Sie sind auf Seite 1von 1

Aller Umarmungen ist Ende, da der Arm nicht reicht, am Ewigen zu rhren.

Aller Lippen fammendstes Erkennen erblindet jenseits der Laute Ein Stein und noch einer versinkt auf dem Grunde in der Farbe des Vergessens, Wasser, Wellen, Himmel darauf keimt bitter-s berm Verlangen himmelhoch, das Flackern der ste. Ernsten Gebrden blauen Palste auf den Fluchtlinien der Feuerzangen. Auer sich die Minuten: jenseits der Stimme Funkenschlag. Jenseits jeder Hand: das Tasten, silben-hell, leicht: der Reiz vor allen Banden. Es lasten schon wieder Sterne auf jedem Tag. Es bleibt: vom Brot den Brandgeruch zu erhaschen, in schwerem Tuch geduldig den Leib zu bergen und vom Vergessen nichts zu essen. 21.11.96