Sie sind auf Seite 1von 1

Vladimir Arsenijevi Eine Minute: Dumbos Tod

Was ist an diesem Text ungewhnlich, was fllt auf und was bewirken die von Ihnen genannten Aufflligkeiten in dem Text?

Das Werk besteht aus zwei Sektionen, die erste wird durch einen Countdown von nicht mehr als 60 Sekunden definiert, in dem der Tod des Hauptcharakters festgehalten wird. Die zweite Sektion gibt uns einen Einblick in das Leben unseres Leidenden. Durch den Titel gibt uns Vladimir Arsenejevic, klar zu verstehen das seinem Hauptcharakter der Tod bevorsteht. Das heit das fr uns als den Leser ist nicht der Fakt seines Todes, sondern eher der Weg der ihm zu diesem fhrt von Interesse. Der Autor spielt auf eine auergewhnliche Art und Weise mit dem Kontrast und schnrt paralelle zwischen einem erfllenden, erfolgreichem Leben und einem Leben das sich am Rande der Gesellschaft abspielt. In einem Zeitraum von 60 Sekunden wird uns das, zum Countdown im Kontrast stehende langwierige, versterben prsentiert. Genau dieser Countdown, welchem sich der Autor bemchtigt, dient dazu um die Erzhlung und die darin enthaltende Dramatik zu intensivieren.

Verica Gligovic