Sie sind auf Seite 1von 2

5 2002-8-14 - 1423

21063 :

:


:
:
.

.
.
- - .
.
21063

Nr.

Der Lohn der Frau, wenn sie vom Besitz ihres Mannes in Gte spendet

Thema

Mittwoch, den 5. Dschumada al Acher 1423, den 14.8.2002

Datum

Frage
Ist es der Frau erlaubt, ihren Verwandten etwas aus ihrem Haus zu schenken, ohne den
Ehemann zu fragen, der die erwhnten Gegenstnde aus seinem eigenen Geld bezahlte,
?und sogar wenn diese von geringfgigem Preis sind
Die Antwort
Der Lobpreis gebhrt Allah, und mge Allah den Gesandten Allahs sowie dessen Familie
!und Gefhrten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken
Und nun zur Frage:
Es ist der Frau erlaubt, Kleinigkeiten aus dem Besitz ihres Mannes ohne seine Erlaubnis zu
spenden. Diese Meinung bevorzugte ibn Qudama in al Mughn. Zu den Beweisen fr diese

Meinung gehrt der Hadith von ischa (mge Allah mit ihr zufrieden sein!), wo der
Gesandte Allahs (mge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!) sagte:
Wenn eine Frau von dem Essen ihres Hauses spendet, ohne jedoch damit Schaden zu
verursachen, so erhlt sie fr ihre Spende ihren Lohn (von Allah), und ihrem Mann steht
ein Lohn fr das zu, was er verdiente; und fr den Lagerverwalter genauso.
Nichts verringern die einen von dem Lohn der anderen. (berliefert von al Buchar und
Muslim). Weil die Frau gewhnlich ber den Besitz ihres Mannes verfgt, und diese
gewhnliche Erlaubnis ist der wirklichen Erlaubnis gleich.
Einige Gelehrten sind der Meinung, dass dies gar nicht erlaubt ist; die erste Meinung ist
aber strker.
Daher gibt es, wenn Allah will, nichts gegen dich, einige geringfgige Gegenstnde aus dem
Besitz deines Mannes ohne seine Erlaubnis zu verschenken.
Und Allah wei es am besten!