Sie sind auf Seite 1von 40

DAS MAGAZIN DER NORDSEE-ZEITUNG KOSTENLOS MÄRZ 2009

TIPPS, TRENDS, TERMINE – ALLES, WAS BREMERHAVEN UND UMZU BEWEGT

WAS TRÄGST DU?


www.deichhelden.de

Die neuen Modetrends 2009 S 6

» Party im Landkreis » Raus aus dem


Die Disco Roes in Lintig S 19 Winterschlaf
Fitnessparcours im Bürgerpark S 30
Garantiert KSK.

009
KSK-MIärm mobs i17l:0ia0 U2
hr
z, 10:00 bi
7. und 8. .de
mmobilia
www.ksk-i

Endlich zu Hause fühlen.


Mit der KSK-Eigenheimfinanzierung.

Träumen Sie auch von Ihren eigenen vier Wänden? Von einem Haus im Grünen, einer Altbauwohnung in der City oder wollen Sie Ihr Zuhause einfach nur noch schöner machen? Mit der KSK ist
dieser Traum zum Greifen nah. Ob Sie kaufen, selber bauen oder renovieren möchten – wir unterstützen Sie mit der maßgeschneiderten Finanzierung oder auf Wunsch auch bei der Auswahl
Ihrer Immobilie. So sorgen wir dafür, dass Sie Ihre Wünsche stressfrei verwirklichen können. Garantiert KSK. Nehmen Sie uns beim Wort.
Editorial

Liebe Deichhelden...
. . . merkt ihr es auch? Ganz langsam kommt er – der Frühling. Die Sonne schafft es im-
mer besser, sich gegen die dunklen Regenwolken zu behaupten. Die Menschen lockt es
immer mehr auf die Straße. Doch ein Blick in den Kleiderschrank stößt manchen unter
euch bestimmt übel auf. Das eine Oberteil sah doch vergangenen Frühling noch viel
besser aus und es kneift auch etwas.
DEICHHELDEN vertreibt euch den Muff aus dem Kleiderschrank. In unserer großen
Umstyling-Aktion haben wir aus Stephanie einen völlig neuen Menschen gemacht. Ab
Seite 6 seht ihr das Ergebnis. Dazu geben wir euch Tipps, was in diesem Sommer das
absolute Muss an modischen Accessoires ist.
Damit die neusten Oberteile und Hosen euch auch passen, stellen wir euch auf den Sei-
ten 30 bis 32 den Fitnessparcours im Bremerhavener Bürgerpark vor. Schnappt euch
eure Freunde und probiert ihn aus. Die DEICHHELDEN hatten großen Spaß.
Einer, der von Berufs wegen immer mit tollen Kostümen und Klamotten zu tun hat, ist
Arne Bruns. Der Bremerhavener arbeitet für die Musicalfirma Stage Entertainment und
erzählt ab Seite 36 über seine Arbeit und über die Promis, die er schon getroffen hat.
Eure Alex

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

! !

!
Impressum Verantwortlich i.S.d.P.: Dr. Jost Lübben Druck: Druckzentrum Nordsee GmbH !

Auflage: 20 500 Exemplare


! !

! !

Das Magazin DEICHHELDEN erscheint mo- Verantwortlich für den Anzeigenteil: Redaktion: Alexandra Strathmann,
! !

! !

! !

! natlich und liegt kostenlos an etwa 300 Ausla- Thomas Grupe Gitte Diener !

! !

!
gestellen in Bremerhaven und dem Landkreis E-Mail: redaktion@deichhelden.de !

!
Cuxhaven aus. Anzeigenverkauf: Thomas Miller Telefon: 04 71/5 97-2 41 !

!
E-Mail: anzeigen@deichhelden.de Internet: www.deichhelden.de !

Verlag: NORDSEE-ZEITUNG GmbH, Hafen- Telefon: 04 71/5 97-4 26


! !

! !

straße 140, 27576 Bremerhaven Fotos: dpa, pr, Güngör Öztürker, Antje Schiman-
! !

! !

! !

! Produktion: NORDSEE-ZEITUNG GmbH ke, Gitte Diener, Ingrid Zöllner, Ana Belle Becké, !

! !

!
Herausgeberin und Verlegerin: Zara Janssen, Agnes Woszewski, photos.com !

! !

!
Roswitha Ditzen-Blanke Layout: Manuela Bleeck Titelfoto: dpa !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[E] S 3
Inhal

[W]elten
S 6–11 Was trägst du?: Die neuen S 14 Volume 5: Die ultimative
Modetrends für 2009 DEICHHELDEN-Hawaii-Party

S 12–13 Meine Welt: Unterwegs


mit einer Einwegkamera, dieses Mal
in Loxstedt

dazwischen

[S]zene
S 16 Habt ihr Benzin im Blut?: S 20 Es werden vorgestellt:
DEICHHELDEN verlost 5x 2 Bücher die gelesen werden müssen
Freikarten für den Kinofilm „Fast & und Kinofilme die man nicht
Furious“ verpassen darf

S 18 Partypics: Ta-Töff „Coyote S 21 Tipps und Termine: Wo ist


Chicks & B-Day-Party“ was los, wo kann ich hin?

mittendrin

[L]eben
S 30 Raus aus dem Winterschlaf: S 36 In der Welt der Musicals:
Spaß pur! DEICHHELDEN testet für Arne Bruns, Produktions-Assistent
euch den Fitnessparcours im bei Stage Entertainment, im
Bremerhavener Bürgerpark Gespräch mit DEICHHELDEN

S 33 Partypics: Sehen und gesehen


werden. Rosenmontag im Ta-Töff

eingetaucht

[I] S 4
dazwischen

[W]elten
h l

Welten
e b en sg ef ü
g , n eu e s L
ty lin
Neues S Die große DEICHHELD
EN-Mode-Aktion

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
Wer hat Lust, seinen Typ zu verändern

So gesehen und gefragt


! !

und sich umstylen zu lassen? Mit die-


! !

! !

! !

! !

!
!

! ser Frage haben sich die DEICHHELDEN


!

!
Stephanie Monsees hat spontan ihre Chance gewittert. Als wir !

! !

in die „Bürger“ in Bremerhavens Zen-


die 19-Jährige angesprochen haben, waren wir selbst über-
! !

! !

trum aufgemacht. Weil die DEICHHEL-


! !

rascht, wie schnell sie „Ja“ gesagt


! !

! !

! !

DEN-Redaktion sich nicht plötzlich zu


! !

!
hat: „Ich habe selbst schon überlegt, !

! !

!
was zu verändern.“ Die Bremerhave- !

! Modeexperten gewandelt hat, haben


! !

!
nerin arbeitet beim Blumenhaus Sie- !

!
!

! wir uns fachkundige Partner mit ins


denburg in der „Bürger“ und beginnt
! !

! !

! !
Boot geholt. Bei Frisur und Make-up un-
dort im August eine Ausbildung zur
! !

! !

terstützt uns Friseursalon „Hauptsa-


! !

Floristin. Sie wird also Kunden ge-


! !

! !

! !

che“, bei der Kleidung sind es „Mode


! !

!
genübertreten und da ist neben neuer !

! !

!
Frisur auch ein neues Outfit ange- !

! Steffen“ und „Happy Jeans Shop“. Aber


! !

!
sagt. Als ihr Chef Dierck Siedenburg !

!
!

! jetzt lest selbst, wie in 5 Stunden Ste-


ebenso unkompliziert sein Einver-
! !

phanie Monsees ihren Typ verändert.


! !

! !

ständnis gibt, kann das Umstyling


! !

! !

! !

! !

!
kurzfristig starten. !

! !

! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Beratung ist
! !

! !

! !

! !

! !

das A und O
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

Station 1: Am Anfang steht das ausführ-


! !

! !

! !

! !

!
liche Beratungsgespräch bei Friseur !

! !

!
„Hauptsache“ in der Kirchenstraße. !

! !

Nur einen Wunsch hat Stephanie: „Die


! !

! !

! !

Haare sollen nicht zu kurz werden.“ Zu-


! !

! !

! !

sammen mit Friseurin Christina Wieden-


! !

! !

! !

! !

!
feld blättert sie durch die neusten !

! !

!
Trendkataloge. Die Fachfrau weiß genau, worauf man in Stephanies Fall achten muss: !

! !

„Wer ein eher rundes Gesicht hat, sollte die Haare nicht zu sehr aus dem Gesicht frisie-
! !

! !

! !

ren. Außerdem sind kürzere, kompakte Schnitte bei dünnem Haar vorteilhaft.“ Die
! !

! !

! !

19-Jährige entscheidet sich nach anfänglichem Zögern für eine durchgestufte Bobvari-
! !

! !

! !

! !

!
ante. Ein fedrig, fransiger Pony soll den schweren, geradegeschnittenen Pony ersetzen. !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[W] S 6
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Farbe bringt Pep


! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

!
Gleich zwei Experten, die an Stephanie arbeiten: !

„Ich genieße das“, sagt sie ganz entspannt. Daniel


! !

! !

! !

Bicknell bringt ein sattes „Schokobraun“ auf die


! !

! !

! !

! Haare auf. Friseurin Christina Wiedenfeld erklärt: Die !

! !

!
unterschiedlichen Ausgangsfarben sorgen für ein !

! !

!
lebendiges Farbspiel. „Zu Stephanies blassem !

Teint passt ein warmer, dunkler Farbton. Das Braun


! !

! !

! !

bringt ihre blauen Augen perfekt zur Geltung“, er-


! !

! !

! !

! klärt sie. Die möchte auch Visagistin Kerstin Laturnus !

! !

!
hervorheben: Mit Grundierung und Make-up berei- !

! !

!
tet sie das Gesicht vor. „Stephanie hat eine Misch- !

haut, deswegen trage ich eine leichte Feuchtig-


! !

! !

! !

keitsphase auf.“ Und gibt der 19-Jährigen den Tipp: Viel trinken und wenig Süßigkeiten,
! !

! !

! !

dann klingen auch Unreinheiten schnell ab. Für die Augen wählt die Fachfrau ein
! !

! !

! !

!
Schlammgrün und natürlich Wimperntusche. Den Mund betont sie mit einem bräunli- !

! !

!
chen Rotton. „Weniger ist viel mehr“, sagt Laturnus. !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Ade . . .
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

! ... kaputtes Haar. Nachdem die !

! !

neue Farbe das Haar erstrahlen


! !

! !

! !

lässt, macht Christina Wiedenfeld


! !

! !

! !

! !

!
den kaputten Längen und Spitzen !

! !

!
den Garaus. Die stammen vom !

! !

!
Blondieren am heimischen !

! !

Waschbecken, verrät Stephanie:


! !

! !

! !

„Ich färbe hobbymäßig auch


! !

! !

! !

Freundinnen die Haare.“ Da wur-


! !

! !

! !

! !

!
de schon einiges ausprobiert und !

! !

!
die Haare auch schon mal Orange !

! !

! statt Blond. Sie selbst hatte schon rote Strähn- !

! !

chen, war auch schon wasserstoffblond und


! !

! ! gegr. 1926
! !

jetzt glänzt changierendes Schokobraun auf


! !

! !

! !

! !

dem Kopf. Die trendige Bobvariante soll zu-


am
! !

! !

Holzhafen
! !

!
sätzlich Stephanies Typ unterstreichen: „Der !

2 Fischfrikadellen mit Salat


! !

!
Bob ist pflegeleicht“, versichert Christina Wie- !

! !

denfeld. „Die kannst Du klassisch über die !


Au
!

!
!

!
ch alles täglich hausgemacht

2.90
Rundbürste fönen oder, wenn es schneller ge- au
! !

he
! !

ß
rv ga er
! !

hen soll, kurz mit dem Fön durchpusten und


! !

! !
or nz H
! !

ra au
ge s
! !

!
die Haare mit Gel fransig bearbeiten.“ !

! !
nd
!

!
!

! ! Mo.–Fr. 11–18.30 Uhr · Sa. 11–14.30 Uhr


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[W] S 7
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Mut zu Pink
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

Noch auf dem Weg zu Station 2 „Mode Steffen“ im Colum-


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

Mal maritim . . .
! !
! !
! !
! !

bus-Center treffen wir zufällig Stephanies Mutter, die begeis-


! !
! !
! !
! !
! !
! !
! !

tert ist von der Veränderung ihrer Tochter. Um das Bild abzu-
! !
! !
! !

! !
!

!
Verkäuferin Stefanie Heising von Mode !

runden, sollen jetzt noch neue Outfits her.


! !

! ! ! !

!
!

!
!

!
Steffen erklärt, worauf Stephanie achten !

!
„Wenn ich einkaufen gehe, greife ich immer ! ! !

sollte: Die Hose sollte nach oben über die


! ! ! !

! ! ! !

!
zu ähnlichen Sachen“, erzählt die 19-jähri- ! ! !

Hüften lang genug sein. Das Oberteil nicht


! ! ! !

! ! ! !

!
ge angehende Floristin. Damit sich das än- ! ! !

zu kurz. Das gibt eine schöne Silhouette.


! ! ! !

! ! ! !

dert, greift die Fachfrau von Mode Steffen


! ! ! !

! !

Der maritime
! !

! ! ! !

stilsicher zuerst Mal in die Abteilung „Ho-


! ! ! !

! ! ! !

! ! !
Stil wirkt flott !

senanzüge“. „Ungewohnt“ ist die Reaktion,


! ! ! !

! ! ! !

!
!

!
!

!
und ausgehfein. !

!
aber Stephanie gefällt sich. „Die pinkfarbe- !

!
!

!
!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!
ne Bluse“ hat es ihr besonders angetan. !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Gleich noch mal


! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

!
Weil Stephanie schon bei Station 2 das Pink so gut gefallen !

! !

hat, verlangt sie auch bei Station 3 „Happy Jeans Shop“ im


! !

! !

! !

Hanse-Carré nach dieser Farbe. Die Trendfarbe ist auch hier


! !

! !

! !

in allen möglichen Out-


! !

! !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

. . . mal grün
fits vorhanden, die Ver-
! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! !

käuferinnen wählen für


! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

!
sie eine Jacke. !

!
!

! Dieses Grün – so kann der Frühling kom-


!

! ! ! !

men! Kombiniert mit einer optimal sitzen-


! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

den Bluejeans betont das Oberteil Stepha-


! !

! !

! !

! !

!
nies Augen und ihren zarten Teint. Die !

! !

!
19-Jährige ist überglücklich und posiert !

! !

selbstbewusst vor dem Spiegel von Happy


! !

! !

! !

Jeans Shop. Sie ist gespannt, was Kollegen


! !

! !

! !

und Freunde sa-


! !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

Neuer Spaß an Mode


! !
! !
!

!
!

!
!

!
gen . . . !

!
! !
! !
! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

!
So schnell die Verkäuferinnen von Happy Jeans Shop neue !

! !

Kleidung bringen, so schnell verwandelt sich die 19-Jährige.


! !

! !

! !

Warum nicht mal was ganz


! !

! !

! !

Neues ausprobieren. Mit je-


! !

! !

! !

dem neuen Outfit macht Ste-


! !

! !

! !

! !

!
phanie das Probieren mehr !

! !

!
Spaß. !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[W] S 8
Pinker Pudel
bringt Erfolg
Jörg und Michael Knobloch (von links) gründeten „Pink Poodle“.
Von Paulina Henkel • Fotos: pr

Einem pinken Königspudel – tussig und über- Was als Familienprojekt begann, ist längst ein
flüssig – verdanken die Bremerhavener Jörg professionelles Unternehmen. Neun Mitarbeiter
und Michael Knobloch ihren Erfolg. Vor beschäftigt das Bruderpaar. Mit diesem kleinen
sechs Jahren beschlossen sie, Maßanzüge für Mitarbeiterstamm beliefern sie 450 Kunden welt-
Zigarettenschachteln zu designen und zu ver- weit. Nicht nur in Europa verkaufen sie Pudel-
kaufen. Mittlerweile ist ihre Firma „Lifestyle verziertes, auch in China und Indien sind ihre
and Fashion“, deren Produkte erhältlich.
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

Markenzeichen der ele- Auch Knobloch


! !

!
Was: Designlabel Lifestyle & Fashion mit !

der Dachmarke „pink poodle“ • Gründer:


! !

gant-überhebliche Vier- !

!
!

!
selbst trägt Pudel-
!
Jörg und Michael Knobloch aus Bremer- !

beiner ist, ein internatio- ! !


ware – „selbstver-
haven • Sortiment: Accessoires, Kosmetik
! !

! !

nal agierendes Designer- ! !


ständlich“. Zurzeit
!

!
• Standorte: Hamburg und Köln • www. !

label. !

! lifestyleandfashion.de
!

!
testet er Modelle
! !

der kommenden
! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

„Pink poodle“ ist ausgefallen. Wer diese Ta- Herbst-/Winterkollektion auf Alltagstauglichkeit.
schen, Koffer oder Accessoires kauft, muss tren- „Wir wollen unser Sortiment weiter ausbauen,
dig sein. Dank Leopardfelloptik, Strasssteinchen aber achten dabei darauf, dass wir noch hochwer-
und riesigen Pudelabbildungen ist eins garantiert: tigere Produkte in noch höherer Qualität anbie-
Wer „pink poodle“ trägt, fällt auf. Doch das Ver- ten“, betont Michael Knobloch.
gnügen kostet von 49 bis 300 Euro. „Wir wollen „Pink poodle“ stehe für Innovation, coole und
eine internationale und wertvolle Fashionmarke lässige Kleidung – nichts für Durchschnittskun-
sein“, sagt Michael Knobloch. den. „Mainstream wollen wir nicht sein, das
passt nicht zu uns“, stellt er klar. Der kreative
Kopf sprudelt nur so vor Ideen. Zum Kinofilm
„Lulu und Jimmy“ designten sie ein Taschenson-
dermodell. Im Sommer verkauft der Otto-Ver-
sand erstmals eine lizenzierte Sonnenbrille von
„pink poodle“ und bald soll auch der erste eigene
„pink-poodle“-Shop in Deutschland eröffnen. !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

DEICHHELDEN verlost eine limitierte Lulu-


! !

! !

bag. Macht mit auf www.deichhelden.de.


! !

! !

! !

! !

!
Verlagsmitarbeiter und deren Angehörige sind von !

der Teilnahme ausgeschlossen.


! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[W] S 9
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

Fiona Brunnert (18)


! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
Welten ! !
! !

! !

Liza Kis (19) aus Bremerhaven entdeckte in Paris ein paar


! !

! !
! !
! !
! !

Chucks mit orangenen Blumen. Doch nicht alles


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

!
Studentin aus Münster, wollte im jungen Teen- !

!
!

! aus der Stadt der Liebe ist so zauberhaft wie


!

! !

ageralter das Tierische in sich aufleben lassen.


! !

diese selbst: Die Fünf-Euro-


! ! ! !

! ! ! !

Anders lässt sich der Kauf eines nietenbesetz-


! ! ! !

!
!

!
!

!
Fälschungen erwiesen sich, !

ten Hundehalsbandes wohl


! !

zu Hause angekommen, als


! !

! ! ! !

! ! ! !

nicht erklären. Das supermo- Flop, der zu nichts passte, vor


! ! ! !

! ! ! !

! !
! !

!
dische Accessoire verweilt !

!
!

! allem nicht zu Fionas Ge-


!

! !

bis heute in ihrem Kleider-


! !

schmack.
! ! ! !

! ! ! !

schrank, und wer weiß, viel-


! !
! !
! !
! !

! ! ! !

leicht wird der große Auftritt


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

ja noch kommen.
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

g e t r a g e n
ft u nd n ie
Geka u Klamotten, die der Mensc h nicht braucht
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

Emma Bensel (17), Lena


! !

! !

! !

! !

! !

Schwertfeger (26)
! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Nadine Berke (18)


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

aus Schiffdorf entdecken die Nachteile großer Modeketten.


! ! ! !

! !

Der liebste Freund der Frau sind Schuhe, gut


! !

! ! ! !

!
Den Schal fand sie eigentlich schick, nur gab es ein Problem: ! ! !

aussehen sollen sie und vor allem auch pas-


! ! ! !

! ! ! !

!
Er entpuppte sich als Massenware, die den Geschmack vieler ! ! !

sen. Das dachte Nadine Berke aus Bremerha-


! ! ! !

! !

Seestädter perfekt getroffen hatte. Ein bisschen was Beson-


! !

! ! ! !

! ! !

ven von ihren neuen Schuhen auch. Doch an- !

deres muss es schon sein, und so wanderte der Schal in die


! ! ! !

! ! ! !

! ! !
scheinend wuchsen die Füße !

Tiefen des Kleiderschranks.


! ! ! !

! !

der 18-Jährigen auf wunder-


! !

! ! ! !

!
Bei Schnäppchen schlägt man zu. Das dachte sich zumin- ! ! !

same Weise auf dem Nach-


! ! ! !

! ! ! !

!
dest Lena Schwertfeger aus Lübeck, als ! ! !

! ! !

hauseweg. Zu Hause angekom- !

sie einen Rock, halb Jeans /halb Stoff, kaufte.


! ! ! !

! ! ! !

! ! !
men, waren die Schuhe jeden- !

Das Problem an solchen Schnäppchen


! ! ! !

! ! ! !

! ! !
falls einfach nur noch zu klein. !

kennen wir alle jedoch nur zu gut: Nicht die


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

!
Ware überzeugt, sondern der Preis ,und so !

!
!

!
!

! ! ! !

!
fristet auch dieser Rock sein Dasein als un- !

!
!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

geliebtes Kleidungsstück.
! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

Roland Rightout (22)


! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Sascha Wagner (21)


! ! ! !

! ! ! !

! !

hat seinen eigenen Stil. Und dazu passt ein


! !

! ! ! !

! ! ! !

schwarzer Blazer sicher nicht.


! !

Glück gehabt: Auch den Männern geht´s so


! !

! ! ! !

! ! ! !

! wie uns Frauen. Sascha Wagner aus Bre-


!

!
!

! Diese Erkenntnis kam jedoch !

! ! ! !

! merhaven, erinnert sich an ein unmögliches


!

!
!

!
nicht im Geschäft, und so !

! !

verweilt das gute Stück auch


! !

!
T-Shirt mit Schriftzug, welches er selbst als !

!
!

!
!

heute noch im Kleiderschrank


! ! ! !

!
„Frustkauf“ bezeichnet und das er bis heu- !

!
!

!
!

!
te nie getragen hat. Also aufatmen, Mä-
!

!
!

! des Loxstedters. !

! ! ! !

! ! ! !

!
dels. !

!
!

!
!

! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[W] S 10
Noch bringen Minusgrade uns zum
Welten Schlottern. Wer trotz Michelinmänn-
chen-Look gut aussehen will, stellt
die Winterstiefel nicht in den
Schrank. Mit Stulpen, Wollstrümpfen
oder Strumpfhosen darf's auch an
Frühjahrstagen mal ein Rock sein.

LADYS, AUFGEPASST: Der Plateau-Absatz


kommt! Was, Gott sei Dank, lange vergessen war,
erlebt nun sein Revival. Hoch sollen sie sein und
auffällig. Möge der Mut mit den Damen sein, die
diesen Trend ausprobieren.

e n dü rf e n !
n ic h t fe h l
i res , d ie
Accesso Pflichtprogramm im
Frühli ng
Manchmal hat man die Qual
der Wahl. Anscheinend sind
auch Designer nicht immer ent-
scheidungsfreudig. Deswegen
kann man in diesem Frühjahr
ganz allein bestimmen: Knall-
farben? Oder ganz dezent und

Es hat sich aus dem alten Jahr ins neue


herübergerettet: Das Halstuch. Ein Stöff-
chen um den Hals ist auch 2009 noch
absolut todschick und wird von führen-
den Modespezialisten wärmstens emp-
fohlen.

[W] S 11
Welte

e lt i n . . .
Meine W . . . Loxstedt

Von Zara Janssen

Wir wollen wissen, wo ihr Euch rum- vom Hobby-Fotografen dazu. Heute in [5.] Einkaufszentrum: Anlaufstelle,
treibt. Dafür geben wir einem Einhei- Loxstedt, im nächsten Heft ganz woan- wenn man noch schnell irgendwas
mischen eine Einwegkamera, damit er ders. braucht.
genau das ins Bild setzt und vielleicht [6.] Kirche: gehört zum Ortsbild dazu.
später selbst überrascht ist, wie seine [1.] Das bin ich. Zara Janssen, 18 Jahre [7.] Grundschule: Vier Jahre lang war
Welt aussieht. Die Kommentare gibt’s und Schülerin aus Loxstedt. dies meine Schule. Heute habe ich hier
[2.] Meine Straße: Meine Aussicht jeden Musikunterricht.
Morgen, wenn ich das Haus verlasse. [8.] Bahnhof: Hier warte ich auf den
[3.] Feldweg/Wiesen: Diese Strecke lau- Zug, wenn ich nach Bremerhaven möch-
fe ich jeden Tag mit meinem Hund. te. Wenn es mal wieder regnet und der
[4.] Park/Spielgeräte: Als kleines Kind Zug verspätet, bin ich für den Unterstand
habe ich hier immer gespielt. immer wieder dankbar. !

Meine Welt Nr. 2

Meine Welt Nr. 1

[W] S 12
Meine Welt Nr. 5

Meine Welt Nr. 3

Meine Welt Nr. 6

Meine Welt Nr. 7

Meine Welt Nr. 8

Meine Welt Nr. 4


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Kühlhouse erstrahlt
! !

! !

Ankündigun !

!
!

in neuem Glanz
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

Der Umbau wurde schon gebührend gefeiert. Doch


! !

! !

! !

! !

!
DEICHHELDEN setzt noch einen drauf: Mit einer !

! !

!
Hawaii-Party am 14. März ab 22 Uhr. Die ersten !

! !

!
Sonnenstrahlen kratzen an dem gefrorenen Boden und !

! !

die ersten Frühlingsblumen erblicken das Tageslicht.


! !

! !

! !

Es ist zwar noch nicht so warm, aber das Team von first
! !

! !

! !

Cream events wird auf der Hawaii-Party dafür sorgen, dass


! !

! !

! !

! !

!
bei euch der Schweiß in Strömen fließt. Auf der Tanzflä- !

! !

!
che könnt ihr zu den Songs der allseits bekannten DJs Se- !

! !

lecta Mishiva und MahaG alles geben.


! !

! !

! !

Selecta Mishiva bringt für euch Reggae-Songs mit und


! !

! !

! !

MahaG versorgt das Tanzvolk mit Black & Houseklängen.


! !

! !

! !

! !

!
Strandkörbe laden zum Chillen und Flirten ein. !

! !

!
Natürlich dürfen auf einer Hawaii-Party Cocktails !

! !

! nicht fehlen. Die gibt es schon ab drei Euro. DEICHHELDEN verlost 5x 2 Eintrittskarten für !

! !

!
Karten gibt es im Kunden-Center der NORDSEE- die Hawaii-Party. Macht auf www.deichhel- !

ZEITUNG, Obere Bürger 48. Preis: 4 Euro, an der den.de mit. Verlagsmitarbeiter und deren Ange-
! !

! !

hörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.


! !

! !

!
Abendkasse 6 Euro. Eintritt erst ab 18 Jahren. Teilnahme erst ab 18 Jahren.
!

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

KLARText

Darf der Staat Schluss sein soll! Der Zusammenbruch dieser beiden Unterneh-
Unternehmen men hätte schlimme Auswirkungen auf die Beschäftigten, doch
helfen? nicht zwangsläufig auf das System als solches. Eine Beteiligung
des Staates allerdings wäre Wettbewerbsverzerrung und ein
Immer härter schlägt die Finanzkrise mehr als schlechtes Signal: Denn wo kommen wir hin, wenn in-
auch in Deutschland durch. Besonders effektive Konzere künstlich am Leben erhalten werden, und dies
unglücklich für die Bundesrepublik ist dabei zusätzlich, dass angesichts der unglaublich hohen dafür benötigten Summen
dies alles im „Superwahljahr“ geschieht, denn das Volk ist kurz- auch noch zu Lasten unserer Kinder und Kindeskinder? Von der
sichtig und viele Politiker werden ihr Handeln sehr wahrschein- Planwirtschaft trennt uns dann nur noch ein kurzer Schritt, und
lich daran ausrichten. wohin diese führt, hat die Deutsche Demokratische Republik
Allzuleicht wird in der öffentlichen Diskussion leider vergessen, (DDR) eindrucksvoll bewiesen.
dass die Millionen und Milliarden, die der Staat jetzt investiert, Die Devise für die Politiker muss also sein: Das System dort
das Geld der Steuerzahler ist. Dass gefährdete Banken gestützt stützen, wo es ins Wanken gerät, die perversen Auswüchse des
werden ist sicherlich die richtige Entscheidung, denn wenn ein Neoliberalismus zerschlagen, aber dabei nicht übermütig und
Zusammenbruch in dieser Branche einen Domino-Effekt auslös- blindlings die Wege der alles in allem höchst erfolgreichen
te, wären die Folgen für unser gesamtes System und unsere Ge- Marktwirtschaft verlassen. Ein erster Schritt dazu wäre, Opel in
sellschaft unüberschaubar katastrophal. Ermangelung anderer Alternativen notgedrungen, aber konse-
Aber Opel? Oder Schaeffler? Wenn der Staat auch hier eingreift, quent kontrolliert Pleite gehen zu lassen.
muss die Frage gestattet sein, wo denn überhaupt einmal Von Oscar Bensel

[W] S 14
mittendrin

[S]zene
Szen

in im Blu t?
t ih r B en z
Hab „Fast & Furious 4“ fü
r DEICHHELDEN

ner Flucht nicht Beschleunigung, die selbst die Zuschauer


hinter sich gelassen. in die Sitze presst.
Er klaut in der Do- Justin Lin, Regisseur von „The Fast and
minikanischen Re- the Furious: Tokyo Drift“, bringt den
publik Tanklastzüge Asphalt zum Kochen und das erfolgrei-
– während der che Highspeed-Franchise wieder auf vol-
Fahrt. Ein Mord le Fahrt. Atemberaubende Stunts, coole
sorgt für ein Wie- PS-Boliden und ein explosiver Krimiplot
dersehen von Toret- machen „Fast and Furious 4“ zum hoch-
to und Brian tourigen Actiongeschoss. Unwiderstehli-
O’Connor (Walker) cher Leinwandkult für jeden, der auch
in L.A. und gemein- nur ein Tröpfchen Benzin im Blut hat.
sam – wenn auch www.fastandfurious4.de
widerwillig – stel-
len sie sich einem
übermächtigen Dro-
genkartell. Bei pa-
ckenden Rennen
durchs nächtliche
L.A. und auf wilden
Noch härter. Noch rasanter. Noch span- Verfolgungsjagden durch die mexikani-
nender. „Fast and Furious 4“ jagt über die sche Wüste gibt es quietschende Reifen,
Straßen von L.A. – als neues Modell mit aufheulende Motoren und eine deftige
Originalteilen. Jordana Brewster und Mi-
chelle Rodriguez kehren in dieser wahren
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

„The Fast and the Furious“-Fortsetzung !

!
DEICHHELDEN VERLOST 5x 2 Freikarten für Donnerstag,
!

zurück – und vor allem natürlich Vin


! !

2. April, 20 Uhr. Mitspielen unter www.deichhelden.de.


! !

! !

Diesel und Paul Walker mit ihrer heißblü-


! !

Verlagsmitarbeiter und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausge-


! !

! !

tigen Mischung aus PS-Zahl und Muskel- ! !

schlossen.
! !

spiel. Schnelle Autos und schnelles Geld


! !

! !

! !

hat Dom Toretto (Diesel) auch nach sei-


! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[S] S 16
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

Szen ! !

Zwitscher rund um die Welt


! !

!
diesem Weg informiert wer- !

! !

!
den sollt, zwitschern wir in- !

! !

Es ist in aller Munde und auf immer mehr PCs zu zwischen auch. Seid also eingeladen: Follow twit-
! !

! !

! !

Hause: Twitter. Der Dienst, mit dem man mitteilt, was ter.com/deichhelden. Wir freuen uns.
! !

! !

! !

man gerade so macht. Denn so ist Twitter (www.twit-


! !

! !

! !

! !

!
ter.com) einst entstanden: Einige etwas voneinander !

! !

!
entfernt lebende Freunde wollten wissen, was die an- !

! !

!
deren so treiben. Sie haben ein System entwickelt, !

! !

kurze Nachrichten, im Twitter-Jargon „Tweet“ oder


! !

! !

! !

„Status Update“ genannt, zu verteilen. Jeder kann das


! !

! !

! !

auf einer Webseite lesen, beantworten und seine eige-


! !

! !

! !

! !

!
ne Tätigkeit hinterlassen, indem er einem anderen !

! !

!
Nutzer „followed“, also folgt. !

! !

!
Die Idee hat eingeschlagen wie eine Bombe: Twitter, !

! !

! zu deutsch „Zwitschern“, ist in aller Munde. Man !

! !

kann es von jedem Rechner, aber inzwischen auch


! !

! !

! !

von internetfähigen Handys nutzen. Und damit ihr


! !

! !

! !

! !

!
wisst, was die DEICHHELDEN-Redaktion so macht, !

! !

!
uns ansprechen könnt oder über neue Artikel auch auf !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

PARTYPICS
der .de
TE CH IC KS & B- DAY PA RT Y
Sa. 21.2., TA- TÖF F – CO YO
in der NORDSEE-ZEITUNG
Mehr PARTYPICS am Montag

[S] S 18
Szen

e S tu nd e“
ck te h alb
„Verrü Discothek Roes in L
intig

Text: Kathleen Bendick • Fotos: Ingrid Zöllner, Roes

Mehr als 47 Jahre kommen jeden schwer erkennbare Gebäude gewagt,


Samstag Partyhungrige nach Lintig. kommt im „Mainroom“ schnell Party-
Gerade mal 700 Einwohner zählt das stimmung auf. Der „Mainroom“ ist einer
Dorf im Dreieck zwischen Cuxhaven, von zwei dauerhaft geöffneten Tanzareas.
Bremen und Hamburg und doch: Nach Dort gibt es neben viel Platz zum Hüften-
wie vor ist die Disco Roes im Herzen schwingen auch kleine Sitzecken, die
von Lintig der Ort, wo ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! zum Chillen
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

man noch richtig abtan- !


oder Zu- !

Disco Roes
! !

zen kann. schauen ein-


! !

! !

! !

!
Lintiger Straße 16 • 27624 Lintig laden, wenn !

Von außen erinnert die Dis-


!

!
www.disco-roes.de die Go go-
!

! !

co eher an eine Dorfgast- ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !


Tänzer ihr
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

stätte mit rauchigem Charakter. Das Bestes geben.


kommt nicht von ungefähr: Vor über 100 Mitten auf dem Tanzparkett heizen zu
Jahren entstand dort eine Gastwirtschaft verschiedenen Events männliche oder
mit Fremdenzimmern. Nach und nach weibliche Go gos der Masse ein. Raucher
wurde der Gasthof ausgebaut und blieb kommen im „Roses“ auch auf ihre Kos-
immer ein Familienbetrieb. Inzwischen ten. Neben der Cocktailbar beginnt hinter
hat Martin Roes als Geschäftsführer die einer Holz-Glas-Tür das „Roses“. Dort
Regie übernommen. Im Inneren erwartet wird hauptsächlich Rockmusik gespielt.
einen heute ein großer Tanzsaal mit drei Minderjährige können auf der Internetsei-
Bierbars, einer Cocktailbar, disco-übli- te der Disco eine Erziehungserlaubnis he-
cher Beleuchtung und vielen Spiegeln. runterladen. Wer diese mitbringt, kann
Neben Bier gibt es auch Hat man sich erst einmal in das als Disco sogar länger als bis 24 Uhr bleiben. Be-
leckere Cocktails.
sonders beliebt bei den Partywütigen ist
die „Verrückte-halbe-Stunde“. Pro Abend
werden 30 Minuten nur Hits zum Grölen
und Mitsingen wie beispielsweise das
„Knallrote Gummiboot“ oder das Lied
vom roten Pferd gespielt.
In eine Disco verwandelt sich das Roes
allerdings nur am Sonnabend oder vor
Feiertagen zwischen September und Mai.
An den Weihnachtsfeiertagen lädt dann
noch eine dritte Tanzfläche ein, wo nur
Oldies gespielt werden. Sonst bleibt das
Die Tanzfläche bietet Partywütigen genug Platz. Gebäude eine Gaststätte, in der Hochzei-
ten oder Schützenfeste gefeiert werden. !

[S] S 19
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Kultur
! ! ! !

LITERATUR-TIPP
! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

„Mieses Karma“
! ! ! !

!
Schade ei- !

!
!

!
!

! ! ! !

!
gentlich, dass die erfolgreiche Fern- !

!
!

!
!

! ! ! !

!
sehmoderatorin Kim Lange gerade !

!
!

!
!

an dem Abend, als sie den deut-


! ! ! !

Oscar®-GEWINNER
! ! ! !

! ! ! !

schen Fernsehpreis gewinnt, von


! !
! !
! !
! !
! !
! !

den Trümmern einer herabstürzen-


! !
! !
! !
! !

KINO-TIPP
! !
! !
!

!
den russischen Raumstation erschla- !

!
!

!
!

!
! !

gen wird. Im Jenseits erfährt sie,


! !

SLUMDOG MILLIONÄR
! !
! !
! !
! !

dass sie im Leben viel zu viel mieses Karma gesammelt hat.


! !
! !
! !
! !

erzählt in kraftvollen, atembe-


! !
! !

Zur Strafe wird sie als Ameise wiedergeboren. Das Leben


! !
! !
! !
! !

raubenden Bildern eine außer-


! !
! !

einer Ameise führen zu müssen ist ein hartes Los. Gutes


! !
! !
! !
! !

gewöhnliche, berührende Lie-


! !
! !
!

!
Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wie- !

!
!

!
!

!
!

!
der aufwärts geht! Doch der Weg vom Insekt zurück zum
!

!
!

!
besgeschichte und ein mitrei- !

!
! !

ßend-faszinierendes Lebens-
! !

Zweibeiner ist hart und voller Rückschläge. Rowohlt Verlag •


! !
! !
! !
! !

abenteuer. Danny Boyle kreiert


! !
! !

von David Safier • 8,95 Euro.


! !
! !
! !
! !

in unnachahmlicher Weise die


! !
! !

Mit freundlicher Unterstützung der Buchhandlung Schließke


! !
! !
! !
! !

Elemente des Abenteuer-, Lie-


! !
! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

bes- und Gangsterfilms zu ei-


! !

! !

! !

nem berauschenden Mix und


! !

! !

! !

verliert dabei niemals den Blick


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !
! !
! !

LITERATUR-TIPP
! !
! !

für die humorvollen Seiten, die


! !
! !
! !
! !
! !
! !

das Leben zu bieten hat.


Der Jünger des Teufels“ Kate Moran ist
! !
! !
! !
! !
! !

Ab Donnerstag, 19. März, im Passa-


! !
! !
! !

Agentin des FBI. Vor drei Jahren fielen ihr Verlobter


! !
! !

ge Kino.
! !
! !
! !
! !
!

!
und dessen kleine Tochter einem Serienmörder !

!
!

! Mit freundlicher Unterstützung des


!

!
! !

zum Opfer, den die Presse den Jünger des Teufels Passage-Kinos
! !
! !
! !
! !
! !

nannte. Kate selbst hat den Täter gestellt und sei-


! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

ne Hinrichtung verfolgt. Doch nun geschehen wei-


! !

! !

! !

tere Morde nach demselben Muster. Und für die


! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !
! !

KINO-TIPP
! !
! !
!

!
Polizei ist Kate die Hauptverdächtige . . . Bastei Lüb- !

!
!

!
!

!
! !

be Verlag • von Glenn Meade • 9,95 Euro.


! !
! !
! !

„WATCHMEN“
! !
! !
! !
!
1985, im !

Mit freundlicher Unterstützung der Buchhandlung Schließke


! !
! !
! !
! !

fiktiven Amerika: Maskierte Su-


! !
! !
! !
! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

!
perhelden sind Teil des Lebens !

und die „Uhr des jüngsten Ta-


! !

! !

! !

ges“ steht auf fünf vor zwölf. Als


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

KINO-TIPP
! ! ! !

!
!

!
!

!
einer seiner früheren Kameraden !

! ! ! !

! ! !
ermordet wird, beginnt der he- !

„Marley & Ich“


! ! ! !

!
John und Jenny Grogan !

!
!

! runtergekommene Rächer Ror-


!

! ! ! !

!
(Owen Wilson und Jennifer Aniston) beschließen, !

!
!

! schach zu ermitteln und kommt


!

! ! ! !

!
den bitterkalten Wintern in Michigan den Rücken !

!
!

!
einem geheimen Plan auf die !

zu kehren und in West Palm Beach/Florida ein


! ! ! !

!
!

!
!

!
Spur. Ab !

neues Leben zu beginnen. Sie ergattern Jobs bei Donnerstag,


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

!
zwei konkurrierenden Lokalzeitungen, kaufen !

!
!

! 5. März, im
!

! ! ! !

!
sich ein Haus und umschiffen die ersten Klippen !

!
!

!
Passage Ki- !

ihrer jungen Ehe zwischen Karriere und der weit


! ! ! !

!
!

!
!

!
no. !

reichenden Entscheidung für Familienzuwachs. John fühlt sich noch nicht Mit freundli-
! ! ! !

! ! ! !

! ! !
cher Unter- !

!
reif für die Vaterschaft. Faire Zwischenlösung: ein Hund. Und Marley tritt !

!
!

!
stützung
!

! ! ! !

wie ein Paukenschlag in ihr Leben. Ab Donnerstag, 5. März, im Passage Kino. des Passa-
! ! ! !

! ! ! !

!
!

!
!

!
ge-Kinos !

!
Mit freundlicher Unterstützung des CineMotion Kino im Havenhaus. !

!
!

!
!

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[S] S 20
Szen
n n ic h hin?
lo s, w o ka
W as is t
Termine: DEICHHELDEN-Verans
taltungskalender

Kompetenz rund ums Auto


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

5. 3. Donnerstag INFOFaktor
! !

! !

! !

! !

» BREMERHAVEN !

!
!

20 Uhr, Muckefuck:
! !

» 20 UHR, PFERDESTALL
! !

Studentenabend
! !

! !

!
!

!
An der Feuerwache 2
» BREMEN !

! Wer war die RAF- !

!
Tel. 04 71/9 24 46-0
manfred.brinkwirth@dekra.com
20 Uhr, Lagerhaus:
! !

!
Gründerin Ulrike !

Phillip Boa & the Voodooclub


! !

Meinhof wirklich?
! !

20 Uhr, Waldau Theater:


! !

! !

Beziehungsweisen – Musical über


!

! Dieser Frage geht


!

!
22 Uhr, Lila Eule:
Herzensangelegenheiten ! !
Studentennacht
die Autorin Jutta
! !

21 Uhr, Meisenfrei: ! !

» HAMBURG
! !

Mitch Ryder !

!
Ditfurth in ihrem !

21 Uhr, Modernes: Wiwi-Jura-Party !

!
Buch „Ulrike
!

!
17 Uhr, Herzblut St. Pauli:
21 Uhr, Tower:
! !
Eve Lady Coyote – Das Original
Meinhof. Die Bio-
! !

Ghost of Tom Joad – live


! !

» OLDENBURG
! !

22 Uhr, Stubu: grafie“ nach.


! !

! !

Partyspaß auf 3 Areas


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

!
20 Uhr, Kulturetage (Halle):
Friend 'n' Fellow „Lady Tour 2009“ –
Konzert

» OSTERHOLZ-SCHARMBECK
20 Uhr, Rathaus:
Robert Kreis „Das frivole
Grammophon“ – live

6.3. Freitag
» BREMERHAVEN
20 Uhr, Capitol:
Angela Buddecke: „Fehlbesetzung“ –
Kabarett
20 Uhr, Theater im
Fischereihafen:
Friend 'n' Fellow – Konzert
20 Uhr, Figurentheater:
Lady Macbeth – Solo für eine
Sehnsucht
20 Uhr, Stadthalle: Matthias Reim –
Konzert
20 Uhr, BAD 2:
Sternennacht in BAD 2
21 Uhr, Korona Disco Club:
Ladys Night
22 Uhr, Nachtschicht:
Bacardi Razz Night
22 Uhr, Yesterday:
Monströses
23 Uhr, Amerigo Vespucci:
Amerigo-Vespucci-Club

[S] S 21
» BREMEN 20.30 Uhr, Kulturetage (Halle): » NORDENHAM
20 Uhr, GEWOBA KulturSalon: Oliver Polak „Ich darf das, ich bin 20 Uhr, Jahnhalle:
Jude“ – Lesung
Beppo Pohlmann: „Ich war mal schön“ Jailbreakers – AC DC-Coverband
– Kabarett 22 Uhr, Passion Club Lounge:
21 Uhr, Meisenfrei: House Session: Tune Brothers, local » OLDENBURG
Support: Don Rossi
Caldera / Hansonics / Bad Intention 20 Uhr, Kulturetage (Theater k):
22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas » WORPSWEDE Theater k-Erotiknacht: „In der Bar zum
22 Uhr, Woody's: Krokodil“ – inszenierter Liederabend
Rocknacht
21 Uhr, Music Hall: 20.30 Uhr, Kulturetage (Halle):
Nils Wülker Group – Konzert Watcha Clan
22 Uhr, Lila Eule: Fast Forward
22 Uhr, Tower: Kerosene » WORPSWEDE
23 Uhr, Modernes: Wild Thing 7.3. Samstag 21 Uhr, Music Hall:
» BREMERHAVEN Ainsley Lister & Band
» BEVERN 19.30 Uhr, Stadttheater (Großes
22 Uhr, Ta-Töff: Ü30-Party Haus): Premiere: Don Quichotte –
Komödie 8.3. Sonntag
» HAMBURG 20 Uhr, Figurentheater: » BREMERHAVEN
19 Uhr, Große Freiheit 36: Lady Macbeth – Solo für eine 16 Uhr, Stadthalle:
Katy Perry – Konzert Sehnsucht
Basketball-Bundesliga: Eisbären
20 Uhr, Alsterdorfer Sporthalle: 20 Uhr, Theater im Bremerhaven gegen Giessen 46ers
Judas Priest – Konzert Fischereihafen: 18 Uhr, Eisstadion:
22 Uhr, Herzblut St. Pauli: Claudia Hanfgarn: „geteilt“ Eishockey 2. Bundesliga: Fischtown
Friday Coyote Night 21 Uhr, Korona Disco Club: Pinguins gegen Bietigheim Steelers
Partyalarm 20 Uhr, Theater im
» HEERSTEDT 21 Uhr, Kuddels Musikkneipe: Fischereihafen:
22 Uhr, Kasba Music Hall: Blender – Konzert Helmut Stapel: „Kopfstand“ – Lesung
1-Euro-Disco 22 Uhr, Nachtschicht: 20 Uhr, Figurentheater:
Himmel & Hölle & Astra-Party Lady Macbeth – Solo für eine
» HEINBOCKEL 22 Uhr, Blattlaus: Sehnsucht
22 Uhr, Musikladen: Flying IFOS SOUND presents „wake up and
Hirsch-Party dance“ » BREMEN
23 Uhr, Kühlhouse: Royal House 22 Uhr, Stubu: Sun Club im
» OLDENBURG Club mit DJ Kolja Bäcker Musikkeller
20 Uhr, Kulturetage (Theater k):
Theater k-Erotiknacht: „In der Bar zum » HAMBURG
Krokodil“ – inszenierter Liederabend » BREMEN 19.30 Uhr, Uebel & Gefährlich:
19.15 Uhr, Pier 2: Die Drei ??? – Offizielle
Mia – Konzert (Neuer Termin. Verlegt Record-Release-Party
vom 21. Januar)
21 Uhr, Meisenfrei:
Hot 'n' Nasty
9.3. Montag
21 Uhr, Lila Eule: » BREMERHAVEN
Freitag, 6. März 2009, 20 Uhr Lassie-hol-Hilfe: Vive la France – 19.30 Uhr, Bülowstraße 1:
Improtheater Greenpeace Info-Abend (Aktivisten
MATTHIAS REIM & BAND 21 Uhr, Eventschiff Treue: „Tanzen gesucht)
LIVE 2009
im Fluss“
22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas » BREMEN
Sonnabend, 21. März 2009, 20 Uhr
22 Uhr, Woody's: Nightsession 20 Uhr, Pier 2:
RÜDIGER HOFFMANN 22 Uhr, Aladin: Dreamland
Maria Mena – Konzert
„SEX ODER LIEBE" 21 Uhr, Schlachthof:
22 Uhr, Tower: Jason Moran (solo) – Konzert
Donnerstag, 9. April 2009, 22 Uhr Tower-Bang-Bang-Club 22 Uhr, Stubu: Happy Monday im
23 Uhr, Modernes: Musikkeller
HEARTBREAKER'S BALL Tanznacht

!
Die Bremerhavener Singleparty - Foyer
» BEVERN ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

AKTIONFaktor
! !

Sonnabend, 16. Mai 2009, 20 Uhr 22 Uhr, Ta-Töff: Geiz-ist-geil-Party !

!
!

OLIVER POCHER
! !

! !

„Gefährliches Halbwissen“
» HAMBURG !

!
» 20 UHR, STADEUM
!

19 Uhr, Grünspan:
! !

! !

Sonnabend, 30. Mai 2009, 20 Uhr Das Bo – Konzert


!

!
„Die Rückkehr der !

!
Shaolin“ gibt Ein- !

THE BOSSHOSS
! !

» HEINBOCKEL !

!
blick in die jahr- !

Die coolsten Countryrocker der Nation 22 Uhr, Musikladen: !

!
hundertealte !

Geiz-ist-geil-Party !

!
Kung-Fu-Kunst !

Sonnabend, 6. Juni 2009, 17 Uhr !


der Mönche: Kör- !

» KARLSHÖFEN:
! !

perbeherrschung,
DIE TOTEN HOSEN
! !

! !

21.30 Uhr, Dancing Club: !


Kampftechniken !

"machmalauter" Open-Air 2009 ! !

Wilhelm-Kaisen-Platz, Bremerhaven Erotic Vision !

!
sowie Ruhe und !

!
Meditation in einer !

» LÜDINGWORTH
! !

!
Show. !

Ticket-Hotline 04 71/59 17 59 21 Uhr, Janssen's Tanzpalast:


!

!
!

Saturday Explosion ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[S] S 22
10.3. Dienstag 12.3. Donnerstag Amerigo-Vespucci-Club
» BREMEN
» BREMEN » BREMERHAVEN 20 Uhr, Pier 2:
21 Uhr, Schlachthof: 19.30 Uhr, Stadttheater (Kleines Rene Marik: „Autschn! – Ein Abend
Jason Moran & The Bandwagon – Haus): Die Entdeckung der über die Liebe“ – Comedy
Konzert Currywurst – Schauspiel 21 Uhr, Meisenfrei: Lord Bishop/
22 Uhr, Stubu: Ladies Night im 20 Uhr, Muckefuck: Fucking in Champagne
Musikkeller 22 Uhr, Stubu: Partyspaß
Studentenabend
22 Uhr, Tower: StuDi – auf 5 Areas
Studentendienstag » BREMEN 22 Uhr, Tower: Elektroschwankungen
» HAMBURG 20 Uhr, Pier 2: 23 Uhr, Modernes:
Runrig – Konzert Freaky Friday
19.30 Uhr, LOGO: 22 Uhr, Stubu: 23 Uhr, Lila Eule:
Paulsrekorder – Konzert
Partyspaß auf 3 Areas Beats DeLuxe
» OLDENBURG 22 Uhr, Lila Eule:
20 Uhr, Kulturetage (Halle): Studentennacht Kamikaze » BEVERN
Fredrika Stahl - live 22 Uhr, Ta-Töff:
» OLDENBURG Rocknacht
20 Uhr, Kulturetage (Theater k):
11.3. Mittwoch Mords Mix XIII: „Mord an der schönen » DEBSTEDT
» BREMERHAVEN blauen Donau – Das große 22 Uhr, Planet Dance: Black vs.
MordsMix-Finale im 3/4-Takt“
19.30 Uhr, Stadttheater (Großes House
Haus): Don Quichotte – Schauspiel » HAMBURG
20 Uhr, Pferdestall: 13.3. Freitag 20 Uhr, Uebel & Gefährlich:
Vollmond-Lounge feat. Micke from » BREMERHAVEN Bela B. liest John Niven
Sweden
22 Uhr, Nachtschicht: 19.30 Uhr, Stadttheater (Großes
High Energy Party Haus): Don Quichotte – Schauspiel » HEERSTEDT
20 Uhr, Capitol: La Signora, Ass-Dur 22 Uhr, Kasba Music Hall: Dancing
Kasba
& Johanna Wack: „Neues Kabarett im
» BREMEN Dreierpack“
20 Uhr, AWD-Dome: AC/DC – Konzert 20 Uhr, Stadthalle: » NORDENHAM
21 Uhr, Schlachthof: Türkische Nacht 20 Uhr, Jahnhalle:
Paulsrekorder – Konzert 20 Uhr, Theater im ABI WALLENSTEIN & Blues Culture
22 Uhr, Stubu: Vodka Night im Fischereihafen: » OLDENBURG
Musikkeller Der unglaubliche Heinz – Comedy
20 Uhr, Figurentheater: 20 Uhr, Kulturetage (Theater k):
Der Pisagau(l) – Theater-Kabarett von
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! Lady Macbeth – Solo für eine und mit Markus Weiß
Sehnsucht
KUSCHELFaktor
! !

20.30 Uhr, Kulturetage (Halle):


! !

!
!

! 21 Uhr, Korona Disco Club: Erika Stucky „Suicidal Yodels“ – live


!

!
!

!
Ladys Night
!

!
» HAMBURG, 21 UHR !

!
22 Uhr, Nachtschicht: » WORPSWEDE
!

DOCKS: MARIA MENA – KONZERT


!
Ladys Night XXL
!

!
!

!
23 Uhr, Amerigo Vespucci: 21 Uhr, Music Hall:
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
Polkaholix

PARTYPICS
der .de
ZPA LAS T – DA S ZA UB
ER W OR T HE IS ST „G RATI S“
Sa. 21.2., JAN SSE N’S TAN EITUNG
in der NORDSEE-Z
Mehr PARTYPICS am Montag

[S] S 23
14.3. Samstag » OLDENBURG Musikkeller
» HAMBURG
» BREMERHAVEN 20 Uhr, Kulturetage (Theater k):
Der Pisagau(l) – Theater-Kabarett von 20 Uhr, Laeiszhalle: Annett Louisan
20 Uhr, Theater im und mit Markus Weiß – Konzert
Fischereihafen: Zeit – Raum – 20.30 Uhr, Kulturetage (Halle):
Transparenz: Junge Choreografen im The Pops – Der Popolski Show, „Die » OLDENBURG
TIF Pop-Sensation: Die unglaubliche 20 Uhr, Weser-Ems-Halle: Sarah
20 Uhr, Figurentheater: Geschichte der Familie Popolski“ – live
Connor – live
Lady Macbeth – Solo für eine
Sehnsucht 16.3. Montag 19.3. Donnerstag
20 Uhr, Laderaum 58: » BREMERHAVEN
3ST – Konzert » BREMERHAVEN
21 Uhr, Kuddels Musikkneipe: 19.30 Uhr, Bülowstraße 1: 19.30 Uhr, Stadttheater (Großes
Matt Walker – Konzert Greenpeace Info-Abend
Haus): Don Quichotte – Schauspiel


21 Uhr, Barkhausenstraße 109: !

!
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!
20 Uhr, Muckefuck:
80er-Party mit DJ Kobby
Studentenabend
! !

SPASSFaktor
! !

22 Uhr, Kühlhouse: !

!
!

!
22 Uhr, Rüssel: Dimi’s Springbreak
Hawaii-Party Vol. 5 (siehe auch Seite 13) ! !

22 Uhr, Nachtschicht: Men’s World


! !

» BREMEN
! !

! !

22 Uhr, Yesterday: In the Mix !

!
!

!
20 Uhr, Glocke: Die Prinzen – Konzert
! !

22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 3 Areas


! !

» BREMEN ! !

22 Uhr, Lila Eule: Studentennacht


! !

19 Uhr, Moments: JES “Battle”


! !

! !

Festival
! !

» OLDENBURG
! !

20.20 Uhr, Lila Eule:


! !

! !

Blurt – live
!

!
!

!
20 Uhr, Kulturetage (Theater k):
21 Uhr, Meisenfrei: New Jam „Einstein und eine Seele“
» 20 UHR, STADEUM:
! !

! !

21 Uhr, Tanzräume Schermeier:


!

!
!

!
20.30 Uhr, Kulturetage (Halle):
! !
Steffen Möller „Viva Polonia“ – Lesung
Meera-Tanzparty !

Sarah Connor – Konzert! Sarah


!

22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas


! !

Connor steht für erstklassige Pop- » WORPSWEDE


! !

! !

22 Uhr, Tower: !

!
musik und gehört zu den gefrag-
!

!
20 Uhr, Music Hall:
Tower-Bang-Bang-Club ! !

!
testen Sängerinnen Deutschlands. !
Manfred Mann’s Earthband – Konzert
23 Uhr, Modernes: Tanznacht !

!
Die Zuschauer im Stadeum erwar-
!

23 Uhr, Schlachthof: Stand Up – 20.3. Freitag


! !

tet eine grandiose Bühnenshow.


! !

Party für Schwule, Lesben und


! !

» BREMERHAVEN
! !

Freunde !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

20 Uhr, Capitol: Leipziger


» BEVERN Pfeffermühle: „30% Rabattzzz…“
22 Uhr, Ta-Töff: Frontalknutschen vs. » BREMEN 20 Uhr, Theater im
Girls Club 22 Uhr, Stubu: Happy Monday im Fischereihafen:
Musikkeller
Stephan Sulke: „ich sing mich“ –
» LÜDINGWORTH Konzert
Janssen’s Tanzpalast: We love 17.3. Dienstag 21 Uhr, Korona Disco Club:
Electro » BREMEN Ladys Night
22 Uhr, Stubu: Ladies Night im 22 Uhr, Nachtschicht: Ladys Night
» NORDENHAM Musikkeller
& Minirock-Party
20 Uhr, Jahnhalle: Jürgen Becker: 22 Uhr, Tower: StuDi – 22 Uhr, Yesterday:
„Ja, was glauben sie denn?“ – Eine Indiepopgaragenrocknroll
Studentendienstag, St. Patrick‘s Day
kabarettistische Götterspeise Special 23 Uhr, Amerigo Vespucci:
Amerigo-Vespucci-Club
» OLDENBURG » HAMBURG
20 Uhr, Kulturetage (Theater k): 20 Uhr, Laeiszhalle: Annett Louisan » BREMEN
Spontantheater Bumerang! 20 Uhr, Lagerhaus:
20.30 Uhr, Kulturetage (Halle):
The Pops – Der Popolski Show, „Die 18.3. Mittwoch P:LOT: „Mein Name ist…Tour 2009” –
Konzert
Pop-Sensation: Die unglaubliche » BREMERHAVEN 20 Uhr, GEWOBA KulturSalon:
Geschichte der Familie Popolski“ – live
20 Uhr, Theater im Ludger K.: „RTL ist ALLES schuld!“
21 Uhr, Meisenfrei: Cojack –
15.3. Sonntag Fischereihafen: Zeit – Raum –
Transparenz: Junge Choreografen im
Konzert
» BREMERHAVEN TIF 22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas
20 Uhr, Figurentheater: 22 Uhr, Muckefuck: Irish 22 Uhr, Tower: Indie-Army-Now
Lady Macbeth – Solo für eine Wednesday 23 Uhr, Modernes: Houserocker –
Sehnsucht 22 Uhr, Nachtschicht: High Energy Tiefschwarz ist am schönsten
20 Uhr, Theater im Party 23 Uhr, Lila Eule: Soulshaker
Fischereihafen:
Bauch kann’s – Gala der Bauchredner » BREMEN » HAMBURG
20 Uhr, Glocke: 20 Uhr, Uebel & Gefährlich:
» BREMEN Frieda & Anneliese: „Das braune Gold Selig – Konzert
20 Uhr, AWD-Dome: von Plattengülle“
Peter Fox & Cold Steel – Konzert 21 Uhr, Meisenfrei: Gear 11/Planet – » HEERSTEDT
22 Uhr, Stubu: Sun Club im Konzert
Musikkeller 22 Uhr, Stubu: Vodka Night im 22 Uhr, Kasba Music Hall:
1-Euro-Disco

[S] S 24
» LÜDINGWORTH » BREMEN & Miyagi – Konzert
20 Uhr, Janssen’s Tanzpalast: 22 Uhr, Stubu: Sun Club im 20 Uhr, Lagerhaus:
One Fine Day – Konzert
Ü30-Party Musikkeller
21 Uhr, Meisenfrei: Carl Verheyen –
» NORDENHAM » HAMBURG Konzert
20 Uhr, Jahnhalle: 21 Uhr, Große Freiheit: 22 Uhr, Stubu: Vodka Night im
Musikkeller
Harmony Central – Konzert Mando Diao – Konzert

» OLDENBURG 23.3. Montag 26.3. Donnerstag


20 Uhr, Kulturetage (Theater k): » BREMERHAVEN » BREMERHAVEN
„Einstein und eine Seele“ 20 Uhr, Capitol: Thomas Gsella liest:
20.30 Uhr, Kulturetage (Halle): 19.30 Uhr, Bülowstraße 1: „Nennt mich Gott – Beste Texte aus 50
Greenpeace Info-Abend
Maybebop „Endlich authentisch“ – live Jahren“
» BREMEN 20 Uhr, Muckefuck: Studentenabend
» WORPSWEDE » BREMEN
20 Uhr, Music Hall: 22 Uhr, Stubu: Happy Monday im
Manfred Mann’s Earthband – Konzert
Musikkeller 20 Uhr, Tower: Slammerfilet – Poetry
Slam

21.3. Samstag 24.3. Dienstag 21 Uhr, Meisenfrei: Mad Dog Blues


Band
» BREMERHAVEN » BREMERHAVEN 22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 3 Areas
20 Uhr, Stadthalle: 20 Uhr, Theater im 22 Uhr, Schlachthof:
Rüdiger Hoffmann: „Sex oder Liebe“ – Fischereihafen: „Der Streit“ von Full-Flavour-Welcome-Party
Comedy 23 Uhr, Lila Eule: Studentennacht


20 Uhr, Theater im !

!
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!
Kamikaze
Fischereihafen:
SPASSFaktor
! !

! !

Instant Impro – Improvisationstheater ! !

» CUXHAVEN
! !

21 Uhr, Kuddels Musikkneipe: ! !

20 Uhr, Kugelbake Halle:


! !

Nimms Leicht – Konzert !

!
!

22 Uhr, Nachtschicht: ! !
Frieda & Anneliese: „Das braune Gold
Steuersparmodell
!

!
!

!
von Plattengülle“
! !

27.3. Freitag
! !

» BREMEN
! !

! !

! !

20.30 Uhr, Lila Eule: Pirate Love !

!
!

!
» BREMERHAVEN
21 Uhr, Meisenfrei: Voodoo Lounge » 20 UHR, STADTHALLE: 19.30 Uhr, Stadttheater (Kleines
! !

! !

– Konzert Haus): Die Grönholm-Methode –


! !

! !

21 Uhr, Schlachthof:
! !

! !
Schauspiel
Project Pitchfork: club-attack 2009 – Michael Hirte and Friends. Es ist eine
20 Uhr, Stadthalle:
! !

! !

Konzert !
der emotionalsten Geschichten des !

! ! AL JARREAU & Band – Konzert


21 Uhr, Eventschiff Treue: Tanzen !

!
Jahres und wohl nur mit dem kome- !

!
21 Uhr, Korona Disco Club:
im Fluß – Meera-Frühlingsfest !

!
tenhaften Aufstieg von Paul Potts zu !

! Ladys Night
22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas !

!
vergleichen. Michael Hirte gewinnt !

!
22 Uhr, Nachtschicht: Birthday
22 Uhr, Tower: !

!
mit seiner Mundharmonika vor Millio- !

! deluxe
Tower-Bang-Bang-Club nen RTL-Fernsehzuschauern den
22 Uhr, Yesterday: Nachtflug
! !

! !

22 Uhr, Tivoli: !
„SUPERTALENT“-Wettbewerb und !

Ostalgie-Party
!

!
beschert ganz Deutschland emotio-
!

!
23 Uhr, Amerigo Vespucci:
! !
Amerigo-Vespucci-Club
23 Uhr, Modernes: Tanznacht !

!
nale „Gänsehaut-Momente“. !

23.30 Uhr, Musical Theater:


! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Operahouse » BREMEN
Pierre Carlet de Marivaux – Schauspiel 20 Uhr, Schlachthof:
» LÜDINGWORTH des Lloyd Gymnasiums
Thomas Nicolai: „Director’s cut – mein
21 Uhr, Janssen’s Tanzpalast: Leben als Film“ – Comedy
Birthday-Party XXL
» BREMEN 20 Uhr, Glocke: Chris Norman
22 Uhr, Stubu: Ladies Night im 21 Uhr, Meisenfrei: Rob Tognoni –
» OLDENBURG Musikkeller
Konzert
20 Uhr, Kulturetage (Theater k): 22 Uhr, Tower: StuDi – 22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas
Studentendienstag
„Einstein und eine Seele“ 22 Uhr, Tower: Terra Flop und
21 Uhr, Kulturetage (Halle): » HAMBURG Hinterlandt – live
Thirty Dancing – Ü30-Party 23 Uhr, Modernes: Freaky Friday
20.30 Uhr, Docks:
23 Uhr, Lila Eule: Juke Joint Music
22.3. Sonntag Franz Ferdinand – Konzert
21 Uhr, Große Freiheit 36:
» BREMERHAVEN Mando Diao » HEERSTEDT
16 Uhr, Stadthalle: 22 Uhr, Kasba Music Hall: Rocking
Basketball-Bundesliga: Eisbären
Bremerhaven gegen Köln 99ers
25.3. Mittwoch Kasba

19.30 Uhr, Stadttheater (Großes » BREMERHAVEN


Haus): Don Quichotte – Schauspiel 20 Uhr, Passage Kino:
Songs & Whispers – Konzert
28.3. Samstag
20 Uhr, Theater im 22 Uhr, Nachtschicht: High Energy » BREMERHAVEN
Fischereihafen: Party 20 Uhr, Alte Bürger: Lange Band-Nacht
Instant Impro – Improvisationstheater 21.30 Uhr, Markthallen Wulsdorf:
20 Uhr, Pferdestall: » BREMEN Riesen Ü30-Party mit DJ Kobby
Friendly Rich & The Lollipop People 20 Uhr, Modernes: Admiral James T. 22 Uhr, Nachtschicht: N-Joy Flavor

[S] S 25
Mix
22 Uhr, Kühlhouse:
29.3. Sonntag Eve Lady Coyote – Das Original
20 Uhr, Color Line Arena:
80er-Party » BREMERHAVEN P!NK – Konzert
16 Uhr, Stadthalle:
» BREMEN Basketball-Bundesliga: Eisbären
Bremerhaven gegen Walter Tigers
3.4. Freitag
20 Uhr, Pier 2: Tübingen » BREMERHAVEN
Johann König: „Total Bock auf Remmi
Demmi – Herr König schießt den 20 Uhr, Theater im Fischereihafen: 21 Uhr, Korona Disco Club:
Vogel ab!“ Raum – Zeit – Transparenz: Junge Ladys Night
20 Uhr, Glocke: Choreografen im Tif 21 Uhr, BAD 2:
Basta – Konzert Sternennacht im BAD 2
21 Uhr, Meisenfrei: The Flying Soul » BREMEN 22 Uhr, Yesterday: Monströses
Toasters 22 Uhr, Stubu: Sun Club im 22 Uhr, Nachtschicht: Mexican
21 Uhr, Tanzräume Schermeier: Musikkeller
Ladys Night
Meera-Tanzparty mit DJ Crone 23 Uhr, Amerigo Vespucci:
22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas 30. 3. Montag Amerigo-Vespucci-Club
22 Uhr, Tower: » BREMERHAVEN
Tower-Bang-Bang-Club 19.30 Uhr, Bülowstraße 1: » BREMEN
23 Uhr, Modernes: Disco, Disco Greenpeace Info-Abend 20 Uhr, Schlachthof:
23 Uhr, Lila Eule: Soul Attack Caveman – Comedy
» BREMEN 20 Uhr, Glocke:
» DEBSTEDT 22 Uhr, Stubu: Happy Monday im Volker Pispers – Bis Neulich-Tour 2009
22 Uhr, Planet Dance: Remmi Musikkeller 20 Uhr, Waldau Theater:
Der kleine Horrorladen
Demmi
» HAMBURG 20 Uhr, GEWOBA KulturSalon:
» OLDENBURG 20 Uhr, Laeiszhalle: Mathew James White –
Götz Alsmann & Band Singer-Songwriter-Abend
20.30 Uhr, Kulturetage (Halle): 21 Uhr, Meisenfrei: Wild Black Jets /
Marla Glen & Band – live
31.3. Dienstag The Dukes / Red Hot 54 – Konzert
22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 5 Areas
» BREMERHAVEN
19.30 Uhr, Stadttheater: Linie 1 – » DEBSTEDT
Musikalische Revue 22 Uhr, Planet Dance: We will rock
you
» BREMEN
20 Uhr, Pier 2: BAP – Radio Pandora
Tour
4.4. Samstag
22 Uhr, Stubu: Ladies Night im » BREMERHAVEN
Musikkeller 20 Uhr, Theater im
22 Uhr, Tower: StuDi – Fischereihafen: The Swing Kids –
Studentendienstag Konzert
22 Uhr, Nachtschicht: Newcomer
1.4. Mittwoch DJ Contest
» BREMERHAVEN 22 Uhr, Yesterday: Enterprise Nights
22 Uhr, Nachtschicht: High Energy » BREMEN
Party
20 Uhr, Schlachthof: Caveman –
» BREMEN Comedy
21 Uhr, Meisenfrei: Crayfish – ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Konzert
FLIRTFaktor
! !

! !

22 Uhr, Stubu: Vodka Night im !

!
!

Musikkeller !

!
!

! !

» HAMBURG
! !

! !

Den 9. April könnt


20 Uhr, Color Line Arena:
! !

! !

!
ihr euch schon mal !

P!NK – Konzert ! !

! dick im Kalender !

anstreichen. Da
2.4. Donnerstag
! !

! !

!
steigt der Heart- !

» BREMERHAVEN
!

!
breaker’s Ball in !

der Stadthalle Bremerhaven.Ab 22 Uhr


20 Uhr, Muckfuck: Studentenabend
! !

kann flirtet und gebaggert werden. 4


! !

! !

Areas stehen auf der größten Single-


! !

» BREMEN
! !

!
party des Nordens für euch breit – !

20 Uhr, Schlachthof: Caveman – !

!
wer da alleine bleibt, ist selber !

Comedy ! schuld. Durch den Abend führt der !

Bremen-Vier-Moderator Simon Beek.


! !

20 Uhr, Pier 2: Asia - Phönix-Tour !

!
!

2009 – Konzert ! !

!
DEICHHELDEN verlost 5x 2 Kar- !

21 Uhr, Meisenfrei: Local Radio’s !

!
ten für den Heartbreaker’s Ball.
!

Rocking Safari ! !

22 Uhr, Stubu: Partyspaß auf 3 Areas


!

! Macht auf www.deichhelden.de !

mit. Verlagsmitarbeiter und deren Angehörige


! !

! !

!
sind von der Teilnahme ausgeschlossen. !

» HAMBURG !

!
!

17 Uhr, Herzblut St. Pauli:


! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[S] S 26
Tickets gibt es im Kunden-Center der NORDSEE-

Ticket-Tipps
ZEITUNG, Obere Bürger 48, Öffnungszeiten: 9.30–19.00
Uhr, samstags 9.30–18.00 Uhr, Telefon 04 71/5 97-4 55
oder unter www.nordsee-zeitung.de

» Wer Peter Fox sagt, muss auch Seeed sagen. Peter


Fox aka Pierre Baigorry allgemein geschätzt als einer
der drei Sänger bei Seeed. Jetzt begibt er sich auf Solo-
pfaden. Und Peter Fox verspricht schon jetzt „Alles
glänzt! – So schön neu!“ – Die Hook der ersten Single
von Peter Fox ist Programm! Auf höchstem Niveau ge-
reimte deutsche Texte. Alles neu für Deutschlands Mu-
siklandschaft. Doch damit nicht genug, denn Peter Fox
möchte seine neuen Stücke natürlich auch seinen Fans
live präsentieren. Und wer ihn zusammen mit Seeed je
auf der Bühne gesehen hat, wird die Live-Performance
zu seinem Solo-Album am 15. März im AWD Dome für
31,10 Euro kaum erwarten können.
Peter Fox
» Bekannt sind Silbermond für das enge Verhältnis zu
ihren Fans. In wenigen Wochen wird das neue Album
„nichts passiert“ fertig sein. Die Künstler können es
kaum erwarten, damit wieder zu euch auf die Bühne zu
kommen und euch die neuen Songs LIVE vorzustellen!
Die Chance dabei zu sein, habt ihr am 8. Mai im Pier II
für 28,65 Euro.
Silbermond
» Nach der Veröffentlichung von „In Aller Stille“ gin-
gen die Toten Hosen Ende November auf „Mach Mal
Lauter Tour“. Bis zum 30. Dezember 2008 stand die
Band fast täglich in anderen Städten auf der Bühne. Wie
schon in der Vergangenheit waren auch die Konzerte der
letzten Tour restlos ausverkauft. Für 2009 sind, wegen
der großen Nachfrage, weitere Open-Air-Gigs geplant.
Darunter auch Bremerhaven am 6. Juni 2009 auf dem
Wilhelm-Kaisen Platz für 38,50 Euro (normale Ein-
trittskarten). Danach Systemkarten, die im Ticket-
Shop ausgedrückt werden für 40,25 Euro. Karten sind
heiß begehrt. Die Konzerte in der Hosen-Heimat Düssel-
dorf sind schon jetzt restlos ausverkauft.
Toten Hosen
» Es ist angerichtet! Helge Schneider hat nix anbrennen
lassen, die Kelle selber in die Hand genommen und
schenkt wieder sauber ein. Allein der Titel seiner neuen
Tournee lässt einen das Wasser im Munde zusammen-
laufen! Helge Schneider hat sich in den letzten Jahren et-
was rar gemacht, aber nur zu Hause! Denn seine Tour-
neen sind dermaßen ausufernd, dass er manchmal nicht
mehr weiß, wo er sich befindet. Aber uns soll's egal sein,
Hauptsache er kommt! Wullewupp Kartoffel-
supp????????! Was für eine toll gemanschte Konzertsup-
pe uns erwartet. Einfach fantastisch, breiig, gut! Um bei
dem Spaß dabei zu sein, müsst Ihr am 15. Juni 2009 ins
Pier II nach Bremen kommen. Karten gibt es für 30,25
Euro.

[S] S 27
Helge Schneider
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Boris Antczak (14) Kevin Babbel (15)


! ! ! !

Szen !

!
!

!
!

!
!

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

IN „Progressive House – wie Current Value“ DH- IN „Jumpstyle und HipHop“


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

TIPP: Progressive House, DH-TIPP Am besten ist


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

!
die entspannte Variante von !

!
!

!
doch der Mix aus elektroni- !

! !

Techno, House und Electro – scher Tanzmusik und Soul,


! !
! !
! !
! !
! !

aber muss es gleich Current Funk und RAP – keine Ausre-


! !
! !
! !
! !
! !
! !

Value sein, die sind nun wirk- de für Partybremsen.


! !
! !
! !
! !
! !
! !

!
lich eine absolute Ge- !

!
!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

schmackssache.
! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Tobias Dörwald (16)


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

! !

! !

iN& oUT
! !

IN „HipHop und Deutscher Rap – wie


! !

! !

! !

! !

!
Frauenarzt, Orgi69 und Peter Fox“ !

DH-TIPP
! !

HipHop ist geil, Deut-


! !

! !

! !

! scher Rap noch besser, weil man die !

! !

!
nationalen Künstler supporten kann, !

Im Grunde wollen doch alle nur das eine: „In“ sein. Dieses Mal dreht !

!
aber Underground-
!

! !

sich alles um das Thema „Musik“. Wir haben nachgefragt, welche Mu- !

! Künstler sind die


!

! !

sikrichtungen euch am besten gefallen und was gar nicht geht. DEICH- besten, die machen
! !

! !

! !

HELDEN setzt dann noch einen Tipp drauf. Von Agnes Woszewski
!

!
nicht nur commer- !

! !

!
cial, sondern sind !

richtige Idealisten.
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Marco Posuniak (14)


! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Katja Winters (17)


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

OUT „Tokio Hotel und Silbermond geht gar


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

nicht – besser HipHop-Gruppen wie KIZ“


! ! ! !

! !

IN „RnB und HipHop – am liebsten Remixe“


! !

DH-TIPP Ja, die Boys von TH . . . man er-


! ! ! !

! ! ! !

DH-TIPP Rhythm and Blues


! ! ! !

! ! ! !

!
innere sich an die Outs 2009 in Januar – !

!
!

!
!

!
das scheint wohl eine anhaltende Meinung
!

!
!

!
– lässt das Herz höherschla- !

! !

gen! Und an Remixen geht


! !

zu sein, aber mal ehrlich, wundert es?


! !
! !

! !
! !

wohl langfristig nichts vorbei,


! !
! !

…Antwort vorweg: „nö!“


! !
! !
! !
! !

da sind die besten Künstler


! !
! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

!
vertreten und vor allem ne- !

ver-ending!
! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Christine Janßen (18)


! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! !

Kai Jüstel (14)


! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

!
OUT„Out sind Tokio Hotel und die ganzen !

!
!

!
!

Popstars-Bands“ DH-TIPP Zu den Pop-


! ! ! !

OUT „Punk Rock ist


! ! ! !

out“
! ! ! !

stars-Bands und DSDS-Kandidaten fällt ei-


! ! ! !

DH-Tipp Rockmusik!
! ! ! !

Out?
! ! ! !

! nem an dieser Stelle nichts Besonderes ein !

!
!

!
!

!
– außer, das sie schneller wieder weg sind
!

!
!

!
Bäm! Schon mal was von den !

! ! ! !

!
als sie da waren.
!

!
!

!
„Rolling Stones“ oder „Mando !

! !

Diao“ gehört?
! !

! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[S] S 28
eingetaucht

[L]eben
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

Raus aus dem Winterschlaf


! !

Leben
! !

! !

! !

! !

! !

!
Die Sonne vertreibt so langsam den Winter. Die di- !

cken Winterpullis werden wieder in der hintersten


! !

! !

! !

! Ecke des Kleiderschranks verstaut – der Sommer !

! !

!
kann kommen. Der Winterspeck muss weg! Wer !

! !

!
keine Lust auf Fitness-Studios hat, kann sich auch !

so für den Sommer in Form bringen. DEICHHEL-


! !

! !

! !

! DEN hat für euch den Fitnessparcours im Bremer- !

! !

havener Bürgerpark getestet – bei minus 3 Grad.


! !

! Stefan Stöckmann, Kathleen Bendick und Alexandra


!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! Strathmann (von links) testeten den Parcours.


! ! !
!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[2] Bock
! !

! !

! !

! !

! !

! !

So geht’s: Um den Schwierig-


! !

! !

! !

keitsgrad zu steigern, sind die Bö


! !

! !

! !

!
cke in unterschiedlichen Höhen !

! !

!
aufgestellt. Kann man auch als !

Slalombahn benutzen.
! !

! !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

DH-TIPP: Die Abstände zwischen


[1] Beugen
! !
! !
! !
! !
! !
! !

!
!

!
!

!
den Böcken könnten größer sein. !

! !

Der letzte Bock ist ein wenig


! !
! !

So geht’s: Füße parallel stellen –


! !
! !
! !

hoch.
! !
! !
! !

den Oberkörper beugen. Beine


! !
! !
! !
! !
! !

dabei durchgedrückt halten und


! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

! !

!
versuchen, mit den Händen den !

! !

!
Böden zu berühren. !

DH-TIPP: Eine nette Übung zum


! !

! !

! !

! Aufwärmen. Allerdings kein gro- !

! !

!
ßer Schwierigkeitsgrad. !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[3] Hangeln
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[4] Strecken
! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

So geht’s: Mit den Händen von


! ! ! !

! !

So geht’s: Entweder mit den Händen oder den


! !

! ! ! !

Sprosse zu Sprosse klettern. Be-


! ! ! !

Füßen festhalten und die Beine bzw. den Ober-


! ! ! !

! ! ! !

!
sondere Kraftanstrengung für die ! ! !

körper anheben. Gut für ein Bauchmuskel-Trai-


! ! ! !

! ! ! !

!
Arme. ! ! !

! ! !
ning. !

DH-TIPP: Grifffeste Handschuhe


! ! ! !

! ! ! !

! ! !
DH-TIPP: Man kann sowohl die oberen als auch !

sind hilfreich, damit man die


! ! ! !

die unteren Bauchmuskeln trainieren –


! ! ! !

! ! ! !

!
Stangen besser greifen kann. Für ! ! !

Achtung: Muskelkater-Alarm.
! ! ! !

! ! ! !

!
kleinere Menschen wäre eine !

!
!

!
!

Treppe nicht schlecht.


! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[L] S 30
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[6]Klimmzüge
! !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

[5] Wackeln
! !
! !
! !
! !
! !
! !
! !

So geht’s: An der Stange festhal-


! !
! !
! !
! !
! !

So geht’s: Mit beiden Händen


! !

ten und hochziehen. Alternative:


! !
! !
! !
! !
! !

festhalten und den Wackelsteg Die Beine hochziehen.


! !
! !
! !
! !
! !
! !
!

!
überqueren. Schult die Balance. !

!
!

!
DH-TIPP: Die Stange ist für kleine- !

!
! !

Besonders, wenn man sich nicht


! !
!

!
!

!
!

!
re Menschen zu hoch. Wer wenig !

festhält.
! !

Armmuskeln hat, kann da einfach


! !
! !
! !

! !
! !

DH-TIPP: Erinnert eher an einen nur „Abhängen“


! !
! !

! !
! !

! ! ! !

!
Kinderspielplatz. Es wird nicht !

!
!

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

! !

!
deutlich, was diese Übung brin- !

gen soll – außer Spaß.


! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[8] Springen
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

! !

! !

! !

! !

So geht’s: Mit Anlauf hochsprin-


! !

! !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

gen und versuchen die unter-


[7] Balancieren
! !
! !
! !
! !
! !
! !

schiedlichen Markierungen zu
! !
! !
! !
! !
! !

treffen.
! !
! !

So geht’s: Ohne fremde Hilfe versuchen, auf


! !
! !
! !
! !
! !
!
DH-TIPP: Die Abstände sind ange- !
!

! der Stange zu balancieren. !

!
! !

messen und man fühlt sich he-


! !
! !

DH-TIPP: Die Übung stärkt nicht nur die Ba-


! !
! !
! !

rausgefordert.
! !
! !

lance, sondern auch die Konzentration.


! !
! !
! !
! !
! !
! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Größtes Sportgeschäft
in Bremerhaven und in der Region!

Viel Sport, riesige Auswahl ,


coole Preise!
Schaut doch mal
• über 60 Sportarten vorbei !
• für alle Sportler:
vom Anfänger bis zum Profi
• 15 Decathlon-Marken:
Innovation und Design
• Bestpreise – 365 Tage im Jahr

DECATHLON Bremerhaven
A 27, Ausfahrt Wulsdorf, Gewerbegebiet Bohmsiel
Am Lunedeich 183, 2757 2 Bremerhaven,
Tel.: 0471- 80 97 78 20, Mo.-Sa. 9-19 Uhr
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[9] Stützschwingen
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

!
So geht’s: Mit deinen Händen die parallelen !

Stangen greifen und zwischen ihnen hin- und


! !

! !

! !

herschwingen.
! !

! !

! !

!
DH-TIPP: Die Stangen sind etwas weit ausei- !

! !

!
nander. Man kann aber auch eine Rolle aus- !

! !

!
probieren. !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[10] Aufschwingen
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

!
So geht’s: Füße parallel stellen, hochspringen !

und durch verschiedene Aufschwünge die Ko-


! !

! !

! !

ordination stärken.
! !

! !

! !

!
DH-TIPP: Sehr effektiv. Die Höhe der Stange ist !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

angemessen. Tut allerdings am Becken etwas


[11] Ringe
! ! ! !

! ! ! !

! !

weh.
! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

So geht’s: Ringe mit beiden Hän-


! !

! !

! !

den greifen und schwingen. Al-


! !

! !

! !

! ternative: An der Stange hoch- !

! !

!
klettern. !

DH-TIPP: Hochklettern geht im


! !

! !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

Winter gar nicht – die Stange ist


! !

[12] Wiegen
! !
! !
! !
! !
! !
!

! zu kalt. Die Ringe sind ganz spa- !

!
!

!
!

!
! !

ßig.
! !
! !

So geht’s: Entweder mit dem Hin-


! !
! !
! !
! !
! !
! !

terteil oder der Hüfte auf die Rol-


! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

! !

!
le setzen und das Gleichgewicht !

! !

!
halten. !

DH-Tipp: Man kann sich schwer


! !

! !

! !

halten und wenn man sich nicht


! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
!

!
richtig fixiert, rutscht man runter. !

! !

Erinnert an eine riesige Wasch-


[13] Gewicht
! !
! !
! !
! !
! !

trommel.
! !
! !
! !
! !
! !
! !
! !

So geht’s: Sicher unter die Stange


! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

stellen und versuchen, das Ge-


! !

! !

! !

! wicht zu stemmen. !

! !

!
DH-TIPP: Für Männer ist es ange- !

! !

!
messen, für Frauen zu schwer. !

Man müsste die Gewichte regu-


! !

! !

! !

! lieren können. Welche Frau hebt !

! !

!
schon 30 Kilogramm. !

! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

[14] Hockwende
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

! !

!
So geht’s: Mit beiden Händen die !

Stange umgreifen und dann von


! !

! !

! !

!
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

!
!

! rechts nach links drüberspringen. !

! !

DH-TIPP: Da die Stange in der Höhe


! !
! !
! !
! !
! !

Fazit: Der Fitnessparcours bringt auf jeden Fall etwas. Am


! !
!

!
!

!
!

!
ansteigt, kann man sich langsam !

!
! !

meisten Spaß macht es, wenn ihr in einer Gruppe trainiert. steigern, das ist sehr gut. Aller-
! !
! !
! !
! !
! !

dings muss man sich erst überwin-


! !
! !
! !
! !
! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !
! !

den, wirklich zu springen.


! !

! !

! !

! !

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

[L] S 32
PARTYPICS
Lebe
der .de
S EN M O N TA GS PA RT Y TE IL 1
Mo. 23. 2., TA -TÖ FF – R O
in der NORDSEE-ZEITUNG
Mehr PARTYPICS am Montag

MEHR PARTYPICS AUF WWW.DEICHHELDEN.DE

S EN M O N TA G SPA RT Y TE IL 2
Mo. 23. 2., TA -TÖ FF – R O
in der NORDSEE-ZEITUNG
Mehr PARTYPICS am Montag

[L] S 33
Anzeigen-Sonderthema

Trockensauna – Dampfsauna – Schwimmbad


Solarium – Snack-Bar
Inh.: Meike Juretzki
Atenser Allee 50, 26954 Nordenham
Telefon 0 47 31/8 86 62
Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Fr., Sa. 14–22 Uhr (gemischt) · Di. + Do. 14–22 Uhr (Damen)

! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

! !

Raus aus dem


! !

! !

! !

! !

! !

Winterschlaf!
! !

! !

! !

! !

! !

! !

Thalassozentrum ahoi!
! !

Die Sonne wärmt wieder, die


! !

! !

!