Sie sind auf Seite 1von 2

Infos (Gefahren) ber Leitungswasser

1 . Es fhrt zu Nierensteinen, Gallensteinen und kann durch all die o.g. chemischen Gifte und Substanzen auf Dauer zu einem vergrerten Herzen beitragen. 2 . Hartes Wasser (Leitungswasser) umschliet die Zellen das Wasser wird zurckgehalten und es entsteht bergewicht. 3 . Hartes Wasser (Leitungswasser) umschliet jede Zelle mit einem Film Sauerstoff wird blockiert es entsteht Krebs. 4 . Zellen, die Insulin produzieren, werden mit anorganischen Mineralien blockiert es entsteht Diabetes. 5. Auf dieselbe Art entsteht auch Tinnitus. 6. Dnne Blutgefe setzen sich mit anorganischen Mineralien zu der Blutdruck steigt Glaukom. 7. Leitungswasser bedeckt die Augenlinse grauer Star lsst gren. 8. Die Lunge verhrtet es entsteht Emphysem. 9. Die Arterien verhrten Arteriosklerose, Venen verhrten Krampfadern sind bereits vorprogrammiert. 10 . Andere Ablagerungen dort, wo Blut langsamer fliet: Gelenke Arthritis, Gicht. 11 . Durch den Konsum von Leitungswasser ist es schwieriger fr den Krper an die Nhrstoffe zu kommen und sie anschlieend zu verwerten. 12 . Weitere Schichten von anorganischen Mineralien lagern sich leichter an es entsteht Verstopfung. 13 . Hartes Wasser (Leitungswasser) transportiert hauptschlich anorganische Mineralien (Mineralien, mit denen der Krper nichts anfangen kann und im Krper ablagert werden). Jeder Normalbrger (der eine deutlich mehr, der andere weniger) trinkt im Durchschnitt etwa 400-600 Glser voller Ablagerungen im Laufe seines Lebens, welche der Krper sich natrlich allesamt merkt und meistens zeigen sich diese Symptome erst mit dem lterwerden ganz klar.