Sie sind auf Seite 1von 1

Bertolt Brecht

Paragraph 115
1
Auch für einen Deutschen gibt es freie Stätten
Denn die sind in unserm Sklavendasein unersetzlich
Unersetzlich.
Wenn wir eine Wohnung hätten
Wäre diese Wohnung unverletzlich
Unverletzlich.
2
Niemand dürfte uns in unserer Wohnung stören
Er bekäm sofort die Strafe, welche ihm gebührte
Gebührte.
Diese Wohnung würde uns gehören
Wenn ‘ne Wohnung uns gehören würde
Würde.
3
Da wir leider keine Wohnung kriegen
Sind uns Kellerloch und Brückenbogen unersetzlich
Unersetzlich.
Wenn wir aber auf der Straße liegen
Sind wir dann natürlich auch verletzlich
Verletzlich.