Sie sind auf Seite 1von 1

2.3.

Der Kausalsatz
Der Kausalsatz steht fr eine Kausalbestimmung: Maria konnte letzte Nacht wegen Zahnschmerzen nicht schlafen. Maria konnte letzte Nacht nicht schlafen, weil sie Zahnschmerzen hatte. Der Kausalsatz gibt den Grund oder die Ursache fr den Sachverhalt im HS oder im bergeordneten NS an. Er antwortet auf die Fragen: Warum? Weshalb? Aus welchem Grund? Er wird durch folgende Konjunktionen oder Fgungen eingeleitet: weil; da; zumal (da) = vor allem/besonders deshalb, weil; um so mehr, als/um so + Komparativ (..), als Die am meisten verwendeten Konjunktionen sind weil und da. WEIL der KS steht allein als Antwort auf die warum? Warum konnte Maria letzte Nacht nicht schlafen? Weil sie Zahnschmerzen hatte. - wenn der inhaltliche - Zusammenhang zum HS sehr eng ist und nicht allein stehen kann: Ich beziehe mich nicht auf sie, weil sie Anfngerin ist, sondern weil sie gar nicht aufpasst. - vor der Konjunktion steht ein Adverb (schon, eben, nur, einfach), das die Konjunktion hervorhebt: Hans kommt, nur weil Maria ihn gerufen hat. - im HS steht ein Korrelat: (deshalb, deswegen, daher, darum, nur, blo, ganz einfach, aus dem einfachen Grund), das auf den nachfolgenden KS hinweist. Hans ist deshalb geblieben, weil Maria darauf bestanden hat. DA der KS bringt eine beilufige uerung Maria hat an alles gedacht, da sie es gewohnt ist. - der KS nennt einen Grund, der dem Hrer/Leser bekannt ist oder als bekannt vorausgesetzt wird Da ihr diese bung schon gemacht habt, knnen wir zur nchsten weiter gehen. er knpft an die vorangehende Aussage an und gibt dafr den Grund an: Es war gestern furchtbar hei. Da sie schwitzten, sprangen sie eben ins Wasser. er steht meist am Anfang des Satzgefges und hat manchmal eine temporale Bedeutung: Da Maria ihre Zahnschmerzen loshaben wollte, ging sie zum Zahnarzt. -

Die adverbiale Konjunktion zumal verstrkt den Grund und nennt sehr oft einen wesentlichen, ausschlaggebenden Grund. Der damit eingeleitete KS steht immer nach dem HS. Diese Veranstaltung ist besonders wichtig, zumal sie ganz neue Informationen bringt. Die konjunktionale Fgung um so mehr, als wird in hnlichen Situationen verwendet. Sie gibt der Begrndung einen strkeren Nachdruck und wird fast nur in der Schriftsprache verwendet. Die Reaktion des Freundes war verstndlich, um so mehr, als wir damit gerechnet haben. Die Reaktion des Freundes war umso verstndlicher, als wir damit gerechnet haben.