Sie sind auf Seite 1von 8

Gotthold Ephraim Lessing

Gliederung
Kindheit und Jugend Studium Berlin und Breslau Bibliothekar in Wolfenbttel Fragmentenstreit Quellen

Kindheit und Jugend


*22. Januar 1729 in Kamenz Zweites von zwlf Kindern Pastorenfamilie Schulbesuch in Kamenz und Meien

Studium
Ab 1746 Theologie- und Medizinstudium in Leipzig 1748 abgebrochen 1748 1751 Berlin 1751 Wittenberg 1752 Promotion zum Magister der Philosophie

Berlin und Breslau


1752 Rckkehr nach Berlin freier Schriftsteller 1753 bis 1756 Verffentlichung von Schriften 1761 bis 1765 als Sekretr in Breslau 1765 erneute Rckkehr nach Berlin 1767 Minna von Barnhelm

Bibliothekar in Wolfenbttel
Ab 1769 Bibliothekar in Wolfenbttel 1771 Emilia Galotti 1774 bis 1778 Fragmente eines Ungenannten 1776 Hochzeit mit Eva Knig 1777 Tod des neugeborenen Sohnes und der Frau

1778 Nathan der Weise


15. Februar 1781 Tod in Braunschweig

Fragmentenstreit
Johann Melchior Goeze Zwei Seiten: Goeze: Machtinteresse von Staat und Kirche Lessing: kritischer Gebrauch der Vernunft Anti- Goeze- Schriften Verbot weiterer Schriften 1778 Verarbeitung des Themas Toleranz in Nathan der Weise

Quellen
http://www.lessing-gotthold-ephraim.de/ http://www.xlibris.de/Autoren/Lessing http://de.wikipedia.org/wiki/Gotthold_Ephraim_Lessing