Sie sind auf Seite 1von 9

Hip-Hop in Deutschland

DIE JUGEND VON HEUTE LIEBT DEN LUXUS, HAT SCHLECHTE MANIEREN UND VERACHTET DIE AUTORITT.
ZITAT: SOKTRATES, (469-399 V.CHR.)

Eine Presentation von Lzaro T. Blanc und Andreas Wolf

Gliederung
Definition von Hip-Hop

Vertreter des Hip-Hop


These 1: Hip-Hop ist in Deutschland weit

verbreitet! These 2: Hip-Hop verdirbt die Jugend in Deutschland! Zusammenfassung 2. These Fazit Quellen

Definition von Hip-Hop


Jugendkultur (Rap, Djing, Breakdance, Graffiti)

Stammt aus der schwarzen Funk- und Soul-Musik


Entstand in den frhen 70er Jahren Bandenkriege / Gangbang

Zulu Nation

Vertreter der Deutschen Hip-Hop Szene


Atomone (Sprayer und Rapper) Too Strong Fantastischen Vier Fettes Brot K.I.Z. Fler Sido Prinz Pi Kool Savas Azad AlpaGun B-Tight Dj Craft Blumio Peter Fox MOA (Monster of Art) SUK (Stick Up Kids) Bushido

1. These:

Hip-Hop ist in Deutschland weit verbreitet!


Poplrste Jugendkultur in Deutschland

ber 3 Millionen Anhnger

27.05.08

Ich & meine Maske (Goldstatus) Pressemeldungen ber Vandalismus Splash-Festivals Weitere Events

2. These:

Hip-Hop verdirbt die Jugend in Deutschland!


Raptexte fordern zu Gewalt auf

Vermittlung von gleichgltigkeit gegenber

Gesetzeswiedrigkeiten Positive Darstellung des Drogenkonsums Rassistische Aussagen / Botschaften Frauenfeindlich

ZUSAMMENFASSUNG 2. THESE

FAZIT:

Quellen:
http://www.bundespruefstelle.de/bmfsfj/generator/bpjm/Jugendmedienschut

z-Medienerziehung/lese-hoermedien http://de.wikipedia.org/wiki/Hip-Hop http://www.6lyrics.com/hey_mr_nazi-lyrics-blumio.aspx http://blog.hiphop.de/spit-tv/16397/ http://www.mehrgenerationenhaeuser.de/coremedia/generator/mgh/de/01_ _Mehrgenerationenh_C3_A4user/04__H_C3_A4userinformationen/Erfurt/S ervices/Service__Ang__Web__003404__1179.html http://www.morgenpost.de/ Ringvorlesung Gewalt und Terror an der Universitt Erfurt 10.12.2002 Dozent Christoph Liell, Thema: Musik und Gewalt in Jugendendkulturen Thringer Allgemeine