Sie sind auf Seite 1von 20

02

Kistler, Langgaard und Büchel


Kunststation Kleinsassen

Gewinnen Sie Tickets


Beatles Musical in Fulda

neue Sonderausstellung
im wortreich, Bad hersfeld

8. JAHRGANG AUSGABE FEBRUAR 2013 KUKUK-MAGAZIN.DE


2
EDITORIAL
Liebe Leser,

wir vom ku:ku:k Team begrüßen Sie herzlich im Jahre 2013 und wünschen
Ihnen alles erdenklich Gute im neuen Jahr. Leider und zu unserem Be-
dauern halten Sie eine in ihrem Umfang eingeschränkte Augabe in den
Händen. Auch die verspätete Verteilung bitten wir zu entschuldigen.

Trotz aller Widrigkeiten haben wir uns bemüht Ihnen eine breite Palette
aus der Welt der Kunst und Kultur zu sammeln und vorzustellen.

Das Brüder Grimm-Jahr, das es 2013 zu feiern gilt, nehmen wir zum Anlaß die Brüder Grimm
Stadt Steinau an der Strasse im monatlichen Rhytmus in den informativen Mittelpunkt zu
stellen. Mit Berichten
über Sehenswür-
digkeiten, Firmen- www.dpd.com
portraits, Bürgerin-
terviews und mehr
möchten wir Ihre
Aufmerksamkeit auf
diese bezaubernde
Stadt lenken.

Zu diesem ersten
Bericht über Steinau
und zu allen weite-
ren Informationen
wünschen wir Ihnen
viel Lesevergnügen.

Bis bald

Ihr Georg Alt


Es kann nicht schnell genug gehen?
Dann DPD.
Freuen Sie sich auf noch mehr Tempo: Mit DPD
kommen Ihre Pakete einfach schneller ans Ziel.
Und das auch noch höchst zuverlässig. So las-
sen vor allem zufriedene Kunden nicht lange
auf sich warten. Hundertprozentig. Fordern Sie
uns heraus. Online unter www.dpd.com. Oder
rufen Sie an: 01805 373 200*
*
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.)

DPD GeoPost (Deutschland) GmbH


Schaffeld 6, 36119 Neuhof-Dorfborn

3
TI PP

TI PP
TI PP

BAD NEUSTADT A.D. SAALE STADTHALLE MELLRICHSTADT OSKAR-HERBIG-HALLE WÜRZBURG CONGRESS CENTRUM
03.03. | 19:30 h 09.03. | 20:00 h 11.03. | 19:30 h
BAMBERG STECHERT ARENA
13.04. | 20:00 h
ROTENBURG / FULDA GÖBEL HOTELS ARENA
TI PP 27.04. | 20:00 h

Sichern Sie sich Ihre Kar ten


TI PP
online einfach, sicher
und schnell über
www.ResetProduction.de

WÜRZBURG CONGRESS CENTRUM Tickets auch an allen


24.03. | 19:00 h bek . VVK-S tellen
FULDA ORANGERIE (MARITIM HOTEL) BAMBERG KONZERT- U. KONGRESSHALLE in den Regionen.
14.03. | 19:30 h 09.05. | 19:30 h

Trav_Ten_BeeG_Shad_Celt_Kombi_123x92,5mm_4c.indd 1 1/15/2013 3:25:54 PM

TITELFOTO: Brüder Grimm-Haus Steinau a. d. Strasse , Quelle: Steinau a. d. Strasse


IMPRESSUM

HERAUSGEBER: KUKUK-Verlag UG, Eingetragene Marke 30616326


ANSCHRIFT: Postfach 25 50, 36015 Fulda
Tel. 0661.90190654
Fax 0661.90190672
CHEFREDAKTEUR: Georg Alt
INTERNET/TICKETHOTLINE: www.kukuk-magazin.de
ANZEIGEN: Tel 0661.8339911,
redaktion@kukuk-magazin.de
VERANSTALTUNGSTERMINE: redaktion@kukuk-magazin.de,
gerlinde.erb@fulda.de

DRUCK: Werbedruck GmbH Horst Schreckhase, Spangenberg


ERSCHEINUNGSWEISE: monatlich in der 1. Woche
REDAKTIONSSCHLUSS: 03/13 15.02.2013

Alle Angaben, insbesondere Termindaten, ohne Gewähr. Gerichtsstand Fulda. Für Druckfehler keine Haftung. Anzeigen, die
für dieses Magazin gesetzt wurden, nur mit Erlaubnis des Verlages für weitere Zwecke verwenden.

VORVERKAUFSSTELLEN

VVK A: Bürgerbüro, Schlossstr. 1, Fulda, Tickethotline 0661.102-3333


VVK B: Orangerie, Schlosshof, Domplatz, Kindertheater Kulturkeller, Karstadt (Musik und Video), Fuldaer Zeitung,
Tel 0661.280-644, Bürgerbüro Fulda, Tel 0661.102-3333
VVK D: Gemeinde Eichenzell, Tel 06659.97943
VVK E: Gemeinde Künzell, T 0661.39066
VVK F: Museumskasse Schloss Fasanerie, Eichenzell, Tel 0661.94860
VVK G: Museumscafé, Vonderau Museum, Fulda, Tel 0661.240029
Zusätzliche oder abweichende Vorverkaufsstellen sind bei den jeweiligen Veranstaltungen angegeben.

4
Caritas Fulda

„Familie schaffen wir nur gemeinsam“ –


Caritas-Jahreskampagne 2013 gestartet
„Familien sind Leistungsträger in unserer Ge-
sellschaft. Dies muss viel stärker anerkannt
und die Rahmenbedingungen für Familien
dringend verbessert werden“, meint Caritas-
Präsident Prälat Dr. Peter Neher. Dabei seien
sowohl die Arbeitgeber als auch die Politik
gefordert. So müssten flexiblere Arbeitszei-
ten mit Hilfe von Zeitkonten ermöglicht wer-
den und Teilzeitarbeitsplätze dürften nicht
als Karriere-Ende verstanden werden. Zudem
müssten Familien die Möglichkeiten haben,
ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase
zu begleiten. „Wir brauchen einen Rechts-
anspruch auf Familienpflegezeit“, betonte
Neher zum Auftakt der diesjährigen Caritas-Kampagne „Familie schaffen wir nur gemein-
sam.“ Gemäß diesem Kampagnenmotto steht die Familie auch im Bistum Fulda im Blickpunkt.
„Jeder Mensch hat Familienerfahrung. Und die meisten jungen Menschen erklären auch, dass
sie später eine eigene Familie gründen wollen“, erläutert dazu der Fuldaer Diözesan-Direktor
Dr. Markus Juch. „Familie zu haben bedeutet für uns alle die Hoffnung auf Rückhalt und So-
lidarität. Familien stehen heute aber oft vielfältig unter Druck: Viele Eltern sind zum Beispiel
wegen ihrer Kinder auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Besonders schwierig ist die Si-
tuation für Alleinerziehende und kinderreiche Familien!“ Infos unter www.caritas.de/familie.

Fulda

Seit januar 2013, jeweils 18.30 Uhr


Literatur-Kurse des Studium generale
Palais Altenstein, Fulda
Im Januar begannen zwei neue Kurse der VHS-Seminarreihe
„Literarische Moderne“, die seit mittlerweile 20 Jahren von
dem Frankfurter Literaturwissenschaftler und Philosophie-
historiker Dr. Martin Krieger (Foto r.) durchgeführt wird. Im
Kurs „Das aktuelle Buch“, gestartet am 24.01.2013 werden
in loser Folge literarische Arbeiten vorgestellt und bespro-
chen, die in unterschiedlicher Weise von besonderer Aktu-
alität sind. Ebenfalls im Januar startete die neue Kursreihe
„Literarische Chronik – Die deutsche Geschichte des 20.
Jahrhunderts im Spiegel der Literatur“. U. a. stehen zwei der
bedeutendsten literarischen Werke zur gesellschaftlichen Si-
tuation im Kaiserreich Wilhelms II. im Mittelpunkt: Heinrich Manns Roman „Der Untertan“
und Hermann Brochs Romantrilogie „Die Schlafwandler“. Während Brochs monumentale Ar-
beit eingehend verschiedene Lebenshaltungen der Epoche porträtiert, verweist Manns „Un-
tertan“ auf die für sie zentrale Bedeutung des autoritären Charakters, der auch heute noch
bzw. wieder auf allen politischen Ebenen anzutreffen ist. Ausführliche Kursinformationen
unter www.vhsfulda.de. Anmeldungen zum neuen VHS-Literaturseminar werden unter Tel
0661.102-1474 entgegengenommen.

5
Fulda

23.01. - 20.03.2013
Kinderuniversität Fulda
Ein Projekt der Kinder-Akademie Fulda und der Hochschule Fulda für Kinder von 8 bis 12
Jahren

Kinderuniversitäten liegen voll im Trend. Überall in Deutschland gehen Kinder freiwillig zu


Vorlesungen, um sich in Hörsälen ihre Fragen beantworten zu lassen. So auch in Fulda, wo die
Kinder-Akademie Fulda das Projekt Kinderuniversität 2004 initiiert hat und seither in diesem
Projekt mit der Hochschule Fulda zusammenarbeitet. Jährlich werden weitere Kooperations-
partner dazu gewonnen. Jeweils mittwochs von 16.00 Uhr – 17.00 Uhr und zusätzlich für
Schulklassen, sowie am 18.02. und 20.03.2013 um 10.00 Uhr für Schulklassen (nach Voranmel-
dung) Weitere Infos unter www.kaf.de. Für jede Vorlesung wird eine Gebühr von 1,50 Euro
erhoben, die als Stempel im Programmheft bescheinigt wird. Stempel sind ausschließlich in
der Kinder-Akademie Fulda erhältlich.

Bad Hersfeld

01.02. - 12.05.2013
„Beim Wort genommen …“ –
Neue Sonderausstellung im wortreich
wortreich, Bad Hersfeld

Jeder kennt sie, jeder benutzt
sie: Sprichwörter und Rede-
wendungen! Das Erlebnis-
Museum wortreich in Bad
Hersfeld zeigt seine neue Son-
derausstellung mit dem Titel
„Beim Wort genommen …
Sprichwörter und Redewen-
dungen neu entdecken“. In
der Ausstellung wird anhand
von Alltagsgegenständen und
historischen Objekten erklärt,
wie Sprichwörter und Rede-
wendungen entstanden sind
und was sie bedeuten. Auf 300 qm kann an rund 40 Stationen erkundet werden, wo die Maus
den Faden abbeißt oder wer das erste Mal ein Brett vor dem Kopf hatte. Präsentiert wird
die Ausstellung vom Förderkreis Museum e.V., der sich auch schon für zahlreiche Ausstellun-
gen in der Galerie im Stift verantwortlich zeigte. In enger Kooperation mit dem Koordinator
für Ganzjahreskultur der Stadt Bad Hersfeld, Reinhold Schott, übernahm der Vorsitzende des
Förderkreises, Bertold Schmidt, die Entwicklung der Sonderausstellung. Ganz im Sinne der
Grimm-Jubiläen, die in diesem Jahr hessenweit, insbesondere in der Grimm Heimat Nordhes-
sen gefeiert werden, stellt die Sonderausstellung auch einen Bezug zu den Gebrüdern Grimm
her. So gelten diese als hervorragende Sprichwortforscher, die Redensarten und Sprichwörter
gesammelt und diese in ihren Kinder- und Hausmärchen aufgegriffen haben. Ebenso wie die
Dauerausstellung hat die neue Sonderausstellung wochentags von 9.00 -17.00 Uhr und am
Wochenende von 11.00 -17.00 Uhr geöffnet. Der Besuch kostet keinen zusätzlichen Eintritt.
Weitere Infos sind unter www.wortreich-badhersfeld.de zu finden.

6
Kunststation Kleinsassen

bis 27.02.2013
Heinz Kistler –
Jahreszeiten im Farbenrausch
Anlässlich des 100. Geburtstags von Heinz Kistler (1912-
2004) zeigt die Kunststation eine Auswahl seines umfangrei-
chen künstlerischen Werks. Der in Berlin geborene Künstler
lebte seit seiner Kindheit im fränkischen Bad Kissingen. Die
Kurstadt, die Berge und Dörfer der Rhön gehörten zu sei-
nen beliebtesten Motiven und verhalfen ihm zu dem Namen
„Maler der Rhön“.

bis 27.02.2013
Louise Langgaard – Loheland: Leben ist Bewegung
Louise Langgaard (1883-1974) gründete 1919 zusammen mit Hedwig von Rohden die berühm-
te „Loheland-Schule für Körperbildung, Landbau und Handwerk“ in der Nähe von Fulda, doch
zuvor absolvierte sie eine künstlerische Ausbildung. Bisher galten ihre frühen künstlerischen
Arbeiten, abgesehen von wenigen Ölbildern, als verschollen. Die in Loheland wiederentdeck-
ten Zeichnungen, Skizzenbücher und Druckgraphiken von Langgaards Hand dokumentieren
nun erstmals ihre Entwicklung von einer kunstgewerblichen Ausrichtung hin zur freien Ma-
lerei.

bis 07.03.2013
KATRIN BÜCHEL - Erhöhte Temperatur -
50°33‘8“N 9°52‘35“E

In der Kunststation Kleinsassen kann man sich zur Zeit in


neuen Realitäten verlieren. Die Ausstellung „Erhöhte Tem-
peratur“- 50°33`8``N, 9°52`35``E zeigt fotografische Arbeiten
von Katrin Büchel (*1966), die von mystischen Landschaften
bis zu entfremdeten Menschendarstellungen reichen. Bü-
chels Fotografien bekunden ihr Studium und ihre Liebe zur
Natur. Diese Vorliebe lässt sich auf den beruflichen Werde-
gang der Autodidaktin zurückführen.

Die im thüringischen Pößneck geborene und in Ilmenau


aufgewachsene Künstlerin absolvierte 1982-1985 eine Gar-
tenbaulehre. Die Erfahrungen als Gärtnerin lassen sich noch
heute in ihren Arbeiten spüren. Seit über 20 Jahren wid-
met sich Büchel nun der Fotografie. Dabei interessiert sie
sich besonders für den kleinen Ausschnitt und spürt mit dem
Fotografischen-Sucher florale Details auf. Die in Fulda lebende Künstlerin findet ihre Motive
in ihrer Umgebung, in der Stadt, in Parks und an der Fulda. Im Alltäglichen sucht sie das Be-
sondere, das sie dann durch die modernen Möglichkeiten der digitalen Bildgestaltung weiter
bearbeitet.

Öffnungszeiten: Während der Winterzeit (Normalzeit) Di. - So. von 13.00 bis 17.00 Uhr.
Weitere Infos unter www.kleinsassen.de, Tel 6657.8002

7
Fulda

Mittwoch, 06.02.2013, 20.00 Uhr


Der Freischütz - Oper von Carl Maria von Weber
Schlosstheater, Fulda
Tschechische Oper Prag
in Kooperation mit der Oper
Reichenberg

Im Mittelpunkt steht der


junge Jäger Max. Mit einem
Probeschuss im Beisein des
Landesfürsten und sämtlicher
Jagdgenossen soll er am Hoch-
zeitsmorgen beweisen, dass er
sowohl seiner geliebten Aga-
the als auch der Stellung als
zukünftiger Erbförster würdig ist. Doch schon Wochen vor der eigentlichen Prüfung verfehlt
er jedes Ziel und erregt damit den Spott seiner Umgebung. In seiner Not geht Max einen Pakt
mit finsteren Mächten ein und bringt damit nicht nur sich selbst, sondern auch Agathe in
höchste Gefahr. VVK A

Fulda

Freitag, 15.02.2013, 20.00 Uhr


Die Welt der Schatten in der Orangerie:
The Fantastic Shadows in Fulda
Orangerie, Fulda

Seit Jahrhunderten faszi-


06.01.2013 - 07.03.2013 niert das Schattentheater
Katrin Büchel die Menschen, aber was
“The Fantastic Shadows
Erhöhte Temperatur
- Die Welt der Schatten”
50°33‘8“N 9°52‘35“E
bietet, hat mit der alten
bis 27.02.2013 “Laterna Magica” nichts
mehr gemein: das ist
Louise Langgaard Weltklasse-Akrobatik und
Loheland: Leben ist Bewegung eine äußerst kreative und
unterhaltsame Show für
bis 27.02.2013
alle Altersklassen. Tickets
Heinz Kistler unter der Ticket-Hotline
Jahreszeiten im Farbenrausch 0661.280644 und unter
www.provinztour.de so-
wie in Fulda im Bürger-
büro, Fulda Aktuell sowie der Esperantohalle, in Hünfeld
bei der Hünfelder Zeitung, in Schlüchtern bei den Kinzigtal
Nachrichten, bei den Geschäftsstellen der Main-Post sowie
www.kleinsassen.de bei allen weiteren bekannten VVK-Stellen.

8
GRIMM JAHR 2013
BRÜDER-GRIMM-STADT STEINAU AN DER STRASSE
ICh wÜNSChE MIR ...
In Stei-
nau verbrachten die welt-
bekannten Brüder Grimm
ihre glückliche Kindheit. Das
Brüder Grimm-Haus Steinau
war der Wohnsitz der Familie
Grimm. Heute ist das einstige
Wohnhaus ein modern und
ansprechend eingerichtetes
Museum. Kindheitserinnerun-
gen werden hier wieder wach
und die Märchen der Brüder
Grimm werden lebendig ...

Das Spektrum der Sehenswür-


digkeiten und Freizeitmög-
lichkeiten in Steinau ist groß:
Das Steinauer Marionetten-
theater “Die Holzköppe“
spielt im Sommer fast täglich
Grimms Märchen. Museum
Steinau ... das Museum an der
Straße: in diesem modern ein-
gerichteten Museum wird die
Stadt Steinau als Station an
der alten Handelsstraße von
Frankfurt nach Leipzig darge-
stellt.

Die Altstadt wird von einem mächtigen Renaissance-Schloss inmitten der Stadt dominiert,
das ebenfalls zur Besichtigung einlädt. Die mittelalterli-
che Stadtanlage mit ihren vielen Fachwerkhäusern, die
Unser Angebot zur schönsten Zeit des Jahres
von einer Stadtmauer mit Wehrtürmen umschlossen wird,
Weihnachten & Silvester
kann man bei einer der thematischen Führungen kennen
lernen.
Heilig Abend geschlossen
25. + 26.12. ab 11.30
Abwechslungsreich ist–ein Besuch
22.00 Uhr: im Erlebnispark Steinau
mit durchgehend seiner Sommerrodelbahn, warme Küche mit Berg- und Talbahn, Land-
wirtschaftlichem
weihnachtlichen 3-Gang-MenüsMuseum,ab Trampolinanlage,
19,00 € Grillhütten
Grüner Baum und vielem mehr. Spannend ist ein Besuch im Kletterwald
Gastlichkeit Landgasthof &Gästehaus Steinau, Silvester-Neujahr in einem traumhaften Buchenwald, auf einer
von klein
Größe Grünervon bis ca. feinBaum – Silvestermenüs
20.000 qm, mitvon800 m langer Europaseil-
Anrufen für eine Reservierung
Unsere
Tel: (06663) Landgasthof
Philosophie
9110993 200
GrünerJahre
„Wohlfühlen, BaumGastlichkeit
aktiv faulen-
Grüner bahn. Grüner Baum 3-Gang
Landgasthof
Hinabsteigen
Baum bis 5-Gang-Menüs
&Gästehaus in die Unterwelt können Steinaus
zen, die Seele
fürAnrufen Leipziger
baumeln
für eine Str.
Reservierunglassen 45
und märchenhaft
Gäste bei einer aktiv Führung durch die jahrmillionenalte Tropf-
Neujahr-Mittag faulen- geöffnet
Anrufen eine Reservierung
Tel: (06663) (06663) 9110993
Tel:9110993 200 Jahre 200 Gastlichkeit
Jahre Gastlichkeit Landgasthof
Unsere
Landgasthof
&Gästehaus
Philosophie
&Gästehaus
„Wohlfühlen,
speisen“ 36396 in einer Steinau
ländlichen anUmgebung.
der Strasse Mit den
Brüdern Grimm im Visier, Kultur und Geschichte
Tel: 06 663/91109 93 steinhöhle
zen, die Seele
Unsere Philosophie
Unsere Philosophie „Wohlfühlen,
speisen“
zen,baumeln
die Seelelassen baumelnin einer
baumelnaktiv
„Wohlfühlen,
aktiv faulen-
und lassen ländlichen „Teufelshöhle“.
lassen und märchenhaft
faulen-
Umgebung. Mit den
und märchenhaft
Im Grimm Jahr 2013 wird es
Übernachten im Grünen zumBaum
zen, die Seele märchenhaft
vor Ort und das Tor zum Spessart und im Vogels-
berg täglich
zu sein,geöffnet
die Rhön 10.00 nur einen – Steinwurf
0.00 Uhrent-
speisen“ in speisen“
Brüdern
Brüdern Grimm im viele
einer Brüdern
in einer Umgebung.
ländlichen
Grimm
vorVisier,
OrtKultur im
Grimm
und
Veranstaltungen
ländlichen im
Visier,
dasKultur
und
MitVisier,
den Kultur
Umgebung. Mit den und Geschichte
und Geschichte
Geschichte
Tor zum Spessart und im Vogels-
Thema Grimm und Märchen u.
fernt www. und das gruenerbaum-steinau.de
alles mit einem Verwöhn-Menü
vor
berg
berg zu sein,
Ort
diezu
und
sein,
Rhön
fernt
ferntalles
fernt und das und mit
das
pro
einem
Tor zum
vor Ort und das Tor zum Spessart und im Vogels-
berg
a.dasnurzudieund
mit
sein, nurPerson
Spessart
die
Rhön Steinwurf
einen
alles das
mit
Rhön
einen
einem
Verwöhn-Menü
und
besonderen
ent-
im
inkl.
Vogels-
nur einen
Steinwurf
alles Verwöhn-Menü
Frühstück
ent- Steinwurf
mit einem Verwöhn-Menü
ent- 35,00 €
Märchen-Stadtführungen geben. Infos:
verbunden – das ist Erholung „PUR“. verbunden verbunden
Verkehrsbüro
– das ist„PUR“.
– das verbunden
ist Erholung Erholung
– das ist„PUR“.
Erholung „PUR“. Steinau, Brüder-Grimm-Straße 70, Tel 066
Herzlich
Herzlich Herzlich
WillkommenWillkommen
Willkommen
Halbpension zur Weihnachtszeit
en 63.96310, verkehrsbuero@steinau.de, www.steinau.de
Wir wünschen
Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Ihnen einen angeneh men
angenehmen
Wir wünschen
Aufenthalt.
Ihnen einen angenehmen Wir
Aufenthalt.Aufenthalt.
Aufenthalt. pro Person 50,00 €
wünschen Ihnen einen

9
DAS BRÜDER GRIMM-hAUS STEINAU
ALS EINzIGER AUThENTISChER AUSSTELLUNGSORT

Im Zentrum der Brüder-


Grimm-Stadt Steinau, direkt
an der Deutschen Märchen-
straße, steht das Brüder
Grimm-Haus Steinau. Das ehe-
malige Amtshaus wurde 1562
errichtet und war von 1791
bis 1796 Wohnsitz der welt-
bekannten Märchensammler
Jacob und Wilhelm Grimm.

Das Brüder Grimm-Haus ist


derzeit bundesweit der ein-
zige Ort, der das Leben und
Werk der Brüder Grimm in
einer Dauerausstellung zeigt.
Im Mai 2011 wurde das Brü-
der Grimm-Haus nach sechs-
jährigen Umbauarbeiten am
Internationalen Museumstag
für den Besucherverkehr frei-
gegeben. Das neu gestaltete
Museum bietet auf knapp 600
Quadratmetern insgesamt 19
Themenräume.

10
Brüder Grimm-Haus Steinau, Brüder-Grimm-Straße 80
Steinau an der Straße, Tel 06663.7605
brueder-grimm-haus@steinau.de, brueder-grimm-haus.de
Öffnungszeiten: täglich 10.00 - 17.00 Uhr

Dem Museum gelingt es, mit interaktiven Mitteln, das Leben, das Werk und die weltbekann-
ten Märchen der Brüder Grimm auf sinnliche Art erlebbar zu machen. Gäste können die Mär-
chen nicht nur sehen, sondern auch hören und fühlen und somit in die bunte Welt der Kinder-
und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm eintauchen. Erwachsenen und Kindern wird
es gleichsam Spaß machen, alte Märchenausgaben, brillante Illustrationen und zahlreiche
Märchenfiguren zu betrachten.

Das modern und ansprechend eingerichtete Museum weckt Kindheitserinnerungen und lässt
die Märchen der Brüder Grimm wieder lebendig werden ... Gäste können das Brüder Grimm-
Haus Steinau selbständig entdecken oder bei einer Führung mancherlei über das Leben der
Brüder Grimm erfahren.

11
CINESTAR FULDA MONATSPROGRAMM

FEBRUAR
06.02. 19.45 Uhr CineLady „Kokowääh 2“
10.02. 15.00 Uhr Vorpremiere und Kinderfest zu „Findet Nemo (3D)“
10.02. 16.00 Uhr aus dem Bolshoi Theater „Don Quichotte“
13.02. 20.00 Uhr CineMen „Stirb Langsam 5“
14.02. 20.00 Uhr „Andrea Bocelli & Friends“ Konzertaufzeichnung
16.02. 19.00 Uhr live aus der MET „Verdi - RIGOLETTO“
20.02. 19.30 Uhr Vorpremiere „Warm Bodies“
24.02. 15.00 Uhr „Andrea Bocelli & Friends“ Konzertaufzeichnung

NEUSTARTS
07.02. 21.02.
Parker Warm Bodies
Kokowääh 2 Hypnotiseur
Cirque du Soleil (3D)
28.02.
14.02. 3096 Tage
Stirb Langsam 5
Findet Nemo (3D)

Kassel und Flörsheim

Montag, 18.02.2013, 20.00 Uhr, Kassel


Sonntag, 24.03.2013 19.00 Uhr, Flörsheim
THE CAVERN BEATLES: THE “NO. 1 BEATLES TRIBUTEBAND”
Musik Theater Kassel und Stadthalle Flörsheim
„Gönnen Sie sich das Vergnügen für zwei Stunden und gehen Sie auf eine faszinierende Zeit-
reise“. Die CAVERN BEATLES werden es ermöglichen und Ihnen diesen Abend unvergesslich
gestalten! Wie durch eine Zeitmaschine werden die Zuschauer (aller Altersklassen) in die 60er
Jahre zurück versetzt. Und es scheint so, als wenn sie nicht so schnell wieder in die Gegenwart
zurückkehren möchten. Ein über zweistündiges Power-Konzert mit authentischer Technik, In-
strumenten und Kostümen und ohne jeglichem „Schnick-Schnack“ sind die besten Beweise
dafür! Ticket- und INFO- Hotline: 0531 34 63 72. Online Ticketservice und weitere Infos unter
www.Paulis.de und www.cavernbeatles.com

Fulda

Dienstag, 19.02.2013, 20.00 Uhr


Nurit Stark (Violine) und Cédric Pescia (Klavier) Spielen Werke
von Schubert, Bartok, Beethoven
Fürstensaal, Stadtschloss, Fulda
Franz Schubert mit dem Rondo Brillant h-Moll D 895
Béla Bartok mit der Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 Sz 75
Ludwig v. Beethoven mit der Sonate für Klavier und Violine Nr. 9 op. 47 „Kreutzer-Sonate“
VVK A

12
Fulda

Donnerstag, 21.02.2013, 20.00 Uhr


Verrücktes Blut
Schlosstheater, Fulda
Eine Lehrerin versucht ihren Schülern das abendländische
Theater mit der Lektüre von Friedrich Schillers „Räubern“
nahezubringen. Aber alle üblichen pädagogischen Mittel
schlagen fehl: Einer wilden Meute gleich, boykottieren die Schüler ihren Unterricht mit ag-
gressiven, sexistischen Sprüchen. Als zufällig einem von ihnen eine Pistole aus der Tasche fällt,
ergreift die Lehrerin die Chance und zwingt sie mit vorgehaltener Waffe, Schiller zu rezitieren
und so dessen idealistische Vorstellungen vom Theater endlich zu begreifen. VVK A

Fulda

Freitag, 22.02.2013, 20.00 Uhr


Das Beatles Musical
Orangerie Fulda

Im Juni letzten Jahres feierte


Paul McCartney seinen 70. Ge-
burtstag und nach wie vor sind
die „Beatles“ mit Sicherheit
die berühmteste Band aller
Zeiten. Mit der Show „all you
need is love!“ setzt der Produ-
zent Bernhard Kurz den Fab
Four ein Denkmal und bringt
eine musikalische Biographie
auf die Bühne, die viel mehr
ist als nur ein Tribute-Konzert.
Auch wenn die Ära der Beatles
nur zehn Jahre währte, ist der
Erfolg und die Begeisterung
für ihre Musik auch mehr als 40 Jahre nach ihrer Auflösung und mehr als 30 Jahre nach der tra-
gischen Ermordung von John Lennon ungebrochen. Tickets bei allen bekannten VVK-Stellen
und online unter www.provinztour.de. Ticket Hotline 0661 280644. Tickets für Rollstuhlfahrer
bzw. Menschen mit 100 % Behinderungsgrad und der Notwendigkeit einer Begleitperson gibt
es ausschließlich bei Provinztour unter Tel 07139.547 oder info@provinztour.de.

GEWINNSPIEL
3 x 2 Eintrittskarten „Beatles Musical“, 22.02.2013, Fulda
Kennwort: BEATLES
Einsendschluß: 10.02.2012
E-Mail mit Adressangaben senden an: redaktion@kukuk-magazin.de

13
Eichenzell

Freitag, 22.02.2013, 20.00 Uhr


Klavierabend mit Sun Ho Lee
Gewinner des PIANALE - Sonderpreises 2012
Eichenzeller Schlösschen
Sun Ho Lee - 1988 in Seoul geboren - startete seine musika-
lische Laufbahn im Alter von fünf Jahren zunächst mit dem
Erlernen des Geigenspiels. Mit acht Jahren nahm er zusätz-
lich das Klavierspiel auf und es war klar, dass dieses Instru-
ment seine wahre Berufung ist. Gerade die Virtuosität ist es,
mit der der junge Koreaner Sun Ho Lee immer wieder sein Publikum begeistert. Einfühlsam
und technisch brillant lässt er sein Programm zu einem einzigartigen Hörgenuss werden. Da-
von überzeugte er in seiner bisherigen musikalischen Laufbahn auch schon diverse interna-
tionale Jurys renommierter Wettbewerbe weltweit. Am 22.02.2013 um 20.00 Uhr gastiert
Sun Ho Lee im Kultursaal des Eichenzeller Schlösschens. Auf dem Programm stehen Werke
von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Franz Liszt. Neben
dem musikalischen Genuss werden in der Pause auch kulinarische Köstlichkeiten angeboten.
Tickets für das Konzert inklusive eines Begrüßungssekts sowie eines Glases Wein und eines
Snacks in der Pause kosten 22 Euro/ermäßigt 20 Euro (Schüler, Studenten, Behinderte). Tickets
im VVK nur bei der Gemeinde Eichenzell, Tel 06659.97943

Fulda

Sonntag, 24.02.2013, 15.00 Uhr und


Montag, 25.02.2013, 10.00 Uhr
Konferenz der Tiere
Schlosstheater, Fulda
Nach dem Roman von Erich
Kästner für Kinder ab 8 Jahren

„Es geht um unsere Zukunft


und die Zukunft der Kinder“
lautet das Motto der Konfe-
renz der Tiere, die von Ele-
fant Oskar, Löwe Alois und
Giraffe Leopatra angesichts
der zunehmenden Umwelt-
zerstörung einberufen wird.
Als auch die 87. Konferenz
der Staatspräsidenten ohne
Ergebnis bleibt, beschließen
die Tiere eine Reihe von Akti-
onen, um die Politiker ein für
alle Mal zu zwingen, für eine
friedliche, umweltfreundliche
und kindgerechte Welt einzutreten. Denn während die versammelten Vierbeiner die Zeichen
der Zeit erkennen, lässt sich mit Löwe Oskar über die Zweibeiner nur ein vernichtendes Urteil
fällen: „Irren ist menschlich!“ VVK A

14
Fulda

Mittwoch, 27.02.2013, 20.00 Uhr


Hyeyoon Park (Violine) und
Nareh Arghamanyan (Klavier)
Aula der Alten Universität, Fulda
Werke von Beethoven, Ravel, Szymanowski, Prokofjew

VVK A

Fulda

Donnerstag, 28.02.2013, 20.00 Uhr


Phantom der Oper
Musical in deutscher Sprache mit Welt-
star Deborah Sasson und Axel Olzinger
Esperanto-Halle, Fulda
Der Inhalt des Musicals ist bekannt: Die Solistin Carlotta ist
erkrankt, das Chormädchen Christine springt ein und singt
so klar und fehlerfrei, dass hier etwas nicht stimmen kann.
Richtig, das Phantom bringt Christine das Singen bei, erwar-
tet jedoch als Gegenleistung ihre Liebe. Doch Christines Herz
gehört Graf Raoul de Chagny. Der neue Opernstar muss sich
entscheiden. Ihr Verstand spricht für das Phantom, ihr Herz
für Raoul. Der Rest ist bekannt: zerborstener Kronleuchter,
Verfolgungsjagd ... VVK B

Fulda

Donnerstag, 28.02.2013, 20.00 Uhr


Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm
Schlosstheater, Fulda
Von Theresia Walser, Hamburger Kammerspiele
Mit Kristian Bader, Peter Bause, Nicki von Tempelhoff

Im Stück verbindet sich absurder Sprachwitz mit entlarven-


der Betroffenheitsprosa zu einem prallen, herzhaft-komischen Ganzen. Am Ende steht die
Frage, über wen man denn jetzt eigentlich gelacht hat: Die selbstverliebten Schauspieler?
Die Nazis? Das Theater? Drei Schauspieler warten auf ihren Auftritt in einer Talkshow. Der
berühmte Franz Prächtel (Peter Bause) und der prominente Peter Söst (Nicki von Tempelhoff)
sind durch ihre Darstellung als Hitler bekannt geworden. Der junge Ulli Lerch (Kristian Bader)
hingegen hat „nur“ den Goebbels gespielt. Und genau deswegen sind sie auch eingeladen:
Sie sollen als Spezialisten für das Rollenfach „Nazigröße“ darüber sprechen, wie es ist, den
Diktator zu mimen. Weil der Moderator noch nicht da ist, fangen sie an zu plaudern, über ihr
Metier, verhasste Regisseure, unfähige Kollegen und über ihre Figuren und die Darstellbarkeit
des Bösen. Prahlerisch, eitel und egomanisch erörtern diese drei grandiosen Selbstdarsteller,
wer denn wohl der beste Hitler war … VVK A

15
Gersfeld

2013
Rhön-Akademie Schwarzerden
mit neuem Programm
Rhön-Akademie, Schwarzerden

Gesundheit durch Entspannung und Bewegung, Förde-


rung der Kreativität sowie die berufliche Fortbildung sind
wichtige Schwerpunkte in den über einhundert Kursen,
die die Rhön-Akademie Schwarzerden in Gersfeld im Jahr
2013 für Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen und in-
teressierte Gesundheitsbewusste anbietet. Von Taiji über
Eutonie und Feldenkrais bis hin zu Massagetechniken wie
Shiatsu und Reflexzonenarbeit spannt sich der Themen-
SCHULE
bogen der Kurse für das seelische und körperliche Wohl- SCHWARZERDEN
befinden. Fachbezogene Ausbildungen in Craniosacraler
Therapie, Kinesiologie sowie Vorbereitungslehrgänge auf
die Heilpraktikerüberprüfung, auch auf dem Fachgebiet
Physiotherapeut/in
der Psychotherapie, runden das Angebot ab. Wer mag, Ergotherapeut/in
kann während der Kurse in der Akademie wohnen und … Gesundheitsberufe mit Zukunft.
den Erfolg der Kursarbeit durch die Erholung in der schö-
nen Landschaft der kuppenreichen Rhön unterstützen. Ei- wahlweise mit
nige der Gästezimmer sind rollstuhlgerecht ausgestattet,
die Verpflegung orientiert sich an modernen Ernährungs- Bachelor-
grundsätzen und bietet immer vegetarische Alternativen. Abschluss
Ebenfalls im Programm sind die von den Spitzenverbän-
den der Krankenkassen für therapeutische Fachkräfte an- Ausbildungsbeginn
erkannten Zertifikatslehrgänge Bobath, Manuelle Thera- immer im Oktober
pie sowie Manuelle Lymphdrainage. Wohnheim
Mittagsmahlzeiten
Infos unter www.schwarzerden.de,
Programm: Tel 06654.91844-0/info@schwarzerden.de Tel.: 06654/918440 | www.schwarzerden.de

16
Provinztour präsentiert

Mittwoch, 13.03.2013, 20.00 Uhr


The United Kingdom Ukulele Orchestra wieder in Fulda
ACHTUNG! - Die Briten kommen!
Kann man in einer unglaubli-
chen Show Musik von Mozart
und den Monty Pythons, von
Bach und den Beatles, von
Chick Corea und Rossini zu-
gleich spielen? – Ja, man kann.
Und das United Kingdom Uku-
lele Orchestra beweist es: Mu-
sikalische Grenzen sind von
Gestern! Nach zwei erfolg-
reichen Europa -Tourneen in
2011 und 2012 kommen sie
zurück: die Musiker des von
Peter Moss geleiteten United
Kingdom Ukulele Orchestra mit dem gezupft-gesungenen Sound, der die Konzertsäle zum
Toben bringt. Mit einer typisch britischen Comedy-Show und dem unglaublichen Sound eines
Miniaturinstruments, der berühmten, ursprünglich aus Hawaii stammenden Ukulele. Die Mu-
siker aus London, Edinburgh, Nottingham oder Glasgow konnten das Publikum überall be-
geistern. Mit einem neuen Programm und vielen neuen Ideen kommen sie zurück und zeigen,
dass alles erlaubt ist, wenn man eine Ukulele musikalisch gut beherrscht und dazu auch noch
singen kann und nicht  zuletzt eine gehörige Portion britischen Humors mitbringt!

GEWINNSPIEL
3 x 2 Eintrittskarten „UK Ukulele Orchestra“, 13.03.2013, Fulda
Kennwort: UKULELE
Einsendschluß: 15.02.2012
E-Mail mit Adressangaben senden an: redaktion@kukuk-magazin.de

Donnerstag, 28.03.2013, 20.00 Uhr


Hans Klok in Fulda, Esperanto-Halle
Hans Klok zählt zu den größten Magiern und Entertainern
der Welt und ist berühmt für seine einzigartige Schnelligkeit
und Geschicklichkeit. Seine neue atemberaubende Illusions-
Show „The Houdini Experience“ ist eine Hommage an sein
Vorbild Harry Houdini, der vor genau 100 Jahren große Er-
folge in Deutschland feierte. Hans Kloks Illusionen handeln
von jenem Zeitalter und gehen bis in die Gegenwart. Dabei
gibt er diesen übernatürlichen und geheimnisvollen Illusio-
nen seinen eigenen populären Touch in Höchstgeschwindig-
keit. Für Spannung sorgen Houdinis Guillotine Illusion und
seine sagenumwobenen Entfesselungsnummer unter Was-
ser, zu denen er selbst sagte: „Ein Scheitern bedeutet den
Tod“. Hans Klok ist der Houdini von heute, ein Wagehals
– ein wahrer Superstar auf der Bühne.

17
Provinztour präsentiert

Donnerstag, 11.04.2013, 19.30 Uhr


„Dumm gelaufen“ -
Steiners Theaterstadl in Fulda
Steiner‘s Theaterstadl feiert sein 30-jähriges Bestehen – und
hat allen Grund zu feiern. Denn ein Jubiläum steht nicht nur der Bühne, sondern auch Inten-
dantin Gerda Steiner ins Haus. Seit 45 Jahren ist sie nun als Schauspielern auf den Brettern,
die „die Welt bedeuten“ unterwegs. Für die Spielzeit 2013 steht „Dumm gelaufen!“ – eine
bayerische Krimikomödie – auf dem Programm. Allein die Besetzung der Darsteller verspricht
schon einen amüsanten und witzbeladenen Theaterabend. Dazu zählen neben Gerda Stei-
ner und Hermann van Ulzen, Henner Quest („Tatort“, „Dahoam is Dahoam“), Markus Böker
(„Rosenheim-Cops“, „Forsthaus Falkenau“) und Cécile Bagieu („Tatort“, „Soko 5113“, „Um
Himmels Willen“).
Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter der TICKET-HOTLINE 0661.280644 und unter
www.provinztour.de, in Fulda bei Fulda Aktuell und der Esperantohalle, in Hünfeld bei der
Buchhandlung Möller, in Alsfeld bei Buch2000, bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen
sowie bei allen weiteren bekannten VVK-Stellen. Rollstuhlfahrerplätze und Tickets für Men-
schen mit 100% Schwerbehinderung und der Notwendigkeit einer Begleitperson sind aus-
schließlich beim Veranstalter Provinztour unter Tel 07139.547 o. info@provinztour erhältlich.

Vorankündigungen
Donnerstag, 14.03.2013, 19.30 Uhr
MAGIC SHADOWS - Licht und Schatten,
Tanz und Magie, Leichtigkeit und PoesiE
in FUlda, Orangerie

Performed by flowmotion dance company & Studio Motionlab

Die Künstler experimentieren mit den traditionellen Formen des Schattentheaters, erweitern
es durch Tanz, Akrobatik und einem aufwendigen Projektionskonzept und kreieren dabei
eine neue fantastische Dimension. Ausdrucksstarke Musik und eindrucksvolle Projektionen
untermalen die wundersame Schattenwelt. Tickets in Fulda bei der FZ o. bei Fulda Aktuell
an allen bekannten VVK-Stellen in Hessen und Bayern oder unter www.resetproduction.de.
Eintritt ab 38,90 Euro.

Freitag, 19.04.2013, 20.00 UHr


„Magie ... hautnah!“
mit Stephan von Köller in Haimbach
Der Haimbacher SV präsentiert den Fuldaer Zauberkünstler
Stephan von Köller im Bürgerhaus Fulda-Haimbach mit sei-
ner zweistündigen Show „Magie ... hautnah!“. Vergessen
Sie den Alltag! Lassen Sie sich einen Abend lang verzaubern
vom Deutschen Meister der Illusionen, der Sie in seiner ein-
zigartigen Show in eine unglaubliche und irreale Welt ent-
führt - humorvoll, verzaubernd und vor allem unvergesslich!

18
Erleben Sie die Faszination der Ablenkung, der Fingerfer-
tigkeit und des Staunens ... den Zauber der Magie - haut-
nah! Auf seine ganz spezielle, charmante und humorvolle
Art zeigt er eine moderne, spritzige und verblüffende Show,
gespickt mit vielen Gags. Bestandteil der Show wird auch
die magische Schwarzlichtshow „Candle Light Magic“ sein,
eine zwölfminütige Zaubergala, die ihre Gäste in den Bann
zieht. Die Schwarzlicht-Show, in der Kerzen magisch durch
den Raum schweben und sogar ein schwebender Stab alle
Naturgesetze auf den Kopf stellt, ist einer der Höhepunk-
te der Veranstaltung. Tickets zum Preis von 15 Euro im VVK
bei: Raiffeisenbank Haimbach, Apotheke im Zitronenfalter,
Müller‘s Backshop in Sickels, Vorstandsmitglieder des HSV/
Sportlerheim Haimbach, Online Ticketshop unter www.
haimbacher-sv.de Alle weiteren Infos unter www.haimba-
cher-sv.de.

Sonntag, 25.08.2013, 20.00 Uhr


LaBrassBanda wieder im Schlosshof
Fulda
Mit Tuba, Trompete, Posaune, E-Bass und Schlagzeug produ-
zieren die „Men In Blech“ (Süddeutsche Zeitung) seit 2007
Bläser-gestützte Volksmusik fernab jeder Volkstümlichkeit
und bayrischer Alpenklischees. Auf der Bühne treten sie
zwar barfuß und in Lederhosen auf, dies aber nur, weil es,
wie sie selbst sagen, keine bequemere und pflegeleichtere
Alternative gibt. Zudem gilt für die Instrumente: unter 100
Euro, dafür über 100 Jahre alt. Diese beherrschen sie jedoch
perfekt, schließlich absolvierten vier der fünf Bandmitglie-
der ein klassisches Musikstudium. Ihre Direktheit, sowohl
musikalisch als auch im Umgang mit dem Publikum, sorgt
meist für lachende Gesichter sowie tanzende Beine, auch
wenn das Publikum des Bayerischen nicht mächtig ist. Der
NDR und weitere Musiklabels haben LaBrassBana für den Vorentscheid des Eurovision Song
Contests „Ein Lied für Malmö“ im Februar nominiert. Und selbstverständlich spielen sie dort
live auf ihren alten Hörnern, und gesungen wird auf Bayrisch! Der VVK ist gestartet. Tickets
gibt es unter www.provinztour.de, in Fulda bei der Fuldaer Zeitung, Fulda Aktuell sowie der
Esperantohalle, bei den weiteren Tageszeitungen sowie bei allen weiteren bekannten VVK-
Stellen.

GEWINNSPIELE
Es gibt wieder etwas zu gewinnen. Zur Teilnahme einfach eine E-Mail mit Adressangabe (!) an
redaktion@kukuk-magazin.de schicken und Daumen drücken.

3 x 2 Eintrittskarten „Beatles Musical“, 22.02.2013, Fulda


Kennwort: BEATLES, Einsendschluß: 10.02.2013
3 x 2 Eintrittskarte „UK Ukulele Orchestra“ 13.03.2013, Fulda
Kennwort: UKULELE, Einsendschluß: 15.02.2013

E-Mail mit Adressangaben senden an: redaktion@kukuk-magazin.de

19
20