Sie sind auf Seite 1von 4

Uwe Fengler

Das Kaninchen mit den roten Augen

Manchmal nahm ich mir ein Buch und zog mich zurck. Sehe mich noch heute sitzend auf einer Bank aus Holz vor den Kaninchenstllen. Das Fell war wei, die Augen

rot, und eines Tages war es tot. Damals war ich so sieben oder acht Jahre alt, den ich konnte ja schon lesen. Aus Gier nach Fleisch wurde es geschlachtet, meine Liebe zu dem Tier hatte man verachtet. Wenn die Leute berhaupt eine Ahnung davon hatten, was Liebe ist. So wurde mir nach meinem Vater mein Lieblingstier geraubt.

Das ist nicht einfach Schicksal, wie vielleicht so mancher glaubt. Sie sagten mir, es sei krank gewesen und zwangen mich sein Fleisch zu essen Ich knnte mit eigener Hand niemals ein Tier tten - auch keine Schildkrten.
Uwe Fengler