Sie sind auf Seite 1von 2

WIevIel stImmen Werden benötIgt?

Nötig sind etwa 7.000 JA-Stimmen aus dem Stadtbezirk II (Rüttenscheid, Bergerhausen, Rellinghausen und Stadtwald).

Es zählt also jede Stimme! Besonders Ihre!

Ich bIn am 3. Februar nIcht da.

Wie bei jeder Wahl können Sie auch am 3. Februar per Briefwahl wählen. Informationen dazu finden Sie auf Ihrem Wahlschein. Mit Ihrem Wahlschein können Sie auch direkt im Wahlamt, Kopstadtplatz 10, 45121 Essen Ihre Stimme abgeben.

Was kostet der bürgerentscheId?

Mindestens 60.000,- €, dazu kommen erhebliche Personalkosten! Diese durch den Starrsinn von SPD, Grünen und Linken verursachten Kosten hätten vermieden oder besser eingesetzt werden können!

und Wenn der bürgerentscheId scheItert?

hIstorIsche Fakten statt IdeologIe

scheItert? hIstorIsche Fakten statt IdeologIe Wird die nötige Anzahl an JA-Stimmen nicht erreicht, werden

Wird die nötige Anzahl an JA-Stimmen nicht erreicht, werden die von-Einem- und die von-Seeckt- Straße in Irmgard- und Ortrudstraße umbenannt. Das verursacht weitere Kosten für die Stadt und die Anwohner.

Aber es geht bei der Entscheidung um mehr als nur um zwei Straßennamen.

Karl von Einem, preußischer General und Kriegsminister, und Hans von Seeckt, Generaloberst und Chef der Obersten Heeresleitung während der Weimarer Republik, waren Monarchisten, so wie auch große Teile der Bevölkerung in der damaligen Zeit.

Man muss diese Menschen aus ihrer Zeit betrachten und nicht mit dem moralischen Zeigefinger von heute. Auch Goethe und Schiller, Luther und Shakespeare z.B. waren Monarchisten, weil ihre Zeit ihnen keine Auswahl ließ.

mehr umbenennungen!

Scheitert der Bürgerentscheid, dann waren dies erst die ersten von vielen Straßenumbenennungen. SPD, Grüne und Linke wollen weitere Straßennamen im gesamten Essener Stadtgebiet ändern. Etwa 90 Straßen und Plätze können dann ebenfalls umbenannt werden, darunter die Moltkestraße, der Bismarckplatz und die Richard-Wagner-Straße.

Wer dennoch für eine Umbenennung der Straßen plädiert, stülpt seine oder die ethischmoralische Einstellung seiner eigenen Zeit über die Geschichte und verfremdet Geschichte in seinem ideologischen Sinne.

Ihre JA-Stimme ist eine Stimme für gelebte Demokratie!

Was passIert beI eInem erFolgreIchen bürgerentscheId?

Die von-Einem- und die von-Seeckt-Straße behalten ihre Namen. Kosten fallen nicht an. Die Anwohner sparen Zeit, Geld und Nerven.

fallen nicht an. Die Anwohner sparen Zeit, Geld und Nerven. Mit Ihrer Stimme für die Beibehaltung

Mit Ihrer Stimme für die Beibehaltung der gewohnten Straßennamen bremsen Sie also auch künftigen Umbenennungswahn.

mIt Ja stImmen!

für die Beibehaltung der gewohnten Straßennamen bremsen Sie also auch künftigen Umbenennungswahn. mIt Ja stImmen!
für die Beibehaltung der gewohnten Straßennamen bremsen Sie also auch künftigen Umbenennungswahn. mIt Ja stImmen!

Warum eIn bürgerentscheId?

SPD, Grüne und Linkspartei haben sich dem erfolgreichen Bürgerbegehren, dass durch die „Pro-Von“-Initiative initiiert und durch die CDU unterstützt wurde, verweigert. Gegen den von über 6.000 Bürgern per Unterschrift erklärten Willen, gegen den Wunsch von 95 Prozent der Anwohner der von-Einem-Straße und der von-Seeckt-Straße halten SPD, Grüne und Linke an der Umbenennung der Straßen in „Irmgard“ und „Ortrud“ fest.Dazu suchen sie sogar den Schulterschluss mit der DKP.

Worum geht es am 3. Februar 2013?

Alle Bürger in Rüttenscheid, Bergerhausen, Rellinghausen und Stadtwald müssen nun entscheiden, ob sie mit der Beibehaltung von zwei Straßennamen einverstanden sind. Sind Sie dafür, dass die Von-Seeckt-Straße und die Von-Einem-Straße ihre Namen weiterhin behalten sollen? Diese Frage steht auf Ihrem Stimmzettel.

WARUM ISt IhRE StIMME WIchtIG?

Mit Ihrer JA-Stimme unterstützen Sie die Anwohner der von-Seeckt- und der von-Einem-Straße.

Sie setzen ein Zeichen, dass Bürgerwille ernst genommen werden muss!

Sie setzen ein Zeichen gegen die linke Bevormundung der Bürger!

am 3. Februar mIt Ja stImmen Sie dafür, Sind dass und die die Von-Seeckt-Straße Von-einem-Straße
am 3. Februar
mIt Ja stImmen
Sie dafür,
Sind
dass und
die die
Von-Seeckt-Straße
Von-einem-Straße
ihre
Namen
weiterhin
behalten sollen?
Ja
NeiN
ihre Namen weiterhin behalten sollen? Ja NeiN v.i.s.d.p. cdu essen Blücherstraße 1 · 45141 Essen Tel.:

v.i.s.d.p. cdu essen

Blücherstraße 1 · 45141 Essen Tel.: 0201/247320 · Fax 0201/2473299 E-Mail: info@cdu-essen.de

bürgerWIllen ernst nehmen

Bürgerentscheid Ja NeiN
Bürgerentscheid
Ja
NeiN