Sie sind auf Seite 1von 1

Bertolt Brecht

Prototyp eines Bösen


1
Frostzerbeult und blau wie Schiefer
Sitzend vor dem Beinerhaus
Schlief er. Und aus schwarzem Kiefer
Fiel ein kaltes Lachen aus.
Ach, er spie’s wie Speichelbatzen
Auf das Tabernakel hin
Zwischen Fischkopf, toten Katzen:
Als noch kühl die Sonne schien.
2
Aber
3
Wohin geht er, wenn es nachtet
Der von Mutterzähren troff?
Der der Witwen Lamm geschlachtet
Und die Milch der Waisen soff?
Will er, noch im Bauch das Kälbchen
Vor den guten Hirten, wie?
Tief behängt mit Jungfernskälpchen
Vor die Liebe Frau Marie?
4
Ah, er kämmt sich das veralgte
Haar mit Fingern ins Gesicht?
Meint, man sieht so die verkalkte
Freche Schandvisage nicht?
Ach, wie macht er seine böse
Fresse zittern, arm und nackt?
Daß ihn Gott aus Mitleid löse
Oder weil ihn Schauder packt?
5
Sterbend hat er schnell geschissen
Noch auf seine Sterbestatt.
Aber wird man dort wohl wissen
Was er hier gefressen hat?
Kalt hat man ihn mit dem Schlangen-
fraß des Lebens abgespeist.
Will man da von ihm verlangen
Daß er sich erkenntlich weist?

Darum bitt ich hiemit um Erbarmen


Mit den Schweinen und den Schweinetrögen!
Helft mir bitten, daß auch diese Armen
In den Himmel eingehn mögen.