Sie sind auf Seite 1von 13

Ein Leben in Fülle

Täglich aus dem Vollen schöpfen

Ein Ratgeber für ein Leben in Fülle, Glück und Leichtigkeit

Quantenheilung spannend erklärt

Autor: Simone Langendörfer

Rednerin, Burn out Expertin, Glücksforscherin

Langendörfer Rednerin, Burn out Expertin, Glücksforscherin Alle Rechte vorbehalten, Esslingen, September 2012

Alle Rechte vorbehalten, Esslingen, September 2012

Self-fulfilling Management®

Inhaltsverzeichnis:

 

Über die Autorin

003

Vorwort

006

Einleitung

008

Kapitel 1

Unsere Ego-Persönlichkeitsstruktur

017

Kapitel 2

Kennen Sie die schlauen Ego-Tricks?

030

Kapitel 3

Das Resonanzgesetz Das Spiegelgesetz

050

Kapitel 4

Ein Leben im Mangel

059

Kapitel 5

Der Paradigmenwechsel – Ein Leben in Fülle

071

Kapitel 6

Wie entwickeln Sie Ihr Fülle- bewusstsein?

091

Kapitel 7

Geldmangel – Geldfülle

099

Kapitel 8

Unsere Beziehungen

108

Kapitel 9

Wie wirkt Self-fulfilling Management®

118

Wertvolle Tipps für´s tägliche Business

132

Wertvolle Tipps für jeden Tag

155

Einige typische Fragen aus meinen Coachings

179

Anhang

Praktische Übungen aus dem

195

Self-fulfilling Management®-

Programm für Sie

Über die Autorin

Über die Autorin Simone Langendörfer ist die bekannte weibliche Glücksforscherin und einzigartige Burn out-Expertin.

Simone Langendörfer ist die bekannte weibliche Glücksforscherin und einzigartige Burn out-Expertin.

Sie ist Inhaberin ihres eigenen Unternehmens SLC – Simone Langendörfer Coaching.

Mit dem innovativen Mentaltraining Self-fulfilling Management® positionierte sie sich als Beraterin in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sie ist die Top-Rednerin für die brandaktuellen Trendthemen „Burn out“ und „Glück“.

Sie coacht und sensibilisiert Führungskräfte, Unternehmer und Mitarbeiter. Die Prävention von Burn out steht dabei im Mittelpunkt.

Simone Langendörfer ist Burn out-Expertin für den Hörfunksender SWR1.

Sie sprach an den Hochschulen Stuttgart und Coburg genauso wie in Mastervorlesungen an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg.

15 Jahre eigene Vertriebspraxis und jahrelange Erfahrung in Einzelcoachings, Seminaren, Workshops und besonders als Top-Speakerin haben Simone Langendörfer zu einer herausragenden Expertin heranreifen lassen.

Seit 2008 wirkt sie mit verschiedenen Koryphäen aktiv in der Glücksforschung mit. Ihre Themen sind psychische Belastungen in der Arbeitswelt und die Bedeutung von Zufriedenheit und Selbstmotivation am Arbeitsplatz.

Darüber hinaus referiert sie über die ökonomische Bedeutung von Glück und über gesamtgesellschaftliche Veränderungen vor und nach Wirtschafts-Krisen.

2009 erfolgte die Aufnahme in das renommierte Rednerportal „Premium Speakers“ mit Sitz in der Schweiz.

Simone Langendörfer war als Glücks-Expertin in der BRIGITTE und schrieb eine eigene Kolumne für GO FEMININ, der europaweit bekannten Internetplattform für moderne Frauen.

Hermann Scherer, Begründer von Unternehmen Erfolg („Von den Besten profitieren“), bezeichnet Simone Langendörfer als „Architektin des Glücks“. „Eine Frau, die den Menschen zeigt, wie sie durch Visionen und Vorstellungskraft, neue Denkweisen und Veränderungen der Architekt des eigenen Lebens und des eigenen Glücks werden können.“

Marianne Mack, Mitglied der Geschäftsleitung des Europaparks Rust, lud Simone Langendörfer im März 2011 als Rednerin ein, um einen kritischen Blick auf die „modernen Leistungssklaven, die sich selbst ausbeuten“ zu werfen.

In zahlreichen Interviews spricht Simone Langendörfer über „die veränderte Gesellschaft nach der Burn out-Epedemie“. Sie nimmt überholte, tradierte Verhaltensmuster von Männern genauso unter die Lupe, wie das destruktive Perfektionsdenken von Frauen.

Hier setzt sie wichtige Impulse für Megatrends. (Badische Zeitung, Südkurier, Stuttgarter Zeitung, Good News, Wissen und Karriere, Stuttgarter Nachrichten, Marketing Club Stuttgart, High Society, Network Karriere, Hochschulradio Stuttgart, Heidelberger Club für Wirtschaft und Kultur)

Veröffentlichungen

„Große Lust auf ganz viel Glück“, Buch 2010

Qualifikation und Praxiserfahrung

1998: Abgeschlossenes Studium zur psychologischen Beraterin.

Seit 2004: Managementtrainerin, Top-Speakerin, Mentalcoach, Burn out-Beraterin mit eigenem Unternehmen SLC – Simone Langendörfer Coaching und eigenem Trainingstool Self-fulfilling Management®. Eigene Webinare für Unternehmen.

Auszug aus der Referenzliste:

- Sparkasse Baden-Baden

- Daimler Protics

- Volksbank Esslingen, Unternehmerforum

- Festool

- Europapark, Rust

- Sparda Bank

- HUK Coburg, Versicherung

- Bayrisches Wirtschaftsministerium

- Bund der Selbständigen, Bayern

- Kreissparkasse Winnenden-Backnang

- Glücksgemeinde Schömberg

- Stadt Fellbach, Oberbürgermeister Palm

- SWR1 Wolfgang Heim

- Verband der Unternehmerinnen, Erfurt

- WHS Immobilien AG, Tübingen

- Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Vorwort

Wollen wir Sklaven sein oder frei? Wollen wir Ego-Pflichten erfüllen oder unserer Bestimmung folgen? Wollen wir krank sein oder gesund? Wollen wir aus unserem Herzen heraus ein Leben in Leichtigkeit und Fülle führen oder wollen wir uns in die Masse der Burn out Bedrohten einreihen, um Tag für Tag zu funktionieren, fremdbestimmt und roboterartig immer neue Probleme zu lösen und Herausforderungen zu bestehen?

Was wollen wir?

Diese Frage habe ich mir vor Jahren gestellt und ich wusste ganz schnell, was ich nicht wollte. Um jedoch herauszufinden, was ich wirklich wollte, musste ich mich selbst auf den Weg machen, denn es nahm mir erst leider und heute Gott sei Dank keiner diese Aufgabe ab.

Unsere Erfolgsgesellschaft produziert täglich neue Gewinner und Verlierer. Scheinbar. So lange wir daran glauben. Kinder, Jugendliche und Erwachsene ziehen täglich hinaus in einen Kampf um Erfolg und Anerkennung, der zu nichts führt.

Doch es geht auch ganz anders. Wir wissen es oft nur nicht. Der Weg zu Erfüllung, Zufriedenheit, Freude und Glück ist gar nicht so schwer und kompliziert, wie wir es uns oft einreden wollen.

Wir brauchen dafür kein monatelanges Training, keine besondere Qualifikation und auch keine spirituelle Ausbildung.

Ihr Weg zu Glück, Lebensfreude und Fülle beginnt genau hier. Jetzt, während Sie mein Vorwort lesen, können Sie sich bewusst dafür entscheiden.

Warum gehen fast alle in unserer Gesellschaft, die erfolgreich sein wollen, diesen gleichen Weg, der sie erschöpft und irgendwann krank macht?

Nur weil wir den anderen Weg nicht sehen, heißt das nicht, dass es ihn nicht gibt!

Ich freue mich, wenn Sie diesen für Sie neuen Weg gehen. Er führt direkt in Ihr Herz, in Ihr wahres, echtes Selbst, das Sie so lange übersehen haben. Es war schon immer da. Es möchte von Ihnen neu entdeckt werden.

Um Sie glücklich zu machen! Ist das nicht herrlich?

Die Welt braucht Menschen, wie Sie!

Ich habe großen Respekt vor Ihnen und wünsche Ihnen alles Gute!

Simone Langendörfer

Einleitung

Wie leben in einem genauen Ablauf von Zeit. Zeit bringt immer Veränderung mit sich. Wir bewegen uns unaufhaltsam scheinbar von einer Vergangenheit in eine Zukunft.

Unser Planet Erde wird scheinbar bestimmt von linearer Zeit, die bestimmte Abläufe vorgibt. Wir sehen Zeiten, in denen die Saat ausgebracht wird, warten eine Zeit des Wachstums ab und gehen nach wiederum einer Zeit an die Ernte. Dies war schon immer so. Die Erde umrundet sich selbst an einem Tag. In einem Jahr umrundet sie einmal die Sonne. Das gesamte Universum weitet sich nach einer Abfolge von scheinbarer Zeit immer weiter aus. Irgendwann wird die Zeit dafür sorgen, dass es uns nicht mehr gibt. Das Universum ist ein Wunderwerk unvorstellbaren Ausmaßes und untrennbar mit uns Menschen verbunden.

Und genauso funktioniert unser Ego. Immer genaue Abläufe, Prägungen, Glaubenssätze und Denkmuster von unserer Stunde null, die durch unsere Geburt gekennzeichnet ist, bis zu unserem Abtreten hier auf Erden folgen wir den Ego-Mechanismen einer Ego Persönlichkeit. Es ist nicht wichtig, ob wir an Reinkarnation, mehrere Leben oder eine unendliche Seelen-Lebens-Kette glauben. Religionen, Kirchen und Dogmen verfolgen eigene Glaubenssätze. Ihnen ist es wichtig, Menschenmassen zu steuern. Dabei kommt es einer Religion immer zugute, wenn man Menschen in einer Opferrolle festhält oder als Sünder deklariert, die in diesem Leben versuchen sollten, einer Strafe eines höchsten Gerichts, einer höchsten Instanz (Gott) zu entkommen. (Er ist und bleibt unsere höchste Autorität. Und darum gilt, was Petrus sagt: "Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen" (Apostelgeschichte 5, 29)).

Im Laufe der Zeit gab es politische Systeme, die sich selbst überholten und auflösten, es gab Kaiser- und Königreiche, die in sich zusammenfielen, Epochen unsäglichen Reichtums und Zeiten der Not. Es gab Kirchen und Religionen, die fanatische Kriege führten und führen. Diktaturen, die im Wahnsinn endeten und enden.

Doch sie alle verbindet eine vorgegebene zeitliche Abfolge und die Grundlage der Ego Persönlichkeit. Ohne Ego Persönlichkeit gibt es keine Kriege, Täter und Opfer. Die von uns definierte Zeit in Vergangenheit und Zukunft gemessen und unsere von unseren Gedanken und unserem Verstand definierte Ego Persönlichkeit schaffen die jeweiligen Realitäten.

Was ist Zeit? Existiert Zeit oder brauchen nur wir Menschen die Zeit, um unsere Orientierung nicht zu verlieren?

Wenn ein Eisberg oder ein riesiger Gletscher in sich zusammen brechen, dann fällt er nach einer definierten Zeit in sich zusammen. Diese Abfolge ist linear definiert. Niemand käme auf die Idee, dass ein Gletscher in kurzer Zeit aus dem Meer nach oben entsteht. Wir sehen den Gletscher vor uns aus dem Meer ragen und uns ist klar, wenn er einbricht, dass er nach einer bestimmten Art und Weise einbricht. In der für uns sichtbaren und wahrnehmbaren Welt passieren die Dinge immer nur in eine zeitliche Richtung.

Doch es existiert neben der von uns erfassten Zeit noch eine andere Zeit, die sich unserem Verstand entzieht.

Auf atomarer und molekularer Ebene gelten andere Regeln. Wissenschaftliche Ergebnisse aus intensiven mikroskopischen Untersuchungen der kleinsten Bausteine unserer Welt weisen alle auf denselben Umstand hin:

Sie zeigen eindeutig, dass alles was passiert, genauso gut auch umgekehrt passieren kann. Dies ist für Physiker, Kosmologen, Astronomen und Philosophen eine Herausforderung. Jedoch auch für uns!

Der Zeitpfeil transportiert uns vom Heute ins Morgen. Er sorgt dafür, dass nichts gleich bleibt. Das Altern ist ein Teil der Welt. Es braucht Zeit, um aus der Materie Leben zu erschaffen. Zeitstrukturen funktionieren nur in genau geordneten Richtungen. Geordnete Strukturen wandeln sich von der Ordnung zur Unordnung. Das Universum ist genau so aufgebaut. Verfall und Zerstörung sind unausweichliche Zeichen der Zeit.

Der Mensch ist ein Teil des Universums. Ebenso, wie Sterne, Planeten und Galaxien. Und er kann seinen Horizont erweitern und über seine Rolle im Universum nachdenken.

Diese Verantwortung darüber ist das kostbarste, was wir haben.

Warum sollte es demnach nicht auch möglich sein, dass die seit Jahrtausenden gelebte Ego Persönlichkeit, die überwiegend im Außen agiert, Probleme und Konflikte erschafft, sich über Schuld, Angst und Aggression definiert, von einem anderen Sein abgelöst wird, das auch

schon immer existierte, jedoch von den Menschen in ihrer Ego Prägung nicht wahrgenommenen werden konnte? (Außer von einigen „Erleuchteten“, Ki-Meistern, Heilern, Naturvölkern, Hellsichtigen, Schamanen, Hexen, Aborigines, Buddhas und so weiter, die uns schon immer davon berichteten, von der Masse der Menschen jedoch als Spinner, esoterische Exoten und spirituelle Minderheit in eine Ecke gestellt, verfolgt und verspottet wurden).

Der Mensch gilt als das außergewöhnlichste Lebewesen auf diesem Planeten, sogar als „Krönung der Schöpfung“. Diese exponierte Stellung sollte er demnach mit viel Verantwortung leben. Doch von Ego Mechanismen geprägt und gefangen, schrieb er eine Geschichte von Ego Emotionen getriebenem Verhalten und eng begrenztem Verstandesdenken. Demnach hinterließ der Mensch eine Spur der Zerstörung, Vernichtung, des immer wiederkehrenden Neuaufbaus, weiterer Entwicklung und des Neubeginns der Kulturen und Epochen. Statusdenken, Machtstrukturen, Besitz und Trennung von innen und außen kennzeichnen das Egodenken durch die letzen Jahrtausende.

Heute leben wir in einer Zeit der Industrienationen, Schwellen- und Entwicklungsländern. Die Entwicklungsländer wollen an unserem materiellen Reichtum teilhaben. Die Industrienationen tragen hierbei die Verantwortung, dass sich alte Fehler in der industriellen Entwicklung nicht wiederholen, um einer erneuten Schädigung der Umwelt vorzubeugen.

Industrienationen mit ihren hohen wissenschaftlichen und technischen Standards setzen die Benchmark für Fortschritt, Wachstum und Entwicklung.

Ich möchte in meinem neuen Buch darauf hinweisen, dass zukünftige Entwicklung und Wachstum nur im Einklang von Innen und Außen möglich sein wird.

In Zeiten von epidemischen Ausmaßen psychosomatischer Erkrankungen der Menschen an Burn out, Depressionen, Angstneurosen und Panikattacken möchte ich zeigen, dass Fortschritt auch bedeutet, die eigene Ego Persönlichkeit zu reflektieren und zu hinterfragen.

Dazu sind wir alle aufgefordert.

Technik und Wissenschaft sollten unser Leben erleichtern. Nun sind wir an einem Punkt angekommen, wo die Technik über unser Leben, unseren Alltag bestimmt.

Emails, Smartphones, Blackberrys, Laptops, Ipads und vieles mehr versetzen uns in einen ständigen Standby-Modus. Nach Möglichkeit sollten wir immer erreichbar sein. Den Luxus der Unerreichbarkeit getrauen sich viele, je nach Hierarchiestand oder

beruflicher Position nicht mehr oder müssen ihn in einer Burn out Klinik erst wieder mühsam trainieren.

Wir leben zwar in einer Welt mit viel Luxus und Annehmlichkeiten, doch auch eine zunehmende Orientierungslosigkeit, Deregulierung, Diskontinuität, Überreizung und innere Unruhe zeigt, dass wir in einer Zeit des Wandels angekommen sind.

Viele Menschen verlieren dabei den Überblick für Wichtiges und Wesentliches.

Die aktuellen Statistiken und Zahlen von Umfragen der Weltgesundheitsorganisation, der Krankenkassen, Berufsverbände, Gewerkschaften und Bildungsinstitutionen, gemeinsam mit den Medien, die dieses Thema keinen Monat aus den Augen lassen, sprechen eine deutliche Sprache.

Dass wir in einer Zeit der Transformation angekommen sind, zeigen die folgenden Veröffentlichungen:

Die EU-Nachhaltigkeits-Strategie (2001) fordert:

• die Verbesserung der Lebensqualität für heutige und zukünftige Generationen

• Klimawandel und saubere Energie

• Nachhaltige Verkehrsentwicklung

• Schutz der natürlichen Ressourcen

• die Besteuerung von Ressourcen- und Energiekonsum statt Arbeit

Der Harvard Business Review (Dezember 2007) weist darauf hin, dass:

• Zwischenmenschliche Beziehungen immer mehr leiden

• Ein Mehr an Gütern kein Mehr an Zufriedenheit bringt

• Mit steigendem Einkommen die Ansprüche steigen

• Das reine Streben nach Wachstum keinen Sinn macht

• SHARED VALUE als zentrale Unternehmens-Strategie (wirtschaftliche und gesellschaftliche Ziele) in den Fokus gerückt werden muss

Lassen Sie mich an dieser Stelle den Irischen Dramatiker George Bernhard Shaw (* 26. Juli 1856 in Dublin † 2. November 1950 in Ayot Saint Lawrence, England) zitieren:

"Ökonomie ist die Kunst, das Beste aus unserem Leben zu machen."

„Es geht nicht um Einkommensmaximierung, sondern um die Maximierung des menschlichen Glücks, der Zufriedenheit, der Lebensqualität oder noch wissenschaftlicher ausgedrückt, des subjektiven Wohlbefindens.“

Und Richard A. Easterlin, ( *1926 im US-Staat New Jersey) der Begründer der modernen Glücksforschung an der University of Southern California veröffentlichte 1974 sein Easterlin-Paradoxon:

„Wachsendes Einkommen macht den Einzelnen auf lange Sicht nicht glücklicher – Über das persönliche Glück entscheidet der relative Wohlstand.“

Und:

Das Verhältnis von Geld und Glück ist nicht linear. (Wer 200.000 Euro im Jahr verdient ist nicht zehn mal glücklicher, als der, der 20.000 Euro verdient)

Jeder Mensch hat sein persönliches Glückslevel (psychologisches Immunsystem)

67% der Multimillionäre bezeichnen sich als glücklich. 62% der Durchschnittsverdiener auch.

Demnach existiert nach Easterlin ein abnehmender Glücksnutzen.

Für mich ist der massenhafte Anstieg der Burn out Neuerkrankungen jedes Jahr ein Aufschrei der menschlichen Seelen, die uns zurufen wollen: „Stop! Schaut mal hin, was ihr da macht! Ihr seid alle in die falsche Richtung unterwegs. Noch mehr Wachstum geht nicht! Ihr zerstört alles. Eure Ressourcen, euren Planeten und am Ende euch selbst!“

Doch leider sind die meisten Menschen noch immer in ihrer Ego Persönlichkeit so gefangen, dass sie lieber Tabletten schlucken, Alkohol trinken, verdrängen und ihren Süchten verfallen, bis es kein Zurück mehr gibt.

Unabhängig von Qualifizierung und beruflicher Stellung schleicht sich die Burn out Bedrohung durch Büros, Wohnzimmer, Schulen und Universitäten.

Burn out führt durch immerwährende Überforderung, zu wenig Entspannungsphasen im Alltag, ständig zunehmendem Leistungs-, Zeit- und Konkurrenzdruck in globalen Hochleistungsgefügen zu immer mehr krankheitsbedingten Ausfällen von High Potentials in den Unternehmen.

Zu hohe eigene Erwartungen und Ansprüche gepaart mit Erwartungshaltungen der Umwelt, einem zerstörerischen Perfektionsdenken und einem überall Dabei- sein- wollen bringen immer mehr Menschen an ihre Grenzen.

Unzählige Unternehmer, Hausfrauen, Schüler, Ärzte, Führungskräfte, Mitarbeiter im Vertrieb und Innendienst, Polizei, Sportler und Politiker, Vorstände und Manager hängen in der Burn out Spirale fest.

Hausärzte sind aufgrund der facettenreichen Erscheinungsformen von Burn out vollkommen überfordert. Nicht umsonst spricht man von einem Syndrom: Herz-Kreislauf-Störungen, Stressbedingte Symptome, Verdauungsprobleme, Hörstürze und Tinnitus, Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Angsterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Depersonalisierungen, Charakterveränderungen und Rückzug auf sich selbst, Konzentrationsstörungen, Gedächtnislücken, usw. können ein Burn out kennzeichnen. Meistens treten einige Symptome in Kombination auf.

Der Weg in ein Burn out kann Monate und sogar Jahre dauern. Schließlich sind intelligente Menschen sehr gute „Verdränger“, die die Augen vor der Realität verschließen und sich ängstlich im eigenen Hamsterrad verstecken. Wer möchte in einer Erfolgs- und Leistungsgesellschaft schon als Versager, Verlierer und Weichei gelten?

Ob Schüler, Hausfrau, berufstätige Frau oder Mann, Manager oder Selbständige und Freiberufler – sie alle vereint das Streben nach noch mehr:

Noch mehr Leistung, noch bessere Ergebnisse, noch mehr Wachstum, Annehmlichkeiten und Luxus.

In meinem Buch möchte ich Sie aufrütteln, um erst gar nicht in die Burn out Falle zu kommen. Denn eine vollständige Gesundung von Burn out kann wiederum Monate und Jahre dauern, sofern sie überhaupt vollständig möglich ist.

Durch eine frühzeitige Reflexion und ein Hinterfragen unserer Ego Persönlichkeit erübrigt sich ein Burn out.

Denn erst die Mechanismen einer Ego Struktur können ein Burn out überhaupt entstehen und wachsen lassen.

Der Ursprung von Burn out ist das ständige Handeln im Außen und die Vernachlässigung der inneren Entwicklung.

Also lassen Sie uns den Paradigmenwechsel beginnen! Als Glücksmanager überspringen Sie die Burn out Falle!

Sie sind wach in jedem Moment, treffen immer wieder Ihre eigene Wahl und entscheiden sich für Ihre innere Freiheit, Ihre Kreativität, Ihr Glück und Ihre Lebensqualität.

Ein Leben in Fülle und Leichtigkeit ist machbar!

Sie sind der Manager Ihres Glücks und Ihres Erfolgs.

Ich zeige Ihnen den Weg dorthin, doch gehen sollten Sie ihn schon selbst! Mit Self-fulfilling Management® ist dieser Weg spannend und erlebnisreich. Sie lernen sich selbst jeden Tag neu kennen. Sie werden Potentiale in sich frei legen, von denen Sie heute noch gar nicht wissen, dass es sie gibt.

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen viel Freude in Ihrem neuen Leben als Glücksmanager!

Schon heute gratuliere ich Ihnen zu Ihrem Mut und Ihrer Weitsicht! Denn es sind nicht viele, die sich auf den Weg machen. Und doch werden es immer mehr!

Sie gehören zu den Pionieren und zu den wirklichen Gewinnern. Denn die eigene Ego Persönlichkeit in die Schranken zu verweisen und seine eigene Erfüllung zu leben, ist die wahre Aufgabe, warum wir hier sind.

Beginnen Sie Ihr Leben aus Ihrem Herzen, aus Ihrem wahren Selbst noch heute! Lassen Sie sich von kleinen Rückschritten und scheinbaren Misserfolgen nicht aus der Bahn werfen.

Alles braucht seine Zeit.

Doch Ihr Mut, Ihr kontinuierlicher Wille zu einer individuellen Persönlichkeitsentwicklung und die Möglichkeiten von Self-fulfilling Management® werden Sie jeden Tag unterstützen und nach vorne bringen.

Viel Erfolg dabei!

Simone Langendörfer