Sie sind auf Seite 1von 1

Bertolt Brecht

Paragraph 1
1
Die Staatsgewalt geht vom Volke aus.
- Aber wo geht sie hin?
Ja, wo geht sie wohl hin
Irgendwo geht sie doch hin!
Der Polizist geht aus dem Haus.
- Aber wo geht er hin?
usw.
2
Seht, jetzt marschiert das große Trumm.
- Aber wo marschiert es hin?
Ja, wo marschiert es wohl hin?
Irgendwo marschiert das doch hin!
Jetzt schwenkt es um das Haus herum.
- Aber wo schwenkt es hin?
usw.
3
Die Staatsgewalt macht plötzlich halt.
Da sieht sie etwas stehn.
- Was sieht sie denn da stehn?
Da sieht sie etwas stehn.
Und plötzlich schreit die Staatsgewalt
Sie schreit: Auseinandergehn!
- Warum auseinandergehn?
Sie schreit: Auseinandergehn!
4
Da steht so etwas zusammengeballt
Und etwas fragt: warum?
Warum fragt es denn warum?
Da fragt so was warum!
Da schießt natürlich die Staatsgewalt
Und da fällt so etwas um.
Was fällt denn da so um?
Warum fällt es denn gleich um?
5
Die Staatsgewalt sieht: da liegt was im Kot.
Irgendwas liegt im Kot!
Was liegt denn da im Kot?
Irgendwas liegt doch im Kot.
Da liegt etwas, das ist mausetot
Aber das ist ja das Volk!
Ist denn das wirklich das Volk?
Ja, das ist wirklich das Volk.