Sie sind auf Seite 1von 8

Inhaltsverzeichnis

1 Management Summary Seite

2 Geschäftsphilosophie Seite
2.1 Ethische Grundwerte Seite
2.1.1 Verantwortungsbewusstsein Seite
2.1.2 Fairness Seite
2.1.3 Transparenz Seite
2.2 Leistungsbezogene Grundwerte Seite
2.2.1 Verantwortung Seite
2.2.2 Service Seite
2.2.3 Höchstleistung Seite
2.2.4 Teamwork Seite
2.2.5 Engagement Seite
2.2.6 Kontinuierlicher Veränderungsprozess (KVP) Seite

3 Unternehmung Seite
3.1 Rechtsform Seite
3.2 Verwaltungsrat Seite
3.3 Organisation Seite

4 Produkt, Dienstleistung Seite


4.1 Marktleistung Seite
4.2 Kundennutzen Seite
4.3 Abnehmer, Mittler Seite
4.4 Stärken - / Schwächenanalyse, Vor- und Nachteile zu
Konkurrenzprodukte Seite
4.5 Preisliste Seite

5 Markt Seite
5.1 Der Gesamtmarkt Seite
5.1.1 Zielkundengruppe Seite
5.1.2 Absatzkanäle Seite
5.2 Eigene Marktstellung Seite
5.2.1 Markttrends Seite 5.2.2
Eintrittsbarrieren Seite
5.3 Marktbeurteilung, Marktforschung Seite

6 Marketing Umsetzung am Markt Seite


6.1 Marktübersicht Seite
6.2 Markleistung Seite
6.3 Marktpotenzial Seite
6.4 Hauptkundengruppen Seite
6.4.1 Demographische Daten Seite
6.4.2 Sozioökonomische Daten Seite
6.4.3 Psychografische Daten Seite
6.4.4 Medienkonsum Seite
6.4.5 Kaufkraft Seite

6.4.6 Zielkundengruppe Seite


6.5 Konkurrenzanalyse Seite
6.5.1 Marktanteil Seite
6.6 Stärken / Schwächen Seite
6.7 Kontrahierungs - Mix Seite
6.7.1 Kurzfristige Kundengewinnung Seite
6.7.2 Langfristige Kundengewinnung Seite
7 Werbung Seite
7.1 Werbekonzept Seite
7.1.1 Zielsetzung Seite
7.1.2 Kommunikations-Mix Seite
7.1.3 Preisstrategie Seite
7.1.4 Promotionsmaterial Seite
7.1.5 POS-Material Seite
7.2 Merchandising Seite
7.2.1 Zusatzverkäufe Seite
7.2.2 Werbekosten Seite
7.2.3 Massnahmenübersicht Seite

8 Standort Logistik Seite


8.1 Standort Seite
8.1.1 Vor - und Nachteile des Standortes Seite
8.1.2 Eintrittsbarrieren Seite
8.1.3 Geschäfts- und Nebendomizile Seite
8.1.4 Miete / eigene Liegenschaft Seite
8.2 Logistik / Administration Seite
8.2.1 Räumlichkeiten Seite
8.2.2 Organisation Backoffice Seite

9 Produktion Beschaffung Seite


9.1 Produktionsmittel Seite
9.2 Produktionsverfahren Seite
9.3 Know - how Seite
9.4 Warenherkunft Seite
9.5 Lieferanten Seite

10 Management / Organisation

Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegt im Import von Textilien im


Unterwäschebereich für Damen wie Herren. Das Unternehmen zeichnet sich durch die
Fähigkeit aus, mit den Kunden in Kontakt zu treten und dieser für die Potenziale Textilien von
Intimissimi zu begeistern bzw. daraus neue Absatzmärkte in der Schweiz zu generieren. Auf
diese Kompetenzen werden sich die Gesellschafter in der Gründungsphase konzentrieren.

10.1 Rechtsform Seite

Besteht gemäss den vorliegenden Statuten auf unbestimmte Zeit eine Gesellschaft mit
beschränkter Haftung nach den Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts.
Der Sitz der Gesellschaft ist in Zürich.

10.2 Zweck Seite

Die Gesellschaft bezweckt den Betrieb eines im Import von Textilien im Unterwäschebereich
für Damen wie Herren.

Die Gesellschaft kann im Inland Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen


Unternehmen im Inland beteiligen, Vertretungen übernehmen sowie alle Geschäfte eingehen
und Verträge abschliessen, die geeignet sein können, den Zweck der Gesellschaft zu
fördern, oder die direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehen. Sie kann auch
Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und
Bürgschaften für Tochtergesellschaften und Dritte eingehen. Sie verzichtet auf den direkten
oder indirekten Erwerb von Grundstücken.

10.3 Stammkapital Seite

Das Stammkapital von 20‘000 Fr. wird bar eingebracht. Es wird zum Teil für die erste
Investitionsgüter benötigt, die dem Unternehmen als Anlagevermögen zur Verfügung stehen.
Der nicht sofort benötigte Teil ist Liquiditätsreserve.

10.4 Bekanntmachungen Seite

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Schweizerischen Handelsamtsblatt


(SHAB), dem Publikationsorgan der Gesellschaft.

Mitteilungen der Gesellschaft, namentlich die Einladung zur Gesellschafterversammlung


oder die Aufforderung zur schriftlichen Abstimmung, erfolgen brieflich.

10.5 Verwaltungsrat Seite

Verwaltungsrat

Präsident: Patrick Thole (Mitgründer und Investor)


Mitglied: Marcus Hahn (Mitgründer und Investor)
Mitglied: Curdin Decasper (Mitgründer und Investor)
Mitglied: Gunnar Pasold (Mitgründer und Investor)
Mitglied: Reto Spirgi (Mitgründer und Investor)
Mitglied: Marcel Hammer (Mitgründer und Investor)

Berufliche Werdegänge siehe Anhang (2).

10.6 Revision Seite

Externe Berater

Als Revisionsstelle amtet die Revisions-Treuhand AG, Zürich.


Die Geschäftsleitung wird zudem durch das Anwaltsbüro Derungs & Partner in Zürich und
das Marketingbüro Zehnhäuser & Sohn in Uster beraten.

10.7 Organigramm Seite

Organigramm Intimissimi Schweiz GmbH


10.8 Organisation Seite
10.9 Lebensläufe Seite

Siehe Anhang 2

11 Personal

11.1 Personalpolitik Seite


Die berufliche Tätigkeit ist ein Teil unseres Lebens. Natürlich ist die Arbeit zuerst mal eine
Notwendigkeit. Aber nicht nur. Sie kann auch Lebensfreude erzeugen, das Selbstwertgefühl
steigern, uns in unserer persönlichen Entwicklung weiterbringen. Sie fordert uns auch! Und
sorgt genau dadurch für Befriedigung. Arbeit ist genau so wichtig wie das Privatleben. Und
Sinn gebend im Alltag.
Umso wichtiger deshalb, dass wir uns bei der Arbeit auch wohl fühlen. Gerne dazu antreten.
Motiviert sind für erstklassige und kreative Leistungen. Voraussetzung dafür ist, was man
gemeinhin als «gutes Klima am Arbeitsplatz» bezeichnet.
Dieses Klima allerdings «gibt es» nicht einfach. Man muss es sich schaffen. Selber seinen
Teil dazu beitragen: Sowohl als Mitarbeiter wie als Vorgesetzter. Hier sind alle (auf)gefordert.
Wer am selben Strick und in dieselbe Richtung ziehen will, muss sich über das Ziel und den
Weg einig sein.
Bei Intimissimi versuchen wir genau das: Eine Einheit zu bilden, die bei der Arbeit dasselbe
will und meint. Deshalb auch unsere sechs Kriterien. Alles zusammen ist wie eine reissfeste
Richtschnur dafür, wie wir miteinander umgehen – als gemeinsamer Beitrag zum
Unternehmenserfolg und zur Verstärkung unserer Identität gegenüber unseren Kunden.

11.2 Leidbild Seite


Der Kunde im Mittelpunkt
Wir stellen den Kunden in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten

Überall führend
Wir wollen in unseren Tätigkeitsbereich führend sein

Identifikation mit den 6 Kriterien


Wir identifizieren uns mit den 6 Kriterien

Team-Kultur
Wir prägen unsere Unternehmenskultur im Team

Zukunftssicherung durch Leistung


Wir sichern die Zukunft von Intimissimi Schweiz GmbH durch
unsere Leistung

11.3 Unsere sechs Kriterien Seite


Sinn für Kunden
• sucht den Kontakt zum Kunden und geht auf dessen
Bedürfnisse ein
• übernimmt Verantwortung im Team zum Nutzen der
Kunden
• legt Wert auf ein gepflegtes Erscheinen
Sinn für Menschen
• respektiert die Mitmenschen
• anerkennt und schätzt den Einsatz, die Leistung sowie
die Arbeit anderer
• kann kommunizieren und ist teamfähig
Sinn für Produkt
• hat Freude und Interesse an der Arbeit
• strebt nach hoher Fachkompetenz
• identifiziert sich mit den Zielen, Produkten und
Leistungen im Tätigkeitsbereich
Sinn für Qualität
• setzt die übernommenen Aufgaben sorgfältig um
• setzt Prioritäten und führt Arbeiten zu Ende
• beeinflusst die Qualität positiv
Entwicklungsfähigkeit
• ist offen für Veränderungen
• engagiert sich für die persönliche Weiterbildung
• unterstützt und fördert die Entwicklung seines Teams
sowie des Unternehmens
Ausgeglichenheit
• ist in seinen Leistungen konstant und zuverlässig
• ist zuversichtlich, belastbar und konfliktfähig
• hat das Vertrauen des Teams

11.4 Beurteilung Seite

Wir unterstützen die Umsetzung der Personalpolitik durch ein aktives Controlling. Wichtige
Elemente sind vor allem die Messung bzw. die Erhöhung der Produktivität, das Durchführen
von Mitarbeitendenumfragen, Führungsfeedback sowie das Umsetzen der daraus
resultierenden Verbesserungsmassnahmen. Weiter überprüfen wir die Attraktivität auf den für
uns relevanten Arbeitsmärkten und halten die Fluktuation tief. Aus den Austrittsinterviews
lernen wir für die Zukunft.

11.5 Weiterbildung Seite


Das Aus- und Weiterbildungscontrolling dient zur qualitativen und quantitativen Messung der
geleisteten Entwicklungsaktivitäten. Im Verlauf des Berufslebens stehen zahlreiche
Möglichkeiten zu Personalentwicklung zur Verfügung. Intimissimi Schweiz unterstützt ihre
Mitarbeitenden über den gesamten Wertschöpfungsprozess der Personalentwicklung.

along the job


Laufbahnplanung
Nachfolgeplanung

into the job out of the job

Berufsausbildung Ruhestandsvorbereitung
Trainee Programm Outplacement
Einarbeitung

near the job


Lernplattform intern/extern
Mitwirkung in Projekten

Off the job


Externe Ausbildung
Fach- und Führungskräfteausbildung intern
Intimissimi Schweiz GmbH

Die berufliche Weiterbildung muss vor allem im Interesse und in der Eigenverantwortung der
Mitarbeitende liegen. Nur der eigen Wille zur Weiterentwicklung und zum kontinuierlichen
Lernen schafft die Grundlage für erfolgreiche Entwicklungsmassnahmen.

11.7 Personalrekrutierung Seite

Die Bewerber/innen werden nach einer sorgfältiger Überprüfung der Bewerbungsunterlagen


rekrutiert.

11.6 Entlöhnungspolitik Seite

Wir streben eine leistungsorientierte Entlöhnung auf allen hierarchischen Stufen an.
Dies bildet die Grundlage für die jährliche Lohnpolitik. Dazu führen wir regelmässige
Vergleiche mit der Konkurrenz durch.

12 Risikoanalyse Seite
12.1 Externe Risiken Seite
12.2 Interne Risiken Seite

13 Finanzen Seite
13.1 Investitionen Seite
13.2 Absatz Seite
13.3 Liquidität Seite
13.4 Kapital Seite
13.5 Plan Bilanz Seite
13.6 Planerfolgsrechnung Seite
13.7 Geldflussrechnung Seite
13.8 Kennzahlen Seite
2. Teil Anhang