P. 1
Reissenberger. Das Väterbuch. 1914.

Reissenberger. Das Väterbuch. 1914.

|Views: 54|Likes:

Das Väterbuch (1914) Author: Reissenberger, Karl, 1849- Subject: Christian saints; Legends Publisher: Berlin, Weidmann Language: Middle High German Call number: AFD-7932 Digitizing sponsor: Ontario Council of University Libraries and Member Libraries Book contributor: Robarts - University of Toronto Collection: robarts; toronto

Das Väterbuch (1914) Author: Reissenberger, Karl, 1849- Subject: Christian saints; Legends Publisher: Berlin, Weidmann Language: Middle High German Call number: AFD-7932 Digitizing sponsor: Ontario Council of University Libraries and Member Libraries Book contributor: Robarts - University of Toronto Collection: robarts; toronto

More info:

Published by: Patrologia Latina, Graeca et Orientalis on Feb 25, 2013
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

09/17/2013

pdf

text

original

Sections

Deutsche Texte des

herausgegeben

Mittelalters

von der

Königlich Preußischen Akademie der Wissenschaften,

Band

XXil.

Das Väterbuch.

BERLIN
Weidmannsche Buchhandlung
1914.

1)^

Das Väterbuch
aus der Leipziger, Hildesheimer und Straßburger Handschrift

herausgegeben

Karl Reissenberger.

Mit drei Tafeln in Lichtdruck.

503526
50
.

I

50

BERLIN
Weidmannsche Buchhandlung
1914.

t

Einleitung,

Das V äterhucK' ^) das in diesem Bande dargeboten wird, ist eine umfangreiche Sammlung von Legenden, in denen der Dichter das Leben der 'Altväter\ d. h. der ersten Mönche, die sich in die Wüste und Einsamkeit zurückzogen, zur Besserung und zum Vorbilde für die Gemeinschaf f darzustellen unternimmt. Aber im Laufe seiner Arbeit erweitert sich ihm die Aufgabe, er bleibt nicht bei den
' '

Altvätern, sondern schildert zur Erreichung seines Zweckes auch andere Persönlichkeiten,

die ein iveltabgewandtes, gottseliges
konnteyi, ob sie

zum Muster dienen
gewinnt er den

nun Männer

Leben führten und für ein solches oder Frauen waren. Ja, zu letzteren

Übergang bereits in seiner lateinischen Quelle, da hier neben dem Leben der alten Einsiedler auch jenes frommer oder frommgewordener Frauen erzählt wird. Den Abschluß findet das ganze Werk in einer Schilderung des jüngsten Gerichtes. Und ivenn diese auch auf den ersten Blick nicht in das Väterbuch zu
gehören scheint, so ivird

man

bei näherer

Erwägung doch

nicht verkennen,

daß

gerade der Hinweis auf das

letzte

Gericht ein wirksames Mittel zur Herbeiführung

eines Lebens sein konnte, ivie es die Altväter geführt

des Dichters recht eigentlich ents}yricht.

und wie es somit der Tendenz Wie Hohmann S. 66 Anm. mitteilt, bildet

auch in einem französischen Väterbuch aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts ein Gedicht vom Antichrist den Schluß, und welche Rolle das jüngste Gericht in der Gedankenwelt des deutschen Dichters gespielt hat, dafür zeugen auch schon mehrere der Schilderung dieses Gerichtes voraufgehende Stellen in seinem Werke (so 15172 ff. 28232 ff. 29558 ff. 30095 ff.). Franke^) fand, daß Theodora, Eustachius, Siebenschläfer und Jüngstes Gericht,
auf die 'Beiträge zum Väterbuch von Karl Hohmann, bloß die anregenden und fördernden Ergebnisse der eigenen Forschung des Verfassers dargelegt werden, sondern auch eine Übersicht über die gesamte wissenschaftliche Literatur zum Väterbuch bis 1909 und eine vollständige Zusammenstellung des Unter bis jetzt bekannt gewordenen handschriftlichen Materiales des Väterbuches gegeben wird.
^)

Halle 1909,

Von vornherein verweise Hermaea VII,' worin

ich

nicht

Hinweis auf diese dankenswerte Publikation kann ich mich in meinen Ausführungen und Zitaten kürzer fassen. Zur wissenschaftlichen Literatur wäre nun noch hinzuzufügen: 'Mai, Das

Felix. Berlin 1912.' Dr. Carl Franke. Erste Lieferung. Paderborn 1880. S. 18 ff. Die Ausgabe reicht bloß bis V. 4958 und wurde nicht fortgesetzt. Vgl. Schönbach, Anz. f. d, A. VII, S. 164 ff.
'^J

mittelhochdeutsche Gedicht

vom Mönch

Das

Veterbüch,

her. v.

-

VI
Stücke, die er ober zunächst nur aus den Königsherger, Regenshurger

und Meraner

Fragmenten kannte, in Dialekt, Phrasenbau und Metrik große Übereinstimmung
mit dem Väterhuch zeigen, mit dessen Teilen sie an den genannten Orten gemeinsam überliefert sind, während die in der Königsberger Hs. stehende Alexiuslegende, die sich als Auszug aus einer Legende der Wiener Hojhibliothek 3007 erweist, in

und metrischer Beziehung von dem Väterhuche abweicht. Trotz der Übereinstimmungen ivollte Franke jene Legenden nicht als Bestandteile des Väterbuches ansehen, da sie in dem von dem Dichter selbst als seine Quelle bezeichneten Werke nicht enthalten sind.^) Daß dies kein Hindernis für ihre Zugehörigkeit zum Väterbuch ist, wird sich später ergeben. Auch hielt sie Franke für Schöpfungen des
sprachlicher
Väterbuchdichters.

Siebenschläfer in
derselben

Für Teile des Väterbuches aber erklärte er Theodora, Eustachius, dem Vorworte seiner Ausgabe, nachdem er während des Druckes

mit der eben aufgefundenen Hildesheimer Hs. bekannt geworden war. J. Haupt-) gehören zu dem Buch der Väter 'mehrere kleine und große Legenden von Einsiedlern, deren vollständige Reihe in keiner Hs. überDie Bruchstücke des jüngsten Gerichtes in der Meraner Hs. zählt liefert ist\

Nach

er nicht

dem Väterbuche

zu.

Er

erkennt sie nicht einmal als solche.
ivie

'Sie sind,'

beynerkt er S. 131,

'aus einer oder mehreren geistlichen Reden,

deren noch

mehrere

vorhanden sind\ Dagegen faßt er von der Alexiuslegende nicht die Form der Königsberger, sondern jene der Hamburger Hs. ins Auge und behauptet S. 141, daß sie 'wo nicht von unserem Dichter, doch von einem Zeitgenossen und Landsmanne herrühren müsse'. Daß dieser Alexius gleich Abraham, Zosimas, Margareta, Theodora, Eustachius, Siebenschläfern und Jüngstem Gericht zum Väter buch gehört, kann heute aus sprachlichen und metrischen Gründen keinem Zweifel

mehr

richtig bemerkt,

Aber besonderen Wert für diese Frage hat, wie Hohmann S. 5 Auffindung der Straßburger Hs. des Väterbuches, die nicht nur alles bietet, was die Leipziger Hs. enthält, sondern im Anschlüsse daran auch die oben erwähnten Legenden samt einer Schlußrede als einheitliches Ganzes. Für die Erweiterung seines ursprünglichen Planes spricht übrigens gerade diese Schlußrede des Dichters. Das Leben der Altväter berührt er dort nicht mehr als die Aufgabe, die er sich gestellt, wohl aber erwähnt er die Tendenz, die er von Aiifang an gehabt hat. So heißt es in der Schlußrede V. 41478 ff .:
unterliegen.
die

Da
Wie

ist

furbar an geschriben man der werlt entweich

Und

zu Got streich In sein raine hut Mit tugentlichem mut. Hie von sol er haben ruch, Wer ditz vor geschriben puch
^)

^)

Dagegen zweifelte er nicht, daß Abraham und Zoaimaa Teile des Väterbuches Wiener Sitzungsberichte, Jahrg. 1871, B. 69, 8. 105 und 140.

seien.

VII

Hör Das

lesen oder

les,

er sorgveltig

wes
geben
gepot.
roter Schrift die beiden

Wie er der Zu pild im

guten, lawt leben

selber well

Und

lernen

mynnen Götz

Am
Verse
:

Ende

des

Werkes stehen nach dem 'Amen' in

Hie

ist

das puch volant
ist

Das Vitas patrum
Ob
diese Verse

genant.

von dem Dichter

selbst

herrühren oder von einem Späteren bei-

gefügt sind,

ist gleichgültig.

Im

ersteren Falle hätte der Dichter

den ursprünglich
der

gefaßten Titel auch für das erweiterte
das, ivas

Buch
die

bewahrt,

im

letzteren

Fremde

Ausgangspunkt war und ihm

Hauptsache sein mochte,

festgehalten.

Jedenfalls aber beruft sich der Dichter in seiner Schlußrede nicht
die Vitae patrum, wie er das früher getan hat (vgl.

mehr auf

Franke
latin.

S. 2

ff.).

Noch

V. 11513 ff.

sagt er

:

Swie mir ez wisete daz

Der mere ist keinez min. Ich han anders niht getihte

Noch zu dute berihte Danne als ich in dem buche vant Daz Vitas patrum^) ist genant.
Aber mit V 15927 verläßt
.

er,

zunächst nur vorübergehend, diese Quelle,

um

einer anderen zu folgen, der Legenda aurea.

Es

ist

in der Geschichte von einem

Dieser neuen Quelle bedient er sich dann hl. Bischof, wie das Hohmann nachiveist. In der Schilderung des noch einige Male, namentlich in den Schlußleg enden. jüngsten Gerichtes schöpft er aus verschiedenen Quellen, die gleichfalls Hohmann aufgewiesen hat.^) Ob der Dichter in jenen Partien, die für seine eigene Dichtung angesehen werden, nicht auch noch andere Quellen benützt hat, das festzustellen,
'^)

wird weiteren Untersuchungen vorbehalten bleiben müssen.
über eine gewisse Gelehrsamkeit,
sklavisch

Zweifellos verfügt er

und

für eine selbständige Persönlichkeit, die nicht

dem

Stoffe folgte, sondern denselben ziemlich frei gestaltete,

müssen wir

^)

Welche Fassung dieses Werkes
S. 40,

Hohmann
Inhalt
vita
et

Anm.

1 zeigt eine franz.

wie das Väterbuch.
verbis

Franke,

Nach vorlag, ist nicht zu bestimmen. Prosabearbeitung der Vies des peres einen ähnlichen Hohmann und ich haben die Ausgabe 'Vitae patrum de
unserm Dichter

Seniorum

sive

historiae Eremiticae Libri

X

.

.

.

Heriberti Rosweydi,

Antwerpiae

1628' benützt.
^)

Jacobi a Voragine Legenda aurea recensuit Th. Graesse.
8. 24.
S. 48 ff.

Editio III, Vratislaviae 1890.

Hohmann

V

VIII
Dies zeigt sich in dem Plane,^) den er seiner Dichtung gibt, im großen wie im kleinen. Diesem Plane gemäß trifft er die Auswahl des Stoffes, und der übernommene Stoff wird je nach dem Bedürfnis und Geschmack des Dichters Mit fortschreitender Arbeit gewinnt der Dichter verkürzt, erweitert und vertieft. an poetischer Auffassung und Gestaltungskunst. Besonders wirkungsvoll weiß er ihn auch erMären.
die längeren

Erzählungen des

letzten Drittels darzustellen.

Seine dichterische Persönlichkeit tritt uns noch klarer und schärfer entgegen, ivenn wir auf das Passional sehen, dessen Dichter auch der des Väterbuches ist.

In der Einleitung zu den ''Marienlegenden' hatte Pfeiffer S. XIV zum ersten Male die Behauptung aufgestellt, daß beide Werke von einer und derselben dichterischen Persönlichkeit stammten und das mit einer Anzahl von Reimen, Ausdrücken und Eedensarten begründet. Seine Ansicht wurde nachher von Zingerle, J. Haupt, K. Schröder, Franke und Hohmann nicht bloß aufgenommen, sondern mit neuen Beweisen sprachlicher und sachlicher Art gestützt.'^) Von Hohmann wurden neuerdings die Eigentümlichkeiten der Rahmenstücke (Eingangs- und Schlußreden) und die lyrischen Elemente herangezogen. Das Entscheidendste bleiben aber die Übereinstinnmungen in Wortschatz und Redewendungen^), und diese lassen keinen Zweifel daran, daß beide Werke von einem Dichter herrühren. Mit iveniger Bestimmtheit läßt sich dagegen die Behauptung Karl Schröders'^) wiederholen, auch
die Hester sei

von demselben Dichter.

Daß

der Laubacher Barlaam, den

J Haupt
.

dem

Dichter des Passionais zugesprochen

luit,

ihm nicht angehört, das hat Perdisch

1903 in seiner Göttinger Dissertation nachgewiesen.

Wer ist aber der Dichter des Passionais und des Väterbuches ? Er nennt sich und was zur Feststellung seines Namens versucht wurde, ist mißlungen. Er war wohl ein Geistlicher. Dafür spricht nicht bloß seine ausgebreitete theologische Bildung, sondern auch die Bemerkung in der Nachrede zum zweiten Buche des Passionais waz ich hüte predegen pflege, daz verget mit dem galme,-) und noch bezeichnender Pass. K. 319, 6 der mich zu pristere hat gewit.^) Früher aber tvar er ein Weltlicher,'^) erfreute sich an weltlicher Dichtung und nahm wohl selbst daran teil. Mit Reue gedenkt er dieser Zeit. Nicht bloß zur Besserung für andere, sondern auch zur Buße für sich wendet er sich der geistlichen Dichtung zu. Aber Neid und Haß, die er so gerne verhüten möchte, bleiben ihm nicht erspart. Auch seine Glaubwürdigkeit wird in Zweifel gezogen. So muß er sich gegen seine Widernicht,
:

viel

^) Selbst wenn er einen guten Teil davon seiner Vorlage dankte, Kunstverständnis und Kunstfertigkeit zugestehen.
^)

müßten wir ihm noch

Hohmann
Zingerle,

»)

S. 66 ff. Wiener S. B.

64,

S.

264 ff.,

Franke

S. 68 ff.,

J.

Haupt

a. a.

0.

und mein

Wortverzeichnis.
^)

Doch
a. a.

ließen sich die stilistischen Übereinstimmungen noch vermehren.
S. 295.

Germ. Studien
vgl.

I,

Zu

Pfeiffers

Vermutung über

die

Verfasserschaft der Felix-

legende
^)
^)

Mai

O. S. 63ff.

Marienlegenden XI.

Tiedemann, Passional und Legenda aurea.
<^-

Berlin 1909.

S.

73 f.

Haupt

a.

a.

0. 106 ff.,

Hohmann

75

ff.

IX
sacher kehren. Dies alles führt noch auf einehesondere seiner Beziehungen. Wilhelm^) beinerkt : 'Nirgends in der deutschen Legendenliteratur kommen solche 'persön-

Polemiken vor, nur in der vom deutschen Orden ausgehenden.' Das Passional auch in diesen Kreis. Er folgt dabei nur der Ansicht, die zuerst J. Haupt ausgesprochen und Hohmann mit neuen Argumenten ausgestattet hat.^) Deshalb braucht man jedoch die Heimat des Dichters nicht im Ordenslande zu suchen. 'Der
liche
stellt er

deutsche Orden hatte seine Kanzleien auch

im westlichen Deutschland.

Ein Wan-

dern der Ordensmitglieder von einer Besitzung des Ordens zur andern ist nicht ausgeschlossen, im Gegenteil sehr wahrscheinlich," sagt Wilhelm S. 60, aber die Frage

Über diese nach der Heimat des Passionaldichters wagt er nicht zu beantworten. sind im Laufe der Zeit verschiedene Vermutungen ausgesprochen ivorden. Mone^) war für die Gegend zwischen Nahe und Mosel, während Pfeiffer^) allgemeiner für die Gegenden am Mittelrhein eintrat. Bartsch^) versetzte die Heimat des Dichters nach
Schlesien, J. Haupt^) in das Ordensland,

Thüringen dafür.
Wetterdu, ivestlich
also etwa in

K. Schröder'^) und Weinhold^) erklärten zu dein Schlüsse, daß der Dichter östlich von der von Thüringen und südlich von Fritzlar zu Hause gewesen sei,
Franke^)

kam

den nordöstlichen Ausläufern des Vogelberges. Wie Wilhelm zivischen dein Osten und Westen nicht entscheiden möchte, so tut es auch Hohmann,^^) wenn ihm auch Frankes Ansicht, daß die Mundart unseres Dichters der Herborts von Nach meinem Dafürhalten Fritzlar ziemlich ähnlich sei, beachtenswert scheint.

müssen wir wieder zu Pfeiffer zurückkehren.^'^) Der Dichter bindet ft mit ht Väterb. 26537 craft: zwidralit, Pass. ed. Hahn^^) 276,29 versmacht: cracht. Das ist eine besonders mittelfränkische Eigentümlichkeit (vgl. Paul, Mhd. Gr.\ § 108, Weinhold, Mhd. Gr.-, § 175). An den Rhein^^) iveist auch der zweifache Reim des Väterversloffen.i') cruffen und 40373 gecroffen buches ch ff 18279: sluffen
:
:

:

:

V
^)

Wilhelm,

Deutsche Legenden und Legendare.

Leipzig 1907,

S. 134 f.

Vgl. hierzu

auch

E. Schröder ADBiogr. 28, 379.
Vgl.

auch Helm, Das Buch der Maccabäer
f.

LXXXII.

^)

Anz.

Kunde

der deutschen

Vorzeit 1837, S. 147 ff.

*)
'")

Marienlegenden S. XII.
Mitteid. Oed. S.
a. a.

XII f.
S. 197.

V
'>)

0. 8. 127.

Germ. Stud. II,

«; ^)
lo;

Mhd.
S. 75.
S.

Gr.''

§

190.

74

Anm.

*V Man beachte hier auch, was Tiedemann a. a. 0. S. 86 über des Dichters geographische Kenntnis und dessen Lokalinteresse sagt. Au^ des Dichters rheinischer Heimat würde aber noch nicht folgen, daß seine Werke auch dort entstanden sind. ^'') Weiterhin mit Pass. H. bezeichnet wie Pass. ed. Köpke mit Pass. K. (Deutsche Texte "^ Vgl. Wüst, Die Lilie, eine mittelfränkische Dichtung in Reimprosa.

d.

M. A. XV.)
'*J

Berlin 1909.

8.

XI.

Nicht unerwähnt bleibe hier das durch den
rheinische

Reim
Vgl.

gestützte git

(=^ gät,

get)

19688,
352.

das
357,

auch eine
Heinzel,

Eigentümlichkeit sein

dürfte.

Weinhold,

Mhd.

Gr.

§

99.

Gesch. d. niederfr. Geschäftspr. 8. 334.

Sieb. -Sächsischen sind git

und

stit die gewöhnlichen

In dem zum Formen.

mittelfränk. 8prachzweige gehörigen

:

X
Die andern mundartlichen Eigentümlichkeiten schließen sich dem an, wenn sie mehr oder minder auch andern Gegenden des md. Sjyrachgehietes angehören. Ich meine hier namentlich das unverschobene t in dit, kurt (Franke S. 65) und den Ausfall des alten h.^) Dagegen ist es mir nicht möglich geivesen, aus dem Wortschatze bestimmte Belege für die rheinische oder westmitteldeutsche Heimat
Dichtungen zu geicinnen^) Ja, unter den Worten, die dem Väterbuch und Passional angehörig, von Franke S. 68 ff. als md. angeführt werden, ist manches, das zur Zeit der Abfassung dieser Dichtungen nicht mehr omsdieser doch spät fallenden

schließlich mitteldeutsch war.

Über die Entstzhungszeit des Passionales äußert Vers und Reim, der freie und geioandte Vortrag, kurz der ganze Anstrich des Werkes deutet auf die ziveite Hälfte des 13. Jahrhunderts.^ J. Haupt setzt (S. 127 ff.) die Wirksamkeit des Dichters in das erste Viertel des 14. Jahrhunderts, Franke (S. 96) das Passional um 1300, das Väterbuch in die Jahre 1290 95. Hohmann aber hat sicher Recht, wenn er behauptet, daß beide Werke noch dem 13. Jahrhundert angehören und in dem letzten Viertel des 13. Jahrhunderts entstanden sind. Doch ist das Väterbuch dem Passional, wie schon J. Haupt und Franke ausführten, vorausgegangen, aber nicht in seinem ganzen Umfange, wie ich meine. Im Anz. f.d.A. XXIII, 8. 280 hat Strauch die Ansicht geäußert, daß das Väterbuch und das Passional vielleicht partiemveise nebeneinander gedichtet seien. Diese Annahyne, der Hohmann (S. 84) noch nicht beipflichten zu können glaubt, ist nicht ganz zu unterschätzen. Derin zunächst ist nicht zu verkennen, daß in den langen Erzählungen des Väterbuches, die mit Euphrosyna heginnen, ein größerer, reiferer Zug in die Dichtung hineinkommt, der diese dem Passional künstlerisch näher stellt. Man kann mit der Vorrede zu Euphrosyna wol dir wai't kuscher jugent) etwa ein neues Stadium in der Arbeit (V. 27569 des Dichters beginnen sehen, das auch zeitlich von dem Vor aufgehenden erheblich abliegt. Sodann ober ist über die Worte des Dichters, die er zwischen Abraham und Zosimas eingeschaltet hat, nicht hinwegzukommen. Er denkt an den nahenden Tod und die Rechenschaft, die er ablegen soll, und sagt V. 33463 ff.
Welches
ist

aber diese Zeit?

sich Pfeiffer^) mit den Worten:

''Der ausgebildete

Nu

ist

zit

daz ich mich sehe vur.

Ich han die boten vur der tur

Beide gewis und war:

Daz
'^)

sint

myne grawen

har.

vgl. noch Wüst a. a. 0. IX ff.; zu gesät, das auch oberA. 45, 8. 44. ^) Übrigens halte auch ich mit E. Schröder Anz. f. d. A. XXXII, S. 50 eine genaue 'Sichtung des Sprachmateriales im Passional und Väterbuch nach seiner anderweit gesicherten Herkunft und Heimat' für notwendig. Schröder glaubt schon jetzt sagen zu können: 'man wird neben

Zu den

Beispielen

hei

Franke
f.

deutsch vorkommt, Zwierzina Zs.

d.

ost-

und
^)

westmitteldeutschen

und

vereinzelten niederdeutschen zahlreiche bairische Elemente finden,

aber nichts alemannisches.'

Marienl. S. XII.

XI
Und
iveiter

V. 33472

ff.:

Oucli hat mir unse herre

Andere boten

nie gesant.

Umme
Daz
Mit
sie
ir

die

gewant mit starkeme suse
ist

ez so

An mynes
Und

libes

craft

huse gesturmet han

heizen mich vur gerichte gan: Die boten heizen siechtage. Die ich mit swerlicher clage Entpfangen vil dicke han.

Gegenüber diesem Geständnis ist es sehr schwer, die Abfassung des ganzen Väterbuches vor die des Passionales zu setzen. Es ist kaum anzunehmen, daß der Dichter in diesem Alter und körperlichem Zustande noch an die Abfassung eines
so großen Werkes, wie das Passional
ist,

ging,

zumal zwischen dem obigen Geständnis

und dem Anfang
iceiter vier

der Arbeit

am
3,

Passional noch die Vollendung des Väterbu/^hes und

Jahre (Pass. H.

50) liegen müßten.

Auch

hätte der hohe Gönner,

von
es

dem

der Dichter spricht (Pass.

H. 333,72

ff.)

einem

alten,

kranken

Manne

ein so

großes poetisches Unternehmen nicht dringend empfohlen.
hinter sich hatte, seine Arbeit

Annehmbarer dünkt

mich, daß er in allerdings nicht mehr jungen Jahren, da er das Weltleben bereits

an dem Väterbuch begann (V. 149ff.), das sein erstes Aber er führte es zunächst nicht bis zu Ende, sondern etwa nur bis zur Geschichte der Euphrosyna, wiewohl ich nfiich auf die Ausschließlichkeit dieser Grenze nicht steifen möchte. Dann wandte er sich dem Passional zu,
geistliches

Werk gewesen

ist.

und erst Jahre nachher, in einer Zeit, in der sein Alter sehr vorgerückt und seine Gesundheit gebrochen war, kehrte er zu seinem ersten Werke zurück, um ihm die Vollendung zu geben. Vielleicht führte er darnach auch noch das Passional zu Ende.
festhalten,

Doch dafür habe ich keinen Anhaltspunkt. An dem Gedanken möchte ich jedoch daß die Vollendung des Passionales und jene des Väterbuches nicht weit voneinander abstehen, der Anfang des Väterbuches jedoch bedeutend früher erfolgt
ist,

annimmt,
einem
hl.

noch vor der Fertigstellung der Legenda aurea,^) die der Dichter, wie Hohmann erst während der Arbeit am Väterbuche kennen lernte (weshalb er sie

früher neben den Vitae patrum nicht nannte)

und

zuerst in

dem

Abschnitte von

Bischof benützte (15927
erfreute

ff.).

Das Väterbu^h
Dafür zeugen
alte

sich

(wie auch das Passional) großer Beliebtheit.

Bibliothekskatalog e,'^) aber auch die vielen Hss.^)

und Hand-

schriftenbruchstücke, die sich davon erhalten haben.

Eine Zusammenstellung des

y
^)

Zs.

^)

Über die Abfassungszeit vgl. Hohmann S. 82 ff. d. A. 13, S. 569 f.; J. Haupt a. a. 0. S. 127. f. Vgl. dazu nun auch Schönbach, Beiträge 33, S. 344 ff.

k

XII
bisher bekannt gewordenen Handschriften- Materiales mit ziffernmäßiger

Angabe
8. 13
ff.

seines Inhaltes

und

der davon schon gemachten Abdrücke gibt

Hohmann

Indem im übrigen darauf verwiesen wird, myogen hier die Codices mit den ihnen von Franke und Hohmann gegebenen Buchstaben- Bezeichnungen, die ich beibehalte, angeführt werden: Ä. Leipziger Hs., B. Regensburger Fragmente, C. Donaueschinger

Fragmente, D. Königsberger Fragment, E. Breslauer Fragynent, F. Königsberger Hs. 900, G. Frankfurter Fragmente, H. Meraner Fragmente, I. Regensburger Fragmente, K. Hildesheimer Hs., L. Wiener Hs. 2779, M. Klosterneuburg er Hs., N. Melker Fragmente, O. Wiener Fragment, P, Göttweiher Fragment, Q. Hamburger Hs. 213 in scrinio, R. Stuttgarter Fragment, S. Straßburger Hs., T. Kölner Fragmente, U. Münchener Fragment, V. Tölzer Fragmente, W. Regensburger Fragment, Z. Düsseldorfer X. Marburg-Göttinger Fragment, Y. Darmstädter Fragment,
Fragme7it.

Die größten und für
in

diese Textausgabe vor allem in Betracht

kommenden Handsollen

schriften sind die Leipziger, Hildesheimer

und Straßburger. Diese

denn auch
816

dem Folgenden eingehender
A, der

beschrieben loerden.^)

Codex der Leipziger Universitätsbibliothek
1,

ist

eine Pergamenthandschrift des 14. Jahrhunderts in Klein-Folio.

der 1826 in den ''Beiträgeyi zur vaterländischen Altertumskunde''

Tittmann, 41 zuerst 1

davon Kunde gab und einiges daraus mitteilte, setzte sie in das 13. Jahrhundert daß sie in einem der sächsischen Klöster, vielleicht iii Altenzelle, geschrieben worden und vo7i da in die Pauliner Bibliothek gekommen sei.. Sie ist 25,8 cm hoch und 17,9 cm breit, in Holzdeckel gebunden, deren Überzug aus Leder, aber stark defekt ist, wie auch die Deckel Wurmstiche zeigen. An den Ecken und auf dem Rücken ist neuer Lederüberzug Von dem MessingverSchlüsse sind nur noch kümmerliche Überreste vorhanden : auf dem vorderen Deckel oben ein schmaler Messing streifen mit zivei Nägeln, darunter ein Rest von Leder, unten die ganze Messingplatte mit drei Nägeln und Leder darunter, auf dem hintern Deckel ist gar keine Spur von Verschluß mehr. Die Hs. besteht aus 160 Blättern in 8 Lagen. Einige von den Blättern haben kleine Löcher, die aber schon vor der Niederschrift vorhanden waren. Das Väterbuch reicht bloß bis Bl. 158''. Mit der Geschichte der Pelagia
U7id vermutete auch,
.

und
ztoei

der darauf folgeyiden Nachrede des Dichters bricht es (V. 30604) ab,

dann

folgen

Predigten, von anderer

Hand

geschrieben.

Jede Seite des Väterbuches besteht aus

Spalten, die durchschnittlich 48 Zeilen enthalte^i.

Die Anfangsbuchstaben

der einzelnen Abschnitte sind größer als die andern U7id abwechselnd rot
gemalt.

und blau

Die

Initiale in der Geschichte der

Euphrosyna

zeichnet sich nicht bloß

durch eine größere Länge aus, sondern auch durch eiyie reichere Ausstattung. Durch die großen Anfangsbuchstaben der Zeilen geht eine rote Linie. Die Hs. A bietet
eine

im ganzen
:

gute

Überlieferung.

Allerdings hat der Schreiber mancherlei Ver-

sehen begangen

Verse ausgelassen, von
.

V 21658 — 736
.

eine tätigere Partie,

und

einzelne Worte fehlerhaft wiedergegeben
^)

Aber

er

war

ivie

der Dichter ein Mittel-

Bezüglich der andern verweise ich auf J. Haupt 8. 129, Franke S. 17,

Hohmann

8. Off.

XIII
deutscher.
keiten

Das Verständnis seiyier Vorlage bereitete ihm deshalb weniger Schwierigund gab ihm auch weniger Veranlassung zu fehlen. Übrigens hat darnach
Mißverständnisse verbessert, über-

ein Korrektor die Fehler teilweise berichtigt,
flüssige

(zum zweiten Male

geschriebene) Verse gestrichen, ausgelassene hie

und da

nachgetragen.

Schreibfehler sind auch von anderen Korrektoren berichtigt worden.

Die Überschriften der einzelnen Abschnitte sind an den Rändern, oben, unten, an den Seiten, zunächst in der schönen Schrift des ersteht Schreibers, dann von spätem
7nitu7iter

Händen, in späterer (manchmal unrichtig gefügter) Sprache, vielfach undeutlich, geradezu unleserlich geschrieben. Die Sprache der Hs. ist von Franke
S.

20

ff.

ausführlich charakterisiert
ist

und

als ostmitteldeutsch^)

bezeichnet ivorden.

Über die Orthographie der Hs. bemerke ich : c vielfach für k, v meist für u, mitunter auch u für v, w ist gleich v, vu und wu, aber auch v gleich w. Fehlerhaft ist die Vertauschung von s und z, die Verdoppelung gewisser einfacher Konso7ianten und die Vereinfachung von Doppelkonsonanten. Über einem u ist mitunter ein ° oder * angebracht und zur Bezeichnung der Länge eines Vokales ein In den zusammengesetzten Worten, die durch ihre Häufigkeit ein Charakteristikum des Väterbuches bilden, sind die
Einzelnes
f^.

in den Noten zu dieser Ausgabe nachgetragen.

Zusammensetzung meist getrennt geschrieben. Als Interpunktionszeichen Abkürzungen sind: * = r und er; - (oben) und O — w und en; q = con (corscieneia) 9 = us der Endung; vii = und, unde; Ih'v = Iliesu; Xpi = Cristi. Eine Abschrift dieser Leipziger Hs., von J. Diemer gefertigt, befindet sich auf der Wiener Hofbibliothek (15364 15367). Doch hat mir eine Vergleichung der Abschrift mit dem Leipziger Originale ergeben, daß dieselbe nicht durchaus mit der nötigen Sorgfalt zustande gekommen ist. Gleichfalls aus dem 14. Jahrhundert stammt K, die Pergamenthandschrift in dem Städtischen Museum zu Hildesheim Nr. 210, wohin sie, wie J. G. Müller in der Germania 25, S. 409 ff. berichtet, aus dem Nachlasse des Justizrates H. Lüntzel kam. Für die Geschichte der Hs. von Bedeutung ist eine alte Inschrift auf der Innenseite des Vorderdeckels : Euerhardus Eymessen, darunter : Canonicus in Cartallo 1476. Dipl. S. God. Hierzu machte Müller, der a. a. O. die erste Kunde von der Hs. gab, die Bemerkung, daß dieselbe sonach 'einem Canonicus Everhardus Eymessen gehörte, der in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts in Hildesheim lebte. Darnach wird es wahrscheinlich, daß sie von den sogenannten Fraterherren (Brüdern des gemeinsamen Lebens) stammt, die aus den Niederlanden kamen und gerade um jene Zeit für die Verbreitung religiöser Schriften in deutscher Sprache äußerst tätig waren'. Die Hs. ist 34 cm hoch, 23,8 cm breit. Der Einband ist durch Lederbänder hergestellt, die mit iveißer Schnur umsponnen sind. Die Deckel sind aus starkem Holze und mit schwarzem Leder überzogen, das heute schmutzig ist, ehedem waren sie mit Buckeln und Ecken aus Messing
Teile der

stehen mitunter Punkte.'^)

;

V
^)

wogegen

freilich einige eigentümlich westmitteldeutsche

Erscheinungen sprechen.

die in dieser

Ausgabe durch

fetten

Druck der Interpunktion angedeutet werden.

XIV
Zwei Messingschließen sind noch vorhanden. Auf dem Rücken oben fehlt ein Stück Leder, so daß der Einband bloßgelegt ist. Die Hs. umfaßt 230 Blätter, von denen einige Lagen aus dem Bande getreten sind. Die Blätter haben durch Feuchtigkeit gelitten, viele sind an den Rändern gerötet und zerfressen. Manche Blätter sind von vorneherein fehlerhaft gewesen : sie haben kreisrunde und elliptische Löcher und Risse, die jedoch zusammengenäht sind. 10 Blätter bilden eine Lage, doch hat die erste nur 3 Blätter, die vierte 9 (da das siebente Blatt
versehen, die jetzt fehlen.

ausgeschnitten
die elfte

ist),

die sechste
9,

4 (6 Blätter in der Mitte sind verloren gegangen),
9,

und

dreizehnte

die sechzehnte

die fünfundzivanzigste

nur 8

Blätter.

14 Blätter sind darnach herausgeschnitten. Auf der Vorderseite des letzten Blattes, von dem ein Stück fehlt, steht der Schluß der Dichtung. Doch ist hier die Schrift zum Teil verwischt, zum Teil ganz geschwunden. Durch den Abgang der erwähnten
Gericht

14 Blätter entbehrt die Hildesheimer Hs. deyi größten Teil des Alexius, das jüngste und das Meiste von der Schlußrede. Von dem, ivas davon noch übrig ist, kann aus den angeführten Gründen nicht viel gebraucht werden. Außer dem, was durch Blattausfall verloren ist, fehlen in der Hs. die Legenden 18955 19118, 24513 24612, 26157 26232, dann noch eine ganze Anzahl von Versen. Leicht-

fertige

Auslassungen und absichtliche Kürzungen/

Letztere sind namentlich

am
ist

Ende

der Abschnitte eine nicht so seltene Erscheinung.

Charakteristisch für

K

auch, daß der durch eine Kürzung im Innern eines Abschnittes etwa gestörte Zusammenhang durch Abänderung des Textes neu hergestellt wird.^) An kleineren VerWas die Anordnung des Stoffes betrifft, so sehen im Texte fehlt es auch nicht. Doch steht Abschnitt 15855 15926 ist dieselbe im ganzen und großen so wie in A. in K vor 15643—15662. Jede Seite ist in zwei Kolumnen geteilt mit durchschnittlich 41 Zeilen. Die Schrift ist schön und groß, doch mannigfach verblaßt und mitunter abgesprungen. Die Initialen sind rot, ohne Verzierung. Das A am Anfange der Dichtung ist sehr groß. Auf dieser ersten Seite steht : Vitas patrum. Sonst fehlen die ÜberDer Schreiber war ein Ä^ieder deutscher. Das geht nicht bloß aus der schriften. Einmengung niederdeutscher Elemente in den mitteldeutschen Text hervor, sondern auch, wie schon Borchling'^) bemerkt, daraus, daß der Schreiber, den er übrigens gegen das Ende des 14. Jahrhunderts ansetzt, dem Bande ei7i ganz niederdeutsches

Register auf Bl. 230^ anfügt.

Die

dritte

der drei großen Handschriften

ist

S,

die der
sie

Straßburger
Straß-

Universitätsbibliothek
burg
1886'' S.

L. germ. 351.

Auf

machte zuerst Bartsch

in seinem Buche ''Beiträge zur Quellenkunde der Altdeutschen Litter atur.

196 ff. aufmerksam. Eine Beschreibung der Hs. gab dann Walther Müller in der Germania 31, S. 321 ff. und Ergänzungen dazu Hohmann a. a. 0.
^)

Einen genauen Ausweis über
S. 15 f.
3.

das,

was

K

enthält

und vermissen

läßt,

findet

man

hei

Hohmann
^)

Borchling,

Reisebericht.

Nachrichten

von der Kgl. Gesellschaft der Wissenschaften zu

Göttingen.

Phil.-hist. Kl. 1902.

Beiheft.

XV
8.

6

ff.

Der Codex

ist

eine Papierhandschrift in Folio, 29

cm

hoch und 21,2

cm

breit,
ist

in Holzdeckel gebunden, die mit rotgefärbtem Kalbleder überzogen sind.

dies abgenützt

und zum

Teil zerrissen.

Doch In dem Holze sind Wurmstiche. Auf

der Rückseite sind Lederbänder, deren

der Vorderseite aufstehende Messingstifte.

Enden fehlen, 7nit Messing platten befestigt, auf Mehr ist von dem Verschlusse nicht übrig.

Zwei Vorsatzblätter Die Handschrift umfaßt 279 Blätter in 23^1^ Lagen. Die Lage hat 12 Blätter, die dreizehnte nur 9, denn vor Bl. 155 ist Doch geschah das noch vor ein Blatt und vor Bl. 156 sind zwei ausgeschnitten. Die vierundzwanzigste der Niederschrift, so daß der Text keine Lücke aufweist. Halblage hat nur 4 Blätter, da die beiden letzten abgeschnitten sind. Das Papier ist stark und mit einem Wasserzeichen versehen, meist mit einem Ochsenkopf mitunter auch mit einer dreigeteilten Blüte. Auf jeder Seite sind je zwei Spalten zu Die Schrift ist schön und gleichmäjiig, 35 42, durchschnittlich zu 40 Versen. aber etwas verblaßt. Die Initialen sind abwechselnd rot und blau, die blauen meist Die erste Initiale ist groß und künstlicher ausgeführt. mit roten Verzierungen. stehen einige lateinische und deutsche Eintragungen religiösen Inhaltes, Auf Bl. darunter mit blasser Tinte die Worte: Diss ist ain gut buch. Bl. Z", 2 und 3 sind leer. Dem Text des Gedichtes gehen auf Bl. 4" in roter Schrift die Worte voraus: Hie hebt sich an das puch der / heiligen altveter Darynn man / ir leben gesind davor.
,

V

schriben vindet.

Auf

derselben Seite steht unteti als Titel:

Der

altvätter buch.

Am
25.

Ende

des Gedichtes rot die Nachschrift:

Anno domini

millesimo Quadrin-

centesimo (ausgestrichen, darüber quadringentesimo mit schwarzer Tinte) Sexto
finitus est iste liber feria / tertia ante

Mai 1406

vollendet.

Auf

Bl. 15^,

16'^

diem pentecostes. Das Buch ist also am und 17" sind am Rande unten Federist.

zeichnungen, von denen die auf Bl. 15" koloriert
Einsiedler Paulus dar, wie er vor seiner Klause

Diese

stellt

links den ersten

sitzt

und von einem Raben

ein

Brot empfängt (V. 1894
Tier, besucht

ff.),

rechts

den

hl.

Antonius, der jenen, geführt von einem

Die beiden andern Zeichnungen illustrieren die Legen2292. Über die Herkunft der Handschrift unterrichten mehrere Eintragungen. Bl. 4" oben: Das buch ist der kartuser ze buchshaim, gelegen by der stat Memingen; Bl. 279" oben: Das buch ist der kartuser ze buchshaim und Bl. 279'' : Daz buch gehört den brudern carthnser orden unser lieben frowen sal ze buchshaim by der richstatt memmingen zu Schwaben. Die Straßburger Hs. ist die vollständigste aller Handschriften des Väterbuches. Sie bietet es vom Anfang bis zum Ende, allerdings nicht lückenlos. Denn der Schreiber hat Verse übersehen, ebenso einzelne Worte. Dagegen werden Verse und Worte mitunter zweimal geschrieben. Die Reihenfolge der Abschnitte ist in der Straßburger Hs. fast dieselbe loie in der Leipziger. (Über die Abweichungen
den 2105

— 2148

(1906

ff.).

und 2243

vgl.

Hohmann

S.

7.)

Die Überschriften (in

derselben

am Rande

nachgetragen.

roter Farbe) sind anders, manche Einige rote Korrekturen deuten auf nochmalige

Durchsicht des Textes.

XVI
Die Straßhurger Hs. ist von einem Bayern geschrieben, 2vie schon W. Müller Die wesentlichsten Kennzeichen der und nach ihm Hohmann behauptet hat. Sprache sind: ai = ei; ei = i; au = ü, ou, iu; eu = iu; o = a; ü = uo, üe, iu; ie = i. Häufige Äpokope und Synkope. Im Konsonantismus : b = w; p = b; ch, kch = k, c, ck. Von orthographischen Eigentümlichkeiten sind anzuführen: y = i; ye = ie v = u ä = Umlaut von a ö = Umlaut von 6 aw = au ew = eu kg = k,
;
; ; ;

;

;

k; g im Auslaut; einige Ansätze.
c;

kh

=

s

und

z oft vertauscht.

Zur Interpunktion finden

sich

Was
als

das

Verhältnis der drei Handschriften zueinander betritt, so sei hier

erwähnt, daß sie alle von einander unabhängig sind; doch steht

S

der Hs.

A

näher

K

den beiden andern.

Die nachfolgende Textausgabe gibt zunächst den Text aus A soweit dieser bis 39348, das hier Fehlende reicht, bis 30604, sodann die Fortsetzung aus samt der ganzen Schlußrede aus S. Wenn dieser Ausgabe nicht in ihrem ganzen Umfange die vollständigste Hs., die Straßburger, zugrunde gelegt wird, so geschieht es deshalb, tveil sie an Alter und Sprache dem Originale ferner steht als

K

die beiden andern. hervor,

Auch

ragt sie bezüglich ihrer Zuverlässigkeit keineswegs so

daß

trotz

der vorenvähnten

Mängel
sein.

ihre

Bevorzugung

hätte gerechtfertigt
Vortritt

werden können.
gebührt, darüber

Daß

aber der Leipziger Hs. vor der Hildesheimer der

Die Straßburger Hs. schon dort eintreten zu lassen, wo die Leipziger abbricht, dazu konnte sich der Herausgeber aus den oben angegebenen Gründen auch nicht entschließen. Übrigens wird durch das eingeschlagene Verfahren auch Gelegenheit geboten, alle drei Handschriften unmittelbar in ihrer Eigenart kennen zu lernen. Was in A fehlt, wurde aus K ergänzt, was K abgeht (kleinere Abweichungen von dieser Regel abgerechnet) aus S, das Lückenhafte in S aus F (der Königsberger Hs. Nr. 900) oder Q (der Hamburger) ersetzt. Die Abkürzungen, die in allen 3 Handschriften übereinstimmen, wurden aufgelöst, die orthographischen Eigentümlichkeiten beibehalten, nur u, v, w, i, j in ihrer heutigen Bedeutung Entschiedene und sinnstörende Fehler der jeweils abgedruckten Hs. gebraucht. sind im Texte selbst richtiggestellt und die V erbesser ungen durch kursiven Druck gekennzeichnet, das Fehlerhafte ist in den Noten angegeben. In diesen ivurden auch einige Varianten aus andern Handschriften angemerkt, wenn sie entweder etwas Besseres haben oder zu haben scheinen oder aus sonst einem Grunde Berücksichtigung Zunächst imirden auch hiebei die großen Handschriften herangezogen, verdienen. dann erst andere, je nach dem Werte in dem betreffenden Falle. Aber gemäß dem Programme der 'Deutschen Texte' mußte in der Varianten- Mitteilung überhaupt

kann kein Zweifel

Ein vollständiger kritischer Apparat konnte und sollte Die fünf genannten Handschriften (A K S F Q) wurden von dem Herausgeber alle kollationiert, außerdem noch jene Handschriften- BruchDie sonstigen, noch nicht veröffentlichten stücke benützt, die bereits gedruckt sind. Fragmente blieben unbeachtet, da sie für den diesmaligen Zweck nicht nötig ivaren.
gehalten werden.
geboten werden.
nicht

Maß

XVII
Texte folgt ein Namenverzeichnis, sodann ein Wortverzeichnis. In jenem Name, wenn seinem Träger ein ganzer Abschnitt gewidmet ist, nur n/ich seinem ersten und letzten Auftreten angemerkt. In das Wortverzeichnis wurden vor allem die hei Lexer nicht belegten Wörter aufgenommen und mit einem * bezeichnet, dann diejenigen, die selten vorkommen oder ivegen Form oder Bedeutung Die Übereinstimmung mit dem Passional wurde, eine Hervorhebung verdienen. wo es angemessen schien, angedeutet, auch eine Anzahl von Phrasen ausgehoben, im übrigen auf die diesbezüglichen Zusammenstellungen, die andere gemacht haben,
ist

Dem

der

verwiesen.
ist das Inhaltsverzeichnis mit Benutzung den Rändern stehenden Überschriften, vom Ende dieser Handschrift an unter Angabe der in den Abschnitten behandelten Hauptpersonen und Hauptgegenstände gegeben und am Schlüsse des Bandes von den drei großen Handschriften je die erste Seite im Facsimile mitgeteilt. Es erübrigt mir nun noch, besten Dank zu sagen der Direktion der K. K. Hofbibliothek in Wien, den Verwaltungen der Universitätsbibliotheken in Leipzig, Straßburg, Königsberg und Graz, sowie der Stadtbibliothek in Hamburg und dem Magistrate der Stadt Hildesheim für die gütige Überlassung der benötigten Handschriften, ferner Herrn Prof. Dr. Gustav Roethe, dem akademischen Leiter dieser

Im

Anschlüsse an die Einleitung

der in

A an

Anfang an mir bewiesene freundliche Entgegenkommen und die Unterstützung während der Arbeit und des Druckes, Herrn Privatdozenten Dr. Arthur Hübner in Berlin für die sorgfältige Beteiligung an der Korrektur des letzten Viertels der Druckbogen, Herrn Oberbibliothekar Dr. Ferdinand Eichler für die bereitwillige Übermittelung des Materials in dem HandschriftenZimmer der Grazer Universitätsbibliothek, wo die Benutzung der Codices stattfand, und Herrn Dr. Karl Hohmann für die sofortige Übersendung seiner ''Beiträge'' nach deren Drucklegung, die meiner Ausgabe sehr zugute kam. Einen kann mein Wort nicht mehr erreichen: meinen am 25. August 1911 verstorbenen, verehrten Freund Anton E. Schönbach. Möge ihm für die schätzbaren Auskünfte bei meiner Väterbuchsarbeit wie für die vielfachen, mir im Laufe von fast vier Jahrzehnten erwiesenen Freundlichkeiten und Förderungen der herzlichste Dank hier nachgerufen sein !
Texte, für das von
tatkräftige, stets wertvolle

Graz, Neujahr

1914.

Karl

Reissenderger.

Deuteche Texte des Mittelalters XXII.

B

XIX

Inhalt
Seite

1.

Vorrede, des

Dichters

1

2.
3.

Von Santo Antonio*)
Pior wolde di vrunt nicht sehen Ditz ist von dem ersten einsidl, der Paulus wart genant, unde was Antonius junger

4

26
28 31 32 33 33

4. 5.
6.
7.

Ein man brachte gut Ein bruder vil in sunden Von sin selbes gebet

8.

9.

10.
11. 12. 13.
14.

Von uberige rede Von Amon, dem Von ungedult
Daz
Der
velt
sele
lit

vater gut, von Gotes rainne

vol stricke

15.

vrowet sich der tuvel Von der gehorsam In der celle sol ein bruder bliben Wi sich di bruder betrüben

34 34 36 36
37 44

16.
17.

Von

Paulo,

dem

einsidel

Einen

man

fürte der tuvel**)
einsidel

45 46 47 50 51 53

18.
19. 20. 21.

Von Johanne, dem

Man

wip nicht gern an sehen Von Johanne Johanes liez nimant in di celle
sol di

56
57

22.
23. 24.
25.
26.

Von itel ere Von krige Daz man sich überhebt Von eim sunder
Das brot wart unvletik

59
guter werk

62 64
67 72 72 75 78
81

27.

28. 29.
30. 31.
32. 33.

Von Johannis tode Von Apellen, dem smide
Pafuncius bekarte einen pfifer Pafuncius bekarte ein voget Eine was gar kusche

34. 35. 36.

Von einem koufmanne Von Pafuncio tode Von Pitherion
di herze

84 86
87

Elogius, ein prister, sach in Appolonius vloc di werlt 37. Ein teufel reit di helse 38. Daz man Got sol getruwen 39. Ein bruder wart gefangen
*)

89 89
91

92 93

Nr. 2

— 294,

**) vgl. S. 46,

296 298 nach den Überschriften in der Leipziger Handschrift. Note zu 3121.

B

XX
Seite

40. 41.

42.
43. 44.

45. 46.
47.

48. 49.
50. 51. 52.

AppoUonius riet den teuvel widerstan Ditz ist von abgoten ApoUonius bekerte vil leute Ein sunder wart bekeret AppuUonius bethe eynen zcu tode Hy wart den bruder speisze von Gote gsant Ein vater sprach von künftigen dingen Von den vride Von Gotes marter Von einem trachchen

95 97

98 100 103 103 105 106 108

HO
t

Zu Amon quamen dibe Von eim trachchen
Kopres sagete mere Von Mucio dem dibe Von Mucio Mucio wart himelbrot gesant Von einem toden bruder Du sunne stunt stille durch Mucium Eyn bruder wolte sterben Einer wolte niht gelouben der schrift

Hl
113 114 115 117 117 118 119 120 123 124 125 128 129 130
131

53. 54.
55.

56.
57.

58.
59.

60.
61.

Von dem samen Ge in daz vuwer

!

62.
63.

64. 65.
66.

67.
68.

69.
70. 71.
72. 73.

Ein dib stal kol Helenus wolt niht tuvels kost ezzen Helenus az crut Helenus reit ein tir Helenus wolte messe hören Ein bruder vur von closter Des selben Von Copres garten Theon hilt sin swigen dressig jar Von eime vater Or

131

Or künde

di

buch

Einer az himel spise 74. AppoUonius ledigt di gevangen
75. 76.

133 134 135 135 137 138 138
141

Von einem
Des selben Des selben Des selben

rihter

77.
78.

79. 80.

Vil bruder bi ein ander

was

81. 82.

83.
84.

85. 86.
87. 88.

Bruder hüten ir swigen Diedimus trat uf die wurme Ammon vloch sin wip Des selben Des selben Des selben Ein vater bat umb eine buten Benus vertreib einen wurm Von dem munster Thebaida

142 143 145 145 146 147 148 148 149 150
151

89.

Von

drin vetrn

151 152 154 155

.

.

XXI
Seite

Ein brister Piemon sach den 91. Von eim sieben bruder 92. Ein vater Johan 93. Die viere liden swere note
90. 94.

engpel

an schriben

159
161

_

163 163
167

95.
96. 97.

Von Johan Von vride Pambo az sin
Di
ist

168
selbes brot

168
168

ein gute lere

98. 99.

Eulalius hazten di bruder

169 170
171

Von Ysac
Johan wolt niht sehen di wip Ein mensch was behaft Ein junger was sich

100.

101.
102.

173 173 174 176
176

Ein alter treib ein bruder uz der cellen 104. Moysi demut*)
103. 105. 106.

Der tuvel mute Pachumius Macharius sach di txivel böse gedenken bringen 107. Macharius sante einem trüben
Desselben
109.
110. 111.

178
181
181

lOS.

Agathon was demntic

Von Von Von Von Von Von

zweier bruder gedult Di tuvel vlihent daz gebet

182 183
184 186 187 187

112. 113. 114. 115. 116. 117.
118.

119. 120. 121. 122.
123. 124.

Macharius demut Movses, dem vater eim bruder zcwen bruder eyner nicht erbiten wolde eynem dibe. der Machario stal Czorn kumet von vier dingen Von czwer bruder czwetracht Von haße Von missehagen

188 189 189
19ö
191

191
191

Von diben
Unreht Movses
sei
lert

man

leiden

smoheit czcu leiden

125.

Von czorne vor meiden Von leiden lesterunge
Vor czorne zcuslug her sevn vaß Achilles lorthe syn junger in der
celle bleuben beßer zcu seyn alleyne ader by der gemeyne bestendikeit der togunt
ist

192 192 193

126.
127. 128. 129.
130.

193 195
195 196 196 198 198 199 200 200 201 201 202

Ab
Von

LS

131.
132.

Zcu vligen eitel ere Sysoyus erwachte einen toden Von Überwindungen des teufelß
Ist is

133.

beßer daz man eße vleisch und trincke weyn. wen daz Ein bruder trug sand 135. Von Wille brechen
134. 136. 137.

man

afterkosse?

.

Von

gedault
ist

Crangheit

gut zcum ewigen leben

*)

vgl die Xo->: zu „Titel vor 12191"

xxn
Seite

138. 139. 140. 141. 142. 143. 144. 145.

Agaton was tod und retthe Eyn bruder beweinte dy schonde eynes weibes und

ire

vorlost

146.
147.

Demut ist eyn voUkomen weg Macharius wackete ein uff von tode Von anefectunge weder zcu sthen Dy anefechtunge ist itczunt grozer den ye Silvanus hat ein große Weisheit Von der horunge Gotis wart Der do gutis lert und selb nicht thut

202 202 203 203
204 204 205 205 206 206 206 206 207 207 208 208 209 210
211

Wer
Von Von

fride wil

han

148. 149. 150. 151.

nicht reden
stethe erbiten

Wy Wy
Von

man dy

zele setczet

vor dy frunde

Ein guthe lere 152. Der bruder wart entezockt
153. 154.
155.

man man

sal laßin

dy werlt

vil leiden

umbe Got

Wy

der geste in der wilde pflegit

Er czwene betthen das sy vorgaßen des eßen 157. Daz man sich hutte vor deube 158. Arsenius bat Got umb den rehten weg
156.

212 213

159.
160. 161. 162. 163.

Von Arsenien gebethe
Eyne frouwe wolde Arsenium sehen Von Arßeneey tode Von dreyen bruderen und wy sicher

is

ist

alleyne zcu seyen

gedencken an das gerichte Gots 164. Dir bruder wart enczockt und sach seyne muter
lorte zcu

Amon

165.
166. 167. 168.

De eodem
Euagrius spricht von der hellen und vom ewigen leben Jacob lirt von der furchte Gotis Dir waulde nicht ole eßin Der bruder Ylarius aß niht vleisch noch vische Daz czorn man nicht halden sal Dy vor goßen ires eßenß Dyr bruder begerthe krankheit Dir vorgaß zcu eßen irdische speiße Dir trang niht bey vil tagen Von niht zcu loben Von czuchtigen gesiebte Ein bruder wart czcu hauße gebeten Agothon trug eynen steyn yn seynem munde vor unnucze rede czu meide AppoUo irlosthe czwen von anevechtunge Moyses sach dy engel Gots und dy teuffil Miraculum de scto Andrea et episcopo Wy man anefechtungen wedersted Von czwer bruder büße Von czweer bruder büße Hy brochte eyn tuffil eyn munch zcu falle, von dem ym Sathanas große ere irbot man beichten sal boße gedankken Eyn bruder wart angevuchten von eynem boßen geisthe groslich

169. 170.
171.

172.
173.

174. 175. 176.
177.

178. 179.
180. 181. 182.

183. 184.
185.

213 214 216 218 219 220 221 221 223 224 225 225 226 226 227 227 227 228 228 229 229 232 233 237 239 240
241 243 244

186.
187.

Wy

.. .

XXIII
Seite

188.
189. 190.

191.
192.
193.

194. 195. 196. 197. 198. 199.

Eyn bruder waulde nicht irlost werdin von anevechtungen Von anefechtungen Eyn gleichniß von brothen und gedancken Eyn bruder wart angevuchten von eynem weibe und vorbranthe syne finger Eyn bruder vorleuckenthe Got und der teuffin und von eynem aptgote*) Eyn alder wolde nicht gutes haen Dy bruder vorsmethen gault und silber Hy sulde man eynem eyn beyn abeloßin
Ein bruder starb mit eygenschafft
Unstetikeit eyns bruders

.

200. 201.
202.

203.

204.
205.
206.

207.

208.
209.

an den jüngsten tag gedencken und nicht lachen auß eynem toden Milidon wart gethet mit czwen brudern Ein bruder musthe verre waßer holn und der engel czelte syne fußstappen Dir bruder stund dem slaffe und vordinthe VII cronen von gehorsam Dißim bruder dinthe der engel Von dyben, dy do beroubeten eynen vater Von eynem bruder, den der teuffei wunderlich betrog Ab is sicherer ist zcu wonen bey leuten oder alleyne Johan bat Got umb anefechtunge Eyn bruder wart groslich an gefuchten
sal stetiglichin

Man
Der

teufel retthe

.

.

Vesteron vloc eitel ere eyn man hen kummet, do sal her eßen 211. Eyn bruder Symon vlog eitel ere 212. Von Eulogrius meßekeit
210.

Wo

waß man im

gebet

213.
214. 215.

Von

ufthe vallen yn sunde

und weder

uffsten

Serapion lorthe eyn demut

lert Helyas eim munich an gehört. Pastors 217. Wer tugenthaftig werden wil

Von meßekeit

216.

Waß

lere

218.

Wy

219.

220.
221. 222.
223. 224.

Wy

nicht urteln, saget Besarion Moyses, der vater, lorthe nicht fremde sunde zcu orteln. Pastor leret von ander leuthe sunde nicht sagen Eyne offenbarunge vom sacrament und gleichniß Von innigen hören der meßin Von des sacramentes wirdikeit ein bruder erczteye pflag

p.

similitudinem sporte.

225.
226.

227. 228.
229.

230.
231.

232.
233.

Von Marian und Marthen eyn beysbil Weder ergeniß an eynem vater Dir bruder wart harte angofuchten und ufthe irwacket von sloffe vom Von libe des nesten Eyn bruder clagethe dem vater Pastor über unnicze gedanken Von meßekeit lert Pastor, der vater Wy man den teufel über wynt Von Gotis furchte f

teufil

.

Dy

lere halt stethe

!

234.
235.

Eyn bruder hatte nicht anefechtunge Von sloffen, wen man von Gote sayt
")

245 245 246 247 249 252 252 253 255 256 256 257 258 261 261 264 266 267 276 276 277 279 279 280 281 282 283 284 285 286 286 287 287 288 289 290 291 292 296 300 301 302 302 303 304 304 305 305

vgl.

die Note zu diesem Titel auf S. 249.

.

XXIV
Seite

236.
237.

Bruder Johan hüte sich von boßen gedanken und
Silvanus lorthe seyne junger Agaton lorthe fleiß zcu han

eitel

wart

238.
239. 240. 241. 242. 243. 244.

ym

gebethe

Lucius lernt rechte bethen Vom ynnigen gebethe
Pastor lert eitel ere vormeiden Ein bruder schoffe ane eymer man mit pilgeran leben sal man vasten sal, lert Pastor Hy waulde eyn bruder nicht myt
barmherczikeit. exinde

Wy Wy

245.
246.

247.
248. 249.

eynem eßin. do bog sich e^-n groß bäum bonum. Date et dabitur vobis Silvanus libethe Marcum mee den dy ander und wolde nicht ansehen syne muter. Dyr bruder Sysoy prifthe eyn am gehorzam zcu theten seyn kint Virhand leuthe han große freude vorGothe ober ander: krancken, geste uff nemen,
. .

Von

!

307 308 308 309 310 311 312 313 314 314 315 316 318

eynsedeln, gehorsame
259.

319
321
. .

Von

vier brudern

und gehorsam

251.
252. 253.
254. 255. 256. 257.

258.
259. 260.
261.

(kein Platz mehr) Gehorsam hot große macht, exinde Eyn dürre ast grünte und brahte fruchte von gehorsames wegen, nota bene!. Von gehorsam Von demut, dy treib eynen teufel auß Von gedault und swigen MacÄarius wart harte gslagen umb eyns wibis wille, dy en belog Hoffart sal man uberwindin mit demut Von demut Eyn bruder fasthe LXX wachen umb dir faren Der teufel vorwandelte sich zcu eynem engel Der teufel entschein eynem bruder yn der gestalt Cristi. her vorsmethe en ....

262.

Von sune

Fon gedault Das man ietzunt nicht Gote lebe*) hot sam dy alden gehat han 265. Arsenius waulde nicht bey den leuthen seyn 266. Arsenius saget von dreyen, einer merthe dy bürde, der ander waßer goz, dy dritten (etwas ausgestrichen, dann kein Baum mehr) 267. Got offenbarthe Pyemon eyne juncfraw dy en yn togenden obertrat 268. Dy sach iren vater ym hymmel und ire muter yn der hellen
263.

264.

322 323 324 325 326 327 330 331 332 332 333 333 334 334 335

.

.

336 338
341

269. 270.

271. 272.
273.
274. 275. 276.

Arsenius zwivelt an Gotes lichnamen Macharius chost mit dem tuvel, der do vil appollen trug und betrug Theodistrum Dy libe Gotis nymet abe yn vil leuten Von eynem reichen und von eynem armen Dir bischoff sach dy leuthe zcu Gotis tische gen, eyn teil swarcz, rot und weiß Dir bruder sach dy bruder eyn teil eßen honig, eyn teil mist

Macharius frogete eynen toden wo her den schätz behalden hate Eyn toter sagete wer en hette irslagen 277. Dir bruder lag yn einem hole mit eynem lawen 278. Von einem heiigen scheffer 279. Macharius sach dy teufel umb syne junger alzo fügen flien
280.

346 349 352 352 354 358 359 361
361

362 364

Zacharias sach Silvanum ym gebethe yn hymmel vor Got
*)

vom murgen

bis uff

den obent und waz gezuckt
368

=

liebe.

XXV
281. 282. 283. 284. 286. 286.

sy dy engel bey, wo ader vom boßin, do synt dy teufel bey Zcu Sysoius tode quowten propheten, aposteln, engel und Cristus Hy wart funden eyne juacfrau, dy wali jar yn der wisthe Dir bruder vil yn unkeuscheit und wart gesunt an syner leber

Wo man red von Gote.do

Seite

XXX

287.
288. 289. 290.

Von eynem bischoffe, der LIX jar waß yn der wüste yn großer togund Von eynem cleußener, der vortumpt wart, und eynem pilgeram, den dy engel zcu hymmel furthen Dißer bruder fulgete des teufels rothe und irslug seynen vater zcu tode
Macharius vant eyn heupt, daz sagete ym von der peyn der hellen Macharius bekorhte eynen rnerder, der ym seyn junger sere slug Wy der teufel machte unfrede under disin brudern, daz eyner den andern 8lug,unde von demut, dy den teufel zere quelt Hysach dyr bruder eynen reichen man sterben, zcu deme quomen dy teufel geraten, und von speter rewe Dy sunde stinket zeher den eyn vaul oß Dir vater vil yn unkeuscheit und an sich nam eynen harte büße Vom heimelichim gerihte Gotes Von Sente Jeronimo*) Von Pafuncio und seyner tochter Eufrosina Eufrosina nanthe sich Smaragdus, ir raeister waß Agabitus

369 369 371 372 376 379 382 383 384
385

291.

292.
293.

294. 295. 296. 297. 298. 299. 300. 301.

Von Pylagian, Abraham

der sunderin

Zoüimaa und Maria Margareta 302. Antiochieche Jungfrau
303.

Euatachius
Sidteri^chläfer

304. 305.
306.

Alexiue
Jüngstes Gericht**)

307.

Schlußrede den Dichters

388 389 389 393 396 402 414 428 444 485 518 524 531 55O 563 577 597

*) jthlt in der Leipziger Hs.;

nach

V.

27169 ergänzt. Hi hebt eich an daz jungst urtail und

**) in

S

die {im

Text nachgedruckte) Überschrift:

die zaichen di da geschehen Hullen.

lieuUobe Texte des MJttelalte«

XXa.

<f0

Das Väterbuch.

Adonay, des gewaldes Got, Des grozer krefte gebot
Die gescheffede liez werden. Beide himels und der erden Mit ir gezierden manicvalt,
Alles dinges ein gewalt,
35

Nu merket al hie under Ein wunderlichez wunder, Wan da von solt uns kunftic

kumen
Joch an genaden
i

6

zu vrumen,

Daz

sus der vater

und

sin kint

Wer
10

Got herre ob aller herschaft, getar denken in d?" craft Diner minne und dines suns (Ich geswige da von sprechen
uns),

Vereinet in der minne sint, Und wie die dri personen

ensampt

Die allein in der ewicheit Zu wizzen sal sin gereit? Hie under weiz ich einez wol,

40

Haben durch die minne ir ampt Gübet und ubent noch an uns: Dur die minne sines suns
Der vater Got dem menschen gab

Ob
15

ichz tar sprechen
ie

und

sol:

Von Daz
46

erst leben

und urhab,

er uz allen sinnen

E

daz

creaturen leben
vollecliche
[IrbJ

Gemachet wurde und uz gegeben,

Mit ime solte minnen Sinen sun, den er hete

lieb.

Do minnet

Do

geschüfe er aide dieb

In der tugende riche Der vater Got, der herre min,
20

Den

vil lieben

sun

sin.

Sathanas, daz Adam In Gotes ungehorde kam Und sich in Gotes zorn ver war.
Ine kan gesprechen noch entar, Warumbe die minne des verhinc,

26

Der sune euch minnet in alsam Vollecliche, als im gezam. Der vater an dem sune hete Aller woUuste sete. Und an dem vater hete alsus Der sun ouch aller vrouden kus. Der heilige geist ist die minne. Seht, da durch und dar inne
Ver
einit die dri

50

Daz

55

personen sin

den val niht under vinc, doch vor kunt was Gote. Hie behbet unzerloset der knote, Er ist zu ho gebunden. Do sa nah den stunden Mit dem Gotes sun ranc Di minne, unz daz si in betwanc
si

Sit er

30 In einer essencien

an

in.

Daz

er her nider kerne,

8.

din A, de K.

46. er] der 48.

KS.

aide helledieb K.

33.

Waz K(S).
XXII

Punkt vor kam A.
1

Deutoche Texte des Mittelalters

!

!

Vorrede des Dichters.

60

65

Die meiischeit an sich neme. Do si in des über want, An daz criice si in bant, Dar an er durch ir willen starb. Hie mit Gotes sun erwarb Dem menschen Gotes hulde
wider,

95

Durch die g/ozen truwe sin, Der an im ist mer danne vil, Erluhten mir daz herze ml, Als ich im sal getruwen,
So wil ich uf in buwen
Alhie daz werc

/i»«7

und

wil

uch
sagen

Uf daz

er ewiclichen sider

Wie
Der
100

hie vor in
heilige

Seit uz steten sinnen

manigen tagen geist geworben hat
bar,

70

75

Mit im den vater minnen. Nu bedenket wi der Gotes rat Von erst mit uns geworben hat, Wie an des menschen urhab Der vater uns dem sune gab Uz dem gewalde daz geschach. Wi do diu wisheit f urbrach, Die der sun genennet ist, Unser herre Ihesus Crist, Wi er uns dem vater bot,

Und wie sin tugenliche rat An genügen luten wunther
Also daz
si

von herzen gar
hie zu stunden,
in funden.
leite

Got suchten Untz daz si
105

Ey, herre Got, nu

mich

An Han
Wie
110

dirre vart, die ich durch dich

hie begonst

und

wil sagen

hie vor in vil tagen

Do
80

er geleit des cruces tot

Manges reines menschen mut Durch dich, du hoster vrouden
gut,

Sit wir nu leider an versmat Mit maneger grozer missetat

Des vater ampt und
So

ovTch des

suns,
enleit die gute niht

Der werlde hört wol über trat: Des bite ich, als ich izu bat, Daz du mit mir sist dar an,
Ihesu, getruwer leitesman,
115

von uns,

Den
Der
85

heiligen geist ich meine,
drier personen eine

Vereinet an Gotes majestat. Vil mangen tugende riehen rat Wir von dem geist enphahen, Daz wir uns Gote nahen

120

Und
90

minne komen, wir hie vor han vernomen. Als
gentzlich in die
Ist

die werden vroude groz Die sich mit minnen da uz goz Da du nach diner marter zil Mit der erweit also vil. Die du zur helle neme, Für dinen vater kerne, Und da von diner marter vruhte

Durch

Im

sie

opferdes mit zuhte,
lobe

Im^zu

und uns zu frumen.

daz nu

Got, der herre min,

O

daz suze willikumen.

69.

der KS, in

A

das ursprüngliche

r

nach-

her in langes s korrigiert.
79. an]
81.

han KSF. Punkt nach und A.
enlet

82. enleit]

FK,

lät

S.

Zu

leit

vgl.

Weinhold, Mhd. Gr. § 95.

nu KF, iw A. gozen A. 118. erweiten KS. 119. zur] uz der K. aws zu d' S. 123. uns KS, fehlt A.
91.
92.

F von anderer Hand,

!

:

!

!

!

Vorrede des Dichters.

126

Wie
Daz

dich enphienc des vaters

160

gunst
wirt in mensclichen vernimst

Der ich doch keinez machen Ein bi\ch, der veter buch

wil.

Zware deine hie volant, Untz daz ez dort uns wir erkant. Ez ist genuger kite site
130

genant, In daz han ich den sin gewant Und wil dar uz ze dute lesen,
166

Daz

in die gewonhei^ mite
si

Volget,

ist

idoch gut:

Swa

si

gesitzent bi der ghit

Daz mich nutze duncket wesen Zu hören der gemeinschaft. Da stet von in wie si mit kraft Daz himelriche liant erstriten
Gar mit tugentlichen siten. Hie vor was die cristenheit

136

Oder anders wa, SAvie daz si, Daz in ieman da hhte ist bi Der im ein mere bitet sagen, Dem si alle wol gedagen. Daz ist doch under scheiden Als lieben unde leiden
Swie des mannes leben Dar uf suchet er gerne
stat,

170

In manigem riche

breit,

Da si nu leider ist zu smal Man liset von der apostelen
Daz
Die
ir

zal

zweKe waren;
kunecriche ^dt,

teilten inir jaren

140

rat

176 Sich in die

S welle mere in dar an sterken, An die leit er sin merken. Die itel sin, die sin gereit

Swa man
145

in seit

von

itelkeit; 180

Da

bi der seligen rote
ir

Höret
/i'»;

gerne sagen von Gote
der guten lute leben,

Und von

160

Den Gote gnade hat gegeben. O we ich muz bekennen, Von warheit benennen, Daz ich der iteln einer bin Daz spriche ich nicht uf den
Der demut, nein
ich, werhcli

186

binnen derselben zit, Jensit dem mere und dissit, Der lute vil bekerten Und den gelouben lerten, Wie si den Cristum erten. Diz bestunt do manigen tac, Daz der geloube wahsen phlac, Der da vor gesewet was. So richlich in maniger las Daz er der werlde gut verswur
sie

Da

sin

Und in die wustenungen für. Do wurden einsidelen gut:
Qenuge des gelouben blüt So erlichen zierten
190

An
166

warer schult begrife ich mich, Daz ich bin uz der iteln rote. Nu wil ich gerne buzen Gote Und durch der buze willen, Ob ir weit wesen stille, Uch guter mere sagen wil,

Daz

si

sich ordinierten

Und

mit einander entsampt Ubeten daz Gotes ampt Mit grozem armute. Do wart durch Ootes gute
180
fehlt

128. wir
130.

=

wirt.

8.

den

gewonhein A.

diesem Vers in F:
kerten, in
186. in

Unde keyn

nach cristentom K. gote ir leben

160. keinen A. 161. de A.

177 vor 176 in K, darnach: Mit lere und

188. 194.

mit lidens

strid.

K: Uä den in gute raerten. wüst S. K8F, fehlt A. Genude A. gotes KSF, fehlt A.
1-

Vorrede des Dichters.

Von dem

hl.

Antonie

(v.

241—3140)

.

Herkunft und Jugend.

195

Manie gloster

gestift

230

Des wart ein

teil

doch geschriben

Von
[2raj

der guten lute gift
gevilde.

Über daz

Verre in wuster wilde Sumeliche kamen, 200 Die sich zu samene ouch namen Und dienten mit einander Gote Gar wilKcliche in sime geböte.

235

In criescher zungen. Durch Got, durch bezzerungen Wart ez do zu latine braht. Des selben ist ouch mir gedaht, Daz ich durch Got, uf guten sin Zu dute sagen wil von in Etteliche nutze mere.

205

Genüge ir was vil manigen tac Daz er niht zu sehene phlac leman werltliches oder ieman in. Durch den himehschen gewin

Nu
240

wise

min

leitere,

Ihesu, getruwer leitesman,

Wand

ichz durch dich wil grifen

an!

Was ir mangel groz genüc, Den maniger doch so duldec
Rehte
210
als

trüc,

im were alda
ir

bereit

Von Santo Antonio.
Antonius der Gotes halt, Gar an tugenden erweit, Zu eim kinde Got erkor n, Uz von Egypte was geborn Von erhaften magen,
Die grozer wirde phlagen Bi iren eben mazen.

Gemach mit Zu Got was

grozer richeit.

herce geriht

Und

die süze zuversiht

in ir armute wol gesmac. Sumelicher cranker cleider phlac, 215 Der zu den luten selten kam:

Machte

[2rb]

246

220

Palmboumes blat der nam, Die er zu samen nate. Daz was genuger wate. Zu bettegewanden matten Si da von ouch hatten. Obezvruht und crute
Die spisten manigen Gotes trute. Si musten ouch die brunnen
graben,

Des himelriches strazen Suhte er mit ganzer warheit
250 Vii fru in siner kintheit,

Als an im

sit wart wol schin. Der vater und die muter sin Trügen iren sin zu Gote.

255

In dem süzen Gotes geböte Was ir leben vridelich,

Obe
225

si wazzer wolten haben, Die wazzerfluz niht heten.

Wan
Daz

si

des besten vlizzen sich:

Sumelicfie waren bi den steten

Bi den

si

sich betrugen.

Waz Got an

in

genügen
getriben,

260

wol tun. ouch iren sun, Wand er in was gehorsam, Als siner kintheit wol gezam.
Sie wolten gerne

larten

si

Von genaden wunders hat

Gote, der in hete in siner phlege

Und den

er suhte alle wege,

203.

213.

221.

230.

Genüge ir] Genuger KSF. armute KS, mute A. Obez vruht A. Wirt 8. do K8.

Durch gut durch pezzrung
mer.
235.

231^. in S. gekürzt: In dewtscher zunge Ettlicher nutz
|

\

dorch K,

fehlt

A.

:

Antonius Herkunft und Jugend.

Swa er künde in siner jugent, Der sewete sines samen tugent
265

Daz wart an im wucherhaft:
300

An

270

gemute, Der sit nach rehter blute Brahte an im mit hoher zuht Manie valde suze fruht. Er wuhs uf mit reinekeit; Unzuhtichcher kintheit Wart man niht an im gewar. Er wolde nimmer kumen dar,
sin rein

So groz was siner tilgenden craft, In den er sich zu Gote erbot. Nu konie ouch der gemeine tot.

306

Der niemanne ledic lat, Swanne sin zit an im enstat: Daz wol wirt an uns allen
schin.

Swa man iteln schimft treib. Zu huse er vil stete beleih
275

Der vater und die muter sin Erstürben: er wart weise. Do hub sich im ein vreise Und ein kummerlicher mut,
310

Und

bi den lereren, Die den Gotes geweren Larten wandelen zu Gote.

Wand
Sold

er sines vater gut

Er vloch alle Rehte als am
280

spilerote

ein unflat
316

Und hüte sines herzen wat: Wand er gedahte an daz wort
Daz
Cristus selbe sprichet dort:
sin die reinez herzen sin:
'Selic

285

den vil lihten schin Ansehen an dem antlutze
Si sulen

320

Gotes.'

Des

tet er sich

abe

alles spotes,

Uf daz

sin herze reine

da besitzen. Idoch mit guten Avitzen Was er wol bederbe In sines vater erbe. Antonius der reine. Ein swester het er alleine Und niht geswisteride me. Im was in der werlde we: Er dahte her und hin Und vant manigen vremden In sines herzen rate, Wie er den unflate Uz der werlde entwiche
al

sin

Belibe vor allem meine. Sin vater, muter waren gut:
290
326

Und
Daz Der

er sich verstriche,
er zu

Gote kerne.

Zu Gote was vil stete ir mut. Swa sie zur kirchen kamen,
sun si mit in namen. Die selige gewonheit
Ir

reine Gotes

geneme
lac,

Eines zu der kirchen
Sin herze in do
330

Als er idoch vil dicke phlac.

umbe

truc

ßva/
296

Wart im ein sulch suzheit Daz er sin selbes stete phlac

An gedanken

wit genuc.
leben

Er gedahte an der apostehn

Und

dicke zu der kirchen lac.

In grozem nutze er da was.

Wie

genzelich

si

sich ergeben

Swaz man sanc oder

las,

Heten von der werlde habe

277.
299.

wanderen KF.

315. rein A.

WC herhaft; Do K, Da A.

zwischen

c

und h

eine

320.

vremden F, vromeden K, vromde S
vgl.

Rasur, A.
308.

vreuden A, doch
ein

21978.

KS, din A.

322. den] der

KSF.

6

Antonixis Abkehr von irdischem Gute.

durch Cristum ]iezen drabe: 335 Wie si durch Jhesu Cristi rat, Rehte als ein unflat

Und

Want

si

was

ein wibesnam.

Zur kirchen er do aber

kam:
da was,
las

Da
376

fuget ez Got, als er

340

Der werlde gute vertraten, Nehein liebe dar zu haten, Und wie noch unsers herren tot Daz liut sich zu tugenden bot. Durch Cristum sich toufte

Daz man zu dem ampt Des ewangeUen wisheit

Da

Crist
'ir

zu sinen jüngeren
sult niht sorgen

seit

Alsus:

Umbe
Do
380

den tac morgen.'

daz gut verkoufte, Daz gelt mit reinen vügen Zu den apostelin trugen [2»bj Und würfen ez für ir fuze. 346 Die wile der reine suze In den gedanken alsus was, Do fugete ez sich daz man las Ein ewangelium in der vrist, 360 Dar inne unser herre Crist Sus leret uf den hosten frumen:
'Wilt du wesen voUekumen, Daz du an seiden wol bestast, So ganc, verkoufe swaz du hast, Und gibe ez armen luten hin.

Und

er

vername

die lere,

386

Swaz er hete mere, Daz was gar der armen heil. Daz gut, siner swester teil, Gab er allez armen hin Uf den tugenden riehen sin Daz er si von der werlde trüge

An den

Gotes dienst gezuge. In Gote was im vroude bi, Wand er sich weste also vri
Werltliches gutes.
390 Sines vrien

356

So wirt

vil

groz din gewin

mutes do gebruchen baz, Wolde Swie im Got wolde fügen daz. Nu was da niht vil clostere
er

Zu

himelriche
er

Do Do

und din hört.' vername dise wort,
[3raj

noch.

In der einoht joch

360 'Dise

dahte der vil here: Gotes lere Ist durch mich nu gelesen, Des bin ich wol hie gewesen.' In jagete balde hin sin mut,

Was

der einsidelen niht.

396

Daz
366

er erbe, eigen

und

gut,

400

370

Husrate und varende habe Verkoufte und tet sich des abe. Vil manic armer wart sin vro, Dem er ez gab vil liebliche do. Waz er hete, daz was veil: Der swester hielt er doch ein teil,
KSF, Baum) A.
KS.
liebe (darnach ein kleiner
Sihe

405

Swer mit tugende hete phliht Und sich Gote hete ergeben, Alsus getan was des leben: Ez were dorf oder stat, Swa sin heimode was gesät, So machet er im durch guten sin Ein cellen von den andern hin So na daz er von sinen ie Des libes notturft enphie. Ein sulch rein alter man Was von den andern hin dan
Zur K, Zu der 8, Zu A. K8, fehlt A.
tugenden riehen] tugentüchen K.
zu 8.

334. liezen
freier

372.

KF.

378. den
384.

339. nach
348.

Da

K, Do

fügeten siz A, Do vugete ez sich fugt sich 8, Do vugetes sich F.

386.

An den AK, Vnd

Antonius wird ein frommer Einsiedler.

Gesetzet niht verre doch, Der Gotes tugenliches joch
410

Uz
So
[Srbj

in daz reine honic er soc
lere.

Der gotlichen

Hete menliche getragen er von sine?i kindes tagen: Der saz da alleine. Antonius der reine

nam

er ie die kere

Da

446

Viel uf disen selben sin.

Wider in sin cellen heim, Dar brahte er den honic seim Da von er ie gespiset wart. Zorn und hovart,
Valscheit, haz

Durch den himelischen
415

ge\^dn
450

und

nite

Volget er

dem

alten.

Er

lie

sin

Gote walten
alleine wesen,

Und began
INIit

Sine gebete zu Gote lesen
inneclicher andaht.
tac
420

von im besite. Gehugede zu den vrunden, Wollust an den sunden, Daz sterbet an im allez tugent. Er was an willeclicher jugent

Daz

trat gar

Under
Mit

und under naht
malit

455

alle sines libes

Ein volger der alten. Ir tugende manicvalten

Er

Tiach

dem

himelriche vaht.

Began

er vaste

merken

Swa im
426

ein sulher wart erkant,

Und
460

Als ich hie vor han benant,

430

Der allein durch Gote saz, So ensparte er niht lenger daz: Er gienc dar durch genaden frumen nimmer dannen kumen Und wolde Wider heim in sin gemach, E er sich mit jeme er sprach Und an im uz geholte Was er durch Got dolte

Gote si an im sterken. Er sach an eines arbeit, Des er vil durch Gote leit Und greif da hertelichen an. So sach er einen andern man.

An dem was
Daz
465

lanc sine gebet:
tet.

ouch nach im So sach er den vil wachen: Von den selben sachen
selbe er

Wolt

er selten rasten.

Do

sach er disen vasten:
er

Und
435

weih sin leben were. Antonius der gewere

Nach dem
470

ouch ungezzen
beleih.

Sammente gar in sinen sin Waz im gesaget wart von in. Er vloc uz als ein wise bin, Beide her und ouch hin. Von der vetere blumen

440 Spisete er der sele

Und
410,
sein S.

allenthalben,
her KS.

gumen, swa er vloc.
sines

Mit vHze er in sin herze screip Des diemut, dises armut. Ez duhte in alles wesen gut. Der ein vil gedultic was; Daz selbe er ouch an sich las. 476 So was dirre minnesam; Des wolt er wesen ouch alsam.

Da

sinen E,

A,

A

prothetisch.

Vgl.

Weinhold,

Mhd.

Or.,

S. 242; Franke,

Väterbuch, S. 30.

422. nach

KS, vant A.
getilgt,

451.

432. vor dolte zwei Buchstaben
444. ie K, hie A, ye S.

Vielleicht ist

A. h in

vrunden KS, stunden A. im sin tugent K. 458. im KS, in A. 465. den KS, in A.
453. gar an

!

8

Antonius Beten, Arbeiten, tugendhaftes Leben.

Sin gehugede was sin buch;

Vergezzenheit und unruch Was gar von im gewichen.
480

Zuhant als er daz getet, So sazte er sich zur arbeit wider.
615

Swaz

er ie bestrichen
lere,

Daz Daz

treip er stete untz aber sider
er betten

wolde gan.

Hete guter

Da worht
Corbel

der selbe
vlehten.

man

Die hafte an im so sere Als ob si were joch geschriben

und

Sus

1er te er

disen vehten.
ein Gotes böte,

Und an buchen
486

bi

im

beliben.
520

Daz

selbe

was

So Er

begrific
liez

was

sin sin,

niht dar durch wischen

Ein engel gesante von Gote, Der Antonium lerte,

hin

Zu bezzerunge
Er sprach
:

in kerte.

An

durkeler virgezzenheit
geseit.

'Antoni,

nu

sich

Swaz im gutes wart

Dem
490

guten sante Antonio
also,

Fuget sich zeimale

Do

er saz in der cellen sin,

[3vaj

Daz sich in im erhübe ein pin Von itelen gedanken. Er wart ein teil wanken In im selber her und dar.
In verdroz der zit gar Wand er saz ane arbeit. Do er alsus wart beweit. An unsern heren er do schre,

Wilt tu behut wesen dich 525 Vor unnutzen gedanken wol, So habe dine hante vol Der arbeit untz an die zit Daz din gewonheit beten pflit:

Dar nach
530

Do Im

an ditz gesach der reine man, gevil wol die lere.
so grif die arbeit
ir

!*

496

Er volget

furwart mere.

An
535

500

Daz

er in sterke
zit

an siner

e.

Binnen der

Da

wiset

im unser

hin vor er gie: herre wie
540

506

Er dar über solte kumen. Er sach zu sime grozen frumen Vor im sitzen einen man, Der was rehte als er getan. Er sach wie er sin arbeit treib, Dar an er vil stete beleih.
Bi einer wil sach er dar,

I3'b]

510

an im gewar Wie er uf stunt an sin gebet.

So wart

er

546

tugenden übet er sich, mohte, vlizeclich Swa er Furwart also lange Mit grozen getwange Des er an im selber phlac, Untz er an tugenden bejac In der genaden hohem frumen Über die andern was bekumen, Daz im joch keiner was gelich, Der were an tugenden so rieh. Sin kuschez gemüte Mit ganzer diemute Des heiligengeistes gute So sere an im erglute Daz er was, als ez wol gezam,
allen

490. sichz K.
499. heren]
gefügt

516. vort in der Zeile gestrichen,
späterer

am Rand

h von

Hand

klein ein-

dafür worht, A.
523.

A.
7,

Antoninv A.
getilgt,

501. Vit. patr. V,

1:

Et modice assurgens

530. ursprünglich geschach, ch
531.

A.

coepit foras exire. 514. Punkt nach stete A.

Punkt nach gevil A.

:

Antonius, ein Vorbild der Tugend.

Des Teufels

vergebliche

Versuchungen.

550

Gein allen luten minnesam. Swie sin tugent was so groz, Die brudere ir doch niht verdroz.

Er warf im in maniger kur Dicke mit gedanken für

655

560

565

Er konde Mit tugentüchen sachen Daz er den andern allen Muste wol ge Valien. Diz mohte Got wol getun. Iren gar genemen sun In sumelicher liebe hiez Und durch die lere, die er liez, Der rein, kusche, milde, Und durch der tugende bilde, So hiezen sumeliche in vater. Nu sehte so vil genaden hat er, Diz suze herze, daz mit tugent Alda her von siner jugent Svihte Got mit aller mäht Und an steter andaht. Des mohte niht erliden
ez also
!

machen

Warumme Und ouch
585

er sinen richtume

den werltlichen rüme

Hete lazen vervarn,

Und

Sin swester

wie er solde nu bewarn und der vor wesen:

590

Er mohte wol bi ir genesen. Dar nach er im für leit Der geburt edelkeit, Die er hete an magen. So begunde er aber lagen Wie er im swerte daz leben. Dem er so crenkeliche was
ergeben,

f4ra]

Wie

er ez niht

mohte vollen
tragen

596 Untz hin zu sinen alten tagen. In vil maniger wise

Des alden vindes niden.
Sathanas
570
vil sere erscrac

Crenket er im die spise, Wie gar arme si were.
600

Daz

dirre gute

mensche phlac

So menlicher stetekeit

Und

so gedulticlichen leit

Sin grozen armut.
575

Er machte im ouch vil swere Sin wachen und sin arbeit, Daz er allez an im neit Und wolt in da von losen. Den hellehunt den bösen
Half alein nihtesniht sin trüge:

Er wolt in mit valscher glut Da von haben gern braht. Dar uf wart listechche gedaht

605

Den argen

rat, die valsche luge

Von

des tuveles swindecheit.
610

Verstunt wol der Gotes degen. Er gienc im vil geliche engegen

580

Er wolt im gerne machen leit An im die riehen begunst Und im blenden sin kunst.
KS,

Mite

strite

Swanne im

unverdrozzen. iht kam geschozzen
phile.

Des hellewarten

557. liebe

574. valscher]

nahm, 6 A.

setzte

lere A. Der Korrektor, der r für t links dariiher klein i und rechts

A

ursprünglich gegeben, ge jedoch

tor durchstrichen

vom Korrekund darüber durch er ersetzt.
über

595. mohte] ö von Korrektor A.

603/.

losen:

bösen]

o

von späterer
ein e von

KF. 585. 1. dort vervaren K8F. 591. manigen vor magen durchgestrichen, A. 594. Die im so crenclich was gegeben K, Dem er so vast waz ergeben S. ergeben] in
583. seinen S, suzen

Hand

e

A.
«6er

605/. trüge: luge]
späterer

dem u dem

Hand A.
a,

606. rat mit späterem o über

ebenso

610

bei

kam, A.

10

Des Teufels

vergebliche Versuchungen

an Antonius.

So

viel er ie

mit

ile

An
615

sine gebete

an

sin knie,
[4rbJ

Von im bestanden manger wis, Joch behielt an im den pris
646

Untz

die trugeheit zergie.

Do

der tiuvel daz gesach

Wie menlich er widersprach Den rate den uf in kerte
Des tiuvels ungeverte Mit arclichen genozen, 620 Do begonde er uf in stozen Ein teil mit swerliclier not. Die er im offenliclien bot. Des nahtes so der gute man Solde sin rue enphan, 625 So kam der tiuvel für die tur
650

Antonius mit wisheit. So wiset er in mit suzekeit Der Sunden lust in guter state, So dahte jener wie dev schate Aller jamerunge vol Ein Ion der sunden wesen sol. Er satze für sin ougen do Die vil engesthchen dro Die Crist den verworhten tut,

Swanne
655

er

si

schicket in die glut.

Der vorhte fuer wart so heiz

An

Und machte
Da

alda für

Etteliche trugeheit,

mit er disem tet vil leit. Idoch braht er in niht da von 630 Des er zu Gote was gewon. Der tuvel bracÄ do furbaz, Wand uf in merte sich sin haz. Vil dicke tac und nahte Manigerwis er uf in vaht. 635 So offenlichen daz ouch geschach Daz manic reine vater sach Wie er was bestanden Von den leiden vianden.

660

im, daz er sich Avenic vleiz Ze volgen der crancheit Die im da wart furgeleit. Als er bewilen ouch entsub Wie sich iht an im hub Daz in begande schunden Zu volgen den sunden, So wart ie deste grozer mäht

Von im
666

selbe an sich geiaht. Er bette, er vaste^ er wacheife, Untz er sich dran ges wachte.

Leviathan, der slange,

Der tuvel dicke
640 Als er

für in

kam,

670

durch valsch an sich

genam
Eines wibes bilde.

Der mit lihtem getwange Manigen starken hat gevalte Mit Untugenden gewalte Und noch manigen vellet. Zu dem er sich gesellet
Mit brodelicher akust Untz daz er vellet in gelust.

So wart der reine milde
612 in
620.

A

vor 611.

Do

nur in A,

fehlt sonst.

631. brach

KS, braht A.
{vgl.
i

«nd schiket am Rande geschrieben A. In sihet könnte s seh «nd h für ch == ck ivie sonst in der Hs. sein; sich K, siecht S. Franke liest

=

634. Manigerwis] Manigerwes, v. Korr. Vil maniger wis A'.

643)

ursprünglich
letzten e,

sihet

= nhd.
A

seihet, aussondert.

über

dem

A,

661.

begande
an.

gehört offenbar der Sprache des

Schreibers

636. reine

KS,

fehlt

A.

daz sprach A,

doch

sprach mit

blasserer Tinte

von späterer Hand.

639. für] e über u nachgetragen A.
647. mit guter stat S,

mit unvlate KF.
gestrichen

648. er schate

AK,

d' seh. S.

K. wachet A, K(S), vachet A. wachte KF, wacht S. nachgetragen, A. 668. hhtem] e Ober 674. Untz KS. Un ^4.
663. ie] hie

665. vaste

i

654. schicket] sihet

vom Korrektor

!

Des Teufels

vergebliche Versuchungen

an Antonius.

11

675

Der enkonde niht geniezen, Swaz er ie konde giezen

Alhie in disen stunden

Leider überwunden.

Von untugentlichen Von

siten,

Er en wTirde alda über
680

striten
715

einer cranken menscheit: So daz sich dran nie versneit Antonius, der Gotes degen.

Mir hat getan din menlich mut, Als manic ander heilige tut, Der minen rate niht wil haben: Des hane ich hie von dir ensaben'.

Des

heiligengeistes segen

'Waz
ein dach

bist tu', sprach Antonius,

Was im
686

ein schirm

und

Vor des gewiters ungemach. Alsus beschirmete den knet Des herren gute, ez was wol

'Daz du dich, rumest sere alsus Wie du manigen habest gevalt?
720

reht,

Weihs ist din ampt, din gewalt, Din name, als du sist benant?'
'Daz
Sit

Wand

er gein siner gute

ml

ich

machen

dir bekant,

Ie neigete sin gemute.

du

sin niht enweist.

690

Do diz allez sus geschach Und der crancke tuvel sach
Wie im sin crafte nicht tohte, Daz er gevellen enmohte
Die unwichhche veste Gotes, Und er mit ime sines spotes

Ich bin der unkusche geist:
725

Unkusche ist genant mine name. Des ich nihtesniht mich schäme. Er ist mir johch ein ere.

Wand
730

[iva] ]\le

danne

vil getreip,
ie steter beleip,

ich mit miner lere, Mit miner suzen valschheit, Der min sin genuc treit,

696

Und er vor im Do wolde er den

Han

gevalt der lute

vil.

Gotes man Offenhche sich schowen lan
In ettehcher formeschaft.

Als ich gerne ouch noch wil.
]Min ampt,

min name und min
kunst,

700

Do

erschein des tuvels craft
736

]VIin

Als ein kint morvar,

ende und min begunst, Min vruntschaft und ouch min
rat
Gret

706

710

Swarz und ungetesche gar. In sulcher forme er fm" in kam Weinende, als im do gezam, Und gehez als im were we. Er viel für in und schre: 'Wafen was ich manigen man Under mich gedruket han Mit der untugende johch Und bin von dir idoch
!

nuwen
den

uf die unflat.
tac,

Vil gar

noch

me

die

naht

Wende ich alle mine mäht An manigem jungehnge,
740

Untz

ich in zu mir bringe.

Ich lege im manigerhande kur
Gelüst mit suzekeit im für,
693. unwichliche] über

686. gute] e über
getragen,

u von anderer Hand nachA.

dem

ersten

i

ein e

A.

vom
KS,
fehlt

Korrektor, A.

691. nicht 692. in

718. dich]

mich, ebenso sere in

A

von dem

A

ursprünglich wohte,

enmohte vom
gevellen

Korrektor unterp.
741. in

Korrektor,

KF

ohne

en-.

nicht

meniger kur K.
fehlt

mocht

S.

742.

im

KF.

:

!

12

Des Teufels

vergebliche Versuchungen

an Antonius und dessen

festes Gottvertrauen.

Untz
[4ih]

ich in mit der galle
valle

'Deisware', sprach er,

'als

du nu
stast,

Virtrenke an sinem

Und

746

joch manigen alten, Der niht mac enthalten
Sin lange
zit,

Swie du dich berumet hast

Von
780

dir so grozer geschit,

sin

grawez har.

E
750

er sin vollen wirt gewar,

Hate er niht groze wisheit, So velle ich in mit valscheit. Daz ist min groste gewin Swenne ich geblende also den
In
alter oder in jugende,

So bist du doch ein armez wiht. Din deine und din swerze an dir Gebent ein sulh zeichen mir Daz du sist cranc sunder craft. Swer mit dir ist behaft,

sin.

785

Wonet im iht guter wisheit bi, Er mac din lihte werden vri.
Hinnen furder
so wil ich

Daz man
765

sich der iintugende

Niht enfm'ch noch en schäme. So wizzest mines amptes nam.
Ich bin ez der selbe der uf dich
790

Nimmer me

gefurhten dich

Gevohten hat

vil herteclich.

Nu
760

ist

ze herte din wider strit,
alle zit;

Der mich verjaget

Min suze

die ist dir bitter.'
[ö^a]

Do

der Gotes ritter
in

765

vernam, In gesach und Der gesohlte er deine erquam, Zu Gote er sin herce boc.

796

Durch din crancheit allermeist. Var hin, vil böser geist La zergen dinen spot Min herre, der getruwe Got, Tut mir sin hilfe erkant.' Zuhant des tuvels spil verswant, Daz in niht me gesach sin blic. Daz was an im sin erste sie, Den er über den tuvel truc, Do er mit mäht in von im sluc.
I

Wand

in der tivel niht betroc.
800

Idoch des

siges arbeit

770

Er lobet den vil reinen Crist, Der ein getruwer helfer ist In aller zit den sinen, Die in tugenden schinen, Der in ouch hete nu erlost. Er enphie harte grozen trost Do er den armen hellegouch
Swartz gesach als einen rouch, und ungeneme, Cranc und widerzeme.

Gewan im Daz er nu

niht ein Sicherheit,
sicher were.

Swie ouch der ungei^ere,

Der tuvel, was verjaget der noht. Er was niht dannoch gein im tot
805

An

allen sinen listen:

775 Clein

Er wolte in also vristen Untz er sich wol bedehte Welch kunst er an in brehte,

Da
787.

mit er in gevalte nider.
deine KF.

747. das zweite sin

am Rande
(doch

A.

781. clein, darnach radiert A,

758. hereclich

A

herteiich

A

461,

16904 und
761.
774.
775.

sonst), hertteclich F, herttichlich S,

herteiich K.

Hinnen furder ausgestrichen, vom Korrektor Hinfurbaz am Rand A, Hinnen furder K, Hin für S.
795. in KF8, fehlt A. 800. schicherheit^, doch das erste ch unterp.

min am Rande vom Korrektor für mitt,.4. rouch KS, gouch A. vngefvge vor vngeneme unter p. in A.
neben Deisware
in

802.

ungewere ES, ungeneme A.

777.
späterer

A am

Rande von

Hand vntzbar

( ?).

Unreratändlich.

!

::

.

Antonivs rüstet sich zu neuem Kampfe gegen den Teufel.

13

810

Ouch bedahte
Antonius,
'0,

sich

wand

er wise

da wider was:
850

der arge Sathanas
sin virretlichez spil

Er sin selbes doch vergaz Durch die grozen innekeit Die im von Got was bereit

Und
815

Und

in sime herzen saz.
er ot zeimal az.

Ha^ Er -wirt

arger liste also vil
ie

Des tages

noch

versuchen sich

Als sich der sunnen schin vertreip

Ob

er verleiten

Ich sol

kunne mich. mich rihten da engegen,
855

Ob
Daz
820

er strites wolle phlegen,

er ouch si von mir bestan.' Der Gotes helt do began Daz er sich wapende mit mäht.

Von im wart

vlizechchen bedaht
860

Des guten sante Paulus wort.

Daz er hat gesprochen dort. 825 Die nam er vaste in sinen sin. Er sprichet "swanne ich siech bin. So ist min sterke und min gewalt
:

Bi wilen er ouch also bleip Untz hin an den dritten tac. Vil ermhcher spise er phlac, Die er durch notturft im bot Daz was salz und brot. Wazzer was sin hohster tranc. Ein herte herin hemede in twanc, Daz der reine Gotes truth Zu nehest truc an siner huth. Der Gotes degen getruwe

An
830

mir groz und manicvalt.'
wie der selbe siechtum

865

Was stetecUchen nuwe An arbeit, der in niht

verdroz,

Er dahte an disen wistum

Und

Über das vleisch solde gan. So mohte wol der geist bestan Vor des tuvels kamfe. Mit manigerhande dampfe
835

Swie si was grozer danne groz. Er weich ein teil vurbaz Von den andern durch daz

Daz an im
870

in der stille

Derret er des vleisches gruse,
Als er do tun muse,

Geschehe Gotes wille. Er gie so hin vur sich ein phat Und quam gegangen an ein stat;

Wand er Und niht
Den
840

behalten wolte den
vallen in den stric

sie

Da was vil holre bereit. Als man nach gewonheit
875

Zu

legene die toten phlac.

er kunftic weste.

Der edele degen veste
Gote wol getruwete.

Niht verre ein dorf da bi lac Da het er einen vrunt wesen.

Uf daz
880

er

mohte genesen,

Uf sinen trost er buwete, Daz er in hoffenunge tet. Zu im sprach er sin gebet
[5f'>]

So bat er den selben

Daz

er uf tugenlichen
sin gedehte

man wan

Tegehch

Mit vil grozer andaht. 846 Bi wilen phlac er alle die naht

Und im

die notturft brehte

An dem
812.
814.

gebet wesen, daz

Des tages zeimale. Manigerhande quäle
am Rande
KSF,
fehlt

O KFS, E

A.

848. sia

A.

843.

Hat KF, Hatte A. in KF. mit S, im A.

854. er vor also 877. er

getilgt

A.

A.

:

14
886

Antonius wird von den Teufeln

fast totgeschlagen.

Dulte er da in den graben, Als er ez durch Got wolde haben.

920

Wolte er niht lazen underwegen, Swie ruchlos er da lac.
Sin "vTunt, der zu

im kumen
phlac

Do

\Aaihs alrerst des tuvels haz.

890

[5^a]

Er begunde entsitzen daz Daz dirre Gotes getruwer degen Vurbaz wiche von den wegen Und also verre queme Daz er sich anneme Zu wonne in wüster wilde, Und daz nach sinem bilde Sich me lute wurden gegeben
In der einote leben.

Und
925

mit rüche war, Der quam des andern tages dar, Als er in bedahte
sin
^lit spise, die er brahte.

nam

Do

er des selben holes tur.

980

Die er selbe e da vur Gemachet hete, abe genam Und zu im dar in quam,
Sin herze grozeliche irschrac,

896

900

Dar Daz er ouch im vil deine bare. Er quam da hin mit zorne. Hinden und vorne
uf was sin angest starc.

Do jener Wand er
935

also vor

im

lac,

in irsach vur tot.

Was
Die

vil siner geverten,

al

zumal kerten

905

man Und wolden triben in von dan." Do er in des wider vaht, Do vieln si mit irre mäht
Iren zorn uf disen guten

Zu im mit tugenden er sich Daz in der zit wol hete fuc. Uf sime rucke er in truc Mit im zu dorf in sin heim. Die ummesezen al gemein. Die einen und die andern,
gonden zu wandern,
Als

bot,

940 Sie

argem site. Uf in nach Swie er es mit demute lite,
ir

man tut zu einer lieh. Wand er was gewesen rieh Und zu Gote ouch reine.
gemeine In mit grozer werde Bestaten zu der erde.
si

daz er gelac 910 Und vil deiner sinne phlac Er enhort noch ensach,
Si siügen in,

Des Molden
[5"^]

946

Er enreite

sich

noch ensprach.

Daz Volk was umbe

in vil

Got, der vil suze Crist,

unvro.

Der noch zu
915

allen ziten ist

Bi sinem lieben vrunde, Idoch zu einem Urkunde Ob er in minne oder niht,

Das Avol werte an in do Untz hin gein der mitter naht.
950

Verhenget er was in geschiht. Antonium sinen degen
893.
895.

Von Gotes willen wart bedaht Daz volc mit slafe also gar Daz man niemans wart gewar
Der Avachet
in der
enrette

gemeine
A,
enregete

wonende K, won S, wonen F. geben K. 898. vor bare vom Korrektor ver, A.
905. indes A. 908.

912. enreite

K,

F,

enrürt S.
915/. sinen lieben vrunden
940. Sie
fehit
;

erkunden K.

dem mute

icrsprüngl.

in

A, demute

am

942. er e

KSF, was KSF.

dafür Begunden.

Rande vom Korrektor.

!

!

!

!

!

Antonius übersteht auch diesen Angriff.

1&
alleine

966

Ane den aleine Der Antonium e

Zu huse was
truc.
990

Gote oucli genuc. Antonio, der da lac, Des man vur einen toten phlac,
es
960 Siner

Do duht

Und doch gesten mohte niht Uf sinen vuzen uf geriht
Durch die grozen ummaht Die er noch hete von der slaht, Do stracte sich der werde
Crutzewis uf die erde

Began erquicken sich der sin. mäht kome wider ein teil
an
in. [6^a]

Und
Do

Im

entweich daz ungemach So verre daz er uf sach.
Sin

996

Mt dem
rief

sprach zu Gote sin gebet. als er daz getet,
der süchafte

man

Als er so vil der

mäht ensub, crankez houbet er uf hub
wart jenes dort gewar
in brahte liete aldar.
1000

965

Und
Der
Mit

Die argen tuvel alsus an: 'Wa sit ir bösen geist nu? Ir muget mir legen aber zu Ir argen wihte, ir bösen zagen

f

dem houbet
ez

er wancte,

Dar nach

er ez sancte.

Wand
970

von suhte swere was.
1006

Do

jener sach wie er genas

Und noch
Niht

mit sime geist

lac,

mich alsus verjagen? Alhie Antonius ich bin. Ine wil vor iu her noch hin Einen vuz niht wichen. Lat sehen, waz kunnet ir
ir

Wente^

vil sere er irschrac.

strichen

975

Er quam zu im. do sprach alsus Grein im der sieche Antonius Crenclich nach der siechen site:
'Ey, tu wol, als ich dich bite
1010

Übet uwer untugent Mphtet ir mer denne ir mugent: Daz mac ich irhden wol,

Wand
Von

mir Cristus helfen

sol:

La

slafen dise, die hie sin

des suzen minne

Nim mich uf die ahseln din Und trage mich in heimhchez
phat
980

Wider an die selben stat Danne du mich trüge !'

1016

Enscheident niht min sinne.' Do der alte vient gesach Wie groz A\ninder da geschach An disem cranken siechen,

Do nam

in vil gefuge

An

Uf sinen rucke der man. Durch Gote truc er in wider dan
,986

Der niht mohte criechen der stat da er lac, Daz er doch vor im niht erschrac Und ie getorst wider kumen,

In sin gemach,

als er in bat,

1020

Da

er

nuwlichen genumen
slac hete groz.

Und gie wider an die stat. Do Antonius der reine
960. wider fehlt
gestrichen, teil fehlt

Manigen

Und
ein

daz in noch niht virdroz
e
t

KSF
A.

.

ein teil

E8F,

997. süchafte,

über

dem u vom
sus

Korr., A.
er-

1002. Wentet]
in
e,

ausradiert,

doch noch

979. in fehlt
stabe,

KSFJ;

A

vor

i

ei* Buch-

kennbar, A,

Weinet K.

KS.
erste

wie es scheint ein

ausradiert.

1020. nuwenlichen-fl, doch das 1021. het

en unterp.

982.

Da

A.

am Bande

für atisgesti-ichenes hete'

986. die] sine 992.

KF(8).

A, hette K.

von KS, an A.

!

!

!

!

16

Die Teufel bedrängen Antonius in Tiergestalten.

1025

1030

Mit im ze vehten den camph, Sme er sich vor siegen ramph Und vor im lac in swerer not, Wie er sich joch mit mllen bot Also cranc in den strit: Des wart vil heiz des tuvels nit. Er bran in siner argen wer. Mit einem michelem her Qwam er uf disen guten man.
Sin gesellen rief er an:

1060

Swaz schadehafter tiere ist, Sus machten si sich in der vrist. Ir forme si an namen: Damit si auch qwamen Umme des guten mannes hus. Die erde bidempte und die clus,
Als ob
sie

wolte vallen:
her.

So groz was daz schallen
1065

Von dem ungehuren

'Wafen über die manheit Die disem menschen ist bereit
1035

Swaz

ich der iinkuscheit
1070

Die mit wütender wer Sich mit zorne zu triben. Do vergangen was daz biben, Des doch den guten niht virdroz, Die want alumbe sich entsloz: Da durch zu im und uf in lief Des tuvels her, daz grozlich rief.
In manigerhande stimmen
1075

Mt

kunst han an in geleit, Die dunket in gar stinken.
Sie wil in in niht sinken,

Daz
1040

sie im lustlich smecke. Swie vil ich in irwecke Mit miner kunst zu gelust,
ist

Begonden si do brimmen. Dar qwam ein ieglich schedelich
tier:

Daz

an im gar umbe

sust.

Nu

seht ouch wie wir in mit
siegen

Von hinnen mugen
[6rb]

niht erwegen,

1046

1050

Er ne si her wider kumen Zu striten uf des siges vrumen Seht ouch me er uns zocket Und an den stri^ uns locket Nu wapent iwch mit erge Gegen siner herberge Wir sulen harter in bestan, Uf daz werden kund getan

1080

Lewe, bere, wolf, stier. Manigerhande böser wurm Kerte uf in sinen stürm. Die nater mit ir sibilo Irbot sich im mit grozer dro. Er sach den einhurnen
Vil sere gein

im zürnen.
lief

Daz eberswin

in

an

bot mit nide im sinen zan. 1085 Er must liden ouch daz öreun

Und

Wen

er zu

striten uz hole.
er

Von dem engestlichen \eun, Den er sach ob im brimmen.
Er sach
1090

Wir sulen ouch sehen waz
1055

in zornes

grimmen

virdole.'

Die bösen geverten Ir erge do zu kerten.

Den bern sich des vlizen Wie er in wolt rizen:
Hie under muste er schulen.

1025. vor t in not ein Buchstabe radiert A.
1048. strit

1062. bidempte]

Zwischen
S.

e

und p

ist

m

KF8,
29.

stric

A.

zum

Teil getilgt A.

1052. werden]
vgl.

im werde K.
8: Debet

Zu werden
scire,

1068.

Do K, So A, Da
fehlt
:

Franke S.
Vit.

1071. uf KS,

1052/.
provocet.

patr. I,

quos

1085/. drewen 1090. zurizen KJ.

A. lewen A.

!

!

Den

hl.

Antonius bedrängen die Teufel in Tiergesfalten.

17

Daz wolveliche hulen

1125

Vrezzet mich ane sumen!

Was
[ßoe/

dem geludme starc. Swaz umbe in was, daz was
in
sie

So muget
arc.

ir

ez

ouch rumen.
ir

Wie lange wolt

sumen daz?

1096

ime vil wol erschinen: Wan si zannenten und grinen, Und, als vil in Gote verhienc, Ein ieglich an im begienc
Als Sin erge iind tet

Yolfuret an mir iuren haz,

Ob
1130 Ist

ir

des habet urloup

aber iwer craft so toup

im we.

Daz ir niht me hat arger kunst Danne an mir von iu ist begunst,

1100

Waz

sal ich da von 'sprechen me? Sus lac vor in der Gotes helt

Zwar

Erclich von in gequelt,

Und

wol vervarn iwer arbeit hie sparn!
so
ir

mohtet

Der
1105

in

doch herte widervaht.

1135 Sie ist hie gar

umbe

sust.

Alle sines herzen

Lebete noch ur.d

mäht was ganz
scliranz.

Ane

aller

hande wanc^els

Vernumft, herze und sin Stunden gar zu Got hin, Swie er lege in der swere.
1110 Dirre

1140

marterere

Bekant wol daz Sathanas Mit leidem her da was

An mir volget niht iwer lust. Swaz ir noch hat arger liste, Die machet mir unser herre Criste Daz sie mich dunket gar ein spil*. Dirre schim/rede vil Treib er gein den verfluchten. Die in mit zorne suhten. Ir zäunen und ir grimmen doz
Was
uf
ir

Antonium

vil groz,

Und
Als
1115

treip

mit im disen spot,

[6vi]

Als

haz in gebot.
ane den tote, an im geböte.

im

verheng'et hete Got.

1146 Sie

taten in vil groze note
aller leide

Do

er der not lange entsub,

Mit

Gein sinen vienden er uf hub Sin zunge, daz doch kume geschach Durch sine swerlich ungemach.

Den
1150

in Gote

Dizze werte lange und lanc.

Zu

jungest unsern herren twanc

Sin an geborne gute,

Er sprach:
1120

'hat ir niht

mer der mäht
1155

Daz

er der demute Wolte helfen und der swere

An
Daz

erge mit iu her braht?
lat

An

an mir werden schin

Und

hat iu Crist, der herre min,

Urloub über mich gegeben, So Ute alhie vor iu min leben.
1099. vn
1100. da

disme marterere. Antonius durch daz ungemach Uf gein dem himel sach: So siht er wie ob im daz dach Sich offent und da durch brach

DKS,

fehlt

A.
fehlt
t

1114. veihenget KS, verhentet A. 1124.
lite

von KS, fehlt A. 1106. wandeis D(S), wankeis A,
1109. lege K,
getragen) A.

=

liget

mit angehängtem

e.

K.

1140. schimfet rede A. 1143. grinen K.

lag S,

liget

(doch

nach-

1146. im KS.

1110. marterere
V.

K(8),

martere

A

{vgl.

1148. verbot K.
1157. wie
a.

1154).
Deutsche Texte des Mittelalter»

R. A.

XXI [.

!

18

Den

hl.

Antonin s stärkt ein himmlisches Oesicht.

1160

1166

Ein lieht mit grozer clarheit. AI sines ungemaches leit Ab im begonde wichen. Ouch wart do von im strichen Des tievels here und verswant. Die zubrochene want Wart ganz, als sie da vor was,

Daz

ich in aller swere

1200

E si zubreche Sathanas. Ditze lieht mit sulher suze quam, 1205 Daz im al sine suche nam.
Do
1170

Wil sin din belfere Hinnen furder alle zit. Ich wil ouch in die werlt wii Dinen namen leiten Und an lobe zu breiten.' Do diz Antonius vernam, Ein suze vroude im bequam Von Gote an sin herze,

Daz

er joch aller smerze
zit niht

vulte wol Antonius
trost, 1210

In der

envant.

Daz sin herre Jhesus Dar kumen were uf sinen
Der
in so wol

In im was

aller

suche irwant

ouch

liete erlost,

Von unsers herren geböte. Do sprach er innecliche zu Gote
Sin gebet, als die reinen tunt.

Sint der tievel her in vloch.

1175

Mit sufzen er daz wort zoch Als nach langen smerzen

In im er sich wol verstunt

Uz eime kranken

herzen.
1216

Daz er nu sterke hete me Denne im der v/ere genomen
In der
zit

e.

Sus sprach er in der selben vrist:
'O vil suzer Jliesu Crist

hete er für war
jar.

Wie
1180

bistu so lange

GeAvesen von dem getwange Den ich mit grozer swerde leit, Daz mir din gegenwurdekeit Von erst niht zu helfe quam

An alter fünf und trizech Do diz allez sus geschach Und Antonius irsach
1220

Und
Den

Die grozen Gotes gute wie sine gemute
sinen

immer

bi gestat.

1186

Und mich niht von der not Die man mir bot mit grimme?' Do hört er ein stimme
Ob
im, diu sprach: 'Antoni,
bi.

nam

1226

Ich bin gewesen alhi
1190

Ich wolte schouwen dinen stürm Gegen dem alten hellewurm.

Der

sere mit dir hat gestriten.

Du

hast an menlichen siten
sie.

1230

Gein im behalten wol den Sit an dir haftet niht der
/7'«7

wie des armen tuvels rat Die niht mac betrüben Die Got ir leben üben: Er vorht niht mer sinen haz Und wolte aber vurbaz Verrer in die wüste hin. Mit dem und daz begreif sine sin, Er lie sin Got walten Und gie hin zu dem alten Von dem ich vor gesprochen han,

Und

stric
stift,

1196

Des tuvels noch sin arge So gib ich dir die hohen
KS, An A.

Nach des bilde er greif an Von erste der einote leben.

gift,

Do

er sich

Gote wolte ergeben,

1160. AI

1223. Div A.

1168. nach al Rasur A.

1225. vorht]
genetzt

vom Korrektor h

iiber

r

ein-

1178. suzer] r nachgetragen A. 1205. ursprüngl. herce A, zv. Korr. darüber.

A.

1233. einte A.

:

Antonius

zieht in die

wüste Wildnis.

Der Teufel versucht ihn mit einem

Silbergeschirr.

19

1235

Den

selben er mit

flize

bat
1270

Wol

besehe

wa

er blibe

1240

Daz er mit im an ein stat Wolte in die wnste wilde gan Da sie funde nieman Der si zur werlde betrüge Und zu der sunden valle zuge.

Und

wie ez sich dar nach mit im
tribe.

Der tuvel der niht abe lat Durch sinen valschen rat, Swie der mensche versmaht sine
tat,

Do

sprach der alte reine:
Sin offenunge
1276
ie

'Zu wesen in wilder eine,

dar uf

stat,

Da
[7'^^]

wehset diu arbeit manicvalt,
zalt.

Die wile der mensche uf erden
lebe,

Der ich nu worden bin
In ein sulch
1246

Mac

sich

nuwe leben min alter niht

Daz
er-

er mit gift in

im vergebe
libe zie.

Und
Daz
1280

von Gotes

geben.'

wiset er offenliche hie

Antonius niht erwante

An dem

Gotes beide,

Den willen er volante Den im Gote dar uf gab.
1250

Der wertUch gut verzelde So gar daz sines herzen rat

Alein

hub

er sich her ab,

Ez ahte

für ein unflat

In jene wüste wilde

Gienc hin der edele milde.

1256

Über berge und über tal, Manigen wec harte smal, Daz gebirge nider und ho
Gienc er und suhte also

1285

Joch dort dar er sin hete vil. Der tuvel mach durch in ein Alda vor den ougen sin Einen asch, der was silberin. Der vor dem Gotes werden

spil

Da
sit,

lac uf der erden.

Des himels wec in der zit. Den nach im trat vil maniger Der vil daz himelriche vant.
1260

1290

Mohtez immer geschehen, Der tuvel hete gerne ersehen

Daz Antonius

die vart

Sus gienc der Gotes wigant. Er hofte hin zu Gote wol

Hete wider heim gekart. Er wolde im den wec under

Daz er im zeigen solte Daz im zu huse tohte

ein hol

kumen
Mit des
//«"»y

silberes

frumen,

Und da
1265

er beliben molite.
er

Ouch truch

do mit im sine
brot

1296

Für künftige hungersnot

Nach menschlicher brodikeit, Unz er in der wüste breit
1238. funde
1268. der 1270. ez

1300

Daz er im für diu ougen warf. Antonius was der sinne scharf: Der meister was im wol bekant Von dem alda wart gesant Daz Silber daz da vor im lac. Siner gesiht er dein erschrac,
KSF,
werliche, vcrm Korrektor

AK, funden

S.

1280. wertlich
t eingefügt,

1244. zu alt S.

A, werlichen D.
n
in r

KS, die A. vom Korrektor A.

1284.
sichz K.

Und

1287. vor
saert,

ein] sin KF. macht KS. KS, von, vom Korrektor

wie er ez darnach trib S.
1274. hoffenunge

A.

KS.

!

20

Antcmius uberunndet die Versuchung und

flieht in eine verfallene

Burg.

Also daz im niht gruwete, Wan er Gote getruwete.

Durch
In
1340

ein
tal

tal,

dem

daz was tief. ein wazzer vloz

1305

1310

Er sach daz silber an entwer. 'En numenamen', do sprach er, 'Wannen bistu her kumen? Nu han ich nindert hie virnumen, Da ich bin nu an dirre stat, Dehein menschlichez phat. Zwar du bist so wenic niht, Als mir min sehen an dir virgiht. Weres du enphallen

/7»»y

1346

(Daz was doch niht alzu groz), Er quam wol drüber und da vor Ho uf den berc enpor. Der rein man do gesach, Als in duhte ein gut gemach Und da er wände wol genesen. Von alter ein burc was ez ge-

wesen

Und was

verwüstet also daz
jare

Den

die hie solten wallen,

Sie beten ie vermisset din

Und
1315

dich uf den soumer sin
als e

1350

Wider

ufgehaben.'

da nieman saz. und dem wilde Von walde und von gevilde Was ez nu ein hus gemach,

Vor manigem

Dem

ge wurme

Do

Antonius hete entsaben Gentzehch da des tuvels list, Er sprach: 'ich weiz wol wer du
bist.

1355

Din
1320 Si

silber

und din akust

mit dir in der virlust Inder brinnenden glut Ich ahte niht uf din gut. Ez ist alsam du unrein.' Hie mit ouch der asch virswein:

dar umbe sach. nuwe wirt dar in. Der untz noch mit im was gesin, Got, und in hete in siner phlege In wege und in unwege, Der was mit im ouch an der
er
ir vil

Wan

Do

gienc der

stat.

Antonius vrolich dar in Got an im do worhte
1360

trat.

Daz

er sich niht envorhte. diz sus

1325

Er zergienc

als ein rouch.

Do

Antonius gienc für sich ouch Und sach aber einen cloz

was ergangen, Natern und slangen

Rote guldin, harte

groz,
1365

An dem
1330

zwivelt er ob daz

1336

Der tuvel machet ouch durch haz Oder er sus da were. Uns saget alsus daz mere Daz von im stat an der schrifte: Er fluhes rehte als ein virgifte, Wan ez was werltliche \'Tuht. Er vloch in vlihender fluht. Gein einem berge er do lief

Qwam dar ein vil michel schar, Die in virvolgeten aldar. Er lie sie beliben alda vur Und virrunte wol die tur Mit steinen, der da was genuc.
Ander stete er sich betruc Vil manigen tac. mit im was
Got,

1370

durch sin gebot. Genüge lute suchten in, Die ouch quam alda hin,
er
Avas

Wan

da

1303. vor sach in A scha unterp. 1307. ich vom Korrektor nachgetragen, A.

1342.
1367.
der

dem KS.

1334. ein

fehlt

K.
It

gift S.

1372.
1.

1335. werltliche]

nachgetragen A.

was nachgetragen A. quamen. Die Endung -en quam und 3. p. pl. fällt auch sonst in A ab.

=

:

!

Das Zeichen

des

hl.

Kreuzes schützt Antonius gegen den Teufel.

21

Wan
Do

er in

in daz volc

1375 Ir wille

was minnesam. da virnam, was, mohte ez geschehen,
1405

Lugeten si des tages drin. DocA sagen sie nieman da

sin

Wan Antonium
Do wart

eiae.

Daz si in gerne wollen sehen. Idoch so was er manigen tac Binnen den er sin so heimliche
phlac

der gemeine Bekant wie der tuvele wort Von in wurde da gehört. Sie markten daz mit argen

siten

Daz
1380

er

Und

da nieman ensach joch vil selten mit in
sprach. 1410
in gesuhte genuc.

Die tuvele sere uf

sie striten.

Vil starke sie sich irvorhten

Er wart von
Brot

man

dar truc,
turft

Daz man durch
Oben
1385

nemen

in

sach
ine durch daz

Und doch
Bi ^\dlen

dach über ein halbez jar die lute quamen dar
über naht
liez

1415

Von dem daz si horchten Die tuvele alda bi im wesen. Sie wanten sin gar ungenesen: Nach helfe riefen si do an Antonium, den guten man. Von disen selben Sachen
Getorsten
Sich an
ir

sie

niht

machen

heimvart.

Die im sin brot heten braht,

Do
Er
1420

des Antonius innen wart.
trat gein in
rief

Und behben da Da vor; wan^er
1390

nieman drin;
sin.

Und

an die tur da durch zu in hervur:

Des musten

sie

da vor

'Bruder', sprach der Gotes degen,

In einer naht daz lut entsub

'Des heiligen geistes segen
Sol uns wol beschirmen

Wie

sich dort inne eine

stimme
erhub.
1425

Von den ungehirmen
Die unser selde hazzen: Swie si nach unz gen lazzen, Ob sie uns mugen irreichen.

[S^'^]

1396

Zu Antonio sprach die: 'Durch waz wnltu bhben hie? Diz gemach gehorte uns zu, Des du dich underwindest nu'.
Die lute die da waren vor, Dahten daz ieman enpor

Des heiligen cruces zeichen Tut vor iu in dem namen Gotes
1430

Daz

verret iu des tuvels spotes.
!

Zu im
1400

gestigen were,

Gat heim

und habet des

Sicher-

Und durch

daz selbe mere

heit

:

1373.

1382. dar] in da K,
in
do-s

was gar m. KS. im dar
vor

S.

1383. in steht vor durch S,

A

macht der Korr.

vor nemen K, nemen und vor in

Zeichen der Umstellung.

want er 1. FS, wandelen liez er A. 1402. Doch KS, Da A. 1406. worde K, wurden S, wrder A. 1407. marken A, das übrigens auch der
1389.
Sprache der Hs. gemäß sein könnte. 1408. uf in K. Unter sie ist
der

An-

hang des hl. Antonius gemeint, der sich auch pafr. Vit. von den Teufeln verfolgt wähnt. p. 396: contra eum. 1410. horchten, vom Korrektor ch eingefügt A. Offenbar hat der Dichter irvorten horten gereimt; irvorchten horten KS. 1417. wider an KS, machen an (doch machen unter p.) A. 1426. si nachgetragen, nach vnz ge, auf radiertem Grunde kleiner, A. Besser Swie nicht er erge lazzen K, Swi nicht ir erge lassent S.
: :

!

22

Antonius behält über den

Tetifel

den Sieg.

Die Leute suchen ihn

auf.

Sie geturren iu tun kein

leit.

Und
1465

sin gebete

bösen Uf sich selber osen

Lat die

reliten

Daz was

sin swerte,

zu Gote lesen. da mit er
vaht.

1435 Ir erge, der si

sin virladen

Swanne der tuvel quam mit

Uns kan
Als
sie

ir

spot niht geschaden.'

Namen

die

nach siner lere heim kere,

Antonius

alleine bleib.

mäht Zu im mit etlichem spote, So hub er sin gebete zu Gote. Daz her David sprichet ouch:
1470 'Als in

1440 Vil groz urliuge er treib

An den

alten

Sathanam,

Und

[8r^J

Der noch vil dicke zu im quam; Und in maniger wise Mit ellenthaftem prise Behielt Antonius den sie.

der luft virget der rouch das wachs gein dem füre, Sus tut daz ungehure, Swaz dir, herre, wider sta:

1475

1446

An im

virdarp des tuvels

stric.

G«in dime antlutze ez gar verga.* Diz was des guten wider slac, Des er gein den vienden phlac,

Mit Gotes helfe er genas Zweinzic jar, die er da was Daz er kein mensche nie sach.
1450

Und uberwant
Daz gein im

sie

ouch da mite,

zur für ir sit

Got was
Mit

sin vue

und

sine ge-

1480 Sine cellen
:

mach

dem was im
er

stete wol,

Wan
Nu

was siner genaden vol. gedahten die lute er were
tot. 1485

ane sumen musten rumen. Do in die lute horten leben, Sie wundert wer im gegeben Hete craft noch also vil.
sie ie

Und

1455

1460

Hie von sich uf den wec bot Hin zu im manic guter man, Von den ich e gesprochen han, Die biden andern sazen Und daz gut heten gelazen, Die selben mit den andern Begonden zu im wanderen. Do daz liut bi sine hus quam, Vil schier man in da virnam Lebende dar inne wesen

Si begonden in dem selben zil Under einander sprechen Daz si wolden brechen Zu im, und wolten in sehen Und warten wie im were ge-

schehen.

Do
1490

sie

des na begonden,

So liebhaft sie vunden Antonium, den Gotes degen, Rehte als ein himelischer segen Von Gote queme uf in do. Sie sahen war, ez was also.
nie
es
fehlt

1439. alleine K, alain S, in A infolge Radierung und Korrektur undeutlich, Franke liest: al8 seine und schreibt in den Text: alterseine.
1441.
freien

KSF.
stammt

KSF,

in

A

(am Bande)

vom

Korrektor.

1450. riv A.

An dem KS. am Ende
des breiten,

1446. auf gleicher Linie
offenbar zu

1454. Hie von K, Nieman A. 1471. wachs] ch vom Korrektor A.

Bandes vom Korrektor alterseine, was v. 1439 gehört, A. menschen 1449. keinen K, dhainen S.

1473/. l. stat vergat f 1478. Daz] dahinter im ausgestrichen A,
:

Daz

in

KS.
1486.

zergienc KS.

ir

S, der

K,

sin A.

woldem A.

:

Antonius ein Wundertäter.

23

ßva]
1496

Ez were unmugelich gewesen Daz er do mohte sine genesen

Und

Und

so lieb halt bestan,

Er bat daz man gedehte niht von herzen brehte, Ez enwere in ie nuwe

Hette ez Got selbe niht getan. Ez nam die geste wunder,
1600

Wie diu Gotes truwe
1535

An
iVIit

der minne rate

Gemein und besunder, Daz er gegen des tuvels craft Mohte sin so liephaft, Der doch dicke uf in streit,
mangels so vil leit Manigen tac und ungemach. Antonius do vur brach Gein in durch Gotes minne.
er

Daz uns Got
Dm'ch
1540

uns geworben hate, sinen sun gab (Diu minne was der urhab,
die ez aller meist

Und

1505

gescha^h) In ein so swerlich ungemach.

Mit Worten machte er offen

Uz
1510 le

richlichem sinne
lere.
[8«^J

Daz sicherliche hoffen Daz wir zu Got sulen

tragen,

Sagete er in gute

Ob
1646

wir sine hui de
er

ir jagen

ie mere den luten minesam. Er was gephrophet uf den stam Der rehten tugende sunder bruch. Hie von den luten was sin

me und
er

Welch Ion

uns zu lone
alle zit.

git,

Wart

Diz berihte er

Des kranken mutes was

er ein
trost.

Er machete ouch manigen

irlost

Spruch,
1615 Sin lere
ie

gar geneme

1550

Und
Des

zu seiden bekeme. In im was der wise geist:
lerte sin

siechtum. Diz gab der gotliche rum Im durch sine groze tugent,

Von swerlichem

Die er braht hete uz kuscher
jugent.
ge-

munt

allermeist

Den hohsten wec an Gotes
1520

Maniger wart zu im geholt,

böte:

Der
1565

vil

lange hete virdolt

Wie man solde hin zu Gote Uz luterlichem sinne Legen ot vil der minne,
Nihtesniht da wider sparn,

Den

tuvel, des er

was behaft:

1525

Und wie man Und von den
Swaz
so

sal lazen

varn

Die loste er mit der Gotes craft. Nu was Antonius der helt An manigen tugenden uz erweit Sunder widerkere.
1560 Sine honic suze lere.

siten slifen
griffen

mac unter

Gotes minne an den man Und in virdrucken her dan. Die Gotes barmherzekeit 1530 Sagete er wit und breit.

Der er durch Got sich stete fleiz, Enpran an manigen so heiz Daz er durch der hitze twanc ]Mit vlize hin zu Gote ranc.
1565

Sus wart der rein milde

1511. e in

minesam vom

Korrektor A.

1518. e nach sin nnd
1564, zu] nach KS.

munt

getilgt

A.

1514. sin KS, ein A. 1515. Sin] An K.

!

:

24

Antonius Lehrer tind Vorbild.

Ein

selic
lere,

vorbilde

An

an werken, die er

truc.

Got mit sante Antonio Began do des nuwen,
1605

Durch

die maniger sich irwuc

Gutes, vrunde, mage, 1570 Lüste, werltlichen phlage

Do er mit dem getruwen Was so starc in der vluht
Daz in der tuvel mit unzuht Enkonde noch mit grozen siegen Von dem wege niht erwegen. Got phlanzet an im ein stam Der also vruhtliche bequam Daz manic ris dar uz sproz

Und
Wol
1575

hin vur in die Avuste,
er alda

Uf daz

muste
1610

nach Gotes willen

Gar an im gestillen Aller sunden volbort.
Sich ervuUet wol ein wort

Und
Dar
1615

wart zu sumerlatten groz:
uffe in suzelicher art
vil

An
Daz

der selben
stet

nuwen

stift,

an Salomonis

schrift,

Edeler blumew

wart.

Da
1580 'Die

vindet

man

gescriben sust:

wüste mache ich zu gelust.' Diz was lange vor geseit Inder Gotes wisheit Und wart nu vollenbraht an in,

So edele und so vollenkumen Waren sie an der tugenden

vrumen

Daz Got durch

ir

willen hie

Wan
1685

ir

herze

und

ir

sin
1620

Bi lebene zeichen vil begie. Alsus wuhs diz selbe leben,

Duhte gar

ein unvlat

Daz von Gote uz gegeben

Die lust die man zur weide hat. Inder wüsten wilde Gab in Got der milde Von der himelischen vruht
1590

An

an hebe die genuht, baz tet diu richeit Daz in
sele,

1625

Was mit sante Antonio. Mit in hielt er sich also: Swa man si bi anander sach, Daz under wilen ouch geschach, Die alten er erte, Daz in sine tugende lerte,
Als

Denne alle der werlde suzekeit. Der sie durch Got waren vri. Got was in mit genaden bi
/S»"«/

man
bi

die alten eren phlit.
er alle zit

Da
1630

was

Und

an dem herzen lustsam.

1596

O, der seiden richer stam.

Da uffe wuhs so edele blut An manigem alten vater gut Wer was von erst der urhab
1600

Ein vater ouch der jungen Mit lere und ouch mit strafungen. Sin strafen was gar sunder zorn, Wan er hete wol virkorn Swar abe sich sine craft irhebet

Von
1635

hofart

man

sine entsebet,

Der daz begin uz gab Ze leben in der wüste also?

Die hete er virdrucket gar. Hie von sine lere ouch gebar
ist

1574. an ES, nach A.

1614. blume; darnach
o.

nie

unterp.,

vil

Nach wüste ist suche unterp. A. 1585. si, nach Duhte vom Korrektor A, fehlt auch KS.
1580.

R.,

A.
erste

1623. das

1624.
1630.

wnder
und

ein an und« A.
sine] ir

=

a.

R. A.

1590. liebe

= libe.

1626. Als K.

K.
fehlt

fehlt S.

ouch

KS.

:

:

Anto7iius vergleicht den Bogen des Jägers mit

dtm Lfben

der Brüder.

25
fuc.

In rehter

zit

suze vriihte
der do

Ir

bürde mit urloubes

An manigem,

wuhs mit
ziihte 1675

Der jeger einen bogen

truc.

1640

Nach sime reinem samen. Genüge ouch zu im quamen
Werltlicher, die er lerte

Do daz Antonius gesach, Der gute man zu im sprach:
'Ey nim den bogen und ge her
!'

Des volget im der

jeger.

Und an Got
Daz
/Si-fty

bekerte,
1680

Do

sprach der Gotes wigant:
die

1046

1650

1655

Gote immer mere Dienten nach siner lere. Ein jeger hub sich in den wah. Do er mit sinen hunden balt Nachjagete dem ^A'ilde Durch busch und durch gevilde, In der zit sin wec in truc So hin zu bruderen genuc, Die gesament waren do Bi dem guten sante Antonio. Der jeger in so nahen quam Daz er war an in nam Wie sie ein teil vro weren
si

'Nim den bogen in

hant
!'

Und

zuch einen phil da mite,

Als dich leret dran din site

1685

1690

Und
Do
1660

truricheit enperen.

Der jeger zoch und hielt daz. !' Antonius sprach: 'zuch vurbaz Do zoch er hoher sinen bogen. !' 'Er sal noch hoher sine gezogen Sprach zu im Antonius. Jener zoch vil hoher sus Sinen bogen, diz gesach. Antonius aber sprach 'Du Salt in noch vil hoher denen !' Do wart sin ouch verdrizent
jenen

Daz doch mit Gote wol geschach.
der jeger diz gesach,
Vil sere er geergert wart

Durch

sie

ander selben vart
vriheit,

/9»o/

Von

der

munche

1696

Er sprach: 'ist daz darre bogen Über die maze wirt gezogen, Er brich enzwei mir in der hant.' 'Da mit si dir ouch bekant'.
Sprach Antonius zu phlege, "Daz ouch diz ist an Gotes wege. Die bruder die sich twingen Und mit tugenden ringen, Den muz man under T\dlen doch

Diu doch was mit bescheidenheit.
Antonius der gute Verstunt in dem mute
1665

Des jegers sin wol, Wan er was Gotes gnaden

1700

vol.

Den

Und
1670

im shhten an berichten, Daz man durch guten bejac Den brudern underwilen mac, Die sich selber tA\dngen, Vil wol ein teil ringen
sin wolt er

Wol

entsenfeten

ir

joch.

in dar

1705

Ez ist wenic ilit so gut, Swer ez über maze tut, Er enmuge sich irren dar Maze ist gut, der si kan.' Von dirre selben lere

an.

1637/. vruhte zvhte A. 1643. nach si getilgt, aber noch wohl erkenn:

1689. gesach] s =sch wie sonst in A. 1692. ienen] ursprünglich iegen, n vom Korrektor darüber,

bar

:

ne, A.

A.

1659. geergert] erstes e

vom Korr.

darüber, A.

!

26

Von dem

hl.

Antonius und von Pior, seinem Jünger.

Bezzerten sie sich sere Die bruder und der jeger.
1710

An

sine gejegede

vur do

er.

1740

Pior wolde di vrunt nicht sehen.
Pior ein reiner vater hiez, Der alle untugende verstiez. Ein guter munch was er vor
Gote.
[Gfbj

So suwers wazzers er entsub. Gesalzen und so ungesmac: Swer sint dar kumen zu im phlac Zu sehenne den munch gut. Der muste sich des han behut

Daz

er dar trüge sinen tranc,
leit

Oder er
1746

durstes getwanc.

Drizic jar voUechch

1715

1720

Under sante Antonius geböte Lebet er vil manigen tac. Zu Gote stund al sin bejac. Do er bi sante Antonio Gewont ein zit, er gedahte im do Zu suchen vromdes gemach. Sante Antonius zu im sprach: 'Pior, swa Got wil, da ganc Ez si doch kurze oder lanc,

Nerte er des getrankes sich. Pior, der rein Gotes kneht, Sin wec zu Gote was gereht. Die bruder, die dar quamen hin,

1750

Begonden dicke biten in Daz er von dannen kerte Durch des wazzers lierte,

Wan
1765

ez sich swerlich trinken

liez.

Die rede er in sus under

stiez.

Er sprach:

'ob wir hertekeit

Und Und Und
1760

des mangels arbeit

Swann

dir ez fuget, so sprich

mich
1725

!'

Da

Der gute gienc do hin in nieman irrete Oder von Got virrete.

für sich,

An ein einot quam er do Und gedahte in sime herzen
'Alhie wil ich wazzer graben
1730

so:
1765

Hie wollen in ertriche vlihen uns zu gemache ziehen des gelustes buzen: So wir danne sterben muzen, So wirt uns niht zu lone Des himelriches crone. Die da gantze suzekeit Vor Gote ewiclichen treit.'

Und, swie daz

ist,

daz wil ich haben.

Der selbe gute man Pior Hete riche vrunde hie vor, Der er sich tet durch Got gar
abe

Wie daz Got wil fugen, Dar an sol mir genügen
Gotes ordenunge.' Zu der tugende merunge Machete erz da, als er wol kan.
1770

Und

aller werltlicher

habe.

1735

Do

der rein, gute

man

Einen brunnen gegrub.

Er was gewest wol drizec jar, Das in nie luste als umbe ein har Twanc wider zu den frunden, Swie er doch horte im künden Des vater und der muter tot.

1718. er dahte KS.
1723. r in sprich vom Korrektor darüber, A. 1735. erz] r darüber nachgetragen, ebenso er

1748. Sin] e nach n getilgt A. 1771. Twanc in A von späterer
recht ausgestrichen, aber

Hand

mit Un-

dann wieder

hergestellt.

nach

als,

A.

:

:

:

:

Von dem

hl.

Antonius und Pior, seinem Jünger.

27
herviir.

Zu Gote
1775

er sich gentzliche erbot.

Durch

in triich er des mangels
joch.

Diu swester drate gienc Vil lip was ir gruzen.
Sie viel gein sinen fuzen

Ein witwe, ein swester hete er
noch,

Und

fronte sich gein siner

kumft.
1810 Pior hete die

Diu wolle in gerne han gesehen, Mohte ez mit ihte sin geschehen.
Sie liez mit vlize suchen in
1780 Ir

virnumft
ir sloz

Daz

er die

ougen gein

Wan
Ein

in ze sehen virdroz
igiich wip. diz geschach.

zwen sune, untz sie da hin Quamen da si in vunden. Vil sere sie begunden Biten do den guten man Daz er sich schouwen wolde lan
muter, diu des gerte.
er sie niht ge werte,

Zu
1815

siner swester er

do sprach:
vil dir

'Nu sihe mich, wie

behagit

!'

Do

er daz hete vollen sagit,
ir liep

1785 Ir

Ez were

oder

leit.

Do
Si

In jagete sin reinickeit,

quamen zu

sante Antonio,
clageten do
sie
er,

Daz
1820

er gienc in sin cellen wider.
sider.
ir

Dem
1790

sie vil sere

Die Sache, do er

virnam.
der im

Nach Pior sante

quam.
Antonius sprach zu Pior:
'Wie hat sich so lange vor Gezogen, daz du mich sehe
niht?'

Niht mer si sich gesahen Durch anders niht er zu Nu wan durch gehorsam. Er bare diu ougen durch
Also daz kein

quam

wisheit

munch

si

bereit

1825 Sin

Und
Daz

vrunte zu schouwen nemelich die vrouwen.
heltet stete
ist

Pior sprach zu der geschiht
[lOra] 'Herre,

im

sinen

müt

1796

du spreche also zu mir Daz ich queme her zu dir,
1830

Und

im zu

seiden gut.

1800

So mir zu ethcher stunt Daz von Gote wurde kunt. Daz ist untz her bestanden sus.' Do sprach zu im Antonius 'Nu ganc la dich din swester
!

Swere sich durch Got hat begeben In ein gehorsames leben Und doch wil ie die vrunte
besehen,

Da mac

niht gutes

von

ge-

sehen

!'

schehen.
Sich enwolle ie drunder mengen Ein vor zeichen und ein lengen
1835

Do

dise rede

was geschehen,

Pior zwene brüder nam,
1805

Und

Mit den er zu der swester gestunt vor der tur.

quam

Abe
Die

der vollenkumenheit

man von

stetem herzen

treit.

1776. noch KS, doch A. 1795. also zu mir SK,
1796. nach
Korrektor in
.4

1803. bruder] über u vom Korrektor e A. 1807. lieblich K(F).

dir

zu mir. also .4. und dem Reim-punkt vom

do.

1820. gesagen sie sich 1834. Vorzeichen
..-l

ü^i^, si in

gesach

*S.

=

verziehen.

:

28

Von dem

hl.

Antonius und Paulus, dem ersten Einsiedler.

von dem ersten einsidl, der Paulus wart genant, unde was Antonius junger.
Ditz
ist

Uf genüge wart geraten Daz man sie hienc und durchstach

Und
1870

manigerwis den

lieb

zu brach.

Nu

was

bi sante

Antonius
tagen,

Diz enmohte Paulus, Als von im saget Jeronimus,

Als ich höre daz buch sagen,

Niht mer gesehen vor

leide.

Ein
1840

T-einer

munch,

hiez Paulus,

Über

die wilden beide

Der genennet ist alsus In den Schriften alda Primus heremita, Der erst einsidel ist er genant. Der Gotes erweite wigant
In die Avustenunge vloch,

Verre in die wüste er wanderte. So sere er sich viranderte
1875

Von

luten, daz er

ir

enpar

Vollenclichen sehzi(i jar

/lOroj

In eime hole, daz er vant. Der tugenhafte wigant
Satze al sine gemute
1880

1846

Durch Got

sich

von den luten
zoch.

Wie

sin herze erglute

1850

Antonius der gewere, Als uns sagen die mere, Was in der wüste gesin E da Paulus wurde schin. Paulus idoch e starb, Daz im den namen ouch erwarb,

An Do
1885

der suze minne Gotes
willen sines gebotes.

Nach dem

unser lieber herre sach

Daz
1855

er der erst einsidel

si.

Von untugende

Avas er atI,

1860

Der gute sante Paulus, In der zit do Decius, Der böse keiser, was gesät Ein vogit der romischen stat. Der die rein cristenheit Brahte in manic groz leit: Wan er ir vil do irsluc. Swa man ir iht gewuc Die an Crist geloubeten,
Die liez er enthoubeten, Sieden und braten.

Wie Paulus sine herze brach Nach im mit rehter stetekeit, Do was sine helfe im unverseit. Rehte als des Got hie vor gezam Daz er den guten Heliam Den Propheten nerte
Mit kost, die er virzerte. Diu im von raben dar v/art
braht Sus was ouch Paulus hie bedaht, Wan er was arme irdischer habe.
Alle tage

1890

qwam

ein rabe

/iö««;

Und
Daz

brahte
nerte

1896

im ein halbez brot, in von der hungers
not.

1865

Do

er geherte alsus

daz leben,
in

1843. er

KS;

in

A

1845. vor vloch in
1

A

vom Korrektor nachgetr. vom Korrektor er.
der Strich

1862. nach iht
augenscheinlich

in

KS

im,

A

ist

ebenda

vn

getilgt.

über

da K, daz S, da A (doch ist dem a von späterer Hand). 1853. erst KS, fehlt A; vgl. 1843.
850.

1864. auf der Zeile von 1863 und 1865 geschrieben,

A.

1887. nach

1858. vogtt A.

1890. er

Got eine Rasur A. vom Korrektor A.

1896. vor des K, für dez S.

:

Von dem

hl.

Antonüis und Paulus, dem ersten Einsiedler.

29

üntz daz im Gote wolte geben Die ewige richeit, 1900 Do wart Antonio geseit In sime slafe, da er lac, Nach gebete ruwens phlac, Wie ein gute man were In der wüste ein ruwesere, Der wer ob in an seiden kumen. 1905 Do Antonius vernumen Hete ein sulch mere, Swie er alte were

Unden

als ein

rech getan.

1940

daz tier wider vur, Mit Worten er ez beswur: 'Sage an!' sprach er, 'waz bistu?' Do sprach im daz tier zu,
In menschen stimme ez in
beschiet

Do im

flO^'']

An dem
1910

libe

und

cranc,

1946

arme heidenische diet Nennet mich Satirus Und sprichet von mir alsus: Ich habe gar den gewalt Daz ich si Got über den walt,
'Die

Doch

greif er ^Toliche

an den ganc
1950

Swie ich des

sie irlazen.'

Do

volget siner strazen
vil leit

Durch vrumen suchen disen man: Daz ane sumen wart getan. Er gie vaste walt in.
1915

Antonius, im was Der armen beiden

irrekeit

An
Den
1955 Vil

des gelouben ungewin.
reinen Gotes dienest man.
ein wolf zu

Got den liben herren sin Dar umbe er vlehelichen bat Daz er in wisete an die stat

Er suhte her und hin

Do quam

im gegan

Wa
1920

der ruwesere

sempftlichen als ein lam.

Durch in verborgen were, Nach dem er sinen Avec an vienc. Ein tier im do wider gienc Rehte als ein mer wunder. Ez was ein teil besunder Vil nach als ein mensche getan: So was daz ander teil dar an
wol einem pherde.

1960

Der Antonium do nam, Er turt in ein vil rehtez phat, Untz er in brahte an die stat Vor des guten mannes hus. Paulus was in siner clus.

Im

saget wol die virnumft

1925 Gelich

Do
Daz

der Gotes werde
tier

an sach vor den gruz,

1965

Des er weiten mannes kumft. Mit dem und er dar quam, Paulus sin tur zu nam, Vor dem vromden gaste
Berigelte er sie vaste.

1930

Do hub ez uf den zesewen vuz Und ^visete im also hin ein phat, An daz er \Tolichen trat.
Er lugete beide her und dar. So wart er aber dort gewar Wie ein tier wunderlich gestalt Lief da vur in durch den walt, Obene vil nach als ein man,
getilgt

Antonius was von herzen vro Daz ez sich vugete so

Daz
1970

er des

'Durch Got

mannes cellen la mich ine
!'

sach.
er

sprach,

'Wan

ich so vil gesuht dich lian.'

1935

Paulus, der gute man,

1906. hete nach Antonius 1943. mich] vom Korrektor

A.

1962. an in erweiten
1968. sich im K.

vom Korrektor A.

a.

R. A.

30

Antonius und Paulus, der

erste Einsiedler.

Liez ine bliben alda vur.

1975

Antonius bozete an die tur. Er sprach: 'du salt daz wizzen wol

Paulus der Gotes here Sprach: 'mit suUier spise
2010

Hat mich Got der wise Bedaht an tegehcher gift
Vil lange hie in dirre
stift,

Daz

ich

von

dirre cellen hol

kumen, Untz mich der tot habe benumen, mich zu dir dar in. Du enlazest
nie wolle
1980

Nimmer

Da ich durch in gewesen bin.' Do hub sich enz wischen in
2015

daz ist gar der wille min.' Paulus wart in den stunden Mit bete überwunden.

Wan
Er

In diemut minneclicher strit Weiher in der selben zit Teilen solte in daz brot. Einer ez dem andern bot. Paulus gab ez Antonio:

Antonius reichet ez Paulo. Doch slugen si dran bede Ir hende sunder vede. 1985 Helseten und kusten sich. Ez brach, daz iegelichem bleib Do sprachen sie gewonlich In der hant ein halber leib. Mit reiner andaht ir gebet. 2025 Do wart ir criec gelazen. getet, Als daz iegelicher Sie sazen beide und azen Sie sazen und sprachen: Und sprachen dar nach ir gebet. 1990 Niht sie vur brachen Als iegelicher daz getet Wan von der suzen minne Goteö. Mit ungetrubeter andaht Daz ist ouch wille sines gebotes, 2030 Und ir gespreche wart volbraht, Durch daz hat er uns gegeben Antonius, der rein man, Wisheit und virnumftic leben, Schiet do mit urloube dan. Daz wir al unser sinne [11^<^J In Got was sine herze vro. Kerten an sine minne. 1996 Do er des weges quam also Do diu ezzens zit gelac Hin umbe jenen mittentac, 2035 Nahen bi sine cellen heim. Noch suzer denne ein honicseim Do quam zur celle der rabe
tet

im

uf der cellen tur.

2020

Nach

ir

beider willekur

2000

Nach gewonheit, und dar abe Daz ir zwen waren nu,
So gienc in an der kost zu. Ein ganzes brot wart ine braht: Wan ir was von Gote gedaht. Do Antonius virnam Wie daz brot dar bequam, Des wundert in vil sere.
si

Horte er einer stimmen sanc, Diu im uz der luft irclanc. Do sach er uf und wart gewar
2040

Wie

die lieten engel

dar

2005

Paulus sele vurten hin In den himelischen gewin. Do dahte er: 'ja! nu ist er Uf den wec er sich do bot
2036. honicsam A.

tot.'

1985. Hielsen

S.
:

1989/. sprachen Korrektor i, A.
1996. Keren A\

brachen]
S.

naeh

ch

vom

2040. lieten
kleines

(=

hehten),

vom Korrektor

ein

h eingefügt A.

Kern

2043. das erste er vom Korrektor, nach
zweiten dort unter f. A.

dem

2004. von KS, vor A.

!

!

!

Antonius

lehrt einen

Mann

völlige

Weltentsagung.

31
!'

[llrb]

Und

ilete vil snelle
celle.

2046

Hin zu Paulus

2085

Als er für die tur

Und mit gesihte An grozer gehe, als im
2050

quam war nam
zam,
2090

werden hie bekant Die lewen als die knehte Taten nach irme rehte:
late

Daz

Den
Sie

zwivel

si

im entwurren.

Do

sach er den licham

Kjiien als an

dem

gebete.

Die hende er uf gerecket liete, Daz Antonium duhte joch, Er hete gar sine leben noch. 2055 Idoch do er hin zu quam,
Vil schier er

gruben und schurren, Untz daz grab wart gereit. Als Paulus drin was geleit Und im getet der Gotes knet,
Als
vil er molite, sine rehte,

Do
[llva]

hiez er hin die lewen gan.

an im war

nam

Antonius, der Gotes man, Pauli roc nam zu sich.

Daz
Der

er tot were.
reine, der

2096

gewere Antonius mit vreuden sprach,
2060

Mit armer habe crenchch Was er geworhte von balmblaten.

Do
'O,

er

Paulum

tot gesach:

Er
In
2100

truc hin
vil

heim und haten

du getruwer Gotes knet
reht

grozer hohzit.

Wie offenhche und wie

2065

Nu du hast bescheinet Waz daz knien meinet Du hast gewiset mir umbetrogen
Wes du
din leben hast gephlogen,

Swanne sine bruder wit Durch nutz zusamen solten gan.
So
tet er disen roc an.

Und duht
Daz

in gar daz beste cleit

er ie hete

an sich

geleit.

Swie din leben was gestalt. Dar an hat dich der tot gevalt. Des habe Got immer me^e
2070

Ein man brachte gut.
2105

An

dir lobe und ere Er hat erhöhet dinen namen.'

Ein man

tet sich der werlde

abe,

2076

Sus stunt er obdem hchamen Und w^olt in gerne han begraben: Idoch enkonde er nih gehaben Da mit er tiefe grübe

Der vrunte und

werltlicher habe,

Und die Do hälfe

erde irhube.
in unser hergot

2110

Daz er gedienen mohte Gote: Doch nach der noturfte geböte Mit im ein teil er gutes nam. Zu sante Antonio er quam Und vraget in umbe den rehten
wec,

Nach siner tugende gebot. Zwene lewen sach er kumen
2080

Den man ane sunden

vlec

Aldort her uf sinen vrumen, Zam als diu lemmelin.

'Hat iuch her braht der herre

2115

Mohte hin zu Gote kumen. Do er daz hete an im virnumen Und doch daz gut bi im sach:
'Wiltu gehorsam sin?' er sprach.
'Ja, gern',

mm.
Mir zu
2063.

hilfe

her gesant?

do sprach Antonius:

Du nu KS.

2093. lewau A.

!

32

Anionms

lehrt völlige

Weltentsagung und Milde gegen Sünder.

Stiezen von dem closter hin. 'So ganc mit dem gute alsus Der bruder truric gienc von dan In die nehsten stat hie bi So hin zu dem reinen man, 2120 Und warte wa vleisch veil si Koufe sine ein teil und brenge ez 2155 Dem guten sante Antonio, Und clagete im also her !' Warumbe er dort wart virtriben. do tet er Uf blozem rucke

Swaz im was von im geboten.
2125

Do
2160

Do er begonde alsus zoten Und daz vleisch uf im truc, Hunde und vogel quam genuc.
Die hunde wm'den bizen

Und

die vogel rizen

Beide vleisch und ouch in. Vil kume quam er wider hin. 2130 Antonius, der gute man, Sprach wider in: 'hastu getan.
Als ich zu tune dir gebot?*

2165

er bi im was beliben Ein teil der zit, do sante er in Wider zu dem closter hin Dannen er e was kumen. Do in heten da virnumen Die sine bruder hiezen Und in e varen liezen, Sie wolten sine niht wider nemen. Mit vil grozen Schemen

2135

Daz bewerte er mit der not, Wie im in der selben vart
AI sine lip was zu zart. Do sprach der rein Antonius: 'Guter man, diz merke alsus: Swer sich der werlde abe tut Und doch da bi wil haben gut, Dem wirt mit grozen vlizen
Alsus der tuvel rizen.' Von dirre selben lere

2170

Dirre bruder wider gienc. Antonius liepliche in enphienc. Nach siner tugende geböte Tröste er in wol zu Gote. Dar nach enbot Antonius

2140

Der selben samenunge alsus. Diu so harte mit dem bruder warb: 'Uf dem mere ein schif virdarb,
2175

Von not
Des

nihtesniht genas

Alles des dar inne was.
Schiffes

bruch wart kume
irwant.

Wart gebezzert

sere
tet sich

[Wb] Der gute man und

abe
2180

2146 Aller werltlicher habe.

Er wart

ein reiner

munch vor
Gote

Man zoch ez ganz an daz lant Und ist mit ganzer not genesen. Nu wolt ir schuldic dran wesen Und daz schife noch virtrenken.
Mit arbeiten senken Durch virluste in den grünt?' Do virstunden sie zu stunt Vil wol die meinunge.

Minnesam

in sime geböte.

Ein bruder
Ein bruder
2150

vil in

sunden.
2185

viel in missetat.

Do wart

der gemein rat Der bruder in ein, daz sie in

samenunge Liezen sie den bruder kumen Durch Got und der sele vrumen.
irre

Zu

2134.

Daz K8, Dar Ä.

2181. virtrenkelt A.

2172. selbe A.

!

Antonius: Das Beispiel von der Eselin.

Vom
2225

Gebet.

Von

überflüssiger Rede.

33

Zu dem
2190

reinen, guten

man

Wie

si

dort der tuvel troug,

Antonio wolten gan Eteliche bruder hin, Uf Avisheit vragen sinen
Beide groze und
clein.

Mit manigem bilde in vor loug.
sin.

Von

sin selbes gebet.

Vil geschites ine erschein,

I12<«/

Do was

219G

2200

ir zwivel, ob von Gote Oder von des tuvels spote Wurde von in die geschiht: Des konden sie virsten niht, Swie ez in gesach zu phlege. Die wile sie waren uf dem wege So hin zu sante Antonio,

2230

2235

Ir eselin starb in do,

Daz an ir wege e mit in gienc. Antonius sie wol enphieno, Umbe dich selben vlizcHch 2205 Do si zu im quamen in. Sith sorchvalder wesen 'Eya !' sprach er, 'bruder min 2240 Und dine gebet zu Got lesen: War abe ist komen dise not, So irhoret Got dich und mich, Daz uwer eseUn ist tot?' Der über dich irbarmet sich.' Des erschraken die geste: 2210 Wan ir dekein weste Von uberige rede. Wer im daz hete kunt getan. Sich heten bruder uz genumen, 'O vater!' sprachen sie, 'sage an Die des weges wolten kumen Von weihen Sachen du diz weist !' 2245 So hin zu sante Antonio. Do sprach er: 'der böse geist {12^f>l Zu varenne geburte in do 2215 Hat mir daz gemachet kunt.' In eime schiffe ein teil der vart. 'Nu si wir ouch in dirre stunt' Die wil sie vuren dar wart, Sprachen sie, 'da her kumen. Do was ein guter man mit in, Wir han gesihtes vil virnumen: 2250 Der wolt kumen ouch da hin Weder ez si des tuvels spot Dar ir vart was gewant, 2220 Oder ez vor uns mache Got, .' Idoch was er in unbekant. Des selben wir unz nicht vorstan
Sus Mdsete
sie

Zu dem guten Antonio Sprach ein junger bruder so: 'Ey, vater nu erbarme dich, So daz du wellest für mich Got unsern herren biten Mir umbe tugentliche siten !' Do sprach zu im der gute man: 'Du mäht wo! dar abe lan Daz Got sich irbarme din Oder daz gebet min £ der zit daz man dich
!

der gute

man
2255

Er saz

bi in

An
Des

des eselins bispel.
er berihte sie so snel,

Sine houbet

und sweig. im do nider
in

seig.

Got was im

dem mute:

2193. gesiebtes
2197. vor

KS.
gesiebt KS.
:

2221. selben

A, kunne KF, cbunnen S.

KS.

Dieser Vers vorn Korrektor in
radiert

A

oben

am

Rande.

2197/. gescbibt wie auch sonst, A.

nibt]

e

am Ende
.S.

2238. vlizeclicb FS.

2239. Schowet sorcvaldic

KF.
3

2199. schacb Ä, gescbacb
Deut-sche Texte
cie,s

Mittelalters

XXII.

!

34

Antonnis: Von überflüssiger Bede, von dem Vater

Aman und
in

von der Ungeduld.

Des hete sich der gute Mit gedanken underwunden. Die andern begunden

Und waz
Daz

quam

in

den munt,

retten sie zu aller stunt.

Von
2260

der schrifte sprechen sere,

Von Amon, dem vater
von Gotes minne.
Ein vater der
hiez

gut,

Und
Wart
Sie

dar nach vurbaz mere
sich diu rede lengen.

begonden dar under mengen
2295
I12>:aj

Amon,

Der vetere gewonheit
dar nach ir arbeit, 2265 Die ir iegehcher trug. Dises triben sie genug,

Da man

Und

Untz

sie

Do
2270

si

quamen an daz wurden uz gesät,
-«Tirden sie
alte

tugende sagete von, Die er von genaden hete. Zeimal gienc er an die stete Do er sante Antonium vant: 'Ey mache mir bekant',
vil
!

stat.

Akest

Daz der

gewar wolt ouch dar

2300

2275

2280

Mit in zu sante Antonio. Sie quamen mit einander do Zu dem reinen, guten man. Do der gesach den alten an, Er was im harte wol bekant. Zun andern sprach er sa ze hant Die sin niht heten kuntschaft: 'Ir habet gute geselleschaft Gehabet an disem alten.' !' 'Des muze Got walten Sprach der alte wider in, 'Si sint ouch gute: idoch ir sin Und an ir wonunge ir tur

Sprach er zu im, 'wie deme si Sint mir ist so vil tugende bi, Die ich han von gewonheit An tugenthcher arbeit, Ich mac sprechen unde ml

Daz du
2305

ir

niht hast also

vil.

Mn

arbeit ist vor dine groz.
nie verdroz:

Der mich zu tugende

Doch get din name über mich, Swa man zu tugende nennet
dich.'

sprach zu im Antonius: 2310 'Des wil ich dich bescheiden sus:
Ich kere dar an die sinne

Do

Wie ich Got vil geminne: Den minne ich me danne
Des get mir an genaden

du,

2285

Do ist nicht beslozen vur: Da mac ine gein swer da wil Und Stelen deine oder vil.'
Daz sprach
er

zu.'

Von ungedult.
2315

da vur in durch
daz,
schiffe saz,
ir

Do Do
2290

er in

dem

horte er wie Die rede uz goz

tumber mut

bruderen wart gelobet genue druc Ein bruder, der ir lob Umbe tugende die er solte han.
Antonius, der gute man.

Yon

als ein vlut,

2277. sin] e am Ende radiert A. 2284. nicht row Korrektor am Rande nachgetragen A.

folgenden Seite wiederholt, dort aber bis auf das

Anfangs-D
2297. 2298.
2307.

radiert.

Da KS.
Nach Ey Nach din
folgt
ist

2287. in

KFS,

fehlt
ist

A.
auf der ersten Zeile der

nu KSF.

2295. Der Vers

e getilgt A.

!

Antcmius und der Christenverfolger.

35

2320

Horte wol wie rehte grob Uf den bruder trat ir lob. Nach der sache was im gach.

Dar an

er sere wider treib

Sinen bösen willen.

2325

Er Untz der bruder zu im quam. Antonius in do vur sich nam Und virsucte im sine site,
gienc
ir

vlizeclichen nach,

2360

Er sprach: 'du soltest stillen Dinen torehten mut: Daz were der armen sele gut.
Virnim, ich schribe ez dir durch

vTumen
Binamen
I zu
!

2330

Ob er iht smacheit erhte, Ob er mohte unrehte irhden Und wider wort virmiden. Do vant er an im ungedult Und daz er niht mohte ane schult
Gestrafet haben senften mute,

ich sehe uf dich

kumen

2365

Als ein lobes werder tüte.

Do
2335

diz Antonius gesach,
2370

den grozen Gotes zorn, Dar inne du salt sine virlorn Ob du lenger volgest mite Diner torehten site. Höre uf! la die torheit Daz du die reinen cristenheit Geehtes vurbaz nimmer me:

Zu dem bruder er sus sprach: 'Vil geliche du eime hus bist, Daz vorne wol gezieret ist
Gegen der lute zu ganc Und doch binden ist so cranc

Daz dich

iht kurzliche beste

Die grimmige räche Gotes

Und
Der
2375

der slac sines gebotes,
dir

nahen zu gat

2340

Daz diebe druz mugen tragen Swaz in drinne wil behagen Und in daz nieman mac irweren:
Also phht sich dine leben
zern.'

Und sin din torheit niht virstat.' Do jener disen brief gelas Und sv/az dar an geschriben was,
Der vil sinnelose gief Versmehet gar disen brief, Beide manunge und gruz. Er warf in under sinen vuz. Des boten Ion was so getan


2380

Ein herzöge, ein valscher man,
Vil gar des tuvels undertan,
fl2i>t>j

Was

2346

zu Egypten lande, Der mit gewaltes hande Manigen cristen verschriet, Den er von dem leben schiet.

Daz

er in

mit knutein

liez

durch
slan.

Dem
2385

Munche und
2350

einsidel gut,
vil

Die waren von im

gemut,
er neit

Swa

er sie gesach,

wan

Die reinen Gotes cristenheit.

2355

Er hiez Arrianus. Der gute sante Antonius Sinen brief zu im schreib:

guten sante Antonio Hiez er wider schriben do: 'Zwar daz du vor vihtest Die munche und uns berichtest. Des sal ouch dir zu huse kumen Wol nach dinen unvrumen Unser zuhtegunge slac'

2390 Als der dritte tac gelac

Und

in einen ziten

2330 /. 'er konnte sich ohne Bestrafung der Schuld nicht beruhigen.^
2363. grozen] r

2385/. vorvihtest: berihlest] \.vomKorr.,A. 2387. Daz KF, in A augenscheinlich aus a
ein e korr.

vom

Korrektor, A.

3*

:

!

:

36

Antoniu'i:

Des Teufels

Stricke übenvindet die

Derma.

Der vurste solte riten, Er liiez im brengen her

Waz mac dem menschen
sine

ge-

phert:

Daz quam als sin was gegert. IlSfjDo er im in die nehe quam,
2396

vrumen, Daz er muge da durch kumen?* Do sprach ein stimme alsus zu im:
2430 'Antoni,

Swie ez e was alz ein lam, Doch begonde es bizen

Den herrenund rizen, Daz er mUste vallen.
2400

Ez trat in vor in allen, Daz er von der selben not
Gelac des tritten tages
tot.

daz virnim Sie überwindet demut, Diu ist wise und also gut Daz ir der tuvel niht enmac Gevahen noch beheften slac.

2435 Sie ist

Des kumet

mit erge niht virladen: sie durch wol ane
schaden.'

Er
2405

stai"b schentliche alsus,

Und

der rein Antonius

Lebet lobeliche vor Gote Minnesam an sime geböte.

Der

sele

vrowet sich der
tuvel.

Daz
In

velt liet vol stricke.

2410

Zeimal was er an sime gebete, dem er genade hete, Diu zu Got was vil groz Da machte im unser herre bloz AI des tuvels stricke.

2440

Als die bruder quamen hin Durch der tugende gewin Zu dem guten Antonio, Vil gar virliezen sie do Unnutze wort und itelkeit. Sie spraken von der selicheit Die Got dem menschen hat bereit

An

geistlichem blicke
2445
[ISrt']

Und
Mit

wie der tuvel wirt beweit
leide als

Sach er die werlt her und dar Mit stricken bestrouwet gar. 2415 Des was me danne vil, .Mit dem der arme vint wil Menschlichez kunne Ziehen von Gotes Avunne, Also verre er immer mac. 2420 Antonius sere erschrac,

im diu

sele

engat

Und Und ouch
Daz
sie

sine wolluste virsmat,

wie er wirt gevrout

Als er die sele bedrout,
gelust

von im enphat
lat.

2450

Und

des himels straze

Do

er so vil der stricke sach. er schrei
!

Zu Gote
'O herre

und sprach:

Diz wiset Got rehte also Dem guten sante Antonio. Eines nahtes zu im quam Ein stimme, die er sus vernam:
2455 'Antoni,

wer

sol hie gesigen

stände uf

!'.

diz

An den
2425

stricken, die sus ligen

geschach

Über

alle die

werlt zestrout,

Da
2.'{96.

mit uns der tuvel drout?'
A.
s korr.

Einen tuvel er do sach, Der was grulich geschaffen.
2422. schrei]
r

alz] z V. Korr.

vom

Korrektor, A.

2397. es] aus v langes

A.

2447. wirt]

t

nachgetragen A.

2416 auf den Zeilen von 2415 und 2417.

:

Anionlns: Des Teufels Freude.

Paulus Simplex, der Gehormme.

37

Dem
Was
2460

selben äffen
sine forme also lanc
si

Und
2495
llö'^'i}

24C5

imtze an den himel dranc mit dem lioubet in rürte. Oucli sacli er wie man vürte Sumelicli mensche tugende vol Zu himel und dem zouwete wol. Gein dem der arge tuvel vaht Mit handen und mit aller mäht Und wolde in gerne dannen

Daz

Und

wie er alle sine craf t Mit erclicher meiste/schaft Stete dar an kere Wie er die guten sere
sie irre

Und Und
2500

des vluges

zu rehter zuht des zuges. Swenne er ouch dar an gesiget
in geliget,
ere,

Daz iman under

Dem

er

benimt sine
in sere.

Daz ervrout

ziehen

Des konde im jener wol enphliehen

Von

der gehorsam.

Und
2470

Zu hant

ahte niht uf sine guft. so wart ouch inder luft

Geschrei groze

Umme

und glagen daz im jener was entragen.

2505

Antonius, der sich ie Mit jamer uf der erden hie Liez nach Gote hungern, Hete unter im einen jungernDer was Paulus genant,

Binnen des und daz geschach, Antonius abir sach
2475

Zu Got
2510

gar ein wigant.

Ander

lute uf vliegen

Simplex was sin zunam, Der sime leben wol gezam,
Als ez

Und

Zu gegen

An
24M)

den tuvel biegen in mit aller mäht, dem er ouch den sie irvalit.
sieh
2515

umb

in

was

gestalt.

Simplicitas kut 'einvalt':

Er dructe sie zur erden, Daz in niht konde werden Uf zu vliegene der rum.
Als der tuvel
Avil

Diu was an im vollenkumen Gar mit tugentlichen vrumen. Nu höret von erst den urhab,

kum
ruf, 2520

Wie Wie

ez

quam daz

er sich begab.

Sinen vrumen sus geschuf,
248ä

So hub sich in der luft ein Groze vroude und schallen

an vienge im dar nach ergienge. Und wie ez Er hete ganzen liusrat Zur weide, als maniger hat.
er sine leben

Durch der

lute vallen.

Antonius, der rein man,
Virstunt sich
2490
vil

Nu im geschach ein smacheit: Wan ein groz bosheit
Wart im von sime wibe
Der gute man sa zuhant
2525

wol dar an,

irkant.

Als er ouch sint sagete,

Wie der tuvel clagete Als im diu sele engienge

Gienc uz sime huse hin.
Vir irret sere was sin
sin.

Und
2478. den

sie

Got enphienge,

Er

viel

doch dar uf drate:

A'.S'.

2511. ez
getilgt

KFS,

er A.

249 'j. meisteschaft A. 2506. Nach einen ist p

2512. kvt gestrichen, vom Korrektor sprich

^

A.

spricht K, quitt

S (F).

:

38

Antonius und sein Jünger Paulus.

Swaz er zur werlde hate, Daz liez er gar der werlde
2530

varn.

Sunder aller hande sparn Vloch er der werlde unreine Hin in die wüsten eine.

2570

Do
2535

er ein lange virre
irre

Gewanderte in der

Und

er niht weste

wa

er gie,

Got in niht under wegen lie, Durch den er die sunde vloch.

Von genaden
üntz
2540

er in zoch,

2575

Gehorsam, und dar an genesen.' Mit Worten lobete er und swür. Do in Antonius sus er vur, Er wolt in noch irvaren baz, Ob er snel oder laz Wolt sine an dem geböte. Er sprach: 'sprich din gebete zu Gote An der stat da du nu stast, So daz du nindert dannen gast, Untz ich her uz kume zu dir!

er in uz der irre schiet.

Swaz

ich

mer

sage, des volge

Bi die cellen er geriet Da Antoniu.s inne bleib.

mir!'

Do Paulum

2545
[IS^b/

wec getreib Vur des guten husgemach, Sin selbes herze im vir jach, Er solte rate suchen da.
sine

Diz was vor des huses tur: Alda liez er in bliben vur Und gienc in sin gemach hin
2580

in.

Da

bleib er untz der

sunnen
schin

Do

volget er im isa. Er gie zu im uf der stat. Durch Got getruliche er in bat Daz er den wec in lerte

Mit dem tage sich vertreib. Die naht er ouch da gar bleib. Paulus bleib aldort stan, Als ims gebot was virlan.
2585

2550

Wie

er

zu Gote kerte.

Wie

er sich enthielte sus,

Do

dise bete alsus geschach,

Mit grozem vlize in ane sach Antonius der gewere. In duhte wie er v/ere
2555 Einvaltiger

nature
niht sure.

2590

Des wart an im Antonius. Er lugete dicke durch ein hol. Er sach daz im geviel wol. Paulus dahte: 'ich sol wesen Gehorsam, ob ich wil genesen.

Und

ein

man

Alsus sprach er do zu im:
'Guter man, nu virnim, Als ich dir entwurte ein
2560
teil!

Ez ist niht sunder sache Daz ich alsus hie wache. Swaz der oberste an mir wil, Des sal mich duncken niht zu

2565

vil. Wiltu han der sele heil, 2595 Er weiz des ich niht enweiz.' vil wol begein dir, Daz mac [14raj Der tac was lanc und heiz. Ob du wilt sin gehorsam mir Des lenge in wankes niht beGentzelich, swaz ich heize dich.' twanc Do sprach Paulus: 'swaz du mich Wan er eines vüzes lanc Heizes tun, des wil ich wesen

2537.
2538.

hie

vor

vloch
v.

durchstrichen

und

2561. begein
2573.

= begeinen = begegenen.
R. A.

unterp. A.

dv

a.

wr genaden

Korr.

vn A.

2586. wart

= wartete.

!

:

!

!

Antonius und sein Jünger Paulus.

39

Nie besiten getrat.
2600

was er an der stat, Daz in ouch nie dar nach berou. Des nahtes mähte in naz der tou, Der in dem lande ist so groz.
So
stete
S\vie in des kelde begoz,

An der notturft nemen wil Und sich niht dran kan zoumen,
2640

Mit besulten troumen

Muze

er dulten

manige trüge

Von

arger tuvelicher huge.
vri:

Alleine der

2605

Er

Avas idoch

Do

gehorsam. diz Antonius virnam,

2645

Als er offenlichen sach,
Sine herze

[Mr^i

win ein vuwer si, Doch ist des niht daz wazzer Hie von so habe die maze Daz ist ein sicher straze.'

im do wol

vir jach

Daz
2610

vil

gute were der begin.
sin
2660

Sus tet er, als er in e bat. Er wisete in an daz rehte phat.

Do

er

durch wdsUchen

In versühte hete also,

Er lerte in vil und genuc. Paulus zu herzen nahen truc
Die
lere,

Der steticheit was er vro. Er nam in in sine lere. le mer und ie mere
2615

und mit

sinne

Behielte er gar dar inne

Swaz
2655

er der

an in kerte.
geriet,

Wart Paulo lieben daz leben Daz im Got hete alda gegeben. Antonius im daz beste riet.
Mit vlieze er in under schiet Die redelichen arbeit Und der sele reinicheit.

Do er in sus gelerte Und im daz beste wol
Ein
teil

er in

do von im schiet

In ein ander cellen da,

2620

2625

Er sprach: 'du salt leiten Din leben mit arbeiten, Daz werc in den banden haben Und doch des lebens geist laben Mit steter gehugede an Got.'
Paulus liebete daz gebot.
"Und, als ich dich bewise,

2(i60

Wol binnen drin milen na. Da hiez er in innen wesen, Stete in dem herzen lesen
Mit ganzer demüte Die grozen Gotes gute

Und doch
Do
2665

die arbeit in der hant.

ez sus

was gewant

Dem

Gotes knehte Paulo,

Vor abente din
Salt
2630

spise

2635

du zm' notturft ezzen niht Hute ouch dich von der geschit Daz du zur sete immer kumst Und da mit ihte nider drumst Die wiahte der sele und den geist, Und doch vor tränke allermeist, Ob dir din heil des gunne Wazzer ist ein tranc dünne
Idoch swer sine uberz
zil

Mit vlieze hielte er sich do In sines meisters geböte. Ez zoch mit aller mähte zu Gote.
2670

An des libes arbeit Und an des herzen

reinkeit,

2675

Dar an hielt er daz beste. Er was also veste Daz er niht underwegen hez Swaz Antonius in hiez. Sin meister, der gute man, Bewilen quam zu im gegan
smahte (doch
s

2613. e nach

dem

ersten in radiert A.

2633.

undeutlich eingefügt)

2618. im

A'.S.

A, niaht KS.

:

:

40

Antonius und sein Jünger Paulus.

Durch

rate

im zu gebene:

2715 Als er

2680

2685

So vant er in ie ebene In dem gehorsam strichen Und nindert dar uz wichen Bisit eines vuzes breit. Der vil grozen stetikeit Vroute sich Antonius, Daz sus zu nam Paulus. Diz werte alsus manigen tac Daz Paulus siner hüte phlac, Als im Antonius gebot: Hie von mohte in dekein not

was und als er hiez, Sine rede er ouch dar under
stiez.
'als ir

'Ey!' sprach er,

nu

seit

2720

Von der propheten wisheit, Do sie die schriben hie und da, Was Cristus vor oder na?' Do dise vrage alsus geschach,
Antonius in an. sach Und die andern alten. Der grozen einvalten, Wan er sprach so kintlich, Antonius tet als er sich Ein teil vor in solte schämen:

2725

Noch
2690

arbeit gedrucken.

Do began

in ouch uf zucken Got mit genaden grozlich.
2730

Wan

er truc sines junger

namen.

Eines tages vugetez sich Daz durch nutz, durch wisheit, Durch rehtes weges kundeheit
2695
I14ra/

Lieblich, sunder allen cric

Sprach

er: 'ganc, Paule,

imd
swic
!'

Und

durch tugentlichen vrumen Die alten vetere waren kumen. Ein michel teil was ir do Bi dem guten Antonio. Paulus Simplex was ouch da,

2735

2700

Wan
An

er

im was gehuset

na.

Die vetere waren wise
gotlichem prise
in.

Paulus phlac alsulher site. Die im stete wonten mite, Swaz Antonius ie gebot, Dar abe twanc in kein not, Ez were suwer oder arc, Wider spenic oder starc. Er was so vlizic sime geböte
Als er ez selber horte an Gote, Daz alhie an im uz wol brach.

2705

schin Avart an Manigen geistlichen sin Brahten sie mit rede vor, Daran sie truc das herze enpor

Daz wol

2740

Do

In der gotlichen

gift.

Sie rurreten der propheten schrift

Antonius gesprach: 'Ganc und swic!', san zuhant Was sine rede an im volant. Er stunt uf und gienc hin heim. Gentzelich wart er des in em,

2710

Daz sprach dirre, und der daz, Dar nach aber vurbaz Von Cristo und von des geböte.

2745
Ij4rb/

Er solte sliezen sinen munt Vor allen worten zu aller stunt. Sus teilet Got siner genaden
hört

Do
Vil

disses

von der guten rote

und

genuc gesprochen wart,
art,

Einem

git er wise wort,

Paulus uz ein veitiger

Wise virnumft,

Avisen sin.

2679.

stricken,

c

nachträglich

durchge-

2707. geist vor gift unterp. A.
2738. an AS,

strichen A.

von FK.

2688. not nachgetragen A.

2744. en A.

:!

Antonius und sdn Jünger Paulus.

41

27.'0

Und als zu dese Kumt ein swere
Daz

huse hin
gebot,

Do
2790

ez

virnam Antonius,
in vil sere
er dise lere

Ez wundert
Got
leit,

in virsuchet lihte

Von weme

Und
2755

ein beswerde uf in

So entwichet in al die wisheit, Die sine virnumft geleret hat: Sine wise Avort im abe gat. So gibet Got ouch genügen hin

Enphangen hete und warum, Daz er gienge also stum: Sit er im doch niht gebot Zu behalten ein so strenge not.
2795
/i5'«/

Ein starc herze und stumphen
sin,

Des was vergezzen wie er in E swigen hiez und gen hin, Durch daz Paulus sine reden
liez.

Daz durch Got doch hden mac
27(50

Biwilen etehchen

slac.

Uf minen
Solte ich,

eit sprich ich

daz:
2800

ich wolte wünschen baz

Zeimal er in sprechen hiez Und die rehten warheit sagen Durch waz er in so vil tagen
Als ein

2765

Die reinen einvalticheit, Als ich von Paulo han geseit, Daz ich nach Gotes Avillen

stumme wolte
:

sin.

Do

Nu

sprach Paulus 'o vater min was doch dine gebot gein

Min herze mohte srtllen, Swaz er joch mit mir tete, Danne ob ich an mir hete
2770

mich
2805

An bekentnisse riehen hört Und daz ich lihte doch bekort An ungedulte wurde Und des gehorsams bürde
Niht trüge in einer senftikeit. Genuger hat vil richeit An virnumft, doch sunder tugent, Beid in alter und in jugent; Genüger ouch groze tugende hat
2810

"Ganc und swic!" daz hielt ich.' Antonius in groz wunder quam Do er die rede an im virnam: Sit er diu wort und den sin Warf so blozlichen hin

Und doch

mit sulher stetekeit Sin herze was dar an geleit. Do sprach er: 'dirre einvalter

2775

man
Ist

an tilgende gegan

An
2780

einvalteges herzen rat.

Vor uns in disen stunden. Er hat uns gar virwunden:

Sich teilet che Gotes genade also. 2815

Wan

wir doch, die virnumft
hant,

Nu

reden dort von Paulo,
ie

Des herze

uf zu Gote steic.

Aller Worte er gesweic,

Also daz er in langer stunt
2785

Nie uf getet sinen munt Zu vorbren gene kein Avort Daz ieman von im hete erhört.

2820

Nu

daz werte lange
vom Korr.
geschrieben.

alsus.

Die himels stimme niht virstant Und die reinen Gotes geböte Niht halten, als sie nennet Gote. So ist chrre dar uf kumen, Ob er von uns hat vernumen Ein gebot daz itelich entgat, Daz haltet sines herzen rat
KS, cilleu .-1. KS, dort A.

2750. dese A,
disei"

au>:gestrichen

und

2766. stillen 2770. doch

am Rande

:

42

Antonius und sein Jünger Paulus.

2825

Voikumelich vor ein gebot, Als ob ez in selbe hieze Got.' Sus was Paulus gehorsam

Wolle werden vollenkumen, 2860 Der sal gentzilich entzwei drumen
Sin selbes wille, der in treit

Daz

er nie

da von quam

Zu
Der

eigenlicher wisheit,
in

Sv/az Antonius gebot,

müet

ticke

Dar abe Antonius in genuc
2830

treib in kein not.
hiez,
liez.

Mit maniges crieges stricke.
2865 Sin selbes meister si er niht,

2835

Des er niht underwegen Under wilen hiez er in Den brunnen uz giezen hin, Biwilen einen ganzen tao Durch der tugende bejac Und durch virsuchen sinen müt. Als die matte wol was gut. So hiez er in zubrechen sie.
Als diu arbeit
irgie,

Als der oberste lerer gibt
Jesus, der suze, milde,

Und
2870

uns vor treit daz bilde. Swen so nach im hungere Und wesen wil sin jüngere.

Der sal sin selbes sich virzien. Got minnet ot die vrien, Die niht hant uf der erden,

Daz

sint sin werden.

2840

2845
115>'>J

machen. An allen disen sachen Vant er sin herze ie stete. Daz er an im niht hete Swaz were widerspenec. Er was in undertenec, Daz gentzhch in im gelac

So hiez

er

si

2875 Crist sprichet

ouch uf unsern

"Ich bin uf die erden

vrumen kumen

Niht daz min wille si volant. Sunder des der mich hat gesant."
'

Diz hat Cristus gesprochen,
2880

Swaz

eigenliches willen phlac.
v/ille

Doch was

ie

unzubrochen

Sin selbes

der was tot.

Und

vil

gar ungescheiden

2850

Hie umbe im Gotes genade irbot Sulhe gäbe in sulhen vrumen Daz er vil schier vollenkumen Vor Got in sime leben wart

2885

Der wille an in beiden. Der vater und sin liebez kint Vir einet an der minne sint: Doch was Cristus gehorsam,

An reliter tugentlicher art. Do nam von sime bilde
Der
2855

Wan

er zu bredigene

quam

rein Gotes milde Antonius die lere, Die er mit wiser kere

Des gehorsames Ion An bilde und an des mundes don. Er was gehorsam in den tot,
2890 Als

An

lerunge säte.

Er sprach: 'swer so drate
2832^. Vit.pair. IJ, 31 (p. 483i>): Haurire narnque aliquando eum aquam jussit ex puteo et in terram tota die effundere et contextas sportellas resolvere ac denuo contexere.

im sin ampt gebot, Durch daz er in irdische lant Von sime vater was gesant.

2841.

Wan (W
A',

aus

V

und

der Strich

vom

Korr.) A,

Vand KS.
sein S.

2844. im 2867.
dr,

darauf eine Rasur A. 2871. sich] vom Korrektor a. E. A,
2878. des KS,
fehlt

fehlt

KS.

2839. er in

si

weder K-

A.

:

Antonius und sein Jünger Pavlus.

43
Paulo,

Nach sime suzen

bilde
^vilde

Zu sime jüngere
2930

Was
2895

Paulus in der

Wan

gehorsam lUv"] Daz ez vor Got wol gezam Uf daz uns Got wisete Wie sere den menschen prisete Ob er einen andern man 2900 Willeclich were under tan
So
volleclich

minnet Got also, Swer siech hin zu im quam, Daz der gesuntheit von im nam. Er were junc oder alt. So groz was sin einvalt
in

2935

Und

Und

sinen willen so virlur

Daz er eines andern kur Zu volfüren sine gebot
Einvaltic luterliche durch Got.
2905
2940

der gedinge Sicherheit, Die im von Got was gereit, Swan er von Got iht wolte hau. Zeimal wart gebraht ein man Zu im, der lange was behaft Mit eines bösen tuvels craft,

2910

So wart Paulo gegeben Von Got ein so richez leben An der genaden ubervlüt, Daz durch sinen reinen mut, Den er so gar drucken lie, Got grozer zeichen begie Wan durch Antonium.
Siecher, halzer oder crum,

Der sich siner erge vleiz. So daz er reiz und beiz Swaz im in die nehe quam. Als ein tobende hunt er lam. 2945 Hin zu Got Paulus tet /iöi'ft/ Vor dem menschen sin gebet Daz er in von dem bösen
Geiste wolte losen.

2915

Swer dar quam zu welher stunt, Den machet Got durch in gesunt Antonius, der rein man, Dem vil genaden was getan, Dahte daz ez were
Paulo alzu swere

.

2950

Do ez der geist niht rumete Und sich diu gäbe sumete Me clenne er was gewon e, Do sprach er sus zu Got me Uz einvaltiges herzen mut:
'Nu wizzest Got, herre gut,

Daz
2920

er so vil

gemuet wart

2955

Von

der lute ziivart.

2925

Des liez er in wonen da Niht me bi im also na. Sunder in verrer wüste, Da er vol ruwen muste, Und, ob ich siecher queme, Daz er sich der an neme, Und swelhem er gehulfe niht, Den sente er nach der geschiht

2960

Daz ich jocli nicht ezzen wil Untz so liin an daz zil Daz du den geiste vertriben hast Und disen menschen ruwen last.' Nach sines willen geböte Wart er zu hant gehört von
Gote,

Daz der mensche joch drate wart Gereineget von des tuvels art.
Got was Paulo gehorsam.
2938.

2894. wilde] de vom Korrektor, vorher Rasur

Daz

vor

Zeimal A.
a.

und

Durclistrkh, A.
seil,

2951. er] vom Korrektor
willen.
e

R. A.

gewon
und
nicht

2902. eines andern

was KFS.

2903. volfiiren]
Korr. A.

v und
t

über

dem u vom
a.

2955. loch

vom Korr.

auagestr.

R. geschr. A.

2925. ich ohne
rektor iht.

loie

sonst

in

A: vom Kor-

44

Antonius: Von der Stetigkeit des Mönches.

2965

Diz brahte im der tugende stam, Daz er, sint her zur wüste gie, Sinen willen nie begie.

I16r<'l

Sine honicmaze zunge

Leit in mit tugentlicher kur

Maniger hande
3000

lere vur.

Er was einem vremdem man
Alles sines willen undertan,

Uf stetikeit er in riet, Daz er alsus in underschiet
jVIit

SAvaz er in hiez, groz oder clein,
2970

gelichnisse gut:

So gar, daz

jocli

an im virswein
uf
liez.

Swaz

sin selbes Aville hiez,

Den er durch Got Noch hat C4ot den
2975

'Rehte alsam der visch tut, Ob er sal uz dem wage wesen. So mac er lange niht genesen;
3005 le lenger er

selben miit:

da vor bestat,
uf ise:

Swer sinen willen hin tut Und sich einem anderm git Durch Got zu volgene alle zit
In einvaltiger gehorsam, Daz ist Gote also lobesam,
3010

le

me

der tot im zu gat

Uf lande oder

In der selben wise

Einem munche ouch geschiht, Den man uz sime clostere siht
Muzeclichen wandern Von einem zu dem andern. Swer sus die cellen rumet, le lenger er da sumet, le kelter im daz herze wirt,

Swen
2980

er also siht leben,

Dem

wil er sich selben geben
in einer

Und im

minne
3015

Gehorsam

sin dar inne.

In der celle sol ein bruder
bliben.

Daz

sin stetekeit virbirt.

Hie von

sul wir als der visch

Zu huse an

innekeit sin risch

Sus was der rein Gotes helt Antonius gar uz irwelt
2985

3020

An

tugentlichem rume.

Manige schone blume Zoch er in Gotes gertelin An den lieben bruderen sin. Gute lere und gute bilde
2990

uzen uns bekennen laz: muge wir ouch dester baz So Uns in rehter hüte Behalten an demute. Swer so ruwet aleine

Und

Und
3025

Gab

in der edele milde.

Got gab im ouch der tugende
vruht,

2995

Daz er mit lere in aller zuht Konde wol geramen. Als die bruder quamen Zu im durch bezzerunge,
KF.
dv sunde
.

ist von der gemeine, Der hat vride in den ziten Von drier hande striten: Gesihte, gehorde, und wort: Da von maniger wirt bekort Der bi den luten stete wont

3030

Und

uf den drin striten dont.
drier niht enhat,

Swer der

Nuwen

gein eime

kämpfe

er stat:

2968. AI

3011. wädern A, über dem a vom Korr. der
[dafür
Strich.

3006. der tot] iirsprüngl.

vom Korrektor
Vit. fcUr.

a.

R. der tot) A, de suche
.
.

K8.

3020. dester]r

vom Korrektor am Ende

obe7i,A.

(V

2,

1): sicut pisces

moriuntur.

:

:

Antoniu-i: Sonstige Lebensweisheit.

45

Daz
3035

ist

sin herze,

daz im

git

3065

Daz

si

zu allen ziten
ir

An gedanken manigen

strit;

Idoch gesiget baz sine sin An eime viende danne an

So herte uf mich striten." Do sprach ich: "daz ist wol

drin.'

rehte,

Wan
Wi
sich di bruder betrüben.
3070

du

velschlicher knelite

Din

stricke ine steteclichen legest,
ir

Wie du

herze uf vals be-

Durch

bezzerunge, uf guten

wan

Sagete in ouch der rein man Biwilen waz im begeinet was.
.3040

Do

wegest." sprach der tuvel: "des ist
niht.

Er sprach: 'zeimal quam Satanas Vur mir an einem bilde gToz. Der tuvel, tuvels genoz,
Sprach daz er hete Gotes craft Mit wisheit der meisterschaft Und Avolde han betrogen mich.
3075

Vil dicke

under in geschiht

Daz si mich zihen unschult, Swanne sie mit ir ungedult
Ein ander sich betrüben

Und

ir

erge üben.
'

3045

Alsus der vride wirt verlan.

/Ißrbj'ET sprach: "Antoni,

Swaz du liaben wilt Daz wil ich allez geben
Sin nackeit
.3050

nu sprich! von mir,
dir."

Da

bin ich gar unschuldic an."

3080 Allez

vv^as

mir

vil

wol kunt.

"Du

vij-fhigeter

hellehunt!"

Spracli ich, "sage an!

waz hastu

me
Danne jamer und we? Daz mähte du, anders geben
3085

Sus sagete er swaz er weste, durch daz beste, Daz sie sich bezzerten da mite. Ouch was daz ir gemeiner site Daz si gerne in vernamen. Zeimal die brudere quamen

Gesampt uf

siner lere geben.

niht.

Da mit

er underschiet ir leben.

Du

bist ein arc trüge wiht."

3055 Ich schalt in

und

spei uf in

Do vloch er zu haut da hin. Zeimandern male ouch geschach Daz ich den tuvel aber sach. Vil groz was er, ich sprach im
zu
3060

Mit zuhtlichen geberden Baten sie den werden Daz er in etelich gebot
3090 Setzete, als in ^\isete

Got.

Do

sprach er zu der guten rote:

'Zu einem iegelichem geböte
Ist nutz diu reine schrift, Die wir han von Gotes gift, In der wir sulen alten, Mt vHze sie behalten.

"Berihte mich sa

!

wer bistu?"

"Ich bin ez, Satanas," sprach er. 3095 "Waz meinet zu mir din kumft /iß''«/ her?" Wir sühn ouch an guter phJege Er sprach: "du solt berihten Einander trösten alle wege mich Mit rate und ouch mite lere.

Durch waz

die

munche vhzen
sich

3100

Dar an ist nutz und ere. Daz minnet an uns sere Got.
iin

3050. viurflugeter A.

3053. geben

änderst K, geben anders S.

:

!

46

Antonius: Sein hohes Alter.

Paulus, der Einsiedler, und seine Menschenkenntnis.

si ein gemein gebot: Swer an daz rehte si getreten, Durch Got uz der werlde entweten

Ouch

Umbe
Und
3140

der genaden geben,
in sime lobe leben

Daz wir

ramen, In Gotes namen, amen
siner liebe

3105

An
Der

des himels strazen,
sal niht

abe lazen
blüt.

Von Paulo, dem
Paulus, der
vil rein

einsidel.

Zu wahsen an der tugende Er sal ouch sin wol behüt
3110

man.

Daz Wie
Er

in iht hin zie der
er iht gutes

wan

Von dem

ich vor gesprochen han.

sal

habe getan. so wandern drinne

Als er alrest beginne

Zu wandern an dem Gotes
geböte
3115

Der einveltige an dem mute, Der selige, der gute 3145 So sere an tugenden furbrach /lö"''] Daz man mit vreuden gerne in
sach

So mach er wol besten an Gote. Er sal bedenken allez zil Wie er geminnen muge vil Got mit tugende volleist

Swa Daz
3150

den brudern quam, in und im wol gezam. Zeimal quam er zu brudern hin Uf bezzerunge, uf guten sin,
er zu

Vur

die crancheit allermeist,

Als er

sie

wolte leren.

Wan
3120

unser leben

ist

so kurt

Mit

lere ir selde
ir

meren
was geschehen,

Zu dem tode von geburt, Als kunic David sprichet dar:
"Sibenzic oder ahzec
jar.

Und
3155

ordenunge sehen.
teil

Als des ein

3126

Swaz sich sumet me der tot, Daz ist arbeit und not." Doch hete Antonius alvurwar Hundert und vumf jar. Nach der zit er tot gelac. Do enstunt im der tac
'

3160

Der an vreuden niht zurgat,
3130

Die wile daz Gotes riche stat. Er mac uns wol zu helfe kumen Zu gegen Got an grozen vrumen. Des sul wir mit guten siten
Vil getruliche biten

Die brudere giengen do ensampt Zur kirchen an daz Gotes ampt. Paulus bleib vor der tur. Als die brudere giengen vur. So sach er iegelichen an Wie sin herze were getan. Diu genade an im was Daz er alsam durch ein glas Sach in ir herzen grünt: Die waren im also kunt uns diu antlutze
sin.

3165 Als

3135

Daz

er uns ein nutze böte

Welle wesen hin zu Gote
3109. der

Des heiligen geistes schin Mähte imz gesihte scharf. Da von uns niht wundern Got virmac daz rehte wol.
3142. vor KS, wol A.
3143. Neben dieser Zeile steht
a.

darf:

3118. Vur]

KS, fehlt A. Durch K8.
a.

R. der obige
ersten

3121. Neben diesem Verse

R. steht: einen

Titel
Zeile.

mit einem Handweiser nach der

man
3179

vurte d« tuvel
ff.

<I, loas

sich offenbar auf

bezieht.

Paulus sah einen arme

Sünder in der Gewalt der Teufel.

47

3170

Des man im wol getruwen

sol.

Nu

sach Paulus der reine

3175

3180

Die bruder algemeine Beide luter und dar. Da bi so wart er gewar Wie bi einem iegelichem Harte vrumelichen Ein vil liehter engel gie, Der in vil liebliche umbevie. Ouch sach Paulus einen man Bi den bruder /i da gan

Die bruder quamen zu im hin Und baten in durch Got uf stan Und in die kirchen mit in gan. Sie baten sagen die Sachen 3210 Und in kunt machen Durch waz er were so ungeil. Sie vorhten ein vil michil teil

Daz im an
3215

in allen

Iht were missevallen.

Swarz und unvletec, Böse und meiltetec.
Vil tuvel bi

Paulus sie alle von im treip. In sime jamer stete er beleih Sitzent vor der kirchtur.

Dar nach quamen

sie

her vur,

im giengen,
3220

Do nach

des amptes geböte

3185

Die in umbe viengen Vaste an beiden siten. Sie lieten in den ziten Ein halfetere an in geleit Und zugen in mit hertekeit.
Sin engel, der sin solte phlegen,

Ein iegelicher hin zu Gote
Sin herze hete geubet.

Swie sere er was betrübet

Durch

leit,

des sine gemüte

ensub.

Sin houbet er doch uf hüb
3225

Hete in gelazen underwegen, So daz er niht was bi im da. Idoch gienc er im verre na Mit vil grozer truricheit. Im was herzenlichen leit 3195 Daz er sin was virstozen /i7'^"7 Durch valsche genozen. Do Paulus diz jamer sach, Sin truwe an im uz brach:
3190

Und

wolt sehen die bruder an
ir

Wie nu were

sin getan,

Wan
Von
3230

da zu Gote was gebeten. So siht er dort her uz treten
aller erst

jenen

man

Der drin unvletec was gegan. Er was nu luter und dar

Und

allenthalben wiz gevar.

Sin engel, der in e vloch
3235

Vil heizliche er weinte
3200

Den

der sich so unreinte

Und sich truric von im An des weges wite,
Der gienc an
siner site

zoch

An

volgunge der gelust. Mit banden sluc er sich zur
brüst.

Nu

Sin truplich weinen was vil heiz,

mit schirmilicher wer. Des tuvels wütendez her Gienc im truric verre na,
3240

Des
3205

mit jamer vleiz. Nieman weste sinen sin.
er sich

Wan

er in

was entrucket

da.

Swie leide im Paulus e sach,

3174. so fehlt K.

3177. Hehler] h

vom Korrektor, A, 3180. den brudern K8, dem bruder A.
3212. vorhten] h vom, Korrektor, A.

3229. ienen KS, einen A. 3233. der] d vom Korrektor, A.

3241. zu
453, 72.

der

Konstruktion

vgl.

Pass.

K

!

!

! !

:

48

Paulus von der Retlung des reuigen Sünder-^ durch Gottes Barmherzigkeit.

So rehte liebe im geschach,
Als er ez den andern niht verbarc.
Sine spilende vreude was so
starc
3245
/17rhj

Gemeinliche zu drungen

Nach

sines willen rufe.

Paulus trat auf die stufe Und gienc enpor uf den grat.
3280

Daz

er mit vreuden uf spranc,
(\{^i

Die clarheit, die unvlat. Als er der e Avart gewar, Sus machte er in
sie

Als in

Gotes liebe ouch twanc,
3285

offenbar

Und

saget in gentzliche den sin.

Die in hete in ir grimme. Er schrei mit luter stimme:
'O
3250
vil süzer

lesu Crist,
bist
I

man wisete er in dem ez allez was geschehen. An Den baten sie durch Got da
Jenen
jehen

Wie gute und über gute du O du barmherzekeit Wie girecliche du bist gereit
Aller diner hantgetat,

Waz
Wie

sicli

in sime herzen tribe,

er vor

und nach

blibe

E
3290

er zur kirchen gienge,

3255

Die dine kunst gemachet hat In diner minne gebot Gebenedit sistu, Got,
Aller diner gute,

Ob er nu iht enphienge: Daz baten sie in duten.

Do

sprach er zu den luten, Wan er was in den stunden

Die din ubirvlüte Uf uns armen guzet,
3260
!' Des dich niht virdruzet Er lief vil balde an ein Da er ho enpor trat,

Von Paulo über wunden.
3295

Ouch hete

in Gotes

genade
enprant,

stat

/17''"/

Und
3265

rief alsus
alle,

daz volc an:

'Höret

keret her an

was gewant Die liebe an dem Gotes namen. Hie von sprach er ane allez schämen

Daz

in sin herze

Gemeinliche und besunder

Und

wart sine herze vor in
lesen

Virnemet hie ein wunder

Von

gotlicher guthat.

3300 'Ich bin ein

sundec

man

gewesen

Die er an siner diet begat Mit rehter demüte 3270 Höret die Gotes gute,

Der niemanne

wil virschalten,
3305

Uns

alle wil

behalten:
die state geben,

Ob
3275

wir es

im

So wil sin gute an uns leben.' Die alten und die jungen

Mine tage leider allermeist. Der tuvel, der unkusche geist. Hat mich dicke hin gezogen, An vil untugende betrogen. Der ich mit grozem vlize phlac Untz an den hutigen tac. Got hat wol irzeiget an mir

Daz unser

selde ist sin gir.

3242. im do 3246. ouch

A',

fehlt

im nu KS.

S.

3299. nach sine in
3300. sundec
a.

A von rinterp. man KS, sunder man (man

3260. niht vom Korrektor

R., A.

mit Unrecht von dem Korr. unterp.) A.

3267. gutat A.

!:

: !

:

!

:

Paulus von der Rettung des

rettigen Sünders.

49

3310

ich nu her zur kirchen quam, Von Gotes genaden ich virnam Daz man hie gelesen hat,

Do

Du

wellest uns gerne wider

nemen

Nu
Daz Min

la der gute

ouch dich ge-

Als dort in

Ysaia stat
las in dirre stunt,

zemen
ez irvuUet

Und man nu
Got sprichet
3315

werde an mir

also

durch sinen

3350

wille ist genzelich

und min

munt
"Wahschet
iucli

algemeine

Des ich vor dinen ougen
In mines herzen tougen

Und

wesent dar nach reine Lazen vor den ougen min luwer bösen gedanke sin!
3320

Mich gentzeliche underwinden Und mich gein dir virbinden
3355
!"

Ruwet von der itelen Daz gute leret, daz ir
Er sprichet ou

tat

ez begat

Daz Min
3Iit

ich hinnen vurbaz wil hüten baz

me

danne e

vil trostlich

diner helfe, herre Got:

"Ob
Ir

ir

weit

und höret mich,

muget mit reiner genuht Ezzen der guten erden vruht."

So en^^äl ich nimmer din gebot Mit minem willen übertreten.
3360 Virgib ot, als ich

3325

Von dirre selben lere Wart ich beweget sere.
IVIin

han gebeten. Min sunde mir nach miner clage,

Den

ich hüte wider sage
dich, lieber herre Got.

angest mich virseret.
3365

Durch
Ich wil

Die sich an mir meret Umbe mine grozen sunde.
3330

Zu
]\Iit

dir sin

immer sunder spot mer virvlizzen

Daz endelose abgrunde
Ich vil grobhche entsaz,

reiner gewizzen

3336

und baz Wart min sufzen an mir Uz mines herzen gründe Nach der leide gebot
le lenger baz

An des herzen grüze. Nu enpha mine büze !"
tief.

ich rief

3370

Sulh was min wille, do ich vur Hin uz gienc durch die kirchtur Und han bestetiget an mir

Umbe

hilfe

hin zu Got.
in die werlde bist
heil
3375

Daz

ich nach itelicher gir

Ich sprach: "ey suzer Jesu Crist,

Der kumen
3340

Mit willen nimer sunden wil Untz an mines endes zil.'

Zu der sunder

Und

hast gemachet wol veil

Do wurden sie alle vro. An vreuden lobeten sie do
Mit vil grozer innekeit Die Gotes barmherzikeit, Die mit ubervlftte

Die genade, diu e was tu wer, Guter Got getruwer,

Du
3345
flY^b]

der uns gelobet hast die wort
alhie gehört

Diu ich habe

3380 In so grozer gute

Ob wir dich Und uns zu

wellen eren
dir bekeren,

Den sunder vil gerne enphet, Ob er von sime unrehte let,
3327. sich vor
t.

3310.

Von KS, Vn A.

mich

in

A

unterp.

KS, Lazen A mit Abfall des 3321. Zu ou ouch vgl. Franke S. 29.
3317. Lazet

3373. nimer sunden AS,

nimmer me
4

ge-

=

sunden K.

Deutsche Texte des Mittelalter« XXII.

50

Fahrt von Jerusalem in die Wüste.

Swanne im
3385

in sines herzen grünt

3390

Wirt diu rehte ruwe kunt. Paulus, der vil rein man, Schiet ouch mit Gotes lobe dan Wider heim in sine gemach. Der man von dem ich e sprach, Hielt sine herze me zu Gote Und wart ein helt in sime geböte.

3420

Si vlizzen sich uf Gotes e Mit unvelschlichem sinne Eintrehtec in der minne. Dar nach in einer zit geschach Daz man ein teil bruder sach Von Jerusalem uz gan In gutem sinne, uf guten wan,

Daz

sie die

alten veter gute

Von Johanne, dem

einsidel.

3395
flSraj

3400

Sus wühsen do in Gotes namen Die einsidelen lobesamen. Nach der tode wart ir me: Mit den was Got, als er was e Mit den andern gesin. Des heihgen geistez schin Irluhte dar nach ie den man, Daz er luterkeit gewan. Sich breite der tugende schar In der wüste her und dar, In clostern und in clusen

3430

Beschouweten und ir demüte Und daz sich merte ir seiden vruht Von ir lere und von ir zuht Und von ir reinem bilde. In der wüsten wilde Vil hohen ungebanten stic, Manige lange crumme wie

An

grozer arbeitlicher phlege

Giengen sie mit unwege Ubir gebirge und über tal.
3435

Der

Biwilen was ir wec smal, sie idoch so verre trüc

Und

in der stete husen,

Daz sie des vunden genüc Dar umbe ir iegelicher uz quam.

Daz Gotes

fiwer

Wan
8405

ez enzundet

an in bran: manigen man
3440

Do

diu vart ein ende nam.
ir

Sine gute

einen dar zu treib

3410

Der die werlt varen liez Durch den himehschen geniez. Sie suhten manic enge hol, Da in doch was mit Got wol. Etswa was ir vil ensampt, Die ubeten alle Gotes ampt Eintrehtec und reine. Sumelicher was alleine, Dem idoch Got stete was bi, Etswa zwen oder dri.
were minner oder me.

Daz er uf bezzerunge schreib Swaz sie horten und san, Daz in e wart kunt getan Von der reinen veter munt.
Als iu hie sal werden kunt.

3445

Er sprach:

ich wil durch nutz iu

sagen
flS'^bj

Wie uns

in

den selben tagen
ersten vart

Geoffebaret vil gutes wart.

Wir quamen an der
In daz lant Thebayda.

3415 Ir

3391. wühsen] h vom Korrektor A.
3393. tode] über

3405.

varen KS, werden A;

vgl. v.

3465.

dem o

ein kleines e

vom

3422. den

wan

S.

Korrektor A.

3439. gute] e über
fi

dem u

v.

Korr., A.

vom Korrektor auf radiertem Grunde, davor auch Rasur und Lücke A.
3403. fiwer]

Johannes, der Einsiedler.

Er

will die Weiber nicht sehen.

51
hol.

3450

Uf der wilde Uf

saz akla

Wan
3485

durch eines vensters

Bi einer stat, diu hiez Lito,
einer steinriischen ho Ein edel Gotes wigant: Johannes was er genant. Des heiligen geistes was er vol. Daz schein an sinen tugenden

Er was genaden also vol Daz sin daz lant gemein entsub. Vil maniger sich zu im hub Der siner tugentlicher art
Gebezzerte grobhchen wart

3455

An
3490

sele

und an übe.
hande wibe

wol:

Mit

aller

Im An

branten al die sinne des Gotes minne.

Het

er sine sprechen hin geleit.

Also heimliche was er Gote 3460 Daz er von sime geböte Vil kumftiger dinge sprach

Daz

Hie von was diu gewonheit ir dekein zu im quam, Wan er ir nimmer war genam.

Und

daz

man

offenlichen sach

Dar nach, wie er ie gesaget war. Er was wol umbe diu virzec jar
3465

Man
[18^a]

sol di

wip nicht gern an
sehen.
ez geschach

Do er die werlt Und durch Got
Dar inne
Die er
er

varen

lie

In eime tage
Einen

in die cellen gie:
bleib,

3496

Daz man kumen zu im sach

vumfzec jar

man

zur werlte groz,

alle also virtreib

Wol

der vrien genoz.
gut.

Daz man
3470

nie

menschen kumen
3500

Der quam da hin niwan durch

sach In sine inner gemach. Er hete sich beslozen Und was gar unvirdrozen

Do

er

nach

sines herzen

müt

An
3475

stetelicher innekeit.

Sin herze hete sich zuspreit

Mit im sprach swas er wolde, Do wart der Gotes holde Von im gebeten sere Daz er durch Gotes ere
3505

In die Gotes warte.

Ouch

sine

husvrouwen

Der züganc was harte

Den man zu siner ceUen gie: Idoch man des niht enlie, Man sühte in sere
3480

In wolte lazen schouwen. Er sprach: 'sie ist des libes
cranc.

AI
3510

ir

herze

und

ir

gedanc

Durch nutz und durch lere. Swer in ouch wolt sehen, Dem mohte ez anders niht geschehen

Tröstet sie zu der geschiht,

Ob sie kume an Daz ir dar nach

dine gesiht,
niht wurre.

Als vil als ich geturre,

3458. des

A

(ganz deutlich vom Schreiber
belassen), der

3487. siner tugentlicher
ziehung.

art Gen.

der Be-

und vom Korr.
3477. 3480. lere]
1

ES,

vgl.

v.

69.

Den KS, Der A.
vom Korrektor A.

3495. In]

An
V.

.S:^.

3506. In

Korr.

vor

d.

Z.

A, jeUt ES.

Wolde

lazen sich K, Sich wolt lassen 3.
4*

!

!

52

Johannes will die Weiber nicht sehen.

So bite ich dich durch iren

3546

So

sal

mich din wip sehen.
sie

vrumen
3515

Doch kumit Nach
3550
ir

niht her zu mir:
ir

kumen.' Do sprach der rein Gotes degen: 'Mit willen habe ich nie gephlegen Zu sehen diu wibesnam. Nemelich sint ich her bequani
sie

Daz du

lazest zu dir

In irme huse da bi
willen sie

mich siet.' Der gute man von dannen

schiet.

3520 Grentzelich

In dise cellen, so han ich da von gebrochen
mich,'


3555

'Durch Got, ensprich also niht! Ist, daz sie dich niht ensiht, So wene ich daz ir an gesiget Ir suche, die ir starke phhget: 3625 Dar inne müz sie tot wesen; Des truwet sie vil wol genesen

Swie er in getrost hete v/ol, Sin herze was doch zwivels vol Ob daz alsus mohte irgan. Do er ez ouch hete kund getan Dem wibe, wie er ir enpot, Do enlie sie niht des zwivels not Genzelich gelouben die geschiht.

Do hin virswein des Und diu trübe naht
3560

tages liht
in liefe,

Dar inne

ir

iegelich entslife,
sin wort.

3530

3535

3540

fl8'>f>J

Ob sie solte schowen dich. Entwerestu der bete mich, So ist mir zu leide kumen Der wec den ich her quam durch vrumen. Sus meret sich min ungemach: Wan dar ich heiles mich virsach Und wante ez were wol veil, Da begeint mir unheil. Durch daz ich niht uz quam.' Do Johannes virnam Sinen gelouben also starc. Den er vor im niht enbarc. Und ouch des wibes andaht, Wie hertecliche ir herze vaht In zu sehen uf guten wan, Do sprach er 'nu la diz bestan Zöge heim! so wil ich Volvuren swes du bete mich. Daz müz an dirre naht geschehen
: :

Do
In

hielt

Johannes
slafe

dem

quam
die

er dort

Des nahtes vur

vrouwen

Und
3565

liez sich

wol beschouwen.

Des sehens

sie

an im genoz.
groz.

'Wib', sprach er, 'din geloube ist

Der

sal dir billichen

Und
3570

vrumen, durch daz bin ich her kumen

In dise kemenaten inmitten.

Idoch wil ich dich eines biten, Daz wol ist vor Gote rehte: Du solte dekeinen Gotes knehte Nimmer begeren zu schon wen. Daz zimet wol allen vi'ouwen.

3575

Swaz man

dir gutes
!

von

in seit,

volge daz Die dich zuhet an gute phlege. Merke ir tugentliche wege, Die sie hant von Gotes gif t
3580

Dem

ist ein selicheit

Man

liset alsus in

der schrift:

3544. bete
getragen A.

am Rande vom
h zwischen
i

Schreiber nach-

3557. die]

ie

undeutlich auf radiertem Grunde

A, der KS.

3549. siet]

und

e ausradiert,

doch noch kenntlich A.

!

!

!

Johannes,

dem Lande

ein Heiland.

53
teilte sich

"Ez

ist

der geist der daz leben

Der vlamme

so heiz

Lebenliche hat gegeben.

Als er sich stetehchem vleiz

Durch die Gotes ere. Daz vleisch nihtesniht envrumet." Mit zeichenen, mit lere Uf daz nu werde niht virdrumet 3620
3585

Din geloube hin zu Gote,
So bin ich zu
dir ein böte

Durch dinen vrumen her getreten. Ich han Got vur dich gebeten,
3590

Und der Du bist,
Von

hat mich an dir gewert. 3625 In zomhcher wage du hast gegert, Dem lande zfi gie. aller suche wol gesunt.
als

Wiset€ er daz lut hin an Got des tuvels spot Und des rat virsmahen gar, Biwilen swanne ein hungerjar Oder ein ander phlage

Zu vhehene

Bewar nu der vrouden vunt Hinnen vurder minne Got
Volfüre an tugenden sin gebot
!

3630

3596

Daz zimit wol nach der gäbe dir. Bewar ouch daz du dich nah mir Immer me gese?ien last La dir genügen daz du hast
Mich
alsus bi dir gesehen
!'

So sagete er warumbe und wie Die phlage solt uf sie kumen, Und riet mit vhze in an den vrumen, Daz sie mit ganzer demüt Und mit andern werken gut Den Gotes zorn mischten Und also entwischten

3600

Do diz alles was Und diu vrouwe

geschehen
irwachete,

3635

Uz
Der

des slages bürde,
in getempert
sie

GJesunt sie sich uf machete, Diu doch vor was ungesunt.
Sie tete irme
3605 Allez wie ez

Ob

wurde nach Gotes hulde
ir

Sus bezzerten

schulde.

manne kunt
was
irgan,
3640

Wie sie den guten Gotes, Johan, Wol nach irme wallen sach
In der
zit als er e sprach.

von hoher kunat, Die er von menschhcher virnunst Niht uf der erden was gelart: Im was ot uf zu Gote wart Gewant der sin und der rüch,

Er was

ein artz

Daz
3610

irvreute in sere.
I19rhj

In der wisheite buch,

Der selde und der ere Dancten si do bede Gote

Da man

in der

minne

3646

Vindet geschriben irme

Nach Johannis

geböte.

Von Johanne.
Sus was der reine Gotes truht
Ubir
3615
stille

3650

Swes man zur sele bedarf. Hie von was im der sin scharf Uf kunsthche erzenie. Der edele, wandeis vrie
Heilete die lichame

und ubir luht

Uz dem hohen
Des

crame,

Dem

lande gar ein heilant.

heiligen geistes schrin:
er so tief

Die minne die in het entprant,
3597. gesenen ES, gesehen A. 3647. selde KFS, wohl hesser.

Da was

kumen

in

3650. waldels A.

!

:

!

54
3655

Heilung eines blinden Weibes durch Johannes.

Daz
Vil

er manigen dar ab von Gotes genaden gab.
3690

Clage

im min noth,
bite in daz er

die ich habe,

Und

mir her abe

Ane würze, sunder snit Heilte er Hb und lit. Swer siech quam oder tuvelhaft,
3660

Sinen segen sende,

Der min not virende. Die ich an blindekeit han

!'

Mit ganzes gelouben craft Wart der durch in gelost von
Gote.

Nach irem
er

willen vür der

man

3665

Der seiden riche Gotes böte Ouch der erzenie phlac Die man harte hohe wac über olei er tet
Sinen segen, sine gebet. Swem er daz gab, swa man daz
streich,

den Gotes wigant Da In siner cellen wesen vant. [19va] Er sagete im siner vrouwen wort 3696 Von dem beginne untz an daz
ort

Und

wie

sie selber

wolte kumen,

Alle suche

dem

entweich
wint.

Und was
3670

gein siner craft ein

Eines herren wip diu wart
blint,

Hete er ez niht undernumen. Er bat durch Got in vHzecHch 3700 Daz er wolte irbarmen sich Über ir clagendez ungemach, Daz man an iren ougen sach. Johannes der gewere Bedahte wol ir swere. 3705 Ir geloube, den sie hete,

Daz

sie

nihtesniht gesach.
die zu
ir

Twanc

in zu volgene der bete.

3675

Zweimal 'Durch miner ougen gewin Und durch Got vüre mich so hin Zu dem reinen manne, Dem seligen Johanne
Ich weiz wol: er ist also gut Daz mir Got durch in hilfe tut.'

wirte sprach:

olei er im gab, Daz der gute man her ab

Gesegent

Vil vrolichen brahte.
3710

Mit im zu huse er gahte Und gab den tuweren piisant

Do
3680

sprach ir wirt: 'nu la davon Johannes, der ist ungewon
er iht wolle

!

Der blinden vrouwen sazuhant. Diu was der edelen salben vro. Uf ir ougen streich sie do
3715

Daz

seiden riche

olei.

3685

schouwen Daz Dekeiner hande vrouwen, Sie si ouch junc oder alt.' 'Nu ez ist also gestalt,' Sprach diu vrouwe wider in, 'Durch Got so zöge du da hin
S
die Zeilen:

Da von Und
Ir

brach

alle ir

suche entzwei

zürgienc
lieht

ir leide.

blinden ougen beide

Wurden
3720 Alsus

und dar.

wart dicke offenbar
h
ge.

Zu

3661. Nach diesem Verse in flihen des tewfels spot
|

3687. noth, doch der zweite Teil des
tilgt

Und

des

rat

A.

versmahen gar
gewar.;

|

Der salden
ei

rieh gotes pot

3667. strich

A,

am Bande

von später

unterp. A. Vgl Franke S. 28. 3717. zwischen zur und gienc Basur A.

3690. sinen vor

min

3695. sage tet A.

Hand.

:

Johannes erkennt einen heimlichen Diakon.

55
gftte

Dill

3725

3730

ummezige selicheit Dill an Johannem was geleit. Got tet Wunders durch in vil, Me danne ich nu sagen wil Oder ich kunne irschriben. Wir lazen nu daz bhben Daz uns der vetere warheit Werlich hat von im geseit. Zu den dingen sul wir kumen Die wir von in han virnumen Do Mar in horten und san.
Unser sibene solden gan, Als ich da vor gesprochen han,

3755

Do

sach uns der

man

Alle vlizecüchen an.

Sin lutere herze als ein glas Virstünt die warheit als sie was:

Wan
3760

under uns was

einer,

Ein guter und ein reiner. Der ein gewihet dyaken was Und daz ewangelium las. Der doch die selben ere Vor uns bark so sere

3765

Daz wir sin heten niht irvarn. An demüt wolte er sich bewarn
Mit
al sulher wisheit,

3735

Uf der bezzerunge wan Zu den veteren hie und

Daz
da.

Do
Daz

wir in

quamen

also

na

3770

er mit

ougen uns gesach,

3740

Und unser grüz gein im geschach, Mit aller vreude er uns enphie. Unser iegelich sich do lie An sine gebet mit innekeit. Wan daz was ein gewonheit

3775

den bruderen her und dar, Der sie mit vhze namen war: [W'^J Swa einer zu dem andern quam,
3746

An

durch die werdekeit Die di wihe an im tribe, Von uns ungeret blibe. Johannes, der genaden vaz, Bekante in harte verrer baz Danne wir in den ziten. Den gewiheten leviten Wisete er uns und sprach alsus: 'Sehet! daz ist an dyaconus'. Gelougent wolte er dannoch
er

haben

Do

des Johannes hete entsaben,
hielt in
er,

E man
Do

dekeine rede uf nam,
sie

Er kuste in und
3780 'Bruder!'

So sprachen

Got

ir

gebet.

sprach

an sich: 'hör mich!

Als unser iegelich daz getet,

Du

bäte wir den Gotes degen

3750

Daz er uns gebe sinen segen. Dar nach vragete er uns allesampt ampt Ob an daz reine Gotes
Gretermet were unser kein.

abe tun des spottes Daz du der genaden Gotes Wollest dich verzihen. Dar zu du dich lieze wihen.
Salt dich

3785

Lougenst du der warheit,

Das

ist

ein vals o^mutikeit.
die

Swa man durch

demüt
tut,

Wir sprachen

alle

zu im: 'nein'.

Eine bedahte lugen
ZI 11. verre KF. 3775. wisetet A.
S. 28.

3723. durch in Wunders 3730.

KFH.

im KS. 3731. von vor in getilgt A. 3736. im KS. 3764. bark auf radiertem Grunde mit blasserer
5767. al KF,yehlt A.

Vgl.

v.

3695 und Franke

Franke S. 26. ein. 3776. an 3786. vnmutikeit (doch vn augenscheinlieh
eine Korrektur)
8,

=

Tinte A.

A, otmodikeit K, otmütichait hochmutekeit, aber von anderer Hand F.

56

Johannes

erklärt die

Krankheit für einen Segen.

Die
3790

ist

vals

und unreht.
sieht.

Swaz an der
3825 legeliche

sele ist

worden
swach.

Man

sal

an tilgenden wesen

widerwartekeit
treit

Ez si durch gute, durch böse, Swa man die warheit lose

Und

eine luge saget dar in,
3830

Die man durch Gotes liebe In gedultiger demüt, Die ist der sele also gut

3796

Daz müz ie ein untugent sin. Ez ist unsers herren spruch Daz iegelich luge ist ein bruch.
Gotes sun
ist die

Daz

sie gereiniget

da von wirt

Und

allen vlecken virbirt.

warheit.
seit,
si,

Swer danne ein lugen

So gibet ir Got genaden vil. Ein nuwevangen vederspil Zement man wol in eime coven.
3835

Ez
3800

si

joch

warumbe

ez

Da

wil Cristus niht wesen bi:
er diu warheit ist genant.'

Daz Den

ist

der babylonische oven,

die tuvel eilen

Wan

Und
Daz

Do gab

er schuldic sich zühant.

sie

dar zu bereiten manigen mit müen,

'Ich bin dyaconus', er sprach.

3805

3810

3815

3820

Binnen des und diz geschach, Do was bi uns ein siecher man, Ein guter bruder sunder wan, Der mit der tercianen vaht, Die crencket im des libes mäht Und muete in vil hart Des tritten tages nach ir art. Der sagete wie er was gequelt. Und bat den edelen Gotes helt Daz er von der bösen Suche in wolte losen. Do sprach Johannes wider in: 'Du wilt von dir werfen hin Ein dinc daz nutzelich uf dir lit. Rehte alsam daz wazzer phlit Zu waschene abe die unflat, Und als in heizem vuwer lat Daz golt sine sinder und den
rost,

Den Daz
3840

sie

er dar

an ungedult irgluen, an brinnet.
sich virswwet,

Swer aber

Daz

er mit senftem

mute

In Ungemaches Durch Got gerne

giüte
sitze,

Dem
3845 Sie

schadet niht die hitze.
zii

kumet an tugenden im

staten,
[20ri]

Der er sich wol mac gesäten Mit der genaden richeit,

Hat

er iht rehter wisheit.'

lohanes

liez

nimant

in dl

Celle.

3850

Do er mit rehter underscheit Hete gutes vil geseit
An
Daz
lere uf disen sin,

Sin heihge zuht twanc doch in
er

Sus weschet ouch der suche
vrost,
Ir hitze

dem

siechen olai gab,

Wan
3855

und ander ungemach,
vom Korrektor A. K8, vnegvlt A.

was gar der cranken stab Helfelicher genaden vol.
er

3795. unsers] 3831.
ir

s

8, in

AK

3840. versumet A, von innet danebengeschrieben.

neuerer

Hand

3838. ungedult

:

Doch

heilt er

einen Kranken.

Seine Lebensweise.

57

Daz olei was gesegent wol, Des ouch der briider wart gewar Als er sich mite her und dar

Daz
{20ra]

er niht e sin spise

Wan
Und
So

untz hin uf den abent az,
als er

3896

dar zu gesaz,

Umbe
3860

sin herze bestreich,

hielt er gute

maze

Zühant diu suche von im weich So gar daz er joch niht entsub Ob sich an im ie suche erhüb.
Johannes der gute sprach

An
3900

trancke und an aze.

Daz wir schufen uns gemach
3865

Swie er was nunzic jar alt, Die im waren gar gezalt Do wir qwamen zu im gegan Und in horten und san.

In sime vorhuse.

Doch

hielt er sich so strenge

In steter wernder lenge Solte nieman bekumen. 3905 Daz der GrOtes holde Neheine spise ezzen wolde Er gab her uz uf unsern vrumen Die man bi vuwere gesot. Swaz in siner cellen was, Swaz man biwilen anders im bot, 3870 Des er selbe genas: Daz zu dem vuwere niht enquam, Deswar, sin was doch deine, Wan der edele reine 3910 Daz nam er, wan ez im gezam.
in sine cluse

Zu im

3875

Lebet in grozer strenge Mit kestegunge twenge. Von den die umbe in lagen Und zu im wandern phlagen,

Beide har und hart W^as vil dünne geschart, Wan im sin vil was uz gerisen.
Als daz gras uf der -wisen
3915

Were im harte

3880

bekumen, Wolte er ez von in han genomen Willec was sin armiit Vor Gote in rehter demüt. Er mohte wol me han gehabet
vil

Wlnterzit virtirbet,

Swan im diu grüse irstirbet Dar uz ez wahsen solde Sus was der Gotes holde

Von
3920

abstinencien hertekeit
steter suche leit

3885

mit hete irlabet: Daz virsluc er durch Got Von des gebrechen gebot Den er mit abstinincie trüc.
er sich

Do

Und von

Virdorret an der grüse,

Daz im von schulden müse
Der hart risen zu aUer stunt, Wan im engienc der vuUemunt.

Sin craft sich also nider siüc

Daz

3890

er an vleischZicÄer art Niht umbe ein har gemüet wart. Der tugenthafte, reine Hete vleisches deine Zwischen bein und velle.

Von
3925

itel

ere.

Do

Der aide

wir geschüfen uns gemach, lieblich zu uns sprach,
in.

Becluset in siner celle

Was gewon
3882.

der wise

Daz wir quemen hin vur Er vraget uns uf weihen
3907. vor vuwere zwei Buchstaben

sin

Da K.

getilgt

A,

3887. vleischlicher
vleischer A.

KS

(vgl.

unten

A

v.

4693),

!

58

Johannes über die

eitle

Ehre.

3930 'Wir sin

Wir von huse weren kumen. gegangen her uf vrumen

3960

Von

Jerusalem', spräche wir,

'Daz wir von lügenden an dir Bezzerunge vunden. Wir horten dich uns künden 3935 Und vil tugende von dir jehen: Daz wolle wir hören und sehen Durch unser bezzerunge.

3965

Weren, als iu ist geseit, So were ez kume ein begunst Gegen der apostelen kunst, Propheten und wisagen, Den lerem bi ir tagen In der kunst wdsheit: So uwer herze sin zu spreit, Die muget ir haben zu aller
stunt,

3940

Swaz man mit der zunge Vremden vremdes geseit, Daz wirt lihtecliche virleit
In des virgenzens tougen; Swaz man mit den ougen
Gesiht

Des rehten lebens vullemunt,

Wie
3970

Cristus vor gegangen hat.
heiligen ecclesien rat

Der

Hat daz uz gegeben Daz man der heihgen

leben,

und mit oren

hört,

Daz
[20vb]

wirt niht lihtechlich zu stört,
ez
!'

Die epistelen, diu ewangelia In den kirchen hie und da
3975 Offen tegesliches lesen,

Wan

3946

mac steter bhben so.' sprach er do, 'En numenamen
sin

'Herzen lieben bruder min!

Uf daz vor den luten wesen Ein bilde, dem sie volgen mite.
Sehet
3980
!

Min wunder müz vil groz Daz ir so swere arbeit
3950

daz

ist

ein guter site.

Umbe dein dinc hat angeleit: Sint man an uns niht vinden
muge
Daz zu grozen dingen tuge. Wir sin totliche lute: Morgen oder hüte Mac uns der tot als iu kumen

Ez wundert mich vil sere Daz ir durch gute lere
Sint

So rehte verre iuch hat gemüt, man zu huse daz beste iuch
tut.

Nu
3985

3955

Und mit Ob ouch
Daz wir

craft dar nider

drumen.

merket unser crancheit. Diu iuch beduncket heilicheit Wir enturren uns niht getruwen, Wir müzen uns virbuwen

daz geschehe
also

wehe

Zu bliben in der celle Durch der sunden snelle,
Die sich gern an den wischet
Qui utique ob hoc Omnibus Dei ecclesiis recitantur, ut exempla vitae hominibus non de longinphetis Dei et apostolis?
in

An

gotlicher Mdsheit

3935. sagen vor jehen unterp. A. 3941. virgenzens] zur Nasalierung vgl. Franke
S. 28,

Weinh. Mhd.

Gr.-,

216f., virgezzen

K,

virgessens SF,

quis et peregrinis locis quaerantur, sed
imitari.
bi
ir

domi

3943. mit den oren K. 3944. zu strort A.
3964.

unusquisque et apud se habeat quod debeat
(Iren)

Den

lereren

tagen KF,

3966. So A, Solde
3971. daz wol

KF,

Sol S.

Di leren bei irn tagen S, Den lerer bi in Vit. patr. S. 451b: tarnen etiam tragen A.
si

KS.
:

3975/. lese

:

wese^;-?", les

wes S

esset aliquid in nobis
tale,

secundum opinionem
quäle
legitis in

3978. guter] nutzer

KSF.

vestram, numquid

pro-

:

!

Johannes über die eiüe Ehre.

59

3990

Der

sich zur werlde mischet,

Idoch wan ir sit her bekumen Verre uf bezzerunge vrumen, So rat ich daz ir iuch bewart
ßlr"] Die ein
3996

Von Daz
4025

der Gotes genade gebe,
er drinne

Vor der leiden hovart, wec ist der virhist. Swa sie buwet in der brüst
4030

Und des herzen grünt gerurt, Da wirt genaden vil virvurt.
4000

Daz ir Durch

sit

bekumen her

durch in lebe, Sunder uf sin unheil Zuhet sich dar in ein teil, Rehte als im Got der tugende vruht Sul geben durch sine zuht Und durch des lebens reinickeit, Die er habe an sie geleit. Swer suchet alsus und dar nach
grabet

ein tugentliche ger,

uch niht virheben: Des Wan ir mit ougen wolt entseben Daz ot den andern Avirt geseit. Der valschen itelen ere leit
sult ir
4005

Daz er mit unrehte habet, Von dem wirt binnen des geschahen

Daz
4035

Kumt von

schachen, der sint

er wol Diz wirket
!

billich solte
itel ere.
ir

haben.

zwo:
Biwilen ez sich vüget so, Als des menschen heil gezimt

Durch Got Hüten vor

sulte iuch sere

valschem snite Sie volget alzü gerne mite
ir

Daz
4010

er

an tugenden zu nimt
lobesamer zuht,
lihte al die
4040

Menschlicher brodekeit

Und an

So mac im

vruht

Itele ere giezen;

Wirt ir der wec niht under leit Mit kuschhcher demüt, So ist man von ir umbehüt.

Wil

er der vruht geniezen

Daz man

in vor

den andern
habe,

Von
Wir

krige.

4015

Sus get im manige selde abe, Die sime heile entwischet Swan sich zu im mischet Der valschen eren ungut. vSo kumt ouch der ubirmüt
Biwilen in grozem leben,

sulin ouch, leben bruder

min,

Mit vHze sorcvaldec sin
[21rb]

Daz man der

gerekelt wurtz,

4046 Sie s* lanc

4020

Swan

ez

dem menschen eben
4050

oder kurtz. Mit alle uz dem herzen grabe, Swa si sich drinne gesenket habe.

An
Ist

tugentlichen siten gat,

Swa

die wurzele ist behaft,
also groze craft

daz er ez niht gar virstat

Diu hat

3993. ouch nach ich unterp. A.
4005. Sachen KS,
sonst manchmal.
in

4039. Menschlicher 4, ü6er dem o eine
sowie auch

v.

Korr

A

seh

=s
a.

4043.

hben chinder
si

S,

4045. gerinkeit A.
v.

4011. ver vor giezen (aber

H.) K, ge-

4046.
(doch

KF,
der

sin A.

giezen F.

Vgl. Pass.

K. S. 731.
S.

4047. Mit alle uz
ist

4030.
4031.

sie] in

KF,

sich S.

dritte

dem KS, Mit alle vreudem Fuß des m blasser als

Swer sucht vnd dar nach sus grebt

die andern) A.

!

60

Johannes über Untugenden und Tugenden.

Daz

ir

diu

ris

uz spriezen

Und

sich so wite irgiezen
ir

Da im zu leben Und der werlte
Erbe
4090
leit

behaget,
widei saget,

Daz von
4055

valschen grüte

und eigen

Sich irret daz gemüte.

Und

sich wil irzeigen

Uz der wurtz enspringet Daz dem menschen bringet
Vil

Vri, als

daz wol vüget:

nach stete wanken
itelen gedanken,

An An
4060

Nindert doch genüget Got unserm herren dar an, Er entü noch menlich als ein

unnutz und an

zit virlust.
/2J»«7

man
Und
wider sage der gelust,
4096

Swa

die wurzele in die brüst,

Als ich nu sagete, wahsen phlit,

O we

leider in der zit
sol

So daz gebet

werden vol
braht
4100

4065

Mit unbetrübeter andaht In einer innekeit zu Gote

Nach

sines willen geböte,

4070

So wirret sich daz gemtte Von der untugende blute. Von der leiden phutze Vluzet vil unnutze Manie schedelicher bach. Die daz gebet machet swach.

Der brodeclicher akust, Aller beger an untugent, Die in lihtlich aber mugent Neigen zu den sunden. Man mohte wol entzünden Ein burc von fuers vunken. Bi sulhen bedunken Merkent wol des tuvels list

4105

Swa iht untugent ist In dem herzen begraben.
Die wollent iren herren haben» ich iu baz bedute: eines herren lute, Die im mit triwen bi gestant,

Daz Swa

Zu gebet
Als er
4075
si

stet der lichnam,

an tugenden lam:

4110 Besezzet ein veste hant,

Der geist ist leider wilde, Des man vor Gotes bilde Allerbeste da bedarf:

Swan

er

zogen wil da hin,

Sie offen gar die tor gein in

Und
4115

lazen in nach siner craft

An uzern dingen ist er scharf Und in den ziten allermeist
4080

Gebruchen siner herschaft. Diz merket andes menschen
leben
t

Swanne

die zu^g^e

und der

geist

In einer innekeit entsampt Solten üben Gotes ampt

Und
4085

uf daz sin virvlizzen.
4120

Dar umbe sult ir wizzen: Swer sich wenet han begeben
In einer ordenunge leben

Begeben oder unbegeben, Ez si alter oder jugent. So vehten ie die untugent Mit tugenden untz an die

zit

Daz

ir

eine underlit,
dise.

Eintweder jene oder
4080. zunge KS, zuht A. 4089.
leit]

4051. vn vor vz
4066. siner A.

getilgt

A.

lehen in

A

unterp., leit a. R. v^

4072.

machet AKF, machen S. 4073. lichnam] n vom Korrektor A. 4075. ist KS, fehlt A.

Schreiber; lät S.

4108. der vor herren unterp. A.

Johannes über Untugenden und Tugenden.

61

Swer da gesiget, der ist ein Swa danne tugent geligen Und die imtugent gesigen
4125

rise.

Werden Werden
4160

die oren virschoben.
die

ougen gebogen

Und

die vesten bewarn,

Und Und

der

munt zu gezogen

der zungen geht

4130

Swanne so dar in wil varn Der tuvel, zwar sie lazen in Dar in durch iegelichen sin, Daz er sin selbes erbe Nach willen gar bederbe.
Swer mit der herschaft
ist vir-

4165

Bewart vil redens ubirtrit: Swer sich begibet alsus durch Got Und der valschen sunden spot Von genaden abe im geschirt,

Daz

er ir angest vri wirt.

laden,

Der gehöret

Cristo

zft

Der muze

dulten grozen schaden

Und

ist

dem

heiligen geist ein rü.

4135

an manigem man, Der im niht gesturen kan An maniger hande schm*en, An vrouden und an truren), Nu von valscher vrouden itelkeit, Nu von bes werde jamers leit, Nu von grimme zornes brunst,
(Als ir sehet

Swanne ouch der
4170

süze Gotes
geist

Mt

siner tugent volleist

Zu im kumt

in des herzen

schrin

Und er in mit der gäbe An wisheit irfuhtet,
4175

sin

4140

Nu hezeliche Ungunst, Nu umminhche zwidraht.
Er müze von
dirre valschen

mäht
Dulten manigen poneiz Und leides dicke werden heiz, Swem aber also wol geschet

Mit clarheit schone irluhtet, So ist fruhsam swaz man lebet, Wan daz süze herze swebet In der wisheit flüt, Daz ist geistlich armüt: Die consciencia ist gut In einvaltiger demüt, ZuhtUche gelaze, Gedult, kuscheit, maze,
Bekentnisse, reiner
site.

[2P'>J

4180

4146

Daz sin herze bevet Der tugent her in sinen

stric

Und
4150

ez gewinnet den

sie,

Daz valschez her zustubet

Die wonen da an vreuden mite:
4185

Und man den wec

virschubet

An

allen vridelichen

wegen

Der zu der un tugent gat, Und kundekeit da vor lat: Wirt virdruket zorns craft
4155

Die tugende wol des herzen phlegen

Mit hezlicher vintschaft, Wirt valsche liebe hin geleit Mit der behagde ghhsenheit,

4190

Zu rüene in der minne. Da mac ouch wesen inne Cristus, swie im wol behaget, Wan in niht von dannen jaget.'

Daz
4132.

ie wil

der lute loben,

mnze] über V

Strich,

darnach Basur A.
darauf az A,
vor

4163. durch

KFS,

fehlt

A.

4157. Daz] Der unterp., Der vom Korr. a. R. nö.

!

!

62

Beispiele:

Hochmut kommt

vor

dem

Fall.

Daz man

sich überhebt

guter werk.

Wie er in mohte crenken. Er truwete in wol gevellen: Wa.n in und den gesellen
4225

Do

der seiden riche man,

Der tugenthaft lohan

Was geoffent der züganc An homutes anevanc.
Sin nacheit an

Von tugende het vil geseit Mit endehafter warheit,
[22^0']

im

schire uz

brach.

Do

sprach er

:

'ouch wil ich iu

An
Daz
4230

einem abent ez geschach
der arge tuvel

sagen
4196

quam

Daz nuwelich vor disen tagen Einem bruder ist geschehen: Daz ml ich uch durch daz
vir j eben

Und

Daz

ir

mit rehter gute

durch list an sich nam Eines schonen wibes bilde. Ubir jenez gevilde Gienc er mit grozer swere, Als ob er müde were.

4200 Sturet der

homute

4235

Und

iuch bezzert dar an.

Zu der cellen quam er gan. Weinende viel er für den man.

Ez was nuwelich bi uns ein man Der sich von den luten zoch

"Ey !"

sprach

er,

"irbarme dich
lib

Und
4205

in die einote vloch
4240

Genedeclichen über mich Durch dinen tugenthaften

Durch der tugende gewin. Beide herze und sin Nach tugenden an im rungen, Untz im was gelungen Daz er ir hete vil genüc.
doch
virtrüc,

Mich ungelucÄ;egez wib

Hat

begriffen hie diu naht."
:

"wer hat dich uz braht?" Der tuvel sprach do zu dem

Er sprach

4210 Sin torheit in

man:

Er dancte Got niht dar abe. Er dahte alsus: "die tugende
habe

"0
ich/22»-&7

we, herre, ich solte gan

4246

Von
4215

der grozen arbeit Die ich han an mich geleit, Wan ich wol bin bestanden Vor minen vianden." Mit dem und der hohvart Gewar der tuvel an im wart,

Des rehten weges heim kumen. Durch minen grozen unvrumen Bin ich des weges virirret

Und
Daz
4250
!

also gevirret

ich en weiz

war

ich sei.

Ey nu
La mich

tü also wol

4220

Des beginnes was er vro. Er hüb sich heimhchen do Zu im und wart denken

sin an gemache Hint under dime dache, Daz ich des hbes da genese Und niht den tiren eine spise

wese,

4224. in]

im K8.

4242. wa.s K8.
einez A.
-4,

4232. ienez

KSF,
vgl.

4249.

4240. ungeluckeges Xi^, ungelvchtegez

4254. den unierp. A.

nu weiz nicht K, nicht wais 8. tiren K8, iehlt A.

vngelukches 8:

ungeluckez 5297.

!

!

Hochmut kommt

vor

dem

Fall.

63
luft

4255

Von den
Solte ich

ich gar

den

lip virlur,

4290

In

dem

ob der clus

behben vor der tur."
homütigen
sint.

Der was des herzen bhnt,
Als
4260
ie die

Hort er tuvel ein michel her, Die beiten mit ir argen wer Weiher solte hie gesigen

Er virstunt niht der trüge Und waz er iif den hals im

Und
zuge, [22"^J
4296

welher sigelos geligen.
er alsus virlos

Wan
Und

den

sie

Do
Daz
4265

er die valschen forme in He.
gie,

viel in des tuvels stric,

Sin irbermede in ubir
er

Des horte

er sie schrien

Do Und

den tuvel in nam. ez an die spete quam
si

Mit spoteworten vrien Vil honlich uf sine schäme:
4300 ,,Hey,

gesazen bede,

du munch

!

du munches

Sin ercHche vede
Liez niht der tuvel bliben. Sich began dar under triben

name Du wantes daz du weres kumen

An

craft

mit diner tugende

Von Worten maniger hande
glimpf,
4270

vTumen
Obene an des himels rant: Sich wde du nu bist geschant!
4305

Bimlen lachen ouch durch
schimpf.

Wie

lesterliche ist din vallen

Der tuvel ouch dar inne warf

An dem

\Adrt

gelust so scharf

Waz hilfet dich nu din schallen? Du bist kumen in den bruch.
Lerne ein
baz den spruch: Swer sich uf zuhet und vir hebet,
teil

Daz er von der selben art Bekumert sere an im wart
4275

Und an allen tugenden laz. Der arme dürftige virgaz Waz er durch Got hete irliten Und zum
ersten wol gestriten. Diz wart im gar entvüret

4310 Vil schier valles er entsebet,

Und
Do
4315

Der wirt wol

swer sich selber drucket, !" uf gezucket

dirre torehte

man

4280

Do
IVIit

er

was gerüret

Hete alsus sin heil virlan Und dar an betrogen wart.

des tuvels bolzen,
half niht al sin stolzen,

Im

4285

In den er e phlac schallen. Er wolt sin gevallen, Wan im diu msheit entsleif. Als er den tuvel an greif,

Doch bleib er in im so hart Daz er im schatte selber me Danne im tet der tuvel e. Von siner unere
4320

Schemte

er sich so sere

Daz

Der für enwec und virswant. Ein böser stanc wart ouch zu
hant
In des turftigen hus.
4257.

4325
S,

nam. Got weiz wol wa er do bequam. Hete er in siner cellen bliben, Sin zit an büze wol vertriben, Wizzet, daz hete noch
er die werlt \\dder

Do was

er

KF, Nu der waz
e,

Der

4298. spote

mit Punkt unier
4283.

dem

D

in

E

korr.

A.

4305.
4306.

— — liehe]
nv am

dem K.
v.

Punkt unter dem Punkt unter dem Rande A.
]

e e

A. A.

4294. welher] das erste e

Korr. darüber A.

64

Wahre Reue

erhebt

den Sünder zu

Gott.

Geloset al der sunden joch:

Sin erste tugenthaftez leben

4360

Mit veterlicher truwe. Ein funcke rehter ruwe
Irschein in sime herzen,

4330

Were im wider gar gegeben. Daz wart allez hin geleit Durch sine selbes zageheit. Diz han ich iu gesaget durch daz Daz ir bewart iuch vurbaz Von der unseligen hovart.
Sie

Daz

in

begonde smerzen

Siner suche wunde.
4365

machet den menschen
er vellet

also

Daz vuwer do begonde An im sich vast meren Und daz herze im seren. Er sach wol wie er was virlorn

hart,
4335

Von
4370

rehte,

wan

er Gotes zorn
reizte.

Ob
Daz
So

von sunden

slac,

So dicke uf sich

er niht uf gesten
vil

Da müze

mac. genaden wesen,

Do

in alsus gebeizte

let sie in vil

kume

genesen.'

Die ruwe und in gezemte. An im sie gar virlemete

Von eim sunder.

4375

Do
4340

sprach der gewere:

122*'>]

4346

'Nu höret ein ander mere, Wäz eime andern geschach, Den man mit sunden leben sach In einer stat hie nahen bi. Aller tugent was er vri. Er hete in ganzer sunden leben Gar mit willen sich ergeben: Dar an was vil groz sine name. Sunder zuht, sunder schäme In maniger bosheit er bleib.

Swaz er der werlt willen hete. Er gie so hin von der stete Uf einem kirhof her abe. Da waren ho offen grabe Gemachet nach des landes siten.
miten durch sine ungemach. In Rehte ruwe an im uz brach

Alda
4380

leite er sich in

ir ein,

Umbe

die alten sunde.

Zu einem Urkunde
Sines herzen leide Vloz durch die ougen beide 4385 Der betrübnisse ein baoh. Daz groze clagende ungemach

4350

Do

er diz lange zit getreib

Treib er naht und ouch tac.

4355

Mit der gelust willekur, Do leite uns unser herre vur Den man zu einem bilde. Der getruwe Got, der milde Machete an im die gute bloz Daz kein sunder ist so groz, Wil er der sunde ruwe han,

Uf dem antlutze er lac Grestract mit den geberdew
4390 Crutzwis uf der erden.

Er getorst Got niht biten

Umbe
So Er
/25»"«7

er sie

sunde siten, wart erkennen. torst ouch nie genennen
siner

Got wolle

in liebliche

enphan

Den süzen
kleine

gotlichen
reicht,

namen
man
Fuß
noch ze
des

4330. sine] unter

dem

e ein

Punkt A.

eine
liest

Lücke

in der

4337. en

muze K(S).
auf Rasur,
die

A.

4363. svchv A.

4389. nach

den hat
r

A

einen

m

4366. herze] ze

auch über

getilgt.

geberde]

vom Korr. A.

4389/. geberden: erden Ä^<S, geberde :erdei4.

!

!

!

!

!

Wahre Reue

erhebt

den Sünder

zti

Gott.

65

4396

Durch sine groblichez schämen, Des er in im wol entsüb. Sine ougen er nie uf gehüb,

Und
4435

dir get

abe an der mäht,
dines willen

Daz du nach

vrumen
Niht mäht an sunden vurbaz kumen.

Daz
4400

er gein himel sehe,

So rehte gar unwehe. So böse und ungetruwe Bekante er sich mit ruwe. AI sin gelaz, des er phlac Die wile er in dem grabe lac,

Nu

wiltu geisthche leben

Und der kuscheit dich begeben Und kumen uf der genaden grat,
4440 Als

ob dine noch werde rat

4405

Was

ot weinen, sufzen groz:

Des in nihtesniht virdroz. In duhte an grozer swere
er joch itzü were Begraben in der helle sot Und er durch jamers gebot

Von Gotes barmherzekeit. Tu hin ez ist ein affenheit. Dir mac niht geschehen baz.
!

Wie

Du
[23rb]

bist unser

vurbaz:

4410

4446

Durch helfe er uz schriete, Daz man in da von vriete. In der forme er da lac.

Des kan dich nieman tun irlost. Tü hin la bUben allen trost Kera wider in die werlt Durch kurzwile wider gelt
!

Do
4415

voUecüch gephlac Siben tage, siben naht
er sin

4450

La dir wol sin daz leben, Daz dir noch wirt gegeben
Wir wollen sin dir ein helfe An trost, an schimphes gelfe Mit willen, swie vil du wilt, Untz dich des todes tac bezilt, Daz din leben hie geht,

Und

so ellenclichen vaht,
die tuvel sere

4420

4425

müen. began glüen Und wart sin starke ramen. Des nahtes sie da quamen Zu im mit eime grimme. In zornlicher stimme Begonden sie in schrien an: "Waz schaffestu, unreiner man, Alhie mit tiner truricheit?
Ir erge uf in

Daz wart

4455

Wes

quelestu dich vor rehter zit?

Hastu gelust nach quäle, So beite untz zu dem male
Ile

hin des lebens louf.
hast doch einen sweren kouf

4460

Du

Stant uf

!

la die torheit

Nach dines libes ende. Daz ewige eilende
Sol dich pine wol geseten."

Du Du
Sit
4430

quelest dich umbesust.

armez vaz valscher gelust
4465

mit aUer unvlat Diner reinekeit wat

Do sie diz Und wolden
Den armen

gesprochen heten
sus irveren

ruweseren.

Hant

verlorn iren schin,

Wilt du nu ein munch sin? Du hast die sunde inz alter braht
4411. er

Der da mit hoffenunge lac, Idoch er nie davon irschrac. Er liez sie zürn und vlen
4470

Und im

daz niht zu herzen gen.

= her.
du
A.
v.

4429. Sit KS, Sit

4458. ZV für getilgtes dv am Rande A. 4469. zornen K, zürne S.

4438. der] er

Korr. A.

Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

!

66

Wahre Reue

erhebt den

Sünder zu

Gott.

Ein wort er wider
Sin gewonlich

sie

niht
sprach.
4505

Jener vlizecliche in bat

Daz

er sich lieze

heim tragen.
"daz ich disen zagen

ungemach

"0 !"

sprach

er,

Er mit clagendem herzen treib: Dar an er steteclichen bleib.
4475

Kume
Des
4510

hie durch iren spot,

Des andern nahtes quam aldar

sal

an mir niht wellen Got!
ligen, als ich

Von

tuvel ein vil michel schar

La mich

4480

Mit zornhcher drete. Daz er ir wort virsmete Und in kein antwurte gab, Noch durch ir drou he sin grab,

hge Mines teiles ich mich irwige: Gotes wille müze irgan !"

Do schiet von im Do quamen inder
4515

gener man.
selben naht

Daz mute

sere ir erge.

Die tuvel mit grozer mäht

In siner herberge, In dem grabe da er
4485

Zu des grabes
Sie

herberge.
sich

lac,

wapenten

mit erge

Wart im von in so manic slac Daz im wart wirs danne we: Doch clagete er niht noch
enschre.
4520

Uf disen selben armen. Ane allerhande irbarmen.
Mit grozen unfügen So sere sie in slügen Daz er von der grozen not Vor in lac wol halber tot. Swie im entweich des vleisches mäht, Mit dem geist er idoch vaht

Er

leit

ez Joch mit gedult,

Wan
Daz
4490

er

bekant sine schult,

er ez ze rehte

von

in lide.

In

dem selben unvride Quamen die tuvel zornvar
e.

f23«o^J

Des anderen nahtes aber dar slügen in vil baz danne Er lac alda, im was so we: Wolt er ez wol gerumet han,

4525 Als ein ellenthafter degen.

Und

Er hete sich vil gar irwegen Durch Got, swaz im da geschach.
Vil

kume

er sus ein wenic sprach

4496 Sin

unmaht

liez in

nindert gan.

Von
4530

siner grozer swere

Nu

suchte in ein sin

mach

4500

durch Got Und durch der naturen gebot Hin und her, untz er in vant. Er sach wie er lac und sich

Zu gegen die wizenere: "Ey!" sprach er, "ob ir urloub
hat

Daz an mir uwer

wille irgat

Vor wetagen

als ein

want wurme.
gar den

4535

Do

sagete er

im

vil

stürme

mich mit iu vüren sult, gar von miner schult, sie ist mir wol irkant. Wan So füret mich hin sa zu hant! Sumet niht den gewalt!
ir

Und
Daz

ist

Der von dem tuvel uf

in trat.

Ist ez aber alse gestalt
4533.
strichen
ir

4477. svne vor zornlicher unterp. A. 4497. mach] ch vom, Korrektor A.
4507.
l.

4537. niht

und mit K8H, fehlen A. vom Korrektor a. R., nich ausge-

Rume K(S).

A.

452

5.

ellenthaffer A.

:

!

Wahre Reue

erhebt

den Sünder zu

Gott.

Hoher Wert der Demut.

67

4540

Daz ir Danne

niht vürbaz urloub hat
als ir

nu an mir begat,

4575

So mohtet ir wol abe lan. Die wile ich den geist in mir
han,

werden wol irlost genaden von den sunden, Ob ouch sie begunden In die sunde leiden.
Sie solten

An

Noch
4580

wil ich iuch bescheiden

I23vi]

4546

mich nimmer geruwen Daz ich iuch ungetruwen le so vil gevolget habe !" Binnen des wart in dem grabe Von den tuvelen ein ruf Der im grozen trost schuf. Der horte in leidem schalle
So
sal

Waz einem anderem geschach, Den man hie bie uns sitze sach,
ir merket wie gar gut an dem menschen demüt Und wie in hohvart vellet Swer sich zu ir gesellet.

Uf daz
Sie

4550

4555

Die tuvel schrien alle "Wafen über die ruwe, Daz sie ist so getruwe Du hast in disen stunden Mit ir uns überwunden." Mit laster schieden sie von dan. Do wart irvreut der gute man, Von sime jamere ein teil irlost. Gotes helffelicher trost
Arzediete im siner swere.

Das brot wart unvletik.
4585

Ez was bi uns ein reiner man, Got gentzehch undertan, Der in mit tugenden also zoch
Daz

er uz der werlde vloch Verre in die wüste hin. 4590 Sin beger, sines herzen sin

Legete er an Gotes minne: Da mit und dar inne

4560

An

Er was ein ruwesere waren tugenden volle nkumen.
Sin leben wit wart virnumen.
ßire]
4596

In einem brunden geiste er vaht Den tac vil gar und ouch die
naht.

Manie siecher wart gesunt, Swanne er von sines herzen
grünt
4565

Wachen, venjen und gebet
Mit kuslicher vaste er tet. Swaz von tugenden ist genant, Des hete an im der wigant Vil von den genaden Gotes, Wan er den willen sines gebotes In der liebe zu im trüc. Do er des vil und genüc Manigen tac alda getreib Und ie stete dar an beleih Daz er behielt Gotes gebot, Do wolte im unser herreGot
i

4570

Unsern herren vor in bat. dirre mensche so hohe trat Zu Got, der doch sine jugent Virzerte hete an untugent, Daz bezzerte vil manigen man. Sie sahen disen menschen an,

Do

4600

Daz er gewan so reine ein leben. Daz begonde in allen geben Zu Got also riehen trost:
4543.
ge-

4605

nimmer AKS, immer H.
S.

geruwen]

4562. Sin] nach n ein Buchstabe, offenbar
getilgt

vom Korrektor A, rewen 4546. in] uf K, ob 8H.
'\T\\:Qwi

A.

4564. er nach

Swanne

nachgetragen A.

4556.

mit anderer Tinte ausgestrichen,

4593. brunden

a. R., in der Zeile

bvrde

aber richtig A.

4596. kuslicher] s

= seh

wie auch sov

5*

68

Hoher Wert der Demut.

Wisen

uf der erden

Nu
Daz
[24rf']

diz bestünt

nu manigen tac

Wie
4610

riche er solte

werden
4646

sin unser herre phlac

Vor im in himelriche,

Untz an

Bistunde er reinecliche sines endes zil.
Siner tugende

Mit grozer genaden kumft, In alle dirre zünumft

Kunde

er sich niht enthalten,

was so vil Daz er niht hete menschen leben: Im was an tugenden gegeben
4615

Sin begonden walten
4650

Engelische leben hie

Durch

reinekeit die er begie.

4620

in Got der wise Mit engelischer spise Ouch uf der erden spisen Und im dar an bewisen: Swer mit rehter kuscheit Gotes willen ist bereit, Den wil er ouch besorgen. Immer nach dem morgen

Do wolde

4655

G«dancken und in seren Ein teil zu iteln eren, Die an in hefte iren stift, Als ob er der genaden gift Von sinen tugenden solte haben. Als des an im wart entsaben, Der tuvel trat im zu baz. Ein teil wart im sine herze laz; Der lazheit uberwege Machte in ein teil ouch trege

An

sime gebet, des er phlac.

4660 Vil schiere er

müde

gelac

4625

Hin umbe jenen vespertac
Als sin ezzenszit gelac

Und hüb sich ubir sinen tisch: Da vant er sin brot vrisch.
Nach ezzene sprach er sin gebet, Daz er doch niht so heiz tet
4665 Als er
IVIit

Und

er sin gebet gesprach,

Daz mit
4630

innekeit geschach

zu Got was risch, So wart im braht uf sinen tisch Ein brot, schon und snewiz. Gote hete sin vil grozen vliz: Wan er ez im do vügete.

Und an im

innekeit,

da vor was gewon und da von
sin herze einen vlec.

Enphie

Do dem
4670

tuvel wart der wec,

4635

Er az daz im genügete Von dem brot, daz im phlac
Grozer süzekeite smac. Mit aller demüte Dancke er Gotes gute

Er ructe im aber zu baz. Hin und her, jenez, daz Began er dar bedenken.
Sin leben wart sich crenken.

4640

Umbe die edele spise. An tugentlichem prise
Wart im von Gotes
Kumftiger dinge
wisheit
vil geseit.

4675

Dar inne wülis im die gelust: Nach brodeclicher akust Began er mit gedanken Stegen.
Idoch
liez er

niht underwegen,

Ern spreche sin gebet. Rehte als ein schif er tet
4630. sinen S, einen A.
Quelle: ingrediens

4613. leben] vor
ausradiert A.

dem

ersten e ein Buchstabe

4615. alhie

KH.
a.

4625. mittentac H.
die rechte

4628 nach 4629 A, durch Buchstaben Ordnung hergestellt.

B.

speluncam suam inveniebat mensae panem superpositum (Vit. patr. 8. 455^). 4643. Zweites nu fehlt in KS. 4649. Gedancken] d später eingesetzt A.
4659. er
v.

Korr.

a.

B. A.

Hoher Wert der Demut.

69

Daz wol berüget
4680 Als

sere gat:

4715

daz rügen bliben lat, So get ez von dem swange, Doch weret daz gen niht lange: Ez get abe, untz ez gelit. Dem wol ein eben maze git

man

Vor was ez heiz und balt, Nu was ez laz und kalt. Binnen des gebetes zit Waren im die ougen wit
In die werlt, her und dar. warn sie im vil gar
bosheit:
sin herze breit

4720 Geheftet

4685

Des selben einsidelen leben. Genade, die im was gegeben, Zoch in an inneclich gebet.

Uf brodecliche Dar nach was

In snellicher rische.
4725

Daz gebet
4690

er aber tet:

Idoch was innekeit im enzogen, Durch daz wan er was gebogen In tiefez tal von hoher stat. Binnen des im zu trat
Vleischlicher gelust mit grozer

Dar nach quam er zu tische Hin umbe die vesper stunde. Do was ein dutunge

An

sime brote
er

irzeiget,

Wan
4730

was geneiget

mäht.
Als daz gebet was volbraht,
[24va-j

Do quam

er

umbe

sin ezzens zit

4696

ZU tische, und siht wie da lit Daz brot nach der gewonheit,
Niht doch mit rehter reinkeit, Wan ez unvletic was ein teil. Er marchte wol diz unheil, Daz durch sin missetat Daz brot dar quam mit unvlat. Er began ein teil furhten daz: Doch nam er daz brot und az. Des dritten tages im sich bot Mit drivalteger grozer not Der bekorunge strit.
In virdroz
vil

4735

4700

In unvlat uz reinekeit. Ein sulch brot was im da geleit: Er sach daz brot vor im ligen Aller schonde virzigen. In der forme dar getragen Als es were gar benagen Von hunden und von musen, Durchholret als die rusen Und als uz eime hör gezogen. Er sach wol wie er was betrogen.

4740

Des suftzete er und weinte. Daz in doch niht enreinte,

4705

Wan
Von Daz

er die zeher niht engoz

rehter
sie

ruwe

also groz

mit wiser witze

gar der

zit,
[24rii]

An
4746

Wan
4710

si

was im unnutze.

das fures hitze Heten über hant genumen,
starc
er ein teil

Uz sines herzen phutze Roch nu manic übel stanc,
Der
in

Daz also Doch az

nach unkuscheit twanc:
sine gebet,
tet.

Und
4750

niht so

was an in kumen. davon vil er was gewon

Doch gienc er hin an Daz er nu sumelichen
Im K8. im K, feMt AS.
v.

Durch des brotes unvlat.

Do quam

des leiden tuvels rat

4683. Ez]
4689.

4703. furhten] h
kllk. nach] h
4730. da K,
v.

v.

Korr. A.

Korr. A.

4700. marchte] r 4702. dar] r
v.

Korr. A.

fehlt

Korr. A.

4750. leiden KS,

fehlt

A, dar A.

S.

!

70

Hoher Wert der Demut.

Mit also starker mäht uf in Daz im wancte der sin. Siner Mdder warten stric Behabete an im wol gar den
4755

4790

Und
Zu

wie

man

gein des tuvels

spote
sie,

Daz

er sin cellen bliben

lie

Und

des nahtes dar uz gie.

4760

Der stürme jagete sinen sin, Daz er zu sunden wolde hin. Durch daz er gie gein einer stat. Als der morgen uf trat Und er noch in der wüste lief
Als ein torehter
gief,

menlich treten Und wie man solte uz gejeten Der bekorunge unzuht. Und wie man tugentliche vrüht [25ra] In daz herze mohte poten, 4796 Und von den gotlichen geboten Hiezen sie sich leren.
strite solte

Er was
4800

gestalt

nach eren,
alt:

Gra, wislich

und

Er sach beide her und dar
4765

Ob er nidert da gewar Wurde keiner celle.
In der selben snelle Sach er dort ein huselin, Da durch Got waren komen in Etteliche brudere gut,

Swie im daz herze were kalt, Doch twanc in sine alter name Und vor den bruderen die schäme,

4805

Daz er in sagete von der schrift Wie man des tuvels virgift Solte virmiden und sin stricke, Wie ouch gesiget dicke

4770

Der

sin,

der herze

und der müt
sach.
4810

An den
Daz
in

Gotes knehten
ir

Sich gentzlich zu Got brach. Als er die

an vehten
tuvel wider stat.

wonunge

Vil nutzlichen uzgat.

Da kerte er hin durch sin rü. Do man in sach kumen zu,
4775

Da man dem
Der

sie ist rieh

von lone
crone.

4780

Gein im die brudere giengen: Als sie in enphiengen Wol nach vrouden geböte, Rehte als ein engel von Gote Were zu in dar gesant. Als daz gebet was volant

Und zieret wol die Do er sullier lere
4815

Genüc mit wiser kere

Nach

rehter gewonheit,
ein wazzer bereit,

Den bruderen gesagete. Den sie gar wol behagete Und sich bezzerten da mite, Do quamen im der leide snite
In sin herze: er wart unvro. Er dahte in im selbe also:

Do was
Daz
4785
sie

her vur trugen

4820

Und im

sin vüze twügen: daz was der vetere site. Liebhch teilten sie im mite

"O du

virlorner alte!

Wan

Ir trinken

und ir ezzen. Ouch wart des niht virgezzen:
Sie baten in sagen

4825

von Gote

Nu warte waz din walte Du lerest die andern sin gezogen Und bist selber gar betrogen. Du bezzerest die anderen Und wilt doch selber wanderen
gesiget

4786. sie 4806.

a.

R. A.

Un

vor der Zeile

und

W

Korr. A.

^

geschihet; geschiht S,

aus

d.

v.

geschiet K.

!

!

Hoher Wert der Demut.

71

Zu der ewigen

erge,

4865

In des tuvels herberge.
Hei, dürftige, sich dar an!
4830

Du

bist ein alte,

grawer man.
4870

Lerne daz du lerest, Daz du dich niht unerest

Mit der ewigen virlust
4835

!"

Enphienc sine büze. Mit einem reinen grüze Dar nach doch über manigen Do er an siner ruwe lac. Quam ein engel von Gote. Der getruwe Gotes böte Sprach zu dem ruwesere:

tac,

Alls sin herze in siner brüst

Was mit ruwe ein ungemach. Do er sin jamer besach, Wie er von Gote was gezogen

"La von diner swere Ez ist dir wol irgangen,
4875

Und

mit

dem

tuvel betrogen,

Got der hat enphangen Din büze und idoch Hüte din mit vUze noch
Wiltu besten also gut Daz dich iht neige homüt, So wil dir Got zu lone geben Mit vrouden dort ein ewic leben." Da mit schiet der engel hin.

Daz im

die sinne

weren toub,
er urloub.

4840 Vil snellich

nam

An sumen was
Lief er, als

er balt:
4880

Ilende heim durch den walt

[25rb]

im wol gezam. Als er in sin cellen quam, Vor Gote er weinte und schrei.
AI sin vroude bracA. entzwei, Die er zur werlde ie gewan.
Dirre trurige
4885

Der gute man karte allen sin Furwart vlizeclich zu Gote

4846

Und

man

bestunt wol in sime geböte. Diz han ich iu gemachet kunt, Daz ir bekennet alle stunt

4850

In jamers geberden Lac weinende uf der erden,

Wie

stete

demüt wesen
wie nahe
si

sal,

Und ouch
4890

der val

Wan im enzogen was sin Daz im Got e durch gut
Er

brot, bot.

Der uf ziehenden hohvart. Swer sich da vor nicht bewart,

schrei dicke: "herre Got!

Dem

ist

vallen naher bi

Diner truwe gebot 4855 Hete mich daz niht uf gehaben. So were ich in der helle graben Izü gar virsunken Und dar inne ouch vir trunken."
Alle vroude
4860 Vil groz

[25vaj

4896

was im

tot.

Danne er weinende si. Durch daz lobet alle schrifte Demüt mit so hoher gifte Daz ane sie niht tugende In alter und in jugente Furwart mac wesen lobesam.
Got
ist

not er Mit kestegunge, Er weinte naht IV'Iit brunnender Untz Got nach
das erste
getilgt
1

im bot
der er phlac.

joch allen tugenden gram,

und ouch den
ruwe.
siner
v.

tac 4900

Ob ez tugende mohten sin. Swa demüt selwet irne schin Und sich übet niht ir vruht
Mit semften siten und mit zuht.

truwe

4834. Alls]
sin] e nach

Korr. A, All S.

4892. weinende
4893. nach alle 4898.

= waenende.
v.

n
v.

A.

Korr. di A. Korr. ein-

4846.
V.

<:

(=

er) hinter

brach A.
R. A.

4856. ich
Korr.
«,

Korr.

a.

der] nach d

gefügt

vn vor tugenden von dem A, Untugenden K.

darunter

ie

getilgt

A, die K.

!

72

Abschied von Johannes.

Sein Tod.

Appellen der Schmied.

Der tuvel
4905

leit ir

Doch gewinnet

sie

manigen stric, den sie

Do
4940

er

mit

dem

tode vaht,

Dri tage und dri naht

4910

Mit getruwer vrochte Gotes Nach der Hebe sines gebotes. Die sulte ir stete halten In ures herzen valten Mit genaden volleiste, So enmugen die bösen geiste Uch nach ir willen niht geschaden.
Sit ir wol mit in überladen, Diz ist niht arc, sunder gut Die wile da bi ist die demüt.'

Kniete er an sime gebete. Die hende er uf gerecket hete:

Dar inne
ßöfibj

er sinen geist uf hez.

4946

In den himehschen geniez Fürten in mit vrouden groz Die engel in der seiden schoz. Got helfe uns ouch, daz wir dar

kumen
In den seldenrichen vrumen

Zu der
4950

engel kunne

Inder vrouden wunne: Da nieman inne veiget.

Von Johannis
4915

tode.

Da

vil

gar

ist

gesweget

Do uns der reine Gotes kneht Mit guten leren an worten sieht Die seien wol gespisete, Den rehten wec gewisete
Wol
dri tage in guter kunst,

Swas dem vride widersaget.
Maria, diu reine maget,
4955 Helfe

uns gein irme kinde,
sin gesinde

Daz wir

4920

Gein siner vrunlicher gunst Wir do urloub namen.

Hie sin und ewicliche Mit vride luterliche

Er sprach: 'ir sult des ramen Daz ir mit ganzem vride gat
4925

Von Apellen, dem smide.
4960

Und lieb gein ein ander hat.' Da mit gab der Gotes degen
In Gote uns Mit vroude schiede wir von dan, Wan wir den Gotes guten man Gesahen wol nach unserm vrumen. Durch daz ^vir waren uz kumen, Des wisete uns Got an im vil. Dar nach niht ubir langez zil Bruedere zu uns quamen. Von den wir virnamen Daz tot Johannes were. Sie sageten ouch die mere
allen sinen segen.

Wir quamen do hin vurbaz Da ein reiner vater saz.
Vil wit

Der was Appellen genant. was sine name irkant,
er mit tugentlichen siten

Wan
4965

4930

Hete menhch gestriten Gein dem tuvel manigen In einer wüstenunge wit Saz er und was ein smit.
Vil dicke hete er

strit.

müde

lit,

4970

Die im daz hantwerc irbot. Swes den veteren was not,
Sie sezen verre oder na,

4936

Wie

sin tot was getan. Der seldenriche Gotesman,
4920. frewntlicher S, vreutlichen K.

4975

Die zu im mohten kumen da, Den machte er swaz sie wolden. Den selben Gotes holden Der tuvel wolt irslichen
Hand
daneben
z,

4959. wrbach, von später

A.

Appellen

veriveist

auf den Asketen Johannes als Muster.

73

4980

Zeimal heimeliclien Mit einem vremden bilde In der wüste wilde. Eines wibes forme er nam, Darinne er zu den alten quam. Diz geschach in einer naht. Der alte stunt uf und vaht

Daz

esz

den veteren irdoz

5015 Vil wit in der wilde.

Alsus verswant daz bilde.
wir zu dem quamen, Der gute man wart ramen Wie er mit aller demüt

Do

5020

Über den anboze.

Do
4985

sach der tugende groze
gie ein
sie

Wie dort her
In der forme

wibesnam.

dar

quam

4990

Als er ir machen solde waz. Diz treib der tuvel ot durch daz Daz er mit den geberden Im heimehche wolde werden. Der gute man was tugende vol, Wan er die trugeheit wol

Geschufe swaz uns were gut des weges mudekeit. Do wir von der arbeit Wol geruwet baten, Durch Got ^dr in baten 5025 Daz er die sele uns spisete, Etliche tugende bewisete Von im und von den andern: Dar nach was unser wandern.

Nach

'Lieben brudere', sprach er do,
5030 'Ich bin leider

An dem
[26ra/

tuvel wesse.

mazen ho Uf tugende kumen in minen
tagen.

4996

Vor im in der esse Ein isen lac unde glüete. So gahens sine gemüte Uf des tuvel spil enpran,

Davon kan ich iu niht gesagen Von mir da iht an si.
5035

Daz der tugende
5000

riche

man

Mit nihte also drate Enwolte der unvlate Sinen zorn bewisen. Daz durch gluente isen

Sunder einer ist hie bi In dirre selben wilde, Der ander tugende bilde Mit rehter zuht vor manigen gat. Wie sich daz irhaben hat An im, daz mache ich iu bekant.

Nam
5005

er in sine bloze hant.

5040

Johannes

ist

er genant.

Der tuwerliche wigant Warf ez menhch an jene

Und

traf sie relite für die zene,

Do er zum ersten her bequam Und uz der werlte sich genam, Do was er dem vleische also gram
Daz
[26rb]

Daz im doch

nicht enwar zur hant.
5046

er ez wolde machen zam. Menlich began er des do

Do
5010

sus der tuvel was geschant

Unter einer steinruschen ho.

Von dem merdichen

smide,
halt.

Do

liez er in

alda mit vride.

An die want uf die vüze er trat Und stunt also an einer stat
Manigen
5050 Sich zur
tac,

Sin vlüch was von

im hart

daz er nie

AI hulende hin durch den walt

Wart

sin geschrei joch so groz

erden nider lie, Daz er gelege durch gemach.
r v.

5005. ez KS, fehlt A, doch sind nach
zwei Buchstaben ausradiert, wohl er.

Warf

5028. unser]

Korr. hinzugefügt A, unseÄ'.
getilgt

5032. nach iv ein Buchstabe

A.

5011. vlucht KS.

74

Von Johannes dem Asketen.

Do Got
In

unser herre sach
ungerete,

5090

Und

irdahte ein trugeheit.

Sines herzen stete

dem

6055 Stercte er

im

libe

und

willen,

er sich mochte villen: Er ensaz nicht noch enlac;

Daz

Er began sich schaffen Nach jenem guten phaffen, Der durch Got zu disem quam. Ein sulche bilde er an sich nam
[26^»J

Vnd quam

in der wise

Swaz

er slafens phlac,

5096 Als er die

Gotes spise

Also stende er den nam. 5060 ledes suntages quam

Nach gewonheit brehte

Und
5100

6065

Ein prister durch Got luterlich, Der über in irbarmet sich. In dem suzen Gotes namen Brahte er im Cristes lichamen. Den enphienc er von im da. üngezzen bleib er ie dar na, Untz im des Gotes licham

in durch Gote bedehte. Idoch qviam er zu vru ein teil.

Daz

trugenliche unheil

Irkante wol der Gotes kneht. Daz vil groz unreht

5105

an im müen im irglüen. Und "0," sprach er, "du virflüchtez

Began

in sere

sinen haz an

Zu

einer spise abir

quam.
Aller selicheit ein haz,

vaz,

Got, der wunderliche Got, 6070 Der durch der minnen gebot

Du
Den
5110

Wunders vil hat gestalt. Dem was nicht zu vil gezalt,

vater der untruwe, ich von rehte schuwe.

Ob er durch tugende wise
Graft
5075

Du

0, alles leides ein urhab, virflüchter geiselstab
aller jamers swere, virtumeter wizenere. arge kunst, du böse list, Genüget dir niht daz du bist

und

spise

Mit

5080

Disem menschen konde geben, Daz er mohte also geleben. Sin darf nieman wunder han: Got hat ez selbe an im getan. Nach menschlicher cranckeit Mohte er wol sin da hin geleit
In zwein tagen oder in drin. Got sach an sines herzen sin Und liez in buzen ander stat

Du Du
5116

Mit dinen leiden hüten Ein irrer der guten? Als vil din erge tar vor Gote?

Wie
5120

tarstu, tuvel, tuvels böte.

Gar
5086

siner

sunden unvlat.

Wan
An

im harte we geschach Durch das stete ungemach,
stetekeit er

Dich gevügen inden namen Als ob du Cristus lichamen Her zu mir soltes tragen? Wie torstes du mir ie gesagen

doch was.
neit

Der arge tuvel Satanas Des guten mannes selde

In der wise ein sulhe luge? Tuvel, tu dich abe der trüge 5125 Mit den sacramenten Gotes,
Sie.sulen vri sin alles spotes.

5055. Stercte K, Strecte A.

5112.

Du KS, Der

A.

an sinem heizen sin A, in sines hetzen sin K, an seins h?tze sin S; vgl. v. 4590.
5082.

Von Johannes dem Asketen.

Von

Pafiinchis.

75

aller creaturen leben Sulen sich dar engein geben Mit vorhte und in vorthe bliben." "ich han ez 5130 Der tiivel sprach:

Wan

Mit himehscher spise Vullen an guter wisheit."
Als diz hete vollen seit
5165

getriben

Durch daz ob ich mit der Mohte han dich virkart,
Als ich nulich virkarte
5135

art

Der Gotes engel reine. Er rurte im sine beine. Des was er do und nah der
stunt

Einen den ich larte, Untz er durch mich wart unrein (Diner brudere was er ein)

Wise und wolgesunt. Der engel sprach: "du
5170

bist

nu

rieh

und den andern

ungelich

Und

volget

minem

rate.

An

grozer genaden sin.

5140

Darnach leider drate Got genade im aber tet Durch guter brudere gebet,
Die getrulich für in baten. Do sie mir den baten Entvirret, do kart ich zu dir." "Var," sprach er, "hin von mir Aller bosheit unrein!"
5175

Ganc zu den brudern hin, Lere und tröste sie an Gote,

Zu halten vlizich sine geböte." Daz tet der reine lohan.
Sin leben

Daz

ez

Und
Gute
5180

ist so gute getan Gote wol gezimt nu maniger von im nimt

[26vb]

bilde, rehte lere,

5146

Alzuhant er virswein.

Daz

sin

Got wol hat

ere.'

Do

dirre selbe gute

man
Pafuncius bekarte einen pfifer.

Solange hete alda gestan,

Daz im vulten
5150

sine bein,

Gotes truwe an im irschein, Wan er sin gerndez herze an sach; Ein engel quam, der zu im sprach "Got, dem du gedienet hast Und durch den du hie stast,

:

Wir giengen aber vurbart, Biz uns getrüc unser vart
Vur ein cellen die wir sahen. Die alden vetere jähen (Den man gelouben solte wol, Wan sie waren tugende vol) Wie da gesezzen wer ein man, Gote gentziliche undertan. Mit tugenden sunder aUe schäme
was
sine

5155

5160

Hat dine gebet wol virnumen, Durch die sache bin ich kumen. Du bist von sunden reine. Er wil ouch dine beine Heil machen und wol gesunt. Er wil din herze und dinen munt

5185

5190 (Pafuncius

name,

Im

zu einem prise
Frichze
a.

Do er lebete, Und wont in
5190.
Alle

sprachen sie,) dirre ceUen hie,

5168. Wise]

B.

v.

Korr. für gef.

h

später nach

P

hineinkorrigiert

Ä.

strichenes Vise A,

Wise
A.

KSH

(Zs.

d. ösierr.

Hs.

haben

die

Namensfwm Pafuncius,
p.

Gymn.

57. 687).

5177. ez

KS,

er

(Antwerpiae 1628) Vit. fair. 756» dagegen Paphnutius.

473

f>

und

5181. viiiwart KS.

76

Pafuncius und der Pfeifer.

Sin leben was vil tugenthaft,

'Durch Gote', sprach

er,

Wan
/27'«/

er sich mit grozer craft

'sage mir

5196

Zu tugentlichen dingen bracÄ. Sin vleisch machte er an im
swach Mit des gebrechen hertekeit, Des er vil durch Gote leit.
5235

Ob du

iht gutes habest

an

dir,

Tugende und wol tat. Die Gote an dir lieb

hat'.

'Zwar ich sage dir wol den sin,' Sprach do gener, 'wer ich bin.

Do
5200

er diz lange zit getreib,

5205

Mit gutem vhze stete bleib An der seligen begunst Und er mit geisthcher kunst An haltunge Gotes geböte Izu wart heimelichen Gote, An einem tage ez do geschach Daz er alsus zu Gote sprach In sime gebet: 'herre Crist,

Min leben ist aller sunden vol, Daz sich leider wiset wol. Min ampt ist schemelich, daz
6240

mich nert, Daran sich min leben zert. Waz mohte Got an mir haben
lieb?

Wan du rehte gute bist, Daz du gerne wilt gewerne
5210

I27rh]

Ja was ich nulich ein dieb, Eine rouber und ein Schacher, Da von bin ich bekumen her An diz ampt, daz ich habe'.
Pafuncius irschrac dar abe, Im argeten die mere. Swie sie im weren swere,

5215

Dine holden swes sie gerene, Herre Got, so bite ouch ich Daz du berihten wollest mich Welheme ich gehch si Under den die dir wonen bi Und mit tugenden umbe gan'. Do dise bete was getan, Ein engel quam, alsus sprach der
'In der stat get ein phifer.

5246

Vurbaz vragete
5250

er in idocli:
er,

'Durch Got,' sprach

'sage

mir noch.

:

Der

sine noturfte bejagete
als ich

5220 Mit phifen,

han

gesagete.

5265

Dem
Do

bistu wol geliche'.

Hie vor, do du were Mit vrevele ein schecher, Begienge du ie iht gutes, Daran du dich mutes Got heb haben getan?' Do sprach zu im der spilman:
'Werlich,

erschrac vil grobeliche

min herze und min

5225

Der gute man Pafuncius, Daz er so träte was alsus G^wiset uf den wilden man. Den wec greife er zu hant an

mut
Begrifen an mir kein gut,

Ane daz
6260

zeimal geschach,
in

Do man

dem walde

sach

Und

suhte in untz daz er in
vant.

Min kumpane und mich wüten, Die arme lute struten

Do
Daz
6230

er

im eben was irkant
in der mere:
6265

Und

also crenclichen leben.

ez der selbe were,

Er vragete

Ein juncfrouwe was begeben Gewesen lange zit durch Got.
z nachträglich

5195. braht A.

5239. daz]

oben eingefügt A.

:

Pafuncius und der

Pfeifer.

11

Nu
Do Do
5270

schüfe des leiden tuvels spot

Daz wir

genamen. wir zu huse quamen, wolden min kumpane
sie

Zwar daz wige ich unho." "Sage an, waz hat betrübet

— —

dich?"

"O
5305

we, herre, da han ich

Die Gotes untertane

5276

5280

5285

Wan ez mir get an den lip, Nam ich die reine Gotes maget. Ob sie mich indert vinden. Die vurte ich in ir huse gemach, Min craft beginnet swinden, Daz nie was ir kuscheit schwach. Wan ich dri tage ungezzen bin." Ein ander z mir ouch geschach, 5320 Do vürt ich sie mit mir hin, Die wile man mich bi in sach. Wan sie mich irbarmede,
Uz

Gezogen han zu unvlat. vernam an in den rat, Ich trat vor sie mit helcfes hant. AI min sin was gewant Wie ich bewart ir kuscheit, Die Got hete an sie geleit. In miner hüte sie do beleih Untz sich die naht hin virtreib. In ir loufe, wol in mitten, Mit vil demutüchen siten, Daz den andern was virdaget,
Als ich

Einen man und driu kint. Die alle nu gevangen sint Umbe schult mit grozer swere.

In dem kerchere Ligen sie gebunden, 5310 Und in s weihen stunden Man sie dar uz vüren wil,

Daz ist ir jungestez zil, Daran man sie A\dl toten. Zu den selben noten
5315

Suchet

man mich

unselic wip,

unser mortbud^n Gienge wir zeimal luden, Des weges ich alein quam. 5290 Ein truric schone wibesnam Wider vür mir alda In der wüsten irra.
Ich vragete
sie

Do

sie

wol irwarmede,

In unser buden. da nam ich Und gab ir hart williclich,
5325

Daz

sie

getraue und gaz.
ir

Ich gab

darnach vurbaz

Der guten phenninge

der mere
were.
phliht

Wol

driu hundert schiUinge.

Wannen
[27^a] Si

sie

kumen

Ich sprach: "dinen
5330

man und
dine kint,

sprach mit grozer jamers
nihtes-

5296

"Durch Gote vrage mich
Mich, ungeluckez wip.

niht,

Mir
5300

ist

vor leide

leit

der Hp,
5335

Wan

ich bin der veigen.

Wiltu mich han vor eigen Oder virkoufen anders wo,

Die aldort gevangen sint, !" Lose mit dem gute Ich hete ir reine hüte, Untz sie mit eren heim quam. Do Pafuncius virnam Die rede, er was ir harte vro. 'An sulhe tugende', sprach er
do,

5273.
(j).

beides

KSH,

helfes

A;

Vit.

patr.

sprechen: obieci

me

in

medium

et eripui de

474") II,

16 scheint

auch für beides zu

contaminatione latronum. 5297. ungeluckeges K, ungelucks

<S.

78

Pafuncius und der Pfeifer.

'Bin ich nindert bekumen.

An
ver5375

des spilmannes roub,
er zur werlte

Nu wene

ich wie

du hast

Wan

nam

urloub.

numen
5340

Pafuncius der reine

Pafuncius des munches name, Wie breit und wie lobesame

Ein cellen machete aleine

Er ist hie und da. nu sich, Der afuncius bin ich, In Gotes dienest an arbeit

Hin von im bisit ein teil. Durch daz ewicliche heil Für jener gute man dar in.
5380

An

Han
[27^^]

ich vil miner zit geleit

Izu daher lange stunt.

5346

Doch hat mir Got gemachet kunt Von dir, daz du vor Gote hast In dime leben, als du gast,
So groze werdikeit als Eya, brudere min, nu
Sint
ich. sich,

5385

5350

du so verre bist bekumen, Waz du noch grozeren vrumen Von Got schiere mähte bejagen,
Wiltu uf dir
5355

des leben wart do schin Mit ganzes herzen triwe Heiz clagende ruwe. Alles sines herzen sin Want er ie zu Gote hin In eime gerendem mute. Pafuncius der gute Began ouch sime leben Do ein teil zu gebene, Swa er mohte, an tugenden me.
e

5390

sin joch tragen.

Her hielt sich herter vil danne Durch Got zu tugentlicher art.

Durch

sine groze gute

Da

bi sin geselle

ouch wart

Samne

uf din gemüte,
la bliben hie
zie. [28ra]

Zu tugentlichem rüme
Des lebens gar
In
ein blüme.

Volge mir,
Gotes riche
5360

Swaz dich zu der werlde
ist

dem

er kurtzlichen starb.

uns hoffen,

5396 Sin sele vur,

dar nach er warb.

5365

Wir suln stete hoffen Daz wir im ie neher kumen.* Do jener hete gar virnumen Swaz im dirre vor gelas, Sine herze starc enprant was Uf dise gute lere. Die werlt began im sere

Mit vrouden in der heiligen schar. Pafuncius hub sich dar.
Als er tot sin entsüb,
6400 Vil liepliche er in

begrub.

Nach

siner

mäht mit werde

Bestatte er in zur erde.

Und
Warf
5370

ir

vroude abeshfen.

Alle sine phifen
er

Pafuncius bekarte
stat.

von im uf der

ein voget.
Pafuncius der gute In rehter tugende hüte
5405

Mit willeger vroude er do trat Uf den wec nach Pafuncio, Der ouch der hervart was vre
Sint]
urapr. Sit; der Strich über Sit

Began

sich halten strenger.
unterp.

5351.
V.

5387.

sine

und
v.

a.

R.

v.

Schreiber

Korr. (so oft) A.

sime A.
getilgt,

5356. vor din drei Buchstaben
scheint ein,

wie

es

5390. Her]

e

nachtr.

Korr.

eingefügt

A.
A.

A.

5399. Als der S.

5403. zwischen 5402 und 3 vier Zeilen

leer

Pafuncius und der Vogt.

79
des

Sin leben er

ie

lenger

Von Pafuncio
Durch den
5445

vrumen

Twanc
Als er
5410

vesteclich uf Gotes gebot,

er

was uz kumen.
er sich

Zeimal bat er aber Got,
tiete

Den

wirt bat er vlizeclich

vorgetan,

Gar durch Got daz

Daz

er in wizzen wolt lan er gelich were.

Wem
Do

Nicht wolte lan virdrizen, Er enwolte im enshezen

5415

sagete im diu mere Ein engel, gesant von Gote. Der tugenthafte, reine böte Sprach und berihte in, als er

Waz
5450

er in der selben stete

Gewonheit an tugenden hete. Der wirt zu Gote was so gute, In twanc sine hoe demüte

bat:

Daz

er sich vaste neiget.

'Da

sitzet ein
ist gelich

voget in der

stat,
5455

Dem

gaste nindert zeiget

Dem Dem

wol din leben. du an tugenden bist irgeben.
ist.'

Waz im von Got was
'Deswar', sprach
Ist deiner tugent
er,

gegeben.

'al

min

leben

Ein Ion iwer beider
5420

wert an mir.

Ane sumen in der vrist Mähte sich der alte Hin zu der stat vil balde Die im der engel tet irkant.
So lange suchte er untz er vant

Waz

sal ich

sagen dir?

Ich bin ein werltlicher man 5460 Und wib und kint han Und vil der werlte richeit,

Die zu Sunden manigen

treit.

5425

Dar nach sin vart was gewant. Der edele Gotes wigant
Botzte vrilich an daz tor, Do lief mit vrouden her vor

Nu

min leben stet alsus!' Do sprach zu im Pafuncius:
sich,

5465 'Ich wil dir

endelichen sagen:
in disen tagen

Waz mich nu
Zu

Der wirt
5430

selbe

und

liez in in,

dir hat braht,

daz

ist

Got.

Wan
Daz
Swie

die gewonheit

was

sin

Siner truwe gebot

er die bilgerime enphie,
vil ir

joch da vor

gie.

5470

Do

er

den guten

man

irsach,

Hat mir kunt von dir getan Daz du vor im sulest han Der munche Ion mit werdekeit.'
Als er daz hete vollen seit, Der wirt sich nihtesniht virhub.

Sin herze im enbinnen Jach, 5435 Ez were gar ein Gotes böte.

Nach

siner tugende geböte
5475

5440
l28r^J

Der wirt der edele, süze Bot sich vor sine vftze, Die er im lieblichen twüc, Dar nach man in zu tische Daz sie solten ezzen.

Von genaden er ensub Daz er mit rehter demüt
Darinne
solte sin behüt.

Er sprach:
trüc

'werlich, guter

man,

Als ich ez wizzen an mir kan, So enweiz ich an mir von der

Do enwart

nicht virgezzen

jugent

5420. Ane] e oben klein nachgetragen A. 5457. wert] t v. Korr. A.

5465. dir

Otts
V.

din horr. A.

5479. ich

Korr. nachgetragen A.

«0
5480

Pafuncius und der Vogt.

Nindert eigenliche tugent,
Als ich es bekenne hie

Danne
dort.

ich ez

von eime andern
sihe.

und

Idoch wan dir Gotes wort Von mir zu gesprochen hat, So sage ich wie min leben stat 5485 Und was sin gotehcher rat In dirre stat an mir begat, Daz ich doch hie der werZde bin.
Drizic jar sint itzu hin,

Mich duhte ez brehte mich zu
schaden,
5520 Solde ich ir in

min hus niht
laden.

Sich,

daran wende ich mine

mäht!

Swaz
Si

ir

behbet ubir naht,

Daz
5490
/28^<'J

ich mit der husvrouwen,

Die du mäht al hie schouwen, Gelobeten unser kuscheit, Die sit nie wart hingeleit. Do wir zu samene quamen. Von ersten uns genamen,

5525

So wirt des niht virgezzen, en muzen ezzen E sie von minem hus gan. Untz her ich des gephlogen han. Alle Gotes armen So sere mich erbarmen

5495

Do gewan

sie

driu kint,
5530

Daz
han
geseit,

ich sie nie versmehte.

Die nu groz gewahsen sint,

Und

dar nach,

als

ich

Die notturft zu gerete, Swa ich mac, teil ich in mite,

Und
Daz
5535

swie ich han al sulhe site
ich nie
ich niht

So habe wir unser reinekeit Gehalten, daz wizze alvurwar,
5500 Vollechchen drizec jar

Deme

armen virstiez, mine helfe liez,

Pilgerime oder gast,

Bei einander beide

Und

daz wart uns nie leide. Daz selbe ervür nie kein man,
5505

Gutes mir doch nie gebrast. Bi rehte han ich sine genuc,

Swie ez doch maniger von mir
trüc.

Untz ichz nu kunt dir han getan Durch Got und durch das beste. Pilgerime und arme geste,

An
5540
[28^f>]

tugenthcher phhhte,
wart,

Swa

ich die indert vinde,

Ob ich saz an gerihte Und min sun gerüget

Die sind min Ingesinde,

Dem

selben was ich also hart,
er

Wan
5510

ich sie willecliche enpha.
ie

Quam

mit rehter schult mir
vur,

Diz hat mir

gevolget na.
ein site,

Da bi wonet an mir Ob da wol ist sunde
Doch kan
5515 Pilgerime

mite,

5545

ich ez nicht gelazen,

Sihe ich uf den strazen

und arme

geste gan,

Daz

ich sie wil lieber
in

han
zihe
5550

Und
5487.

min herberge
v.

Daz der gerehtecheit ir spur An im nindert wart virruct. Greroubet gut und gezuct, Swaz unrehte wart gewunnen, Des was ich ie vir sunnen Daz sin in min hus niht quam. Ich was im al min leben gram,
am Ende
getilgt

5485. gotelicher] r

Korr. A.

5514. ihc A.

K(S). oben 5506. Pilgerime] an dem
hie] bi
1

Da KS.

werdet.
ein

5549. sin] e

A.

Punkt A.

Pafuncius und der Vogt.

81
in daz alter

Swa

ich sach

Ob

ich die

zwen criegen. mohte ir biegen
5585

Untz

von der
jugende,

Zu des vrides reinickeit, Daran lac al min arbeit
5555

Des wart

Und

bat

sie

wesen wol gezogen.
ie

Eines han ich

gephlogen,
[29ra/

Also verre ich mohte

vrower danne vro. In rehter hebe uf stunt er do Und umbegreif den reinen. Vor liebe muste er weinen, Do er in nach gelüste
er

5560

Und da es mir getohte, Daz ich den der mit gewalt Wolt wesen al zu halt Und sich daran uf zucken, Nie liez die armen drucken. Der arbeit hat mich nie be\dlt, In were der armen schilt,
mochte sie bevriden. Ich han nimannes geniden, Wan, swar ich künde, Sunder wandelunge Han ich mich so geübet Daz nieman betrübet Wurde von miner schulde. Ob ouch gein miner hulde
ich

5590 Grehelste

und gekuste
losheit.

Sunder valsche

6595

Er sprach: 'die Gotes miltekeit Muze dir mit vrouden wegen Der Saide ewichchen segen Und mache dir in wol veil.
Lieber bruder, höre ein
teil,

5565

Do

Virnim mich wol, waz ich

dir

sage,

Und merke ouch
alles

wie ez dir behage.

5570

5600

wol gephlegen Du hast des Und bist dran gewesen ein degen, Vor Gote gar unvellec.

Bi wilen einer sich vergaz, Durch Got virgab ich im daz
5575

Und

bat es in darnach

bewam,

5605

Noch ist dir hinterstellec Zu vindene daz groze gut Daz dir Got unser herre tut. Ob du getruhche volgen wilt
Vurbaz, untz din tot bezilt, Du envindest niht daz hoste gut Danne in rehter armüt. Zu leben in armes menschen wis. Uf daz du nu sicher sis. So rate ich daz du bhben last
in der werlte hast (Daz Crist din herre an dir wil), Ez si dein oder vil. La dir zu Cristo wesen gach,

Alsus han ich untz her gevam.

Gotes getruwehcher rat Daran mit mir geworben hat.

Des seldenricher, guter name
5580 Ist

darinne lobesame.'

5610

Eine was gar kusche.
Jio Pafuncius

Swaz du

Sin leben,

^^de

vimam er her quam
5615

An
5561
.

also seldenricher tugende

zvgen in

A

unterp., daneben

v.

Schreiber

schon

nach diesem
wieder Ä.

Verse,

werden dann

vom

zucken.
5567.

Schreiber unterp.

und kehren an
r.

der richtigen

swo

S.
r.

Stelle

5569. geiibei

Korr.

a.

R. für ursprünglich

5594. ewiclichen] en

Korr. A.

durchsfrichenes gerbet A.

5597. nach Virnim Rasur A.

5575. es] s V. Korr. A. 5587. Z)te Yerse 5589

und 5591

erscheinen

5600. da an K. 5603 nach Zu und groze Rasuren A.
6

Deuteche Texte des Mittelalters XXII.

!

!

!

82

Pafuncius und der Vogt.

Hebe

uf din cruce

und volge im
nach

Er stunt uf sunder sumen

Und begonde

sin

La

dich irbarmen
volge armer

Er enschuf weder

hus rumen, diz oder daz,

Und
5620

dem armen

5650 Aller dinge er virgaz,

Des uzern hastu wol gephlogen, Din herze sol nu sin gezogen
In die inner süzekeit,
Als dich wol leret die wisheit,

im die sinne weren toub. Er iesch niemannes urloub
Als

Als sines herzen witze
5655

Ob
5625

sie

dich vindet reine
in der eine.

Durch Got

Du

bist

gewesen untz her ein
helt

Und

hast die nuz wol gescheit
5660

5630

Untz hin uf die schale. Durch brich si alzumale Biz zu den suzen kerne Mit wisheit und lerne

In gerender minne hitze. Die werlde gar zu Got er vlo Nach dem guten Pafuncio Vaste hin zur wüste, Uf daz er bi im müste Gottes willen ramen. In dem wege sie quamen Da ein flutec wazzer vloz. Beide tief und groz,

Dane was noch

schif

noch

stec

Waz

der goteliche rat
5665

Und was doch

jensit ir wec.
:

5635

/29rbJ

Dir vrouden vor behalden hat, Der du doch hie gebruchen mäht Untz an dir werde vollenbraht Die vollenkumene vroude aldort, Die nie von oren wart gehört Noch zu dikeiner stunde Vol sprechen uz dem munde, lüoch. vleischlich ouge nie geschach.

Pafuncius sprach

'volge mir

Got sal uns heKen, daz wir Hin über kumen an daz stat!' Der jener vrilich in trat

Nach Pafuncius
5670 Sie

spor,

giengen also ho enpor
iegelicher in der vlüt

Daz

Nuwen an den
Des grundes
sie

gurtel wüt.

nicht baten.

5640 Alle

herzen sin zu swach
die

Zu voMewkenne

wunne

Gotes gewalt sie traten, 5675 Der sie wol dar ubir trüc

Die Got menslichen kunne Von anegenge hat bereit'. Als er diz hete vollen seit,
5646

Nach irem

willen genüc.

Do
man,
5680

Pafuncius heim quam,

Sinen geverten er

nam

Der

wirt, der tugenthafte

An
5617.
5628.
i

Gotes minne heize enpran.
V.

Und Do er ouch

satzet in in die cellen hin,
e

durch guten sin

Korr. nach dich eingefügt A.
r v.

5618. armer]
si V.

Korr, A.

und kenne radiert A, voldenkende K, voldench (auf dem zweiten Teile des h ein Tintenfleck) S.
ist

Korr. A.

5629. zu K8, scheint

A

zu fehlen, doch
der

5644. bereit vor vollen seit unterp. A.

nach Biz radiert

und nur

Anfang

eines

5655. er
liez
flo S.

v.

Korr.

a. R.,

A.

Die werlt er

Buchstaben sichtbar.

dem KS.

zu gote er vlo K, Die werlt gar zu got
v.

5638. Vol sprechen S. 5639. geschach == gesach.

5660. wege
willen A.

Schreiber a. R. für das unterp.

5641. voldenkenne] die Stelle zwischen vol

Pafuncius

strebt

nach höherer Tugend.

83

Den

ersten in brahte.

Den
Die

lüten in der werlde stete,

5685

Disen er bedahte Mit geistlicher lere. An die Gotes ere Hiez er mit steter liebe in varn

man

in der werlde sach.

Wider
5720

sich selben er sus sprach:

Und
Vor
[29^"]

vlizeclichen sich
itelichen eren,

bewarn

5690

Die groze lute ouch seren. Er darf wol harte clüc wesen, Swer vor ir gentzelich wil genesen.
Sie

'Werlich, sint man hüte In der werlde lute So rehte gut vindet Daz sich Got underwindet Ir mit also richer pflege,

Zwar
5725

so sul wir allewege

kumt

also virborgen.

Den abent und den morgen
Hiez er in an der arbeit wesen Und doch mit dem herzen lesen
6695
5730

Mit mäht hin vurbaz rucken Und uns zu im zucken. Waz mag uns dar an geschaden? Wir sin mit nihte überladen.
sul wir immer ringen Wie wir hin vor gedringen. Darumbe heize wir begeben Daz wdr alleine Got leben Und von den stucken uns ent-

Des

Hin zu Got

sin gebet.

Jener gentzlichen tet

Swaz Pafuncius

in hiez.

Got, unser herre,
5700

im ouch
teil.

liez

Grozlich der genaden

laden Die uns an Gotes minne
schaden.'
5735

Wan

Genade ward im wol veil, er was reines mutes. Got lonte im sines gutes In des heihgen geistes kumft
JVIit

Pafuncio,

dem

reinen man,

Began an tugenden zügan. Jener ouch den er brahte,
Alle zit bedahte

harte richer virnumft.

5705 Sin

5710

richtum und sine gewalt Wart im virgolten hundertvalt AI hie uf der erde. Pafuncius der werde Ein teil sin leben hoher spien, In began ouch uf baz zien Sine genade an hoher tugende
zuht.
Alle sines lebens vruht,

Sin

heil,

daz im Got wolte geben.

I29^i>]

ini half sin tugenthaftez leben,

5741

Des Daz

er zur werlde phlac so harte,

er

von Got

schier warte

An
5745

rehter genaden

vrumen

5715

Die er gehabet het vor, Duhten in deine wegen enpor, In der er eben maze hete

Gantz und vollenkumen. Dar nach in einer zit er starb Und vür dahin danach er warb, Ich meine daz Gotes riebe.

Da

lebet er ewicliche.
zit

In der selben

geschach

5685. steter] r 5690.

v.

Korr. A.

5716. werlde]
ere.

r v.

Korr. nachgetr. A.
v.

5688. groze] gute K.
ir,

5722 neben 5721 und 5723
5733. entladen]
t

Schreiber A.

nämlich itellicher
S.

v.

Korr. A.

5714.

Duhte K, Daucht

6'

84
5750

Pafuncius und der Kaufmann.

Daz Pafuncius sprach
In siner cellen sin gebet,
Als

5785

Und

Das Got wol von im tet, im ouch sit wart der

zu dir komet izu daher. Ganc balde gegen im', sprach 'Wan er dir izu nahen ist!'

er,

Ion.

Pafuncius
fSOra]

lief

in der vrist

Nun
5755

horte er einen süzen don.
als er des entsüb,

Ane sumen
5791

snelle

Zu hant

Und

Sin ougen er zu berge irhüb sach in der engel schar

Her hinder uz der ceUe. Zühant ein man gegen im

trat

Von Alexandrie uz

einer stat.

5760

Beide luter und dar Die sele sines geverten sin. Dar an wart im vil wol schin Wie er sines Kbes leben

Driu schif hete er, diu lagen da Bi siner ceUen vil na
5795

(Wan

er

dem mere

nicht verre
saz).

Got hete uf irgeben. Des wart er herzenclichen vro. Zu unserm herren sprach er do:
5765 'Gelobet sistu, herre

min,
5800

Sehe müze er immer sin, !' Den du nimst zu huse Er hef zu gener cluse, Mit vrouden er ein grab grub, 5770 Dar in er üeblichen hub Sines geverten hchamen. In dem suzen Gotes namen
Bestatte er in zur erde.

,

Der koufmann was ein luter vaz, Kusch und reine, Behüt vor aUem meine. Mit tugenden was er gevult, Behut vor aller hande schult. Rehte vor Got was sin kouf, Er hete sines lebens louf Nach Gotes wiUen wol virzert Und manigen armen ernert.

5805

Den

siner mildekeit

hant
irkant.

Durch Got wol was

Von einem koufmanne.
Pafuncius der werde
5775

Want
Wie

gar sinen

müt

5780

mit rehter demüt An tugenden uf baz queme. Der reine, Gotes geneme Zeimal dar nach in siner gir Sprach: 'herre Got, nu wise mire Wem ich noch gelich sü'
er

Die sin genuzzen allentsampt. Durch daz treib er sin koufampt Daz er sich mohte irbarmen 5810 Mit gäbe ubir die armen. Der gute Gotes gerehte Hete nu zehn knehte Mit im von den schiffen braht

Und Pafuncium
5815

bedahte.
trüc

Der zehener ieglicher Einen sac groz genüc

Zuhant stunt im ein engel

bi

Und

sprach zu im: 'du bist gelich

Mit spise aUerhande. Er was von verrem lande Und wolt noch in verre lant.
6820 Dirre selbe prisant

Eim koufmanne,

der

ist

rieh

Was im
5774^. In

des ganges sache do
dieser Partie weicht

5752. von im AK, an im S. sin inf. 5759. sines] des K. 5761. leibeSiS, lebens yl, \ehesK;vgl. zu 8305.
5774.
fehlt die Initiale in

K

stark von

A

ah.

5784. in

koufmanne

f

v.

Korr. A.

A.

5790. hinder] nider K, wider S.

:

Pafuncius und der Kaufmann.

85

Zu dem guten Pafuncio, Der im gezeiget was alda.

5855

Do
5825

er

quam

also

na
jach,

Mit minnen brunder kröne leglichem zu lone Dar nach doch in der maze vru-

Daz

in Pafuncius ersach,

men
Daz
586ü

Sine herze

im enbinnen
vil

iegelicher ist vollenkumen.

Im

were tugende
er in

gegeben.
sin leben,

Sente Paul, der Gotes böte,

Des vragete
5830

umb
an

Der

vil

gutes leret von Gote,

Wie daz were an im
Er sach
in vrolichen
vil

getan.

Sprichet uf geistlichen kern:

Und

sprach
sele

liebhche:

An Hchtem
Sus
5865
ist

"Als ein sterne von andern stern schine enzwei treit,
ez in der ewikeit

'0 du seiden riche,

O du O du
5835

Grotes trut,

An

der heiligen clarheit

minnechche brut

Der tohter dort von Syon:
le hoher tugent, ie hoher Ion.*' Die wort, den richUchen don

Des obersten Gotes, der din gert Und dem du bist an tugenden
wert

Mit zierHcher werde,

5870 Allez sin gut er

Waz schaffestu uf der erde Und waz sal dir irdische gut,
[30**] Sit dir in

Der koufman vroliche enphie, bhben Ue, Des er dr^te sich beriet. Sinen knehten er sin gut beschiet,

des himels vrüt

5841

Ein stat vor Got ist bezelt, Dar dich tugende hant irwelt

Daz
5875

er in drin schiffen hete in siner stete,

Und ouch daheime

Und
5845

ir

suze Vorsatz?
hie dinen schätz,
gut, der erden

La hüben
Der erden

Mnt,

Daz sie damite würben, S wanne sie irsturben, Daz sie vrohchen torsten gan

Wan
Sie

sie

der erden beide sint.
ir

Und
5880

vor

dem hohsten
und
allez
teilte

rihter stan.

mugen

nicht entwenken

Sine bete was

sine gebot

5850

Die von der erden denken Und sprechen von der erde ir wort Die suln ouch haben der erden
hört.

Daz man ez Armen luten

hin durch Got

Und

iren gebrechen heilte,

Wan
5885

des phlac er al sin

zit.

Du

koufen Jhesum Crist, Der umbe tugende veil ist, Z4 dem du geladen bist, Und wirt gegeben schone
Salt
5852. in
5854/.

Die knehte musten gan bisit Und zu iren schiffen kumen,
Ir herre

was

in gar

benumen.

Des himelriches koufman
Gienc mit Pafuncio hin dan.
5859. Gemeint ist 1. Kor. 15, 41, ein Zitat, das auch im „Jüngsten Gericht" des Väterhuchs wiederkehrt. Vgl. hierzu Hohmann S. 45 und
S. 120,

ES

Vers 5852 nach 5853.

Vn

gib iegeliche zu lone Eine

minen

bernende er. E. 5855. brunder] darnach v. Eorr. en, zwischen u und d eine unbeschriebene Rasur A, purnder S, vgl. 4593 und 5909.

A.

4.

5862. von

AK,

vor S.

'

86

Pafuncius

stirbt.

[30i>a/

5891

Der vürte in harte snelle Des waldes in die celle Da jene waren e genesen. Er began im vor lesen

Er bevalch

die sele Gote.

5925

ouch der gemeine bete, Der nieman ledec lat, Swie lange im maniger vor gat,

Nu quam

Wie
5895

er sin solte walten,

Sin herze luter halten

Daz Der

ist

der gewisse tot,

sin hervart

im gebot
daz er siech
lac.

In steter Gotes minne. Er sprach: 'in dem sinne

Und
5930

truckete

in,

Han wir gelan der werlde gut Und minnen geistlich armftt,
Daz uns
Des
niht gehindern niiige,
6900 Crist si in

Do
Daz
Mit

vügete ez Got, als er wol

mac,
die alten vetere gut
vil

uns mit gehuge,

grozer

demüt
ende.

er vil gerne volgen wil.

Quamen zu sime
5935

Tu wir des iinsern also vil Daz wir im ot daz herze lan,
Er
5905

Sunder misse wende

wil mit truwen uns gestan
!

An aller stete, an aller zit, Und so wirt unser f roude wit

Von Pafuncio
Sus lebeten
sie

komen zft im hin na im durch kunftec gut Mit unvirscharter demut Waz im begeint sin leben was. Do er die rede im vorlas,
er

Was ein Den bat

reiner priester da,

Und

sagete

tode.

5941

Ein

liether engel

quam

zu im.

do bede Vil gar sunder vede In vride, in brunder minne,
5910

Der sprach:

'Pafuncij, virnim

Waz
5945

ich dir sage in dirre vrist:

An

geistlichem sinne

Von Gote du gesegent bist. Kume, gebenedieter Gotes,
In daz riche sines gebotes,

In rehter tugende zunumft.

Nu quam

des todes sigenumft.
als

Daz du

sicherlicher ruest

Nicht lanc darnach,

im

ge-

zam.

Den
5915

diitten er

ouch zu

sich

dar dinen willen tuest, Daz du Got vollecüche 5950 Minnest in sime riche.
Sich, uf diner

Und

nam. Er was vor Gote vollenkumen Und wart gevüret in den vrumen

vreuden vrumen

Sint daher mit mir

bekumen

Da

er sicherliche
ist

Mit Gote
5920

ewecliche.

5955

Pafuncius, der Gotes knehte,

Tet im vrolich sine rehte,

Wan
Do

er in bestatte.

Propheten und wissagen; In der rote saltu tragen Vor Gote ouch din crone Die er dir git zu lone Umbe din menlich gesigen. Diz han ich dir untz her virswigen,

er getan

daz hatte,

5891. e gewesen KS.

5939. Punkt nach begeint A.
5947. sicherlichen KS.

5905. In

.

.

in S.

Pafuncius

ivird

von den Engeln zu der himmlischen Freude erhoben.

87

5960

Daz din Ion iht verschart Wurde von der hohvart,
Die dich mit valscher kere
Lihte in
itel teil

ere

Hete ein

hingebogen

6000

Und dar an din crone enzogen.' 5965 Pafuncius, der Avigant,
Machte gar

Dem

bekant ob im saz. Er sagete im ouch allez daz Wie er mit den drin warb,
diz
prister der

6005

daz herze in binnen zam Gote an guten werken bi. Got siht ot weih daz herze si. Dar nach ieman des schonet, Dar nach im Got lonet. Cleine hilfet daz uzere cleit, Swa man zurbrochen herze treit. Die nach Untugenden lügen.' Do er mit guten vügen Grclerte und wol geriet. Sin hebe sele von im schiet.
Ist niht

Und

5970

Der iegehch

seliclichen starb.

Der

priester

und

die vetere gar.

Do

er diz allez in beschiet,

Mit vHze er dar nach riet Und sprach: 's wie die lute gan, Durch Got man sal ir niht vir-

Die Got gesante hete aldar. Die horten ubersuzen sanc,
6010

Der
Sie

in Inder luft irclanc.

sahen daz die engel Gotes
willen sines gebotes

sman
5975

Nach dem

Und niemannes
Noch

urteilen

sin heil virveilen,
6015

5980

Ob er koufes sich bege. Ob er sitze mit der e, Ob er si ledik, ob er iht kan, Ob er joch si ein spilman, Ob er si rouber oder dieb. Wer weiz weihen Got hat Heb Und waz daz herze enbinnen tut
Mit guter werke demüt? In allerhande lebene, Begebene und unbegebene, Vindet man ie eteswene Eintweder disen oder dene Der eteliche tugende hat,

Vurten uf mit vrouden groz Sin sele in der vrouden schoz. Des lobeten sie mit vhze Got. Nach der gewonheit gebot
Bestaten
sie

zur erde

Nach
6020

macht mit werde Des guten mannes Hchamen
irre

Und

schieden sich in Gotes na-

men.

5985

Von
Wir
Ein
teil

Pitherion.
bisit:
zit

giengen aber hin

nach der selben
wir zu

Quame
6025

brudem

genüc,

[SP<^]

5991

Da von im groze selde enstat. Durch daz sal nieman sin zu geil Uf des nehsten urteil.

Dar uns unser wec

trüc,

An

ein steinrusche groz,

Und
5995

wizzet ein warheit,

Daz dekein uzer cleit Machet den menschen lobesam,
Wurde
A.

Dar under michel wazzer vloz. Daz gebirge was vil herte, Unwege und ungeverte.
So
tief ein tal, so

ho enpor

5960. Punkt nach

5975. nimannes K, niemät 8. 5979. ledik] dik auf radiertem Grunde mit
blasserer Tinte, A.

5999. Dar nach des ieman sconet K, Darnach man daz hertze schonet S. 6008. Die sich gesamnet hatten dar K. 6026. ein michel KS.

88
6030

Pithirion.

Daz uns joch gruwet da

vor.

Sin honic

maze

lere

Da

saz

manic guter man,
-

Bezzerte uns
6070

vil sere

Der da hin der werlt entran,
Als in Gotes liebe twanc.
Vil swere
6035

Mit manigem suzen

rate,

was der züganc.
site

Den er an uns säte. Doch lerte er eines allermeist:
'Nu
seht',

In des berges

sprach

er,

'der böse
geist

Waren

holre wite,

Nidene und obene hie und da,
Beide verre und na, Als die vogel nisten.
ßl'^^J

Hat
6075

vil

kunstige

list.

In der er wit zuteilet ist. Einer ieglichen untugent
(Ez
si

6041

durch Cristen, Der mit genade bi in was.
sie

Da waren

alter oder jugent)

Dirre sanc, jener
Ir

las,

ampt was gar in Gotes Ouch was in da einer obe,

lobe.
6080

Der volget ie ein tuvel mite Und da von kumt ein böser Der sele die niht wider stat
Bi guter
zit

site

der unvlat.

6045

Ein alter hiez Pithirion, Der grozer tugende was gewon, Wan er die andern zoch an
tugent.

Als die sele mite hielt

Und

sie

der lust niht bevielt

Von ettehchen sunden. So kumt des tuvels schunden
6085

Verre vor in siner jugent

Der der untugende

phlit,

Schob
6050

er die werlt hin bisit,

Und machet
Daz
ir

die gerunge also wit

Bi sente Antonius gezit,

die sele niht

wol mac
slac.

Wan
Und

er sin junger

was gewesen
/Sl""]

Gelosen ane schaden
Sit ez

6055

under siner zuht genesen. Er was nu maniges jares alt, Das alter hete an im gewalt Und ouch sin groz hertekeit. Alles daz zu Untugenden weit.
Dirre Gotes wise
Virzerte niht vil spise

6091

nu ist also gestalt, Swer danne wil haben gewalt Daz er die tuvele \n\ uz jagen. Der sal alrest mder sagen Den Untugenden und ir craft. Daran die tuvel sint behaft,

6095
triic.

Wan
Und

si

sie

zu locken

Durch
6060

sine alter, daz er

sich mit in zocken.

Im An
Daz

genüget joch genüc eime mel muse.
hielt

im

sine gruse

An dem
6066

libe

und

die craft,

6100

Idoch was er niht legerhaft. Im waren starc die sinne Und scharf zu Gotes minne.

Hie von sprichet selber Crist: "Swer an mich geloubec ist, Der mich bekennet einen Got Und beheltet mine gebot, Der mac wol die tuvel uz
jagen,"

Als

ir

mich nu höret

sagen.'

6056. daz vntugent wait S.

6097. Diese Beziehung fehlt in

Vit. patr.

Dem

Der K8, Die A. 6091. tuvele KS, feUt A.
6079.

Dichter schwebt wohl Marc. 16, 17 vor.

Eulogius.

89

6135

Wolt ouch ieman des lougen.

Elogius, ein prister, sach
in di herze.

Dem
Waz
Daz

sagete er gar sine tougen,
er dahte oder sprach,

Wir sahen ouch

einen andern

in

machet an tugenden
swach.

man,
6105

Gote gentzihch undertan Und an siner liebe enprant, Elogyus was er genant, Der ein gewihet prister was. Durch Gote sanc und las Den brudern das ampt Gotes.

Und
[31^^]

sagete

im

also vurbaz:

'Du dahtest

diz,

du spreche daz,

6141

Daz
JVIit

ist

niht gentzhch liingeleit

der buze hertekeit.'

6110

Von Was

der gute sines gebotes Elogius genadenrich

6145

Wir wurden ouch vil sere G«bezzerte von der lere Die uns gab der reine man. Und darnach schiede wir von
dan.

6115

Joch andern brudern ungelich An gnaden ubir flüt. Sin bekentnisse was so gut Zu Got und also vollenkumen An der gebruchunge frumen,
Als die brudere

Appolonius vloc

di werlt.

Wir

giengen aber vurwart,

quamen Und von dem altere namen
Unsers herren lichamen, Den er in gab in Gotes namen, So bekant wol sin witze
6150

Untz uns getrüc unser vart

Da

6120

In ein stat zu Egjrpto; wart uns gesaget also, Cristus were hie bevorn Da hin gevlohen Herodes zom.

An

iegelichem antlutze
er durch sach ez als ein
glas.

Wie daz herze enbinnen was,

Wan
6125

6155

Die wile er die kindere Darzü in sin haz trüc, Joseph und Maria Die heten Cristum alda

slüc,

So danne ieman dar zu quam
Unvletic, daz

AI die wile enthalden.

im missezam, Den warnte er und bäte ouch Daz er im von der sunde rouch

6160

Uns wiseten die alden Daz tempel da sie waren In kumen bi den jaren.
Mit dem do Cristus in quam, Die abgote vielen allesam Zu gegen des reinen kindes kmift, Daz Ysaias mit virnunft In gotlicher wisheit

Also verre entHchte
6130

Daz

er sin sunde bihte

Und
Nach

bezzerte Gote
siner

gnaden geböte
6165

Und

dar nach vrolich queme,

Den Gotes hcham neme.
6127. in ouch

Lange
steht,

liete vorgeseit.

KS.

hierher gehört.

Die

Initiale

von 6167

ist

6132. siner K, fehlt AS.
(M^Q. spreche K, sprächt S, spriche A.
Titel vor 6147.
beweist,

unmotiviert.

6149.

Vit.

pair.

II, 7 genauer:

apud The-

Die Vergleichung mit der Quelle

baidam

in finibus

Hermopoüs.

daß

diese Überschrift, die unten

am Rande

90

Der große Vater ApoUonius.

Wir quamen aber vurbaz,

6170

Da ein grozer vater saz Da bi in einer wilde. An aller lügende bilde Was er ein blume sunder

Do
6205

Er was wohl achzec jar alt, wir in sahen haben sin ampt. Er was den brudern allensampt
zuhtes bilde ein
lere,

An

schäme,

Apollonius was sin name, Dem lande gar ein luhtevaz.
6175

Under eime gebirge er saz, Vil herte waren da die wege. Er hete under siner phlege
Brudere ein vil michel teil, Die alle umbeder seien heil Würben gar mit heizer gir. Wol bi vumfzigen was ir In den cellen hie und da, Beide verre und na. Die waren im gehorsam, Ir leben was so fruhtsam Und so an tugenden uz erlesen. Die do jungern solten wesen, Daz Got durch iegelichen man Zeichen hete wol getan. So vollenkumen was ir leben,

6210

Ein liebte mit grozer ere, Des iegelich wol an im entsüb. Swie sich von erst sin leben hüb, Daz wart nach willen uns geseit Mit endehafter warheit. Und wie ez were umbe in gestalt. Er was ot vumfzen jar alt,

Do er des herzen sin entsloz Und im Got die genade in goz
6215

6180

6185

6220

Daz er virnam die itelkeit Wie der werlde unstetekeit Mit jamer immer lonet Und des durch nieman schonet, Er si dirre oder der, Er wandere hin oder her.
Swer ot wirt hie mit Der wirt ie dort von
ir

geblant,

ir

geschant.

Do
6225

Apollonius gesach

ß2raj
6191

Dem

sie

hete sich irgeben,

Und waren doch

gehorsam, Daz ire demüt wol gezam. Wan demüt hat al sulhe site Daz sie selber heber bite

6195

Danne

sie

wolle sin gebeten,

6230

Daz jamer und daz ungemach Daz den sunden volget nach, Do was im von der werlde gach Und von ir sturmes vlagen. Von frunden und von magen, Von lieben und von leiden Wolde er durch Got sich scheiden.

Sie let sich willec übertreten

An

gehorsames zuht, Wan ir da sftze wirt die vruht.
ir

Werltliche ere

und

ir

habe

Konde

in

brengen niht dar abe,

Apollonius, der
6200

vater hiez,
nie geliez,
6235

Wan
Daz

er sie vloch als einen stanc.

Von

rehter
ir

demüt

Swie er
6167/.
Vit.

abt was gezalt.
II, 7 genauer:

Gotes liebe in vollen twanc er die werlde lie und vloch;
ursprüngl. Folge

patr.

in

vicina

6219—22.
6219, 6222.
b, c, d)
hergestellt.
ist

inA: 6220, 6221.
Buchstaben
(a.

eremo.
6177. ein michel S.
6190. hetten KS.

Durch
in

vorgesetzte

der Hs.

die

richtige

Ordnung

6212. oucii viifzen K, nur

XV

S.

vumfze,

6235. werlde]

r v.

Korr. eingef. A.

darnach c
getragen,

getilgt,

i

in iar mit roter Tinte nach-

A.

!

Apollonius überwindet den Teufel der Hoffart.

91

In eine wiltnisse er sich zoch, Da er mit steter reinikeit

So müste ich lesterlichen
Billich zu underst wichen,

I32rbj

Zu Gotes minne was bereit. Er tet swaz er mohte, Daz im zu tilgenden tohte

Nach miner viende Von diner genaden
6275

schallen

vallen

6241

Und

in zu Gotes liebe twanc,

Herre Got, daz understant!' Die stimme sprach: 'hebe uf din
hant,
Grif uf den hals,

Dar nach er stetechche ranc. Fumfzen jar alt quam er dar Und was vollen virzec jar
6245

und behalt
!'

Swaz du
G280

begrifest mit gewalt

In stetem jamere hin nach Gote, Vri vor wertlichem spote.

Do greif er uf den hals sin Und vant alsam ein kindelin
Als pech

Ein teufel reit die
Nach

helse.

Gar virschaffen und swartz und ungenemes hartz.
er nider santzuhant trat ez vor

disen virzec jaren,
6285

Daz warf

Da
6250

si

virendet waren

Und
Do

im

in

den sant,

Wol unserm herren lobesam, Von Gote ein stimme zu im
quam,
Diu sprach:
'Apollonij,

Darinne

er ez gar berach.

schrei ez 'owe'

und sprach:

Da
132'"']

Du
Hin

Salt in

bi die lute

Und

eime herzen vri gan dar an menlich bestan.

'Wafen, nu bin ich virtriben ich gerne were beliben. Ich bin ein tuvel von der art
ich phlege hohvart
in

Daz

6291

Und

maniger

zite

6255 Bi dir bin ich

und bin

dir holt,

6260

Ein volc du mir bekeren solt, Mit genaden uz genomen Und zu tugenden vollenkumen.' Do sprach zu der stimme alsus Der reine Apollonius: 'Ey, herre, so gewere mich, Des ich bedarf zu bittene dich, Benim mir itel ere, Daz ich iht durch ir lere

Uf den helsen rite. Daz ist mir an dir benomen, Ich getar niht mere zu dir körnen.' 6295

Da

sprach die stimme:

'sich,

nu

vare,

Wan

ich vurwart dich beware.'

Apollonius der wol gemüte

In unsers herren gute Gienc do in den stunden,
6300

6265

Immer

von dir gevlie mich ob den bruderen Daz ich
so
zie

Da
Ein

wir in sint doch vunden,
teil

Und mich dunke

herer wesen
genesen.
ist

Danne die unter mir Habe dir die ere, sie
6270

din!

6305

Wolte ich hie
helle A.

teilhaft

dar an sin

den luten naher baz, doch von den luten saz. Da In steter hebe er des phlac Daz er an sime gebete lac. Er bat den milden Gotes rat Daz er sich siner hant getat
er

Titel,

6298. gute] hüte K, hut S.
doch

6249.

Wol KS, Wü,
1

darnach äugen-

scheinlich

ausradiert A.

92

Apollonius

lehrt Arbeit,

Demut und
/32vt'}

Einfachheit.

Irbarmede und

ir

sente

Daz

si

in bekente.

6341

Daz man Got

sol

getruwen.
6345

Nu
6310

was ouch brudere da genüc
ir

Wan ir iegelich daran Ein bilde rehter tugende vant. Der Gotes irwelte wigant Lerte sine jungern daz Wie sie immer vurbaz Solten stigen hin zu Gote
Nach
siner liebe geböte:

Die zu Gote

sin trüc,

Daz

sie

der werlte entwichen

'Die hant sal arbeit phlegen,

6315

zu einote strichen, Sie weren verre oder na. Do sie in irhorten da Also tugentHchen leben Und joch gesuntheit geben Dicke siechen lichamen In dem suzen Gotes namen,
Als
sie

Und

Daz herze hin zu Gote stegen
Mit geneigeter demüt.'
6350

Er was selber also gut, Der reine, kusche, milde, Daz er mit dem bilde
Vol brahte swaz er
lerte,

Daz wol

ir

selde merte.

des entsuben,
sie sich

6355 Einlitze ein roc

6320

Mit frouden

hüben
vro.

was sin cleit. Durch des herzen reinekeit

Hin zu Apollionio Und waren siner kumft
Sie

gaben sich durch tugende
früht
6360

Gehorsam under
6325

sine zuht,

Die er mit liebe an sich nam. Sin leben was so frütsam

Hete er niht groz des libes rüch. So hete er ouch ein linen tüch Umbe sin houbt gewunden, Also wir in vunden. Die bruder sageten uns vur war Daz im Got jene vierzec jar

Daz

6330

manigen zocte Und von der werlde locte Der ez nie willen vorgewan Und doch nu von der werlde
er

Und sint Und den
6365

er die werlt vloch

roc an sich zoch,

In hete lazen bliben gantz An aller hande bruch schrantz. Und des sal man gelouben wol:

entran.

Got
6370

ist

genaden noch so vol

Sumelich quamen dar, Sumelich ouch anders war, Da sie alleine waren, Durch Got der lute enparen.
6335 Apollonius der gute

Als er

zum

ersten

ist

gewesen.

Wir haben daz von im gelesen
Hie vor, do er der Juden her Vürte über daz v/ilde mer Und sie zur wüste waren, Daz binnen vierzec jaren Deweder schü oder cleit Nie wurden von in hin geleit, Durch daz sie vwlten oder risen.
Ein und über dem

Enprant an minnen glüte. Nach tugentlichem rüme

6375

Was

er ein süze blüme,
liehte bran.

Diu wol roch und
6312. zu der aynot S.

Zeile

ziveiten e

in einlitze

6328. werlde]
6355. So auch

r v.

Korr. A.
v.

ein
in

r.

KS,

Korr.

A

vor

der

6377. vnlten A, e üier dem u nachgetragen

!

Apollonius, ein Vorbild des Gottvertrauens, tröstet einen gefangenen Mönch.

93

Sus mochte er ouch becleiden
disen.

Ein bruder wart gefangen.
Diz waz
in

Der
6380 Ist

alte Got der gute noch in dem mute, Swer sich gentzhch uf in
ist

den selben tagen
tragen

Do man
lat,

die romischen cron

Er

im

spise

und wat.
6415

Den

6385

Swa ein vurste were Rehte unwandelbere, Der uz vremden lande Einen man zu sich besande

Julianum sach. In des ziten ouch geschach Der reinen Gotes cristenheit Von anvehtunge manic leit.
keiser

Bi Apollonio alda.

Und

gelobet

im

vil

und genüc,
6420

Ez were
[33fa]

ein michel unvüc,

Liez er den betelen bi im gan

Und
Got Der

wolte im niht zu helfe stan.
ist

6391

ein milter vurste:

dem lande Thebayda, Was ein vurste böse genüc, Den sin mütwille truoc Daz er den cristen schatte. Zu einem male er hatte
In

Swen
Daz
6395

so

tret vrolich

nach im durste, an daz phat
6425

er uns selbe vor trat

Gevangen einen munich gut. er durch sinen homüt Hete in den kerker geleit,

Den

Und des in nihtes niht virdroz, Do er nackent und bloz Under dem cruce gienc, Da er doch sint ane hienc.
Er
sprichet:

Wan
Von
6430

er mit grozer smacheit

In darnach wolt toten.
des bruders noten

'swem zu mir

ist

man Apollonio. Der gut man wart unvro
Sagete

gach,
6400

Durch jenes bruder ungemach.
Als dise botschaft geschach,
,

Der hebe

sin cruce

und ge mir

Er

sal

nach virlazen swaz er habe

Und tu sich joch sin selbes abe.' Disen wec gienc er uns vor, Mit vlize leret er uns sin spor.
6405

6435

teil bruder er mit sich nam. Damit er hin zu jenem quam Zu trostene im sin herze Gegen der grozen smerze,

Ein

Wan man
Er sprach:

in hielt

durch todes
pin.

Swer volget in rehter armüt, Des war, Got ist also gut Daz er in niht let under wegen, Er enmüze sin mit truwen
phlegen.
[33rbj

'vil

lieber

bruder min,

Dem
6410
6386.

volget Apollonius,
er beruchet sus.

6441

Davon wart
E
ienen
.4.

Wis an Got stete In dinem ungerete, Genende an geisthche craft Und wis in Gote manhaf t
getilgt

6421. vor schatte drei Buchstaben

A.

6406. ist
»chrift

KS,
i

in

A

eine

undeutliche

Neu-

6427. ertoten S.
6428. brudersj
s

auj rad. Grunde.
Vgl. v. 82.

vom Korr. A, bruder KS.

nach e radiert A. 6420. tr'voc A.
6407. let]

6441. gaistlich^ 8.

94

Apolloniits wird selbst mit seinem Gefolge

im Gefängnis

festgehalten, aber

von einem, Engel

befreit.

Des
6445

libes tot ist dir bereit,

6480
leit.

Und da
Durch

mit endet sich din

Den gevangenen tröste Do quam der herre zu

alsus,

gan,
gut.

Bevilh al din angest Gote,
siner

Dem

der kerkere was Untertan,

Hebe geböte

Virtrac den tot geduldichlich,

Und sach die reinen munich Do sin erklicher müt
6485 Christene lute sie

Wan
6450

er in leit

durch dich.

vernam,

Er gab zu der villate Das hebeste daz er hatte, Durch uns, wan er gar virtrüc

Zu hant wart

er in so

gram
phlac,

Als jeneme der da vor lac.

Zorniger worte er zu

im

6455

Daz man in stach und slüc. Er wolt sin niht schonen. Wa mit muge wir im Ionen, Daz im aller Hebeste si, Danne mit eime herzen vri Lib, sele, und leben
Gentzlich in sinen willen geben,

Ob
[SS^aj

sie

der sinne weren toub,

Daz

6491

sie sunder urloub Giengen in den kerkere. Vil me danne e, sterkere Satzete er da hüt lute vur

Und
6495

bevestende die tur
er unvirdrozzen

Mit rigelen und mit slozzen,

6460

Daz uns davon niht scheide De weder lieb noch leide?
Mit dreu und mit tot siegen Sal man uns da von niht bewegen.

Wan

Sie wolte alle irtoten.

Sus bHben in den noten
Beslozzen hie die knehte Gotes
6500

Durch

die liebe sines gebotes.

Nu
8465

ist

des urlouges

zit,

Appollonius der gute

Daz wir muzen

iiden strit.

Gotes gute geruchet Daz er uns nu virsuchet,

Mit steter demüte Lerte haben die gedult, Swie sie weren sunder schult.
6505 Igliches wille sich erbot

Weihe

Und

bi im hie bestan welche ouch von im hin

Zu Hdene

der martere tot,

San.

Ir keiner niht

da wider vaht.

Wol den Gotes knehten
6470

Die also durch in vehten

Do ez quam hin zur mitternaht, Do quam ein himelischer böte,
6510

Daz

sie

von im niht wichen,
eilenthaften sie
!

Ein lichter engel von Gote,
Sin lichte wart in

Die wil er vrolich riehen

dem

kerkere
groz,

Durch
6475

ir

Mit sines selbes anblic

Die tur er offente und ensloz,

Daz Daz

ist ein

Ion also gut

Daz

si

vrilich

mochten gan.

niht zu himel baz tut.
6515

Do

Aller wirde crone
Ist niht gein

dem

lone.'

Die wile Appollonius

daz die hutlute irsan, Vil groz wart ires herzen schrie Von des lichtes anbHc. Niht me sie jene hielten.

6445. nach al ein Buchstabe

getilgt

A.

6503. die] sie KS.
6505. nach sich vier Buchstaben
getilgt

6450. vor daz oben ein Punkt A.

A.

:

Oottes Gericht über den Christenverfolger.

ApoHonius

lehrt

den Widerstand gegen den Teufel.

95

Vor
Si
6520

in ir knie sie vielten.
:

An
ir

lere,

sprachen 'nu gat swar

wolt, 6550

Des

er

an bilde, an genade hate.

rate,

Got ist gerehte und ist iu liolt, Durch Got blibet hie niht me, Swaz uns da nach ubir ge.
uns vor iu slan Danne Gotes willen wider stan.' Appollonius und die andern
Bezzer
ist

Appollonius

riet

den teuvel

widerstan.
Appollonius der degen Hete enphangen Gotes segen So vollen daz er wise

6525

Wolten nindert wandern Untz an den vru morgen.
mit grozen sorgen Der vurste selbe al da zu in 6530 Und bat sie gen alle hin,

Was
6555

zu

vil

tugende

prise.

Do quam

Der

gotliche?i lere

Gab

er wol rehte kere.

Swar sie ir Er sprach
:

wille trüge.
'vil

ungevuge
iuch
6560

Er sprach: 'heben brudere min, Wir suln sorcvaldec sin Daz ^vir des alten slangen rat,

Ist

mir ein

zom durch

Den

er uns gibet uf unvlat,

6535

kumen, Des ich schaden han genumen; Wan hint die ertpibenunge was

Zum
Und

ersten widertriben

lazen in niht bhben

Und Und
So

mir viel ein palas hat mir guter knehte
daz ich ez wol mac

ir-

6565

slagen,
vil

clagen.'

Appollonius der gute /5>*7 In eime suzen mute
6541

Lobete unsern trehtin Mit den andern brudern

6570
sin,

Bi uns so lange untz daz er uns enphenge die beger. Die hohe gothche gunst Leret uns vil wol die kunst Wie wir des slangen uns entweten Wir sulen im sin houbt zutreten. So hat der strit ein endes zil, Daz ich iuch baz bescheiden wil:

An

Wir suln uns drate entlosen

Swaz

sie

immer konden

loben,

Und
6545

giengen vrohch uz

dem
cloben
6575

Von den gedanken bösen, Daz ist des slangen houbet,
Daz
Swer daz also getoubet er zuhant in der begunst Fluhet als die vuwers brunst Böser gedanken begin.
blibet in vride wol der sin

In

ir

wüste wilde.
kusch, milde
sinen brudern zu aller stunt

Der

vil reine,

Was

In Gotes liebe ein vullemunt

Dem

6523. vor uch (e\v S) slan

KS.

6535. ertbebinge K, erpidin 8. 6549. Bei den beiden ersten an
getilgt
ist

6523/. Vit.fatr. II, 7 (p. 460^): custodes .... dicentes, melius sibi mori pro eis, quam
divinae virtuti obsistere. 6533. iuch] ch in A von späterer Hand, ursprünglich
iu.

e

aw Ende

A.

6555. gotlichen 6563. so lange

KS, gotliche A. vom Schreiber a. li. A.

6576. des fewrs prunst S.

96

Gott offenhart Apollonius seine Geheimnisse

und seinen

Willen.

Und mac ouch Got wol an im
rüen
6680

Do

sprach ein stimme: 'enthalt
dich noch,
Salt ein teil

Und
Und

mit im sinen willen tuen.*
virmohtez wol davon
in richer kunst
6620

Sulher lere was er gewon

Du Und
Den

vurbaz leben

ein gute bilde geben
die dir

Daz im Got hete
6585

Und

Gegeben den geist der virnunst. Des was er von genaden vol,
Als wir es selbe horten wol,

nach gan undertan Durch Gotes lob in irem frumen. Ir wirt noch me zu dir kumen, Die alle die werlte durch Got
dir heizen

Wan er uns manigen trost E wir geschieden ie herab.
[34raJ

gab,

lant

Und
6625

dich zu einem vatere en-

6591

So bezzerte er uns sere Mit siner suzen lere, Die uns an Gotes liebe trüc. Got offenbarte im genüc Heimlichez, daz er in lie sehen,
Als wir die brudere horten

phant,

Daz du

sie

rehte leitest

Und

ir

salde bereitest

Nach Gotes lob in sinen don. Von dem wirt ouch gemert din
Ion.'

jehen
6595 6630 Die bi im waren do. Dem guten Appollonio Was in der wüste ein bruder tot, Der sich e von der werlde irbot, Wan er elter was denne er 6636 6600 Und erstarb mit rehter ger, Wan er behielt die Gotes gebot. Nu wisete unser herre Got Dem guten Appolonio Zeimal sinen bruder so. [34rf>J 6606 Er wart gezucket, diz geschach Daz er in den himel sach. 6641

Dar nach

ez allez sus ergie,

Wan
Und

maniger die werlte he
bleib hie under siner zuht

Durch rehter bezzerunge fruht, Sie lebeten an dem mute Eintrehtec und an gute,
Als die apostelen hie bevor,

Die ir sin trüc enpor Mit den die bi in waren Geloubec in den jaren. Swie ir vil weren joch,
Sie hete ot ein herze doch,

Also stet von in geschriben.

An

6610

einer stat, die was lieht, Sach er in aller vreuden pflieht Mit keiserlichen witzen Sinen bruder sitzen Uf eime stüle wolgeziert, Mit aller clarheit durchwiert.

Den

selben orden dise ouch
triben

An
6645

des lebens eintraht

'Eya, guter Got,' er sprach,

'Nim ouch mich her in
6615

diz ge-

mach,
Lose mich uz der werlte joch
!'

6650

Mit aller ger, mit aller mäht Under Appolonio. Der ein was rehte also vro, Swaz den andern gutes geschach. Als daz man im geschehen sach. Im was sine leit so swere Als ob ez im selber were.

6633.

dem

o.

R.

r.

Schreiber für getilgtes

ir

A.

:

ApoUonius

erzählt von der ägyptischen Abgötterei.

97

Sie waren mit demute Under siner hüte

Beten an vur einen got,
6685

Wan

er in uf der erde,

Als under eime scjiilde.

Sin lere, sin leben, sin bilde,
6655 Sin zuht,

und wer

er were,
[34«^/

Sprachen sie mit werde, Hulf arbeiten wol ir körn. Sie heten ouch wol gesworn
6690

Was da

vil

wite mere.

Hie von quam da vil manic man, Der mit demute gewan Bi im die innunge
6660

Daz Nilus, des wazzers flüt, Were an werdekeit so gut, Ez solte sin ein got so groz,

Zu

siner saldunge.

Wan Und
6695

ez in die erde irgoz
sie

Ditz

ist

von abgoten.

machte frutsam. Daz torsche volc sich annam Daz sie erten in gotes craft Die erde und uf ir die geschaft.

Den reinen convent in Got Und die selicliche rote
Sähe wir rehte
als ein

himelische
her,
6700

6665

6670

6675

6680

wer tugenden was bereit Zu striten mit itelkeit, Ob sie an sunden were kumen. Als wir vur war han vernumen. So wart an in volbraht ein wort Daz sente Paul sprichet dort 'Swa bosheit uberfluzet, Ist daz Got da guzet Genade, daz an reinekeit Die sunde werdent hin geleit, So gibet Got so riehen guz Daz da wirt tugende ubirfluz.' Diz was zu Egypto, Als wir von Appolonio Selbe Joch virnamen, Do wir zu im quamen. Mit i^orten mähet er uns bekant Daz die von Egyptenlant Den ohsen durch des tuvels spot
ritterlicher

Daz mit

An

allen

Maniger ouch begunde Dienen eime hunde, Des mohte sich der tuvel vreuwen. Affen, bereu, und lewen Waren ouch genuger got. Den bösen geisten zu eime spot. Hebeche, tuben, und raben Manigen diener musten haben.

6705 Schaf, rinder

unde phert
wert

Daz waren Durch des

allez gote

leiden tuvels guft.
luft,

Dem
Den
6710

gevugel in der

tieren uf der erden

6715

Machten sie mit werden Maniger hande bilde. Sie waren also wilde Von Gotes gelouben und von Gote Daz sie dem tuvele zu eime spote N^iht alleine betten an
Die creaturen die leben han.

Sunder ouch die den nie leben Lebenliche wart gegeben,
6688. gesworn] n v. späterer 6692. Want er K. begos
6695. in] die K. fur S.

6662. seldenriche K, seldenrich S. 6663. himels her K. 6670. Rom. 5,20; V it. patr. 46 1^ Qnodabwndavit peccatum, ibi superabundavit gratia.
.-

Hand
.S.

A.

6696.

vnd

irdisch geschaft S.

6681. Worten

KS, vorhten A.

6701. genuger

AK, genug

ir

S.

Deutache Texte des Mittelalters XXII.

7

98

ApoUonius aber den Ursprung

der ägyptischen Abgötterei.

Als steine unde holtz,
6720

Nie wider quam ein lebende
barn.

Des was an

in der tuvele stoltz.

In sin selbes garten Began genuger warten,

Sus vindet

man von

in ge-

schriben.

6725

im manigen got da vant. Sie waren der sinne also virblant Daz genuges got was
er

Wan

Die binnen des zu hüse bliben, Die waren ires heiles vro.
6760 legelicher

sprach also,

Beide cruth unde gras,

Ez were

ein harte guter got

Louch und Sus waren

zwiuollen.
sie

Von

des helfe gebot

beAvoUen
6765

Mit des bösen geistes rat, 6730 Der an in treib die unvlat. Do vragete wir umbe den urhab. 'Sie haben ez', sprach er, 'ot dar ab Hie vor do Got der Juden here Uz Egypto durch daz mere 6735 Getruwelichen viirte. Pharaonen! rürte
Sin arger, vintlicher haz^

Er über wart der reise, Der engestlichen vreise, Da nieman inne was genesen.

An
Daz

swelcher arbeit gewesen
er der hervart genas.

legelicher zu huse was,

Der sprach: vur war, ez were ein
got,
6770

Wan
Im

sin helflich

gebot

benam, Ez were wilde oder zam,
die hervart

Der
[34'>'>]

in gentzelich besaz

6740

Mit toblicher untzuht. Do er virnam des volkes Mit
aller stritlicher were.

Er sprach, ez hete Uf sinen helflichen
fluht,
6775

in irlost.
trost

Vil drate sante er sin here

Dient er mit vlize im vurbaz. !' Sehte, also wart irhaben das

Ouch was der Israelen diet, Die Got von Egypto schiet,
6745

Apollonius bekerte
Des
Der gute Appollonius,

vil leute.

An starken luten manic rote Und was darzü bewart von Gote.
Des dahte kunc Pharao: "Ich mac werden unvro,

berihte uns alsus

Daz wirz durch daz geschriben
han,
6780

Kume
6750

ich mit wenic luten dar"
ein michel schar
lant,

Man

sal nilit

under wegen
teil

lan.

Und samte
Über
al

Egypten

Wir suln ein Der tugende

beschriben hie
volleist.

die er begie

Swa man iht bederbes vant. Sus zogete er nach dem Gotes
here
6785

Mit unsers herren

Der im teilte sinen geist. Ez geschach, e wir da quamen.
Als wir
sit

Und
6755

wart virsenket in dem mere gar daz uz den grozen scharn So

vernamen.
bi

Ein gegenote

im
(z

lac.

6725. genuger goto K, gentig got S.

6779. wirz durch daz ganze daz
v.

Korr.) A, wir

in wirz und das durch gut KS.

Afollonius bringt durch sein Gebet eine heidnische Prozession

zum

Stillstand,

99

Da man
135^0]

leider inne phlac

'HerreGot', sprach

er,

'nu gewer,

6790

6795

Des gelouben irret um. Der hohe gotliche rüm Und sin geloube was bedaht Mit des ungelouben naht. Ein tempel was darinne Dar man in valschem sinne Manigen apgot erte,
Als
si

Des
6830

ich dich biten wil durch gut,

ir

torheit lerte.

Nu was
Den
sie

da sunderlich ein

got,

6800

6805

6810

6815

dm'ch des tuvels spot Mit ettelichen vügen Dicke allumbe trügen, Und was also daruf ir wan, Ez solte in harte wol irgan Mit allerleie erden fruht, Swanne sie mit erlicher zuht Den apgot erten hie mite. Daz was gewesen lange ir site. Die ewarten trugen in Und giengen vor dem volke hin Mit grozer zierde hie und da, So gienc vil der lute na. Eines man den apgot trüc jNIit grozen eren genüc. Zwar daz in niht gezam. Von geschihte dar uf quam Appolonius da er gienc, Der doch niht ganges anevienc, Sin nutz an tugenden were groz.

Diz volc, daz also torlich tut nicht wandert uf din loben, Hefte sie mit dime cloben So vestenliche, herre Got, Daz si und ir apgot !' 6835 Von der stat niht mugen gan Diz was alzuhant getan, Wan unser herre niht enquelt Daz herze, daz in irwelt. [35<^^] Luterlichen sunder mal 6840 Rehte alsam ein herter stal Stet von im selber ungebogen. Also wart alle die schar be-

Und

trogen.

Ez was also geschaffen Daz apgot und phaffen
6845

Und

al

daz volc was geschant.
lute

Sie stünden stille als ein want.

Ander

quamen

dar,

Die niht

Und
6850

an der schar, schonten michel wunder
^^^aren e

An

Idoch albesunder irem grosten abgot, Daz er sich mit sime geböte Und sin volc niht machete vri. Sie liefen santzuhant dabi,

6855 Ais sie ir wisheit

umbe

trüc.

Und
Der

holten ohsen genüc,
si

6820

Des irretumes in virdroz, Der die blinden armen diet Also gar von Got schiet, Der ir rehter schepher was, Heimeliche an daz gi'az
In grozer andahte er sich lie Mit sinen bruderen an die knie Und bat si sprechen ir gebet,

da brahthen, mite gedahten Irme gote helfen doch.
vil

Wan

si

6860

An in sie spienen manic joch, Und swaz sie des gevlizzen sich,
Doch was er unbewegelich. Sie mohten niendert in geregen

6825

Umbe
6865

ein har

noch bewegen,

Daz
Mit

er selber alsus tet
vil reines

herzen ger:
Schreiber a.R. A.

Swaz sie dran gestiezen. Zu jungest sie dar abe liezen,

6844. apgot ein zweites Mal

v.

6848. nicht e waren K, nicht enwara S.

100

Apollonius gibt die Prozession

frei

und

bekehrt dadurch viel heidnisches Volk.

Wan
Den
6870

sie

luten was von
sie sich

getün niht künden me. liitze we,
6905

Ires v/illen, er

Ane sumen quam

wart vro. er do

Die den apgot vürten,

Wan

ninder rürten
stat

Bälde zu derselben diet, Die er mite Gotes helfe schiet

Noch von der

mohten kumen.
men,
6910

Von Und

der

stat,

sie

wurden

vri

virsunnen sich dabi
ein trüge,

Der apgot konde

in niht gefrii-

Dem
Sie
6875

undertanic was

ir sin.

Wie gar ir leben were Daz sie zu der virlust Nach des alten rate
Touften
sie sich drate.

zuge.

War

dahten her und hin abe diz geschehen were Die ewarten sprachen do:
ist

so.

Er

sagete in des gelouben wort

Von dem beginne untz an daz
ort,

'Niht verre hie gesezzen

Ein man, der geloubet an

Crist,

6915

Und
6880

heizet Appolonius.

Daz Daz
'Ich

wir beheftet sin alsus,
ist sin

werc ubir

ein.'

'Ja werUch', sprach

ir ein,

wart sin nuhch hie gewar.'
sprach diu gemeine schar:

G920

Do
6885 'Er

Als

im

hat so reine ein leben, die lute wort geben

gelouben solten. Ob sie dienen wolten Irme rehten schepher. Den gelouben und sin mere Behüten sie mit viize do, Des wart sin reinez herze vro. Sie gaben dem Gotes boten Gewalt an ir abgoten, Des wurden sie ouch gar gesie

Wie

Die sin dicke hant entsaben. Wir suln ouch sinen rat haben,' [SS^^l Do enputen sie im botschaft 6890 Und sprachen so: 'hast du die
craft

scliant,

Beide gebrochen und gebrant. G925 Swaz sie heten werdekeit, Diu wart gar dahin geleit:
Ir aller

Got bleip Jesus.

Daz du uns von den banden

Do
6930

schiet Apoilonius

Und von den
Losest,

schänden da wir inne stan.

Vrolich heim

und

lobete Got,

Daz

er

dem

tuvel sinen spot

Wir wollen gentzlichen lan
6895

bandes irretüm Und durch dines Gotes rüm Alle abgote gar virsman Und dinen Got zu got han.
alles

Von

Hete an der diet wol benumen Er bat in mit genaden kumen Zu im, daz sie mit steter craft
Minneten sine herschaft.

Werde wir von
6900

dir geloset nu,
6935

Ein sunder wart bekeret.

Du

losest gar

abe uns dar zu

Von im

niht verre lac ein stat

Aller irrunge bant.'

Als der gute
6885. im nach hat

man enphant
getilgt

Die gegen ein ander uftrat Mit urluges vintschaft.
6907. stat

A.
R. A.

KS,

fehlt

A.

6892. von disen KS.

6933. in KS.
a.

6896. dines

v.

Schreiber

:

Apollonius ein Friedenstifter.

101

letweder legeten
[Sö^bj

ir

craft
leit

6975

In diner torheit hie bevorn,

Wie

sie

den andern teten

6940

Mit Appolonius der gute In eime getruwen mute Hub sich dar santzuhant,
vintlicher arbeit.

Dar abe du soltest sin verlorn.' Der kune und der starke man Vor Gote vorthen sich began. Er lie sin Got walten
6980

Und

Wan
6945

er ie

was

ein vridebant.

Do begonde er wandern Von eime zu dem andern Und sie zu vride bougen.
Einer wolte urlougen, An dem houbet gar ein
6985
teil,

viel vor den alten. 'Durch Got', sprach er, 'tu also, Ich bin sin herzenclichen vro. Ist daz mir Got so wol tut. Ich wil mit steter demüt Bi dir bhben vurbaz.' Do wart gelegen alle ir haz

6950

Wan
Und

er des libes

was so

geil

Und
Daz
I36ra]

bestetiget der vride,
ir

trat die vinde vintlich an.

kein den andern nide.

6955

Er was gewesen an böser man, Em rouber und ein struter, Zu manslaht ein wuter. Er was küne als ein rise, Durch daz houbten an in dise.
Appollonius der reine

6990

Im

Appollonius schiet von dan, volget mit jener man

Durch sin richlichez loben, Daz er in von des tuvels cloben
Mit gebet
loste.

Nam
6960

in bisit alleine in lieblichen

Und mante
Daz

Appollonius in tröste. 6995 Er hiez in sunder zwivel wesen Und begonde im vor lesen

er durch

Got den riehen

Wie

er solde halten sich

Bekente wi der Gotes zorn Hete sinen tot gesworen

Einvaldec und minnenclich Bi den andern brudefn.
7000 Werltlichen ludern,

Ob
6965

er niht bezzerte Gote.

Der getruwe Gotes böte So lieblich im zu sprach, Untz ein wunder da geschach Er vant an eime wolve ein lam
Mit

Des

er hete vor gephlogen,
solte er gentzlichen sin en-

Dem

zogen,

Do

aller semftekeit zam. sprach zu im der alte man:

7005

6970 'Wiltu gentzlichen lan

Daz urlouge her zu

mir,

Niht mit dem hbe alleine, Joch die sinne algemeine Solte er mit gewalte ufhaben Und liez nindert da hin snaben Die beger noch entwischen.

So bite ich Got daz er dir
Virgibet alle dine sunde,

Er
7010

solte stete vrischen

Sin herze mit den blute

Der du
6948/.
Vit.

ie

begunde
II,

Daz Marien sun der gute
was
A.
vil g.

pcUr.

7

(ff.

462b):

quod

6950.
Korr.

KS.
über

unius partis populus plurimum fiduciae in viribus cujusdam latronis gerebat, qui ipsius

6952. Punkt nach an,
i

dem a

in

an

v

certaminis signifer videbatur. 6949. das haupt S, den h.

6961. wider
A".

= wie

der.

102

Ein Doppeltraum

als Zeichen der Sündenvergebung.

Durch uns an dem cruze goz: So wurde er aller sunden bloz.
Sus wart der wolf ein schefelin

Zu gegen Appolonio:
7050 'Alleine

dem

sie also

Daz

vinsternisse

und

liht

Und
7015

daz

Avilde

eberswin

Mit einander weseii niht,

In

reliter

demüt wol gezemet.
7055

7020

wart gentzlich virlemet Aller hovart ir mäht. Nu geschach in einer naht Do si bede entlagen Und ires schlaf es ph lagen Nach der naturen gebot. Do wolt im unser herreGot Wisen daz er hete irliort Vor in Appollonius wort

An im

Der böse und der gute Sich zweine an dem mute, Cristus und Belial In eirae hus niht wesen sal:
Idocli so wil ich dir

geben

Dises guten menschen leben;

Swaz

ich zorns gein

im habe,
in.*

7060 Da. wil ich gentzlichen lazen abe,

Wan du
Sie

bete mich vor
sie

Do quamen

beide in iren sin.

7025

Umbe

sin alte sunde.

7030

Zu einem Urkunde Troumet in beiden gelich Wie sie in daz himeirich Vrolich solden sin bekumen. Alle ir leit was in benumen. Swaz sie sahen dar obe, Daz waz irvullet al mit lobe Gegen der süzen gotheit.
Sie

7065

stunden uf an ir gebet, Ir itweder do tet Den brudern kunt die mere Waz im ge troumet were. Gemein und besunder
michel wunder troume so riche In beden al geliche Eines nahtes vor quam. Do ouch der gute man vernam Und horte daz Urkunde Daz im Got sin sunde So getruwelich virgab, Do gelieze er nie dar ab Er enwere an tugenden stete
sie

.

Nam
Daz

ein

7070

sahen manige schar breit
engelen, heiligen hie
alle

7035

I36ff>l

7040

7045

und da Gote na. Die engel stunden vor Gote Nach der vrouden geböte Und betten mit lobe an in. Den selben vroudenrichen sin Irvulten alle der heiligen schar. Nu quamen d.ise zwen ouch dar Nach der gewonheit die da was In des himeles palas. Sie betten an den grozen,

Von

Und waren

7075

7080

In dem ungerete, Mit grozer arbeit, doch an frumen, Wan er wart schiere voUenkumen

An
Bi
7085

rehter demüte Under Appollonius

hüte.

Als die schar genozen,

dem Gotes wigande

Die heiligen, heten vor getan. Der vreuden vurste sprach do san
7012. wurde] über dem u
7041. Ir wuiteii A.

Waren ouch von Morlande
Swartze more, die wir san Mit tugenden herlichen stan.
KS,

v.

Korr. e A.

7052. wesen

fehlt

A.

7079. Mit grozem arbeitliche

vrumen K.

ApoUonius

sagt den

Tod

eines (rotzigen Unruhstifters voraus.

103
Gotes namen,

Sprach der

alte, 'in

Appullonius bethe eynen zcu tode.
Zeimal ein anderz im geschach Er quam gegangen da er sach
/oᯮ;

Wan

du dich

wilt des vrides

schämen
Die wile du hast des libes leben, Dem sal man hüte ein ende
geben,
7125

Daz

sich lute wollen slan,

7090

Und daz

hete er gern understan.
sie

Du

wirst alein hie gevalt;
salt,

Er wolt in Wide

bringen,

Dar zu ein grab du haben
Als dinen eren wol gezimt.

7095

7100

Dar nach was ie sin ringen. Daz ein teil geloubete an Crist, Daz er ein wa,r Got ist; Die aber gegen den waren, Des gelouben sie enparen. Dar zwischen gienc der gut man Und bat durch Got sie vride han Er leite in vur des vrides gut, Waz er gemaches vil tut Dem herzen daz in wil.

Daz ge vugel dich nimt,
Als dich die hunde rizen,
7130 Sint

du dich

wilt vlizen

Un vrides al din lebe tage.'
ir gienc nach siner sage:' Er wart irslagen in der stunt Und anders nieman da wunt,

Diz

7135 Als

Appolonius vor sprach.

In den sant

man

in räch.

An der ungeloubigen zil Was ein man lanc und groz,
Der vur
7105

die

Wan

sie

andern uz schoz, houbeten an in.
:

[36^^]

7140

Er sprach
Ich bin
ir

'tut die rede hin.

gar irbolgen.

Nimmer
Daz
7110

wil ich gevolgen

hie kein vride werde,
treit die erde.

Dar zu quamen die hunde In der nahtes stunde Und vrazen von im ir teil, Des ouch vogel wurden geil Die des morgens quamen. Do die lute virnamen Daz jener also vorsprach Als ez sint darnach geschach,

Die wile mich
Ich wil

7145

al hie tot ligen

Daz bekarte manigen man. Der Gotes künde gewan.

7115

Oder den vienden an gesigen. Din arbeit ist gar umbe sus.' Der gute Appolonius Bat in sere daz er lide Mit den andern den vride. Jener wolte im volgen niht. Er sprach 'untz man mich leben
:

Und

liez sich

toufen drate
rate.

Nach ApoUonius

Hy
Nu
7150

wart den bruder speisze

von Gote gsant.
lat iu

me von im

sagen,

Waz im
Do man

in

den ersten tagen,

siht,

7120

So wirt der kriec niht hingeleit.' "Daz sie als du hast geseit',
Diese und die närhsfe Übervon einer späteren
roter

Alda seihest geschach, in da wonen sach Mit deinem gerate
7108. vor gevolgen zwei Buchstaben
tilgt
(ir)

Titel vor 7087.
schrift ist in

ge-

A

erst

größerer Schrift

und

Farbe unten

Hand in am Rande

A.
vgl.
.',761.

7123. libe^ leben]
71-29.

hinzugefügt worden.

dich KS,

fehlt

A.

:

104

Aiif des Apollonhis Gebet wird den Brüdern reichliche Speise zuteil.

Und
7155

niht vil brudere hete.
werlicli hat geseit

Daz

Daz uns

er siner genaden schrin Gegen uns wolle entsliezen
die spise uns giezen
iegelicher ger.'

Der guten bruder warheit Die in denselben jaren AI da bi in waren. An eime ostertage ez was,
7100

Und
7195

Der uwer

Do

sprachen sie gemeine daz er Billich aUeine bete,
dekeiner hete Nihtes niht an im der siten
ir

Do man

gesanc und gelas
7200

Wan

In der cellen daz ampt Und die brudere allesampt In des reinen Gotes
7165

Damit

er getorste biten

namen

Enpliiengen Cristes lichamen Mit inneclicher andaiit. Do sus die sele enphienc ir malit

Von

der engel brote
sie

7205

Got umbe sulher gaben gut. Sie werten sich mit demüt Und schuhen ez gar uf in. In im sin herze und sine sin Racte sich da uf zu Gote

Und

ouch twanc des

libes

Nach

sines willen geböte

note

Umbe
Do

helfe er in sprach.

In natürlicher wise
7170

Daz

sie irdische spise

Solden ezzen und wolden, Die reinen Gotes holden Dar zu heten deine
7175

7210

Saltz und brot aleine, Daz was ouch alt und hart. Dar zu ein muz gemachet wart.

7215

7180

7185

Diz waren die gerihte gar In der Gotes er weiten schar. Do sprach der alte bruder min: 'Ob wir waren knehte sin Des milten, des getruwen Gotes Und ob wir hüten sines gebotes, So weiz ich wol, er ist so gut In tugentlicher dernüt Daz er mit sorg ouch unser phlit.

Binnen des und diz geschach, wart gebozet an ir tur, Die brudere giengen hervur Und warten wer da queme, Daz man zu huse in neme. Nu waren vremde lute kumen. Die brahten uf iren frumen Spise maniger hande, Die sie in dem lande Niht heten gesehen e:
Vrisch brot, wiz als ein sne,

Vigen, nuzze,
7220

und aphele

fruht,

Gar mit

richer genuht,

Hüte ist ein groze hohzit, Der sal er uns geniezzen lan.

7225

Winber, milch, und honicseim. Die boten ilten balde heim, Wan sie ez rumeten sazühant, Do jenen wart der prisant. Diz wunder was ouch davon
groz

Uwer
fST'-aJ
71'.K)

iegelich sal uf stan

Wan
Der
Sie

in der zit

nieman genoz

An aller siner sele mäht Und biten Got mit andaht
Durch
die groze tugende sin

Vrischer fruht uberz lant,
in genüc wart gesant. dancten unserm herren do

7188.
Blätter

Nach diesem

Verse fehlen in

K

sechs

7207. zwischen in und sprach ein radierter
freier

(= 983

V.).

Raum A

.

Apollonius

erbittet

Demut

für einen Bruder

und

sagt die Gäste voraus.

105

7230

7235

mit einander vro, Idoch sunder itel spil. Der guten kost was also ^^l Daz ir ende niht enlac Untz hin an den pliingestac. Do was die nuwe fruht ouch

Und waren

Er sprach

in geistlicher virnumft:

'Brudere, höret was ich iu sage,

7265

Von Jerusalem
Uf bezzerunge
Als
sie

lu kumet über dri tage dri brudere her
in reiner ger.'

daz virnamen,
sie

Der
1

sie

heten in

kumen, genumen.
mit Gotc.
7270

Des dritten tages

quamen

Verre gegen uns gegan,

37ri>J

Ahus virmohte

er sich

Daz uns joch wunder müste han

7240

Nu was bi in in der rote Ein bruder an derselben stat, Der Appolonium bat Daz er ez durch Got tete
unsern heiTen bete Daz er im gebe demüt. AppoUonius was gut

Wer

sich unser

da virsach.
sprach:

Ir einer zu

dem andern
ist die

'Sehet,

nu

warheit schin,

Wan
7275

dise brudere alher sin

Und

Zu uns von Jerusalem bekumen.
Als wir heten e virnumen:

7245

Und bat vur den selben man. Do wart von Got im virlan
Also süze ein herze, Daz er mit aller smerze
7280

7250

Were grozlich virladen, Daz mohte im niht so vil
Daz
er virlieze demüt.

ge-

schaden
137'"']

Vor drin tagen sprach alsus Unser vater Appolonius.' Sie nigen an grozer werde Gegen uns untz an die erde Und stünt vrolich uf da nach. legelichem was zu uns gach, Sie helsten uns und kusten, Wan sie wol wüsten

Daz

Also semfte und also gut Was er mit rehter stetekeit Als uns wart von im geseit.

7286

Avir zu in wolden. Die reinen Gotes holden Giengen vor uns und na Zu beiden siten hie und da; Wir giengen da enzwischen in.

Ein vater sprach von künftigen dingen.
7255

7290

So rehte vrolich was
Als
sie dri

ir sin

engel sehen.
stünt,

Auch

wil ich lazen nicht

Do Da
7295

wir begonden neben
ir

wonunge

beiigen

Waz

Ungerurt und virswigen uns da si wider varn.

Rehte alsam die binen tünt. Die sich uz irme stocke irheben Als sie der warmen sunne entseben,

Appolonius, der seiden barn,

Der Got wol behagete,
7260

Dem
Do

gelich sie taten,

Sinen brudern sagete Dri tage vor unser kumft,

sie

virnumen uns baten.

Sie zogeten gegen uns isa
7281. stunt (mit
fall

7261. unser] r in

A

Tiachgetragen.
.4.

dem
a.

=

über dem. n) A.

Ab-

7263. hört S. saget

der

Endung

wie auch sonst in A.
R.
v.

7283. nach helsten

Korr. sich A.

106
7300

Die Gäste werden von ApoUonius empfangen und gewinnen Einblick

in sein

und

der Seinen Leben.

Uz

iren cellen hie

und da;
ir

Lieblich

was

ir

grüz,

wort.

Von den
7340

vride.

7305

7310

7315

Nu sähe wir ouch kumen dort Appolonium, den vater. Müden hp von alter hatter, Des mohte er niht verre gan. Sin demüt wiset in dar an Daz er mit sime gruze Uns frohch viel zu vüze. Dar nach kuste er uns alle. Mit frouden richeme schalle Vürten sie uns zu gebete. Als daz ein iegelicher hete Volbraht nach der gewonheit, Do was ein wazzer bereit. Appolonius die vüze uns twüc. Sin groz demüt, die er trüc, Ein teil daran er zeigete,

Appolonius der gute

Unde swaz

in siner hüte

Bruder under im da saz, Ir dekeiner niht en az Irdischer spise, e daz er gienc

Daz
7345

ir

iegelicher enphienc

In

dem

Jhesu

Cristi

suzen Gotes namen lichamen

Alletage schone,

7350

Nih e danne hin zu none. Dar nach ieglicher az. Ettelicher ouch virgaz
Biwilen einen gantzen tac

Daz

er niht irdisches ezzens

phlac.

Etlicher
Si

zwen tage oder
alle also vri,

dri.

Wan
7320

er sich selber neigete

waren

Zu twahene unser vüze. Dar nach wart vil suze
Mit uns sine liebekosen. Die Schrift und ir glosen Legete er uns mslichen vur In nianigerhande wiser kur,

7355 Als si

Und man den

volbrahten Gotes ampt bruderen allen-

sampt
Gebredegete die Gotes gebot,

Wie
Des
7360

sie solten

minnen Got.
zit gelac,

man

alletage phlac.

7325

Wan

die glose aller schrift

Als die vesper

Ist nuwen au der einen gift Daz man Gote daz herze gebe, Mit minnen im zu dieneste

So gienc ein

iegelicher hin

Swa

ni trüc sines herzen sin.

lebe.

7330

/STobj

Swer in mit minnen kan begern, Der kan aller schrift kern. Die zu wizzen frumet Und zu rehten staten kumet. In manigerhande kere
Trat dar uf sin
lere,

7365

sie vil gar gewalt. Sumeliche giengen in den walt, Daz sie nach irem willen Sich mohten baz gevillen. Biwilen sie über naht da beliben.

Des heten

7370

7335

Wir solten

lieb

haben Got

volvüren sin gebot. Sus warf er uns mit lere vor Manigerwis der minnen spor.
7311. mite vor zu unterp. A,
fehlt

Und

Sumeliche ir arbeit triben In dem nutze der gemeine: Dekeiner hete alleine Daz sin iht were besunder. Sumeliche waren dar under Die in ir celle giengen Und iren geist uf hiengen

auch

S.

:

Apollonius der Seinen Trost und Freude.

107
allen

7375

In die liebten gotheit. Swen dazu sin gebet beweit

7410 Sie

waren zu

stunden

Vrolich sunder swere,

Daz

er sin selbes

werde
er
si,

vri

Ob ouch

lichte

ieman were

Und
Daz
7380
/J*'-,'/

virgezze
ist

wa

Dem
7415

biwilon iht geschach.
ir

Got ein liebestez lob. Oucli wunschete des hie vor Job Er sprach: 'ich gere der bürde, Daz min sele ir hangen wurde.'
Diz irvulleten
sie wol,

Als daz

alter vater sach,

Wan
Den Daz

er ez

wol bekante,

jenen er lieblich
er die sache

mante
sagete.

im

Was ouch

7385

VVan sie waren tugende vol. Der sele mäht und ir ort Waz in Gote geschaft aldort. Sus was ir ampt undersniten

daz er ez virdagete, So sprach Apollonius

7420 'Dir wirret daz',

W^art jener von

und alsus im drate irlost

Und

Nach
Idocli

lege liehen herzen siten.

mit vrouden getrost. Er sprach: 'lazet jene truren
Die uf der werlde kuren
Und. niht sich rillten in den
himel.

was

ir

gemüte
7425

7390 Eintrehtec in der gute.

Swaz

dirre oder der tet

An

arbeit oder an gebet Mit ein ander oder besunder, So was nieman dar under

An sweme

clebe der sunden

schimel

Und
[38r<^J

in niht

ab im weschet,
spii,

7395

7400

Der vur übel nenie Swa ieman hm bequeme, Swaz er schuf, swa er was: Rehte alsa-m ein lampen glas Des frides lihte iegelicher trüc, Daz wol mit schiene uz in slüc An fruhtlichem samen. Als sie zu samene quamen, So waren sie also vro m Gote

Noch sin vuer leschet, Daz der helle ist ein vor

7430

Der sol ein iegeliches zil Weinen und sorgen, Wan er hüte oder morgen
Vellet in der hellen brunst.

7435

Die sulen sich mit Gotes gunst Vrouwen gein irme ende,

Daz wir
7405

nie gesan kein rote

Die sulhe froude heten. Ir gebrichet der werlde reten

Joch uf kuniges

palas.

7440

Wir Westen niht waz froude was E wir sie da irvunden.
7376. nach
7380. Hiob

Die nach disem eilende Mit tugende hoffenunge haut In daz riclie vater lant. Deiswar, sint der weide kint, Die mit liebe in ir sint. So sere uf der erden Mit lust irvrouwet v/erden

Swen und
7, 15.

sin

ein

Buchstabe

S. 31:
tot

{wohl e) radiert A.

Der Dichter

gibt der Stelle

eine unrichtige Deutung. aver, Oenip. 1906):

Vgl. Vulg. (ed. Hetzen-

„So daß ich erwürgt zu werden vorziehe, zu sein ohne den Rest eines Knochens.''' 7387. undersniten] r eingejagt A. 7421/. vertauscht, ober nachher durch cora und b wuer A.
richtig gestellt.

Quam ob rem elegit suspendium anima mea et mortem ossa mea und Delitzsch, Das Buch Hiob (Leipzig 1902)

gesetztes

A.

7428.

108

ApoUonius

weist den Gästen die

Wege des

christlichen Lebens.

Von
Die
7445

zurgenclichen dingen,
sie

7475

darzu bringen
nicht enthalten
I38t>a]

Daz ist ein wec harte gut Zu tugentlicher demüt.
Einen wec der gedult
Ir suchet* lüerZichen sult

Daz

sie sich

mugen,
Sal Got so vil niht tugen

An
7480

der marter Jhesu Criste,
wiste,

Daz

sin

hohe richtum

Der harte wol

Virschalle werltlichen

rüm?
gelt

Ja ubirein!
7450

sin

vrouden

Vurwar, daz man im tet unreht, Und was daran doch also sieht

Hat me zu geben danne
Sie gibet

die

Daz
Nie
7485 Sie

er sich
als

an vrevelkeit

werlt.

me under eime dache
irbot,

ein har versneit. sprachen daz er were

umbe

Der helle ein Ursache; Swaz sie vroude ieman

Em
Und
Si

valscher trugenere

Daz
7455

entet sie mit clagender not.
ist

Gotes gäbe

sunder dro;
7490

mit dem tuvel behaft. sprachen ouch mit vintschaft Er were ein sun eines smides.

Des si ein reinez herze ^r^o Durch die suzen zufluht Zu Gote an tugentlicher zulit.'

Daz irrete in niht sines ATides Noch enbrahte in zu criege.
Als einen dieb

Von Gotes
Auch
lerte er
7460

Der Worte ich geswige. si bunden in Und vürten vur gerihte hin
schriten offenlich in an,
ein ubeltetec man. Binamen, er soltes gelten. Mit luge ir ruf, ir schelten Was gein siner war hei t groz. Beide siege unde stoz AVart im da von in genüc, Daz er doch lieplich virtruc, Als ouch dort stet von im ge-

marter.

7495

Unde

uns manigen wec Daran wir der sunden vlec Virmiden und ir luder.

Er were

Er sprach:

'ein iegelich

bruder
7500

Sal die geste wol

Und
7465

die gehucnisse
er

enphan han
Crist,

Daz

enpha den suzen
die geste

Dem

ez gar getan ist
leit,

Swaz man an

schriben,

Als er selbe hat geseit.
7470

Dem

Swer zu demüt wil kumen, sal die gehuge frumen Daz er gedenke an sinen tot Und me er nach des todes not
Kurtzlich ein erde

7505

Dar nach lesterlich getriben Zu dem tode durch die stat, Daz er nie bi sit getrat

Von

der gedult einen füz.

Deiswar, der criec entwichen

müz

Nach fulem aze werde.
7454. cntet] das
7472. nach
lichen A.
t

Uz eime

iegelichen herzen

am Ende

v.

Korr. A, ent''?.

7489. nach sun eine Rasur A.
7491. enbrahte] r v Korr. A.

7470. nach sal Rasur A.
a.

R. A.

7494. hin] in
S,

*S\

7478. suchen

werhchen

svchet

verlt-

7501.

davon A.

Der Gäste Abschied von Apollonnis.

109

7510

Daz den grozen smerzen

Im nimt
Den wec

zu einem bilde
hin vor hat getreten
7545

Mit grozer samenunge Beleiten uns so hin dan.
Apollonius, der vil gut man,

Wie der getruwe, milde

Was ouch

mit uns hervor getreten,

Und nach im Immen
7515

uns hat
gebeten.

An Ob

daz bilde ir schouwen sult, ir wolt lernen die gedult. Den vritac sul wir vasten Mit alles herzen rasten;
Sunderliche an

Daz wir heten in gebeten Umbe urloub und umbe segen.

Do
7550

dem

tage

7520

durch unser clage An dem vronen cruce liienc, Daz in mit nagelen zu sich vienc,
Criste

Wan

sprach der reine Gotes degen: 'Ob allen dingen, bruder min, Sult ir dar an gemanet sin Daz ir als Cristes gehde Habet under ein ander vride.' Do sach der tugent riche man Alle sin brudere an

Des tages

sie

unser vaste clare
Criste ezzen,

7555

Und

sprach:

'ist

ieman

hie bereit

Von
/J«?«*/

irdischem tröste gare.

Wir sulen mit
Mit

7526 Siner gallen niht virgezzen,

dem gepintem

pine haben

Zu treten an die arbeit Daz er mit disen brudern ge, Untz sie gesehen der veter me In der wüste hie und da?'
7560 Sie

Und

uns mit sin eines blute
laben

sprachen alle: 'ja ja.' MennegZich were vro gewesen

7530

Zu mittentage schone Unde daz si unser none.'
7565

Daz man in hete uzgelesen. AppoUonius nam ir dri. Die alles wandeis waren vri, Die vil kurtz machten zu phlege
Mit guter lere unser wege, Gelich den guten luten, Und die uns mohten duten Egyptische und criesche wort,

Sus

larte er

uns gutes

vil

Einer ganzen wochen zil, Hoher wege er uns vil gab,
7535

7570

Beide begin unde urhob Legete er uns wisliche vor Allez nach der minnen spor Die uns an Gote solte vrumen. Nu was ouch die zit kumen Daz wir vurbaz wolten.
Die reinen Gotes holten,

Der da wurden ^nl gehört Und ^^dr ir künden niht virstan.
'Ir sult,'

sprach

er,

'mit in gan,

[oOra/

7575

Untz ir Der brudere genüc gesie. Weset ouch ir tolcke
legelicher hie

Gen

allerhande volke.
in des geschiht not.'
iegelich sich

7540

Ob

Beide
7521.

alt

und

junge.

Unser

do bot

vrowen A.
Die Überschrift, oben am Rande, fehlt avxh in Diemers Abschrift.

7534. urhoub A. 7561. Menneglich S, Mennegliglich A. 7576 ursprgl. ausgelassen, v. Korr. neben

7528. nach sin Rasur A.

nach 7530.
-unleserlich,

7575 und 7577 nachgetragen A.

:

:

:

110

Von einem Drachen.

7580

Zu nigene zu dem Gotes degen. Got gebe uns sinen Er sprach
:

'

segen,

Er segene uch unde wese

iu bi,
!'

7615

Daz ir aller Zu Jerusalem

vlecken

vx'i

an Sus schiede wir vrolich von dan.
in sehet
7620

Von einem trachchen.
7585

noch hüte wol irvarn kan bewarn, !' Als Avir schuhen in irtoten Wir waren in grozen noten. Sie harten allen iren stürm Wie sie gejageten den wurm. So wäre ot wir der sinne cranc Und torsten niht bestan den
Ir solt

Wie

rehter geloube uns

ganc.

giengen do gar ane clage Gerihte gein dem mittentage

Wir

Wir sprachen: 'durch Got
I39'f>]

lat ez

wesen,

Verre in wüste wilde

Lat

in

gen und genesen
stic
!'

7590

Durch walt vnd durch gevilde. Wir quamen do uf einen sant, Da uns ein wunder was irkant: Wir sahen an derselben stat Vor uns eines trahen phat

Unde

ge wir hin bisit den

Do
7625

viel ir einer uf

den

cric

Als wehe als in ungedult.

Er sprach

:

'hüte

ir

schouwen
sult

Unde marcten wol an dem spur Daz er niht verre was da vur,
7595

Des gelouben herschaft, Swanne ich beneme des wurmes
kraft

Sunder joch

vil

nahen.

Als wir das irsahen,

Und
bi.

er

mir nihtes niht enschade.'

Sunderlich wir

dri,

Do
7600

was uns groze vorhte

7630

Er

lief

im nah

in

dem
er

phade.
er sach

Unser kranke menscheit

Vil schiere
leit

quam

da
sin
lac.

Vor der geschiht groz angest Jene dri sprachen do
'Wie tut
ir,

Den tracken haben
In eime hole da er

gemach

lieben brudere, so?
7635

Durch müde

siner

ruwe phlac.

Late
7605

alle vorhte nu bestan, Wir suln rehte nah im gan Uf sime spor vil ebene

Do quam

Und

suln sime lebene

er und schrei uns an 'Woldan, brudere min, woldan Und sehet wie er ende neme. Ob ich mich des gelouben

Noch hüte ein ende machen. Böser wurme und tracken
Der
7610
ist

scheme
Ich wil in vrolich bestan
7640
!'

von uns genüc

irslagen.

Do quam

dort her ein guter

Wol dan durch

Got, wir suln in
jagen,

AI siner mäht in rouben.

Habet rehten gelouben,
7600. gesicht S.
7614. rehter]
r v.

man. Der durch Got was gehuset da, Ein teil vurbaz vil na. Der widerriet uns die geschiht.
7615. schullen Randkorrektur A,
fehlt 8.

Korr. A.

7617. barten A, Charten S.

!

:

Von dem

Vater Amnion.

111

'Durch Got', sprach
7645

er,

'get dcar

7675

Do

er uns

nach siner state

niht,

Lieplich wol getan hate,

Lat in ligen als er ht Ich han gesehen in manige Er ist ein michel trache. Almeistec durch che sache

Do
zit,

wart da manigerhande wort
vetern hie und dort

Von den
7680

Und von ir hohen tugende fruht. Do sprach der wirt mit guter
zuht 'Höret mich waz ich uch wil
sagen
I

Kumet

dar nicht,

wan

ir

e

7650 Grcsahet nie tracken

me.

Ir sit der

wurme ungewon
ez touc ouch niht.'

An

zu sehen, und davon,
ir in,

Gesehet
7655

Nulich vor cüsen tagen Saz alhie ein reiner man
7685

Wir waren vro der züphhht

Und
Der

taten gerne daz er bat.
er

Zu jenen brudern
sich gein

do trat

Und

behielt

dem tracken bot, in kume mit aller
not.
7690

ich was sine undertan, Gehorsam mUec sime geböte. Min vater was er in Gote. Der was werlichen gut,

Und

Mit

vil

tugenden wol behut.

Alle sine sinne

7660

Der quam mit im zu uns gegan Und sah uns harte twerhes an Umbe unser grozen ki'ancheit An des gelouben armcheit.
'Geloubet
ir niht',

Brauten in Gotes minne, W^an er sich stetelichen vleiz Wie sine minne were heiz. Der minnen vuwer er schürte

sprach

er,

Swa
7695
gift,

ez

im geburte.

'der Schrift

Daz uch geschadon mac kein
7665

Da von dekein gebreche in stiez: Amon der Gotes degen hiez.
in ouch zu vrunde. durch der liebe Urkunde Begienc er durch in wunder. Eines geschach dar under Daz ich uch bedute. Ez waren böse lute. Die sulher erge phlagen

Ob

ir

den gelouben hat?
ez dort geschriben stat.
seite.'

Got hete

Wan

Und
7700

Als Criste selber

l'iQra]

Swaz er uns vor leite. Wir torsten mit in nindert gan Durch unser kranckeite wan.

Zu Amon quamen
7671

Daz
dibe.
do,
7705

sie

muzec lagen
ir

Und
Si

zu den vetern quamen,
spise nanien.

Mit dem brudere gienge wir Er was unser harte vro

Vil gar

Und

tet

uns gar daz beste.
liebe geste.

brachen in gentzlich abe Zur not durch ir kranke habe.

Wir waren im

Do

dirre gute

man, Amon,

7649. vor niht eine Basur A.

7666/. Marc.
7681. mich

16, 18; Luc.

10, 19.

7653. tawgt

ew
R.
v.

S.

fehlt S.

7655. er

a.

Korr. A.
»S*.

7709. darnach

in

S

noch:

Als

si

wurden

7656. iene prud»

wol gewon.

!

!

112
7710

Ammon
Bekumert dicke wart davon: Swaz er zu huse brahte, Damit er gedahte
Ein wile genesen Und an innekeit wesen, So quamen jene ie zügan Und beroubeten den man, Als sie waren wol gewon.

und

die Diebe.

Quam
Daz

in ein sulh herzen schrie

sie

der sinne enparen

Und alle amehtec waren. Do Amon des entsüb,
7750

Er

lief

dahin und irhüb
er,

7715

legelichen albesunder.

"Nu

schouwet," sprach
steininer

"wunder

Nu
7720

gienc der reine

Amon
sin
7755

Wie uwer

müt
die hie

Zeimal in den walt hin.

Vil harter ist

durch ungftt
hgen:

Durch sinen wislichen

Danne an den tracken
Die han sich
ir

Sühte er trackentiere, Der vant er zwen schiere. Die waren groz nach ir art.
Als er
7725

mäht

virzigen

Und

sin

gehorsam uns durch
Got,
in gebot.

da innen wart, Er hiez sie mit im heim gan. Do volgeten sie dem guten man,
ir

Daz wir han ob
7760

Zam und

wolgezogen,
ie

So sit ir also herte Mit sunden ungeverte

Als ob sie heten

gephZogen

Mit den luten gesin. 7730 Er lie sie vor dem huselin Und spiach: "ir sullt wol hüten Daz ieman nicht mit unguten

Von Daz
,

des tuvels geböte
ir

I40ra/

dem grozen Gote Mit vorhte niht site undertan. Wir alten die Got liep han,
Wir die von der werlde vlihen, Durch Got uns in die wüste
zihen,

7765

Kumen
Sie
7735

her in geturre".
also kurre

waren

Daz

sie hielten sin

gebot.

7740

Die craft virleich im an in Got. Sus lagen dise traken da. Die bösen lute quamen sa Und wolden aber luden, Do sie vor de^ buden Wurden gewar der tracken Und mit weihen sachen Die Celle was vor in behüte, Sich vir wandelte al ir blut.

7770

durch Got suchen, V/olte ir uwer heil geruchen Dekeiner bezzerunge an Got: Ir suhte sie durch des tuvels
Die sultet
ir

spot,

Der uch zu reizen daran phht.
Sehet vne
ir vil

herter

sit

Danne die wilden tiere Durch Got bekert uch
7775

schiere

Got

ist

7745

Von

der

wurme

anblic

In sin hus fürte er
7744. virwädelte,
7759. e nach sit
vor

noch uwer harte vro." si do
d
ein
1

7728. gephogen A.

radiert, da-

7729. den] d für t v. Korr. A. 7732. nicht v. Korr. eingefügt A.
7736. verlech S.

runter noch der Tilgungspunkt, A.
getilgt,
t

doch

vgl. v.

7763, A.

Uli), suchte] ein

am Ende

getilgt

A.

7743. behut S, hüte, davor ein Buchstabe radiert

A.

:

!

Amnion verwünscht einen Drachen zu Tode.

113
salt

Und

teilte in sin

ezzen mite.
ir

7810

Sich virkarte gar

site

Durch Got du Und benemen

uns bevriden

diz

ungemach
an sach,

7780

Die Gotes vorhte an in brau, Daz sie vil sere ir sunde rau: Alle ir grimmekeit wart zam. Der gute man sie do nam Und larte sie vil ebene Mit tugende zu lebene,

Niwan daz

er diz kint

Da von
Amon,
7815

ist

ez tot gelegen."

der reine Gotes degen, barmherziges herzen. Des landes leiden smerzen Dahte er mit Got hin gelegen.

Was

7785

Daz

sie vrolich griffen

Und

sint

an da mite ouch wol bestan.'
7820

Von eim trachchen.
'Ein ander dinc begieno der
degen. 7825

Ouch müste in dar zu bewegen Daz kint daz er tot sach. Zu Gote er sine gebet sprach, Untz dem kinde wart gegeben Gesuntheit und des hbes leben. Dar nach quam er an die stat Durch Got, als in daz lut bat,

Da
Daz

der tracke solde kumen.

Hie
7790

ist

ein lant bi uns gelegen,
ein trackentier in

Sie vorhten so

den unfrumen

Da was
Zu
vil

kumen

nie man torste bi

im

stan.

grozem unfrumen
7830
diet,

Aleine was der gute

man

Den

luten die da waren.

Mit engestlichen varen Was vor im des landes Wan er ir genüc sohlet
7795

Und gestünt an dem wege Da der wurme quam zu phlege. Do sin der track wa,rt gewar,
Er kerte uf Er
in mit

Von

ir

lebene drate.
sie

Sin zorn gegen

grimme dar. im waz heiz,

Nu wurden

zu rate
7835

blies uf in, des er sich vleiz,

7800

Daz sie durch helßiche ger Zu disem alten quamen her Und clageten im die sache Wie der arge trache

Sinen

adem
er ie

virgifte vol.

Der gute man

enthielt sich wol,

Wan
Uf
7840

wol getruwete Gote, uf den er buwete.
sin knie viel er do,

Dem

lut

unde dem lande

7805

Zu einem viande Were alzu groz ein bürde, Uf daz er ouch wurde Zu irbarmede geneiget. So wart im gezeiget Eines hirten sun was tot. Si sprachen: "nu sich, diser not Han wir vil von im gehden.
v
i-.

Die hende recte er uf also, Gein unserm herren diz geschach.

Zu dem wurme
"Crist, der

er alsus sprach:

wäre Gotes sun,
tun,

7845 Als ich

Müze an dir ein wunder im wol geloube, Daz er dich beroube

Aller lebelichen craft,
7818. daz A.

7779. brau]
nal

Korr. A.
hilflich S;
vgl.

7797. hoveliche Ä,

Passio-

7833. Sin] e
7843. Crist
v.

am Ende
späterer

getilgt

A.
gestrichen A-

Köpke

S. 736.

Hand

7818—21

fehlen in S.

Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

114

Besuch

bei Coprea.

Daz von

diner herschaft
laden,

7885

Daz

in

manigen stunden
behaft.

Diz lante werde gentzHch ent7850

Von im wart enpunden Der mit dem tuvel was

In

dem du

bist niht

sunder schaden."
7890

Sulhe tugende, sulhe craft Treib Got durch disen wdgant.

Als er diz zu

im gesprach,

Sine wille volleclich geschach, Wan der tracke gar zur brach.

Er was Copres genant. Do wir quamen zu im dar

Und
Mit
7895

er unser wart gewar.
aller

Als daz volc diz irsach,
7855 Vil

wite

sie sich beriefen,

Nach dem gebete

VroHch sie zu liefen, Hie und da manige rote. [40'>aj Sie dancten unserm herren Gote Vlizec von den sachen.
7860

Und
Der

Gab Daz
Des
7900

Zu dem toden tracken Dannoch torsten sie niht gan. Amon, der reine Gotes man,
Gienc mit
in,

vroude er uns enphienc. er zu gienc twüc uns unser vüze. Gotes kneht der süze uns von sime gerete beste daz er hete. was doch zware deine.
erbot daz beste.

Do
Uns

der edele reine

des in niht virdroz,

7865

Untz von sande einen hufen groz Uf den wurme gewarf die dißt. Dar nach Amon zu huse schiet.'

7905
[40f>f>]

Er vragete uns als die geste Durch waz wir weren uz kumen. Als er daz hete an uns virnumen, Do vragete er uns der mere

Wie

die werlte were, die lute ir zit virtriben,

War an
Kopres sagete mere.
Wir giengen aber Und quamen da ein
In derselben wilde.
7870

Wan
7910

er lange

was bebliben
'daz armote

vurbaz
vater saz

In der einote.

Wir sprachen:
Des

die werlte ist gewon,
sul wir sin

Über manic gevilde er gehuset von disem idoch. Der truc unsers herren joch

Da
Wir

nu lazen von.

Was

Mit allen tugenthchen
7875

siten.

Er was gar unversniten

7915

Von

aller suntlicher lust.

Gotes tempel was sin brüst, Da er gerne inne was,

durch richtüm uz kumen. Sage uns durch Got unsern vrumen, Din leben und der andern Die mit seiden wandern.' Do sprach er: 'werlich, heben
kint,

Wan
7880

er sie luter als ein glas

Swaz guter

siten

an mir

sint

Bewart vor allem vlecken trüc. Got tet Wunders genüc Durch sine hebe an der diet, Wan er von genügen schiet Manigerhande siechtüm.

Von
7920

unsers herren gewalt,
vil

Die sint Die
sie

deine gezalt

Gegen unserre vetere wege,
mit der Gotes phlege

Ouch

virlech

im Gotes rüm

Tugenthchen giengen bi ir tagen, Als ich uch wil von eime sagen.'

!

!

Copres erzählt von Mucius, dem ehemaligen Diebe.

115

Von Mucio dem
7925

dibe.

Joch die uf in vehten In der untugende stric,

7930

'Mucius ein vater hiez, Der uns in dirre wüste liez ]\Iit vil lügenden und gab Von erste des lebens urhab, Wie man sich Got sul ergeben Und durch in in der wüste leben.

Den

wisete er siner gute bhc

7965 Vil dicke joch

durch unsem frumen,
bilde

Daz wir
Mucio,

bi

dem

kumen

Gentzhch in

sin hebe.

dem

diebe,

Ey, höret wie er sich begienc,

Quam
7970

vor in sime slafe ein man,

E

in Cristus gevienc.

7935

Er was zur werlde ein edel man Und hete sich genumen an Daz er virtet swaz er hete. Des muste er an maniger stete
Stein

und ouch rouben.

7975

An rehtem gelouben Was er noch niht getreten,
doch allmeistec heten Die in dem lande sazen. Alsus was er virwazen jVIit untugenthcher mäht. Nu vügete sich ez in einer naht 7945 Daz in durch tuphch gewin Virtreib sine armüte hin Zu eime huse, da waren In denselben jaren Juncfrouwen durch Got begeben, 7950 Die hielten Cristo kusch ir leben. Gutes er sich da virsach. Hie von begonde er ir dach Durchbrechen mit siner kunst. fdlraj Ijj2 zouwete übel der begunst, 7955 So lange untz er müde wart. Uf dem dache entshef er hart. Ey nu merket den Gotes rat, Wie getruwehch Got in hat Gregeben uns zu einem bilde 7960 Got phhget siner milde Niht allein zu den rehten,
7940 Als die
7930. Punkt nach 7990. wer]
e, getilgt

Der kunechch was angetan An cleidern und an crone. Der sprach mit suzem done: "Mucü, du Salt gelouben An Criste und niht me rouben La bhben gar din diepstal, Daz dir niht me vügen sal! Du Salt durch Got dich begeben Und in munches A,\dse leben, Beten, vasten, und wachen

7980

Und

7985

mit denselben Sachen, Wiltu stete wesen dran, So sol dir wesen undertan Ein himehsche ritterschaft, Gezieret mit tugentlicher craft, Die dir sulen volgen noch Und aUe tragen Cristes joch." "Ja, ja", sprach er do Und enphienc ez harte vro.

Do
7990

wisete

im

jener ein

munches
wer

her

Und

hiez mit ritterlicher

Daz ampt der

herschefte in

Daz

solte

nemen; im harte wol gezemen,
an Gote

Ob
7995

er stete were

Nach

rehter reineckeit geböte.

Do nam sin slaf an ende, Nu stunt ouch bi der wende
Ein juncfrouwe, ein Gotes maget.

dem

ersten in

A.
offenbar

7994. reinerkeit A.

am Ende

ein Buchstabe,

A.

8*

116

Copres erzählt von Mucius.

Dessen Bekehrung.

"Ey", sprach

sie,

"durch Got

nu

saget,

Dem du biwilen were irgeben; Wan uns bewiset so die schritte
Daz
8035

hat uch dahin uf braht?" 8000 Jener was gar umbedaht Wie er ir wolte antworten. [41^^] Sin rede began er kürten. Er was erschrocken der geschiht, Daz er weste wenic iht. 8005 Er sprach daz eine und niht me:

Waz

dir des reinen toufes gifte

mac gefrumen, Wiltu zu Sunden wider kumen, Als du e gewesen bist." Er sprach: "toufet ot mich durch
Nihtes niht
Crist

Und sumet uch
8040

niht

me
daran
!"

"Ey, wiset mich
Sie

wa

die kir-

che ste!"

Da

sie

den ernst an im gesan,

mohte im niht me angehaben,
hete
sie

Sie toufeten vrolichen in

In den Gotes

namen

drin.

Do

ouch drate entsaben
treib der sin.
8045

Daz im zu gute
8010 Sie brahte in

Mit

dem und im daz
er die priestere

zu der kirchen hin. geschach
angesach,

Des wart er herzelichen vro. Zu den priesteren sprach er do: "Ey, nu saget mir durch Got

Den

rehten wec, die Gotes gebot
ich sule halden mich,
ich

Daz

War an
Damit
[41va]

In clegeUchen geberden
Viel er uf die erden
8015

wandere sicherhch."
ein,

Die priestere wurden des in
8051

Vor ir vüze an der stat. Durch Got er des toufes bat

Do sine Und er
sie

ernst rehte irschein

Und

buze siner sunde.
wol,
vol
8055

8020

Der bosheit ein Urkunde Westen die priester an im Des waren sie des zwivels

Daz Dru verse die der Damit er sich ane
Mucius wart
ir

mit truwen sühte Got, im geben vur gebot
salter hat,

vat.

harte vro.
sie also:

8025

Ob er ez meinte oder niht. Mit grozes jamers zuphhht Lac Mucius unde weinte Und bat daz man in reinte. Die priestere sprachen do zu im: "Guter man, nu vernim Waz du wollest angan: Wiltu die cristenheit enphan

Zu dute sprechen
"Sehe
ist

der

man

swer niht engat

Mit den bösen an iren rat

Und
8060 Sich

in gütlicher phlege

zuhet von der sunder wege
sitzet niht uf der

Und

suche

stül.

Wol im swer kumt über den
phül
!"

Und
8030

dich lazen toufen,

So Salt du von dir sloufen Die gewonheit und daz bese
leben
8065

Da

stet alsus

"Sunder

sin wille ist

na geschriben: gebhben

In Gotes e tac und naht
vgl.

8008. 8012.

sie]

darnach ein Buchstabe radiert A.
er die 8,

8031. zu bese
8053. Ps.
1,

Franke

S. 27.

Daz

nach

Daz

radiert

und

1—3.

frei (doch für vier

Buchstaben nicht ausreichend)

bis e in die

A.

MucitLS geht in die Wüste.

117
er

Mit allem vlize er daz betraht Er müz genaden werden rieh.

Mit herzen und mit munde
rief

Eime
8070

holtze

ist er

gelich

^n

die Gotes gute.

Gephlanzet bi des wazzers ganc, Daz bi im hat sinen swanc, Da von der boum enphet genuht

8100 Alle sin

Begonde

gemüte er von der werlte

lesen.

Was dem

vleische ie wol ge-

Und

gibet zu rehter zit die
fruht."
'

wesen,

Von Mucio.
'Do Mucius
die lere enphienc,
vil

8105

Dem
8075

herzen

si

nahen

gienc,

Dar inne

er sie

beslozzen trüc.
8110

So was im nu wirs danne we, Wan er ie mer unde me An alle hande swere Der Sunden corpere Mit villate zemte, Untz er an im gelemte Swaz in wolte hindern Gotes

In duht€ ez were gar genüc,

Und

des willen sines gebotes.'

Und

swer sich mohte also gehaben,

8080

Der dorfte nimmer me gesnaben. Er daht ez were ein rehter wec Zu wandern ane sunde vlec. Dri tage was er da mit in. Dar nach twanc in sine edele sin

Mucio wart himelbrot
gesant.
'Alsus er in der wüste bleib,

Untz

sich der zit vil vertreib.

Do

gienc er ouch durch guten sin
hin.

Daz
Vor
8085

er die vers die

man im

las,

Wider zu den priesteren
Mit vil grozer ere Antwurte er in die
Die
si

sich satzete als ein spigel glas 8115

Zu eime

tilgende bilde

lere.

Und

vloch in die wüste wilde

im heten vor gegeben.

Verre von allen luten.

Nu
Wie
8090

lat

uch me beduten

Daz bilde rehter tugende leben Vunden sie mit vrouden an ime
8120

ez

im gienge vurbaz.
sine spise, der er phlac.
lac,

Und

Boumbleter, wurzel, crut er az,

daz der leiden sunden schime
entwichen.

Daz was

Von im was

Mit nazzen ougen dicke er
Sin clegeHche ruwe

Sin craft was

im virbHchen,

Was an im
8095

Daz

er

stete nuwe, durch des tuvels spot

Die er zur werlde e vor trüc. Die priestere wunderte ouch genüc
8125

le so vil erzürnte
[ilvbj

Got
viel so tief.

Daz

ein

man von

so böser art

Und

ie in

sunde

So gentzhche umbe was gekart

8075/. ieUen S.
8075. er
fehlt

8099.

An

S, In A.

A.

8086. di S,

fehlt

A.

8113. durch S, fehlt A, doch ein blasses Zeichen vor gvten, das ein d andeuten könnte,
8123. zu

8090. Punkt nach crul: A.

der werlt trug S.

e unterp.

A.

118

Mucius von

Gott erleuchtet

und

begnadet.

Zu unseres herren geböte.
Sie dancten vlizeclichen Gote,
8165

Daz

sin

mit grozer sterke phlac.
az

Wan man
8130

in dar

an spurte.

An dem suntage er ez Und bleib also vurbaz

Swaz in ouch Daz taten sie

geburte,
vil gerne.

In der schrifte kerne Wiseten sie mit truwen

Ungezzen al die wochen; Des was im ungebrochen, Got engebe im sullie spise,
in.

8170
sin,

Wan

er mit aller wise

Im was von Got
8135

irlulite

der

le gerne tet daz beste

Daz
Die

er behielt
schrifte,

und
sie

begreif

Und was

daran

veste.'

daz

im

niht ent-

s\eii.

Do im
Wart
8140

der schrifte wisheit

Von einem toden bruder
'Nach langer
zit ez

ein teil

von

in geseit

geschach

In tugenthcher wise,

Daz maniger an
8175

in sach,

Nach der edelen Wart er Daz der

spise

Die er in sin herze bare,
so crefteclichen starc
reine, milte

Dem Wan

sine bilde

quam zu

frumen,

ez wite wart virnumen.

[42ra]

8145

Vür wider in die wilde, Da er d was gewesen. Und began in sin herze lesen Was Got durch den menschen
leit.

8180

Auch quam er ein teil naher baz Den luten danne er e saz. Nach sime suzen rate, Den er den luten säte
Die durch gut suhten in, So viel genuger uf den sin Daz er die werlte der werlde Und durch Got in die wüste

lie

8150

8155

Mit sines herzen reinekeit Karte er alle die sinne Hin zu Gotes minne. Des hez in Got geniezen Und began im giezen Vollec der genaden regen. Der hohe goteliche segen Mit harte grozer werde Joch alhie uf der erde
Sin fruntschaft

gie.

8185

Sumehche waren ensampt

Und

ubeten vlizecHch Gotes ampt,
alleine
hielt sich

Sumehcher was

Und
8190
[42rb]

Got

reine.

im bewisete,

Wan
le als
8160

er in erliche spisete.

im der suntac quam
Gote lobesam
8195

Und

er vor

Sine gebet vollen sprach,

Ein brot er da ligen sach Schone und wolgesmac.
8136. entlief A, entslaif S.

Ein jungelinc der quam do Zu dem guten Mucio Und bat in daz er müste Bi im in der wüste Alda sin undertane wesen Und under siner zuht genesen. Des verhienc er im do. Dar nach fugete ez sich also Daz da gelac ein brudere tot. Mucius dar zu sich bot.
setzt

8171. Hier
dritte

K

wieder ein.

8138. in 8, ursprgl. im, aber der unter f A.

Fuß

8174. da an KS.
8178. e

was K.

Mucius

und' der tote Jüngling.

Mucius

bringt die

Sonne zum Stehen,

119

8200

8205

demut gezam, den toten licham Mit vlizlichen ruchen Be wunde wol mit tuchen. Die wil daz ampt wart getan, Der jungelinc, sine undertan, Stünt da bi, ez geviel im wol. •'Ey, vater, ob ich sprechen
Als siner

Wie

er

Du sunne

stunt stille durch

Mucium.
'Mucius der gute man In einen ziten solte gan Zu brudern durch guten sin. Di wile er gienc des weges hin,
8235

Do wart von Got im kunt
Wie da

getan

sol",

ein brudere, ein sieche

Sprach

er,

"so gerte ich gerne

man»

an dich Daz du alsus be wundes mich, Als mich der tot hat genumen."
8210

An dem
[42«»]

tode lege.

Do

sprach er:

"ez sol dir wol

8240

Der sin mit s werde phlege. Durch daz ilte er aller meist, Daz jener iht gebe uf den geist

kumen
Swes du hast an mich gegert. So vollec wirstu sin gewert

E

er in gesehe.

An
8215

mines dienstes

volleist,

er noch unnehe. Des tages Hehtes im gebrast, Diu sunne hete irn glast
8245

Doch was

Untz du dir genügen seist." Dar nach geschach niht über
lanc

Geneiget

und dar

uf gelan

Daz

sie

wolte in golt gan.

Daz den

jungelinc ouch twanc Des todes not, er starp wol, Wan er was guter tugende vol.

Mucius der reine Wolt niht gene alleine Des nahtes an den strazen,
8250

Wan
Daz

die brudere sazen
diet.

Do

tet der alte als

man

in bat,

Under werltUcher
Sin rehte geloube

8220 Willeclich er

zu trat

im do

riet

8225

8230

Die itzu was abent rot. sprach mit eime herzen vri: Hie und da er in bewant. "In dem namen Jesu Cristi Und do daz aUez was volant, Stant ein wil noch enpor, Do sprach er: "sage an, vil Untz ich kome so hin vor Heber sun, Zu den brudern da ich wil !*' Sol ich dir iht me tun? 8260 Die sunne stunt in dem zil Daz tun ich, als ich gelobet Und trat untz daz niht besit. han." Doch was niht gar lanc die zit, Do sprach zu im der tote man: Wan er schiere dar quam. "Vater min, es ist genüc." Die brudere groz wunder nam Dar nach man in zu grabe 8265 Waz der sunnen were, trüc' Daz sie irn ganc virbere;

Vor brudern die da waren kumen,

er sich gein der

sunnen bot,

Do

sie in

beten tot virnumen.

8255

Und

8207. Sprach er fehlt K.

8240. gebe] n nach

dem

zweiten e radiert A.

120

Mucius erweckt einen Toten und

läßt ihn wieder entschlafen.

Ez wisete

ir

ein

den andern.
walde.
8305

Zu jeneme den man

tot sach.

Do
Den

sahen

sie

zu wandern

alten uz

dem

Do wart dem toden gegeben Von Got sines k'bes leben.
Er
rihte sich uf

8270 Sie liefen

8275

8280

zu im balde Vrolich und enphiengen in. Si vrageten drate uf den sin Waz e die sunne hielte enpor, Daz sie niht gienge als da vor In iren val so balde. Do sprach zu in der alte: "Gedenket ir niht an diu wort Die Cristus hat gesprochen dort: '"Swer geloubec ist an mich, Der mac die zeichen tun als ich Und noch grozer danne ich
tu.'"

Als ob

und gesaz. im were worden baz

Von aller swerlicher dro. Zu dem alten sprach er do:
8310

Daz

"Ey, vater, warzu rufestu mich? ich dort bhbe sicherlich

Bi Cristo, minem herren. Da mir niht kan gewerren

Und
8315

bin stete froudew rieh.
ist

Zwar daz

ungelich

Und

in des vleisches sacke

wesen

"

Und

in der erden stanc genesen.
!"

Sie sprachen

im

niht vurbaz zu,

Ich wil dort bi Cristo sin

Wan
f42f>f'J

sie sich

wol virsunnen
8320

Daz zeichen an der sunnen
8286

8290

8295

8300

Hete Got durch in getan. Do vurten sie den reinen man Zu ;*enem brudere der was tot. Mucius sich do irbot Hin zu Got an sine gebet: Mit dem und er daz getet, Bi jenes brudere bette er quam Und kniete vur den licham. Liebhch kuste er in an den munt, Als ob er were wol gesunt, Und sprach: "bruder, sage mir Welhez baz behage dir: Dort bi Cristo genesen Oder hie in dem vleische wesen, Sage an, welch dir gevalle !" Die bruder stunden alle Und horten wol waz dirre
sprach

8325

"Eya, lieber sun min," Sprach der alte wider in, "So vare in din froude liin. Lege dich slafen als e wider Und gedenke ouch min sider Als er daz vollen seite, Jener sich nider leite Und gesprach nie wort me, Sunder er was tot als e.'

!"

Eyn bruder wolte

sterben.

'Ein ander dinc im ouch geschach.

Zeimal quam er da er sach Einen brudere siech ligen,
8330 Als sin

mäht hete im

virzigen.

/43>'a]

Die brudere waren in Gotes lobe Gesamt deme siechen obe Und warten wenne er stürbe, Daz man da mit im würbe

8278. Matth. 17, 20.
8287.
Pass.

8313. frouder A.
tot

jenem KS, einem A.

KS, gvt A.
10255,

8333. warten]

t eingefügt

v

Korr

A

8304. libes

K

{vgl.

5761.

7822.

H

227, 28. 263, 35), lebens

AS.

!

!

Mv/iiv^ verlängert einem Bruder das Lehen zur Besserung.

121

8336

Nach

und in begrübe. Sin herze was im trübe,
rehte
er vil

Von

der sunden unflat,

8370 Die din

gewizzene bi dir hat
din
zit

8340

sunden hete noch; Daz ungemehüche joch Sach in Muncius wol haben. Do er des hete an im entsaben, "Eya bruder min", sprach er,

Wan

Wa

ist

hin virvarn?

Durch waz woldest du ez sparn Zu heilne dine wunde? Nu suchestu nuwe stunde,
8375 Als

"War

ist

din

zit

komen untz
her,

ob diu alte si ein spot, !" Die dir e hat virHhen Got Do sprach zu im der sieche

Daz du
8345

bist

Der tot wil Und du bist sin ungereit; Din herze ein gewizzen treit Diu dich nu starke rüget.

unvoUenkumen? dich itzu drumen
I43r^]

man:
"Als verre mir Got immer gan, So wil ich vurbaz mich bewarn.

8380 Bit ot

Do

mir daz leben sparn sprach der alte: "Got ist

!"

Zwar daz misse fuget, Ez mac dir ouch vil wol
8350

gut:
ge-

Wiltu mit rehter demüt

schaden,

Bezzem im din
8385

schult,

Du

bist

mit

ir

also virladen

Daz sie dich ouch dort rügen wil Vor Got an dem lesten zil,

Da
8365

Der sieche

daz gerihte wärt also scharf." ,die ougen uf warf
sprach:
die

So bite ich daz dich sin gedult Friste an diseme lebene. Und -s^dltu vurwart ebene Wandern ander tugende frumen,

Und

"ey, herre, vater

Daz du werdest voUekumen Unde volgest dar an Cristo na."
8390

min,

"Ja", sprach jener, "ja, herre,
ja."

Tu an mir

truwe schin, Bite unsern Heben herren Crist Daz er mir virlihe vrist

Do
Zu

sprach der alte sine gebet Got, und als er daz getet,
siechen tröste er also:
Salt

Noch
8360

ein wile viurbaz,

Untz ich gein im sinen haz Mit buze undervahe Und siner gnaden nahe."

8395

Den "Du Dru

zu Gote wesen vro,

jar hat er dir gegeben.

Do

sprach der alte:

"ey, Heber sun,

Diu saltu wol gesunt leben: !" Sich wie sie werden virant
siechen nam er bi der liant Und hub in uf in Gotes namen. Do was im an dem Hchamen

Den

Nu
8365 Sit

wiltu gerne wol tun,

tot vor dir sehest dar uf sin stozze enphest, Daz du kumst zu der aschen

du den

8400

Und

Niht,

wan

als er

hete
bete.

Geslafen in

dem

Nu

woltest

du dich waschen
Buchstabe,
S.

Er was gesunt Hphaft
8373. wunde] n darnach v. Korr. unterp. A. ASH, Bit got K.

8353. also] vil KS.
8360. nach
diert

im
a.

ein

wohl

e,

ra-

8380. Bit ot

A.

mir seinen has
R.
v.

8389. Punkt nach an A.

8366. stozze

Korr. A.

122

Mucius

durchschreitet den Nil

und

widersteht

dem Satan.

8405

8410

Und hete als e wol sin craft. Mucius do von dannen schiet. Jeneme do sin truwe riet Daz er den alten niht virlie, Mit im er zu huse gie Und ubete sich mit aller zuht An hohe tugenthche vruht. Er lie niht bliben under wegen
Swaz im salde konde wegen, Ez were suwere oder arc,

Sin reinez herze im irwarb Die himelischen ewikeit, Wan er verschiet noch sunder
leit.

8445 Die bruder waren harte vro,
Ir

gebet

sie

sprachen do
dan.

Und begruben disen man. Do schiet ouch Muncius von
Der
8450

selbe Gotes helte vil gut

8415

Widerspenic oder starc. Er was mit willen ie gereit
Beide an uzer arbeit

Gienc über Nilum die flüt Dicke uf sinen vüzen, Da doch die andern muzen Schif haben zu aller stunt,

Und an

inneclich gebet,
tet.

Wan
8455

vil tief ist sin

grünt.

Daz er mit allem vlize ouch Nach den drin jaren,
8420

Do

sie

virendet waren,

Zeimal er in der cellen was, Do quam zu im Satanas, Der allen guten ist unholt.

Mucius der gute man Hiez jenen brudere mit im gan, Mit dem er an die stat quam Da er in siechen uf nam, 8425 Die brudere samten sich do Und waren siner kumft vro ßS^aj Und ouch des geverten sin,

Er wisete im
Mit
8460
vil richer

silber

und

golt,

werde,

Begraben in der erde. Er sprach: "der groze Pharao, Der kunc was zu Egypto, Hat den schätze al da begraben: Ob du in wilt, du mäht in

Wan
8430

er niht menschlichen schin Trüc an sime lebene. Er wanderte so ebene Als ein engel tugende vol,

8465

Do

haben." sprach der alte: "ich enrüch! Habe dir schätze unde fluch,

Da von

geviel er in wol.

Du

Vare von mir, du arger wiht. schaffest mit dime gute
niht
!"

Mucius, der reine man,
8435

Hube ein süze lere an Wie dem brudere was gegeben Durch bezzerunge ein nuwe
leben,

8470

Wan

Diz begienc der edele degen, sine phlac der Gotes segen.

8440

doch sterben solde; Der edele Gotes holde Sprach dar uf von genaden Jener bruder do entslief, In dem slafe er ouch starb.
Sit er

[43ff>J

tief.

8475

Anderre tugende er vil begie. Der ich niht han genennet hie. Ouch was do in demselben zil Unde nach im reiner vetere vil, Die groz tugende heten An werken und an reten. Swaz Got nu mit uns begat,
KS. an
fehlt

8412

fehlt

A, hier aus K.

„Was ihm

Glück

8464. in
dierte Stelle,

bringen konnte.''

der

man

A, doch nach du eine ranoch in erkennt.

;

Unglanbe wird

bestraft.

123

Des uch joch an uns wunder hat,

Daz
8480

deine wider ir leben. Ob uns Got nu hat gegeben. Daz wir mit siner helfe alhie
ist

8510

8485

Losen von ir suche die Die siech oder crumb sint Oder an bösen ougen bHnt, Daz joch die ertzte wol virmugen. Swanne wir an die veter hugen

In des guten mannes hant Der uns diu mere tet erkant, Ein vil erhches buch, Dar an geleit was michel ruch, Ez was durchschriben und erhaben

Und

ir

groz leben lesen,

So dunket uns unser deine
wesen.'

Einer wolte niht gelouben
der Schrift.

Do
8490

der gute Copres

Uns

berihte alles des

Mit ordenthchen worten,
Als wir alle horten,

Do was

einer under uns drin,

Dem
8495

viel daruf sin selbes sin

Mit guldinen bustaben. Dar uz sprach er waz er las, Wan ez daran geschriben was. Ouch sach er da bi stan Mit grozem liebte einem man, Der was schone gra und alt, 8520 Sin forme was so wol gestalt Daz er mit grozer lust in sach. Derselbe do zu disen sprach r^^raf Als wehe als an grimme In zornlicher stimme 8525 Mit vil herter angesiht: 'Durch was geloubestu niht Daz mjan dir warhaftez seit, Sunder ez mit virdrozenheit Virnimest, alsam ez si gelogen? 8530 Durch daz hat dich der slaf ge8515

Ez were niht wäre daz

jener

bogen.'

sprach
Sine gedanke im also jach Ez were der warheit alzu groz.
Vil herteclichen in virdroz

Er

strafte in harte sere

Und

8500

Der rede und ouch der stunde. Durch ^nrdi'iezen er begunde

8535

hiez in furbaz mere Horchen nach den meren, Wan sie war weren. Diu angest in erschracte

Rucken twerhes und schief, Er hengelhoubte, untz er entslief.

Wir andern horten jenes wort, Dirre was da von zu stört,
8505

8540

Wan
Nu

er sin niht geloubete;
slaf in toubete.

Hie von der

höret was im do geschach:
8545

In sime troume er drate sach
8487/. KSF, fehlen in 8495. daz KS, da A.

So sere daz er entwachte, rihte sich wider uf als e Und entslief da niht me. Waz im were widervam, Daz sagete er uns sunder sparn In latinischer zunge, Wände sulher dutunge Copres der alt niht virnam. Do dise rede uns zu quam. Wir waren ir herzenlichen vro

Er

A

.

Obiger Text aus K.

8528. ez

getilgt,

aber noch erkennbar Ä.
ein Buchstabe getilgt A.

8534. nach

war

124

Die Kraft des wahren Glaubens

verleiht

auch schlechtem Acker reiche Frucht.

Und

horten mit vlize do,
8580

Untz er uns vollenbrahte Die rede, als er gedahte.

Die tugent niht min, sunder sin? Und davon, heben kinder min,

Wan
Und

ir

verre

sit

bekumen

Von dem samen.
Binnen disen meren
8560
8585

uren vrumen, So wil ich uch die warheit sagen
alhie suchet

Und
Wie
Uns
Hie
8590

der sache niht virdagen,
die Gotes gute

Den guten, den geweren, Die wir da horten durch frumen, Sähe wir einen gebur kumen,
Der hete ein vaz in siner hant, Da was niht inne danne sant.

In disem armüte
richliche gibet sinen segen.
ist

ein lant bi uns gelegen

8555

Mit

dem

s^unt er alda vur

An einer stat bi der tur Und beite mit der bürde
Untz Copres ledec wurde, Daz er zu im mohte gan. Wir sahen in da lange stan Mit dem sande den er trüc. Unsers Avunders was genüc Waz er wolte und ouch der Coprem, den Gotes wigant,
Vragete wir der mere,
der man were, Waz er zu im wolte Und waz der sant ouch solte. Do sprach der reine Copres:

Daz manigen man in im nert. Den acker den daz lut da ert, Der was nuwehch also cranc, Swanne da nach des phluges
ganc

Daz körn
8595

drin geworfen wart.

8560

So schüfe des ackers unart er was ungenuhtec, Dürre unde unvruhtec),

(Wan

Daz der same
sant.

uf

im

sider

Kum
8600

sich

gab zwivaltec wider.
betrugen,

Ermhch

sie sich

8565

Wan

Wannen

wurme genügen Die wurzeln und des samen
die

craft.

Der was

so vil dar

an behaft

Daz der halm dürre wart. Alsus virdarb de samen art.
8605 Vil

I44rbj 'Vil

8571

Daz

wol virste ich mich des ez niht vuget mich uch
sagen
er hat

nuwelich ouch die selbe diet ir ungelouben schiet Und von manigem valschem

Von

Durch waz

den sant getragen,

gote.

Von Daz
8575

des zwivels underschiht
ich

mich des virhebe

iht

8610

Von unsers herren geböte Wart uns solhe lere Daz wir mit wiser kere
Sie schieden

Waz Got von

siner tugende gut

von

ir

irfetum.

Mit mir armen alliie tut. Idoch wes solte ich mich
Sit ich gentzlich
8555. stunt
a.

vir-

heben,

muz

entseben

gelouben sie an Cristum Durch maniges guten bruder rat, Der dar zu wol geholfen hat. 8615 Die lute her zu mir kumen
8571. auch mir sagen S.
8590. den K, der S, fehlt A.

Nu

K8, svnt

(doch von später

Hand

R. stunt) A.

8557. bette A.

!

Die Kraft des wahren Glaubens

verleiht

auch schlechtem Acker reiche Frucht.

125

Und
[44*a]

gern an mich durch rehten

So vnrt so riche der gewin
8650

vrumen
Daz
Die
ich bite vur
ir

sat,

man durch

fruht gesewet
hat. wil gerne
biten,

Von zukumender genuht Daz nimmer eines samen vruht Uf dekemm erden
Richer mochte werden,

So sprach ich:
8620

"ic7i

Ez enwolde Got von wundere
lan.

Habet ot vesteclich den siten Daz ü* geloubet an einen Got, Des gewalt und des gebot
Alle dinc liez gewerden

8655

Eine gewonheit si nu han, Daz sie durch die sache zwir Jedes jares kumen zu mir: Diz meinet der man und der
sant

8625

der mac uwer erden Harte fruhtic machen." Von den selben Sachen Ist an in des gelouben craft

Und

Den

er hat in siner hant.'

Also vestecHch behaft

Ge

in

daz vuwer

8630

Daz sie gar an allez Schemen Den sant vor miner cellen,
nemen,
8660

Den mine vuze hant getreten, Und bin dar umbe vil gebeten,
Als ouch mich wil dirre biten,

'Durch unsers Heben herren namen, Des ich mich nimmer wil geschamen,

Daz

ich

nach gewenten siten
[44r>b]

8635 iVIinen

segen tu dar obe.

Im zu lobe und zu eren. Durch uwerre selde meren Wil ich uch nu vurbaz sagen Waz nuweUch vor disen tagen'
Sprach
er,

Tun

In unsers heben herren lobe ich crutzwis den segen
bite

'Got mit mir hat getan.

Und
8640

Got ir heiles phlegen; Des werdent sie mit frouden vto. Zu den luten Sprech ich so, Als ich ir truwe an in gesehe: "Nach uwerem gelouben uch geschehe
!"

8666

In eine stat

Durch niht

quam ich gegan wan durch der sele
frumen.
in die stat

Nu
8670

was ouch

kumen

Des ungelouben ein lerer, Der cristenen ein virkerer,
(Daz volc in der selben stete
Einvaltigen gelouben hete,)

8645

So genüget in zuhant. Sie tragen mit in heim den sant Und mischen irn samen drin. Nu sehet wie Gotes gute ist
schin.
8676

Und

Swa man den samen
8619. ihc A.

wirfet hin,

dar in des tuvels böte wolde virren sie von Grote, Irs rehten gelouben Wolte er sie berouben

Sus

quam

8637. den segen KS, dar kegen A. 8648. Da w. KS.

8651. nach Uf in A radierter, freier Raum, an dem man noch de erkennt, de keiner K, dhainer S, keiner A.

!

126

Eine Feuerprobe

als Gottesurteil.

An Do
8680

8685

Mit meisterlicher zunge valscher dutunge. ouch ich quam in die stat, WerHch ich zu im trat Und begonde mit im sprechen. Do konde er wol zubrechen Mit siner hohen meisterschaft Alle miner worte craft Mit valscher underscheide. Do gedahte ich mir leide, Wan ich der kunst einvaltec was Der er mir vil vor las. Mit Worten konde ich nicht gesigen,

[45^"]

Swer da genese, der genese

Und
8715

des geloube rehte

me

wese;
!"

Swer ouch

sterbe, der sterbe,

Sin geloube an

im verderbe

Daz

volc

Und
Daz

lobete wol
sie

was der rede geil min urteil,
irlost.

des crieges tete

8720 Vil schier

wart ein michel

rost,

Ein vuwer groz und breite. Mitten in der stat gereite.

An
8725

sinen flammen grozen Minen kampfgenozen Greif ich an, des ich mich

vleiz.

"Wol dan", sprach
un-

ich,

"in
creiz

8690 Ich

gedahte ouch,
ein val

solte ich

den

der Ugen,

Daz were

an der

diet,

Swer da gesige, der gesige, Des andern trüge mit im gelige!"

Wan
Von

in der valsche meister riet

Uf unrehten gelouben.
Als ich mich sach betouben
8695

"Nein", sprach der meister do,
8730

"Wir suln werben

niht also,

siner kunst, die er trüc,

legehcher ge besunder dar

Do

dahte ich:

nu

ist es

genüc.

Und

Ich greif an minen hohsten hst,

8700

Daz ist min herre, Jesus Uf den began ich buwen Und im wol getruwen.
Offenlich vor al der diet:

Crist,

8735

der ander neme sin war In sterbene oder in genesen. Idoch Salt du der erste wesen, Wan du diz urteil funden hast, Des dunket mich gut, daz du
vorgast."

Ich sprach, als mir daz herze

riet,

Do

er gesprach daz wider mich,

"Wir wollen den

strit

biegen

Ez duhte ouch mich wol

ordent-

Und
8705

endehche erlegen,

hch

Niht

me
sal

wolle wir einander
biten:
8740

Daz

ich der erste were, ich irhub die mere.
wis.

Wan

uns in der stat in miten Ein michel vuwer machen, Daz fuget wol disen Sachen, Wir suln dar in bede gan 8710 Und iegehch sinen gelouben han,

Man

Des vuwers und des kampfes Ich segent mich crucewis.

Nach dem heren

zeichen

Gienc ich sunder bleichen, 8745 Ane zitern, sunder biben,

Der im

aller best getuge,
in,

Von
er

allen luten ungetriben,

Und

der beschirme

ob

muge.

Grcgen des prandes roste.

8680. Menlich K, Frilich S. 8692. in aus ich gebessert A.

8698. min] nach n ein 8718. min] mit A.

dritter

Fuß

getilgt

Ä.

Eine Feuerprobe

als Gottesurteil.

127

Mines herren ich mich

tröste,

Der drin kindem
8760

half hie vor,
8785

Die der kunc Nabochodonosor Liez werfen in den gluenden
Oven.

Ein engel quam dar

in

den coven
hift,

Mit einer külen senften
8755

Ich quam her uz wol bewart. Mir was ein har niht virschart. Sie griffen ouch den meister an Und sprachen zu im: "du solt gan In des vuwers hitze. Da dich mit wiser witze Beware ouch dines gelouben
craft
!"

Daz sie virsengete nie die cluft Noch des vuwers glammen:
Sus gienc ich in die flammen

8790

Jenem entweich
Er dahte
Solte er in

die meisterschaft.

sin gar ungenesen,

Sunder

alle vorhte.

dem vuwer

wesen.
entzien

Gote, unser herre, worhte

Durch daz begonde

er sich

Durch
8760
[45''>>j

sin selbes gute

Ein zeichen an der glüte. Ez schuf also sin hohe kunst Daz der lohe und ouch die
brunst,

Und
8795

warte ob er mohte enphhen.
sie,

"Nein", sprachen

"du must da
sin,

hin.

8765

Swie ich dar inne stunt enpor, Bisit, nebene, hindene, vor In einer semften drete Mit alle von mir wete Ane aller hande windes blas, Got wolde noch min armez as

Dir helfe dines gelouben Des sich din lere zu uns

vleiz.

Wol

dan, du solt ouch in den
creiz

8800

Durch
8770

sin ere vristen,

Wan

ich vor die cristen

8775

zu disem campfe. Sus stunt ich in dem dampfe Wol ein halbe stunde Ane aller serde wunde. Do diz geschach des Volkes diet, Daz mich daz vuwer niht virschriet

Quam

8805

[45^"]

und
"O,
8780

vor in stunt sunder we,
ez

8810

Algemeinhch
vil

do schre:
bist
!"

Und da vehten dinen campf!" Sus wart er in des vures dampf Von in geworfen, sa zu hant Wart sin ungeloube irkant. Er was schuldec und bran. Des vroute sich wib und man Daz er sin ende also gewan. Sie schriten alle: "kera dan! La brunnen den virkerer Und den falschen lerer!" Sus waren ir wort darobe. Sie vurten mich in Gotes lobe Mit in zur kirchen hin.
Alle
ir

guter Jesu Crist,

herze

und

ir

sin

Wi An
Daz

rehte

wunderhch du

Lobet vlizecUchen Got,

dinen heihgen luten, tut sich hie beduten
ES.
getilgt,

Daz

jener meister

und

sin spot

8815 Sigelos

was gelegen
fehlt

8775. gesach

8778. ez K8,
aber noch erkennbar A.

A, doch vor do eine un-

8776. Daz] z

beschriebene Rasur.

:

128

Unrecht

Ghit gedeihet nicht.

Und

8820

daz der goteliche segen Mir quam so wol zu sture In dem heizen vure, Des waren sie mit alle vro. Nu seht, diz wider vüre mir

Daz andere

spise

wol gesuten

Und man in wolde uz sehnten, Do was ein wunder da gestalt:
Des koles wazzer was noch
do.'

kalt.

8855

Do wolte er in baz sieden, Den haven umbe rieden.
In die glüt wart er in burn Und alumbe zu schurn,

Ein dib stal
'Noch
ist

kol.

Daz

ich vor

mir eines wider varn, uch niht wil versparn.
si

Idoch vervienc ez nihtesniht
8860 Alle des

vures zuphliht.

Swie sin mäht niht
8825

groz.

Doch wil ich ez uch machen Vur ein deine wunder. Hin dan von mir besunder
Stunt ein deine gertelin, Da hete ich gephlanzet \n

bloz

8865

8830

8835

durch den rat mir gat Manie reine bruder gut Und siht mich durch sin demüt: Seht, so was dar an min site Daz ich den kol in teil mite. Nu vüget sihz in einer naht Daz durch dupMch betraht Ein diep in den garten quam Und des koles da nam

Ein

teil koles,

Wan

er dicke zu

8870

des was hie und da, Er machet nie daz wazzer la, Ez was in einer wise ie kalt. Der kol beleih grüne also gestalt Als er in in den garten nam. Der man do zu im selber quam, Er daht an die cristenheit, Wan im was dicke drabe geseit Von reinekeit und von sunde. Er sprach: "diz Urkunde Daz ich han an dem kole ge-

Swie

vil

sehen,

Mac wol von sunden

sin ge-

schehen,

Wan
8875

heimhchen stal. Des niht zu rehte wesen sal."
ich in

Sus

quam
er

er in eine ruwe.

Als vil als er wolte.
8840

Im
Daz

riet sin selbes

truwe

8845

Der selbe unholde Des gelouben was ein gast, Des rehten lichtes im gebrast. Er geloubet als die beiden. Nu lat uch baz bescheiden. Do er den kol heime getrüc,
(Er daht ez
ist

den kol

allen

nam

8880

nu genüc
sture,)

Und

hilf et

ouch zu der
alse

Er braht
8850

in zu

dem vure
koche tünt.
8885

Mit wazzer,

Do

er so lange alda gestünt

mit im her zu mir quam. Er viel vor mine vüze Und iesch sine buze Vor die grozen sunde. Zu einem Urkunde Saget er gar wie im geschach. Durch Got er aber zu mir sprach "Hilfe mir daz ich werde Nach cristenlichem werde
dem
ersten in

Und

8830. er] her KBS. 8843. als KBS, an A.

8865. Punkt nach 8876. truwe]
t

A.

klein eingefügt A.

Cojires erzählt von Helenus.

Dieser verschmäht die von

dem

Teufel dargebotenen Speisen.

129

Ein cristen man"; des was ich
vro.
8920

Sin herze were an tugenden vol,

Daz wiseten

sine cleider wol.

8890

8895

Ein guter man bleib er do. Des selben tages und diz ergie, Genuc brudere waren hie Vor ezzens zit zu mir kumen. Den wart der selbe kol zu frumen In guter zit noch bereit. Die azen nach gewonheit Und lobeten Got besunder Durch daz groze wunder Daz an dem manne geschach, Als er in selber ouch vir jach.'

8925

Geschach underwilen not Daz im sin oberste gebot Vur holn durch geschiht, So nam er vazzes mit im niht, Sunder vuwer also bloz Und truc daz hin in siner schoz,

Daz unvirschart

bleib sine cleit.

8930

Sus reine was Die brudere nam des wunder Wie der mensch besunder An so vil tugenden vor schoz. Sus wuhs er uf untz er wart
sin kintheit.

groz.

Do
Helenus wolt niht tuvels
kost ezzen.
Copres, der gute man,
8900

er zu

mannes groze quam,
er sich

Uz den brudern
gggg

nam

wanderte in die wüste, Daz er da ruwen muste.
Alles

Und

Durch unsern wiUen do began Mit rede vurbaz wandern Und sagete uns von eime andern. Er sprach: 'hie saz nulich eine
helt

gemach

er

bUben

lie.

Do
8940

er sus in der irra gie,

Nach honige Do hub sich

in lusten began.

gein

dem guten man

[46^"]

8906

Mit allen tugenden uzerwelt. Helenus was er genant. Der edele Gotes wigant Het in der kintheit sich begeben Zu guten munchen in ir leben,

Satanas mit siner Ust Und geschuf in der vrist

8945

Honic da vor im harte bloz, uf eime steine vloz. Er wolte in gerne han betrogen Und mit der suzekeit gezogen

Daz

Daz
8910

samenunge was. Sin kuscheit was heht als
eine

ein
glas,

An sele und Übe gar Was sie nindert missevar.
Sin üben
8915

8950

In der werlde suze lust, Idoch geschach ez umbesust. Helenus, der Gotes knabe, Virstünt sich harte wol dar abe

Wie daz honic da was kumen

und

sin tag alt

Hete er gar dar uf gestalt

Wie

er niht anders weste

Im [iß^h] Ob Do
Wie
Var
8938.

zu sinem unfrumen.
er ez hete gezzen.

sprach der helt virmezzen:

Wan
Daz Wie
8909.

daz
ist

aller beste,
alleine.

8965 "Hei,

du rehter

trugener,

Got

tarstu zu mir
hin,

kumen

her?

luter

und wie

reine

du

valsche wise!

Da KS.

ir'^

S.

8912. sie KS, sin A.
Deuteche Texte des Mittelalterg XXII.

.

!

!

130

Helenus verschmäht des Teufels Speise und erhält von Gott Nahrung.

Din
8960

allerbeste spise

Lebet ez an Gotes worten ouch.'"
ein virgift

Ist anders niht

wan

Alsus sprichet dort die schrift

An

Paulus volleiste:
geiste

8995

Var hin von mir, du böser gouch Den worten Gotes geloube ich
wol,

'"Wandert in dem

Und
Daz
8965

seht daz

ir

iht gewert

vleische mit lust, swes ez

gert.'""

In dem er ouch mich spisen sol, Swle daz sin gute vügen ml." Er schiet ungezzen von dem zil.'

Daz honic

er sus virsmate

Und

kerte vil drate

Einen andern wec besit. Dar nach aber in einer zit
8970

Helenus az

crut.

'Dar nach in einer naht geschach,
9000
[46""]

Do der Was in
Und

reine, milte

der wüsten wilde
die dritten

Do

Untz an

wochen

hete wol gebrochen

durch ruwens gemach In sinem slafe was entlegen, Got beruhte sinen degen.
er

8975

Mit vasten alle die itelkeit Die an beger daz vleische treit, Do sach er vor im einen plan, Bestrout an warheit sunder wan Mit obeze in maniger hande frulit Sin hohe, tugentliche zuht

9005

Er sante im einen engel dar. Schone und heht gevar, Den er in sime troume sach. Der engel alsus zu im sprach: "Du Salt nu sunder zwivel

Was im do
8980

eine widersatz,
ist eine

Und
9010

wesen zu diner spise lesen

Er dahte: "ez

koufschatz,

An dem

der tuvel begert

8985

Des er kume wirt an mir gewert. Er wolde koufen minen schaden Und mit der spise mich virladen. Ey", sprach er, "du valscher
wiht.

Swaz du vindest bi dir stan. Got der wil din ruche han, Dar an du niht zwiveln darf."

Uz dem

slafe

Helenus warf

Du schaffes mit der Wan ich nich hafte
Ez

spise niht,

in diner stift,

sprichet sus die reine scrift,

Die Got selbe hat gegeben:
8990 "'Niht eine stet des

Die ougen und erwachte. Do er sich uf machte, 9015 Do stunt ez harte wol umbe in, Er sach da beneben hin Und gesach ein sulch hol Daz im zu huse vugete wol. Zu schirmen in vor der sunne.
9020

menschen
leben

An

irdischer spise,

Mit gothchem prise
8961. 6al. 5, 16. 8975. phat vor plan unterp. A.

Einen lustlichen brunnen Sach er da nahen bi stan. So was dar umbe al der plan Bewahsen mit crute wol.
4, 4.

8988. Matth.

9019. vor ES, von A.

8987. nich] vor n ein
oben ein blasses,
.

Fuß

getilgt,
t

nach ch

kaum

sichtbares

A

Helenus zähmt und

reitet

ein Tier.

131

9025

Helenus hub sich in daz hol Und was der herwerge vro. Uf den plan gienc er do Und az umbe sich daz crut. Dar nach tranc der Gotes trut Des wazzers daz der brunne im
bar.

Und Und
9060

virlan die wilden art

mir helfen uf dirre vart!"

Zu hant quam dort einer her Wol nach sines willen ger Zam und mit semften siten; Sin gebot und sin biten

An dem
9065

tiere in niht entrouc,
hotic.

9030

Er sprach

sit

alvurwar,

Sinen rucke ez vur in

Do

9035

andern brudem gie, Daz er vor des males nie Enpizze keiner spise Die mit hohem prise Sich gehch der spise vuge Die sin plan im trüge.'
er zu

Er

steic

daruf und gesaz,

Vil schier

quam
tier

er

vurbaz
hin.'

Dar

in truc sines willen sin.

Und

He daz

do loufen

Helenus wolte messe hören.
'Helenus, der gute man,

Helenus
'Do
er

reit ein tir.

9070

Quam
Zu

eines suntages

gan
entsamt.

da gute wile bleib, Zeimal in sin truwe uztreib,

brudern, die da waren

Daz
9040

er zu

brudem wolte

gan,

Nu

sach er wie daz Gotes

ampt

9045

Die in der wüste ouch heten stan Ir wonunge und ir gemach. Siner vruht er do brach Ein bürde groz genuc, Die er mit im den brudern truc. Do er was uf disem wege, Die sunne schein mit heizer

Sich uf zoch

und

niht geschach.

Zu den brudern
9075

do sprach: "Saget mir durch Got die sache
er

Durch waz der suntac swache, Daz ir der messe niht enhat

Noch
]Mit

die hohezit begat cristenhchem schalle!"

Uf
/^er'v

in, so

phlege daz er an der vart

9080

Gresaz

und müde wart.
ir

Do

sähe er in wilder art
vart

Die bruder sprachen aUe: "Der priester ist hie heime nicht, Ez vuget im sich von geschit Daz er ist über daz wazzer

9050

Durch den walt uf

kumen.

90Ö5

Loufen ein teil eilende, Die hefen harte snellende Ubir den wec vor im da. Der gut man schrei im na: "Ich gebiete in Jhesu Cristi

Nu
9085

ist

zu unserm unvrumen
tier in

Ein böse

der vlüt,
tut.

Daz vil grozen schaden Ez heizet an cocodrille,
Vil arc ist sin wille.

Daz uwer
transire.

ein sich

namen weUe zamen

9090

Swen ez begrifet, der ist tot. Durch derselben vorchte not
ez]
z

9052. Vit. patr. 470t': vidit eminus onagros

9064.

aus

r

korr.

A.

bot A

;

vgl

Das

deutsche

Väterbuch (Dillingen

9387.

1691) übersftzt onagros mit Waldesel.

:

132

Helenus benülzl ein Krokodil

als Schiff

und macht

es

darnach sterben.

Tar der priester nicht her wider,

Daz

in daz tier iht zie dar

9125

nider."

Er hiez so lange ez beiten dar Untz er wider queme. Do gienc der Gotes geneme

Helenus sprach zu in da san:
"Ist ez uch hep, ich hole

den man,
9130

Da er jenen priester Und bat in hebhche
Daz
er hin über

vant,

zu hant wolde varn

9095

Ob

er ot

mir volgen

wil,

Und
Mit

die brudere

bewarn

[47raj

Daz wir in dises tages zil Nach cristenlichen dingen

An

grozen dienst Gotes der messe sines gebotes.

dem

Die hozit vollen bringen." Sie sprachen alle: "ja, ja". 9100 Do gienc der gute man isa Zu dem wazzer, da ez vloz.
Sin vlüt was tief und groz. Der brudere hus stunt da bi. Helenus was des herzen vri. Jesum Cristum rief er an Daz er im helfe wolde lan. Got weite im daz niht langer
sparn,

9135

9106

9140

Der
9110

cocodrille

quam gevarn
[47'-^J

Und wante
Etwas daz

wie er vunde
er vorslunde.

Helenus was ^ein alter man. Durch Gotes liebe truc er an Gar virworfenlich gewant. Dem priester was er umbekant, Er gesach in nie mere; Des wunderte in vil sere Wer er were und waz er tribe Oder wa er zu huse blibe Und wie er were kumen dar. Doch wart er an im gewar Wie er ein ruwesere Durch Gotes hulde were. Er gienc mit im, und under-

Do

sprach zu im der Gotes
her,

9146

"Wol

du

bist

kneht mir komen
reht!

wegen Wart er an im der vrage phlegen Wie sie quemen über die vlut.
Helenus sprach: "habe guten müt, Ich schaffe uns vftre genüc, Die mich ouch her ubir trüc; Uns mac gewerren kein schade." Do sie quamen zu dem stade,

Ich han din harte gerne
entsaben,
9150

Wan
9115

ich ein schif solde haben,

Daz mich übertrüge." Daz tier wart so gevuge Daz ez nie so böse wart
In siner schedelichen
art,

9155

Er rief dem cocodrillen. Der quam nach sinem willen Und bouc vor im den rucke.
Helenus zu gelucke Satzete sich da vorn uf in Und lut den priester ouch dahin.

9120

Ez enwere nu so nutze. über die wazzers phutze
Reite er uf sime rucke,

Daz

er nie böser tucke
tier

Er sprach: "du hast
statt

hie gute

Von dem
durchgestrichenen

wart gewar.
v.

gemach".
des

9110. daz er vorslunde

Korr.

9113. vor gerne zwei Buchstaben

getilgt

A.

da von

er

stvnde A, da

von

er slund

S.-

Helenus nimmt heilsamen Einfluß auf die Brüder.

133

9160

Do der priester gesacli, Waz der alte worhte Und wie er sunder vorhte Uf dem vreisamen tier saz,
Sin selbes er do niht virgaz,

9195 Ir herze

und

alle ir sinne

An lutere Gotes minne Arie betrubede underbruh.
Dar
uf sagete er in

manigen
Spruch.

9165

Er vlo verre von dem stade, Daz in begriffe da kein schade. Er wolte noch sin kumen sparn

9200

Die Gotes genade hete er groz, So groz, daz er bekante bloz
Ir reinekeit und ir unvlat. Den bösen gab er sulhen rat Daz sie uf Gotes hulde

Und

lie

disen in Gotes

namen
varn.

9170

9175

9180

Helenus hin über quam. Die bruder michel woinder nam Do sie gesahen die warheit, War uffe da der alte reit Und in daz tiere niht enbeiz, Wan ez sich dicke vor vleiz Daz ez tet vil grozen schaden, Des waren si mit im virladen. Do Helenus der werde Quam über an die erde, Daz tiere er mit im brahte, Den schaden er ouch bedahte Daz maniger wart von im unvro.

Bezzerten
9205

ir

schulde.

9210

Zu warem Urkunde Sagete er in die sunde Der sie mit herzen phlagen Und flecket dar an lagen. Die guten lobete er von ir zuht Und tröste si wol an die vruht Damit Gote wil Ionen Den, die sin hie schonen, Die mit fugenden umbe gan

Und
9215

bösen geisten widerstan, Die mite leidem smerzen

Zu dem

tiere

sprach er do:
ist

Herbergen in dem herzen. Swer mit den geisten ist überladen,

"Deiswar, ez
9185

bezzer

vil.

Als ich mit warheit sprechen wil,

Der brenget

selbe sich zuschaden

Daz du din leben alein uf gebest Danne ob du hinnen vurder
lebest

Und
9220

in ein swerliche clage.

Dar nach an dem

dritten tage

Do

sprach zu in der wise:

Den luten zu einer ubir last. Den du hie bist ein leider gast.

"Bereitet uwer spise,

Wan
9225

uch nu kumen geste
bereiten sich daran.

!"

Nu
9190

stirb,

daz

ist

min wiUe

!"

Sie taten gar daz beste

Do

starö der cocodrille.'

Und

Ein bruder vur von closter.
'Dri tage bleib er mit in, Virnumft und geisthchen sin Began er sie ouch leren Und wie sie solten keren
9230

Binnen des quamen zugan Von der wüste brudere ein Die durch ewiges heil Alle der werlte enparn

teil,

[47'<i]

Und ruwesere waren. Helenus urloub do nam. Des huses bruder einer quam

9190. Star A.

: !

134

Helenns findet einen Jünger.

Zu im, der in durch Got bat Daz er in vurte von der stat
9235

Ane betrubunge.

Mit ime in die wüste, Daz er da bi im muste Durch Got phleclichen sin. Helenus sprach: "ey, bruder
min,
Ich wene ez
si

Do
9270

Sus bleib alda der junge. er daz beste im geriet,
alte

Der

ouch in

sin

cellen
schiet.'

Des selben.
']Vu

alzu groz

was den tuweln harte

leit

9240 Alles trostes
[47i>bj

wesen bloz
mäht, gar und ouch die naht

Dises jungen manlieit,

Den du von brudern haben

Daz

Den

tac vil

9275

an nam sulher site wolde sehenden mite. Des nahtes sie zu quamen Unde begonden ramen
er sich
si

Da

er

Dulten herteliche dampf

Wie

sie

in

mähten wanken

Von
9245

des leiden tuvels campf

An
9280

Und

darzu manic ungemach." Der bruder aber zu im sprach "Daz ist mir allez deine. Gib ot mir daz eine

bösen gedanken. Den wider stunt er als ein degen. Do sie des heten vil gepflegen

Und
Sie

er niht wolte volgen,
sie irbolgen,

Des wurden

Daz
9250

ich

muze

bi dir

wesen
9285

quamen

offenlichen

Und
Min

Da

under diner zuht genesen daz ich bi dir wone, kan mich niht gedringen vone
lust ist

Und begonden

uf in strichen

Daz

ichz ot

muge von

dir

haben." Do des der alte hete entsaben 9255 Wie gantz sin mute was dar an, Do liez er in mite im gan. Sie giegen hin zu walde Der junge und ouch der aide. Der junge was der reise vro, 9260 Daz sichz gevüget hete also. Der alte wisete im da ein hol,

Manic bes werde leit. Des selben campfes arbeit Dem jungen do zu groz wart. Er hub sich uf sin vart, [48ra] Swie er mohte snelle,
9290

Hin zu des

alten celle

Und

9295

clagete im wie er were Mit vil grozer swere Beide gedrucket und geslagen. Do begonde er im vor sagen Mit lere harte schone

Da

9265

mohte wol, Doch nicht verre von der stat Da sin celle was gesät. Er hiez in inder celle wesen
er bliben

Von der gedulte lone. Wie Gote dar umbe gibet den
himel,

Und
9252.

sine gebet zu

Gote lesen

9300

sunder schimel Swa In einvalteger demut, Da sich des guten menschen müt
gedulte
ist

campf S. Dar K, Do A. 9253. von] an KS.
9243. hertilichen

9265. Punkt nach in A.
9271.

Da

S,

N

daz was,
A,

N Initiale,

daz

v.

Korr.

d aus V

korrigiert

Nu was KS.

9260. sichz

K.. es

sich

*S',

sich A.

9285. Maniger

KSB.

Des Copres Garten und sein Abschied von den Gästen.

135

jVIit

gedult
er

ie

drucket nider.
f48r'>]

Queme

uz der erden ungenuhte,

vSus

brahte er in da hin wider

Dar uz

was durch vorhte kumen. Ouch schuf er im durch vrides

9340

Die dürre was und ein sant. 'Daz wil ich machen uch bekant', Copres der reine sprach. 'Do ich diz volc bi mir hie sach

vrumen
9305

Daz

die tuvel fluhen

me

Und

quamen dar als e. Die cellen alum und umbe
niht

Mähte
^lit

er in einer

crumbe

9345

9310

sinem vinger einen creiz, Der den tuveln wart vil heiz Und schuweHch in allen samen. Er sprach: "in Jhesu Cristi

So starc an deme gelouben wesen sie den sant hie uf lesen In der forme, als ich me Uch gesaget davor han e, Und ir erde unberhaft Davon enphet so riche craft Daz sie mit wuchernder genucht

Daz

namen
Gebiete ich

9350

und

heize

Meret grobelich die vruht, Daz brahte mich von erste dar an Daz ich pflanzen began In des Sandes durrekeit
SuUie boume als er treit. Wir alten, die der ^vuste leben. Durch die Got hat gegeben

Daz
9315

jensit dem creize Ximmer sule ein tuvel kumen Zu des bruder unvrumen."

Sus bleib der bruder wol bewart

9355

Den
IVIit

luten des gelouben craft
siner lere meisterschaft

Vor

listlicher tuvels art.'

Von Copres
Do
9320

Und
garten.

wdr der urhab sin dar an,
grobelich missetan

Ez were

Copres, der gute man,

Ob
9360

wir crenker weren des gelouben meren

Diz

alles

hete uns kunt getan

An

Und ouch
Uns
Als
ie die

mit guter

lere

Darme

getroste sere,

Und

getruwen tunt,
ein garte stunt,
9365

Da
9325

bie

im

die di wir leren zu gelouben keren. Sus brahte mir ir starker mut, Der an gelouben ist so gut,

In den brahte er uns do. Er was unser harte vro.

Daz

ich

han an

dirre stat
gesät.'

Gepflanzet che

boume und

Hie von er ouch begunde

Uns M"isen, swaz er künde, Daz vär gern sehen,
9330

Darnach gab uns der Gotes degen Uf den wec sinen segen,
9370

Manigen boum vil wehen. Der ieglich edel obez trüc, Der sahen wir da vil genüc

Mit liebe schiede wir uns do Und waren siner lere vro.

Theon

hilt sin

swigen

Uf ungeslahter

erden.

dressig

jar.

Da
9335

vragete

mr

den werden

Wir sahen
Einen

uf derselben vart

Wie

die gar gute fruhte
aus dreu korrigiert A.

einsidel

wol bewart

Titel vor 9371. dressig rot

136

Theon, der fromme Schweiger.

9375

In siner cellen, da er bleib. Dekein not in uz treib. In einem walde er sie hete, Niht verre doch von einer stete. Die lute quamen dicke dar

Daz
9410

sie in

sühten durch

ir

not,

Wan

er in sine helfe bot
die Gotes liebe.

Durch

Eines nahtes

quamen

diebe,

Und namen
9380

sin vil gerne war.

Des rehten weges ein widersatz. Und hoffeten daz sie vunden
schätz
9415

Er was gar ein genaden vaz. Uns wart vurwar gesaget daz Von den die bi im waren, Daz er bi drizec jaren
Sin stilinisse nie gebrach

Bi disem selben alten.

Der im durch behalten
Lihte were dar in getan.
Sie

quamen zu dem guten man

148"^]

brechen durch die want. 9420 Als des der Gotes helt enpfant, 9386 Er sprach zu Gote sine gebet. Daz sie vor heilec heten in. Gote allen sinen willen tet: Vil siecher lute quam da hin, Die diebe wurden do behaft So gienc er niht uz ir tur. An einer stat mit sulher craft 9390 Durch daz venster her vur 9425 Daz sie sich ninder mohten regen. Dem siechen uf sin houbet er Noch von der stat vurbaz irgreif. wegen. Da von im al sine suche entsleif. Sus stunden sie mit sorgen Mit rehten truwen minnet er Got. Untz hin an den morgen Da von so hielt im sine gebot
eines daz durch not geschach,

Ane
Als

Und wurden

ouch wol hören sult. Er was mit tugenden gevult,
ir

9395

den guten gelobet hat, Als dort ime ewangelio stat.
er

Daz

Und
9430

joch verre uf den tac.
volc

Daz

quam,

als ez

dicke
pflac.

Sus sprichet unser herre Crist: 'Swer geloubec an mich ist

Do
[48«^]

sie die

diebe irsahen,

Und
9400

wirt getoufet
er niht in

und

lebet
s webet,

Sie wolten sie uf

vahen

Daz
Der

sunden

Und henken
Daz
sie

lege uf siechen sin hant,
9435

dem

wol nach rehte, Gotes knehte

9405

Die werden starc sazuhant.' Der getruwe Gotes kneht Hielt dem gelouben wol sin reht, Des hielt ouch im vil ebene Got

Swaz im gelobet sin gebot. Er was geheizen Theon. Die lute waren wol gewon
9380. wart] t
v.

9440

Die want getorsten brechen. Sie wolden ez an im rechen Und joch niht lazen da von. Do wart betwungen Theon Daz er muste sprechen Und sin swigen brechen. Doch sprach der Gotes reine
ff.

Korr. klein eingefügt A.

9397. Marc. 16, 16

9383.

Stil

(dann Rasur und darin ein Vernisse,

9402. Werder A.
9416. im

hindungsstrich)

doch der
stillniss S.

erste

Fuß
t,

des

KS,

in

A.
getilgt

n

tveniger deutlich

K,

9440. e nach sin

A.

9387. heilet,

v.

Korr. c über

dem

A.

:

Vater Or.

Seine Bestimmung.

137

9445

Niht me wan daz eine: 'Durch Got lat vri die lute gan Wirt in ihtesiht getan, So get mir gentzlichen abe Swaz ich der genaden habe,

947.J

Und

hete einen langen hart,
alters art.

Daz har was wize nach

Vil vru er sich der werlde en-

zoch,

Damite ich
Ir widersatz

die siechen nere.'

und

ir

were

9480
[49raj

Durch Got er in die wüste vloch, Daz er niemannes irrete Und in ouch nieman virirrete

Wart do gar hin
9450

geleit.

In einer guten vriheit Liez man durch sine hebe
licdec

Von Gotes hebe, die in twanc, Darinne er ste techchen ranc.
Alsus was er manigen tac

gan

die diebe.

Daz
9485

er slafes,

gemaches deine
pflac

Die diebe ouch wurden trabten,

In irme herzen ahten 9455 Wie guthch er mit in warb,

Und

vil

gar zu störte
vleische zu gehorte.

Swaz dem

Daz dikeiner entstarb

Loub, obez, unde cruth
Spisete disen Gotes truth.

Umbe
Durch

die rehten schulde. die Gotes hulde
9490

Sus wuhs er uf mit der

art.

Taten sie sich gentzhch abe 9460 Der werlde und werthcher habe In einer heizen ruwe. Sie suhten Gotes truwe Und begaben sich durch Got Zu leisten vurbart sine gebot.

Do er zu einem manne wart Und vil tugentliche gestreit Da her uz siner kintheit,
Daz der tuvel und
sin craft

9495

Nindert was an im behalt, Davon behagete er ouch Gote, Ein vil herhcher böte

Von eime vater
9465

Or.

dem gesihte im der schein, Daz was von Got ein engel rein.
In
Alsus sprach er do zu im:
9500 'Or,

Wir sahen ouch
In

einen

man
alda

guter man, vernim
bloz
groz.

dem

lande Thebayda,

Des herze und des sinne Waren in Gotes minne
9470

Waz dir min rede mache Du Salt nu werden harte
Din gesiebte wirt

vil breit,

Irhaben alzumale enpor. An rehteme namen hiez er Or.

Daz mit kuscher
9505

reinekeit

Da

wir den selben sahen,

Die brudere uns von im jähen Er were wol nunzec jar alt. Ein schone man was er gestalt
9464. vorwart K, vor 9465.

Gar in tugentlicher vruht Wirt be vollen diner zuht. Swie vil din hebe der gebirt. Von also manigem dir ouch wirt Besundern des liimels Ion.'
KSB.
gemaches deine]

war

S.

9484. slafes fehlt

man
Da

fehlt

K.
Vit.

wenic gemaches K.
palr. 457f>.

9470.
9479.

Or KS, Hör
K.

9480. virrete

nymanes KB, niemät KB, vir'^t S.

S.

9497. der schein] über das profhetische d vgl. dar.?;,- erschein KS. Franke S. 28 (oder der 9506. beuolen K, bevolhen 5, bewollen A

=

138
9510 Ziiliant

Ors Tugend- und Geisteskraft.

Quam Da er

er

nach dirre stimmen don den luten naher baz,

in einer cellen saz,

'Waffen, hüte und immer me Ubir diner tugende craft, Daz mir hie wirt die meisterschaft

Die er selber machte. Vil stete er daz betrachte
9515

Wie Daz

er sine leben ubete, sich es

9550

An Da

disem vazze benumen! wider kan mir niht gefrumen.'

nieman betrubete,
herze
iif

Und
Xach

-wie sine

stige

zu

Sulher tugende er vil pflac.
Sines lebens bejac

Gote
siner

Hebe geböte.
cli

Or künde

buch.

9555

Zoch der brudere vil da hin, Sie macheten durch guten sin Eine wonunge ensamt,

Vil schier wart er offenbar, 9520 Die brudere wurden sin gewar, Die in den selben jaren

Da
Sin

sie

ubeten Gotes amt.

Or, der reine Gotes
zit

man,

hete also virtan

Ouch umbe in da waren. Sumelich waren bi den steten,
Schiere sie sich vir einet heten
9525

9560

Daz
vSie

er ir vater solte wesen.
.

wolten under im genesen Luterlich, gehorsam. Grcnuger von der werlde quam
f49rbj

er niht gelart was die buch, Idoch gab im der Gotes ruch An virnumft so wise kunst Durch sines lebens begunst Daz er durch Got an vienc, Do er her zu den brudern gienc

Daz

9565

Von

der wüste, als ich e sprach,
er ein

Nach sinem

reinen bilde.

Und

9530

Der edele degen milde

Daz konte
Als ob er

Von Gote vil genade enpliie. Manigem sine suche entgie Ob dem er sprach sine gebet. Den tuveln er vil leides tet,
^535

buch angesach, wol lesen von kint wesen
er also

Were

in der schule gesin.

9570 Sehte, die

genade wart im schin

!

Wan

er gewalt

ob in

trüc,

Einer az himel spise.

Er enpant der genüc
Die mit des argen tuvels craft

Waren
9540

leitlich behaft.

Des was er gar virmezzen Swa ieman was besezzen. Als man den zu im brahte

9575

Do wir zu im quamen, Die bruder uns vrolich namen Und der vater al mit in Und brahten uns zu gebete hin. Als daz gebete was getan,
Do
kniete der alte man,
suze,

Und im
Und
9545

der gute nahte,

f49^aj

So wolte immer dirre vHen
sich

Des Gotes degen, der Vor unser aller vuze

Der tuvel

von dem alten grozlich in im

zien.

Und
9580 Sie

schre:

^\Tlsche die wol mit vhzen. gaben uns zu enpizen

9513. machete, vorletztes e gestrichen A.

9577. Des (wie 69, 3458 u. ö.) A, Der KS.

9535. vor ob eine unbeschriebene Rasur A.

Ol-

genießt nur Himmelsspeise.

139

Xach

ir

milten reten

Irdesche spise enpfie.

9585

swaz sie heten. Der vater erte an uns Gote Und sagete uns die Grotes geböte In maniger wisen lere.
Vil lieblich

Got pflac

sin

und

sin heilec

segen.

Ein engel, ein Gotes degen.
9615 ledes dritten tages
]\Iit

quam

Sin tugentlich kere

einer kost lustsam

Rihte uns wol nach unserm

vrumen,

Also in der wise Daz er die himelische spise
9620

Wan

wir waren uz
niht

kumen
di

Durch
9590

wan durch

Im brahte, des was er gewon: Da wart er ie so starc von

9595

Daz er niht ander spise nam, üntz ime der engel aber quam.' Des vunde mr 'Nu höret mich noch vurbaz, Von schönem ebenture. Durch gut wil ich uch sagen daz. Mit der minnen vure [49*^] Einen menschen weiz ich wol, Was der Gotes helt enzunt. Durch nutz machet er uns kunt 9626 Als ich vurwar sprechen sol. Der was in der ^\^lste, Waz einem menschen geschach. Uf daz er da muste Von einem andern er ez sprach GentzHch an Gote ruwen Und was doch selbe schuldec 9630 Und mit im sinen willen tu wen dran. An beger und an minnen Der seiden tugende riche man
tugende sin. da riehen gewin
Sinen

namen bare

alsus

9600 Als

ouch liie vor Paulus, Der getruwe Gotes böte,

Uz allen sinen sinnen. Zu einem male im daz geschach Daz er die tuvel kumen sach
9635 Als ein her in der luft.

Do

er gezucket

wart zu Gote.
er

Sint sprach der tugende veste

Vor einem menschen, den
9605

In sulher forme was ir guft Als ob ez engel solten sin.
Vil lieht

weste,

was

ir aller

schin,

Dem

ez were

mder

varn.

Sie vurten einen

gluenden wagen,

Sus wolde ouch dirre vater sparn 9640 Der was zusamen geslagen 3Iit micheler zirheit. Vor uns siner eren bant. Ir schal was mt und breit Er sprach: 'ein mensche ist mir Mit richem gelaze. irkant, Sie vuren in der maze Daz sult ir wizzen al vurwar,
9610

Der was vollen dru

jar

9645 Als sie

mit velschhcher art
virkart

In der wüste, daz er nie

Den menschen wolten han
am Rande
angegebene gehört

9589. di

V.

Korr. A.

fehlt

K8.

unten

zum

folgen-

9590. riehen] en nachgetragen A.
9591. schonen K.

den Abschnitte.
9625.

menschen
v.

fehlt S.
v.

9598. seiden AB, fehlt S, selbe K. vor 9623. Hier fehlt der Titel, denn der 49«'«

strichen, darüber

9626. ich

daz weiz Korr. A.

weiz K, wiez Korr. A.

ge-

:

140

Der Teufel

als

König auf glühendem Wagen.

Durch ir nitlichen haz. Der oben uf dem wagen
9650

Uf
saz,

sines

wagenes

genist,

Warumbe

iesche er

danne an
mir

Solte ein grozer kunic sin,

Wan

er

gab

vil liebten schin.

Des ich mit
9685

steteclicher gir
gereit bin?"

Sin richtum was gar wehe.

Ane underlaz

Do sie in die nehe Quamen zu dem menschen baz, Der kunic der uf dem wagen
saz,
9655

Und

alsus wiset in der sin

Ez were
Der

niht rehte

umbe den
wagen

in wolte hin tragen.

Und

Hiez sich daz her enthalden do sprach zu dem menschen
so:
9690

Im

behagete niht wol daz er
sach.

Hie von er zu dem kunige
sprach

9660

"Mensche, du bist wol bewart Mit aller tugentlichen art, Daz dir wol mac gevrumen. Du bist an seiden vollenkumen. Eines gebrich dir idoch: Du solt an mich beten noch. Valle an dine gebet gein mich,

"Var
Mir

hin,

du rehter trugener,
ein lugener,

Von nature
ist

din gelubde ein wiht.

Du
9695

bist min wäre kunic niht. Min kunic ist milde und gute

9665

So wil hich her nemen dich Zu mir uf den gluenden wagen Und lebent von der erden tragen Als den propfeten Helyam, Den ouch ein brunnender wagen

Und ir schein in demute, Do er hie was uf erden.
Mit willen, mit geberden

Ane underlaz
9700

bete ich in an."

Do

dise rede

was getan,

nam." Der mensche began do ahten,
9670 In

Der kunic unt die sinen Begonden vor im swinen, Daz er ir vurwart niht ensach.'
9705

sime herzen trabten
diz gelubede

Waz Und
[SOraj

were

Or, der gute vater, sprach In der forme dise mere

ouch die vremden mere.
:

Als ob ez ein ander were.

Er dahte

"waz

sal ich

nu
sagen?

9675

Nu pflege Und joch

ich des in allen tagen
in aller stunde
9710

9680

Nach mines herzen künde, Daz ich minen Got an bete Und da von durch niht entrete Durch sines willen geböte, Der ist min kunic und min Gote. Were daz dirre der hie ist
was
nachgetragen A, fehlt

Idoch die guten alten, Die ez heten behalten. Horte wir vurwar des jehen Ez were im selber geschehen. Wan er was reiner tugende vol. Umbe sinen convent stunt ez wol

An
Mit
9715

alten
ir

und an jungen. begerungen
sie

Luhten

zweier wis. h
Franke

9651. er nach

KS.

9664. hich.
S. 30,

Über das

prothet.

vgl.

Weinhold § 243.

Apollonius ermutigt die verfolgten Christen und wird

selbst gefangen.

141

Ir hohste lob

und

ir pris

dar iif in in gewant Wie daz herze were enprant An der minne eines Gotes 9720 Durch die hebe sines gebotes [SOrbj An reines herzen mitewist. Daz heht brant in in aller vrist

Was

bat sie irs libes tot Gedultec zu der martere geben. 9750 Er sprach: 'Cristus hat sine leben

Und

9725

Mit gothcher zupfliht. So braute ouch uzzen ein heht, Daz was ein bilde hoher zuht Und gab vil richer tugende vruht

9755

Mit grozer marter volant. Swer durch in hie wirt geschant Vor den luten und geslagen. Der sol vrolich vor im tragen Der mertere crone. Die er im git zu lone. Er goz durch uns sine heilec
blut.

Einem an dem andern:
Seht, alsus

was

sin

wandern!
9760

Appolonius ledigt gevangen.

di

Swer durch in alsam tut, Der ist sin frunte dort. Hie von entsitzet niht den mort. Got wil den martereren Ionen
dort

Uns
9730

sageten ouch die alten,

Da immer

lebet des lebens hört.'

Die ez heten behalten In rehter warheit sunder wan, Von eime tugentrichen man,

Appollonius dar an beleih,
Also lange er ez treib
9765

Untz

er

ouch gevangen wart
vil

Der

hiez Appollonius.

Und

bevestent

hart

uns von im alsus, 9735 Wie er was ein Gotes helt Mit vil tugenden irwelt. Der selbe Gotes wigant Was durch sine reinekeit benant Under den vetern vil wit. 9740 Diz was in der selben zit Do des gelouben reinekeit In dem lande was niht breit
Si sageten

Durch des

libes swere

In eime kerkere. Die selbe diet was torecht. [50^^] Vur den reinen Gotes knecht 9771 Quamen sie durch iren glimpf

Und Und
9775

Er was

heten uf in grozen schimpf. in davor irkant in genügen benant

Und man
Genüge
9745

die cristen vienc,

Vur einen Gotes dienst man. Des riefen sie mit schalle in an

sluc,

genüge hienc.

Und

Appollonius do pflac,

Swa iht gevangener lac, Zu den gienc er in ir not
9722. in in ze aller vrist S.

sprachen daz er were Ein rehter trugenere. Hie wolten sie niht lazen von.

9780 Ir einer hiez

Philemon,

9759. dort] d vor ort in
S.

A

nachträglich von

9727.

Von einem an den andern
ir

9728.

wandern

S.

dem Schreiber KS: Der ist

eingefügt.

Das

Richtige hat wohl
ort.

sin

vrunt (frewnt) sunder

9749. martere] a vgl. 97 -jö u. 9761.

über

unterp.

e

A, doch

9770. 75. Vur] Vor mit dariibergesetztem v A. 9771. Quamen] en eingefügt A.

!

142

Apollonius bekehrt als Gefangener Phüemon.

Zu der werlde

Und dem

ein lobesamer guten manne ein gramer.

OfEenlichen er do sprach
9815

Vor

alle

der gemeinen diet,

Als sin getruwe herze im riet:
'Werlich, wir sin noch zu phlege
/50'>f>J

Der sprach:

'zware du, valscher

man,
9785

Gewandert an unrehtem wege.
Dirre der gevangen
lit.

Dir ist die wisheit entgan In der du manigen hast getrost,

9820

Hat

al sines lebens zit

Und
Din

bist

doch selbe unerlost.

9790

nu enphlogen. In der du manigen hast betrogen, Daz im die gote rechen. Hie von so wil ich sprechen Daz du billich sist ein haz
lere ist dir

Gewandert rehte und wol, ich vurbaz volgen sol Vrolich an mine ende hin,

Dem

Wan
9825

ich ein rehter cristen bin

Und

an Crist gelouben, Des kan mich nieman rouben
wil

Aller lute vurbaz:

Die suln dir gentzlich wesen
gram.'

Weder mit vle oder mit dro.' Er quam vor gerihte also Von sinem mutwillen
9830

9795

AppoUonius was minnesam. Im was entgan die glüte Die sich in dem gemute Zu eime hazze mischet Oder an zorne uz wischet.

Und bat daz volc stillen. Man gehorchte siner ger. Do sprach er zu dem rihter,
Der ouch
sine gerichte saz

Ober die cristen durch haz:
sun, 9835 '0,

9800

Er sprach: 'Philemon, lieber Got sal getruwelichen tun

Und

sal dir trulich virlan

Swaz du gein mir hast getan, Wan du dich bezzers niht virstast

du valscher unreht, Daz du manigen Gotes kneht. Der Got von herzen hat vil lieb, Vir dampnest rehte als einen
dieb,

Daz
Die

sol dir

kum

wol uz irgan

Danne
9805

als

du gesprochen

hast.'

9840 Alle die cristen leben han,

Philemon wart in der stunt Ein teil an sime herzen wunt Von jenes demute.
Sin herze in

sint gereht

Und

und gut vor wandel behut.'

im

irglute,

Daz
9810

er

quam

gentzlich an

dem mut

Von einem
Der
rihter

rihter.

wante ez were ein
spot

Wie AppoUonius were gut, Beide warhaft und reht

Und
9845

Und

ein getruwe Gotes kneht,

Daz ouch uz an im

brach.

daz er der cristen got Lobete durch honschaft. Idoch do er der worte craft
fehlt

9795. entgangen K, vergan S. 9801. gentzlichen verlan K.
9831. gehorth vor siner unterp., gehorchte
V.

9834

A, aus

K

mitgeteilt.

9835. valsches

KS.

Schreiber a. R. A.

Philemon

roird

gefangen und Apollonius ror den Richter gerufen.

143

Merte und

sie

dicke irhub,

Der

rihter vil

wol entsub

Und in e lieten lieb. Do man in rehte als
In beheltnisse
9885

einen dieb

Daz
9850

ez sin ernst were,
irschrac der mere,
er sin

Gevillet liete wol genuc.

Und

man

in slüc,

Wan

was ungewon.

Da

sie sin

swerlich wielden,

'Tobestu', sprach er, 'Philemon?

Uf grozere not behielden.

Mich tunket du habest verlorn
din
sin.'

Do
9855

sprach Philemon wider in:
bist
alle

Des selben.

,Du
Als

an rehten sinnen
torehten sint,

blint,

Nu
Wie

wart dem rihter geseit

die selben trugeheit

Ane virnumpft, sunder zuht
hast die grozen tobesuht, Die dich uz rehtem wege treit. 9860 Ich wil die reinen cristenheit Minnen, die ich han genumen. Ich bin mit vrouden dran be-

Und

Die Philemon sich an nam, 9890 Von Appollonio bequam, Der were an im der urhab: 'Als er si manigen andern gab, Sus hat er disen ouch gebogen

Und an
9895

sinen Gote gezogen.'

kumen,

Wan
9865

sie

werlich

ist gerelit

An aUen dingen unde sieht.' Dem rihter was die rede leit,
Mit siner worte sempftekeit Wolte er den sin im druken
nider
9900

mute sere Des guten mannes lere, Swie er in sinen banden
rihter

Den

lac,

I51r<^f

Und
9870

zu

dem gelouben wider

Brengen dar uz er bequam. Pliilemon wart im gram,

Daz Den er von im solde irdoln. Er hiez in balde vor sich holn. Durch sinen vintlichen zorn, Den er hete uf in irkorn, Liez er in vor im wol zuslan.
er des todes niht irschrac,

'Sage an', sprach
9905

er,

'valscher

Do

er des Gotes gelouben

Sin herze wolde rouben.

Do den
Er bran
9875 Sin

rihter niht half sin biten,

in zornlichen siten.
sliflfen,

gute was zu

Do wart ouch an

gegriffen

9910

man, waz hat dine valscher rat Durch Begangen dise missetat Und Philemonem betrogen?' AppoUonius was wol gezogen. Swie er mit nide was geslagen, Daz hört nieman in clagen.
Antwurte
In rehter gedulte mit zuht er siner tobesucht:
'Eya, rihter', sprach er do,
'Des wolte ich

Philemon, als der rihter hiez. Mit nide er in slahen liez

Zu

laster

9880 Allen

und ouch zu schänden den die in bekanden

immer wesen
(vgl,

vro,

9866. semftekeit K, suzzichait 8.

9888.
Schrr.
3,

selben
326f.)
;

Aitr.

J.

Grimm,

KL

9869.

bequam] be

v.

Schreiber a. R. A.

selbe K, selb S.

9876. geriffen A.

144
[51rf>]

Appollonius und

Phüemon werden zum

Feuertode geführt, aber von Gott

gerettet.

9916

Wolte ez unser herre Crist, An dem wol der gewalt ist, Daz du unde alle die hie stant

Gib wich in der vinde spot Dine kint, die dich bejehen, La, herre, offenliche sehen
9955

Und
9920

horte min rede zuhant, Weret ouch also betrogen Und gar uf den sin gezogen Da Philemon, der reine man, Durch Got ist getreten an. O, und were ouch daz geschehen

Daz man dine

niht spotten darf!'
sie

Da

hin warf Mitten in des vures brunst.

mite

man

Got irzeigete in sine gunst: Der herre tut wol und reht
,

9960

Ob

er besirmet sinen kneht,
in zu

9925

Wie drate wurdestu wol sehen Daz ez niht were ein trugeheit; Ez wurde ouch dir von herzen
leit

Der durch

campfe

stat,

Und

ob die craft der herre hat.

[öP"] Sus half

Got disen beiden

hie.

Daz du gespreche
Des Der
rihteres zorn

ie die luge,

Cristen geloube were ein trüge.'

was

groz.

9930

lere in grozlich virdroz,

Eine wölken sich da nider lie 9965 In der maze, niht zu groz, Dar umbe sie vil gar begoz Alle des vures vlammen Und ouch der kolen glammen.
Sie

bran mit argen siten. In der stat al in mitten Hiez er ein vuwer machen, Der zweier leben swachen. 9935 Die alda brinnen solden. Die reinen Gotes holden Brahten sie zu samene do, Des waren sie ouch harte vro. Appollonius und Philemon 9940 Liezen durch niht davon Si enweren sterker danne starc. In ires reinen herzen sarc Gab in Gote sinen suzen trost. Sus vürte man sie vur den rost 9945 Da sie die Gotes holden Beide in werfen solden.
er

Wan

gestunden vrolich beide,

9970 Vri vor aller leide,

Do daz vuwer was gewesen. Und waren harte wol genesen.
Der
9975

rihter

und

die lute gar

Namen
Unde

dises

wunders war

9980

ir schraken alle. Mit eime gemeinem schalle Schriten sie gemeinlich do Unde sprachen darinne also Mit rehten truwen, sunder spot Unde: '6 wie gut ist der got

Den

die cristen lute han.
sin under-

Wir wollen ouch im
Lieblich sunder vede

tan!'

Appollonius sprach sine gebet,

Daz
Vor
9950

er offenlichen tet.

9985

alle der gemeinen diet Sprach er, als im sine herze 'O, getruwer herre Got,

Larten jene bede Diz volc des gelouben wort Von dem beginne untz an daz
ort.

riet

9919. nach
9952. nicht

Weret oben Punkt A.

9923. ouch]

ew

S.

beschirmet KS. 9960. besirmet 9961. vor campfe oben Punkt A.
t

=

KS, mich

A

(Abfall des

wie

mitunter in A).

Apollonius bekehrt auch den Richter und des Fürsten Boten.

145

An
Des selben.
Mit der hitze quam ein böte Nach des tuvels geböte Unt machet dise mere irkant Dem der vnrste was benant Über Alexandrien daz lant.
10025

aller siner lere.

Got joch an im worhte
sunder vorhte Vor den vursten giengen hin Vrohch mit disen drin Und sprachen: 'tu in swaz du
sie

Daz

9990

wilt,

Do

des tuvels wdgant

Virnam die selben mere, Sie waren im harte swere,
9995 Sine

Des selben uns ouch niht bevilt Zu hdene mit in durch Got,
10030

Nach

rehtes willen gebot

boten hiez er gaben
richter

Sie wir cristen als sie sint,

Und den

vahen

Der waren

cristenheit kint.'

Durch sinen tumplichen wan Daz er ie getrat dar an
In sines gelouben mite gibt 10000 Daz jene mite ir goukels pf licht Daz vuwer e beguzzen

Des selben.
Des vursten zorn an im uz
brach.

Und
Daz
10005

des also genuzzen
sie

Do
10035

er

ir

steten sin irsach,

niht virbranten.

Er

hiez sie senk in der stunt

Die boten zu ranten, Vil gar nach des kuniges ger

An Da

des tiefes meres grünt,
er bi

was gesezzen.

den rihter Mit den andern öeiden, Als in e was bescheiden, Daz sie zu hove sie brehten
sie

Mengen

10040

Die helde wol virmezzen Irschracken des niht sere Daz sie durch Cristes ere
Solten lazen uf
ir

leben.

10010
[51^1']

Durch des
Die wile

libes ehten.

Der
sin,

sich

umbe

sie

hete e irgeben.

sie sie

vurten hin,

Dirre tot vol gienc an in

AppoUonius

tet uf

den

Nach
10045

Den
10015

gotlichen trisor

Leide er mit mser rede vor

Den boten

die

da waren kumen

Und

sie

heten uf genumen.
10050

des argen vursten sin. Idoch disen wazzers tot Ein teil zu nutze er in bot, Die doch waren ungetouft. Do sie wurden do gesouft,
ir tot

Sine lere er so lange treib

Daz was

und

ir

touf

Untz daz sie vrolich becleib An den boten sunder wanc.
10020 Ir herze, ir sin, ir

Und in ein seiden Do sie der armen

riche kouf,

werlde leben
hört,

gedanc

Vestente sich sere

Umbe
10035.

Heten vrolich gegeben den immer werenden

10001.

Daz K(S), Da A.

10007. beiden K(S), beiden Ä. 10011. wir nach wile unterp. A. 10023. vorhte nach imunterp., donn worhte.4.
Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

mitunter in A,

senk Abfall des en wie auch senken KB(S). 10047. noch KS.
10

sonst

10050. seldenricher KS.

146

Der Fürst

läßt Afollonius

und

die Bekehrten, ertränken.

Die Brüder von Nitria.

sie bi Got haben dort. Idoch geschah ein wunder Von Gote al besunder Und ein vriimlich Urkunde: Des tobenden meres unde [52r<*J Der lichamen niht virtreib, 10060 Einer bi dem andern bleib, Idoch mit guten vugen Die unde sie trugen Uf daz stat bi ein ander gar.

Den

10055

10090

10095

10065 Vil

Gute lute quamen dar, heimUch si die hüben Zu male in eine gruben, Als sie ir tugende lerten. Dar an sie Got wol erten
sine merterere.

10100

Sumelich waren aleine. Die heten ouch cellen deine, Sumelich waren ensampt. Idoch was ir aller ampt Daz sie waren sunder wan Mit liebe ein ander undertan. Als in alle ir wille riet. Swie sie ein teil underschiet Daz gebu her und dar, Sie waren in ein doch vil gar Vireinet in rehtem sinne An bruderlicher minne. Do wir dar zu quamen Und die brur^ere virnamen,

Begebene

lute, geste,

kumen.

Und
10070

Durch
10105

ir

tugentlichen
des alle vro

vrumen

Got der lobebere

Waren

sie

Hat durch smen hohen namen Zu werdekeit der lichamen
Manie zeichen da getan. Daz selbe grab wir ouch han Gresehen an der se?beli vart,
f52r^J

In der maze wol also Rehte als wir engel weren

Und

irdisch vleisch virberen.
sie

Verre
Sie

uz giengen,

10075

lOllO Vrolich sie

uns enphiengen,
da,

Da

ez

uns gewiset wart.

quamen zu hie und Beide verre und na;

Vil bruder bi ein ander Avas.

Wan sie unser waren vro. Zur kirchen vurten sie uns do,
10115

Wir quamen

aber vuwart,

Da

ein iegelicher tet

Untz uns getruc unser vart In Egypten lant,
10080

Zu Gote ob uns sine gebet, Daz er mit ganzen truwen las.

An

10085

ein gegende die man nant Mit rehtem namen: iV^itria. In dem selben zil alda Was des gelouben blume Mit aller tugende rume Nach Gotes willen wol gevar. Hin und her, hie unde dar

Do
10120

Dirre wolte uns

daz gebet irgannen was, und ouch der,
iegeliches ger
sin cellen wolte lan

Ez was Daz er

Und

uns zu gesten drin enphan Durch sinen tugentlichen sin. Zu jungest braht man uns hin
10125

Was in deme selben zil Wonunge an cellen harte
10066. eime A, ein S. 10075. sehen A.
ein grab

Da

wir bliben solden.

vil.

Die reinen Gotes holden
10080. nach ein ein
fehlt

gruben K.

Fuß

getilgt

A.

dieKfS),

A.

10076

fehlt

A, aus K.

10081. vitria {vgl. 10251) A. 10118. irgannen A ergangen S, vulgangen K,
,

Die schweigsamen Mönche von CeUia.

147
sin hol

Behielten der

demut

ir

ampt,

Hete ein legehch

Sie jageten dar uf allesampt

Und
10165

sines blibens

gemach,

10130

In tugentlicher lere Welhem geschehe die ere Daz er zun vuzen mohte kiimen. Jener hete ein vaz geniimen, Dirre wazer cü-in goz,

Daz er enhorte noch ensach Den der im was nehest bi.
Sie

waren

alle also vri

Des
10135

sie

nihtesniht virdroz,

Und.

^yIlsc•hen sus

mit vlize

10170

Die Yuze uns harte \nze.

Daz iegelicher mohte leben Nach sines herzen rat geben. Doch hüten sie des alle Daz mite keinem schalle Ir eine dem andern queme

10140

So brahte jener ein wize tuch, im gebot der tugende ruch, Und truckent uns die vuze mite, Sulch was ir aller site. Die minne "vant da gute ru, Wan sie sich spate und vru An allen tugenden ubeten
iUs

Und ime

sin swigen

neme,

10175

Ez enwere ob ein geruchte Daz er den andern suchte Durch rehter tugende lere.
So wart ouch da niht mere Gesprochen danne uf Gotes wort.

Und
10180

als die lere

nan

ein ort,

Und umbe
10145

niht betrubeten.

Hie von was ir minne warm, Innen rieh, und uzzen arm. Des was da vil und genuc. Grozen gewalt an in truc

So wart da rehte als e geswigen Und ouf urloub genigen. Die heten ein gewonheit,

Daz sie in der ^vuste breit Wol binnen vier milen
101&5

10150

Demut, gedulte und andaht. Dar nach stunt ir aller mäht.

Sich sameten bewilen. Der sunnabent was die zit Unde waren mit ein ander sit Einen gantzen tac und eine
naht.
Alle
ir

Bruder
Ein wüste

liilten ir
iac

swigen.
wort unde
ir

da hinder disen Beide an walde und an wisen
Michel ungeverte
10155
Iö2f"j

betraht

10190

Unde ein ^^onunge herte, Von disen zehn mile wol.
Swelhe waren tugende vol ubeten sich uf hohen sin, Die quamen in die wüste hin

ir ampt was in Gote. Gebrach iemannes in der rote, Der niht zu Gotes dienst quam, Zuhant ir ^^'isheit virnam Daz im niht wol were.

Unde

Und

Zu semftene im
10195

sine swere

iniöo

Doch

Und buweten ir cellen da, ein dem andern un na.
So verre in der maze wol

da vil und genuc. legehcher mit im truc Swaz er beste konde haben, Daz er den siechen mohte laben.
ir

Quam

10173. enwere ein K.
10178. nan nam. 10186. maren A.

10195/.
gesetztes a

in

A

vertauscht,

doch

durch

cor-

=

und b wieder

umgestellt.

10*

148

Didymus.

Exiagniis.

Ammon.
Gentzlich wil wesen unbeweit,

Diedimus trat uf
Ein
10200 Dic?imus

di

wurme.
10235

reiner Gotes wigant,

was

er genant,

Den wir alda sahen Unde von dem die bruder jähen
Er were an tugentlichen vrumen [52'>f>] Vor Gote also vollenkumen 10205 Daz er wunder worhte, Sunder alle vorte Uf die bösen wurme er trat, Swa er quam an die stat Da er sie mohte irlangen,
10210
10240

sal an der gewonheit Mezzigen tranc halden Unde sin dar an walden Und joch an wazzers vlut; Biwilen ouch wazzer schaden Swer sin vil nach gelust Leit in sich loufen durch die

Der

tut,

brüst.

Daz

selbe ein sache itzu ist
list

In der des argen tuvels

Den menschen

suntlich ruren
pfUt,

Die hornehten slangen, Die man nennet cerastes,

Sulch schade an
10245

dem wazzer

lit.'

Idoch swaz da bruder was,
Ir tranc, des iegehcher genas,

10215

Unde ouch die schorpiones. Swa er der selben iht irstreich, Mit vriem mute er uf sie weich Unde irtote sie durch daz Daz sie durch erchlichen haz Niemanne vurbaz mohten
schaden

Was ot wazzers flut Und duhte sie der tranc

vil gut.

Ammon
10250

vloch sin wip.
urhab,

Und
10220

mit virgift überladen. Euagrius hiez einer, Ein guter und ein reiner. Den wir ouch bi im sahen da.

Wir vrageten umbe den Wer daz leben uz gab Von erst alda zu Nitria.

[öSraj

Er was

alt

unde

gra.
10255

Des wurde wir bescheiden da Von eime guten Ammone, Also was er geheizen e,
Die wile im des libes leben Uf der erden was gegeben.
Sie sprachen: 'do er

Sines vleisches lebene

Lebete er
10225

vil

unebene,

Wan

er sin lutzel genoz.

was ein
kint,
ie sint,

Sine abstinencia was so groz

Daz von ime nu daz mere
Vil ungelou blich

Er was
10260

lieb als die

sune

Wie
10230

sin der geist

were ob im wielt

Die sich brechen uf ein zuht.

Ouch was
Vil

er richer lute vruht. er uf

Und

alles vleisches lust enthielt.

vru

kom

an

wisheit,

Der sprach: 'bruder, wizzet daz, Swer von des argen tuvels haz
10200. Dinimus A, Didimus KS,
Vit. patr. 479a.

Die ime sine herze also versneit Daz ime niht wol behagete
10255. liheslehen KS (vgl. oben8304), lebeas vom Schreiber Ä.
10259/. fehlen S. 10259. uf an zvcht K.

Didymus

vor leben unterp.; a. R. libes

10213. irstrich A.
10219. Der Titel für diesen Abschnitt fehlt A. 10225. 10236. 10239. e nach sin getilgt A.

10261.

quam

K,

chom

S,

konte A.

Atmnons Keuschheit.

149
gesinde von

10265

Und
Daz

Die werlte, die also wägete also gar unstete was
in
ir

Unde daz
[53^i>]

Sin kusche herze

im schiet, im do riet

10270

nieman genas. nu siech, nu tot! Der schrie im manige sorge bot. Vil sere im ouch des gruwete Daz maniger also buwete So stete leben, so lange stunt Uf also cranken vuUemunt

10301

Daz der

tugentriche

man

Nu

gesunt,

10305

Mit vlize trabten began Uf daz vrolich leben Daz Got wil dem menschen geben jVIit aller zierde wol bereit

Umbe
Dar

des lebens reinekeit.

10275

Unde Wie im sine ende nahte, Daz er den Hb muste ufgeben.
iegelich niht bedahte,

uf suchte er manic spur,
er die crone niht virlur
sol tragen

Daz
10310

Die dort die kuscheit

In sulhen sorgen was sin leben. Wie er zu Gote queme.

Nach disen jamerlichen tagen Vor des Gotes schon we.
Sus bat er die jungfrouwe, Die im in Gote was vil truht: "Eya", sprach er, "edele brüht Jesu Cristi, der dine gert, Und vor im blibest harte wert Ob du zu brutegame in wilt Und ob der tugent dich niht bevilt

Der junge, der geneme

Wuhs
10280

uf in reinlicher jugent

Mit zuht und mit schöner tugent

Untz er ein michel helt wart. Im gab nach werltlicher art
Sin vater ein juncfrouwen gut,

10315

Richc, schone
10285

und wol behut

Von
Der

allerhande biziht.
juncheri'e wolte ir nibt,
10320

Daz du durch

in kusche lebest

Sunder er dahte sin bereit Got in rehter kuscheit
Alle sin leben undertan.
10290

Und

allen unvlat begebest.

Gote wil der kuscheit Ionen
]Mit einer

sunder cronen.

So lange im lac der vater an Untz er mit rede in ubir sprach Daz sine wille an im geschach.'

10325

wol gezieret, An vreuden gar (hirchwieret. Zwar die sul wir von im nemen, Sit in der gute wil gezemen Daz er die sinne uns hat virlan
Die
ist

Des selben.
_
10295

Amon

sine dinc zu

Gote

lie,

Die juncvrouwen er enphie Nach siner vrunde mllen. Dar nach in der stillen, Do si nach der gewonheit

Wie wir sicherlichen gan. Ich han gehöret wol den Spruch 10330 Daz brucheUch leben vindei den
6ruch,

Zu
10310

bette

wurden
getilgt

geleit

Swie ez biwilen mac bestan, Daz ouch mit noten muz irgan, Doch sunder zwivil seiden,
10330. Daz brvchelich vinden wol den sprvch A, Daz bruclich leben vindet bruch K(S) Das pricheleich leben vindet prich H.
,

10300. e nach Sin
fehlt

A.
rainiclichen S.

A, aus K.

10319. lebenst A. 10324. durchwieret K(S), vieret A.

150

Ammon

zieht in die

Wüste und sammelt andere

um

sich.

Daz
10335

herze in wolle

ie

scheiden

den gevallen val, Des uns kein not wesen sah Swer lebet sunder valles
schrantz

Umbe

Des selben.
10370

'Nu diz werte manigen tac, Untz Amon tot gelac Beide muter unde vater.

UnbewoUen unde gantz
10340

10345

Mit vil tugenden suzen, Die wile die andern buzen, So mac er minnen sinen Gote Nach reines herzen geböte." Die juncfrouwen er virwant Daz sie mit willen sanzuhant Volgete sinem mute. In ir kusen hüte Waren sie do manigen tac, Daz iegelich grozer tugende
phlac

Zu Gote heizen willen hater. Daz wisete er vil drate.
AUez daz
er hate,
10375 Liez er bliben,

unde

gie

In die wustenunge alhie, Da er ein cellen buwete.

Der werlte

er niht getruwete,

Wan
10380

er ir arge liste entsaz.

Gote was mit im vurbaz.

Nach sinem

In dirre selben wilde reinen bilde
werltlicher

Tat sich do genuger abe

[53""]

10350

guten dingen, Mit Swa sie die voUenbringen Mohten hin zu Gotes lobe. Gotes segen was in obe Und half in wol zu der begunst
vil

Der werlte und
103S5

habe
zuht.

Von ir in menlicher vluht Unde was hie under siner

10355

Mit der sterke siner kunst. Die juncfrouwe und der reine

10390

Wan er von Gote vil enphie Genade, die im zu gie Durch sine tugentlichez leben, Dem er mit kuscheit was ir-

Westen
Ir

10360

10365

geben, Die im die werlt nie genam. Alsus was er der erste stam Unde des lebens urhab, virborgen ist. Niht tugende Daz Got hie mit im uz gab Hie von was er ir mitewist. 10395 An sines segens touwe. In genugete ouch wol genuc, Sine brut, die juncfrouwe, Wan ir iegelicher truc ßo^b/ Die er in deme gute lie, Die ubergroze richeit Ir dinc ouch wislich ane vie. Menlicher kuscheit Arme juncfrouwe und gut Heimlich in des herzen cluft, 10400 Samptte sie durch wisen mut Daz sie die wertliche guft Heim zu ir in ir gemach, Icht besulte mit ir lobe. Mit den man sie ouch leben sach den sluzel selbe drobe.' Got truc
diz aleine.

gezuc was ein Got, Wan siner liebe gebot

10334. en wolde

ie

K,

en well ye 8,

ie

wölde H.
10335. gevallenen K.

10367. Ich K, Nicht 8H. 10376. hie vor alhie unterp. A. 10400. Samptte, doch das obere Ende des
ersten
1

10346. kusen

= kuschen

wie wiederholt A.

radiert, so

daß der Buchstabe nicht über

10366. werltlich 8, wertlichen

AK.

p kommt, A.

Amnions Erleuchtung und Wundertaten.

151

Geistlich nutz

an

ir

ende

Daz

er daz ofienlichen sprach.

Sunder

alle

misse wende.'

'Sa, herre',

sprachen

sie,

'wer

hat

Des selben.
10405

Zu unserm
Von dem nu

vater
ist

Amone,
e>

lu440

gesprochen Der liie des lebens began, Wart zeimal braht ein man Der mit arger tuvels craft
10410

Disem Doch waren sie der rede vro Daz ez sich gevuget hete also Unde der sieche wurde
geseit unseren rat?'

Entledeget von der bürde,

Ob
[54"']

sie

den ohsen gülden
hulden.

Nach der witwen
reiz, 10446

So hertecliche was behaft, Swaz er begreif, daz er daz

Sine gebet er tet zu Got hin,

Do quam

der sieche in guten

sin.

10415

Des Des was er zu allen stunden ]\Iit banden starc gebunden, Daz er niht mohte in schaden
er sich stetecUchen vleiz.
treten.

Ein vater bat umb eine
büten.

Do
Daz

der alte wart gebeten
er sine
10450

Und

durch Got in loste \Tunde tröste, Er sprach: 'daz ir gebeten hat,

Zweimal quamen zwen man Hin zu Amone gegan Durch bezzerunge uf guten sin. Der reine man wolt under in
Virsuchen da mit siner bete Ob ir keiner tugende hete. 'Ey', sprach er, 'nu brenget mir

10420 iTber

menschüch helfen
aleine hat die craft

gat.

Ich bin niht also tugenthaft,

Got

Ein buten,
10455

deist

min

gir,

10425

Daz er in mac losen Von dem ubelen bösen. Doch si uch gentzHch irkant Daz sin heil stet in urer hant. Den ohsen den ir habet virholn

unde veste, Datz ich durch nutz der geste
Die gut
si

Gesamnen muge wazzer
'Zware, vater, daz sal

drin.'

sin',

Sprachen
10460 "Vil

sie

do beide,

Und
Den
10430

der witwen \drstoln,
gebet
ir

gar sunder leide
%\ir

vriuntlich wider,

Wolle

des wiQen ramen.'

So ht des siechen suche nider.' Do jene diz virnamen,

Do

sie

zu huse quamen.

quamen. Sie nam des michel wunder, Daz sie virdruckfen under
Vil sere sie es
ir

10465

Der ein hete ein kemmel groz. Der ander ein crankez esel noz. An des kemmels herren brou Sin cranker mut, daz in berou

10435

Und

joch vil heimlich geschach.

Daz loben umbe

die

buten dort.

10406. nu fehlt KS. 10429. gäbet A.
10434. virdrucken^, 10437. Sag
uxis übrigens

aisSprache

10440. gefugt S, vuget K, geruget A. 10444. Nach diesem Verse hat S die Zeilen: Si gulten in ditz geschach Ammon der raia
|

des Schreibers auch stehen könnte.
-S.

man do

sprach Sein gepet zu got hin. 10455. nach gvt etwas radiert A.
|

;

152

Amnions Erleuchtung und Wundertaten.

Benus.

Er vorhte

sines

kemmels mort,
10500

Unde durch

in mugelich

muge
sin
eselin.'

10470

daz vaz druf leite. Zum andern er do seite: 'Brenge im die buten, ob du
er
will

Ob

Daz unmugelich

ist

dem

Ist

ouch daz dich

sin bevilt,

Hie an was sine herce gut, Uf den esele er do lut Die buten vroiich sunder sparn

So laze ez bliben under wegen.

Unde quam zu Amone vam,
10505

Min kemmel mac des
10475

niht ge-

pflegen

Uf daz er warhaft wurde. Der esele druc die bürde
So
Sus
lihtlich, so

Daz

ich die bute uf ez lade.

gevuge,

Ich vorhte, ez im zu sere
schade.''

Als ob er niht trüge.

quam

er zu

dem

alten hin.

Do

sprach des eseles herre:

10510

10480

'Ob dime kemmele werre Die bute die ez tragen sol, So virste ich mich des wol Daz min crankez eselin
Ir billich solte vri sin.'

Amon sprach do wider in: 'Sich, du hast dich wol bedaht Daz du mir hast die buten braht
Uf dime cranken eselin; Dines geverten kemmelin

10515 Ist

Jener sprach:
10485

'tu,

swie

du

wilt;

Min Daz

wille sich

dar an bezilt
tot.'

im tot gelegen.' im hete Gotes degen Von dem kemmel geseit, nu
bi

Rehte

als

ich

min kemmel durch not
'so wil ich 10520

Niht mit der buten drucke

Do

sprach der ander:

Des schaden under winden mich Unde losen uns von dem eide
10490

Sus vant er sit die warheit. Sulher tugent wisete er vil Mit Gote in sines lebens zil, Daz wol ist mzzenlich der diet.
In gutem altere er verschiet

Den
Sit

wir e lobeten beide.

Mit unvirscharter kuscheit,
sal

daz din kemmel niht
als ich dich

Als uch von im

ist geseit.

tragen

Die bute,
[54r^]

höre
sagen,
10525

So wil ich

sie

dem

esele uf

Benus vertreib einen wurm. Wir sahen ouch einen alten,
Der was wol uf gehalten Mit tugenden vil lobesame. Benus was des selben name. Die brudere den der wigant Unde sine genade was irkant

laden,

Ez ge zu vrumen oder zu
10495

scha-

den.

Durch den Gotes man ich ez tu. Der sal sine teil ouch legen zu, Als ich mich an im wol vir sehe Daz durch sine fügende nu geschehe

10530

Daher von

siner jugende,

Die sageten uns vil tugende, Der er mit Gote phlege
10502. er KS, sie A. 051 7. nach kemmel zwei Buchstaben

10474. nicht KS, fehü A. 10485. durch ES, drvcke A.

di

not S.

1

getilgt

A.

.

Benus

vertreibt einen bösen

Wurm.
er

153

Unde
10536 Sie

in ir hüte lege. sprachen daz er alle sine

Unde
tage

alsam ein engel schein.

Gedultec lebete sunder clage, Swaz im joch leides wider vur.

An tugentlich geberden Was er ein engel uf erden. Nu was da bi gelegen ein
10570

lant,

Daz hete einen

viant.

Nein nnd
10540
/54f>a]

ja,

niht

me

er swur.

In rfekeiner stunde

Quam

uz sinem
itel

munde

Luge oder

wort.

Sie sprachen

von demselben
dort 10575

Einen bösen "wurme, der da quam. Von dem das volc schaden nam Beide lute unde vie. Swa im daz indert wider gie, Daz muste liden sinen stürm.

10555

wurden innen An geberden oder an sinnen An im keiner ungedult.
sie nie

Daz

Daz volc entsaz disen wurm Unde baten disen guten man Daz er den wurme tribe dan.
Sie sprachen daz der schade gast
10580

Die genade hete in so gevult Daz im mit swigene wol was,

So groz in were ein ubirlast

Wan
10550

an dem ge danken Die grozen Gotes mynne. Diz stricte im die sinne,
er
als ez groz

las

Daz sie diz lant musten lan. Wurde in sine helfe niht getan.

Do began den

Gotes getruwen

Daz er Danne

seiden joch iht sprach,

not geschach. 10585

Den
10555

selben tugenthaften
vil

man

Der lute schade ruwen, Daz sine tugende worhte. Er gie hin sunder vorhte

Brahte wir

kume dar an

Da

er den bösen

wurme

sach.

Daz er ein wenic mit uns sprach Swaz do lere von im geschach,
Die trat niwan uf semften mut. Er sprach: 'swer daran ist
10590

Alsus er wider in do sprach:
'Ich gebute dir in

Gotes namen,

Den
Jesu

minneclichen, lobesamen,
Cristi des

herren min,
din

behut
10560

[54^^]

Daz du mit

aller erge

Daz er in reiner gute Habe ein semfte gemute, In dem mac Cristus wol ruen Unde mit im sinen willen tuen.'
Sine reinez herze was so gut

10596

Diz lant rumest sunder sparn. Du sali hin in die wüste varn Und diz lant mit vride lan !'
Als dise rede was getan.

In semftekeit mit demut,
10565

Daz mensclich name an im

ver-

Der wurm im gehorchte, Daz er sine tugende irvorchte. Er vloch von dannen sanzuhant

swein 10600

Unde quam

niht

me

in daz lant.

10539. dekeiner
erkennbar

K(S), de

getilgt,

aber noch

A

was nach ge danken unterp. A. 10549—10551 fehlen A, aus K.
10548.

10552. grozlich not schach (geschach)Z^(S'^. 10557. traf S. 10571. bösen wurme] Vit. patr. 458^: bestia

quaedam, quae hippopotamus appellatur.
10590.

10550. strikcht S.

Dem

S.

154

Kloster Thebaida.

10635 Alle die

Von dem munster Thebaida.
Wir
In

da wonten, Uf Gotes lob sie donten
Als ein gezogene seite.

sahen ouch ein munster

da

Nieman
[55ra]

dem

lande Thebaida,

Daz
10605

in einer wüste lac.

Harte wunderhch

man

pflac

10641

sich da beweite Mit hazze uf sines bruder leben. Weder vur sich noch beneben Sach nieman den andern an.

Da

selzener gewonheit.

Da was
ho,
10645

ein iegelicher

man

Ez was lanc und breit, Dar umbe gienc ein mure

Mit Gotes minne also behaft

10610

Die man von steinen machet ro Sunder kalc mit armut. Dar inne waren brunnen gut

Daz er in alles herzen craft Nach Gote gerlich g^ute.
Allerhande ungute

Unde waz dem

vride wider

ist,

Unde

gepflanzet obiz

vil,

Des enwas da niht
10650

bi der vrist.

Durch daz die munche uberz zil Der mure nindert dorften gan.
Ein erweit
10615

Vride und bruderliche gunst

Was
Die

gar an in mit virnunst,
sie

alter

Was

gehuset

man vor dem

trugen hin zu Gote

tor

Vridelich in sime geböte.

Durch daz, ob ieman queme da
vor,

Nu
10655

wir

quamen ouch

aldar,

Als unser jener wart gewar,

Daz er die geste enphienge ünde daz nieman gienge
Wider
10620
ir

Der vor dem tor gehuset

saz,

Do

gewonheit dar
ir

in.

Wan
Unde

daz solte

regele sin:
closter

Swer zeimal in daz

quam
an

uns niht vurbaz, Wan daz er vrohch zu uns gie Unde uns mit aller gunst enphie In siner cellen gemach.
liez er

sich die bruderschaft

10660 Als

man

daz gebet gesprach,

nam
Mit vries herzen willekur,
10625

Do

schuf er uns gerete

Der quam nimmer me hin vur, Dar enbinnen was sine wesen.
Idoch so phlac man uz lesen Alda die alten grisen.

An
10630

rehter zuht die wisen,

Wol bestanden sunder wan, Die liez man uz und in gan
Durch der andern behuf.
daz also schuf Durch daz alda die andern Her uz niht dorften wandern.
Ir oberste

Mit allem daz er hete. Wir weren gerne do volgan. Als wir baten jenen man 10665 In daz closter, mohte ez wesen, Do begonde uns vor lesen Der alte me unde me Beide ir regeln und ir e,
10670

Wie des nieman virhienge Daz man druz unde drine

gienge,

Sunder swer dar in ge. Der blibe drinne immer me,
Als in die regele gebot.
10645. gerlich glute ES, gelich gelute A. 10655. gehuset K{S), gehuret A.

10633. alda
10640. noch

KS,
v.

also A.

10637. sette A.
Schreiber
a. R.,

A.

10669.

Wie

sie des ? (R.).

!

Kloster Thebaida.

Drei wollen den Vater Anuf besuchen.

155

Er sagete uns daz man ouch
durch not
10675

10710

ünde er hat urloub genumen Zu den brudern hie unde da,
So git er uf sine leben sa.' Des sagete er uns vil unde
vil

Die

aller eldesten
liez die,

uz las
ez nutz

Und

swanne

was,

10680

Beide uz und in wandern. Junge und alt die andern Besunder und gemein ensampt Trugen niht me vor ampt Wan daz sie minnenten Gote, Daz was ir oberste geböte. legeUch wante sinen vliz

10715

Unde liez uns nindert uberz zil Zu den brudern kumen do. Von dannen schieden wir also.

Von
Ez
Daz uz
10720

drin vetrn.
zit

vugete sich in einer
drin cellen
\Y\t

Daz
10685

sines herzen cleider wiz

Vor Gote weren zaller stunt. Sus was die Gotes gnade in
kunt.

Dri heilige vetere gut Bie einer grozen wazzers vlut Ein ander wdder giengen

Unde
Sie

sich lieblich enphiengen.

Er sprach ouch von
[55^^]

in:

'wizzet

me
Wie ez in dem closter Swaz da munche inne
Die smt
alle

waren alle vollenkumen Zu Gote an tugenthchen vrumen.
107'25

ste
sint,

Sirus genant der ein was,

Der ander Ysayas,
So hiez der dritte Paulus. Sie waren da gesament alsus Alle dri durch einen mut.
10730

10690

Gotes kint,

Wan

sie

gentzlich hant irgeben

Lib, sele, unde leben

10695

In Gotes mllen; so hat er Sich wider in gegeben her In so richer wunne

Ez lac ein heilic vater Der was Anuf genant,

gut,

Daz

nie wertlich

kunne
10735
/j-5»«7

Vol vurte sulhe richeit. Ouch si uch daz von in geseit
10700

Cranc in swerer suche hant. Den wolten sie beruchen Unde durch sine suche suchen

Daz ir dekeiner siech wirt Noch zan noch ouge an in
Sunder swanne er sterben

Nach der barmherzekeit. Daz wazzer was tief unde

breit

s\\drt,

Da

sie

sal

10705

Nach der gemeinen diet val Und im Gote wil Ionen Vor im mit frouden cronen, Daz weiz ein iegelicher e.
Als er entsebet des todes we,

10740

Den Was darumbe leide. Wol dri tageweide
Heten
sie

über solden. reinen Gotesholden

noch ufbaz

Da

jener guter vater saz

So wirt er

aller

vorhte bar
10745

Und

besendet zu im gar
als die

Zu deme ir wec was gedaht. Wie sie hin über wurden braht, Daz was in virborgen noch.
Sie sprachen zu einander doch:

Sine brudere.

kumen

10685. zallar A. 10717. Punkt nach einer

10720. Bi K(S), Die A.
^4.

156

Das

ungesteuerte, unberuderte Schiff trägt die Brüder.

10750

'Wir sohl unsern herren biten Mit allen demütigen siten Daz er uns sine helfe la.' Ir zwene sprachen isa

Als er virmac, swanne er wil,
[öö*>b]

Daz

sie

ubir des wazzers langez
zil

10785 'Kurtzlichen

Zu dem
Der
Avas

dritten alsus,

Dar hin
Sie

ir

wurden braht wec was gedaht.

genennet Sirus:

'Reiner vater, guter man,

10755

10760

Wir wizzen daz wol sunder wan, Swaz du an Got biten wilt, Daz in durch dich niht bevilt Zu tune dinen willen gar. Des Salt du nemen alhie war. Bitte in durch sine demut Daz er uns über des wazzers
vlut

10790

vuren uf gein strame In dem deinen prame Vil drate in einer deinen Wol drier tage weide wit.

zit

Got was in ein

geleite gut.
ir

Do

sie

quamen uz

vlut

Ufez lant, da der wec was, Do sprach Ysaj^as:
10795 'Niht verre ist hie gesezzen
-

Der edele

helt virmezzen

Nach sime lobe leite Unde guten wec bereite, Daz wir gehindert werden

Den
iht
10800

wir suchen nu zu stunt. Got hat mir gemachet kunt

An
10765

des siechen gesiht,
er vor

Von demselben reinen man Daz er kume zu gein uns gan

Unde
Der

uns virscheide.'
sie

Und

dritte

unde ouch

beide

Liezen zu gebet hie Sich mit andaht uf die knie. Ir umbebollener munt
10770 Sprach uz luters herzen grünt Daz gebete zu Gote hin,

uns uf dem wege enpha. Ein wunder sal geschehen da, Wan er uns saget in der vrist Swaz heimlich uns zu herzen ist.*
10805

Do

sprach der gute Paulus:

'Got hat mir kunt gemachet sus

Ouch von dem reinen man.
Als dri tage sint irgan,
10810

Der ouch

10775

gereit zu hant was in Mit siner helfe, die er gab. Sie sahen wie zu in her ab Ein schif zu dem stade vloz, Genuc wol in der maze groz

Daz

ez sie

mohte enthalden.
schif
10815

10780

Gote walden Und traten vrolich in daz Sunder alles ruders grif. Ane sturen, sunder rügen Wolte in Got daz vugen,
Sie liez es

So wil er im Ionen Bi im mit einer crcnen. Die git er im ewicliche.' Hie mit giengen sie vur sich Von dem stade gein der clus. Nu was ouch izu vor sine hus Der gute man zu gein in kumen, Wan er hete wol virnumen Ir kunfte in dem geiste. Swie er mohte allermeiste,

10749. Das S, Dar Z,
10769. unbewollener

Da

^.
28.

10793. ez

= daz

KS;

vgl.

KS;
ist

40777. nach mochte

Franke S. n unterp. A.
vgl.

10802. geschehen KS,
11304. 10814. sin

Pass. K. 720. gescheden A. vg

10778. liezen KS. 10792.
ir]

K(S),

sine

.4.

der KS.

:

Anuf empfängt

sie

und macht

sie

mit seinem gottseligen Lehen bekannt.

157

Sus
10820

ilet er,

untz er

sie

gesach.

Sage uns, die vurbaz suln leben.

Nach gruze er vroliche sprach: 'Nu muze Gote, der herre min, Grebenediet immer sin,
Der
M'ol

Weih din uhen si gewesen Und wie du habest uz gelesen
10860

nach mines herzen

gir

10825

Uch nu hat gewiset mir. Ouch gab mir Got die virnumfte

tugenden ie daz beste.' Mit reineckeit der veste, Der edele Gotes degen sprach,
Als

An

im

sine suze herze jach:

'Lieben bruder

min

in Gote,

Daz
Sie

ich vor weste

uwer kumfte.'
ander vro
10865

An

waren

alle ein

Unde giengen mit einander so Zu dem wirte in sine gemach.
10830

[oßra]

Der wirte offenlichen sprach Von den di'ien guten gesten Wie sie zu dem besten Mit hohen tugenden weren kumen.
Ir lone

mines herren geböte Weiz ich mich dein han geworht, Doch habe ich minen Got gevorht Und geminnet also vil Als ich uch nu sagen wil Durch bezzerunge sunder wan.

10870 Sit ich

von

erst

enphangen han

unde

ir

lones

vrumen

Wisheit unde virnumftec leben Und minem herzen wart gegeben

10835

Unde

die sache irs lones gar

Machte er gentzlich offenbar
Disen guten beiden drin. Do sprach Paulus ^\ider in:
'Reiner vater, guter man,
10840
10875

Der bekantnisse underscheit Daz Got ist die warheit.
So hüte ich
zaller

stunde

Gote hat uns kunt von

dir ge-

Daz uz minem munde Immer mir enphure ein luge Und mich min herze dran bezuge Sus hat bewart diu vorlite mich. So wizzet ouch, sit daz ich Mich also wart virsinnen

tan

Wie er dich hinnen vuren wil Über drier tage zil Zu himele von der erde, Unde wil mit grozer werde
10845

[ößrty]

10881

Diner arbeit Ionen dir. Nu sage uns, daz ist unser

Daz ich solte minnen Minen Got uz aller craft
10885

gir,

Etewaz von diner tugent, Wie du siest von der jugent Uf gezogen unde wa mite.
10850

Weih sint gewesen dine site, Von den du Got wol behagest? Wir biten dich daz du es sagest Unde niht vurbaz mere
Entsitzest itel ere,

10890

Mit siner tugende herschaft, So bin ich dar an wol bewart Daz die minne ist vmbeschart, Schone und unvirblichen, Wan sie nie hat gewichen Mit gir an irdische habe. Da han ich gar gelazen abe

Durch der minne suzekeit
Die mich zu Gote so hin In dirre selben geschiht
10870. erst] im K.
treit.

10855

Wan du

den

geist salt uf geben.

10836. z in gentzlich Idein eingefügt A. 10857. üben KS, übel .4.

:

158

Anuf

erzählt,

wie ihm Oott seine Geheimnisse offenbarte.

Gebrach mir Gotes genaden
10895 Got, der liebe herre

niht.

min,
10935

Ist also

mit mir gesin

Daz er mir nie gebrechen liez Swaz gut uf der erden hiez, Daz man zur notturft haben sol.
10900 Also getruwelichen

die engel swemen drobe Gesundert an ir koren Unde doch in ein gehören, Die minneste und die hohste

Wie

rote,

Zu der suzen minne an
Propfeten unde wisagen,

Gote.

10905

10910

wol Sine engel mich bedahten Daz sie mir her brahten Nach aller lust mine spise. Ich was ouch davon wise, Wan mir Got in maniger stunt Vil der dinge machete kunt Die er begienc hie und da. Ein engel stunt ie bi mir na, Der tröste unde larte mich Von manigen dingen heimlich,

Die Got minneten bi ir tagen, Apostelen und merterere,
10940

10945

Munich unde bihtegere, Witte wen unde juncfrouwen Liez mich Got da schouwen Beide ir lone und ir ampt. Doch ist gemeine in allensampt Brennen an den sinnen Stete in Gotes minnen Ane drum in ewikeit.
Wizzet ouch in warheit

Wie

rehte lichtecliche ein

man
10960

Gesiget den tuveln an

Der sich ot zuge uf reinekeit, Mich hat ouch Gotes wisheit
10915

Daz sines grozen lihtes glast Minem herzen nie gebrast,
Site daz sine luhtende craft In mine herze wart behaf t So virlasch sie mir nie. Mine leben uf der erden hie

Dicke lazen daz besehen Wie den virtumpten ist geschehen,

Wie

sie

mit

aller

Ungunst

10955 Ist allez sus

irgangen

10920

Ligen in der helle brunst In aller hande leide. Ir spise unde ir weide Sint ot die bösen geiste Mit jamers volleiste. In dem jemerJichen we

gehangen Mit beger in den sin Wenne ich sule komen da liin Da ich schouwe ane under bint
ich bin uf
10960

Daz

Wie

die dri vireinet sint,

Han
10925

ich gehört nicht fingen

me

Dri personen und ein wesen. Und wie ich sal dar inne lesen

Wan
Daz

"owie unde owe,
ich ie wart geborn e
!"

Als ich die gesiht gesach, /Jß^ayMin ougen ich zu himel brach.
10930 Vil

10965

min herze gert. wenne wirde ich des gewert?' Do er des vil unde vil Binnen drier tage zil
Alles des

O,

So wisete mir die Gotes list manic wunne, die da ist In dem himelischen lobe,

Gesaget disen gesten drin,

Do

schiet

von im

sine sele hin,

Die heiligen engele quamen.
10931. himelicschen A.

10894. genade K, genad 10924. singen K8, signen A.
.Sf.

10933. koren

K(8), körne A.

Anuf
10970

stirbt; die

Engel führen seine Seele zum Himmel.

Der

Priester

Piamon.

159

Der

sele sie sich

an namen
11005

Und

vurten

sie

mit vrouden
groze
in Gotes schoze.

Hin zu himele

So offenlich ouch daz geschach

Daz
10975
f56*f>]

iegelich dirre drier sach
11010

Der engele schar zu himele varn Und die sele wol bewarn Vor aller vintlicher dro. Des waren die reinen geste vro. Nach irre mäht mit werde
Bestaten
sie

Unsers herren lichamen, Ein messe er do sanc. Do ez quam an den uz ganc Unde die brudere giengen. Ordenlich enphiengen Daz opferbrot daz er in gab, Do sach er bi sit hin ab Unde wart vil heimlich gewar Wie ein Gotes engel dar Stunt mit eime liüch da Bi dem altere vil na,

10980

zur erde

11015

Des guten mannes lichamen. Sie lobeten unsers herren namen,
Als

Der schreib sumelicher namen, Die unsers herren hchamen
siner hant enphiengen. Sumeliche ouch zu giengen Die er ungeschriben lie.

Von

getruwe herze in riet. Dar nach iegelich zu huse schiet.
ir

11020

Ein brister Piemon sach den engel an schriben.
10985

Der

reine prister
ir

marchte

sie

Und nam

harte vlizen ruch

Die er niht schreib an sine buch.
Als die messe ein ende nam,
f57''«J

Wir sahen

uf

dem

selben wege

Einen helt in Gotes phlege, Der was Piamon genant,

Der Gotes

prister

lobesam

11025

Nam

die bruder hin bi sit

An
10990

tugenden gar ein wigant.
las

Zu prister er gewihet was, Den bruderen sanc er und Nach pristerlichem rehte. Von dem Gotes knehte

Die er in der guten zit Niht sach geschriben an daz
buch,
ir unruch. Also lange er an ir grub, 11030 Untz daz ir iegelich entsub

Unde

vorschte nach

Was
10995

vil

wite daz mere
reine er were

Wie durch

Wie
Der

er in

houbt sunden

lac.

An

libe

unde an mute.

reine prister sere irschrac

In unsers herren hüte

Was er kusch mit demut, An manigen tugenden wol

Unde riet in zu der ruwe, Daz sie nach Gotes truwe
behut.
110.35

Bezzerten

ir

schulde

Dem
11000

vugete sichz uf einen tac,
die brudere solden
als sie

Uf

sine groze hulde.
lihte irveilte.

Do
Daz
In

ein sulhe zit gelac

Die er in

Do
Mit
11040

er in buze irteilte,
aller

Enphahen,

wolden,

macht

er sich bot

dem

suzen Gotes

namen
S,

Vor

sine brudere in die not.
ir]

10977. vientlichen K.
10987.

11029.

in

KS.

Pyamon K, Piaman

Piammon
A.

11034 feUt A, aus K.
11037. irveilte] verveilte K, vailt S.

Vit. patr. 484a.

11020. marchte]

r nachträglich eingefügt

160

Piamon

bessert die Brüder, der

Engel Gottes

heilt

ihn von der Teufel Schlägen.

Daz sine tugent machte. Er vaste, er bette, er wachte
Mit arbeitlicher swere Rechte als ob er were Gewesen schuldec ouch daran. Dar nach, do der gute man Zeimal vor dem altere stunt, Reine als die getruwen tunt, Und mit andahte sine gebet Hin nach Gotes genaden tet, Als ein ende nam daz ampt, Die brudere namen allesampt
Vrolich in Cristus namen Den heren Gotes lichamen:
11055
11080

Mit semften mute wider sie Und ubirwant sie alle zit. Zeimal brach uz ir nit,

Den
Sie

sie

uf in trugen,
in

11045

namen

unde slugen

Also herteclich, daz er Einen vuz noch hin noch her
11085

Von der stat mohte gen. Noch gesitzen noch gesten,
Sunder
als ein toter er lac.

11050

Nu quamen
11090

uf denselben tac

So wirt

er

aber dort gewar

Wie der

engel Gotes

dar
11095

11060

Die brudere alle schribet So gar daz ir niht blibet Joch einer ungeschriben Die ungeschriben e waren beliben.

Die brudere da hin entsampt Unde wolten hören Gotes ampt, Als sie waren e gewon. Do lac der gute Piamon Vor in mit ungemache. Durch die selben sache Waren sie gemein unvro. Zu den brudern sprach er do:
'Traget mich vor den alter hin!'

was von herzen vro, Mit allem vlize lobete er do
prister

Der

Diz geschach. Vor den alter,
11100

sie

trugen in

als er bat.

11065

Unsers herren gute, Der mit demute Virgaz der brudere schulde Unde gab in sine hulde. Der selbe reine j)riester gut

Do er quam an die stat, Er sprach zu Got sine gebet, Daz er mit reinem herzen tet,
dem er nach helfe schre. Der Gotes engel den er e
In

11105

Die bruder schriben sach,
Virtreib

Was von
Daz
11070

sulher

er vil

demut mohte liden.

im

sin

ungemach,

Von Got wart

Diz begonden niden Die tuvele vil sere, Wan er in groz unere

11110

er im gesant. Der nam in bi der ceswen hant Und hub in uf baz gesunt Danne er were in der ersten

{57rbj

11075

Zu allen ziten ir bot. Swanne sie vugeten im ein not Mit leide und mit argen siten Und wolden gerne in han virsniten

stunt.

Do

sanc er und lobete Got, Des truwe, helfende gebot

In loste von der swere, Als ir höret an dem mere.

Mit ungedult, so vaht er
11055. er S,. ir K, fehlt A. 11056. gotes engel KS.

ie

11078.
o.

Site

nach

semften

unterp.,

mvte

R.,

A.

Der kranke Bruder und seine
Sit

Pflegerin.

161
aller vrist.

Von eim sichen
11115

barmherzekeit zu

bruder.

11150 Als

Ein guter man,

ein alter,

An Gote ein Was gewesen

einvalter,

uwer himelisch vater ist.' Dem volget die reine maget Mit dienste, als ich han gesaget.

lange

Nu
11155

lac der brudere,

daz

ist

war,

Mit tugenden getwange Zu closter gehorsam. 11120 In sinem alder im do quam [57^<^] Ein suche die in muwete hart. So daz mit im bekumert wart Die bruderschaft gemeine. Ein juncvTouwe reine, 11125 An tugenden virmezzen, Die was dabi gesezzen

Vollenclichen dru jar

In grozer suche genuc,

Daz
Mit

sie in

beide

hub und truc
not was.

helfe, als des

Do
11160

schuf der arge Satanas
luten, daz

Durch sinen vintlichen haz

An genügen
Daz

Sie sich ergerten

daran

dirre sieche alte

man

Vor dem

closter in der stat:

Den abte sie mit vhze bat Daz man den alten siechen man
11130

11165

zu huse wolde lan. Mit Sie sprach: 'waz sal er hie geir

legen?

So lange uz dem closter lac Und sine die juncvrouwe phlac. Sie sprachen: 's^vde im ouch sie, Da muz ie wonen sunde bi.' Als diz dem alten wart gesaget, Daz man der Gotes getruwen

Ich

mac

sin dort vil haz gepflegen.

maget
Alsus durch sinen willen sprach.

Nu

tut durch

Got des ich uch
bite, [57^iJ

Weinende
'Sit

er zu berge sach.

Unde entkumert uch da
11135 Ir

mite.

11171

'Herre Got', sprach er do,

11140

habet niht daz im rehte kume siner suche vrume. Des vinde ich veile genuc' Den siechen bruder man hin truc Vor ir bette in ir gemach. 11175 Die juncvrouwe im zu sach Mit dienste vlizeclichen. Sie weste Got so richeai,

du

ez hast gevuget so

Unde zu

Daz

ich niht

mac

dienstes en-

pem,
So geruche mich gewern An der juncvrouwen gut, Die mit so grozer demut Mir ir dienste hat irboten, Uf die der tuvel sinen knoten Gestricket an den luten hat; Wan unschuldec uf sie gat Ein so schemelichez wort. Gib ir drumme, herre, dort Bi dir daz ewige Ion,

11145

Swer im dient, swie vil ez si, Daz er wirt nimmer iones vri, Unde almeiste durch den rat Den Cristus gegeben hat. Er sprichet: 'lat uch irbarmen
Die notturftigen armen,

11180

Wan

sich dines

mundes don

11132 aus K,
11146. Luc.
6,

fehlt

A.

paz pflegen S.

36.

11168. getruwen fehlt KS. 11173. dienstes nicht m. K, nicht diensts

11149. barmh'Jzec K, parmhertzig S.
Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

m.

S. 11

162
11185 Selbe des

Der dürre Stab

grünt, blüht

und

bringt Frucht.

virbunden bat
[58f<*]

Und nach

Dem

der durcb dich begat
die

Alhie die barmherzekeit,

Nemlich an den
In
11190

von crancheit
11220
liie.

der zit sine obz treit, So wizzet in rehter reineckeit Mich wesen unde die Gotes maget. Geschiht nicht, als ich han gesaget.

mugen

niht gehelfen

Nu
Sie

sich selbe, herre, wie

mir diene durch dinen

namen
Des
lose

!

So wizzet uns beide schuldec sin. Ich weiz den lieben herren min An sime gerihte so gar sieht

ouch

sie

von den schämen

Daz
11225

er ez brenget uf sine reht,
in bite allermeiste.'

Des ich

Die Mit also grozer gedult.'
sie treit

gar sunder schult
der tac

11195

Nach drin jaren quam Daz der alte gelac.
Als er sterben solde,

Hie mit gab er uf den geiste. Als des die brudere entsuben, Erlich sie in begruben Und pflantzeten darnach uf sine
grab,
11230 Als er bat, sinen

Der
11200

reine Gotes holde

Und

Besante sine brudere gar, als sie quamen zu im dar, Er sprach: 'vil lieben bruder min,
Ich bin
vil

duiTcn stab. Niht lange er also dürre bleib, Wan er kurtzhch becleib

Und
11235

irgruet sich wol.

lange izu gesin

Alhie durch mine crancheit.

Die ich mit willen durch Got
leit.

Sumerlatten wart er vol, Die dar uz wit enspruzzen Und wol grüne uz schuzzen. In rehter zit gewan er blut, Dar nach quam die vruht gut,

11205 Ir wizzet

ouch wol weih wort
ich han, 11240
die lute niht irlan
die junc

Der

sit

maniger genoz,

Wan
Do
Der

ez wart ein
sie

boum

groz.

Des mich

lobeten

mit vHze Got,

Und ouch
Daz
sal

vrouwe gut.
ir

alsus des tuvels spot

Ein dinc bit ich, daz
11210 Ir sult

tut:

bescheiden uch dar ab.
pflanzen uf

An in beiden dructe Und daz rehte uf zucte.
11246

min

grab,

Daz manige wol virnamen.
wir dahine quamen, Der boum uns ouch gewiset wart Und die vruht nach siner art. Die sach wart uns ouch geseit Durch waz der boum sine obz
treit.

Swa man ouch mich
Minen
stab,

begrabe,

Do

den ich habe

Bi mir getragen manigestunt. Und als u dar an wirdet kunt
11215

Daz

er becUbet

und

irgruet

11250

Und
11189. vor

in rehten ziten bluet

mugen

zwei Buchataben getilgt A.
getilgt

11239. nach 11240. ez]

sit ein halber

Buchstabe

getilgt

A.

11192. n nach lose

A.

sie o. R.

A.

ir

K, er
fehlt

S.

11214. wirdet K, wirt S, widet A.

11243. in KS,

A.

11219. die

o.

R. A.

Ein Vater Johann.

Sieben Gefahren auf der Reise.

163

Sähe wir mit tugenden wol

Ein vater Johan.

behut,
helt,

Wir sahen ouch

einen Gotes
11285

Gar an tugenden uz irwelt, Der was Johannes genant. Vil wite was sine name irkant,
11255

Daz ouch zu home were gut. Unde wer mohtes behalten? Uns sageten die alten.
Die vetere die wir sahen,
lege noch unnahen Ein lant obwendec da, Die oberste Thebayda, Sus ist geheizen daz lant. Sie mähten uns von in bekant. Da seze manic richer helt An hohen tugenden uz erweit. Sie sprachen: swer geruchte

Ez

Wan

sine tugende verre vloz,
11290

Der vil maniger genoz, Der gesuntheit von im nam. Swer mit suche zu im quam,

Ob dem
11260

er sine gebet sprach, er sine

Dem benam

ungemach
11295

11265

Mit Gotes helfe zu aller stunt. Sus machete er manigen gesunt. Ein riche tugent hete er ie: Swer betrübet zu im gie, Swie sere er joch betrübet was,

Daz

er die lute suchte.
in.

Der mohte wunder sehen an Idoch enmohte wir dahin

Von
11300

unser crancheit niht be-

^

Von im

er kurtzelich genas.

Er gab im also riehen trost Daz er wart aller sorgen irlost. So minnesam was sine wort
11270

An den

luten hie unde dort

kumen, Wan swaz wir heten hie virnumen Von den die uns waren na Zu Egypten unde Thebayda, Daz was niht sunder not geschehen
:

Daz er in vil gar benam Swaz beswerde in zu quam
Mit Worten kurtzhche. Die tugent was an im
11305

Wir wurden sibenstunt gesehen
Des
libes in vil grozer not.

riche.

Die viere liden «were note.
11275

Swaz wir sahen unde horten Von geschihte und von Worten,
Des
ist

11310

ein teil hie geschriben.

Vil ist ez ungeschriben bliben

11280

Daz wir ouch virnamen da In dem lande Thebayda Unde über daz groze Egyptenlant

[58^"]

11315

Die erste not sich sus irbot: Wir quamen binnen unser vart In ein wüste, die was hart. Da uns geschach vil leide. Wol vumf tage weide Gienge wir dar über so Mit trurekeit vil unvro, Wan wir bi den stunden Niht da seihest vunden Daz man ezzen mohte Oder daz zu trinckene tohte. Do seihest liez uns kum der
tot.

Manigen Gotes wigant
11268. wart] s vor r unterp. A.
Überschrift vor 11275. stwe«.

11303. geschehen

/S.

gesehen

Ä^,

gescheden

A,

vgl.

10802.

11292.

im KS.
11*

164

Sieben Gefahren auf der Reise.

So was die andere not Mit einer grozer plage,
11320

Die schuhe enwurden im

vir-

sniten

Daz was

ein niderlage

Und ouch

die

vuze niht
ist

vir-

An

eines berges liten.

miten,

Durch die absiten Zoch sich uf in der knien naht
Ein gesalzen dunst mit grozer mäht.
11325

Wan
11356

der wec

umberiht;

Doch wäre wir so riebe niht, Daz wir iht schu beten:
Mit grozen ungereten Ware wir barvuz alle. Mit manigem starken valle Unde mit vuzstaphen rot

Der nebel was von
Als dar uf

salze die;

quam

der sunnen bhc,

11330

11335

So sencte sich der nebel ie, 11360 Quame vnr kume uz der not. als der sunne im zu gie jSIit sime scharffen bUcke, So was der dritte unruch [58i>h] Daz wir quamen in ein bruch, So wart der nebel dicke Tief unde ane vesten grünt. Unde mohte niht zur erden in. mit starken creften sin Da wart uns michel not kunt Rehte als Der Winter überwindet 11365 Wane wir dar über seiden waten. Als wir des begunst baten Die vluth zu samne bindet, Unde dar in quamen, Die scharpfen iskachen Vil drate wir virnamen Let hangen an den dachen, Des hbes grozlichen val, Sus twinget dort des sunnen brunst 11370 Wan wir sunken liin zu tal Untz an die uchsen in daz mot. In ein hertekeit den dunst An den helfrichen Got Von dem salze den er hat,

Unde

11340

Daz

er virhertet alda stat

Begunde wir do

schrien,

Als die scharphen stein enpor.
Solle wir

da kumen

vor,

11375

11345

11350

So muste wir ie drüber entwer. Wir mohten weder hin noch her Dar umbe vinden keinen wec. Weder brücke noch stec 11380 Enwas dar über noch dabi. Ob ieman wol geschuhet si, Die schuhe sollen dein im vrumen, fi er dar über mohte kumen,

uns wolle vrien Uz der not nach sime lobe, Dar zu twanc uns der clobe
er

Daz

Da

wir inne stacten.
niht trostes me,

Di hende wir uf racten

Unde beten

daz iegelicher schre Nach Gotes barmherzekeit. Der wart ouch über uns beweit.

Wan

Durch

sine truwe, die er hat,

Loste er uns uz der unvlat,
Ordnun
dafi
%

H319. grozen KS.
11320.
convallis
Vit.

durch a und b nachher in die rechte

palr.

485<^:

locum

in

quo

est

gebracht.

quaedam.

11353.

ist]

was K.

nmbQVQii
K.

getilgt,

11328. der] die KS.

11337. der S.

umberiht A. 11382. bewait

S, bereit

11351/. in

A

sind die Verse umgestellt, aber

Sieben Gefahren auf der Reise.

165

11385

Deiswar, zeichenlich genuc.

Dar nach
In ein

sich unser

wec truc

tal wit

Dar
11390

in sich

unde groz, nuhch irdoz
da wut
vaste entwer

Nilus daz wazzer mit vkit.

gebrehche manicvalt, dem winter was, Do nieman crut noch obz las, 11425 Daz wir mohten ezzen. Wir waren da besezzen

Da was

Wan

ez in

Unser
In

iegelich

dem wazzer

Beide hin unde her. Wir Westen niht siner art
11395

11430

Unde wa vnr weren hin gekart, Des wurde wir mit not geslagen.
binnen drin tagen wir an truckenz lant. die vierde not volant. Die vumfte not was an dem mer Do jageten uns mit arger wer Die morder ufme sande.

Kume

Quame Do was

11435

11400

Wir

heffen bi

dem

strande
11440

An
11405

Mit harte grozer ile vluht wool cehen mile, In dem wir dein ouch ruweten. So sere sie uns mueten,
Vil

Mit starkem untroste, Untz daz uns Got irloste, Der uns zu jungeste spisete Und hin zu luten wisete. Die sibende not was herte. In ein groz ungeverte Besit der wec uns hin truc, Böser tier vil genuc Lagen da bi eime se, Doch was der cocodrillen me Danne der anderen were. Die geschiht was uns swere, Idoch irmanete wir ein teil, Daz uns quam uf ein unheiL Als wü' in kurzen stunden Dar nach wol irvunden Und heten noch vil baz ent-

kume
si

wir des entkiengren,

saben,.

[59r<»j

11411

11415

uns niht geviengen. Sus lost uns Got von der not. j)ip sehste angest sich uns ir bot, Daz gesach uf eime se. Wir waren kumen da nie me Unde Wanten uns vil wol bewaren. Do wir über solten varn In eime schiffe mazen groz, Ein starker wint uf uns irdoz. Doch hälfe uns Gotes gute

Daz

Hete uns
11445 Vil heiz

sine

Got niht ubirhaben.
schin,

was des sunnen
sin.

Als die sumertage

Des waren

die wazzertier vro

Und
11450

heten sich also

Uf ein trüge lant geleit Durch der sunnen heiterkeit. Zu gegen der heizen glaste
Sliefen sie so vaste

Daz wir
11420 Besit

in der vlute Niht virturben sanzuhant.

Daz uns beduhte al vur war Daz sie tot weren gar:
11455 Sich reget niht

dar under.

an ein einlant Warf uns der stürm mit gewalt.

Wir wolten schowen wunder, Durch daz wir hin zu quamen.
11445. der KS.
11450. der]
r

11407. entkiengen] gen fehlt Ä. 11439. ermante K, ermont S: Roethe denkt

aus n gebessert A.

haiter-

Ol ermanneten, nannhaft vor.'

'wir

ermannten uns, rückten

chait S, heizikeit K.

166
[59rh]

Sieben Gefahren.

Der Dichter über die Quelle und den Zweck seines Werkes.

Als

sie

uns virnamen
caffen.

In secula seculorum
Sehte,
11500 Als ich

!

11460

An den vuzstafen, Do begonden sie uf
Mit dem do
sie

nu han ich uch geseit, von ers hete uf geleit

Do wurden

sie

uns sahen, ouch gahen

Und
Daz
Als
11505

getihte zu dute,
die guten lute
*

Nach uns mit grozem grimme
In manigerhande stimme
11465

Horten unde sahen,
sie selber

jähen,

Und wolden uns virseren. War solde wir hin keren?
Der vluht wir begonden

Und
11470

Hefen, als wir konden.
hellec

Wir waren

und
al

cranc,

So was der wec

zu lanc,
in vlien. in bezien

Den wir solten vor Wir liezen uns von Nach unsers herren
Der mohte
11475

willen:

sie gestillen.

Mit nihte wir uns werten, Wan daz wir uns kerten An unseren lieben herren Crist,

Der
11480

aller

gute vol

ist,

Die von Jerusalem giengen [59^<'] Unde groze swerde enphiengen, Daz si di alden veter gut Beschoueten an ir demut Durch nutz, durch bezzerunge, 11510 Der tugent merunge. Als ich davor gesaget han, Da sie den wec griffen an, Swie mir ez wisete das latin. Der mere ist keinez min. 11515 Ich han anders niht getihte Noch zu dute berihte Danne als ich in dem buche vant

Rieffe wir mit aller

Daz

er uns

stimme von dem grimme
11520

Daz Vitas patrum ist genant. Noch volgent mere harte vil,
Die ich in dutsch berihten wil Durch Got und durch alsulhe
site

11485

tieren bösen Gerüchte hie zu losen. Crist der vil getruwe. Der zu allen ziten nuwe Mit helfe bi den vrunden ist. Loste uns wol zu der vrist. Sine vorhte quam vil schiere

An den

Daz

sich ein ieglicher mite
sie

Bezzer swer
11525

höre lesen.

Ich weiz wol harte nutz wesen

Den

Spiegel vor

den ougen haben,
drate ent-

Uf
11490

die wazzertiere.

Wan

daran

ist vil

Sie ilten in der selben stunt

saben

11495

Wider in des wazzers grünt, Rehte als ein engel were ob in, Der sie sluge von uns hin. Sus lost uns von den noten Got Durch siner tugende gebot. Des sie im immer mere Lob, werdekeit und ere
Ewiclichen sunder

Waz man waschen

sal bisit.

Sus weiz ich wol daz diz buche
git

Manie rein
11530

bispel.

Swen

niht hindert daz vel

An

des herzen gesiht.
riht

Der mac wol werden druz be,

drum
reise, der V.

11497. Ewigeclichen A, Ewiclich K8.

11498. Hier endet der Bericht über die Wüsten-

3445 begonnen wurde.

Der Dichter über sein Werk.

Unsterblichkeit.

Von einem Vater Johann.

167

Wie

er sich zieren

an tugenden
sal
11570

Und bewaren
11535

der sunden val.

Swaz

ich

noch vurbaz schribe,

Sal uch hie min zunge Mit warheit beduten Von den guten luten Di die unwarheit vluhen

Ob

ich gesunt bhbe,

Und
vant

Die mere ich in

dem buche ouch
11575

Daz Vitas patrum ist genant. Durch rehte bezzerunge
11540

sich von der werlt zuhen, Daz sie die warheit iht virlum. Daz mac man an ir leben spum. Herre Got, nu leite mich,

Wan

ich virmac niht sunder

In criescher zunge

dich!

Wurden

sie hie

vor geschriben

Und
Untz
11545

in der
sie

zungen lange bhben, in guter andaht
sus

Ein bruder horte mere, Daz tot sine vater were. Zu dem boten sprach er do:
11580 'Se,

Zu latin wurden braht Von zwein, die genant waren
Johannes unde Pelagius.

wie sagestu mir so?
iiTest des
ist

Du
In

Min vater

gelouben dich, untothch.

Zu Rome was

ir

beider wesen,

dem

himelriche

Pelagius phlac alda lesen

Da

lebet er ewicliche.'

11550

Daz evangehum in der zit Wan er da zu was gewit.
Johannes subdyaken was, Als ich ez an den buchen las, Die han ez in latin geschriben, Daz manigen ist virborgen bliben Der niht latin virstat. Ob lihte anderswo nu hat leman diz buche getihtet
11585

Von Johan.
Ez was
Der
ein vil guter

man,

11555

Ein vater, der hiez Johan, sine zit an Got wante. Do sich daz leben ante

Unde
11590

er solde sterben

An dem übe und
Nach der naturen

virterben
gebot,

Unde
11560

in dutsch berihtet,

Des enkan ich wizzen niht. Swie mir der sin dar uf gibt, Den mir Got hat gegeben. Des wil ich an den meren leben

Die bruder baten in durch Got, Die dar gesamt heten sich,

Daz
11595

er in sagete kurzelich

Ein Worte nutze und bederbe,

Minem

herren zu lobe.
die luge

Mich hat

und

ir

clobe

Daz sie als ein Von im wolten
Der
alte

erbe
besitzen.

11565 Bestricket leider also vil

Daz ich ez immer clagen wil, Unde durch die bezzerunge
11542. zunge K.

11600

do mit witzen, Den ie untugent vloch, Mit sufzene daz wort uz zoch
in A.

Titel

11543. an K.

unten

am Rande

Dafür stehen für den folgenden zwei: Von Johan und darunter

11552.

dem buche KS.
fehlt

Es was

ein vil guter

man,

letzterer allerdings

11554. ist KS,

A.
dieaen Abschnitt fehlt der

zvie es scheint,

verwischt.

11577—11584. Für

!

! !

168

Allerlei Lebensregeln.

Pambo.
'Sit

Und
[60raJ

sprach:

'waz sal ich uch

der zit daz

man

sach

me
Gevolget
11605

sagen?
11630

Mich

in diz einote

kumen,

Ich enhan bi allen minen tagen

minem

willen nie.

Swaz ich daz Daz hielt ich Ine weiz waz

volc gelart

han

ie,

Ob ich ie han genumen Untz daher an minen tot Zu ezzen kein vremdez brot
Ana die arbeit miner hant, Daz ist mir gar umbekant. Ouch gesprach ich nie kein wort, Swaz von mir ieman hat gehört, Daz mich dar nach berute
Untz an den
tac hüte.

allez selber e:

ich

uch sage me.'
1163B

Von
Ein
alter

vride.
sprach:

zum jungen

11610

gemach 11640 Des herzen und gems han Daz ewige heil sunder wan, So sich, swaz du leit an dir hast, Daz du die andern des irlast.
'Wiltu gewinnen gut
Ist

Unde

also vare ich hin zu Gote,

Rehte als ich in sime geböte Getan noch habe nihtesniht Des daz man zu Gote gibt.'

daz dir niht wol behaget
iht ubeles

Ob man
11615

So geswig ez Wiltu mit vride wandern. Muet dich ob man dir tut unSo wis ouch gein eime andern

von dir saget, von eim andern,
11645

Di
Ein

ist ein

gute

lere.

alter

zum jungen

sprach,

Do
'Du

er in lerte uf
Salt

gemach:
vlize biten

Got mit

reht,

Daz

er dir

demutige siten
al

In dine herze wolle geben.

sieht.

Hazzet dich ieman,
11620

ist dir

daz
leit,

Du Salt Waz du
[60ri]

bedenken

din leben

gesundet gein Got hast.

So sie ouch im din haz virseit. Swer diz wil behalten, Der mac mit seiden alten.'

11651

Wis

Hie von du demut enphast. willeclich gehorsam! Mit kinden und mit wibesnam

Habe

kein sunder vruntschaf t Brich ouch von dir mit aller
craft

Pambo

az sin selbes brot.

11655

Den

Ein vater was genant Pambo,
11625

Von dem saget man also Daz er lac siech und sine
Itzu wolt Got uf geben.

leben

an werltlicher habe Maze an diner notturft habe Din Zungen zu allen ziten bint! Der Worte an dime zorn irwint!
trost

Swanne mit

dir sprechen wil

Zu den bruderen

er

do sprach:

ieman,

11615. swic du des K, gesweig sein S.

11619. dich KS, die A.
die
der
S. 30.

Vielleicht entspricht

diert

Sprache des Schreibers.

Vgl.

Franke

nach wa zwei Buchataben A, was K, waz S. 11642. gute K(S).
11623. was]

ra-

Der geduldige, demütige Eulalius.

169

11660

So wis bedehtec wol daran

Buzen unde twingen,
11695

Daz du din herze Unde niht mit im

biegest
criegest

Doch konden sie niht bringen Im da von kein ungedult.
Swie er was gentzlich ane schult. Mit semftem herzen er ez truc.

Uz den Worten die er seit. So wehset dir vrides selekeit.'
[60^a]

Eulalius hazten di bruder.
11665

11700

In eime closter was ein man Der greif den rehten wec an,

Den

Crist sus larte uf

gemn:
bin! 11705

daz getriben was genuc. Die alten bruder samten sich Vur den abt gemeinlich. Sie sprachen: 'vater, merke daz Wie wir getun nu vurbaz Dem bruder Eulario!

Do

'Lernet bi mir,

wan

ich semfte

11670

11675

Demutiges herzen bin ich.' Der bruder zoch die lere an sich, Eularius was er genant. Die demut er an sich bant Und was gezieret wol damite. 11710 Nu was daz siner bruder site, Die niht vol tugende waren, Da si in so gebaren In gedult mit einvalt vunden, Daz si brechen begunden 11715

Wie lange sul wir in liden so, Daz er uns tut disen schaden? Diz closter ist mit im virladen. Die vaz und allen husrat
na er zu brochen hat. Sus virterbet er swaz hie ist.' 'Enthalt uch ein deine vrist,' Sprach der abt, 'untz wir irvarn
Vil

Wie man daz
Der abt do
Gein Gote
Siner gute

sul

an im bewarn.'

in sine cellen gie,
viel er uf sine knie.

Und
11680

legeten die schult uf
ie

in.

So gienc

vor den abt hin

mante er in ze stunt, im wolte machen kunt Daz er Wie man werben mohte
Mit

Eularius mit gedult

dem

bruder, daz er tohte.

Unde sprach alda sin schult. Den brudern er viel zu vüze Unde iesche da sine buze.
11685 'Gesundet,'

Do
11720

sante Gotes gute

Dem
Wie Der

abt in sine gemute
sine wille were.
reine,

sprach

er,

'sere ich

habe.'

11690

Die bruder liezen niht dar abe, Sumeliche, die da waren, Sie brachen ane varen Unde volvurten iren willen. Als sie daz wolden stillen, So mustez jener gelden.

11725

unwandelbere do er ez vir nam. Zu den bruderen er hin quam. Er samte vil balde Beide junge unde aide

Was

vro,

Zu einander,

diz geschach.

'Werlich, bruder min', er sprach,
'Die marter die Eularius hat Mit der gedult die er begat,

Den

sie liezen

scheiden,

11730

nur Eula

In der Überschrift vor ii6&5 ist von dem Namen gesichert, das übrige undeutlich.
11667. Matth. 11, 29.

fair.

11671^. Eularius AK, Eulalius S und 5026— 503a
11718.
er] es S.

Vit.

!

!

!

170

Evlalius entflieht

eitler

Ehre.

Unde ouch niit siner demut, Die wolt ich nemen vur allez daz
gut
alle die an in hant Die da murmeln uf in gant; Unde uf daz ir nu vurbaz Muget selbe erkemien daz

Bruder Eularius

sere irschrac,

Daz man
11770 'Owe',

in erte
er,

me danne
'unde owe,

e.

sprach

Daz

We minem

ungelucke,

11735

Daz mir hte uf dem rucke Wie ist min demut nu virlorn,
Der ich mit Gote hie bevorn
11775

Wie
So

lieb

si

Eularium habe Got, gein uch daz min gebot
iegehch

Also lange han gepflogen

Daz
11740 Sine

aller uAver

matten hole vur mich. Diz gesach. er hiez zu hant Daz ein groz vuwer wart enprant,

11780

Owe, wie ist mir die enzogen! Daz ich gesamte lange habe, Daz ist mir nu gegangen abe. Waffen immer mere Waz sal mir die ere?

Mn

hei]

hat sich virkeret,

Dar

in

man

gar die matten warf.

Des vures flammen scharf
11745 Virbrant
[60^bj

sie schiere haft;e

Ane Eularius matte: Die liez daz vuwer unvirscharte.

11785

Daz man mich so vil eret. Owe, w^a ist min smaheit?' Im was zu disen eren leit, Daz er bewisete wol daran:
In einer naht er intran In die wiltnisse, in ein hol,

Do
11750

in allen

kunt wart
ir

Diz wunderliche zeichen,

Da
Daz
11790

er

entwichen dahte wol,

Ez begonde

herze irweichen.

in in

Sie berou vil sere ir unreht,

Der

ieman bekente. den guten nente.
itel ere.

Daz

11765

den waren Gotes kneht vil gemuet, Ir herze in vorhten wart irgluet. Sie vielen im zu vuze
si

Sus vloch er

E

heten also

Er begerte michels mere Der ere die niht itel ist. [61raJ Der helfe uns allen Jesus

Orist!

buze Gegen unsers herren hulde Vur die gedienten schulde. Gemeinhch unde besunder
alle

Und

begerten

Von
11795

Ysac.

11760

Nam

sie vil

groz wunder

Ein reiner man hiez Ysaac, Der vil tugenden pflac
Mit rehter demute. Sine zuht mide sine gute Konde in zu Gote halden. Nu samten sich die alden Zusamne uz ir heimote.

Der gedult unde der demut
Die vor hete also ganz behut Den bruder Eularium. Sie begonden in dar um Vil grozlich eren vurbaz Als einen vater umbe daz Daz er sulher tugende phlac.

11800

11765

Uz
Der

Cithia der einote
einsidelen

quamen dar

11745. harte A. 11754. ergluet KS, irkuelt A.
11758. vor diente K.

11791. vloch KS, vlch A. 11794. Dez helf S.

Isaak

flieht

aus Demut.

Johannes

ivill

sich von seiner Schwester nicht sehen lassen.

171

11805 Sie gerten

Genuc, unde munche mit ir unde wolden Daz man den Gotes holden Ysaac zu pristere wihte,
er in der zite

sch.a.r. [61ft>j

Mit grozen frouden in der stunt.
Sie

namen unde wolden

in

11845

Daz
11810

11815

Ein vater were und ein stab. rat uz gab Unde in virnam Ysaac, Sine herze daz vil hohe wac, Wan er es unwirdec were Unde durch daz selbe mere Vloch er hin gein Egypto.

Sunder danc vuren hin. Do sprach der werde Ysaac: 'Niht anders ich getun nu mac. Waz ob ez ist der wille Gotes

Do man den

Unde ein urteil sines gebotes Daz ich ge wihte werde,
11850

Uf

ein velt

quame

er do,

Des ich doch bin unwerde? Sit ez Got von mir wil han, So wil ich im niht wider stan.' Mit willen er do wider quam Unde was in des gehorsam.

Da

er sich heimlich virbarc.

11820

Der brudere clage Avas vil starc Do sin wart von in virmist. Doch volgeten sie nach in der
vrist
11855

Johan wolt niht sehen
wip.

di

Ein vater gut Johannes
Der
Als
ie

hiez,

11825

11830

Suchende den guten man. Do vugetez Got, als er wol kan, Daz ir ein michel teil dar quam, Do sich der tac abe nam, Uf daz velt da Ysaac Vor in virborgenlich lac. Die naht si da seihest bliben, Iren esel sie von in triben, Der mit in ir spise truc. Der hete ouch weide alda genüc. Hin unde her die naht er gienc,

sich zu Gote gar verliez, die

vollenkumen tunt.

11860

Uf eime berge ein closter stunt, Der hiez Calamus, da was er. Zu Gote stunt gar sine beger
So starc daz er viu-ware
Vier

und zweinzec

jare

Binnen sime

clostere bleib,

Daz
11865

in kein wec daruz treib. Der hete ein swester, die was

gut,

Zu jungest

er die stat bevienc

Von kinde was

sie

Da Ysaac der gute lac. Des morgens, do uf brach der tac
11835

Unde

jene des esels

namen war,
11870

Allenthalben her und dar

11840

durch daz gras Zu jungest quamen sie da er was. Bi im was ouch der gute man Durch den die reise was getan. Vil wunderüch was in der vunt 11875
Suchten
sie in

In eime clostere, Mit vhze warte und sines gebots. Beide mit brieven und mit boten Hete sie vil dicke enpoten Irm bruder Johan Daz er sich wolt sehen lan Und da hin zu ir queme £ sie der tot geneme. Der gute man ir wider enpot,

wol behut da sie Gots

11819. e nach sin getilgt A. 11837. Suchten KS, Suchent A.

11859. Das S. 11865. eine K, ein S,

fehlt

A.

:

172

Johannes

zeigt sich

dock unerkannt seiner Schwester.

Uf daz

closter er die not

11910

Mit

dem houbet

er nider neic,

Immer

unde sprach: 'Daz were mir ein ungemach
legete
11880

Daz

er virborgen blibe also.

Die andern zwen sprachen do
(Der dritte stunt alda virholn):
'Muter, laz uns wazzer holn,
11915

Ob Do

ich dar uz solte
sie

kumen

!'

daz hete von im virnumen Die reine Gotes dienerin Schreibe alsus der hebe sin Einen brief, dar an was
Ir wille,

Des wir begern hie von

dir,

Unde

gib uns trinken,

wan

wir

Sine des weges

müde kumen.'

den er sus

las:
dir,

Do
her zu
11920

11885

'Nach

dem

gruze enpiet ich

daz trinken genumen Heten, als sie wolden,
sie

Nu du

niht wilt

kumen

Do

nigen

sie

der holden.

mir,

Als ich dich dicke han gebeten,

Damit sie urloub namen Unde heime zu closter quamen.
Niht lang dar nach ez also bleib, Dem bruder die swester schreib
11925

So muz ich an den wec treten Unde kumen hin zu dir. I61«a] Des ist gentzlich zu mute mir.'
11891

Unde

bat, als sie

gewon was.
gentzhch

Johannes der vil gute Was mit betrubetem mute. Er dahte so: 'ist daz daz geschiht

Do Do

er iren brief las,

schreib er

ir vil

Daz man
11895

sie

her

kumen

siht,

11930

Wie er ir hete erwiset sich, Wie her so hin zu ir quam, Daz wazzer von ir banden nam.
'Davon', sprach
er,

11900

So wehset ein gewonheit Die miner vrunde me her treit, Des wil ich lieber zu ir kumen.' Do er bedahte disen vrumen, Mif im er zwene bruder nam, Untz vor der s wester tur er

'genüge dir

Unde sende

niht

me

her na mir.
schiht.

Betrübe dich niht von der ge-

Du
11935

ensihest

mich hinnen vurder
niht

quam,

Untz

in

dem

Gotes riche.
ein vater, ein gut

Dar zu

er

was geladen
:

e.
!

Da

sehe wir uns vroliche.'

Sie sprachen

'benedicite
hie.'

Ez sprach

Pilgerime die sint
11905

man
'Swanne ein vurste wil bestan [6MJ Mit strite siner viende stat, 11940 So machet er sie zumersten mat Dar an daz er den wec virvat

Sine reine swester her vur gie

Mit einer andern Gotes maget; Johan, von dem ich han gesaget, Irkante sie vil wol zuhant, Idoch was er ir umbekant. Man entsloz die tur, der bruder
sweic.

An dem Wan als
So mac

die spise zugat.

die stat
sie

ir

kost verzert,
irwert,

werden niht

11893. also ist dat

(t

scheinbar aus z korr.)

11937. Für den hier beginnenden kleinen Abschnitt fehlt der Titel.

geschieh K, so daz geschieht S.

11906

am

K,

fehlt

A.

11941. vervat K, 11944.
sie

KS,

fehlt

ervat S. A.

!

Enthaltsamkeit.

Demut.

Krankheit eine Seelenläuterung.

173

11945

Mit willen

sie sich

im

irgit

Sie brante in rehte

alsam ein
glut,

An

stürme, sunder

strit,

Durch gebrechen der
In der selben wise
11950

spise.

Daz
11980

Mac der geist Noch ob dem

niht gesigen,
vleische ligen,

11955

Er enbeneme im den gelust Da von im kumet die akust. Er sal vil rehte merken Swaz die gelust mac sterken An spise, an eigem willen,

sumen Den menschen muste rumen Und wart darnach vor im behut. Daz schuf des munches demut. Ez sprach ein alte vater gut: 'Swaz ieman sunder demut
er joch ane

11985

[62ra]

Unde sol daz nidervillen Mit rehter maze getwanc. So ist der strit an im niht

lanc, ' 11990

Ein mensch was behalt.
Ein mensche was
11960

Gutes joch beginne, Daz treit niht zu der minne. Rehte als Johannes baptista Was Vorbote hie und da, Der predeget unde lerte Unde daz lut bekerte Unde wisete sie zu Cristo: In derselben forme also
Ist

swerlich

demut
die

ein vorbote.

behalt

Die uns wiset hin zu Güte,
11995

Mit eines argen tuvels

craft,

Der

minne

ist

genant.
ist

Der im

selten vride

lie.

Wol im swer den wec
Er wandert sicherliche Zu dem Gotes riche.'

ge-

Do

vugetez sich, do er gie

want

Uf der straz umbehut, Daz im ein reiner munich gut
11965

Widergienc.

sazuhant

Hub

uf gener sine hant

Ein junger was
12000

sich.

Unde sluc als ein tore Den munich bi daz ore
11970

Ein starkez an sine wange. Der munich niht sumet lange, Daz ander wange er im bot

Ein alte vater, ein guter man, Bi im hete einen undertan, Der in grozer suche lac.
Der
alte in dicke trösten pflac

Mit sulchen worten, die er sprach:
'Lieber sun, diz

Und hiez in mit so grozer An sumelichez daran slan.
11975

not

ungemach

12005 Saltu gedulteclichen tragen.

Er was an gedulte bestan, Daz in der not uz an im brach.

Ob daz Gote
Daz Daz
ist

wil besagen

er dich siech

mache,
lat

Do

der tuwel gesach

niht sunder sache.

Also groze demut,
11950. vleiche A.
11951.

Rehte

als isen

den rost

enbeneme

iT,

benem

«S,

enbene, da-

rauf eine rad. freie Stelle A.

11967. als

11961. vride] de a. R. v. Schreiber A. a. R. v. Schreiher A.

Ein KS vgl. Franke S. 26. 11973. zu An sumelichez K, semlichs S. 11983. Für diesen Abschnitt fehlt der Titel. 12006. begagen, im oberen Teil des erstell g ein Loch, vielleicht durch Rasur, A.
12009. daz isen K(S).

=

174
12010

Ein

alter Einsiedler tvill

atw Neid einen Bruder aus der Zelle treiben.

Swanne ez Unde man

in der glute stat

Do

daz vur jenen bruder
e sine cellen lech,

quam

hemeren bert: Sus wizze ouch daz an dir
ez mit
virzert

Der im

Siner vrun tschaft er
12045 Sine herze

im verzech,

12015

Die suche, des geloube mir, Swaz wandelbers ist an dir. Got wil dich hie waschen E das vleische kum zur aschen,

gegen im besaz Beide nit unde haz. Er daht: 'dirre ist nuwens kumen Unde den brudern wol virnumen, Daz sie Joch dicke zu im gan

Daz
In
12020

er die sele iht dürfe lan

12050

dem vegevure

stan.

Er wil zu hant dir Ionen Mit einer riehen cronen, Mit edelen steinen wol gevult: Trage ot din suche mit gedult

Unde mich under wegen lan.' Durch diz selbe ungemach Zu sime jüngeren er sprach:
'Ganc zu jeme gaste, Sprich zu im: "rum ez vaste, Gib mir min cellen, der darf
ich !"
'

!'

12055

Ein alter treib ein bruder
uz der cellen.
Sich vuget daz ein guter man,

Der junger gienc so hin vur sich, Der rede er jeme niht gewuc,

Wan
12060

er vrides willen truc.
gie.

In sine cellen zu im er

Ein
12025

einsidel,

quam gegan
er da,

Do

jener lieblich in enphie.
vir-

Zu
Vil

einer gegende, di hiez Cellia;

Er sprach: 'min vater hat

manigen munch vant Bi den er wolde bliben,
Sine
zit

numen
Daz
dir ein

siechtum

si

be-

Nu was
12030

mit in virtriben. under in, Der lech disem uf guten sin Ein cellen die er ledec hete,
ein alter

Nu
12065

wil er daz

du im

tust

kumen. kunt

Ob du siech sist oder gesunt.' Er dancte im und sprach da
mite:
'Sage

Da
[62rf>]

im besehe ein stete, mohte wol. Der gast was reiner tugende
Untz
er er besitzen
j)az;

im daz
mir

er

vur mich

bite,
!'

vol.

Wan
Und

ist in

dem

libe

we

12036

12040

wart schier offenbar. Ez quamen dicke zu im dar Der bruder vil unde genuc Durch die virnumft die er truc. Gotes lere was im gereit Mit harte grozer richeit, Die man mit zuht von im vir-

Der böte ensprach da niht me. Zu sinem meister gienc er do
12070

sprach:

'er bitet

dich also:

"Beite noch zu zwen tagen.

nam.
12018. vegeuvre K(S), vngevure A.

12075

Binnen den mac ich mir ir jagen blibene ouch einander stat !" Der alte beitte, als er in bat. Do ez quam an den dritten tac,

Zu

'

12030. disem KS, die darnach e getilgt A.

getilgt,

dann sin und

12032. stete K(S), State A. 12044. er im verzech a. R. v. Korr. A.

!

Der Jünger überuindet die Bosheit des Meisters durch Weisheit und Tugend.

175

Sine haz jagete

in,

der sin pflac.

'Ganc,' sprach er, 'sage

im daz
12115

In denselben wilen Sprach der jüngere: 'vater min,

12080

er niht sume vnrbaz Wil er dar ubir bliben, So wil ich in uz triben Zuhant mit eime starken stabe.' Der jüngere sagete im niht

Daz

darabe.
[62f>a]

Do

er aber

quam zu

im,

12120

an dem willen din, So wil ich vor loufen dar Zur cellen unde nemen war Ob da iht vremder bruder si. Wan ist da ieman vremdes bi, Der ergert sere sich an dir. !' Hie von, vater, gunnes mir
Ist ez

12085

Er sprach: 'bruder min, vimim, Min vater hat mich her gesant,

Daz

irloubete
lief

im der

alte.

Do

er harte balde

Im

ist

din siechtum wol irkant,
12125

Nu

sorget er vil sere

Unde sprach zu jenem bruder 'Sich, nu saltu wesen vro,
Mine vater
ist

so:

Daz sich dine suche mere. Enput im: wie gehabestu dich?*
12090

her selber kumen,

Wan

er din suche hat

virnumen,

Jener sprach

vil vrolich:

Die im an dir

ist vil leit.

'Ey du

Daz

er

im dancken umbe mich cranken
Salt 12130
[62*b]

Durch

liebe die er zu dir treit,

12095

So rehte sorcvaltec ist. Idoch so hat in dirre vrist Die suche ein teil gelazen abe, Daz ich von sime gebet habe, Daz er vur mich tut zu Gote.' Zu sinem vater quam der böte.

So wil er selbe schouwen dich. !' Stant uf, enpha in vrolich Zuhant begonde er uf sten Und her vur uz der cellen gen Vil vro an sime gemute.
In twanc sine reine gute.

12135

Do
Der

er

den alten an gesach,

Er sprach:
12100

'er bitet

die liebe

Sine tugent uz an

im brach,
vielt

din

sine herze stete wielt.

Daz du noch

lazest in

da

sin

Untz an den nehsten suntac; So wil er danne, swie er mac,
Die cellen rumen sanzuhant.'
12105

Hende und knie er vor in Unde viel im da zu vuze.
12140

Den Daz

alten er des

er beite in der

uberwant mue.
12145

Des nehsten suntages vrue Sine haz den alten uf treib

Sus sprach er nach dem gruze: 'Ich danke, vil heber vater min, Alle der grozen tugent din, Daz du durch mich hast virzigen Diner cellen und mir die gelihen.

Daz

jener in der cellen bleib

Und
12110

niht wolde gen dar ab.
so hin ilen.

Er

begreif einen grozen stab

Unde begonde
12076. e nach sin

Unser Heber herre Jesus, Durch den du hast getan alsus, Der muz dir zu himele geben Ewic hus unde ewec lebew Mit einer gezirten crone.

getilgt

A.

12089. im

v.

Schreiber a. R.

12096. gebot A.

12110. begirif A. 12136. an im uz KS. 12148. leb A.

:

:

!

!

176
12150

Moyses

ist

dem

Teufel durch seine große Tugend überlegen.

Daz gebe
Der

er dir zu lone

!'

Durch

die tugent die

an

dir
sint,

alte sich virkarte,

Vil anders er gebarte
er dar quam. suzen wort virnam, Den stab hez er vallen, Vil gar sunder gallen

Wan
12185

Danne durch daz

Do

er die

12155

Umbe

greif er

unde kust

in.

mir Got mit diner jugent Gebrochen hat min untugent Unde behut vor des tuvels spote. Des si lob unde ere Gote Ich wil gehorsam vurbaz sin Dir durch Got, den berren min,

Dar nach vurte
12160 Sie

er in so hin
12190

Der

dir gibet die wisheit
ist virseit.'

In sine cellen vrolicb.

Die minem alter

azen unde vrouten sich, Der haz was zwischen in virswant. Hie nach, do daz was volant.
alte

Moysi demüt.
Moysi, dem vater gut, Wol bewart mit demut,
Erschein der tuvel dicke

Der

nam

in sine

gemach
er sus

Den jüngeren, zu im

sprach
12195

12165 'Vil lieber sun, berihte

mich,
dich

Spreche du daz ich hiez sprechen

An ofiFenhchem blicke Und schrei 'wafen ubir dich Du hast überwunden mich. Waz sal ich tun dir vurbaz?
:

12170

Wider jenen bruder dort?' Der junger sprach dise wort 'Vater, durch die demut Die an mir der gehorsam tut, So entorste ich dir antwurten
niht,

Als ich bewege einen haz
luten gegen dir, So vihtestu ie gegen mir Sunder allen smerzen Mit eime semtten herzen Und enphest dar an gewin.
ich dich wil bougen hin, So ist din herze ie wol bewart. Wil ich dich zien uf hohvart, So senket sich din demut, Die mir an dir vil leides tut. Daz sint mir leide mere, Du bist mir alzu swere.'

Von andern

12200

Do du mich

hieze die geschiht
12205

Swa

12175

Werben, als din zorn dir riet, Sunder do ich von dir schiet, Vil gar ich under wegen hez Swaz mich din zorn werben
hiez,

Wan
Der
[63ra]

ichz mit alle joch virsweic'
alte

12210

dem jungen
:

neic

Und

sprach zu im

'wizze daz

Der tuvel mute Pachumius.
Pachumius was
ein guter

12180

Daz du salt hinnen vurbaz Mine vater sin und ich din kint
vor 12191.
e,

man,

Dem
fair. 106,

mit gehorsam undertan

Titel

Moysi di demüt.
ein Punkt,
'di der

nach
erste

Pachmucius

S, das

Jiat

8 auch

in

dem

zweiten d, vor

seiner Überschrift dieses Abschnittes, aber 12275

mißglückte Anaatz zu demüt.' R.

und 12335 Pachumius.
Vit.

12211.

Pachvmius AK,

Pachomius

Von

der

Überioindung des Teufels.

177
gesige

Waren brudere genuc,

12245

Wan
12215

er ein -wise herze truc

Unde daz man sehe wer Unde wer sigelos gehge.'

An

virnunfticlicher zuht.
er aller

Des ge werte in Got zu hant.

Doch mochte

tugende vruht

Do
Wie

des der tuvel enpfant
er

mit ernste in meinte,

12220

Niht so vil geniezen, Ez enwolden uf in schiezen Die tuvel ir geschoz durch haz, Daz er an in doch deine entsaz,

12250 Vil schier er sich vireinte

Daz

er

Und

nicht
sulh

im guten vride Heze me gein im uf stieze.
ist

Wan
12255

des tuvels art:

Wan

er in nindert volge jach.

Als daz der tuvel ein meister

Swie er sich dicke irzeiget hart, Zegehch er doch ab lat

sach

Daz er wi niht konde geregen Noch an der gelust bewegen
12225

kempfe gein im stat An tugenden mit der helfe Gotes; Der entwir wol sines spotes,
ein

Swa

daz er itel ere Widerstunt so sere [63'^^] Daz er zorn und haz virtreib Mit semftem mute, in dem er
bleib,

Und

Daz der
12260

tuvel zegelich vluht

Und sich von dem wege zuht. Swem ernst gein dem tuvel ist,
Der mac in vil kurzer vrist Sime kamfe wol engan

Diz merte an im sinen
12230

nit,
zit,

Daz Daz

er in sluc in

maniger

12265

Und in reinekeit bestan: Da muz er strites sich beziin.

er

unmehtic niderlac.

Do er des lange an im gepflac Und in doch nicht über want,
12235

Und

Swer aber wider in wil spiln die gelust von im enphaht,

Mt
Ob

im

gelustic

umbe

gat.

So bat des Gotes wigant ünsem herren unde sprach: 'Herre, ich wil diz ungemach, Diz slahen und diz niden

12240

Des tuvels gerne hden Also lange als du wilt, Daz mir durch dich nicht bevilt. Gewer mich dar zu einer bete, jVlit der ich in den kamf trete, Daz ich nicht slafen dürfe me, Untz gentzlich der strite ze ge.

wol uz tribet, 12270 Niht lange ez doch so bhbet, Er enkume da wider hin, Wan er bereit weiz den sin ßS^aJ Und mislich wer den sie behabet Oder wer da nider snabet. 12275 Pachumius, der vater gut. Der mit ganzer demut Alsus den tuvel über sluc Unde den sie zu huse truc,
er in

12219. durch vor haz unterp. A. 12223. in KS,
fehlt

12245. nach diesem Verse

in

A
doch

irrtümlich
f.,

A.

und daher zum

Teil verwischt die Verse 12292
(list getilgt);

12224. and' K, an den S. erwegen S. 12229. niht nach sinen unterp. A. 12234. der KS.

auch unvollständig

steht vor

Swanne:

na.

12258. entwirt KS.

12240. mich KS.
Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

12

!

178

Pachomivs

tvarnt vor

den

Versuchungen des Teufels.

12280

Der warnte vil dicke Vor der tuvel stricke Sine brudere, und sprach: 'Ich wil uch sagen waz geschach

12315 Vil dicke ich sine

Swanne

ich in

gemute ir glue an zorn mue.

Do
12285

ich

iif

die tuvel vaht.
in

Ich hört

Mit

Von
Der

Daz Uf einen munch,
12290

maniger naht vorhten sprechen under in genügen luten manigen sin. ein sprach: "nu wizzet daz ich trage vil grozen haz
si

12320
/öS»*,/

Niden unde hazzen Des mac er vil gevazzen. Siner zungen geht Berihte^ jenes und ouch dit. Da von dicke kumet unvride. Daz were niht gut ob ichz virmide.

Und
12325

in sol

nieman

strafen.

des ich pflege,

Wan
Unde

er

mich schendet allewege;
list

Ich mache in dicke slafen Zu den kirchen durch die

Hst

AI zu herte ein munch er ist. Swanne ich brenge an in min
in beginne schunden,

Als er enstet der sunden,
12295

12300

12305

12330 So enbeitet er niht lange sich zu getwange An weinen unde an gebet, Daz mir ie grozen schaden tet. Er rufet hin an sinen Got ' vert." Und rechent min kunst vor spot, 12335 Do sprach der gute Pachumius: So muz ichz ane sumen Alda mit schänden rumen. 'Seht, vil heben bruder, alsus Swaz ich kunst habe uf zorn, Horte ich sie vil dicke sagen. Die ist gar an im virlorn. Nu lat die mere uch wol besagen Hazzen unde niden Und wachet in rehten ziten,

Er engebe

mir schedeHch da ist, Ob er mit andaht wil beten: Des muz ich im zu treten, Und ob er wol niht slafen wil, So brenge ich so manic spil Mit gelust unde irrekeit Daz im den sin wit zutreit Und er die zit unnutzhch zert Unde wol nach mmem willen
er

Wan

Mac er Daz im

niht irliden
die in sine herze

12340

Ob

ir sie

wolt

irstriten.

kumen.

Ich schaffe an im niht mines

vrumen."

Do
12310

sprach ein ander: "so han ich Einen, der gehöret mich.

Hütet wol der sinne Swes er mit uch beginne, Wider stet im enzit. So endet sicher sich der strit.'

Mit dem

ist

mir harte wol.
12345

Swaz er zu banden haben sol, Des virgizzet er vil gar Swanne ich kume zu im dar.
12297. weinen] venien K, wohl richtig, venigen S. 12320. Berichtet iT, Bericht Ä, Berihten^. 12338. behagen] begagen A.

Macharius sach di tüvel böse gedenken bringen.
Macharius was ein vater gut, Vor aUem wandel wol behut.

12344. sicher] schier KS.

12345. Macharius S, Macarius Magarius K, Machvrius A.

Vit. pat.

480K

Macarius

sieht des

Teufels Spiel mit den Mönchen.

179

Über einsidelen genuc Er des vater namen truc,

Wan
12350

er zu

Gote wise was.
12385

Und da man sanc unde las. Do bat er aber zeigen im Got Ob die trüge und der spot
Gelogen were oder war.

Eines nahtes er las
Vil innecliche sine gebet,

Durch daz

er

Daz
Der
12355

er mit reinem herzen tet.

Do

diz gebet

kumen was aldar, von im geschach,

Do quam
ie

der übel Satanas,
12390

der guten irrer was,

Über al die kirchen er sach Alsam die deinen morkint.
Die rouc unde swarz sint. Sie Hefen beide her unde dar Unde namen vhzechchen war, Swa man las oder sanc, Daz ie ir eteslich zudranc.

Swa

er ez getun konde.

Als ein munich er begonde

Clopphen ander

cellen tur

Und
12360

sprach: 'bruder, ganc her vur,
12395

Ge wir zur sammenunge hin, die bruder an der wache sin/ Macharius was genaden vol; Daz trugenisse west er wol, Waz er was und was er wolde.

Da

Do
12365

sprach

er, als er solde:

Daz selbe ir ieslicher tet Swa ieman sprach sine gebet. Swa ein mor sinen vinger nam Unde zu einem bruder quam Und im den leite in sinen munt,
So gewete jener sa zu stunt.

'0

du

rehter trugener,

12400

Diner volger ein lugener,

Waz
[64raj

ist

din werbunge

Zu slafene er in vurte, Swan er daz ouge im rurte.
Er quam vur etesUche ]n emes wibes geliche;
12405

12370

Bi der guten samenunge? Wie tarstu ihtes beginnen da?' Des antwurte im der tuvel sa

Da

spilte er

unde

lachete,

Und

sprach: 'Machari, weistu niht

Untz
Vor
12410

er in wilde machte.
zil

12375

Daz kein samnen geschiht Von munchen, wir ensin da bi? Uf daz dir ez kunt si Unde du ez besehtes, so kum
dan.'

Alsus treib in demselben
in der tuvel

manic

spil.

An den brudem

gar geschach

Swaz er den tuvel werben sach. Die tuvel vollenbrahten
Swaz
so jene gedahten.

Do

bat der

vil

gute

man

Got, daz er im tete irkant

Ob daz were
12380

also gewant.
12415

Des sich der tuvel berumet hete. Er gienc so hin zu gener stete. Da brudere ein samenunge was

Die moriin umbe Hefen. Genüge der bruder sHefen. Manige sie da affeten,

Daz
[64rbj

sie sich

umbe

kaffeten,

Des

in dekein not was.

12361. Machvrius A.

12377. Nach
kleiner

Got

scheint

kaum merkbar

ein

12362 nach 12366, doch durch vorgesetztes a und b die Ordnung wieder hergestellt.
12362. er ES, ich A. 12375. besehtes A (= besihtes), besehest E, besechst S.

Punkt zu stehen A. 12390. rouc K, rüg S, iunc A.
12394. etselich A.

12397.

Swa

A, Swanne K,

Swann
12*

S.

12400. gewete

AK,

gerte S.

!

180

Macarius

sieht des

Teufels Spiel

und

lehrt

es

überwinden.

Genugen
12420

sich

da Sathanas

Diz volc durch sinen valschen
spot.

Neclich wisete, als

im gezam.
Er sprach:
12455

12425

ouch quam Als ein pfert, der daht an riten. Ouch zoch er in den ziten Sumelichen uz den andern, Daz er begonde wandern Uz der kirchen sunder not. Sumehcher da gebot

Vor

eteslich er

'genade, herre Got,

Unde la dich irbarmen Uns kranken unde uns armen!
Sich, herre, wie des tuvels spil

Uns von
Stant
12460

dir virkeren wil!

uf, herre, gein ir
si

Und

din gewalt

her uns ein wer!'
vol

Man
Des
12430

solte schaffen diz

und

daz,

Dar nach do daz ampt
legehchem
leit er

quam,

er hie uze gar virgaz.

Die bruder er besunder nam,
vur,

Ouch sach er sumehche Von tugenden also riche, Swanne tuvel zu im quamen Unde di spil uf namen
Der man zur kirchen niht bedarf Daz ir genuc den tuvel warf

Als er e sach des tuvels spur.
'Hastu,' sprach er, 'alsus gedaht,
12466

Oder anders din gebet zu braht?' Der warheit er si mante, Untz iegelich im bekante

12435

12440

12445

12450

Mit tugentlicher kraft darnider, Daz er niht me getorste wider Kumen zu den gerehten, Die sus kunnen vehten. So quamen sie aber gegangen Da sie waren enpfangen. Die ir mllen taten. Uf ir helse sie den traten. Da si ouch spilten manic spil, Do des geschach me danne vil, Macharius der gute Vil sere in do mute Der alzu groz unvuc. Ein gar reine herze er truc, Daz wart beweget umbe daz Wurden im die ougen naz,
Vil inneclich er weinte

Unde
12470

als er selbe

hete irsehen.

Sus wurden sie im alle jehen. Do wart daz werlich offenbar

Daz

die irrekeit vil gar.

12475

Die in den gedanken ist. Mit alle kumt von tuvels list. Der si dem menschen vur leget; Swelhen er ouch so beweget Daz im wol ist damite. Da ist er dicke mit sinem site. Swer aber sinen rat virsmat

12480

Unde

der gelust widerstat
in

Und

mit tugenden nider
tritet

slat

Unde uf in Den vluhet
12485

unde

gat.

der tuvel

alle tage,

Wan er vor im wirt ein zage. Nu helfe uns Gotes mildekeit
Daz wir virsmen
sine itelkeit

Daz der

tuvel sus entreinte

12420. Vor] r aus n gebessert A.

12438. kunen K, chunden &.

12426^. 'Mancher gebot da, man sollte dies und das machen, was er draußen anzuordnen vergessen hatte\ Er war also mit seinen Gedanken ganz bei seinem Geschäfte.
12428. virgar A. 12431. in KS.

12439.

Do K.
s getilgt

12468. bekant A. 12474. von, darnach

A, von des KS.
ist sin site
-K^,

12478. mit sine site ^, daz

da

ist

sein sit S.

;

Macarius

verzichtet

auf die ihm gesendeten Trauben. Er

befreit

einen vomVerdacht des Mordes.

181

12520

In einer stat sluc sich ein rote.

Macharius sante einem
trüben.
Macharius, der reine Gots,

Dar under wart

ein man irslagen. Do begonde man den jagen

Der schuldec was, und der
Einen andern
12525

ent-

12490

12495

Ein rehte behalder sins gebots, Der was so gar minnesam, Als ich die warheit virnam Unde ez las an der schrift. Zeimal wart im gesant ein gift, Ein trubel von winbern. Sine minne liez ir in niht zern, Die an im wol wart offenbar,

vloch

man

bezoch,
sprach,

Den man unschuldec an

Do

dirre selbe daz gesach,

Er vloch und

in der vluht also

Quam
Der
12530

er zu Machario,

ouch in sine cellen nam. Zu hant ein schar da hin quam
in

Wan
Von
'Der
12500

er der trubel selbe enpar,

Unde
Daz
12535

ieschen in uf urteil.
jener uf al sin heil

Einen andern
im,
ist

man

sie

brahte

Do swur

wand
siech

er gedahte:

er nie rat getruge
irsluge.
eit

Jener bruder

me danne ich.' nam sie vrolich
teil

Und

dahte ouch an des nehsten
sine selbes heil.

Da man jenen Da vur bot er Do Macharius,
Beidersit
ir

und

rehte.

der Gotes knehte,

wort virnam.

Me danne an

Einem andern er sie sante, Den er siecher wante
12505

12540

Hin mitten under sie er quam. Zu des tcden vrunden Sprach er: 'ir sult mir künden

Me danne sich selben wesen. Was sol ich davon langer lesen?
Der
selbe sante

Wa
Da Do
12545

des toten grab
er gevuret wart
rief

!'

si

da

bi,

ouch vurbaz

sie.

der reine, gute

man

Alsus die trubel

umbe

gie

Durch die wiltnisse wite, 12510 Daz sie quam in der lesten zite Wider m Macharius lant, Der sie da vor hete uz gesant. [64'>b] Dgg vreute sich der reine, Wan er an der gemeine 12515 So minnesam ein leben sach.
Gein Gote er des genade jach.

Cristi an Kniende an der erden Und sprach: 'nu sal kunt werden Ob dirre begienc den tot slac e.' In daz grab er do schre Gegen den toten lichamen:

Den namen Jhesu

12550 'Ich

beswere dich bi Cristi namen Daz du uns nu wizzen last

Desselben.
Macharius, der gute man, Von dem ich me gesprochen han, Vil wol vermohte sich mit Gote.
12487. Machurius A.

12555

Ob du den tot enphangen hast Von dem menschen den man hat Begriffen umbe sulhe tat.' Jener der in dem tode slief.
Her uz mit schöner stimme
rief

Und

sprach:

'er

gab mir keinen
slac
!'

12511. Machvrius Ä.

182

Agathon

erträgt geduldig

mancherlei

böse,

ungerechte Reden.

12560
[65r<^]

Daz volc grozlioh irschrac, Doch baten sie Macharium Daz er in vraget darum

Daz wir mit
12595

dir

zu reden han:

Sich ergert an dir manic

man
list

Daz du

so hohvertec bist

Wer

in hete irslagen tot.

Und

Sulhe antwurte er in do bot
sprach: 'des entu ich niht. Mir genüget wol an der geschiht
12565

durch der untugende Die bruder du virsmast.
Vil after spräche

Und

du

begast.

Daz dem rehten
Des schuldegen

blibet sine leben, 12600
wil ich

Noch
Daz
12570

zeigen da er

ist

u nibt geben gewant.

Sumelich ouch von dir sagen Daz dich die untugende jagen Die wir von dir han geseit.

Daz kumt von
In der du
12605 Vil

der unkuscheit,

ligest bevlechet:

Got tut im lihte noch irkant er nach der schulde
zu siner hulde.'

Des wirt von dir becZechet manic bruder hinderwart,
solte billich sin
dir,

Kumet

Daz

bewart
!'

Sus zogete heim der Gotes kneht, Do er in underschiet daz reht.
[65rb]

Von

alder grise

12610

Agathon was demütic.
Agathon ein alter hiez, Der ie von sime herzen stiez Swaz der demut widerstunt,
Als

Der gute unde ouch der wise, Agaton der suze, Viel do vor ir vüze. Er sprach: 'vil lieben bruder
min,

12575

Man

noch tunt. von im mere Wie demutec er were. Daz mere was von im wit.
alle seligen

sagete

12615

Lat uwer tugent werden schin, Bitet den reinen Jhesum Crist, Wan er vil barmherzec ist, Daz er min sunde mir virgebe Unde ich noch im zu dienste
lebe.

12580

Nu

12585

vuget sichz bi einer zit Daz bruder zu im quamen, Die sich daz an namen, Sie wolten daz an im irvarn Ob er konde sich bewarn An der demut, als man seite, Und sich niht be weite. Sie quamen zu bruder Agaton,
Als er dicke was gewon

Swaz

ich gehört

von uch habe,

Da mac

ich niht entwichen abe,

Wan
12620

ich

mich schuldec weiz
daran.

Ich bin ein sundiger man.'

Do

sprachen Jen: 'höre me,
e,

Wir han virnumen von dir Als genüge von dir sagen.

Den
12625

Daz bruder zu im
12590 Ir rede sie

giengen.

dine werc missehagen, Dine geloube si valsch und unreht.'

Und

anviengen sprachen gutlich zu im:

Do

sprach der wäre Gotes kneht:

'Lieber bruder,

nu vernim

'Alleine ich vil

untuwer

si

12560. be nach darum unterp. A. 12566. nach v Punkt A.

12604. bedecket K(8), bedechet A.

!

Aber

er

sich nicht des

Mangels an dem rechten Glauben beschuldigen.

183

Von Sunden

die mir wonen bi, So virre sich doch von mir der

Sehte, daz virtruc sine

demut

Swer so dar an nach im tut
Als er ez bilde hat getragen,

spot,
12630 Min geloube der
ist

rehte an
Got.'
12665

Der mac genaden

vil irjagen.

Und

Do

vielen sie uf die erden

Unde baten den Gotes werden Daz er virgebe in die gesctiiht,
12635

12640

enmeineten arges mite niht. sie in baten (Daz sie vil gutlich taten): 'Lieber vater, nu sage an Durch was du habes diz getan Daz du bist unbetrubet bliben Und mit gedult hast virtriben Die maniger hande bosheit Die wir haben uf dich geseit, Unde nu diz jungeste wort Dich so sere hat bekort
Sie

Dar nach

12670

12675

durch die selben geschiht Ahte ich der ersten rede niht. So aber ir mich rouben Woldet des gelouben. Des mohte ich niht virswigen, Ich muste wider crigen. Swer des gelouben niht enhat, Des kan nimmer werden rat Er en kere wider an Crist, Der so vol genaden ist. Wan swer genaden an im gert, GetruHch der wirt er gewert.'
Sus bleib der reine gute In siner demute
Belege starc

unde

veste.

12645

Daz du

ez niht woldest hören,

12680

Do

schieden heim die geste

Du en woldes uns zu stören E wir dir heten vollen saget?'
'Ob uch daz,' sprach
er,

An

Unde pezzerten sich sere des guten mannes lere.

'wol

behaget,

So wil ichz uch künden.
12650

Von zweier bruder
Zwen
Beide
12685
ir

gedult.

Do
Do

ir

an manigen siinden

bruder waren ensampt.
diens

Geschuldiget hetet minen mut,
enthielt ich

und

ir

ampt

mich an demut,

Durch

die leit ich ez in der vrist,

Gein sich und gein die andern, Swa sie solten wandern,

Wan
12655

unser herre Jhesus Crist

Was demu^ unde

geduldec.

[65^a]

Mit grozer demut virtruc Daz man in bant unde sluc Vil gar ane sine schult. Da bi ir ouch wizzen sult Daz da genüge uf in lugen

Schuldec und unschuldec
12690

Wart ir demut ie behalden. Den jungen und den alden
In der wiltnisse gar

Wart

12660

Unde

valsche dinc uf in zugen.
s,

Nu

diz von in wol offenbar. was ein guter aide,

12650. Sunden S, stunden A,
sur, darauf

dann Ra-

üden K. 12663. ez] daz K, es 12667. Do KS.
12679. Beide
e

12687. demvtec AK, diemut S. 12688 ^. Ursprüngliche Folge in A: 12689,
12688, 12690.
setzte

S.

Die Ordnung

ist

durch vorge-

Buchstaben wiederhergestellt.

K(S), Bein, darauf Rasur

(d?),

dann

A.

!

184

Ziveier

Brüder Geduld.

Ar senilis

erweist des Gebetes

und

der

hl.

Schrift

Kraß.

12695

Der an in die einvalde Der gedulte wolte irvinden. Hin zu den Gotes kinden

Hub er sich in Do ein iegelich
12700

ir

gemach,

12735

Do enmohte sich der grise Vurwart niht enthalten wider, Vor die zwene viel er nider Und sprach: 'ich danke minem
Gote,

gesprach

Nach der gewonheit sine gebet, Daz man zu allen ziten tet Swa sie zu einander quamen. Der aide wart do ramen
Untz er in ir gertel quam. Do was kol, als in gezam, Durch ir noturft gezogen. Des sie heten wol gepflogen. Do er quam in den garten, Zuhant begonde er warten
12740

Von

des genaden geböte
allen stunden

Ich han an uch vunden

Daz zu
Der

heilige geist in

uch wone.
veste

Nu

ensult

ir

niht lazen da vone,
sit

Vil lieben kint,

Unde

12706

12745

Daz
12710

er begreif einen stab,

uch an daz beste Stete untz an des endes zil, Wan uch Got drumbe geben wil Vil vrohch zu lone Des himelriches crone.'
haltet

Mit

dem

er

dem

kol gab

12715

Manigen slac vil grimmelich. Des vleiz er also lange sich Untz er in nider gar gesluc. Gredultecüch daz im virtruc Der brudere demute. Ir antlitze, ir gemute
Vil gar bleib unvirwardelot,

Di tuvel vlihent daz gebet.
Arsenius was ein vater groz,

Den

nie der arbeit virdroz.

Als in

ir

tugent do gebot.

Der
12720

alte

wider zu im quam,
uf

Nieman kein sprechen da

Der an tugenden zunam, 12750 Sit er in die eine quam. Zu einem male quam zu im Ein bruder unde sprach: 'virnim, [66ra] Vater, mine groze clage Ich vlize mich des alle tage
12755

nam
Warumbe
diz geschehen was.

Daz

ich trahte in der schrift.
gift

Die ich han von Gotes

Dar nach, do iegehcher gelas Zu rehter zit der vesper ampt.
12725

Die zwene sprachen do entsampt Wider den alten: 'herre, ob wir Daz tun geturren nu vor dir Und wil sine dich wol gezemen. So welle wir gan des koles

Gelemet her von kintheit. Daz mir dekein innekeit Davon kunt dem herzen min,
12760

Daz

ist

mir alzu groz ein

pin.'

Do

sprach der gute Arsenius:

nemen
Der uf
12730

die erden ist geslagen,

12765

Und
Zu

wellen in her in tragen

bereitene unser spise.'
wolde
wart unterp A.

'Bedenken sul wii" stete alsus Die schrift unde Gotes wort, Ich han vil dicke daz gehört Von unsern alten vetern sagen, Die sprachen druf bi iren tagen Ein gute gelichnisse.

12702.

vor

12719. in KS.

Josef

lehrt,

icie

man

Gäste empfangen

soll.

185

12770

Zouberer in der wiltnisse, Die die wurme da besweren, Also daz sie sich niht irweren Unde ir craft wirt enwiht:

So er

sie

hete beste,
in besach,

Unde
So
12810

gienc hin vor die geste.

man
leit

dar inne

Do
Er

gienc er aber in sine gemach.

Die zouberer virnemen niht
Ir selbes wort, idoch der

wurm

Enmac
12775

geliden niht den stürm
er sie virstat,
12815
gift

Der worte, wan

an sich tegelich cleit, Die er truc nach gewonheit, In den er hin zun brudern quam. Die bruder michel wunder nam

Alsus er sich begrifen lat: Sus sul wir von der Gotes

Waz
Daz

dirre wehsei meinte,
er sich so vireinte
ie tet
ir

An
12780

der heihgen schrift

Und

ander cleider an.
ich

Uns üben und gedenken,
wir damit crenken Die tuvel und hin virjagen, Vluhtec als die bösen zagen:

'Sähet

waz

han getan?'
sprachen:
'ja.'

Wan

Sprach er zu
12820

in, sie

Do

sprach der alte iesa:

Des gebetes und der

schritt craft

'Bin ich aber in der geschiht
Grewehselt des wandeis iht?

Haben
12785

sie

gute kundschaft,

Wan
Und

damit manigen stoz dar zu ungemach vil groz
in
12825

Hat an mir daz böse cleit Gemachet kein bosheit
Oder hat daz gute gewant Mir hoher tugent iht gesant.
Als
ir

Irbieten gute lute.

12790

Des vHehen sie ez noch hüte.' Joseph ein vater was genant, Dem Got vll tet irkant, Wan er gein im was gar ein helt Unde an tugenden uz irwelt, Daz manige wol virnamen.
12830

merket?'

sie

sprachen:
'nein.'

Do

sprach er:

'seht, als ich

bin
ein

Zeimal bruder quamen 12795 Und wolten vragen in also. Ob man mit bruderen torste vro Wesen, die weren geste. Joseph vil wol weste Wes si wolten vragen in. 12800 Er hiez sie sitzen und gie hin [66rb] In f,ine gemach vil heimlich. Böse cleit zoch er an sich, Damit er vur die geste gie. Do er sich sus geschouwen lie, 12805 In sine gemach er do quam. An sich vil gut cleit er nam,
vor 12789,

Und An cleidern
Sus

unvirwehselt

ist

min mut
niht

böse oder gut:

mac uns daz geschaden

Ob man

biwilen vro uns siht

Durch der vremden bruder kumen. So aber sie sin von uns ge-

numen
12835

Und
JVIit

wir nieman vremdes han,

12840

So sul wir danne uns grifen an weinen unde mit vasten Und mit lutzel rasten.' Do er jenen vor gelas Swaz in irme herzen was,
K;
vgl.

12845 und 12865 kein Titd.

12837. vvainen 8, venien

12297.

12817. cleid er A.

!

186

Von dem Fasten und Entbehren.

Des Macarius Kasteiung.

Und

in hete gar

durch graben

12875

Sinen gelust daran.

Des sie gevraget wollen haben, Des lobeten sie den suzen Crist Und schieden heim in der vxist.
12845

Sunder der vil reine man Bat Got der sunden aplaz Daz von im was begeret daz.

Pimen

ein alter vater hiez,

Untugent gerne er ie verstiez, Der wart gevraget der mere

Von Macharius demut.
:

[66^a]

were. Macharius, der vater gut, sprach der sehge uf der stat 12880 Hete also geordent sinen mut, 12850 'Der mensch sal nimmer werden Swan er under wilen quam

Weih vasten nutze

Do

sat;

Zun brudern,

als

im wol gezam,

Daz einen getruwen Gotes kneht

12855

12860

er ane wider wort, Unserre vetere lere Swie vil man im joch vulte dort. Die han die wege alle irsuht, Daz er im doch wol abe nam: Doch hat sie niht bezzers geduht, 12890 Immer, so er heim quam, Swaz sie joch han bevunden, Swie manic nepfel er ge tranc. Wan daz man zu allen stunden So manigen tac leit er getwanc Clein ezze und hungeric sie. Von durstes getwenge,

Immer hunger, daz ist reht. Den andern oder den dritten taCjl2885 Der niht wan so ge vasten mac, GevuUete Daz ist vol itel ere. Die tranc

Und den ein vrolicher tac An Gotes hohzit gelac, Sme dicke im da sine nepfehn
der gute win.

Dem
Die
12865

wege

ist alle selde bi.

Daz
12895

er des tages lenge

aller

hehtesten straze

Nimmer

getraue joch wazzer trän.

Ist die

mit rehter maze.'
alte vater begerte

Ein

Des man in ouch ge werte, Ein pfedem apfel was sin beger.

12870

Do zu im hin braht wart der, Den hienc vor sich der reine man Und sach in vlizeclichen an, Uf daz im von dem schine
Grozer wüchse ein pine.

Do daz sine jüngeren san [66"^] Und in daz wart von im kunt, Do werten sie ez zu aller stunt Daz man in iht me trenkte 12900 Und in den tot so schenkte.
0, wolde Got noch hüte

Daz

etteliche lute

Die hohzit also nemen, So sie von dannen quemen,
12905

Er woldes joch niht ruren, Daz er iht solte volvuren
12850^.
Vit. patr.j).
508'>:

Daz man dem

vleische enzucte,

Mit mangele ez nider dructe
12863. liechteste K, leichtist S. 12886. Gevullete

nachum

ita esse quotidie

Ego volo moparum comedentem
et triduana

K, Gefult S, nach Gev.

ut non satietur;
12854.
sur, darin

nam biduana

vuUet

a.

R.

wart

Korr. (doch hat augen-

jejunia vanae gloriae vacant.

scheinlich ursprüngl. Gevullete gestanden) A.

wan KS, zwischen niht und wan noch durchscheinend A.
i

so Ra-

12900. sencte K, senkcht S.

12904.

Do K.

12861. hungeric]

oben

zwischen r

und

c

vom Korr. kaum merkbar A.

!

:

Jeglich

Übermaß

schadet,

Mangel

nützt.

187

12910

So mohte man wol deste baz Zur hohzit ilen vurbaz Solte man den diirst liden sit, ]Mich tunket, manige hohzit Vil schiere ein ende neme Oder ir lutzel ieman dar queme.

12940 'S waz jener

im do dirre gab: hat gesait dar ab. Des kanstu dich niht rehte
Sine antwurte
verstan.

Nu
Mit

saltu wider zu
vil

im gan
,

grozer gedult

Und

in biten vur die schult

Von Moyses, dem
Ein
12915

vater.

[67raj

vater,

Moyses genant,
dise stucke

12946

Daz du an im gergert bist.' Zu jenem quam er in der vrist

Gein Gote gar ein wigant,

Und
Daz
12950

sprach: 'virgib mir, vater

Der sprach: 'durch

min,
ich ie

Kumt der sele ungelucke: An ezzens, trinkens ubirvlut
Unde swer
12920

von den hulden din

die sete

an

slafe tut,

Spot unde mutes wanc Unde schöner cleider umbeswanc. Hie an die arme sele vint Daz sie ewicUchen bint.'

Niht mit urloube gienc, So sere ich dine rede vienc. Nu sage mir noch: waz meint daz wort Daz du des bist unbekort Des ich so vil geliden han?'

Do

Von eim bruder.
Ein bruder zu eim
'Vater, mir ist ein
12925

12955 'Sit

sprach der reine gute man: der zit daz ich mich begab, So brach ich mir so vil ab
ich slaf, wazzer,

alten

Daz

unde brot

sprach

ungemach Daz ich von gedanken Betwungen so muz wanken,
Die mich zu itelcheit jagen.' wart der alte zu im sagen: 'Da bin ich niht von bekort.' Do daz jener hete irhort, Do ergert er sich grobehch, Ane urloub von im brach er sich Zu eime andern er do quam

12960

Nie zur sete mir gebot. Der mangel, davon ich dir sage, Der jaget von mir alle tage Die stucke die dich rurent Unde hin unde her so vurent.'

Do

Vur

ein closter
lute, die

Arme
12965

quamen da namen
in

12930

Daz almusen daz man

Unde
12935

sagete

im waz

er hie

vimam
Unde wie
er geergert were;

12970

In duhten joch die mere Sich über mensHch leben tragen Die er jenen horte sagen.
12912. dar a. R. v. Korr. A, fehü KS. 12950. entfienc K, in S fehlt der Vers.

Alda gab uf guten sin. Ein teil ir über naht da bleib. Als sie die notdurft ouch treib. Nu quam ein bruder zugan Unde horte ir einen wort han, Der gein sich selber rette. Cleider unde bette Was niewan ein matte.

Daz halbe
12973.
/.

teil er

hatte

Was im

niewan.? (R).

188
12975

Genügsamkeit,

Wert der Arbeit.

Under im, daz ander teil Lac über im, des was er

'Bruder, ich wil
geil.

han gemach
vor Gote.

Nach der
Rehte
13010

Sicherheit geböte

Von yroste muste er zanbiben, Doch wart der not ein teil
virtriben,

als ein engel

Ich enwil niht arbeiten,

Der
12980

er sus geloste

Von

sine selbes tröste.
si

'Got herre, dir

lob geseit,'

12985

'umbe mine vriheit! waz nu manik richer man O, Durch sine gut ist undertan Eteweme der in gevangen hat,
Sprach
er,

13015

Da

in gevancnisse er stat
in

Oder

stocken oder in cloben!
13020

genuc virschoben In der helle durch ir gut,
ist ir

Ouch

12990

Da man

in

getwanc

tut.

Sunder min leben leiten In Gotes dienst ane underlaz.' Mit dem und er gesprach daz, Do warf er abe im swaz er hete Unde lief zuhant von der stete Über daz gevilde Verre in eine wilde. Da er wol ein wochen bleib. Dar nach die not in wider treib, Wan im da nieman niht engab. Des hub er drate sich her ab, Vur sines bruder celle er quam Und clopfet dar an, do in

Wan
[67rbj

die

armen veigen

vernam
Sine bruder, daz er was da vur,

Sint ewiclichen eigen:

12995

So bin ich ledec unde vri. Rehte alsam ich ein keiser si, So strecke ich hin minen vuz, Daz ich vil wol tun muz,
Also verre als ich wil.

Do

vragete er: 'wer

ist

13025 'Ich bin ez din

bruder

— Johan.' —
tur?'

vor der

'Da kere ich nihtes nicht mich
an.

13000

Ouch setzet mir nieman ein zil, Ine muge vrilichen gan Swar mine gemute ist getan.'
13030

Du

Salt dich

abe tun des spotes,

Min bruder ist ein engel Gotes, Er mac niht me bi luten sin.'
Jener sprach: 'se, la mich in! Johan, dine bruder der bin ich.' Des wert vaste jener sich. Die naht liez er in gar da stan. Daz ungemach muste er han. Des andern tages liez er in in Und sprach zu im: 'bruder min,
Ist

Von zcwen bruder eyner
nicht erbiten wolde.

Zwen
Die
ir

bruder waren ensampt,
13035

13005

und ir ampt Durch Got vlizec griffen an. Der minneste hiez Johan. Der selbe zu dem eiteren sprach
gebet

daz du bist ein mensch
als ich,

12975. halbe

nach daz

unterp.,

a.

R.

v.

12996. woltun
setzt S.

AK.
t v.

Schreiher ander A.

12998. setzt] zweites
13007.
Vit. patr. 598f>:

Korr. A, setzet K,
esse securus

12977. Von] Vor Ä. vroste i^-S, vorhte^. 12983. nach manik ein Buchstabe [wohl e)
getilgt

Volebam

A.

sicut angeli sunt securi.

:

Wie gering Macarius

irdisches Out schätzt.

Ursprung des Zornes.

189

13040

So saltu vlizeclichen dich Mit mir an die arbeit geben. Wilt aber du han engelische
leben,
13070

Niht wir mit uns namen. Got gibet ez, der ez ouch
nimet,

Swie ez sinem willen zimet:
Also ordentez sin gebot.

[67"^]

Was

suchestu danne hus gemach?'

Johan zu sinem bruder sprach: !' 'Ich han gesunt, la bUben daz Sus lebete er meneschUch vurbaz.

Gelobet

si

an

allen dingen

Got

!'

Czorn kumet von vier dingen.
Grevraget ein alt vater wart

Von eynem
13045

dibe der
stal.
13075

Machario
Machario,

Wie daz
Ein

were, daz sich so hart

zom

des herzen hübe
so trübe

dem guten man,

Unde daz da von

Von dem ich vor gesprochen han Und ouch noch me sprechen sol,

Des nehsten minne wurde. Der alte sprach: 'die bürde Des herzen die da heizet zorn. Der im so scharf ist ein dorn, Entstsit unde nimt ursprinc An im durch vier hande dinc Diu girikeit ist daz erste,

13050

Wan er was reiner tugende vol. Ein wunderhchez dem geschach. 13080 Zeimal quam in sine gemach Ein dieb, do er zu huse niht was. Der dieb vil tigor uf las Swaz er in der ceUen vant.

13055

Aller unselde herste. Die wile er sus zu samne bant, 13085 Da von man gibt unde nimt Do kome der reine Gotes degen, Des vil der giricheite gezimt. Der sich der werlte hete irwegen Manie herze in der cluterat
lutzil in ir sorge lac.
[67^bj

Unde

Vil groze betrupnisse enphat.

13060

Der gesihte er deine erschrac. AI vremdehch er sin began. Er gienc joch zu demselben man Der da was kumen uf sinen
schaden,

Daz ander stucke

ist

der criec,

13090

Unvrides ein vil rehter stiec. Wan swer des stete ist gewon. Daz er niht wil lazen davon,

Und
Swaz

hälfe
sie

im vaste uf laden vunden drinne.

13095

In eime semften sinne
13065 Liez er

'Do

man

den dieb und sprach: zur werlde uns kumen
sach,
ir

Er enwelle sinen criec wem, Der muz sine zit mit zom zem. Daz dritte stucke ist hohvart. Der manic herze wirt so hart Daz ez niht geHden mac
Eines deinen wortes slac, Daz uf sine herze irschillet:

Vil nackent wir zu

quamen,

13100

Zuhant ez wider

billet

13044. mencschlich A.

13059 und 13071.

e nach sin getilgt A.
fr.

o.

13073. B., A.
13083.

man

vor

wart

gestrichen, dafür

vater

13059. vr. er sich beg. K,

em

sein heg. S.

13081. Entstat KS, Stat^. a. R. auaritia A.

:

190

Erscheinungsformen des Zornes und dessen Unterdrückung.

Keine Rache!

Als ein gedone in der smide;

Da
So
13105

ist
ist

gewisser unvride.

[68'ro.]

Er enwoUe an worten uzvam, So wiz noch an den rat gemant

daz vierde stucke

Daz

in die tat laz unvolant!'

Daz

sich der

man

uf zucke,

An

wisheit wiser

wene

Biwilen danne ander zehne. In disen vier dingen Wil der zorn uz dringen,
13110

Von czwer bruder czwetracht.

Ein bruder von dem andern
wart
13140 Betrübet,

Der den menschen trübet Unde an unvride in übet. Der selbe zorn offen wirt An vier dingen, swa er swirt.

und da von gekart
zit

Gegen dem in einen nit. Der betrübet quam in der

13115

Zum Dem Zum

ersten in

dem

herzen,

Zu
13145

eime, Sisoyus genant,

er git manigen smerzen. andern machet des zorns not Bleich daz antlitze unde rot. Zum dritten uz er brichet So man mit zorn sprichet. Zum vierden male er voUenkumet,

Gein Got gar ein wigant

Unde an siner liebe irgluet. Zu dem sprach er: 'zwar mich muet Daz mir diz geschehen ist.'

Dem
13150

alten wart er in der vrist Die Sache sagen unde clagen.

Der

alte sprach: 'du salt vir-

13120

Swan der zorn

die tat ge-

tragen

vrumet.

Durch Got dinen bruderen

daz.'

Diz sint des zorns grate: Swer mit der sunde rate Zu berge dar an stigen sal,

Do

sprach der bruder vurbaz 'Zwar des entun ich nicht, Ich wil rechen die geschieht.'
13155

Dem
13125

volget der gewisse val.
so kere bezite wider!

Der

alte

wider in do sprach:
uf den bruder din
!'

Da von
Ist

'La rechen Got daz ungemach

daz dich zorn drucket nider
din herze

Daz du hast

Unde an

kumt

in
dich.

Jener sprach: 'des

mac

niht sin,

Davon

wil ich niht brechen mich,

Da
13130

seihest in enzwei brich,

13160 Ine gerechz grobelich

Laze in an daz antlitze niht! Ist aber daz man in gesiht In dem anthtze brinnen, So saltu dich virsinnen Und in dannoch nider drumen Und laz in in die wort niht

An im nach minem willen.' Do er in niht gestillen En mohte von dem leide, Do sprach er: 'ge wir beide
13165

kumen
13135

1

So hin sprechen unser gebet,' Daz der jener mit im tet. Der alte uf stunt durch sinen
spot

Mahtu ouch des
fehlt

niht

bewam
und Weinhold Mhd.
Gr.,

13159. ich KS,

A.
vgl.

§

488; der Art.

fehlt

13166. zu der vor jener

Pass.

K

106, 26

vor iener S.

!

Achilles rcird

vom Haß

befreit.

Ertrage begründeten Tadel/

191

Unde sprach
13170

alsus: 'herre Got, dürfen din niht vurbaz Wir

Sit ich

daz muesal uz gewarf.
scharf,

Daz gemute daz e was
13205 G^leget ist so gentzlich

uns zu sorgene durch daz, selbe wol bewarn Unde an der räche vollen varn,

Umb

Wir wollen uns

Als ob er nie betrübet mich. Ich kan joch virgezzen

Wir mugen unde wellen, Sus tunket minen gesellen,
13175

Wie ich was besezzen Mit derselben unvlat.
13210

Disen bruder, der hie

ist,'

Min herze

in guter ru

nu

stat.'

Des irschrac jener in der So sere daz er zu im gie

vrist

vor im uf die knie. 'Genade', sprach er, 'vater gut, 13180 Vor minen torehten mut Buze mich, swie dir behage Von disem hutigen tage Laz ich gein dem bruder abe GentzHch, swaz ich zu im habe.'

Unde

viel

Von missehagen.
Ein bruder zu dem andern
sprach

Daz er im missehagen sach; Daz was dem leit uf den ez
trat.

Zuhant gienc
13215

er

von der

stat,

Einem
Der

alten er ez clagete.

Von
[68rb]

alte

wider in sagete:

haße.

'Bruderj dich sal

ruwen daz,

Achilles hiez ein alter vater,

Du

13186

13190

13195

Grozer tugende vil hat er, Zeimal quam ein bruder dar 13220 Zu im, und dem wart offenbar Wie er warf uz dem munde blut. Do sprach der gast: 'vater gut, Berihte mich: waz meinet daz?' Jener sprach: 'ez ist ein haz 13225 Der mich ein teil hat bekort. Ez vuget sich daz mich ein wort Betrübet von minem bruder hat. Nu enmac ich sulhe unvlat Enbinnen mir behalten niht.

buzen vurbaz Ob du iht erchch hast bedaht Die wort die da hat vor braht Der bruder din in der geschiht;
Salt ez

Er wil dich

selbe strafen niht,
tat.

Sunder dine bösen

Swaz

dir der dinge

wider gat,

Strafe den niht der ez tut,

Ez

nutze unde gut. sprechen sus in dir: Diz kumt von miner sunde mir.*
ist dir

Du

Salt

Von
Ein

diben.

Daz
13200

Got bat ich umbe die geschiht sine genade queme Und mir ez gar beneme:
die selbe rede ein blut.
ist

einsidel, ein guter

man,

13230

Saz von den anderen bruderen

Do wart

Nu

der vride aber gut,

dan Uf einem berge in einer clus. Eines nahtes quamen vur sin hus

13194. wuget A.

dum
513<^:

ab altero injuriaretur, venit et nuntia-

13211^.

Vit.

patr.

Quidam

frater,

vit seni.

192
[ßS^aj

Besitz reizt

zum

Diebstahl.

Dulde Unrecht!

13235

Diebe unde luderere. Sie wollen dem ruwesere Sine gemach brechen durch die
habe.

13270

wolte ouch geschriet han Oder ieman in den kerker slan? Daz merke selbe du hie bi Wa von diz melden kumen si.'

Wer

daz wart dar abe Von me bruderen virnumen. Die begonden vaste zukumen. So vil ir zu quamen
Jener schrei,
13240

Do
13275

der einsidel diz virnam,

Vil balde er in die stat

quam.

Daz

die jene uf

namen

Die dort in banden lagen, Vil wenic vreuden pflagen. Die bat er ledec unde vri

13245

13250

Mit gewaldes banden. Eime riÄter sie si sanden In ein stat da bi vil na. Der liez si werfen iesa In den kerker gein ir rehte. Dar nach die Gotes knehte, Die da schuldec waren an, Swie ez den luten solde irgan Die sie von erste viengen, Vil betrübet do giengen. Sie waren trurec und unvro,

Unde

bezzerte sich ouch dabi.

Unreht
13280 'Vater,

sol

man

leiden.

Ein junger sprach zum alten: waz sal ich halten
eime dinge daz mir
si

An

Zu Gotes hulde nutze bi, Daz mich vor misse wen de Behalde an minem ende?'
13285

Der

alte sprach:

'ich

sage dir
sieht,

Pimen

ein vater hiez also

Und was

Dem
13255

zu Gote ein guter man. selben wart do kunt getan
er sie berihte
13290

Von

in dise geschihte,

unde unreht Virtragen unde geliden, Daz du joch mugest virmiden
laster

Mahtu

Uf daz

Iht wider sprechen daz,

Waz daz bezzer were. Do der virnam die mere

Wa
13260

ez sich

hub und wie

ez bleib,

Dem
Nim

einsidelen er do schreib:

So höre, ich sage dir vurbaz, ist ein dinc vil groz vor Gote Vur die andern sine geböte.'

Daz

'Gedenke, bruder min, war abe Ditz melden sich irhaben habe!
der ersten melde war, So wirt die ander offenbar.

Moyses
Moyses

lert

smoheit czcu
was genant,

leiden.
ein vater

13265

Wer

in der cellen niht

gewesen
gelesen,
13295

Daz man

uf

mohte han

An

Wer

weite zu dir dar sin wolte er

Gotes lobe gar enprant, Der bruder bilde an tugenden
dar.

Waz

kumen? joch han genumen?

Zeimal bruder quamen dar

13242. richtere K(8), ritter A.

13279. zu eine alte S.
13280.
Yit. patr. 573>>:

13244.

si

nachträglich eingefügt

A.
A.

Da

mihi, pater,

unam

13262. Ditz]

z v. Schreiber nachgetragen

rem,

quam

custodiam, et salver per eam.

Ertrag üble Behandlung/

Vermeide Zorn!

Dulde Lästerung!

193

13300

im Gotes wort, Daz dicke wart von im gehört. Ein sine junger vor im was, Der iiiez Zacharias,
ieschen an

Und

[69^<*]

13330

Dar under muz er senken sich. Hie von die tuvel vorhtent mich

I'

An

Gotes lügenden wol gewit. Zu dem sprach er in der zit: !' 'Sage in ettewas von Gote

Von
Unde

leiden lesterunge.

Der was
13305

gereit

dem

geböte,
scharf.
13335

Johannes was ein vater gut truc zu Got reinen mut, Vil dicke an im wart offen daz.
In einer cellen er gesaz

Wan
Sine

er

was guter sinne

Under

sine

cleit,

vuze er warf daz er an im truc.

Zun Den

bnideren, als er dicke pflac.
er vil guter lere wac.

Daz

selbe er trat

unde

sluc

Sie vrageten swes sie wolden,

Und
13310

sprach do zu den gesten
sie

Johannem, den Gotes holden,

Daz

vurwar westen, Swer daz niht an im hete, Ob man im alsam tete,
er ez lide in Gotes geböte,

Unde wurden wol
13340

bescheiden.

Diz wart eime alten leiden, Einem bruder der da saz.

Daz

Der hiez niht ein mmich vor
Gote.
13345

Er i^;orht an im nit unde haz, Daz kurtzhch doch uz brach.
Sus er vor in allen sprach: 'Johannes der tut nu alsam

Von czorne vor meiden.
13315

Ein vater der
!Mit

hiez Ysaac,

Als

dem Got zu wonen pflac. er noch mit dem reinen pfht
vraget ein junger zu einer
zit

Den

13350

Und
13320

sprach: Vater, sage mir:

Ein vil böse wibesnam, Die sich wol zieret, daz sie dar abe Vil der minnere gehabe.' Johannes sprach: 'als du nu seist, Dem ist also, vil wol du weist Die rehten warheit an mir, Got hat daz selbe geoffent dir.'

Wa

von

ist die

gewalt an dir

Do

sprach

im

jener aber zu:

Daz dich die tuvel vorhten so?' Zu dem bruder sprach er do:
'Bruder, daz sal ich dir sagen:
13325

'Ein herze vol virgift hastu,
13355 Alleine

du

ez virborgen last.'
!'

Untze da her von den tagen Daz ich ein munch worden bin, So han ich also minen sin Geordent daz in keiner stunt
!Min zorn hin

'Ey wie rehte war du hast Sprach Johannes wider in. 'Du sihest den uzem sin An mir, und saist doch von mir
daz.
13360

kume untz

vor

den munt.
13324. den KS, fehlt A. 13331. Die übliche zierliche,
fehlt,

waz du danne vurbaz Von mir mohtes machen kunt.

13342. vorht
bunte
Initiale

A

sonst mitunter in

(wohl v für w, wie auch A), \\TOchte K, worcht S.

dafür ein größeres J

in

brauner Farbe.

Deutsche Texte des Mittelalters

XXn.

13

194

Macarius

erfährt

an zwei Frauen^ daß

sie mitten in der Welt

ohne

ueltliches

Leben sind.

Sehestu mines herzen grünt,

Unde

sprach:

'ich

han

in dirre

13365

Was da lite von unvlat Da zur gangen was der rat, Do sprach Johannes undertan:
mich wizzen lan Ob dich betrübet han die wort. Mit den dich schalt jener dort Vor den brudern gemein.' Do sprach Johannes wider in:
'Vater,

!'

zit

Durch uch

dise arbeit bestan,

du

salt

13400

kunt han Weih uwer leben were. Durch Got saget mir die mere! Daz ist im von uch lobesam.'
ich wolt

Wan

Do

sprachen die zwei wibesnam;

13370

'Heiliger vater,

waz wiltu

'nein.

Von uns
13405

irvarn gutes nu?

Rehte
Sus
ist

als ich

uzwendec

bin,
sin.'

geruwec mir der

Zwei wibesnamen si wir cranc Unde under mannes getwanc

Muze wir
Macharius, der diner Gots,

stete hüben.'

Nu
13410

begerte er an den wiben
si

Ein behalter
13375

sines gebots,

Durch Got daz

im sageten
an ih

Do
Daz

der sprach zeimal sin gebet,

Und durch

niht virdageten,
ein lob

[69rb]

Von

mit reiner andaht tet, himel ein stimme uf in
er

Ez were Got

quam.
Die er alsus da virnam:
'Machari,

Ob er bekente iren sin, Und wie ir leben were getan. Da mit er überbaut gewan,
13415

du

bist

noch niht

Daz

sie

zu im sprachen do:

kumen
13380

'Unser leben stet also,

In so hohes lobes vrumen In zweier wibe maze, Die da sitzen in der straze In der stat die hie bi dir lit.' Der alte ensumete niht der zit,

Wir sine gesippe ein ander niht. Doch ist ez kumen von geschiht Daz wir zwen gebruder han.
13420

Gotes vride uns hat virlan In eime huse vumfzehen jar,

13385 Vil drate

machte

er sich her

abe,

Hin er gie mit sime stabe, Untz er quam in die stat. Vor der vrouwen hus er trat Und bat im offen die tur.
13390 Vrolich

13395

quamen do her vur Die vrouwe zwo gegangen. Von in wart er enphangen Vil wol in Gotes vorhte. Ir tugent daz an in worhte. Der alte nam sie hin besit

Die sin gewesen wir vurwar Daz zwischen uns nie wart gehört Ein böse oder ein schelte wort, [69va] Criec ist zwischen uns gelegen, 13426 Wir han stete uns des bewegen, Woldens gestate uns die man, Daz wir die werlt wolden lan, Unde zu vrouwen closter varn, 13430 Da wir uns mohten baz bewarn. Des han wir lange begert. Nu wir des werden niht gewert,

13380. lobes
lones KS.

AG

(Mone, Anz. VIII,

S.

203),

Wir bedürfen

der Geduld.

195

So hab wir uns doch vor gesät

Daz von uns an
13435

keiner stat,

Nimmer weder

hie noch dort, Gesprochen werde ein werltlich wort.'

Vil lihte ich da gebiege Mine herze von des zorns craft.' So hin von der gemeinschaft
13465

In ein cellen er sich hub.

Darnach

er kurtzlich entsub

Do

diz Macharius virnam,

Ob

in iht vurtruge daz.

Sine herze in groze vroude

qwam
Daz
13440

er sulher minnen pfant werlthchen luten vant, Die da werlthch hiezen

13470

Zeimal hete er ein vaz Gevult mit wazzer bi im stan, Vil kurtzlich sach er dar an

An

Wie
f69«'>]

ez viel an die siten.

In den selben ziten

Unde

13445

der genaden vliezen Enphiengen also vrolich. An sinen wec hub er sich Harte vrolichen Unde lobeten Got den riehen, Daz er an siner hant getat Der tugende so vil begat

13475

VuUete er ez vol als e. Des geschach im aber me. Des dritten vuUete er ez wider.

Do

er sich gesatzfe nider,

In allerhande lebene,
13450

13480

Begebene unde unbegebene. Swer ot rehte minnet Got,

Daz vaz er umbe vallen sach. Er sluc ez daz ez alzu brach, Vor zome der do in im bran. Dar nach do er sich virsan Wie in in den stunden
Der zorn hete überwunden,

Den

leret er halten sine gebot.

Do

dahte er:

'sehte

wie ein ich
bin.
hin.

Vor czorne zcuslug her
seyn vaß.
Bi me bruderen genuc

Doch zuhet mich der zorn
13485

Ich sihe wol in dirre

zit.

Wir han an allen enden strit Unde dürfen wol gedulde.
Mit der Gotes hulde Wil ich nu varen heim sider.' Sus vur er in sine closter wider.

Was
13455

ein bruder der ein herze

truc

Daz

Do

13460

vil lichte in zorn bran. dahte also der selbe man: 'Ich wil von der gemeine Hinnen varn in die eine, Wan als da bi mir nieman ist Der gegen mir zu aller vrist Mit stritworten criege.

13490

Achilles lorthe syn iunger in der celle bleuben.

Ein vater

hiez Achilles.

Den

vragete ein sin junger des:

13438.
V.

quam KO, cham
vgl.

S, ursprgl.

nam, q

13475. wullete A.

Korr. vor n eingefügt, A.

13476. gesatze
S. 29, lobete
Titel vor 13491.

A,

vielleicht

Ausfall des t

13446. zu lobeten

Franke
8.

in der Sprache des Schreibers.

KO, lobt

S.

Zu bleuben

vgl.

Weinhold,

13453. ne A,

me K, mer

MM.

Gr.

§

124.

13464. von KS, gein A.
13<

:

196

Bleibe in der Zelle!

Einsamkeit oder Gemeinschaft?

'Swan ich So dunket
13495

sitze in

der cellen min,

Ein dein schade im niht enstat.
13525

die zit vil lanc
sin.

mich

Swen aber pineget
Des
ere ist groz

ir lob,

unde grob

Sage mir:

wa von mac daz

Der

alte

kumen?' sprach: 'du enhast den

vrumen
Betrahtet noch niht ebene In der vreuden leben, Des wir alle hoffen. Dir ist ouch noch niht offen Worden in den gedanken Daz leben der armen cranken Die in die helle werden braht. Hetestu die zwei wol bedaht, Ich sage dir werlich, sun min,

13530

Behalten sicherliche Mit Gote in himelriche." Crut unde same in einer zit Nindert uf zu wahsene pflit. Sus zweiet sich ouch sere

Daz beide
Der

lob

und

ere

mensche in beider siten
habe.

13500

13535

13505

Unde werez

in der cellen din
vol.

Der muz im ie gan einez abe, Swer wil lob an ere han. Der mac wol irdische lob enpfan. Ist daz ouch ere im wachsen wil, So ist des lobes im zu vil. Ein alter sprichet: "wer sin
gut

Untz an den hals wm-me

Du

blibest drinne harte wol.'

13540

Manigem manne kunt tut, Daz minnert sich," sus tut

die

beßer zcu seyn alleyne ader by der gemeyne.
is

Ab

ist

vruht Die von tugentlicher zuht Lange ein mensche gesamt hat.

Zeimal vragete ein bruder so
13510

Durch
13545

lob geoffent sie zurgat,

An dem

vater Pimerio:

Rehte alsam ein wahscloz

'Vater min, berihte mich:

Von

des vurez hitze groz

WeUiez dunket bezzer dich,

Virsmilzet unde zuvluzet.

Daz
13515

ein

man

si

alleine

Oder in der gemeine?' Der alte sprach: 'ist daz ein man: Sich selben wol gestrafen kan, Der mac bestan wol swa er si. Wil im aber wonen bi

Der werlde lob virguzet Swaz der sele an seiden zimt,
13550

Swan

si

daz lob mit willen
nimt.'

Von bestendikeit der
togunt.
Sie sagent von eime alten, Der hete sich behalden Wol vumfzec jar also hart

Daz
13520
[70ra]

in virhebet itelkeit,

So vindet er nimmer Sicherheit.

Wan
Unde

ein altervater saget

"Swer den luten wol behaget
ir

lob gerne enphat.

Daz
A.
13510.
Vit. patr.

er nie brotes sat wart,

13504.

nach wol ein Buchstabe

getilgt

Pimeno K8,
5i6'>.

(requisivit)

Poemenem

Der
13555

böse Trieb

ist

noch vorhanden, der Teufel noch lebendig.

197

wazzer tranc. Do sprach er: 'ich han den getwanc Geleschet der unkuscheit An mir unde der girekeit
sete

Noch zu der

13590

Min herze dar uf bringen Daz ich daz golt niht uf

hebe.'

'Dar an ich aber wol entsebe,' Sprach Abraham der gute,
13595

Und
13560

itel

ere iren stam.'

Diz wort Abraham virnam, Ein vater harte groz benant. Der quam zu im sanzuhant Unde vragete in ob er spreche
also.
'Ja,'

'Daz in dinem mute Die gireckeit noch lebendic ist, Alein du dar zu kumen bist

Daz

sie in dir

gebunden

lit.

Nu
13600

sage mir, ob zu einer zit

Zwene bruder zu dir kumen, Von den du beiden hast vir-

sprach jener do.

numen
Daz dich
ir

13565

sprach Abraham: 'ob du In din cellen giengest nu Und ein wip da vundest, Sage mir ob du begondest

Da

einer minne

Uz

alle

Und
13605

sime sinne dir der ander

si

gehaz,

[70'-(']

Gredenken in

dem

herzen din

13570 Als ez niht solte ein

wip

sin?'

Mahtu an dir haben daz Daz du sie gelich enpfast Unde in dem herzen dich
virstast

'Nein,' sprach der alte,

'Ich

twunge mich

vil

balde

Daz

sie dir

beide sint gelich?'
'nein,

Und
13575

wider stunde mir dar an
13610

Do

sprach er:

sunder ich

Daz ich sie nindert griffe an.' Abraham do zu im sprach: 'Bruder, so ist daz ungemach
Irstorben in keinen stunden,

Twinge dar uf minen mut

Daz in geschehe gelichez gut.' Abraham der gut sprach:
'Sus lebet allez

ungemach

13580

13585

gebunden. Sage an, ob daz geschehe Daz golt gut und wehe Vor dir lege an dem wege Da du soltest gan zu pflege, Bi schirftene unde bi steinen, Mohtestu ez gemeinen Unde denken in dem herzen din
ist

Ez

an

dir

Mit bekorunge noch An manigen guten menschen
doch.
13615

Gebunden

sie

dar nider ligen.
ist

An den
/7ö»«7

Untugend

geswigen,'

Ez was

ein alte vater gute.

Daz

ez niht golt solde sin.
als ein

13620

Der was vil lange wol behut Vor der sunden ungemach, Zeim andern alten er do sprach:
'Dirre werlt bin ich tot.'

Sunder

ander stein?'
'nein,

Do

sprach zu im der alte:

Sunder ich muz mich twingen,
13557. 13559.

Der jener im sin antwurte bot: 'Du ensalt dir niht getruwen, Noch uf dine leben buwen,
der ein

unkuchsheit A, eren K, ern S, n nach ere
schiribene A.
dir

A;

vgl.

Vit. patr.

597<>: alter

vero te

getilgt

A.

horret.

13583.

13616. vntvgenden A.

13603.

der

eine K, der and^ 8, daz

13617.

was KS,

ist

A.

198
13625

Ein Feind

eitler

Ehre.

ß

dich beste des todes not.
13660
ist.'

Sprichestu also "ich bin tot",

So wizze daz zu aller vrist Daz noch der tuvel lebendec

wolde er gerne entwichen ere unde enweste wie. Zu jungest er den rate gevie, Der duhte in der beste,

Do

Der

Daz

er sich gar engeste

Zcu vligen
Ein
13630

eitel ere.

alte vater reine

Saz in einer eine Verre von den andern.

Zu dem

pflac zu wandern Ein werltlich reine guter man Unde was mit dienste im

Der cleider unde nackent stunt. Er tet rehte als die toren tunt. [70^^] In ein wazzer daz da vloz. 13666 Lief er nackent unde bloz. Er wüsche sich unde hatte. Der jene schar braht hatte

Und
13670

disen zu

dem

kinde

lut,

Der sprach:

'sehte wie der
alte tut,

undertan.
13635

Durch Got wolt er daz gerne tun. Der selbe man hete einen sun, Der zu einer zit gelac, Daz sine vil grozer siechtum
pflac.
13675

Keret wider heim von hin. Er mac wol han verlorn den Sus karten die gemeine.

sin.'

Do

gienc er alters eine

Der vater gienc
13640

So hin zu

wan dem Gotes man
uf guten

Unde bat in harte sere Daz in durch Gotes ere
Der
arbeit
er

dem alten man. was hastu getan' Sprach er, 'daz du ie wurde bloz? Die lute nam des wunder groz Wie du so tumb worden bist.
So hin zu
'Vater,

gezeme

13680 Sie

sprachen

alle in

der vrist
dir.'

Daz
13645

Und
Vil

mit im queme dort spreche in Gotes lobe

Daz der

tuvel were in
'daz
si

Do

sprach er:

von mir

Sine gebet

dem

siechen obe.

kume

er des ir weichet wart.

Do
13650

13685 er sich machet an die vart Mit im uz siner cluse, Die ere unde itelkeit Jener lief zu huse Die da were an mich Verre vor dem alten hin Unde bat die vrunt daz sie gein in Erlich uz giengen

Also han gesprochen dort, Daz han ich gerner gehört Danne ob ich gegangen Dar hete, unde enpfangen
geleit.'

13655

Unde lieplich Daz taten sie

in enphiengen.
vil balde.

Sysoyus erwachte einen
toden.
Sisojois
13690

Do sie geschach der aide Mit lichten gein im strichen,
13627. zu
V.

In den Got

was ein vater vil genaden

groz,

goz,
sensit

Schreiber

a.

R. für unterp. vliehen.

dv A.

de longe

egressos

cum lampadibus,

Titel vor 13629: vligen

=

quod ad
13669.
vidisset

se venirent.

13656. sie K, diz A, ditz S.

nach disen radiert und ein Loch A.
die nach

13656/.

Vit. fat. 517f>:

Quos cum

13687.

unde

getilgt

A.

Sisoivs ertveckt ein totes Kind.

Demut überwindet den

Teufel, tvie

an Macarius offenbar

uird.

199

Daz man

vil

dicke irkante;
13730

Wan

er

an tugenden brante.

13695

Zeimal solte ein wertlich man Mit sime sune zu im gan, Daz im der reine Gotes degen In Gote gebe sinen segen, Des er begerte uf guten wan. Binnen des do er dar solte gan, Do gelac im der sune tot,

Wiez kint e dort starb Unde wie er dar nach mit im warb Und wie ez tot e vor im lac. Der alte grozlich irschrac. Er wart betrübet der geschiht,

Wan
13735

er wolde lazen niht

Von im hören

sulhe siten.

13700

Daz was dem vater ein groze not, Er was vil trurec in der vrist, Doch irdahte er einen list Wie er mohte nu getun. Er truc mit im sinen sun.

Durch Got begonde er in biten Daz er in alle sinen tagen Wolde an im die geschiht verdagen.

13705

Do

er

quam

zu

dem

alten hin,

Von Überwindungen
teufelß.
Macharius, der gute man,
13740

des

Zuhant

er nider viel

vur
leit

in,

Sinen sun er bi sich

Nach
13710

der gewonheit

Als ein ieglicher lac

Den man segenen da pflac. Do der alte sine gebet
Gesprachy daz er mit willen tet

Zu hus zeimal solde gan. Von palmboumen bleter er Der sie bedorften genuc,

truc,

[71f"]

Ob

im, do stunt uf der man,

13745

Wan ir vil da von hatten Beide cleide unde matten. Die alten suhten manigen vunt,
Daz
sie

Vil trurec gienc er hin
13715

von dan Durch des kindes ungemach.

niht dorften zu aller

stunt

Do

Sisoius gesach

Zu
gie
13750

werltlichen luten

kumen.

Wie daz kint belac alhie Unde niht mit dem vater (Sine tot was im unkunt),
13720

Do Macharius genumen Den palm hete unde gevienc Den wec den er gein huse gienc,
Der tuvel gein im zomec quam, Ein scharfe sichele er uf nam, Damite slahen in er wolde. Doch was der Gotes holde
So wol mit engelen bewart

Er sprach

lieplich in der stunt

Zu im:

'stant uf, sune min.

Und ganc hin mit dem vater Do diz gesprach der alte,
13725

din

!'

Daz kint stunt vil balde Unde lief uz zu dem vater

13755
sin.

Daz

er bleib

von im un verschart.

Der vater gienc do wider in, Wan sine vreude was vil groz. Dem alten er do gar entsloz
13737. alle sinen] nach dem ersten e ein angefangenes n, aus dessen zweitem

Do

schrei der tuvel sere:

'Wafen immer mere,
Machari, waz ich lide
vil

Fuß

das

s ge-

13738. Schicht K. 13753. Damite slahen in wolde K,
er slahn in wolt S.

Da mit

macht

ivurde.

200
13760

Wein- und Fleisch-Genuß

ist besser als

üble Nachrede.

Pior über Splitter und Balken.

Von

dir!

swan

ich dir schaden
wil,

Dem
13790

nehsten an räche,
sich virgizzet

An

böser hinder spräche,
vleische izzet.

[71rb]

13765

So engat mir der gewalt. arbeit ist doch manicvalt, Der ich me danne du virmac. Du vastest über den andren tac, So vaste ich so ane underlaz Daz nie in mich quam kein az. So wachestu vil dicke, Bi einem ougenbKcke Virdrucket mich der slaf noch

Dar an man

Min

Unde menschen

Ein bruder trug sand.

Ez

waren,

als ich

han

virnumen, Zeimal zu samne bruder kumen, 13795 Die manigerhande sprachen.

nie.

13770

An eime dinge ich doch begie, Da uberwindestu mich an.' Do twanc in der gute man
Daz
er die tugent

im machte
kunt.

13800

Waz dise unde die brachen. Des wart da braht genuc vor. Ein guter vater hiez Pior, Der waz in der zit bi in. Von den andern gienc er hin

Da

er einen sac vant.

Do
13775

sprach der tuvel sa zu stunt

Vil drate schütte er dar in sant,

'Daz ist dine stete demut, Die mir an dir vil we tut,

Uf sinen rucke
13805

13780

Wan du in manigen stunden Mich hast dran überwunden.' Macharius do sine gebet Zu Gote vrohchen tet. Dar inbinnen hin virswant Von im der böse viant.
Ist
is

(An guten dingen was er scharf,) er do warf Den sac mit dem sande. Er nam ouch in die hande Vor sich ein tuch, daz was niht
groz,

[71vaj

13810

Dar in er ouch des sandes goz. Zu den brudern er sus quam, Die des michel wunder nam

beßer daz

man eße

Waz
Daz

er hiemite meinte.

er in ez bescheinte.
sie vil sere.

vleisch

und trincke weyn wen daz man afterkosse?
Ein vater Opericius
13815

Des gerten

Do

sprach der Gotes here,

Der
13785

bruder sus: 'Daz man drinket guten win Unde izzet vleisch, daz mac baz
lerte sine

sin

Der den sant vor in truc: 'Miner sunde ein grozer unvuc Ist me danne vil. Die ich doch nu virbergen wil, Daz sie niemanne sin bekant.
Die bezeichent der sant,

Daz man des sus genieze, Danne ob man mit bolzen
schieze
13783. Ypericius
patr.

13820

Den ich trage uf dem Daz deine sant stucke
13793
fehlt die Initiale.
si

rucke.

K8,

Hyperichius
S.

Vit.

519K

13815. für 13817. Der

S.

13792. rizet A, izzet K, izzt

ist S,

wohl

richtig.

Unterdrückung des Willens.

Engelhafte Geduld.

201

13825

Daz ich vor minen ougen trage, Daz sint die sunde die ich sage Unde von minem bruder weiz. Die sal ich machen also heiz Unde darumbe in virtumen. So sal ich mich rumen Unde werfen gar zu rucke
Mine selbes ungelucke. Weiz Got, im sal also niht
wesen,

13855

er betrübet were Des ezzens uz der rehten zit. Der alte sprach: 'min herze phht

Ob

[TM] Daz ez sich betrübet

Swan
138G0

sich

min

wille übet.

13830

Mir ist des hie niht geschehen, Des mac man wol mich vrolich
sen.'

Wan

ich

muz

her vor mich
lesen,

Von
Da
ist

gedault.
hiez

So ich aller verrest mac. An mir min selbes sunden
13835

Ein guter man
slac

Amon.

geschriben also von,

Und

sol urteilen

gar min leben,
13865

Daz ich den sunden han gegeben Unde biten Gotes ablaz.'

Daz er zwelf jar siech lege Unde sin sine junger pflege,
Der was genant Johannes.
Vil stete pflac der siech des

Do
13840

die bruder horten daz,

Diz strafen in wol behagete, legehcher do sagete: 'Werhch, diz ist des heiles wec, Den man vert ane sunden vlec'

Daz

13870

nie kein semftHchez wort Gein sine junger wart gehört, Die wiie er in der suche lac. Vil getruHch er es doch pflac.

Von

wille brechen.

Sus virsuchte er sine gedult. Do die suche was irvult Unde im der tot zu trat,

Ein einsidel, ein gut man, Der saz von den andern dan
13845 Vil verre in einer cluse.

Do
13875

hete sich

umbe

in gesät

Zu guter bruder huse

Ein michelteil der alten. Der sieche begonde halden Des junger hant in die sine.
'Sehte,'

Quam

er zu

eimmale

hin.

sprach
in

er,

'bruder mine,

Dieselben bruder twungen in
13850

Diz
13880

ist

ein engel vor Gote.

In eime guten sinne Daz er mit in az drinne

Er hat

minem

geböte

(Jedultechch die lenge

Uz Ob Do

der zit als er eze
er

da heime

seze.

Gedienet in grozer strenge, Daz er nie hat von mir gehört

vragete

man

in der

mere

Dekeiner hande semfte wort.'

13823. vor
los

mynen ogen K(S),
patr.

meos

Vit.

520",

ante ocuvor mir, doch r in

getilgt

mir aus n, und darnach zwei Buchslaben (en?) A.
13826. so gar heiz KS.

13868. Geim sime iungere K, Gen seinen iungeren S, n nach sine und iunger getilgt A. 13870. er sin doch K, er do 8. 13879. von nach engel unterp., vor a. R. A. 13882. lenge vor strenge unterp. A.

!

202

Segen der Krankheit.

Agathon

steht

vor Gottes Gericht.

Crangheit ist gut zcum ewigen leben.
13885

Der sprach zu im
13915

ir

einer:

'Guter vater, reiner,

La wizzen uns wa du nu
Der tode sprach
in

sis!'

Ein guter alt vater pflac Daz er vil dicke siech lac. Des vreute er sich und lobet
Got.

menschen
wis:

'Ich ste vor Gotes gerihte.

Wie mich daz
13920

berihte,

Nu
Daz
13890

vuget ez so Gotes gebot
sich zeimal ein jar virtreib

In

dem

er

wol gesunt

bleib.

Vil sere imz missehagete,

Des ste ich unde beite.' Der jener aber seite: 'Vater, vorhtestu ouch dich?' Der tode sprach: 'ich vleiz ie
mich, Die wil ich lebete an Gotes
gebot.

Wan

er ez weinde clagete:
er,

'Ouwe,' sprach
13895

'herre gut,

Wie dine genade

bi mir tut Diz jar hat sich also virtriben Daz ich bin ungevreut bliben, Ich bin gar unberuchet Unde von dir ungesuchet. Die suche ist nutze unde gut:

13925

13900

Wan,

als ein isen in

der glut

Sich reinet unde den rost virlat,

Sus weschet die

sele

ab

ir

miner mäht durch Got; Idoch wan ich ein mensche bin, So enweiz ich niht durch weihen sin Mine werc im suln wol behagen. Der jener wart do aber sagen: 'Gedruwestu niht den werken
aller

Nach

unvlat In der suche hitze, Swer ir gebruchet mit witze.'
13930

din,

Daz

si

in Gote gut sin'?
'ich

Do

sprach er:

getru mir
niht,

Danne vor Gotes

angesiht

Agaton was tod und
[72raj

retthe,

Der
Der
ie

reine vater Agaton,

13906

Da han
Do
Daz

ich so gelesen von,

13935

tugentlichen warb,

Menschhch gerihte ist anders vil Danne im Got urteilen wil. Nieman weiz waz er tugent hat, E er bi Got sicher stat.'

er des libes todes starb,

13910

er untz an den dritten tac Mit uf getanen ougen lac Unde doch des todes was

Eyn bruder beweinte dy schonde eynes weibes und
ire vorlost.

entlegen.

Die brudere di sin solden
pflegen,

Bambo
Der
ie

ein reiner vater was,
las,

daz beste gerne uz

13889. sich KS, sie A. 13901. den KS, der A.
13919. bette A; wiederholt
tt

13930. e nach gut
13937.
für
it in

getilgt

A.

Pambo KS.

A.

:

Pambo

weint über die Schönheit eines Weihes.

Wirkungen der Demut.

203

Ich meine daz gute von bösen, 13940 Daz konde er wol uz losen Und daz böse gar virsman.

Von einem zu dem andern,
Sinen gebrechen besen:

Dem
13975

solde vil wol daz gesehen

Mit

In ein stat was er gegan me brudern. daz geschach.

13945

vngete sich im daz er sach Ein vrowel daz da vor im gie. Ein vil groz jamer er do vie,

Do

Daz er bestünde stete Unde demut an im hete. Wan an dem menschen demut
Ein vollenkumen leben tut. le me der demut an dir ist,

Wan

er

Sie vrageten

da heize weinte. waz er meinte

13980 le

voUenkumener du

bist.

Mit den trenen die er goz.
13950

Swie vil dich demut drucket. So hohe dich Got uf zucket.'

/72'-V

Er sprach: 'zwo sache harte groz Weine ich an dem wibe. An sele unde an Hbe Die virlust wein ich an ir; Zum andern male weine ich an
mir

Macharius wackete ein uff von tode.
Macharius, der reine Gotes,

13955

Daz

An

13960

ich so grozen vliz niht trage 13985 mir dar abe ich wol behage Got dem herren min, Als diz arme vrouwelin Lebet mit grozem vlize 13990 Wie ez schone irghze, Da mite ez gerte alle tage Wie ez den luten wol behage. So gantz bin ich vor Got niht, Ich mac wol weinen die
geschiht.'
13995

Ein volvurer sines gebotes, In den Got vil genaden goz Unde durch in tet wunder groz, Wan er was luter als ein glas, Zeimal er uf dem wege was Unde quam da ein toder lac. Der gute man vil sere irschrac, Niht von siner blöde, Wan er tusent dode Durch Got an im deine entsatz: Er vorhte harte sere daz Die sele in noten were.

Do

leite

der gewere

Demut
13965

ist

eyn vollkomen
weg.
14000
[72va]

Uf den toden sinen stab, Wan er noch sunder grab

Da

lac uf der erden.

Man

vraget einen alten

13970

Wie man sich behalden In der demut solde. Der alte sprach: 'swer wolde Niemannes leben crenken Noch vremde unvlat bedenken, Sunder in im wandern

Mit demuten geberden Sprach der reine in Gotes lobe Sine gebet dem tode obe. Dar nach sprach er zum lichamen 'Stant uf in Jhesu Cristi

namen
13957, Gote K. 13991. won A.

!'

13953. t nach wein getilgt A. 13954. weine K(S), weinde A.

:

204
14005

Macarius

befreit

einen Toten aus der Hölle.

Tugend

schützt gegen

den Teufel.

14010

Mit dem unde er daz gespraeh, Zu hant der tode sich uf brach, Er stunt uf und viel do sider Vur den reinen man dar nider. Er schre unde machete im kunt Wie er irlost was in der stunt

Von anefectunge weder zcu
sthen.

Ein junger zu eim
14040 'Vater, wir

alten

sprach

han ungemach

Durch

sine gebet vil reine

Von der bösen gemeine Die in itzu begriffen heten Unde in vurten zu den steten
14015

Da

alzu groze pine was,

Mit sinen engelen Sathanas. 'Die uberswarzen morvarn Die liezen mich von iren
scharn

Kumen' sprach
14020

er 'durch din

gebet,

Daz din andaht vor mich
Macharius in do bat

tet.'

Daz

er

im

sagete die stat

Wa
14025

er solde sin behben.
,

Jener wart do vor im biben Mit sufzen er die wort sprach:
'Dort ist ein grulich ungemach.

bekorungen. Die übet an uns jungen Maniger wis des tuvels spil Mit Untugenden alzu vil. 14045 Weistu iht wa von daz kume Oder daz da wider vrume?' Der alte sprach: 'daz wir verladen Sin mit dem grozen schaden, I72^t>] Daz ist unser selbes schult, 14050 Wan wir virwerfen die gedult, Kuscheit, demut, gehorsam. Die minne, aller tugende stam, Diz solde unser wapen wesen, So mohte wir vil wol genesen. 14055 Were wir gewapent mit der
vil

Von

tugent,

Ein vuwer also hohe ufgat
Als der himel von der erden
stat.

Dar
14030

in mittene solde ich

14060

Beide in alter und in jugent. So musten uns die tuvel vlien. Daz sie uns sust umbe zien Von unvlat hin zu unvlat Und uns entreinen unser wat,

wonen.'

Da

si

wir selber schuldec an.

Machario wart do donen Sine herze in jamer vil starc, Daz sich ouch niht an im
virbarc,

So wir der tugent wapen lan, Die uns wol solden schirmen Vor den ungehirmen.'

Wan
14035

er weinte

unde

schre:

'Owe dem
In

tage, owe,

Dy anefechtunge
14065

ist

itczunt

dem

der sunder ubergat

grozer den ye.
guten vater Sysoium Sin junger vragete hir um: 'Sage mir ob des tuvels rat

Swaz

so Got geboten hat,

Den

Wan im

so engesthcher brant
!'

Ewicliche sal sin benant

14017. warn A.
Titel vor 14039.

14049.

Waz

gestrichen,
t

Daz

v.

Korr. A.

Von

undeutlich A.

14058. sust]

V.

Korr. A.

:

.

Des Teufels Anfechtung

ist

härter

denn

je.

Keine bösen Gedanken !
14100 Vil

Höre

Gottes Wort!

205

Nu
Mit

SO herte
listen

an uns gat manicvalden

Swan

balde ich mich dar zu twanc, er quam, daz ich in
vertreib

14070 Als hie

vor die alden, Die nu sint gelegen tot!' Der alte sprach: 'des tuvels not,

Unde er niht lenger da bleib, Daz durch des tuvels spot
Iht uf mich mohte zürnen Got.'

Da
14075

er uns

mac

in jagen,

Vil herter ist in disen tagen

Danne
Je

si

hie vor

gewesen

ist.

me

ez nehet der lesten vrist,

Von
14105

le herter wirt sine böser rat,

der horunge Gotis wart.
alten sprach

Da
14080

mit er die seien vat, Daz sie von Got wanken.

Ein junger zu eim
'Höre, vater,

Sin clage, die alsus geschach:

Doch lezet er die cranken, Daz er bekumert si niht vil,

waz mich

irret

Unde von dem
14110

heile virret.

Wan

er

si

hat swanne er wil.

14085

Den starken und den vesten, Zu Gote wart den besten Den läget er vil sere, Wie er sie virkere;
Sunder Got der gute
Ist in selbe ein hüte,

Ich vrage dicke die alten Von Sachen manicvalden,

Wie

ich di sele sule irneren:
ich

So en mac

mich des nich
geweren,

Ich virgezze gar der wort

Die ich durch nutz han gehört.'
14115

14090

Die wil sie unbewoUen Besten bi im wollen.'

Der
Zwei

alte wisheite wielt,

Siner antwurte er sich enthielt.

Silvanus hat ein große
Weisheit.
141-20

Ein vater

hiez Silvanus,
sus:

vaz hete er da. Zu dem jungem sprach er iesa: 'Ganc, nim eines jener vaz Unde wasche reinecHchen daz Unde setze ez bi dem andern
lere

Den vrageten ander bruder
'Sage uns: weih
ist

wider.'

gewesen din
leben.

Daz
Der

tet er,
alte
:

do sprach aber sider 'wasche ez noch
zeimal
!'

Durch daz
14095

dir

Got hat gegeben
14125

Also groze wisheit
Als din reine herze treit?'

Do Do

er ez

gewusch gar ane mal,

[78^*]

Do sprach

er

:

'daz wil ich

uch

sprach der alte vurbaz: 'Nu brenge mir her die beide

sagen Ich liez min herze nie getragen Keinen bösen gedanc.
14076. Hie A, le ES. 14080. nach dem ersten e in \ezei getilgt 14084. wart wäris. den S, die AK.
i

Die holte er im.

vaz do daz

!'

geschach,

A

14111 mit Unrecht durchgestrichen A. ergänzt. 14112 fehlt A, aus erwern

K

S.

=

206

Lehre und Leben.

Friedensliebe.

Schweigsamkeit.

Arbeitsamkeit.

14130

alte zu dem jungen sprach: 14160 'Weihe vaz dunket schöner dich?' Der junge sprach zu im: 'daz ich Gewaschen mit dem wazzer han.' Do sprach aber der gute man:

Der

'Alsus ez

umbe

die sele stat

14165

14135

14140

Die gerne Gotes wort enphat Unde ez mit willen höret. Swiez joch wirt zu störet Von dem herzen und virzert, Daz ez uz der gehugde vert, Vil me ez den doch weschet Und die untugende im leschet Der ez mit gutem wiUen nimt, Danne den dem ez niht gezimt.'

Wiltu hie an halden dich, So mac dine herze in vride ruen; Wiltu aber dez niht tun, Der rede niht geswigen, Mit Worten gein im erlegen. So enmac die wehselunge Niht ane ergerunge Von u beden irgan. Der vride sal ouch kum bestan Mit rue in dem herzen

14170

Ane unvrides smerzen.'

Von nicht

reden.

Ein junger sprach zum alten: 'Wie lange sal ich halten Min swigen, daz ich spreche
niht?'

Der do gutis
Pimen
14145
[73rbi

lert

und

selb

nicht thut.
der reine vater gut

Der

alte sprach: 'untz

an die
geschiht

Der sprach: 'swer rehte lere tut 14175 Unde ir doch selbe envolget niht, Als einem brunnen im geschiht, Der vil hohe tufe hat Und weschet vremde unvlat

Daz man
Ist

dich vraget etewes.

14150

Von siner vlut in maniger vrist Unde doch vil sHmec in im ist.'

14180

daz gut, so berihte in des!' Die wile der man ist stille, So mac sine reiner wiUe Mit Gote wol in vride wesen Unde daz beste uz bösem lesen. Maniger bUbe dicke in vride, Ob er sich siner worte mide.

Wer
Ez

fride wil han.

sprach ein reiner alter

man

Von

stethe erbiten.
alter sprach:

'Wiltu guten vride han.

Zeimal ouch ein
'So lange sal
14185

So mustu dich biegen, Swer mit dir wil criegen,
14155

man ungemach
herzen
ist

An

der arbeit haben
in

Ez

si

joch

warumbe

ez

si;

Untz

dem

entsaben
ist

Wiltu sin dich wirken vri, So sprich zu im in der vrist: "Du weist wol ob dem also ist." Damit ouch dinen criec zu brich!
14146/. Vit.fatr. 527o; similis est fonti alto.

14190

Daz man vunden habe Crist. Swan ez ouch dar zu kumen Daz man in besezzen hat, Swaz der mensche danne ane
Un
vor

gat'

14163.

Der

v.

Korr. A.

14162. Der Vers
fehlt

v.

Korr.

a.

R. A.

aber KS,

14164. worhten A.
Titel vor 14171.

A.

Won

A.

:

Beiner Wille und Demut.

Lehen für die Freunde.

Der Hölle Fliegen.

207

Swaz er laze oder tu, Daz ist ane arbeit im
Agathon, der vater

ein ru.'

groz,
14225

"Grein sinen vrunden mac nieman Dekeine grozer minne han, Ob er sine sele setzet vur sie." Wenne daz gesche oder wie,

Den
[73"",'

der arbeit niht virdroz

14196

14200

Die er durch Got solde an gan, Zeimal sprach zu dem ein man: 'Vater, ich wil mich begeben. Wie sal ich vurwart min leben Mit den brudem halden?' Do er des den alden Gevragete, der sprach sa zu im 'Vil stete in dine herze nim,

Des kan ich nicht virstan in mir.' Der alte sprach: 'ich sagez dir Zu virstene in den sinnen din. Höret ieman von den nehsten sin

Uf
14230

sich sagen ein böse

wort

Und
Daz

sich sine herze des bekort er

im scharpfe antwurte
gebe.

Und

er

danne widerstrebe
criege,

Wie du zum

ersten in gast

In im
14235

dem

Und
14205

dine regelen enphast,
reinen willen gut

Daz du den

Volvurest in der demut^

Unde
Swaz
14210

in der

demut

saltu leben,

dir lebens wirt gegeben.

14215

Wiltu diz behalten, So mahtu vil wol alten An tugenden und ouch zu nemen. Ein guthe lere. So mac der orden dir gezemen. Swer den orden an sich zut Ez sprach ein alter vater gut: Und uz der gelwbc^e entvlut, 14240 'Als ein haven ob der glut Daz er mit willen sie virgat, Vermidet w^ol der vhegen swarm. Vil crenckelich dem sin orden Die wil er sudet unde ist warm, stat.' [73«bJ Wirt er do la oder kalt. So sint sie kune unde halt 14245 Unde lazen dar an ir unvlat: man dy zele setczet vor

Sine herze daran biege Mit guten worten die er habe, Oder ge da swigende abe. Der setzet sine sele vur sinen vrunt Unde hat des vrides urkunt.'

Wy

dy frunde.
Pimen, den vater
gut,

An

reinem leben wol behut, Den vragete ein bruder dirre wort:
'Unser herre sprichet dort:

umbe einen munch ez Den Gotes vuwer hitzet, Sine hertze in im besitzet, Des tuvels stürm muz vlien
Alsus

stat

da.

14250

Swer

aber kalt ist
ist

Dem
Daz

sint die helle

14220

unde vhegen mite, untz her gewesen ir site.'
la.

14193^.
schrift.

Zu

diesem Abschnitte fehlt die Über(den) gelubde

14220. Joh. 15, IS.
14221. n vor ieman getilgt (aber mit Unrecht) A, nieman KS, vgl. Vit. patr. 530^: Ma-

14214.

dem

S(K), dem

ge-

louben Ä.
14216. orde

AK.

14217. den KS, der A.

jorem hac charitatem nemo habet, quam ut quis animam suam pro amico suo ponat. 14243. doch KS.

208

Silvanus sieht Ordensleute und Weltliche vor Gottes Gericht.

Der Welt Lust.

Wan im
Der bruder wart entczcckt.
Silvanus, ein vater reine,

daz herze sere wiel In dem jamer also groz, Daz im die ougen bede irgoz.

Behut vor allem meine,
14255

Zeimal in siner cellen saz: Do vugete im unser herre daz (Des liebe in in was gedruckt)

Wy man
Ein
14290 Vil
/74'«/

sal laßin

dy werlt.

14260

Daz im der geist wart entzuct. Daz wol dristunde also bleib. Dar nach daz sich die zit virtreib

reiner alter vor Gote, vhzec in Gotes geböte, G^vraget umb den gebrechen

wart.
vil tugenthcher art Sprach der alte: 'bruder min, Die werlit sol gehazzet sin Mit aUe ir zierheit, Die uns vor ougen ist geleit, Beide ir gelust und ir ruen, Daz sul wir allez von uns tuen,

In

Und

im selber quam, Sine herze was im sorcsam, Daz er vil wol bescheinte,
er zu er vil sere weinte.

14295

Wan
14265

Do

sprach sine junger: 'vater min,
wirret

Waz
Der

dem

herzen din,
14300

Daz du

also betrübet bist?'

alte sweic in der vrist,
vil

Wan
14270

groz was sine weinen.

Do

bat den Gotes reinen Sine jüngere sere und also starc
er die sache

Des libes semftunge. Des buches vuUunge, Lobe unde ere suchen; Des sul wir niht geruchen: So gibet uns unser herre Crist Durch die gute die an im ist,

Daz

im niht

vir-

14305

Nach disem

eilende

bare

Die in da hete geruret.
14275

waz gevuret Zu Gotes gerihte, da ich sach In daz ewige ungemach Manigen uz unserm orden jagen, Die da munches cleit an tragen,

Er sprach:

'ich

Die ewige selde ane ende. Den engelen werde wir genoz Mit richeit und mit eren groz,

Der
14310

sul wir stete walden.'

Do

sprach ouch ein der alden: 'Ez ist der nature leben

Den
14280

reinez leben ist unkunt.

Ich sach ouch in derselben stunt Werlthcher lute vil In der ewigen vreuden spil
Sicherlichen bringen.

14315

Daz man sol dem übe geben Trinken und ouch ezzen, Daz man doch sal so mezzen Daz man den Üb muge irnern.

Man

sal die kost niht

dar
uf zern,

14285

Die sich zu tugenden twingen.' Hie mit im ouch die rede enpfiel,

Dar abe

enste ein ubirvlut,

Wan
14288.

die leider

manigen tut
S.

14260. daz A, do KS. 14273. nach in ein Fuß,
getilgt

er

doz K, ergos

nach hete ein n

A.

Lehensgenuß und Arbeit.

Leiden

um

Gott.

209

Valien hin zun sunden,
14320

Wan
Unde

er des hbes sich erwac

Der

sich so phlit

Und

entzünden wol an tugenden mohte
stan,
14355

Durch Gotes hebe luterHch. Die stat was harte ungehch
der gebreche alzu groz,
in deine

Wolde er mit maze umbe gan. Der mensche muz ouch den slaf
haben
14325

Des doch durch Got

verdroz,

Daz er den Doch sal er

lib

muge

irlaben.

sich virvullen niht,

Wan

uberslaf

man

des giht

14360

Daz er untugende mere. Er drucket ouch vil sere
14330

Die bekentnisse nider. Da sal die maze halden wider. Diz ist nu leider ungehort Und manigem swere ein wort.

14365

Zeimal quam alda hin Bruder, daz sie sehen in. Wie ez were umbe in gestalt. Do sie gesahen so manicvalt Den gebrechen den er hete So grozHchen ander stete, 'Se, lieber vater,' sprachen sie, 'Wie mahtu immer bhben hie In dises mangels ungemach?'

Wider

sie

der alte

man

sprach:

Doch haben
14335

ez die alten

'Wizzet des ein warheit,

Vlizechch behalten

Daz
14370

alle

des vleisches arbeit

Und
Swer

gar daz beste uz gelesen.
ir

\74rf>]

14340

genoze da wil wesen mit arbeit sin bekumen, Dem muz arbeit dar zu vrumen. Sie haben ir cruze wol getragen, Als die evangeHsten sagen

Dar

sie

Daz man

Cristo volge mite.
site

14375

Swer niht mit des cruzes

Die ich al hie durch Got habe, Mir mac vil kume genemen abe Ein vil cleinez stundehn In der ich dort solde sin Gepinet in dem helle wiz. Des muz vil starc sin unser vhz Wie wir nu daz deine leben Daz uns zu leben ist gegeben.
Stete

Kumet

vor des paradyses
al

tor,

mugen

leiten
vil

Der muz bhben

da

vor.'

Durch Got zu
14380

arbeiten

Von
14345

vil leiden

umbe

Got.

Unde der vil gehden; Wir muzen ouch virmiden Der werlt und des vleisches
trost,

Ez was

ein alter guter

man,

Ein sehe vater, der virlan Die werlt hete und iren spot. Er was von ir gevarn durch Got In die wüsten eine,
14350

Uf daz wir an dem ende irlost Werden von allem irre tum.
14385 Vil vrolich

Da

der Gotes reine
lange manigen tac,

So gibet uns sinen richtum Got zu lone Mit wernder eren crone.'

Wonte

14328. Er] Ez A'. 14336. genoze] z aus t korr. A. 14354. ungelich] unlidelich K, unleidenlich S.
Deutsche Text« des Mittelalters XXII.

14357.

quame

K,

cham

8.

14366. Punkt nach

man

A.
14

14371. deine K, chlains S.

210

Wi^ Einsiedler Gäste empfangen.

Wy man
f74va]

der geste in der wilde pflegit.
m^ale

14390

daz geschacli closter sach Sumeliche bruder gan so hin Durch vruntschaft und durch guten sin Verre in die einote

Zu einem

Daz man uz einem

Die geste wolden vurbaz Zu eim andern der da bi saz. Der wirt sprach do zu in: 'swan ir Zu im kumt, so gruzet in mir
14425

Und
Daz
Untz

sprechet, ich bite in der

geschiht
er

den kol begieze
sie

niht.'

Sus giengen
sie

ane straze,

Zu der

einsideln heimote,

doch in der maze

Wan
Sie
14395

künde wolden han. quamen zu einem guten man,
sie ir

Quamen zu dem guten man,
14430

Der da

sine cellen hete stan

Der inder wüste sich begienc. Vil HebHch er sie enpfienc Unde was gein irre kumft vro. Einen tische satzete er in do Unde gab in swes er hete

An

der wilden eine.

[74vbj

Der wäre Gotes reine Was Aal vro, do er sie gesach. Er vurte sie in sine gemach, Daz von im was gemachet da.
Die bruder sageten im isa. Als sie jener bruder hiez,

14400

Von

alleme gerete.

14436

Des weges sie müde waren, Da von begonde er varen

Waz
Der

in zu rue gezeme.
reine,
14440

Gotes geneme 14405 Truc her vur an der stete Swaz er lange behalden hete.

Der 'Du Der

sie

so lieblich

von im hez:
daz
crut.'

Salt begiezen niht

einsidel, der

Gotes trut.

Dar nach do

ez zit

was
14445

Und
14410

ein iegehcher gelas

Sine gebet nach der gewonheit,

14415

Die geste wurden do geleit Da sie rue solden han. Nu horte sie der gute man Des nahtes harte Hse Sprechen in sulher wise: 'Zwar wir han des wol entsaben

Die meinunge wol virstunt. Als ouch noch die wisen tunt, Wie er in daz ezzen MezHch solde mezzen. Do der gruz was vol a,nt, legehchem gab er in die haut Zu erbeiten vil genuc

14450

Der arbeit der er sich betruc. Er He sie vlehten korbehn, Daz er ouch mit den banden sin Treib mit in al durch den tac.

Daz

dise einsideln

Bezzere kost, daz

Danne wir

die

haben wol schin, in den clostern
ist

Do des tages schin Do wurden von in
14455 Ir

gelac,

14420

sm. Der alte sweic, do er ez virnam. Do der ander morgen quam,
an

Bi den vil gebet und

Hcht enprant, lancseim wart volant
ir

tagezit.

Der gute man sprach zu Do da vil was gelesen:
14453. vur in K, von im S.

in

sit,

14445. vol
fallenes t),

A

(wohl

sprachlich

abge-

volant KS.

Wie Einsiedler Gäste empfangen.

211

'Wir die in der wüste wesen
14460

ümbe

die prime zit

Unde durch Got liden arbeit, Wir haben des niht gewonheit
Alle tage uns spisen.
14495

nach metten

Die brudere gerne hetten Von im gewesen verre hin

Do

sul wir nu bewisen Daz wir uch geste gerne haben,

Und muten urloubes an in. Do sprach er: 'neina, bruder
min,
Ir sult

Und

suln den lib mit spise
laben.'

noch

allhie bi

mir

sin,

14465 Vil liebUch er in

Saltze,

do bot wazzer, unde brot

Des
14500

bitte ich, ettehche tage.

Ez wäre mir

ein groze clage

Und

hiez sie vrolich ezzen daz.

Er sprach: 'nu sul wir vurbaz Der geste wol geniezen.'
14470

mir wurdet nu benumen, Ine laze uch hüte nindert
ir

Ob

kumen.

Do begonde

er uz giezen

Zwar
scharf,
14505

ir sult hie

beliben,

Ein wenic ezzeges, der was
Saltz er dar in warf

In einer liebe joch virtriben Bi mir die zit an drin tagen.'

Unde
14475

az mit sinen gesten.

Den gesten wart daz missehagen, Doch bliben sie mit im den tac.
Des nahtes do der man gelac Und entslief nach der arbeit. Die geste waren vil gereit

Die guten und die besten, Die rihte groz unde deine Heten sie nu gemeine.

14510

Dem

wirt was die Wirtschaft groz.

Und

Alleine die gest es virdroz.

HeimHch

14480

Den tische sie hin namen, Zu gebete sie aber quamen,
Vil

dar zu wachten, sie sich uf macheten. Sus schieden dan die geste, Daz ez der wirt niht weste.
sie

Des mit nahe

in

do der wirt

pflac.

die naht untz

an den

tac
/75''"7Hielt er stete sie

dar an.

Er czwene betthen, das sy vorgaßen des eßen.
Ein einsidel reine, Behut vor allem meine. Durch Got in einer wilde saz. Eines tages sich vugete im daz Daz ein ander selicman Quam da hin zu im gegan. Das was ouch ein einsidel gut Und truc zu Got reinen mut. Durch daz sahen sie sich

Zu

jungest sprach der reine man:14515

14485 'Ir sit

müde von den wegen, Des muge wir nu niht gepflegen Daz man vollenbrenge Daz gebet mit sulher strenge
14520

Als wir der salmen sin gewon,
14490

Wir

suln lazen

nu davon

!'

Sus leiten sie sich an ir ru. Niht uberlanc des morgens vru

14475. gerichte ES. 14496. muten] baten K, gerten S.

vos hodie, sed propter charitatem teneo vos
vel alios tres dies.
laze
i

c

h vch A.

14502

j(7-

Vit. patr.

493'>:

non enim dimitto

14519. Daz, über dem a. von späterer Hände, A.
14*

212

Zwei Einsiedler versäumen über dem Beten das Essen.

Zenon

hütet sich vor Diebstahl.

Wan
14525

sie

Von unserm

wolten lieblich herren sprechen do.
14565

Der
Sie

spise die in

was

bereit,

14530

Des gastes was der wirt vil vro. Do machte der wise Ein gesoten spise, Der er doch niht dicke pflac, So hohe er die kumft wac Die im an disem gaste quam. Sie giengen, als in wolgezam, Vor dem ezzen anz gebet,

bede gar virgazzen, Wan sie so voUec azen Die geistUchen spise.

Der reine und der wise Des abendes die spise vant.

Do

erschrac er alzuhant.

Vil sere betrübet
14570 *Ouwe,'

was

sin

mut.

sprach

er,

'herre gut.
!'

Daz iegehcher mit
14535 Sie

vollen tet.
die schrift,

Wie habe Daz wir e

wir des virgezzen,
solten ezzen

konden bede wol

Dar zu heten

sie die gift

An
Ir

genaden wol enpfangen. gebet begonde langen.
salter sie volbrahten,

Daz man

sich hutte vor deube.

Den
14540

An
Ir

sich sie deine gedahten,

gedanke

bi

legelich

dem

Gote was. andern las

14575

14545

Die heiUgen schrift vaste hin. Got was in kumen in den sin, Sie lasen ouch zwene propheten, Die schrift sie vaste spehten. Der tac gie hin und ouch die
naht.
Alrest do wart in andaht

Ein vater der hiez Zenon. han ich so davon Daz er zeimal an siner vart Gende vil müde wart. Durch rue under einen boum
Grelesen
saz.

er

Nu [75va] Da 14580 Do

sach er bi sich wie daz
vil erdepfel stunt.

tet er als die

müden

tunt,

Sin gedanke in anvaht,

Ez hete

niht vil groze

mäht

Wie
14550 Sie

die zit were hin

kumen.

Ob
14585

er

da hin queme
ir

enhezen niht von
sie

dem
vrumen
schrift.

Unde

durch noturft neme.
niht gahte,

Den

heten von der

Da mite er doch Wan er sich sus

legelich

gab do sine

gift

An
14555

geistlichem sinne

Dem
Und
Von

Von dem

andern in der minne. gebet sie Hezen begonden uz giezen

bedahte: 'Swer stilt, der ist ein böser kneht; Daz man in pinege, daz ist reht.

14590

der schrift geistlichen sin. Sus gienc der tac vaste hin, Untz an die zit zu none. 14560 Der gast nam urloub schone Unde gienc hin heime vil gemeit
14534. vollen] willen KS.

E daz ich stele so wil ich Virsuchen an der pine mich.' Sus trat er uf in der zit. Dri tage stunt er sit
Vil stete in der hitze;

Do
14595

er die virwitze

In im geleschet gar also,
doch nicht KS.

14550. Si Hessen S.

:

:

!

Arseniu-s

bittet

Gott

um

des Heiles

Weg.

Er

betet

ununterbrochen.

213

Wider

sich gedahte er do:

14630

Unde

hielt sich

an

die Gotes

*Dise deine pine

ich niht virmac
slac

gebot.

Wie
14600

solte ich

danne grozen

Do

dirre selbe gute

Geliden den man dieben tut Dort in der helle glut? Des sal ich miden vremdez gut

In stete remem mute In ein munchUchez leben
Sich von der werlt hete irgeben,
14635

ünde also setzen minen mut Daz ich mit arbeit mich betrage,

Do

sprach er aber sine gebet
als er

Zu Gote,

da vor

tet:

'Reiner herre, guter Got,

So werde ich uberic grozer

clage.'

Arsenius bat Got umb den rehten weg.
14605

14640

Arsenius was ein grozer vater.

Von Got vil genaden hatter, Daz an im dicke wart wol kunt,

Wise mich durch dine gebot Gegen dir an des heiles pfat Do sprach im aber an der stat Von Got sus ein stimme zu: 'Vlu, swic, unde ru Daz sind die wege der selekeit.' Der gute was des vil gereit,
!'

14645

Wan

er die einot pflac er tot gelac.

Wan im
14610

in vil maniger stunt

Zu buwene, untz

Daz gevogele was gereit Zu dienstlicher arbeit.
Dirre selbe gute man,

Von Arsenien gebethe.
Daniel was ein vater gut

Von dem

ich gesprochen han,

E
14615

der zur wüste queme,
er vil

Do was

geneme
14650

Dem

kunige Theodosio.

Unde truc zu Got holden mut. Von Arsenio sus er sprach Daz man in horte noch ensach
Nie
tief

Bi dem was er gewesen so Harte lange in sime hove.

gesprechen von der
Schrift,

Doch mochte

in niht der seien

cove

Gedrucken daz vleisch mein ich. 14620 Zu Got sprach er luterUch: 14655 'Oberster herre, Got vil gut, Gerüche mir wisen minen mut Weih der rehte wec si.' Do sprach ein stimme: 'Arseni, 14625 Vluch von den luten hin! 14660 So wirt die selde din gewin.' [75^>>]J)q-[ stimme volgete er drate;

Swaz er zur werlte hate. Des tet er abe sich durch Got
14609. gevogele] zweites g aus
1

Swie er doch hete hohe gift Von Got an genaden groz. Sus wolde er wesen eren bloz. Mit hertem gebet er vaht In des sunnabendes naht. Stete er was an sime gebet, Die hende er zu berge hete Von der sunnen underganc, Swie sere in die müde twanc, Die hende er niht da nider lie, Untz vru die sunne uf gie Des suntages unde irschein. Die andern naht algemein

gebessert

A.

Titel vor 14647.

Won

A.

214
14665

Arsenius will nicht gesehen werden.

14670

den tac. durch notturft bejac Wolt an slafe im tun sine reht, So sprach er: 'kum her, böser kneht !' Da mite er dem slafe rief. Nach dem worte isa er sHef
er untz hin bi

Wachte

14695

Swan

er

Daz in nieman sehe. Er was schone unde wehe.

An dem
Gab

antUtze sin

14700

na engeis schin. Er was den luten minnesam Und doch im selber harte gram,
er vil

Daz

er vil wol bewiste,

Sitzende vil kurzelich.

Dar nach Wider an
[ye^a]

er uf rihte sich

sine gebet als e.

Im was nach Gote

harte we,

14705

Sine weinen was nach

im harte
groz.

14676

Ein tuch hete er in der schoz.
Swelher arbeit er pflac,

er sich deine priste Mit gemache und mite gerete. Einen schonen Hb er hete. Der was im lanc imde hager. Allenthalben was er mager. Er hete ouch einen langen hart, Bokende er vor alter wart. Im was leide daz man in sach;

Wan

Daz tuch im in der schoz Durch der treinen vliezen.
14680

ie lac

14710 Stete er ez

underbrach,

Swa

er

mohte daz bewam.

So

stete

was

ir

giezen,

Im waren

alle sine

oucbran
14715

Zeimal quam ein wip gevarn Von Rome in die gegende hin

Mit den zeheren uz gegan. So stete waren die unde so heiz Der er sich nach Gote vleiz.

Da

sie

weste wesen

in.

Von

siner tugende reineckeit.

Eyne frouwe wolde Arsenium
sehen.
14685

Die Got hete an in geleit. Wart geseit der vrouwen, Des wolt si in schouwen Unde quam da hin gevarn
14720

sus.

Der bischof

hiez Theophilus,

14690

Arsenius pflac ouch der site Die im stete wonten mite: Swan er zu den alten quam Durch nutz, als ez wol gezam, Swaz man da reden solde, So saz der Gotes holde Bi einer sul, da er sich bare. Wan er behüte ie vil starc Daz er ungerne ieman sach. Durch daz er sich ouch underbrach

[76fb]

Bi dem Arsenius da saz. Der horte von der vrouwen daz, Als sie in ouch mit worten bat

Daz
14725

er ir hülfe aij die stat
s"e

Da

gesehe Arsenium.

Der bischof vragete do darum Arsenium, den guten man.

Ob
Als
14730

er sie wolte vor sich lan,
sie begerte.

er sprach:
'nein.'

Sus

quam
Vit.

der bischof wider hein

14670. Nach] ch v. Korr. A. 14675. vil groz K(S). 14679. treinen] t nachgetragen A, treine (Weinhold, Mhd. Gr. § 95), zäher 5^.

14708.
vatiis.

patr. 621'>: senio

longaevo cur-

K

14710. underbrach] erstes r nachgetragen A.

Arsenius

gibt einer

iinwillkommenen Besucherin harte Worte.

215

Und
Do

sagete da der
ir

vrouwen
14765
'ich wil

Du
Da

soldest sin gesezzen

Er wMte

niht geschouwen.

heime in gemache.

sprach die vrouwe:
wil, ich sol

So du von dirre sache
Sagest den andern wiben,

da hin;

Ob Got
14735

sehen

in.

Die wirt ouch zu mir triben
Ir virwitze als dich.'
14770

Lüte
INIin

ist in

unser stat genuc,

gemute mich daher truc
ich propheten sehen wil.'

Do

sprach die vrouwe:

'ist

daz

Daz
Sie

mich
[yß""!

mähte

sich uf in

dem

zil

Mit
14740

ir getreide^

unde quam
virnam. daz geschach
14775

Got von den genaden sin Brenget in die herberge min,
Ich enlaze
ir

Da
Von Daz

sie sine cellen

kein her varn,

geschiht
sie in

ir

Wan

ich ez wol wil
saltu vor

bewarn

uz der cellen sach.

Daz du von
Got den

in solt sin vermiten.

Vil vroUch mit ir gruze

mich biten

Viel sie
14745

im zu vuze.

In dime gebet zu aller vrist!'
Arsenius sprach:
'ich bite Crist

Do
Sie

der reine Arsenius

vur im ligen sach alsus Mit grozem un werde,

Daz

er uz

dem

herzen min

14780 Virtribe die

Hub
14750

er sie

von der

erde.

Ernstliche er sie ansach.

gehugde din.' Der vrouwen was die rede leit. Von im sie vür mit trurecheit.

Damit

er herteclichen sprach:

Dem
Wie
14785

bischof clagete sie
sie

'Hastu zu sehen min gegert. So sihe mich unde wis des
gewert!'

was gehandelt hie. 'Wolde Got were ich her nie
sie

Die vrouwe vor im schemte Do er sprach so hertecHch,
14755

sich,

Sprach

kumen,' zu im. 'do ich durch

vrumen
In bat mit guteHchen siten Daz er Got wolt vur mich biten,
14790

Daz

sie

mohte

in der geschiht

An im

sine antlitze niht

Beschouwen, wie ez was getan. Do sprach zu ir der gute man: 'Weih werc hastu von mir vir-

sprach er: "min gebet so Daz dich Got zu aller vrist Tilje uz minem herzen hin."

Do

ist

'

numen
14760

Der bischof sprach:

'der

worte sin

Oder durch waz bistu her kumen Einen wec also lanc?

Virstestu niht, als er sie sprach.

Ez vuget manic ungemach
14795

Du

bist ein

wibesnam

vil cranc,

Hastu des virgezzen?
14739.
getreide
durchgestrichen,

Den luten Von wibes

der böse geist
bilden aller meist.
s

dafür

ge-

eingefügt,
sieht,

runge

v.

Korr. A, getreide K, getrat S.

14751. mein begert S, mir begert K.
14759. werc]
r

das einem t oder langem A, enlaze K, lazz S. 14780. Vertilie K, Vertilg S.

ähnlich

nachgetragen A.

14791. Tilie

AK,

Tilg S.

14766.

K, Do S. 14773. nach enlaze f. Schreiber ein Zeichen

Ob

14793. Virstetv A, V«stestu KS.

;

216

Arsenius entzieht sich der Welt und

lebt

mit Gott.

Hie von sprach er die wort zu
dir.

14830

Du
14800

wol gelouben mir Daz er unsern herren Crist Bitet vor dine sele zu aller vrist.' Do sohlet sie heime zu lande, 14835 Iren wec sie sus bewande.
Salt des

in gewinnen Mit hsthchen sinnen. Er gienc do er in weste sin Und clopphete an daz cellelin, Als ob ez sine junger were. Arsenius der gewere Dahte, er were sine undertan;

Der wolde

Er

tet

Do

er des
leit

im uf und sach in an. vremden enphant.
nider san zuhant

Von Arßeneey

tode.

Er
14840

Arsenius, der reine Gotes,

Sine anthtze an die erden.

Entzoch sich gar der werlt
spotes
14805

Im was
Daz

leit

daz

man
im

in sach.

Sine herze er uf zu Gote brach,
ez stete in
las.

Der gast bat den werden er zu im wolt uf stan. Arsenius bat in dannen gan. Er sprach: 'ich rihte mich uf

Daz

niht.

14810

14815

Hie von er gerne aleine was. Sine beger stunt nach Cristo. Zeimal geburte sichz also Daz brudere dar quamen, Die sich daz an namen Daz sie in gerne wolden sehen, Mohtez in sin von im geschehen. Do si quamen vur sine tur. Ein sine junger quam hervur. Do der der brudere kumft virnam,
Vil drate er hinder sich

Die wile
14845

man

dich bi mir

siht.'

Der gast in hertecHchen bat Daz er uf stunde von der stat. Swaz er gebat, dirre lac.

14850

Do des der gast genuc gepflac. Mit sinen brudern gie er hin Unde Hez alda hgen in.
Sus bleib der gute, reine In siner ceUen eine.

quam

14855

f76^f>]

Unde

sagete sinem meister daz,
in einer cellen saz.

14820

Der da

Arsenius der gute sprach:

'Enphahe

sie!

und

schafe in
!

14825

14860 gemach La mich den himel sehen an Unde la sie heim zu huse gan, Sie mugen min gesehen niht.' Den brudern was leit die geschiht Daz er zu in niht her vur quam. 14865

Doch was Got bi im drinne Mit siner suzen minne. Bi dem genugete im wol alsus. Der bischof Theophilus Zu einem male quam da hin Durch bezzerunge uf guten sin Mit ettehchen die er nam. Als im wol do gezam,

Unde

Do

gerte guter lere. sprach der Gotes here,

Arsenius der reine: 'Wolt ir algemeine

Vol vuren, swaz ich euch wil
sagen?'

Ir eiaer sich

do uznam.
14865. euch
dar^^^^
v.
v.

14838. sant A, san K, sa S. 14857. ZV im vor hin unterp.,
Korr.

Korr. A, fehlt

KS.

da A, da hin KS.

:

:

;

:

Arsenitis

trifft

Anordnungen für den Fall

seines

Todes.

217

Daz wart
/77''a7

in allen
:

wol behagen.
so sieht;

Menlich daht

'er ist

Swaz er saget, daz ist reht.' Des sprachen sie gemeinhch:
14870

'ja.'

Arsenius sprach isa
'So sult
ir

14905

Mines hchames durch wistum lemanne gebet vor heihctum. Ouch sult ir behalten daz Nach minem tode vurbaz Daz man mir kein gebet nach tu
(Die wile ich

wol behalten daz

han gelebet nu,

Daz

ir iht

kumet vurbaz,
sanzuhant
14910

Han

ich di wile iht gutes getan,

Ir enkeret wider

Swa uch
14875

Arsenius wird benant.'

Daz vinde ich dort sunder wan) Ane alleine an der bigraft,

Des

pflac der reine al sin leben,

Da

leistet

mir geseUeschaft.'

Sint er sich Gote hete irgeben,

Daz er aleine wolte wesen Unde in der Gotes minne
Der seUge man Arsenius,
14880

jungem waren vil unvro Vor im unde sprachen so:
Sine
'Ey, vater, uns ist daz ein not,

lesen.

Als dich genimet nu der tot,
[77ri>j

Do Do

er gelebete hete lange alsus

In disem eilende, nehete im euch sine ende. Ein suche bestunt in scharf, Die in in ein leger warf.
14885

14916

Daz wir der kunst niht enhaben Wie man den lichamen sol
begraben.'

Der
'Ida,

reine

man
ist

sprach zu in do:

Daz waren

des todes pf lagen,
14920

Die swerhch uf im lagen.

Zwen junger

hete er do,

uch danne so! den rate niht vinden? Ein seUe sult ir binden An minen vuz vil vestechch
wie

Kunnet

ir

14890

Die waren genennet so Zoilus unde Allexander, Die beide mit einander Betrübet umbe in waren,

Unde

slept uf jenen berc mich.'

Arsenius, der vil rein man,

Do
Des

in gienc der tot an,

14925 Sine

weinen waz an im

vil heiz.

Wan
Do

sie es

ungeme enparen.
zit ist

er sich also siechen vleiz.

er hete ir leit

Er sprach: 'min
14895

virnumen. noch niht

Do

'Vater,

sprachen im die jungern zu ey wes weinestu?
ist

kumen
Swan
ich sol virscheiden.

Vater,
14930 'Ja,'

ouch vorhte

dir?'

Nu höret was ich uch An dem jungesten zil
Vor
14900

So sage ichz e uch beiden. sagen wil:
gerihte ich uf
ir

sprach er, 'sie ist an mir, Ir sult vur war ouch wizzen Daz ich mich han gevHzzen

Der vorhte

die ich

nu habe,
dar abe daz ich

uch clagen
14935

Daz

ich nie

quam
zit

Ob

hernach in uweren tagen

Von

der ersten

14880. gelebete lange ^fS^. lange v. Schreiber a. F.

14899. clage K, chlag S.

A.

14900.

ir

KS, ich A. keinem tage K, dhai-

14892. es

S(K),

in

A

daruber~ sein.

nem

14895^.
super

Vit patr. .524a (Nr. 163):

Nemo

me

faciat charitatem nisi in sola oblasi

tag S. 14901. Mines lichames gen. part. 14916. lichamen] n nach ch v. Korr. A,
vgl.

tione: ego

feci

charitatem. invenio illam.

doch

14947.

218

Arsenius

stirbt.

Die Arbeit in der Welt

ist

schwer.

Durch Gote begonde munchen
mich.'

14965

Daz

sie sich

Vumf unde nunzec jar Was sine alter al vur war. Die wile man in leben sach,
14940

Unde

wolten ziehen zu Gote brechen von der werlde
spote.
sich.

Ein gedanc in in daz herze
stach,

ie

Der im

alsus

wonte

bi

:

.

14970

'Arseni, Arseni,

Diz geschach. sie munchten Do bedahte ein iegelich Weihe lebem im gezeme, Davon genade im queme. Der ein sich do underwant,

Durch was

bistu her

kumen

Unde hast dich uz
14945

der werlt

14950

genumen?' Hie mit er sich selben twanc 14975 Daz er zu Gote ie sterker ranc. Nu lac im tot der Hcham, Die sele den ewigen Ion nam, Dar nach sie mit dem libe warb. Do man virnam wie er gestarb, 14980 Do sprach Pimen, ein vater groz: 'Arseni, du bist genoz

Swa er zwene criegen vant, Daz er die wolte shhten Unde an den vride berihten,

Wan man Dem

da geschriben vint:

'Die vridesamen selic sint,'

Als unser herre sagete.

andern behagete,

Swa ieman siech da nider lac, Daz er des mit vHze pflac Als vil als im sine dienst gezam. Der dritte von der werlde quam

14955

Den seligen harte bilHch, Durch vride in eine wüste, Vor Gote in allen vrouden rieh, Daz er da ruen muste. Wan du geweint dich hast so vil. 14985 Sus waren sie gescheiden. Swer sich hie weinen wil, Nu wart dem ersten leiden Der mac sin dort wol werden vri. Sine ampt und ouch sin un-

Swem
Unde
14960

aber hie

ist

vreude bi

niht weinet die missetat,
14990

So ez dort an den ernst gat,

gemach, Wan man in selten ruen sach. Sine arbeit wuchs im zu groz',

Daz er da weinens vrie sich, Daz dunket mich unmugrelich,'

Da von in harte ir virdroz. Des begonde er wandern
So hin zu

dem

andern,
pflac.

Von dreyen bruderen und wy sicher is ist alleyne zcu
seyen.
[77vaj

Der den siechen dienen

14995

Es waren
Die heten

dri gesellen gut.

alle

sulhen

mut

uberwac, Wan im zu swere was ouch daz ampt. Die zwene giengen do ensampt Von ir arbeit in den stunden
sine dienst

Den ouch

patr.

14937. nunzec K(S), vumfzec A; vgl. Vit. 621f> Nr. 10: moritur autem annorum
14938. alfer]
r

14950. vie A.
14962. unmugelich KS, unmvlich A. 14977. Matth. 5, 9.
14996. Punkt nach giengen A.

nonaginta quinque.
nachgetragen A.

r

I

!

Wert der Einsamkeit.

Ammern

lehrt,

an Oottea Gericht zu denken.

219

Da
15000

den dritten vunden, Der in der wüste ruete, Da in nieman muete.
sie

Unde
So

heimlich in sich selber

kumen.
sihet er

schaden unde vrumen.

im ir not, Die iegelichem sine ampt bot,
Sie sageten beide

Des er sich e hete an genumen, Unde wie sie weren zu im kumen,
15005

Amon
Ein
15035

lorte zcu gedencken an das gerichte Gots.
reiner vater hiez

Amon.

Daz si vir horten sinen sin, Weih were an tugenden sine
gewin.

Vil guter lere der

was gewon,

Der jener gute wizze wielt. Ein wile er sich der worte enthielt,

15010
I77*f>]

Mit einer ebene maze Wisete er in die straze
Sines lebens harte bloz.

15040

Die man in dicke reden sach. Zeimal ein junger zu im sprach: 'Vater, lere an Gote mich !' Ein wort daz nutze duncke dich Do sprach zu im der alte: 'ganc, Habe in dem herzen den gedanc Den die schuldegen lute haben. Die in dem kerker sin virgraben

In einen köpf er wazzer goz Unde hiez sie sehen drin zu hant
15015 Sine

Unde da
;

beslozzen vaste.

Daz wazzer hef umbe den rant, wüten was so wilde Daz sie niht sahen ir bilde. Dar nach in deiner stunde,

15045

Die haben werde raste. Sie suchen rat der in vrume, Unde vragen ob der rihter kume,

Wa
Sie
15050

Do
15020 Sie

des wazzers unde

er si, an welhem tage Er wolle daz man uf si clage.

Stille in

dem

köpfe was,
als in ein glas,

weinen binnen den ziten
si

sahen drin

So

des rihters biten.

Ir anthtze sehen gein in.

Ditz soldß

^m

eines

mvnches
leben.

Der

dritte sprach: 'nu höret
sin,

den

Der

die werlt hat utgegeben

Waz
15025

diz wazzer meinet:

Und
Der
15055

in des vleisches kerker
solte

lit.

Swer sich des vireinet Daz er mit den luten wil Bekumert wesen alzu vil. Der mac sine sunde niht besehen.

ouch denken zu
zit:

aller

"Owe, der rechenunge owe,

Swan
Wie Wie

ich dort vor gerihte ste

Und mich
ich
sal
[Tgra]

Wie unde waz im si geschehen Unde wie vil er mangels habe.
15030

mit ernest vraget Got nu halde sine gebot ich mich unschuldec
sagen,

Wil er aber sich

ir

tun abe

15009. ebenen KS.

Daz

solde sein
r in

W

(Bartsch, Beitr.

S. 204),

15040. getwang 8. 15051. Diz solde sin K, Ditz solt sein S,

Uiä solden sie A.

15052.

werlt

v.

Korr. A.

220
15060

Die Angst vor dem jüngsten Tage.

So ich die schult sol uf mir tragen?" Ist daz dine herze alsam nu tut, So mac dine ende werden gut.'

15090

Ein Die

teil

itelkeit in

uz sime gelubde gienc, under vienc

Daz

er niht

nach tugenden warb.

Sine muter in der werlde starb

Unde
Dir bruder wart enczockt und sach seyne muter.
Ein gute alt vater sprach Wie einem bruder geschach
15065

vur, dar nach ir leben ranc. Binnen des ein suche in twanc,

15095

Die sin so hertecHchen pflac Daz er vil siech dar niderlac. Zeimal wart im der geist entrucht,

von erst sich begeben Durch Got wolde in munches
er

Do

leben.

15100

Do im Got den
Unde
15070
liez in

willen gab,

Vor Gotes gerihte hin gezucht. Zu siner muter quam er dar, Die er sach wesen inder schar Di da virtelet solden sin.
'Eya,' sprach sie da, 'sun min.

Sine muter hielt in dar ab
niht vollen

vam.

Wie

bistu her virtumet
dir die

kumen?

Do
Die

sprach der sun: 'ich wil

Waz kunnen
15105

wort ge-

bewarn
sele

vrumen
Die du sus spreche: "ich wil

an Got, wie ich mac'

Sine muter wertez manigen tac.

varn
[78r'>]

Zu
15075

jungest er doch vollen vur.
er in hielt, er

In einen orden er sich swur,

Unde die sele wol bewarn?" Daz sal dir biUich missezemen.'
Der sun wart
Vor
leide

Daz

duht in gut,

sich so sere

Als noch ein iegelicher tut

Schemen,

Der zu Gote loufet, Der werlde gut virkoufet

im

so

we geschach
sprach.

15110

Daz

er ein wort niht wider

Umbe Gotes gut, daz der sele vrumet, 15080 Und also zu dem orden kumet. Der swert mit ganzem eide Daz im die werlde si leide Unde daz er sines ordens pfUht Mit willen wil virsumen niht. 15085 Des bindet sich ein iegehch Gote Swer sich begit zu munchez rote Der bruder der die muter vloch Unde sich inden orden zoch,
15060. sol vf mir ^,

Nu

vugetez unsers herren trost

Daz er von dannen wart irlost. Er quam wider, nach der stunt Wart er ouch kurzehch gesunt.
15115 Alrerste

begonde er denken mohte entwenken Der not da er in was kumen. Er dahte nach der sele vrumen Beide naht unde den tac.

Wie

er

15120

Zu tugende

er sich twingen pflac,
vgl.

muz

uf mir

Ä^,

auf mir
A.

15089. zu gelubde
verteilet

14214.

mus

S.

15101. Di für durchgestrichenes

Wie

v.

Korr.

15081/. aidrlaid S. 15082.
si

KW.

Da

di vertailten

solden

A,

sei 8,

nie K.

si

zu streichen?

sein S.

(R).

Der Gedanke an

Gottes Gericht nötigt zu

Weinen und Jammern.

221
heiz.

Sine jamer weinen daz was heiz,

Do was
Des
/7Ä»«7

sine

weinen harte

Des

er sich so stete vleiz

er sich

von jamer

vleiz.

Daz Daz
15125

in die bruder

wurden biten

Do man den
Gesach unde

Gotes reinen
also sere clagen,

er ein teil des weinens siten 15156

So herteclichen weinen

Durch noturft wolde miden, Daz er iht wurde liden

Zu grozen gebrechen. Daz begonde er wider
15130

Do baten in die Waz im geoffent
15160

bruder sagen
were.

sprechen,

Er wolt von in keinen trost Der in davon tete irlost Unde im entHhte sinen vUz. Er sprach 'sit ich den itewiz Den mine muter also scharf Mir dort under ougen warf,
:

Er sprach mit grozer swere: 'Ich was an ein stat kumen Da ich ein stimme han vir-

numen
Die stete schriet: "owe mir!" Sehet, brudere, also solte wir **Owe" mit jamer schrien, Daz uns Gote wolte vrien Von dirre gar unsteten stat Da unser leben ist gesät, Unde vuren in die stetekeit, Da alle unvreude ist hingeleit.'

15165

15135

Niht irhden mohte, Wan mir joch wol getohte Antwurte da vir miden,

Wie
15140

solte ich

danne

irliden
15170

An dem

jungesten tage

Mit also gar grozer clage Gotes scherfhche wort, Die er zu mir spreche dort

Vor
15145

alle siner heiligen schar,

Euagrius spricht von der hellen und vom ewigen
leben.

Die gemeinliche

kumen

dar?
sere

Da muste
Des
sal

ich

mich zu

Ein vater

hiez Euagrius,

Schemen. hie weinen mir gezemen.'
15175

De eodem.
Es was
Den
15150

Der lerte sinen junger sus Durch der armen sele zuht: 'Wiltu din leben zern an vruht, Swan du bi dir selber bist, So samne in dich in der vrist

ein vater, ein guter

Zu male

alle

man,
liez Got sehen an Ein teil sine tougen Mit geisthchen ougen,

Nim ouch
15180

dinen sin. zu dir mit dir dar in

Dines todes gehuge, Uf daz dine herze also

muge

Wan
Do

er in hete entzucket hin.

Bedenken dine kränkelt. So sal der werlde itelkeit
Dir sin rehte
als ein gruwesal,

er

quam

wider in den

sin,

15121. jamerec weinen K(S) und A 17391. 15127. nach grozen ein Fuß getilgt A.

15177. all dein leben und sin S. 15181. ursprüngl. Folge in A: 15181. 15183.
15182.
die

15171.
vgl.

Zu dem hier beginnenden Hohnann S. 66 und S. 93 f.

Abschnitte

15184,

dttrch

vorgesetzte

Buchstaben

Ordnung

ivieder hergestellt.

!

222

Euagrius über das jüngste

Gericht.

15185

Swanne du bekennest dinen val, Daz der muz ane zwivel kumen

Die armen

sele

mit hazze
gevazze.

Unde

sie in sich

Unde dich

sal

zu der erden
15220

Waz

15190

drumen. Gedenke ouch an den herten tac Daz nieman sich verbergen mac, Er muze vor den rihter stan, Unde wie da kunt wirt getan
Eines iegehchen
tat,

davon sprechen me? Beide ach unde we unde we In dem steten brunnen se Mit jamere ist, unde ouch niht
sol ich

Swaz er hie begangen hat. Daz vestent dich vil sere an
Gote.

15225

me. Hie an saltu gedenken, Dar uz mit vlize wenken. Gedenke ouch an daz suze wort Daz Got mit vreuden sprichet
dort,

15195

Gedenke ouch an die armen rote Die den vluch da suhi nemen, Wie sere sie sich muzen Schemen Vor Gote und vor den heihgen
sin,

Dar an Zu sich
15230

er sine reinen kint

Unde an
15200

ir manic valden pin, Die man in schenket alzu sur In dem leiden helle schür.

in die vreude bint, Die er mit tugenden hat irwelt, In dirre werlde ein teil gequelt. Ir jamer hat da ende Swan er mit siner hende Wischet aller ougen trän Unde in der schrin wirt uf getan

Aller trost

i-;t

in ture

15235

In
178"'']

dem

steten vure,

Alrerst wirt der

Der voUen bekentnisse. mensch gewisse

Hulen unde weinen

Daz

Suln die unreinen. 15206 Die vinsternisse ist da groz,
Vil

15210

manic alzu herter stoz man da den virworhten. In den leidecHchen vorhten Sint sie einander alle gram. Der armen cene grisegram
Gibet
Piniget sie besunder.

15240

er unvellec ste vor Gote In der heihgen engel rote. Eya, waz wirt da vreude groz, Da der mensche bekennet bloz Manigen tiefen Gots hst, Der im hie virborgen ist Da sal die sele in vreuden

wonen
15245

Da Da
15215

ist

von jamer wunder,

der untothche

wurm

Stete heldet sinen stürm

Unde
15188.
15189.

Mit nethchem vlize varet wie er gebize

Unde mit allen heiligen donen Uf daz hohste in Gotes lobe. In suzem sänge sweimen drobe Cherubin unde Seraphin, Die den sanc niht legen hin. "Sanctus" sie stete schrien.
purnde
8.

Da

S.

15221. brunnen]
K.
vil fehlt
vgl.

enmvze

15193. ich A, dich ES.

K.
-S'.

burnende K, 16425 brunnenden. 15223. an K8, von A.

A

15215.
netlich

nytlichem K,

vgl.

neidlichem Weinhold, Mhd. Gr. 107?

Zu

15226.
vor.

Dem

Dichter

schwebt

wohl Jes. 25,8

15237. vnfletig S.

Euagrius über das jüngste

Gericht.

223

15250 Alle die
[79rol

vursten vrien,
15290

Troni mit gewalde, Die herschaft manicvalde.
Engel, erzengel, unde tugent

Die lobent also
15255 Sie

vil sie

mugent,
sal.

mugen

als vil

man

0, weih ein suzer schal Da ist von der gemeinschaft
Sie loben

!

15295

Got von

aller craft,

Got loben
15260

ist ir aller

ampt

Beide besunder unde ensampt. So ist sin lone die minne,

So groz herschaft ist irkant, Die da treit ein dem andern obe. Doch allez in dem Gotes lobe Vireinet und eben sieht, Alsam kunic unde kneht Hie leben in ertriche, So muz vil ungehche, Deiswar, des menschen Ion ouch wesen. Die hie ungeliche lesen Inder minnen wider schrift. Swan ez kumet an die hohsten
gift

Der

sint so vol ir sinne
[79rh]

Daz sie mit ir gar sint enprant Unde damite an sine lob gewant.
15265

15300

Unde Got daz rehte buch Daz nu vor uns ist behut
(Des lebens buch
ist

uf tut,

Die suze drivaldekeit Ir aller vreude crone

ez genant),

treit,

Alrerst wirt offenhch bekant

Uz

der die minne vluzet,
15305

Swer

hie heizer ist gewesen, er

15270

Die sich mit seiden guzet In alle Gotes holden Die Got hie minnen wolden. Die minne wirt alda geschanct, Ein iegehch mit ir getranct Dar nach unde hie die sinne Enprant sin an der minne

Wan

mac luterlicher lesen Unde tiefer grifen an den grünt, Daz im Got bilhch machet kunt.
Diz solde wir hie dicke An des herzen bhcke Mit nazzen ougen merken; Daz mohte uns vil wol sterken Die sinne mit sulher craft

15310

15275

Unde

die beger witer ist.

Die vil wolden loben Crist. Swie ir iegehch wol var Swer da kumet in der sehgen
schar
15280

Daz wir wurden sigehaft Von allem daz uns wider
Des
helfe

ist.
1*^

uns der

vil

suze Crist

Unde er der minne werde vol, So muz ich doch sprechen wol Daz man mac in eine buten
Vil

Jacob
15315

lirt

von der furchte
Gotis.

me

guter würze sehnten
in eine deine buchsen

Danne

vaz.

Ein reiner vater hiez Jacob, Des herze ie stunt uf Gotes lob, Daz tugent an im worhte.

15285

Darüber sal wir merken daz, Die reinen gotes vorhte Sit an den Gotes geisten, Lerte er mit vhze lialden Den minnesten imde den meisten, 15320 Die jungen unde die alden.
Die
alle

engel sint genant,

Er sprach:

'da

man

niht ensiht,

15257.

z

nach

Da

nachträglich eingefügt A.

224

Jakob

lehrt,

wie Gottesfurcht die Sünde vertreibt.

Ein Einsiedler

will nicht

Öl essen.

Treit

man da

ein schone liht,

Da
15325

wirt

Hie sal Ein vinster herze, ein tunkel mut, Daz der sunden ubervlut Bedecket mit dem nebele sin, Daz der genaden sunnen schin Von Gote ez niht irluhten
pfliget,

Muhtet swaz da si. man rehte merken bi

15355

15360

Sich niht dazwischen üben, Die in biwilen trüben. Gotes vorhte mit ir not Ist der hebte morgen rot, Die der offenunge tac Gewis dem herzen brengen mac. So kumt die luterinne. Die sunne rehter minne, Die brenget vreude voUenkumen. Wirt ez ir niht undernumen

15330 Ist

daz die vorhte alda gesiget
sie

Von
15365

des nebeis zwivelunge.

Unde

der mensche an sich

nimt,

So wirt die luhtunge Suze unde lobesam.
Sehte, also nutz ist der stam Der vorhte; swer druf pfropfet, Daz im sine herze clopfet Vor vorhten unde biben muz.

15835

Die luhtet, als ir wol gezimt, In dem herzen mit ir vnre, Daz eine sunden sure Nindert sich virbergen kan,
-

Sie enzeige sie

dem man
er bihte
entlihte.'

15370

Dem

wirt wol aller suche buz.'

Und
Unde

rate
sich

im daz davon

Er hat werhchen
15340 Ist ein

rehte.

Dir waulde nicht ole eßin.

man wol

der sunden
knehte,

Ez waz ein einsidel gut, Der gentzhch wante sinen mut

15345

[79^"]

Wirt er in Gotes vorhte biben, Die sunde ist schiere hin getriben Unde kumt Got im dar in 15375 Mit lihter genaden schin. Diz bringet im Gotes vorhte gar, Wirt sie ruren in vur war. Als der morgen rot uf gat, Zuhant sich der tac schouwen 15380
lat,

An

die Gotes minne.

Gelüst unde sinne

Bewart er deine uf erden hie. Ein guter man zu im gie Unde brahte im oleies ein vaz. Zur spise hiez er in nutzen daz. Der reine Gotes wise Sine gewonhche spise Greif er als da vor an

Dar nach kumt der sunnen
glantz,
15350

Unde hez

des oles alda stan.

Der den tac irluhtet gantz Mit sime lichtem bhcke, Ob der wölken dicke

15385

Dar nach über dru jar Quam zu im aber dar Der reine man alsam e Unde brahte im oleis me,
nach v vom Korr.

15334. sunden siure K(8). 15341. biben AK, beliben 8.

15359. in Ivterinne
ein

A
h

zweites t

eingefügt

(zum

ausgefallenen

15348. Zuhant der tac sich KS. 15352/- der wölken dicke (Dichtigkeit)

vgl.

Franke S. 30), luchterinne KS. 15362. ir KS, fehlt A.

üben Inkongruenz

der Numeri.

:

Epiphanius und Hilarion: Zweierlei Geicohnheit.

225

Daz er ez zur spise zerte Unde sich da mit nerte. Do sprach zu im der Gotes man
15390 'Sich

Sulhes ezzens mich entzie.

Höre waz
:

ich dir sage dar ab:

15420 Sit

der

zit

daz ich mich begab

daz olei noch dort stan Daz du vor drin jaren mir Brahtest ouch daher mit dir. Als tu ez selbe satztes joch, Also liez ich ez bliben noch.'

Unde

15425

nam, Ez were wilde oder zam, Swaz den tot enphahen mac, Zu ezzen ich des nie gepflac' Der bischof sprach 'daz ist an
disen orden an mich
:

dir.

Der bruder Ylarius aß niht vleisch noch vische.
[79>--i>j

Nu

höre mich, waz ich han an

Gehalden

1539ß

Epyphanius was ein bischof, Der sine ampt und sinen hof
Hielt mit Gotes hulden
15430

Begab

in

Als verre

Unde hüte
Der
15400

sich vor schulden.

bischof,

den ich nante,
sante,
vil

So gegen Oder mir So enhez ich

mir daz ich disen orden mich. als ich ez sagen tar. mir iemanne iht war gegen iemanne iht,
sit

der

zit,

in der geschiht

Nach einem vater

Den
15435

jenen nimmer slafen

kumen

An

tugenden

groz irkant:

15405

Ylarius was der genant. Der gute man zu hove gie, Der bischof vroHch in enphie, Rehte als einen Gotes boten. Dar nach ir spise in wart gesoten, Sie bede nidersazen

den criek sehe drumen, Daz er mit vride gar gelac. An mir desselben ich ouch pflac

E man

Daz ich zu slafe nimmer quam Ez enwurde also vridesam Daz wir gelegen beide
15440 Vri

vor allem

leide.

Unde mit einander

azen.
[SOraj

So hete ich immer gut gemach.' Der alte wider in do sprach
'Weiz Got, die gewonlieit Die Got hat sus an dich geleit, Die dritt verre über mich.' Hie mite schieden sie ouch sich.

Do
15410

wart in dar von vogelen braht Daz in zu spise was gedaht.

15445

Der

man, Greif von einem vögele an
bischof, der vil reine

Unde bot daz liebhchen hin
15415

unde hiez ezzen in. Der alte wider in do sprach: 'Habe niht vur ungemach, Herre bischof, ob ich hie
alten
fehlt

Dem

Daz czorn man nicht halden
sal.

Ein einsidel reine Saz von der gemeine
15445. dritt] K, treit S.

15391. du KS,
15396. hof]
f

A.
A.

rot nachgetragen

15431. mir gegen S(K), gegen mir A. darnach en getilgt A, tritet

15409. da K, dar S, do A. 15409/. Vit. patr. 668b: manducantibus

eis

allatum est de avibiis quiddam.
Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

15

:

226

Göttliche Speise geht vor irdischer.

Krankheit ein begehrtes Gut.

Verre in wuster wilde.
16450

14585

Daz

sie ir selbes

virgazen.

15455

lügenden vil guter bilde Wisete er an im den andern. Zu dem begonde wandern Ein groz vater, hiez Johan, Der vragete jenen guten man Unde sprach zu im 'ey, sage
:

An

AI die naht sie sazen, Untz der ander tac uf brach.
Alrerst
ir

iegeücher sach

Wie
15490

sie gespisete
sie

hete Got.
sin gebot.

Des lobeten

do

mir:

Dyr bruder begerthe
krankheit.
f80^->>]

gewonheit ist an dir Geubet dise lange vrist, Binnen der du hie gewesen bist?' Der jener wider in do sprach:
15460 'Sit

Waz

Zeimal grobeUch siech lac. So gaz ich nie bi sunnen schin.' .g^g^ Des wart ein guter man gewar, Do sprach Johan: 'daz herze min Ein bruder der quam zu im dar Gesach die sunne zornec nie.' Und brahte mit im grutze. Da mite iegelich zu huse gie. Er dahte er were im nutze.

man mich

her

kumen

Ein einsidel, ein guter man, Der gewesen undertan Got was vil manigen tac,

sach,

Dy vorgozen
15465

Vor dem siechen
ires eßenß.
gie,
.kkq^j

er in sot.

Vil hebliche er in

im do bot
lieber vater

Ein
Der

alter

zu eim alten

Unde

sprach:

'iz,

alte in vrolich enphie,

min,

Wan
Was
15470

er in lieb hete in Gote.

Ez mac

Under des

alten geböte

dir wol die suche din Ringer machen, deist min wan

I'

ein junger, der sine pflac,

Nu

was der

alte sieche

man

15475

Der was gewesen manigen tac 16505 Durch Got in sime gehorsam. Der alte sprach, als ez wo! zam, Wider sinen undertan: 'Mache uns mues, wan dirre man, Ein diener Gots, ist zu uns
kumen.'
Als er daz hete an im virnumen,
15510

Zu Gote

harte wise.

Die gemacheten spise Vil vhzechche er ansach, Damite er zu dem brudere sprach 'Werhch, bruder, höre mich, Ich wdl des wol berihten dich

Waz min

wille were,

Do

dar zu vaste. Der wirt mit dem gaste Die satzten beide nider sich,
greif er
15480

Daz Gote in dirre swere Mich noch Hez drizec jar
(Des beger ich alvurwar),
15515

Do begonde
Des wart
Sie
sie

ir

iegelich

Birihten unde vragen.
niht betragen.
sin,

quamen in geisthchen Des wuhs so vil under in
15504.

Die wolde ich leben alsus cranc. Solte ich nu vor den get^^•anc Rat mit artzenie legen?' Sus konde in darzu nie bewegen Der bruder, swaz er in gebat,

Do

A,

Nv

KS.

:

Enthaltsamkeit von Speise und Trank.

Unterdrückung des Lobes.

227

15520

Daz

er iht eze ander stat, Swie er ez virsute idoch genuc. Von im die spise er gantz truc.
15550

Dir trang niht bey vil tagen.
Ein guter bruder nam Daz er wolde widerstan
sich

an

Dirvorgaß zcu eßen irdisch ^
speiße.

Der virwitze an dem tränke. Alsus was sine gedanke

Ein ander
15525

einsidel gut,

Daz Den
15555

er

binnen virzec tagen
vir jagen

durst niht wolt also
er joch trunke zeiner stunt.
zit

Mit tugenden lange wol behut, Vugete sichz daz er gelac Unde ouch vil grozer suche
pflac.

Daz

Stüanne im in der

der

munt

So verre der gebuwet hete

15530

Von ander guter lute stete Daz in wenie ieman sach, Danne swan ez von geschiht
geschach.

Geibete unde in der durst twanc. So satzete er ie vor sich den
tranc,

Den sach
15560

er

an und tranc
niht.

sin

Nu

vugete sichz do bi der

zit

Do

vrageten in

umbe

die

15535

Daz in der einote ^^•it Zu im ein guter brudere quam. Do der an im war genam Wie er mit ungerete
Gepflogen der suche hete,

geschiht

Die brudere unde

umbe

che

Sache.

Er sprach:

'hie

umbe

ichz

mache

Daz begonde irbarmen in. Uf guten wan brahte er dahin [SO^oJ Spise, die er im do bot, 15540 Wan im was leide umbe sine
not.

Daz mir

die pine grozer

si.'

Sus wart er wol des trankes

vri.

Do

diz gesach der gute

man.
er san:
15565

Von niht zcu
Ein

loben.

Zu dem bruder sprach

reiner vater hiez

Pambo,

'Bruder, des geloube mir
15545

Den
Mac
15570

Werhch, als ich sage dir, Ich hete gar virgezzen Ob kein irdische ezzen

vragete ein sine junger so 'Berihte mich des, vater min,
ein

man den

Iht loben?'

Dem

menschen mac ouch vreude
geben
sterken sine leben.'

'Daz

man

nehsten sin do sprach der alte: daz lob behalte

Unde im

Unde des geswige ein ieglich, Daz dunket bezzer wesen mich.'
15541. gesach] geschach, aber das
leicht durchgestrichen

15521. virsute] ch nach s und
getilgt

1

nach u(v)

erste

ch

A, versuchte KS.

A.

gute] sieche KS.

15523.

Eime K, Einem
-S'.

S.

15556.

Swanne KS, Sänne A.
15*

15539. da

:

:

228

Von überflüssigem Sehen.

Sisoius über das

Maß

im Essen und Trinken.

Von czuchtigen

Zu sehen nach den dingen
gesichte.
Die
15610
sie

niht

konden bringen
rat,

Ein bruder wart gesant zu
hove
15575

Zu bezzerunge an woltat. Ez were ouch noch ein nutze

In ein stat zu einem bischove. Do der gewarb daz im gezam, Unde heim zu den brudern quam,

Do was da
Der niht
Gevarn,
15580
vil

sumelich under in hete her noch hin

15615

der vragete in mere

Swelh herze were an sunden halt Unde an genaden vuwere kalt, Daz er der ougen blicke Niht würfe alzu dicke Ungewarnet her unde dar, Da von manic härm schar

Wie

die stat gestellet were.

Der

vil

armen

sele enstat.

Do

sprach der e dort was ein
böte:

So ez an daz uztragen gat.

15585

[SO'ob]

15590

getruwen mir bi Gote, Ob ich der warheit uch sol jehen, Daz ich da nieman han gesehen Danne den bischof alleine.' 15620 Die brudere gemeine Nam des michel wunder. Alle unde besunder Sprachen sie do wider in: 'Ida, wa ist daz volc hin Daz da nuwelich wart gesehen,
'Ir sult

Ein bruder wart czcu hauße
gebeten.

Zu dem

vater Sysoio

Sprach ein sine junger so: 'Vater, ez ist mir ein clage Daz mir geschiht an manigem
tage,

Swan

ich hin zur kirchen

kume

Unde wie

ist

alder stat

geschehen?'

15625

Do under schiet
Unde
15595

der bruder sie
'do ich

sprach:

dahine

gie,

Durch Gotte und durch der sele vrume Die bruder mich behalden Beide junge unde alden Unde twingen ezzens mich mit
in,

Do
Daz

satzete ich
ich

minem herzen

vor

miner ougen tor
15630

15600

Gegen allen luten sluzze, Der ich niht vil genuzze Ob ich ir warte her unde dar. Des bischofes nam ich war, Wan ich zu dem was gesant.' Do diz den brudern wart irkant,
Sie bezzerten sich sere,

doch tun uf guten sin.' Der alte wider in do sprach:
sie

Daz

'Daz

ist ein

groz

ungemach

Unde

ein bekumerunge.'

Do

sprach zu im der junge:

'Vater,

ob mir daz geschiht
in siht,

Daz man mich ezzen mit
[81ra]

Unde ouch vurwart mere
15605

15636

Mac danne Ob ich dru

des zu vil iht sin

nephelin

Wuhs
Daz

die tugent

iegelicher

an in starc, die ougen bare

Mit wine uztrinke? sage mir daz!' Da sprach der alte vurbaz
15620. Sprach ez A.
15626. jung

1

561 6 /. ursprünglich verkehrte Ordmin g, durch

Vorgesetztes a

und b

richtiggestellt

A.

und

di 8.

Agathon. hütet sich cor unnützer Rede.

Von allzugroßer Stren r-

229

'Zwar daz were deine,
15640

Swaz an im was

gutes.

Nuwan daz alleine Ob Sathanas niht were,
Der machetez
also swere.'
15670

Sines rehten mutes

Wold er in gerne han zu stört. Der bruder wart von im bekort
Zu bösen dingen sere. Rat suchte er unde lere

Agothon trug eynen steyn yn seynem munde vor unnucze rede czu meide.
Die reinen alten hie bevor Suchten manig engez spor,
15645

An einem
15675

bruder, der was

alt,

Unde enweste niht wie ez gestalt Were umbe solhe not. Vil grozen untrost er im bot.
Er sprach:
'du bist ein unvlat.

Uf daz sie der untugent pfat Machten an dem vleische mat
Mit Gotes genaden helfe. Zu schimpflichem gelfe
15680

Davon des Got virhenget hat. Ez kumet von diner bosheit. Munches name unde munches
cleit

Was
15650

in zallen ziten

leit.

Mit maniger tiefen wisheit Musten sie sich über streben Unde in grozem mangele leben. Des suln sie nu die crone ouch
tragen.

Des bistu unwirdic zwar.' Do der jener wart gewar
I81r'\j

Daz

er

vant sulhen untrost

Da
Daz

er

want

sin irlost.

15685 Sine

herze also sere irschrac
er in zwivele gar gelac,
virlie.

15655

15660

den tagen Ein grozer vater Agathon, Da han ich gelesen von Wie er an steter tugent schein Unde dru jar truc einen stein Vil stete in sinem munde, Uf daz er zaller stunde Der Worte lernte miden sich Die man uz guzet unnutzelich.
bi

Ez was do

Sinen orden er

Vil trurec er zur werlte gie

Durch des zwivels ungemach.
15690

Von Gots genaden do geschach Daz im wider vur also
Der groze vater Apollo, Der was gar ein minner Gotes

Unde
15695

ein behalder sines gebotes,

AppoUo

Gotes genaden was er vol. Nu sach er an dem menschen wol

irlosthe

czwen von

Daz

sine truren

was

vil groz,

anevechtunge.

Da von

des lebens in virdroz.

15665

Ein bruder was ein guter man. Er sprach: 'bruder, sage mir Der mit willen undertan 15700 Durch Got, waz sachen wirret Got was mit guter arbeit. dir? Des tuvels erge an im neit « Ich sehe wol an dirre vrist
durch
das

15641. darnach

Versehen
in

des
vgl.

15645.

Uf aus Uz

nachgebessert A.

Schreibers unrichtige

Anordnungen

K;

15669. v«stort K.
15675. Punkt nach

Hohmann

S. 15.

Were A.

230

Apollo nimmt sich des verzweifelten Sünders an.

Daz du betrübet
Vor scheme jener

sere bist.'
also irschrac

15735

Unde unz

niht lazen druken
nider.

Daz
15705

er dekeiner

antwnrte pflac

Lieber bruder, kere wider,

Von dem

des er hete entsaben.

Vlu niht vor des tuvels campf.
Salt liden sinen dampf Durch des siges crone Die Got dir git zu lone, Ob du dem tuvel wider stast Unde dir niht an gesigen last.

Der gute man begonde graben

Du

15710

Unde biten harte vlizeclich Daz er vor im niht bürge sich. Zu jungest er doch in irgrub, Daz er von erste anhub Unde sagete im gar wie im
geschach

15740

Ich bite dich durch den willen

Unde wie der alte zu im sprach Wort die weren altzu hart.
'Hie

15745

min Daz du hüte in die cellen din Wider wollest keren,
Unseren herren dar an eren.' Der bruder gienc zu siner stat,
Als in der reine vater bat,

von

so bin ich uf der
vart,'

15715

Sprach

er,

'unde wil zur werlde
gan.'

Unde was
15750

des trostes harte vro.

Apollo, der vil reine

man,

Wan

er grozer wisheit wielt,

15720

Ein \vile er sich enthielt. Er dahte, als ein artzt tut, Waz gegen der suche were gut, Wie er in mohte irwenden

Der reine man Apollo Gredahte an jenen alten do. Wie der gelarte wurde also Daz er den cranken mite lide, Die an in selber han unvride.
Als dirre bruder hate.

15755

Uz
Der

des tuvels henden.
in wolde Averfen nider.

Zu im hub er sich drate Durch gute, als ie die guten
tunt.

Nu
15725

sprach er zu im: 'kere wider,

Lieber bruder, unde la stan
Allen zwivehchen wan.

Bi siner cellen er gestunt
15760

Der

dir

von der sache

ist

Unde sprach zu Gote sine gebet, Daz er mit Worten alsus tet:
'Herre Got, des ordenunge Verhenget bekorunge An den luten durch daz beste,

kumen.
Mir mac min
alter niht ge-

vrumen, worden bin so gra, 15730 Mir enge die not ouch na [8Pa] Vaste in minen gedanken. Solte ich darumbe ouch wanken, Als ez der tuvel wolte han? Zwar wir suln im widerstan

Dar inne

ich

Disem
15765

alten, der so veste
zit,

Sich wenet we^en in dirre

Uf den

la

kumen

gar den strit

Den Den

jener guter bruder dolt,

din trost wider hat geholt,
willen

Der böses
15765. wesen
15769. Der

was enprant,
Gymn.

15757. gvtentvnt A. 15760. vorte A.

K8H
A.

(Zs.

f.

d.

österr.

55, S. 905), veste

KSH, Des

A.

!

Die allzu große Härte wird

bestraff.

231

15770

Uf daz disem werde erkant Des er untz here niht hat
ensaben,
15810

vnrwart haben Mitdolunge an den cranken, !' Die sulhes weges wanken 15775 Diz gebet wart irhort, Wan er sach ander cellen dort Einen tuvel morvar, Der nam vHzechchen war [8Pbj Wie er mit sime geschutze

Daz

er gelerne

daz dir si untz her verseit Des tuvels bekumernis. Vil wol ez dem gelich is Daz du joch von im sist versmat, Wan du sinen argen rat
Als ein tugenthafter

Und

man

An
15815

dir niht

kondes understan
wile,

Joch ein kleine

Du

15780

Gedanken unnutze, Der er vil da hate,

enwoldes sa mit ile In die werlde loufen hin. Nu merke dinen cranken

sin,

Waz du
pfil. 15820

dir selber

mäht

ge-

Dem

alten zu wate.

vrumen.

15785

Er schoz im manigen herten Der alte uz siner rehten zil Wart gestozen sere le me unde ie mere. Die anvehtunge im zuvloz,
Sie

Swer über (So manic

dise not sal
ist

kumen

des tuvels Ust),

Daz muz tun unser herre Crist Beide an alter und an jugende Durch sine selbes tugende,
Die er uns von genaden git. Weistu durch waz uf dir lit [82ra]]'Dise groze bürde? Do du gewar wurde Daz din bruder was virladen 15830 Mit dem heimeUchen schaden,
15825

wart zu jungest also groz
gie.

15790

Daz er die cellen bliben lie Unde vaste gein der werlde
Apollo der Gotes werde Pruvete an der geberde
Vil wol

waz

in uztreib.

15795

Niht langer er da stende bleib, Er vugetez, als im wol gezam, Daz er des weges im bekam. Sie waren anander wol bekant. Der gute Appollo sprach zuhant:
'W^az jaget dich oder

Unde

er dir clagete sine not.

Die der gemeine vient im bot,

Do
15835

soldestu in
lere

han
wol

getrost,
irlost

Mit guter

15800

Der

alte

war wiltu?' sprach im da niht zu,
sin

Unde bevestent an Gote. Weistu niht von dem geböte Daz also stet da geschriben:
"Ist daz

Wan
Do
15805

er sich des vil wol versach.

ieman wirt getriben

Er marchte

ungemach.
15840

sprach Appollo zu im sider: 'Ganc hin in din cellen wider,

Zu dem tode mit unschult, Von dannen ir den losen sult!" Dar an bistu niht wol bewart.

La von dirre kindes vart Unde merke hinnen vurwart

Du Nu
und

hast joch vurbaz in der vart

Getriben in

dem

zwivel

in.

An

dir din selbes crancheit

la bliben

sulhen sin

15784. nach

sine

ein

Buchstabe

(r?)

15830. heimelichen
15837. Sfr. 24, 11.

K(S), himelischen

.4.

darüber ein Strich

getilgt

A, siner K(S).

!

232
15845

Moyses und Ysidorus: Die Schar der

hilfreichen

Engel

ist

größer als die der schädlichen Teufel.

15850

Halt dar an vurbaz Gots gebot Wir biten unseren herren Got Daz er beneme dir die not Die dir disen wec gebot.' Sie sprachen bede ir gebet, Got unser herre aber tet Swaz in der reine Appollo bat:

15880

Uf daz Westen gienc Ysodorus der reine

ir

eine.

Sprach: 'nu sich gein der
wester luft
!'

Do

sach er da mit hoher guft
tufel zornvar.

Manigen
15885

Den

alten lost er uf der stat.

Der hüte

Und

ouch vurbaz het msheit me danne
sine

me
e.

Moyses sach dy engel Gots und dy teuffil.
15855

15^9,,

Moyses

ein grozer vater hiez,

Die alle uf strit wol waren gar. Ir meine die was harte wit Unde ilten alle uf den strit. Do er die besach alsus, Do nam der gute Ysidorus Moysen unde liez ouch in Durch daz venster schouwen hin Daz da gienc uf osterlant. Do sach der Gotes wigant

Den doch

der tuvel niht irhez.
15895

Manigen

ritterlichen helt,

15860

Er versuhte an im sinen spot, Des durch gut virhancte Got, Als wir von Paulo han gelesen, Der gar irwelt ist gewesen

Von Gote Den doch

uf ertriche,
vil hertecliche

An
15865

15870

vaht der alte Sathanas. Alsus an disem reinen was Daz anvehten durch gut. Zeimal twanc in des tuvels glut Vil sere. do gienc er zuhant Zu einem, der was genant Ysidorus, ein Gotes helt. Dem clagete er wie er was
gequelt

15900

15905

Die niemam mohte han gezelt, Daz alles engel waren. Den lieÄten schin den clare'n Über der sunnen lihte er sach, Der uz irm gelullte brach. Do er gesacli die zwei her Und ouch ir iegelicher wer, Ysidorus sprach zu im do: 'Die du gesehen hast also Westerhalb so morvar, Daz sin die tuvel mit ir schar, Die die Gotes holden mueii Unde sie an bosheit irgiuen. Die aber du sehe uf osterlant, Die hat zu helfe uns Got gesant.

Von sulhem ungemache.

Do

der virnam die sache,

15910

Ez sint alle engel Gots. Swer so wartet sines gebots.

I82'>b]

in sine herze im gab Wie er in brehte wol hie ab Unde den strit im lihte.

Zuhant Got

Dem
Nu

suln sie sunder gelfen

Getrulichen helfen.
sich daz grozer ist die rote Die unser pflegen sal mit Gote, 15915 Danne jene die gegen uns ist.

15876 Sie

giengen

al gerillte

Beide uf der cellen

solre.

Nu
1 5845.

waren da zwei
1

holre.

Unser schar ouch sterker
15885. menig S.
15896. Hechten KS, liheten A.

ist,

Halt]

fast

unmerkbar nachgetragen A.

15882. da KS, do A. 1 5884. „Die alle ztim Streit loohl gerüstet waren."

Der Teufel verswht

in Gestalt eines schönen

Weibes einen Bischof.

233

Des

sol

wir harte wol gesigen,
niht sigelos geligen:

Daz wir
15920

Unde ir sunden missetrit Nieman sagen wolde,

swarzen tuvel si, ir wol aller vri.' Sus sterket der Gotes böte Moysen vil wol an Gote.
SAvie vil der

Wan
15955

ez ot hören solde
alterseine.

Got machet uns

Der bischof

Do

hiez der Gotes reine
die

Zu im

vrouwen

in lan.

/cS'^«-«/

15925

heim in der vrist In lobe des suzen Jhesu Crist, Des truwe zallen ziten pflit Daz er den sinen trost git.
oiich

Der gienc

Als sie vur in

Do
15960

viel sie

quam mit dem
sie,

gegan,

gruze
'herre gut,

Alda vor sine vuze:
'Genade,' sprach

Unde

vir höre

minen mut,

Miraculum de scto Andrea
et episcopo.
jr^g(35

Waz
Do

ich virborgen drinne habe!'

Sie giengen beide so hin abe.

sprach die vrowe hin zu im:

Ez was

ein reiner bischof,

'Herre lieber,

nu vernim

15930

15935

15940

Ein guter man, der sinen hof Hielt mit eren manigen tac. Eines er da bi pflac Daz er in sunder ere Vazzete vil sere Den apostolum Andream. Durch daz waz im der tuvel gram, Als er allen guten ist, Unde irdahte einen swinden list, Damite er den bischof trüge Unde an sunden val bezuge. Ein schone wibes bilde er nam. Da mite er ouch zu hove quam Unde clopfte an die porte. Sie bat an irme worte

Waz

ich dir offenbaren sol.

Ich bin junc, als du schon wes
wol,

In schöner gute uf gezogen,
15970
[82^-b]

Dar inne min ist wol gepflogen Nach richer lute rehte.

Von

kuniges gesiebte

15975

15980

15945

Daz der bischof queme Unde durch Got virneme Ir bihte und ires herzen not.
Der bischof ir do schier enpot Daz sie ir herze entlihte
15985

Bin ich zur werlde geborn, Mir was ein riche vurst irkorn, Der mich zu wibe solde haben. Als ich der mere hete entsaben. Do sprach ich zu dem vater min: "Ey, lieber vater, la daz sin, Wan ich mine reine kusch leben In Cristus hulde lian irgeben, Den ich besunder han gelesen, Daz er min brutegam sal wesen Untz an mines hbes tot. Do wuhs mir alzu groze not

Von minem

vater,

wan

er sich

Unde dem
15950

priester bihte

Der geordent dar zu was.

Virbunden het dort vor mich. Die kur an zweine er mir do
bot:

Do enpot
Daz
sie ir

sie

uf den palas

herzen geht
fehlt

Eintweder lesterlichen tot
fehlt

15965. vrowe K(S),

A.

hin

K.

15979. kuchs A.

.

234

Der Bischof wird von dem Weihe

bestrickt

und

hält es

an seinem Hofe zurück.

15990

Oder grifen zu der e. Do was mir beidenthalben we, Idoch den beiden ich entweich, Wan ich duphch von dannen
streich

Sol er diz armute
16025

Dir ubergelden, daz

ist rehte,

Unde

ich, sin vil

armer kneht,

Ich dahte ez bezzer were

Daz

ich durch

Got unmere,

16030

15995 Arme unde virsmehet wurde, Danne an der sunden bürde

Wil durch sinen willen Din armut alhie stillen Unde geben des mich niht bevilt, Swaz du wilt und swi du wilt, Swa ich des indert han gewalt.
Disen tac du hüte salt Mit mir ezzen, des bite ich. Darnach wil ich beraten dich.' 'Nein, lieber herre,' sprach sie do

Mine kuscheit virlur Und Crist den brutgam virkur. Den ich zu vriedele han irkorn,
160()()

16035

In

minem herzen

druf gesworw.

'Du

salt

mich biten niht

also,

Nu

horte ich, herre, von dir

Wan

ich die ergerunge

sagen

Entsitze an böser zunge,

16005

Tugent, die mir wol behagen. Des bin ich sus in miner fluht Gewichen her in dine zuht Unde hoffe ouch von der truwe
din

16040

Daz din tugentlichez leben Wurde in ein böse wort gegeben Durch mich armes wibesnam. So mohte ich mir wol wesen
gram.'

16010

Harte wol beschirmet sin, Wan ich diz arme cranke leben In gantzen vride wolde geben, Uf daz mir Got sine richez gut 16045 Gebe nach des Hbes armut.' Der bischof sie an sach. Sine herze im grozes Wunders jach An der höh gebornen dirn,

'Tu

hin,'

sprach

er,

'da ist niht an,

manic man Daz aDer ergerunge bruch Niht irret uns noch valscher
Bi uns
ist also

Spruch

!'

16015

Daz sie hete ein Uz dem ir wort

so wise hirn,

so cluge

16050

Des sie sich überreden he. Mit im sie hin zu tische gie Und wart gein im gesät. Hin unde her ein iegelich stat

f83raj

16020

Giengen in rehter vuge, Unde ouch so schone waz da Er sprach: 'du salt wesen vri Vor aller leide ungemach. Durch den du hast gemachet swach

Genuc
bi.

lute besazen.

Die mit

dem

bischof azen.

Nu
16055

der bischof, der gute man,

Din leben uf der erden, Der sol din Ion ouch werden.
Mit sime richem gute
IftOOO.

Sach die vrouwen tiger an. So daz er joch wenec az. Sie geviel im baz unde baz, Wan er der ougen blicke

An

sie

warf alzu dicke.

Als des der tuvel entsub,
16054. tiger] vast S.

16013.

geswor A. höh a. R. v-

Schreiher statt des unterp.

aroz Ä.

:

Ein Pilgrim

klopft

an

die Pforte.

Das Weih

rät,

ihn nur nach einer Rätsellösung einzulassen.

235

16060

Ein

teil er

sich

im neher

hiib,

16095

Virmac ez nieman

also es

wol
sol.

Von

der steten ougen haft

16065

Machete er im des herzen craft Wunt nach ir in valscher gir, Daz er joch gedahte an ir Zu werben gar an rehter stat.
Als er gedahte des in

Sam du, Du hast

dir

die

gunnen wisheit wol dar
sie,

man

an.'

'Nu vraget,' sprach

'den

man
16100

im

hat,

Weih daz groste wunder Daz Got verre oder bi

si

[83fbj

16070

an der porten Mit siegen unde mit worten Ein vremde gast, ein bilgerim: 'Tu uf, tu uf, unde la mich in!' Die knehte entsagreten im daz. Do clopfete baz und baz Der pilgerim, untz die wort Vur den bischof quamen dort.
clopfte

Do

An

deinen dingen habe gewort.' Der pilgerim was unvirvort Der vrage. er sprach mit witze 'Der menschen antlitze

16105

16075

Do sprach er zu der vrouwen Ob man da solte schouwen
Den vremden
STvde ir

16110

gast oder niht; behagete die geschiht,
er
ir

Die sint algemeine Wol gelich ander deine Und an der forme misse want. Swaz ie lute wart irkant Unde noch kunftec nach uns sin, Der vint man aw ir forme schin Nindert zwei gehch gar. Got hat den menschen ouch

Dar an wolte
16080

volge jehen.

vurwar Gegeben ame
[83>:<^]

16085

Die vrouwe sprach: 'man sol besehen Waz er kunst muge han, E im daz tor werde uf getan, Ein retsal lege man im vur: Vint er daz in ^^^ser kur, So laze man in vor uns kumen. Wirt im der sin ouch dran be-

antlitze

Aller sinnen witze

Unde

ist

doch deine genuc'
die botschaft hin getruc,

16116

Do man

Swaz da Volkes indert was Uf des bischoves palas.

Den
16120

geviel die rede wol.

Die vrowe sprach: 'nu höret,

numen,
So laze man in bhben da!' Si sprachen alle: 'ja, ja, Daz ist werhchen gar gut;' Doch wTirren sie alle iren mut, Wer also vil da künde Daz er ein ratsal vunde. Der bischof sprach zu der vrouSine wisheit baz irvarn.

man

sol

16090

Wir suln uns kein im baz hewarn Mit eime swerem retsal. Dar an man wol irvinden sal
16125

Ob im iht wisheit wone bi. Man vrage in wa die erde si Ob allen himeln.' dit geschach.
Der pilgerim mit wisheit sprach Wider die boten santzuhant:

wen

sa:

'Under uns allen hie unde da
16071. entsageten K(S), entsazen A. 16093. zu der S, zu A, zur K. 16110. ar A.

16122 fehlt A, aus K. wohl hesser als K.
16126.

gegen im bewarn

S,

Nach erde stehthoev sy von

späterer

Hand K.

:

236
16130 'Der

Der PiJgrhn

löst drei

Rätsel und entlarvt das Weih, das rersehiinndet.

hohste himel

ist

genant
183^^]

Wie

vil

von himel
sine wisheit

si

her abe.

Empyreum, und darobe
Sitzet in harte grozem lobe Unser herre Jhesus Crist, Der war Got und war mensche
ist,

Ob im
16165

dazu tuge

Daz er ez gewizzen muge Unde uns zur lose den knoten.'
Der pilgerim sprach zu den
boten 'Nu get hin wider santzuhant Zu dem der uch her hat gesant,

16135

Von

juncvrouwen geborn, Die er zu muter hete irkorn.
einer

Unde vraget in selber umbe daz, Von der nam er vleischhch leben, 16170 Er ist enphangen hie vil baz Daz im von erden wart gegeben. Danne ich, hie von sal er vur Und alsus merke ich daz wa Crist
16140

Ein mensche ob allen himeln Da ist mit hohem werde Ob allen himeln die erde.' Do die boten quamen Unde die gemein virnamen
Dise wislichen wort,

ist,

mich

Uch

berihten

umbe den

strich.

16175

16145

Des lobeten

sie in alle dort.

Valsch hat in besetzen, Des hat er wol gemezzen Daz zil, do er von himel Nider in der abissen giel. Ich geviel nie die straze,

viel

Siner grozen wisheit,

16150

Die er in hete sus uz geleit, Nam sie mihel wunder. Die vrouwe sprach dar under: 'Nu höret, wir suln den selben

16180

Des han ich niht die maze Sus vunden an dem valle nider Hie von so get zu im hin wider Er ist der tuvel, niht ein wip, Der durch valsch den schonen lip
In der forme hat genumen
uf disen hove ist kunien.' Die boten sere irquamen Do sie die rede virnamen. Sie liefen vur den bischof Unde sageten über alle den hof

man
Virsuchen

me ob

er iht kan.
16185

Und

Man
16155

setze«

an die wage

Einer heimlichen vrage, Die auch aller swerest ist. Der vrage man in nu zu vrist, Und ob er uns zur lose die. So sal man billich in hie Setzen sunder schemde rot

Jenes bilgrimes wort.
16100

Ez vloc beide

hie

unde dort

16160

Zu

des bischoves brot.

Man
16139.

vrage ob er die sinne habe.

Erschrac mit grozer swere; Daz wip, die ungewere, Der böse tuvel, sanzuhant
16190.
offenbar:

S, war K, fehlt, aber zwischen ich Wort getilgt, daz a. R. v, Schreiber nachgetragen A. 16153. setzez] setzet A ( unverschobenes t?

wo

und

crist ein

Ez Ez

vloc]

Ezvolk K, Jenes volk

S.
vgl.

vloc

(=
1

daz

volc;

zu ez
Gr.

Pass. K. 8.

720 und Weinh.,

Mhd.

529,

zur

Umstellung des

in volc ]Veinh. a. a. 0.

vgl.

16127,

16215,

16295 dit;,

setze

ez

K,

S. 207) erschrac,

setz es S.

16191 in

A

daz wip virswant. nach 16192 umgestellt, aber von

16156. Punkt nach in A.
16181.

neuerer Hand.

Ez KS.

;

Der PiJgrhn rcrschwindet auch,

es

war Sankt Andreas.

Lob auf

die Heiligen.

237

Vor
16195

in allen virswant.

Doch

Do

hiez der bischof balde gan,

ist ez heilsam unde gut Swer sunderlichen dienst tut

162011

16205

Vor sich den pilgerim in lan. Des wart man nindert da gewar, Die boten liefen her unde dar Unde suhten swa sie künden, Daz sie doch niht envunden Den pilgerim. den guten man. Betrübet wart der bischof dran. Swaz er mit gedanken, Die in e macheten wanken, Zu Sunden was gevallen,

16235

Den heiligen, che itzu sint Zu himele wäre Gotes kint. Swa wir hin zu noten kumen, D« mac uns harte wol gevrumen
Bi Got
ir

helflicher trost,
irlost.

Daz

wir werden träte

O
1624(i

wie nutze ein guter böte

Ist bi

dem

reinen Gote,

Den

er gerne

hören wil!
ist

(Unser sunde

also vil

Daz

sagete er vor in allen,
er dar umbe buze enpfie. gemeinen volc er lie
16245

Wan Dem
16210
[84ral

Daz man uns mit besulter wat Zu hove da ungerne hat.)
getruwe boten Stete uz den heihgen roten Vor uns zu Gote senden. Die kunnen wol virenden. Ob Got iht zorns uf uns hat, Daz er vil schiere drabe lat.
sul wir

Des

Kunden daz si solten biten Got mit vlehehchen siten,

Ob
Daz

in des
lihte

gezeme vorqueme

16215

16250 Ir ettehchem dirre man Der vor der porten was gestan. Dit geschach nach wdllen do. Got offenbarte ir eime also, Der sine vrunt mit tugenden was,

Wy man
liZ

anefechtungen
leit

wedersted.
was ein bruder, der
not,

Ez were Sante Andreas,
16220

Der den bischof durch gut G^ewamt hete, und ouch behut. Des wart der bischof harte vro.
Mit allem vHze dancte er do Got unde Sante Andrea Und erte in michels me dar na
16255

16225

Danne

er tet in der ersten vrist.
ist

Nu

sehte wie rehte nutz ez

Die im ouch der tuvel bot An bösen gelüsten heiz. Der bruder sich doch stete vleiz Daz er ie zu eime alten Hef, Den er durch Got bat vil tief Daz er Got wolde vor in biten, Er were mit vlecken undersniten

Daz man

die heiligen liep hat.
[84r^]

16230

Swie Got vor alle heiligen gat, Den man uz gantzen sinnen LuterHoh sal minnen,

16260

Dar zu twanc in des tuvels Der alte vater bat do Got
Vil vlizeclichen aUe zit

spot.

16204. macheten] brachten K(S).

16236.
letzte

Da KS. Daz

.4.

16211

in

A

zweimal nacheinander, als

16239. Swie A,
fehlt

O

wie ÄS.
Ä',

Zeile in 83'b

und

erste

in 84ra.

16218 nach 16216

S.

16256. durch S, dorch A.

doch

.-1.

Gut

16224. erle K. ert S, erten A.

:

238

Nur

inniges Beten erlöst von

dem

Teufel.

16265

er im minnerte den strit. Der bruder clagete aber als e Wie im der tuvel tet we, Unde bat ot Got vor in biten.

Daz

Daz Got
16300

niht horte sine gebet.

Der warheit was sin herze vro, Zu jenem bruder sprach er do:
'Bruder, ez
ist

din schult
ist

1627(1

Mit vil stetelichen siten Bat vur in der aide Daz uz dem gewalde Des tuvels in Got loste Unde mit genaden tröste. Der bruder aber und aber quam.

Daz din herze

gevult

Mit bösen dingen und virladen. Du machest dir selbe disen
schaden.
16305

Daz dich Got mache
Der bürden
die

vri
si,

an

dir

Den alten vater wunder nam Daz in Got niht virneme Unde zu dem brudere queme
16275

[8400]

Und
Daz

ein ander vur dich bite,
ist ein

unmugehch
an

site,

Und im
Daz

schüfe alsulchen vride

16310

in der tuvel

me

virmide.

Du An Du

engrifest selbe

arbeit,

tugenthche gewonheit.
Salt

Do liez des nahtes schouwen Got Den alten wie des tuvels spot
Jenen bruder
16280

an die vaste treten. Beide wachen unde beten, Vil heiz an Got weinen,

valte,
16315

Daz

er dich wolle reinen.

Daz sach alsus der alte. Er sach den bruder sitzen

Nu merke

Und
16285

an sinen witzen mit des tuvels gokelspil Triben kurzwile vil. Als ein wip er den tuvel sach, Mit dem der bruder liepliche sprach
Vil laz

16320

an der ertzte leben, So die iemanne wollen geben Eine gute erzenie, Die ine von such vrie Wil die der sieche liden, So muz er gar virmiden

Swaz der
Also ez
16325

erzenie ist wider,
leit

Oder die suche

in nider:

Unde

bi

im

lustlichen saz.

umbe

die seien stat.

Do
16290

sach er dabi ouch, wie daz Ein engel von im waz gegan

Ob sie die lere ubergat Die ein geistlich arzet tut.
Swen man
sol ledigen

Unde sach

in harte u?iwerdec an,

von der
glut

Wan

sich der bruder niht erbot

Zu gebet uz der not. Er saz vil stille als ein

sul

Und was
16295

an dem

strite vul.
16330

Dit wisete Got dem reinen man, Daz er sach offenhche daran

Die daz anvehten weit, Der muz, als ich han geseit, In ein heiz gebot sich zien. So mac er wol der vulite enpflien

Wie

ez gar jenes vulheit tet

Die im daz leben keldet

16269/. Ivste: truste A.
16280. alsus] alles S.
16289. Ein] Sin K, Sein 8. 16290. unewerdec A.

16306. bürde K, purd S. 16323. sele
16329.
l.

K

(und 16374 A).

gebet.?

16330. flucht 8.

! !

!

!

Die Buße zweier Brüder.

239
sur.

Und an der crankeit in heldet.' Do der bruder daz virnam
Wie
16335

Ein leben cranc unde

er

im

sines herzen

stam
16370

16340

Mit der warheit machet bloz, Sine herze an Got wart vil groz. Er kos im do daz beste, Mit Got er hielt sich veste, Mit vasten, mit gebet er ranc, Wit wachen er den hp twanc. Von Gote er alda mit irwarb Daz sine gelust an im irstarb. Ein liuwe gelust sich irhub,

Dar uz man in der helle schür Gar gewissen wec sal varn Durch Got wir suln ez noch
bewarn Mit der genaden an Gote

Zu der

selecüchen rote

Sul wir inz closter wider

kumen

Unde durch
16375

der

armen

sele

vrumen
Büzen unser schulde. Wir suln Gotes hulde

Der
16345

er vil gerne in

im entsub,

Noch
IVIit

Gein der suzen hebe Gotes Mit der haldiinge sines gebotes.
1(5380

Von czwer bruder büße.
Der
Daz
16350

vil wol getruwen, hoffenunge buwen Uf die gute die er ist.' Sie giengen bede in der vrist Zu den vetem unde baten Daz sie ir genade baten

tuvel under brudern war,

Als er noch wol getun tar,
er di guten irret,
16385

mac, virwirret. Zwene bruder er virtruc, Die er mit sunden nider
So
vil er

sluc,

Daz
[84ffj]

sie

zur werlde liefen hin.
16390

16356

Beide hp unde sin Entrenten sie. do diz geschach, Der eine zu dem andern sprach, Do in ir übel wart irkant: '0, wie ist ez nu gewant

ir büze enpfiengen. Die bruder do begiengen Daz reht an in beiden. Als daz wart bescheiden. Sie waren gehch hphaft Unde heten wol gehche craft. Ir biize solte wesen groz, Ein gantz jar man sie besloz Unde pflac ir crenkhch genuc.

Unde

Umbe
16360

uns turftigen

!

wie wir

16395

haben
In den sunden uns begraben Unde was si wir nu worden Den engehschen ordeii

der maze man in wuc Beide wazzer unde brot, Daz man zur noturft in bot; Gehch vil man beiden gab, Ir keime gienc noch zu noch ab.
INIit

Do

daz jar
der

umbe quam,

Nach
16400

zit

man

sie

uz nam,

Unde daz reinechche leben Daz uns wart gegeben,
16365

Wan ir buze war volant. Nu was ez wunderhch gewant
An
Der
den selben brudern zwein.
eine harte cranc schein,

Wafen, wie

daz virlorn Unde wie wir uns nu han
ist

/«ö»'«/

Truric, dürre

irkorn
16355. Entreinten KS.

Er was

bleich

unde hager. unde mager,

16359. drustige K.

:

240
16405

Die Buße zweier Brüder.

Als

im der mangel wol gebot. Der ander bruder was vil rot,
Schone, starc, liphaft,

So vollecUchen hat

irlost

Unde so genedeclich getrost Daz er mir wider hat gegeben
Uf der erden
16445

Rehte

als ein

man

in voller
Graft.

engeis leben

Sus was an in beiden
16410 Ir lip gar unterscheiden,

Ir craft ungelich genuc,

zu uch her brahte. Swen ich dar an gedahte Unde minen Got dar inne vant, Der ez zum besten hat gewant,

Und mich

Den man
Es nam

gelich die spise truc.
16450
f85<-^<l

Zwar

so

was

ich harte vro.'

1641.5

wunder, Sie vrageten al besunder Den bleichen und den cranken Mit weihen gedanken Im die zit were engangen Die wile er was gevangen. Der bruder truric zu in sprach
die bruder

Die bruder sprachen alle do, Ir buze were voUenkumen Unde von Gote wol genumen.

Von czweer bruder büße. An zwein brudern ouch
geschach.
16455

16420

'Min herze

leit

groz

ungemach

Umbe

die volanten missetat, Die da gevrumet min herze hat. Dar über so han ich bedaht Den tac stete unde die naht
16425

Den brunnenden

hellegrunt,

16430

16435

Der mir solde wesen kunt Durch mine armen sunde, Ob man mich dxinne vunde. Diz jamer an mir worhte Daz ich mich ser vorhte, So sere daz min cranc gebein Zur hut clebet algemein.' Nu vrageten sie den andern Uf weihen wec er wandern Mit gedanken pflege Die wile daz er da lege. Der sprach: 'ich dankte minem Gote Daz er mich uz des tuvels spote, Uz sinem abgrunde

Die man uz wandern sach In ein stat durch ir behuf. Der tuvel do mit listen schuf (Wan ir ganc also geriet Daz sie der wec entzwei schiet,) Daz einer viel zu sunden,

16460

Wan

er des tuvels

schunden
ez

Zu sere was gehorsam. Dar nach vil kurzelicÄ

quam
gesamten sich zu hüf, Do Volant was ir kouf. Do sprach der reine, wol behut: 'Bruder, mich dunket wesen gut
sie

Daz

16465

Daz wir

keren, ez ist

zit.'
sit,

'Nein,' sprach der

ander 'Ich wil zu huse mit dir
vragete er an

niht.'

16470

Do

im

die ge-

schiht

Durch waz

er wolde niht hin

16440

Unde uz der werlde sunde
er.

wider.

16415. der

A.
vgl.

16462. kurzelin

.4.

16437. dancte K, dancht S, danke A;

Note zu 1407.

:

Ein Bruder

tut für einen

andern Buße.

Ein Mönch, der Sohn

eines Heidenpriesters, erzählt.

241

'Da bin ich gevallen nider

Zu Sunden,' sprach

er,

'sit

daz

ich

Wie er virkur des einen schult, Durch des andern gedult Wolte er im lan die vede.

16475

16510 Do loste man sie bede. han gescheiden mich. War sal ich danne wider kumen?' Sie lobeten Gotes gute Der ander dahte uf den vrumen An des einen demute, Wie er in wider brehte an Got. Wan er durch des bruder not

Von

dir

'0 we,' sprach

er,

'des tuvels

Unschuldec sich zur buze bot.

spot

Hat mich
16480

Und

ouch betrogen zu den sunden hin gezogen.
leider

Hy

Ich bin gevallen als du.

munch

Wir suln ^vider keren nu Bede unde an Gote hoffen.
16485

brochte eyn tuffil eyn zcu falle, von dem jm Sathanas große ere
irbot.

Den bruderen Werden unser

sal offen

16515

missetat,

Uf daz der sele werde rat. Wir suln uf Gotes hulde Buzen unser schulde.' Da mite sie hin quamen.
16490

16520

Hie vor ein guter vater was Der durch Got sanc und las, Wan er ein prister was gewit. Wie der in siner kindes zit An sich zoch munchüch gewant, Daz sagete er sus und tet ez
bekant
'Ich bin ein beiden

Do

die bruder

vimamen
sie

Im
Ir

bruch, als

be kanten,

von

art.

buze sie in nanten. Die griffen sie do bede an,

Der
16495

reine unschuldige

man
16525

Buzte sines bruders schult Mit in an grozer gedult, Rehte als er schuldec were. Sie was im deine swere, /*-5r«/Daz worhte an im der tugende
stam.
16500

Min vater was ein ewart Nach heidenischem orden. Do ich so alt was worden Daz ich böse und gut virstunt, Min vater tet als die tunt
Die nach der heidenen geböte
Pflegen da der apgote. In ir temple dicke er gienc.

16530

Do
Daz

sine herze also

minnesam

Gein sinem bruder Got gesach,
er in ein sulh

ungemach
16535

Sich durch sinen bruder bot,
16505

Des loste sie Got von der not Beide in kurzer stunt. Er machte eime alten vater
kunt

Zeimal ich den mute gevienc. Ich wolde heimhchen Ouch in den temple shchen, Daz ich dar inne stille, Als mir geriet min wille, Beschouwete wol die zirheit Die dar an was geleit. Diz geschach. ich quam dar in. Do wisete Got dem herzen min
yn A.
IG

16496. im K8.

Überschrift vor 16515.

16511. lebeten Ä.
Deutsche Texte des Mittelalters XXII.

16537. Diz KS, Sit A.

242

Satanas hört die Berichte der Teufel an,

ist

durch

sie

aber nicht befriedigt.

16540

Wie der tempel unde die gote Weren ot zu einem spote Gemachet und zu einer irrat,

Er sprach: "bistu her kumen Daz du den gar deinen vrumen
Geschaffet hast so lange zit?"
16580

wie des argen tuvels rat Gar gewaldec drinne was. Ich sach wie da quam Sathanas 16545 Mit genuc siner knehte, Die im wol kumewt rehte
[85^f']

Und

Den unnutzen kneht
fi

er sit

Liez mit geisein wol durch slan.
diz vollen

was

irgan,

Do quam
16585

ein ander, der

im neig

Wa

er iht sunder werben wil. Der tuvels knehte was da vil.

Mit sime gruze und gesweic. Zu dem sprach er: "was
schaffestu

Ich lac alda virborgen
16550

Und wannen

bistu

kumen nu?"
er,

Niht mit deinen sorgen, Wan ich dannoch ein kint was. Nu sach ich wie da Sathanas

Vor
16555

in in siner eren saz.
16590

Vil kurtzlichen sach ich daz

Wie

ein tuvel vurste

quam

Und neig zu gegen Sathanam, Da mite er in erte.
Sathanas an in kerte, Mit Worten gein im sprach er: "Wannen bistu kumen her?" Der gab im sine antwurte isa: "In dem lande was ich da" Sprach er, "ein wile bliben Unde han zu samne getriben Von hazze unde von nide, Die ich ungeme mide, Urlouge, strit, unde mort,
16595
I86ra/

"mit arger wer Grcwesen uf dem wilden mer Und han mit starkem winde Gevarn uf unser kinde. Die segel in den schiffen Zu brachen und zu sUffen, Ich vugete in also groz not Daz vil maniger in den tot Alda ist gesunken.

"Ich bin," sprach

16560

Wan ir Nu bin
Daz

ist vil

irtrunken.

ich durch daz her

ich dir grozew

16600

Hie wil "Sage an," sprach

kumen, vrumen künden und sagen."
er,

"bi wie vil

16565

tagen

Hastu daz getriben so?"
"^Zweinzec tage," sprach er do,

Unde davon
16570

ist

gevallen dort
in

Manie mensche

den tot."
16605

"Wi

lange hastu di not,"
volc ist irstorben?"

Sprach Sathanas, "geworben,

"Muste ich da mitte umbe gan." er vil wol ouch slan Als einen unnutzen kneht. Der da getan hete unreht

Den hez

Daz daz

Unde
Der

sine zit virsumet hete.

16575

Jener sprach: "bi drizec tagen Muste ich daz also zu jagen." Sathanas vil zornec wart. Als im wol zimt nach siner art.

Vil schiere

quam do an

der stete

16610

Sathanam Und neig im, als im do gezam. Den vragete er was er schüfe.
dritte hin vor

16546.
r.

kument K(S), kvmt A.
a.

16598. grozem Ä.

16570. mit der not K8, der ganze Vers
.

Korr. A.

:

.

!

Satanas erweist einem Teufel die höchste Ehre, weil

er einen

Mönch

verführt hat.

243

Mit grozem gerufe

16650

Nie wolde ich gelazen abe.

16615

Berumete er sich unde sprach "Ein brutlouft man sach Dort in einer stat wesen, Da zu samne gelesen

Des

sint itzu virzec jar

Daz

er

von

erst

quam

aldar.

Waren

lut ein michel teil.

16655

Do
16620

schuf min argez unheil
sich harte rouft.

In der brutloufte

Daz man

In munches leben sich begab, Sint ichz began. ich liez nie ab, Vil dicke in tage und in naht Hertecüch ich in an vaht. Vil kume in disen stunden Han ich in über wunden,

In des zucte

man

die swert,

Daz

er hint ist gevallen

16625

Rehte als ich ez hete vor gegert, 16660 In der unkusche gallen." Do daz Sathanas virnam, Sus wart da mort unde slaht. In harte groze vreude er quam, Der broutegoum vil wol da vaht, Gein im er vrohch uf stunt. Wan er ouch da tot wart geslagen. Als noch die gevrouten tunt.

Nu
Wie

bin ich
ez

kumen

dir ez sagen,

16665

Und

kuste in harte schone.
sine selbes crone

ge"v allen

wolle dir."

Dar nach
Satzte er

Do
16630

sprach er: ''nu sage mir, Wie lange liastu des gepflogen,
die sus sint betrogen?"
16670

im

uf. diz

geschach.

Er

satzte in bi sich

unde sprach:

Untz

"Du
Daz
Din

hast ein vil groz dinc getan,
sus gevellet ist der man.

16635

16640

186' (J

16645

tage über al," Sprach er, "schuf ich disen val." Sathanas wart unvro. Vor zorne er hiez den selben do Mit geisein slan zu einer sul, In duht wie er were vul, Daz er binnen zehen tagen Niht me unselde konde irjagen. Des räch er sus den unvrumen. Nu sach ich den virden kumen, Der was vil her under in, Wan er schuf grozen gewin. Zu gegen Sathanam neig er. ''Wannen bistu kumen her?" Sprach der arge Sathanas. Jener sprach zu im: "ich was In einer wüsten wilde, Da ich mit sunden bilde Einen munch bekumert habe.

"Wol zehen

Da
Do

zit ist nutzhch bewant." mit was der rat volant. dahte ich in mir uf daz

leben
16675

Dar in sich Werhch daz

sus die lute irgeben:
ist

ein erUch rote

16680

Vor dem almehtigen Gote Und also gab mir Got den sin Daz ich durch ewigen gewin Mich tet des ungelouben ab Und in der munche leben gab.'

Wy man

beichten sal boße gedankken.
rat

Ein bruder durch des tuvels

An gedanken

unvlat

16625. 16650.

Want er ouch tot lit erslagen K(S) Da enwolde ich nie gelazen abe Ä^,

Nie weit ich gelazzen ab S, hie nach ich
unterp.. nie darüber

vom Korr. A.
16*

244

Die Beichte das

beste Mittel

gegen den Teufel.

Gott steht einem Bruder gegen den Teufel be

16685

Wart bekümmert und beweit, Daz im doch was harte leit. Er claget ez einem alden Wie er sich solde halden, Dar uf leren bat er sich.

16720 Vil

groze sterke

im bequam
trösten.

Von den suzen Die bösen und
Gedanken
vil

die hosten

gar bichter:
lichter.

Sus wart sine leben

Do An
10690

sprach der alte: 'du salt dich

wider

strit vil stete

haben

Swan

in dir wirt entsaben
geistes arger hst,

Des bösen
I86^aj

Eyn bruder wart angevuchten von eynem boßen
geisthe groslich.
16725

Und

saltu in vil kurzer vrist

Dir dar an enthchten Unde die gedanken bichten
16695

Ez waz
Von

ein bruder der not
leit

Und

wie vil den gevolget si. Wiltu der bürden werden vri, So tu als ich dir han gesaget!
also vir-

des herzen crancheit.

Der vient von nihte
Als daz
16700

Der tuvel sere mit im ranc, Des wart dicke sine gedanc Beweget zu der unvlat.
16730

zaget

Doch hüte

er sich vor böser tat.

man

in

melde

In vellete niht des tuvels

Unde

mitte der bihte scheide.

kämpf.

Swer ez also vuget

Do

er geleit disen

dampf

Daz er da dicke Unde offenbaret
Des heimhch
16705

in rüget

VollecHchen nun jar
16735

sinen rat,

er

ab gat.
die Hebe

Wiz ouch daz man

an im niht wart gewar Daz in dannoch die not virmide Und in heze an reinem vride,
er

Und

An dem

argen helle diebe

Do

viel er in ein truren,

Mit nihte also wol be jaget Als daz man sinen rat virdaget. Den er mit sunden schenket
16710

Sathana
I86ibi

dem

suren
teil.

Volgete er alzu sere ein
16741

Unde

die sele irtrenket.
lat

Swer daz ungeruget Swaz er da wollust von enpfat. Der muz mit dem gaste

Er sprach: 'sit daz min unneil An mir wil werden sigehaft Und mich niht der sunden craft Leit zu reinen tugenden kumen, Waz mac mir danne hie ge-

An

harter überlaste
16745

vrumen

16715 Steteliche sin virladen

Ob

ich

munches

cleider

han?

So lange, untz den hohsten schaden Die arme sele enphahen muz.

Ich wil in die werlde gan.'

Des

ir

me kum

sal

werden

buz.'
16750

Do

daz der junge vimam,

Sus machte er sich an die vart. Gevrouwet der tuvel sere wart; Daz sich doch schiere erwante. Got von himele sante
Lät
S.

16690. des entsaben A. 46712. von im S. 16721. nach den ein Fuß radiert A,

16743. Laze E,
die

zu Leit

vgl.

oben

Note zu

v.

82.

dem KS.

:

!

!

:

:

Ein Bruder

wollte

zu seinem Heile von den Anfechtungen des Teufels nicht

erlöst sein.

245

16755

16760

Wil ez dir nu wol behagen, I87^at So tun ich min gebet zu Gote, Die dich der tuvel an vaht, Daz er dich von des tuvels spot Dem sus ^vdderstunt din mäht. Lose unde mache vri.' Die sal in dime lone 16790 Der junger sprach: 'ja, ob nu si Zu liimele sin din crone Daz von des tuvels unzuht Kere nu in din closter mder Sich meret an mir der tugende Ich wil an dir nie legen nider vruht Die not die du hast getragen, Unde ob die ane vehte Sit dir die ru vn\ behagen!' Mir kumt zu tugenden rehte, 16795 Solde ich ir danne entwichen, So wolde ich mich niht riehen Eyn bruder waulde nicht ^aben in der genaden Gotes. irlost werdin von aneLa den tuvel sines spotes
I

Durch sine gute ein stimme hin, Die sprach alsus wider in 'Bruder, die not die du Ude Bi nun jaren mit unvride,

Die dich über lesten
167S5

Unde von guten dingen

jagen.

vechtungen.
Ein alte vater, ein guter man, Der het einen undertan, Der sere mit dem tuvel ranc, Uf Wollust er in twanc.
Vil dicke wart er dran beweit,
16800

Got

im behage, daz ich ez ge trage Mit widerstrit an demut.
Triben swie
vil
hilfet mir,

16765

Du
Ob
16805

Salt niht biten, vater gut,

Daz Got von mir

die

bürde neme.
gezeme,

dich gebetes vor mich

Idoch hete er die wisheit Enpfangen von dem guten Gote,
16770

Daz

er des leiden tuvels spote CreftecHchen wider stunt, Als alle seligen noch tunt.

So bite Got vhzecHch Daz er sterke an dem

strite

mich!'
Vil vrohch sprach der alte

16775

Der alte was ein wdser man. Er sach sinen junger an Und merchte ein teil wol den
schaden Wie daz er were überladen Mit sulhen gedanken Die in machten wanken Beide her und ouch hin. Zeimal sprach er wider in: 'Liebez kint, ich sihe wol

16810

'Sun, daz din Got walte Hie an merke ich dinen sin, Daz du grozen gewin Von tage zu tage an tugenden

hast

Und an gnaden

vor mich gast.'

167811

Von anefechtungen.
Fiin

junger zu eim alten

Daz

bi wilen ist zu vol

sprach
'Vater, ich

Din herze an bösen gesten,
16769. nach Eapfangen nachträglich 3 Buchstaben (hat?) eingefügt, A.

han ungemach
Mal, aber durchgestrichen A.

16786
1^797.

ein zweites

Haben K(S), Laben A.

!:

:

246
16815

Wi^

******

**<^^ ö?ß*

Teufels entledigt.

Bratengervch und verführerische Gedanken.

In mir von gedanken Die mich brengent wanken

Ob man daz graben im
Swer
die

virmide:

Zu bosheit von des tuvels rat. Wie man der selben unvlat
16820

16855

Wider ste, des bin ich bhnt.' Der alte sprach: 'swan ein kint Sine muter wenet von der brüst,

Dem
Und
Und

tut sie bewilen sust:

Sie stricket druf ein

suwer

crut.

10860

So danne kumt zu
16825

ir ir

trut

gehugde in im ie truc, Deiswar, der was sure genuc. So ist ouch sure und sur Zur helle der sunden schür. Wie die virtumeten da hgen. Den alle gnade ist verzigen. Der sie da ewec mangel han, Wie sie der tuvel zäunet an Mit zorne den er gein in hat,

wil die suzecheit
ist

davon

Und

wie siner erge rat

Sugen der ez

gewon,

des suren entsebet, Vil schiere ez sich hin abe hebet .16865
ist

Der tuvel
16830

gewon an

dir

Daz

er wol

nach

siner gir

Mit hundert tusent wurmen Let stete uf sie stürmen. Swer von gnaden wisheit Diz sure tegelich in im treit, Der entwenet wol den rat
der tuvel zu im hat.' Der bruder wart der rede vro, IVIit sime herzen warb er so, Untz er wol der bösen art Von Gotes gnaden uberic wart.

An

dir valsche suze

habe;
16870

Den

Swan im daz von dir get abe Unde er suwers etewaz
Vindet,

dem

wirt er so gehaz

16836 Sich, alsus

rumen schiere muz. mac dir werden buz die dir we tut Der suche
Daz
er ez
!'

'Eya,' sprach

er,'

vater gut,

Eyn gleichniß von brothen
und gedancken.
Ein
16875

Weih
16840

Do

daz sure? sage mir daz sprach der alte vurbaz
ist

alter sprach
ist

zum jungen

'Ob dir

misselungen,

'Grenuc sure ist der tot,

Daz

dir böser

gedanc

Wan

wir beiten siner not.

In dine herzen tut getwanc,

Diu uns ane zwivel kumet,
16845

So saltu din wol walden,

Mit grozer swere nider drumet. Swie vrolich daz vleisch hie ist, Ez muz zu jungest doch ein
mist

An
16880

volgene dich uf halden.

Nach dem

tode werden.
I87^<^l

Man
16850

decket ez mit der erden

Als ein as zwar cranc

Durch den alzu vulen stanc, Den nieman bi im irhde.
A.

Ein lithus stunt in einer stat, Da weren braten zu gesät, Die ruchen mit mäht hervur, Swer so gienge vor die tur, Der mohte braten ruch vernemen. Swen danne wolde ouch des gezemen

16823. strichet K(S).
16824. Punkt nach dem ersten
ir

16854. der Gen. fem.
16878. volgende K, tugend S.

16835. schiere

K(S),

fehlt

A.

16880. wern S, waren K.

;

Ein Weib

will einen alten Einsiedler t^erführen.

247

16885

Daz

16890

er an der verte Des wirtes kost verzerte, Der solde ouch gelden billich. Ein ander der da get vur sich Unde hat enpfangen ot den ruch, 16920 Dem sprichet nieman einen

Daz er vil reine were Unde ein getruwe Gotes kneht.
brou des tuvels unreht Mit eime bösen wibesnam Daz sie zu jungelingen quam Alda bi in einer stat.

Do

Spruch

Da

sine celle

Umb
Diz

deheiner slahte

gelt.

Sie sprach: 'se,

was gesät. waz wolt

ir

mir

ist die

trugenthafte weit,

geben

Da

wir durch wandern muzen.
suzen,
16925

Ob

ich

dem
und
ir

alten al sine leben
in zu

Den braten ruch den
16895 Virstant

Verkere,
Si

sunden

zie?'

den lustlichen gedanc, Swer da vur nimt einen swanc Unde im mite volget niht,

Vil gemeinlich sprachen sie,

wolten

des Ionen wol.

Do
16930
/57'«'*/

gienc daz wip, des tuvels vol,
die vesper zit hin

Den
Swie
16900

selben

drumbe niht
geschiht.

Umbe Da si

dan

weste jenen man.

vil

man

aber volget mite,
site.

Daz

man, des ist ein Böser gedanken gewin
gildet

16905

Muge wir leider niht so hin Uz uns gewurzein gentzlich. Wir muzen ot vil herteclich Zu gegen in striten untz aldar Daz Got machet offenbar

Vur sine cellen sie getrat. Dar an sie clopfte unde bat Daz er sie wolde lazen drin Durch Got die naht mit im

sin.

16935

Der reine man quam zu der tur. Do er ein wip gesach da vur, Daz irschracte in, doch sprach
er:
'Ida,

Wem
Daz

er des siges wolle jehen. laze uns

wannen kumstu
sie

her?'

Got mit vreuden
sehen
!'

Sie tet rehte, als sie weinte.
16940

Des

doch niht enmeinte,

Und

sprach: 'owe, da habe ich

Eyn bruder wart angevuchten von eynem
weibe und vorbranthe syne
f

j^^^g

Des weges nu virirret mich, Den ich heim solde kumen Idoch ist ez geslan zu vrumen, Sit ich von dem wege schiet,

inger.

Daz

ich sus her zu dir geriet.'

16910

Ein einsidel, ein guter man. Der sich durch Got hete uzgetan
Werltliker bände,

Do

begienc der Gotes kneht
ir

Der barmherzekeit
16950

reht

Bi Egypten lande

16915

von andern luten le lenger baz unde baz Was von in ein sulh mere
er

Vremde

saz.

Unde nam sie in sin husehn. Doch wolte er sunder von ir In sine heimhch gemach
Gienc er von
ir.

sin.

do

sie

daz gesach

16886. vnz erte A, v«zerte K(S).

16898.

De K, Dem

S.

16892. w«lt A.

16915. im KS.

'

248

Der Alte

tvidersteht, verbrennt sich die

Finger, das Weib

stirbt.

Daz

er sich schiet

von

ir

da,

16990

Do
16955

schrei

si

jemerUch im na:

Nu ml ich mich virsinnen Und virsuchen ob ich tuge
Daz
ich das

'Owe, vater, war sal ich? Die tier werden vrezzen mich, Ist daz ich bhbe alleine.' Do daz virnam der reine,

vuwer wider muge.'
er inz licht stiez,

Einen vinger

Den
16995

er so lange drinne Hez

Untz

Er
16960

irschrac sin harte sere,

Doch vorhte er michels mere, Ob sie da neme keinen schaden, Daz er des muste sin verladen
Vor Got, der imz wizze Ob sie kein tier da rizze.
17000

er an den telr im verbran. Daz leit der reine Gotes man Uf daz er leschete an im die

not

Die im daz anvehten bot. Mit herter unsture Verbrante er in dem vure
Ie einen vinger einer lust,

16965

Dem
Unde

zwivele wolt er sin be-

numen
hiez sie zu

Untz

er

quam zu

der virlust

im

drin

kumen.
17005

Alle siner vinger.

Do diz untz Do begonde
16970

her getriben was,

Sathanas Mit gelüste da stolzen.

Danne ob

Die not duhte in ringer er durch des tuvels
spot

Der gelust bolzen
Schoz er uf Gotes wigant in vellen sanzuhant. Der rein man sich wol virstunt, Als die sehgen noch tunt, Daz der böse Sathanas Mit sinen werken alda was, Der in liie an bewegete.

Gebrant were wider Got

An Do

des tuvels vure.
die ungehure,
sie

Unde wante

Daz wip,
17010

16975

Zu
f88f<i/

slafe er sich niht legete,
17015

gesach dise not, Wie sich der man zum vure bot Und waz er an im worhte, So sere sie sich vorhte Und erschrac vor leide: Die worhten an ir beide

16980

Wan Dem

16985

er zu strite solde gan. wolde er menhch widerstan. Er sprach: 'des bösen viendes wege Sin vil vinster zu pflege. Gotes sun, der gute Crist, Ist em lieht wec zu aller vrist'. Ein Ueht er do entzunte. Swan in der tuvel schunte An böser ger, do sprach er ie: 'S wer in die sunde vellet hie,

Daz

si

tot dar nider lac.
ir

Sust lont

der Gotes slac.

Daz was im doch virborgen. Vru an dem andern morgen Do quamen dar sanzuhant
17020

Die

sie

heten uz gesant.

'Vater,' sprachen sie, 'sage an.

Der
16995.

sal zur helle brinnen.
g.

17025

nehten her ein wip gegan ? 'Ja,' sprach er, 'sie slafet da.' Da traten sie zu ir vil na Und sahen wie sie tot lac.
einem
Zeichen
zufolge

Quam

16971. uf den

w. K(S.)

doch

nach

er

einzu-

an den
K,
pis

telr

gestrichen
S.

A,
a.

an
R.,

schalten A, fehlt

KS.

den

terl

an den tener

im

17014. in A.

:

:

Ein Bruder

will die

Tochter eines Heidenpriesiers heiraten.

249
hete,

Des
IS8'-''/

ir

iegelich irschrac.

Der ein schone tohter

'Vater,'
Si ist

sprachen sie, 'ganc her, tot.' do sprach er

Unde
17055

pflac der gote in der
stete.

(Als vil
1703(1

wol ouch mohter)
ist

Der munch bat umbe

die tohter

'Diz wip, des tuvels tohter.

San.

Die nehten her zu mir

Da

sprach der heidenische man:
mir,

kumen, Hat mir die vinger gar benumen.' Er sagete in ^vie im was geschehen,
17060

'Ich rnac sie niht gegeben dir

Noch nieman anders von

E

ich gevrage

minen

got.

Und
17035

hez

sie

ouch die warheit
sen,

Daz im der vinger

niht

was
17065

Swie daz ordent sine gebot. sal ich sin gehorsam.' Dar nach er zu dem gote quam Inz tempele zu eime bilde.

Dem

bhben.

Sie

waren

leider wilde

1704«)

Idoch wan da stet geschriben: 'Du ensalt der ubelen geschiht Lünen mit dem ubelen niht,' Vur sie sprach er do sine gebet. Got durch sinen willen tet Daz sie stunt uf wol gesunt Und bleib vil kusch nach der
stunt.

Und unzam an

Gotes geböte,

17070

Des geloubeten sie an abgote. Gotes wec was in ungebent. Der tuvel hete si gewent Daz er sie uz den bilden trouc. Zu sime Gote sich da bouc Der ewart uf sinen vrumen 'Einer hande munch ist kumen,"
Sprach
er,

'der bitet der thohter

Eyn bruder vorleuckenthe
Got und der teuffin und von eynem aptgote.
Der tuvel zeimal ranc Mit einem bruder den er twanc Zu gelust, damit er manigen
valt.
17080
/SS""/

mich.

Wie dunket gut dar umbe dich? Dar uf sage mir dinen sin
!'

17076

Der tuvel sprach: 'ganc an Vrage in ob er sich vrie Gotes unde des virzie,

in.

17045

Ob

er dine tohter koufe,

Der bruder wart an Gote

kalt

So daz er siner toufe Virlouken gar und ouch daz
leben

170511

Unde entbrant an böser liitze. In blante sine mtze Die lust die mit im umbe gie, Daz er den rehten wec verlie.
In ein stat geriet sine vart.
17085

Da
Do

er sich het in gegeben,
wil.'

GentzUch wdder sprechen

diz gesprach des tuvels spil,

Da
i

saz eine heidenische ewart,

Der ewart an den munch quam, Als er den apgot hie vernam.
17043: hinter dem zweiten wohl munches leben (vgl 17089)

und

17029. Also wol K, Als vil wol S, in vil 1 zur Unkenntlichkeit verwischt A.
17036.
1.

Überschrift vor

und

sollte

Thess. 5,15.

stehn (R).

17042. kuchs A.

17048.

/.

Im?

250

Er

ist

bereit. Gott, die

Taufe und das Mönchsleben zu verleugnen.

Er was gehorsam des gebots:
'Wiltu,' sprach er, 'verlouken

17120

Daz

er sin gute

noch mir

tut,

Sint ich vil

unsehcman

Gots,

17090

Des toufes und munches lebens? Ist daz du dich verebens

/SS'bj

Unde wider So nim min
'Ja, ja,'

sagest disen drin,

17125

Sine doch gar verlouken han, Des toufes und des ordens leben, Dar über wil er mir noch geben Siner genaden hüte.
Solte ich

tohter zu dir hin!'
er der volge jach,

nu kindes mute

der bruder sprach.

An

mir volgen, so daz ich

Mit
17095

dem und

Do

17100

sach er wie begunde Ein tube uz sinem munde Untz in den himel vhegen. Dannoch was da ein criegen, Wan sich gein im der ewart Mit der tohter hielt in hart, Daz er sie noch niht lieze, Danne ob ez sine apgot hieze. Der ewart gienc also, Zu dem apgot sprach er do:
'Der bruder hat
vil

17130

Von im gentzhch scheide mich? Zwar ich wil im volgen sider!' Sus quam er zu sich selben
wider,

Daz

17135

an Gote sich virsan. Zuhant trurec gienc er von dan In eine wüste wilde. Do wisete in Got der milde Zu einem einsidelen gut, Dem sagete er gar sinen mut, AUez waz im dort geschach,
er

17105

gar vir körn.
17140

Als du spreche hie bevorn,

Sinen Got, sine toufe und sine
leben.'

Wie er sin leben wider sprach, Den toufe unde ouch leider Got Nu wan durch des tuvels spot,

Wan

in der uz jagete.

'Du ensalt der tohter im niht
geben,'

17110

Sprach der tuvel sanzuhant, 'Sine Got ist noch niht erwant, Er ist im bi mit steter pfliht. Sie han sich noch gescheiden
niht.'

Do er im vollen sagete, Do riet der Gotes getruwe Im an stete ruwe,
17145

Wan
Und

da was grob gebrochen. Er sprach: 'du salt dri wochen An tegelicher vaste haben
durch graben An bihte, und dar in binnen Mit alle dinen sinnen Dich ziehen an tugenthch siten. So wil ouch ich vur dich biten.' Diz Melden sie do bede. Vor des brudere vede Bat der alte vhzeclich.
salt din herz gar

ewarte hin die wort wider in, 17115 Als er enpfien hie daz gebot: 'Din hütet noch vil wol din Got,

Do gienc der Unde sprach

^

17150

Des wirt

dir niht die tohter

min.'

Do
17100.

dahte er in

dem
ist

herzen sin:
17155

'Owe, sint Got
/.

so gut

hieltin hart (Plural y.a-a oüveotv^ ?

17120. gvte

hut
17115. gebet] über dem zweiten e ein u A.

v. a. R. Korr. A, hüte K, mit vor mir nachträglich eingefügt A. 17122. v«loukent K, v^lawgt S. 17144. steter A. stete K, stät S.

S.

:

':

Unter eines alten Einsiedlers Beistand findet der Bruder zu Gottes Gnade zurück.

251

Er sprach:

'Gk)t herre. ich bite

dich

war Untz daz si
Vil wol

ich des vluges
bi

nam,

min houbet
quam.'

Daz du zu eime lobe dir Des bruder sele gebest mir.
Sich, herre, uf sine ruwe,
ITlHH

Der

alte riet

im daz gebet
ouch vor
in tet

Daz
17195

er mit vlize

Und durch

din selbe truwe

An
Daz

unsers herren gute.
er

So tilie im sine missetat. Die er gein dir begangen hat/

im

sine

gemute
merte.

Bezzert unde bekerte

Do was Gut genaden
171(^5

vol.
sol,

Unde im genaden

Als er noch hüte wesen

Do
1720n

erhörte in unser herre Crist,
ist.

Und

ist

ouch ane
ir

z^\•ivele

mut.

Wan

Wan

er getruliche helfe tut

er was gut. als er noch Dar nach über aht tage

Allen den die

biten

Sprach der
Ist dir iht

alte bruder: 'sage,

Mit zuht und mit kuschen siten.

Den
17170
I89f<^l

alten er gewerte
er

Swes

an im

gerte,

Daz

er in sulher wis

vemam

17205

Do ein woche hin quam, Do bat er im den bruder sagen Ob im iht in den aht tagen
1717r)

kunt worden sider ? Sus antwurte im der bruder wdder 'Ja, die tube die ich e Davor gesehen habe ouch me. Her zu mir uf min houbet die
vloc.

Got gewiset hete alda.

Do

sprach der bruder zu im: In des himels hohe ich sach Ein tube. der vluc gein mir
brach,

"ja,

I72in

Min hende ich zu gein ir boc, Daz ich sie griffe, und Inder stunt \^oc sie mir in minen munt.'

Do dancte der alte Unsers herren gewalte

Als ob
17180

sie

Der

alte sprach: "uf

wolde zu mir kumen.' dinen

Und
17215

sprach: 'bruder, Got der hat

vrumen
Saltu stete an Gote wesen.

Din gebet mit

vlize

im
I"

lesen.

17ia5

Daz er din buze enpfa Über ein wochen dar na Quam er aber zu im wider Unde sprach 'hastu gesen iht
:

Virgeben dir die missetat Unde din buze enpfangen. Ez ist dir wol ergangen. Des saltu hinnen vurder me Behüten dich baz danne e.

l89^-f>]

Wis

stete

an der reinecheit
geleit.

17220

Die Got hat an dich

Unde

sider ?

im siner gute Mit ganzer demute
danÄre
I'

Des

saltu mir virswigen niht

!'

Do sprach jener: 'min gesiht Was an der tuben alsam vor,
17Utii

17225

Die sähe ich vhegen ho enpor.

Der bruder dancte do Gote. Under des alten geböte Bleib er unz an sinen tot Unde tet swaz er im gebot.

17165. ane zwivels m. K(S).
l'i:o.
in

17176.

da und Punkt

vor ia A.

KS.

17221. dancke K, dankch S, uancte A.

'

:

:

!

252

Verachtung irdischer Schätze.

Eyn

alder wolde nicht gutes haen.

Daz nieman alzu milde Si mit vremdem gute
hüte zu huse nemen Die der notdurft niht gezemen. Swaz man über notdurft hat,

Von der werlde ein guter man Zu einem vater quam gegan

Und

daz

man habe ouch
vil

Der dinge

Und
17280

brahte im sines Schatzes hin.

17260

Alsus sprach er -wider in

nim diz gut Durch notdurft und durch sulhen
'Reiner man,

Daz

ist ein vient,

der vil
lat

kum

mut
Daz du
Der
17235

dich mugest da mite
erneren.'

Daz herze ruwen an dem vride. Ez were im gut swer ez vermide

alte sprach: 'ich wil zern

Dy bruder vorsmethen
und
17265
i

gault

Von miner hant

die arbeit.

Silber.

daz gut mir ingeleit? Des helfe mich beduncket
sal

Waz

Sc 27h ein gegenote hiez, Da was der rehten tugende vHez

swach.'

/59'«7

An manigem
Der

reinen

munch

gut.

Jener wider in do sprach:
17240

herze, sin

unde ouch mut

'Ey, so nim sin doch ein teil Uf ander guter lute heil, Den ez din helfe teilen mac Durch rehter tugende bejac' Der alte sprach: 'ob ich nu dir

17270

Volgete hie an diner
17245

gir,

Daz waren zwo schände Swan ich von diner hande

17275

Neme
Daz
17250

des ich nicht bedarf,

der mich scharf Bekumerte unde bewegete, Wie ich daz an gelegete. 17280 Der ander val queme ouch dar Daz man in gibet sulhes
ist ein stric,

mit stetem vlize brach. dar kumen sacli Einen man, der was Gote holt. Beide silber unde golt Braht er uf guten sin Und bat ez die alten teilen hin, Als sin iegelichem were not. Sin antwurte im do bot Ein reiner prister, der da was Durch Gote, in sanc unde las. Der sprach zu im Inder vrist: 'Den brudern ungeholfen ist Zeimal

An Got

man

gut.

abe:
ich vergebe vremde habe, So wuchs mir itel ere. Sus hat der Gotes here Verlazen uns daz bilde

Zu ewiger

richeit stet ir

mut.

Swan

Des dürfen sie niht dirre habe.' Der gute man Hez niht abe,
17285 Vil herteclich er gerte.

17255

Daz

er in gewerte

Überschrift vor 17227.

walde A. 17234. wil ot KS, ez nach wil
17253. vuchse
ein teil

Überschrift vor 17265. gault, über
getilgt

dem

\x

ein

A.
eitel
o.

langgezogener
Scithi

Haken

in roter Farbe A.
(orfer

17245. zwon, doch n unterp. A.

17265. Scithij S, Scliin
Vit.

Sthin?)

AK.

K, wuchs ein
darin
i.

patr. 584a.

8, wüst,

dann

radierte Stelle,

iteil,

17273. er dar S.

R. mir, das nach einem Zeichen vor
ist

zu setzen

A.

:

Irdisches Gut

kann

die Gesundheit nicht ersetzen.

253

Unde

sin gut

den brudern hin

Vil sere er der selben vart

Zuteilte, des bat er in.

Gebezzert an den brudern wart.

Do
17290

der priester gesach
gentzlich an
leit er

Wie

im uz brach

Sin vil mildecHcher mut,

Hy
17325

sulde

man eynem eyn

Do

daz selbe gut

beyn abeloßin.
Ein
reiner alter vater sprach

17295

Nider vur die kirchtur, Da die bruder alle vur Solden in und uz gan. Sus sprach zu in der reine man 'Swer dis bedarf, der mac sin

Waz an

eime geschach,

Der was zu Gote ein guter man Und hate sich genumen an
17330

nemen
Als vil als

im des

wil gezemen.'

Daz er eines garten pflac Durch des geldes bejac. Manager hande er drinne zoch,

Nu was
17300

die gemeinschaft

Hoch

die gireckeit er vloch.

So rieh an der minnen craft Die sie zu Gote hatten, Daz si diz gute versmaten, Wan ir dekeiner wolde Mit Silber noch mit golde

Also daz er gar den gewin

Durch Got gab armen luten
17335 Sin

hin.

notdurft

nam

er ot dar ab,

Daz ander er vil gar virgab. Diz wart der tuvel niden,
Er mohte niht erliden Daz er in so steter pflege Wandert an dem rehten wege. Sin herze er im schunte Zur girheit unde enzunte An alsulhen gedanken Daz er ein teil wart wanken.
dar uf wart sich wegen; sal mir inlegen Gut unde daz behalden. Ob ich zu einem alden In minem leben werde sider Oder siech gehge nider,

17305

Bekumern sine sinne Durch die grozen minne
Die zu Gote maniger truc. Ir was joch under in genuc Die ez so arm bekanten Daz sie dahin niht wanten Ir ougen, ez zu sehen an. Der prister do, der gute man, Zu des gute« herren sprach, Der gantz sin gute noch hgen
sach:
17.340

17310

17345 Sin herze

'Zwar ich

]89^b]

'Guter man, daz opfer din

17316

Hat Got an den brudern min
Harte voUechch genumen. Nu saltu mit dem gute kumen

17350

Daz

ichz

mac

angrifen.'

Alsus hez er zu shfen
Sine almusen, des er pflac,
!'

17320

Zu armen luten, teiles in, Daz ist an tugenden din gewin Do tet er als er im geriet.
Mit

Sinen geniez, sinen bejac
17355 Le^te er in

von tage zu

tage.

dem

gute er dannen schiet.

Hie nach enstunt im ein clage

17296.

im K.

17319. tailes paz in 8.

17297. nach sin Punkt A. 17313. des »Utes K8., dem guten A.

17355. Lette A, Leite K, Leit S

:

254

Nur

Gottvertrauen und

Buße

retten ein faulendes Bein.

Unde

ein groz unheil.

Er het phenninge ein gut teil, Die mohten dein im gevrumen. 17395 17360 In einen siechtum was er kumen, In dem im sere vulte ein bein. An den pfenningen do verswein /5ö'"/Al sin helfe und sin trost, 17400 An der er want sin erlost. 17365 Sin gut den ertzten gab er hin, Daz sie solten losen in

Er sprach: 'vil heber herre Got, Durch diner truwe gebot Gedenke an die arbeit
Die ich
liie

bevor

leit,

Unde swaz mir do gewinnes Wie ich daz in rehter vart
La

wart.

Von
Daz

der suche die sin pflac.
er

Vil gar verzerte er

17370

den bejac, doch in der suche bleib, 17405 Die in zu grozen noten treib. Dar nach ein arzte zu im sprach,

Dem man
Wie
17375

vil

gar des prises jach
17410

Hine gab den armen. dich, herre, erbarmen Mich dürftigen in dirre stunt Binnen des do wart im kunt Ein engel, der sprach dise wort 'Wa ist din gesamter hört, Des du dich trostes hie bevorn?' 'Eya, herre, la den zorn!' Sprach wider in der sieche man, 'Leider mir, gesundet ich han
!'

er ein meister were:

'Ich sage dir, diner swere

En mac

dir

Du

enlazest

Zwar harte sere. Ich wil mich es hüten mere. nimmer werden buz, [90rb] Ez solte mir nimmer me gebein unde vuz schehen.

Mit alle von dir sniden, Oder du must liden
17380

Wurde

ich gesunt

noch gesehen.'

An
17415

sinen vuz

17385

Daz dir der Hp gar vulet hin.' Der sieche viel ouch uf den sin Daz man sin bein im abe snite, Unde da schieden sie sich mite. Der sieche do vil wenic shef. AI die naht an Gote er rief. Er hete rüwe, die was groz,

Der engel, AI sine suche in der stunt. Er stunt uf und was wol gesunt.
In sinen garten gie er vrue
suche mue. ouch der arzte quam, Mit im sine gezouwe er nam, Daz er gemachet het scharf. Als man sin dar zu wol bedarf.
aller slahte

im do greif daz im gar zusleif

Ane

Vil vru

17420

Daz

er der sinne ie wart so bloz

Und

irdisch gut zu

samne

truc.

Siner notdurft was genuc.

Nach dem
17425

siechen vragete er do.

Gesunden
17390

lib

hete er dar ab

Do

er sine gut

den armen gab.
heiz,

Sine jamerec weinen was vil

Des

er sich zu

Gote

vleiz.

Des berihte man in so Wie er were in den garten. Do begonde im nah warten Der artzte, untz daz er ensub Daz er dort hiu unde grub.

17364. den S.
17380. „Der Kranke

17398. vart] art 8.

kam auch auf den
fehlt

Oe-

17403. Sin K.

danken";

vgl.

Pass. K. 34, 40: ,,Der ritter viel

17410. es] des KS.
17428. hiv, darnach p eingefügt A, hiv K,

uf disen rät".

ouch
fehlt

A.
vgl.

17391. iamer wainen S;
17396. ich KS, A.

15121.

haw

S.

In der Gegend von Nitria sammelt ein Bruder

Scliätze.

255
wazzer graben.

17430

Daz

Des lobeten er von

sie

do bede Crist

So musten

sie

die

siner suzen list

Unde

Sinen gesunt so wol enpfienc vri vor aller suche gienc,

Daz obez was vruhtec genuc Daz manic boum bi in truc,
17465

Der zugen

sie vil

umbe

sich.

17435

Der doch vor harte siech lac. Zu ubene daz noch wol vermac Grot an sinen kinden.
Die sich zu im gesinden An reinekeit der tugende In alter unde in jugende.
Aleine er
sie

Sich cleite maniger crencHch,

Der palmbletere suwete,

Da
17470 Sie

mite er virnuwete

biwilen

lat,

17440

Daz

sie ein

not ubergat,
17475

Er hilfet zu jungest in ie davon, Des ist sine truwe wol gewon.

Durch not an im sine alte cleit. vunden manig wisheit, Die in Got dar umbe gab Daz si sich gentzhchen taten ab Der werlde unde ir gemeine, Uf daz si bhben reine.

Owe
Der

der böse Sathanas,
ie

zu alden ziten was
ist

Ein bruder starb mit
eygenschafft.

Unde

Ein gegende,

Nitria genant.

17480

noch sunden ein urhab,. Der wolde lazen niht dar ab. Er enmuste alda bi in wesen. Ein bruder wart zusamen lesen
Eigenschaft, die er verbarc,

17445

17450

manic wigant Gesament durch daz Gots gebot. Da hete unser herre Got Manigen einsidelen gut Vor allem wandele behut. Etswa was ir da vil ensamt Die mit ein ander Gotes ampt Liebhchen ubeten.
vil

Da was

Daz

riet

Und
17485

gelobete

im der tuvel starc im gut gedinge.

Hundert schilhnge

Gewan er mit der arbeit Die er mit sinen banden leit. Idoch dar an er unrehte warb
Daz
er sie hal. dar

nach er
starb.

Vil deine sie sich betrubeten.

Genuc ouch ir da sazen So verre von den strazen
17455

17490

Daz man

ir

wenic suhte.

190^'^]

17460

Maniger ouch enruhte Daz er binnen des closters zil Solte hüben jare vil. Ez was im joch ein vreude groz. Sie trunken ob da wazzer vloz. Mohten sie den vluz niht haben,

Die phenninge wurden vunden. Zu hant sich under wunden Die eldesten mit rate Daz sie santen drate

Nach den brudem
17495

alle

wegen

Die da waren bi gelegen. Von munchen quam ein michel
craft

Zu des armen

bigraft.

17453. ouch
17460. ob
über
ein

ir da A, ir da K, ir auch da S. KS, mit Unrecht gestrichen, dar-

17472. gentzhch KS. 17476. allen KS.

unverständliches hot A.

da] daz

KS.

256

Die Schätze werden mit dem Besitzer begraben.

Laß

das Gut fahrem

Sie vrageten vaste

under in

Umbe den unrehten gewin, Wie man damit würbe
1750(1

Unstetikeit eyns bruders.
Ein man von der werlde üez Durch den himeüschen geniez.
Werltlich gut er versprach.
17535

Swan ein bruder stürbe Der Mnder im liez eigen

gut.

Do was sumelicher mut, Man mohte ez armen luten
geben,

Swaz man in gutes haben sach, Daz gab er armen luten hin.
Idoch vergreif sich sin sin. Ein teil er gutes mit im nam. Damit er zu den vetern quam Unde wolde ez im behalden. Do sprachen zu im die alden: 'Du bist noch in der irra, Stete weder hie noch da. Ein munch mahtu niht gesin, Daz ist an dime gute schin. Gar werlthch bistu ouch niht,
Sit

Die
175(t5

man sehe durftec leben. Daz man ez an kirchen solde
legen,

Daz Avurden sumelich wegen.
J90^''j

17540

Ir

waren ouch under
vil

Die sprachen

genuc wol: 'hetez vuc
in

Daz wir
1751(1

ez den jenen liezen

Die sine mage hiezen?'

Macharius unde

Ysidorus

17545

Unde Unde
17515 'Die

die alten sprachen sus

man
an

dich von der werlte
ein,

siht.

joch in in der Gotes geist

Grif

swelh du

wilt,

(Des wart gevolget allermeist):

Wan
17550

dich des dienstes bevilt

phenninge
sal sie gar

sal

nieman haben,
graben,

Man

mit im be-

Si suln bi irme herren wesen,

Des du wilt zweir herren pflegen. La den einen under wegen, Ker an Got, la daz gut varen. Ob du die sele wilt bewarn
!'

Der

si

zusamne hat
sus.

gelesen.'

Man
17520

grub in

do sprachen
sie

Man

Ein grulich wort ob im

hie

sal stetiglichin an den jüngsten tag gedencken und

Alsus: 'din schätz sal bi dir sin

nicht lachen.
Die alten veter hie bevor Giengen an der tugende spor [91ra] So ho, daz sie selten vro 17556 Wurden werlthchen do.

In der vertumpnisse din!' Die bigraft do worhte

Daz
17525

sich vil sere ervorhte

Manie bruder unde erschrac Bi den iht eigenschefte lac.
Sie taten sich vil gentzlich abe

Swan

sie die vinsternisse die

Aller heimlichen habe

Unde hüten
17530

sich mit ganzer craftl7560

Durch

die geschiht vor eigenschaft.

Bedahten mit des herzen blic, Da die vertumten sin verdruct, So wart in alle vreude enzucht. Der armen clagendez ungemach Mit jamer durch ir herze brach,
.4.

17509. den

fehlt 8.

17539. im KS, niht

17520. gruwelich K, gröblich 8.

Denke

stets

an den jüngsten Tag! Macarius und der Leichnam.

257

17565

sie ouch in genaden zit Betrahten die vreude wit, Die lust unde ouch die ere Die Got immer mere Dort wil den sinen geben,

Als

Der teufel retthe auß

eynem
17600

toden.

Macharius, der gute man,

17570

Die reine tiie durch in leben. So wart ir herze jamerec dar, So jamerec daz sie alvurwar Niht uf der erden vunden Des sie gevreuen sich künden. Zeimal ein teil ir sazen, Die mit eina.nder azen,

Von dem ich e gesprochen han Unde noch biUich sprechen sol,

Wan er was reiner tugende vol, Die in baten in ir pflege, Zeimal was er uf dem wege
[91rb/
17ß0(i

Ah
Des

er solte

wandern

Von brudern zu den andern,
er

under wilen pflac
bejac.
vil reine

17575

Do

entwischete er eime ein
lachen.
17ül<i

Durch des nutzes

Nu

benahte der

Von den selben sachen Weinte sere ein alder man, Der was ge heizen Johan, Sin nam was an tugenden ho,
17580

Uf einem velde al eine. Sine wec in vur ein hol da truc, Do toter lute was genuc. Der gute man vil deine erschrac,

Weinde sprach er also: 'Hie sult ir wunder merken an Wa hin denke dirre man, Daz er getar er lachen, Sit \\dr von allen sachen,
Swie
A\Tr

Wan
17615

er ie sich des erwac,

Swaz Got mite im tete, Daz wolde er halten stete. Er gienc dar in in Gotes namen,
Einen toten lichamen

17585

hie uf erden leben,

175f)ii

Vor Gote antworte muzen geben ? 17620 Beide deine unde groz Sal alda werden bloz, Nu wart der tuvel vil unvro Des guten mannes kunheit. Daz an den tot wirt gespart. X)er vil engesthchen vart Die tugent er sere an im neit,

Under sine houbet er do zoch. Er enahte niht wie er roch, Unde leite slafen sich also.

Da

hin

mac

nie man über wesen.

176-25

Daz

er so gar sich hez uf Got.

17595

In sterben oder in genesen Gibet man da daz urteil. Dirre bruder ist so geil, Er mac wol vergezzen han Wie er sal vor gerihte stan Vor dem ernsthaften Got, Do es get auz allem spot.^

Idoch erdahte er einen spot,

Damit er wolte erschrechen in, Zu vorhten brengen sinen sin.
Ein tuvel do
17080
vil schiere

quam

In den toten

Hcham

Da

uf lac Macharius. Die andern tuvel riefen sus Zu im: 'du salt balde uf stan

17588. vor

im ploz

S.

17612.
ergänzt.

Da KS.

17596. stan] gan S.

17621. leite A.

17597/. fehlen

AK, aus S

Deuteche Texte des Mittelalters

XXH.

17

258

Macarius

vertreibt die

Teufel.

Milidon und die heidnischen Königssöhne.

Unde mit uns zu dem bade
17635

gan.'

Hie von was gesoheiden

Der tuvel

antwurte im bot Uz dem der under im lac tot: 'Ich mac mit uch dahin niht
sine

Mihdon verre hin. Durch den himelischen gewin
17670

17640

Mich hat ein Der vil swerlich uf mir lit, Da er nu sines slafes pflit.'
Macharius
vil drate

kumen, bilgerim genumen,

In der wüste er sich betruc, Da er leit mangels genuc,

Den doch Got

sinen vrunden

mac

Suze unde wol gesmac

entsub
17675

Von weme

sich dise rede erhub.

Machen, swen ez im behaget. Zeimal riten uf die jaget Des kuniges zwen sune ensamt

Er begeinte im wol genuc,

Durch der

kurtzAvile

amt

Wan
Unde

er

mit siner vust sluc

17645 XJf desselben toten az

sprach: 'ob du die

mäht
17680

has,

So stant uf unde ganc mit in

Swa
17650

sie

dich wollent vuren hin

!'

Die tuvel schrieten sere: 'Wafen immer mere, Du hast in disen stunden Uns aber überwunden !' [Bh'o] Sie wichen schenthch von dan. Macharius, der gute man, 17655 Lobete den vil suzen Crist, Der ein getruwe huter ist
Alle sinen kinden.

17685

So hin gein jenem walde Da innen was der aide. Sie hezen wit besezzen Mit vil guten nezzen, Daz in gewis vil gar bUbe Swaz so man dar inne getribe. Sie jageten nach dem mlde Wit über daz gevilde, Vaste gein den netzen hm. Ir vart geriet do geüi den drin Die in dem walde giengen. Zu haut sie si ouch viengen. Milidon was vil alt,

17690

Von alter was er verstalt Unde von sime leben hart.

Die sich zu im gesinden.

Im was
Vervilzet

har unde hart

Milidon wart gethet mit

AI
17695

czwen brudern.
17660

und worden lanc. hp was im cranc Von ungemache allermeist.
sine

17665

Ein alte vater hiez Milidon, Der vil lange was gewon Daz er sich zu tugenden brach. Mit zwen jungern man in sach In dem lande wonen da Daz genant ist Persaya. Des landes kunic was ein beiden.

'Bistu ein

mensche oder ein

geist

Und ouch

die hie bi dir sint?'

Sprachen zu im des kunges kint, !' 'Da saltu uns nu sagen von 17700 Do sprach der gute Mihdon: 'Ich bin ein mensche, ein sunder, [9P^] Und bin durch daz kumen her
17680.
vil

.

17650. Waffen hewt vnd 8. 17662. sach v. Korr. A.
17665. ein
a.

Den walt mit iren netzen K8, Mit guten netzen v. Korr. a. /?., A.
Daz
8.

B.

v.

Korr.

Aoben nachge-

17699.

17678. innen]

letztes

n

klein
8.

getragen A, inne K,

ynn

!

!

Milidon will die Königskinder auf der Jagd bekehren.

259

Daz
17705

ich

min sunde

weiiie.

Leit mit also grozer not,

Mine geloube der ist reine, Den ich habe an Jhesum Crist, Der ein warer sun ist Des allemehtigen Gots.' 'Du salt dich abe tim des spots,' Sprachen sie do zornvar
gote sint vurwar, Smider crefticHchez leben,

Sagestu den einen werden Got? sin der wisen spot 17745 Wer solte dir dar an volgen na?'

Daz mac wol
'Ja werhch,

ja,

ja

!'

Sprach Mylidon, der reine man,
'Mit gelouben jehe ich dran

17710 'Alle

den der an dem cruce hienc, Mit sime tode under vienc Wan sie niht heiles mugen gebenl7751 Die vede zwischen Got und uns. Ane vuwer, wazzer, sunne. Mit der marter Gotes suns Ob dir din heil des gunne Ist sie nu gar hinge leit.
{92raj

An

17715

Daz du din leben

wollest han,
17755

So saltu die beten an, Wan an in ist gar Gotes gebot!' Do sprach er: 'ey, nu höret durch Got,

Do Crist die grozen smacheit An dem cruce leit mit not, Do ersterbete er den tot
So gentzHch daz wir immer
leben

Uwer geloube
17720

ist

unreht;
17760

Einvaltec unde sieht
Sint sie gescheffede genant

Ob wir die sunde ot Von dirre selben lere
Begonden jene Uf dise werfen
ie

begeben.'

mere

Von

eines schepferes hant,

iren haz.

17725

17730

Der sie vil gar gemachet hat, Die ir durch des tuvels rat Ver wäre gote nennet. Ey, durch Got bekennet Den lebenden waren Got, Des gewalt unde des gebot Geschuf der sunnen clarheit Und des wazzers vuhtekeit

17765

Die erge irn sin besaz, sie die Gotes knehte Mit gewaldes unrehte Wurden dar uf twingen Sie solten opfer bringen Den valschen goten nah ir

Daz

e.

Wes
17770

sal des lange rede

me?

Unde ouch

des vures hitze

Diz geschuf sine witze Unde alle dinc zu sime lobe.

Die reinen Gotes dienst man Karten wenic sich daran, Swie sie in drouten an daz
leben.
Sie dahten,

Er
17735

ist alleine

eine herre drobe.

ob

sie solten

geben

Nu

enlat uch niht berouben

Des rehten gelouben, Keret an Got und an sine kint. Des aller himele tugende sint, Der ist Jhesus Crist genant
!'

17775

Durch Got ir leben in den tot, Daz were in gar ein ringe not. Sie dahten von den beiden
Mit des hbes tode scheiden Uz disem eilende In die Gotes vroude ane ende, Die Got den sinen hat bereit.

17740

Do

sprachen jene sanzuhant: 'Jhesum, der des cruces tot

17725.

Uwer

gote K,

Ewr

got S, V« w.

g.

A.

4

7743. werden]

waren KS, ebenso
17*

A

17727.

!

!

260

Milidon und seine Jünger werden

getötet.

Vorher kündet er den Prinzen ihren Tod.

17780 Alle ir

mäht hie widerstreit Daz sie durch ir valsch gebot Immer dekeinen apgot
Mit anbeten erten. Do sie sich dran niht kerten,

Zu

des tuvels schützen Die im den tot schuzzen zu: 'Höret waz ich uch sage nu, Waz uch geschiht sunder wanc,
,

17820 Sit

uwer herze
ir

also cranc

17785

Do hub Ir zom

sich jener

ungemach,

Ist druf vereinet

und uwer mut,

gegen in uz brach, Sie taten in vil we mit siegen, Daz sie ir dannoch niht erwegen
17825

Daz

An

unschuldegez blut uns habet gegozzen
sus in

Unde

mich geschozzen

17790

Mohten zu irrate. Nach maniger villate, Der man in vil unde

vil

gab,

S* slugen in die houbet

ab
17830

Den
17795

Jungesten beiden. Die valscheit der beiden Den alten hielt zu ghmpfe, Daz er nach langem schimpfe

Wizzet daz der tot niht erwint Von uch, unde ez wirt ane kint Uwer muter mit sorgen Joch an dem tage morgen Rehte als nu in dirre stunt, Wirt uwer ieglicher wunt Von des andern pfilen.
Als
ir

in disen wilen

Enpfienge lesterlichen tot,
[92Tb]

Als

ir

unselde in gebot.

Des
17800

liezen sie niht

under wegen.

17835

Den

erweiten Gotes degen
sie
ir

Mich nu zu tode schiezet. Min blut unschuldec giezet, Sus wirt gegozzen uwer blut.' Ir vil tumphcher mut
Enpfie zu schimpfe dise wort.

Namen
(An im

dar nach kurzeUch
herze kulte sich),
ir spil

17805

Durch sine leit und durch Bunden sie in zu eime zil. Nach ir kurze wile

17840

An im sie vrumeten sulhen mort Daz er des libes hie erstarp. Dar nah er ie mit truen warp.
Des gewerte Got in schone Mit einer hebten crone.

Schuzzen sie ir pfile Beide uf in, unde in in. Als ouch druf lange strebete

Wie

sie

17810 le sterker

gesen sin laster, unde ie vaster

Sus wart volant al sine clage. ir Dar nach an dem andern tage sin 17845 Die juncherren beide riten /929«7 Mit gewonhchen siten

Uz durch

kurtzewile jagen.

Was

der reine Gotes helt.
er ge-

Nu
quelt 17850

Er hofte an Gote, swan

sie wie in den hagen Ein hirz in sime loufe hef. Ir ein den andern an rief

sahen

Von in wurde untz in den tot, Daz da mit ente sich sin not.
17816

Unde

ilten

dem

hirze na.

Sie ranten sere

und

in

was

ga.

Er sprach zu den unnutzen.
Do HK, So AS.
i

Do

sie

mit der gehe

17792.

in]

sie

K(SH).

radierte Stelle, darin

A.

17793. iungen S.

17797. Entpfienge ÄY5//; Enpfiengen A. sie KSH, fehlt A. 17830. gesvnt rar wunt unterp. A.
,

17799.

:

Ei7i

Engel zählt die Fußtapfen des tvasserh ölenden Bruders.

261

17855

]7860

Geranten in die nehe, sie quamen im enneben, Sie wollen vellen im sine leben, lege lieh mit einer strale. Nu .schuzzen sie zu male Gein dem liirze, daz misse gienc. legelich des andern strale

Daz

Ich wil min cellen brechen nider Unde sie dort buwen wider
17885

Naher

bi des wazzers ganc' Die wile daz sus mit im ranc Sine müde unde er dran was

bekort,

So sihet er hinder sich, wie dort

enpfienc

Ein
17890

man nah im
zelte die

gienc aldar,

Mit dem herzen durch die brüst. Sus vol gienc die virlust In der zit an in beiden, Als in e was bescheiden.

Der

vuzstapfen gar

/92»''/

Die er mit arbeiten trat. Der aide sprach do uf der stat: 'Ida, waz bistu?' do sprach er:
'Ein engel gotes, unde bin her

17895

verre waßer holn und der engel
;/t'usthe

Ein bruder

Gesant nach dir und sal zelen Die vuzstapfen die dich quelen, Unde darnach dir dine Ion
geben.'

czelte syne fußstappen.
17865

Ein

einsidel reine

Gehuset was alleine Verre in eime walde. Da der Gotes aide Gebrechen hete, der was groz.
17870 Sine wazzer, des er genoz,

17900

Daz

er holn solde er trinken wolde,
17905

Ob

17875

Daz was so verre im gelegen Daz er dicke under wegen Durch weges lenge müde wart.
Zeimal was er uf der vart, Als er sine wazzer holte, Vil mudekeit er dolte An dem wege; hie von er sprach 'Durch waz lide ich diz

Hiemit wart des alten leben In grozen vreuden enprant. Sine cellen brach er uf zuhant Von der stat da er e saz, Unde ructe sie noch hinder baz Von dem wazzer hin dan. Sus machete der gute man Noch lenger danne e sine vart: So sere er hie gester ket wart.

Dir bruder stund dem slaffe und vordinthe VII cronen von gehorsam.
Ein
alte vater saz alda

17880

In der gegende Thebayda. Des minne was zu Got heiz,
17910

ungemach

Wan
Der

er sich ir vil stete vleiz.

An

manigen tac, Daz ich gebezzem doch wol mac
dirre vart so

selbe gute reine

man

?

Mit im hete er einen undertan,
17896. vuzsapfen A, vuzstapfen K(S).
17910.
ir HS, 17911—17916
r.

17855. im enneben KSH (öfter imPass.), hin neben, zvnschen beiden Worten Rasur A. Titel vor 17865. wusthe A.
.

fehlt

AK.

fehlen S.

17892. Dieser Vers
aber das zweite

ist

zweimal geschrieben,

17912. er

Korr. nachgetragen A.

Mal

gestrichen A.

262

Ein junger Bruder

ivideisteht

dem

Schlafe aus frommer Zucht.

Des leben was an tugenden ho, So ho daz er nu und ouch do
17915

Daz

er ane urloube nindert

Wol Von

ein meister hiez

quam. Er wider stunt im und bleib.
17950

rehter tugende vliez.

Zum
Der

Nu was

der aide wol

gewon

slafe,

andern male in aber treib daz er gienge hin.
sin,

Eines da er niht Me von.
17920

Do

dructe er aber sinen

Des nahtes an der spate, So in die zit nate

Er widerstunt im und besaz. Der strit muete in vurbaz
17955

Daz sie slafen giengen Unde ir ruwe enpfiengen Nach der notdurft geböte,

Also zu siben stunden,

Daz im

ie

begunden

Do
17925

von Gote Sime jungern, unde da mite Shefen sie, daz was ü* site.
sagete er etwaz

17960

Die ougen zu sigen Unde daz houb im nigen: So dahte er: ich geslafen. Nu wart in aber strafen
Sine herze umbe die geschiht Daz er des urloubes niht Von sinem meistere hete.

Nu

vugete sichz uf einen tac Daz er der gewonheit pflac

Des abendes ander spate.
17930

Do

er begonst hate

Von Gote

guter

lere,

17965 Sitzende

Der slafe twanc in sere, So sere joch daz er entshef.
Sin junger
17935

im

niht enrief.

Sus bleib er in der stete untz an die mitternaht. Alrest wart der alte entwaht. Do er den junger ersach, 'Hastu untz her', zu im er
sprach,

Die rue er in vol bringen he.

Er dahte: Untz daz

'ich wil sitzen hie

'Gesezzen wachende vor mir?'
17970 'Ja,'

er

entwachet

sprach

er,

'wand ich von
dir

Unde mir
Der
17940
[93ra]

ein ende

machet

Gotes der er began.' Sus saz vor im der reine man. Jener shef, dirre wachte.
lere

Niht schiet mit der gewonheit
Als ich von diner wisheit Der Gotes lere bin gewon.' Der alte sprach: 'ja und wa von
17975

Dar nach die müde ouch machte Daz in ein teil slafes twanc.
17945

Mit den gedanken er do ranc Weder er blibe oder gienge Unde ouch sin rue enpMenge.

Hastu mich niht uf gewact?' 'Daz du wurdes des erschract,'
Sprach er, 'daz entsaz ich. Swie ich mohte, so enthielt ich
mich.'

Doch twanc

in die

gehorsam

17915/. heize vleize K. 17916. zu vliez vgl. oben
:

r.

17266
vgl.

und
5,

nider neigen S. 17 958. houbt K. 17960. nach Nv Punkt A.

Franke
236.

S. 25.

17966.
Germ.
fügt A.

do wart SH.
so fehlt

erwacht

S.

17930. begonst A, begunst ES,

17978. erstes ich und so nachträglich einge-

I

KSU.

17946. enpfliienge A.

Damit

verdient er sich sieben Kronen, wie seinem Meister geoffenbart wird.

263

Do
17980 Ir

sprachen

sie lieplich
ir

gebet unde

entsamt metten amt.
hin

18015

Die so rehte luter sint. Die hat din undertan, din kint,

Dar nach Kez

er slafen in.

Do der junger was so Von dem alten gegan
Unde ouch
17985

Eünt virdienet an dirre naht, Wan er menlich an tugenden
vaht.'

sich der alte

man
18020

Zu im
Ein
vil

selber er

do quam.

Mit sime reinen gebete, Daz sine tugende an im hete, Verebente an sine innekeit Mit des geistes arbeit, [93rf>j Do wart er uz im selber hin
17990 (Jezucket gar in

groz wunder in des
sin die arbeit

nam

Weih mohte

Die er hete an sich geleit. Mit dem unde ouch diz
geschach,

vremden
er sach.

sin.

Der

alte rief

Von Gots genaden daz
Einen alten

geschach. 18025 'Lieber sun,

im unde sprach: du salt mir sagen,

man

Mht
vart,

bedeckende verdagen,

Der vurte

in ein

vremde
stat.

Da
17995

er wol

gewar wart
drin was gesät
18030

Swaz von dir hint sie geschehen Des man zu tugenden mac
jehen.'

Einer wunnenclichen

Er sach

\vie

Ein stul von sulher zierheit Daz al der werlde richeit Noch ermer ist danne armut
18000

Uf dem

Gein daz wunnecliche gut. stule sach er stan Siben cronen wol getan. Die luhten unde brunnen Über daz hebt der sunnen.

Der junge sprach zum alten: 'Zwar ich han niht behalten Des ich geturre jehen dir, Dekeiner wol tat an mir.' Der alte dahte 'ez ist demut
:

180.35

Daz er verswiget dir sin gut, Swaz er zu Got hat getan.'
Ydoch,' sprach er, 'nu sage an 'Waz dir hint begeinet si, Des wil ich dich niht lazen vri. Ich wil an mir niht rue haben E ich gar han entsaben. Des mähte du wol gelouben mir, Swaz so hint si von dir
'

/9>«7

18005

Do

vragete

er

jenen

und sprach:
gemach?
18040

'Ey, herre,

wem

sal diz

Daz weste

ich gerne, sage ez

mir!'

Jener sprach:
18010

'daz sage ich dir,

In dir gutes gedaht
18045

Got wil ez dime jungern geben.

Umbe

sin tugenthchez leben

Hat im Got bereit die stat Unde den stule drin gesät, Da mit er im wil Ionen.
Aber
die siben cronen.

Oder an werken voUen braht.' Der junger wart bekumert do Ein teil darumbe unde unvro

Daz

er so gar in beswur.

Sin selbes herze er durchvur.

Er hete im gerne
18005. er H, ich
getilgt,

geseit.

17987. Vereint H.

AK. Der dar

gefurt wart

17999. armer Ä'/f, ermer S, er noch erkennbar A.

aber

der sprach S. 18035. gvt A, gute K, got S.

:

264
18050

Er

gesteht

dem drängenden Alten

sein

Verdienst.

18055

Hete er geweste, weih arbeit. Gar unschuldec er sich vant. Zu jungest ward im doch bekant Wie er durch gehorsam saz, Do in der slafe machte laz Unde in doch mohte niht
verjagen.

Wan

daz

ist

gar ein vruhtec

stam genaden unde an tugenden. An In alter und in jugenden /93^hj Wehset man dran an stetekeit,
18086

An
In

gotlicher wisheit.

dem

ewangelio

Sprichet unser herre also

'Du mäht,' daht

er,

'daz selbe

'Gotes riche lidet den gewalt,
18090

im

sagen.'

Den man im

tut vil manicvalt.'

Do

sprach er:

'lieber

vater min,

Ich sage es bi den hulden din Daz ich niht gutes an mir weiz
18060

Die ungevelscheten warheit Jesus hat hie rehte geseit, Ane zwivel er hat war,

Ane daz daz

ich

mich

vleiz

Wan
18095

manic mensche kumt
aldar
ez mit gewalt nimt.

Hint, do ich saz vor dir

18065

Unde der slafe ranc mit mir Zu siben malen hertechch, Daz ich doch uberwant des mich Unde wolt ane urloub nindert
gan.'

Der

Swem
Daz
er

der Avisheit wol gezimt

dem

willen wider stat

Do daht

also der alte

man:

18100

Der uz sin selbes herzen gat Durch rehten gehorsam, Der strit ist also vruhtsam

'Daz sint die siben cronen dar. Der ich hint wart gewar.' Er dahte ouch: 'daz ist vil wol
schin,
18070

Daz er gcAvaltecliche Nimt daz Gotes riche.

Swie dicke ein

man den

willen

Dißim bruder dinthe der
engel.

sin

18075

Durch gehorsam widerstat, So manigen Ion er enpfat, Damit in cronet Gots gebot.' Swaz im gewiset hete Got, Vor dem jungern bare er daz, Untz er ez selbe dort besaz. Er sagete ez doch den alten,

18105

Ein reiner einsidel gut, Vor Untugenden wol behut, Besit von andern brudem saz. Zeimal vugete sich im daz, Do Got duhte wesen zit Daz an im were geant der strit

i

Von den
18080

ez ist behalten
lerne wider stan

18110

Den Daz

er gehabete hete hie, in ein suche ane gie.

Untz her uf bezzerunge wan,

Daz man

Dem
18070.
18089/.

willen durch gehorsam,
S.
patr.
p.

Die suche wahsen began Also daz der reine man Niht uz gewandern mohte.
18082. nach

dem
Vit.

Wan

Rasur A.

vruhtec] h

591^:

regnum

caoloillud.

nachgetragen A.
18084.

rum vim
Mattk.
11,

patitur et violenti diripiiint
12.

An

aldere vn an iugenden

K

Einem

Einsied/er dient ein Engel in seiner Todeshankheit.

265

18115

Nieman im do kohte, Nieman schuf im gerehte. Swaz er bi im hete
In der cellen von
spise,

Sine huselin, sine
18150

gemach

Waz beslozzen veste. Do clopfeten die geste
Unde
Gat
hiezen offenen die tur.

Des
18120

nerte sich der wise

'Durch Got blibet alda vur,
hin, lat

Die wil er ez mohte irlangen. Do diz was irgangen Vollenchchen drizec tage Unde in in der grozen clage Dekein bruder suchte

min tur

stan!'

18155

Sus schrei zu im der sieche man. Do dise wort virnamen Jene die da quamen, Die nam des michel wunder, Sie griffen al hin under Unde hüben uz der rehten stat Die tur da sie in was gesät.
Sie

Der mensUch
18125

in beruchte,

Do

irbarmete sich Got,

18160 Wan er lac durch sine gebot AUeine siner vrunde. Durch vTuntlich Urkunde Sante im Got einen engel hin, 18130 Der vil hephch quam vor in. Er diente im unde schuf im gemach. 18165 Do er den Gotes engel sach, /54'n/ Des geverten wart er vro. Diz stunt wol siben tage also 18185 Daz der engel was sine kneht Und diente im, daz im wol quam 181 70

quamen da
vil
ie

der sieche lac

Und

swerer suche pflac,
sterker zu gie.

Die im

'Ey, vater, sage uns,' sprachen
sie,

Der

'Durch waz hastu geschriet so?' sieche sprach zu in do:

'Ich

han gelegen

drizec tage

Alhie mit siechender clage,

Daz mich nieman suhte Unde uch der mich beruhte.
Ich lac trostes anec, Der suche gar undertanec. Do sante mir Got sinen trost,

reht,

Alrerst die bruder dahten sin.

Die sprachen:

'ez ist

vil

wol
schin
lsl75

18140

Daz im wirret ettewaz, Wir suln ouch gen beschouwen
daz!'

an die Do dem engel kunt wart Wie sie weren vor dem hus, Do rumete er sanzuhant die
sie sich

Sus machten

vart.

18180 clus.
leit

18145

Dem
Do

siechen wart

ummazen

[Oir^j

er

nach gewonheit

Der mich wol hat irlost Von maniger hande suche not. Daz was sine engel, der mir bot Getruwe dienst als ein knabe. Der ist gegan mir leider abe, Do man uch horte vor der tur. Hie von schrei ich zu uch hin vur Daz ir niht zu mir quemet Unde mn min dienst iht nemet

Sines geverten niht ensach.

An
18170.

des engeis volleist.'

18129. einen KS, sinen A. 18138. Sie KS.
18154. in KS.

Von uch A', Vnde'^ ew S. 18177. nach Getruwe etwas radiert A, GeS.

truwen K, Getrew

266

Wer

Gott aufrichtig suchen

ivill,

der findet ihn ohne Zweifel.

18185

Hie mit gab er uf den geist, 18225 Sine reiner licham irstarp, leben warp. Unde dar nach ie sin Des wart er nu gewert von Gote Sine engel, der getruwe böte,
Vurte in
als

Des vint man in zu aller vrist, Swer ot mit truwen in suchet; Swer aber des enruchet

Unde

sich uf die werlt lat,

Ir stete wollust enpfat,
si

im Got

geböte,

ßd"«] Swie des leben
18230

gewant,

18190

Da

hin da er vor aller not

18195

Lebet vil sicherHche In dem Gotes rieh. Die bruder do ufnamen Den toten lichamen. Mit cristenUchem werde Bestatten sie in zur erde. Sie sprachen ir gebet dar obe Unde waren vro in Gotes lobe. Sie lobeten den vil suzen Crist,

18235

Dekein ordentlich gewant Mac im dar zu sin ein vrume Daz er den rehten stic iht kume So hin da man vinde Got, Wan er niht minnet sin gebot. Sus wirt irvuUet Cristus wort,

Daz
'Ez

er selbe sprichet dort:

mac

z weine herren^

nieman

18200

Wan
Und Und

zu aUen ziten ist Bi den die sich zu im zien
er

18240

Zu Daz er ir beider Ion Unde im geliche wol

willen wesen undertan,
irjage

behage.'

durch in die werlt vHen
ir

valschez suzen.

Den gebrechen kan wol buzen 18205 Mit hoher tugende richeit Jesus, die Gotes warheit. Swelh mensche hin zu Got vlut, Ie me im der diu-ch Got entzut
Daz
18210

Swer die werlt wil kiesen. Der muz Got virhesen. Die werlt er ouch virluset Swer Got mit truwen kuset.

Von dyben dy do
beroubeten eynen vater.
18245

dienst der creaturen

Uf

vil

bösen gewin

An

notdurft der naturen,

Ist luter

dran die innekeit,

Satzten gar irn sin Böse lute, die des pf lagen

Ie mit grozer suzekeit

18215

Er Gotes genade vinden muz. Sus wirt im siner sorge buz; Wan daz ist ane zwivel war:
Ein man var hüte swa Begeben oder unbegeben, Swie uf der erden ist sin leben, Wil er vUen der werlde spot, Mit ganzem herzen suchen Got, Der vint in ane zwivels mut. Got ist genaden noch so gut Als er von erst gewesen ist.
er vav,

18250

Daz sie zu walde lagen. Den luten namen sie ir habe Unde betrugen sich dar abe,
Swie ez was lesterlich genuc.

18255

wec zeimal hin sie truc Zeinem alten vater gut. Des herze, sin, unde mut Gar zu Got was gewant.
Ir

18220

Die schecher sprachen sanzuhant, si zu im quamen in: 'Vater, wie wir kumen sin Zu dir here, daz sage wir.

Do

18235.

XPc AK,

XPcis

S.

18240. in KS.

18236. 3fa(th.

6, 24.

.

:

Diebe werden von einem Vater zur Besser urig gebracht.

267

18260

Swaz wir vinden hie bi dir, Des sal dir bliben nihtesniht. Wir han uns also druf virpfliht Daz Avir ez wellen su«der Sche-

18295 'Stet, vil

heben bruder min,

Und nemet hie noch diz sekeÜn, Daz ir liezet bi mir dort.'
si gehorten dise wort. Die er so liepHchen sprach, Unde daz an im nindert uz brach Dekein ungemaches leit, Ir aller herze wart beweit. Daz schuf die Gotes truwe In de mutiger ruwe. Mit im si wider kerten, Got si daran erten Und gaben im wider gar sine

Do

men
Von hinnen
18265

gar mit uns nemen.' 1S300

Der

alte deiner sorge pflac,

Wan

er sich gentzlich des envac

18270

Swaz Got mit im tete. Umbe spise und umbe gewete Hete er niht vor gedanken vil. 18305 Also dahte er 'und ob Got wil Daz si ez gar von hinnen tragen,
:

So

sol ez

mir ouch wol behagen.'

habe.

18275

Er sprach zu in: 'ja, lieben kint, Swaz ir hie inne bi mir vint Unde uch behaget, daz traget

Der valscheit taten
18310

sie

sich abe

Unde bezzerten ir schulde Nach genaden an Gotes hulde.

hm
/94vbj

!'

Die jene lobeten den gewin,
^ig
gi

^

valscheit lerte

Von eynem bruder, den der
teuffei wunderlich betrog.

Die in da nieman werte. Sie giengen unde sluffen,
18280

Ein junger zu eim

alten

Durch suchten unde durch cruffen, Swaz der reine Gotes man

sprach 'O wi, ich han ungemach,

Zu siner notdurft solde han: Daz namen sie unde trugenz
Des guten mannes reiner
18285 Bleib in

hin.
18315

Daz mich vil sere Und von genaden

irret

virret.

sin

gantzer gedult,

Swie sie gar ane schult In beroubeten siner habe.

In mir ist vil gedanken Die mich machent wanken In steter unstete keit, Von den ich dicke bin beweit

Do
18290

sie

quamen

sus her abe,
18320

Daz

ich

enmac noch enwil
closters zil

Der alte man sach wie dort lac In einem winkel noch ein sac. Der jenen niht zu banden quam. Vil balde er den sac nam. Da mite er jenen nach lief.
Alsus er do zu in
rief:

Binnen mines

BHben

keine stunde,

Als die jagehunde

I95raj

Die mich uz unde in jagen. Dar uf horte ich gerne sagen Dich mit guter lere

18263. suder A, sunder KS. 18269. von K, für S.

18308. valsheit A.

18323. uz

und

in

A',

in

und auz

S, uz

und

18295. bruder

AK,
(:

AKS

lieben kint
filii

chinder S. 18273 in Die Quelle hat an vint).
631 h)

uz A.
18325. Dich KS, Dar uf A.

beiden Stellen

(Vit. patr. p.

!

!

! !!

!

.

268
18326

Ein

reicher

Jüngling

zieht sich a\is der

Welt zurück und wird Mönch.

Wie

ich

mich hüte mere
18365

Vater, muter hete er rieh,

Von

der bekorunge.

Des Ordens wände lunge Vihtet mich bi wilen an,
18330

Die zu werltlichem prise Mehtec unde wise

Dem
Do

wolte ich gerne wider stan;
iht mir,
dir.'

Waren bi ir genozen. Den jungelinc wart stozen
Sine herze
18370

Mahtu davon gesagen
Ich wil
vil

gerne volgen

Ez

riet

und im tun gedon. im daz er umbe den Ion

sprach der alte: 'üeber sun, Dime herzen saltu anders tun.
18335

Ganc mit guten witzen In dine cellen sitzen Twinc dich daz du hübest

Zu himelriche würbe, Swan im der lip irsturbe, igörhj Daz dort die sele mohte leben.

Do
18375

wolte er sich durch Got

ir-

geben

18340

Zu hus din zit vertribest Habe des ein gewonheit Daz du sist an der arbeit, Untz du Salt zu gebet gan
So daz gebet ist getan So grif an die arbeit wider, Sus Ht di eitelkeit da nider Volge DaAvides gebot Und wirf die gehugede an Got. Er weiz wol waz dir kumet reht. Wis sine demutiger kneht

Zu munchen von der werlde
muter disen An den sun ir kanten. Dar abe sie in wanten
vater,

hin.

Do

sin

Unde
18380

liezen in niht vollen varn.

Der

vil reine seiden barn In rehter tugende pflage

18345

Bat vrunde unde mage
Solange untz daz im urloub

wart

Von sinem
18.]s5

vater an die vart.
in lieplich enpfienc

Und
18350

la dich niht vil

umbe

jagen

Sin wille dar an vollen gienc,

18355

Dine gedanken und Habe dich an dinen orden, Des bruder du bist worden La niht an valscher heilikeit Dine herze sin dar uz beweit Daz du suchest ein ander leben Swa der mensche ist begeben, Der ot minnet Gots gebot, Den minnet ouch sunder zwivel
virtragen

Wan man

1S890
!

Zu bruder in den orden. Do er ein munch was worden, Sin tun greif er wisUch an. Der vil reine gute man Bedahte in allen stunden

Wes er was gebunden Unde durch waz er die

\\erlde

vloch.

Got

Und
18360

git

im eweclichen gemach.

18395

Vhzic er sich zu tugenden zoch, Mit im selber er da vaht

Ich wil dir sagen waz geschach. Harte seitsein ein dine. Ez was zur werlde ein jungeUnc, Den erhaften wol gelich.

Den

tac vil gar

und ouch

die

naht

Er weinete und sprach sine
gebet,

18343. die A, din K(S).
1835'i.

18359. ewichlich K8.
18377.

auz

»5,

uf K.

deme K, dem

S.

!

!

Durch das Klosteiieben nicht

befriedigt, zieht er in die

Wüste.

269

18400

Des er vil unde vil tet. Er vaste unde wachte, Daz er den lip irs wachte Unde den geist gestercte. Des closters apte wol mercte

Du Salt dich baz virsinnen Waz dine herze an get.
Ist

daz dir vremder kamf enstet,

18440

Wer rettet und wer hilf et dir? Da von bhp und volge mir

18405

An im wie der tagende blut Im creftec machte sinen mut. Do lobete er Gotes gute Und bat daz sine gemute
Bestünde an der reinen zuht, Die im an tugenden gab die
vruht.
18445

Du
Als

widermahte der arbeit niht

man

die halden siht
sint.
ir\\int

Die in der ^voistenun e

Durch Got nu bhp und

Den

willen der dich hinnen

jaget!"

Do

sprach der bruder unvirzaget:
la

Xu
18410

diz bestunt der zit ein

teil,

"Neina, durch Got
Irvulle dar

mich da
hin

Do wart der bruder alzu geil Von sulher tugende zunumft.
Der grozen genaden kumft

Do

an niinen sin!" der apte an im gesach
als er jach,

Konde
18415

er niht gebruchen da.
sine wdlle in anderswa.

18450 Sine stetekeit,

Des truc

Daz urloub

er

im dannen

gab.

18420
J95tal

Die bruder die da waren Gewesen vor manigen jaren, Die dahten ouch die sele irnem. Ob ez in wolte Got beschem. Waz sal des lange rede me? Im was in dem clostere we. Daz an im uz vil drate brach, Wan er zu dem apte sprach: "Vater, ich wil biten dich Daz du durch Got wollest mich
In die waiste lazen varn,

Do

er

wolde gen herab

18455

Nach sines -wäUen gebot, Den apte bat er ouch durch Got Daz er iemanne sente
Mit im, untz er bekente
er sich mohte enthalten. Er überwant den alden Daz er der bet in niht virzech. Zwene bruder er im lech.

Wa

18460

Sus giegen dise dri so hin

18425

Daz

ich die sele

muge bewarn

Nach des jungen bruder sin Durch velt, durch beide, und
diu"ch walt.

18430

18435

Mit Got an den hulden sin." Der apte sprach: "ei, sune min, Man sal alsus niht werben, Du mähte wol da virterben. Der tuvel liste hat genuc. So bistu noch niht also cluc Daz du den manicvalden strit Des er gein Gots holden phlit, Mugest wol virwinnen.
ie

18465

wec was da manicvalt, In dem sie pf lagen wandern. Den tac und den andern Wol halben, giengen si den walt
Ir
in.

Do
I9ö'^f>]

schuf des heizen sunnen sc hin
si

Daz

müde
in

lagen,

18470

Mit rue
si

ir slafes

pf lagen.

18414.

nach truc

getilgt j

18467.

walt

K.

18439. retet K, rät 8. 18442. lute nach die K(S).

18468. der 8.

:

270

Ein Adler

weist

ihm

eine passende Stelle,

an der

er sich niederläßt.

18475

Binnen des quam ein ar, Der nahen bi sie vloc aldar. Einen umbesweini er ob in nam, Darnach er bisite quam Ein lutzel von in unde gesaz. Die bruder waren nie so laz Sie ensehen wol denselben arn Und wie er was ob in gevarn

Und
Uf
18510

sach niht verre von im da

einer lustigen stat

Dri palmboume sin gesät, Die waren vruhtec unde groz. Ein kule brunne drunder vloz.

Da
18515

Unde
18480

stunt uf der erden dort.
/96ra/

Die zwene sprachen dise wort

Zu dem
Diz
ist

dritten: ''nu sich,

din engel, der dich
leiten sol.
18520

Zu gemache
18485

Volge im, er sal dich leiten wol,

Nim

sin

war und wis im bi!"

Hie mit schieden sich die dri. Die zwene den wec viengen

bi sach er sten ein hol, Darinne ein einsidel wol Mit huse bliben mohte, Dem ez zu huse tohte. Der gute man was vil vro, In sime herzen dahte er so "Min ist vor Got wol gedahte Daz ich zu dirre stat bin brahte. Sie ist gemaches also vol Daz mir dran genügen sol." Er gienc dar in unde bleib

Den
Der
18490

sie

zu closter giengen

;

18525

dritte bi

den arn

gie,

Uz ougen
Er warte

er in niht enlie.

sine und sach in an. daz sus was irgan, Der ar vloc hin vurbaz Ein lutzel. da er aber saz, 18495 Der bruder gieng im vaste na. Do vlouc der ar isa Unde gesaz von im hin dan. Im volgete na der gute man.

Wol sehs jar, die er vertreib Daz er dekeinen menschen sach. Obz unde crut er brach, Daz er zur spise zerte Unde sich da mite nerte.
Der
vil

Do

arge Sathanas

18530

Bekümmert also sere was Wie er in aber geirrete

Und von

der stat virvirrete.

18535

18500

Ein wile sich diz treib. Der bruder nindert stille bleib. Er gie swa er sach den arn. Zu jungest quam der ar gevarn

Unde

vloc

im abe zur rehten
hant,

18540

Des guten mannes selde er neit, Die Got hete an in geleit, Daz im so semfte was daz joch. Der tuvel torste sich idoch Dar uf em vil michel teil, Wan der bruder was so geil Gewesen in dem closter dort Von genaden und daran bekort, So daz man wanken mohte in
sehen.

18505

Damit Daz er

er

ouch vor im virswant,

in niht

me

wiste.

Er dahte: "ez mohte ouch noch
gesehen

Do Do
18504.

er sin sus virmiste,

sach er uf der vart im na
S.

Daz
manchmal

ich in brehte

von der
r

stat."

van K, von

18536. torste]

Umstellung des

wie schon

18509. lustelichen K(S).
18532. gevirrete K. 18534. en nach

K, trost 18542. geschehen S(K).
in A, tröste

8.

Got

getilgt

A.

Nach

sechs Jahren aucht ihn der

Teufel von sehur Klause hinwegzulocken.

271

18545

Hie mite er ouch zu im trat Und irschein im, als er were Durch Got ein ruwesere,
Als ein alte vater gut.

18576

Alsam du

Da

ich

in disem walde, mich enthalde.
ist

Min hus daz

niht verre hie,
bigie.)

(Der warheit ich dir Ich bin dar inne
18580
eilif

Diz schuf sin valschlicher mut
18550

jar

Durch die groze swindekeit, Daz er daz muncliche cleit An im niht solte schuhen. Diz valschlich bruwen
Hete jener niht virnumen, Wan er was unvolkumen

Gentzhch gewesen alvurwar,

Daz

ich nie dar uz

quam;

18585

18555

An

tugentlicher stetekeit.

Des was der list im virseit. Der tuvel sprach smeichlich zu
im:
"Lieber bruder, nu virnim 18590 Und sage mir des ich vragen wil:
18560

Wie lange

ist

des nu von
zil

dem

Sunder do ich dich virnam, Daz du so nahe were mir, Do wolde ich kumen her zu dir. Ich dachte also in minem mut: Deiswar, ez mac wol wesen gut Daz ich ge zu dem Gotesman, Dem Got leit vil genaden an, Unde reden uf der seien vrumen. Durch daz bin ich her zu dir kumen. Doch sage ich wes ich han gedaht.

Daz du zum

ersten que niest her?

Was mich
Wir
18595

almeist hat her gebraht.

Ich weste ez gerne." do sprach
er:

sitzen in

den

zellen hie

'Des sint itzu wol sehs
I96rhi Sit

jar,

Unde

leben rehte als ein vie

Die irgangen sin vil gar daz ich quam in diz gemach."

18566

"En numenamen

!"

der tuvel
sprach,
18600

"Bistu so lange hie gesin Daz ich der wonunge din
Alhie niht han enpfunden?
18570

etehchen stucken, Die mich zu vorhten zucken. Gotes Hcham unde sin blut Ist zu allen seiden gut, Swer ez mit reineckeit enpfat. Nu sich wie unser leben stat AI hie an uns beiden:

An

Wir

sein

da von gescheiden.

Nulich vur disen stunden,

Ich sage dir minen sin dar abe, Des sint vier tage alrerst irgan, Wes ich genthch angest habe: Do wart mir kunt von dir getan 18605 Sit wir nu her ab gan, Daz hie ein bruder were. Des Gotes hcham nit enpfan. Ich bin ein ruwesere So vorhte ich harte sere
18578. dir] die, darnach h getilgt A. 18585. in
v^ie

und Daz

18549/. Roethe schlägt vor die Anfänge Durch er zu vertauschen, was den Sinn jedenmacht.
(:

K.

falls deutlicher

A. 18604. gentzlich KS. zw gentlich (wie noch
fehlt

KS,

18551. schuwen
{•

bruwen)
A,

K,

schawen

zweimal in

A)

vgl.

Franke

S. 28.

prawen)

S.

18566. Em numenamen namen K, Numm«dum S.

Ennumme-

18606. abe K, e nach ab getilgt A. 18606. Den S vor nit ein Fuß getilgt A.

272

Der Teufel

beredet ihn

zu einem Kirchgang.

Daz wir immer mere
18610

Mit

dem unde

er

daz getet,

Der himelischen herschaft Alsam sin unteilhaft
Als wir hie sin des Hc harnen. Sich, bruder, des muz ich mich
18645

Do Do

sach er des geverten niht.
virsluc er die geschieht

/96'<'/

18615

schämen. Idoch so höre minen rat! Ein closter al hie bi uns stat Wol über dri mile. In vil deiner wile Unser iegehch dar gen mac. Swanne ez kumet an den sunnetac,

18650

Wie von im der selbe man Were an sine notdurft gegan Zu ettelichem bruder hin. Unde uf disen selben sin Was sine beiten nach im lanc. Zu jungest in die not twanc Daz er in suhte her unde dar.

Do

er sin niht wart gewar,

Zu den bruderw
18655

er do sprach: "Durch Got saget ob ieman sach

So ge wir dar beide sampt,
18620

Den

alten

man

der mit mir

Hören da daz Gotes ampt

Unde nemen, ob
Gotes

ez dich

dunket

Sie sprachen zu

quam?" im aUesam,

gut,

Do

Mcham und
al her

sin blut.

die vrage was virnumen: "Deiswar, wir sahen dich wol

Swan
18625

diz alles ist getan,

kumen

So sul wir

wider gan
/.96?'6/

Und
Wie

Zu unsem hus gemache."
Der heimhchen sache Die an in warp vSathanas, Unde welli die meinunge was, Des virstunt jener niet.

18660 Alrerst der

mit dir anders nieman." bruder sich virsan
!"

ez der tuvel were.

"Ey, der trugenere

Dahte er, "nu sehte wie des rat Mich da her geloket hat
18665

18630 Als

im

dirre geriet,

Sus jach er im der volge isa. Do der suntac quam dar na. Der tuvel im aber irschein Als der einsideln ein.
18635

"Wol

uf", sprach er, "wir
18670

suln gan!" Mit im gienc der gute man.

Zu dem
Der

closter

quamen

sie.

So verre uz miner cluse. Idoch bin ich von huse In eime guten sinne kumen, Ich hoffe ez sol mir ouch vrumen. Ich wil in unsers herren namen Den reinen Gotes lichamen Hute hie vrohch enpfan Unde da nach heim zu huse
gan."

18640

den alter gie Unde wante an dem andern, Er solte mit im wandern. Zu Gote sprach er sine gebet.
ein vor

18675

voUenbrahte Diz, als er vor gedahte, Nach messe er wolte heim gen.
er

Dar nach

18627. im KS.

18644.
legte

Doch
vgl.

versluc

K(8).

virehic

=

18653. bruderc A, brudere

K(S).

18675. mense A, misse K, mess S.

aus;

auch Pass. K. 8. 797.

:

Der Teufel

gibt sich

darauf für seinen Jugendgenossen, eines Nachbars Kind, aus.

273

Des wurden im do wider sten Der apte und die bruder gar.
Sie

18715

baten in daz er aldar
ir

Mit in
18680

spise enpfienge,

Dar nach zu huse gienge. Des uberwant in ir bete.

Wir sin beide uz einer stat, Mines vater hus ist gesät Dinem vater zu nehest bi. Weih man gewest din vater si, Daz ist mir harte wol bekant,

18720

Und

wie sin

name

ist

genant.
din,

Damach do
Unde
18685

er gezzen hete

Die muter unde die swester

sich uf sinen
vil

Der tuvel do

wec irhub, wol entsub
teil

(Wan
Daz Wie

er so verre in betroc,

Wie die ouch genennet sin, Daz sage ich dir vil gar durch

Sine hertekeit ein
er

geboc,)

den Hst vunde noch er an im der tugende joch Ein teil me under queme.

Du
18725

daz mir geloubest deste baz." Die nante er alle und ouch in.

"Nu

höre," sprach

er,

"minen
sin!

18690

Do

irhub der ungeneme

Aber do ein cluter dinc Rehte alsam ein jungeUnc Werlthch er im irschein Unde gienc im uf dem wege
gein.
18695

Ich bin vro in disen stunden Daz ich dich han gevunden.
18730

Swaz ich dir sage, daz ist war: Ez sint nu voUen dru jar,
Als ich rehte gepruven mac,

Do

18700

den andern quam, Der tuvel dises war nam Vil vhzecHch, do diz geschach. Wider sich selben er do sprach: "Zwar, er mac ez wesen wol Den ich so lange suchen sol." Do sprach er aber sus da bi: "Jene Avenen niht daz er ez si."
einer bi

Daz din muter tot gelac Unde din swester, die sint
18735

hin;

Din vater lebete do nach in Untz nuhch, der ist ouch nu

tot.

An
Do
18740

sime ende er gebot Daz sin gut din solte wesen.
er

mohte niht genesen
ranc,

Unde mit dem tode
Der
'

Da Do
Daz

mit sach er vaste in an. sprach zu im gener man:

in

an siechetagen twanc,

18705 "Ida,

wes wartes tu an mir,
ich so bin besen

Do sprach er, als ein vater tut: 'Wem solte ich lazen nu min
gut

von dir?"

Do
/97raJ

sprach der tuvel sanzuhant:
18745

Danne minem

18710

"Ey, gute bin ich dir bekant. Oder weistu iht wer ich bin? Idoch ist so vil jare hin Sit der zit daz du sehe mich. Ich wene joch wol gentzHch Daz du min niht enkennest

da hat Die werlt unde ir unvlat Virlazen durch Gotes gebot Unde den nu unser herre Got Zu eime kinde hat irwelt Unde zu den seHgen gezelt? Ich laze im aUez daz ich han.
sune, der

Noch

bi

namen
vnd

nennest.

18750

Swa

er

ist,

er sal her

gan

18677. er nach

getilgt

A.

18734. vate A.
18

D«nteche Texte des Mittelalters XXII.

!

!

!

274

Er meldet ihm

seines

Vaters

Tod und veranlaßt ihn heimzuhehren.

Unde
Die

diz gut

armen luten geben,

Unmugehche dunket mich daz
wesen.

man

durfticlichen siht leben,

Vur min sele und vur die sine, Daz drabe die sunde swine.'"
18755

Zwar du mäht wol ane schaden
18790

Nu
Ist

sich, uf disen selben sin

nach

dir her

und ouch hin

[97rbj

Geloufen harte manic böte Ez ist geschehen gar von Gote Daz du mir hie bist bekumen.

Mit der bürden dich virladen, Daz din heilige hant Den betleren werde irkant, Die din gäbe irvi'oun mac.

18795

18760

Virsume niht disen vrumen. Ich rate ouch daz du balde
kumest, Nach düies vater wiUen vrumest Den dürftigen unde den armen, Die dich suln irbarmen." Do sprach der bruder wider in:

Daz ist ein tugentlich bejac. Nieman begert von dir me niht. Zu hant, swanne daz geschiht.
So kere in din ceUe wider

Unde bHp

als e

darinne sider!"

Waz
18800

sal des lange rede

me?
e

Als

im geschach da vor Von wankendem mute,

18765

"Daz

ich zur werlte

kume

hin

18770

18775

Mit dir durch mines vater tot, ich wene, des ist kein not. [97vaj Kere wider unde la bhben mich !"1880fi Der tuvel sprach: "bedenke dich Weihen rat du ane gast Ist daz du nu virderben last Daz gut da von ich dir sage, 18810 An dem jungestem tage Mustu sin sten vor schemede rot. Nu seht, herre, weihe ein not

Sus liez er die hüte Die sin pflac uf steteckeit. Unde wart uf disen sin beweit.

Zwar

Der arme konde niht besehen Wie im nulich was geschehen. Wie im der tuvel vor louc
So lange untz er in betrouc,

Daz

er uz siner cellen er des niht

Wan

So wart er hie

quam. war nam, ouch betrougen
giengen hin.
in,

Unde mit

listen hin gezogen.
sie

Er volgete im,

Bedenke

dich, vil guter

man,
18815

Do

der tuvel brahte hete

Waz rate ich arges dir dar an? Nuwan daz du heim kumest,
18780

Untz vor

die stat siner geburt,

Wittuwen unde weisen vrumest

Unde

dines vater erbe

(Daz ichz damite mache kurt.) Der tuvel san von im virswant. Noch was dem armen unbekant
18820

18785

Machest wol bederbe, Daz den armen zu gehöret. Wirt ez nu zu störet Von den die iteliche leben

Wer im die reise dar gebot. Den vater want er wesen tot Unde gienc vor sich in die stat. Do er zu dem huse in trat,

Unde ez zur werlde hin geben, Mahtu des sunden vri genesen?
18751. en nach gvt 18756. ouch
fehlt
getilgt

Do gienc sin vater uz der tur Wol gesunt gein im her vur.
18776. herre A, her K, fehlt S. 18807. louc] VC nachgetragen A. 18811. naßh wart ein zweites t getilgt A.

A.

K8.
getilgt

18773. e nach gvt

A.

!

Der Sohn

findet

den Vater

am

Leben und

fällt

in Unkeuschheit.

275

18825

Der sun was grozer leide vol. Idoch kant er den vater wol. Dem vater was er unbekant. Do der sin munclich gewant Gesach, er sprach, "se, wer
bistu?"

18855

Der tuvel

slichet gar virstoln

Unde

wil

den menschen uzholn

Als in gutem sinne. In der
18860

Swer so niht darinne zit von genaden
leitet er ein vil

treit

18830

"Ich bin

ez,

din sun," sprach er

Den Den
Untz

geist der bescheidenheit,

schonez pfat,

im

zu.

er in bringet

an die stat

"Unde was wiltu," sprach er do, "Daz du kumst zu mir also?" Do sprach zu im der arme sun
(Er enweste was er solde tun,
18835

18865

Da er in wo! becHcket Mit Sunden unde bestricket. So schenket er alrerst die gift.
Ez saget niht umbe
sus die
Schrift

Er was betört der sinne): "Din truwe und din minne,
Vater, die ich zu dir han, Die twanc mich den wec bestan Zu dir, wan ich dich wolde

Die dort schreib Johannes: "Tene quod habes Swaz du enpfangen hast, daz
halt!"
18870

sehen."
18840

Die warheit

me

im was

ge-

schehen

Unde wie
Virsweic

der tuvel in betrouc,

Gotes dienst ist manicvalt, In manicvaltigem sinne, Vireinet doch in der minne. Dekein orden ist so vri,

er, dise

wort er louc.
18875

Der vater der
Sinen sun
18845

tet veterHch,

nam

er

an

sich,

Der

leit

von

sich die

munches
cleit

Swer durch Got drin kumen si, Wü er ot stete an Grote wesen, Er mac da gentzHch wol genesen, Wan er mit tugenden ist gewit.
Biwilen ez geraten pfUt

Unde viel darnach in unkuscheit. Zu jungest er in der werlde
starp,

18880

Ob ein man sinen orden lat Unde einen andern enpfat.
Deiswar, ez

Wan
Daz
18850

er so torlichen er der unstete

warp

f97'^^l

Niht widerstanden hete. Da von', sprach der aide, 'Sal nieman al zu balde Gelouben den gedanken Die in machend wanken.
KS,
fehlt

ist doch sorcsam. erden stet ein stam, Des sumerlatten sich irgruen, Zu rehter zit ein werde bluen, 18885 Swer danne wil den stam uz

Swa

in der

graben.

Durch daz

er

me

vruht muge

haben
18854.

18829. Gesach

A.

machten A, machent KS.

18841. betrouc K, v nachträglich eingefügt A,

18863. nach in ein 18865. er KS,
fehlt

Fuß
A.

getilgt

A.

betrog S.
18842. looc, gebessert \o\c, A, louc K, log
iS.

18867. Apoc.

3, 11.

18845, von] an
a.

r.

Korr. gestrichen
sich]

und von
^9.*

B. A,

ab KS.

im KS.

'

:

:

276

Soll

man

lieber allein oder bei

den Leuten wohnen? Segen der Anfechtungen.

Unde anderswa in setzen, Der mac vil wol in letzen, Daz er joch gar virtirbet.
18890

Johan bat Got umb
anefechtunge.

Die selbe gruse irstirbet, Die sich dort hete irouget: Maniger wirt gebouget So hin uz der tugende zil, Der vil stete suchen wil.'

Ez was
Der

ein bruder, hiez Johan,

18920

was bestan anvehtungen. Von bösen Mit herzen und mit zungen Sprah er sine gebet zu Gote, Daz er in wolde von dem spote Genedeclich enpinden.
vil herte

Ab is sicherer ist zcu wonen bey leuten oder
alleyne.
18895

Do
18925

liez in

Daz

er

Got irvinden den gerne ist gereit

Ein junger sprach
'Vater,

zum

alten:

weih ist best behalten, Oder bi den luten wesen, Oder ane si genesen?'
'Des wil ich dir die warheit jehen
18900
/OS'-aJ

18930

Wil ein
Mit

man

sich selbe ansehen,

Bereffen an
Ist er sicher

im

al sulher

sine unzuht tugende vruht,
er
si,

Die mit des herzen innekeit In suchen unde mit demut. Allerhande böse glut Er vil gar von im nam. Johan zu einem alten quam Und sprach: 'mir ist wol geschehen, Des ich von warheit mac jehen, Got hat von mir gar genumen Dar abe unvride in mir mac

swa

kumen.
18935

Alein oder luten bi; 18905 Ist aber daz er sich vir hebet Unde des sine herze wol
entsebet

Des
Mir

lebe ich sicher
ist

und

vri.

ein ruec herze

bi.'

Do

sprach zu im der alte 'Ganc hin wider balde,
zit

Daz
XJf

er sich wil uf zucken,

Bit Got mit vlize untz an die
18940

andere lute rucken Beide in werc unde in wort,

Daz

er dir aber

18910

Der si hie oder dort. Er ge uz oder in, So muz er ie unsicher
Bi luten oder allein.
Alle gutat gemeine,

sin

18945

Dinen strit Zu tugenden me unde me Wehset die sele an dem man Der mit dem strite werben kan.' Des volget er im unde bat.

wider git alsam e.

18915

Die der mensche getut, Die zu störet im homut.

Do
Den

der

strit

leit er

wider trat, durch des wuchers
nutz.

Tugentlichen vor schütz
18934. mich S.

Überschrift vor 18895. sicher'

A.

18897. Oder bi ^, Bi K(S).

:

:

:

Durch Ausdauer kann

aicch die

Verführung des Teufeh überwunden

loerden.

277

I98rt>j

18950

Bote er im, swie er künde. Sine gebet er do begunde Zu Gote sprechen allezit 'Herre, nim mir niht den strit, Gibe ot mir die sterke alle tage Daz ich in tugenthche ge trage.'

18980

Der gedanke in immer twanc Daz er niht gutes ane vienc.

Do

des lange wile irgienc

Unde in im bran diz ungemach. Zu jungest ez doch uz im brach.
18985

Eyn bruder wart
18955

groslicj

^

an gefliehten.
Ez was
ein bruder, der leit
not,
18990

Er mohte ez niht behalden. Eime guten alden Sagete er unde clagete Wie in der tuvel jagete,

Daz

er durch sinen leiden spot Gebrochen hete wider Got, Unde wie nu stunt an im sin
sin,

18960

Die der alte vient im bot. Mit maniger valschen glute Irgluete er sine gemute. Zu jungest er in uberwant, Also daz der crancke man Durch sme langez schunden Sich neiget zu sunden. Mit dem und er ouch enpfant

Daz

er entorst kein begin

Als e zu guten dingen haben.
18995

Do des der Unde ouch

alte hete ent sahen

ein teil an

im sach

Sines bruder ungemach,
/P^'o/Daz

Von genaden
18965

^^^e er

was
geschant,
19000

was getrulich im leit. unde an wisheit Was er von Gotes genaden snel. Des sagete er im ein bispel,

An

lere

Do quam von

An

Gotes truwe in ein michel ruwe,
er besulwet lac.
19005

Da

mit er in lerte Unde wider an Gote kerte
'Ein

In der er grozlich erschrac.

man

hete ein erbe,

Er sach wie
18970

Die reineckei^ die er do vorn
Hete, die dahte er virlorn,

Daz wart im unbederbe, Wan er muzec dar abe lac Unde des erbes niht enpflac

Unde immer

so sin guter

mut

Da von

er solde sich generen.

18975

Wolde grifen an daz gut Des vor pflac sine gewonheit. So wart er ie da von beweit Mit gedanken, die waren so 'Owe mir' dahte er, 'unde o Wie sal ich kumen in daz leben Dar in ich vor was irgeben,
!

Der acker den man wol mohte
ern,

19010

Der wuhs unvruhtec und verdarb, Wan dar uffe nieman warb.
Nezzeln, cletten, dorne

Was binden unde Uf dem acker vil
19015

vorne
genuc.

So ich mit reinen tugenden
ranc?'

Daz was sine vruht, die er truc. Dar nach bedahte sich der man.

18955—19119
18968. sach]

fehlen

K.
c

18974. er 8, fehlt A, in
Stück.

K

fehlt

da^^

ganze

h über

nachgetragen A.

18969. reineckein A.

,

:

278

Das

Gleichnis von der Säuberung des verwahrlosten Achers.

Den

selben acker wolde er lan
sit

19050

Berihten, als ez

geschach.

Zu sime sune

er do sprach: "Ganc, nim den acker vor die

Swie er den acker rumete. sin quam er dahin Unde sach da muzec hgen in. "Ey, sune," sprach er, "wie

Uf disen

hant,
19020

Mache dar uz ein rume laut Unde bereite in zu der sat !"

19055

Do

der sune virnam den rat, Er gienc hin nach des vater
wort.

kumt daz, Daz du ligest also laz Unde niht in arbeiten bist?" "Daz höre, vater, wie dem ist !"
Sprach
er,

"do ich zum ersten

quam
Unde uf dem acker war nam Wie er verwahsen was zu hart,
19060

Als er gesach den acker dort
19025

Vor im beide her unde dar

und virwachsen gar Mit buschen alzu dicke,
Virgraset

Do wart

der wille mir virkart, Der vor zur arbeit was gut.

Von dem
Der sun
19030

selben blicke
also sere irschrac

Ich dahte also in
'"Se, wie

minew mut
gewesen

mohte immer daz

Daz

er in

im

selber

wac
19065

Ob er wolde Joch bestan Die arbeit oder drabe gan. Zu jungest wider sich er sprach; Do er zu vil der arbeit sach:
19035 "Ida,

Daz ich den acker solde irlesen Unde bereiten zu der sat,
also gar virwahsen stat?"' Sus wart verirret mir der sin, Daz ich niht an daz begin Getorste griffen, sit daz ich Des endes nindert trost mich." Do sprach der vater vurbaz: "Sun, nu höre von mir daz.

Der

wie mohte ez joch gewesen,
ich den acker solde irlesen
19070

Daz

Beide durch roden und durch ern?
Ich wene, er wil sich min erwern."

Zu groz duhte
19040

in dise not.

19075

Hetestu des landes, als ich sage, Gesubert so vil alle tage Als die stat bevangen hat

An

den alaf er sich bot Uf den acker, da er lac. Diz treib er vil manigen Immer so er da quam

Da Du
tac.

dich din vulheit ligen

lat,

betest nach den stunden

Und
[98*b]jy\e

der pine war genam von der arbeit queme,

19080

vil gut ende vunden, Also daz nach der selben bürde Der acker scone wurde

Ein

Unde
Wie
19085

berhaft an

dem samen."
ramen
wort

19046

So wart sie wider zeme. Zeimal quam sine vater dar Unde wolde an im nemen war

Do began

der sune

er sines vater

Irvullete, die er hete irhort.

Ob
19046.
vgl.

er sich iht sumete,

Als sine vulheit
Als
==-

im zu sleif
Alles 'durchaus' (Pass.

Zum
in

Fehlen des Dat. hei widerzeme

Lexer III, 874.
S, fehlt A.

19085. AI S. K. 472, 33)?

19062.

minenA, meine"

S.

Der Tugend wegen

sollst

du Ungemach ertragen!

Vesteron floh

eitle

Ehre.

279

19090

/99r'ij

Menlich er an den acker greif. Den begonde er ane sumen Von tage zu tage rumen, Als im der vater e geriet. Daz bos er von dem guten sohlet, Also daz von der arbeit 19125 Der acker schiere wart gereit Unde zu dem samen berhaft.'

Und

grozer tugende was. Derselbe gienc, als ich ez las, Mit sime jungern dm'ch den
vil

walt.
Sie sagen groz

unde

halt

Bi in einen tracken.

Do
19095

kerte er dise beschaft

Uf den bruder unde sprach:
'Durch tugent saltu ungemacli
Tragen, swie
vil 19130

Der junger wart sich machen Uf sine vluht vil balde. Do lief nach im der aide, Sit er den jungem vHen sach. Der junge zu dem alden sprach:
'Vater, vorhtestu

joch des
bi

si,

Daz
19100

dir

immer wone

Daz du
trage.
19135

ouch dich, vluhest alsam ich?'
ich, sun,

Etewaz ie alle tage Daz dich hin zu tilgende

Der aide sprach: 'nein Aber ich muste nu also

tun,

So gibet dir ane zwivel Grot Durch siner truwe gebot

Wider din
19105

vil reinez leben,

Niht vorhte ich disen tracken, Ich vlo von andern Sachen. Ich sal billich den trachen
vlien,

Dem du vor were ergeben; Wan swa Got siht ein gut
Da
git er ie

begin,

Sit ich

mich niht mohte enzien

gute ende hin.
19140
f99f^J

19110

19115

Swer daz begin niht grifet an, Der mac niht wol ein ende han.' Der bruder wart des trostes vro, An tugentHch üben greif er do Ie lenger baz unde baz. Sit vugete im unser herre daz Von zu nemender arbeit, Der er an tugenden was gereit, Daz der genaden vhezen Sin herze wart irgiezen. So vol ez im von Grot vloz Daz er dran vor nie wart so
groz.

Der valschen iteln ere, Die vorte ich ein teil sere. Ich wolte niht den trachen
vlien.

Mochte ich mich

itel

ere enzien.'

Wo

eyn man hen kummet, do sal her eßen waß man

im gebet.
liZ

was ein bruder, der pflac

19145

Vesteron vloc
19120

eitel ere.
19160

Daz er ettehchen tac Niewan wazzer unde brot Az vur die hungers not. Uf einen sulhen tac geschach Daz man in uz wandern sach Zu einem vater, der do quam.
Der

Ein vater der hiez Vesteron, Der reineckeit wol gewon

Nu

in vroUch zu huse nam. waren zu dem alden man

19090. böser A. 19105. PunU nach Got A.

19124. sahen KS.

19151 aus K,

fehlt

A.

:

280

Lebe mit den Brüdern wie

sie leben/

Der bescheidene Simon.

Ouch zu der selben zit gegan Andere bilgerim gut, Den er ouch durch sinen reinen

Der bruder wart der
19186

lere holt

Unde was me ein gemeiner man; Swa er zu den brudern quam
gegan,

mut
19166

Bot ein mus zu spise, Des der Gotes wise Im selben doch vil seiden Hie nach kurzelich gelac
daz sie gesazen Unde mit ein ander azen. Der bruder der zumersten Die
zit

Mit den Gotes holden Lebete er als sie wolden.
pflac.

Eyn bruder Symon
eitel ere.
/Pöo^y

vlog

19160

Ein

reiner vater, hiez
vil

Symon,

19165

quam, Mit wazzer einen copf nam, Dar inne merte er sine brot. Swaz im gechochet spise bot Der vil reine aide man,
Die
liez er

19190

Da man

tugende sagete von

Wie genaden vol er were. Von im diz selbe mere

Was

vil

Nu
19195

was ein

witen bekant. rihter uberz lant
saz der gute

unberwrt stan.
gracias',

Dar inne

man.

Dar nach, do da gezzen was

Dem

Unde man sprach 'Deo

wart kunt von im getan Sine tugent und sine reinez
leben,

Do nam
19170

der aide reine
hin alleine.

Den bruder
Er

strafete in lieplich

und
19200

sprach do
'Bruder,

swan
salt

ez

kumet

also

er durch Got was irgeben. ^ie von enphie der rihter Nach disem manne eine ger. Zu sehen in sine gelüste,

Dem

Daz du
So saltu
19175

uz der cellen varn,

Vil schiere er sich zu rüste

bewarn Daz du niemanne machest kunt Dine gewonheit zu aller stunt Virbirc, ob du gut bist: So lonet dir unser herre Crist. Lebe mit brudern als sie leben,
vlizeclich

Unde reit zu gein dem walde Dar inne was der aide.
19205

Ein priester reit uf guten Vor die andern alle hin

sin

Unde

sprach:

Vater,

Avis gereit.

Als ez diner wisheit

19180

Die dir niht böse bilde geben. Wiltu diner gewonheit pflegen, So sal sich des dine mute irwegen Daz du niht uz wandern solt.'

Vugete,
19210

wan nach mir daher
enphahen dinen
sere.

Kumt
Unde

des landes rihter
wil
segen.'

Do

erschrac der Gotes degen

Zwar harte
19185.
Vit.

19155. Bot] Sod K. 19158. Hie

patr.

SOd":

f actus

est

commu-

K(S), Die

A.

nis vitae.

19163. merte] tet S. 19166. unberet A, vnberurt S, vnberoiet K.

19199. Die A, Hie KS.
19210. Punkt nach

Kumt

A.

1917 6. 'Dine gewonheit chest und zu virbirc' R.

ist

Objekt zu

ma-

Er

heuchelt Einfalt.

Der Asket Eulogius.

28 t

Wan
19215

die itel ere
leit,

Was im unmazen
Daz

sine mere was so breit. Idoch sprach er: 'so wil ich Gein im ouch bereiten mich'; Wan er bedahte einen Hst
19220

19250

Hie mit er den lip twanc. Zeimal gebiirte sichz daz er Uf bezzerunge an beger Mit sime jungem quam gegan

Wie

er in der selben Aorist
itelr ere

Von

genese.
kese,

19255

Er nam brot unde

Zeinem reinen guten man, Joseph was der genant. Zu tugenden gar ein wigant. Oehusete er bi dem mere was. Da er sanc unde las
Mit brudern, der heter genuc. Eulog'üim dar sine wille truc. Er dahte vinden an der stet« Ein herter leben denne er hete. Joseph Eulogium enphienc.
Vil

Da mit
ünder
19225 Vil

er gienc al her
tiir.

vur

siner cellen

einvaltechch er saz
zit

Zu unrehter

unde

az,

19260

Sam

ein kint er gebarte,
larte.

Als in sine wisheit
19230

viumcUchen

er ez mit

im

Dar nach do der rihter quam Unde des alten war genam Wie er in da sitzen sach,
Ein 'numenamen', er do sprach,
'Ist diz

begienc.

Er
19265

pflac der lieben geste

des alten wisheit,
so vil mir
ist geseit?'

Von dem
Unde
f99ff>jJ)Qs

19235 Vil sere er
reit

im virsmahte von damien drate.
19270

-^yas

der aide harte vro

Swie er mohte beste. Sunder daz was im ein not: Niewan wazzer unde brot Az Eulogius besit. Ir gebet unde ir tagezit Vil heimlich begiengen sie, Die wil die geste waren hie.

19240

Daz er diz horte also. Zu allem lobe was im leit, Er vrouwet sich der smaoheit.
19275

Do
Von

schiet Eulogius

von dan,

Also daz der gute

man

in niht gebezzert wart.

Do

misseriet

im

die vart,

Von

So daz sine undertan unde er
Sich irreten hin unde her.

Eulogf^us meßekeit.

Eulog'ms ein gut vater was, Der durch Got sanc und las,

Als daz sin solde,

Wan
19245

er ein prister

was gewit.

Wan in Got wesen wolde Die gewonheit jener guten.
19280 Vil sere sie sich

Der hete an im

vil lange zit Eine gewonheit, der er pflac, Daz er ie den andern tac

muten

An

Niewan az

brot,

und wazzer
tranc.

maniges weges ummeswanc. Zu jungest ente sich ir ganc Vor der herbergen tur. Da sie waren e vur.
i

19235. in

KS.
in der Überschrift, sowie

19251. er nach

ungern

a.

R. durch

quam

19241.

hier,

19258

ersetzt

A.

Euloyus, dann Eulogius A, Evlogius K, Ewlogius S, Eulogius
Vit.

19262. vruntlich K{8).
19278. wisen K(S).

patr. 592<*.

:

;

282
[100f<']'Ei

Er

lernt,

mit den Brüdern

allerlei

Speisen

essen, allein fasten

und

beten.

si

sich hiezen in lan,
sie die

Unde

sprach:

'nu sich diz

19286

Do

horten

Gotes

man

nepfehn,

Darinne singen unde lesen

Unde in ir tagezit wesen, Daz si vil heimlichen triben
19290

Dar uz trinke wir den win, Als uns bruder geste kumen,
Durch
19326
ir

minne und durch

ir

Und dran mit innekeit bliben. Do Avart Eiilogius vro sin. Sie clopften, man liez sie drm.
Joseph, der reine Gotes degen,

vrumen
Sunder unser steter tranc,
Als du sihest, der
ist

cranc,
si.

Daz mere, wie

ez gesalzen

Gienc in vrolich engegen
19296

Unde schuf in da gemach. Vil müde man sie bede sach,
sie gewandert heten sus. Durstec was Eiilogius. Do sach er bi im wazzer stan,

Wan

19300

Daz nam der durstige man, Zu sinem munde er ez hub.
So
bitter er sin

do entsub

Daz Noch im zu
19305

er sin niht mohte,

trinkene tohte.
also:

Er

satzte

von im hin daz vaz
'waz meinet

Unde dahte
Des

daz
dise lute alsus pflegen?'

Die gewonheit ist uns bi.' Do wart gelart der gute man 19330 Daz er die vaste liez bestan Der er under wilen pflac. Einen ieglichen tac [lOOrbj^r sich zu gebrechen twanc; Swan im geviel sin uz ganc, 19336 Daz er hin zu brudern quam. Mit den selben er da nam Allerhande spise Diz larte in der wise. Die gewonheit er ouch vienc 19340 Daz er ie gheimlichen gienc Sprechen sine gebet an Got, Daz sich nehein irdische spot

Do
19310

vragete er den Gotes (legen, Josephen, der gewonheit Waz des wazzers bitterkeit Meinte unde der suwere tranc.

Mohte drin geriben

Unde

die innekeit virtriben.

Joseph sprach

19315

im: 'da ganc sich daran Zu dem mere, Ob da lit ein kindesche man Saltz hat geworfen in, Da von mac ez wol bitter sin !' Eulogius aber zu im sprach, Do er sich unberihtet sach: 'Durch Got sage mir die
zvi

Von
19346

ufthe vallen yn sunde

und

Aveder uffsten.

Pi eime alten vater gut, Wol bewart mit demut,
Clagete ein junger sitien val,

Daz

in die

sunde hin zu

tal

An

sich gedrucket hete nider.
!'

19350 'Stant uf

sprach der aide
wider.

vvarheit
19320

!'

Do

sagete er

im

die

gewonheit

'Daz han

ich,'

sprach

er,

'getan.

19314. 19327.

lit]

lichte

K8.
si

Fttnjfci

nacÄ gesalzen,
v.

offenbar nach

19333. E. A, Er KS. 19340. heimelichen K, haimlich S. 19345. Ein alt vat« KS.

dem Eeimpunkt

Schreiber nachgetragen A.

:

Richte dich aus der

Sünde immer wieder auf/

Serapion

lehrt

Demut.

283

Ich bin gevallen und uf gestan

[lOO^ajDeT aide

was

sin harte vro

Unde aber
19366

nii

gevallen drin.'
!'

Unde

hiez in mit

im
sprechen do

'Ey,' sprach der alte, 'sun min,

So stant aber uf da von 'Des bin ich,' sprach er, 'wol

Sin gebet nach der gewonheit.
19385

gewon

Daz

ich valle

und

uf ste,

Des bruder demutekeit Want groz wesen sich. Er sprach: 'des bin niht
wirdec ich

Idoch tut mir der val we.

Wie lange
fSprach zu

sal diz

wern an mir?'
dir,'

Daz

ich mit

uch spreche daz.

19360 'Die zit wil ich

bescheiden
aide,

Ich wil joch sprechen vurbaz: Ich bin ein sunder so groz
19390

im der

'Ob dine die sunde walde Und dich mit valscheit druket
nider,

Daz ich niht bin munich genoz Unde bin niht wirdec munches
cleit.'

19365

So saltu dich uf rihten wider Als ein ellenthafter degen.

Des saltu also lange pflegen Untz dich der tot zu lose
Eintweder gut oder böse. Got der rihtet aber dich Dar nach dine leben endet Ist daz dine ende vindet

19395

wolde nach gewonheit Der alte im sine vuze twan Unde hiez sinen undertan Im dar zu wazzer hohl her.
'Nein, herre, ich bin ein sunder,'

Do

19370

sich.

Daz
Diz
19400

Sprach der gast, 'ez sol niht sin ir mir twaht die vuze
min.'
liez

dich arc,

der alte sus bestan

So wirt dir Gotes gerihte starc; Wirt ouch dine ende vor im gut. So bistu von im ungemut.'

Untze daz sie ezzen solden gan. Über tische, do si sazen

Do
Serapion lorthe eyn demut.
19375
19405

Unde mit einander azen, dahte in im der alte
'Ey, ob der bruder halte

Ouch

die

demut

in der zit,
git,

Als die demut tugende

Serapion ein vater hiez,

19380

Der ie von dem herzen stiez Swaz reinekeit niht gezam. Zeimal ein bruder zu im quam, Der wolde vil demutec sin, Alß er an worten truc den
schin.

Swan ez sich lihte vuget Daz man an im rüget
Iht untugenthcher site?
19410 Ist

danne demut da mite.

Die mac ein tugent sin genant. Diz sal ouch werden mir

bekant

19388 aus K.
1

fehlt

A.
doppelt, das ztveite

19412.

19390. mvniches genoz K.
9404. bruder in

mir (doch

ouch werden mir KS, mir werden ist das letzte r getilgt; soll das Wort

A

Mal

nu heißen?) A.

leicht durchgestrichen.

!

:

284

Demut

leidet

und

erträgt.

Helias lehrt Mäßigkeit.

Ob
19415

er

si

habe in der

not.'

Lieblich er sine rede

im bot
'bruder
19450

Unde sprach zu im:

min,

Dar inne en soldestu dich Niht mit zorn han beweit: Daz were demutekeit. Ich wil dir vor die warheit
lesen

Wiltu an der zuht din Unde an tugenden zu nemen Gar an allerhande Schemen, So sitee in diner cellen dort,
19420

demut ic wesen, So mustu mugen liden Unde ungedult virmiden,
wilt
19455

Ob du

Daz

ist

min

lere

unde min wort.

Ob

dir

ieman vor ougen saget

An

din arbeit dich halde

Unde wis daran niht zu balt Daz du uz dime huse gast

Daz dir an im missehaget.' Der bruder sprach do sine
schult

Und
19425

din arbeit virlast.

Vur
vil.

dieselben ungedult

Ez

ist dir

nutzer harte

Unde
19460

bezzerte sich sere

Binnen dines huses zil Zu bhben ander arbeit vrumen

An

dirre

guten

lere.

Danne

indert vor daz hus

/lOO'f»]

Do An

kumen.' der bruder diz virnam, sulh zorn an im quam
antlitze brach,
19465

Von meßekeit
Ein
Grcnennet HeZyas,

lert Helyas.

reiner aide vater

was

19431

Daz joch des zornes ungemach

Uz an dem

Daz im virwandelt wart da von.
Diz mercte wol Serapion
19435

Wie

er die

demut virwarf

Da man ir aller beste bedarf. Und da was sie im ungereit. Do sagete er im die warheit
Unde sprach zu im:
19440

19470

'bruder, sich

Wie

ez stat

umme

dich
19475

19445

Sit du queme untz daher, Were du gar ein sunder, Unde als ein tugenthafter tut, Sus gienge du mit demut: Daz daten dine wort irkant. Hie ist dine demut nu gewant,

Mit tugenden gezierte wol; Sine herze was genaden vol. Nu quamen zwene muniche gan Zu disem selben guten man, Die toaren veizt unde rot. Sie hden beide groz not Von maniger anvehte. Zu disem Gotes knehte Quamen sie durch sulhen trost Wie sie wurden drab irlost. Helyas der gute Virstunt in sinem mute Irre meinunge ein teil. Er sach wol daz sie waren geil Und an dem übe starc genuc.

[lOlrajMit der rede er

umbe

sluc.

Zu sime junger
19480

er sus sprach

Do

ich dich warnt bruderlich.

(Daz doch uf jene gar geschach.
'ivas dir
;

19419. svze A, sitze K(S).
19430. Ein KS.

nicht gefällf
fehlt

19445. dine

KS,

A.

an ihm {an seinem im an dir m. K. 19462. Hehias .4. 19467. waren KS, fehlt A
19456.

Urteile)

!

:

Pastor gibt einem andern Vater auf dessen Frage gute Lehren.

285

Wan

er sie virschimftet mite),

Waz

ist

ein sterker geschaft
in siner craft?

Mit zuht sprach er (daz was
sine site)

Danne der lewe

'Werlich, ich miiz

mich vor dii* Schemen
wil

Der hunger in doch twinget, Untz daz er in bringet
19515

Daz dich
19485

des

namen
ein

Nach dem ase in Da man im nimt

die cluft
al sine guft.'

'"Mimich",

mid

gezemen mimich heizen
wilt
19520

Diz sprach der reine

man

Wider sinen undertan.

Doch meinte

er die geste,

Und doch
Dil

der spise niht bevilt,

Wan

er

wol an in weste

enhabest din so wol gepflogen Unde über dich den hp gezogen. Bleich, demutec, unde sieht,
19490

Daz sie schuldec waren Unde vil genaden enparen.
Die
sie

Ob
19525
[101rf>jSns

sie

sich heten

wol an Gote heten von den seten

Daz

ist eines munches reht. Beut ein vm-ste eine riche stat Unde benimet ir daz pfat

Bi wil uf enthalden. schieden sie von

dem

alden.

Da man
19495

die spise vm-et in,
sin,

Die, die in der stat

Waß eim munich
Pastors

an gehört.

Muzen sich vil gar ergeben. Ob sie gesunt wollent leben.
Alle der untugent rat

lere.

19500

Die der mensche an im hat, Die leben ot von gelust. Wil man mite varn alsust

19530

m

Daz man

in die kost entzie

Joseph, der reine vater gut, Vragete in rehter demut Einen vater, Pastor genant: 'Ey, vater, mache mir bekant Ein nutze wort, des ich huge Und dran ein munch heizen

Untz den Untugenden zurvlie Ir mäht unde ir uröuwst,
Alrest entsebet
19505

muge
Ein
19535

!'

vil

groz vater was Pastor,

man

der kunst

Wie man des herzen burc be^ar, Daz Crist mit vreuden kume
aldar,

Wan er ie daz herze enpor An die Gotes liebe truc.
Vil kurtzehch er

im

virsluc

Den orden
Er sprach:

der reinekeit.
Sviltu sin

Den vienden vor

berigelt,

unbeweit
vride

Beslozen unde virsigelt Mit der tugende hüte.
19510

An
19540

des herzen gelide

Unde dar zu mit gantzem
K(S), zuht A.
fehlt

Diz merke in dinem mute

In dirre werlde han dine leben,
19505. burc 10524. heten
19521. warent A, waren K(S).

19481. verschimftet A (Franke 28), verschimpfte K(8). 19483. vor dich K(S); patr. öllcVit. erubesco pro te. 19500. mite KS, mat A. 19501. die A, der KS. 1950^. urbunst KS, virlust A.

K.

19525. Biwilen betten enthalden weilen auf e. S.

K, Bei-

19526. sie

KS,

fehlt

A.

!

!

286

Erhebe dich zu einem tugendhaften Leben/

Richte andere nicht/

Der

dir

ouch dort wirt gegeben
ine hie

Ob du

mähte

irjagen,

Du
19546

Salt

an

allen dingen sagen,

Daz er muz beliben alda vor Mit den vumf juncvrouwen flOl^aj'Die niht vor beschouwen
19575

An

iegelicher Sachen,

Wiltu

Sprich also:

Und

nutze machen. "se, wer bin ich?" "o mohte ich berihten
sie

Wolden ires herzen kunst. Wol im swer hat die vernunst Daz er bewaret sine wat Unde uf des berges hohe gat,

mich!"
19550

Da
19580

in irret niht der schumpf,

19555

Wis ouch dabi niht zu geil Uf dines nehesten urteil Wiltu gut gemach han, So urteil anders nieman Danne dich mit guten witzen, So mahtu vride besitzen Vil wol nach unsers herrn m ort Beide hie und ouch dort
!'

Dem mac
Er

der sin niht wesen

stumpf unde vil In der hohe, swa er wil; Die sunne, der genaden schin Irlutet wol die ougen sin,
sihet verre
19585

Wan

sie in

hat in heizer pflege.

Wer tugenthaftig werden
wil.

Swer alsus wandert an dem wege Durch Got uf hoher tugende,

Unde
Der

In alder oder in jugende, ie mit allem vlize

Ein

aide vater sprach hie vor: 19590 Bewart der cleider wize,

'Du Salt heben dine herze enpor Ui dem wol geblumeten berc
19560

Den

die tugenthaften werc Gehufet und geblumet haben, Ob du niht in den pfui Avilt snaben

an vrouden schouwen Mit den clugen juncvrouwen Den brutegam und die bruth,
sal

Da
19595

Jesus, der seien truth, In vollenkumener vi'ouden leben
Iegelicher sele wil sich geben.'

Der
19565

in

den

tale vluzet

Unde uz

der sunde irduzet.

Swer durch den pfui wil dicke waten sich gesäten Und an gelüsten
Werltlicher unvlat,

Wy
Zu

nicht urteln, saget Besarion.
einer messe ez geschach

19570

wirt die kuschhche wat Die er solt an die brutlouft tragen Da Crist wil siner brut behagen,

Dem

Daz hinder sich der prister sach Unde da einen bruder stan,
19600

Der hete ein teil misset an, Unde, da er noch inne bleib,
Denselben uzer kirchen treib Der priester e er sunge me.

Besulwet von der werlte hör,

19555. Luc.

6,

37.

19568. kuschliche]
nichlich S.

mynnecliche K, wun-

19559. den ES.

195^9/. sumft: stüpft K.

Besarion, Moyses, Pastor warnen vor Verurteilung des

y ehenmenschen.

287

19605

Daz tet eime alten vater we Daz jener also dannen schiet Unde sich iegelich bekante niet.
Der aide hiez Besarion, Da man vil tugende sagete von, Wan er was under in gezelt Gar vur einen Gotes helt. Er tet do, aLs die ganzen tun, Vor in allen er ufstunt. Er sprach: 'ich ge mit im hin, Wan ich ouch eine simder bin.' Sus strafte der Gotes kneht Ir urteil unde ir unreht.

19635

Waz man sine da wolde. Do nam der Gotes holde
Einen alten corp in die hant, in schütte er do sant, Wan er was guter sinno scharf. Den korp er uf den rucke warf Unde gie so zu den brudem hin.

Dar

19640

19610

Die lieplich enpfiengen in Unde vragete in der mere

Weih
19645

die

meinunge were,

19615

Des sandes Urkunde. Er sprach: 'ez sint mine sunde.
Die hinder

minem ruke

sint,

Wan
Moyses, der vater, lorthe nicht fremde sunde zcu
ortein.
p. similitudinem sporte. 19650

ich bin sie zu sehen blint
vil.

Unde ir doch han vil unde Dar über bin ich in diz zil Her gerufen hüte Daz ich vremde lute
Urteilen

umbe

Grenuge bruder waren ensamt

Sit ich ir
19665 Vil

ir sunde sol, doch bin selber vol.'

Da mit
19620

der untugende

amt

groz bezzerunge

Ir einer begriffen wart,

andern waren hart. Sie sameten die alten /iöi'^yZu im uz den walden Unde wurden da zu rate Wie man die missetate 19625 Dem bruder abe geneme. So daz ez Got enzeme. Zu dirre sache wart besant Moyses, ein Gotes wigant.
die
19630

Dem

Wart an der samenunge Von dirre selben lere. Ouch bezzerte sich sere
Der bruder der da schuldec was,
19660

Wan

er der scÄuli genas.

Pastor leret von ander
leuthe sunde nicht sagen.
Pastorem, den vater gut,
Bestetiget mit

demut

Der gar ein heilic vater was. In sinen gedanken er do las

An
Den

des herzen gemach.

mohte kumen Mit bezzerunge und mit vrumen. 19665 'Vater, nu berihte mich, Ob ez lihte vuget sich Gotes genade was er vol, Daz mines bruder missetat, Des weste er umbe die sache wol

Wie

er zu in

vragete ein junger und sprach

:

19612. er
19614. ein

KS, fehlt A. KS, zu eine
KS,
fehlt

19650—19813
vgl.

fehlen in

K.
sie

Franke

S. 22.

19658. bezzerte, darnach n radiert,
pesserte" S.

A,

19622. in KS.

19634. die

A.

19660. svlcht A, sunder schuld S.

19643. vrageten

KS.

:

288

^'^^ des Bruder

.s

Sünde

nicht ans Licht/

Zweifel an der Würdigkeit eines Priesters.

19700 Daz er in rehten ziten in Swie er die begangen hat, Bewart in unsers herren namen Mir kunt wirt, sal ich sie verdagen Mit sime heihgen Hchamen. [102ra]OdeT ieman vurbaz sagen?' Bi wilen er ouch da misse las.' Dirre selbe prister was sprach: 'ich sage dir wie da 19671 Er 19705 Nahen da bi uz einer stete, stat Da er eine kirchen hete. Swer sines bruder missetat Der einsidel do virnam Im zu deheiner smacheit Von eime der ouch zu im quam Saget unde machet breit Unde uf den prister sagete 19675 Unde sie also enplecket,

Dem

selben Got entecket
zit sine sie

19710

Daz im missehaget,
Etehche missetat.

In der

So er gerne
19680

sunde be wunde,

Nu

schuf dirre selbe rat,

An dem Da muz

jungesten tage;
sie offen sin

19685

mit clage. Swer ouch sines bruder bruch, Ez si wort oder spruch, Durch Got bedecket und hielt, Der wizze daz Got niht bevilt Ob er ouch sine missetat Ligen gar virborgen lat
der jungesten
zit.

Do der prister zu im quam Und den Gotes hcham
19715

Segente nach gewonheit,

Daz Des
/iö2'-67Ein

ein teil irrekeit

einsideln herze twanc,

19720

An

ergerunge mit im ranc Gotes sun gezeme Des, daz er ouch queme In eines sunderes hant.

Ob

19690

So iegehches herze uf git Mit rehter warheit unbetrogen AVie er sine leben hat gezogen.'

Dem
Do
19725

prister tet er niht irkant
sine herze

Wie im

von im
las

riet.

der prister hin geschiet
die

Eyne offenbarunge vom sacrament und gleichniß.
Ez was
ein einsidel gut,

Unde Unde

messe voUen

der einsidel

was
spote,

Bekumeri: mit

dem

Do quam

uf in ein

stimme von
Gote,

Der truc zu Gote rehten mut, Wan er durch in mit aller mäht

Die sprach:
19730

'ez

ist

nu

also

Umbe
19695 (Sine

daz himelrich vaht andaht die was reine)
saz in einer eine,
pflac zu

kumen
Daz Min
hant genumen gerihte zu ir hant.'
die lute

Unde
Zu im

Verre von den andern.

Do Do
19735

die

stimme was volant

wandern
sin,

Unde
In
git

die wort

quamen

hin,
sin.

Ein werltlich prister durch den
19683. bedenket A.

zucket in Got in vremden

dem

geist er

do sach,
hervortritt.^

Menschen wahr und klar
ist

Freilich

19683/. hell
19688//.

:

bevelt S.
jegliches

'Wenn

Herz sich

öffnet,

wenn auch das Geheimste aus dem Lehen

des

gat ohne Parallele. 19688. auf geit S. Die Stelle keiner Hs. erhalten.
19689. warhait S, zit A.

=

ist

sonst in

:

Würdigkeit und Fehler des Priesters.

289

Als er

sit

mit worten sprach.

Vollec unde gare
19775 Sal geliche sin

Vor im einen brunnen stan Unde den vil reine wazzer han,
Ein guldin
19740
seil

bekant

dar in gienc,

Dar an ein guldin eimer hienc. Der brunne was vil lustsam. Nu sach er wde ein mensche
dort

In iegehches pristers hant. Der vil suze Jhesus Oist Niht bezzer bi den guten ist
19780

quam

Ussetzec gar unde ungestalt,

Idoch was er noch so balt
19745

An den henden unde so geil Daz er vor im nam daz seil Und zoch den eimer mit enpor, Dar inne quam wazzer her vor.
Den
einsideln durst«,

19785

bi den bösen krenker joch. Swie er was, sus ist er noch In einer guten gute Mit steter demute. Do liez der einsidel gut AUer ergerunge mut Gein sinem prister, den er do Enpfienc vil lieplich und vro.

Noch

19750

Idoch er niht enturste

Von im nemen

disen tranc,

Von innigen hören me ßin.
Ez waren zwene munche
Der
herze, sin

der
gut,

19755

was so cranc, unde ungeneme, Des wart im widerzeme Der brunne, swie er were dar. Nu wart oiich ob im ofienbar Ein stimme, die sich sus im bot 'Ej^ durch welher hande not
er des libes

Wan

Virstalt

19790

Entrinckestu daz wazzer niht,
19760 Sit

unde mut Sich steteHch zu Got uf truc, Der ander munche was genuc, Idoch der zweier sinne Branten in der minne Vor den andern aUensamt. Swanne man sanc der messen
amt, So was der zweier bruder sin Zu Got gar gezucket hin, Also daz joch der ein sach Waz an dem andern geschach, Wie die genade zu im quam, Als des ir reinecheit gezam. Swan daz amt was volseit, So gienc iegelich zur arbeit. Binnen einer zit geschach Daz ir einer einen sach Vru an dem vritage ezzen. 'Wie hastu dich virgezzen,' Sprach er zu dem, 'also daz du

man so lustsam ez siht? Waz schadet im die unvlat

19795

19765

Die der mensche an im hat Der ez hat enpor braht? Dar an ist de kein mäht. Er hat sin selbe niht gerurth,
19800

/iöS'o/Niewan ez her uz gevurth.

Als ez sich dort inne schuf.'

19770

Hie mit sweic ob im der ruf. Dar nach er zu im selber quam. An der geschiht er virnam

Wie Daz

die groze heilickeit
treit

19805

Die da bezeichenlichen
brot uf

dem

altare,

19756. er nach wart

hirM

durchgestrichen

19766.

Nur

8.

A, auch

S.

Deatoche Texte de« Mittelaltert

XXH.

19

:

290

-^c*

Vaters Motues

und

seines Jüngers Ehrfurcht vor der Heiligkeit des Altarsakramentes.

Vru an dem
19810

vritage izzest nu?'
19845

Niht me sprach er zu im do. Des andern tages quam ez so

So wolte ich ouch berihten daz Daz mir niht was bevohi.

Darumme

sal ich bilHch

doln

Buze, wan ich mich virgaz,' Zur messe jener sach an disen Unde sach in mit gedanken bisen, Sus hüte er sich vurbaz Von valschem urteil sider Also daz der genaden vruht 19850 Und wart ouch sine genade im /2ö2"67Niht als e was mit siner zuht,
19815

Wan

er sich unrehte ubete. Jener sich betrubete

wider.

19820

19825

TJmbe den gebrechen sin. Darnach sprach er: 'bruder min, Sage an weih ist dine sunde? Der sunden Urkunde Ich hüte an dir gesehen habe, Wan dir ist gegangen abe Der genaden gewonheit, Die dir e was bereit.' 'Werlich,' sprach er, 'umbe die
geschieht

Von

des sacramentes wirdikeit.

19855

Weiz ich an mir nihtes niht An gedanken oder an der tat,Deheiner hande missetat, Dar an ich schuldec wizze mich.'
19830

Motues ein vater hiez. Der ie von dem herzen stiez Swaz reinekeit wider vaht. Beide tac unde naht Swam er in der genaden vruht. Under im in siner zuht Durch Got ein guter junger was, Der mit im sanc unde las, Wan in die schrift was irkant.
Motuen, den Gotes wigant, Nam zu sich ein bischof,

19860

Jener sprach:

'bedenke dich
dir gehört
!'

[lOSrajDer in

nam

uf sinen hof.
reinekeit
in geleit.

Ob

indert

si

von

Dekein muzigez wort

Er weste wol die Die Got hete an
19865

Do

sprach er:

'ouwe, bruder

Zu

presterliker werdikeit

min,
19835

Daz

Deiswar ez mac vil wol sin ich mich han virgezzen.
Ich sach einen ezzen
Gester vru, do sprach ich
19870

Wyhete er in, doch was im leit. Do sprach der aide wider in: 'Ine mac weder her noch hin Gescheiden von dem guten man

Zu dem

Zu dem

selben:

"nu

sich

mich gesellet han, Der mir durch Got ist undertan.
ich

Ob du
19840

so vru ezzen salt."

Du

sal

dar

umbe

in bi

mir

lan,

Der bruch was an mir zwivalt:

Wan
Daz
19849.

ich urteilet sinen mut.
lihte

Wir muzen mit einander wesen, Beide singen unde lesen,
19875

Der daran

was

vil

gut

Dem

ich aUeine bin zu swach.'
in

er des vritages az;

Der bischof wider
19862. in vurte KS.

do sprach:

Vor S. Muthues Vit. 19855. Bran K(SJ.
19851.

pafr. 527f>.

19865/. aus E, fehlen A. 19866. idoch 8.

Ein

alter Vater,

zum

Bischof erhoben, gestaltet sein Leben strenger denn früher.

291

'Sage an, weistu den jungern din

Ich wander niht so reinen wec,

Zu der messe wirdec
19880

sin?

Ich bekenne mich so wol
Il03rb/J)sbz

Des saltu berihten mich, So wihe ich in alsam dich.' Der alte sprach: 'umbe die geschiht,

ich ez bilhc

schuwen

sol.'

Wy
19915

Ob

er si wirdic oder niht,

ein bruder erczteye pflag.
alt vater gut,

Kan
19885

ich dich niht bescheiden.

liZ

was ein

Idoch an uns beiden Ist mir eines wol irkant: Min junger, den ich han genant, Ist verre bezzer über mich. Niht baz kan ich bescheiden
dich,

Der

alle sines

herzen

mut

StetecHch zu Gote warf.

Der sinne was
19920

er also scharf

Daz er mittel leben hielt Unde sine in der maze wielt Daz er ane artzete lange stunt
Diente Gote wolgesunt

19890

19895

19900

Ob er habe die wirdekeit Zur messe, als du hast geseit, Dez kan ich gewissen nicht.' Do wart der junger ouch gewiht. Sie waren mit einander bede An allerhande vede Beide untz an ir ende. Also daz sie ir hende Nie getorsten vor schämen Gelegen an Gotes hchamen. Sie waren gutlich ensamt, Der heiligen messen amt Geubeten sie nie kein zit, Swie si doch waren druf gewit
In
ir

19925

Nach sime hebesten wiUen. Ouch pflac er sich zu villen Mit manigem ungeverte Unde doch niht alzu herte Durch der maze reine keit.
Die er truc mit besehe idenheit. Mit im was ouch ein reiner man, Der durch Got was sine undertan.

19930

Die reinen munch bede Lebeten sunder vede, AUeine daz sie minnenten Got. Nu vugetez sit Gotes gebot
19935

bekantnisse sarc
sie

Daz da

bi ein bischof starb.

Duhte
19905

so gar starc,
heilic,

So groz, so

daz Gotes brot

Got aUeine dar umbe warb. Der daz wol kan, swa er wil,

Daz

sich

ir

keiner dar zu bot
19940

19910

Der ez angriffe mit der hant. Der alte sprach: 'mir ist bekant Des brotes reine keit so groz. Swer ez handeln sal bloz, Der sal ouch wesen sunder vlec;
a.

Daz der alte in daz zil Zu bischof wart gesät.

Do Do

er in

daz bistum getrat.

wisete er daz er konde,
er alrest

Wan

begonde

Sich hertecHch angrifen.
19933. zu minnenten
vgl.

19891 oben

R.

v.

Korr. nachgetragen A,

Franke
a.

S.
v.

9.9.

aber sicher unecht, fehlt

19892/. gewit

:

sit

ES. K(S).

19938. daz gestrichen, dafür de

R.

Korr.,

A, daz KS.
19941. daz]

19893 bede, 19894 der ganze Vers vom Karr. A, aber beides gleichfalls unecht, fehlt KS.

wat K, was

S.

W

292

-^^^ Silvanus gibt

einem fremden Bruder ein Oleichnis von Maria und Martha.

19945

Er liez niht zuslifen Der ersten gewonheit. Ir wart joch zu an im

geleit,

So han ich vü belfere. Swer mit gewalde umbegat, Der sal wol liden unrat,
19985

Wan

er sich hielt vil herter

me

Wan
Da

er hat rat,

swan

er gert.

Danne er getan da vor hete e. Do sprach zu im sine undertan:
19950 'Vater,

ist

gebreche lones wert.'

Waz

du salt mich wizzen lan daz an dir meine:

Von Marian und Marthen
eyn beysbil.
Ein Abbas
19990

Dort da wir alleine In unsern cellen waren, Bi allen unsern jaren
19955

reiner

man

der hiez sus:

Silvanus.

Lebetes du so herte niht Als man dich hie leben siht.'
'Sun', sprach er, 'des wil ich

Was

Harte wol bewisen dich:
Dorte, in der einote,
19960

Was ru unde Da bi muste

armote.
ich

ramen

19995

1 103^0

jWie ich den lichamen Geleite an der straze Zu Gote in rehter maze,

Vol tugende unde reinekeit er mit steter kuscheit. In Gotes genaden was er gra. Uf dem berge Syna Was er mit brudern genuc, Die zu Gote ir wille truc. Do was er oberst under in. Eines tages quam dahin

Als ouch

Ein vremde bruder, der gesach, vil dicke da geschach,
die bruder allesam.
ir ir

19965

Daz

ich niht siech

wurde
20000

Daz
Als

Von alzu swerer bürde Unde hete als ein siecher man
Gesüchet unde dar nach gestan In ettelichen stunden Des ich niht hete vunden.

notdurfte gezam,
arbeit waren.

An Do
Des
20005

began er varen
abtes, untz er in vant.

19970

Nu ist ez anders vil gestalt, Wan ich han werltlichen gewalt,
Der doch
19975

'Vater', sprach er sanzuhant, 'Durch welher hande wise

Arbeitet

ir

die spise

virget als ein schate.

Hie ist maniger hande state Die zu sunden bringen; Des muz ich mich nu twingen
halden Unde Danne die in den walden. Ir rue mit semfte ist gegeben. Ist ouch daz cranc mir wirt daz
vil herter

Die doch virtirbet und zurgat? Nach der die ewiclichen stat,
Soldet
/103i>'>

ir

nu

arbeiten
leiten.

/Unde uwer leben

2001t Irdische spise ist virlorn.

Vil gar daz beste hat irkom Maria Magdalena.

19980

Unde von suchen
19945. Di S. 19946. an im zu KS.

swere.

Der soldet ir nu volgen na.' leben20016 Der aide grozer wisheit wielt, Der antwurte er sich enthielt,
19978. den nach die
getilgt

A.

20002. er] der cfast KS.

Ein Gleichnis von Maria und Martha.

293

Wan
Ob

er niht wider redete daz.
in

'Des
20055

ist

lange ergangen joch

Er wolle
20020

underscheiden baz

Mit offenlicher geschiht er rehte hete oder niht. Einen bnider er do hiez,
liez.

Daz wir han aUe gezzen.' 'Unde wie ist min virgezzen, Daz ir mir niht rufen hiezet
'Daz habe wir durch daz getan,

/lOdrajUnd mit uch ezzen liezet?'
20060

Der disen in ein cellen Dar saz er alterseine.
Die bruder gemeine 20025 Waren an der arbeit,

Du
Mit

bist ein geistlicher

man,
wol

dem geist ist Daz man dir niht
Die irdischen

dir so

bieten sol

Untz
Als
ir

sie liez die

gewonheit,

spise.

notdurft gezam.

Du
20065

bist also wise

Do
Zu
20030

ez zu der none

quam,

Daz du mit

arbeitlicher not

tische sie gesazen,
sie lieplichen

Da

azen.

Binnen des und diz geschach, Der gast zur tur uz sach Und warte wan im queme ein
böte

Niht wilt ezzen irdische brot. Sunder wir irdische lute, Die da azen hüte.

Wir muzen aber sorgen
20070

Waz

wir ezzen morgen.

Ez gienge
20035

ein teil im uzem spote was ungezzen Vil lange da gesezzen. Der zit in ouch virduhte,

,

Wan

er

20075

Des hiKet uns unser herre Crist, Der unser wisheit dar an ist. Wir muzen han die arbeit, Da von die notdurft ist gereit Mir unde ouch den brudem min.
Sus muze wir vil dicke sin Umbe unser notdurft gequelt. Du hast das beste gar irwelt Als Maria Magdalena, Der du volgest vaste na: Stete an den buchen lesen Unde an dime gebet wesen. Du salt sin unbesezzen Mit irdischem ezzen, Dar umbe du vil wenic weist. Sus hat gevwUet dich der geist.' Do jener dise wort vimam, In sine herze im do quam Wie er getan hete unrehte. Des viel er vor den Grotes knehte
In harte grozer gedult

20040

20045

sunne luhte Verre über mitten tac. Zu horchene er dicke pflac Ob ieman nach im queme, Der in zu tische neme. Diz werte lange unde lanc, Zu jungest der hunger in twanc Daz er quam unge rufen. Ir gemach doch e schufen Die bruder unde vol azen,
die

Wanne

20080

20085

20050

Daz sie izu niht sazen Unde daz er nieman ezzen sach. Zu dem alden er do sprach: 'Berihte, guter vater, mich

Ob

Des ich vragen wil an dich, die bruder vasten noch.'

20090

20057. mich K.
20083. unbesezzen]

Fuß
nach dem ersten n
ein

getilgt.

Am

Ende

der Zeile

ein "o

vom

Schreiber A.

20086. gevillet A, gevullet KS.

:

!

!

294

Maria und Martha:

Des Dichters Betrachtung und Bekenntnis.

Und

iesch buze vur die schult.

20095

Er bekant in sime sinne Daz wol des herzen minne Mac zu Got sin enprant

Und doch
Grot

die arbeit in der

hant

20130

dem

vleische hat gegeben

An
So

der sele hie ein leben:
ist

dem

vleische bereit

Ich wene, ez heizet vulheit, Die in biwilen nider leit Mit vU kalder innekeit. Marien leben weinen pflit, In dem stete nider ht AUer spotlicher ghmpf. Da ist nehein itel schimpf, Nach Gote senunge unde ru

20100 Sine notdurft

an der

arbeit.
20135

Do

des der alt an

im entsub,
also dar na:

Lieplich er in ufhub

Unde sprach zu im
20105

swaz man in leides tu.' wol im swer sich irgeben Sus hat in Marien leben: Durch Got lat in stille wesen
Ist da,

'Mich duncket, daz Maria
[Wirb] Oh

Unde
sol 20140

in der rehten wisheit lesen

Märten ouch bedürfe wol, man zu tugenden wahsen Maria die hat vriheit, So hat Martha arbeit.
jene hat ein vri leben,
wil

Irret ot niht sinen

mut:

20110

Daz Daz

ir Got durch dise geben. Got hat wol die wisheit

gut swaz er uns tut. O we, des ist an mir niht, Als mir daz herze gentzHch gibt Durch manic Urkunde, Des ich vil an mir vunde,
ist

Ez

20145

Ob

ich ez solde

nennen
'

Daz

er sunder arbeit

Doch muz

ich bekennen,

20115

vil wol spisen swen er wil. Des suln wir niht begern vil Daz er uns, junge unde aide,

Mac

Der ich der schribe hie diz buch, So groz ist an mir min unruch
20150

Mit zeichenen uf halde, Wir haben sinne durch den

Daz ich niht mac gewarten Marien noch Märten Noch nach ir tugenden mich begeben,

Daz wir mit

arbeit zu

vrumen im kumen.
20155

Swie ich bekenne ir beider leben. Die reine vrouwe Marthe
[104rajJ)ie hielt sich vil

20120

Maniger wenet sich han ergeben Mit rue in Marien leben Der hertekeit an Märten vluet Unde sich zu gemache zuet. Der wil da vrides warten Unde zuhet sich von Märten

harte

An
Der Vor

dienstlicher hertekeit.
sie vil

durch Got

leit.

Cristo sie dienstlichen sturit,

Als noch getruwe dienere tunt.
Maria,
20160
ir

swester, pflac

20125

An

des libes arbeit
ärJj

Daz

sie sich aller

dinge erwac
Der Dichter

20097. Steht der Vers

xoivoü,

zum
?

Vor-

Martham enim Maria
fuhrt

laudatur.

hergehenden und
ist

zum Folgenden

gehörig ?

Oder

eine

Lücke vor 20098 anzusetzen
ir

20098.

leben K8.
Vit.

knüpft daran (v.. 20135 f.) sein eigenes Bekenntnis. 20140. vns nach ist halb getilgt A. vns gut
das
weiter

aus

und

20103. In

patr. p.

603" schließt die Er-

swaz

er tut

K(S).
fehlt

zählung mit den Worten: Et dixit senex: Puto opus habe! umnino Maria Martham: per

20147. d« (—dar)

K.

hie fehlt S.

:

!

:

!

Des Dichters Betrachtung und Bekenntnis.

295

Unde
Durch
Die
20165

Cristo in sine

ougen sach,
ir

Vil groz Ion er

drumbe

enpfat,

Als ires herzen ger
in

jach,
20200

Daz im Got

lobet mit der schrift.
gift

die grozen niinne

iif

twanc

ir sinne.

Drey stunt ich sie gestrafet Judas daz eine was,

las

dar inne wirt die mit Marien [104v^]ln eime herzen vrien

Swem ouch
Daz
er

Do

si

die salbe uf Cristum goz;

Minnet den vil reinen Crist, Der weiz baz weih sine vreude
ist,

20170

Den phariseum ouch virdroz Daz sie Cristo quam so na; Daz dritte ir swester Martha,
Die an
ir

20205

Danne ich im kunne daz gesagen. Mohte wir nu wol getragen,
Ich unde mine genozen. Mit arbeiten grozen
Sente Marthen hertekeit,

muete ein

teil

daz

Daz si mit rue so stille saz Unde ir gemaches wolde pflegen.
20175

20180

Maria hete sich invegen si die lute reden liez. Mit nihte ir worte wider stiez, Durch daz sich an ir iht die not Die ir Cristes minne bot. In ir under breche. Hie von was ir viu"spreche

20210

Daz

An

Daz were ein gute Sicherheit zu nemendem sinne Hin in Marien minne,

20215

Die an Gote luterUch wil streben. Idoch sint der zweier leben, Ir minne, ir arbeitlich amt,

Noch

vil

gerne beide ensamt

Cristus gein disen allen diin

Unde lobete wol Marien sin. Wie sie das beste hete irkom.
20185

Sus was irstorben gar ir zom, Swaz sie der rede uf sich gelide, So was doch suze ir ru, ir vride.
Cristus Avas
ir

20220

In eime der mit truwen Got Stete minnet sunder spot. Die minne ist sunder arbeit niht. Swen man durch Got ouch tragen siht
Arbeitliche swere,

lustsam.

Swa sie Unde ir
20190

indert dar zu
also

quam
20225

wol geschach

Daz

sie in

hört oder sach,
sie

Der ist ein minnere. Wafen, herre, suzer Crist, Waz an mir steter kranckeit ist Diz kan ich von den guten sagen

So mochte

bedenken niht
vil

Und
Ich

ir

leben niht getragen.

Ob

indert were bezzers iht.

muz
ich

Ditze sint zwei
20195

hohe leben.
20230

Wan

sprechen und mac wol, nu bin leides vol.

Dem si waren sus ergeben, Martha unde Maria Wol in swer in volget na Swer mit Marthen arbeit hat.

Ein vure ich hie entzünde Daz noch manige sunde Mac an den luten swenden, Die ez zu gute wenden

20165. Drey stunt a. R., in der Zeile Dreye, darnach ettcas Unleserliches, darüber ein längerer
Strich A, Dries

20196. swer] d'
20198. Vil]
S, fehlt

KS.
Sine gestrichen A,
Sein

davor

20193. sint

KS. KS. fehlt A.

K.

!

! !

296

Ein vornehmer Römer

als

Mönch.

Mit der guten helfe Gots

An
20235

der volleist sines gebots.

In

dem vure
ist ein

bin ich kalt,

Daz

wunder manicvalt.
uf

Nach Gote in also durste Daz er der werlde hez ir gut Unde ot want sinen mut Wie er zu Gote queme.
20270

Ayn vuwer
Den
20240

dem

ise

Der

reine, der

geneme
ist

Ich bin den andern wise,
ich scribe wistum,

Was

gewesen, daz

war,

Mir selber leider alzu tum. Ich muz nu liden dise scheme Daz ich so wenic zuneme

Unde
20245

joch hin hinder sitze,
Grotes hitze,

20275

Untz du,

Irwermest nach genaden din

In siner cellen zweinzec jar. Der lip was im stete kranc Durch den gebrechen der in twanc. Die andern waren wol gesunt. So was er siech zu aller stunt. Daz in die crancheit under vie,

vil kalde herze min Diz bevilhe ich, herre, dir. Nu tu nach dinem willen mir, Jesu, du Gotes reine, [lOSrajVnde gib mir ot daz eine

Daz

Daz quam da von, wan
In

er ie

dem

vollen

was gezogen,
pflogen,

20280 Sine

was von kintheit wol ge-

20251

Daz

ich

kunne an dime lobe
virsten
wilt mit mir

Swaz du

an gen,

Des schadete im der gebreche me Danne andern, die arme waren e. Doch hete er bi im einen kneht, Der durch notdurft im quam
reht.
20285 Sine

20255

So sal mir wol genügen, Swie du ez wilt mit mir vugen. Nu sprechen durch Got vurbaz

suche machete, die sine
wielt,

me
Von guten
luten alsam e

Daz

er ein teil sich weichliche
hielt

An

spise,

an betten, an

cleiden,

Weder ergeniß an eynem
vater.
20290

Doch was
Got
galt

er dran bescheiden.

In der gegende

Sciti
vri.

im sinen richtum Unde gab im sulhen wistum Daz er in sinen minnen bran.
Dirre selbe gute

Was
20260

ein

munch vor Gote

man
quam

De