Sie sind auf Seite 1von 1

Welches Salz fr die Nase?

Bei Schnupfnasen haben Salz-Lsungen ihren groen Auftritt. Nicht alle sind gleich.

rkltungsviren lieben die Nase. Denn hier nisten sie sich gern zuerst ein. Besonders wenn die Schleimhaut ausgetrocknet ist, etwa durch Heizungsluft. Salzsplungen mit einer Nasensplkanne (Apotheke) halten die Schleimhute feucht und schwemmen Viren weg. Die Nasenschleimhaut ist allerdings sehr empfindlich. Einfach nach Gutdnken Salz und Wasser zu mischen ist daher keine gute Idee. Es sollte eine isotonische, 0,9%ige Salzlsung sein (9 g Speisesalz auf 1 l lauwarmes Wasser). Bequemer und besser

wirksam als selbst gemachte Lsungen sind jedoch spezielle Mischungen aus der Apotheke. Sie sind in der Konzentration exakt auf die Nasenschleimhaut abgestimmt. Solemischungen, die aus Thermalwasser gewonnen werden, enthalten auerdem Hydrogencarbonat-Ionen und reichlich Spurenelemente. Dadurch wirken sie nicht nur anfeuchtend, sondern zustzlich abschwellend und beschleunigen die Heilung von Schnupfennasen (z.B. Emser Nasensplsalz, Apotheke).