Sie sind auf Seite 1von 4

Länderreihe Arbeitsrecht

Arbeitsrecht international

Großbritannien Polen
Donnerstag, 25. Juni 2009 Dienstag, 30. Juni 2009
in Köln in Frankfurt
Ihr Referent: Ihr Referent:
RA Tobias Neufeld, LL.M. RA Martin Neupert
Ashurst LLP, München bnt rechtsanwälte, Nürnberg

Frankreich Spanien
Mittwoch, 1. Juli 2009 Dienstag, 7. Juli 2009
in Mannheim in Stuttgart
Ihre Referenten: Ihre Referenten:
RA Jörg Luft, RAin Sophie Gossmann RA Philipp Kirchheim, Juan B.
Epp, Gebauer & Kühl, Soravilla Allende, Monereo, Meyer &
Straßburg Marinel-lo Abogados, Barcelona

Österreich Ihr 5-faches Plus:


Dienstag, 14. Juli 2009 + Ihre Referenten sind Top-Experten
in München + Wichtig für Ihre Praxis
Ihre Referentin: + Konkrete Handlungsempfehlungen
RAin Simone Liebmann-Slatin + Zahlreiche Beispiele
Baker&McKenzie + auf 15 Teilnehmer begrenzt
Diwok Hermann Petsche
Rechtsanwälte GmbH, Wien
Arbeitsrecht international

Großbritannien Polen Frankreich


25. Juni 2009 in Köln 30. Juni 2009 in Frankfurt 1. Juli 2009 in Mannheim

Allgemeines Rechtsgrundlagen Einleitung


† Rechtssystem und Rechtsquellen † Arbeitsgesetzbuch † Anwendung des französ
† Gerichtsbarkeit † Andere Gesetze † Arbeitnehmerentsendun
† Änderungen durch den Employment Act 2008 † Tarifvertragsrecht † Zuständigkeit und Zusam
† Arbeits- und Betriebsordnung gerichte und arbeitsgeri
Grundlagen Arbeitsrecht
† Arbeitsvertrag (Contract of Employment) Individualarbeitsrecht Begründung des
† Company Handbooks † Arbeitsvertrag, Form, Inhalt und Arten Arbeitsverhältnisse
† Grievance Procedures (GP) † Lohn- und Vergütungsgestaltung † Vorstellungsgespräch, A
† Dismissal & Disciplinary Procedures (DDP) † Mindestlohn † Status des Arbeitnehme
† Rechtsfolgen bei Vertragsverletzungen † Lohnnebenkosten † Formvorschriften, Dokum
† Arbeitnehmervertretungen und deren Rechte † Arbeitszeit, Flexibilität, Kurzarbeit † Probezeit, Befristete Arb
† Betriebliche Altersversorgung (Occupational † Arbeitszeugnis Teilzeitarbeitsverhältniss
Pension Schemes) † Wettbewerbsverbot † Der V.R.P
Steuern und Sozialversicherung Kündigungsrecht, Beendigung von Verlauf des Arbeits
† Arbeitsverhältnis und Besteuerung Arbeitsverhältnissen † Vergütungsanspruch un
† Sozialversicherung † Individualkündigung † Arbeitszeitregelung, Übe
Beendigung von Arbeitsverhältnissen † Kündigungsfristen † Entgeltfortzahlungsansp
† System des Kündigungsschutzes † Kündigungsverfahren † Urlaubsanspruch, Diens
† Wrongful und Unfair Dismissal † Einschränkungen des Kündigungsschutzes
bei Beschäftigtenabbau Beendigung des Ar
† Gesetzliche Kündigungsgründe † Aufhebungsvertrag
† Verfahren bis zur Kündigung (Dismissal Procedure) † Kündigung einzelner Bestimmungen
† Gruppenentlassungsverfahren † Arbeitnehmerseitige Kün
† Kündigungsfristen und PILON-Zahlungen † Arbeitgeberseitige Künd
† Betriebsbedingte Kündigung (Redundancy) † Kündigungsrechtliche Streitigkeiten
† Rechtsfolgen bei rechtswidriger Kündigung Gründen
† Massenentlassung † Arbeitgeberseitige Künd
† Kündigung und Diskriminierung Haftungsrisiken für Arbeitnehmer/ Gründen
† Freistellung (Garden Leave) † Finanzielle Konsequenze
† Abfindungszahlungen (Redundancy Payments, Arbeitgeber
† Nachvertragliches Wettb
Compensation, Golden Parachutes)
Möglichkeiten zur Arbeitsüberlassung
† Aufhebungsverträge rechtssicher abschließen Arbeitsrechtliche M
† Nachvertragliche Wettbewerbsverbote Ausblick auf die Regelungen zum Wirtschaftskrise
Kündigungsschutzklagen in England Betriebsübergang † Entgeltkürzung, Bonusst
† Zuständigkeit englischer Gerichte † Kurzarbeit
† Ablauf des Kündigungsschutzprozesses
Kollektivarbeitsrecht † Arbeitsvertragsänderung
† Timing, Taktik und Kosten Kompetenzen der Aufsichtsbehörden
† Vergleich und Rechtsmittel
Insolvenz als Altern
† Grenzüberschreitende Sachverhalte (Arbeitsinspektorate) gung aus wirtschaf
† Einführung in das franzö
Arbeitsrechtliche Gestaltungsmittel Grenzüberschreitende † Haftungsrisiken für die G
in der Krise Fragestellungen † Haftungsrisiken für die M
† Möglichkeiten zur Senkung der Personalkosten Ausblick auf das
† Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen
† Staatliche Hilfen Handelsvertreterrecht

Referent Referent Referent


RA Tobias Neufeld, LL.M. RA Martin Neupert RA Jörg L
Fachanwalt für Arbeitsrecht und Solicitor bnt Rechtsanwälte, Epp, Gebauer &
(England & Wales), Nürnberg/Warschau
Der Referent ist
Ashurst LLP, München
Vertriebs-, Vertr
Er berät im Individual- und Kollektivarbeitsrecht sowie dem Martin Neupert ist Gründungspartner der auf die Beratung und mit der Durchsetzung von
Recht der betrieblichen Altersversorgung. Sein Schwerpunkt in Mittel- und Osteuropa spezialisierten Sozietätsgruppe bnt streckung von Titeln innerhalb
liegt dabei in der Betreuung von internationalen Unternehmen Rechtsanwälte und er ist Gründer der Warschauer Anwalts- verfahrens befasst. Er hält lauf
bei Arbeitsrechtsfragen in Deutschland und England. kanzlei bnt Neupert Zamorska & Partnerzy s.c.. internationalen Arbeits- und Ve
Tobias Neufeld ist Autor diverser Fachbeiträge zu seinen
Schwerpunktgebieten, in denen er auch vortragend tätig ist. Herr Neupert ist in Warschau und Nürnberg als Rechtsanwalt
zugelassen und berät seit mehr als 10 Jahren deutsche RAin Sop
Investoren bei der Umsetzung von Vorhaben in Polen. Seine Epp Gebauer &
Schwerpunkte sind das Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht,
Die Referentin b
M&A, sowie die Gestaltung und Verhandlung von (grenzüber-
sische Unterneh
schreitenden) Verträgen.
richtlich in sämtlichen Fragen d
und Sozialversicherungsrechts
vertragsgestaltend im Handels
Spanien Österreich
m 7. Juli 2009 in Stuttgart 14. Juli 2009 in München

Arbeitnehmerbegriff Allgemeines
sischen Rechts † Gewöhnliche Arbeitnehmer, Selbständige † Rechtssystem und Rechtsquellen
ng nach Frankreich bzw. selbständige Angestellte † Gerichtsbarkeit
mmensetzung der Arbeits- † Leitende Angestellte, Geschäftsführer
chtliches Verfahren Grundlagen Arbeitsrecht
Anwendbares Recht † Arbeitsvertrag, Form und Inhalt
† Rechtsquellen, Internationales Privatrecht † Rechtsfolgen bei Vertragsverletzungen
es † Regelungen für bestimmte Berufsgruppen † Mindestlohn
Arbeitgeberfragerecht † Arbeitszeit, Flexibilität
Tarifvertragsrecht, Gerichtsstand † Wettbewerbsverbot
ers
mentations-, Anmeldepflichten Anstellung von Arbeitnehmern † Betriebsrat, Rechte und Pflichten
beitsverhältnisse, † Probezeit, Arbeitszeit, Urlaub, Befristungen † Betriebsvereinbarungen
se † Family Friendly Rights † Kollektivverträge
† (Nachvertragliche) Wettbewerbsverbote
† Vergütungsformen, Formvorschriften Arbeitnehmerbegriff
sverhältnisses † Merkmale
d Vergütungsformen Entsendung † Freier Dienstvertrag
erstundenregelung † Arbeitnehmerähnliche Personen
pruch bei Krankheit Beendigung des Arbeitsverhältnisses † Leitende Angestellte, Geschäftsführer
stwagen, Spesen † Aufhebungsvertrag
† Arbeitnehmerseitige Kündigung Beendigung von Arbeitsverhältnissen
rbeitsverhältnisses † Eigenkündigung, Teilkündigung † System des Kündigungsschutzes
† Arbeitgeberseitige Kündigung † Verfahren bis zur Kündigung
ndigung † Verhaltensbedingte/Betriebsbedingte Kündigung † Kündigungsarten
digung aus persönlichen † Kündigung wegen höherer Gewalt † Kündigungsfristen
† Sonderfall: Diskriminierende Kündigungen † Kündigungsgründe
digung aus wirtschaftlichen † Frühwarnsystem
Betriebsübergang † Rechtsansprüche bei Beendigung
en † Arbeitszeugnis
bewerbsverbot, Vergleich
Kollektives Arbeitsrecht
† Betriebspension
Maßnahmen in der Arbeitsrechtliche Maßnahmen † Abfertigung alt/neu
während der Krise Kündigungsschutz in Österreich
† Massenkündigung
treichung † Ablauf des Kündigungsschutzprozesses
† „Kurzarbeit“
† Timing, Taktik und Kosten
† Zeitlich befristete Aussetzung der Arbeitsverträge
gen
† Änderung der Arbeitsbedingungen Arbeitsrechtliche Gestaltungsmittel
native zur Kündi- † Leiharbeit
in der Krise
† Nichtanwendung der tariflichen Lohnerhöhung
ftlichen Gründen † Gleitende Arbeitszeit, Urlaubsvereinbarung † Möglichkeiten zur Senkung der Personalkosten
ösische Insolvenzrecht † Flexibilisierung der Arbeitsbedingungen
Geschäftsführung Steuern und Sozialversicherung † Staatliche Hilfen
Muttergesellschaft † Kurzarbeit
Leitende Angestellte, Geschäfts-
† Kurzarbeitsbeihilfe, Arbeitsmarktservice
führerhaftung † Arbeitsstiftung

Referenten Referent
Luft RA Philipp Kirchheim Mag.
& Kühl, Baden-Baden Partner bei Monereo, Meyer Marinel-lo Simone Liebmann-Slatin
Abogados, Barcelona
t im grenzüberschreitenden Rechtsanwältin für Arbeitsrecht,
rags- und Arbeitsrecht tätig RA und Abogado Philipp Kirchheim, Staatsex- Partner bei Baker & McKenzie • Diwok
Forderungen und der Voll- amen in München, Zulassung als Rechtsanwalt in München Herrmann Petsche Rechtsanwälte GmbH,
und außerhalb des Insolvenz- 1998, als Abogado in Barcelona 2000. Seine Schwerpunkte lie- Wien
fend Vorträge zu Themen des gen neben der arbeitsrechtlichen Beratung im Immobilien- sowie
Mag. Simone Liebmann-Slatin ist seit 1999 als Rechtsan-
ertriebsrechts. im Handels- und Gesellschaftsrecht. Innerhalb des Arbeitsrechts
wältin und seit 2003 als Arbeitsrechtsexpertin bei Baker &
vorwiegend Beratung internationaler Mandantschaft.
McKenzie in Wien tätig. Sie berät nationale und internationale
phie Gossmann Unternehmen bei arbeitsrechtlichen Fragen und vertritt diese
Kühl, Straßburg Juan B. Soravilla Allende bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche sowohl vor Gerichten
als auch vor Behörden. Mag. Liebmann-Slatin ist Herausgebe-
Associate bei Monereo, Meyer Marinel-lo
betreut deutsche und franzö- rin zahlreicher Publikationen und hält laufend Vorträge zu
Abogados, Barcelona
hmen gerichtlich und außerge- diversen Themen des österreichischen Arbeitsrechts im
des französischen Arbeits- Arbeitsrechtsexperte bei Monereo, In- und Ausland.
. Sie ist darüber hinaus u.a. Meyer & Marinel-lo
- und Vertriebsrecht tätig.
Arbeitsrecht international

Teilnehmerkreis Seminarziel
† Geschäftsführer, Die globale Wirtschaftskrise macht auch vor unseren Nachbar-
† Personalleiter und -mitarbeiter sowie sonstige Verant- ländern nicht halt. Viele Unternehmen, die Mitarbeiter im
wortliche eines Unternehmens, Ausland beschäftigen, stehen nun vor großen, nicht
† Unternehmen, die Mitarbeiter direkt aus und in dem alltäglichen Aufgaben. Andere Gesetze und Regelungen haben
jeweiligen Land beschäftigen möchten, teils enorme Auswirkungen auf Arbeitsverhältnisse oder die
† Führungskräfte, die in das Ausland entsandt werden und Beendigung derer. Gibt es in dem jeweiligen Land so etwas wie
dort Führungsaufgaben übernehmen, erhalten ebenfalls Kurzarbeit? Welche Möglichkeiten sind vorhanden, auch ohne
wertvolle Informationen. Kündigung die Personalkosten vorübergehend zu senken? Was
† Auch herzlich willkommen sind Fachanwälte für Arbeits- muss bei den verschiedenen Arten der Kündigung beachtet
recht, die einen tieferen Einblick in die Materie erhalten werden und welche arbeitsrechtlichen Maßnahmen gibt es
wollen. in der Krise?

Schaffen Sie Klarheit für die Planung Ihres Unternehmens.


Inhouse
Interessieren Sie sich für Inhouse-Seminare? Dann informieren
Sie sich unter www.forum-institut.de/personal-inhouse

Anmeldung: anmeldung@forum-institut.de oder Fax 06221/500-555


Ja, ich nehme teil an der Länderreihe „Arbeitsrecht international“ † Anmelde-Hotline: 06221/500-501
■ Großbritannien, 25. Juni 2009 in Köln, Tagungs-Nr. 09 06 448 † Termine/Veranstaltungsorte:
■ Polen, 30. Juni 2009 in Frankfurt, Tagungs-Nr. 09 06 449 Großbritannien, Donnerstag, 25. Juni 2009, 9:00 bis 17:00 Uhr
Pullman Cologne · Helenenstr. 14 · 50667 Köln
■ Frankreich, 1. Juli 2009 in Mannheim, Tagungs-Nr. 09 07 444 Tel. +49 221 275-0 · Fax +49 221 275-2205
■ Spanien, 7. Juli 2009 in Stuttgart, Tagungs-Nr. 09 07 445 Polen, Dienstag, 30. Juni 2009, 9:00 bis 17:00 Uhr
Relexa Hotel · Lurgiallee 2 · 60439 Frankfurt
■ Österreich, 14. Juli 2009 in München, Tagungs-Nr. 09 07 446
Tel. +49 69 95778-0 · Fax +49 69 95778-895
■ Ich bin an weitergehenden Informationen über FORUM-Veranstaltungen interessiert Frankreich, Mittwoch, 1. Juli 2009, 9:00 bis 17:00 Uhr
und damit einverstanden, dass mir diese auch per E-Mail übermittelt werden. Steigenberger Mannheimer Hof · Augustaanlage 4-8 · 68165 Mannheim
Tel. +49 621 4005-0 · Fax +49 621 4005-190
Spanien, Dienstag, 7. Juli 2009, 9:00 bis 17:00 Uhr
Mövenpick Hotel Stuttgart-Airport
Name, Vorname Flughafenrandstraße 50-51 · 70629 Stuttgart
Tel. +49 711 55344-0 · Fax +49 711 55344-9000
Österreich, Dienstag, 14. Juli 2009, 9:00 bis 17:00 Uhr
Sheraton München Arabellapark · Arabella Str. 5 · 81925 München
Position/Abteilung
Tel. +49 89 9232-4100 · Fax +49 89 9232-8509

† Gebühr:
Firma Je Seminartermin € 845,– (+ 19% MwSt.) inklusive Dokumentation,
Arbeitsessen und Erfrischungen.
Sonderkonditionen: Ab dem zweiten Seminartermin aus diesem
Prospekt (bei gleichzeitiger Buchung) für den zweiten und jeden weiteren
Straße
Termin 10% Rabatt.

† Rückfragen und Informationen:


PLZ/Ort/Land Patricia Fabian, Tel. +49 6221 500-820, p.fabian@forum-institut.de

† Zimmerreservierung:
Für FORUM-Teilnehmer steht ein begrenztes Zimmerkontingent zu
Tel./Fax Vorzugskonditionen im Tagungshotel zur Verfügung. Bitte beachten Sie,
dass das Abrufkontingent für Veranstaltungsteilnehmer automatisch
4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn verfällt. Bitte nehmen Sie die
E-Mail Zimmerreservierung direkt im Hotel vor unter Berufung auf das
FORUM-Kontingent und die Tagungsnummer.

† AGB
Ansprechpartner/in im Sekretariat Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand: 19.12.2008), die wir auf
Wunsch jederzeit übersenden und die im Internet unter www.forum-institut.de/agb
eingesehen werden können.
Wir empfehlen den Abschluss einer Seminarrücktrittskostenversicherung.
Datum, Unterschrift Details finden Sie unter www.erv.de

FORUM • Institut für Management GmbH • Postfach 10 50 60 • D-69040 Heidelberg


Tel. 0 62 21/500-500 • Fax 0 62 21/500-555 • www.forum-institut.de