P. 1
Orchideen Vermehren

Orchideen Vermehren

5.0

|Views: 3,100|Likes:
Veröffentlicht vonOrchideen Flüsterer
Orchideen vermehren mit dem Orchiden Flüsterer Der Orchideen Flüsterer gibt Pflegetipps für Orchideenliebhaber, auch wenn sie keinen grünen Daumen haben. Sie finden alle Orchideen Pflege Tipps auch auf orchideenfluesterer.de Allgemeines Vermehren durch Kindl Vermehren durch Teilung Vermehren durch Kopfstecklinge
Orchideen vermehren mit dem Orchiden Flüsterer Der Orchideen Flüsterer gibt Pflegetipps für Orchideenliebhaber, auch wenn sie keinen grünen Daumen haben. Sie finden alle Orchideen Pflege Tipps auch auf orchideenfluesterer.de Allgemeines Vermehren durch Kindl Vermehren durch Teilung Vermehren durch Kopfstecklinge

More info:

Published by: Orchideen Flüsterer on Dec 16, 2012
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

09/29/2014

pdf

text

original

Orchideen Flüsterer

Orchideen vermehren

Vermehren  durch  Kindl   Vermehren  durch  Kopfsteckling   Vermehren  durch  Teilung  

orchideen-­‐fluesterer.de  

Orchideen Flüsterer

Der  Orchideen  Flüsterer   gibt  Pflege?pps  für   Orchideenliebhaber,   auch  wenn  sie  keinen   grünen  Daumen  haben.       Sie  finden  alle   Orchideen  Pflege  Tipps   auch  auf   orchideen-­‐fluesterer.de.        

2  

Orchideen vermehren

Allgemeines                       Vermehren  durch  Kindl           Vermehren  durch  Teilung         Vermehren  durch  Kopfstecklinge            

       

       

       

 4          5    7    8  

3  

Orchideen vermehren

Allgemeines

Genera?ves  und  vegeta?ves  Vermehren   !   Orchideen  vermehren  können  Sie  grundlegend  auf   zwei  verschiedene  Art  und  Weisen.  Eine  Methode   wäre  eine  Samengewinnung  durch  Blütenbestäubung,   die  sogenannte  genera?ve  Vermehrung.  Diese   Methode  ist  jedoch  recht  schwer.       !   Sie  können  Ihre  Orchideen  auch  durch  Teilung   vermehren.  Wenn  Ihre  Orchidee  zufällig  umgetopW   werden  soll  können  Sie  diese  Situa?on  gut  für  eine   Teilung  ausnutzen.   !   Monopodial:  Eine  senkrechte  Sprossachse,  an  dessem   Zentrum  sich  zweizeilig  (rechts  und  links)  neue  Blä[er   bilden  (z.B.:  Phalaenopsis  oder  Vanda).     !   Sympodial:  Diese  Ga[ung  besitzt  knollige  Sproßteile   (Bulben  und  Pseudobulben),  in  denen  Wasser   gespeichert  wird.  Die  Wurzeln  wachsen  waagerecht,   wobei  sich  immer  wieder  neue  Pseudobulben  bilden   (z.B.:  Ca[leya,  Dendrobium  oder  Cymbidium).  
4  

Orchideen vermehren

Vermehren durch Kindl
Voraussetzungen  für  Kindel   !   Bei  Monopodialen  Orchideen  können  Sie  auch  durch   einen  Kindel  vermehren.  Bei  der  Ga[ung   Phalaenopsis  können  sich  an  der  Rispe  (S?el)  neue   Pflänzchen  mit  Blä[ern  und  Wurzeln  bilden.       !   Es  ist  jedoch  etwas  Geduld  gefordert,  denn  das  neue   Pflänzchen  sollte  mindestens  2-­‐3  Blä[er  gebildet   haben.  Die  Wurzeln  sollten  ca.  10  Zen?meter  lang   sein  bevor  Sie  ein  Kindel  abschneiden  sollten.     Abschneiden  des  Kindels   !   Ist  das  neue  Pflänzchen  groß  genug  können  Sie  es   etwas  unterhalb  der  Rispe  abschneiden.  Sollte  das   Pflänzchen  noch  nicht  ausreichend  Wurzeln  besitzen,   empfiehlt  es  sich  etwas  feuchtes  Moos  am  unteren   Ende  anzubinden.   !   Wenn  es  Ihnen  gefällt  können  Sie  es  auch  dran  lassen.   Wenn  das  Kindel  selbst  blüht  sieht  das  sehr  hübsch   aus.  Besprühen  Sie  die  Wurzeln  des  Kindels  ca.  1  mal   die  Woche  zusätzlich  zum  normen  Gießen.    
5  

Orchideen vermehren

Vermehren durch Kindl
 Auch  darüber  wird  das  Kindel  versorgt.   Tipp:  Benutzen  Sie  immer  desinfiziertes   Schneidewerkzeug  und  streichen  Sie  beschni[ene   Flächen  mit  Ak?vkohlepulver  ein,  um  eine  Infek?on  zu   vermeiden.           Eintopfen   !   Das  kleine  Pflänzchen  sollte  in  einen  kleinen  Topf   gepflanzt  werden.  Das  Pflänzchen  sollte  nur  morgens   gegossen  werden,  um  eine  Nässe  in  der  Nacht  zu   vermeiden.  Desweiteren  braucht  es  einen  warmen   Platz.       Kein  Kindel?   !   Für  Phalaenopsis  Orchideen  gibt  es  eine  sogenannte   Keiki  Paste,  die  das  Wachstum  eines  Kindels  fördern   soll.  Dazu  wird  die  Paste  nach  der  entsprechenden   Anleitung  aufgetragen.  In  der  Regel  wird  die  Paste   dann  alle  3-­‐4  Tage  auf  ein  Auge  der  Rispe   6   aufgetragen.    

Orchideen vermehren

Vermehren durch Teilung
!   Die  Teilung  einer  Orchidee  eignet  sich  am  besten  bei   sympodialen  Ga[ungen  (z.B.  Ca[leya,  Dendrobium   oder  Cymbidium).  Als  erstes  befreien  Sie  die  Orchidee   vom  Substrat.       !   Teilen  Sie  die  Orchidee  vorsich?g  in  ungefähr  zwei   gleich  große  Teile.  Nun  topfen  Sie  die  beiden  Teile   separat  mit  frischen  Substrat  in  neue  Töpfe  ein.    

        !   Tipp:      Bevor  Sie  die  Orchidee  teilen  und  umtopfen,  können   Sie  verstorbene  Blä[er  und  Wurzeln  enfernen.   Benutzen  Sie  immer  desinfiziertes  Schneidewerkzeug   und  streichen  Sie  beschni[ene  Flächen  mit  Ak?v-­‐ Kohlepulver  ein,  um  eine  Infek?on  zu  verhindern.   7        

Orchideen vermehren

Vermehren durch Kopfstecklinge
Monopodiale  Orchideen   !   Monopodiale  Orchideen  eignen  sich  besonders  gut   für  eine  Vermehrung  durch  Kopfstecklinge.  Dabei   können  sich  bei  kle[ernden  Arten  (z.B.  Epidendrum   oder  Vanda)  im  oberen  Dri[el  der  Pflanze  LuWwurzeln   bilden.                 Orchidee  Kopfsteckling  abschneiden   !   Sobald  die  Wurzeln  von  dem  Kopfsteckling  einige   Zen?meter  lang  sind  kann  man  unterhalb  der   LuWwurzeln  den  oberen  Pflanzenteil  abschneiden   (Siehe  Bild),  und  neu  einpflanzen.  Achten  Sie  darauf,   das  alle  LuWwurzeln  von  Substrat  bedeckt  sind.       8    

Orchideen vermehren

Vermehren durch Kopfstecklinge
!   Tipp:  Benutzen  Sie  immer  desinfiziertes   Schneidewerkzeug  und  streichen  Sie  beschni[ene   Flächen  mit  Ak?vkohlepulver  ein,  um  eine  Infek?on  zu   verhindern.   Kopfsteckling  einpflanzen   !   Nachdem  Sie  den  Kopfsteckling  (Orchideen  Ableger)   von  der  Hauptpflanze  getrennt  haben,  müssen  Sie  die   neue  Pflanze  in  einen  neuen  Topf  pflanzen.     !   Dazu  können  Sie  z.B.  die  Anleitung  “ Orchideen  umtopfen”  verwenden.  Anfangs  reicht  ein   sehr  kleiner  Topf  und  ein  wenig  vorher  aufgeweichtes   Moos.      

9  

Haben  Sie  noch  Fragen?   Besuchen  Sie  einfach  …    
h[p://orchideen-­‐fluesterer.de  

…  und  lernen  Sie  das  wich?gste  über  Orchideen   Krankheiten,  Vermehrung,  Umtopfung  und  die   Besonderheiten  verschiedene  Orchideen  Arten.  
10  

Copyright  ©  2012,  Alle  Rechte  vorbehalten.     Impressum     Flooris  GmbH     Bamberger  Str.  10   96172  Mühlhausen     info@flooris.de     Vertreten  durch:  Lothar  Scharf  

11  

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->