Sie sind auf Seite 1von 3

„HIV-infiziert“ ist eine einschneidende Diagnose.

Zwar gibt es wirksame Medikamente, doch diese können HIV nicht aus
dem Körper entfernen. Aber auch andere sexuell übertragbare Krankheiten (STDs) wie Syphilis, Tripper, Feigwarzen oder
Chlamydien können schwere Folgen haben, wenn sie nicht früh erkannt und behandelt werden. Außerdem ist man bei
STDs empfänglicher für HIV und kann es auch leichter weitergeben. Kondome schützen vor HIV und senken das Risiko
einer Ansteckung mit anderen STDs. Bei häufig wechselnden Sexpartnern oder Verdacht auf Ansteckung empfehlen wir
Beratung, Untersuchung und – wenn nötig – Behandlung. Das gilt auch für die Sexpartner! Mehr Informationen:
www.stdinfo.de. Persönliche Beratung: www.aidshilfe-beratung.de und (02 21 ) 89 20 31 (BZgA-Beratungstelefon).

Eine gemeinsame Anzeige der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der
Verband der privaten
Deutschen AIDS-Hilfe e.V., unterstützt vom Verband der privaten Krankenversicherung e.V. Krankenversicherung e.V.
INHALT ❚ MAI 2009

EDITORIAL LIFESTYLE
Moderne ❚ Menschen...................................................... 4

Diskriminiert! Los, Cowboy, gib alles!


Modernes ❚ Leben ❚ Special ...................................... 6
Die Sonnenblumen-Popcorn-Edition Tolle Jungs ziehen sich tolle Badehosen an
Aktuell ❚ Politik ...................................................................10
"Ich fühle mich diskriminiert" poltert mei- Homo-Heiler sprechen in Marburg - ist es Voodoo?
ne Kollegin in mein Büro. "Oh" sage ich er- Kultur ❚ Buch ........................................................................12
staunt, denn eigentlich ist sie keine Person, Eric zeigt alles was er hat!
die sich schnell einschüchtern lässt. Was Kultur ❚ Film ..........................................................................13
war geschehen? Zuerst kam der Sommer und Jochen, Mehmet, Sacha und Thomas heißen die Helden
mit ihm ihr Wunsch nach frisch gebügelten Kultur ❚ Musik ......................................................................16 6
Hemden. Da sie jedoch keine Muße hat, sich We don't wanna Putin - aber Grand Prix in Moskau
selbst ans Bügelbrett zu stellen (angeblich hat
sie auch gar keins. Tsss, Lesben...), trug sie
ihren Kleiderschrankinhalt zur Reinigung.
Der freundliche, aber geschäftstüchtige An-
gestellte hinterm Tresen addierte flink den
Preis für den Berg Baumwolle - und siehe
da: für jedes Hemd wurde der Sonderpreis
für Blusen berechnet. Die sind so besonders,
REGIONAL
Szene ❚ Frankfurt
dass das Bügeln fast doppelt so viel kostet
wie das Bügeln eines Herrenhemdes. Nun ❚ Kolumne .............................................................................20
weiß jede(r) Leser(in), insbesondere dieses Fünf Fragen an den Typen aus dem ersten Stock
16
Magazins, dass die ordentliche Lesbe ordent- ❚ Thema CSD...................................................................... 21
liche Herrenhemden trägt. Die einfache Aus- Kommando zurück zur Konsti
rede "aber das sind doch die Hemden mei- ❚ Kultur ....................................................................................22
nes Mannes" war für meine Kollegin keine Petersilie, Borretsch, Sauerampfer, Pimpernelle....
Argumentation - Gay-Pride sei Dank. Selbst ❚ Gastro ..................................................................................24
nach längerer Diskussion war der Reini- Am heißen Spieß unter den Linden
gungsfachangestellte nicht von der Tatsache ❚ Community .......................................................................25
zu überzeugen, dass es sich hier um Herren- Tanz Mädchen, Tanz! Bum Bum, Boris!
hemden handelt. Als letztes, unschlagbares ❚ Party-Profile ......................................................................26
Argument brachte er schließlich hervor: Das Ende einer Baustelle
"Aber Sie sind Frau!" Meine Kollegin gab auf
und kaufte eine Zehnerkarte. Das alles ist ein
gutes Beispiel für eine alltägliche Ungleich- Szene ❚ Mainz/Wiesbaden .......................................30 18
behandlung - zur Erinnerung: in Hessen be- Der Joachim spannt ein Netz über RLP
kommen zum Beispiel verpartnerte Beamten Szene ❚ Mannheim .........................................................34
nicht die gleichen Familienzuschläge und Zehn schwule Politiker wollen an die Macht
Hinterbliebenenpensionen wie ihre verhei- Szene ❚ Region .................................................................35
rateten Kollegen; da geht's für den Einzelnen Ein Zauberer im Windkanal und Tanz in Ramstadt
um nicht unerhebliche Summen. Szene ❚ Stuttgart .............................................................36
Der diesjährige Frankfurter CSD greift das Eure Stimme für Laura!
auf: "Sind wir schon angekommen?" soll je-
den einzelnen animieren, zu prüfen, ob es
Bereiche in seinem Leben gibt, in denen er Szene ❚ Reich und Schön .........................................38
sich als Lesbe oder Schwuler ungleich be- Wir sind nicht auf der Flucht, wir gehen aus!
handelt fühlt. Spannend ist dabei zu schau- 22
en, inwiefern man alltägliche Diskriminie-
rung so verinnerlicht hat, dass man sie gar
nicht mehr wahrnimmt. Aha! Zur Entspan-
nung gibt's in dieser Ausgabe des gab-Mag-
zins aber auch jede Menge Eye-Candy, zum SERVICE
Beispiel unser Foto-Special mit guten Jungs Termine ❚ Listing ..............................................................40
in guten Badehosen. Pink Pages ❚ Adressen ................................................48
Kleinanzeigen ....................................................................52
Viel Spaß mit dieser Ausgabe wünscht
Björn Berndt Highlights ❚ Fernsehen ................................................54
Alles so schön bunt hier...
28

AUSKLANG
Reise ❚ México ..................................................................56
Zieh' die Badehose aus!
Impressum ...........................................................................60
Aktion ❚ Leser.....................................................................64
Schmetterlinge im Bauch, Klinge am Hoden
Homoskop .........................................................................666
Die Sonne verheißt Hoffnung, doch was geschieht, ist grausam 36

MAI 2009 3
Reich und Schön

Fotos: Frank Daschmann, Ezra Ibrahim, Sven Mese, Panajotis Neuert, Simone Ziebart

DJ im Fokus

Name: Sven Heartcrash, www.myspace.com/svenheartcrash

Style: Britpop, Electroclash, New Rave

Clubs im gab-Land: Hafen 2 (OF), DGB-Keller(MZ) + diverse andere

Sexy Club-Erlebnis: gab's bisher noch keins. Vielleicht erbarmt sich ein Leser...

Anmacher: Technoid treibende Beats, Neonlicht, die Bassbox und der Regler! Was die Jungs betrifft: tragt enge Hosen, seht aus wie von MGMT oder The Killers und
habt ´nen britischen Gossenakzent

Sven Heartcrashs Top 5-Liste

Mia. "Mausen"
Ich Liebe Mia. seit ihrem ersten Album und der Clubtour. Damals war ich noch ganz klein

MGMT "Weekend Wars"


Jeder meiner Partys wird zu einem Krieg, treibende Beats treiben die Meute an!

Lilly Allen "The Fear" (Wideboys Remix)


Find ich ja fast besser als die Original Version

Miss Kittin and the Hacker "1000 Dreams"


Mein Sommersong 2009

Anoraak "Nightdrive with you"


Man kann es ja auch mal ein bisschen ruhiger angehen lassen...

BILD: im Ordner "DJ im Fokus"

Clublook Mai
Inferno!
Wie die Kids der Frankfurter "Hysterik Klamour"-Truppe (hier bei der Rocky-Horror-Premiere in der Alten Oper) sollten wir uns beim Clubbing viel öfter in dramatischen
Kostümen inszenieren. Merke: das Abercrombie-Shirt ist cool zum Brötchenholen, für die Disco aber viel zu öde. Dress you up! (bjö)

Foto: ez