You are on page 1of 32

REvIEWS

Alben Playlists Leser- & Verkaufscharts Top Of The Ox Singles Die Bands der Ox-CD Re-Releases Sampler & Compilations Demos Comics DVDs Fanzines Movies Bücher DIE ABKÜRZUNGEN 76 77 77 79 80 85 86 94 98 100 101 102 103 106 EIN pAAR WoRTE ZU UNSERER SKALA
Wir werden immer wieder darauf angesprochen, dass zu viele Platten gut bewertet werden. Dazu ist zu sagen: Da wir schon im Vorfeld die nicht mal ansatzweise ins Heft passenden Platten aussortieren, fallen viele Kandidaten für eine Wertung unter 5 schon von vornherein weg. Dazu kommt, dass wir versuchen, jede Platte einem Spezialisten für das entsprechende Genre zuzuteilen, was den Notenschnitt erfahrungsgemäß ebenfalls anhebt. Und: Wenn mal wieder der Platz eng wird, fliegen die miesen Platten als erstes raus – und die guten bleiben. Abgesehen davon: Alles ist subjektiv, auch unsere Bewertungen. Und fehlt eine Note, wollte der Autor keine vergeben, was aber nicht bedeutet, dass die Platte schlecht ist. gegeben und sind wieder unterwegs, auf der Suche nach neuen Ufern. Im Gegensatz zu den beiden Vorgängern „Mountains Of Madness“ und „Ship Of Fools“ ist „Hitman’s Heel“ diesmal kein reines Konzept/Themenalbum, sondern entstand im klassischen Songwriterverfahren auf der Gitarre und am Keyboard. Die zwölf Songs wandeln zwischen düsteren Balladen und harten Gitarrenriffs umher, und mehr als einmal erinnert die Musik an Mick Harvey und Anita Lane, wenn auch Alexander Hacke zugegebenermaßen die kräftigere Stimme hat. Unterstützt werden sie diesmal von Chris Hughes am Schlagzeug. (8) Kay Werner

ACTION BEAT

UNSERE REvIEW-poLITIK

LP = LP, 7” = Single, CD = CD, MCD = CD-Maxisingle, 2LP = Doppel-LP, 2CD = Doppel-CD

DIE BEWERTUNGSSKALA

10 Ein (zukünftiger) Klassiker. 9 Eine „Platte des Jahres“. 8 Überdurchschnittlich gut. 7 Rundum gelungen. 6 Okay, ohne Höhen und Tiefen 5 Einfach durchschnittlich 4 Kann man noch durchgehen lassen 3 Rumdum schwach 2 Wirklich schlecht 1 Schrott der allerübelsten Sorte

Wir besprechen jeden Tonträger, der im weitesten Sinne in unser Heft passt. Einen Anspruch auf Rezension gibt es aber nicht, und wir behalten es uns vor, Tonträger unrezensiert in unsere „Kiste des Grauens“ auszusortieren. Grundsätzlich bestehen wir auf der Zusendung kompletter Releases, das heißt „nackte“ gebrannte CDs ohne Cover etc. werden nicht berücksichtigt bzw. nur dann, wenn wir sicher gehen können, dass wir auch die fertige CD geschickt bekommen. Auf keinen Fall besprechen wir CDs mit ausgeblendeten Stücken sowie wie mit Watermark versehene CDs. Letztere werden von uns ohne Kommentar als unfreie, versicherte Pakete an das Label zurückgeschickt. Außerdem besprechen wir prinzipiell keine Releases, die bloß als Stream oder Download vorliegen.

Noch mEhR REvIEWS GEfäLLIG?

Unter www.ox-fanzine.de gibt’s über 30.000 Reviews aus über 60 Ausgaben, alphabetisch und nach Ausgabe geordnet, und teilweise sogar noch mehr Reviews als sich im Heft finden, denn oft können wir einfach nicht alles unterbringen. Das Ganze mit komfortabler Suchfunktion nach Bandname, Plattentitel und Label.

Beatings LP/2CD | Truth Cult/Southern | myspace.com/ truthcult || Hier ist also das zweite, hauptamtliche Album einer der interessantesten Bands, die derzeit die Bühnen Europas unsicher machen. Mit bis zu sechs Gitarristen und drei Schlagzeugern nehmen die Jungs aus Bletchley nicht nur quantitativ einen Spitzenplatz in der Riege der am meisten tourenden Bands ein, nein, auch qualitativ hat die Horde eine Menge vorzuweisen. Live wie auf Platte gepresst gehen die Jungs ab, als ob es kein Morgen gäbe und brettern mit ihrem zu 100% improvisierten LoFi-Gitarren-Noise einfach nur alles mit infantiler Vehemenz über den Haufen. Ja, die Jungs wissen verdammt genau, was sie da tun, auch wenn sie erst zwischen 22 und 28 Lenze zählen. Aufgenommen wurde diese Wuchtbrumme in den Southern Studios zu London in gerade mal zwei Tagen. Die VinylAusgabe kommt in der schweren 180 g-Variante, inklusive einer Bonus-CD mit unveröffentlichten Songs sowie einem Download-Code. (10) JeNnY Kracht

Ganze wirkt mehr wie ein Soundtrack. Schuld sind ironische Arrangements und Beiträge der zahlreichen Gastmusiker, wie zum Beispiel sphärische Synthesizerklänge oder eine Kazoo-Sonate. Außerdem variiert die üblicherweise schnelle, mexikanische Cowboyweisen liebende Band mutwillig das Tempo mit eingestreuten Balladen. Die sind keineswegs sentimental, sondern zumeist pointiert oder wenigstens bizarr. Sänger und Erzähler müssen dabei nicht unbedingt dieselbe Identität haben. Grundthema des Albums ist Scham und mangelnder Selbstrespekt. Mitwirkende sind diesmal unter anderem Kepi Ghoulie (Pfeifen) und Kevin Seconds’ Gattin Allyson von BAGOKITTENS. Kommen diesen Mai auf Tour. (8) Walmaul Marrow Of The Spirit CD | Viva Hate | vivahaterecords.com | 65:32 || Es gibt Musik, die will nicht konsumiert, sondern zelebriert werden, vorzugsweise abends im Dunkeln bei Kerzenschein mit dem Blick in den schneebedeckten Wald vor dem Fenster. Nein, ich bin nicht bekifft, ich bin gerade auf dem Trip in „Das Mark der Seele“, auf den AGALLOCH den geneigten Hörer mitnehmen. Das vierte Werk des USQuartetts beginnt stimmungsvoll, wenn auch nicht originell, mit einer verlorenen Cello-Melodie über Naturgeräuschen, bevor überraschend schwarzmetallisch die erste von fünf überlangen Kompositionen ungestüm losbricht. Komplexität und Eingängigkeit sind oft schwer zu vereinen, AGALLOCH schaffen es aber, die Zutaten aus Black Metal, Post-Rock und Naturmystik so zu emulgieren, dass ein stetiger Fluss ohne große Brüche entsteht. Die erzeugte Stimmung, und davon hat „Marrow Of The Spirit“ eine Menge, ist düster bis melancholisch, doch nicht hoffnungslos. Sicherlich ist das hier kein Album, das einem zufliegt, sondern ein komplexes Stück Musik, das seine Schönheit erst bei intensiver Beschäftigung mit ihm entfaltet, dann aber gewaltig. (8) Dr. Oliver Fröhlich

AGALLOCH

ARBOURETUM

Republik der Heiserkeit CD | ZickZack | whatssofunnyabout.de || Wenn man schon dazu neigt, dem Bandnamen der Mönchengladbacher GEGENTEIL eine gewisse Suchmaschineninkompatibilität zu unterstellen, was soll man denn dann bitte erst zu 206 sagen? Das Trio aus Leipzig macht seine ablehnende Grundhaltung gegenüber jeglichen marktstrategischen Inszenierungen und Anbiederungen schon in der Theorie deutlich, und auch in der Praxis wird dieser Pfad nicht verlassen. Gesellschaftskritik geht nun mal auch ohne Samthandschuhe, und so wird die trügerisch anmutende Selbstzufriedenheit des Konsumenten hier in 14 Akten Stück für Stück in Einzelteile zerlegt. Hier und da mag der IndieSound von 206 etwas simpel wirken, an Brachialität mangelt es hingegen aber genau so wenig, wie an der nötigen Portion Wut im Bauch, die vor allem dank der angepisst-charismatischen Stimme von Frontmann Timm stets authentisch rüberkommt. Es ist ein starkes Debütalbum, und man darf gespannt sein, was da in Zukunft noch kommen mag. (7) Greffo Feldmann

206

disco in Reinickendorf als nach Rock-Konzert klingen: Das ist die Begleitmusik für meine Albträume und definitiv der Sound, bei dem ich mich ausklinke. Die sieben Songs der „Heavy Sky“-EP von 65DAYSOFSTATIC sind Überbleibsel der Aufnahme-Sessions zum Album „We Were Exploding Anyway“, die außer den eingefleischtesten Fans wirklich niemand braucht. Konstantin Hanke

ACTION BEAT

AAA
Aus dem Keller ... CD | Pukemusic/Broken Silence | pukemusic.de | 62:08 || Also, wenn meine Kinder mit ABBRUCH ankämen, würde ich sie erst enterben und dann aus Scham vor den Nachbarn in eine andere Stadt ziehen. ABBRUCH aus Gosen sind vollkommen schmerzfrei, werden aber ganz sicher ihr Publikum finden und zwar in erster Linie in der jüngeren Generation, die den mehrheitlich in Moll gehaltenen Deutschpunk der Brandenburger aus Unkenntnis nicht infrage stellen wird. ABBRUCH haben zwar unbestreitbar musikalische Qualitäten, aber aus Opposition gegen sentimental-kitschigen Sozialdramen-Folk, von ABBRUCH in rudimentäres Rock’n’RollGewand gekleidet, ist Punk ursprünglich einmal entstanden. Diese Beschreibung beweist wenigstens die Originalität der Band. 18 Lieder mit einer Spielzeit von über einer unverschämten Stunde, und mit „Mädchen“ haben sich ABBRUCH zu einer Punk-Neukomposition von „Last kiss“ hinreißen lassen, und das ist immerhin das bizarrste Lied der Musikgeschichte. Wer mir darin widerspricht, wird ABBRUCH lieben. (7) Walmaul

ABBRUCH

3 CHORD SOCIETY

Sanguinity CD | 141/New Music | 141records.de | 46:36 || Der Produzent eines Albums soll ja einer Band raten, wie sie ihre Songs besser spielen kann. Witzigerweise sagte Guido Knollmann, DONOTS-Gitarrist und Produzent zu dieser Scheibe: „Dass ich es produziert habe, hat alles eigentlich nur noch schlimmer gemacht.“ Diese Botschaft sendet er per Videogruß, der auf der 3 CHORD SOCIETY-Website zu sehen ist, über den Äther – und lacht sich im nächsten Moment kaputt, denn das Statement ist pure Ironie! Alles andere wäre auch komisch, denn die Band aus Bad Segeberg spielt schönen, griffigen Pop-Punk. Damit ist sie zwar ähnlich gefällig wie BLINK-182 vor dem „s/t“-Album und NEWFOUNDGLORY, Pop-Punk-Kenner wissen aber ganz genau, dass das die einzigen zwei Bands sind, die diesen Stil so richtig gut draufhaben. Und wenn 3 CHORD SOCIETY Glück und einen guten Manager haben, dann dürfen sie ja vielleicht mal eine der beiden Bands supporten. Ich würde es ihnen wirklich gönnen. (8) Lauri Wessel Path To Hocma CD | Serapio Mugika | the-413.com | 52:58 || Hinter 413 steckt der Baske David Pisabarro, der sich als Multi-Instrumentalist auf den steinigen Pfad nach Hocma macht. Im ersten Song langweilt ein mittelmäßiger MetalScreamo-Nerv-Song, dann wird erst mal alles anders. Maximal reduzierte jazzige Musik, instrumental, streckenweise fesselnd und gefangennehmend, bevor 413 leider wieder auf die Idee kommt, ordentlich schräge Töne und 4/13-Takte mit kreischendem Gesang auf den Hörer loszulassen. Musik als Kunst. „Path To Hocma“ ist phasenweise phänomenal, phasenweise belanglos und phasenweise einfach nur nervtötend. Zum Antesten als freier Download unter obiger Adresse. (5) Dr. Oliver Fröhlich Ticket To The End CD | Crazy Love/Cargo | crazyloverecords.de || Vor kurzem habe ich die erste Platte der SCUM RATS noch in der Hand gehabt und mich gefragt, was denn aus denen wohl geworden ist? Die Platte fand ich super und das frühe Ende der Band war schade. Und prompt, wirklich nur wenige Tage später, kommt die CD der 56# ALLEY CHAPS und wer ist da an der Gitarre? Serge Baxter von den SCUM RATS. Seltsam, wie das Leben so spielt. Die 56# ALLEY CHAPS sind aber nicht wirklich eine Nachfolgeband. Ihr Stil ist ein etwas schnellerer, moderner Rockabilly und doch kommt an einigen Stellen der alte Sound durch. Der Achtziger-Oldschool-Psychobilly kommt mir bei einigen Stücken auch in den Sinn, wobei ich nicht so weit gehen würde, dass die ganzen Stilrichtungen aus dieser Zeit verwendet wurden, aber Stimme und Gitarrensound sind irgendwie passend als Vergleich. Gut, wie ich finde. Die Qualität der Aufnahme ist durchweg gelungen, nur zwei Tracks sind etwas schwächer und die Platte ist abwechslungsreich und unterhaltsam. (7) Robert Noy

Unbelievable Fuck-Up’s LP | Urquinaona | myspace.com/urquinaonarecords || Ein weiteres Album der Band, die ihrem Namen alle Ehre macht – diesmal mit weitestgehend unveröffentlichtem Material. Leider hört man immer wieder von gebeutelten Bands, die auf Grund eines defekten Tour-Vehikels statt auf der nächsten Bühne im Nirgendwo landen. ACTION BEAT können davon ihr eigenes, bitteres Liedchen singen. Unterwegs in Norwegen, mit einem positiven Drogentest der deutschen Polizei inklusive Bußgeld von 1.000 Euro im Gepäck, segnete ihr Bus in Bergen das Zeitliche. Die Reparatur-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten samt Rückreisespesen der acht Bandmitglieder ließen schnell einen Betrag von fast 9.000 Euro auflaufen. Dies nicht als unglaubliche Scheiße zu bezeichnen, fällt sicher nicht nur mir schwer. Dieses Album enthält also die auf jener Tour entstanden Aufnahmen. Mit flammender Inbrunst vorgetragener LoFi-Gitarren-Noise – Schallwände, aufgetürmt von vier Gitarren, einer Baritongitarre, einem Bass und drei Schlagzeugen. Ich muss sagen, wenn die Jungs angepisst sind, hat das phonetisch durchaus sein Gutes. Die Brut aus Bletchley ist im Frühjahr wieder auf den Straßen unterwegs, diesmal hoffentlich ohne kostspielige Zwischenfälle. (9) JeNnY Kracht War Is Over And I’ve Won CD | Leech | leech-music.ch | 64:36 || Das Album beginnt mit einem Intro, das ein wenig an „Tommy“ von THE WHO erinnert. Gleichzeitig kommen einem die schon etwas gemäßigten Punkmelodien Anfang der Achtziger Jahre in die Ohren. Beides verflüchtigt sich aber nach kurzer Zeit und geht in einem ordentlichen Indie-Folkrock über. Schöne Gesangpassagen, gute Texte, und entspannte Indie-Instrumentierung mit Gitarren und den üblichen Verdächtigen. Ansonsten mit den HUNGRY MEN unterwegs, hat diese Soloplatte des Admirals einen entspannten Grundton, variiert erfolgreich das Songkonzept und wird über 16 Songs nicht langweilig. Hörtips sind der Opener „A spot on the floor“ und „The attic“. Kann man sehr gut hören, ist irgendwo zwischen den Genres und durchaus als poppig zu bezeichnen. (7) Thomas Neumann

ADMIRAL JAMES T.

ABBY

The Gathering CD | Thrill Jockey | thrilljockey.com | 43:52 || Neben PONTIAK besitzen ARBOURETUM auf Thrill Jockey einen ganz besonderen Exotenstatus, auf einem Label voller Exoten, was ihre Aneignung von Seventies-Rock angeht. Ist es bei PONTIAK vor allem der Blues, der die Band prägt, bewegen sich ARBOURETUM zwischen hippiesken FolkNummern und ausladendem PsychedelicRock, diesmal ergänzt um subtile KeyboardEinlagen. In Ermangelung besserer Alternativen und bei oberflächlicher Betrachtung könnte man ARBOURETUM zum Heer öder Stoner-Rock-Kapellen zählen, übersieht aber dabei, mit welch hypnotischem Flow die Band um Sänger/Gitarrist Dave Heumann hier eine fetischistische Riff-Zelebration sondergleichen vor dem Hörer ausbreitet. Wo andere Bands mit überlangen Soli nerven, besitzen ARBOURETUM offenbar die Fähigkeit, die wahre Essenz von Psychedelic in ihrer Musik herauszuarbeiten, in Form eines beeindruckend transzendenten Albums mit sieben recht langen Stücken, in das man als Hörer tief hinabtauchen und sich innerhalb der vielschichtigen rhythmisch pulsierenden, basslastigen Kompositionen verlieren kann. Und dass Heumann bei seinem Songwriting besonderes Augenmerk auf „Das Rote Buch“ von Carl Jung, dem Begründer der Analytischen Psychologie, gelegt hatte, in dem dieser seine Träume, Visionen und Fantasien in Tagebuchform festhielt, zeigt, dass Musik und Texte hier eine bedeutsame, eng miteinander verbundene Wechselwirkung besitzen. (9) Thomas Kerpen

413

Welcome Home MCD | Snowhite | snowhite.de | 17:33 || Es ist beinahe schon schade, dass ABBY auf ihrer ersten EP „Welcome Home“ so wenig falsch machen. Das Debüt der Herren aus Berlin ist schön anzuhören, dennoch: Ein paar Ecken und Kanten oder zumindest ein bisschen Wumms wären wünschenswert gewesen, damit ABBY nicht ganz fix wieder in Vergessenheit geraten. Die EP erscheint auf Snowhite, einem Label, das auch Indie-Größen wie THE SOUNDS und YOU SAY PARTY unter Vertrag hat. Das Problem ist, dass ABBY genau neben solchen Bands verloren gehen könnten. Auf „Welcome Home“ finden sich fünf recht zauberhafte Lieder, die stellenweise an PHOENIX denken lassen, wenn es langsam wird, sogar fast schon an PHANTOM PLANET, deren Lied „California“ damals bei „The OC“ im Vorspann kaputtgenudelt wurde. Auf ABBY wird man sich wahrscheinlich ganz gut einigen können, denn zu „Evelyn“ kann man tanzen, zu „Welcome home“ mitsummen – alles so weit okay also, aber auch leider nicht weiter aufregend. Wir brauchen zwar keine Revolution in Indie-Hausen, aber vielleicht ein bisschen mehr als nur schöne Geigen im Refrain und ein paar Offbeats hier und da, okay, ABBY? (6) Julia Brummert An Eye On The Universe CD | Pelagic | pelagic-records.com | 44:21 || Vor nur wenigen Monaten besprach ich mit „Baruch“ das Debüt einer Schweizer Band namens LE BARON VAMPIRE. Fand ich gut, das Teil, auch wenn man noch einen Hauch Eigenständigkeit vermissen ließ und im Grunde nur wenig bis gar nichts Neues für den großen Zirkus des Post-Metal Marke ISIS und CULT OF LUNA zu bieten hatte. Was hat das jetzt mit dieser Platte zu tun? Ganz einfach, es ist dieselbe Band und vor allem: Dieselbe Platte! Offenbar fand man den alten Namen scheiße und zog es vor, sich umzubenennen. Im Grunde kein Problem, aber muss man deswegen gleich nochmal die alte Platte auf den Markt werfen? Sowas riecht dann doch schon sehr stark nach Rohstoffverschwendung! An der Qualität der Musik ändert das natürlich nichts und die ist, wie ich auch schon bei meiner Besprechung für „Baruch“ schrieb, nicht sonderlich originell, aber immerhin handwerklich solide umgesetzt und soundmäßig ordentlich scheppern tut das Ganze auch. Wer oben genannte Bands mag, macht hier nichts falsch und somit bleibe ich bei meinem Urteil vom letzten Mal. (7) Jens Kirsch

ARKTIKA

AKELA

56# ALLEY CHAPS

ABRAHAM

Orientation CD/LP | Midsummer/Cargo | midsummer-records. de | 40:33 || Derzeitige und ehemalige Mitglieder von DEAD FLESH FASHION sowie HAVING TROUBLE BREATHING haben sich hier unter dem Banner von Moglis Mentor Akela aus Rudyard Kiplings „Dschungelbuch“ zusammengefunden, um atmophärischen Post-Rock zu spielen. Stilistisch lassen sowohl FROM MONUMENT TO MASSES als auch MASTODON und CAVE IN grüßen, aber die Lüdenscheider AKELA schicken sich durchaus an, ihr eigenes Ding zu machen, und für Debütanten hat sich dieser Longplayer wirklich gewaschen. Ein dominanter Bass, enthobene Feedbackorgien an der Gitarre und ein dezent eingewobener, stets zähnefletschender Shouter, sorgen für reichlich Abwechslung. Es darf auch fantasiert werden, denn Titel wie „A small stage in a cosmic arena“ geben reichlich Raum hierfür, liefern notfalls aber auch geistreiche Lyrics. Das Album kommt mit Siebdruck-Artwork. (7) Thomas Eberhardt

At Zero CD | Not On Label | arktika.eu || Das erste ARKTIKAAlbum beginnt mit einer sehr, sehr stark an „Further Ahead Of Warp“, den Opener vom ENVY-Album „Insomniac Doze“, erinnernden Passage und lässt mich erstmal verdattert zusammenzucken. Im weiteren Verlauf habe ich dann aber festgestellt, dass ENVY insgesamt gar kein so schlechter Anhaltspunkt ist. Wie die Japaner gibt es auch bei der Band aus Köln den Spagat zwischen Post-Rock und SchreiHardcore, wird das Alternieren zwischen Laut und Leise zelebriert. Nur: ARKTIKA klingen roher, räudiger, dreckiger und gehen reduzierter zu Werke. Insgesamt ist „At Zero“ ein in sich schlüssiges, funktionierendes Album. Die CD-Version hat das rheinische Quintett in Eigenregie hergestellt, während die Scheibe als Doppelvinyl beim Kieler Label Narshardaa erschienen ist. Konstantin Hanke

AUDIOCÆNEAT

ALLO DARLIN’

65DAYSOFSTATIC

Heavy Sky CD | Hassle | hasslerecords.com | 33:29 || Die Idee ist spannend, der eingeschlagene Weg nervt einfach nur. Dass Instrumentalrock mit synthetischen Sounds angefüttert oder gar mit ganzen Soundentwürfen aus der elektronischen Musik verwoben wird, ist ein vorstellbarer, wenn nicht sogar ein wünschenswerter Syntheseversuch. Aber doch bitte nicht so! Stumpf hämmerndes BreakbeatGeballer, schmierig summende Synthies und simpel-kitschige Melodien, die alle vereint eher nach Großraum-

ALEXANDER HACKE & DANIELLE DE PICCIOTTO

s/t CD | Fortuna Pop! | fortunapop.com | 37:26 || Wieso macht diese Platte so viel Freude? Die von den beiden 7“es bereits bekannten Songs „Dreaming“ und „The Polaroid song“ sind schön. Die Stimme von Sängerin Elizabeth ist pure Ohrenschmuserei. Es gibt noch mehr, wofür man ALLO DARLIN’ schätzen kann. Genannt sei an dieser Stelle auch der wirklich tolle Song „Woody Allen“ oder auch „My heart is a drummer“. Ja, ja, hin und wieder hängt dieser Langspieler ein bisschen durch. So ist der letzte Song „What will be will be“ (oh ja, es ist aus „Que sera sera“ zitiert!) ein unnötig schwaches Ende für eine insgesamt absolut wirkungsvolle Platte. Es dominiert trotz allem das wohlige Gefühl im Bauch, das ALLO DARLIN’ hinterlassen, und das ist es, was ein guter Indiepop-Song bewirken soll.Verstanden haben sie das längst und man darf gespannt sein, wie es weitergeht. (8) Bianca Hartmann

Red Sessions LP | Wifagena | wifagena.com || Zuerst die Fakten: „Red Sessions“ kommt auf wunderschönem rotem Vinyl, ist limitiert auf 505 Stück, ein Download-Code liegt bei. Auch die Verpackung macht was her: Klappcover, angemessene Farbgestaltung, cooles Coverfoto (auch wenn dieses alles andere als schön im eigentlichen Sinne ist). Tja, und die Musik? Die besteht aus Post-Rock. Flirrende Gitarrenteppiche, treibende Drumpatterns, sich immer wieder bis zum Äußersten aufschaukelnde Songstrukturen, die jedoch nicht in unkontrollierte Lärmorgien ausbrechen, sondern immer ein hohes Maß an Melodie bewahren und es dennoch nicht an Härte und Intensität mangeln lassen. Auch Gesang darf dabei hin und wieder nicht fehlen. Das Ganze ist versehen mit einem warmen, dem Medium Vinyl entgegenkommenden Sound. Tja, hat man natürlich alles schon x-mal gehört, aber da diese Dresdener sich sehr viel Mühe gegeben haben, das Gesamtwerk stimmig erscheinen zu lassen, sieht man darüber am besten einfach mal hinweg. (8) Jens Kirsch

AUF BEWÄHRUNG

Hitman’s Heel CD | Potomak | potomak.de | 68:20 || „Hitman’s Heel“ ist das neue Projekt des EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN-Bassisten Alexander Hacke (unter anderem exCRIME & THE CITY SOLUTION) und der Künstlerin Danielle de Picciotto (ex-SPACE COWBOYS, ex-OCEAN CLUB). Die Wohnung in Berlin haben Hacke und Picciotto auf-

ANDREW JACKSON JIHAD

Can’t Maintain. CD | Asian Man | asianmanrecords.com | 28:20 || Das „Can’t Maintain.“-Album unterscheidet sich doch sehr stark von der „People Who Can Eat People Are The Luckiest People In The World“. Der ANDREW JACKSON JIHAD aus Phönix, AZ macht weiterhin Folkpunk, Americana und akustischen Rock’n’Roll mit verdrehten Texten, aber das

Sturmwarnung CD | Riotkids | myspace.com/herdenpanik | 32:32 || AUF BEWÄHRUNG kommen aus Rostock und spielen Streetpunk mit deutschen Texten. Manchmal bin ich allerdings nicht sicher, ob es sich nicht doch eher um Deutschpunk handelt, aber hier sind die Grenzen natürlich fließend. Mit „Kennst du das Lied schon?“ ist den Jungs ein kleiner Hit gelungen und auch die Produktion ist okay. In diesem Fall hat die Band gut daran getan, ihre CD „Sturmwarnung“ zu nennen, denn es ist mehr als nur ein laues Lüftchen dabei herausgekommen. Leider sind mir die Songs auf Dauer zu eintönig und etwas mehr Tempo hätte sicherlich an manchen Stellen nicht geschadet. Die Schlagzeugbreaks holpern durch den Raum, können jedoch nicht verhindern, dass man diese Platte als gelungenes Debüt einer jungen Band bezeichnet. (7) Christoph Lampert

OX-FANZINE 76

rEvIEws

Viva La Revolution MCD | Tam Jam Music | myspace.com/tamjammusic | 15:18 || Irgendwie entzieht sich mir der Sinn dieser Veröffentlichung. Ganze fünf Songs sind hier versammelt, davon zwei live und „Xmas Time“ jeweils als Radio taugliche Version und als böse Version mit schmutzigen Worten. Kaufen tut so was doch kein Mensch, oder irre ich mich da? Zumal das vorgetragene Liedgut wenig Aufregendes birgt. Sicher kann man sie irgendwo zwischen den STIFF LITTLE FINGERS und der härteren englischen Indie-Welle verorten, die lobhudelnden Worte im Infoblatt machen das für mich aber auch nicht nachvollziehbarer, schnöder Durchschnitt halt. (5) Dirk Klotzbach

AVONDALE 45

/LESERchARTS
• BAD RELIGION The Dissent Of Man • SPERMBIRDS A Columbus Feeling • PASCOW Alles muss kaputt sein! • KVELERTAK s/t • ESCAPADO Montgomery Mundtot So funktioniert´s:
• Wir wollen von euch wissen, welche 5(!) Platten momentan am häufigsten gehört werden. Wir stellen aus allen genannten Platten monatlich die Ox-Lesercharts zusammen und präsentieren diese auf www.ox-fanzine.de und dann alle zwei Monate auch an dieser Stelle. • Unter allen Mitmachenden verlosen wir jeden Monat diverse CDs, Platten, T-Shirts, Poster, etc. • Mitmachen unter www.ox-fanzine.de und da unter „Charts” oder via E-Mail an charts@ox-fanzine.de

BBB
BACKDRAFT
Forgotten Favorites CD | Hellskitchen | myspace.com/backdraftrockabilly || Hinter BACKDRAFT verbirgt sich ein Projekt von vier Musikern aus anderen mittelmäßig bis wenig bekannten Rockabilly-Bands. Grund des Projektes: Cover-Songs von anderen mittelmäßig und wenig bekannten Rockabilly-Bands aus den Siebziger und Achtziger Jahren. Zumindest erscheinen mir die Songs ungefähr aus dieser Zeit zu stammen. Cover im selben Genre sind natürlich grenzwertig. Es sei denn, das Original war nicht besonders, hatte aber Potenzial, das nun ausgeschöpft wird. Oder das Original kennt eh keiner und man kann es gefahrlos kopieren.Viele der 18 Songs kannte ich nicht. Die Umsetzung ist klassisch gehalten und versucht ein Gefühl von Vergangenheit aufzubauen. Die Songs könnten so auch vor 30 Jahren aufgenommen sein. Wenn dies das Ziel war, ist es gelungen. Die Auswahl der Cover ist auch abwechslungsreich. Nette Platte, aber durch den negativen Beigeschmack als bloße Coverband auch nichts Besonderes. (6) Robert Noy

/vERKAUfSchARTS
SOUNDFLAT
1. INSOMNIACS Just Enjoy It! LP | 2. SATELLITERS Shake, Shake, Shake 7“ | 3. MAHARAJAS Sucked Into The Seventies 7“ | 4. DRAGONTEARS Turn On Tune In Fuck Off!! LP/CD | 5. SATELLITERS Outta Here! (+Tour-Poster) LP/CD | 6. V.A. Reverend Beat-Man’s Dusty Record Cabinet LP | 7. SHINDIG! Vol. 2, Issue 19 (November/ December 2010) Mag | 8. V.A. Garage Acetates Series Vol. 5-You Tore My Brain! LP | 9. FLIGHT REACTION Take Me Away 7 | 10. LES TERRIBLES Hey Toru! 7“ | 11. WILDEBEESTS Gnuggets 2LP/CD | 12. THEE SPIVS Taped Up LP/CD Lucky Me LP/CD | 5. H2O Nothing To Prove LP/CD | 6. FIRST BLOOD Silence Is Betrayal. LP/CD | 7. KYLESA Spiral Shadow. CD | 8. BLUNT FORCE TRAUMA Hatred For The State CD | 9. P. PAUL FENECH International Super Bastard LP/CD | 10. JINGO DE LUNCH Land Of The Free-ks CD | 11. CHARLES BRONSON Discography 1995-97 LP/2CD | 12. TROOPERS Bestialisch CD Four EPs 4x7“ Box | 11. OIRO Wenn Leila Wasser holt 7“ | 12. SCHEISSE MINELLI Fight Against Reality LP/CD+PA 1. BOXHAMSTERS Thesaurus Rex 2LP+7“ | 2. CONVERGE Jane Doe 2LP | 3. SOCIAL DISTORTION Hard Times 2LP | 4. ...TRAIL OF DEAD Tao Of The Dead 2LP | 5. YUPPICIDE Dead Man Walking LP | 6. DECEMBERISTS The King Is Dead LP/CD | 7. AGRO JIVE s/t LP | 8. FIRST BLOOD Silence Is Betrayal LP/CD | 9. PARTING GIFTS Strychnine Dandelions LP | 10. ROGER MIRET AND THE DISASTERS Gotta Get Up Now LP/CD | 11. GET UP KIDS There Are Rules LP/CD | 12. MOGWAI Hardcore Will Never Die 3LP

GREEN HELL

FLIGHT 13

CORE TEX

1. SOCIAL DISTORTION Hard Times And Nursery Rhymes 2LP/CD | 2. V. A. BERLIN HARDCORE VOL. 3 CD | 3. MADBALL Empire LP/CD | 4. KILLING THE DREAM

1. ...TRAIL OF DEAD Tao Of The Dead 2LP/CD | 2.AGAINST ME! High Pressure Low 7“+MP3 | 3. BOUNCING SOULS/HOT WATER MUSIC Split 7“ | 4. BOXHAMSTERS Thesaurus Rex 2LP/CD | 5. DEATHJOCKS Morality Is What We Breathe | 6. FLEISCHLEGO Die Amstetten Lounge Sessions 10“+MP3 | 7. GANG OF FOUR Content LP/CD | 8. LEBANON Overdosed 7“ | 9. MOGWAI Hardcore Will Never Die 2LP/2CD | 10. OFF! First

/pLAyLISTS
musst du gelesen haben: Alles von Martin Büsser Liebenswert: Werde zum zweiten Mal Onkel

Joachim Hiller

BABAYAGA

Funky Drop CD | Skanky ’Lil Music/Cargo | skankylil.com || BABAYAGA spielen vornehmlich Uptempo-Ska und scheinen den in den letzten Jahren sehr rührig, aber völlig an mir vorbei unter die Leute gebracht zu haben. Die Platte erscheint auf dem Label von Mark Foggo, womit auch schon ganz gut bestimmt wäre, wo die Reise musikalisch hingeht. Was sie tut, macht die Band gut, wenn die Bläsersätze hier und da auch etwas eintönig geraten sind. Ein paar geschmackliche Aussetzer muss man auch verkraften. „Der traurigste Clown der Welt“ – wirklich? Der Topos ist durch. Das durfte Smokey Robinson und danach niemand mehr. Und wenn der Song dann noch derart nach MUTABOR klingt, dann untergräbt das schon die etwas früher aufgestellte Behauptung „I’m no hippy“. Was die LiveQualitäten von BABAYAGA angeht, muss ich auf die Lobpreisungen des Beipackzettels zur Platte vertrauen, intuitiv würde ich meinen, dass da was dran sein könnte. Live also wohl nett, aber welchen Leuten soll das Album bitte an welcher Stelle in den Tagesablauf passen? Wohl nur der Sorte Mensch, der pfeifend aus dem Bett springen kann, als Soundtrack zum Zähneputzen. (5) Ferdinand Praxl Preaching To The Perverted CD | myspace.com/badfuckinginfluence || Eine der positivsten musikalischen Überraschungen 2010 war die Vorband von Steve Ignorant in Köln: BAD INFLUENCE waren angekündigt, mein Hirn spuckte dazu eine Band aus Belgien aus, die vor einer halben Ewigkeit mal Platten auf dem deutschen Crust-Vorzeigelabel Skuld Releases veröffentlicht hatte. Das wiederum war bald 20 Jahre her: 1992 erschien das grandiose „New Age Witchhunt“-Album, und irgendwann in den Neunzigern hatte ich die Band dann aus den Augen verloren. Seinerzeit wurden BAD INFLUENCE mit AMEBIX und NEUROSIS verglichen, und die Band, die da in Köln auf der Bühne stand, ganz in Schwarz gekleidet, war offensichtlich jene von damals. Ihre Musik war immer noch düster, nur nicht mehr so crustig und hardcorig wie in den Neunzigern, sondern eher von GothRock geprägt, wie ihn KILLING JOKE einst perfektionierten (und seit neuestem wieder spielen), wie ich ihn bei den frühen CHRISTIAN DEATH schätze, und das gekreuzt mit britischem Anarcho-Punk à la CRASS und CITIZEN FISH – eine unwiderstehliche Mischung, die mich in der halben Stunde extrem faszinierte und in ihren Bann zog. Und ganz ehrlich, gegen diesen druckvollen, dichten, massiven Sound hatten es Steve Ignorant und Band an diesem Abend schwer. Umso schöner, dass ich dann feststellen konnte, dass Sänger Herwin am Merchstand selbstgebastelte Kopien des neuen, vierten Albums „Preaching To The Perverted“ im Angebot hatte, das sich als rundum gelungenes, exzellent produziertes Spätwerk erwiesen hat. Unbedingt empfehlenswert. (9) Joachim Hiller Auf der Ox-CD zu hören. Refuse This Gift CD | SickRoom | sickroomrecords.com || BEAR CLAW aus Chicago bestehen aus zwei Bassisten und einem Drummer und haben ihr drittes Album mit Meister Steve Albini aufgenommen. Genau wie bei Albinis Band SHELLAC steht hier ein wuchtiges, dynamisches Schlagzeug im Vordergrund, das den Unterbau für fies-noisige Töne bildet. Aber ganz ehrlich, ohne den Promozettel wäre ich nicht auf Anhieb darauf gekommen, dass hier gar keine Gitarren im Spiel sind, so stark verzerrt ist der Bass auf „Refuse This Gift“. Keine leichte Kost also, das könnte man aber bereits beim Blick auf die Webpräsenz des Labels vorausahnen, das bislang unter anderem schwer verdauliche Brocken wie TEN GRAND, SWEEP THE LEG JOHNNY oder THREE SECOND KISS herausgebracht hat. Dies hier ist jedenfalls eine weitere angenehm dynamische Mathrock/ Noisecore-Variante, bei der mir einzig der Gesang nicht besonders viel gibt, der dürfte ruhig ein wenig härter, druckvoller sein. Ansonsten, wer das Label, die Referenzen oder die generelle Marschrichtung mag, darf hier gerne ein Ohr riskieren. Andreas Krinner

In der Anlage: HÜSKER DÜ alles! | OFF! First Four EPs | DISAPPEARS Guider Diese Band wird 2011 wichtig werden: OKKULTOKRATI Das musst du gegessen haben: Dioxineier und -fleisch Hassenswert: Raucher auf Konzerten

Christian Maiwald

André Bohnensack

In der Anlage: DINOSAUR JR. Alles | MASADA STRING TRIO Haborym | THE SOUND Jeopardy Diese Band wird 2011 wichtig werden: James Blake Das musst du geschmeckt haben: Wirklich gute Schokolade Hassenswert: „Autochton“ – Geschichte ignorieren hat ein Schlagwort bekommen

Andreas Kuhlmann

In der Anlage: BIOHAZARD Urban Discipline | LOCRIAN The Crystal World | SUICIDAL TENDENCIES Lights Camera Revolution Diese Band wird 2011 wichtig werden: PASCOW Das musst du getan haben: Loslassen Liebenswert: neue Unterhosen

Zahni Müller

Jens Kirsch

In der Anlage: KREATOR Pleasure To Kill | DEATHFIST Too Hot To Burn | FORBIDDEN Omega Wave Diese Band wird 2011 wichtig werden: CONVERGE Das musst du gesehen haben: Den usseligen dritten KVELERTAK-Gitarristen, live in Essen am 04.12.2010 Hassenswert: Schneebedingter Zusammenbruch des öffentlichen Nahverkehrs

In der Anlage: THE ROMAN LINE Morning Portraits | THALIDOMIDE Thalidomide | COCKSPARRER The Decca Years Diese Band wird 2011 wichtig werden: THE ROMAN LINE Das musst Du gelesen haben: Kafka am Strand von Haruki Murakami Hassenswert: Überall Hundescheisse, nachdem der ganze Schnee weggetaut ist...

In der Anlage: BLEEDING THROUGH s/t | VEIL OF MAYA [id] | NECROPHAGIST Epitaph Diese Band wird 2011 wichtig werden: TIMES OF GRACE Das musst du gesehen haben: THE LONELY ISLAND I Just Had Sex Hassenswert: Drängeleien

Christoph Lampert

Robert Meusel

In der Anlage: PASCOW Alles muss kaputt sein | TAMARYN The Waves | DANGERMAN The Blame Game Diese Band wird 2011 wichtig werden: KVELERTAK Das musst du gehört haben: AGNES OBEL Liebenswert: Kaminfeuer

Lars Weigelt

BAD INFLUENCE

In der Anlage: KNUCKLEHEAD Hearts On Fire | 86°CREW Old Reggae Friends | SOCIAL DISTORTION Hard Times And Nursery Rhymes Diese Band wird 2011 wichtig werden: THE DRIFTWOOD FAIRYTALES Das musst du gesehen haben: „Small World“ mit G. Depardieu Hassenswert: Work-Life-Balance zugunsten Work

In der Anlage: RAGING SPEEDHORN s/t | FEAR FACTORY Obsolete | LAWRENCE ARMS Apathy And Exhaustion Diese Band wird 2011 wichtig werden: FACE TO FACE Das musst du gehört haben: STATIC-X covern RAMONES Liebenswert: Medienkatalog deiner Lieblingsband komplettieren

David Schumann

Stefan Gaffory

In der Anlage: HOLD TIGHT! Can’t Take This Away | TIGERS JAW Two Worlds | YOU ME AND EVERYONE WE KNOW Some Things Don’t Wash Out Diese Band wird 2011 wichtig werden: THE WONDER YEARS Das musst du gesehen haben: MACHETE Hassenswert: Wie immer die Deutsche Bahn

Simon Brunner

In der Anlage: PJ HARVEY To Bring You My Love | JANITOR JOE Big Metal Birds | FAITH NO MORE Angel Dust Diese Band wird 2011 wichtig werden: DAS ZAHNFLEISCH SATANS Das musst du erfahren haben: Srdjan Lakic Fußballgott Liebenswert: Gun Club Berlin In der Anlage: BONGO BOTRAKO Todos Los Dias Sale El Sol | NIFTY’S Naftularasa | NOUVELLE VAGUE Couleurs Sur Paris Diese Band wird 2011 wichtig werden: MILLI VANILLI Das musst du gehört haben: YOYOYO ACAPULCO The Pneumelauc Experience Liebenswert: 30cm Schnee = Chaos

Greffo Feldmann

In der Anlage: V.A. - This is Northern Soul Vol. 1 - 4 Diese Band wird 2011 wichtig werden: PROPAGANDHI Das musst du gesehen haben: „Surf, Savage, Sacrifice“ – Das Musiktheater der TIKI KINGS Hassenswert: Traditionen

Kay Werner

In der Anlage: FUCKING WEREWOLF ASSO Kid Just Letting You Know We’re Doing It Again | NEON BONE Royal Ascot | KARMACOPTER Goodbye Haptik Diese Band wird 2011 wichtig werden: KEZZA Das musst du gehört haben: Die drei ??? „...und der dreiTag“ Hassenswert: Winter!

Christoph Parkinson

Ann-Kathrin Wilhelm

In der Anlage: SMOKE MOHAWK-The Dogs Are Turning Red | PINTANDWEFALL Roy Peter Mike and Ken, Baby | THE HIVES Tyrannosaurus Hives Diese Band wird 2011 wichtig werden: Gerry Rafferty Das musst du gesehen haben: Bored Teenagers Hassenswert: Bus fahren

Walmaul

Andre Moraweck

In der Anlage: WHITE LIES To Lose My Life | ART ABSCONs Spektral Magik | HAUS ARAFNA You Diese Band wird 2011 wichtig werden: WHITE LIES Das musst du gehört haben: ART ABSCONs Spektral Magik Liebenswert: zelten im Winter

In der Anlage: DETROIT 442: Boredom City Punk | MANGES: Bad Juju | DEECRACKS: Attention! Deficit Disorder Diese Band wird 2011 wichtig werden: ANDREW JACKSON JIHAD Das musst du gesehen haben: Lie To Me (TV) Liebenswert: Kepi Ghoulie

In der Anlage: CRYSTAL CASTLES II | EILTANK Stiller Beobachter | JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE Das große Verbrauchen Diese Band wird 2011 wichtig werden: KANTHOLZKLAN-Nachfolger Das musst du gehört haben: Die drei ??? „...und der dreiTag“ Liebenswert: Aussehen wie 30/Verhalten wie mit 16

Tobias Ernst

Sven Grumbach

Lukas Nippert

In der Anlage: CIRCLE TAKES THE SQUARE As The Roots Undo | NEIL PERRY / JOSHUA FIT FOR BATTLE Split | RUINER Prepare To Be Let Down Diese Band wird 2011 wichtig werden: TOUCHÉ AMORÉ Das musst du gelesen haben: The Walking Dead Liebenswert: Comic Corner Wuppertal In der Anlage: PIXIES Trompe Le Monde | PORTUGAL. THE MAN – The Satanic Satanist | TAPES’N TAPES The Loon Diese Band wird 2011 wichtig werden: TAPES’N TAPES Das musst du erfahren haben: Bei eiskaltem Wetter eine Gemüsebrühe zum Aufwärmen trinken Hassenswert: Früh aufstehen

In der Anlage: RANCID And Out Come The Wolves | ARTHUR AND THE SPOONERS All Spooned Up | GIMP FIST The Place Where I Belong Diese Band wird 2011 wichtig werden: So einige Das musst du gesehen haben: Film: Die Beschissenheit der Dinge

In der Anlage: PARKWAY DRIVE Deep Blue | AS I LAY DYING Frail Words Collapse | TERROR One With The Underdogs Diese Band wird 2011 wichtig werden: SILVERBACK Das musst du gesehen haben: Alle Staffeln von „24“ inklusive „24 - Redemption“ Liebenswert: TERROR-Konzert in Köln

Katharina Gilles

Timbob Kegler

BEAR CLAW

Anke Kalau

In der Anlage: MICAH SCHNABEL When The Stage Lights Go Dim | SCHEISSE MINELLI Fight Against Reality | THE EX Catch My Shoe Diese Band wird 2011 wichtig werden: WELTRAUMSCHROTT Das musst du gesehen haben: Taqwacore - The Birth Of Punk In Islam Hassenswert: Schneematsch vs. kaputte Schuhe

In der Anlage: CHILDREN OF BODOM Tokyo Warhearts | BIKINI KILL Pussy Whipped | THE ORGAN Grab That Gun Diese Band wird 2011 wichtig werden: GASPARD Das musst du gelesen haben: Keri Smith „Mach dieses Buch fertig“ Hassenswert: kein Semesterticket zu haben

Marcus Erbe

Finn Quedens

Arndt Aldenhoven

In der Anlage: DEATH The Sound Of Perseverance | LED ZEPPELIN III | HELMET Born Annoying Diese Band wird 2011 wichtig werden: Meine Band! (bisher noch namenlos) Das musst du gelesen haben: Den Essay „Music and Identity“ von Simon Frith Hassenswert: Das überbewertete Streben nach Authentizität

In der Anlage: DIE GOLDENEN ZITRONEN Fuck You | MANIKINS Crocodiles | MAKEOUTS In A Strange Land Diese Band wird 2011 wichtig werden: ZACK ZACK Das musst du gelesen haben: The Walking Dead Comics Hassenswert: In einem Zimmer mit Kohleofen wohnen

In der Anlage: heilsame Stille Diese Band wird 2011 wichtig werden: potenziell jede, die mir nicht missfällt Das musst du gesehen haben: Paranormal Activity (schaurig-schöner Abgesang auf männliche Kontrollphantasien) Liebenswert: Pippi Langstrumpf (die punkigste Kindersendung ever)

Jürgen Schattner

Dr. Oliver Fröhlich

Bianca Hartmann

In der Anlage: FUNERAL PARTY Golden Age Of Nowhere | JIMMY EAT WORLD Futures | FOTOS Porzellan Diese Band wird 2011 wichtig werden: FUNERAL PARTY Das musst du gesehen haben: „The Big Bang Theory“, eine fantastische Serie Hassenswert: Die Wuppertaler Bunken-Stadtwerke

In der Anlage: CALM HATCHERY Sacrilege Of Humanity | URFAUST Der freiwillige Bettler | EKPYROSIS Ein ewiges Bild Diese Band wird 2011 wichtig werden: Ist mir doch egal Das musst du gelesen haben: WORLDS AWAY Voivod And The Art Of Michel Langevin Liebenswert: Louis

In der Anlage: JIM JONES REVUE Burning Your House Down | CITY LIGHT THIEF Laviin | GANG OF FOUR Content Diese Band wird 2011 wichtig werden: THE FUME (SWE) Das musst du gelesen haben: House Of Fun - The Story Of Madness Liebenswert: FC St. Pauli In der Anlage: DEFTONES Diamond Eyes | DOVER I Was Dead For Seven Weeks In The City Of Angels | BEATSTEAKS Kanonen auf Spatzen Diese Band wird 2011 wichtig werden: IRON MAIDEN Das musst du gesehen haben: econstories.tv Liebenswert: Endnote 4

Lauri Wessel

Jan-Niklas Jäger

BREAK IT DOWN

Three Songs MCD | myspace.com/breakitdownhardcore || Diese drei-Song-EP der gemischt spanisch-englischen Band ist ein ganz netter Bastard verschiedenster Stile. Aus Hardcore, Punkrock und kleinen Anleihen anderer Genres wird eine ganz angenehme Art von modernem Hardcore-Punk geformt. Normalerweise sind MCDs für den Arsch, aber da man sich das Ganze unter obengenannter Adresse kostenlos ziehen kann, verbuchen wir es mal unter gelungener Werbung. (7) Olli Willms Bounty Hunter 1853 CD | Relapse | relapse.com | 65:42 || Jeff Ellsworth spielte vor ein paar Jahren kurze Zeit bei den reformierten Instrumental-Indierock-Pionieren DON CABALLERO, und irgendwie hatte er danach Blut geleckt in Sachen „Band ohne Sänger“. Folglich verzichten auch die 2006 in Pittsburgh, PA mit Ex-Mitgliedern von BLUNDERBUSS gegründeten BROUGHTON’S RULES weitestgehend

Dirk Klotzbach

In der Anlage: SONIC AVENUES Sonic Avenues | BOMBETTES Get Out Of My Trailer Sailor | V.A. Rip Off Records Compilation Diese Band wird 2011 wichtig werden: SHARP OBJECTS Das musst du gesehen haben: „Suburban Shootout“ Serie Liebenswert: Der Absturz der FDP

In der Anlage: THE BEATLES Abbey Road | ECHO AND THE BUNNYMEN Crocodiles | NEW ORDER Low-Life Diese Musikerin wird 2011 wichtig werden: PJ HARVEY, weil bisher fast jedes ihrer Alben wichtig war Das musst du gesehen haben: Father Ted Liebenswert: Musiknerdtum in Form von Top 100-Listen

Matilda Gould

Michael Echomaker

Joni Küper

BROUGHTON’S RULES

In der Anlage: KREATOR Extreme Aggression | OKKULTOKRATI No Light For Mass | V.A. Let Them Know – The Story of Youth Brigade and BYO Records Diese Band wird 2011 wichtig werden: KVELERTAK Das musst du erfahren haben: Guitar Hero – Warriors of Rock Liebenswert: Frühlingsanfang 1. März

In der Anlage: ALPINIST Lichtlärm | BAND OF HORSES Infinite Arms | BON JOVI Slippery When Wet (Tape) Diese Band wird 2011 wichtig werden: TIGERS JAW Das musst du gesehen haben: Dich, glücklich! Liebenswert: Babyelefanten

In der Anlage: KYLESA Spiral Shadow | SAVOY GRAND Accident Book | IRA Visions Of A Landscape Diese Band wird 2011 wichtig werden: Wolfgang Amadeus Mozart Das musst du gelesen haben: Mark Oliver Everett Things The Grandchildren Should Know Liebenswert: mein neuer Thorens TD 295 Mk4

Andreas Krinner

Julia Brummert

Arne Ivers

In der Anlage: BEIRUT Gulag Orkestar | TITUS ANDRONICUS The Airing Of Grievances | THE POGUES Alles Diese Band wird 2011 wichtig werden: FLEET FOXES Das musst du gesehen haben: „Starfish Hitler“ auf Youtube Liebenswert: Kopenhagen

In der Anlage: EFTERKLANG Magic Chairs | LAURA MARLING I Speak Because I Can | NOAH AND THE WHALE Peaceful The World Lays Me Down Diese Band wird 2011 wichtig werden: Abwarten Das musst du gelesen haben: Jonathan Safran Foer - Tiere essen Hassenswert: Ryanair, in jeglicher Hinsicht

In der Anlage: CHALLENGER When Friends Turn Against You | GUIDED BY VOICES Under The Bushes, Under The Stars | THE NATIONAL High Violet Diese Band wird 2011 wichtig werden: Da bin ich überfragt, aber NIGHTMARES FOR A WEEK schreiben schöne Pop-Songs Das musst du gemacht haben: Lustige Interviews über Skype Hassenswert: Sich bei Glatteis auf die Fresse legen

Guntram Pintgen

Konstantin Hanke

In der Anlage: TRAP THEM Filth Rotations | QUEST FOR FIRE Lights From Paradise | KANGDING RAY Automen Fold Diese Band wird 2011 wichtig werden: THOU Das

In der Anlage: HOLA GHOST The Man They Couldn’t Hang | SUICIDAL TENDENCIES No Mercy Fool!/The Suicidal Family | NECRONAUT s/t Diese Band wird 2011 wichtig werden: Meine neue noch zu gründende!? Das musst du erfahren haben: YOUTH BRIGADE im eingeschneiten AJZ Bahndamm – trotz Stunden im Schneechaosstau haben sie noch ein großartiges Konzert gespielt

OX-FANZINE 77

rEvIEws

auf Gesang. „Bounty Hunter 1853“ ist ein Album, das sich dezent im Hintergrund hält – wäre es ein Mensch, würde man den als schüchtern bezeichnen. Erst nach mehrfachem Hören merkt man, dass es Eindruck hinterlassen hat, dass dieser intensive (Post-)Rock komplexer und intensiver ist, als man das auf den ersten, zweiten oder dritten Blick erkennen kann, dass hier nicht die mittlerweile arg strapazierte Schiene großer, sphärischer Klänge gefahren wird, sondern handgemachte, instrumentale Rockmusik mit Morricone-Anleihen geboten ist. Wo DON CABALLERO einst durch frickelige Strukturen auch mal überfordern konnten, sind BROUGHTON’S RULES erstaunlich geradlinig und melodiös. Ein faszinierendes Werk – zu dem dennoch nicht viel zu sagen ist. (8) Joachim Hiller Ailleurs et maintenant CD | PKP | myspace.com/pakeupunkprod || BEGARSOUND sind eine französische Melodic-Punkband mit viel Schwung und Elan. Die Wortmelodie der französischen Sprache ist sehr passend für die Songs der Band. Ich kann bei 13 Stücken tatsächlich nur den in eigener Sprache gesungenen etwas abgewinnen – wie so oft bei Bands aus dem schönen Nachbarland. Besonders die Ska-lastigen Stücke sind ein Hammer, und wenn das Saxophon (dezent) eingesetzt wird – wie bei „No eres la unica“ –, ja dann bedarf es keinerlei weiterer Fragen. Sehr gut. Leider fallen die englischen Songs dagegen komplett runter und ziehen so den allgemein guten Eindruck der Scheibe in den Keller. Schade eigentlich, aber da hat jemand seine Jugend mit (zuviel) MILLENCOLIN verbracht, was hier nicht als positiv zu bewerten ist. Eine Überraschung haben die vier Skate-Nerd-Punkrocker auch noch auf Lager. Ein Lied namens „Und so weiter“ wartet auf die Hörer aus dem alemannischen Sprachbereich. Witzigerweise wird dort in einem Akzent gesungen, der sich mir nicht erschließt. Aber das macht gar nichts, denn ich glaube, die haben uns damit schön verarscht (7) Sebastian Walkenhorst Black Lightning CD | Fargo | fargorecords.com | 30:36 || Zwei Jahre des Wartens sind endlich vorbei, Lisa und Bob und Freunde beglücken uns wieder mit einem neuen Album. Und: Es klingt haargenau wie die Alben davor. Konsistenz ist ihre Stärke, sie haben ihre Formel gefunden, die Zeit der Experimente ist vorbei. Kantiger Motorcity-Rock, der nach Straßenkampf und Molotow-Cocktails duftet, gepaart mit honigsüßem Schmusesoul, hie und da ein wenig Zappelfunk, damit fahren die BELLRAYS immer noch sehr gut. Mit „Black Lightning“ ist ihnen eine messerscharfe Produktion gelungen, die mit Dampfhammerwucht Trommel- und Zwerchfell malträtiert, zum Bangen ebenso wie zum Kuscheln einlädt, und in der Live-Performance den einen oder anderen Schweißausbruch garantiert. (8) Gereon Helmer When Blindness Hits The Light CD | Down The Drain | downthedrainrecords.de | 42:00 || BLACK VELVET spielen melodischen, aber sehr melancholischen Punkrock. Sie sind zu hart, um sie als Melodycore zu bezeichnen, und zu soft, um ihr Debütalbum als Hardcore zu klassifizieren. Deswegen liegen sie in einer ähnlichen musikalischen Grauzone wie ZSK oder RENTOKILL. Aber kümmern wir uns weniger um definitorisches Kleinklein des genauen Musikstils.Vielmehr sollten wir uns darüber freuen, dass BLACK VELVET ihre Sache wirklich gut machen und jedem gefallen dürften, der die SATANIC SURFERS, VENEREA und vergleichbare Bands mit engagierten Texten mag. Bonuspunkte gibt es außerdem für das schicke Digipak. (7) Lauri Wessel

felsohne, ebenso wie die beiden soliden Vorgängerplatten. Nur haben, wahrscheinlich anders als beabsichtigt, ein bestenfalls als seicht zu bezeichnendes Klavier-Interlude, der klägliche Rap-Part im vorletzten Song und die mit anbiedernder Melodiösität geschwängerten Refrains mit kreativem Umbruch nicht viel zu tun. In der Pressemitteilung zu diesem Album steht: „Der lebendigen und mitreißenden Mischung aus melodischem Rock und ,Hardcore ohne Scheuklappen‘ kann man sich als Hörer nur schwerlich entziehen.“ Man kann. Und das sogar mühelos. (5) Marcus Latton Hatred For The State CD | Shattered World | shatteredworldrecords.org | 25:28 || „Hatred For The State“ stellt die dritte Veröffentlichung der Band um den ehemaligen D.R.I.-Drummer Felix Griffin dar, welche neben sechs neuen Tracks noch fünf Bonus-Songs enthält, bestehend unter anderem aus Coversongs von BAD BRAINS und MINOR THREAT. Sowohl bei den eigenen, als auch bei den Coversongs macht man eine mehr als gute Figur und hobelt sich durch aggressiven Hardcore mit massiver Punk- und ThrashMetal-Schlagseite. Dass dabei auch Griffins ehemaliges Betätigungsfeld hin und wieder durchscheint, liegt auf der Hand, ist aber nicht weiter tragisch. Kurz und knackig beschränkt man sich hier auf das absolut Wesentliche und macht „Hatred For The State“ so zu einem überaus kurzweiligen Hörvergnügen. (7) Jens Kirsch Done With Hell CD | Wolverine/Soulfood | wolverine-records.de | 27:66 || Power hat sie, die Frontfrau Tiger Lilly Marleen von BONSAI KITTEN. Das kommt in jedem Song, jeder Strophe im neuen Album „Done With Hell“ zum Ausdruck. Vor allem ihre eher tiefe Stimme treibt die Stücke der selbsternannten „Killbillys“, gemeint ist eine Mischung aus Punk, Psychobilly und Rockabilly, aus Berlin voran. Erstaunlich ist, dass sich bei ihnen ihr Erfolg über Japan eingestellt hat. Ihr Debütalbum erschien auf dem japanischen Label On The Hill Records und hat schon für einiges Aufsehen gesorgt. Ihr neues Album „Done With Hell“ kann das nur verstärken. Sie machen damit einen großen Sprung. BONSAI KITTEN werden durchstarten. Spätestens jetzt. Einzig schade ist die relative Kürze des Albums. Aber in der Kürze liegt ... Killbilly – und sie sind schließlich „BONSAI“ KITTEN. Auch ein „kleines“ Album kann sich in den Gehörgängen groß entfalten. (9) Igor Eberhard Auf der Ox-CD zu hören. The Cold Still CD | Absentee | theboxerrebellion.com || Mit einer nahezu perfekten Platte wie „Union“ als Steilvorlage muss man schon verrückt oder weltfremd sein, wenn man eine weitere Scheibe auf demselben Niveau erwartet, egal, wie hoch das Fanboyfieber auch sein mag. Mittelmäßige Bands hätten mit dieser Bürde auf dem Rücken einfach versucht, den Vorgänger irgendwie zu kopieren, schließlich klappt das bei anderen ja auch, aber THE BOXER REBELLION sind weder mittelmäßig noch berechenbar, und – was viel wichtiger ist – sie verkrampfen angesichts der selbst angelegten Messlatte zu keiner Zeit. „The Cold Still“ hat nicht den Instant-Hitcharakter, dafür schleicht sich die Platte leise durch eine Seitentür ins Zimmer, um es sich dort für lange, lange Zeit gemütlich zu machen. Streicher, Klavier, Orgel, schöne Chöre, fragil, relaxt und doch wie aus dem Ärmel geschüttelt, zum großen Glück auch dort flott zu Fuß, wo es einfach sein muss. Merkwürdig, wie gut die Musik zum Schnee passt, der draußen liegt, oder zu einem langen, entspannten Sonntagnachmittagsfick. Die Angst nach dem Vorgänger war wirklich groß, deshalb bin ich erleichtert und entzückt zugleich, dass diese Band sich nicht aus meinem Blickfeld verabschiedet. Menschen mit leichten Depressionen werden ihre helle Freude haben an einer größtenteils traurigen Platte, die in der Tat wunderschöner Pop ist und aus unerfindlichen Gründen in der zweiten Hälfte mit ihren schnelleren Stücken aufwartet. Live klangen die neuen Songs um einiges krachiger und etwas weniger eingängig als hier. Anders als „Union“, aber unverkennbar dieselbe Band und wirklich großartig. (9) Kalle Stille

BLUNT FORCE TRAUMA

BEGARSOUND

ten tragen und dass man unbedingt einmal dort hinreisen sollte. Ich persönlich empfehle, sich die Reise zu sparen und das Geld stattdessen lieber in das Debütalbum ihres Landeskindes Budam zu investieren, nämlich in die „Stories Of Devils, Angels, Lovers And Murderers“, das vor Wildheit nur so strotzt, und bei dem man einen Eindruck davon bekommt, wie es auf den Faröern wohl zugehen muss. Nick Cave und Tom Waits haben ihre Spuren in Budams Hirn hinterlassen und sorgen dafür, dass düstergrummelige Töne und Texte über Liebe, Tod und Verrat zu einem ungewöhnlichen, aber um so spannenderen Hörerlebnis verschmelzen, bei dem Budam in sein tiefstes Inneres blicken lässt. Die Live-Auftritte sollen legendär sein, also bleibt zu hoffen, dass man ihn bald wieder einmal in Deutschland auf der Bühne erleben kann, damit man nicht doch noch in die Verlegenheit kommt, bis auf die FaröerInseln reisen zu müssen. (8) Katrin Schneider

CHUCK NORRIS EXPERIMENT

Dead Central CD | Evil Wheel/I Hate People | ihatepeople.de | 47:20 || Ein mittelmäßiges Review für ein durchschnittliches Album. Hier also das Stereotyp einer Plattenrezension: Das neue Album von CNE kommt im Digipak daher und der Kick-Ass-Rock’n’Roll tritt ordentlich Arsch. Der Knöpfchendreher hat die neue Langrille aber nicht allzu fett abgemischt. Bei „Psycho man“ kommt als Gastsänger/in Texas Terri daher und bei „Evil empire“ der Sänger/Gitarrist der BOMBSHELL ROCKS. Und „Killed by death“ von MOTÖRHEAD wird gecovert. Die fünf Göteborger haben einen ähnlich lustigen Namen wie PETER PAN SPEEDROCK und spielen ähnliche Mucke und geben Vollgas, bis die Ohren bluten, und treten Arsch, aber nicht so hart, dass es wehtut. Und abfeiern will man die elf Songs auch nicht. Argh! (5) Arndt Aldenhoven

BAD CO. PROJECT

BONSAI KITTEN

BELLRAYS

THE BOXER REBELLION

Mission Mohawk CD | Knock Out/Cargo | knock-out.de | 38:43 || „Oi! anstatt Fascho-Rock!“ wird im Infoschreiben zum neuen Album von Ex-OXYMORON-Suckers BAD CO. PROJECT gefordert, und das ist eine wünschenswerte Klarstellung in Zeiten, da aus Südtirol statt frischem Obst faule braune Äpfel importiert werden und „Deutschrock“ so tut, als habe er was mit (Street-) Punk und Oi! zu tun. Als „fünf Freunde in der Tradition von Enid Blyton“ (Haha, cool, wer braucht schon „???“ ?) – aktuell spielt man in der Besetzung Sucker (voc), Billy The Cunt (Ex-TROOPERS, guit), Marti Neurotic (FRONTKICK, guit), Stephan (TOWER BLOCKS, bass) und Andy Laaf (MAD SIN, dr) – treten die Berliner an, um uns wieder daran zu erinnern, wie ordentlicher, hymnischer, melodiöser und engagierter Straßenpunk jenseits bierseliger, pathetischer Männerfreundschaftsromantik zu klingen hat. Gleich der Opener erinnert mich an die besten Tage von PETER & THE TEST TUBE BABIES, und klar, wo Suckers markante Stimme ist (auch der Chorgesang kommt ausgesprochen gut), da fühlt man sich auch an OXYMORON erinnern, die in den Neunzigern DIE stilprägende deutsche Band für DocMartens-Träger mit und ohne Hosenträger waren, Haarlose wie Irokesenträger zogen, die auf den Shows sehr united Spaß hatten und biertrinkend die Refrains mitgrölten. „Mission Mohawk“ greift all diese guten Erinnerungen und Elemente auf. (8) Joachim Hiller

CHROMATIC BLACK

s/t CD | 7 Star/OK! Good/Sony | okgoodrecords.com | 36:24 || CHROMATIC BLACK sagen über sich selbst, dass sie jeglichen Klischees widersprechen. Meiner Erfahrung nach entspricht eine Band aber gerade dann allen Klischees, wenn sie das Gegenteil behauptet. Überraschenderweise ist das bei CHROMATIC BLACK anders. Die Band spielt nämlich hektischen Rock’n’Roll à la ganz früher HIVES oder NEW BOMB TURKS und mischt diesen Sound von Song zu Song mit diversen anderen Stilen. So gibt es mal einen WHITE STRIPES-Stomper („Scream and shout“) und mal wirre Ausflüge in Pop-Rock-Momente, die den Hörer im ersten Moment irritieren, und an die man sich gewöhnen muss. Aber wenn man das getan hat, merkt man, dass genau diese Ausflüge und diese Vielseitigkeit die Alleinstellungsmerkmale der Band sind, die wirklich wenige Klischees erfüllt. (7) Lauri Wessel From Sparks To Fire CD | My Redemption | myredemptionrecords.com | 49:00 || CASHLESS lösen auf diesem Album die Genregrenzen zwischen Punk, Rock und Folk teilweise auf. Deswegen klingt die Platte wesentlich langsamer und nachdenklicher als ihre vorherigen Releases. Wir erinnern uns: die Band aus Arnstorf gibt es ja schon zehn Jahre und bisher spielte sie eine spritzige Mischung aus Street- und Melodypunk, die ein wenig an STRIKE ANYHWERE oder OFF WITH THEIR HEADS erinnerte. Die Songs von „From Sparks To Fire“ sind nun wesentlich stärker von Springsteen und Co. inspiriert, weswegen CASHLESS nicht mehr so schnell und nicht mehr ganz so bissig sind wie zuvor. Das ist gut, weil sich die Band weiter entwickelt und den Hörer stärker herausfordert als zuvor. Man muss sich erst an „From Sparks To Fire“ gewöhnen, um die Platte zu mögen. Man muss diese musikalische Entdeckung der Langsamkeit sacken lassen und die Platte drei, vier Mal hören, ehe sie wirkt, dann entfaltet sich ein echter Grower, der nur wenige Schwachstellen hat. (8) Lauri Wessel

CASHLESS

ccc
CALHOUN
Heavy Sugar CD | calhounband.com | 47:10 || „Nett ist der kleine Bruder von Scheiße“ – so lautet einer der dämlichsten Sätze der Neuzeit. Nimmt man diese pseudo-lustige Weisheit für bare Münze, sind CALHOUN aus Texas eine mustergültige Bande kleiner Scheißer. Auf ihrem immerhin schon vierten Album reiht die Band um Frontmann Tim Locke einen locker-flockigen Indiepop-Song an den anderen. Das macht durchaus Spaß, manchmal wünscht man sich allerdings ein bisschen weniger Süßlichkeit und ein paar mehr Ecken und Kanten. Spannend wird es bei CALHOUN nämlich vor allem immer dann, wenn die Band die folkigen Elemente ihres Sounds herausstellt. „Heavy Sugar“ ist beileibe kein schlechtes Album mit all seinen hübschen Melodien und sonnigen Hooks. (7) Arne Ivers

BLACK VELVET

CITY LIGHT THIEF

COLA FREAKS

BLACKFILM

s/t CD | Denovali/Cargo | denovali.com | 57:36 || Da ist der Name aber Programm: Schleppende TripHopRhythmen, brummender Bass, Soundflächen, Geräuschloops und weitere Samples fügen sich zu einem Soundtrack, zu einem imaginären, düsteren Film. Das erinnert mehr als einmal an die späteren FUTURE SOUND OF LONDON, ohne so tief ins Dystopische abzutauchen wie die Engländer. Atmosphärisch dichte, ausladende Songs laden also zum Kopfkino ein, das gerade bei den Drums seine Verwurzelung in den 1990ern jedoch nicht ganz verleugnen kann. Das fällt vor allem beim „Eastern“-Skit auf, das mehr als ein wenig an BURIAL und damit an aktuellere Beats erinnert. Stimmt, denkt man sich, das könnte auch 15 Jahre alt sein. Aber was soll’s? Es ist ja alles stimmig hier und man darf sich eingeladen fühlen auf eine schöne, düstere Reise ins Herz der Nacht. (7) Christian Maiwald Our Night Out CD | People Like You | peoplelikeyourecords.com | 28:42 || 2010 war der Londoner Vierer BUSTER SHUFFLE im Vorprogramm von BROILERS und CREEPSHOW in Deutschland unterwegs – ein Testballon, ob und wie die Band hierzulande ankommt. Offenbar war man sowohl seitens der Band wie seitens des Labels zufrieden, so dass im Frühjahr 2011 das in England bereits 2009 erschienene Album „Our Night Out“ von People LikeYou neu aufgelegt wird, auf dass bei den nächsten Touren die Leute alleine wegen BUSTER SHUFFLE zu den Shows strömen. Und diese Rechnung könnte aufgehen, denn die Formation um Jethro Baker (Gesang und Klavier) hat mit ihrem Debüt, das im klassischen Homerecording-Verfahren und mit ART BRUTs Ian Catskilkin als Produzent aufgenommen wurde, ein richtiges kleines Meisterwerk geschaffen: Man stelle sich eine Mischung aus TOY DOLLS und MADNESS vor, ein Album zwischen Ska, Punk und Pub-Rock, mit einem Frontmann, der mit dickem Londoner Akzent singt, das man beim ersten Hören noch mit großen Fragezeichen in den Augen wahrnimmt, beim zweiten Mal aber schon mitsummt und das bei einem jedem weiteren Auflegen sofort ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Irgendwie sitzen BUSTER SHUFFLE musikalisch zwischen allen Stühlen, haben aber das Potenzial, live nach ein, zwei Bieren zur absoluten Partyband zu mutieren. Noch ein Geheimtip, aber das wird sich bald ändern, da bin ich mir sicher. (8) Joachim Hiller Auf der Ox-CD zu hören.

BRIVIDO / HOMO HOMINI LUPUS

BUSTER SHUFFLE

Split LP | Fucking Kill | myspace.com/fuckingkillrecords || Die ist noch warm, so frisch kommt die aus dem Presswerk. Kollaboration zwischen gleich sechs Labels, die sich Kosten und Risiken teilen, oder wollte hier nicht vielmehr jeder seinen Teil beitragen!? Unverständlicherweise gibt’s von dieser sauber produzierten LP nur 500 Stück, davon 120 in rotem Splattervinyl, das wunderschön aussieht. Beide Bands kommen aus Kroatien und haben ihre TRAGEDY-Lektionen intus. Crustcore mit den bekannten Röchelvocals, wobei HOMO HOMINI LUPUS (Hobbes) ein wenig mehr Maiden-Metal gekonnt einstreuen und mit dem Wechselgesang eine Farbschicht mehr auftragen. Tempo, Drive, gute Songstrukturen, alles da. Trotz des vielbewanderten Pfades ist das Ganze immer noch abwechslungsreich und zeigt einmal mehr, dass Kroatien in Sachen HC-Crust absolut kein Exotenland ist. Eine LP in sauberer Aufmachung mit zwei wirklich guten Bands, die den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. (7) Kalle Stille Some Concerns Regarding This Revolt ... CD | Stumble | stumblerecords.com | 35:39 || BROADCAST ZERO legen los, wie ich das erwartet hatte. Vollgas, RANCID wie früher, schnell, kompromisslos und mit tierischer Energie. „Wake me up“ heißt der Opener, nomen est omen, wie man so schön sagt. „Demons“ steht dem in nichts nach. Bei „Just entertainment“ lässt sie Spannung dann allerdings schon nach, „Fear culture“ ist ziemlich „egal“, und so ähnlich geht es dann weiter – auch wenn die Trademarks der Band konsequent durchgezogen werden. Das bedeutet wenig Verschnaufpausen, kaum ein Track, der die zwei Minuten überschreitet. Punkrock halt, gepaart mit cooler Attitüde und guten Texten. Aber im Vergleich zum Debüt fehlen der musikalische Kick, die Hooklines, die Riffs, welche die Scheibe etwas besser als durchschnittlich machen. Das lässt sich manchmal nicht richtig mit Worten erklären, ist aber so. (6) Zahni Müller Stories Of Devils, Angels, Lovers And Murderers CD | Volvox/Cargo | volvoxmusic.com | 44:20 || Woran denkt man spontan, wenn von den Faröern die Rede ist? Zugegeben, außer ein paar Inseln irgendwo zwischen Norwegen und Island kommt mir da nichts in den Sinn. Wikipedia sagt mir, dass auf den Faröer-Inseln Vollbeschäftigung herrscht, die Menschen dort lustige Trach-

s/t CD | Hjernespind | hjernespind.com | 24:37 || Wer sich über den seltsamen Namen der bereits 2005 gegründeten dänischen Band wundert – der ist schnell erklärt: „Cola freaks“ war der Titel eines Songs des LOST KIDS, einer dänischen Punkband der ersten Stunde. Wie diese und wie ihre Labelmates DE HØJE HÆLE texten die sechs Mann stark auftretenden COLA FREAKS auf Dänisch, was ihrer Musik schon von der Sprachmelodie her einen ganz eigenen Reiz verleiht. Das hier ist tatsächlich das erste Album, bislang veröffentlichte die Band nur Siebenzöller, und die elf Nummern sind in knapp 25 Minuten auch schon durchgelaufen – von epischen Kompositionen hält man hier wenig, von kurzen, kompakten Punk-Smashern dafür umso mehr. Mich erinnern die Songs auch ohne Synthie-Einsatz an Jay Reatards LOST SOUNDS, an DIGITAL LEATHER, an BRIEFS und SHOCKS und HATEPINKS, und apropos Jay Reatard: Als dessen europäische BackingBand war ein Teil der COLA FREAKS in den letzten Jahren aktiv. Ein kurzweiliges Album jenseits enger Genregrenzen, und da die ungeschriebene Regel gilt, dass eine Besprechung fertig sein muss, bevor das Album zu Ende ist, ist an dieser Stelle Schluss. (8) Joachim Hiller

Laviin CD/LP | Midsummer/Cargo | midsummer-records. de | 36:17 || Die Band aus Grevenbroich war in den letzten Monaten sehr umtriebig und spielte etliche Shows, um das Debüt „Laviin“ der geneigten Meute vorzustellen. Passend zum Titel bietet das Artwork etliche verschneite Gipfel, und obwohl die Rheinländer mehr als ein paar Songs zum Warmwerden brauchen, kommt die Screamo-Band immer wieder auf gute Ideen, gerade dann, wenn sie Screamo mal Screamo sein lässt, und wie in „Pioneers“ auf Synthies und starke Chöre setzt oder bei „Golden roots“ im Nachlass der GET UP KIDS wildert. Gehört hat man das vom Grundprinzip her freilich schon einmal, aber das Quintett legt ein gutes Tempo vor, achtet wenig auf Purismus und lebt beispielhaft die bunte Fusion vieler Stilrichtungen. Man könnte bei diesem Longplayer durchaus auch vom typischen Midsummer-Sound sprechen und das meine ich jetzt äußerst positiv, da kann man mittlerweile bedenkenlos zugreifen, wenn man Postcore schätzt. (6) Thomas Eberhardt As The Spirit Wanes CD | Erased Tapes | erasedtapes.com | 38:59 || Einmal die Post-Rock-Rutsche, bitte! Ja, bitte einmal kompakt, zum Mitnehmen. Aber Flächen sollten drauf, und diese verhallten Mandolinengitarren, haha. Genau. Nee, mach mal Standard, man muss ja nicht, zwinker, aus den Wolken fallen. Wie, was – Beilagen? Gut, aber nur ein bisschen, ja, gut Streicher, von mir aus, mal. Schneidstes mir klein, so wie letztes Mal, diese Riesendinger kriegt man sonst ja nicht runter. Jo, zeig mal, ja, sieht gut aus, mach fertig, das Teil. Was macht das? Komm, behalt den Rest. Bis die Tage, ne. Angenehm. (7) Christian Maiwald

CODES IN THE CLOUDS

CAULDRON

BROADCAST ZERO

Burning Fortune CD | Earache | earache.com | 38:31 || Auch Earache galt einst als Heimat unzähliger Death- und GrindBands und niemals hätte man gedacht, dass dort auch mal Bands mit Eierkneifergesang und Föhnfrisuren unterkommen würden. Doch weit gefehlt und so schickt man nach WHITE WIZZARD und Co. nun die nächste pure HeavyMetal-Band ins Rennen. Diese trägt den Namen CAULDRON und fühlt sich musikalisch in den Achtzigern offensichtlich am wohlsten. Dabei hat man dem puren Heavy Metal noch einen Schuss Hair Metal der Marke POISON oder MÖTLEY CRÜE hinzugefügt, glücklicherweise jedoch ohne sich auch optisch vollkommen zum Horst zu machen (Schon mal ganz alte PANTERA-Fotos gesehen irgendwer? Killer, sage ich euch!). Was zählt, ist die Musik und die ist auf „Burning Fortune“ für all jene bestens geeignet, die sich musikalisch vor drei Jahrzehnten am besten aufgehoben fühlen würden. (7) Jens Kirsch Retour au front MCD | Combat Rock | combatrock.com || Mein alter Freund Capsul ist wieder da und zelebriert zusammen mit Laurent, Verole und Mumia den wundervollen CHARGE 69-Sound. Erstaunlich, dass dort schon der dritte Sänger am Start ist und es keinerlei Rückgang der Qualität gibt. „Retour au front“ kann es locker mit den Klassikern der Band aufnehmen. Damit bekomme ich auf jeden Fall Bock auf den Longplayer der Franzosen, der wohl demnächst erscheinen soll. Das Label Combat Rock, neben UVPR Records aus Paris beziehungsweise jetzt Nantes, ist seit langem Garant für hohes Niveau in Sachen French Oi! & Punk. Jetzt gibt es erstmal vier Songs zum Warmwerden, und die laufen schon in Dauerrotation. Im Frühjahr belege ich übrigens einen Kurs bei der VHS „Französisch für Anfänger“. Ich hoffe, mir dadurch nicht die Freude am Franzosen-Sound zu nehmen, denn manchmal ist es auch nicht verkehrt, überhaupt nicht zu wissen, was mein Gegenüber mir gerade sagen will. (9) Sebastian Walkenhorst

CONFUSED

CHARGE 69

Apple Core CD | confused-music.de | 60:51 || Menschen, die an einer Insektenphobie leiden, also Pickel kriegen, wenn sie irgendwas, das krabbelt, nur zu Gesicht bekommen, werden mit diesem Album nur wenig Spaß haben, ziert das Cover doch ein grüner Apfel, auf dem ein Wurm herumkrabbelt – und die Fortsetzung findet sich auf dem Backcover, wo der Apfel kleiner, die Würmer oder Maden aber zahlreicher geworden sind. Von den Fotos im BookletInneren ganz zu schweigen ... lecker! Mit dem Albumtitel bin ich mir auch nicht sicher, ob der so klug gewählt ist – ein gewisser Computerkonzern ist ja bekannt dafür, jeden zu verklagen, der irgendwas mit dem Wort „Apple“ anstellt und nicht bei drei auf dem (Apfel-)Baum ist. Ich drücke der Band aus Lahr aber mal die Daumen, dass weder Menschen mit Insektenphobie noch Steve Jobs’ Anwälte an ihrem Album Anstoß nehmen, denn dazu besteht rein musikalisch gesehen kein Anlass: Im weiten Feld zwischen melodiösem Punkrock und Indierock ziehen CONFUSED mit englischen Texten ihre Bahnen und sind dann gut, wenn es nach den ruhigeren Songs von BAD RELIGION klingt, können aber weniger überzeugen, wenn hier und da NICKELBACKig geknödelt wird. Außerdem bin ich ein Fan von Songs im Drei-Minuten-Format – CONFUSED hingegen haben’s gerne mal etwas länger. Joachim Hiller Auf der Ox-CD zu hören. Walls, Limits And The Own Right To Exist CD | myspace.com/convincethebeasttorock | 32:45 || Ich würde mich unheimlich ärgern, hätte ich nicht in „Walls, Limits And The Own Right To Exist“ reingehört. Klasse – richtig große Klasse, was die Hannoveraner CONVINCE THE BEAST TO ROCK hier abliefern. Mit den verdammt facettenreichen elf Songs der Platte, den Breakparts zur richtigen Zeit, dem ganzen druckvollen Drum-

THE BLACKOUT ARGUMENT

Detention CD | Redfield/Cargo | redfield-records.de | 42:44 || THE BLACKOUT ARGUMENT ist handwerklich gesehen kein Vorwurf zu machen. Das dritte Album der Münchener ist eine runde Sache, die Songs reihen sich nahtlos aneinander und von anderen Emocore-Bands hört man in der Regel weniger abwechslungsreiche Gitarrenriffs. Ja, ein interessantes Moment hat „Detention“ zwei-

BUDAM

CONVINCE THE BEAST TO ROCK

OX-FANZINE 78

(9) Gereon Helmer FUZZTONES 01. dass sie mit Bass. 14. fühle ich mich an Billy Bragg erinnert. nicht „lustiger“ zu schreiben.03. möchte ich es hinausschreien: „Verdammt.com || Zuerst zur Aufmachung.de | 31:45 || Haha. was ist los? Ich vermisse sie manchmal ein bisschen. Wohl aber.04.03. muss man erst eine Weile suchen.02. fragt Recess-Boss Todd auf seiner Website.04. die mit „Preaching . die wissen. 60s und funky Instrumentals auf Tonträger gebannt haben. Wobei die USA und ihr Humor irgendwie doch sehr weit weg sind von uns. und dieses Stück heißt dann auch einfach nur Jeffrey Lee Pierce – ab zum Plattenschrank. MÜNSTER . dass sich irgendwer für ihre Platten – zu Beginn auf Thick erschienen.. aufregenden Platten zu überraschen. NEUKIRCHEN . 21. | Mobilfunktarife können abweichen] OX-FANZINE 79 .02.CREATIVE-TALENT. Ich frage mich wo der Name herkommt? Vielleicht ein Wortspiel mit Liza Minnelli.rEvIEws /Top of ThE ox ARRIVALS Volatile Molotov CD | Recess | recessrecords. und er hat einen geilen Job gemacht! Lasst uns die Auswüchse modernen Hardcores vergessen und SCHEISSE MINNELLI genießen. 13. zusammengefasst ergeben sie als Vierer-7“-Box das erste Album. soviel singen sie eh nicht. erwies sich als unglaublich agiler Frontmann. Ein massives. fünfmal gehört und ich bin ganz vernarrt in die verrückten Bassläufe der Frankfurter. dass der Wagen noch immer in der gleichen. (9) Joachim Hiller The Ills Of Life LP | Vendetta | bisaufsmesser.Beatlemania 19. die es je gab!“ Ich habe erst die Hälfte der Platte erreicht und meine Laune ist richtig gut.White Trash 16. dass OFF! sich entsprechend deutlich am Vermächtnis von BLACK FLAG bedienen? Ich hatte das Glück OFF! 2010 in Chicago live sehen zu können. Hier singt nun ein reifer Mann. MÜNCHEN . Die Durststrecke ist allerdings beendet. jegliche Müdigkeit minutenschnell zu verdrängen.. Krautrock. die stattdessen denken. BERLIN . bleibt dennoch zu sagen: Vereint in Teppich. Fan zu bleiben. überhaupt spanisch sprechen.. Rudi Protrudi kann nun auch nicht immer aus seiner Haut. Es wird jedoch auch klar. Ganz genau wie die Stimmung auf „Hard Times And Nursery Rhymes“. BERLIN . dass DISAPPEARS ein „One Album Wonder“ sind.com | 37:54 || „Why aren’t The Arrivals the biggest band in the world?!“.02. und fröhlicher – ich versuche.02. COR und SCHEISSE MINNELLI. Drei Australier machen voll einen auf Mexikaner und leben das musikalisch und.MTC 24. Live widmete Keith einen Song seinem verstorbenen Freund Jeffrey Lee Pierce. (7) Sammy Amara SCHEISSE MINNELLI 14. CLINIC und BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB aufkommen ließ. brachialer Noisecore doch von einer Intensität. dass sich Mike Ness bis dato noch nie so mutig gab. 12. die ganz okaye „Salt For The Zombies“LP). Die Londoner Punk-Pioniere sind zwar seit der ersten Stunde mit dabei. die als Studioaufnahme die Live-Performance einer Band so druckvoll eingefangen hat. WIPERS. das Schlagzeug taumelt voran wie ein waidwunder Elefant. wenn so viel Harmonie nicht wieder mit einem nachfolgenden Noise-Song ad absurdum geführt würde.02. Das finde ich gut und das hatte er in Interviews bereits angekündigt: Da sind Gospelchöre. spielt als eine Einheit. stattdessen ist da ein gewisser Mod-Pop-Einschlag. Dimitri Coats (BURNING BRIDES) als Gitarrist und Mario Rubalcaba (ROCKET FROM THE CRYPT.02. die aus einem guten ein sehr gutes Album machen. WIRE 20. was Modifikationen seines Social D-Trademark-Sounds betrifft.02. Dafür gibt es dann Bands wie MUNICIPAL WASTE. die er zusammen mit Steven McDonald (REDD KROSS) als Bassist. die für jemanden.“ neuer Stuff. FRANKFURT Sinkkasten Arts Club 22..MTC 25. Aus dem morgigen Tag sind nun Wochen.com | 39:06 || WIRE haben in ihrer bisherigen Karriere ganze Generationen von Musikern beeinflusst und inspiriert... Zwar gibt es mit dem Hank Williams-Cover „Alone and forsaken“ eine recht düstere Adaption. der so manchen. Colin Newman. Melodien wirklich nah an „nursery rhymes“. aber als „Veteranen“ darf man sie beileibe nicht abtun. Hut und Unterhemd verbleibe ich mit einer uneingeschränkter Empfehlung an alle „Addicts“ und bin mir sicher.THE FALL. richtige Haudraufnummern sind selten. die Ness bisher geschrieben hat. Irgendwo meine ich übrigens eine dezente Orgel herauszuhören. erinnert an das Dröhnen schwerer Maschinen. ebenfalls auf Kranky. viermal. nachts um kurz vor drei. Graham Lewis und Robert Gray bleiben ihrer Einfachheit treu. Keine Ahnung. Der traurige Künstler wurde mit „White Light. KÖLN . echte Highlights zwar vertreten (zuletzt 2003. düsteres und faszinierendes Album. der Erinnerungen an SONIC YOUTH. aber musikalisch überzeugen die sechzehn Songs. Solche Vergleiche wähle ich mit Bedacht. Um genau zu sein: „sein“ Buch. clean.Ampere 17. BERLIN . BERLIN . auf dem übrigens nach dem Abgang des eigentlichen Drummers Graeme ein gewisser Steve Shelley trommelt – zumindest solange er Zeit und Lust hat. wie Lee Hollis von SPERMBIRDS. mit amerikanischem Akzent ausgesprochen klingt Scheiße ungefähr wie Scheisa.Gleis 22 08.com || Sehr düster kommt das neue Album – oder ist es mit sieben Stücken auf 45 rpm eher ein Mini-Album? – von GLASSES daher. welche Platte man da in der Hand hält.Ampere BERLIN . Die Wut ist noch da. 26. (10) Joachim Hiller Queso Y Cojones CD | Rookie/Cargo | rookierecords.. aber das ist hier glaub ich auch nicht wirklich wichtig.Hirsch MÜNCHEN . sondern ihre Musik an sich. verrückte Scheiße. auf dem Backcover fehlen aber Hinweise darauf – ist das am Ende nur ein trickreich bedienter Gitarrenverzerrer? „Volatile Molotov“ ist ein wundervolles Album. denn nur weil Todd und ich und ein paar andere Menschen die ARRIVALS seit über zehn Jahren in höchsten Tönen preisen. soliden Garage parkt. Dreimal. der Ness-Jünger glücklich machen wird.02. Fuß-Maracas und -Tamburin und 3(!) Bassdrums einen dermaßen energiegeladenen. Leute. die Bedingungen sind gut. HAMBURG Uebel und Gefährlich 15.com || Ich höre den neuen SOCIAL DISTORTION-Longplayer gerade zum ersten Mal.R. Gut. Wie bekloppt kann man eigentlich sein?! Live muss das der absolute Hammer sein.02. Durchgeballert. Alle Zutaten sind vorhanden. GLASSES erwischen dich wie ein Brecher am Strand. kauft es. mit neuen.02. das Artwork stammt von Raymond Pettibon.com || Es sind drei Jahre vergangen. Das Schlagzeug wummert niederfrequent durch alle Nummern.Sägewerk STUTTGART .02.03. heißt das noch lange nicht. GLASSES schaffen es mit ihren neuen Aufnahmen. BERLIN . dass mit dieser Platte auch einige Türen in Richtung einer neuen Hörerschaft aufgestoßen werden. Auf „Play For Keeps“ wird sich einmal mehr dem reinen Klang des Rock’n’Roll und dem tänzerischem Rhythmus des Swing gewidmet. Wenn es ein Wort gibt.D. OSNABRÜCK -Glanz & Gloria Preaching To The Perverted CD | Stag-O-Lee/Cargo | stag-o-lee. Es mag Stimmen geben. HOT SNAKES) als Drummer gründete. Die „neue“ Band hat sich gefunden.net | 30:57 || Mitte 2010 erschien „Lux“. BERLIN . vor der man sich nicht wegducken kann. noisigen Sound. „Clay“ von „Chairs Missing“.02. deren Spielzeit sich im Rahmen von einer Minute bewegt. Wer sich die WIRE-Veröffentlichungen der letzten Jahrzehnte anhört . Auch auf „Red Barked Tree“ gehen alle elf Songs sofort ins Ohr und bleiben hängen. und hier und da glaubt man neue Stimmlagen zu hören.02.04. die ich so kaum von einer deutschen Punk-Hardcore Band gehört habe. Fuck. (9) Joachim Hiller GLASSES The Fight Against Society CD+Buch | Destiny/Broken Silence | destiny-tourbooking. 15.02. der bei OFF! allerdings nicht seine Finger im Spiel hat. Schön.Luxor 20. darüber bollert der Bass. Widerstand zu leisten ist sinnlos. Zusammen mit dem Drummer steht hier eine Rhythmusmaschine. mit einigen Klischees. was auch Todd feststellen muss: „So it could be that we don’t know how to sell records or people are just too stupid.. ist ihr düsterer. Jetzt sind die drei Rockabilly-Maniacs aus Schweden zurück mit einem neuen Killeralbum. 198 Seiten voll gepackt mit Geschichten und Anekdoten aus dem Leben. ich war jung und dumm. und ich denke. das die Musik der ASTROLITES beschreiben kann.04. darauf kreischt und brüllt Sam ihre alles andere als positiven Texte.02.und BLACK FLAG-Boss Greg Ginn. 16. dann ist es „authentisch“. dass es Bands gibt. MÜNSTER . Der musikalische Output der letzten 20 Jahre war sehr inkonsistent. die immer noch klare Ansagen darstellen. KÖLN . und rein zufällig benennt also im Jahr 2009 der erste Sänger von BLACK FLAG seine neue Band. in den Schatten stellt. Punk-Attitüde.Magnet Club HAMBURG .02. diese folgt jedoch auf das eigentlich schon unangenehm heitere „Far side of nowhere“.02. KÖLN . Gitarre. fügt sich in den massiven Sound eher ein. Alles vor dem Hintergrund der letzten 20 Jahre. White Trash“ offensichtlich kuriert. ungewohnte Zurückhaltung bringt hier den Zauber. die Gitarre verwirrt mit Tremolos wie psychedelischen Drones. der nicht in den USA lebt. RISE AGAINST oder DONOTS hätten gute Songs. all dies kommt in den Sinn. Or maybe both.. und Morris. das ist die beste SxDx-Platte. Genial. doch die Macho-Allüren brechen eigentlich nur in einer Handvoll Songs durch. ob sie.Beatlemania 26. Ein fieses.Comet Club OLLI SCHULZ SPRICHT! 05. wenn auch in schöne Worte verkleidet (siehe „Simple pleasures in America“). Vier EPs veröffentlichten OFF! im Laufe der letzten Monate.Gruenspan BREMEN . seit dem ersten Versuch der ASTROLITES mit „Hard Luck“. liebe Rookie Records-Macher: Sowas gehört doch wirklich auf Vinyl! (9) Alex Strucken OFF! 11. so wenig interessiert das die Massen.“ ist verblüffend gut geworden.White Trash 09. doch siehe da. Und während ich hier so sitze. dem Bruder von SST. auch optisch voll aus.Beatlemania 04. (9) Kay Werner Auf der Ox-CD zu hören. ein Meer aus HalsSchwalben in Tränen. Ist es da also seitens des Rezensenten vermessen zu konstatieren. eine CD-Version gibt es auch.Wagenhallen MÜNCHEN . BERLIN Heimathafen Neukölln Tickets unter www. viele Durchläufe der LP und eine leicht schwindende Euphorie geworden. auch nachhaltig beeindruckendes Werk. 15. das Songwriting ist besser denn je. (9) Robert Noy ASTROLITES DISAPPEARS Guider CD | Kranky | kranky. Sänger Samuel Al Action hat ein Buch geschrieben.. das erste Album von DISAPPEARS (aus New York).04.Garage MÜNSTER .de | 01805 . 18. später auf Recess – interessiert. und er ist so hingerissen vom aktuellen Werk der Band aus Chicago. Ja.Schlachthof SOCIAL DISTORTION Play For Keeps CD | Heptown/Rough Trade | heptownrecords. hat „Positively Wall Street“ einen odentlichen BEATLES-Einschlag. sonst muss sich Todd dereinst nicht nur mit einer Platte hiervon begraben lassen. eher psychedelisch. FRANKFURT . Kurz gesagt ist „Hard Times . Weiß man nicht.E-Werk NÜRNBERG . 25. aber bahnt sich nicht mehr ausschließlich in lauten Gitarrenriffs ihren Weg. der – so scheint mir – mit der Welt im Reinen ist. Texte über Mädchen und High-SpeedMotorräder.-Riffs und S. BERLIN . alten. und obendrauf gibt es mit „Writing on the wall“ einen der schönsten balladesken Songs. Sie schafften es in den letzten Jahren immer wieder (abgesehen von einer kleinen Schwächeperiode Anfang der Neunziger Jahre). Für mich die Platte der Ausgabe. und der Gesang ist warm und beschwörend. zu schnell hat man sein Pulver verschossen. HAMBURG .Das Bett 17.. BERLIN . der dreißig Jahre jünger ist.Luxor 01. während dann wieder ihre alten Freunde GASLIGHT ANTHEM grüßen lassen.“ eindrucksvoll wieder zurück zu alter Form aufläuft. Bei mir hat der unbedingte Fanboy vor einiger Zeit schon das Haus verlassen.02. hinter mir liegt eine erfolgreiche Probe und der Ausblick auf eine Party am morgigen Tag. nach einem Insektenkiller (wobei für BF die schwarze Fahne der Anarchisten namensgebend war).White Trash 03. Platz für neue Helden. Der Grundtenor des Albums ist schön düster. MÜNCHEN .Gruenspan KÖLN . und er ist Amerikaner. Seit AL & THE BLACK CATS’ erstem Album habe ich keine Platte mehr gehört. Die Chance bestand. WIRE wären nicht WIRE. etwa die SONICS-Tribut-10“ oder Pornokitsch wie „Horny As Hell“ zählen sicherlich dazu. Die Zeit als Vorband dürfte vorbei sein. der sich die letzten Jahre mit seiner eigentlichen Band CIRCLE JERKS in Form hielt... allerdings auch eine ganze Reihe von Tiefpunkten. jugendlich.Underground 02. Aber lassen wir das.02. Wie der Titel wurden sie wiederum inspiriert von Samuel Brubaker Hartmans Buch „The Ills of Life“. die Gitarren peitschen wie Stacheldraht. düsteren.02. KÖLN . MÜNCHEN -The Atomic Café PUTA MADRE BROTHERS THE PAINS OF BEING PURE AT HEART 22. Jenen könnte man mit „Des Lebens Unbilden“ übersetzen.Skaters Palace HAMBURG . MY BLOODY VALENTINE. Snare. allzu gerne gibt er ja den „dirty old man“ und macht auf dicke Hose. und auch das Colin Newman-Nebenprojekt GITHEAD ragt hier und da heraus. und hätte mir vor ein paar Jahren ob der Punktevergabe unterhalb der Maximalzahl auf die Finger und den Kopf gehauen. der PunkSong „Two minutes“ etwa könnte auch vom „Pink Flag“Album stammen. mit „Guider“ entkräften sie diese Befürchtung eindrucksvoll.02. skatend und singend .wird natürlich einige Parallelen feststellen. nicht ganz auf der Hand liegt: OFF! ist ein Insektenspray .com || Die Paisley-Pussy-Posse hat es einem nicht immer leicht gemacht.I. dass er noch hinterherschiebt „I wanna be buried with a copy of this album!“ Das nenne ich Leidenschaft! Die allerdings nicht unbedingt honoriert wird.Ampere 24. 25 Jahre später und ein paar Clicks später die nächste Erkenntnis.44 70 [14 ct. White Heat. Die ersten Eindrücke hatten allerdings gemein.White Trash 23. vielleicht einmal abgesehen von einem aktiven Wortschatz von 32 Worten oder so. KÖLN . warum das Spray nach der Punkband benannt wurde . Es sind diesmal aber gerade Songs wie der Dub-Loungebeeinflusste „Bad worn thing“ oder das eingängige „Adapt“ mit seiner schon fast lyrischen Art. 20. bis man schließlich im auf das Cover aufgeklebten Booklet auf Bandname und Albumtitel stößt. manchmal wirklich noisigen Mix aus Mariachi.Gleis 22 Red Barked Tree CD | Pink Flag/Cargo | pinkflag. als dass er aus ihm herausragt. Respekt! Auch hier regieren die Achtziger.. HAMBURG .02.Lido 18.02. wie diese Zeit klang.02. D. ein anderer könnte aus der „Send“-Zeit sein. Spaghetti-Western. Aufgenommen haben die Jungs bei Matze Wendt im Music Lab Berlin. denn „Preaching . jetzt wird GUN CLUB gehört. Großes Lob an eine Band. wie die Band auf ihrer Website verkündet. KÖLN . die OFF! als puren Revivalismus abtun...“ Will heißen: So genial diese mitreißenden Punk-Hymnen auf den Spuren großer Chicago-Bands auch sind.04.O. und damit meine ich nicht ihre Texte./min..02. wenn man zu ungerechtfertigten Superlativen greift. und das begeisterte mich spontan mit einem fiebrigen.04. HAMBURG .Comet Club 21. Die ARRIVALS sind im Laufe der Zeit etwas leiser geworden. Betrachte ich meine Eingangszeilen. Poppiger sind SOCIAL DISTORTION geworden. bei denen Vergleiche oder Namedropping gar nicht nötig sind.02. Aber warten wir den morgigen Tag und die nächsten Runden des Longplayers ab . VELVET UNDERGROUND. verdrogt.Magnet Club 26. Und ein weiteres WIRE-Phänomen taucht hier auf. die jüngsten Releases.02.02. Apropos. einem Pamphlet aus dem Jahre 1897 zur Verkaufsförderung eines seinerzeit in den USA populären Medikaments namens Peruna. teilweise sogar neue Höchstleistungen abliefert. (9) Joachim Hiller First Four EPs 4x7“/CD | Vice || Das Rätsel zur Lösung des „Geheimnisses“ dieser Band liegt in ihrem simplen Namen: Als Austauschschüler in den USA stieß ich anno 1986 in der Küche meiner Gasteltern auf eine Dose Insektenspray der Marke Black Flag und wunderte mich in meiner naiven Teenager-Art darüber. Die Energie ist greifbar.Luxor 22. man kann die düsteren Illustrationen von GLASSES-Sängerin Sam(antha) Zinsser im Textheft in diese Richtung deuten: Die Malträtierung des Körpers durch verschiedensten Input wie Drogen. (9) Sebastian Walkenhorst Hard Times And Nursery Rhymes CD | Epitaph | epitaph. SUICIDE.Muffathalle SAARBRÜCKEN .02.-Spielereien mit Gespür für Witz und Ironie. da auch die zauberhafte Organeuse Lana Loveland einen Teil der Songs komponierte. Aber bei SCHEISSE MINNELLI ist kein Zeigefinger im Spiel.

de || Schnieke weiße EP mit je zwei Songs von jeder Band. Ihre fünf Songs sind druckvoller Rockabilly mit einigen Überraschungen und der Sänger macht bei der Ballade „Truck driver“ einen guten Eindruck. Auf dem Backcover gibt’s übrigens in sehr kleiner Schrift einen Essay von Mike Watt. Viola und – natürlich – einer raketenschnellen Geige lässt sich vernünftig Krach und Party machen. der Überraschung eine Chance geben und sich eines dieser auf 200 Exemplare limitierten. wie die Sonne am Horizont verschwindet.com | 6:38 || Trotz des Geizes. Die Erwartungen sind natürlich hoch. gesungen wird auf Tagalog. das bin ich eigentlich ja auch. kein musikalisches Können. Sorgt für Kurzweil. bei der auch mal ein Tränchen verdrückt werden muss. When Tony Hawk and Shaun White throw parties.Y.blogspot. Modern Action hat sich ihrer jetzt im Rahmen ihrer „Outta The Vault“-Serie wieder angenommen und veröffentlicht die damals auf Radio Records erschienene Single neu. He is the lead singer of Toys That Kill. dass man auch mal einen Gang runterschalten kann. der Mann macht seinen Job eben nicht erst seit gestern. um deutlich aus dem sonstigen Output des Singer/Songwriter-Genres herauszuragen. Irgendwelche miesepetrigen Nietenkaiser würden den Sound vielleicht als Abiturienten-Punk abwerten. Kanada schenken noch eine extra Runde aus von ihrem ungestümen und wilden („Cider road“). So richtig vom Lagerfeuer kommen die beiden zwar nicht weg. Eine ganze CD von BCBS wäre besser gewesen. Und ein ganz neues Album gibt’s auch schon. Bei CRISPY JONES und BLACK CAT BONE SQUAD kann ich nicht erkennen. Falls die Westfälische nach der Hamburger Schule kommt. Da reihen sich THE EGYPTIAN GAY LOVERS nahtlos ein.. „Kicked out (Of every bar in town)“ ist wirklich ein Abriss-Song und kommt bestimmt gut zu später Stunde in Bierlaune. Die Songs selber sind beide schon veröffentlicht. Wer so was schon mal bei seiner eigenen Katze erlebt hat. wenn Namen wie NURSE WITH WOUND. ja schon seit einiger Zeit seine Liebe für Country & Western (wieder)entdeckt. das wohl eines der am meisten „gecoverten“ Cover der Musikgeschichte sein dürfte. reines Klassikstück gibt es abschließend mit „Za smierc przyjaciela”. dem französischen Speziallabel für „ExotenPunk“.uk | 34:52 || Den amerikanischen Singer/Songwriter Kelly Joe Phelps hatte ich bisher als eher einschläfernden Klampfenbarden auf dem Schirm. Banjo. um auf der Veranda im Schaukelstuhl zu beobachten. dass sie zwar immer noch gern die eigenen Empfindsamkeiten in der Provinz ausloten. kennt man sich eben.com || Hm. Lieber vorher reinhören? „Polka never dies“ (schwungvoller Polka-Grundkurs. aber das Ergebnis ist insgesamt doch zu dünn.de | 43:43 || Oh je.de || US BOMBSund ONE MAN ARMY. (8) Bianca Hartmann Unschreibbar / Immer wieder Sonntags 7“ | Kraut & Rüben | bockwurschtbude. Irgendwie erinnert mich das an CASHLESS. Wirklich top. „Randy dandy-oh“ (piratenhaftes Vocal-Stück) und auch „Sleep is for the weak“ („Polska ukrayina“. stattdessen gab es wunderschöne stark WIPERS-lastige Melodien mit viel Gitarren und einem hohen DESCENDENTS-Gehalt (plus etwas PARASITES). dann wundert es nicht. So was wie die reduzierte Version seiner anderen Bands – charmant und sympathisch und was für Freunde von Recess Records und seiner Veröffentlichungen. zuerst war ich etwas enttäuscht. haben diese Herren beide Bildungswege erfolgreich durchschritten. die jeweils Songs der ande- Clown Sounds CD | Water Under The Bridge | waterunderthebridgerecords. das wäre besser gewesen. Eine der Singles. (10) Carsten Vollmer INSIDE JOB THE DREADNOUGHTS BELTONES GIGLINGER 200bpm 7“ | King Penguin | gigliner. der gut in die Achtziger und die USA gepasst hätte. wenn es um die Songauswahl geht – so müssen wir uns mit nur zweien begnügen – liegt mit „Dreaming“ ein kleines Goldstück vor. und so erfährt der Text viele Jahre später noch eine sinnvolle Verwendung. um auf kommerzieller Ebene zu punkten. here is a short list of facts and achievements: He was the lead singer of F. wo Todd und Watt und Recess und Water Under The Bridge ansässig sind. Als optische Schlüsselreize Zombies. getragen vom großen Streetpunk-Hype.com || Die BELTONES.oder Countrygefilde. Offenbar haben sie die Schulbank mit GENTLEMAN JESSE gedrückt. und aus Solidarität hat sich Todd dann wohl selbst so einen Trichterkragen gebastelt und posierte für das Plattencover zusammen mit seiner Katze im entsprechenden Partnerlook. finden hier ihre Kopiervorlage. dass die Teilnahme daran auch ein Garant für guten Geschmack ist. Eine durchaus fruchtbare Paarung. eröffnet von erstgenanntem Song! (7) Lars Weigelt Cosi lo facciamo noi qua 7“ | Red Giants | deutschpunk. ESKAPO sind streng genommen gar keine philippinische Band.Drummer Chip Hanna hat. (8) Dirk Klotzbach CROSSTOPS (Minutemen ect. INSIDE OX-FANZINE 80 . eine bereits 2008 erschienene EP als „Internationale Version 2010“ Braindamage 7“ | Break The Silence | myspace. nur Platten zu veröffentlichen und keine Gigs zu spielen. wenn der textliche Humor aber nicht über Storys über eine sexuell sehr aktive Oma. In erster Linie festzuhalten ist: „The Polaroid Song“ ist ebenfalls ein absolut gutes Stück Musik. Wie dazu gemacht. das aus einer Bierlaune heraus seinen alten Heroen Tribut zollen möchte. von dem man weiß. dass das Ganze noch eine neuer Trend wird. mit einem guten Schuss CRO-MAGS-Gitarren und rotzigem Gesang.Y. Nun. Der erste heißt „Punker than you“ und liest man den Text.de || Neue Single. Seit langer Zeit wieder Großes aus dem Kessel. wie der Ruhrpottler sagen würde. – aber DAILYSOAP sind eine neue Generation und interpretieren Punkrock als massenkompatibles Pop/Rock-Format mit ziemlich belanglosen Texten. noch so eine Band. sorry. Ich komme vorbei – irgendwann. folkloristischer Instrumente und modernster Produktionsmethoden ist mal wieder beispielhaft. ect. Musikalisch gibt er sich dabei authentisch und spielt mit passender. bei dem es Sinn gemacht hat. und es werden direkt andere Maßstäbe angelegt. (9) Dirk Klotzbach Philipp Goes To Kinder Kriegen 7“ | Bad Moon | boxhamsters. das kann ich mir nicht geben. Zwar sind einige Strukturen sehr an die ebengenannten Gruppen angelehnt. die da kommen. einmal hören und mitsingen).com/grubbythings || Es tut mir leid. ein paar Hintergrundinfos dazu finden sich in den Linernotes. rock mit folkloristischer Instrumentierung und einer irrsinnig schnellen Geige. auch andernorts konnten die hektischen Balkanbeats schon neue Freunde gewinnen. Das ist Fingerpointermusik! „Love is a divine comedy“ erinnert an die besten Tage deutschen Emos.. Todd is the DJ. Kommt inklusive Downloadcode. Jungs. aber sie können auch deren Klasse halten. muss ein guter und treuer Botschafter des guten Geschmacks sein! Wer nicht weiß.herum und dem Singalong-geeigneten Gesang können sie hier auf ganzer Linie überzeugen. Kommt im wunderschön illustrierten Siebdruck-Cover. In the ’90s he was a pro skateboarder. war er bei den Aufnahmen zu „Supratendenz“ und „Himmelslaus“ auch nicht dabei. Nach dem Goner Fest. die eine Whisky-Kippen-Stimme haben wie Brody Dalle. Sogar das Wort „Comedy“ taucht im Info auf. Die vier Songs sind alle gut. Die Musik reißt es dann auch nicht raus. da hilft auch keine eigentlich gut platzierte Orgel. gestempelt. sowie ex-Dies und ex-Jenes. sehr gut daran. was hier gespielt wird. der sich auf recht reduzierte Art mit eigenwilligem Gitarrenspiel des Blues und Folks annahm. der mich eher ein bisschen an Frühachtziger-Deutschpunk erinnert. ist das den vollen Eintritt wert. Schon damals.ch || Die Speed-Celtic-Punx aus Vancouver. Wobei „Shout out loud“ nicht der Song ist. zeitgemäß ist? Die vier Finnen spielen einen sehr kompakten und mit vielen genialen Gitarrenriffs gespickten HC-Punk. Shane darf begeistert sein. dass genau solch ein Konglomerat an Musik entsteht. ist nicht gerade gering.com/scaredtodeath || Ich will ehrlich sein. fuck!“ und der letzte endet mit „Fuck you“ und dazwischen scheint nun auch nicht gerade die Sonne. CRISPY JONES spielen dagegen durchschnittlichen Rockabilly ohne Ecken und Kanten. 6 der Sampler-Reihe „Punk Chartbusters“. wie so manch anderer Punkrocker auch. aber es geht einiges im Soundbrei verloren. wofür Split-CDs gut sein sollen und warum diese gemacht werden.und Nierentee bringen“ hinausgeht. Hervorzuheben auf jeden Fall das NIPS-Cover „Nobody to love“ auf der B-Seite. warum zur Hölle. aber ich muss sofort mit dem ganzen Drumherum anfangen. Oslo und das Blitz-Umfeld bürgen eben seit Jahren für einzigartige Qualität im europäischen Hardcore/Punk. Da dreht sich auf meinem Plattenspieler eine gelbe Vinyl-Scheibe. kein Ausflug in Jazz. Zumindest was die A-Seite betrifft. innovativer und grenzüberschreitender Musik genügend befriedigt und um diverse persönliche Akzente ergänzt. Mit dem Song „I already fucked you .P. (3)Simon Brunner Polka’s Not Dead LP/CD | Destiny/Broken Silence | destiny-tourbooking. in dem „Throat“ Cleaner rumbrüllt. die in einem bedruckten Karton mit Rechnungszettel als Textbeilage. das mit allem glänzt. Die Brüder Roger und Tom Andreassen prägen auch bei DANGERMAN mit ihrem unnachahmlichen Gitarren/Bass-Stil den Sound der Band und sorgen THE DREADNOUGHTS CYCLOBE CORINNE WEST & KELLY JOE PHELPS Magnetic Skyline CD | Tin Angel | tinangelrecords. besonders wenn man das Textblatt ohne Musik studiert. handnummeriert und schon längst vergriffen. (9) Kalle Stille DERBY DOLLS / THE MALADRO!TS Split 7“ | Keks aus Scheiße | neuromo@gmx. Wie passend für das Wahrzeichen der Stadt Stutengarten. so griffen die BOXHAMSTERS dieses Thema 1993 bei der „Weilo Goes To Geldverdienen“-7“ auf. hymnisch überschwänglichen („The cider drinker marches on“) oder auch mal überraschend ruhig gehaltenen Punk- Split 7“ | Darbouka | darbouka_records@yahoo. bestehend aus dem „Grindcore-Swing“ (2:11 Min. Alles klar? Nicht. denn zum einen entstehen durch Phelps’ und Wests Harmoniegesang interessante Kontraste. He plays pick-up basketball games at his local YMCA.net || Philipp ist Papa geworden. schlagen da aber keine Wurzeln und holen doch noch ein bisschen mehr hervor.com | 57:32 || „In case you don’t know who Todd is. doch Bassist Philipp ist keineswegs raus. und die CRUSADERS OF LOVE machen da keine Ausnahme. die ganze Sache ist eher was für Liebhaber. die man nicht nach dem schönen Cover beurteilen sollte. drei kleine bleiben.P“ gibt es einen kräftigen High-Energy-Rock’n’RollAbschiedsgruß. Die MALADRO!TS klingen ein wenig wie eine frühe (und lighte) TERRORGRUPPE. auf dem gleichen Weg liegt auch das „Kindererholungsheim“. weiß um die Qualitäten in Jingle-Jangle-Powerpop. Nun gibt es eine Neuauflage dieses Themas. He owns and runs Recess Records. ist bei mir das Gähnen schnell groß und ich bin draußen. noch bessere Partyscheibe! (8) Lars Weigelt The Blame Game CD/LP | Boss Tuneage | bosstuneage.co.de | 35:28 || So teuflisch schnell die Band ihren Celtic-Polka-Punk spielt. waren sie immer mehr als ein austauschbarer Klon. als ob die MISFITS „Rebel in the city“ neu vertont hätten. die sich thematisch mit den berühmten Outlaws Billy the Kid und Bonnie und Clyde beschäftigt. (8) Ann-Kathrin Wilhelm Outlaws: Billy The Kid & Clyde Barrow 7“ | Rockstar | rockstarrecords. das eigentliche Meisterstück dieser Single.) und einem Live-Zusammenschnitt von drei weiteren Stücken (5:23). kommt diese Split-7“ mit zwei philippinischen Bands. sondern der mit dem ordentlichen Ohrwurm-Gitarrenriff. fuck. Tja. davon dürften und müssten die Franzosen aber verschont bleiben. (7) Bianca Hartmann ALLO DARLIN’ ESKAPO / ISTUKAS OVER DISNEYLAND ALLO DARLIN’ Dreaming 7“ | Fortuna Pop! | fortunapop. (7) Ann-Kathrin Wilhelm zehnt jeden begeistert hat. besprüht. Underground Railroad to Candyland and Stoned At Heart.de | 34:04 || Aus Freising kamen doch die verrückten OOK DAT NOG . was ihn bei HAPPY GRINDCORE oder zum Abendbrot erwartet. Weniger LoFi und Feedbacks. Ich kann mit gutem Grunge. handbeschmierten und im unikativen Vinyl verpressten Eigneranteile bestellen. der sich in den Kopf frisst. stellt man ein wenig überrascht fest. zum einen die von einem asiatischen Musik-Portal als „Veteran Punks from Pampanga“ bezeichneten ISTUKAS OVER DISNEYLAND – bei denen sich aber nur der Name anhört wie ein Plattentitel von den DICKIES. Sie spielen schnellen politischen Hardcore-Punk.S. Die hervorragende Verschmelzung altertümlicher. fleißig an ihrer Hausarbeit über PAUL COLLINS BEAT gearbeitet und wissen daher. (7) Alex Strucken CHIP HANNA HAPPY GRINDCORE THE FLAGS s/t 7“ | Fidel Bastro/Broken Silence | fidel-bastro. mit diesem schnellen und eintönigen Schlagzeug-Beat. Skateboards und das fette BLACK FLAG-Balken-Tattoo des Sängers. (8) Thomas Kerpen CRUSADERS OF LOVE TODD CONGELLIERE DDD DAILYSOAP Heartmoneysoul LP+CD | dailysoup. The kid is constantly on tour and not just in America. Das Layout der Platte wiederum ist ohne konkreten Grund (obwohl. sollte sich nicht ablenken lassen. ist es – zumindest auf CD – nicht so hart. zum anderen verpasst Wests hübsche Stimme Phelps’ rudimentären. spröden Folksongs ein lebendiges Country & Western-Flair und eine sympathische melodische Note. Alleine wegen der zwei Dolls-Stücke. die allerdings in einer anderen Liga spielen. ELÄKELÄISET und den TRANSSYLVANIANS. die uns in regelmäßigen Abständen von dort geboten werden. Doch wer auf so einen Sound steht. viel mehr anfangen als mit dem. der weiß. die sich verletzungsbedingt nicht lecken sollte und dafür einen Trichter um den Hals verpasst bekam. Und auf ihrem dritten Album – in unschuldiges Weiß gehüllt. denn weg. Button und Patch kommt. von kalifornischem Pop-Punk trennen sie buchstäblich Welten. mit viel 77er-Punk-Einschlag. Ein schweres. Wie gesagt. englische Übersetzungen der drei Songs liegen aber bei. Wer das Label aus Atlanta kennt. Die großen Hits fehlen. Saufen und das Niveau à la „Schwester. Ein Haufen anderer Menschen wird’s als Partyplatte abfeiern. in San Francisco. Eigenproduktion und musikalisches Handwerk in allen Ehren. Yep. und die Wiederbelebung des Polka-Punk macht die ’Noughts jedenfalls absolutely outstanding. und das Risiko. können’se mir mal einen Blasen. die Aufmachung (schwarzes Lochcover. (7) Sebastian Walkenhorst Shitty In Pink 7“ | Modern Action | modernactionrecords. in der Musik eine gewisse „Verwestlichung“ rauszuhören. Genug des Namedroppings und an dieser Stelle könnte das Review eigentlich beendet sein. dafür mehr Studio. Vor allem der Sänger CRISPY JONES / BLACK CAT BONE SQUAD Almost Home-Split CD | Apocalyptic Productions || Mir ist immer noch nicht ganz klar. die genau die richtige Dosis Authentizität und Emotionalität besitzt. aber da diese Single als Überraschung für ihn gedacht ist/ war. und die DERBY DOLLS frischen mit der Frau am Mikro ein wenig das Riot-Grrrl-Genre im Hinterkopf auf.com | 25:16 || DANGERMAN kommen aus Oslo und sind DRUNK mit neuem Sänger. War so nicht zu erwarten. wird aber eher im massiven Drang nach Geschwindigkeit in Kombination mit exzessiver Spielfreude zusammenhängen. während ich mit einer Papp-3D-Brille auf den Augen das Cover anstarre. Freunde der Sesamstraße werden ihren Spaß damit haben. welche vor allem die MISFITS. CURRENT 93 oder COIL fallen. die meisten aber sind neu – ein Album für Menschen. denn Weilo ging damals wirklich und Niels stieg für ihn als Gitarrist ein. Zwar bewegen sich momentan (zu) viele Bands in diesem Bereich.. die sich sicherlich auch live lohnen wird.com || Holla! Wunderschöne Picture-EP mit viel Blut. die wohl bisher nur ausgesprochenen Kennern des Americana-Genres bekannt sein dürfte. was ALLO DARLIN’ draufhaben. He totally knows Mike Watt DANGERMAN /SINGLES ADAM WEST / THE EGYPTIAN GAY LOVERS Split 7“ | Master Rock | masterrockrecords. Vielleicht als Wettkampf. mit hübschem DESCENDENTSLook-alike-Cover. Den haben dann BLACK CAT BONE SQUAD gewonnen. Der Balkan hat es den Cider-Punx irgendwie angetan und sie tun sehr. selbstverständlich wie immer streng limitiert. Auch hier sammeln GRUBBY THINGS aus Berlin Punkte. farbiges Vinyl und als Download zu haben. dass die Szene dort genau die gleichen Probleme hat wie überall auf der Welt. ect. So wie viele südostasiatische Bands verfügen sie über eine unwiderstehliche Authentizität. um erfolgsmäßig genauso abzugehen wie ihre Musik. Im Zusammenspiel mit der Band ist dann wieder alles recht stimmig. BAD BRAINS und BLACK FLAG sind. fuck. Umso besser. angenehmer Stimme auf oberem Niveau. Und zwar genau zwischen GOGOL BORDELLO. „Clavdia’s waltz“ (instrumentaler Balkan-Folk). Allein bei den Texten bekommt man schnell den Eindruck. Die Vorab-Single (siehe Singles) traut sich noch nicht recht. die ziemlich unterschiedlich sind. und einer zauberhaften Melodie mit nicht zu viel und nicht zu wenig Klimbim drumherum. Das mag unfassbar kitschig klingen – ist aber herrlich. Wer seine Auslaufrillen „Muschi“ und „Bonanzarad“ nennt. Vielmehr ist dazu nicht zu sagen. Ob das Konzept. Nee.com || Die letzte Split-Veröffentlichung von ADAM WEST knallt zum Abschied noch einmal ordentlich. dazu T-Shirts von CRUCIFIX und SNIFFING GLUE – es ist nicht wirklich schwer zu erraten. Vielleicht zu schnell? Hier nun Album Nummer drei. (9) Sebastian Wahle COPILOT Kindererholungsheim CD | Erdkern | myspace. ein beigelegtes Faltblatt mit vier Songtexten. So klingt der Titelsong dann auch. Es waren PETER PAN SPEEDROCK und BATMOBILE. Auch wenn die vier Herren aus Enger ihre Musik selber als Punk bezeichnen. wie man denken könnte.com | 28:23 || Der Douchebag-Trademark-Sound der letzten Veröffentlichungen wird auch hier mit unseren Nachbarn aus Frankreich fortgeführt. den der angeblich einst für BLACK FLAGs EP „The Process Of Weeding Out“ geschrieben hatte. denen auch das letzte Jay Reatard-Album gefiel. außer: „Wohl bekomm’s!“ Als limitiertes. Schöne Überraschung. denn um die POGUES-Nachfolge streiten sich bekanntermaßen viele andere.de || Seit der 10“ vor einem Jahr habe ich mit dem Bandnamen meinen Frieden gemacht und harre der Dinge. Aber in San Pedro. Aber warum nur 200 Stück? (8) Kalle Stille Cyder Punks Unite 7“ | Leech | leech-music. Balkan-Punk für den Vollrausch) rechtfertigen die Vorschusslorbeeren.. weil ich mich wegen des Coverartworks mit den umgedrehten Kreuzen und des La Vey-Zitats auf derben Black Metal gefreut habe. Hinzu kommt meine große Begeisterung für Frauen. D.com/theflags1 || Oldschool-Hardcore-Spaßprojekt aus Stockholm.) dem „Pet Sounds“Album der BEACH BOYS nachempfunden.fr || Von Darbouka.. Des Titelsong kann man sich nur ganz schwer erwehren: ALLO DARLIN’ winken den SHOUT OUT LOUDS und sagen schnell mal „Guten Tag“. feine 7“-Picture-Single schon mal ein Hit. Alle vier Songs thematisieren politische oder soziale Missstände auf den Philippinen. in the future“ von ihrem Abschiedsalbum „E. Ein bisschen Groove und Tanzbarkeit stehen ihnen eindeutig besser zu Gesicht als so ein Hawaii-mäßiges Wischiwaschi. der stumpf die Streetpunk-Regularien runterbetet. übrigens im März 2011 auch hierzulande im Kleinbus unterwegs.com/copilotmusik | 22:06 || Die erste COPILOT-CD landete schon vor einiger Zeit mal auf meinem Tisch und da fand ich sie gar nicht so schlecht. dann weg! (8) Joachim Hiller Auf der Ox-CD zu hören. und die gebe ich auch nicht wieder her. Der Clou ist die limitierte Auflage von genau 100 Stück. die man sich schnell zulegen sollte. den ich kenne. so wahnsinnig flott ist sie am Veröffentlichen. Oh.com/break_the_ silence_records || Na. „Stuttgart asozial“ ist ein Hit! (9) Kalle Stille einfach umzubenennen? Na gut. aber vielleicht würde etwas mehr Arschtritt-Attitüde der Crew von COPILOT ganz gut tun. Nach einem rein instrumentalen Album im Jahr 2009 wird er diesmal beim Gesang durch Corinne West unterstützt. EMPOWERMENT sind nicht mehr und nicht weniger als der aktuelle Sound tief aus der BenztownBronx. Um es vorweg zu nehmen: Ossian Brown und Stephen Thrower als Hauptakteure enttäuschen uns nicht. Zu meinem großen Bedauern kann die B-Seite hier nicht mithalten. Ein Teil der 24 Songs war schon anderweitig veröffentlicht. (6) Kalle Stille EMPOWERMENT GRUBBY THINGS BOXHAMSTERS The Polaroid Song 7“ | Fortuna Pop! | fortunapop. Ebenso überzeugend die B-Seite. für mich waren diese gut 43 Minuten eine Tortur. Nachmacher jedenfalls. aber „Magnetic Skyline“ erweist sich dabei als erstaunlich spannende und abwechslungsreiche Angelegenheit. wird hier in ganz großen Buchstaben geschrieben– selbst eingespielt und rausgebracht. druckvolle Produktion – macht die Band genau das und alles richtig.de/phantomcode | 44:32 || Wenn man sich die ziemlich deutlichen Querverweise anschaut und in welchem Dunstkreis sich CYCLOBE bewegen oder besser gesagt: entstammen. in dieser Masse unterzugehen. Robert Noy The Ego That Ate The World LP/CD | Rockstar | rockstarrecords. Vier grandiose Songs. Dieser punkige Rock-Sound mit stellenweise metalligen Gitarren und lang gezogenen Songs ist mir viel zu langweilig. die vor gut einem Jahr- CRUSADES DIE BOCKWURSCHTBUDE Dreamers 7“ | Scared To Death | myspace.I. dass die Viecher dabei durchdrehen. wird trotzdem – oder gerade deswegen – viel Spaß an dieser Single haben. 13 Tracks. womit hab ich es verdient. Da war der Grund offensichtlich und die Songs waren klasse. In ihren Herzen und Liedern allerdings sind sie mit den Leuten zu Hause noch eng verbunden. dass sich darauf östliche gegen nordische Melodien und Rhythmen durchgesetzt haben. als THAT VERY TIME I SAW und ANDTHEWINNERIS die großen Helden waren. was soll ich sagen. und war seinerzeit bei den DESCENDENTS der Titel der „Milo Goes To College“-LP die Ankündigung des (vorübergehenden) Ausstiegs des Sängers. Das ist schon einmal ein paar Punkte wert. Ute Borchardt Bottomless My Pain 7“ | Big Bongo | myspace. Besonders der psychedelische Aspekt des im Allgemeinen sehr ruhig und offen gehaltenen Gesamtbildes nimmt eine führende Rolle ein und trägt den Hörer in eine andere. (7) Joachim Hiller Wounded Galaxies Tap At The Window LP | Phantomcode/Cargo | toben-records. Fürs Auge ist diese kleine.)!“ Außerdem ist Todd Besitzer einer Katze. Die Band wäre mit Goran Bregovic auch zufrieden. die wahre Seele der „Schlachtschiffe“ zu entblößen: Bouzouki-Punkrock inside! Auch mit Akkordeon. ist schon vom Titel her klar. stattdessen spielten Niels und Co Bass.com | 7:05 || Wie auch die „Dreaming“-7“ ist diese hier ein weiteres rar bestücktes Werk der Engländer. und ich bilde mir sogar ein. So wird der nimmer endende Durst an heidnischer. (6) Timbob Kegler ren Band gecovert haben. fuckin’ hell. „Kleinstadtgeschichten“ erinnerte musikalisch und textlich schon an Bands wie MUFF POTTER oder auch TOMTE. Die merke ich mir. Riesenüberraschung. Das könnte ein Grund für den doch recht deutlichen Stilwechsel sein. den Greg Ginn dann aber nicht verwenden wollte. oben links geht’s los mit „Fuck. Abwechslungsreich und nicht langweilig. zeitlose Wahrnehmungsdimension. die vor Jahren auch auf Kill Rock Stars hätten erscheinen können. Die vierköpfige Band um Frontfrau Elvan Decay schmettert mit viel Gitarrenunterstützung vier Songs puren Punk’n’Roll dahin. der hier an den Tag gelegt wird. So auch auf seiner neuen Veröffentlichung. und nachdem es bisweilen unentschieden zwischen CelticFolk und Polka-Punk stand. sonst nix) riecht. (8) Carsten Vollmer ist bemüht und deshalb auf Dauer richtig anstrengend. Die Musik? Ein Mann und seine Gitarre und etwas Studiotechnik. denn hier hat man es mit der etablierten und progressivsten Avantgarde zu tun. „Gintlemen’s club“ (wilde Punkrock-Attacke mit gelungenen Breaks). Von denen gibt es zwei coole Songs. Alex Strucken Never Grow Up CD | Douchemaster | douchemasterrecords. denn sie leben in den USA. (6) Dirk Klotzbach Pictures 7“ | myspace. Motiv: ein abgehackter Pferdekopf. was DAILYSOAP unter Punkrock verstehen. und ich zumindest liebe ihn. Der Song „Immer wieder Sonntags“ erschien schon bei Wolverine Records auf Vol. eine Katze ist ein Haustier . solange die Melodie gut genug ist.. Ich kenne nur ein gutes Beispiel. die Freude über Camping mit zwei BiMädels. aber manchmal doch schon sehr nach Bildungsbürger-Lyrik klingen. aber so weit würde ich nicht gehen. Vielmehr waren sie eine Art moderne STIFF LITTLE FINGERS und ebenso gut wie diese auf „Inflammable Material“. dieses Album besprechen zu „dürfen“?! Die CROSSTOPS sind wirklich dem Lustigen seine Söhne. mit dem die Jungs laut Info wohl aufgewachsen sind. mit Wurzeln im NYHC der Achtziger. warum eine Split-CD erstellt wurde.

kaum einer Band aus dem Punk-Metal-Bereich hört man wirklich zu beim Hören. eindeutige. von den Live-Qualitäten ganz zu schweigen. die versuchen. (6) Joachim Hiller Split 7“ | Surfinki | myspace. Wer mit dem Genre generell etwas anfangen kann. Der Grund für meine Euphorie sind aber die 14 Songs (Vinyl: drei Bonusstücke). gekonnt gespielt und effektvoll getuned mit Dudelsack-. Piano. ein unerwartet zähes Monster aus GODFLESH. „Keine Angst“). Mitsummen ist erlaubt und wohl auch erwünscht. Ich glaube. diese Band hat Stil. Wo wir die Hebel wirkungsvoll ansetzen können.com/prinzessinhaltsmaul || Schreihals Measy – nicht nur bekannt als eine der sexy Führungskräfte von Tante Guerilla (dem vermutlich besten Punkrock-Mailorder der Welt) – hat eine neue Band. weil man weiß. selbst der noch am ehesten treffende Vergleich mit den wesentlich härteren LACUNA COIL passt nicht vollkommen. aber außer einem Gastauftritt von J Mascis als Gitarrenwürger bei „Giving it all away“ hatte das keine musikalischen Auswirkungen. (7) Gereon Helmer Can’t Tell No One 7“ | Touch & Go | touchandgorecords. die ihren Status im Grindcore-Untergrund untermauern und ihren ganz eigenen Stil mit metallischen Gitarren. „Sugar“ ist eine jener Platten. der dem Zuhörer unmissverständlich seine Wut auf Gott und die Welt in die Ohren brüllt. das heißt trashiger Garagerock und Radau-Psychedelic ist ihr Metier. Als stolzer Besitzer des Vinyls konnte ich übrigens noch in den Genuss des „Hidden-Tracks“ kommen. Und die knallt. Die 15 Lieder gehen. ziemlich reinen Black Metal zu spielen. denn bisher habt ihr alles richtig gemacht. der anständig eingespielt ist. noisigen und doch melodiösen Indie/Alternative Rock mit MADRUGADA. die ein wunderschönes Cover hat. Auf einen Vergleich mit DINOSAUR JR könnte man auch noch kommen. Oi!-Musik von harten Kerlen für ebensolche. die Klassiker eben. die den frühen SLAYER und EXODUS alle Ehre machen. vor allem ein Track auf ihrer Debütsingle „Braindamage“ hat es mir angetan: „Trust“. sind zwölf Punk-Kracher mit herausragenden Gesangsharmonien. der vertonte Niedergang einer industriellen Zivilisation. die viermal ungestüme Powerviolence mit seltsamen Elektro-Einschüben fabrizieren. aber so beschissen klingt. JOHNNY WOLGA soll man sich unbedingt mal live anschauen. November 2009 sind top.und Sprecheinlagen inklusive Pausenlärm. Im April 2008 raffte man sich aber nochmal auf. in cooler Psychobilly-Manier. sie erweitern die Formeln und spielen ihren durchaus eigenständigen Sound. eine neue Platte von den TOY DOLLS“. (5) Robert Noy wird. Hymnenhaft. Tja. dass wir uns wieder überlegen. das verweifelte Dauergebrüll eines Todgeweihten geht im Mahlstrom beinahe unter. die rundum gut gefallen und gute Laune bereiten. Die RADIO DAYS aus Mailand kultivieren einen ähnlichen Stil aus Powerpop und Beat. Selbst das Artwork wurde überarbeitet. dass das vorliegende Album manieristischer ausgefallen ist und die RAMONES deutlicher zitiert werden als zuvor. Das macht sie persönlich. Straff und krachend ist demnach der Sound geworden.P. Im wahren Leben mögen die Jungs den notwendigen „Swagger“ haben und sich live durchaus ihrer Wurzeln in der Ramonescore-Band RETARDED erinnern. und in Zusammenarbeit mit dem italienischen Label Teen Sound ist das gute Stück nun als 7“ erhältlich. Die Stücke sind amtlich produziert. dass die Südstaatler mit denen bereits tourten. und ehrlich gesagt. Ausrasten unvermeidlich! Leider befinden sich auf dieser EP nur drei Songs. wie im Interview in Ox #75 prophezeit. (7) Gereon Helmer OX-FANZINE 81 . Und wenn ich etwas genieße. dass die Stärken der Band definitiv auf der Kurzstrecke liegen. Meiner Meinung nach das beste JUNE PAIK-Material bisher. während gegen Ende noch einmal Krach im Stil der HILLSIDE STRANGLERS aufbrandet. DESASTER-Trommler Tormentor musste zwar aus Zeitgründen das Handtuch werfen. NEUROSIS. der alles überdröhnt. or die! (8/7) Dr.com || Das Label schenkt sich zum Release ihrer Nummer 200 eine NEGATIVE APPROACHLive-Ü-Raum-wasauchimmer-EP.fi | 44:12 || Am ehesten kann man dem Debüt der vier Finnen vorwerfen. sondern ist auch meilenweit weg vom befürchteten 08/15-Grölgestampfe. Der Nachfolger kommt in Europa jetzt mit etwas weniger Verzögerung und weiß gleichermaßen gut zu gefallen. Die DEECRACKS gehören DeeDee sei Dank nicht dazu. Aus Stockholm kam grünes Licht. Rituelle Endzeitstimmung. wo’s besonders schmerzt. Aber das ist nur ein kleiner Schönheitsfehler. beweist der ehemalige HILLSIDE STRANGLERS-Sänger Lacy Humor. Das französische Quintett geht mit einer rhythmischen Basis zu Werke. die aus dem Stand heraus alles richtig machen. aus der Hamburger Schule verwiesen. dem Applaus nach vor einem recht großen Publikum gespielt. wenn es – vor allem gegen Ende hin – manchmal recht zäh wird. sie haben die Presse nicnt zu interessieren. auf Blastbeat-Basis fortsetzen. und dementsprechend lässt auch die selbstbetitelte Debütsingle Rückschlüsse zu auf ihre musikalische Sozialisation: STOOGES. das in den USA allerdings schon 2008 veröffentlicht worden war. denn musikalisch schlägt man ähnliche Wege ein. inspiriert von Superman-Comics mit dem Schurken Bizarro. Post-NDW (man möge mich Ohrfeigen für diese unbeholfene Wortfindung) und Eleganz (!) so wunderbar vereinbaren lassen. dass sich Punkrock. (9) Alex Gräbeldinger Auf der Ox-CD zu hören. Ute Borchardt KAMIKAZE QUEENS IDLE HANDS Volatile Matters 7“ | Rockstar | rockstarrecords. wo sie aufgehört haben. vor allem wenn sie dann auf der zweiten CD von einer „Autobahn“ singen. eine junge Band aus Hamburg.com/7degreesrecords | 12:00 || 7 Degrees ist das Vinyl-only-Label des KEITZER-Bassisten. denn Texte gehören im Promogeschäft schon längst nicht mehr zur Ausstattung eines Albums. Ich danke der Academy. angereichert mit elektronischen Spielereien. dann möchte ich es nicht totreden – aus diesem Grund belasse ich es bei folgender Aussage: Ich hätte nicht gedacht. Erst heiß machen und dann abkühlen – das geht nicht.I. Nur deswegen spannend. Diese Band hat Substanz. aber man bemerkt schon bei den ersten Tunes die Spielfreude der Band. UNSANE und TODAY IS THE DAY.de || Diese Scheibe ist das Dokument einer aus diversen gemeinsamen Konzerten. die die Inhalte der Songs akustisch untermalen sollen.de | 53:07/53:47 || Etwas rauh fängt es an. hier lässt sich das leider nicht nachvollziehen. Stones. der genreuntypisch in seiner Phrasierung am ehesten noch Assoziationen zu Mark E Smith (THE FALL) wachruft. Und auch musikalisch entledigt man sich seiner Wurzeln nicht. Ganz auf Bad Afro-Kurs sind sie gedrillt. von Metalcore ist allerdings weiterhin keine Spur im Band-Sound zu finden. Doch was das Bremer Duo Matthias Knake (B/Voc) und Uwe Rohlfs (B/Voc/Programming) im Verbund mit einem Drumcomputer hier abliefert. hört man sich gern mit einem Grinsen an. Zwölf Songs. THE SOUNDTRACK OF OUR LIVES und BLACK HEART PROCESSION. eine glatte Enttäuschung. Dass die Band auf Tour geht mit den SEDATIVES ist sicher kein Zufall. Wer mit HARRINGTON SAINTS.. als wäre die Bibel ein verbesserungswürdiges Provisorium (voll die Freaks!).de || Auch wenn Sänger und CrystalMeth-Poet Jörkk Mechenbier ohnehin der charismatischste Mensch der Welt ist. und da lag es nahe. ist es ebenso seinen Mitmusikern zu verdanken. wofür lohnt es sich zu leben. Die Live-Aufnahmen aus dem Berliner Wild at Heart vom 21. welcher eine gelungenen Coverversion ist von ACCEPTs „Fast as a shark“. Ob gesellschaftlich politisch oder persönlich geprägt. (8) Christoph Lampert Tastee 29 7“ | Heptown | heptownrecords. Die motivierten Zuhörer treibenb die Band voran und das „Shut up. Sehr rough. obwohl sie die Klasse ihrer Freunde aus Kanada noch nicht ganz erreicht haben. Produziert hat übrigens John Agnello – eine konsequente Wahl. lad’ die doch mal zu deiner Geburtstagsparty ein. Ich verglich ihren mächtigen.) immer noch sitzt.Y.com || Mit der Wucht eines Orkans ballern THE DEATH SET aus der Stereoanlage und mähen alles um.und Geigenpassagen. nach dem nur noch Hoffnungslosigkeit und Leere kommen kann. der auch schon diverse BABY WOODROSE-Produktionen zu verantworten hat. Was bleibt. die WIPERS im Hinterkopf und JAWBREAKER nicht abgeneigt. Die Band klingt hier aber reifer und wuchtiger als auf vorhergehenden Veröffentlichungen.de | 58:07 || Nein. aber ich kann mir zusammenreimen. Im Gegensatz zur Taang!-EP essentieller Stoff. Derzeit erlebt die Band.rEvIEws dafür. Abschließend noch eine persönliche Notiz an Herrn Mechenbier und Co.A. wie tief der Schmerz über den Verlust von Busch’n (R. dass es gelingen NOI!SE RADIO SAIGON THE PAINS OF BEING PURE AT HEART s/t 7“| Bad Afro/Cargo | badafro. DEATHFIST sind authentisch. bisweilen lärmigen Punkrock à la NOMEANSNO zu fabrizieren. Sehr hochwertig und schön gemacht. Oliver Fröhlich s/t 7“ | Dense Waves/Salon Alter Hammer/Kidnap | love-academy. so hört man auch die ruhigen PsychobillyPassagen gern. Digital Amnesia CD | dda-info@gmx. (8) Christoph Lampert Un passé aride CD | Cold Void Emanations/Odio Sonoro | coldvoidemanations. an die METEORS erinnernd. in LINDISFARNE-Drummer Jan konnte jedoch ein gleichwertiger Ersatz gefunden werden. Wer jetzt meint. Aufgenommen hat sie Bad AfroHausproduzent Johann Leif Gellett. sollte unter myspace. und textlich galt bereits auf dem Debüt von 1992 (!) „Fasching in Bonn“. ein für MOVEMENTS-Verhältnisse absolut unterdurchschnittlicher Song. spielte ein wohl letztes Konzert und schnitt dieses mit. stand nicht unbedingt zu befürchten. denn es ist tatsächlich nur die Stimme des Sängers. die besser dargestellt wird. und das Ganze wurde verpackt in ein dickes Doppel-Klappcover. BATTLE OF WOLF 359 gehen insgesamt eine Spur langsamer und düsterer zu Werke und überzeugen mit ihren beiden gewohnt soliden ScreamoSongs.com | 38:15 || Mit dem Vers „I am not the son of Sam. Coole Idee. Hatte die LP doch einige Hänger zu bieten. ohne Abitur und trotzdem schlauer und besser aussehender als sämtliche Gymnasiasten-Fressen. PRESSURE POINT und Co. Kreissägengitarren und einer bemerkenswerten tiefen Stimme. Auf dieser Single sind davon zwei Beispiele enthalten. (8) Joachim Hiller DELAY TREES THE DEATH SET DEECRACKS s/t CD | Pyramid | pyramid. die Stockholmer Band als Lieferant für die Mannschaftshymne einzuspannen. Stefan. als vielmehr nach eher rock’n’rolligem Polka-Punk. Oliver Fröhlich Live At The Wild At Heart 2CD | Knock Out/Cargo | knock-out. was ihnen in den Weg kommt. Die Mischung aus verträumtem Pop und behutsamen Soundwällen ist durchaus stadiongeeignet und ganz kann man dieser gefälligen. gesetzter und zumindest geistig alter Sack zu outen) oder ob es nicht besser ist. Auffällig ist auch die Unmenge an eingebauten Sprachsamples. JOHNNY WOLGA überraschen mit vier 77er Punkrock-Perlen. das hier sein erstes Release präsentiert. die noch besser und durchdringender als alles bisherige daherkommen. „Aufhör’n kann ich gut“). die allesamt ein hohes Hitpotenzial mitbringen. ihre Musik ist immer noch wattigmelodiöser Noise-Pop in Nachfolge von THE JESUS AND MARY CHAIN und MY BLOODY VALENTINE. Und auch. (8) Thomas Neumann zum sonst sehr guten Album passen. Dabei konnte insbesondere Frontfrau Corinna nochmal einen ganzen Sprung nach vorne machen...com/ teensound || Dem Andenken an einen legendären HSVStürmer und Kopfballungeheuer hat sich ein Thekenteam aus dem pittoresken Studentenstädtchen Tübingen verschrieben. denke ich. (4) Kalle Stille Walk Beside Us 7“ | Contra | contra-net. den ersten regulären Langspieler unter dem Namen DEECRACKS. dass das Herunterladen der Aufnahmen von einem Blog schon an Bandbreitenverschwendung grenzt.de || Ich gebe zu. Wie eh und je verbinden JUNE PAIK brachiale EmoviolenceTeile mit rein instrumentalen Clean-Parts. Andreas Krinner En concert . die Rockabilly-Gitarrenlicks und schräge Gesangs. Eigenständiger ist er aber geworden. aber immerhin versuchen DEADLOCK sich weiterzuentwickeln. Busch’n 2005. SCREAMING TREES.. Falls ihr stattdessen mehr auf Jungs abfahren solltet. et en quelque sorte 2x7“+CD | Be Fast | myspace. Und ich bin mir nicht schlüssig darüber. die ganz in der Tradition der BYRDS und verwandter Bands steht. Wenn das nicht mal wirklich cool ist. ein gottverdammter Albtraum. Außerdem ist den dreien ein kleines Kunststück gelungen. sagt eine Verschwörungstheorie. der auch mal schön geradlinig nach vorne brettert. der zudem auch noch eine CD mit den Songs beiliegt. not Deutsch-Rock! (10) Lars Weigelt Too Hot To Burn LP | High Roller | high-roller-records. (7) Lars Weigelt Heart In Your Heartbreak 7“ | Fortuna Pop!/Cargo | fortunapop. die zweite ebenfalls und für die dritte Veröffentlichung.Textlich erwiesen sich DEAD CONFEDERATE beim Debüt als erstaunlich engagiert und kritisch. dass die Band sich 1984 gründete. allerdings ist der Titelsong „Come on kommando“ völlig untauglich. Neben den vier von der Single bekannten Songs gibt es nun noch acht weitere Kompositionen. dass sich DEADLOCK als erste Vegan-Straight-Edge-Band getraut haben. Ohne jede Frage – hier wurde der richtige Bildungsweg eingeschlagen. man versinkt förmlich in den Songs. mon amour. sehr though – gute Hausmannskost. die weder platt noch überkandidelt. Also bitte schnell her damit. Nach knapp einer halben Stunde ist alles gesagt. Nämlich chaotischen. Her mit dem ganzen Album! (8) Christoph Parkinson Attention! Deficit Disorder LP/CD | Monster Zero | myspace. Dazu gibt es charmanten Nichtgesang. (8) Alex Gräbeldinger KEITZER / DAS KRILL Split 7“ | 7Degrees | myspace. dass DIE ROTE SUZUKI nun leider nur noch im Museum des nach wie vor aktiven Labels Kidnap Music (dem vermutlich besten Label der Welt. droht in Noise-Wellen zu ersticken. Es fällt auf. Review: Ox #64) taten gut und summieren sich zu einem musikalischen Parforceritt durch ein ganzes Genre mit mutigen Blicken in andere Gewässer. ob ich dem nun nachgeben soll (um mich damit als anspruchsloser. Nachdenkliches („Morgen schon weg“). klingt die Musik in meinen Ohren auch weniger nach klassischem Psychobilly à la MAD SIN oder METEORS. Raushören kann man diese Wurzeln 2011 auf „Bizarro World“ nicht mehr. Bristol und London. Hippies und Trunkenbolden seit einigen Jahren die unteren Bezirksligaränge auf. Hammerplatte! (9) Jens Kirsch Slap Slap Slap Pound Up Down Snap MCD | Counter | counterrecords. in Finnland ist das Album durchweg gut besprochen worden. Besser sieht’s mit der B-Seite aus. setzte in Sachen Aggressivität aber neue Maßstäbe für das HardcoreGenre.net | 62:37 || Was für ein Brocken ist das denn? „Un passé aride” ist ein heftiger Brecher aus Paris. Klingt im Vergleich zu heute vielleicht ein wenig „dünn“. machen OldschoolHardcore. In guter Aufmachung erwarten dich zwei KEITZER-Songs. die die stoischen Maschinen GODFLESHs imitiert. ist nicht schlecht. der Bandname in Verbindung mit der Genrebezeichnung „Industrial“ wirkte auf mich alles andere als vertrauenserweckend. neu gemastertes Rerelease der 83er EP. Hit an Hit ist durch und so soll es doch auch sein. nur sentimentaler. und statt monotoner Sägeriffs klingt alles fast schon nach Sludge-Rock. selbstge- JOB. gut arrangierten Mischung auch nicht den Charme absprechen. Es gibt Heftiges („Alles wird gut“. Trauriges („Ich bin’s“). (6) Christian Maiwald DEMENZ DURCH ALLTAG DEAD CONFEDERATE DEATHFIST Sugar CD | Kartel | kartelcreative. (7) Stefan Gaffory DETROIT 442 Boredom City CD | Detroit Noise | detroitnoise. was auch 2011 gilt: Überlegte. stehen die Chancen ebenfalls gut – denn mein Herz habt ihr im Nu erobert. wenn es um deutschsprachigen Punkrock geht) zu finden sein wird. geradewegs auf die Zwölf. die von saugenden leicht atonalen Gitarren ausgespien werden und könnte vom Zwillingsbruder Justin Broadricks stammen. PRINZESSIN HALTS MAUL – ein großartiger Name. wie die Show dazu aussieht. und „Sugar“ bestärkt mich in dieser Einschätzung. Am bewährten Konzept hat sich nichts geändert.de | 32:32 || „Oh. und dazu den gewissen irren Anteil Psychobilly. das von der Bühne klingt. dass sich die Songs tief in deine Hirnwindungen hineinfräsen. ungeschminkte und zeitnahe Inhalte. Das scheinen viele zu mögen. Aber weit gefehlt. Diese beiden extremen Pole stellt der Titelsong beispielsweise sehr schön gegenüber. (7) Joachim Hiller PAUL COLLINS BEAT / RADIO DAYS KARMACOPTER JOHNNY WOLGA California 7“ | Elfenart | elfenart. legt hier mit „This is America“ eine flotte Powerpop-Hymne vor. nachdem sich die Nadel in die Rille senkte.com || Dem im Frühjahr erscheinenden neuen Album schicken THE MOVEMENTS PAINS OF BEING PURE AT HEART zwei neue Songs im 7“-Format voraus. Der 7“ liegen ein Download-Code und ein CD-Rohling inklusive Bastelanleitung bei. Die fünf Jahre Abstand zum schicksalhaften Vorgänger „Fortschritt“ („Wir machen hier keine Jammerplatte!“. dass es wie Wasser am Hörer vorbeiplätschert. Die Aufnahmen waren als Tour-3“-CD in Miniauflage erschienen und zu schade. „Ich bin dafür. asshole“. Einst von L’Age d’Or abgelehnt. fanden ihren Weg auf diese Doppel-7“. Begegnungen entstandenen Freundschaft. standing strong“) –. faucht sie die Texte doch noch aggressiver als zuvor ins Mikro. aber der traue ich nicht. wie sie dem gelangweilten Bewusstsein in Fabrikhallen nach geraumer Zeit als Musik erscheinen. was „Too Hot To Burn“ umso glaubwürdiger macht. auf Platte rutscht dem Hörer das Taschentuch von alleine aus der Tasche. die kein Metal sind. Also viel Hall und Repetitionen. MONKS. Genau dahin knallt der hartkantige Streetrock – im bekannten Tonfall („Standing up. den andere anders sehen mögen und auch gern für einen Vorteil halten mögen. Die Band plant aber Kooperationen mit den MURDERBURGERS aus Schottland und den ZATOPEKS aus Berlin.Von den vergebenen Punkten sind 3 für das Coverartwork.com || Offizielles. Wem das Album. Gleich im ersten Stück versteht man. Das scheppert ohne Höhen und Tiefen und könnte auch eine Coverband sein. prophezeie ich euch. (7) Walmaul PRINZESSIN HALTS MAUL LES VIERGES NEGATIVE APPROACH JUNE PAIK / BATTLE OF WOLF 359 NEGATIVE APPROACH Split 7“ | Adagio830 | adagio830. Ja. Für Fans von norwegischem Hardcore ist diese Platte sowieso ein Muss und auch alle anderen sollten dieser Band unbedingt die ihr gebührende Aufmerksamkeit zukommen lassen.uk | 36:04 || Anfang 2010 erschien in Europa das Debütalbum der aus Athens. Und das bisweilen verblüffend authentisch. auch wenn ich noch OASIS hinzufügen muss – „Run from the gun“ könnte auch von denen sein.com/monsterzeropunkrock | 27:48 || Die erste DEECRACKS-Veröffentlichung war RAMONES-Core. dass LOVE ACADEMY als Silberstreif am deutschsprachigen Punkrock-Sternen-Himmel glänzen. Auf dass ein Album folgen möge.com/demenzdurchalltag ein Reinhören riskieren. (7) Walmaul die so einen Vergleich rechtfertigen würden. (7) Andreas Kuhlmann DRITTE WAHL DANISHMENDT DEADBOLT DEADLOCK Bizarro World CD | Lifeforce | lifeforcerecords. sondern mit reichlich Cleverness Anwendung findet. will nicht so ganz Gib Acht! 2x10“/CD | Dritte Wahl | dritte-wahl. das kann nur gut werden. wird auch diese sieben Songs mögen. nor am I the Hillside Strangler“. aber menschlich ist. ehrlich und grundsympathisch.de || Schon auf der selbstbetitelten 7“ machten die Solinger/Koblenzer DEATHFIST in Sachen Thrash Metal der alten Schule eine ausgesprochen gute Figur. Ein bunter Mix für ganz spezielle Stunden. und die alten Fans der Band werden sich über dieses Abschiedsgeschenk freuen. Auch das Durchbrechen musikalischer Barrieren markierte stets eine klare Qualitätsgrenze zur Konkurrenz.com/befastlabel || Viel weiß ich nicht über die französische Psychobilly-Band LES VIERGES aus Montpellier. so wollen wir das Thunder-Desaster über uns hereinbrechen hören. denn die Platte arbeitet kurzweilig 22 Jahre Bandgeschichte auf und lässt alte wie auch neue Fans zusammen feiern. dass ihr damit Mädchen aufreißen wollt. (7) Dirk Klotzbach The Punk Sessions 7“ | Contra | johnnywolga. kann man kaum was falsch machen. die zwischen echten Hits versteckt waren. und noch einmal auf Repeat: „Who can I trust?“ . Kent. dass die Wiener auf Gangsta-Rap umgesattelt hätten. Ein würdevoller Ersatz und ein Trost in Anbetracht der Schande.dk || RADIO SAIGON entspringen dem finstersten Kopenhagen. wobei deren Lärmorgien hier zugunsten noch zartschmelzenderer Harmonien in den Hintergrund treten müssen. Faen ist ein weiterer norwegischer Elch am Start. und dann hauen sie so richtig auf die Pauke. „Fliegen“) und zwei Überhits („Wo ist mein Preis?“. Um einen Vergleich mit DIE ROTE SUZUKI kommen PRINZESSIN HALTS MAUL somit nicht herum – Measys räudige Stimme ist unverkennbar. liegt aber falsch. die nach der LP erschien und bestätigt. wo hier die gekreuzten Hämmer hängen.com | 40:16 || Fast zehn Jahre ist es jetzt her. So auch auf dem achten – regulären – Studioalbum. „We want the lot“ entspricht dem gewohnt hohen MOVEMENTS-Niveau. auf den derzeit angesagten Thrash-Zug aufzuspringen. Das hört sich schwer verdaulich an? Dann trifft es den Nagel auf den Kopf.de || Repress der schon längst ausverkauften zweiten EP. Wirkt nicht besonders originell und entfaltet seinen Charme nur. lobenswertes Projekt. ELEVATORS. Dieses beklemmende Gebräu ist hochgradig konsumierend. der auch mein Favorit auf dieser 7“ ist. „Heart in your heartbreak“ auf der Aund „The one“ auf der B-Seite. GA stammenden DEAD CONFEDERATE.com/surfinkirecords || Paul Collins von THE BEAT (L. warum man die Truppe auch „The Wall of Thunder“ nennt: fetter Bass.de || Die Nische der KAMIKAZE QUEENS nennt sich „Burlesque Punk Cabaret“. der aber bis zum Sommer wegen Abwesenheit pausieren wird. Der Sound ist eine Mischung aus Sechziger-Jahre-Garage. kann. vermag „Digital Amnesia“ über weite Strecken doch zu unterhalten. Wo unsere Träume und die Wirklichkeit sich trennen. Drummer Finn Erik treibt die Songs so unerbittlich nach vorne. Es gibt ja nun von den RAMONES inspirierte Pop-Punk-Bands. und die Band kann auch spielerisch absolut überzeugen. Soul und Punk.) und THE NERVES (San Francisco). der man nicht unbedingt im Dunklen begegnen möchte. oft genug jedoch bricht die unterschwellig immer spürbare Aggression durch. Ich für meinen Teil finde die Texte ein wenig eigenartig und überambitioniert. kann sich durchaus hören lassen. so dass der Hörer nicht umhinkommt. Come On Kommando! 7“ | PH Productions/Teen Sound | myspace. Konstantin Hanke LOVE ACADEMY s/t 7“ | Kidnap | myspace. sind hier nur Letztere zu finden.de || Nach „Goodbye Haptik“ machen KARMACOPTER genau da weiter. Acht Jahre nach ihrer letzten Platte liegt nun ihr selbstproduziertes Drittwerk „Digital Amnesia“ vor und klingt nicht nur erstaunlich professionell. das hätte ich nicht gedacht! Selbstverständlich weiß ich um die begnadenswerte Spielfreude der drei Rostocker. wenn man nur danach ginge. Auch merkt man der Platte an.com || Der Name beschreibt schon ganz gut. Ebenso erfüllen die Texte ihr Soll: deutsche Sprache. als sie war. wird mit den vier auf weißem Vinyl dargebotenen Songs seine Faust in die Höhe strecken oder eben auch dorthin.co. Unter dem Namen „Kommando Horst Hrubesch“ mischt ein verwegener Haufen von Punks.“ Deutsch-Punk. Dazu kommen ein durchweg differenziert gespieltes Schlagzeug. welches in Eigenregie veröffentlicht wurde und schon rein optisch ansprechend daherkommt. es sei ein Versuch. Die Flipside mit DAS KRILL. ohne große Spuren zu hinterlassen. denn Punkrock ist hier immer noch der Herr im Lande – kräftig-deftig. Elektronische Beats mit Punk-Attitüde und ultraviel Power. gefiel. mit dem sich die Band in angenehmer Weise von sonstigem deutschsprachigen Punkrock abgesetzt hat. obwohl sie eigentlich sehr konservativ sind – musikalisch gesehen. die extrem nach Olga klingt. (9) Kalle Stille Friends Of No One 7“ | Taang! | taang. Ohne lokalen Bezug hingegen laufen die Songs aber etwas beliebig durch. wohin wir wollen. Der überwiegende Teil der acht Stücke bewegt sich im Midtempo. sehr in die Richtung des JOY DIVISION-Covers auf dem „Living In The Age Of Fear“-Album. Bläser-.: Für den Fall. „Das sieht gut aus“. wie schon seit seligen SO MUCH HATEZeiten nicht mehr und mit Sänger St. standing proud. was das Zeug hält. diesen genügsamen Scheiß abzulehnen (Das kann doch nicht alles sein!). ein paar Platten aufnahm und seit geraumer Zeit nicht mehr wirklich aktiv ist. aber nicht so zwingend wie KEITZER. D. Touren. Allesamt sind die Anarcho-Kicker Fans der schwedischen Garagepsychedeliker MOVEMENTS. eine großartige Band. Eingängiges („Singles“. den Gospel weiterzuentwickeln und etwas Neues zu schaffen. Manchmal klingt das voll entspannt und „chillig“. sowie Hank von den MUGWUMPS als Neuzugang. um nicht auf Vinyl zu erscheinen. einen kleinen verdienten Höhenflug durch die europäische Szene. Die lesenswerten Texte handeln von Langeweile. Neben der Truppe aus Berlin sind vor allem THE BABOON SHOW aus Schweden in diesem Genre unterwegs. Gut so. Das alles wirkt irgendwie retro und ist damit ein Abklatsch aus einer Zeit. 9/11 war ein Inside Job. Nur das textliche Konzept über eine Gegenteil-Welt. Mit „Too Hot To Burn“ findet dies nun seine Fortsetzung auf Albumlänge. (8) Dr. die Platte gleich mehrmals hintereinander umzudrehen. von denen auch BLONDIEs „Hanging on the telephone“ stammt. Allerdings sind sie nicht von den Vorgaben der Inspiratoren eingeengt.I.

nur eine Seite bespielt. Wie stehe ich denn jetzt da. Vier gute Songs. Eine Ballade voller endloser Wiederholungen jagt die nächste. und ein neuer Entertainer – mit Tiefgang – ist geboren. wenn ich daran denke. da hat die Band ganz einfach ihr Ding durchgezogen. und musikalischen Zutaten. wird sich zeigen.C. Den Abschluss bildet „Durst“. Auch das niederfrequente Dröhnen des Basses beeindruckt. (7) Jens Kirsch Road To Helldorado CD | Darc Incarnate | dark-incarnate-records. Der Gehalt dieser Informationen ist ja beeindruckend. die so harsch wie deutsche anmuten. da reicht einfach nichts anderes im Moment ran. man würde es für eine Platte aus den frühen Achtzigern halten. Boy True (Berlin. Abwechslungsreichen Country-Folk-Rock gibt es zu hören. mit den ultrabrutalen Vocals von SHEER TERROR. klingt die Gitarre doch über weite Strecken eher nach Orgel. please. meine Abteilung ist es nicht. bei der sich auf jeder Seite nur ein bescheidener Song finden lässt. So nebenbei hat er das eigene Label Ring Of Fire Records gegründet und die erste. Nicht nur die Stimme hat Ähnlichkeit mit Mrs. einst bei SOCIAL UNREST involviert) und Catholic Pat als Drummer. Die Vorfreude wächst mit diesem gelungenen Appetithappen. (8) Lauri Wessel SHARP OBJECTS VENEREA REASON TO FIGHT / CHESTY MALONE AND THE SLICE ’EM UPS Split 7“ | United Riot | unitedriotrecords. Ein adäquates Mittel. Herzlich und lustig. und das hat er getan. Edmund Xavier (beide zusammen machen auch HORRID RED). dass es vielleicht in der werten Leserschaft jemanden gibt. Die beiden Songs bewegen sich im Crossoverbereich Rockabilly. Auf der Flipside gibt es eine mir bis dato unbekannte Band aus Texas. aber dafür in der Erstfassung limitiert und mit Farbvinyl. T. „I’m gonna disappear“ klingt wie ein Hidden-Track davon. Elvis. Abscheu vor Gesellschaft und Existenzekel. wo auch der Schlagereinfluss deutlich durchschlägt. aber es scheint. (9) Arndt Aldenhoven von BUZZCOCKS und den RAMONES. Die Sätze im Kopf nehmen Formen an. oder gar auf dem Boden zu sitzen. In gewohnter Manier wird Brachialität mit Chaos verknüpft. (10) Dirk Klotzbach Waiting For Better Days 7“ | Damaged Device/Family Business | damageddevice. Gerade wenn man denkt. jedoch auch viel schwermütiger als zuvor. die die Exotik des Country suchen – nur halt flotter und mit mehr Aggro. Viele wilde Punks gibt es. dann schwingt man auch eine gute Kelle. die die Band 2008 mit Rodrigo (ex-SATANIC SURFERS/ATLAS LOSING GRIP) an den Drums aufgenommen hat.oder Glam. sehr schön. die Vorzeigeelfe.de | 35:28 || Country-Punk ist nicht nur für einsame Truckerherzen und Farmerstöchter geeignet. (8) Joachim Hiller Ain’t Nuthing Ta Fuck Wit! 7“ | Rockstar | myspace.com | 36:41 || Konzerte von Bands des Kalibers DARK SEA DREAM sind eine eigentümliche Veranstaltung. der sich da abspielt. von der Besetzung der letzten Tour wird aber nur noch Sänger Lacy übriggeblieben sein. Hoffentlich war es kein „One Single Wonder“. was ein One-Man-Band so leisten kann. den Produzent Matthias Sagorski (bitte googlen!) der Band verpasst hat. Horror & Erotik CD | Rebellion/New Music | rebellion-records.com | 36:37 || Wer deutsche Ümläüte für schwierig hält. Gebt ihm eine Akustikklampfe. hier entfalten die kleinen Kästchen ihre volle Wirkung. bisschen Psycho und bisschen Hardcore. derbe Vocals. nur etwas langsamer und dem Alter entsprechend. dass es sich um ein aktuelles Album handelt. das sich der Dekadenz widmet. vergesst einfach. die zwischen sich und Publikum eine Barriere aus Effektgeräten errichten. ungestümer und unbedarfter. warum setzt man das nicht auch in der Musik um? Zweite Seite: CHESTY MALONE AND THE SLICE ’EM UPS. Dennoch: Gerade Lieder wie das Duett „Nowhere train“ oder „Lord the ground is cold as clay“ zeigen. Auf einem kleinen Gig der Mindener konnte ich mich von der Unterhaltungskraft von Sänger/Bassist Wambo überzeugen. als würde man mit einer Schrotflinte auf seine Gitarre schießen (remember the „Waschbrett-Sound“ of the 90s Black Metal). Zufall? Wer auf erwähnte Bands steht. Hier versuchen fünf Bad Boys. das RISING Split 7“ | Koi | koirecords. sehr obskur.de | 49:57 || Björk. Das Artwork ist wenig aufregend. Blues-Riffs und auch mal ein Kazoo für ein. Es holpert. und das langsame Vor-und-zurückBewegen des Oberkörpers kommt dann von ganz allein. wo die Band vielleicht gar nicht so wirklich drüber nachgedacht hat.de | 19:22 || Ein mir bisher unbekannter Herr kommt auf seiner x-ten Veröffentlichung mit sechs Volltreffern – Dylan-Blues macht mit Cash-Country einen auf „evil“ – um die Ecke und damit noch pünktlich genug. Nach mehrmaligen erfolglosen Anfreundungsversuchen drücke ich mich daher schon seit Jahren vor der Auseinandersetzung mit Veröffentlichungen aus Island. Songtitel wie „Hard working hard drinking hardcore“ bedürfen keiner weiteren Erklärung. Und bei der „Fahrschule Ian Stuart“ sollte die Fraktion zuhören. HEARTBREAKERS oder auch die namensgebende Bowie-Platte waren die Sound-Blaupause. verspricht das Label auf seiner Homepage und lässt nebenbei im Infosheet fallen. denn aus irgendeinem Grunde zündete der melodische.com/redtapedk | 6:56 || Ihrer selbstbetitelten Debüt-EP folgt nun ein zweiter Tonträger namens „Legacy Of Wolves“. ihr Punkrock ist auf den ersten Blick recht konventionell. (8) Joachim Hiller len.de || Das Demo der noch jungen Band aus Osnabrück hatte ich seinerzeit recht positiv bewertet. der sollte sich mal mit denen der Dänen auseinandersetzen – sehr schwer zu finden auf der Tastatur. Und so zitiere ich Bianca Hartmanns Rezension: Passend zur bevorstehenden Herbstdepression serviert uns DES ARK den passenden Soundtrack in Form von „Don’t Rock The Boat. das ist das legendäre next big thing in der Oi!/Punk-Szene. jenem internationalen Hometaping-Verbund. Wenn man seit 30 Jahren auf dem Bau arbeitet. und das ist auch gut so. Es war wie eine Zeitreise back to the 100 Club London 1980. denn jetzt sind es derer zwei. Und nicht nur deswegen sind es vier absolut hörenswerte PunkSongs mit engagierten Texten. Denn mit ihrem Sound befinden sie sich mit Bands wie KYLESA. für den Herbst plant. und jetzt. Solo. AC/DC. Ihr könnt mir glauben. Das Ganze schön schnell gespielt und mit Frauengesang versetzt. (7) Ingo Rothkehl THE STITCHES CHUCK VIOLENCE SOME ARE MORE EQUAL SUNNY DOMESTOZS SSSP / NO RESISTANCE Legacy Of Wolves 7“ | Red Tape | myspace. bestehend aus Bunker Wolf (sonst Leitwolf der NAZI DOGS aus Aachen). ist das Gitarrenspiel Argotes. das Original. SUMMONING oder ULVER äußerst zufrieden stellen dürfte. und zum Glück kann ich mich den selbst erteilten Vorschusslorbeeren anschließen. soll heißen. und ich kichere vor mir hin. Fünf Songs. Jetzt ist nur noch zu hoffen. einer deutschen Band. (7) Walmaul The Grit & The Very Soul CD | Legal | legalrecords. Eine gute Platte. mit geschlossenen Augen dazustehen.de || In einer unauffälligen beigefarbenen Plattenhülle verbirgt sich hier eine kleine Überrraschung: leuchtend orange-braunes Splattered-Vinyl. war ich schon etwas überfragt. 2008 erschien die erste 7“. Gray hatte auch andere Ziele. und so mag es gefühlt keinen Mangel geben an Bands. TIGER ARMY springen einem hörbar an. Eben nicht schon wieder Bummtschak und Geschrammel. der mir außerordentlich gut gefällt. (4) Anke Kalau Don’t Rock The Boat. Viele andere Bands gibt es. Pub. die in diese Richtung gehen. naturale Soundgewand sorgt für eine vertraute. ebenso Morricone und POPOL VUH. Selten so gelacht. um den ganzen Wellenreitern zu zeigen. hat in den letzten Jahren irgendwas falsch gemacht . wird Punk-Rumpeligkeit mit einem Neunziger-Jahre-Newschool-Touch versehen. Wird es auch. Auf der Scheibe gehen die ruhigeren und Ska beeinflussten Songs richtig gut nach vorne und sind textlich auch sehr gelungen. (8) Lars Weigelt DES ARK DE HØJE HÆLE DUSTY SAINTS EILTANK Stiller Beobachter 12“ | Sengaja | sengaja-records. Dresden und Prag – wenn man hier den Angaben des Labels einmal Glauben schenken mag. und der ist gar nicht mal schlecht gelungen. Von THE HITCHCOCKS kommen zwei Stücke. Um es am besten zu beschreiben: Beki Bondage hat die Schnauze voll. Sie ist etwas Besonderes. von der unklaren Aussprache ganz zu schweigen. liefert Chuck Violence auf seiner neuen 7“. dass RISING aus Dänemark wieder viel zu wenige Songs veröffentlicht haben. welche von ihrem tristen Alltagsleben gelangweilt ihren Aggressionen freien Lauf lassen müssen. die an mir aber absolut vorbeirauschen. Die „American Recordings“ scheinen dem Spanier. der Wechsel zwischen leisen und berührenden Parts mit zu zerbrechen drohendem Gesang hin zu elektrisierenden. Dabei bleibt „Don’t Rock The Boat. bekam ich regelrecht Gänsehaut. eines knapp acht Minuten lang. Was hier in den Bann zieht. auf der anderen prangt ein monsterumranktes Pentagramm. Sonst blieb alles beim Alten: schnell. es wirkt angestrengt – und von Tiefgang keine Spur. die dazu verleitet. und um meine obigen Ausführungen zu unterstreichen. Extra Flavor 7“ | Stencil Trash | stenciltrashrecords. Da darf man sich endlich mal wieder auf ein Album freuen. ob dem Quatsch. Es gibt eben Punkrock und auch wirklich guten. ich rede hier von harten Skinhead-Bands wie 4 SKINS oder COMBAT 84. (7/8) Guntram Pintgen ZANN THEE DKB X 7“+CD | Adagio830 | adagio830.und KINKS-Platten der frühen Siebziger haben den Jungs um HELLACOPTERS-Tastenman Bobby Lee Fat schwer die Gehörgänge verklebt. wissen aber ebenfalls zu gefallen. (8) Igor Eberhard das Kopenhagener Trio. könnte man denken. dass ich sehr voreingenommen gegenüber aktuellen Oi!-Bands bin. Nimm ein bisschen 77er Sound Personal Nightmare 7“ | BFS | bfs-records. statt eines Sounds. die Veröffentlichung auf Lovitt aus Washington D. Weiß man nicht. Das Album klingt unglaublich warm und leidenschaftlich. weswegen die Kürze nicht negativ ins Gewicht fallen sollte. Vielleicht ist die Köl- /SINGLES RAMPIRES / THE HITCHCOCKS Split 7“ | Bat Rock/Ring Of Fire | myspace. Bass. Ein ordentliches Klangbild sollte es dann aber doch schon sein und so gibt es verhältnismäßig fette Gitarren und druckvolle Schlagzeugund Bass-Fundamente. man könnte mir das auch als obskure Aufnahmen einer britischen Band aus den späten Siebzigern im Umfeld von SWELL MAPS und THE MONOCHROME SET unterjubeln. es mit einem Saal voller hirnloser Zombies beim Zelebrieren einer eigentümlichen Messe zu tun zu haben. Mit der Zeile „Coca-Cola is the real thing for me“ in „(This is) Just a test“ ist ein sarkastischer. (5) Andreas Zengler Another Victim 7“ | Modern Action | modernactionrecords. was da gerade zelebriert wird. sondern gut klingende Lo-Fi-Drums. was bei dem relativ neuen Label wohl Standard werden soll. Die beiden Stücke von den RAMPIRES sind zwei alte. Das komplette Arsenal an Rock’n’RollHelden quasi: vom greasigen Rocker („Sun may shine¶) bis zur schnulzigen „Unplugged“-Ballade („These wheels“). please let me get what I want“ ist hier als Coversong vertreten. Dinge anzuprangern und auf Missstände hinzuweisen.com || SUNNY DOMESTOZS spielen eine neue Platte ein und beglücken ihre Fans und alle Sammler analoger Abspielformen mit einer Single. Aimee Argote entfernt sich von Punkund Hardcore-Einflüssen. Sink The Fucker“ stets intensiv und fesselnd. 7“ gemeinsam mit Bat Rock Records veröffentlicht. was ich das letzte Mal über die 7“ des Jahres gesagt habe. frühen ENSLAVED. Ganze drei Stücke sind auf dem Album von DARK SEA DREAM enthalte. der die letzten Jahre nicht völlig verpennt hat. dass „Thank you“ der am häufigsten im isländischen Radio gespielte Song aller Zeiten sei. getragen von einer traurigen Geige. Das reduzierte. THE OCEAN oder BARONESS getourt ist. die bei Skinheads politisch immer sofort einen rechten Hintergrund vermutet. Keine Erwartungen. kann hier zugreifen. denn diese deutsche Band hat wirklich eine sehr humorvolle Art. Bisschen Punk.com | 37:04 || Früher war da mehr Rock. Trotz alledem sind sie sowas wie die Blaupause für Dutzende von Nachahmern. Nix weltbewegend neues. Für die John Schooley Fans. eigentlich ganz harmlos ist. dem sei gesagt: nein. Es scheint so. MY BLOODY VALENTINE werden von der 2006 gegründeten Band als Inspiration genannt. die teilweise nach Streetpunk klingen. dann ist das schon „beängstigend“.000 Einwohnern? Aber zurück zur Sache: DIKTAs nach „Andartak“ und „Hunting For Happiness“ bereits drittes Album wartet mit Stadionrock-Opern im COLDPLAY-Stil auf. aber schwer zu erklären ist es trotzdem. um mit ihren Kumpels die schöne Zeit von „früher“ zu zelebrieren und das Ganze natürlich mit einer Menge Bier.com || Auf extrem schmucken dreifarbigem Vinyl präsentieren uns Contra Records einen Song der STRANGERS aus Orange County und zwei von WAYWARD CAINES aus Huntington Beach.de || Soliden One-Man-Band-Sound mit den Eckpunkten Punk.com || Die STITCHES halten sicher einen Rekord. ähm. verschob sich allerdings – bis jetzt. einzig der Opener „Warnings“ kann mich überzeugen. Doch was war das? Nach den ersten Akkorden blieb ich erst einmal stehen. Aber der Reihe nach. Ich weiß gar nicht. die ständig nur von den guten alten Zeiten reden.. wobei mir die STRANGERS einen Hauch besser gefallen. und wenn man dazu noch die Besetzung dieser Band liest beziehungsweise in welchen Bands diese alten Herren schon mitgewirkt haben. bei dem ich mich vor Freude fast einnässe..com || Erste Seite: REASON TO FIGHT. „Cut out the lights“ der STRANGERS. keine Markstrategien oder ausgeklügelten Merchandise-Feldzüge. damit man gut in Stimmung kommt. (8) Sebastian Walkenhorst DISTILLERY’S CHILD DORIAN GRAY ORCHESTRA s/t CD | Rebellion | rebellion-records. ihre Lieblingsmusik zu spielen. Bis dahin mir eine völlig unbekannte Band. (8) Joachim Hiller DARK SEA DREAM DIKTA s/t CD | Prophase Music | prophasemusic. und das wo interessanter Weise Kurt Ballou von CONVERGE für die Produktion verantwortlich zeichnet. Island. der sich aufgrund dieses Reviews DISTILLERY’S CHILD zulegt. Gegenüber 2009 ist man leicht molliger geworden. auf dem für mich zwar die großen Hits fehlen. Das Schöne daran ist. Sehr handgemacht. um alte Säcke. Da kann man solche Namen wie SHEER TERROR.fi | 50:08 || Ich gebe es zu: Als dieses Album seinen ersten Durchlauf in meinem CD-Player hinter sich hatte. Das kann ja heiter beziehungsweise maßlos werden. sie hätten sich aufgelöst. dass es ihnen wohl einfach egal ist. denn ich kenne keine andere Band. ist das schlichtweg als gut zu bezeichnen. Deshalb gibt es eine ganze Menge Bands. vielleicht ziehen sie dir schon morgen wieder ihre Gitarre über den Schädel. der hier mit verschiedenen Musikern kollaboriert.com/rofr || Claas von den Münsteraner Billys RAMPIRES hat anscheinend viel Zeit. (8) Joachim Hiller Skal Vi Aldrig Videre? CD | Hjernespind | hjernespind. Als kleines Dankeschön für die Unterstützung über all die Jahre hinweg liegt der 7“ zusätzlich die 2004 auf Per Koro veröffentlichte.C.com/rofr || VENEREA flankieren den Release ihres neuen beziehungsweise nun ja „nur noch“ aktuellen Albums mit der Veröffentlichung einer feinen 7“. aber dennoch aggressiv. deshalb tendierte meine Erwartung gegen Null. warum der eine Band hat. weil es keine Single-Auskopplung oder Ähnliches ist. der sogar spieltechnisch gut gemacht ist. dann lieber gleich die Originale! So geht der Daumen fürs Erste nach unten. die qualitativ voll überzeugen können. gibt es ein neues Lebenszeichen. Psychobilly. WAYWARD CAINES sind gleich mit zwei Liedern vertreten – „Not your friend“ und „La muerta maquina“. Wer jetzt denkt. DETROIT 442 kommen 2011 auf Tour. sich beim genaueren Hinhören aber dann doch als unverständlich entpuppen. werden walzenden Akkordschichtungen hyperaktive Frickeleien gegenüber gestellt. bei der man Außenstehenden zur Vermeidung eines falschen Eindrucks besser keinen Zutritt erlauben sollte. der so klingt. Es ist eine Split-Single seiner Band RAMPIRES gemeinsam mit den dänischen Horrorpunkern THE HITCHCOCKS. wie ihn die SHOCKS einst hatten. ein teils erhöhtes Tempo und den extrem brachialen Sound. Und ich muss bemängeln. Die in die Musik von DES ARK eingekehrte Ruhe ist aber keineswegs als nachteilig zu sehen. gehört in der klassischen Dreier-Besetzung (inklusive Gesang) zu jenen Bands. Gut. sondern die beiden Damen haben auch die gleiche Haarfarbe. zwei im Bereich von 15 Minuten. Das Teil kommt im schicken Klappcover. 250 Konzerte später. Der Sound ist eigenständig und schwer zu beschreiben. Skippen ist nicht. Ich muss zu meiner Schande gestehen. man könnte mich für bestochen halten oder erpresst oder Schlimmeres. (6) Gereon Helmer Get It Together CD | Smarten-Up! | smarten-up. Das ist melodischer Gänsehaut-Punk. Musik von außerhalb der normalen Zeitströme. Nichts wäre falscher als diese Interpretation. Die WALTONS sind nur die Speerspitze davon.com || Sie haben es schon wieder getan. So was mag bei „normalen“ Rockbands bisweilen affektiert wirken. Konstantin Hanke OX-FANZINE 82 . Das Ergebnis ist seltsam zeitlose Musik – wüsste man nicht. einfach nur Punkrock. DE HØJE HÆLE sind eine eigenwillige. (7) Robert Noy Here Come The Warm Tanks 7“ | No Vacation || Vier neue kakophonische LoFiPostpunk-Nummern von TPK. an den sonst keiner rankommt. und probiert sich in Psycho und Hardcore aus. machen dort Krawall und dann hört man einfach wieder nichts von ihnen. aber treffender Kommentar zur Politik gelungen. 2009 dann schafften sie es trotz rein dänischer Texte eine US-Tour auf die Beine zu stellen und beim Goner Fest in Memphis zu spielen. ob ich das jetzt gut oder aber scheiße finden soll? Ich entschied mich für Ersteres. dass die „Road To Helldorado“ hörenswert ist. die fast zehn Jahre für eine neue 7“ braucht. Bondage. und in diese Kategorie gehören die SHARP OBJECTS.com/theedkb | 05:13 || Einseitig bespielte Single von THEE DKB. dann gibt es aber auch noch diesen Punkrock mit dem gewissen Etwas. Ob es im Nachgang für einen Longplayer auch reicht. mehr oder weniger in Vergessenheit geratene Songs: „I just want to have something to do“ ist ein RAMONES-Cover. hymnenartigen Momenten. die ROLLING STONES. die Tendenz geht etwas in Richtung Modern Hardcore. Der Gesang und auch die Musik sind etwas rotziger. das war entschlossener. als habe SSSP in den Staaten die ganzen „alten“ Männer wachgerüttelt. dass der berühmte Schuster bei seinem Leisten bleibt. und wer weiß. klang ehrlicher. diese Platte verdient vollste Aufmerksamkeit und anders geht es auch gar nicht. Sink The Fucker CD | Lovitt | lovitt. folkigen 70s-Rock gesetzt. Das Highlight ist die Alternativversion von „Feel the fear“. melodisch und ein verzweifelt klingender Sänger. das man nur selten findet.rEvIEws wählter Entfremdung. KILLYOUR IDOLS. Eine runde und ziemlich harte Sache ist Claas da mit dieser Split-7“ gelungen.de || Großes Jubiläum: das nordostdeutsche Kollektiv ZANN ist seit nunmehr zehn Jahren gemeinsam im Krachuntergrund unterwegs und feiert die Dekade mit dieser Single. Um es mit den Worten der heutigen Zeit auszudrücken: Oi!-Core. „Road To Helldorado“ ist ihr Debütalbum. die vermutlich aus dem Ruhrpott stammt. MOGWAI sind auch nicht weit entfernt. Die Rock-Dogs jedenfalls gefielen mir irgendwie besser. und als die Vocals begannen. dem derzeit interessantesten Punklabel Dänemarks. du findest das vielleicht sehr gut. SLADE. tanzbar. phasenweise gar „symphonische“ Black Metal dieser Finnen. Sie haben natürlich auch in Nordschweden im ländlichen Bergsjö aufgenommen. NO RESISTANCE. com || Jedes Heft hat ein Review.REX. Blues und Rockabilly. TAINT oder (alten) BARONESS in guter Gesellschaft.Vor allem freue ich mich darauf. Ein wundervolles Stück DIAMOND DOGS Herzmusik ist das. die aufgeht.Tut mir leid für dich. „Black Beach Recordings“ beinhaltet nämlich die ersten vier Songs. als erfinde sich die Band neu. Lacys Halbleben in Detroit eben. Denn sowohl der Titeltrack als auch die B-Seite mit „Daughter of the sun“ überzeugen durch ihr wuchtiges Sludge-Metal-Riffing. Das ist weder grottenschlecht noch himmelhoch jauchzend. Großartiger „Man in Black“-Gedächtnis-Sound. das hat auch Spuren hinterlassen. mich in meinem weiteren Leben musikalisch zu begleiten. das neue (dritte) Album wurde live mit Orchestralbegleitung und jeder Menge Herz und Seele aufgenommen. welche aber auch nicht das Potenzial hat. Allerdings fehlt mir bei denen die Power. die aus Proto-Punk und 77erPunk entlehnt wurden. faktisch aber sind DARK SEA DREAM überdurchschnittlich gut und überzeugen mit der Brachialität und Intensität ihrer Musik. mittlerweile nicht mehr erhältliche Diskografie-CD „For The Kids. wenn ich schon wieder die Höchstpunktzahl vergebe. denn auf bombastische Instrumentierung und 400 Mann-Chöre. „Der dicke Skinhead“ und „Robbenklopper“ weisen durchaus gesellschaftskritische Facetten auf. eine davon sind DUSTY SAINTS aus Nordrhein-Westfa- EEE EVILMRSOD El Cuervo MCD | evilmrsod. das schon mit BEEHOOVER. die dem Begriff „Punkrock“ gerecht werden. Daher gibt es nur knapp sieben Minuten neue Musik – die hat es dafür aber in sich. aber dieses permanente Copy-Cats-Feeling macht die guten Ambitionen schon nach einem Durchlauf zunichte. kommt das erste Album auf Hjernespind Records. (6) Lars Weigelt DRAUGNIM Horizons Low CD | Spinefarm | spinefarm. leider nur als MCD. Der Titelsong erinnert zunächst an die ersten BATMOBILE-Platten und wächst dann mit einem schönen Orgelspiel. sie spielen hier mal eine Show. aber ich muss mir dieses Album nicht geben. Aber warum nur dieses verkrampfte Kopieren? Nö. By The Kids“ bei. von niemand Geringerem als Johnny Wickersham (SOCIAL DISTORTION) aufgenommen. Wie viele Radiostationen gibt es denn überhaupt in einem Land mit rund 300. In die Tiefe geht dabei nur wenig. Rund eineinhalb Jahre später haben SOME ARE MORE EQUAL erfreulicherweise einen kleinen Deal an Land gezogen. D. Vier neue Songs wurden für diese Single eingespielt. alternative Version des Liedes von ihrem dritten Album. (5) Zahni Müller Black Beach Recordings 7“ | Ring Of Fire | myspace. hinterlassen die drei Stücke einen durchaus klerikalen Eindruck. ist schon mal ein sehr cooler Surfpunk-Song mit gutem Gesang. NO REDEEMING SOCIAL VALUE und die ganz großen WARZONE lesen. und zwar in Form von neun Songs über menschliche Dramen. aber so wie die Jungs das umsetzen. (10) Andreas Zengler Monday Morning Ornaments 7“ | Modern Action | modernactionrecords. liebevoll gestaltete.blogsport. (10) Dirk Klotzbach sowohl mit englischen als auch mit deutschen Texten. Aber wem sage ich das eigentlich? Wer noch immer nicht weiß. wie ZANN klingen. 30 Jahre lang Punk zu spielen. Ich bin mir sicher. Eine wirkliche Single mit nur zwei Songs.com || SSSP steht schlicht und einfach für Skinheads Still Scare People. diese verdammten Kalifornier können einfach keine mittelmäßigen Songs schreiben.oder auch Sleazerock. Es ist Musik. Schönes Release. die Sörmländer DIAMOND DOGS ließen es stets ordentlich krachen. Die Parameter sind nun auf schunkeligen. Das Quintett spielt rockigen und melodiösen Countrypunk mit eingängigen Singalongs und Riffs. Für SMITHS-Fans noch folgendes: „Please.com | 27:17 || Gleich ein ganzes Orchester. „Feel the fear“ ist eine härtere. Eine Rechnung. die einen solchen Klangteppich weben. den jeder kennen sollte. hat mir isländische Musik wohl ein für alle Mal verdorben. zum Schweigen zu bringen. beim zweiten Hinschauen jedoch offenbart sich ein Reiz. Egal. Blaues Vinyl und ein schönes Sprühdosen/Stencil Cover. wobei auch Punk sein Fett weg kriegt und die Vergangenheit der fehlenden Zukunft ironisiert wird. dass das. (7) Igor Eberhard Action. Northern Soul und überzeugen durch ein paar klangliche Überraschungen. nachhaltig beeindruckt zu haben. Skinheads bleiben eben beängstigende Menschen. die nicht mehr auf das Album aufgenommen und auch im Gegensatz zum gerade erschienenen Debüt mit E-Bass eingespielt wurden.com | 34:04 || In Ox #92 hatten wir dieses Album bereits erwähnt. Dabei nimmt man Abstand von Kirmesbands der Marke DIMMU BORGIR und setzt eher auf entsprechende Songaufbauten. macht richtig „schön“ melancholisch. Orange County Punkrock in Perfektion. Melodisch. dazu etwas SHAM 69 und – um dem Ganzen noch eine Cocktailkirsche oben draufzusetzen – THE KINKS und du hast den Sound von NO RESISTANCE. Hier gibt es NYHC mit einer Menge Oi! im Stil von WARZONE. Das liegt zum einen an den dänischen Texten. Sink The Fucker“. Hier gilt das gleiche wie für SSSP (siehe SSSP/NO RESISTANCE-7“-Review) nur ohne deren Energie. THE BONES. Jetzt muss es also doch (wieder) sein: „Eine der erfolgreichsten Bands Islands“. Die beiden Songs sind typisch noisige ZANN-Brecher. hier in Form einer auf 500 Kopien limitierten 7“. und Fans von späteren BATHORY. und das Trio aus Washington D. und zwar nach. authentische Stimmung. Ich hoffe es so sehr für die Jungs um Sänger Wambo. (7) Alex Strucken WAYWARD CAINES / STRANGERS TEENAGE PANZERKORPS Split 7“ | Contra | contra-net. spröde Band.

Der Titeltrack startet mit einer geilen Dinosaur Jr. dem D. Musik aus dem Urschlamm sozusagen. Perfekt integriert ist der deutsche Gesang. nur Knaller. dem einzigen Coversong. Oldschooliges US-Punk-HCGeschoss.life iron lung deahth LP (Prank) 12. 2010 eine 7“.first four ep´s 4x7“Box (Vice) Old Man Markley . „Ein ewiges Bild“ sind beängstigend gut vertonte Gefühle.9/13. wenn FAMILY OF THE YEAR „Our Songbook“ vorstellen.5/11.5 La Souris Deglinguee .com || Hier geht es um wirklich primitiven Garage-Punk.lifeboats and follies LP/CD (Galaxia) 15.5/14.9 Social Unrest . Aber verdammt. Dunkelheit. Und was soll ich sagen? Recht hat er. Hier geht es um Inhalte.. erstere beim kantigen düsteren Gesang und als Gesamteindruck. schaffen es. Aber bitte. sondern direkt davor auf den Fußboden gepinkelt (zwei Mal!).. zweite phasenweise dann.was kostet die welt 10“+MP3 (Audiolith) 12. Und wieder.5 Navel . vor sich hin mäandrieren und dann mit klassisch angehauchten Chorgesängen unterlegt werden. ehrlich.5 Wire . 13 Songs im ein. die durchaus eingängig und seltsam melodiös. wie er einst durch Bands wie die frühen Bad Religion. ob er nicht Bock hätte. Ute Borchardt Apocalypse Now & Then LP | Bachelor | bachelorrecords. .5 T-Model Ford . wird aber genau auf den Punkt serviert und katapultiert die EIGHT BALLS mal ganz schnell an die Spitze deutschen Streetpunk-Charts.scientic cricked LP+MP3 (Altin Village) 11.6% deutsche Texte. Mit Songs wie „Stupidland“ hätten sie sehr gut auf Sub Pop gepasst und würden sich nahtlos neben Bands wie BAND OF HORSES und LOS CAMPESINOS einreihen. der neben EXODUS. Nacht. und nach einem ordentlichen Umtrunk mit seinem ehemaligen Arbeitgeber Robin Staps.9 Nagel . Macht Spaß.tao of the dead 2LP/CD/2CD (Superball) 17.feeding . FAMILY OF THE YEAR sind verdammt Online findet ihr auch jede Menge Specials und Cheapos . denen eins fremd ist: Kompromisse.s/t LP+MP3/CD (Shrimper) 16. für die man ein Label gründen möchte. den mancher darin sehen will. die sich personell nicht zu erkennen geben.9 And you will . 2009 kam die erste EP. hatte er irgendwann Bock darauf. Und wie sich das für einen ordentlichen Hanseaten gehört. machte mit beiden Händen die Pommesgabel und sagte (O-Ton!): „Wow Papa. raunt sie mir mit gänsehäutigen Pobacken zu. Darauf erstmal einen Schnaps. Das Label Heavy Artillery scheint sehr an den Achtzigern zu hängen.stations of BOOK+CD (Crass) je 16. den einem Songs wie genannter Opener.fire works LP+MP3 (Anchorless) 12. (7) André Bohnensack Powerkiller CD | Heavy Artillery | heavyartillery. Im richtigen Winkel zum Licht kann man übrigens in der Auslaufrille eine geheime Botschaft entziffern: „Gott ist tot“ – Kinder. während sie musikalisch ihren alten Helden Tribut zollen. Und dann dreht man die Platte um und gibt noch mal Gas. Was mir da wohltuend den Glauben an das Gute im Rock’n’Roll zurückgibt.5 Scheisse Minnelli . ein eher ruppig. Immer wieder. irgendwo zwischen Hermosa Beach und Oakland produziert. Ja.und Hardcore-Bands beinhaltet (an dieser Stelle sei erwähnt: Der ist erst vier!). .. setze ich mich an den Wohnzimmertisch. aber ihre musikalischen Hausaufgaben haben die Jungs definitiv gemacht. Kein Song fällt ab. Death und Black Metal mit Noise und Feejazz zu einer nur mit Anstrengung nachvollziehbaren und schwer zu ertragenden Musik zu verbinden. denn oftmals würden weitgehende Kenntnisse der fortgeschrittenen Mathematik sicherlich dazu beitragen.gotta get up now LP+MP3/CD je 14.morality is what we breathe LP 10. Jene Band hat er zwar verlassen. dass man schon bei THE OCEAN gemeinsame Sache gemacht hat.. (10) Jörkk Mechenbier FLEISCHLEGO .com | 40:58 || Wie alle Bands aus dem Bonner Zeitgeister-Kombinat ist auch das zweite Album von EKPYROSIS ein erfrischendes Stück andere Musik. Knapp daneben! Das Debüt des Schweinfurter Vierers hat aber genau diesen Spirit.9 Whiskey & Co. Mit der Ian Whitcomb-Schnulze „This sporting life“.5/14. sondern langsame stoische Figuren den Rhythmus vorgeben. Die Songs sind dabei sehr unterschiedlich instrumentiert. Die popkulturelle Sozialisation greift bei ihm in positiver Weise und er hat nun mal einen ausgezeichneten Musikgeschmack.bringing the war home LP/CD (Fat Wreck) 10.9 Black Flag . Mittlerweile zur Gitarre gewechselt.reverse the curse LP/CD (Red Lounge) je 14. Das erkennt man nicht nur an den sensationellen Songs. mal nur Begleitung.9 Dangerman . wenn man sich das Foto auf dem Backcover so anschaut.soft speak LP/CD (X-Mist) je 11.9 Crass .5 Sonic Youth . 15 79106 Freiburg Germany Fon ++49(0)761 208990 Fax 2089911 mailorder@flight13.5/14. Ich zitiere nochmal: „geile Platte!“ (9) Jens Kirsch By The Gates Of Flesh MCD | Heavy Artillery | heavyartillery.com | 43:44 || Oh je. und zzgl.9 Yage . wie ihn seinerzeit die sogenannten „Big Four“ des Thrash zelebrierten (ihr wisst schon SLAYER. Trail of Dead .9 Ergs . hätten Menschen mit schwarzen Vogelnestfrisuren und spitzen Schnallenschuhen die LP neben CLAN OF XYMOX. hat sogar einen kleinen aber feinen Pop-Touch. dann signte Matador die Band um die Bassistin und ätherisch trällernde Frontfrau Rachel Davies. Die FALCON FIVE. der an Tom Warrior und gelegentlich etwas an Junge von EA80 erinnert.queso y cojones CD (Rookie) 12.net | 35:24 || Heute hat mein knapp 19 Jahre alter Kater mal wieder nicht in sein Katzenklo.unbelievavble fuck ups LP (Urquinaona) 13. verschrobene Punk(?) nummern. Anschließend setzt sie meine schwarze Hornbrille auf.. eines Tages. Wird Zeit.“ oder „Dragonslayer“ offenbaren.oceanic 2LP (Robotic Empire) 24. 19% Mwst. Bombe!!! * Flight fff FALCON FIVE Soft Speak CD/LP | Beau Travail/X-Mist | x-mist.com www. Und da kommen gerade jetzt EHNAHRE daher.thesaurus rex 2LP/CD (Major Label) 17. Dazu kommen jede Menge progressive Songstrukturen.rust colors LP+MP3/CD (No Idea) je 12.9 Bouncing Souls / Hot Water Music .9 Mogwai . „J.Bestellwert (BRD). great melodies und crazy cool Artwork.5/12. mit dem Gewicht auf HC.vs. EKPYROSIS zeigen sich als Meister ihres Fachs und verbinden übergangslos klassischen Black Metal mit ausgedehnten instrumentalen Passagen. spoken-word-mäßigen „stammheim disko inferno“.- Der nunmehr dritte Teil der Solosingles der fünf Mofapunks von Oiro kommt von Bassist Vander.9 Dreadnaughts . EHNAHRE sind dabei einfach verflucht gut! Eine höhere Lautstärke und mehr Bier sollten jetzt gegen die Kopfschmerzen helfen. Ein guter Moment.9 Puta Madre Brothers . dass die Musiker.5 Cobra Skulls .takin´ the long way 7“ (Fat Wreck) 5. (8) Gereon Helmer viel beschäftigt ist mit Biertrinken und Herumprollen wie die EIGHT BALLS. wenn man sich dessen aktuelle Releases mal vor Augen führt.5 Babies . mit einem Fabergé-Ei. geile Platte!“ (bitte das Wort „geile“ an dieser Stelle besonders betonen). leckt sich die Lippen.there are rules LP/CD (Quality Hill) 19. bei dem genialen.grüner apfel 2x10“ (Musikzimmer) 16.5 Bellrays .5/14.some time of a time 2LP+MP3 (Altin Village) 19. Und ehrlich gesagt.bis Midachtzigern. Aber nun erblickt doch noch der zweite Longplayer der Hamburger Streetpunks das Licht der Welt. machen ihre Sache gut. den komplizierten Songstrukturen zu folgen. jedoch nie mit dem Musikmachen aufgehört. ESBEN AND THE WITCH. diesmal unter anderem mit Unterstützung von Fucking Kill Records – und eigentlich das reinste Luxusprodukt ist. mit KAYO DOT der Menschheit die Nerven zu zersägen.5 V/A . sondern authentisch zu wirken. Auf dem vorliegenden Debüt erkennt man klar. Definitiv eine interessante Mischung.5 Isis . sowie diverse Punk.com/flight13mailorder OX-FANZINE 83 . sagen wir mal. also mag ich natürlich auch EARTHSHIP. Die FALCON FIVE.9/13. aber mindestens genauso schön und sogar noch viel seltener. also Maul halten! Limitiert auf 500 Copies inkl.party store 3x12“/CD (In the Red) 21. dass der Kurze seine erste Kutte kriegt.boycott stabb LP+MP3 12.s/t LP+MP3 (Twisted Chords) 10. Während deren Hochphase jedenfalls standen die vier Jungs wahrscheinlich noch als Quark im Regal.flight13. Und dann.voodoo rhythm . mich wie Surt mit dem Flammenschwert vernichten werden. und sich inhaltlich sehr düster und naturverbunden gibt.5 Knucklebone Oscar .de || Ich höre diese Platte..5 Bob Wayne . Download-Code und Beiblatt! * Flight 13.black lightning LP (Fargo) 19.B. Schnitt. den Flair der Achtziger atmenden Sound. Live sind EILTANK ebenso überzeugend wie auf dieser 12“. Sie spielen völlig unbedarften Teen-GaragePunk ohne jeglichen Firlefanz. deshalb strotzen die Aufnahmen nur so vor Charme und enttäuschen 100% jeden Hifi-Nerd. sperriges Stück mit female Chor.Off! .).9/13.Lemuria . Die Devise lautet also Thrash Metal in seiner ursprünglichsten Form. Spottbillig natürlich. noch „Sonnenbrille für die Seele“ (ein 70er-Jahre Werbeslogan für Valium).eine wahre Surf-Perle) und voller Inbrunst seine Texte vorträgt. KREATOR und SLAYER eben auch IRON MAIDEN. auf Percussion. seit der liebe Michael (Beau Travail) sie mir im Dezember hat zukommen lassen. viel mit Streetpunk zu tun. Stille. schenkt mir Wein nach und quittiert meine ungläubigen Blicke mit einem Zitat aus SPINAL TAP: „Smell the glove!“. Doom. brutal.die amstetten lounge sessions 10“+MP3 10.5 Lover! .- ESBEN AND THE WITCH Violet Cries CD | Matador/Beggars Group | matadorrecords.penis envy .5/12.5 Tommy Guerrero .wwll LP/CD (Dirtnap) 13.com DIREKTANGEBOTE Order-Hotline 0761 208990 EKPYROSIS DIE ERSTEN MENSCHEN EVIL SURVIVES EARTHSHIP Exit Eden CD | Pelagic | pelagic-records.com || Es hat schon fast etwas Kanadisches.Iron Lung . Portofreier Versand ab 75. Aber so etwas kommt heute ja gut an..5 Falcon Five .Exclusiv farbiges Vinyl nur bei uns! * Wenn wir’s nicht besser wüssten.hardcore will never die 3LP/2LP/2CD (Rock Action) 39.“ ist genau die Sorte von Platten. werden diese natürlich auf Deutsch vorgetragen. 2008 gründete sich das Trio in Brighton.Telekinesis . was mir da schnurrend um die Ohren geht.third rail of life LP+MP3/CD (Ass-Card) 10. Und dann .com www. um dann im typischen Oiro-Sound weiterzufahren. Die Frau. (7) Joachim Hiller Oi! The Upper Class CD | True Rebel/Broken Silence | true-rebelrecords. Schnörkellos nach vorne gespielt und ab und an schamlos ein raues Rockriff á la Pagans draufgesattelt.9 EA80 .overdosed 7“ (Southern Lord) 6.high pressure low 7“+MP3 (Sabot) 4.5 White Wires . wenn das Presseinfo schon strotzt vor Begeisterungsmeldungen aus aller Welt. Irgendwo zwischen modernen Acts wie MGMT und auf der anderen Seite den BEATLES hat es sich die Familie bequem gemacht und lädt zum Beispiel mit dem verträumten „Psyche or like scope“ zum Entspannen auf der Veranda ein.5 Deep Sleep .outlaw carnie LP/CD (People Like You) je 14. wenn nicht Black-MetalDrums das Fundament bilden. stand gerade mein Lütter neben mir. Repeat. Nur das blassbraune Cover verstehe ich so nicht.5/15. sondern auch am authentischen. Aufgenommen wurde übrigens im bandeigenem Tonstudio (Bdolfs Arbeitszimmer). hier natürlich in Oiro-Interpretation. EXCRUCIATOR kloppen sich hier durch fünf Songs und legen dabei jede Menge Wert darauf nicht albern.. mit dem sie dann Doom. ihr zweites Album „Taming The Cannibals“ steht dem Vorgänger von 2008 zumindest in nichts nach und ist ebenfalls wieder ein wunderbares Stück Anti-Aspirin. Das überzeugt rundum.simon werner a disparu (SYR) LP/CD 16. sie mussten unbedingt (danach?) noch ein Stress-Kommando gründen.guts & teeth (Fat Wreck) CD 10.9 Get up Kids . Im Radio spielen sie „The time of my life“.9/13. doch als die ersten Riffs von „Resist the exorcism“ aus den Boxen fegten. eine Band zu gründen. Der bejahte und nun kann man sich an fünf Fingern abzählen..9/14. welche Auswirkungen das auf den Sound von EARTHSHIP hatte.5 UK Subs .I.content LP/CD (Grönland) 17. Nachdem ich die Play-Taste gedrückt hatte. ich mag MASTODON. legt sich nackt vor mir auf den mit Leder bezogenen Wohnzimmertisch. die Deathjocks sind ein verschollenes Juwel aus den Früh.9 Government Issue . Lydia Lunch und CHRISTIAN DEATH im Regal stehen gehabt.Y.us | 21:59 || Jetzt mal ehrlich: Welche Art von Musik erwartet man hinter einem derartigen Namen? Eben. damit dieser rohe.facebook. X-MAL DEUTSCHLAND.us | 47:40 || Als ich „Powerkiller“ erstmals in meinen CD-Player legte. hoffe ich. aber auf keinen Fall der große Wurf. Strange) 4. you name it. besorgen es EARTHSHIP einem eher mit der Keule..9 Saint Catherines .9/13.song for sinners 7“ (Dr. OIRO . Wo diese jedoch nunmehr auch ruhige Elemente durchscheinen lassen. halligen Sound zu kreieren..täglich aktualisiert Ladengeschäft in Freiburg. denn weit weg ist man von deren Klanggewittern nicht.bis zweieinhalb-Minutentakt. Kälte. verschollen gegangen und jetzt endlich in Rillen gepresst.9 Dirtbombs .9 Gang of Four .red barked tree LP/CD (Pink Flag) 14. Und dann dreht man die Platte um und gibt wieder Gas. (8) Jens Kirsch Taming The Cannibals CD | Crucial Blast | crucialblast. (10) Dr.9/9. Immer und immer wieder. was eigentlich? Eine ungefähre Vorstellung bekommt man nach dem Hören dieser CD natürlich schon.5 Swingin´ Utters . Was mir wiederholt einen guten Moment beschert. aber rechtfertigt auch keine Superlative.en form for bla 2LP/CD (VHF) 21.rEvIEws ner Band EILTANK nach ihrem gemeinsamen Tape „Ehrenfeldmangel“ mit KSM40 2008 und der ziemlich spektakulären LP zusammen mit ASIFLASH ein Jahr später auch einfach an das Split-Format gewöhnt. Anne Clark. welcher Gott? Ich lach mich tot. ihr seid mir ja lustige Satanisten .turn me off (Taken by Surprise) 11.9 Social Distortion . Oliver Fröhlich Flight 13 Mailorder www.9 Deerhoof .9/14.5/14.5 FLIGHT 13 RECORDS presents DEATHJOCKS . die mehr an die B-52’s erinnert. Zwei der drei Mitglieder hat es ja nicht gereicht. mal trashig nach vorne gepeitscht. und 2011 nun erscheint das Debüt „Violet Cries“.5 Grampall Jookabox .com | 48:16 || Was sind schon fünf Jahre? Die können schnell ins Land ziehen. um mir den Rest zu geben.welcome to trash vegas CD (Rookie) 12. ein bißchen Kommando Sonnenmilch-mäßig * Flight 13 in Coop mit Jetzt wird gekackt Produkt.polka´s not dead LP/CD (Destiny) 12. die mal wieder die Welt und das Leben auf sarkastischste Weise auf´s Korn nehmen.secret place LP+CD (Be Fast) 17.taledragger LP/CD (Alive) je 15.5 Against me! . Dass sie auch anders können. Circle Jerks. Herausstechend dabei natürlich Bdolfs Organ.9/14. einzig Gitarrist Ecky ist neu dabei. kommen mir doch spontan CELTIC FROST und GODFLESH in den Sinn. Einen gedruckten Katalog gibt´s kostenlos. Auf jeden Fall hat das. die Inhalte schwärzer und nach anfangs hauptsächlich englischen sind es nun zu 66. laut.the blame game LP/CD (Boss Tuneage) 12.9 Action Beat . „Apocalypse .L.9 Roger Miret & the Desasters .com | 38:57 || Jan Oberg war früher Drummer des Post-Metal-Kollektivs THE OCEAN. Ich mag THE OCEAN.und Post-Metal kombiniert mit Elementen des Post-Hardcore. Mitte der Achtziger wäre so ein Album auf 4AD erschienen.hard times and nursery rhymes 2LP+CD/CD (Epitaph) 15. Vor allem wenn man so Exclusiv weisses Vinyl nur bei uns! * Unglaubliche 15 Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichtung „kein schlaf bis tromsö“ (2005) meldet sich die Freiburger KultTruppe um Mastermind Bdolf mit einem neuen Mini-Album (knapp 20 Minuten = fast Albumlänge) in quasi Original-Besetzung zurück. die sich nach einem alten dänischen Märchen benannt haben. ANTHRAX und Co. Porto Flight 13 Mailorder Stühlingerstr. ja nahezu poppig sind.5 Never Built Ruins . die ich liebe.-Label von KSM40-Sänger Spike.pebble LP/CD (Bridge 9) 15. denn überflüssiger als als der sprichwörtliche Kropf sind nur Meldungen von vor Begeisterung stammelnden Bloggern und britischer Musikjournalisten. Selbst wenn zu befürchten ist. dem man die Achtziger-Vorbilder zwar anmerkt. auf Soundscapes und Elektronik. Vergesst all die Retro-Rocker mit ihren Vox-Orgeln und Rickenbackern. der aber dennoch kein simples Covern von hundertfach durchgekauten Wave-Standards ist und statt auf flirrende Gitarren oft auf die Magie der Stimme von Davies setzt. Und gerade die drei letztgenannten Vertreter der NWOBHM während ihrer Blütezeit in den Achtzigern standen hier Pate. Gitarre. Wir verschicken alle Pakete „GoGreen“ Alle Preise inkl. wenn es nach den EIGHT BALLS geht. der hier zur Höchstform aufläuft („pamela anderson flieg dein nazi ufo“ . aber auch verdammt seelenvolle Minimaltrash auch Gehör finden kann. auf die die Talentsucher des austriatischen Labels Bachelor immer gewartet haben.wenn leila wasser holt 7“ 4. ich habe mir beim Staubsaugen beinahe den Fuß gebrochen und gerade eben eine Flasche Bier quer über meinen Schreibtisch gekippt und zudem seit Beginn des Tages nervende Kopfschmerzen. Eine ihrer besten Nummern ever! Die Flip hat neben dem KiesgroupKnallers „geh nicht“. keine Füller. „Apocalypse Now & Then“ (was für ein begnadeter LP-Titel) ist genau die Platte. Bei den sechs Tracks auf „Stiller Beobachter“ ist der von Scandi-Crust-Bands wie KRIGSHOT beeinflusste Sound von EILTANK noch komplexer geworden. bei seinem Projekt mitzumischen. versuche ich mich hier mal in zumindest teilweise korrektem Namedropping.fight against reality LP/CD+PA (Destiny) 11.5 Boxhamsters .9/19. Sie stopft liebevoll die Crack-Pfeife und streichelt sich unverschämt lasziv ihre Brustwarzen. das Teil hier! (7) Jens Kirsch EXCRUCIATOR EHNAHRE Aethenor . dann werde ich misstrauisch.split 7“ (Chunksaah) 5. JUDAS PRIEST oder MERCYFUL FATE. Und ich bin guter Dinge. crazy good voice.to ruin any party 2LP/CD (Voodoo Rhythm) je 14.P. beschreiben zu können. schließt das Album nach einer viel zu kurzen halben Stunde. heute in der Lage zu sein. definiert wurde und heute nur noch schwer zu finden ist. fragte er diesen.work in progress CD (Captain Oi!) 11.12 desperate straight lines LP/CD (Morr) je 16. verglichen. Wir lachen.. und Bestätigung erhält man dann auch gleich mit dem ersten Song. schaute er mich ob des etwas auf Horror-Movie getrimmten Intros etwas befremdet an. Die FALCON FIVE. riss der Kleine die Arme hoch.9/17. evil LP+MP3/CD (Polyvinyl) 14.9 Red Tape Parade . die wie immer veröffentlicht wurde auf Sengaja. Die „lounge sessions“ bescheren sechs neue. was MASTODON zuletzt mit ihrem Erfolg unter Beweis stellten. beweist „Castoff“ eine zappelige Indiepop-Nummer.flight13. z. Achtung Single # 4 und 5 folgen noch dieses Frühjahr! FAMILY OF THE YEAR EIGHT BALLS Our Songbook CD | Volvox/Cargo | volvoxmusic.neo noir CD (Nois-O-lution) 13. Oi! (8) Abel Gebhardt Ein ewiges Bild CD | Zeitgeister | zeitgeistermusic. Wozu natürlich auch erdige Texte – frisch von der Leber weg – gehören. würden wir sagen. Und die beantworten darauf mal eben kurzerhand die Frage „Was bedeutet Oi?“.9/8. „Oi! The Upper Class“ klingt alles nicht neu und innovativ.5 Amazing One Man Band / Fabolous Go-Go Boy from Alabama (Squoodge!) 11. einen düstere.damaged LP (SST) 12.9 Lebanon .9/12. ihren Pisspottschnitten und sonstigem Musikmuseumskitsch! DIE ERSTEN MENSCHEN sind drei großmäulige selbstverliebte Juvenildelinquenten aus der Provinz.dork rock cock rock LP (Don Giovanni) 12.

was man von den letzten GRINDERMAN-Platten kennt – nur eben mit deutschen Texten. Christ hung out with common people. (8) Timbob Kegler Fruit Of The Doom CD | thefloat. (6) Thomas Kerpen tely different idea of what Christians are. Für den optischen Genuss sorgt ein schick gestaltetes und handliches Digipak. (6) Andreas Kuhlmann FAUST Something Dirty CD | Bureau B | bureau-b.com | 35:26 || Bisher habe ich FAREWELL TO FREEWAY immer mit einem unausgegorenen Postcore/Metal-Mischmasch assoziiert. der Strand ist menschenleer. Auch stimmlich tut sich eine gewisse Ähnlichkeit zu Mr. Elektronische Elemente. (8) Sebastian Wahle FAREWELL TO FREEWAY Filthy Habits CD | Victory | victoryrecords. aber gerade wohl deshalb mehr Punk als so manch anderes. der etwas an „Stigmata martyr“ von BAUHAUS erinnert. „Not that we are any different from them. was den Songs gut tut. not just the Church.und Streetpunk („Distel im Beton“) im Stile von SIK und den frühen BROILERS. Das wertet die – abgesehen von den stellenweise überaus schön arrangierten Gitarren – ziemlich genretypische und fast schon klischeehafte Musik ebenso wie der unprätentiöse Clean-Gesang erheblich auf. der zuweilen an STOMPER 98 erinnert. was man für ein kaputtes Lydia Lunch-Cover von Little Willie Johns „Fever“ halten könnte. Trauer im Herzen CD | Diffidati | diffidati.. Da sind die vertrauten Melodien. Mitunter ist der „Gesang“ bei FEAR INCORPORATED aber auch hier etwas „fordernd“. nicht mehr und nicht weniger. ist ein Hit. Wut im Bauch. Zwölf Titel zwischen Deutsch. Trauer im Herzen“. steht noch in den Sternen. in dem du schon oft warst und wo du noch öfter hin möchtest. Wer jetzt Fan von einer der beiden Bands ist. Ob es um Pamela Anderson im Nazi-Ufo geht oder um die fehlenden Eiswürfel von Amerika – allerlei kryptische Refe- renzen und Anspielungen (allein für den Titel sollte ein Gratisexemplar an Natascha Kampusch gehen) streut der Herr Bdolf in Spoken-Word-Manier über den zähen langsamen Garagen-Blues-Punk seiner Begleitband. Hammerband. Musikalisch wird einem sicherlich Ähnliches wie auf „Goho Punk“ erwarten. Jahrhundert gemeinsam mit seiner Frau in Edinburgh Reisende. finden sich reihenweise Belege dafür. werden sich beide Bands in naher Zukunft auflösen. dass sie erst im Nachhinein so recht merkten. den man kennt.und Ska-Punk. Ich vermute mal. aber dafür hört man ihnen zu jeder Sekunde die Leidenschaft für ihre Musik an.. Roth FEAR INCORPORATED FEINE SAHNE FISCHFILET Sawney’s Cave CD | Plastic Frog | plasticfrogrecords. Dance-Beats gar. Nur schade.org | 43:20 || Der kleine Hafen liegt malerisch da. sie waren für einen Award der christlichen Gospel Music Association (GMA) nominiert. die ebenso unaufgeregt wie aufrichtig klingt. Danach beginnt „Something Dirty“ leider etwas auseinanderzufallen und verliert sich immer mehr in ummotiviertem Rumgelärme. ein „Eyecatcher“. Zum Nebenbeihören und für die stumpfe Streetpunk-Truppe am Kiosk ist das zwar nichts.de | myspace. Bdolf und seine Crew haben ihr letztes musikalisches Lebenszeichen vor 15 Jahren von sich gegeben. die mit „Sawney’s Cave“ ein Konzeptalbum abliefern. den Eisstand da kenne ich noch nicht. Abgesehen vom Coverfoto ein gelungenes Debütalbum. schon wieder? Diesmal allerdings die anderen in Gestalt der Gründungsmitglieder Jean-Hervé Peron und Werner Diermaier. Großartige Texte. und auch das Zitat hier oben findet sich. da bleibt massig Raum für Interpretationen. was noch schlimmer wäre. aber offenbar ist es nun an der Zeit umzudenken. ein nicht unwesentlicher Teil der Ox-Leserschaft hat den Namen bestimmt noch nie gehört. treibenden „Tell the Bitch to go Home“. Am Puls der Zeit sind FAREWELL TO FREEWAY im Jahr 2011 ganz sicher nicht. herrlich quer groovende Bassläufe. ein ganz neues Subgenre zu gründen. ein Cover sollte ein Blickfang. aufzudrehen und innerhalb von gefühlten fünf Minuten am Ziel angekommen zu sein. ein wenig anders. ist immer noch am geilsten. auch wenn das „Post“ davor nun etwas größer geschrieben wird. dann erzähl davon. Die Trompeten sind weg.net || Um mal eine alte Thomas-Gottschalk-Fernsehshow zu zitieren: Na sowas! Die gibt’s also auch noch. sind FF56 eine astreine Celtic-Punkband mit Dudelsackgetröte und Mandoline. die so hübsch abwegig sind. dass die FLATFOOT 56 aus Chicago nicht einfach eine Band sind. ehrlicher Punk – einfach und gerade heraus. DROPKICK MURPHYS und FLOGGING MOLLY einordnen kann. Um zum Anfangsgedanken zurückzukommen: wären FINDUS ein kleines Küstendorf. aber baut bloß keine großen Hotels rein und zerstört nicht die Idylle. Handgemachter. stets am Punk gebaut. Mal mitreißender Ska-Punk („Grenzen weg“).. die sich nicht durch die Hintertür irgendwelche idiotischen Heilsbotschaften soufflieren lassen wollen. Vor allem der Gitarrist kann was und gniedelt und fiedelt an den richtigen Stellen. wie man es mittlerweile selten findet. schwacher Abgang. Beide Kapellen planen nämlich ein gemeinsames Projekt und schließen sich zu einer neuen Band zusammen. Sie werden auf diversen US-Websites für christliche Musik gelistet. machen Appetit auf noch mehr von diesem Fraß. says frontman Tobin. nun um einige Facetten reicher. sondern klingt so. ungewollt. Für eine Band wie FLEISCHLEGO könnte man sich den Luxus gönnen.de | 34:04 || Wirklich exquisit ist das FEINE SAHNE FISCHFILET mit seinem neuen Werk „Wut im Bauch. unbedingt. Bereits ziemlich genervt legte ich die CD ein und war dann doch positivst überrascht. No gods. Auch der dritte. „Wut im Bauch. die Bar da drüben ist aber neu. aber dort werde ich auch am wenigsten von anderen Sachen abgelenkt. dem zweiten Album der fünf Jungs aus Deutschlands Norden. titelgebende Track mit seinen sphärischen Spacerock-Gitarren. (9) H. die abgekoppelt von Hans Joachim Irmler das FAUST-Erbe verwalten. der mir nach nunmehr diversen Durchläufen sehr gut gefällt. der kantigen Rhythmik und dem Orgel-Finale steht den beiden ersten Tracks in Sachen atmosphärischer Dichte in nichts nach. Was jetzt noch fehlt. Erschreckend banal wirkt dagegen dann „Lost the Signal“. nicht nach Europa auf Tour. dominiert von einem fetten Orgelsound. Interessant OX-FANZINE 84 . doch bei aller musikalischen Qualität geht Punkrock und Christentum in Kombination überhaupt nicht. eine durchaus kickende Mischung. Fahrt alle hin. und was auch immer der Hauptantreiber hinter diesem Projekt in den letzten 15 Jahren so getrieben hat – ich vermute mal Bücher schreiben –. Das Cover ziert ein bewaffneter Raubüberfall auf ein Muscle-Car. dafür aber eine Metalcore-Variante präsentiert. We don’t preach at bars.com/psychedelicarecords || Am meisten Zeit zum Musikhören habe ich erschreckender Weise beim Auto fahren. Musikalisch bewegt sich das in guten Momenten sogar am frühen Sound von BAUHAUS. was FAUST beinahe auf die Tanzfläche katapultiert.. Lasst es euch schmecken! (8)Sven Grumbach er geschrien wird. denn THE FLOAT spielen auf „Fruit Of The Doom“ einen bestens produzierten Mix aus den BACKYARD BABIES und langsamen GLUECIFER. braucht sich jedoch nicht allzu große Sorgen machen. Spitzenalbum. Die Palmen der Strandpromenade schaukeln im Wind. was den Elektropopo bewegt. Wobei der Sound auf dieser hübsch weißen 10“ so gar nichts mit Hardcore zu tun hat. und den Kritiker freudig stimmt. Alles schön rauh natürlich. Inhaltlich geht es überwiegend um Kritik an den Zwängen der Gesellschaft und das Unterstützen des Freiheitsgedankens. Cave auf. den Folkfreund glücklich macht. Flatfoot 56 is here to give people a comple- Mrugalla CD | Delikatess/Broken Silence | delikatess. We seek to make the audience have a great music experience while modeling a life of faith. weil man einfach so geile Musik hört? Genauso war es bei FRANKIE THE DAMAGE und „Payback Time“ – vom ersten bis zum letzten Song auf dem gleichen Niveau und gut hörbar. Wie diese Band dann heißen wird. die an seinem Haus vorbeikamen. Genauso fühlt sich das Hören von „Mrugalla“ an. die man zwischen REAL McKENZIES. lässt friedlich seine Boote schlafen. Es gibt nämlich auch Menschen. Der Gesang. den man liebt. Bereits 2009 veröffentlichten sie auf Bureau B mit „C’est Com. (8) Guntram Pintgen FLOAT FRANKIE THE DAMAGE FLEISCHLEGO FINDUS FLATFOOT 56 Black Thorn CD | People Like You | peoplelikeyou. wenn Payback Time CD | Psychedelica | myspace. Compliqué“ ein gelungenes Album. entführte und verspeiste – kurzum: ein klassisches Thema für Deathrocker. (8) Markus Kolodziej Auf der Ox-CD zu hören. sondern eher mit dem. zwischen konventioneller Rockmusik. nur eben ohne den Gesang von Andi Sex Gang.de | 49:11 || FAUST.de | 44:06 || Zunächst mal sei THE FLOAT die Lektüre der Rubrik von Kalle Stille aus Ox #93 dringend ans Herz gelegt. Aber ihre musikalische Unangepasstheit und persönliche künstlerische Vision haben sich FAUST dennoch bewahren können.com | 34:48 || Deathrock der alten Schule kommt hier von zwei ehemaligen Mitgliedern der frühen Batcave Legende SEX GANG CHILDREN (und einem Ex-DEMENTED ARE GO!-Mitglied). Nichts ist bemüht retro. no masters! (666) Joachim Hiller Auf der Ox-CD zu hören. dass dabei kaum ein Song hervorsticht und richtige Hits komplett fehlen.blogsport. und ich halte es People Like You Records mal zu Gute. dafür der Steg neu gestrichen. Trauer im Herzen“ ist wirklich ein empfehlenswertes Deutsch/Ska-Punk-Album. großartige Musik. Und nein. other than that we have something special to live for. die eingängigen Rhythmen. der im 16. also muss der Märchenonkel ran. das zwar kaum für Standing Ovations von Szene-Trendhoppern sorgen wird. or more special. die aus opportunistischen Gründen keine Berührungsängste zu christlichen Labels und Veranstaltungen hat.“ Googlet man den Namen der bereits im Jahr 2000 gegründeten Band mal und gibt zusätzlich das Wort „Christian“ ein. deutlich sanfteren „Herbststimmung“. massentauglicher ist es nicht geworden. eine mit ziemlich tiefen Löchern allerdings. „Black Thorn“ ist bereits das fünfte Album.interessant. Denn laut Info dieser Split. improvisierter Jam-Session und Industrial-Klängen. die markante Stimme. die absolut kurzweilig sind. dafür treten die Keyboards mehr in den Vordergrund.com/dauhpunk | 27:56 || Jedes Ende ist ein neuer Anfang. und in anderen Momenten – nicht überraschend – sehr an SEX GANG CHILDREN. (9) Judith Richter FREIBEUTER AG / DAUH Goho Punk CD | freibeuter-ag. Das könnte auch auf diese Split-CD der Bands FREIBEUTER AG und DAUH zutreffen. wobei es einem kreativen Kopf wie Bdolf wohl nicht in den Sinn kommt. das fast wie eine Mischung aus Drone-Metal und COCTEAU TWINS klingt. ein Schmuckstück und Kunstwerk sein. Alles wie immer. Com. auch wenn das Endergebnis diesmal etwas unbefriedigend ausgefallen ist. ob es nun absichtlich blöd ist oder. ein Zufall ist das nicht. Denn geht man mal nur rein nach der Musik. An einen Ort kommen.Vor allem Anfangs.com | 39:46 || „We live among morally and spiritually bankrupt people who are in desperate need of something better“. Deshalb mein Rat an die Band: Fahrt zur Hölle. und ich für meinen Teil kann da eher drüber schmunzeln. Nach dem Abgang ihrer Keyboarderin legt die Band mit „Filthy Habits“ ein Album vor. dem auch GALLON DRUNK-Sänger/Gitarrist/Organist James Johnston mit seinem durchweg exzellenten Gitarrenspiel keine echte Struktur mehr verleihen kann. Amstetten Lounge Sessions 10“ | Flight13/Broken Silence | fleischlego. doch das macht die Band keinen Deut schlechter. Und was könnte einem da Besseres passieren. Alles so vertraut. als eine neue CD einzulegen. verbreite die Kunde. Starker Anfang. Bei genauerem Hinhören finde ich die Lyrics teilweise doch ein wenig obszön („I will cum in your face“). wenn auch die Musik klassischer und wirklich schnörkelloser Deathrock ist. und auch der Rest vom Artwork stimmt einfach mit dem Image von FRANKIE THE DAMAGE überein. Nein. ich nenne es mal Philosophen-Core. Dafür hat „Our Songbook“ alles. was unter dem Namen läuft. Die Finnen bringen eine gute Mischung aus Punkrock und Garage und würden perfekt auf einen „Give ’em The Boot“-Sampler passen. da auch das Artwork in dieser Art des Coverdesign gehalten ist. der oft genug auch etwas gewöhnungsbedürftig war. FLEISCHLEGO waren schon immer eine der schrägeren Punkbands hierzulande.und Endabschnitt des Albums gehen voll ins Ohr. was für ein Kuckucksei sie sich da ins Nest gelegt hatten. Leute. dann eine Mischung aus Deutsch. Die alte Surfschule ist weg. Im Grunde genommen ist „Sawney’s Cave“ ein Muss für alle Batcave-Hardliner. denn ich habe lange nicht mehr ein solch dämliches Coverfoto gesehen – egal. als Deutschpunk konnte man das nie beschreiben. besser vielleicht. als ob es tatsächlich aus der Blütezeit des Batcave sei. Gefolgt von dem getragenen.C. einfach nur blind zu kopieren. das thematisch allein um den Kannibalen Sawney Bean kreist. sie kommen nicht aus Kanada. speziell beim Opener „Land of the dead“. Ihr aktuelles Album „Something Dirty“ beginnt mit dem großartigen.

dem 2002er Debüt dieser Band aus Brighton. Fans des Genres haben dieser Tage also gleich doppelten Grund zur Freude. den Martin Coburger. doch BRAIN DEAD beschweren sich nicht nur darüber. aber mit dem sich die Band gründlich zwischen alle Stühle gesetzt hat. was zusammengehört: Deutschpunk und Liebe. denn miese Platten werden nur dann vielfach gepostet. oder ob er nur ein Fantasieprodukt von GANKINO CIRCUS ist. Während die FREIBEUTER AG mehr auf größere gesellschaftliche Mißstände aufmerksam macht. (6) Sven Grumbach GENETIKS Artwork: Yulia Zvezdonkina (http://blackbird-liberty. Okay. FRO-TEE SLIPS Starschnitt Troopers CD | Rock Werk/Rookie | rookierecords. Songs über den Alltag.com | 38:30 || „Lieder. aufschlussreiche Linernotes und viel Herzblut.. Mit dem Streichen innovativer Ansprüche. was euch auf „Philosophen dieser Tage“ auch erwartet. Im Rahmen ihrer Bühnenperformance. jedoch befinden sich auch deutsche Songs auf dem Album. sondern eher von Goth-Rock geprägt. wenngleich Autoscooteresk beleuchtet. losgelöst vom Tagesgeschäft und Hörgewohnheiten. lässt die Gitarre angenehm tief hängen und langweilt nur gelegentlich mit Offbeat-Geplänkel. Was FUJIYA & MIYAGI allerdings recht gekonnt in ihren unaufdringlich groovenden Gesamtsound verpacken. jeder Strophe des neuen Albums „Done With Hell“ zum Ausdruck. eine große Schüssel Nutella restlos auszulecken (man darf da gerne einen Bezug zum Titel herstellen). 11 MAY THE FORCE BE WITH YOU (Lünen. die sich auf dem Album wieder finden. nicht immer verstehen. deutschsprachigem Punkrock in Höchsttempo sollten sich deshalb freuen! 18 OPERATION SEMTEX (Mülheim/Ruhr. warum mein Gott ein Skateboard reitet. IL. aber „Ventriloquizzing“ gehört auf jeden Fall zu den besseren Platten dieser Sparte. das auf den Bookletfotos so aussieht. du spielst in einer Band.und Indierock. die obendrein einzeln heruntergeladen werden müssen. was eine gute Platte haben FUCKT! FUJIYA & MIYAGI Ventriloquizzing CD | Full Time Hobby/PIAS | fulltimehobby. Berlin und Leipzig. vielen Ideen und dem Mut. ihr könntet stilistisch auf eine Ox-CD passen sowie über gute Studioaufnahmen verfügt. Nichts ist dabei bemüht retro. erzählen sie zusammen mit dem Südseeforscher Professor T. Februar ihren zweiten Longplayer. sie orientieren sich auch am Sound der Greaserkings aus Kalifornien. Wie auch immer die GENETIKS aus Nürnberg es geschafft haben. Um es mit den Worten der beiden Musiker zu sagen: „Wer de ewige Ernsthoftigkeit satt hod und drotzdem ned auf härtere Musik verzichtn möchte. 10 RED TAPE PARADE (Regensburg. hier nicht überschritten wird. musikalisch wie am Auftreten selbst war nichts zu meckern. Das Konzert selbst war makellos: Die Hits klangen wie die Hits. Insgesamt hört sich das eher nach einem Sampler statt dem Album einer einzigen Band an – gewöhnungsbedürftig. Dazu hat ihr 2009 in Eigenregie veröffentlichtes.und WGTNiveau. com | 41:58 || Im Sommer 2010 waren die GET UP KIDS mal wieder auf Tour. Germany) VOLKSMETAL mischen traditionelle bayerische Volksmusik mit Heavy Metal. Der Bandname trifft genauso wie die Texte provokant in die Lauscher des Endverbrauchers. das verwirrt. Kurzum: Sie sind alles andere als hirntot. Bleibt also nur zu hoffen. Getanzt wird. die sind zwar zur Auflockerung notwendig. dass label. Das kommt in jedem Song. sondern haben sich nach der PornofilmFirma benannt. passende Samples. bestens bedient. Und so ist „There Are Rules“ ein ausgereiftes. das Marketing auf das Nötigste beschränkt wurde. wo er hingehört. aus nach schlicht überall hin. man wildert sich durch das Erbe von KRAFTWERK. Was für ein Quatsch! Die drei Engländer schreiben völlig andere Musik als die drei Kalifornier und klingen wie eine Melange aus den SATANIC SURFERS. Auch wenn sie einst als Vorzeige-Emos herhalten mussten. Was mich beim Hören störte. (7) Kalle Stille zur Charts-Band gebracht haben. Auch wenn eben diese beiden. sondern gewohnt poppig. Punk. Germany) Das zweite Album von RED TAPE PARADE aus Süddeutschland bietet alles. USA/Germany) Die TIKI KINGS aus San Diego und Frankfurt sind wilde Götter der Südsee. auch mal vom Gas zu gehen. und ich bin nach zigfachem Rotationshören im Auto-CD-Player davon überzeugt. und willst wissen. Oder glauben dies zu tun. 04 BAD INFLUENCE (Antwerpen. Krautrock. ein ständiges Ärgernis. Frick Energy From The Gutter CD | myspace. Great Britain) Die BUCK BROTHERS bringen wieder Spaß in den Rock’n’Roll – und das seit 2005. (6) Sven Grumbach FRESH TRASH La Jungla LP | Sell Our Souls | selloursouls. GOOD RIDDANCE oder RISE AGAINST aufgepasst! Die Belgischen Hardcore-Punks von GENERATION 84 greifen mit ihrer Debüt-EP an! Die Band setzt sich aus Ex-Mitgliedern aus NOT THAT STRAIGHT und VICTIMS OF SOCIETY zusammen.de | 36:53 || Releases auf dem DAS ICH-Label Danse Macabre würde ich sonst nicht mit mal mit spitzen Fingern anfassen. als ob es tatsächlich aus der Blütezeit des Batcave stammt. Die PostParty-Partyscheiße spitzt nur so. was eine ganze Menge über die Qualität der Platte sagen dürfte. wissen sie sich eindringlich Gehör zu verschaffen. wie ihn KILLING JOKE einst perfektionierten – gekreuzt mit Anarcho-Punk à la CRASS und CITIZEN FISH. dass einen vom ersten Moment mit dem Kracher „NYC is moving to the sound of LA“ am Schlawittchen kriegt und einen durchschüttelt. Melodischer. Great Britain) Deathrock der alten Schule kommt hier von zwei ehemaligen Mitgliedern der frühen Batcave-Legende SEX GANG CHILDREN (und einem Ex-DEMENTED ARE GO!-Mitglied). Was ihr hier erwarten könnt. aber als „Veteranen“ darf man sie beileibe nicht abtun. aber wenn ihr interessiert seid und denkt.tumblr. und da die feine Linie zwischen „pleasure“ und „pain“. Schwerin. Germany) BRAIN DEAD ist eine dreiköpfige Skacore-Band. bescheinigen. 14 VOLXSTURM (Schwerin. teils aus eigener Feder. all you can force! Die Ruhrpott-Jedis von MAY THE FORCE BE WITH YOU gehen mit ihrem neuen Album „The Flood“ direkt über Los und machen dabei keine Gefangenen. SS ULTRABRUTAL oder BRUTAL VERSCHIMMELT. unterm Strich handelt es sich aber um kompakten. arhythmischem Folk-Crossover. andererseits aber auch immer wieder auf Achtziger-WavePop zurückgreift. So dürfte es den vier Flensburgern gehen. Und wer das Titellied der Sendung „Löwenzahn“ gut findet. 15 THE STATTMATRATZEN (Berlin. wenn sie uralt und/oder selten sind. Psychobilly und Rockabilly) aus Berlin voran. wenn auch immer noch etwas zu unterkühlt klingendes Gleichgewicht zwischen subtilen Elektroniksounds und eingängigen Poptunes hinbekommen. bevor sie versuchten. nur nicht mehr so crustig und hardcorig. den Feierabend und so weiter. gar nicht mal schlechte Easy Listening-Elektronik mit leichten AIR-Referenzen zu produzieren. Mit ihrem markanten PianoSpiel und ihrer Mischung aus Cockney-Ska und erdigem Rock’n’Roll haben sie sich dabei bereits eine riesige Fanbase erspielt. das zu korrigieren. Die AIR-Referenzen sind geblieben. das sich einerseits auf die eigene Vergangenheit bezieht. Germany) Mit knackigen Texten und saftigem Sound kochen die STATTMATRATZEN seit fünf Jahren ihr eigenes Süppchen. Ein unglaublich intensives musikalisches Erlebnis. CAN oder NEU! – neben dem slicken Elektrofunk von CABARET VOLTAIREs Album „The Crackdown“. da die musikalische Darbietung auf höchstem Niveau ist. wieder zusammenzubringen.co. Das Besondere bei dieser vierköpfigen Band ist. GUMBLES und BERLINER WEISSE. Germany) CONFUSED bieten eine explosive Mischung aus Ehrlichkeit. für die ihr Gitarrist Dom einstmals gearbeitet hat. Ihr neues Album wurde von Johnny Rioux von den STREET DOGS produziert. dass Matt Pryor und Co. 13 TIKI KINGS (San Diego/Frankfurt. wenn diese Platte nicht bald aus allen Boxen der Welt schallt. (8) Joachim Hiller /DIE BANDS DER ox-cD sollte: starke Songs. doch im Gegensatz zu ihren Emo-Pop/ Punk-Kollegen JIMMY EAT WORLD. Somit ergeben sich aufgrund der vielen Geschmäcker auch so einige unterschiedliche Stile.rEvIEws dürfte werden. aber weit weg von asigem Suffgeprolle.com) Dein Artwork oder Foto auf dem Cover der Ox-CD? Einfach als PDF oder JPG an mail@ox-fanzine. Freunde dicker Ladungen von melodischem. Instrumental ist das für (Semi-)Akustikfreunde durch die gute Produktion ein echter Hörgenuss. Aber auch musikalisch weiß das Trio. inzwischen sind sie zwar immer noch düster. so waren sie musikalisch doch immer schon viel breiter aufgestellt als es dieses Genre zuließ. Ed Rose hat produziert. Großartig. bevor sie sich beim Feuilleton anzubiedern begannen. die sie aufnehmen wollten. hinzu kommen mal wieder jede Menge Verweise Richtung KRAFTWERK. Nicht extrem anspruchsvoll. Diese Split-CD wird wohl die letzte Veröffentlichung der beiden Bands unter den bisherigen Bandnamen gewesen sein. MIT klangen so. denn die schafften es in den letzten Jahren immer wieder. DAF und früher NDW . auch zuschauerseits war dieser Effekt zu verzeichnen. zu überzeugen. Die Londoner Punk-Pioniere sind zwar seit der ersten Stunde mit dabei. Belgium) Anfang der Neunziger wurden BAD INFLUENCE mit AMEBIX und NEUROSIS verglichen. als erstes neues Lebenszeichen. Die Produktion an sich ist solide. dort unterzukommen. die ihre jungen Fans füllten. das sich wie die Vorgänger „De Bello Genetiko“ (2008) und „Bitte zurücktreten“ (2006) vor allem durch sehr geschliffene. diese Euphorie. der sympathischen Band aus dem Ruhrgebiet. Und dabei sind sie nicht mal richtige Brüder. nur sind die Jungs hier eben aus Spanien. und nun also das Album.com || Die LP hat auch schon ein paar Monate auf dem Buckel und taucht bei der Eingabe in eine Suchmaschine geschätzte 50 Mal als Download auf. teils von anderen Künstlern geschrieben. schönes Artwork. USA) Die Mitglieder von FLATFOOT 56 verbindet nicht nur zehn Jahre Banderfahrung. Germany) Power hat sie. Schön für die Band – wenn man sich nicht daran stört. was ich als „Goth“ oder „Wave“ in den Achtzigern zu schätzen gelernt habe. Geschult durch das exzessive Berliner Nachtleben. Ganz im Stile der (Ex-)Bands plus eigenem Touch geht’s hier auf dieser 6-Track EP weiter. Textlich werden meist soziale Probleme behandelt. 21 VOLKSMETAL (Konstanz. Dabei geht die Band zeitweise richtig stürmisch und flott zur Sache. sind THE GET UP KIDS eine Band. genau die Platte gemacht haben.und Pop-Klängen verbindet. Im New-Rave-Partykeller hingegen brennt noch Licht und dort trinkt man Teueres aus Plastikbechern und Billiges aus Glasflaschen. vor allem an interessantem Songwriting und Soundtüfteleien interessiert. Die EP „Simple Science“ war im Frühjahr 2010 erschienen. als habe es versucht. Dabei überwiegen allerdings die positiven Aspekte. Besonders im westlichem Dreiländereck sollte man die Ohren aufhalten. Von L. die jungen Leute wohl. steht das Label doch wie kein anderes für die Degeneration dessen. diese Spielfreude. denn die Beats werden hier nicht mit der Brechstange in die Songs gepresst. bilden die Mitglieder dieser Band heute eine Achse zwischen den Städten Lübeck. Im Luxor sah man nicht nur eine um zehn Jahre gealterte Band.A. Ihren Namen sehen VOLXSTURM in der Tradition der deutschen Punkszene der Achtziger und von Bands wie OHL.. 19 TOMMY GUN (Amstetten. spöttische. dass jeder von ihnen Texte besteuern und diese auch singen darf. wird doch eben jenem Post-Punk gehuldigt. Aber die jungen Leute verstehen wahrscheinlich die GAMMA BLITZ BOYS. 09 TEMPLETON PEK (Birmingham. die das Leben schreibt (.. der sich niemand erwehren können dürfte. Great Britain) WIRE haben in ihrer bisherigen Karriere ganze Generationen von Musikern beeinflusst und inspiriert. deutschsprachigen Punkrock in Höchsttempo ab. 08 BUCK BROTHERS (London. Great Britain) Von der britischen Presse werden TEMPLETON PEK als „Birmingham’s answer to GREEN DAY“ gefeiert. dass es zehn Jahre zuvor noch die ungleich größere Live Music Hall war. groß zu werden. sondern tun auch etwas dagegen – zum Beispiel in Form von Benefizkonzerten. Ihre Debüt-7“ wurde auf Kidnap Music/Salon alter Hammer/Dense Waves veröffentlicht und ist der Vorbote des 2011 erscheinenden Albums „Deutschland muss sterben. Diese Band hat gut aufgepasst in der Indie-Schule und verbindet den Groove von HARD-FI mit den großartigen Melodien der STROKES. dann dass ich das Cover unpassend finde und die Tatsache blöd. vor Wortwitz nur so strotzende Texte auszeichnet. das gehört sich auch so. Es bleiben zwar gewisse Restzweifel hinsichtlich der musikalischen Klasse von FUJIYA & MIYAGI zurück. wie du auf einen Schlag eine ganze Menge Leute im In- und Ausland auf deine Musik aufmerksam machst? Ganz einfach - mit der Ox-Compilation! Das kostet zwar was.de/fucktpunkrock | 38:36 || „Energy From The Gutter“ ist das Debütalbum von FUCKT! aus Hannover. Scottsdale und der betörenden Queen Ataata eine skurrile Geschichte. Vierzehn neue Kracher in gewohnter Manier mit frischem Wind. 06 BUSTER SHUFFLE (London. DIE TÜREN hatten diesen anarchischen Witz. dass man sich ziemlich weit vom doofen Deutschpunk der frühen Tage entfernt hat. FUNERAL PARTY legen mit „Golden Age Of Nowhere“ ein Mörder-Debüt vor. die sich 2001 gegründet hat. und das Luxor in Köln war proppevoll. so beschreiben sich die GHOSTBASTARDZ in einem ihrer Titel und genau das ist es. Schnitt. sondern auf dem bandeigenen Label. die es seit gemeinsamen Tagen im Indie-Underground der späten Neunziger GENERATION 84 THE GET UP KIDS s/t MCD | Funtime | funtimerecords. (7) Jörkk Mechenbier Das Potpourri des Herrn Baron von Gunzenhausen CD | Beste! Unterhaltung/Broken Silence | besteunterhaltung. ist „Schwarzbuch Deutscher Postpunk“ eine höchst unterhaltsame Angelegenheit. gute Texte. Austria) TOMMY GUN aus dem österreichischen Amstetten veröffentlichen ihr Debüt nicht nur kurz nach dem neuen Album von SOCIAL DISTORTION. zwischen Zitieren und Kopieren. sondern alles klingt so.. (8) Joachim Hiller Schwarzbuch Deutscher Postpunk CD | Danse Macabre | dansemacabre. diese Hitdichte. denn das Ganze klingt in der Tat nicht übel. (8) Peter Nitsche Philosophen dieser Tage CD | Streetpunk/Contra | contra-net. durchdachtes Indierock-Album. Nur die Gesangspassagen . der wird OPERATION SEMTEX lieben. Die Welt ist cool. dann schickt uns eine E-Mail an mail@ox-fanzine. 05 BRAIN DEAD (Hamburg. allerdings etwas zu nah dran an Fahrstuhlmusik.) von der letzten Party (. jetzt neu aufgelegtes Debütalbum „Our Night Out“ maßgeblich beigetragen. Es sind Titel. 17 SANCHO PANZA! (Köln.de - im Gegenzug gibt’s Details. Vor allem ihre eher tiefe Stimme treibt die Stücke der selbsternannten „Killbillys“ (gemeint ist eine Mischung aus Punk. Selbiges gilt für den fantastischen Gesang von Sänger Chad Elliott. Liebe und Hoffnung“. Die kaufen sowieso. Wer Deutschpunk 2011 mag. hin zu Kirmes-Kitsch auf Zillo. Wenn doch. Ein Album. Das ist Indierock auf allerhöchstem Niveau. Die neue CD „Apple Core“ wurde in den Studios von Living Room Records aufgenommen und besticht durch eingängige Melodien und Vielseitigkeit. dass Steve Jobs’ Anwälte nichts gegen den Albumtitel haben. solange die Leckmuscheln nicht zu Entzündungen im Mundraum führen. Im Mai erscheint das Debütalbum „O’ zapft is“.“ 22 CONFUSED (Lahr. Germany) „Vorstadtanekdoten“ lautet der Titel des zweiten Albums von OPERATION SEMTEX. dass es mit dem Download-Coupon nur elf der 15 Songs gibt. Klezmer. weil ich alt bin und den Anschluss verpasst habe. ich trage im Sommer Radlerhosen und Stinkefinger-TShirt und im Winter schwarze Goretex-Stiefel und einen Parka der Bundeswehr. einige alberne Stücke haben sie auf der CD. die Menschen. mir nicht ganz unähnlich.com | 41:12 || Umwerfend. TREND sind eine bis heute positiv besetzte Referenz. zeitloser Punkrock/Hardcore mit Tiefgang. (10) Bianca Hartmann GAMMA BLITZ BOYS 1. Aber durchschauen. (7) Thomas Kerpen Golden Age Of Knowhere CD | RCA/Sony | rcamusicgroup. der is bei uns bestens aufgehobn.de || Hat eine Band einmal ihr Image weg.R. es schadet ihrem neuen Album nicht. das mit seiner Energie ganze Landschaften einreißen kann. die Frontfrau Tiger Lilly Marleen von BONSAI KITTEN. Dabei zeigt die aktuelle CD. spiegelt aber das Album wieder. sonst interessiert das keinen. TEN FOOT POLE und IGNITE. bis alles am Boden liegt und nichts mehr steht. bei der gerne Jungfrauen getötet werden. war dieser besagte Stil-Mix in den Titeln. Niels Rohrbach und Ulf Jachimsky heimlich aufgenommen und ihrem Bassisten Philipp Lampert geschenkt haben – „zur Geburt seiner bezaubernden Tochter“. 03 FEAR INCORPORATED (London.und vertriebsseitig offensichtlich niemand an das Album und die Band glaubt. Germany) SANCHO PANZA! aus Köln liefern mit ihrer ersten Platte eine dicke Ladung melodischen. Ich sitze in Radlerhosen und Stinkefinger T-Shirt in meinem Wohnwagen und höre die neue Platte der GAMMA BLITZ BOYS. die in die MetalSchiene gehen. lässt sich die Scheibe durchaus goutieren. da sitzt jeder Song genau da. intelligent gemachten Melodiepunk mit deutschen Texten.de || Es ist 1985. all you can core. 02 WIRE (London. Klassischer US-Hardcore.de schicken und dann sehen wir weiter! 01 BOXHAMSTERS (Gießen. Ob es den Baron von Gunzenhausen wirklich gab und ob er wirklich als verarmter Adel als Direktor eines Wanderzirkus unterwegs war. OX-FANZINE 85 . Germany) „Supratendenz“ ist von der „Philipp goes to Kinderkriegen“-7“ der Song.J. (7) Simon Brunner FUNERAL PARTY GANKINO CIRCUS GGG There Are Rules CD | Quality Hill/Essential Music | thegetupkids. der wird hier mit lustigem. Die Titel werden überwiegend in englischer Sprache vorgetragen. spielt eigentlich gar keine Rolle. sondern auch eine langjährige Freundschaft. 12 DEAD FLESH FASHION (Lüdenscheid.) von Glaube. der ähnlich wie der von NEW ORDER teilweise etwas zu unschlüssig zwischen Popmusik klassischer Prägung und Club-Beschallung hin und her schwankt. mit neuen. halten es DAUH eher kleiner und beschäftigen sich überwiegend mit dem Leben als Punk. dass sind einfache und ein- GHOSTBASTARDZ Du machst ein Label. aufregenden Platten zu überraschen. die Gitarre führt und es gibt wenig zu meckern. was zukünftig inhaltlich im Mittelpunkt stehen wird. Auf „Black Thorn“ huldigen FLATFOOT 56 ihren Chicagoer Wurzeln und dem Stolz der Arbeiterklasse. wie bei den Derwischen. 2010. 20 FLATFOOT 56 (Chicago. Live sorgt der Rummel sicher für beste Unterhaltung. Stichwort „Indietronic“. und ich muss abschalten. Marty McFly steckt seinen Klinkenstecker in die Anlage von Doctor Emmet Brown und zeigt mir im Anschluss. Klingt vernichtend und grausam. aber auch Punkrock und rockigere Songs auf „Energy From The Gutter“ zu finden. Das sieht man schon daran. wie das funktioniert und was das kostet. Bezaubernd. frühe SUICIDAL TENDENCIES und gebremste D. die gekonnt fränkische Volksmusik mit Folk-. Germany) Gegründet 1991 als Trio in Schwerin.com | 20:35 || Fans von melodischem Hardcore à la STRIKE ANYWHERE. Als Anhaltspunkt nennen wir hier mal ATTITUDE ADJUSTMENT. Germany) Nach dem hochgelobten Debüt „Anchors“ veröffentlichen DEAD FLESH FASHION mit „Thorns“ am 25. etwa bei „Automatic“ oder „Keith Case“.uk | 39:40 || Hipper Elektroschrott. das keinesfalls sperrig ist. die ein angenehm entspanntes. Und nichts weniger als das. das zudem nicht auf Vagrant erschienen ist wie drei der vier Alben vor dem Split 2005. die diesen Sprung nicht geschafft hat – und auch nicht mehr schaffen wird. Da gibt es keine Pause.I. Germany) All you can eat. Moshing with attitude – feiner Hardcore trifft auf fieses Thrash-Metal-Riffing. 07 BONSAI KITTEN (Berlin. Im Grunde machen FUNERAL PARTY absolut gar nichts falsch und es müsste schon mit dem Teufel zugehen. Zumindest konnte ich „Electro Karaoke In The Negative Style“. musikalisch auf jeden Fall noch ausbaufähig.biz | 50:32 || Die fränkischen GANKINO CIRCUS sind eine ziemlich skurrile Band.21 Gigawatt CD | Rookie/Cargo | rookierecords. Great Britain) BUSTER SHUFFLE malträtieren ihre Instrumente seit nunmehr drei Jahren. Außerdem halten sie den Weltrekord für die meisten Auftritte in zwölf Stunden: 28. wie er in den Achtzigern aus Venice oder der Bay Area kam. Musikalisch geht es in die Richtung von BETONTOD. und Musik ist mir im weitesten Sinne egal.. Ich verstehe die jungen Leute nicht mehr und ich finde. fällt es schwer. die auch schon Garanten für coolen Hardcore waren. wirken aber sehr gekünstelt. Das Erwachsenwerden muss im Punkrock also nicht unbedingt mit Verkalken und Einpennen zusammenhängen – Respekt! (8) Klaus N. vor allem was den Umgang mit den melodischen Parts angeht. Germany) Die LOVE ACADEMY hat es sich zum Ziel gemacht.. 16 LOVE ACADEMY (Trier. Zielgruppe: die alten Fans. damit wir lieben können!“.

Alle Texte. um mitzuhalten. das einerseits als CD erschien. ohne groß drumherum zu schnörkeln. Das Zusammentreffen der verschiedenen kulturellen und musikalischen Backgrounds hat hier definitiv seine Spuren hinterlassen. Was macht man dann? 1980-1982 CD | Infrastition | infrastition. THE CHESTERFIELD KINGS. aber auch nah dran am (Power-)Pop. THIN WHITE ROPE und BANGLES? Richtig: Alle Bands wurden in den frühen Achtzigern zu einer sich aus Folk. schrägem Punk-Cabaret (durchaus mit DRESDEN DOLLS-Reminiszenzen) und Noiserock und die Texte lassen das vermuten. (8) Timbob Kegler HORRID RED HEAVEN IN HER ARMS Empty Lungs LP | Holidays | holidaysrecords. was hier geschrieben steht – „Who you gonna call?“. Sludge. Zu diesen CD-Neuauflagen gibt es übrigens die kostengünstige Alternative der Original-LPs – als Massenware ist gerade „Different Light“ leicht zu finden. com | 23:00 || Gute Schnapsideen sind immer noch die besten Auslöser für eine aussichtsreiche Bandkarriere. einem ehemaligen Mitglied der legendären THE PIPETTES. nicht ganz einfach. GREEN ON RED. die beiden Singles „Hero takes a fall“ und „Going down to Liverpool“ sind zwar wunderschön. die ihre musikalischen und künstlerischen Wurzeln in der Londoner Punk-Szene der frühen Achtziger hat: Der Großteil ihrer Songs zeichnet sich durch getragene. bei denen das Mastering schon mal was geschluckt hat.und Jetztzeit. „If she knew what she wants“ und „Walking down your street“ waren weitere Überhits. ja irgendwie unbeschwert daher kamen. dass die 23 Lieder hier auch glatt als „Best of Boxhamsters“-Platte durchgehen könnten. klingen HIHA einfach nur nach Finsternis. „Es regnet“. Aber vielleicht sind sie ja bald wieder unterwegs in den Wohnzimmern dieses Landes – meines stelle ich gern für einen Gig zur Verfügung. rhythmusbetonten Synthiesounds liegen. MOUNTAIN OF JUDGEMENT. es hat funktioniert. MILHOUSE (Justin Scurti. dass etwas Gutes dabei rauskommen würde.gängige Melodien und Deutschpunk-Titel. nachdem sie mit „Manic monday“ einen Überraschungshit gelandet hatte. „Alarm call“. die aber bald in Angriff genommen werden soll. also der mitunter zeitgemäßen Pub. HOCH/TIEF machen ordentlich Druck und bauen einen Spannungsbogen auf. gibt es auf diesem Album jetzt erst einmal ein fettes Intro mit Motorengeräusch. dann sind sie zweifellos imstande. 2008/2009 begab sich der 1934 geborene Kanadier erstmals seit 15 Jahren wieder auf eine Welttournee. Um ihrem Namen alle Ehre zu machen. treibender Bass. Das ungreifbare Stilgemisch klingt irgendwie vertraut. Und was soll ich sagen? Die Ausbeute ist zwar mit vier Songs nicht gerade üppig. die auf flächigen. Bass). der sich damals auch von dieser kleinen Szene beeinflusst zeigte und angeblich deshalb sein Label Paisley Park nannte. Japan und verknüpfen derben. Blöd nur. Sie spielten bereits zusammen als BOILER und später CARGO CITY und supporteten in diesem Zuge schon Knüller wie SAMIAM. nur einmal im Jahr zum Valentinstag zu spielen. und das Label einen dann doch nicht groß rausbringt.S. bei dem er wie hier auf den „nom de guerre“ Bunker Wolf hört. Dabei war die tanzbare Elektro-Nummer ein „Ausrutscher“ im Repertoire der 1960 geborenen Clark.und Doom-Referenzen durchzogene Musik kreiert. ich las Orwell und Huxley. an frühe ISIS erinnernden Rhythmus-Patterns und einem latenten Stoner-Feeling erschaffen sie ihre eigene Variante von doomigem Sludge Metal. und die Texte dieser Engländerin. HOCH/TIEF liefern ein Album ab. Denn die Beinahe-All-GirlBand um die beiden Schwestern Debbi und Vicki Peterson und Frontfrau Susanna Hoffs war zu Beginn Teil dieser Szene. Sicher war Cohens Stimme in jüngeren Jahren variabler.net || Eine echte Herausforderung für Bands und Labels ist es heutzutage. Hat man sich darauf aber eingestellt. Doom und Dark Ambient und mit HOUR OF 13 verbindet er seit 2006 Doom und klassischen Heavy Metal so. wofür Punk mal stand und immer noch stehen kann: Nämlich mit Herz und Seele die Dinge einfach anzugehen. Mit tiefgestimmten Gitarren. bis die Songs so richtig beim Hörer ankommen. „All Over The Place“ (1984) und „Different Light“ (1986). BLACK SABBATH-ähnlicher Düsterstimmung. und Bunker Wolf steuert abstrakte. London und Göteborg finden sich nun auf diesem Album. welche mit düsterer Schwere und Monotonie dem Hörer eingeimpft werden sollen. Danach geht es gnadenlos durch 24 Songs voller Energie und Speed. Sixties-Rock und Psychedelic speisenden Sub-Szene in Los Angeles gezählt. stechen die Songs teilweise nicht wirklich hervor.com | 69:43 || Doof gelaufen. dazu ein paar Bonustracks und versucht es dann mit einem anderen Label erneut. Was sich in den vergangen drei Dekaden alles aus diesem Pionierwerk entwickelt hat. den kompletten Katalog einer Band verfügbar zu halten. Doch vielleicht rücken die vier Hessen auch bald in die restlichen Gebiete aus. Und eine.co. was aber definitiv nicht der Fall ist. (9) André Bohnensack The Very Best Of CD | EMI | emimusic. Wer sich vorstellen kann. das Debüt „Wir Kinder aus Bullerbü“ (1988) und „Saugschmerle“ von 2000 bleiben außen vor. Klingt digital eindeutig besser als auf den Originalreleases. den Black Metal aus dem Underground in den Blickwinkel von am Genre eigentlich Desinteressierten zu bringen. und die Frage ob „Seriously“ diese erfüllt. dazu sind ihre Songs auch 25 Jahre später noch zu zeitlos. Klingt ein bisschen wie ein vertonter Fieberwahn. In der Zwischenzeit also gilt es sich mit „Thesaurus Rex“ zu begnügen. 22 Songs. darunter natürlich „Our darkness“. 7 und 7 (sic!) hinzugefügt. GRAVEDIGGER FIVE. Ich war Goth-Punk. praktisch und chic. was den Erfolg zu Recht beflügeln mag. mit dem Resultat einer Vinyl-Neuauflage. Sehr eigen. dass seine Songs eine wunderbare Siebziger-Jahre-Atmosphäre entstehen lassen. Ned Sublette. Die 1980 gegründete Band hatte zunächst eine Single („Getting Out Of Hand“) und eine EP veröffentlicht. erhängt in einem Raum zeigt. der französischen SONS OF SATURN sowie der norwegischen THIS THING CALLED DYING und aktuelles Personal von LA CASA FANTOM sowie OKKULTOKRATI. Jeffrey Glenn und Stephan Wischerth damals im Jahre 1981 schon geahnt haben. das sich mit eher unbekannteren (Post)Punk-Bands französischer oder allgemein europäischer Provenienz befasst. (7) Ann-Kathrin Wilhelm Songs From The Road 2LP | Columbia/Music On Vinyl/Cargo | musiconvinyl. und wenn man sich mal „In a different light“ anhört. „Philosophen dieser Tage“ ist das zweite veröffentlichte Album der Band. Einzig ein wenig mehr Vielseitigkeit wäre zu wünschen gewesen. in dem ich erwachsen wurde. Als lyrisch kann man die Texte von Stephan Trinkl nicht unbedingt bezeichnen. nicht mehr und auch nicht weniger. Eigentlich beweist dieses schrullig-lustige Trio nur. Davon war ich allerdings auch nie wirklich Fan. mal ganz davon abgesehen. melodisch. Die Band vereint nämlich ehemalige Mitglieder der spanischen Band ICTUS. der zunächst gnadenlos hart nach vorne geht.und Streicher-Begleitung aus. aber die BANGLES wurden erst mit dem 1986er Album „Different Light“ in einer geglätteten Form zum weltweiten Megaseller. Ein wunderschönes Album. Ein feines Stück Vinyl.uk || Quizfrage: Was verbindet DREAM SYNDICATE. vorangetrieben von einem wuchtigen Schlagzeug. aber zumindest kommt er ohne überflüssigen Pathos und Peinlichkeit aus. Tel Aviv. egal. wechselt seit Jahren bei zig anderen Bands und Projekten (unter anderem ANU. kann man angesichts des versammelten Outputs aus 25 Jahren Bandgeschichte von CORROSIVE nur müde lächeln. aber wie bei Cash auch übt seine reife. die aus Mitgliedern von TEXAS IS THE REASON (Scott Winegard. (7) Bianca Hartmann The Ecstasy Of Devastation LP | SM Musik | sm-musik. ist dumm und ignorant. „Blümchen“. die das ’81er- OX-FANZINE 86 . „Paraselene“ klingt dabei reduzierter und fokussierter als der Vorgänger „Erosion Of The Black Speckle“: Die volle Konzentration gilt den Hooklines. war geprägt von massiver Atom-Aufrüstung von Ost und West. nicht aggressiv. „Der gute König“. dessen hohe. wie sie heißt. NEW MODEL ARMYs „51st state“ und TUXEDOMOONs „No tears“. „Zu klein“. com | 41:13/37:11 || In den USA haben es Bands wie KRALLICE. so auch bei HOTPANTS ROMANCE. stellt sich zu gewöhnlichen Kategorisierungsmustern aber quer. wie einverstanden sie mit dieser Zusammenstellung ist . aber faszinierend. Leid klagenden Hardcore mit Schreigesang und gelegentlichen. Da dürfte man wohl die eine oder andere Erwartung haben und nebenbei auch eine Ahnung davon kriegen. düster..blogspot. aber nicht der ganz große Wurf. die mich sowohl an den EA80-Martins KILLER-Projekt wie an TUXEDOMOON und auch NEW ORDER erinnern. Leider verliert man sich ab und zu darin. widmet er sich dem transkontinentalen Projekt TEENAGE PANZERKORPS. In der Zwischenzeit: Australien in genau elf Minuten erleben! So schnell kommt ihr nie mehr ans andere Ende der Welt! (8) Hannes Baral Songs For Swinging Lovers CD | Snowhite | snowhite.. eine gewisse Faszination auszuüben. dass ich sie im letzten Herbst auf der Tour verpasst habe. Punkrock – tanzbar. und dies rechtfertigt auch einen dritten Rerelease aufs schärfste. die das eine oder andere Mal zum Mitwippen oder Mitsingen animieren. nur noch auf den Durchbruch wartet. Konstantin Hanke GRANIT665 den kann und somit für Irritationen sorgt. die auf Holidays Records aus Mailand erschienen ist. ließen mich schnell erkennen. „Hotzenplotz“. Und deshalb wird’s wohl auch noch etwas dauern. „No need for Nieten“. Es gibt definitiv bessere deutsche Texter. Tragik und Verzweiflung. die ihr euch kostenlos auf der Website saugen könnt.it || Wenn Karsten Scholl von den NAZI DOGS mal weniger Lust auf ProvoPunk hat und eher intellektuell-experimenteller Laune ist. „Klostein“. aber auch „Sleeper in Metropolis“. warum in ihrer Sprache „Weltschmerz“ ein deutsches Lehnwort ist. auf der sich die prägnanten Songs aus den Achtzigern finden. (8) Sven Grumbach The Fine Art Of Poisoning CD/LP | Chanmax | chanmaxrecords.com || Leonard Cohen ist auf seine alten Tage ähnlich ergreifend wie Johnny Cash. von den endlosen Wintern einer Kleinstadt auf der Schwäbischen Alb. und nein. wenn PROPAGANDHI und ALKALINE TRIO zusammen Songs einspielten. ohne dabei verkopfte Kunstkacke zu sein. Vom Ansatz her sehr avantgardistisch. eben schlichte Rockmusik (mit gelegentlichen Post-HC/ Noise-Anleihen).com || Als simple „Rockmusik“ beschreiben sich I HATE OUR FREEDOM selbst. diesen Meistern des improvisierten Noise-Rock zuzuhören. weil sie nicht zweifelsfrei in eines der zahlreichen Subgenres des Punk/Hardcore-Kosmos verortet wer- HOUR OF 13 HOTPANTS ROMANCE HOMBRA MALO The Ritualist CD | Earache/Soulfood | earache. erschien auch dieses Zusammenstellung der aus dem niederländischen Utrecht stammenden COÏTUS INT. womit man es bei dieser Band zu tun hat. BIOHAZARD oder SICK OF IT ALL. und ich bin beim Durchhören meiner VorabCD verblüfft. und das Ergebnis ist die „Thesaurus Rex“-Doppel-LP. Die digitale Überarbeitung dieser 180 Gramm schweren und auf 900 Exemplare limitierten weißen Vinylschönheit übernahm freundlicherweise Weasel Walter. THE PANDORAS. deutsche Texte (zu englisch betitelten Liedern) bei. Doch was wirklich ein Grinsen ins Gesicht zaubert. Entsprechend sind diverse BOXHAMSTERSPlatten seit einer ganzen Weile schon ausverkauft und nur noch aus zweiter Hand zu erwerben.de | 44:09 || THE INDELICATES aus Großbritannien oszillieren gekonnt mit ihrem zweiten Album zwischen Folk. was nicht so recht befriedigen kann. Die Marke würde ich mir schützen lassen. während sich die deutschen Klang-Gourmets von Denovali um die Veröffentlichung für den Rest der Welt kümmern. vom Waldsterben. Eine bravouröse Leistung. Da der Schlagzeuger sich kurz nach den Aufnahmen für längere Zeit nach Australien verdrückt hat. die irgendwer halb im Scherz als „Paisley Underground“ bezeichnet hatte. (8) Joachim Hiller Man schüttelt das Album zwei Jahre lang. aber diese vier Songs habens in sich. Unlängst outete sich Edie Argos von ART BRUT medial wirksam als Fan der Band. Eher fliegt einem in simpler Weise ein Rock-Song nach dem anderen entgegen. und der spätere Ambient-Touch noch als monotone Soundwand wahrnehmbar. kann ich erstmal nur mit einem „Jein“ beantworten. „Irrenhaus“ – all killers. Ein Geschmacksbeweis war und ist auch das Cover von „September gurls“. Konstantin Hanke Paraselene CD/2LP | Denovali/Cargo | denovali. Nun. den es zu halten gelingt. hier Neunziger-Emo-Anwandlungen par excellence zu finden. Denn trotz frickeliger Soli und sexy tiefer Stimme von Sänger Eddie Guz. diese Zusammenstellung. Für dieses Phänomen tauchte der schon (durchaus passende) Begriff Post-Black Metal auf. LITURGY oder WOLVES IN THE THRONE ROOM in den letzten Jahren geschafft.. das in Zusammenarbeit mit John Foxx von ULTRAVOX entstand). in einer guten Plattensammlung dürfen ihre Scheiben aber keinesfalls fehlen – und deshalb auch nicht die beiden ersten Alben der BANGLES. (8) Joachim Hiller Black Forest Power Violence – All The Shit Hits!!! CD | Fucking Kill | myspace. das ist nicht diskutierbar. limitiert auf schlappe 150 Stück. Die Erwähnung einer solch geliebten Band wie TITR weckt bei mir instinktiv die /RE-RELEASES BOXHAMSTERS Thesaurus Rex 2LP | Bad Moon/Major Label | boxhamsters. CHRISTMAS. Crust-. dass Okkultismus bei HOUR OF 13 zwar zum Konzept gehört. welchen Background die Band hatte. (8) Joachim Hiller Hoffnung. bis es wieder Konzerte gibt. sphärisch. no fillers. die in überkorrekter Aussprache vorgetragen und nicht gesungen wurden. Mit „Just one compromise“ haben IHW sogar einen richtigen Tanzflächenfeger dabei. von Punk-.uk || Ob Glenn Branca. In all dem Dilettantismus werden da ganz schnell wunderbare Erinnerungen an die RAINCOATS. „Heaven“ (vom „Pressure Points“-Album. Monoton und unerbittlich erschaffen sie einen atmosphärisch dichten Sound. merkt man dem Intro immer noch klar an. ambientmäßigen Instrumental-Einpflechtungen. dass doch immer mehr Konzerte anstanden. einfach nicht zu stemmen sind. Da sind die Erwartungen natürlich erstmal entsprechend hoch. Fette Gitarren. Musikalisch schwingt hier sehr viel von den MUMFORD & SONS mit. ja wie ein Konzert nur mit Boxies-Lieblingsliedern auf der Setlist wirken. Für mich dennoch weder Fisch noch Fleisch.und Folkrock Variante der POGUES. da haben sie schon recht. was das Coverfoto. aber auch Country-Einflüsse finden sich in einzelnen Songs. aber auch immer wieder mit sehr eingängigen Passagen versehen. ist schon beachtlich. kristallisieren sich doch ein paar Highlights heraus: der gerade mal anderthalbminütige Opener. die man für die Produktion von LPs und CDs nebst grafischer und klanglicher Überarbeitung aufwenden müsste. andere längst vergessen. von der bleiernen Schwere einer ewig andauernden CDU-Regierung unter Helmut Kohl. Laura und Lowri auf alle Fälle und jetzt ärgere ich mich doch. Edmund Xavier ist bei denen wie bei HORRID RED für die Instrumente zuständig. Fortissimo Records ist übrigens das Label des ACTION BEAT-Frontgitarristen Don Mclean. denn filigran und perfekt geht es hier nicht zu. alle drei erst jetzt aufgenommen und wegen ihrer doomigen Langsamkeit ein wunderbarer Kontrast zum eigentlichen Album. dass das gelungene Wechselspiel aus Avantgarde und „Trveness“ schon viel länger präsent ist. ruhige Klänge mit Synthie. dass mir kaum Vergleichbares einfällt – eben eine Sache für sich. wo immer man sich am Wochenende aufhielt. gesungen hat wieder der nur kaum minder umtriebige Phil Swanson. und diese beeindruckende Platte kann sicher als Vorstufe zu dieser grandiosen Band gesehen werden. Gesang und Gitarre) bestehen. melancholisch und gelegentlich auch mal mit Metal-Kante. (8) Joachim Hiller GLORIOR BELLI. Hier also noch einmal „Rock’n’Roll Forever“. Aber genau das macht die drei und ihren einfachen schrammeligen LoFi-Garage-Pop-Punk so charmant. Stoner. in direkter Nachbarschaft zu SISTERS OF MERCYs „Temple of love“. nimmt ein paar neue Lieder auf. Unterhaltsam sind Kate. die ich – aufgrund der Vorzeichen und in Ermangelung passenderer Beschreibungen – als „Crust Rock“ zu bezeichnen geneigt bin. Die vier Songs sind ein wenig sperrig. ich trug schwarz. den ich mir ungelogen schon fünfmal hintereinander angehört habe. (10) Joachim Hiller All Over The Place Different Light CD | Cherry Pop | cherryred. im Orginal von Alex Chiltons Band BIG STAR – der wiederum die CRAMPS produzierte. Aber der kleine Bruder kann deutlich mehr. BLUT AUS NORD haben in 16 Jahren Existenz auf sieben regulären Alben und diversen EPs die Grenzen des Genres immer weiter ausgedehnt. man hätte sich da Kommentare von Anne Clarke selbst gewünscht. Wo ENVY zuletzt immer wieder eher hoffnungsvoll und freudig melancholisch. THE FUZZTONES. aber seine Klassiker wie das omnipräsente „Suzanne“ oder „Hallelujah“ lassen nur menschlichen Eisklötzen keinen Schauder der Ergriffenheit den Rücken hinunterlaufen. Wie schon auf dem Debütalbum von 2007 hat Davis auch für „The Ritualist“ alle Instrumente selbst eingespielt. THURSDAY (Tucker Rule. „Tötensen“ (1991). Dir gefällt alles das. „Prinz Albert“ (1993) und „Tupperparty“ (1996) zu hören. sondern bringt die erste Platte raus und geht auf Deutschlandtour. die erstmal recht befremdlich wirkt. David Rosenbloom. vermuten lässt: Es reagiert der zügellose Sarkasmus. wobei „Saugschmerle“ nach wie vor erhältlich ist und das famose Debüt noch einer Komplettüberholung harrt. Es dauert eine Weile. gerade in Frankreich.de | 79:36 || Schien in den Achtzigern eigentlich jemals die Sonne? Das Jahrzehnt. dennoch aber überraschend zeitgemäß klingen. Und wo ich nun schon beim Negativen bin: Der Hang zu grauenhafter Covergestaltung ist leider immer noch vorhanden.de l | 11:00 || Die drei Herren aus Karlsruhe haben sich also nach vier Jahren mal wieder zu neuen Aufnahmen aufraffen können. kraftvolle Drums. Die Mucker-Polizei würde wahrscheinlich jeden Gig der HR stürmen. aber durchaus kantig – kein leichtes Unterfangen. (8) André Bohnensack Australia MCD | ihwpunk. Lee Ranaldo. Die BOXHAMSTERS haben daraus die Konsequenz gezogen. Ich war nie ein expliziter Fan. (7) Kalle Stille ANNE CLARK LEONARD COHEN GLENN BRANCA BANGLES The Ascension LP | Fortissimo | fortissimorecords. Das transeuropäische Kollektiv hat auf „The Ecstasy Of Devastation“ eine sehr eigenwillige. denn wenn schon nicht viel veröffentlicht wurde. „Große Augen“.co. dunkle Stimme einen unwiderstehlichen Reiz aus. Lauter Rock’n’Roll mit mehr Rock und einem Hauch Metal. nur wenige ihrer Songs taugen als klassische Single-Hits. aber wer weiß schon. Und siehe da. dieser Chad Davis: er ist Gitarrist bei der Neurot-Band U.com/fuckingkillrecords || Während sich viele immer beklagen. THE CARBURETORS Rock’n’Roll Forever CD | Evil Wheel/Intergroove | thecarburetors.com | 40:26 || Die Herren von HOCH/TIEF sind keine Neulinge im Geschäft. wenn sie in dieser Aufmachung um ein altes (Kneipen-)Klavier posieren. So kommt dann eins zum anderen und plötzlich spielt man nicht nur in jedem Schlafzimmer Großbritanniens. heißt diese kleine Hit-EP so. Da müssen sich die momentan so beliebten GHOST oder die völlig überbewerteten THE DEVIL’S BLOOD aber ordentlich strecken. Eigentlich hatten sich diese drei lustigen Damen vorgenommen. ist genauso wie „Sober sunday“ oder der Brecher „Don’t bother getting married“ rundum gelungen. Insgesamt eine herausfordernde Musik. (6) Andreas Krinner IHW hhh HOCH/TIEF s/t CD | Arctic Rodeo | arcticrodeorecordings. ob man sie jetzt bis zur Perfektion beherrscht oder eben nicht. das absolut solide daherkommt. Drums). ein wenig noisig. ist der Bonustrack „Daddy Kool 2010“. aber keine Ideologie ist. CORROSIVE BLUT AUS NORD COÏTUS INT. 300 Stück sind von dieser LP nur gepresst worden. dass sich eine Band unter diesen Vorzeichen im Fahrwasser von ENVY befindet. harten. Auf den vier Seiten gibt’s die (subjektiv gesehen) wichtigsten Songs von „Der göttliche Imperator“ (1990). PROFANE GRACE) mühelos zwischen Black Metal. seit den Neunzigern trat sie oft akustisch auf. ohne den Irrweg der Mainstream-Anbiederung zu nehmen. Einen Live-Song und ein Lied in der Muttersprache haben die Norweger auch noch mit draufgepackt. DEATHSPELL OMEGA und BLUT AUS NORD seien da als Beispiele genannt. aber das ist keineswegs nachteilig. In Japan erscheint die Scheibe beim ENVY-Label Sonzai. Digipack. recht mutig. Punk. Black Forest Power Violence. Haben sie dies jedoch erst einmal getan. Dafür gibt’s 22 Mal kräftig was um die Ohren. von gewaltsam unterdrückten Demos in Wackersdorf. Dieser übrigens stammte von Prince. im schönen Refrain aber doch Erinnerungen an lautere SAMIAM wachruft. welches die beiden Protagonisten Ex-Comedian Simon Clayton und der Sängerin und Pianistin Julia Clark Lowes. als einfach nur beim großen abzugucken. und zwölf Live-Aufnahmen unter anderem aus Oberhausen. Von den erwähnten Bands sind manche heute noch aktiv. Ist gut gemacht. keine Überraschungen. Klar. Der Fachmann erkennt: Hier werden die Neunziger aufbereitet. Den sechs als solche auch betitelten Kapiteln des Originals wurden für diese Neuauflage noch die drei Kapitel 7. dass es dem Publikum so gut gefiel. und auf dem Debüt „All Over The Place“ hört man die Ursprünge der Band noch deutlich heraus. Die Band aus Gießen ist und bleibt neben EA80 die beste deutsche Punkband der Neu. die NWOBHM und hier vor allem der Pathos von IRON MAIDEN) so wunderbar miteinander funktioniert wie bei HOUR OF 13. Bisher spielte man überwiegend in den süd. LOLITAS oder an die SHAGGS wach. wenn sich Verkaufszahlen manch alter Platte übers Jahr gerechnet im HunderterBereich bewegen und die zigtausende Euro. „The Mystical Beast Of Rebellion“ war 2001 ein erster radikaler Einschnitt im Werk der Franzosen. Soll heißen: etwas Tempo rausgenommen zugunsten von mehr Eigenständigkeit. extrem harsche und hypnotische Raserei vorherrschend. Die Band hat sich vom früher teilweise stark hörbaren NOFX-Einfluss getrennt und ihren eigenen Stil weiter perfektioniert. Konstantin Hanke The International Hotpants Romance CD | Cherryade/Cargo | hotpantsromance. Für Neueinsteiger – alte Fans haben sowieso schon alles – gibt es nun diese CD. welch fast schon klassisches Werk sie mit „The Ascension“ schaffen würden? Lee Ranaldo gründete bekanntlich in dieser Zeit SONIC YOUTH. Gitarre) und GARRISON (Joseph Grillo.com | 55:45 || Auf dem französischen (Rerelease-)Label Infrastition. Wie schon auf der Anfang 2010 veröffentlichten Split-CD mit GOUDRON frönen sie darauf zermürbender Heavy-Sounds. knarzigen Gitarren und einem manchmal brüllenden Sänger. sich von epischem Black Metal hin zum Dark Ambient-Noise (und gerne auch mal wieder zurück) gearbeitet und dabei trotz der sich doch deutlich voneinander unterscheidenden Platten immer eine musikalische Konstante gewahrt. THE INDELICATES III I HATE OUR FREEDOM Seriously CD | Arctic Rodeo | arcticrodeorecordings. „produktiv“ sieht anders aus. „III“. (9) JeNnY Kracht The Mystical Beast Of Rebellion 2CD | Debemur Morti/Soulfood | debemur-morti.und westlicheren Gefilden des Landes. knapp 36 Minuten Gesamtspielzeit. Das Warten hat sich also gelohnt. dass zwischen der letzten Platte ihrer Lieblingsband immer Jahre vergehen. Dies tut sie vor allem. statt des relativ originärem Black Metals der Vorgänger war hier pure. „Farben“. und die BANGLES einfach als eine beliebige Achtziger-Pop-Band abzutun.de || HOMBRE MALO ist ein interessantes und reichlich schräges Projekt aus dem norwegischen Oslo. diese faszinierenden Stücke in Worte zu fassen. Es ist immer wieder ein Pläsier. stets in einem Atemzug mit Kurt Weil genannt werden (unlängst wurden die THE INDELICATES vom unsäglichen Rolling Stone als „Neo Kurt Weill/Bert Brecht“ kategorisiert). nicht vergessen sollte man dabei aber. „Walk like an Egyptian“. „Our darkness“ war ein Pflichtsong. war wenigstens kein Schrott dabei. Es sind 15 recht einfach gehaltene Songs. Die Musik zu diesen bleiernen Jahren machte Anne Clark – unter anderem. sollte mal reinhören.com | 50:15 || Das französische Quartett GRANIT665 legt mit „The Fine Art Of Poisoning“ sein Debütalbum vor. Warum aber Musiker mit Anzug und flottem Zwirn der Zwanziger Jahre.com | 48:27 || Ein Tausendsassa. auf Music On Vinyl aber auch als Doppel-LP im Klappcover veröffentlicht wurde. Die GHOSTBASTARDZ bestehen seit 2003. „Schmetterling“. Verwaschen. „The sitting room“ und „Killing time“. wenn man eine fertige Platte hat. THE LONG RYDERS. kraftvolle Stimme dem ganzen noch einen größeren „Wow!“-Effekt verleiht. die wohl „nur“ als Doppel-LP erscheint und trotz des Fehlens irgendwelcher unveröffentlichter Bonus-Songs sowohl für alte Fans wie Jungspunde unentbehrlich ist. eine unglaubliche Hitdichte. Aber eigentlich ist das hier so eigenständig.com | 54:35 || HEAVEN IN HER ARMS kommen aus Tokio. auch wenn die Gefahr des Missbrauchs nicht besonders groß ist. Selten haben die Siebziger (BLACK SABBATH) und die Achtziger (SAINT VITUS. Die Linernotes im Booklet sind redundant.

Lese ich mir die Rezension dazu durch. der Nachfolger „The Blurred Crusade“ 1982. sollte dennoch zuschlagen. Man könnte meinen.rEvIEws erschließt sich nicht wirklich. noch durchdachter und noch komplexer als sonst. der aber auch nie so trashig rüberkommt wie DIGITAL LEATHER und Kollegen. dass der mittlerweile 54-Jährige immer noch ein sehr guter Songwriter ist. ist Glen heute immer noch sehr umtriebig und veröffentlicht alle paar Jahre ein Album mit den PHILISTINES. Das bleibt musikalisch und authentisch in allen Facetten dem großartigen GAVIN FRIDAY & THE MAN SEEZER vorbehalten. dann wieder erstaunlich tanzbar und elektronisch. Nevertheless Up To Date CD | Dritte Wahl/Soulfood | crushingcaspars.de || Sie sehen aus wie die moderne Version von QUEEN und haben ihre Musik dem Aussehen entsprechend angepasst. die Zukunft des Prog Metal. Dazu kommt mit „Trance ending“ noch eine 7“-B-Seite. und schräg noch gut war und nicht nervig. MELVINS. Endlich wieder Bierspritzen in stickigen Jugendzentren kurz vor dem Kreislaufzusammenbruch. (7) Joachim Hiller Valley Of Smoke CD | Century Media | centurymedia. hatten sich COÏTUS INT. (6) David Schumann INTRONAUT INTOXICATION JONNY INTRO5PECT I PILOT DÆMON s/t CD | Turnstile | turnstilemusic. wird ihm wohl kaum bewusst gewesen sein. Lob und Tadel sind aber auch anno 2011 zu verteilen.. In Sachen walisisches Volksgut bin ich gar nicht der richtige Ansprechpartner.. Zum einen gibt es zwei alte remasterte 5-Track-EPs. Neben den eigenen Platten erscheinen hier hin und wieder – mittlerweile ist man bei Katalog-Nr. Da ist dann auch mal Platz für eine kleine. Davon sind acht live im Studio aufgenommen und die anderen sechs auf dem 2009er Hammerfest. Was häufig vergessen wird ist die Tatsache. gefolgt von vier Aufnahmen aus einer Peel-Session und dann den Tracks des Albums. schon bald vom typischen Punkrock abgewendet und zelebrierten mit markantem Blubberbass und spitzen. was sie sich in den vergangenen Jahren bei diversen Referenzbands aus dem Noise. voll und trotz aller thematischen Kälte so frisch. Ähnlich spannend ist Joe Lesters Spiel auf einem Fretless-Bass. sondern in schnödem Schwarz. die einem die nötige Kraft verleiht. Nicht umsonst leitete sein Rausschmiss den Anfang vom Ende der SEX PISTOLS ein. die man als Fan von Musik von schwarz gekleideten.net | 38:46 || „Copi Hyrwyddo Yn Unig“ steht auf dem Inlay. bis ins bürgerliche Feuilleton gebracht wurde. Dazu kommen vereinzelte Dub-Elemente. Handwerklich ist das solide umgesetzt. die viel Zeit erfordert. hat sich seitdem musikalisch nichts verändert: „Hier wird melodischer. aber die bekommen im Februar 2011 ja ein neues Album und außerdem ist das hier nunmal die Session. der auch mit den SIMPLE MINDS und Peter Gabriel gearbeitet hatte) schließlich Anfang 1986 zurück. 41 angekommen – auch Platten anderer Bands. Trashiger PRODIGY-Punk. Spätestens aber mit dem 1993 folgenden ersten Album „Earth 2: Special Low-Frequency Version“ waren die zu einem Gitarre-Bass-Duo geschrumpften EARTH dann zur Blaupause eines Stils geworden. Dieser Eindruck bestätigte sich zuletzt live sofort. sowie ein Tape von 1982. da die Songs sehr schön giftig vorangepeitscht werden. die eigenen Texte sind ebenfalls sehr politisch. THRONES). auch im Roxy. deswegen gleich mal zum Hauptkritikpunkt: Den Franzosen gelingt das seltene Kunststück. der bei „Seance“ ausgeblieben war. als es Punk-Cabaret noch gar nicht gab. TWISTED SISTER und COHEED AND CAMBRIA.O. damals noch mit dem ebenfalls 2009 leider verstorbenen Mike Alexander am Bass. der dem Sound von INTRONAUT eine persönliche Note gibt.de | 51:18 || Was in drei Jahren so alles passieren kann. Ansonsten hat sich zum bereits dreieinhalb Jahre zurückliegenden Vorgänger nicht viel verändert: melodisch-melancholischer. „Nowheresville“.com/oxygenateproductions | 43:03 || Das Quartett KILLER SOUND aus Mailand zeigt.de | 40:28 || Man hatte mich bereits gewarnt: die neue KMK-Platte sei schwierig zu besprechen. Sozusagen ein Ritterschlag. Frank Zappa wäre sicherlich begeistert. Das Gute aber ist ja: Ihr könnt euch ein eigenes Bild davon machen. Eine starke Platte. aber da mir aufgrund keines mitgelieferten Promowisches sämtliche Fakten zu INTOXICATION aus der Schweiz beziehungsweise Italien (je nach Internet-Quelle) fehlen. Deren seltsamer Namen mit dem durch eine Fünf ersetzten S in der Mitte kam mir ebenfalls bekannt vor. bald noch wesentlich mehr von INTRONAUT zu hören. der für meine Begriffe besonders herausragt. mit dem alles begann. beginnt diese doch mit den vier Single-Tracks. mit der alles begann. und die Band reagierte recht frustriert auf das mangelnde positive Feedback. Psychedelic Pop. Schließlich fing er als „Teenage Sex Pistol“ (so der Titel seiner Autobiografie) an. druckvollen Screamo/Hardcore mag. mal ganz konventionell rausgeprügelt. Macht noch immer Spaß. „A Bureaucratic Desire For Extra Capsular Extraction“ gibt nun die gesamte damalige Aufnahmesession wieder. „It’s no reason“ und „Now I wonder why“ gelten als Highlights des Albums. interessant allerdings für maximal drei Lieder am Stück. R&B und Pop-Rock. 2007 brachten I PILOT DÆMON eine Split-CD mit ANYTHING BUT YOURS heraus. da bei solchen Liedersammlungen aufgrund der bloßen Aneinanderreihung der Songs leider ein Stück Atmosphäre verloren geht. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die gewohnt kernige. beinahe frei schwebenden Riffs anfangen – ein dem Grunge-Wahn verfallener Sub Pop-Alleskäufer dürfte von dem 18-MinutenMonster „Ouroboros is broken“ wohl nur wenig begeistert gewesen sein. Irgendwann im dritten Song kriegen die Jungs dann die Kurve und zeigen eindrucksvoll. Nach drei Alben und zahlreichen Splits werden nun auf „Vinyl Coll- 1980-1982 2CD | mital-U | mital-u.com | 53:51 || INTRONAUT sind. zum anderen weitere Stücke aus irgendeiner Aufnahmesession. legte eine Pause ein – und meldete sich nach den Aufnahmen zu „Heyday“ Ende 1985 (zusammen mit Peter Walsh. mir vor dem fünften Hördurchlauf eine Meinung zu „Body Vs. Mit „Nazi white trash“ wird ein Song von LEFTÖVER CRACK gecovert. dass selbst die 2-Spur-Aufnahmen von „Film 1“ mindestens nach 16 Spuren klingen. Als Bonus sind hier die beiden Single-B-Seiten „Someone special“ und „Autumn soon“ enthalten. SYSTEM OF A DOWN. die schon in jungen Jahren ihr Talent für diesen künstlerischen Bereich offenbarte. Function CD | bluNoise | blunoise. gründete dann die RICH KIDS und spielte anschließend mit Musikern wie Iggy Pop und Johnny Thunders zusammen. hat alle Aufnahmen der Band neu gemastert. Durch sein Mitwirken an den Reunion-Shows der Band rehabilitiert. Rauchen. Auf dem neuen Album versammelt er ein Dutzend zeitloser Rocksongs. ein vollständiges Album der Band zu kaufen. kommen als CD mit Digipak-Klappcover und umfangreichem Booklet. Durch mehrere Taktwechsel werden die ohnehin schon schnellen Tracks noch dynamischer. die EP von 1980. als wären sie eben erst aufgenommen worden. was aber nicht so recht gelang. der im Mai an Krebs verstarb und bei drei der Songs die Gitarre spielte. Bei aller Aggressivität ist es IPD anzurechnen. die beiden schlechtesten Songs direkt an den Anfang zu stellen. schiefe Melodie.. funky Gitarrensounds sowie lakonischem Gesang eine auch nach 30 Jahren noch überzeugende Form von JOY DIVISION-Verehrung. (7) Sebastian Wahle KENZARI’S MIDDLE KATA INNER CONFLICT nachhause. Auf JEAVESTONE muss man sich einlassen können . ergänzt um eine Prise frühe GANG OF FOUR sowie die Sprödigkeit von CRASS.. und der Rotz wurde etwas zurückgeschraubt. die eine klassische PunkPlatte erwartet hatten. Und so entschieden sich THE CHURCH 1984 kein neues Album zu veröffentlichen.U. und Euros Child (Waliser) von GORKY’S ZYGOTIC MYNCI. geht dann in einen der vielen ungeheuer druckvollen instrumentalen Parts über (die mich mit ihren pumpenden Basslinien und der generellen Ausrichtung sehr an die Atmosphäre von LACKs „Be There Pulse“ erinnert) und lässt schließlich auch einen gesanglichen Ausbruch nicht missen. macht „Realpolitik!“ (ein im Englischen gebräuchliches deutsches Lehnwort) richtig Spaß. und so jetzt diese LP der aus Orange County. obwohl sie dafür eigentlich schon immer zu viele Melodien unter den ganzen Rotz gepackt haben.co. RADIO BIRDMAN und THE BIRTHDAY PARTY zu den Klassikern der australischen Gitarrenmusik jenseits von Punk. sowie zwei Live-Videos. (7) Joachim Hiller Back To The Roots . Nun erfuhren auch auch „Seance“ von 1983 und „Heyday“ von 1986 diese Behandlung. singen tut scheinbar seine kleine Schwester. Ihre ersten beiden Singles „Fascist Dictator“ and „Defiant Pose“ erschienen auf Step Forward. handelt es sich bei Rebekka Karijord. dass ich auf den ersten Blick gedacht habe. Dazu zählen die Split-LP mit SED NON SATIATA. allerlei elektronischen Geräuschen und diversen Techno-Elementen vermengt“. fand aber erst jetzt den Weg nach Deutschland. Sänger Jos de Groot ist der Musik übrigens bis heute verbunden geblieben und betreibt das Garagepunk-Label A Fistful Of Records. als man sich noch auf Referenzen wie AT THE DRIVE-IN oder etwa NORTH OF AMERICA einigen konnte. sie so lange und aufmerksam zu hören. (noch) unberechenbarer. Als zu düster und atmosphärisch wurde das Album damals wahrgenommen. Function“ zu bilden. so minimalen wie monotonen Instrumentalstücken und den nur wenigen.ch/indie-label || Von Fans für Fans! Mital-U. das auf Wunsch OX-FANZINE 87 . DIVINYLS und HOODOO GURUS gearbeitet hatte). REBEKKA KARIJORD KILLER SOUND Album enthält. an sich nicht sonderlich origineller Streetpunk mit Synths. und richtig. Dabei sah das Cover mit den fünf Herren in der Küche auf deren entblößten Bäuchen in großen Lettern J-O-N-N-Y steht und den leeren Flaschen im Vordergrund so schön nach Garagengeschrammel aus . Und da momentan solch eine musikalische Vielfalt wohlwollend aufgenommen wird. sondern die beiden EPs „Remote Luxury“ und „Persia“. wo sie das Album „True Romances“ veröffentlichten. in dessen bluBox-Studio die Songs Anfang letzten Jahres aufgenommen wurden. inklusive der einst nicht verwendeten vier Stücke. das liegt auf der Hand). die von vorne bis hinten stimmig sind und defnitiv Lust auf mehr machen. dass sie auch in den ruhigeren Momenten überzeugen. sodass sie für jeden verständlich sind. Hier trifft Sludge Metal auf Post-Rock auf Fusion-Jazz auf Ambient auf Latin.de || DAÏTRO aus Frankreich machen seit 2002 ziemlich erfolgreichen und guten Screamo. aber dafür im Klappcover. zu komplex und auf Überraschungsmomente getrimmt gibt man sich. Endlich: Alle Aufnahmen (minus „Schlachtet“. zwar leider nicht in kleegrünem Plastik. Wer „Infected Nations“ noch nicht besitzt. um eines dieser musikalischen Wunderkinder. „Seance“ erschien im Mai 1983 und sollte. Dabei lassen sie keine sozialkritischen und politischen Lyrics aus – und schon gar keine schnellen verzerrten Gitarrensoli. atmosphärischen und emotionalen Songs zeigen dennoch recht deutlich. produziert von John Bee (der auch mit ICEHOUSE.com | 23:59 || Die gibt es noch oder wieder? Kaum zu glauben. der vor allem durch ganz frühe METALLICA inspiriert wurde. Sicherlich muss man sich aber auch für oben genannte Bands interessieren. hatten die Schweden die Platte von Side One Dummy lizensiert. Musikalisch bewegt man sich zwischen modernem Pop(-Punk)-Sound von Bands wie VEARA oder meinetwegen SIMPLE PLAN mit vereinzelten Moshparts und Charts-kompatiblem Teenie-Pop. „1+1=OK“ ist meiner Meinung nach Siebziger-Jahre-Prog-Metal irgendwo zwischen BLACK SABBATH. würde es mich nicht wundern. haben die vier Musiker aus Los Angeles ihrem sowieso schon sehr offenen Sound noch weitere Facetten hinzugefügt. der Opener „Fly“. Jangle. Ab der zweiten Hälfte der Platte werden KILLER SOUND sogar JJJ JEAVESTONE 1+1=OK CD | Nordic Notes | nordic-notes. sind Sound und Songs großartig.uk || Ein doppeltes Déjà-vu erlebe ich bei dieser Band und auch beim Label: Loony Tunes ist das bandeigene Label der englischen Band ACTIVE MINDS. will ich noch immer unbedingt mal live sehen. Als der Gitarrist Dylan Carlson Ende 1990 mit den beiden Bassisten Dave Harwell und Joe Preston (SUNN O))). Die meisten Songs des Albums stammten von Frontmann Steve Kilbey. Was die Musik angeht. genau das spielen JONNY. mit der alles begann. und das gilt auch heute noch. Einziges Manko: die Spielzeit ist viel zu kurz.B. Unterm Strich sind die CORTINAS sicher kein essentieller Sammlungsbestandteil.co. und das so hervorragend und liebevoll. was er mit den drei Stücken. Vielleicht denke ich das aber auch nur. mal lostreten würde. obwohl die Band als Ganze auch eine Reihe von Songs geschrieben hatte – allein das damalige Label wollte sie nicht.“ Als Bonus haben Earache nun noch eine zweite CD draufgepackt. werden aber (zumindest im Booklet dieser Platte) auf Englisch übersetzt. USA stammenden INTRO5PECT. dünnen jungen Männern aus den frühen Achtzigern nicht verpassen sollte. Sheppard ist übrigens zuletzt in seiner „neuen“ Heimat Australien als Teil der 207 zusammen mit Dom Mariani gegründeten DOMNICKS in Erscheinung getreten. dem restlichen Chaos die Stirn zu bieten. stellte sich mit „Heyday“ wieder ein – zumindest in Europa und den USA. welche neben einem gelungenen PANTERA- Cover („Cemetary Gates“) noch 14 weitere Tracks enthält. denn im heimatlichen Australien fand EMI die Verkaufszahlen so enttäuschend. Indiepop. In den späten Siebzigern gegründet. Wer solide und eingängige Rockmusik der alten Schule mag. fordern KMK damit vom Hörer genau das. der musikalisch mit jener Split-CD nicht mehr allzu viel gemein hat. dass Matlock bei den Pistols der Hauptsongschreiber war und die Band ohne ihn wohl nicht derart bedeutend und einflussreich gewesen wäre. (10) André Bohnensack Infected Nations – Redux 2CD | Earache | earache. Nämlich sich einer Platte völlig auszuliefern. die schon seit Mitte der Achtziger aktiv ist.de || Die Rostocker treiben ja schon seit Ende der Neunziger ihr Unwesen auf dem Felde des gepflegten Hardcore und dieses meist auch durchaus ansprechend. Ihr letztes Album „The Noble Art Of Letting Go“ erschien bereits 2009. war der Ford Cortina doch das britische Schwestermodell zum Ford Taunus. Die beiden Alben reichen sicher nicht ganz an die ersten beiden LPs heran. und beide Alben wurden 2010 neu aufgelegt. Erneut bekommt man lupenreinen Thrash Metal geboten. (7) Jan Eckhoff Kill Yourself And Go To Hollywood CD | Airbagpromo | airbagpromo. aber wenn es eine Menge zusammengewürfeltes Zeug ist. was dem Geist unserer von Internet-Downloads geprägten Zeit widerspricht. Wie sich herausstellt. weil die CD so aussieht. Wales aufgezeichnet worden und auch wenn diese sich Qualitativ durchaus hören lassen können. Rock’n’Roll und stinken wie ein Iltis. Aufgenommen wurde das Album übrigens seinerzeit von Steve Albini.“. Nichts Unbekanntes für EARTHHörer also.Viel Spaß dabei. also in der Tat im weitesten Sinne „Born Running“. (6) Thomas Kerpen Body Vs. Mit „Myrrh“ und „Tantalized“ finden sich hier zwei THE CHURCH-Klassiker. Nicht enthalten sind das zweite Album von 1984/85 („Sex For The Wealthy“) sowie „Rules For Making Love And Babies“ von 1991/92. die mit Punk und den SEX PISTOLS nur noch sehr entfernt etwas zu tun haben. sie spielten oft in London. Etwas musikalische Aufgeschlos- KKK The Noble Art Of Letting Go CD | Lill Facit/Cargo | rebekkakarijord. Dennoch darf man die aparte Norwegerin außerhalb ihres Heimatlandes als unbeschriebenes Blatt bezeichnen. doch leider ohne Linernotes. Diese LP ist jedem zu empfehlen. da bin ich ganz objektiv.. umso stärker beeindruckt die Band bei jedem weiteren Durchlauf. und die Neuauflage enthält zudem die seinerzeit nur als Bonus-Tracks des MC-Releases veröffentlichten Nummern „As you will“ und „The view“ – LP-Spielzeiten waren und sind begrenzt. ist es nicht meine Schuld.E. Dies sogar so gut. seines Zeichens TEENAGE FANCLUB-Sänger.com | 47:34 || Glaubt man einschlägigen Quellen. wie er sich hier ins Zeug legt. denn immerhin ist es schon vier Jahre her. soll mir das absolut recht sein. welches dem Vorgänger „Prehistoricisms“ in nichts nachsteht. durchweg entspannte Popmusik. vermeint man wirklich den Rotz aufs Mikrofon prasseln zu hören. ist „Jonny“ die dankenswerterweise auf Englisch eingespielte erste Zusammenarbeit im Albumformat zwischen Norman Blake (Schotte). dem die Band auch auf „Infected Nations“ wieder gerecht wird. doch „Drunken Lullabies“ leistete die Vorarbeit. hält sich der Wert meiner Meinung nach in Grenzen. Zu den stimmgewaltigsten Sängerinnen zählt Karijord zwar nicht. (7) Lukas Nippert A Bureaucratic Desire For Extra Capsular Extraction CD | Southern Lord/Soulfood | southernlord.. Tumbe Plagiatoren sind sie dennoch nicht. Ihr Debüt „Of Skins And Heart“ erschien 1981. bis sie Sinn für einen macht. mit dem sie aber jene Fans enttäuschten. dass nicht nur guter Wein und gutes Essen aus Italien kommen. vor allem Sänger Romain verleiht der Musik eine ganz spezielle Note. gingen im Vergleich zu den deutschen Kollegen relativ konventionell zu Werke und wurden dementsprechend von mir gelobt und getadelt. zitiere ich hier zunächst mal mein Review aus 2009: „Am Stil hat sich im Vergleich zum Debüt nichts geändert.L. Dennoch ist „Valley Of Smoke“ ein homogenes Album geworden. wie auch immer man diese süßlich-klebrige Mischung aus den BYRDS und BIG STAR nennen mag.. hier gibt es eine Menge fürs Geld. wie sich Drummer Danny Walker (unter anderem bei den Grindern EXHUMED und PHOBIA aktiv) polyrhythmisch austoben darf und – genauso wie die anderen Mitglieder – hohen technischen Anspruch mit einem natürlich-dynamischen Feeling verbindet. Oder: die Platte vor dem Album. Denn so wirklich konnte wohl kaum jemand etwas mit diesen komischen überlangen. Die Band aus Bristol existierte nur von Mitte 1976 bis Ende 1978. (7) Ingo Rothkehl dass es Karijord ernst mit ihrer Musik meint und sie nicht nur ein kurzlebiges Kunstprodukt ist.und Mathcore-Umfeld abgeschaut haben.uk | 63:37 || Wären die CORTINAS eine deutsche Band gewesen. Inzwischen sind die Melodien mehr geworden. Mitnichten ist es an den DICTATORS. dass die Band 1987 gefeuert wurde. Seinerzeit waren sie noch ein Geheimtip. aber die schön arrangierten. der rohen. einem Drumcomputer und einem gewissen Kurt Kobain (sic!) als Gast eine Handvoll Songs für seine Band EARTH aufnahm. Gewidmet ist „Born Running“ übrigens Steve New von den erwähnten RICH KIDS. auch wenn sie bereits zwei Alben aufgenommen hat. Jahrgang 1976. die wiederum etwas später von Warner als Quasi-Album unter dem Titel „Remote Luxury“ zusammengefasst wurden. hatte ich die Band aus dem Süden doch noch im Soundgewand der „Black Box Consciousness“-LP in Erinnerung. und so unspektakulär die nicht unbedingt durch eine brillante Produktion glänzende Zusammenstellung beim ersten Hören auch erscheint.com || Die ersten beiden Alben der 1980 in Sydney gegründeten THE CHURCH um Frontmann Steve Kilbey gehören zur Grundausstattung jeder soliden Plattensammlung und zählen neben den Releases von THE SAINTS. (8) Dirk Klotzbach Bored Kids Are Back In Town CD | Oxygenate/Audioglobe | myspace. die vor allem durch ihre klassisch anmutende.com | 58:59/78:56 || Neuauflage des 2009 erschienenen zweiten Albums der britischen Thrasher.. Drei Jahre und ein von mir ignoriertes Album später legt die Band aus Toulouse einen Langspieler vor. goodnight“ ist die ultimative Abrechnung mit dem im Untergang begriffenenen US-amerikanischen Imperium.R. seit ihre letzte Platte „Neon Signs“ bei Rip Off Records erschien und die Band mitten im Budget-Rock-Garage-Punk zwischen RIP OFFS und SUPERCHARGER platzierte. (8) Joachim Hiller GLEN MATLOCK & THE PHILISTINES CRUSHING CASPARS EVILE Born Running LP | Peppermint/Music On Vinyl/Cargo || Mit etwas Verspätung ist das Album des Pistols-Songwriters auch auf Vinyl erschienen. die Split 7“ mit AMPERE und Lieder von ihrer US-Tour 7“. waren sie noch bei Burning Heart Records unter Vertrag. aber genau diese verdient! (7) Andreas Krinner Will Protect You CD | Alien Snatch | aliensnatch. aber auf jeden Fall eine Band.com | 55:01 || Die Platte. hieß es damals im Ox. aber aus musikhistorischen Gründen macht dieser Release absolut Sinn und ist mit seinem reich bebilderten und mit Linernotes versehenen Booklet auch vorbildlich ausgestattet. Statt auf prägnante Hooklines und gesangliche AhaEffekthascherei zu setzen. und das gibt es im Bereich Popmusik leider viel zu selten. 2003 hatten die auf dem längst auf Eis gelegten ANTI-FLAG-Label A-F Records ihr erstes (?) Album veröffentlicht. Zu viele Ideen für ein Album? Nicht wenn es sich hierbei auch um ein Rock-Musical handeln könnte. Angeblich soll er bei Live-Konzerten ein Spucker vor dem Herrn sein und so. sie hätten wohl die DIE TAUNUSSE gehießen. ist dabei „Copper and its current youth“. verspielte Instrumentierung punkten kann und Fans von Dreampop à la AZURE RAY erfreuen dürfte. das Zepter wurde an die KIDNAPPERS weitergegeben. So sind die acht Songs (plus Bonustrack für das Europa-Release) noch effektverliebter. das Debütalbum der vierköpfigen Band um die Drake-Brüder zu produzieren. in Australien wie international an den Erfolg der ersten beiden Alben anknüpfen. (9) Arndt Aldenhoven Come What May CD | Heckspoiler | heckspoilermusic. Leider erschließt sich mir nicht ganz der Sinn dieser CD. und natürlich für jeden DAÏTRO-Fan ein Muss. um Spaß an den Finnen zu haben.. (8) Joachim Hiller Seance Heyday CD | Second Motion/Cargo | secondmotionrecords. ein Sound zwischen allen Stühlen. Vor allem ist es erstaunlich schön zu verfolgen. Wer diese Bands nicht ausstehen kann. Justin Bieber hätte jetzt eine neue Pop-Punk-Band am Start. dem dritten Album. und unterschrieben schließlich bei CBS. Schwitzen.com/records || Man soll ja kein Buch nach seinem Umschlag beurteilen. Auf „Punk Rock Anthology“ kann man diese Entwicklung selbst nachvollziehen. Sie spielen coolen schnellen Punkrock. Und das gar zugegebenermaßen gar nicht mal so schlecht.. das sich schon mit der Aufarbeitung von MITTAGEISEN eine Auszeichnung verdiente.de | 25:35 || Die früheren Alben waren alle nur mit Drumcomputer eingespielt? Ist mir ganz ehrlich gar nicht aufgefallen . Denn „Kill Yourself . die zum Ende ihres Daseins hin einen ähnlichen Weg gegangen sind. dass sich Fleming Rasmussen damals anbot. S1D hat nun den Klassiker des Neo-Celtic-Punks im Vinylformat neu aufgelegt. „Electric lash“ wurde als Single ausgekoppelt. Die Texte sind allesamt auf Französisch. Der baut sich langsam auf. sie klingen satt. Auf die Dauer gibt’s Ohrenbluten mit Zuckerwattebröckchen. Nun jedoch war es mir unmöglich. die sein Label Sub Pop aus dieser Session für die EP „Extra-Capsular Extraction“ auswählte. wuchtige Produktion von Guido Lucas. CD | innerconflict. bin ich nach wie vor kein Fan von Liveaufnahmen. der Erfolg. Songs wie das Titelstück und „Get what we get“ kommen druckvoll und eingängig rüber und zeugen davon. (6) Olli Willms ected“ Lieder von drei im Jahre 2007 rausgebrachten Platten zusammengetragen. Rock’n’Roll zu retten. wie man ihn von den Fat Wreck-Bands kennt. der sollte „Born Running“ eine Chance geben und besonders bei „T.“ ist auf obiger Homepage zum freien Download verfügbar. Für den damaligen Geschmack allerdings bot das Album zu viel Rock’n’Roll. sollte sich JONNY gar nicht erst zu Gemüte führen. Und siehe da. „Timebomb“ und dem Titeltrack die Regler nach rechts drehen. solange das aber ganz im Geiste der MANIKINS passiert. „One day“. Kommt mit Booklet mit diversen alten Fotos. den man gerne Drone-Doom nennen darf und der von einer Band namens SUNN O))). Ein Song. Die Band fühlte sich ausgebrannt. der große Erfolg in den USA wie in Europa stellte sich erst in den späteren Jahren ein. in dem detaillierte Linernotes von Gitarrist Marty Willson-Piper zu finden sind. und „Goodbye. denn auch wenn diese Platte nicht von Rasmussen produziert wurde. (5) Anke Kalau KIDNAPPERS Realpolitik! LP | Loony Tunes | loonytunesrecords. und ihr Gitarrist Nick Sheppard wurde 1983 bei THE CLASH zum Nachfolger von Mick Jones und ist auf dem „Meisterwerk“ „Cut The Crap“ zu hören. Obwohl. dabei dennoch ziemlich Hardcore-lastiger deutschsprachiger Punkrock mit sehr angenehmem zweistimmig weiblich-männlichem Gesang und erfreulich unstumpfen Texten. schwer zu kategorisieren. Dennoch lohnt es sich mehr. (8) Markus Kolodziej senheit vorausgesetzt. Zur CD stand im Ox: Glen Matlock ist ein musikalischer Dauerläufer. Sicher kein Genreklassiker.com || Als man 2002 mit dem zweiten Album – das Debüt „Swagger“ war 2000 erschienen – in Europa erstmals von FLOGGING MOLLY Notiz nahm. die sich nur gründete. dafür ultralangsamen. aber dafür produziert sie ansprechende. Auf „Valley Of Smoke“. (9) Jens Kirsch FLOGGING MOLLY EARTH THE CORTINAS THE CHURCH Drunken Lullabies LP | Side One Dummy/Cargo | sideonedummy. die erst 2001 als Bonustracks auf der Neuauflage des 1995er Live-Albums „Sunn Amps And Smashed Guitars“ wieder auftauchten. Man merkt den Aufnahmen zu keiner Zeit ihr eigentliches Alter an. „The Noble Art Of Letting Go“ ist sicherlich kein bahnbrechendes Meisterwerk und dürfte vielen Leuten ziemlich egal sein. um die Musik der 1996 auf Eis gelegten und erst 2005 wieder aufgetauten EARTH weiterzuführen. (6) Achim Lüken GRAUZONE DAÏTRO Vinyl Collected LP | Adagio 830 | adagio830. im THE CHURCH-Kanon sind sie aber dennoch unverzichtbar. Dem Hörer werden gut arrangierte Stücke geboten. (9) Joachim Hiller Punk Rock Anthology CD | Anagram/Cherry Red | cherryred. die diese Hommage vor vielen Jahren auf ein bis dato nicht erreichtes Level gehoben hat (Gavin Friday hat übrigens mit den VIRGIN PRUNES bereits Punk-Cabaret gespielt.

Zum Teil sind diese Instrumentals von J Mascis größere Momente gewesen. das ursprünglich 1981 erschienen war. um LOCRIAN wirklich zu verstehen. Meinem Ohr ist das leider in manchen Songs ein wenig zu viel.und No WaveSzene wurde und seitdem in unzähligen Kooperationen mit anderen Underground-Größen sowohl als Sängerin wie als Schauspielerin.de | 60:45 || Das Frühjahr 2010 brachte ein neues MARDI GRAS. es mit einer Beinahe-Band mit maximal elf Minuten langen Songs zu tun zu haben. das mit einer sehr schönen und introspektiven Slow-Motion-Ausgabe von Showgaze daherkommt. Die Ortswechsel der Bandmitglieder haben sich leider deutlich auf die Aktivität des Punkrock-Trios ausgewirkt. das ist heutzutage selten.sowie Kontrabassbegleitung beziehungsweise Percussions fallen aber kaum auf. ob sich Svavar Knutur überhaupt ernst nimmt. Da wird kein Ton zu viel gesetzt. Grottenchlecht sind HERETIC nicht. Diese fulminante Box umfasst ein Kapitel deutsche Hardcore-/GrindGeschichte. eher nach den frühen Achtzigern klingende Mischung aus CRASS-Anarcho-Punk einerseits und Goth-Punk à la CHRISTIAN DEATH. mit „Blame the architects“ hat man einen wirklichen Hammer von Melodic-Hardcore-Song rausgehauen. aber wesentlich besser ist das Ganze über die Jahre nicht geworden. neues Cover. dass allenthalben das „Post-CDZeitalter“ ausgerufen wird und Vinyl wieder wichtiger wird. als auch die Tatsache. keine Emotion inflationär im Off verschwendet.com | 47:43/53:40 || Die beängstigendsten Bilder einer möglichen Endzeit im Kopf eines Lesers ließ in letzter Zeit wohl bloß Cormac McCarthys Roman „The Road“ entstehen (die zudem von John Hillcoat in der gleichnamigen Verfilmung ebenso eindrucksvoll visualisiert wurden) und das momentan einzige musikalische Äquivalent zu so einer runterziehenden wie auch faszinierenden Atmosphäre ist die Musik des Chicagoer Duos LOCRIAN. aus all den obskuren Maxis.biz | 50:09 || Svavar Knutur. Es klingt so wie eine Band. (8) Peter Nitsche KILLING THE DREAM Lucky Me CD | Deathwish | deathwishinc. um seine Heroinsucht loszuwerden. Lydia Lunch spricht eher. (9) Joachim Hiller Von Humboldt Picnic – Editio Terra Incognita CD | Hazelwood/Cargo | hazelwood. der sich nur annähernd für diese Materie interessiert. Die Masterbänder jenes Albums gingen allerdings verloren. ebenso wie der Song an sich.de || Im Frühjahr 2009 erschien dieses Album zunächst auf CD. Dieser quäkende Bowie-Klon am Mikro konnte doch unmöglich Sylvian sein. zu wissen. während die Gesänge zwischen wütenden Schreien und gebrochenem Flüstern variieren.oder alternative Aufnahme zu bearbeiten und auf den Markt zu bringen – und als Konsument unbedingt besitzen zu müssen – die Jimi Hendrix in seiner kurzen Karriere aufgenommen hat. die Cello. sind wieder da. dass das Duo dem Begriff „Drums’n Bass“ neu definiert und mit eben diesen beiden Instrumenten ein Feuerwerk zwischen Emo-Crust Marke TRAGEDY. legt auf seinem Soloalbum „Kvöldvaka“ elf zerbrechliche Songs voller Melancholie vor. Drone und (Black) Metal zu erfahren. Texas. aktuell etwa könnte man meinen. die sich nicht in irgendwelchen Genreklischees verirrte. Oliver Fröhlich INTERNAL AUTONOMY JIMI HENDRIX s/t 2CD | Front Cover Productions | myspace. zu konservativ statt innovativ. um den ganzen alten Mief aus den Clubs zu blasen. Recordrom. Benannt hat sich die Band nach einem Gerät zur eigenen Herstellung für Rotwein.. der verzerrte Bass übernimmt komplett dessen Aufgaben und wird als Melodieinstrument eingesetzt. dies alles ist kein reiner Nepp. Waren sie weg? Mit Sicherheit. Doch die Schaffenspause hat keineswegs geschadet: die zehn neuen Songs ballern frisch aus den Boxen und machen kräftig Dampf. und das macht den Unterschied aus im Haifischbecken: Melodien. Gelungenes Comeback! Hört mal rein! (7) Hannes Baral LAVOTCHKIN LA CASA FANTOM KNUCKLEHEAD Fredløs 12“ | Iskrem | sm-musik. Was soll das also sein? Eine verunglückte EP? Immerhin. Wird wohl so ein Hass-Liebe-Ding werden. auf die Dauer aber ermüdend.und auswendig zu kennen. (8) André Bohnensack Praising Satan – 15 Years Of Ultimate Satanic Sleaze CD | Soulseller | soulsellerrecords. welcher ursprünglich ein komplettes Album werden sollte. Die alte französische Punk/Oi!/ Ska-Band mit dem wilden Jazz & Rockabilly-Einschlag ist teilweise nicht sehr eingängig. Und oft sind gerade das die Platten. Deutschsprachiger Minimal-Cold-Wave (nicht NDW!) oder Elektropostpunk – nenn’s. doch wenn es darum geht.de | 322:00 || Nach 13 sagenhaften Jahren mit einigen wichtigen Veröffentlichungen und unzähligen unvergesslichen Shows. J. dass jenseits des Aspekts der „Verfälschung“ histo- MONOZID OX-FANZINE 88 . Für mich liegt die Lösung irgendwo dazwischen: die regulären Studioalben muss man besitzen. Vor allem hat es mir ein Track angetan. Dass aber auch Folkballaden durchaus Kick haben können. als ich im Plattenladen meines Vertrauens dann mal in das erste JAPAN-Album . die Terence Hannum und André Foisy auch für ihr drittes Album wieder geschaffen haben.com/ befastlabel || LA SOURIS DÉGLINGUÉE. Ich zitiere: „[. Jazz und ein wenig Screamo . macht Laune und sollte zumindest für kleine Begeisterungsstürme sorgen können. was der Fan so braucht. Im Verlauf stellt sich dann der Effekt ein. die Engländer ESBEN AND THE WITCH hätten sich ausgiebig bei Lunch bedient. wie ein Song weitergeht. passend und dezent eingesetzt. vermag ich nicht zu beurteilen. daran. Strophe sind KTD Lichtjahre entfernt. das ich je gehört hab. waren nicht auf „Adolescent Sex“. Konzerte waren selten in den letzten Jahren. 10 Euro für eine Doppel-CD im Klapp-Digipak mit Booklet sind das eine. Die knapp einstündige Komposition „Extinction“ auf der zweiten CD aber stellt eine Herausforderung dar. norwegischem Hardcore und Black Metal abbrennt. Live. das stinkt alles zu sehr nach auf Erfolg getrimmter. die hier eine großartige Platte mit Seele abliefern. Genau in diese Richtung geht „Snow In June“ über die gesamte Albumlänge. (7) Jens Kirsch Snow In June CD | Idol | idolrecords. dass mich als Rezensionsexemplar „bloß“ die abgespeckte Version von „West Coast Seattle Boy: The Jimi Hendrix Anthology“ erreicht hat. als dass sie singt. die das Zeug haben. Erschienen waren die Releases Mitte/Ende der Achtziger und in den frühen Neunzigern auf Labels wie Bluurg. dass das Lesen große Mühe macht. (7) Markus Kolodziej LITTLE BLACK DRESS LA SOURIS DÉGLINGUÉE SVAVAR KNUTUR Kvöldvaka CD | beste! Unterhaltung/Broken Silence | besteunterhaltung. (7) Sebastian Walkenhorst The Crystal World 2CD | Utech | utechrecords. Ein weiterer Rohdiamant der New Generation. Wer Namedropping bevorzugt. jedoch der Virus der Reunion macht vor keinem älterem Herrn halt. das jeder kennen sollte.) Gibt es hier einen kulturellen Mehrwert. heute verteilt auf Freiburg. Ein Album mit unter 20 Minuten Spielzeit. das wie das im gleichen Jahr erschienene „Lust For Life“ von David Bowie produziert wurde. das jetzt eine zumindest sehr schick aussehende Neuauflage in rotem Vinyl und mit Bonus-Single erfährt. ist „13 13“ sicher unter den Top 3. G. hat sich dieses Klassikers angenommen. Das neue Album – immerhin schon das fünfte – weiß mit 13 fetzigen Stücken auf Anhieb zu gefallen. eingängigen Punkrock à la BOMBSHELL ROCKS zu kreieren. bevor der Zenit überschritten ist. ihre Stimme ist heiser. die Grande Dame des Punk-Wave-Undergrounds der Achtziger. GOOD RIDDANCE lässt als Referenz noch immer grüßen. Aufgrund dieses Gags gibt’s die Wertung inklusive Humorsternchen. auf Vinyl und MC.com | 37:50 || Ein Duo aus Dallas. Noise. zu dem ich damals notierte: „Die zwanzigbeinige Groove-Maschine aus Mannheim schlägt zurück.com | 31:29 || Wieder so eine Band. Nun kann man sich ja eh seit Jahren darüber streiten. aber durchweg Spaß beim Hören hat man nicht. den es je gab. die Aufnahmen anhand der originalen Multi-Track-Bänder zu rekonstruieren. MARDI GRAS. um ihren 15 Geburtstag ordentlich blasphemisch zu feiern. Das ist schade – aber das ist über kurz oder lang vielleicht auch besser so. das John Cale produzieren sollte. das in diesem Tempo keine andere Band nach ihnen je wieder hinbekommen hat. muss man akzeptieren. als diejenigen. Die restlichen Songs sind nicht ansatzweise so gut. nun ist das Vinyl nachgereicht worden. Multi-Media-Spielereien. Denn die Jungs sind so schlau und lösen sich auf.. (10) Christoph Parkinson Adolescent Sex + State Line LP+7“ | Music On Vinyl/Cargo | musiconvinyl. Und. Iggy Pop schaffte sein Comeback erst 1977 mit „The Idiot“. „Fredløs“ bedeutet soviel wie „Ächten“ und wird dem Punk-Background der beiden Osloer absolut gerecht.com || Normalerweise ist es andersherum: Das Debüt einer Band ist ihr Klassiker. das den Namen verdient hat. LOST AGAIN Lost Again CD | Smile Again | lost again | 27:26 || Wieder eine Band. erstaunlich guten Aufnahmen auf dieser Doppel-CD zeichnen das Bild einer eigenständigen Band. die er mit seiner Stammband je geschaffen hat.com/ afronted || Mag ja sein. rechtfertigt die verspätete Rezension. komplett als Soundtrack für einen Roadmovie mit gebrochenen Herzen herzuhalten..) Will der/die Künstler/in mich einfach nur verarschen? So zumindest war auch mein erster Eindruck von „Lucky Me“. die man nicht schon zigmal gehört hat. auch wenn es sicher nicht seine beste Aufnahmen sind und man bei einer Allergie gegenüber Siebziger-Saxophon-Soli hier Vorsicht walten lassen sollte. Besitzer der Erstauflage vom vergangen Jahr brauchen sich nicht betrogen fühlen.com | 40:22 || Sie tingelt immer noch durch die Lande. Chöre und Energie stimmen. müsste das Teil schon einiges leisten. Der Sound ist für Live-Mitschnitte richtig gut und die Produktion ist 1a. Eigentlich sind sie kaum zu ertragen. der auch entsteht. denn wie zum Beispiel bei „The bad guys are back in town“ gibt’s reinen (wenn man das überhaupt sagen kann) Ska-Punk mit /RE-RELEASES der Band fehlt) in voller Länge plus drei gänzlich unveröffentlichte Stücke und ein Booklet. wenn dir ein strunzbesoffener Vollpfosten mit Schnauzbart zum fünften Mal denselben Witz erzählt. Alles fügt sich zu tiefen und emotionalen Soundscapes zusammen. oder ob man sich als Hörer nicht mit seinen zu Lebzeiten veröffentlichten Alben zufrieden geben kann. fällt doch bei LA CASA FANTOM das Fehlen von Gitarren zu keiner Sekunde ins Gewicht. ist mit „The Crystal World“ wieder verschwunden. seines Zeichens Frontmann der isländischen Indie-Band HRAUN. um 21 Minuten erweiterte Spielzeit. dann sind LSD ein Tip. Spoken-Word-Releases und „normalen“ Alben die paar herauszupicken.Adolescent Sex‘ von 1978 reinhörte. (8) Joachim Hiller rischer Tondokumente „Kill City“ einfach überzeugend klingt. diesen Eighties-Goth-Punk-Sound wiederzubeleben. nun aber doch im EP-Format erscheint. Das Gefühl. Thirlwell aka FOETUS und Blixa Bargeld konnte sich auch Lydia Lunch behaupten. Nichts für den Konsum nebenbei.com | 19:59 || Schonmal im Kunstmuseum gewesen und vor einer einfach weiß angemalten Leinwand gestanden? Da stell ich mir zwei Fragen: 1. Schriftstellerin und Performerin ein immenses Œuvre aufgebaut hat. ohne jeden Melodiebogen in. wenn man sich Album-Highlights wie „Mute“ anhört. Die spassigen Italiener haben den BaywatchTheme „I’ll be ready“ (im Original von SUNBLOCKS) gecovered.und Kostengründen immer noch erste Wahl. einem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul. Modern. Sobald die Jungs anfangen. da ist sich zumindest Thomas Kerpen als Ox-Experte in Sachen David Sylvian und JAPAN sicher. Der etwas straightere Titeltrack ist noch ganz brauchbar. musikalischen Findungsphase ist: eindringlicher Post. und die eine oder andere ergänzende Compilation zur Abdeckung der wichtigsten Hendrix-Songs sollte ebenfalls im Schrank stehen. geschweige denn hierzulande überhaupt wahrgenommen werden.de | 18:34 || Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von LA CASA FANTOMs „Fredløs“ wird auch in Norwegen mal dran gedacht. Falls ich das Ende der Welt noch erleben muss. Das Album ist der „Missing Link“ zwischen STOOGES und Pops Solokarriere. Vielseitiger denn je geht das Bläserensemble auf Weltreise. Die überarbeiteten. der man sich nicht entziehen kann und will. Ein faszinierendes Werk. sowie mit Bonusmaterial angereichert worden sind. das LOCRIAN mit ihren diversen Gastmusikern auf dem Vorgänger „Territories“ noch hervorriefen.Words of Warning und Front Cover.de | 50:48 || Seit 2004 machen diese lustigen Typen schon die Ska-Punk-Welt unsicher. beweisen Songs wie „Ease your mind“ und bei dem schmissig-fröhlichen Schlussstück „Leipzig“ frage ich mich. aber dennoch sechzig Minuten langen Debütalbums „Rain Of Ashes“ sind sie aber nur bedingt zurückgekehrt. Den bezeichnet die Band selbst sehr treffend als „Maximum Punkrock in minimalistischer Drei-Mann-Besetzung. Das gefällt. Singender Säge und Ukulele legt Svavar Knutur selbst Hand an. aber in so kleiner Schrift. geht der Groove ein bisschen verloren. was die Skills der Südländer weiter unterstreicht. albums and demos + completely new recordings“ – so lesen sich die harten Fakten auf dem Backcover. sondern immer eigenwillige. die brachialen und harschen sowie todtraurigen und angstmachenden Klangwelten.“ Dieses Multikulti-Album erfuhr nun eine erweiterte Neuauflage. Profane Existence. Den Sound der BOUNCING SOULS („First kick“) und SWINGIN’ UTTERS („Atlanta“) mischen die fünf Kanadier zu gut abgehendem „Ami-Punk“. Sechs Songs lang gibt es chaotisch-metallischen Hardcore. Aus dem Album in der geplanten Form wurde allerdings nichts. ist alles sehr schick gestaltet und das digitale Material mit höchstem Gütesiegel versehen. Freigang zu bekommen. 118 Tracks. (7) Joachim Hiller Das große Verbrauchen 3CD+DVD | unundeux/Cargo | unundeux. Nun gab es bei den STOOGES schon einmal – man erinnert sich an die „Raw Power“-Abmischungen von 1989 und 1997 – die Problematik von im Nachhinein „verbesserten“ Aufnahmen. ob es unbedingt nötig ist. bleiben etwa 15 Minuten. auf dem auch Rereleases von Lunchs Mitverschwörer James Chance erschienen sind. doch immer dann. (. der einem Schauer über den Rücken jagt. gibt es diese Sammlung von raren und bisher (offiziell) unveröffentlichten Hendrix-Songs doch auch als vier CDs umfassendes Boxset. (6) Dr. wie er in den 1990ern alle Playlists dominierte. die als Punkband begannen und sich in nur zwei Jahren zu etwas entwickelten. im Rucksack das neue Album. SKELETAL FAMILY oder BAUHAUS andererseits.und Noiserock mit tragender Violine und natürlich musikalisch auch nicht so weit von der holländischen Übergruppe THE EX entfernt (speziell beim Song „Winter“). aber originell. (7) David Micken Hearts On Fire CD | Stumple | stumplerecords.] ich war jedenfalls einigermaßen schockiert. und auch der sonstige schwachbrüstige funkige Glamrock-Verschnitt hatte nicht allzu viel mit der heiß geliebten Band zu tun. dass auf Bomp zwei Jahre nach ihrer Entstehung dann doch noch diese Aufnahmen als „Kill City“-Album erschienen. aber dennoch ist es schade. und die vorliegende Platte ist nach vier Jahren das erste Lebenszeichen in Plastik. und so sehr heute auch Bands versuchen. um sich unter der Musik was vorstellen zu können. Erst der Erfolg dieser beiden Alben führte dazu. Dabei wissen die. JaKa sind nicht mehr. Auch hier kommt wieder ein Saxophon im Einsatz. jede Demo-. Ihr Output umfasst zwar Dutzende Titel. Im Booklet finden sich umfangreiche Linernotes. doch neben Ikonen wie Nick Cave.rEvIEws etwas Punk’n’Roll lastiger. Melodica. . sagen wir mal. zieht man die Intros zu den Songs und das völlig überflüssige Instrumental „Part IV (Sinner’s Future)“ noch ab. Joachim Hiller LYDIA LUNCH JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE 13 13 CD | Le Son du Maquis/Broken Silence | maquismusic. Diese Szene war und ist männerdominiert. Metal.BB IGGY POP & JAMES WILLIAMSON JAPAN HERETIC Kill City CD | Alive/Bomp!/Cargo | 34:40 || 1975 waren die STOOGES Vergangenheit und Iggy Pop in der Psychiatrie. innovativ und kunstvoll ist das. spätere Platten kommen nicht mehr an diesen heran. leicht krautrockige . Ihre Musik war/ist eine eigenwillige.. speziell der hohe Gesang von Frontfrau Nikki ist da sehr prägnant. der mächtig in die Beine geht. der bis auf einen einzigen Song schon alles kannte. aber versehen mit jeder Menge Punk-Appeal. auf dem die Einflüsse global gesammelt und dann verwurstet wurden. um das momentan Beste in der Schnittmenge aus Dark Ambient. Irgendwie schaffte er es aber. Vom klassischen Strophe. Im Deathwish-Roster würden sich LAVOTCHKIN mit diesem im positiven Sinne lärmenden Radau ebenfalls ganz ordentlich machen. alleine wegen des Remasterings eine absolute Offenbarung! (10) Kalle Stille West Coast Seattle Boy: The Jimi Hendrix Anthology CD+DVD | Experience Hendrix/Universal |jimihendrix. der auch nach 30 Jahren noch klingt wie die Blaupause vieler späterer Wave-Punk-Scheiben. Neben Ska-Punk spielen die fünf Hamburger auch noch Reggae. ebenso wie das neunminütige. (6) Markus Kolodziej was schade ist. Nein. Karlsruhe und Darmstadt. Bei Akustikgitarre. lösten sich die deutschen Vorzeigegrinder Ende Januar 2011 auf. welches immer wieder an Jim Morrisons Solowerk „An American Prayer“ erinnert. dem seien an dieser Stelle BOTCH und CURSED genannt.Television‘. Anyway. In dem Fall von LSD ist das aber auch eine wunderbare Sache. J Mascis von DINOSAUR JR hat 1992 für den wunderbaren Desert-Love-Film „Gas Food Lodging“ den Soundtrack geschrieben und dabei ähnlich große Momente mit ganz schlichter Gitarreninstrumentierung in Szene gesetzt. Und dann kann man sich auch „West Coast Seattle Boy: The Jimi Hendrix Anthology“ dazu stellen. sondern erst später wirklich gut. Dazu gibt es eine DVD mit 25 Tracks und ein 96-seitiges Booklet.com | 68:05/91:40 || Ich weiß.BBAlbum. die man als klassische Rock’n’RollReleases ansehen kann. Ich werde mir dieses Scheibchen Gaspedal-Musik jedenfalls für die ersten Autofahrten des Frühlings bei offenem Fenster vormerken. ohne den eige- LOUI VETTON Postreggaeprecore CD | Abandon/New Music | abandon-records. der Briten. Ob diese Höllenmaschine qualitativ das Niveau der Band halten kann. der in der Zwischenzeit eine Karriere als Manager bei Sony gemacht hatte. Teilweise wird er von einer dreiköpfigen Begleitband Secret Place LP+CD | Be Fast/Taf Production | myspace. Oliver Fröhlich Widow Country MCD | Klangverhältnisse | klangverhältnisse. das hier ist nicht die Zukunft des Punk. Selbst für mich. dass sich in keinem der Songs auch nur irgendetwas wiederholt. brechen LOST AGAIN gerne mal aus üblichen Songstrukturen aus. die sich Funkhaus-Europa-Musikredakteure am Telefon ausgedacht haben. aber in diesem Falle und da Williamson auch der ursprüngliche Albumproduzent war.com | 39:44 || Die Holländer HERETIC haben hier mit der „Splitting Skulls For Satan“-LP sowie den „Tyrants Of Evil“ und „Black Metal Overlords“-7“ ihre ersten Veröffentlichungen erneut aufgenommen. der man sich stellen sollte. die man auch noch nach Jahren rausziehen kann. ist die CD aus Spielzeit. Die zuvor in zehn Songs aufgebaute Traurigkeit wird hier einfach rausgeblasen und fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Eine filigrane und überlegte Instrumentierung mit einem ebensolchen Gesang. ist diese Zusammenstellung zunächst unterhaltsam. das auch von den frühen THE CURE oder CHRISTIAN DEATH bereist wurde.de | 16:31 || Nach einer EP und insgesamt drei Split-Releases nun also der fünfte Release. Ist das eigentlich in Frankreich Nationalinstrument in Punk-Kreisen? Die Aufmachung der Platte im Klappcover mit 17 Songs und einer CD zum unterwegs hören lässt keine Wünsche offen. Das französische Label Le Son du Maquis. Fast alle Stücke sind äußerst sparsam instrumentiert. wie du willst – klang nie wieder so faszinierend und so inspirierend wie bei GRAUZONE. bisweilen auch recht poppige und melodiöse Songs spielte. Rock’n’Roll und Sleaze steht. besser bekannt als LSD.) Insgesamt stellt man fest. bisweilen anstrengend. (9) André Bohnensack LABASHEEDA LOCRIAN nen Stil von LOST AGAIN zu überdecken. Das Starterpaket sollte aber eher aus den „Chaos en France“-Samplern bestehen. fünf brandneue Songs. so dass es kaum irgendeinem bestimmten Stil zuzuordnen wäre. Wäre es so. Interessant übrigens. spitz und rauh. mit einer Sängerin und Violinistin in Gestalt von Saskia van der Giessen. sie sind gleichzeitig aber auch von einer morbiden und mitreißenden Schönheit durchsetzt.. (8) Kay Werner LLL The Twilight State CD | Presto Chango | prestochangorecords. um mit dem STOOGESGitarristen James Williamson und unter anderem Scott Thurston an Demo-Aufnahmen für ein neues Album zu arbeiten. aber keinesfalls zu unterschätzende Anarcho-Goth-Punk-Band aus dem England der Achtziger? „A selected history of the 80’s underground punk band containing 39 tracks from their singles. dessen Intensität über die Jahre nicht geringer geworden ist. das Dreifache für eine Vinylbox das andere – wer würde so viel Geld schon ausgeben für eine immer recht unbekannt gebliebene. zumindest nicht auf dem ersten Teil von „The Crystal World“.Tiptop! (8) Lars Weigelt unterstützt. Die Bilder und Landschaften ziehen förmlich vor dem geistigen Auge vorbei. sie können das „neue“ Album nun für lau (nur Versand muss gezahlt werden!) bei Hazelwood ordern. Wenn jemand tiefer in französischen Punkrock eintauchen möchte. (7) Gereon Helmer Say Hello To Artificial Grey LP | Major Label | majorlabel. so bedächtig geht es zu. die Musik dazu mäandert düster und basslastig durch ein Terrain. die Tatsache. Einzige Gemeinsamkeit aller Songs ist ihr offenes Ende. die auf keinen Fall in Vergessenheit geraten sollte. Sie spielen einen ziemlich experimentellen Stil – ähnlich wie es der Titel dieses Albums vermuten lässt. wo Sylvians Gesang stärker an die späteren JAPAN erinnert. Wir erinnern uns an die unsägliche „Sunrise Tapes“-CD mit verstümmelten Songs und Legastheniebooklet.nl | 44:13 || Eine recht gut gemachte holländische Antwort auf die frühen SONIC YOUTH sind LABASHEEDA. Der Abschied wird mit einem bald erscheinenden neuen Album sowie mit diesem „Best-of-Potpourri“ besiegelt. Aber. die aus der Zeit vor und während des Bastardized-Treibens aufgenommen und veröffentlicht wurden. die – Jahrgang 1959 – Mitte/Ende der Siebziger Teil der New Yorker Post-Punk. noch in einer. in den Songs ein wenig zu jammen. (8) Dr. wie’s geht. Die Ohrwürmer erschließen sich allerdings nicht mehr so schnell wie auf der letzten Scheibe. Refrain. das angeblich 20 Liter am Tag produzieren kann. Die guten Momente tragen allerdings nicht über die ganze Albumlänge und der Unterhaltungswert geht auf halber Strecke verloren. Zwischen Achtziger Jahre-Ami-Hardcore mit Melancholie und durchgegroovten 4/4-Ohrwürmern“. wenn ein Dutzende Songs umfassender Werk-Korpus einer Band aufgearbeitet werden soll. Dafür gefallen ein paar Songs umso mehr. zum schwer konsumierbaren Minimalimus ihres nur zwei Stücke. das einen schönen Überblick von Hendrix’ Anfängen als Begleitmusiker hin zur BAND OF GYPSYS bietet und das eben mit Versionen. spätere CD-Releases wurden von Vinyl gemastert. das Ox zu bemustern. Kurz bevor man meint. Wie zu erwarten. das nebenbei keinerlei Bezug zum Stück davor und auch keinerlei Bedeutung für das Stück danach aufweist. Eine faszinierende Band. dass ausgerechnet die englische Version des „Eisbär“ als „Polar bear“ nicht annähernd so gut wie das Original funktioniert. dann bitte hiermit im Ohr. aber sehr gutes Mindfood für das Kopfkino. glattpolierter Charts-Band. und erst 2010 machte sich Williamson. warum zum Teufel die nur rudimenären Erfolg haben. Bei „13 13“ handelt es sich um die Neuauflage eines Soloalbums. die wie damals Kim Gordon. wie eine reduzierte Version von MY BLOODY VALENTINE. Die dieses Set begleitende 90-minütige und sehenswerte Dokumentation „Jimi Hendrix: Voodoo Child“ erzählt dann darüber hinaus die Geschichte des kurzen Lebens des nach wie vor besten Gitarristen. bei der man sich fragt. den ich in meiner Ignoranz nicht erkenne? Oder 2. Im Ox war damals zu lesen: Die Leipziger Formation MONOZID ist seit jeher für ihren in deutscher und englischer Sprache gehaltenen „early eighties“-inspirierten Wave-Rock und Post-Punk bekannt. Bei diesem Album handelt es sich um Live-Aufnahmen aus den Jahren 1983 bis 2009. Früher in Freiburg beheimatet. aber auch alle völlig anders. dass New Orleans als Bezugsgröße für die BB immer nebensächlicher wird.“ Kollege Kerpen rät Einsteigern stattdessen zu „Quiet Life“ von 1979 – und wie könnte ich ihm widersprechen? Trotzdem: Schön aufgemacht.Adolescent Sex‘ ist eine ziemlich schreckliche Platte – dann doch lieber was von DURAN DURAN –. Auch wenn das Wort „Satan“ den größten Teil der bis ins Absurde abdriftenden Texte ausmacht. der eines der besten Punk-Cover geworden ist.. von der man lange nichts gehört hat. So könnte „Kvöldvaka“ auch Frank TurnerFans gefallen. zu klassisch die Arrangements. JAPAN. wenn man auf reduzierte VENOM und primitiven Punk. so faszinierend wie die Originale bekommen sie es fast nie hin. Das Songmaterial ist umfangreich und die frühen Achtziger stecken bei LSD tief in jeder Harmonie. alles. KNUCKLEHEAD wären zusammen mit den schwedischen SATURDAY’S HEROES ein super Tourpaket.

„Madness“ oder „Bed and breakfast man“ sind absolute Genreklassiker. und alle vier erwähnten Titel verbindet. die CHORDS hatten auch ein paar Knaller-Songs. die durch ihren offen zur Schau getragenen Dilettantismus und ihre nihilistische Zerstörungswut seine alte Band noch zu übertreffen wussten. Muss als Antwort genügen. In Sachen musikalischer Härte machte die Band ihren Namenspaten THE STOOGES alle Ehre. SWANN DANGER und CHARLES DE GOAL. als bisher gewohnt. Eine weitere herausragende Denovali-Veröffentlichung. Auf dem. einen Blick riskieren sollte man dennoch mal. aber der zweite Song „Crisis“ hat den Charme von JAWBREAKER und rechtfertigt allein den Kauf des Albums. Cover-Abbildungen. denn schließlich gehört der zu den Gründungsmitgliedern dieses großartigen DCTrios. eines morgens um 7 Uhr. Die vorliegenden zwölf Lieder. sagt Simon. aber ein wenig zwischen den Stühlen von funktionalem Soundtrack und eigenständigem Werk sitzt. möchte man annehmen.. Mit „Resuscitate“ veröffentlichte die Band 2010 ein exzellentes neues Album. als die restlichen 499 Bands zusammen. „Cats And Dogs“ war dann das vierte und letzte Album vor dem Major-Deal für ROYAL TRUX und deutete bereits die spätere Marschrichtung hin zu komischem 70s-Hardrock an.mit einem gekonnten Artwork des rumänischen Künstlers Alexandru Das versehenen. die wiederum auf der Bonus-CD zu finden waren. Parallelen zu D. jetzt die wirkliche Sensation. ich bin gespannt. RAW POWER sind essentieller Bestandteil jeder Hardcore-Sammlung – wer sie nicht kennt. auf dem die brachiale Energie von „Screams . schafften es zeitgleich. ebenfalls aus Italien. Erst nach der jahrelangen (!!) Star-Club-Dauerbeschäftigung war die Band so unfassbar tight und eingespielt. denn schließlich waren TRANS AM bereits zu einer Zeit von diesen Einflüssen geprägt. Wem das nicht zu flach ist und wessen Leber noch Nachschub verkraften kann. direkt im Anschluss an die allnächtliche Show (!!!) Anfang 1967 ihr erstes und einziges Album mal eben live im Studio Maschen einspielte. das Album zu erwerben. Auch hier glänzen Stephan Otten und Band wieder mit amüsanten Songtiteln („Es ist nicht alles Gott was glänzt“. Hier wird gefrickelt und gezuckt.. Nach drei Stücken von Paterra. Denn die REMO FOUR standen quasi ununterbrochen auf der ander freien Lauf. was die amerikanische Rockmusik zu dieser Zeit ansonsten zu bieten hatte.com/monsterzeropunkrock | 35:39 || Ganz ehrlich. übergroßen Porno-Sonnenbrillen und Zottelfrisuren. Der Opener und zugleich Titeltrack des Albums ist zwar etwas verhalten und punkig unspektakulär. „Screams From The Gutter“ ist auch 25 Jahre nach seinem Erscheinen noch ein Album.I. „scheinst das vergessen zu haben. denn Manleys Ansinnen ist deutlich experimenteller als bei seiner Hauptband und so stehen im Mittelpunkt von „Life Coach“ experimentelle. Insofern ist „Life Coach“ eine eher introvertierte wie um atmosphärische Geschlossenheit bemühte Bestandsaufnahme von Sounds analoger Natur. Dagegen klangen MINOR THREAT wie brave kleine Jungs aus der Vorstadt. Allerdings zeichnete sich das auch nicht in den Verkaufszahlen ab. Mit „Mine To Kill“ kam auf Southern 1989 der nächste Longplayer. der handgemachte Sound der Deutschen. das bereits viel vom Potenzial der Band verriet. „Ich beantrage die Unsterblichkeit“) in bester MOGWAI-Tradition und machen es schwer.Album dominieren sphärische Gitarren. „I don’t like punkrock. dass man sich fast schon wieder fragt. zumindest zum Teil. zusammen mit den Star-Club-Singles der Ära. die noch nie zuvor ein Instrument in den Händen gehalten hat. und Produktion wie Aufnahmequalität der Lieder lassen sogar RAW POWER noch heutige Hardcore-Bands im direkten Vergleich alt aussehen. die die kompositorische Qualität ihres Schöpfers bestens zur Geltung bringt. Herrema gilt seitdem als Indierock. Eine Platte. auch wenn die Musik in diesem Fall sogar vor dem Film entstand. dazu viel Bier. Und das Album hatte es in sich . allerdings soll angeblich dieses Jahr ein neues ROYAL TRUXAlbum erscheinen.A. Doch die vermutlich talentierteste Band der Merseyside kam kaum dazu. Eine außergewöhnliche Erfahrung. Musik ähnlicher Intensität aufzunehmen. den Übergang von der einen zur anderen Formation sofort wahrzunehmen. den Gospel weiterzuentwickeln und etwas Neues zu schaffen. Ted Watts. verdammt kaputten PUSSY GALORE.. Songs wie „One step beyond“. was man will. Leider blieb bei den meisten anderen Neo-Mod-Bands die musikalische Qualität weit hinter der demonstrativ zur Schau gestellten Attitüde zurück. möglicherweise in etwas sanfterer und folkigerer Form. ständig auf die Drums zu hören. behauptete man.co. Sehr geschickt geht die Cardiff-/Londoner Band mit diversen Versatzstücken der Popgeschichte um. erst mal seinesgleichen sucht. das die 1981 von den Brüdern Mauro (vocals) und Giuseppe Codeluppi (guitar) gegründete Formation 1983 veröffentlicht hatte. (9) Joachim Hiller MADNESS Bühne. Der Witz funktioniert. Das Schlagzeug wummert wie das dunkle Grollen eines Flächenbombardments. Wie gewohnt ist die Aufmachung liebevoll und hochwertig zugleich. unter Siggi Lochs Produzentenfittichen. Captain Mod hat allerdings wie üblich ordentliche Arbeit für SECRET AFFAIR REMO FOUR OX-FANZINE 89 . denn mein Verhältnis zur Band um Neil Hagerty und Jennifer Herrema war doch immer sehr angespannt. (8) Thomas Kerpen MANGES LOVES Bad Juju CD | Monster Zero | myspace. die Stones und klassischen Blues vergewaltigt. dass man das Debüt der Nichtdebütanten durchaus mehrmals in Folge hören kann. Wobei das Ganze so radikal ist. but Mogwai never will. rotziger Junkierock. was hier geboten wird. „Ja. überzeugen. das zeigt. und das damals von mir als ziemlich fürchterlich empfundene. als RTX und THE HOWLING HEX. „We’re all gonna die“.com | 67:58 || Man würde lügen. wodurch die Songs immer wieder komplett auseinanderfallen.com | 42:59 || MAUD kommen aus dem Umfeld des Münchener Kafe Kults und haben auf ihrem ersten Album anderthalb Jahre ihrer krachkompositorischen Bandgeschichte festgehalten. etwa Beefhearts „Trout Mask Replica“ oder Lou Reeds „Metal Machine Music“. die Manley schon seit Mitte der Neunziger beschäftigen. wie bei so vielen anderen Ska-Punk-Bands. ist neben den Entsprechungen von THE SPECIALS und THE SELECTER definitiv Referenzmaterial. bei dem ROYAL TRUX dann richtige Songs schreiben wollten.. was sich ohne die dazu gehörigen Bilder nicht restlos beurteilen lässt. um selbst mal eine Rockband zu gründen. Erwähnenswert ist noch. Das ist ein merkwürdiger Gegensatz zur ambitionierten Musik des 1995 in Glasgow gegründeten Fünfers. woraufhin dieser aufrichtig die Wahrheit sagte. Und sicher ist auch. schnappt die schönsten BELLE AND SEBASTIAN-Wehleidigkeiten auf. und es ist kein Zufall. „My girl“.“ Ihm mutete RETARDEDs drittes Album an wie böses Juju.com | 24:41 || Die neue Band des trinkfesten Labelbosses Steve Stumple mit ihrem Debütwerk und zehn alkoholgeschwängerten Liedern.com || Italienische Wurst statt Drogen. „Our oppression“.de | 58:38 || Etwa 500 (!) Bands gab es in und um Liverpool zu Beginn der Sechziger Jahre. mit einigen ausschweifenden psychedelischen Passagen. denn was Hagerty und Herrema hier an bizarren Sounds auf den Hörer loslassen. Mit ihrem Alkoholproblem halten die Jungs nicht hinterm Berg. was damit nicht stimmte.com | 28:45 || Das nenne ich mal Argumente für den Kauf eines Albums: „Love You“. Hier gibt es noch viel mehr zu entdecken. Man kann „Hardcore . PURPLE HEARTS konnten halbwegs überzeugen. ursprünglich auf Drag City erschienenen ROYAL TRUX-Alben so richtig zu würdigen. dem man anhört. ergänzt um eine DVD mit den Mitschnitten zweier kompletter Live-Shows von 1986 und 1987 sowie ein Booklet mit allen Texten. anders kann man sich diese schmerzhafte Demontage kaum erklären. Hits? Nein. der Motor hinter THE LOVE LOAD. Leider gilt das auch für SECRET AFFAIR. entsprechend rar sind heutzutage Copies von „Smile!“. „Instrumental Rock as an overcrowded genre will die soon. Ganz sicher ist. denn das ist die vierte und letzte LP von den LOVES. dann dieses und gerne auch als Doppel-Zehnzöller – SkaPflichtstoff. Wahrscheinlich muss man den Jungs auch einen Live-Bonuspunkt geben. Baseballjacken und zu viel Gel. die erst auf der Bühne ihr volles Entertainment-Programm zeigen können. drischt müffelnde LED ZEPPLIN-Riffs darauf und spielt mit dem ganzen Fundus des Indiepop-Baukastens. Alles natürlich remastert oder. (8) Dirk Klotzbach Smile!. das an langjährige TRANS AM-Fans gerichtet ist.com | 67:37 || Bei kaum einem musikalischen Genre war das wirkliche Talent auf weniger Schultern verteilt als beim Mod-Revival. Den krönenden Abschluss bildet die gelungene KINKS-Coverversion „No more looking back“. was ich damals aber noch nicht richtig verstand. was auch durchs Artwork verstärkt wird. Auf Tour war die Band bereits mit artverwandten Bands wie FLIEHENDE STÜRME. liegt er bei Manley natürlich auf der Hand. „Drinkin’ my life away“ oder etwa „Ten pints good lockin’“ sind nur ein paar willkürlich herausgepickte Songs. Dank Bear Family ist das Werk nun wieder im Handel. nur in Deutschland wurden sie. liegt bestimmt auch an der MURDERBURGERS Musikalisch geht das auch in Richtung der ebenfalls aus Leipzig stammenden DIE ART oder INTERSTATE 5. aber allenfalls mit aufgetragenen Klischees und flachen Songs um sich warfen.com || Einer der besten Hardcore-Songs aller Zeiten ist „State oppression“ von RAW POWER. verzaubern die RAMONES-Puristen hingegen mit weißem Hexenwerk und je einem von Ben Weasel und Dan Schafer geschriebenem Lied. der eventuell ehrlicher und authentischer war als das. 1988 erschien jedenfalls das unbetitelte Debütalbum von ROYAL TRUX mit 16 Songs. was ich sagen soll zu einer Band wie den MGR MAUD MAJEURE / SANKT OTTEN THE LUCKY ONES The Booze CD | Stumple | stumplerecords. die auf der vierten Seite mit sechs Bonustracks aufwartet. GAS & ROSES. ob ich wirklich dazu geeignet bin. der auch nach 30 Jahren kein Stück veraltet klingt. the end of the world“ die Anrufbeatworterdurchsage von Jesus spricht. Live im Proberaum aufgenommen bekommt man den authentischsten Eindruck des Trios.com | 36:20 || Wo Phil Manley draufsteht. ROYAL TRUX gründete Gitarrist Hagerty mit seiner 16-jährigen Junkie-Freundin Herrema nach seinem Ausstieg bei PUSSY GALORE 1987 und veröffentlichte unter diesem Namen über einen Zeitraum von 13 Jahre Platten. die wie auch auf anderen MGR-Platten in minimalistische AmbientDoom-Gitarrenteppiche mit symphonischer Qualität verpackt wurde. Und „22nd Of May“ soll noch um einiges sperriger und unkommerzieller sein. erneut titellose Werk. mit einer eigenen Klangfarbe Akzente setzen zu können. ist auf jeden Fall um eine beeindruckende Erfahrung reicher. brutal und laut hatte man Hardcore vorher nie gehört. die Qualität nicht notwendigerweise befördert. 2x10“ | Size 12/Cargo | madness. bevor beide Formationen beim letzten Stück „Höhere Gewalt“ als SANKT MAJEURE kol- s/t CD | Ampire/New Music | ampire-records.“ einer gewissen Melodiösität gewichen ist. ROYAL TRUX klangen jetzt etwas mehr nach echter Band mit richtigen Songs. was „Cats And Dogs“ zu einem äußerst spannenden Spagat zwischen musikalischem Traditionsbewusstsein und Demontage gewohnter Rockstandards werden lässt. die 2010 mit ihrem vierten Album zu Denovali gewechselt waren. spielte bei PUP TENT mit Azzara und holte gleich noch Produzent und Grinder Blaine Misner von THREE FACES OF EVE ins Boot. And More CD | Bear Family | bear-family. „Night boat to Cairo“. „Hate“. folgte kurz darauf auch eine Doppel-10“-Version. MAUD könnten live besonders Spaß machen – wenn sich denn bald ein neuer Drummer findet.com | 33:52 || Auch auf die Gefahr hin. aber neun unfassbar groovende bläserfreie Orgelsoulstomper. der einem hier fast schon etwas zu schüchtern und respektvoll erscheint. instrumentale Synthie-Sounds zwischen Pop (bei „The traveller“) und Soundtrack zu einem dystopischen Science-Fiction-Thriller. die New York Yankees. bis diese 2003 das Zeitliche segneten. wütendes Gebell – Paul Mahern (ZERO BOYS) leistete ganze Arbeit. innerhalb der MOGWAI-Nische einen relevanten künstlerischen Sprung gemacht zu haben. aber das vorliegende Debüt. der findet hier ein authentisches Punkrock-Album von „alten Säcken“. Dass das Gesamtbild so von einer Person bestimmt wird. meiner bescheidenen Meinung nach einer der überschätztesten Streifen der letzten Jahre. Zur Einstimmung aufs Wochenende oder zur Untermalung feuchtfröhlicher Runden sind „Backstabbers & thieves“ sowie „Raise a glass“ die perfekten Singalongs. Es ist dann das Schlagzeug. Keine der beiden LPs der „Glory Boys“ konnte bei mir wirklich zünden. Peter Gunn . auch wenn die Stimme von Sänger Franz etwas heller ist und ab und an die von Jeffrey Runnings von FOR AGAINST erinnert. ohne dass man jedoch von einem wirklich schwächeren Album sprechen kann. Das Ganze besitzt hier allerdings noch einen Grad an Distortion und Atonalität. als das Junkie-Pärchen seine Drogenabhängigkeit hinter sich ließ und irgendein Bekloppter bei Virgin ROYAL TRUX für drei Platten unter Vertrag nahm. „Army“. obwohl Giuseppe Codeluppi kurz nach der Fertigstellung des Albums „Still Screaming After 20 Years“ von 2002 einen Herzinfarkt erlitten hatte und verstarb. die hier Songs von längst vergriffenen Singles und Compilation-Beiträge versammeln. aber eines Split CD | Denovali/Cargo | denovali. Zumal der Band zu der Zeit einfach auch die Reife der späteren Jahre fehlte. dass neben etablierten deutschen Bands dieses Genres wie PINK TURNS BLUE und DIE ART neue interessante Bands nachkommen. Von wegen „nobody takes pictures of the drummer“. damit sie die dritte Platte erst gar nicht mehr aufnahmen. „Start a fight“. um originalgetreu in die PIZZAS-Welt eintauchen zu können. das vierte LOVES-Album ist kürzer als „Revolver“. „The prince“. sie hatten für Aufnahmen einfach keine Zeit. Eins ist nur sehr sehr schade: Nahezu sämtliches Hitpotenzial wird durch den abscheulich schiefen Gesang von Sänger Simon Love zunichte gemacht. dem Regisseur von „Ex Drummer“. kommt einem angsteinflößenden Trip in die Untiefen der menschlichen Psyche gleich. dass Virgin den beiden angeblich eine Menge Geld anbot. Auf dieser Woge schwimmt das Trio dann ganz beachtlich obenauf. „Never Mind The Bollocks“ sowie „Definitely Maybe“ und. Der Song der Band aus dem norditalienischen Poviglio war bereits auf dem ersten Album „You Are The Victim“ zu hören. Für Nostalgiker. Entweder kam der Dealer mal wieder zu spät oder hatte Hagerty und Herrema mit schlechtem Stoff versorgt. der aus den Untiefen einer völlig versifften Mülltonne hervorgeholt wurde. ohne dass das Endergebnis dadurch unbedingt weniger atonal oder destruktiv wäre – Rock’n’Roll. Sicher. Ein Album. dass es neue Maßstäbe gesetzt hat: So unfassbar aggressiv. dem Soundtrack zum zweiten Spielfilm von Koen Mortier. von sphärischen Gitarrensounds getragene und fragmentarische Instrumentalnummern. diesmal aber auf das ironische Augenzwinkern verzichten. Ansonsten spricht auch die raffinierte Pastiche-Technik der Band dafür. überhaupt zum ersten Mal gemastert. unter anderem auf dem Joe LallyAlbum „Nothing Is Underrated“ zu hören und Drummer von THE CAPITOL CITY DUSTERS. „Drunkin’ holiday“. bei ihr eine Mischung aus Magersucht. In England interessierte das damals aber fast niemanden mehr. Die Band benennt selbst THE SOUND und THE CHAMELEONS als zentrale Einflüsse. die den meisten Teil des Gesichts bedeckten – inzwischen ähnelt sie immer mehr einer nicht ganz so abgewrackten Courtney Love..com | 33:10 || Ben Azzara ist ein Dischord-Veteran. Gallaghers Soundtrack vermittelt auf jeden Fall schon mal einen guten Eindruck von der düsteren wie elegischen Grundstimmung des Films. früher bei ISIS Gitarre spielte. die versuchen. Mike Gallagher. bis RAW POWER 1985 Neuaufnahmen eines Großteils dieser Songs auf dem US-Label Toxic Shock unter dem Titel „Screams From The Gutter“ veröffentlichten und damit einen erheblichen Popularitätsschub erlebten. dank „Beat Club“-Auftritten. Auch wenn der Verweis auf Krautrock gerade in gefühlt jedem zweiten Platteninfo gebracht wird. Ein bisschen wie die Schule der Rockmathematik – ohne dabei an Charakter zu verlieren. ganz zu schweigen von deren Over-The-TopMentalität. die sich mangels eigener Kreativität bei MOGWAI bedient. Doch wie gesagt. Rechte gegen Linke. ganz freundlich ausgedrückt.. liefert das schwungvoll-ironische „Candy dish“ und bietet derart viele Ideen. (8) Joachim Hiller Hardcore Will Never Die. denn auch die Burger und Milchshake Diners scheinen sie zu kennen. und doch steht ein Anwärter auf den Titel „Albumname des Jahres“ schon fest: MOGWAI haben sich mit „Hardcore Will Never Die. RAMONES. Und zwar deren Totengräber Doug Yule. (7) Christoph Schulz THE MEMORIALS s/t CD | thememorials. die damals gerade in Norditalien tobten. Autotune würde da vielleicht helfen. dass D. „Time for action“. so wie es ihnen gerade in den Kram passt. (8) Gereon Helmer THE LOVE LOAD ist klar: der Plattentitel wird hier mit jedem Lied zelebriert. Das folgende „The sun“ ergänzt den guten zweiten Eindruck noch durch fulminante THE CLASH-/MISSION OF BURMABasslines.uk | 53:01 || Das Jahr 2011 hat gerade begonnen. das sich den Genres Wave-Rock und Post-Punk gewidmet hat und sehr empfehlenswert ist. ein bis zwei Singles. die in jeden Haushalt gehört. I love it!“ (7) Lars Weigelt laborieren – ein Stück.und Stilikone und passte perfekt zum damals angesagten „Heroin chic“.. meinetwegen auch „My world“. es ist aber sowieso zu spät. Man klang zwar kaputt. hat die Kunst des Lautmalens perfektioniert und zeichnet sich im Genre des Post-Whatever dadurch aus. Spätestens zu diesem Zeitpunkt waren Hagerty und Herrema dann im Mainstream angekommen und Herrema durfte fortan für Calvin Klein posieren. Bekanntlich sind RAW POWER immer noch aktiv. „No fear more bear“.rEvIEws eingängigem Bläsereinsatz und schnellen verzerrten Punkrock-Parts. Wenn ein MADNESS-Album. ist dies nur ein nettes Add-on. bei ROYAL TRUX handelt es sich neben Jon Spencers großartiger BLUES EXPLOSION um den anderen legitimen Nachfolger der legendären. Love You CD | Fortuna Pop!/Cargo | fortunapop. Allenfalls ZOOT MONEY’S BIG ROLL oder die SPENCER DAVIS GROUP waren zu so etwas in der Lage. (9) Gereon Helmer The Reagan Years 2CD+DVD | Beer City | beercityrecords. 1992 folgte das dritte. wie PERSONAL & THE PIZZAS behaupten. leicht im Stil der RIVERDALES. Und dann gibt es die MANGES aus Las Spezia. man fragt sich. der komplett aus der Maschine kommt. 1979 erschienen. Warum? „Darum“. Eine davon wurde intergalaktisch berühmt und verkaufte mehr Platten. ohne sich schlecht unterhalten zu fühlen. Dafür gibt’s den Tonträger im schönen Digipak mit wirklich coolem. Von denen ließ sich aber in MGR nie allzu viel wiederfinden. wieder bei Drag City erschienene „Accelerator“-Album von 1998 rauskramen – mal sehen. (8) Markus Kolodziej One Step Beyond . NEGAZIONE. die einfach Spaß an geradlinigem. (10) Joachim Hiller s/t (First) Twin Infinitives s/t Cats And Dogs CD | Domino | dominorecordco. als das Wissen um diese Bands aus Deutschland vor allem Spezialisten und Nerds vorbehalten blieb. Nachdem 2010 eine mit diversem Bonusmaterial versehener Rerelease erschienen war. klassischem Punkrock britischer Schule haben. floppten allesamt. Und möglicherweise ist „Twin Infinitives“ sogar ein verkanntes Meisterwerk der Musikgeschichte. immer mit großem Druck und Hingabe zum Rhythmus. was nur wenige Platten von sich behaupten können. dass das. Pizza statt Heroin. man stagniert vielmehr auf hohem Niveau. er ist bekloppt wie die SPITS oder NOBUNNY – überschreitet aber nie die Grenze zu nervig-debil vielleicht oder albern. aber du.“ nicht vorwerfen. kann Hardcore nicht verstehen. Eine Platte. dass Sänger Franz ein Fanzine namens Transmission herausbringt.. aber es dauerte noch zwei Jahre länger. But You Will CD | Rock Action/PIAS | rock-action. Im US-Hardcore war seinerzeit die Verschmelzung von Hardcore und Metal zu Thrash und später Crossover im vollen Gang. die Neuauflage der ersten vier. näht BLONDIE-Flicken auf CAMERA OBSCURA-Decken. „Police. folgen vier Nummern von SANKT OTTEN. wenn der Film irgendwo offiziell erscheint.R. Das trifft aber nur bedingt auf sein Solo-Debüt zu. dass das verkopfte Auftreten so manch anderer Band. SONIC YOUTH wirkten dagegen wie Chartsmusik. Statt deren psychedelischen Spacerock gibt es von MAJEURE fließende und dennoch rhythmische. sie waren aber auch Merseybeat-Dutzendware. dass der Sound von THE MEMORIALS nicht vom Schlagzeugsspiel des ehemaligen MARS VOLTADrummers Thomas Pridgen leben würde.com/monsterzeropunkrock | 21:49 || Es gibt ja von den RAMONES inspirierte Pop-Punk-Bands. Ein gekonntes Debütalbum mit zwölf Songs. dass die Band auf dem 25. mich zu wiederholen. dass die Balken krachen. manchmal weiß ich nicht so recht. und britischen Bands der „zweiten Welle“ (etwa SECTION 5) sind unüberhörbar. „My boss“.. sehr bekannt. ob durch den Heroin-Nebel nicht doch eine Spur Genialität wabert. kurz darauf das Album „After Your Brain“. Schlagzeuger Manuel fragte einst Paco von RETARDED nach dem Namen der besten Band der Welt. als wäre die Bibel ein verbesserungswürdiges Provisorium.co. Fotos sowie Linernotes von Sänger Mauro.. aus dessen bandeigenem Wörterbuch Begriffe wie Harmonie oder Eingängigkeit mutwillig gestrichen wurden. Staat und Polizei gegen besetzte Häuser und autonome Zentren. aber dafür kommt die Platte ja auch mit Original-Bachelor-Records-Kamm. aber sexy – sleaziger. (4/9/8/7) Thomas Kerpen Mod Singles Collection CD | Captain Mod/Cargo | captainoi. dass sie. Also muss ich wohl doch noch mal meine bisherige Meinung bezüglich ROYAL TRUX überdenken.com | 47:38/63:37/32:17/41:53 || Ich bin mir nicht sicher. Allerdings war das zweite Album „Sweet Sixteen“ von 1997 dann so miserabel. circa 1964 für Pye aufgenommen. mein Freund“. (7) Sebastian Wahle mmm PHIL MANLEY Life Coach CD | Thrill Jockey | thrilljockey. macht THE MEMORIALS aber auch nicht eingängiger. Es ist unterhaltsam. der seiner Hauptband und seinem eigentlichen Label Relapse bereits 2009 mit einem Album auf Temporary Residence fremdgegangen war. Zwei Jahre später veröffentlichten Hagerty und Herrema dann das epische Doppelalbum „Twin Infinitives“. sollte auch ein wenig TRANS AM drin sein.. Musikalisch pendelt das Ganze zwischen dem „konstruktiven“ Chaos der großen Ex-Band und teils trashigen Ideen.. so Pate Manuel. Bassfans und Leute mit einem Washington-Faible eine lohnende Anschaffung! (7) Thomas Eberhardt . wenn bei den rauhen und vertrackten Songs statt der üblichen wütenden Männerstimme mal eine Frau ihre Stimmbänder malträtiert. enthält einen Song mit einem echten VELVET UNDERGROUND-Mitglied. die so klingen. dass sie von den guten Menschen von Beer City zu einer in DVD-Aufmachung daherkommenden Box Doppel-CD zusammengefasst wurden.com | 43:12 || Hinter MAJEURE verbirgt sich Anthony Paterra von ZOMBI. sei noch mal erwähnt. als ob eine Schülerband. Schlägereien und Johnny Thunders. die RAW POWER-Songs wie „State oppression“. Zumindest bis Mitte der Neunziger. Natürlich ist es eine nette Beigabe. deren bekannteste Nummer natürlich das hypnotische „Peter Gunn theme“ ist. die zwar innerhalb der Szene glühende Bewunderung erfuhren. stilvollem Design. das alle Beteligten in Tradition von Vangelis’ brillantem „Blade Runner“-Soundtrack wahrgenommen haben möchten. die Gitarren sind punktgenau abgefeuerte Salven. der den wesentlich Unterschied ausmacht. ob sie früher bei den WANDERERS waren. beweist aber auch. Ganz klar ein Album. Wer diese gut 60 Minuten durchsteht.“ (8) Joachim Hiller MOGWAI Inszenierung: THE MEMORIALS werden als die Band des Ex-MARS VOLTA-Schlagzeugers angepriesen.O. die so in der Form selten zuvor zu hören waren. und es war wohl eine Mischung aus Wut über den US-Präsidenten Ronald Reagan und die Erfahrungen mit Staatsgewalt angesichts der sozialen Konflikte.. (7) Peter Nitsche The Human Resourceful CD | theloveload. Die ersten Singles. der bei „It’s .. die Manleys Referenzen zu deuten wissen. und das Booklet detailversessen. Dazu gibt’s Textblätter und bedruckte Inner Sleeves. mit welch großem Spaß die Schotten sich immer wieder der Betitelung von Platten und textlosen Liedern widmen – da wird dann weitgehend sinnfrei und ohne direkten Bezug zur Musik gekalauert.s epochales „Dealing With It“-Album zum gleichen Zeitpunkt erschien. (7) Thomas Kerpen Burned Out / Worn Out CD | Monster Zero | myspace. Geburtstag von SCREECHING WEASEL spielen wird. Nach THE JAM kam lange gar nichts. Ich kann einfach nicht aufhören. und selbst im Booklet drängt er sich nach vorne. deren Sound durchaus einen großen Einfluss auf MONOZID hat. dass das selbstbetitelte Debüt eine Herausforderung ist. ein klassisch treibender Bass und die melancholische Stimme. Kein Wunder. Bis dahin: CD hören. Dass die Songs nur ein einziges Mal die vier Minutenmarke unterschreiten. die in ihrer Schriftgläubigkeit an die Zeugen Jehovas erinnern. dass der Mann hinter MGR beziehungsweise MUSTARD. und Mauros Gesang ist ein nihilistisches. police“ oder „Politicians“ zu solch zeitlosen Klassikern machte. Platten aufzunehmen. 1986 erschien ebenfalls auf Toxic Shock die 4-Song-EP „Wop Hour“. But You Will“ einen Spitzenplatz gesichert. was sogar durchweg gut gelang.uk || Von den spät(er)en MADNESS-Alben mag man halten. Kalorien und die STOOGES – die Zutatenliste für ein gelungenes Menü à la PERSONAL & THE PIZZAS. das man TRANS AM durchaus unterstellen darf. (7) Walmaul 22nd Of May CD | Conspiracy | conspiracyrecords. wie auch im Fall von „22nd Of May“. die es auf rund 15 Minuten bringen. der seine monumentalen Instrumentals live mit großem Ernst zelebriert. vor Sachkenntnis nur so strotzend. Außerdem wirken Jughead und Produzent Joe King mit. 2001 trennten sich die beiden als Band und Lebensgefährten und ließen ihrer Kreativität unabhängig von ein- ROYAL TRUX PERSONAL & THE PIZZAS Raw Pie LP | Bachelor | bachelorrecords.

aber ausreichend originell. Kein Jahr liegt zwischen dem Vorgänger „100 Midnights“ (Review Ox #89). Erlösung. sie brach aus dem Kiddie-EmoImage aus. die dann aber in späteren Jahren als ungemein einflussreich für die Entwicklung von „Alternative Music“ ab den Achtzigern bezeichnet wurden. Umso schöner. erklingen mächtige GitarrenFuzz-. die man nicht unbedingt mit Flower-Power assoziiert. das im Original nur jagdfreudige Sammler besitzen dürften. (7) Thomas Kerpen Send Ultimate 2CD | Pink Flag/Cargo | pinkflag. richtig gut aber leider auch. jedes Album in einer anderen Stadt aufzunehmen. Und wie immer ist die „Labelpolitik“. dass Letzterer nicht an der Reunion der Band beteiligt ist). „Born to lose“. sie alle live zu hören. in welcher Sackgasse SCREECHING WEASEL stecken. was aus dem Mann noch hätte werden können. der Fortschritt ist wirklich in allen Bereichen zu hören. Ganz sicher das bessere. während Sänger/Gitarrist Robyn Hitchcock seitdem auf eine stattliche Anzahl Plattenveröffentlichungen zurückblicken kann. die aber auch offenbart.O. Man hat selten so gelungene CLASHKopien gehört. meistens im Winter.-PaisleyUnderground-Szene. Und. Oft sind solche Geschichten natürlich spannender als das Album. womit das Veröffentlichungs-Wirrwarr ja mal wieder perfekt wäre. Diese Platte ist – bei der richtigen Lautstärke genossen – vortrefflich und ausdrücklich dazu geeignet.net | 28:41 || „U. „A Can Of Bees“ entpuppt sich dabei als recht ruppiges wie kantiges Garage-Album zwischen Punk-Nihilismus und Psychedelic-Rock. plus fünf Bonus-Songs. „The girl with Galway eyes“ und „Whiskey under the bridge“ sind einfach zu gut. die sich zum größten Teil mit den früheren Bonustracks überschneiden. auch das zweite volle Album der Chaos-Rotte Ami Shalev.E. Von der einstigen Punkbasis mit gehörigem Irish-FolkAusschlag ist nicht mehr viel geblieben. Immer wieder Blues.com | 37:32 || Sean McBride aka MARTIAL CANTEREL (und zu 50% Teil des ebenfalls auf Wierd Records vertretenen kongenialen Duos XENO & OAKLANDER) ist mit einem Soloalbum (aufgenommen in seinem Heimstudio) zurück. last but absolutely least. das Zeug hierzulande zu bekommen.com | 48:09 || THE CLASH treffen THE POGUES und.F. Der RAMONES-Klon „The blood in your hands“ zeigt den gesellschaftskritischen Zeigefinger. keine üble Platte.) sicher seine Freude daran hätte. Nur in unseren Breiten scheint sich die Band um den irischstämmigen Finny McConnell noch schwer zu tun. der auch Colin Newman und Gilbert Lewis Statements zu jedem einzelnen der 22 Tracks entlockte. dass man sich ihrem Charme schwerlich entziehen kann. ist für andere aber der musikalische Klassenunterschied. 2008 aufgenomme Revival-Revival-Songs. Auch musikalisch ist das ist nicht immer der klassische Mix aus Folk und Punk. Sind die ersten zwei Songs noch konventioneller Old-School Grind mit bekannten Zutaten. was New York zur Zeit in diesem Genre zu bieten hat. die auch schon Marlon Brando hatte. Schlagzeug und vor allem großartiger Gesangsarrangements.und CATTLE DECAPITATION-Membern gehypet. Zudem hat Lemmy den Vorteil.Yonatan Gat und Haggai Fershtman aus Tel Aviv rockt mal wieder wie Sau. Wesentlich gemäßigter kommt dann „Underwater Moonlight“ daher. Jene. dass jede seiner Veröffentlichungen. wie man diesen Sound nur spielen kann – nur kann mich das. Heavy Metal und doch ist es ganz anders und ganz eigen. das sind keine Unbekannten. der mir beim Konzert vor Weihnachten klar machte. die damit von Slash zu Major Elektra wechselten. Very British wird hier ein stimmungsvoller Cocktail aus obigen Zutaten kredenzt. Eine Frage des individuellen Eindrucks. In diesem Stück höre ich eigentlich alles. Campbell und Dee so dermaßen perfekt nach allem. dazu gibt’s ein Booklet mit Linernotes von Wilson Neate.com || Nach „Los Angeles“ (1980) und „Wild Gift“ (1981) war „Under The Big Black Sun“ (1982) das dritte Album der Band um Exene Cervenka und John Doe. überraschend zwei neue EPs. Solider Stromgitarren-Rock. Wie eine krachige Garage-Band klingen die SOFT BOYS zwar immer noch. die so unendlich langweiliger Poprock sind. Nein. von POGUES-Zitaten ganz zu schweigen. Dabei spielt die Band noch immer Metalcore. wie die Oi!-Band aus Kuhdorf XY. Das Duo bedient sich nach wie vor lediglich Gitarre. Verpackt sind die beiden CDs etwas ungewöhnlich in einer Art Mini-DVD-Case. dafür aber umso intensiver geraten ist. sehr schön gestalteten Textblatts wirklich empfehlenswert. und so ist die liebevolle Neuauflage inklusive des originalen. an dieser Scheibe gibt es absolut nix auszusetzen. und Lemmy verfolgt mit MOTÖRHEAD exakt diesen Weg. denn der hatte mit KATRINA & THE WAVES weitaus größeren kommerziellen Erfolg. das erste Album von Jim Sullivan aus dem Jahr 1969 – 1972 folgte noch ein zweites.de | 26:54 || Ich muss zugeben. zumal dem Album eine nachdenkliche und düstere Stimmung anhängt. und die gesamte L. Schade. Hammond. Ich bin gespannt darauf. (8) Joachim Hiller Under The Big Black Sun LP | Porterhouse/Cargo | porterhouseprimevinyl. dass es eine wirkliche Schande ist. das krassere Geschrei oder das stark verbesserte Songwriting.com | 40:47/36:04 || Es mag langweilig klingen. dass es so schwierig ist. die bereits alles von WIRE besitzen. Nun gibt es eine Neuauflage in Form einer Doppel-CD mit dem Titel „Send Ultimate“. No Name No Color CD | Bright Antenna | brightantenna. Was lange währt.E. Musikalisch stark an EXPLOSIONS IN THE SKY erinnernd. „Outlaw“. neu aufgelegt worden ist. Natürlich wird mit etwas Technik nachgeholfen. die SW 1986 gründeten.A. Aufgenommen wurde die Chose in Chicago von – drei Mal dürft ihr raten – richtig. die SCREECHING WEASEL kopiert – nur es ist SCREECHING WEASEL! Nö. dass Sullivan nicht auch gewisse Akzente setzen kann und einen stilistisch interessanten Spagat zwischen reduziert instrumentiertem Folk und dick aufgetragenen. ’S màth sin! (8) Lars Weigelt work und Aufmachung im Klappcover wie immer gelungen sind. der mittlerweile eigentlich schon fast oldschool ist. um das es eigentlich in erster Linie gehen sollte. (8) Anke Kalau MONOTONIX MARTIAL CANTEREL You Today CD | Wierd | wierdrecords. wann hier welcher Mailorder das Vinyl zu welchem Kurs anbieten wird?! „New low“. umfasst die Thematik der Songs oft die menschliche Distanzierung und Entfremdung in Zeiten rein virtueller Beziehungen. Das Gesamtkonzept stimmte und die Band präsentierte sich mit dieser Platte sehr viel düsterer als zuvor.“ Das schrieb ich 1998 in Ox #32 über das neunte Album der Band aus Chicago.O. ein klassischer Zustand im Genre RAMONES-Punk. die zum 100. Nicht nur rein optisch kommt mir auch immer wieder der aufmüpfige junge Mick Jagger in den Sinn. Oliver Fröhlich Danger Day – The True Lives Of The Fabulous Killjoys CD | Warner | warnermusic. denn Cash schrieb zwar exzellente Texte und Songs und trug diese ergreifend vor.F. die Produktion von DOORS-Keyboarder Ray Manzarek exzellent. Meine Erwartungen wurden erfüllt. doch sein Christenfimmel war schon penetrant. Anfangs befürchtete ich. wenn man sich mit dieser tollen. denn das Set als Support wäre mir mittlerweile zu kurz. Hardrock. dass nach dem Tod von Johnny Cash alleine er noch das Format zur Rock’n’Roll-Legende mit Welterklärungskompetenz hat. Hoffnung – das ganze baptistische Programm quasi! Spaß beiseite und genau hingehört. Mein persönliches Highlight ist das getragene „Are you on your way“. die Pieter Schoolwerth auf Wierd Records verfolgt. wurde bereits vor längerer Zeit als Video (sozusagen als Vorabsingle) im Internet publiziert. die zweite jedoch umfasst diverses Bonusmaterial. in dem es viel über Sullivan zu erfahren gibt. ist das eigentlich recht nett anzuhören und macht Lust auf ein komplettes Album. Seinen Flow fand der Magix dieses Mal in Berlin (wer nicht?) und mit Tom Schwoll den fähigen Mann hinter den Reglern. THE RAMONES. weil es das sei. auch Country und klassischen Rockabilly mit „alternativer“ Rockmusik zu verbinden. indem sie einzelne Passage zu richtigen Ohrwürmern machen. dass Lemmy einst mit „R.rEvIEws MURDERBURGERS.P. Was nicht zuletzt daran liegt. Um aus der Masse vergleichbarer Künstler dieser Zeit deutlich herauszustechen. Denn Sullivan. Singer/Songwriter etc. die Dinge beim Namen zu nennen – „The pen is mightier than the sword – make sure you’ve got this right“ findet sich in eine Ecke des Booklets gekritzelt. BUFFALO SPRINGFIELD oder THE BYRDS kommt sein Folkrock nicht heran. Das Ganze erinnert dann etwas an NAPALM DEATHs Groove-Zeit Mitte der Neunziger und ist natürlich auch ein Bastard aus den Hauptbands. aber großartig anachronistisch. Die beiden EPs wiederum stellten das Material des 2003 veröffentlichten „Send“-Albums. etwa für die REPLACEMENTS. Aber die beiden setzen das sehr gekonnt auch live auf der Bühne um – ich behaupte. dass die Band noch immer lieber alles in Grund und Boden prügelt. sondern im positiven Sinne nicht konstruiert retro. auf die man hoffentlich immer zählen kann. wird endlich gut.“ auch Aliens in seinen Songs verarbeitet und so mag man vielleicht vermuten. Das kratzte deren Gitarrist Kimberley Rew wahrscheinlich auch nicht mehr. die frühen THE HUMAN LEAGUE zu „Travelogue“ (1980). „Read & Burn“ ’01 und ’02 stellten eine Rückkehr zum gitarrenlastigen Frühwerk dar. nix Speed – cool down heißt die Devise oder auch: Waits und Cave zusammen im Vollrausch.O. „remixed“ und „remastered“. Der minutenlange „Uhuhuhuh-Chor“ zum Schluss hin.com | 17:50 || Relapse besinnen sich ihrer Grindcore-Wurzeln. mindestens ein Mitglied trägt ein T-Shirt der RAMONES. den ein oder anderen alten Hit in runderneuerter Form vorgesetzt zu bekommen.com | 53:39 || „No Name No Color“ ist nach drei EPs und mit einjähriger Verspätung nun der erste Longplayer des amerikanischen Duos. sie haben die Lederjacken.N. schön neu gemastert und mit ausführlichen Linernotes versehen. vor allem aber EYELESS IN GAZA.und semi-akustische Tunes. die beiden mal wieder live in Deutschland in einem kleinen Club zu sehen. dass ich MAY THE FORCE BE WITH YOU nach ihrer „Discometal Youth“-EP von 2007 ziemlich aus den Augen verloren hatte. seien es nun die Riffs. Die 12 Songs laufen bis auf das unnötiges Cover von „Wild rover“ gut rein und beweisen wieder einmal. nicht mehr großartig in Aufregung versetzen. um ungehört zu bleiben. Ganz traumhaft ist die Textzeile „Demon’s are girls best friends“ („Hollywood“). Dieses Verhalten bezeichnet man als „Musth“ (sprich: mast. Aber die Zeit ist schnelllebig und man wird schnell vergessen. „A Can Of Bees“ (1979) und „Underwater Moonlight“ (1980). dass die Chance. dass ihn ein UFO entführt haben könnte. Mag die Texte von Mr. PINK FLOYD (mit Syd Barrett). dass musikalisch kristallinen Cold Wave mit Minimal-Synth verbindet. Und so wirkt das Ganz anfangs wie ein ziemlich grober Klotz.M. eine andere. wenn sie SLOPPY SECONDS-T-Shirts tragen würden? (6) Dirk Klotzbach The Black Irish CD | True North | truenorthrecords. Gefolgt von zwei abschließenden Live-Tracks. Die muss man sich jetzt selbst mit DownloadCode runterladen. andererseits aber auch mit eingängigen Melodiebögen versehen. eingefahrene Nachbarschaftsverhältnisse ein wenig aufzupeppen. aber wer weiß. dass sie live die Studioaufnahme sogar noch toppen können. (9) Joachim Hiller MOTÖRHEAD MON PETIT CHOU CHOU MIDDLE CLASS RUT Headlights MCD | myspace. altmodische Produktion mit diesem End70er-Gitarrensound tut ihr Übriges. einen bereits dagewesenen Sound zu interpretieren.“. Hoffentlich gibt es jetzt regelmäßiger was Neues zu hören. Im Vergleich zu besagter EP ist MTFBWY mal wieder ein Quantensprung gelungen. neben PHOBIA gibt es jetzt mit MURDER CONSTRUCT eine weitere Pulverisierungs-Attacke. Aber da sind ja auch noch die echten SW-Klassiker wie „Boogadaboogadaboogada!“ oder „My Brain Hurts“ . Auf „The Wörld Is Yours“ klingen die Herren Kilmister.S. scheint für Mighty Stefan Murphy nur Ansporn für das eigene Tun zu sein.A. Murphys Masterplan gibt vor. Deswegen MY CHEMICAL ROMANCE /RE-RELEASES historisch Interessierte und Neo-Neo-Neo-Mods geleistet und den kompletten Backkatalog von David Cairns und Ian Page wiederveröffentlicht. aber brachen auch nicht mit elektronischen späteren Releases. Classic-Rock. (8) Lars Weigelt ser Platte. dass Lemmy so viele davon geschrieben hat. die beiden Stücke der „12 Times U“-7“ oder die Dancefloor-Nummer „DJ Fuckoff“. Kilmister schlicht oder pathetisch finden. Auch nicht von schlechten Eltern ist. hatten das X schon getan – und das sehr überzeugend und erfolgreich. ich bin ein bekloppter Fan des schwarzen Manns. leicht polemischen Art. haha. Stout und Guinness hier. (8) Joachim Hiller X OX-FANZINE 90 . die meist einem Lavastrom gleich aus den Boxen fließt und einige helle Momente des Doom. aber ganz trennen kann man „Underwater Moonlight“ dennoch nicht von seinem Vorgänger. Für Freunde solcher leicht angestaubten „Sounds Of The 70s“ ist „U. entfaltet aber dann doch irgendwann seine subtileren Qualitäten. THE MAHONES gibt es schon seit fast 20 Jahren und in Nordamerika gibt es wohl keine Bühne. so selektiv und exzellent. verschwand 1975 in New Mexico spurlos. (10) Markus Kolodziej MAY THE FORCE BE WITH YOU THE MAHONES The Flood CD | Horror Business/New Music | horrorbiz. In einer Liga mit NECK. Das Warten hat sich gelohnt. mit dem leider viel zu kurzen Überhit „I wanna destroy you“ als Opener. werden diese als Grindcore-Supergroup mit EXHUMED. Wenn man mal von dem seltsamen Bandnamen absieht und es darüber hinaus auch noch gelingt. Hervorragender Vorschlaghammer. die ruhigste Nummer.F. ehrlich gesagt. aber deutlich frischer rüberkommt als so manch größere USKollegen. mich begeistert „The Wörld IsYours“ wie alle seine Vorgänger. nochmal einen draufzusetzen.“ nicht wirklich gut gealtert ist – diese Platte kann nur in den Sechzigern oder Siebzigern aufgenommen worden sein. Wobei natürlich auch die SOFT BOYS bereits ihre Prise BEACH BOYS. von denen Letzterer. Hier bewirken die weiblichen Vocals den wesentlichen Unterschied. trägt das Stück weit in die Gehörgänge. da heißt es nachlegen. Richtig schlecht sind dabei von den RAMONES-Hörigen eigentlich nur wenige. Steve Albini. Mr. Mass’ Vater. womit zumeist auch schon die Einflüsse und der musikalische Horizont abgesteckt sind. aber die 1976 im englischen Cambridge gegründeten THE SOFT BOYS gehören in die Sparte von Bands. Bevor im Frühjahr 2011 auf Fat Wreck tatsächlich ein neues Album von SCREECHING WEASEL erscheint (ohne Jughead – Ben und Jughead. die sich im Schwerpunkt durch eine Musik auszeichnet. Schon jetzt ist „You Today“ vermutlich eine der großartigsten Veröffentlichungen seines Genres in diesem Jahr und zusammen mit LIGHT ASYLUM das Beste. dafür allerdings nicht mehr wie bei früheren Neuauflagen als Doppel-CD mit Bonustracks. das von Light in the Attic Records in einer sehr liebevoll aufgemachten CD mit dickem Booklet. na klar. Amüsanterweise hatte Sullivan auf „U. beinahe schon museal wirkend. Ben Weasel hat dazu mal gesagt. weil virtuosere und vielschichtigere Album.com | 39:09 || Es war kein Zufall. „I know how to die“.com | 36:30 || „Ich kann mir nicht helfen. dass das neue Material vielleicht das Niveau der alten Stücke nicht erreicht und deshalb der eine oder andere Song aus vergangenen Tagen genommen wurde. (primär Arp-)Sequenzer und DrumMachines wie es einst PSYCHE. aber irgendwie klingt das hier wie eine Band. denn Songs und Sound sind mehr als stimmig und handwerklich gibt es absolut gar nichts auszusetzen. Zusätzlich sind die beiden NEW HEARTSSingles vertreten (SECRET AFFAIR-Vorläufer von 1977). selbstverständlich wird der berühmte Johnny Ramone Grätschschritt auch perfekt beherrscht. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Die glasklare. Die beiden Alben und hier nun auch die gesammelten Singles sind wieder erhältlich. für mich sind sie immer wieder grandios in ihrer simplen. vom Menschen ganz abgesehen. und sich seitdem zu totalen Fans entwickelt haben. Richtig klasse dabei ist „Georgia girl“ mit einer schönen Mischung aus kratzigem Gesang und bittersüßen Melodiebögen. zwei neue.. was diese Platte mit den insgesamt zwölf Liedern transportiert: Alternative. hier eine klassische Studentenband zu hören. Wenn man dem Herrn sein „Künstler-Sein“ lässt. Die erste CD ist deckungsgleich mit dem ursprünglichen Album. 60s-Beat und urbaner Songwriterstoff. (7) Joachim Hiller WIRE JIM SULLIVAN THE SOFT BOYS SCREECHING WEASEL U. Klavier und gesangliche Theatralik zu entspannt groovenden Liedern. Der Sound ist bewusst nicht „modern“. gibt der Gesang dem Ganzen eine eigene Note. (8/10) Thomas Kerpen Television City Dream CD | Fat Wreck | fatwreck. wenn man fast als exakte Kopie von etwas anderem durchgehen könnte. das zum Ende hin explodiert.“ eben diesen ein Denkmal setzte – und damit auch sich selbst. Es ist eine Sache. „Wading through a ventilator“. Was nicht heißt. so dass Joe Strummer (R.und Post Metals beziehungsweise –cores offenbart. VELVET UNDERGROUND oder BYRDS abbekommen hatten. Das kann beklagen. mit dabei anfangs auch noch die SOFT BOYS-Kollegen Morris Windsor und Andy Metcalfe als Teil der Begleitband THE EGYPTIANS. aber ihr erwachtes psychedelisch angehauchtes Melodieverständnis macht deutlich. die beiden einzigen echten Studioplatten von THE SOFT BOYS (sieht man mal von der untergegangenen Reunion 2002 mit „Nextdoorland“ ab) wurden jetzt von Yep Roc neu aufgelegt. nur völlig vorhersehbar – und diesmal mit coolem Artwork von Aldo Giorgini. ausgelöst durch einen ungewöhnlich hohen Testosteron-Schub. die guten Dinge im Leben. der QUEERS oder von SCREECHING WEASEL. aber nicht vollständig. die so catchy und tanzbar sind. zwar als hübsche Vinyl-Replica. wie ein seltsames Medley aus frühen WIRE und TELEVISION klingt. klar. mit der Folge. perfekt in Szene gesetzt von Mass Giorgini und 15 Songs lang so prototypisch. insgesamt 39 Stücke.“ auf jeden Fall eine hörenswerte Ausgrabung. Ebenso schwer fällt es. Es geht um Sünde. Indie. auszublenden. CD | Light In The Attic/Cargo | lightintheattic. haben sich gerichtlich auseinandergesetzt. Sie schaffen es. gibt es eine Neuauflage von „Television City Dream“. wie die hier ganz und gar nicht zarten Jungs Lennons „Cold turkey“ durch den Wolf drehen. wer will. wie mitreißend Musik sein kann. denn „The ghost of the whiskey devil“. Glockenspiel und Klavier entstammen. dass Art- Not Yet CD | Drag City/Rough Trade | dragcity. Klasse Bandname. ohne Umschweife mitten in die Fresse. hebt sich aber in Produktion und Stimmung total vom Rest der Platte ab. Kopflampen an: Aufgeregtes Schlagstockklickern wird abgelöst von ruhigen Gitarrenklängen. Exenes Gesang ist betörend. noch bessere Musik. Mal über polierte Stiefel und die Freuden des Haareschneidens lamentiert. persisch. mittlerweile gleich null ist. auch für jene. Und immer wieder Joe! Das mag dem einen zu seicht erscheinen. Nicht mit diesem siebten Studioalbum. „Give it all ya got (Or forget about it)“ hätte perfekt auf „London Calling“ gepasst. findet man hier einen düsteren. leicht kitschigen Orchesterarrangements hinbekommt. Da ist also noch Luft nach oben. Jetzt hoffe ich nur noch.com/mpccmusic | 17:08 || CD rein. dass man bisweilen glaubt. die noch nicht von „Kanadas irischster Band“ heimgesucht wurde. Thomas Leer und HEAVEN 17 und auch John Foxx vor ihm taten und diesen Electro-Sound in den Achtziger Jahren unter anderem in Sheffield und Glasgow perfektionierten: der Sound ist einerseits kühl und distanziert. waren letztlich die Neuerfindung der Band über 25 Jahre nach der Gründung. Ist also nicht alles Cider. Für jeden WIREFan essentiell. (9) Simon Brunner TMS And The Baptists CD | Tonetoaster | tonetoaster. und die Notwendigkeit des Erwerbs ist wohl nur für Leute gegeben. um von 2011 direkt in die wilde aufgeheizte Kneipenatmosphäre des Swingin’ London einzutauchen. und es sind nicht viele. als sich mit irgendwelchem modischen Szene-Schnickschnack auseinanderzusetzen. um die Platte beim ersten Mal zu kaufen. ganz anders als die sonst so brachiale Art von MIDDLE CLASS RUT. vielmehr finden sich in den Harmonien und der Instrumentierung eine Menge Elemente anderer Stile: Pop. auf dem noch wenig von Hitchcocks späterem melodischen Songwriting zu spüren ist. „im Rausch“) Ein durchaus passender Name also für eine Band. Ja. Auch bald 30 Jahre nach seinem Erscheinen wirkt dieses Album nicht wie viele andere aus jener Zeit überholt. das ihr aufgedrückt wurde. Ein Klischee also. Seit zehn Jahren mit Unterbrechungen aktiv. Wofür andere Jahre brauchen. in der sie durchaus eine Gefahr für das Leben anderer Tiere darstellen könnten. es ist wie schon bei der letzten Fat Wreck-Scheibe die Perfektion des Pop-Punk-Sounds. fehlt Sullivans Songs allerdings der letzte Schliff. Einzig die allzu offensichtliche Anbiederung an die großen Namen dieses Genres stößt etwas sauer auf. Obgleich die Musik synthetischer Natur ist. Die Musik? Altmodisch. steht für „unter Drogen“. der zu dieser Zeit mit bekannten Schauspielern abhing und einen kleinen Auftritt in „Easy Rider“ hatte. ebenso die US-Singles-Mixe. die seinerzeit zu jung waren. Ja. als sichere Wahl ihres jeweiligen Genres angesehen werden kann. (6) Gereon Helmer A Can Of Bees Underwater Moonlight CD | Yep Roc/Cargo | yeproc. McBridge bedient sich in einer Art und Weise analoger Synthesizer. dass er diese Band eben weitermache. Lange bevor beispielsweise SOCIAL DISTORTION den Weg einschlugen. R. Langeweile kommt in der Tat eher selten auf bei die- s/t MCD | Relapse | Relapse. etwa die Song der dritten „Read & Burn“-EP von 2007. denn an die Brillanz von Bob Dylan.I. bestehend aus vielen Alternativ-Versionen und einigen Coverstücken.O. was er am besten könne. und bis heute hat niemand dieses Verschwinden irgendwie aufklären können. warum diese Platte dann als wichtiger Impulsgeber für den Paisley Underground galt.com || 2002 veröffentlichten die britischen Punkpioniere WIRE. ein angenehmer Rutsch in den Soundkosmos von MON PETIT CHOU CHOU. An der Spree jedenfalls entstanden so verheißungsvolle Songs wie „We want blood“ oder „Blood and whiskey“.com | 43:46 || Schon wieder gibt es neue Aufnahmen des irischen Folk-Rebellen. was eine verdammt ehrliche Antwort ist. ebenso wenig beachtetes – ist einer dieser skurrilen Treppenwitze der Musikgeschichte. Sullivan als verkanntes Genie zu bezeichnen – im Gegensatz zu einem Jackson C. Zwar hat das Lied vor allem im Chorus eine großartige Gesangsrhythmik. die selten die 3-Minuten-Grenze überschreiten und etwas zu skizzenhaft wirken. die einst die Genreklischees schon wieder hinter sich gelassen hatten. sich zu drehen. in eine Phase der Aggressivität. das technischere Drumming. (9) Dr. was einem jemals an MOTÖRHEAD heilig war. wer will. als das Punk-Karrusell gerade erst begonnen hatte. das zwar ordentlich kurz. (8) Andreas Kuhlmann Auf der Ox-CD zu hören.com || Es gibt sie noch. die zu Lebzeiten kein Schwein interessierten. dass sie jetzt endlich mit ihrem Debütalbum aus dem Quark kommen.de | 53:54 || MY CHEMICAL ROMANCE haben mit „The Black Parade“ (2006) ein sehr gutes Album gemacht. das die Platte mehr nach Techno als nach Punkrock aussehen lässt.F. Nicht wirklich erwähnt werden muss. und zwar diesmal mit seiner Backing-Band THE BAPTISTS und neun frischen Stücken. sondern hat auch ohne nostalgische Gefühle Bestand. Frank etwa –.com | 45:03 || Elefantenbullen geraten nach Durchlaufen ihrer Pubertät unabhängig von der Brunft einmal jährlich. zu Lebzeiten schmählich übersehenen Band auseinandersetzen will. ansonsten: Gut! (7) Jens Kirsch The Wörld Is Yours CD | UDR/EMI | udr-music. das war ihr Trademark. „Waiting for the snake“. Von wem auch sonst? (9) JeNnY Kracht MURDER CONSTRUCT MUSTH THE MIGHTY STEF Padjelanta CD | Funtime | funtimerecords. Das jetzt schon angekündigte Album Nummer vier wird den 60s-Export Murphy dann nach New York führen.F.O. heftig überspitzten Soundtrack für Großstadtromantiker. das aber in den letzten Jahren nicht mehr neu aufgelegt worden war. und schrieb wirklich tolle Songs (zum Beispiel „Teenagers“). Trotzdem. Dies tut er. um nicht sofort wieder aus dem Gedächtnis gestrichen zu werden. Zuerst einmal muss man aber anmerken. Sehr relaxt. die Harmonium. „Brotherhood of man“ oder „Rock’n’roll music“ (mit dem Bekenntnis „Rock’n’roll music is my religion“) sind schon jetzt neue MOTÖRHEAD-Hits – zu dumm. Die klare Punk-Orientierung der Frühphase auf Dangerhouse und auch noch des ersten Albums war spätestens mit „Wild Gift“ passé gewesen. ein erklärter Religionshasser zu sein. somit bleibt viel Platz in der Mitte.O. den Hintergedanken. Mörder Groove und Melodie. und „Under The Big Black Sun“ muss fairerweise losgelöst von dieser Hypothek gesehen werden. Das kann nur nach hinten losgehen? Falsch. zeigen die Herren danach wie man alles richtig macht und integrieren Parts mit Tribal Drumming.M. und da befinden sich eben auch die MURDERBURGERS. Vielleicht sähe die Sache anders aus. auch wenn noch mal auf drei Highlights aus den bisherigen Veröffentlichungen zurückgegriffen wurde. dass „U. Das „Geschäftsgeheimnis“ der RAMONES bestand ja neben dem markanten Look auch in der ständigen musikalischen Wiederholung..

„Sing it right“). Mit Sabine Kohlmetz fand er eine Sängerin. als die autonome Band in der heuchlerisch-kommerzialisierten Musikindustrie. wodurch die Songs eine interessante Dynamik erhalten. Nach ihrem großartigen Debütalbum “High & Mighty” kommt nun endlich der zweite Longplayer der Finnen. das Artwork ist beinahe schon selbstverständlich wieder sehr exquisit ausgefallen! Konstantin Hanke NOË NAVEL NeoNoir CD | Nois-o-lution | noisolution. der schwer im Magen liegt. das wirr ist. dreckigen Punk oder einfach nur in improvisierten Krach gehüllt. Das klingt erwachsen und schwermütigschön. das dem zwei Jahre alten Debüt „Frozen Souls“ folgt. Die Auswahl ist gelungen. wie sie Wünsche und Erwartungen mit dem Ergebnis in Deckung bringen. verspielte. bei der Tommy Tornado Saxophon spielt.com OX-FANZINE 91 . dass man wieder einmal neue Wege gehen möchte. so blass ist der Infotext im Booklet gedruckt. sollte auch NOË eine Chance geben. Schade! (5) Lauri Wessel pop-Songs bis hin zu dem. Dis-Hardcore-Punk. Die NOTEKILLERS stammen aus Philadelphia beziehungsweise Brooklyn und hatten ihre Sturmund-Drang-Zeit in den späten 1970er Jahren. Die einzelnen Stücke funktionieren weniger als eigenständige Songs. Tommy Tornado Sunrise (Rude Rich Records) feat.Faktor bei NEON BONE höher als der Schnee in meiner Hofeinfahrt und auch das selbstzusammengebastelte Cover schraubt ihn nochmal über die natürliche Baumgrenze. Frontmann von CAVE IN und. Nietzsches und Dawkins’ eine Fundamentalkritik des Christentums entwerfen möchte. die uns wieder an allerbeste beste 2Tone-Zeiten denken lassen. Das holländische Ausnahmetalent präsentiert hier sein erstes und großartiges Soloalbum. gibt es auf dem neuen Album „Anthropocentric“ wieder ausschweifende. das teilweise sogar Ansätze von Bombast zeigt („All alone“. Noch immer klingen OCEANO wie eine hardcorelastigere Version von WHITECHAPEL. Nicht nur aus reiner Nettigkeit. Ähnlich wechselhaft verhält sich auch die Musik im Laufe der Jahre. punktuelle Funktion haben. Am Ende erkennst dann auch du den einen oder anderen Song. dass die Songstrukturen bisweilen sehr komplexe. dass man bei einer zu besprechenden CD einen ausführlichen handschriftlichen Brief mitgeliefert kommt. das andere Gründungsmitglied und mehr denn je musikalisches Mastermind. vermisst man die Gitarre auch gar nicht mehr. Mit Features von Dr. erfinden sich NAVEL doch mit jedem Release immer irgendwie neu – das Beständige heißt hier Unbeständigkeit. DAS ist aus Frankreich? Trifft sicher nicht jeden Geschmack. Jazz oder Rock n’ Roll verschmelzen zu einem wilden und extrem tanzbaren Sound . Was dabei herauskommt ist deutscher Indie mit eigener Note. auf dem zweiten Album nur mehr ein Gastmusiker unter vielen. oder den Versuch. OCEANO NEW IDEA SOCIETY NOUVELLE VAGUE Somehow Disappearing CD | Shiny Shoes/Cargo | noideasociety. Nachdem Thurston Moore (SONIC YOUTH) die NOTEKILLERS 2001 in einem Interview als großen Einfluss für seine Musik erwähnte.com | 38:05 || Mit ihrem Debüt „Depths“ sind OCEANO vor nicht mal zwei Jahren ordentlich durchgestartet – so ordentlich. teilweise doomiger Spacerock. Nicht? Na gut.Y. Das Album ist kein neues Meisterwerk. Die Songs sind kürzer und weniger intensiv als auf „Depths“. b) in deinen kostbaren zwei Urlaubswochen diese sieben schicken Songs auf deinem Achtspurgerät aufgenommen hast. Den Austausch beider Gitarristen später soll „Contagion“ ihre Position nun festigen. Ihr instrumenteller Avantgarde-Gitarren-Rock.com/killallhumanrecords || Lieber Lars! Da es nicht mehr so oft vorkommt. dein Timbob Kegler ist es musikalisch für die meisten doch so weit weg wie Panama. Ein angenehm eigenständiges Debüt. deren Roots im Ska liegen. Das Plus: AGGRENATION haben die geileren Riffs. jetzt also gar nicht mehr dabei. Revival pur. Lars: Mach doch bald mal eine Vinylsingle. die ihren eigenen Kopf haben.com/kwaidanrecords || Ha. gilt ganz allgemein auch für „Anthropocentric“: Es hat Längen. Wirklich schlecht macht das „Contagion“ zwar nicht. NOTEKILLERS LIBERATOR Stand and Deliver (Pork Pie) LIBERATOR sind definitv Schwedens erfolgreichster Exportartikel in Sachen Ska. Rude Rich & The Highnotes ist vielleicht die bekannteste Ska-Band. wie schön war das Geheule der eingefleischten Nerds.. AGGRENATION aus Schweden ballern sich mit einem Drive durch die Songs. der diese bei Weitem nicht erfüllt. Denn Gitarrist/Sänger/Mastermind Jari Altermatt ist die einzige Konstante im Lineup. mal brachiale. Voll begeistert werden daher sicher alle sein. Sie machten die aufkeimende Punk. der als erdiger Bluesrock verkauft wird.und Cocktailbar. diese Platte zu machen. sie ist vorbei.und NoWave-Szene Philadelphias unsicher. Piano und Streicher hingegen nur noch eine hintergründige. Obwohl Frankreich nur mal kurz über den Fluss liegt.com/fuckingkillrecords || Schön aufgemachtes Split-Release in orangenem Vinyl. Winston Francis.I.com | 43:18 || So klein. dass du auf „Royal Ascot“ ein feines Stück RAMONES-Punk mit wunderbaren Alltags-Slacker-Lyrics (mein Favorit ist ja „All my money is gone“) eingespielt hast. Dass die Jungs eine halbe Ewigkeit keine Musikinstrumente in der Hand hatten. vergewaltigt und verunstaltet sahen. gelingen will das nur leider nicht so recht.com | 47:25 || Was erwartet man vom neuen Album einer Band. aber solide. die Songs sind kein NeoNDW (das können Bands wie HERPES besser). wenn sie stilübergreifend eine neue Farbe verpasst bekommen. das musikalisch zerfasert ist und dem jegliche Struktur fehlt. beweist auch schon mit seinem Titel. haben aber gerade die epischen Parts. die ihre Originale auf den Vorgängern beschmutzt. mal episch-flächige Heavy-Kompositionen zu hören. weil die gewohnte Säge fehlt. Dancehall und Rocksteady gewürzt mit Klezmer. „Disappearing“). viel wichtiger. feinsten Indie. Hier wird klar. dass es Clauss eine Herzensangelegenheit war. Gitarrist David First und seine alten Kollegen Schlagzeuger Barry Halkin und Bassist Stephen Bilenky begaben sich angespornt wieder ans Werk. aber ihr volles Potenzial hat PORK PIE empfiehlt: Yellow Umbrella A Thousand Faces (Rain Rec. zähl mir zehn Bands aus Frankreich auf. Es ist kritische Auseinandersetzung mit dem anthropozentrischen Weltbild. die mal wieder eine junge Band entdecken wollen. sondern sind hauptsächlich auf den Transport der Idee hin konzipiert. Daraus ergibt sich. Umso gespannter war ich auf das Ergebnis. dass du a) der Mensch hinter dem Projekt NEON BONE bist. Das einzig coole sind wirklich nur die zwei punkigen Songs „Na na na“ und „Vampire money“. Immerhin kennt jeder Vanessa Paradis (poppt mit Johnny Depp) und Soko sollte jeder kennen (tut er aber nicht). Zwölf großartige neue Songs. welche THE OCEAN vom Großteil anderer Bands dieser Machart unterscheiden. denn Ska ist nur eines von vielen Elementen. als Produzenten . Nachdem es in den letzten Jahren etwas ruhig um die Band geworden ist. erwartet den Hörer nun recht sphärischer. es hat Wirrungen. und alleine für das Stephan Eicher-Cover hätte ich mir diese Platte schon gekauft. kam die Maschinerie wieder in Gang. Die Produktion ist glasklar. aus dem Bauch und dem Spaß am Musikmachen heraus einen Neuanfang zu wagen? Michael Clauss entschied sich für letzteres. das wollte ich schon immer mal sagen! (9) Kalle Stille The Spirit Of Ska YELLOW CAP Like It or Not ( Pork Pie) CALL DI DOCTOR ! sagte sich YELLOW CAP aus Görlitz.com || Manche Bands brauchen keine drei Monate. Ein abwechslungsreiches und hervorragend produziertes Album. Balkan. Passt aber. herausfordernden Album belohnt. denn diesmal wurde ausschließlich im französischsprachigen New Wave der Achtziger gewildert. Ein Muß für Leute. www.de | 76:38 || Vom alten Label stets als die neue Indierock-Sensation angepriesen. Außerdem sollten wir der Menschheit auch nicht vorenthalten.com || Aufgenommen wurde „Ping Pong“ zum Teil in einer Jazzschule. wobei der Fokus dieses Mal auf das klassische Rockinstrumentarium gelegt wurde. aber auch weit entfernt vom banal-nervigen Popmüll. Dennis Alcapone. Stadionrock und hektische Discosounds miteinander ab. dafür ohne Gitarre. die nah dran ist am Original Andrea Mothes. weswegen die Band recht gesichtslos erscheinen mag. Falls die Lederjackenträger dieser Welt aber schon komplett auf virtuell umgestellt haben. schwer nachvollziehbare Formen annehmen. Sein Rückzug war schleichend: Auf dem ersten Album noch exakt eine Hälfte der Band. noch das technischere Riffing hinwegtäuschen kann. sowie c) deine gesamte Erfahrung als Labelbetreiber von Kill All Human und Musikschaffender in Bands wie CLEAN SHEETS oder FRESS-FEIND hier reingesteckt hast. aber gerne auch selber ein paar eigene musikalische Spuren dazusetzt. THE VALKYRIANS The Beat Of Our Street ( Pork Pie) Das Warten hat ein Ende! Zumindest für alle Fans der inzwischen schon fast legendären Valkyrians. Deswegen wechseln sich Radiopop. strotzt nur so vor Intensität. die ollen Kamellen wieder auszugraben. (8) Arndt Aldenhoven Ping Pong CD | Dingja | dingja-records. RingDing und produziert von Ska-Legende Victor Rice. welches im Geiste Dostojewskis. denn NOË spielen deutschsprachigen Ska. Doch im Gegensatz zu der schwerfallenden Identifizierung mit den kommenden und gehenden Bandmitgliedern bleibt diese musikalische Neuerfindung auch irgendwie das Geheimrezept der Schweizer Band. Tut mir leid./Pork Pie) Das beste Yellow Umbrella Album überhaupt ! Ihre solide Basis aus Reggae. dass eine Person fehlt: Steven Brodsky. (8) Kalle Stille ooo THE OCEAN Anthropocentric CD | Metal Blade | metalblade. und offenbart bei genauer Beschäftigung. NULLA OSTA / AGGRENATION Split LP | Fucking Kill | myspace. stark heruntergefahren. (7) Jan-Niklas Jäger We’re Here To Help CD | Prophase Music | prophasemusic. die Ahnung haben ! Berlin Boom Orchestra Hin und weg (Wallcity) Das zweite Album dieser großartigen Berliner Band. die die Berliner in ihrer Musik verarbeiten. Ach ja. NULLA OSTA mit zwei schwerstens verzerrten Bässen. Wohltuend klischeebefreit geht die Band zu Werk. weil sich die Franzosen ihrer angenommen hatten. bei dem ihn die big names des jamaican ska und rocksteady wie auch einige der “Highnotes”-Kollegen unterstützen. und das ist seit jeher das Problem dieser Band. und so ist „Zeichen auf Sturm“ auch zu werten. Mit oder ohne Brodsky. tiefsinniges Popalbum. und riefen keinen geringeren als Dr. als würde die Platte etwas zu langsam laufen. Das Ergebnis jedenfalls ist die perfekte Musik für meine hauseigene Lounge. kriegst du hiermit auch deine ganz persönliche Rezension. Ich bekam ein Album. Kroatien und Schweden knüppeln um die Wette. Ach was. dass es eine wahre Freude ist. weil du „Royal Ascot“ freundlicherweise zum kostenlosen Download zur Verfügung stellst – den passenden Link gibt’s auf der KaH-MySpace-Seite. es hat Kanten und ist daher mit Sicherheit nicht jedermanns Sache. Das Album selbst spricht da eine etwas andere Sprache. Das Mittelding zwischen GENOCIDE SS und WOLFPACK. und auch die Jazzschule schimmert immer wieder durch. Zwar war bei den vielen EPs auch mal eine schlechte dabei. nahmen eine Single auf und verschwanden dann 1981 einfach von der Bildfläche. Die meisten Originale kannte ich – wie auch die meisten Gastvokalisten – nicht. Das. was „Somehow Disappearing“ ist: ein ernsthaftes. andere brauchen dafür eine gefühlte Ewigkeit. was bisher noch für jedes THE OCEAN-Album galt. spielten mit Bands wie den MISFITS oder DNA. Ska. Rico Rodriguez. So ist der Hörer zwischen Überraschung und Langeweile hin und her gerissen. dunkles und gerade deswegen gutes Rockalbum mit Pop-Punk-Einschlag. worüber weder die erheblich bessere Produktion von Zeuss. Skaos oder Toasters tritt. Wer sich aber darauf einzulassen bereit ist. kann man nicht wirklich glauben. dass sie sich damit auf Anhieb etabliert haben. (9) JeNnY Kracht Couluers Sur Paris CD | Kwaidan/Barclay | myspace. Übrig bleibt Mike Law. manchmal aber leider auch unerträglich nichtssagende Momente hat („Autumn you“. die in die Fußstapfen von Bands wie Busters. den man als erdigen Bluesrock verkaufen wollte. Nun wird es den Besserwissern deutlich schwerer fallen. die sie zuvor aus der Masse herausstechen ließen. Ring-Ding. du hast eine Minute und es wird nicht gegooglet. doch ist das eher die Ausnahme als die Regel. Die Komponisten der Originale jedenfalls waren bisher wohl durchgehend entzückt. Nur eine einzige Bitte hätte ich da noch. wie unkaputtbar wirklich große Songs doch sind. Mitbegründer der NEW IDEA SOCIETY. diese wiederzubeleben? Eine 1:1-Kopie. ein Eindruck. dass MCR nach dem dunklen Album jetzt etwas gänzlich Schräges und Schrilles machen wollen. Mehr Punk geht dann wirklich nicht mehr! Viele Grüße und eine souveräne (7) austeilend. Ich erwartete ein zweites. IDEAL) mit ICH + ICH produziert. Somit ist der D. Wer SCHWARZ AUF WEISS mag und auf deren rockige Seite verzichten kann. ist das aber auch nicht so wild. das sagt zumindest das Presseinfo. aber komm du ruhig mal in mein Alter. und wenn man sich an den tiefen Sound erstmal gewöhnt hat. Statt des abwechslungsreichen Grunge des Vorgängers. haben NAVEL allerdings viele ihrer Köpfe im Laufe der achtjährigen Bandgeschichte verloren. Das Ergebnis ist wie bei den Vorgängern ein Beweis. Schweden gewinnt klar und heftig. die ihre besten Platten „Made in Eile“ (1981) und „Tango 2000“ (1982) an der Schwelle von Punk zu NDW veröffentlichte. mal in psychedelisch-knarzigen 60’s Surf. muss jeder selbst sehen. sondern damit auch der Rest der Punk-interessierten Welt erfährt. in die aber immer wieder auch ruhigere Passagen eingebaut werden.. eine höllische Double-Bassdrum und einen ziemlichen RockAppeal in ihrem Dampfmaschinen-Sound.com | 50:05 || Wie von THE OCEAN gewohnt. Die Vergangenheit kommt nicht wieder. Von halb fertig wirkenden Lagerfeuersongs über geradlinige Indie- Contagion CD | Earache | earache. als Rebellen. das in den CD-Player von jedem Lederjackenträger des Landes gehört. um ein Album auf die Menschheit loszulassen. wenn sie deutsche Texte mit Grooves und Offbeats untermalen.porkpieska. kommen sie nun mit voller Power und einem brandneuen Album zurück. dass zunächst gar nicht auffällt. der wird mit einem sowohl musikalisch als auch thematisch-inhaltlich sehr vielschichtigen. Was alte Fans daraus machen. Und das zweite Album „NeoNoir“. Auch in musikalischer Hinsicht gibt es wenig Kontinuierliches. Es sind aber eben vor allem diese konzeptuellen Überbauten. deren Songschreiber und Bandgründer sich 30 Jahre später entschließt. der perfekt im düsteren Cover-Artwork eingefangen wurde. (7) Joachim Hiller NICHTS NNN NEON BONE Royal Ascot CD | Kill All Human | myspace. Klingt beim ersten Auflegen so. welches den Mensch als höchste Schöpfung und als den Mittelpunkt des Universums begreift und auch heute noch von Kreationisten und anderen modernen Fundamentalisten vehement vertreten wird. (6) Christian Meiners Zeichen auf Sturm LP/CD | Electrique Mud/Alive | electriquemud. den Annette Humpe (NEONBABIES. „Anthropocentric“ ist als Nachfolger von „Heliocentric“ der zweite Teil eines Gesamtkonzepts.habe ich sehr hohe Erwartungen an den Nachfolger gehabt. Manchmal lohnt es sich doch.

Nicht auf eine jammernde. Potenzial hat der Mann.B. dass die RAMONES und die BEACH BOYS zu den musikalischen Favoriten von Frontmann Akira und seiner Gang gehören. hinter dem neben den Bandgründern. sondern schlicht und ergreifend verbrannte Erde und rauchende Palastruinen hinterlässt. es erscheint einem nur einfach viel gigantischer als es ist. Ob es sich bei Martin Peter nun um einen Techno-Jünger auf Abwegen handelt oder er jetzt auf dem Pfad der Tugend wandelt. der keine Innovationspreise gewinnen will und wird. verhallte Slidegitarren und Refrains. dass hier „experimentell“ mit zu viel musikalischer Genreüberfrachtung gleichgesetzt wurde. Der Song „Bitte Bitte“ ist ein Beispiel dafür. Soviel zu der Legende vom unbeschriebenen Blatt. dass die Scheibe komplett an mir vorbeigeht. Januar 2010 spielten POTHEAD im Berliner Huxley’s Neue Welt und nahmen die 20 Songs dieser Show live auf. Und dies ist 1A gelungen. Bandbiografien interessieren keine Sau. besonders das Schlagzeug weiß durch einige krumme Einsätze für Dramatik zu sorgen. und in einer besseren Welt würde man seine Songs. weil sie einfach ziemlich abgedreht sind. Die Texte drehen sich oft um persönliche Dinge. denn PELOTAN gelingt es ohne Abstriche. hält die Fans mit exklusiven Downloads über die eigene Website bei Laune. Und damit hat mich Scott McCloud einmal mehr reingelegt: Damn. Gundlach PARIS SUIT YOURSELF PAGDALAN Slavery 2. denn die fünf Songs (plus Remix) geben einen guten Eindruck von der Vielfalt. Live wird noch gespielt.com/phdecontrolband | 11:25 || Mir waren die Jungs von PHDECONTROL sofort sympathisch. Das ist ein wunderschönes. (9) Bianca Hartmann OLSEN AND THE HURLEY SEA OPERATION SEMTEX Vorstadtanekdoten CD | Sunny Bastards/Broken Silence | sunnybastards. (7) Joachim Hiller MARTIN PETER PENSÉES NOCTURNES PAPAYE La Chaleur CD | Africantape/Broken Silence | africantape. aber ein fader Music-Business-Beigeschmack bleibt durch die Historie des Singer-Songwriters. die sich markant als roter Faden durch alle Nummern zieht. sondern nur im Winterschlaf) reingelegt. Zitat „Wertes Ox-Team. Pascal Briggs präsentiert hier erstmals seine neue Band THE STOKERS. dunkles. und so erklärt sich wohl der oben beschriebene Prozess. aber wer von PELOTAN nicht genug bekommen kann. (7) Joachim Hiller My Main Shitstain CD | Big Dada | myspace. 2008 brannten Neonazis das autonome Zentrum „Cyklopen“ in Stockholm nieder. die Virtuosität der BEACH BOYS mit der geradlinigen Einfachheit und Energie der RAMONES zu kombinieren. Das Debüt der Franzosen. denn die waren zwar teils schwülstiger als Heintje. Was tun? Wie entscheiden? Am besten die Wertung vergeben. Zuletzt war er auch mit Solo-Platten in Erscheinung getreten. die im Februar 2011 auch zusammen tour(t)en. (7) Kay Werner PHDECONTROL BRITTA PERSSON POTHEAD ppp PANDORAS. immer wieder hat mich das rauchige. hohes Suchtpotenzial! (9) Axel M. Zander Schloss spielt(e) bei CIRCLE JERKS. da diese deutschen Worte von einer neuseeländischen Band gesungen werden. während Szenepolizisten und PC-Kacker unangespitzt in den Boden gerammt werden.BOX. Eigentlich überflüssig zu erwähnen. Dass KYUSS sich POTHEAD nicht als Vorband für ihre Reuniontour geholt haben. erdigsten Form zu interpretie- s/t MCD | myspace. Der Ansatz klingt viel versprechend. Dass Sängerin Ariane dabei nicht nur auf Englisch. viel Atmosphäre. Merch und Label in eigener Hand zu bündeln. samtig weiches Gitarrenrock/pop-Album geworden. Was es so schwer macht ist der völlig abgedrehte Gesang. sondern als wenn wir hier dem Soundtrack zum neuen Drogen-Absturz-Movie in den Händen hielten. Digi-Dub. Hier ist nun „Current Affair Medium Rare“. und ich komme nicht drum herum. Seicht also ist „Buffalo“. der abgeschmackte Bandname sei ihnen verziehen. eher ein Geschenk an alte Fans. wo Barthel sein Woodie parkt. zwei alte Haudegen der dortigen Punkszene. die wie keine andere hierzulande Rockmusik in ihrer simpelsten. muss an diesem jemand etwas dran sein. der steil geht. als ob er vorm Singen mit Domestos gurgelt. Das US-Quartett PHOBIA ist schon seit 1990 dabei und hat in den letzten 20 Jahren keine überflüssige Entwicklung durchgemacht. sondern auch gern mal OX-FANZINE 92 . ob sich abseits der Trends eine ganz eigene Kreativität entwickelt. kümmert sich um das Merchandise. HC.de | 61:40 || Wenn eine Band sich damit rühmt. Man muss dem Album aber zugute halten. das hat schon der BauhausArchitekt Mies van der Rohe gewusst und damit bekanntlich recht behalten. Nach eigener Aussage hat PELOTAN bei diesem Album vor allem Wert darauf gelegt. Beide Bands haben einen crustigen Hardcore-Touch. die mich ein wenig zur Verzweiflung treiben. „Sid & Nancy“ und anderen mal abgesehen. then you never were! (7) Dr.com | 42:58 || Gibt es eigentlich auch Indie-Schlager? BLUMFELD wäre ein schönes Testobjekt. seine Stimme im Radio hören. dass man ihm jedes Wort abnimmt und gleich mit in die See springen möchte. und dabei unterscheidet sich McClouds nach verrauchtem Kellerclub (eher eine poetische Vorstellung als etwas wirklich wünschenswertes) klingende Stimme doch etwas vom verzweifelter klingenden Organ Butlers. Die Basis ist natürlich Ska und Rocksteady. Nach neun Songs über Sommer. So schiebe ich das auf meinen eigensinnigen Geschmack. Oliver Fröhlich PORT ROYAL Spam CD | portroyal-music. die man bei der Piratencombo erwarten kann. veröffentlicht die Platten selbst. Vom Punkrock und diversen 80s-Hardcore. als ich die Bandbio lese. Die Durchschnittslänge der Songs ist gar nicht mal brmerkenswert. und nein. sondern voll aufrichtiger. Die vier Stücke sind stilistisch kaum unterscheidbar. der bei PARAMOUNT STYLES singt. Ein bisschen Post-Rock gibt’s auf diesem Album zu hören. Ähnlich begeisternd wie seinerzeit TRAINWRECK und PERTH EXPRESS. aber nach etwas Recherche entpuppt sich Ochs auch als Sänger von BABY UNIVERSAL. Pascal Briggs hat zwar keinen für das Ruhrgebiet typischen Nachnamen. beziehungsweise BRIGHT EYES nicht viele Musiker. (7) Bianca Hartman Summer Means Fun CD | KOGA/Groovie | pelotan. auch wenn das letzte Album 1991 kam. Arbeit. solche Granaten zu produzieren.de | 25:25 || Dem aufmerksamen Ska-Konzertgänger aus Berlin dürfte diese Combo bestimmt schon mehr als einmal auf der Bühne begegnet sein. kann Amy MacDonald mal sowas von die Klappe halten! (8) Christian Meiners Holy Home CD | Angora Steel | angorasteel. (6)Thomas Eberhardt CONNY OCHS den. (8) Kalle Stille durch. ist aber sehr gut umgesetzt und gewinnt seinen Reiz aus dem musikalischen Hintergrund der Beteiligten – live sicher ein Erlebnis. Zu unbeholfen zwar. Er leidet sich durch „The Hurley Sea“ als wenn es kein Morgen gäbe.A. Ein kleines Familienunternehmen also.com/ladloproductions | 54:00 || Man beschreibt schnell diesen Zustand zwischen Genie und Wahnsinn. das. dann ist das ein zweischneidiges Schwert. Die Anzahl der Songs von dieser Güte ist im Laufe ihrer Alben immer weiter gestiegen. de || Manchmal ist es schwierig. sondern so. dass dieser Conny Ochs durchaus ein versierter Songwriter ist. sie ist es. die nur eine Daseinsberechtigung haben. einem Ort.com | 38:36 || Jetzt hat sie mich erwischt! Auf ihrem dritten Album hat mich die zierliche Musikerin aus Stockholm mit der Schweden-All-Star-Band im Rücken endgültig überzeugt. Und das ist bei 14 Songs am Stück einfach nichts für mich. wenn Franck Lamamra. Innerhalb von Berlin sind PORT ROYAL eine der umtriebigsten Live-Bands und im Herbst des letzten Jahres wurde dann auch diese erste EP rausgehauen. pathetische Art. Dabei zeigt die Combo PELOTAN mit ihrer neuen CD „Summer Means Fun“ eindrucksvoll. taugt aber nicht so recht. sollten sie ironisch gemeint sein. ROOM204 und KOMANDANT COBRA aktiv sind. Melodien zuzulassen. die 2010 zu den Newcomern der „VW Sound Foundation“ gehörten und deren Pate REAMONN sind. Strand und Surfen ist leider schon viel zu schnell Schluss. A.com | 40:08 || Was für eine Platte. Aber es bleibt der Verdacht. Split CD | Mad Drunken Monkey | mad-drunken-monkey. also die beiden Kalifornier. dem zweiten Album der Kollaboration McClouds mit dem früher bei GVSB trommelnden Alexis Fleisig. Gerade der Titelsong ist in dieser Hinsicht einer von diesen Songs. wie viel Liebe. In diesem Sinne. allenfalls der Song „State of rust“ kann durch seine raffinierte Coolness die Spannung über fast fünf Minuten halten. die Band ist noch jung – geben wir ihr Zeit. Es gibt neben Conor Oberst. hatten sich POTHEAD Ende der Neunziger nach negativen Erfahrungen mit der Musikindustrie für diesen Weg entschieden. (6) Christian Meiners ren weiß. Die disharmonischen Riffs und einfach die ganze mitunter nahezu gruselige Stimmung tun ihr übriges. der eben auf den Solopfad setzt. Oldschool-Grind. dann wird „The Shape Of Punk To Come“ irgendwann in die Top 100 der einflussreichsten Platten aufgenommen. Wie dem auch sei. seien wir doch mal ehrlich. Stattdessen gibt es nun ein „Depths“ light. Das Geld ist hier gut angelegt. Die Ideen sind gut. Screamo. Seitdem veranstaltet das Berliner Trio alljährlich mit dem „Potstock“ ein eigenes Festival im Berliner Umland. der wird OPERATION SEMTEX lieben. sondern im Sinne von: Es fällt nicht leicht PARIS SUIT YOURSELF zu lauschen. so dass man sich wunderbar hineinlegen und drin verlieren kann.com/parissuityourself | 44:17 || Harter Tobak. Am 30. aber doch ungemein charmant..com | 17:55 || Entweder man ist vom Grindcore-Virus infiziert oder nicht. Das Debüt lässt erkennen. Doo-Wop and Rock’n’Roll“ vermutet. aber luftig arrangiert und irgendwie ganz schön verträumt. etwas elektronisch angehauchten Rock.0 LP | SM Musik | sm-musik. Apropos Jugendradio: Wenn man dies hört.rEvIEws die Band nicht ausgeschöpft. DISTRICT. Diese Platte der verrückten Franzosen ist einfach nicht zu beschreiben.de | 38:30 || „Der Staub des Ruhrgebiets trifft auf die Wüste Kaliforniens“ – auf diese Formel bringt das Label die Konstellation der Beteiligten an diesem Split-Album. (5) Sebastian Walkenhorst Auf der Ox-CD zu hören. GIRLS VS. was so gar nicht den Erwartungen gerecht werden will. aber der Song „Ghost dog“ lässt schon eine gewisse Verbundenheit zwischen Wino und Ochs erkennen. von denen an die Wand gespielt zu werden. (7) Andreas Kuhlmann Raw Love Songs CD | Exile On Mainstream/Soulfood | mainstreamrecords. um sie nun als Quasi-Best Of-Platte zu veröffentlichen. Einen hervorragenden Job hat er gemacht. aber nie war es angebrachter als hier. Und zu entdecken gibt es auf „My Main Shitstain“ wirklich viel. Sean Wheeler kennt man als Frontmann von THROW RAG. Ole Ortmann aka OLSEN AND THE HURLEY SEA ist ein beindruckender Songwriter. mit dem zweiten Album hat sie erst noch Anlauf genommen. kommt flott auf den Punkt. Anhören! (8) Peter Nitsche THE PHANTOM BAND PHOENIX FOUNDATION Buffalo CD | Memphis Industries/PIAS | memphis-industries.nl | 40:25 || Was macht eigentlich . Saufen. kann nur einen Grund haben: Die Angst. dass die Stimme von Sänger Rick Antony sehr stark an den Gesang von Sänger Michael Allen von der 4ADKultband THE WOLFGANG PRESS erinnert und einige Songs auch erfreulicherweise in diese Richtung gehen und gerade deshalb gut sind. aber noch zu wenig Zug. aber auch eine Prise Punk wird gern mal dazugemischt. Dieses mal sind es OPERATION SEMTEX. Und das tut sie! Melodischer Hardcore-Punk.und Emocore-Spielarten geht es über Heavy Metal bis hin zu Industrialklängen à la FOETUS. D-Beat und viel Kopfpunk eine spannende. Muss live der absolute Hammer sein. Alles immer auf höchstem Niveau und Mastermind Vaerohn. Faszinierenderweise gelingt es den Schlitzohren doch immer wieder einen zu kriegen. eine Platte zu besprechen.BOX Monomeet CD | Noisolution | noisolution. R&B Harmonies. Aber es ist auch atmosphärisch dicht. Freunde dieser Musikrichtung benötigen bei dieser CD ganze fünf Sekunden. dass gerade dies diese Platte nicht einfach macht. Stan Ridgway und zig anderen. Aber Vorsicht. wenn es bei der Platte schon schwerfällt still zu sitzen. ist eine Sache des Standpunktes. zwei alternde Punkrocker mit ihren Gitarren oder Banjos klampfen zusammen am (imaginierten) Lagerfeuer. Eine sehr geschmackvolle Kollaboration. Eben nicht mit dem Emotions-Hammer ins Gesicht. „Toast to M“ (eine unverschämt muntere Reminiszenz an eine Person. dem sei auch noch das ebenfalls formidable Vorgängeralbum „No Time For The Summer“ ans Herz gelegt. nachdenklicher Melancholie. Nicht vielen Bands ist es vergönnt. Musikalisch ist das alles rund: Deutscher Punk mit sehr hohem Prollfaktor. Die zwölf Songs auf „Holy Home“ decken jedenfalls sehr gut die musikalische Bandbreite seiner Achtziger-Jahre-Sozialisation ab. „Berlin 2010“ ist sicher kein Einstiegsalbum. Ich denke. Sänger Tassi hört sich an. sowie mit Mike Watt. Besonders weil ich weiß. dass Bands wie SONIC SURF CITY oder HAWAII MUD BOMBERS im Land der aufgehenden Sonne ordentlich abräumen. Absolut hörenswert. von seinen Filmrollen bei „Repo Man“. Richard Butler? Einen Blick zu Wikipedia später bin ich klüger: PSYCHEDELIC FURS sind mitnichten aufgelöst. wie bei dem von den BUTTHOLE SURFERS beeinflussten „Diarrhea astronaut“. Mit ihrem Debüt ist sie schleppend gestartet. denen es gelingt so viel Atmosphäre mit so geringen Mitteln zu kreiieren. Es kommt eben ganz darauf an. aber ganz an die Spitze schaffen es OCEANO damit bei der unüberschaubaren Konkurrenz nicht mehr. vermutlich ist Krautrock oder dergleichen gemeint). Dazu gibt es schmalzige. hat aber dennoch dort mit Bands wie PUBLIC TOYS.. McClouds Stimme kann alles. kommen aus dem bayerischen Geisenhausen. und das mag nicht besonders spannend klingen. Ziehen wir also dieses Album hier zurate. um dieses Monster nur im Ansatz zu verstehen.se | 08:51 || Bei dieser Benefiz-Veröffentlichung teilen sich die beiden Bands um Sänger Deek die CD mit jeweils zwei knackigen Stücken. die rockt wie die Sau. die das Label wortgewaltig zwischen „John Carpenter-Soundtracks. einen Vergleich mit düsteren THE EXPLOITED zu ziehen. In diesem Sinne: If you used to be a punk. einen dann wieder zum Weiterhören und Entdecken zu zwingen. was ja nicht das schlechteste ist. Kein Wunder also. Es benötigt einige Durchläufe. Butler ist es nicht. Ein gutes Stück besser als Durchschnitt. oder ob gezieltes Klauen der Musik zu etwas mehr Qualität verholfen hätte. die hängen bleiben. (8) JeNnY Kracht Grotesque CD | Ladlo/Cargo | myspace. BOYS bleiben bis auf weiteres eine schöne Erinnerung an die Hochzeit des Post-Hardcores und Indierocks der Neunziger. Erinnert außerordentlich an den großen Elliott Smith und wurde von TOMTE-Bassist Nikolai Potthoff produziert. Sei’s drum. WEIRDOS und DIE HUNNS. vorläufiger Höhepunkt der Schaffenskraft Britta Perssons. PAGDALAN mischen aus Zutaten wie Crust. (7) Markus Kolodziej PHOBIA Unrelenting MCD | Relapse | relapse. Nicht im Sinne von Hardcore. alle Aktivitäten wie Booking. Mehr Worte braucht auch diese Platte nicht. bis ihr die eingängigen Textstellen mitbrüllen könnt. Die CD beginnt mit „A day in the beach“ und bereits nach kurzer Zeit springt der Funke über – ein Ohrwurm der Güte „Summer fun“ der grandiosen BARRACUDAS. was in zweierlei Hinsicht bemerkenswert ist. gingen aber irgendwann kaum mehr als Indie The Wants CD | Chemikal Underground | chemikalunderground. ohne an Charakter zu verlieren. „From the ashes – fuck the fascists“.com | 48:04 || Kunststudenten-Rock auf „hohem“ Niveau – kurzum: ein (positiv formuliert) Wirrwarr aus sehr vielen verschiedensten musikalischen Stilrichtungen. Irgendwie schon progressiver Black Metal französischer Prägung. wer Deutschpunk 2011 mag. dass sie aus der Provinz kommt. „Buffalo“ ist ein unfassbar seichtes Album. primär elektronische Strömungen. Weniger ist oft mehr. das über mehr als 45 Minuten nicht ein einziges Mal aufhört zu säuseln und zu plätschern. Stellt den CD-Player auf Repeat. Schweiß und Energie das alles kostet. (8) Andre Moraweck Current Affair Medium Rare CD | Selective Notes/Razzia/Soulfood | selectivenotes. Diese spannenden Ansätze verpuffen jedoch viel zu häufig. bucht die Touren selbst. aber noch viel besser macht denselbigen Herr Ortmann. REVOLVERS und zuletzt bei den SPITTIN’ VICARS reichlich Erfahrungen gesammelt. Das sehen aber ein paar meiner Kumpels in der abendlichen biergeschwängerten Runde anders und finden „die Stimme des Sängers mal richtig aggro“. die mich wiederum an den ihm ja auch freundschaftlich verbundenen TV Smith denken läst.Wheeler und Schloss treten hier ganz reduziert auf. Das wurde auch mal Zeit. „Annoyed to death“. dass auch der Japaner selbst dieses Musikgenre aus dem Eff-Eff beherrscht. aus denselben Grün- Berlin 2010 CD | Janitor | janitorrecords.de | 73:19 || Schon lange bevor im Zuge zurückgehender Plattenverkäufe Bands auf die Idee kamen. Für ihre Musik lassen sich kaum Referenzen finden – was ein ähnlich vages Kompliment ist wie die Aussage oben. Wenn es auf dieser Welt Gerechtigkeit gibt. die auch mal etwas ruhiger und folkiger ausfallen. JeanBaptiste Geoffroy und Mric Chaslerie zusammen musizieren.com | 39:09 || Der Münchener Techno-Künstler Martin Peter legt mit „Holy Home“ sein zweites Punkrock-inspiriertes Album vor.com || Druckvoll geht es zu. der alles im Alleingang gemacht hat.de | 28:13 || Wenn ein Musiker sechs Wochen lang mit Scott „Wino“ Weinrich auf Tour gebeten wird und anschließend eine gemeinsame Session mit der umtriebigen OBSESSED. um begeistert festzustellen. Den Anfang machen Sean Wheeler und Zander Schloss. Im Bereich Surf-Pop-Punk zusammen mit der neuen „Pororoca“-CD von SONIC SURF CITY definitiv Album des Jahres 2010. und da möchte man die eben gestellte Frage mit einem gellenden „Ja“ beantworten. aber es ist nie zu spät. und wer wehmnütig wird. Perfekt umgesetzt und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Warum? Weil sie noch mutiger darin geworden ist. Weil sie weniger sperrig agiert. um in nächsten Moment in Jazz oder Ambient abzudriften.und SAINT VITUS-Legende für das Southern-Sublabel Latitudes aufnimmt. die ebenfalls bei PNEU. den eigenen Weg und die eigene Kraft. auch Drummer Sebastian und Labelchefin Siggi stecken. Ziemlicher Bringer auf milchig-klarem Vinyl ohne einen einzigen Füller. nämlich die (5) Christian Meiners Heaven’s Alright CD | Cycle/Konkurrent/Cargo | konkurrent. simple Arrangements mit großen Chören zu verbinden. in diese Weiterentwicklung von Punk zu Punk in Lichtgeschwindigkeit kann man sich nicht reinhören oder sich gar dran gewöhnen. Das nächste Mal kann eine Reduktion in Sachen Stilvielfalt durchaus zuträglich sein. Der finanzielle Erlös dieser kleinen. die exakt und unentschieden in der Mitte steht. diese exzellente Band kennenzulernen. Nicht so wie man THE MARS VOLTA als abgedreht bezeichnen könnte.. den man mitunter nicht einmal mehr als solchen bezeichnen kann. Kein Song schafft es über 3 Minuten und 30 Sekunden hinaus. den Seattle-Exilanten Jeff und Brad. aber feinen EP mit informativem Booklet dient dem Wiederaufbau des Zentrums. ein faschofreies 2011! (8) Simon Brunner PASCAL BRIGGS & THE STOKERS / SEAN WHEELER & ZANDER SCHLOSS PELOTAN The Hurley Sea LP | YNFND | ynfnd. eine Mischung aus seinen Solo-Platten und NEW MODEL ARMY. es ist in den meisten Songs etwas zu viel der Frickelei und des SynthieGeblubbers (das muss dann die zitierte „German kosmische music oft he 70s“ sein. (8) Joachim Hiller PARAMOUNT STYLES OI POLLOI / KANSALAISTOTTELEMATTOMUUS Cyklopen Benefit-Split-EP MCD | kulturkampanjen. der Google Cars auch in nächster Zukunft nur vom Hörensagen kennen wird.C. markante Organ des Gitarristen und Sängers von GIRLS AGAINST BOYS (die nicht aufgelöst sind. Deswegen [sollte] die Musik eigentlich für sich sprechen“. hochexplosive Mischung.de || Erstaunlich. PANDORAS. der sich auch für MUFF POTTERProduktionen verantwortlich zeichnet. und nicht das furchtbare Geknödel des omnipräsenten Brandon Flowers. um den gemeinen Jugendradio-Hörer zu begeistern. die sich das Leben nahm) oder „For the steadiness“ sind schlichtweg großartige Popsongs.com | 23:39 || SurfPop-Punk steht in Japan ganz hoch im Kurs. So frickelt sich das Trio in 26 Minuten durch diverse Post-Rock-Themen und schickt sogar den ein oder anderen Ohrwurm auf die Reise. wie locker und gekonnt manche Bands mit stilübergreifenden Elementen kochen können. greift zu „Heaven’s Alright“. zeigt eine dermaßen übermäßige Fülle an Ideen und Wendungen. der mit „The Hurley Sea“ sein Debüt präsentiert.

aber auch Surf und Soul und unter 13 Knallersongs ist nur ein einziges Cover. Beim Hören des Albums möchte man also stellenweise in Depressionen verfallen. Hut. an anderer Stelle beschreibt die Band selbst ihre Entwicklung hin zum „College Rock“ (das gesetzte „Steel the air“) und auch groovende Mid-Tempo-Songs wie „The lose-lose situation“ oder „-10 on the care meter“ (auf dem Patrick Kindlon von END OF A YEAR seinen Unmut über die Geschehnisse auf der letzten gemeinsamen Tour zum Ausdruck bringt) haben ihren Weg auf die Platte gefunden. die Band musikalisch zu verorten: Heil Satan! CD | myspace. RAINDOESNTMATTER Paperhearts & Fireworks CD | raindoesntmatter. LP) OX-FANZINE 93 . es gibt viel 60s-lastigen Powerpop. was sie bis auf einige Modulationsansätze aber nie tun. Was jedoch vor allem bei der CD auffällt. (7) Carsten Vollmer zierung des Produkts als „Teil des offiziellen Gehirnwäscheprogramms des Mutantenordens durch den Großmeister GM 23. sondern einzelne Fragmente. die wollen richtig böse sein. (7) Jens Kirsch RRR RICHARD RAMIREZ / NEUROPATHIC FORCE FEEDBACK Split CD | Lwhite | lwhite-records. der früher alles im Alleingang einzuspielen pflegte. Oldschool-Noise ohne Langeweile. der in letzter Zeit durch diverse Rereleases neu erwachte Aufmerksamkeit erfuhr. und ein kleiner Höhepunkt ist das BLACK FLAG-Cover „White minority“. HARMONIA). doch sowohl die Auswahl genau dieses Stücks wie auch die Ausführung machen mir klar.cz | 29:38 || Nach ihrer Split mit HOUBA ist das hier nun das sechste Album der Tschechen. Und peu à peu werden REDONDO BEAT zu einer „richtigen“ Band. Richard Ramirez erledigt seinen Teil routiniert und bietet nicht einen durchgehenden Track. Es ist wohl schlicht zu gewollt düster. LEATHERFACE sollten hier auch nicht unerwähnt bleiben. auch musikalisch. Leider muss man direkt sagen.com | 22:10 || Drei Jahre nach „Munki Brain“ (2007) legte Joe Queer im Herbst 2010 ein neues Album nach und blieb dabei im üblichen Rhythmus – alle zwei. nennenswerte Ermüdungserscheinungen stellen sich dennoch nicht ein. macht die Sache noch abwechslungsreicher und wenn beim nächsten Mal der Sound noch etwas druckvoller wird. die QUEERS haben definitiv bessere Platten gemacht. gekleidet in melancholische Indierock-Songs. und so sollte man sich bei diesem düsteren. NEUROPATHIC FORCE FEEDBACK. DÚNE oder auch MUFF POTTER unterstützt und doch – vollends überzeugt diese Produktion nicht. von SCREECHING WEASEL über GAMEFACE bis hin zu GOOD RIDDANCE aufgewachsen sind. vor einem viel zu hoch hängenden Mikro. stellte sich mir die Frage. (4) Peter Nitsche PROSTESTANT Judgement LP | Halo Of Flies | halooffliesrecords. Mit dabei ist diesmal eine Reihe von befreundeten Gastsängern wie Joey Cape. wie sich dieses Gebretter wohl auf Albumlänge machen würde? „Judgement“ liefert die Antwort: Sehr gut! Geändert hat sich natürlich nix an der Mischung aus aggressivem Hardcore-Punk und Crust. minimalistische Ambient-Elektronik mit reduzierten Klavier-Klängen verbindet. schwerfälligen Album auch nicht vom unansehlichen Cover und dem misslungenen Lettering abschrecken lassen. Honey! (CD. Immerhin haben die Herrschaften schon namhafte Truppen wie TIGER LOU. ein Nebenprojekt von SEKTION B. Da kriegt man schnell mal Angst.com || THE PREACHER AND THE BEAR sind ein Folk-Duo aus Schweden. die jeweils mit selbst verfassten Textzeilen aufwarten.. wurde hier noch nie ein Geheimnis gemacht. bei denen eine CD oder LP noch den Vorzug vorm öden Download erhält. das längste dauert 20 Minuten. ehrlich!). die gar nicht so übel ist und mehr nach NDW . viel Melancholie und eine Prise Dunkelheit und Tod. Benennen sich nach drogentoten Filmstars. fehlt etwas. Demontage diverser Basisquellen und zu guter Letzt abgenagte Störgeräuschelektronik. Daneben gibt es in Form von einer Fülle an Texten. Es ist keineswegs schlecht. genau wie MODERN LIFE IS WAR.PLAy fOr KeePS (CD) Best record 2010 in Celtic folk punk blogspot Sir reg . nach dem Motto: Treffen sich ein Techno-DJ.. wenn man nicht weiß. sieht man einen Sänger vor sich. die aus diesem Album eine solide Platte machen. bewegt sich flugs von einer Tour beziehungsweise Veröffentlichung zur nächsten. stellt man fest. schon mal einen Drummer und eine Backgroundsängerin an Land gezogen. und 2010 hat sich am Grundprinzip nichts geändert. da weise vorausschauend für entsprechende Abwechslung gesorgt wurde. wodurch man tatsächlich das Gefühl für Zeit und Raum verliert Hi-Speed rockabilly ASTrOLiTeS . dann müsste es auch für eine komplette LP reichen. Gefördert wurde dieses Album auch von niemand geringeren als Ebbot Lundberg von SOUNDTRACK OF OUR LIVES. Aus der Verehrung des Schaffens von Joey. Johnny und Co. Newschool-Noises. ihre Texte auf Deutsch mehr absurd zu gestalten und lassen gern mal einen gewissen Humor durchschimmern. in der so viel steckt. 1994 sogar das komplette „Rocket To Russia“Album gecovert.. Über weite Strecken wird hier also ganz eindeutig MOTÖRHEAD nachgeeifert. Zum Glück haben die drei Herren aus Villingen Wert darauf gelegt. der stelle sich eine Mischung aus LIES FEED THE MACHINE und INFEST vor. Knapp 34 Minuten Vorgeschmack auf den nächsten Sommer sind mit diesem fabulösen Album garantiert. Darauf enthalten sind fünf epische Stücke. die sich zum größten Teil mit Trennungsschmerz und genereller Unzufriedenheit auseinandersetzen. aber zufriedenstellend. aber unterm Strich sind Joe und Band eben dann doch eine Bank und lassen das Gros anderer Bands in diesem Sektor auch mit angezogener Handbremse hinter sich. kürzlich auf dem Wiener Label Fabrique ein neues Album veröffentlicht. dass ein guter Teil des Reizes der Band von der ständigen Wiederholung ausgemacht wird. das zu erklären. mit seltsamem Bart. Wer eine genauere Beschreibung der hier gebotenen Musik braucht. (6) Bianca Hartmann REDONDO BEAT RIVA PHOENIX TRIBE THE PREACHER AND THE BEAR Suburban Island CD | Black Star Foundation/Cargo | blackstarfoundation. Könnte aber auch ein schlechter Witz sein. Wie so oft bei Roedelius ergibt sich dabei ein spannender Kontrast zwischen sehr melodischen konventionellen Momenten und einem abstrahierten Umgang mit Sounds. mit denen ich leider auch nichts anfangen kann. Macht man die Augen auf.com || RED TAPE PARADE fackeln nicht lange: der seit 2007 existierende Fünfer aus Bayern. aber in den ersten Jahren gab’s eben „nur“ ein paar Singles. Im Ganzen etwas zu leise gemastert und deshalb „schwach“ in der Dynamik. Der eine Punkt.at | 58:04 || Relativ unbemerkt hatte der deutsche Elektronik-Pionier Hans-Joachim Roedelius (CLUSTER. der ja ursprünglich gelernter Physiotherapeut ist.Textlich kommt auch diesmal wieder Joes Schülerhumor groß raus. zum Beispiel in der Verifi- Meet Redondo Beat CD | Dionysus | dionysusrecords.com || Als ich die letzte 7“ dieser Hardcore-Punks besprach. im tiefsten Winter schon musikalische Sonnenstrahlen zu spüren! „Meet RB“ ist das dritte Album des mittlerweile zum Terzett erstarkten Musiziervereins aus dem hessischen Freigericht (übrigens ein Nachbarort von Linsengericht. und genau das macht Laune. bei der noch etwas mehr Wert auf einen gewissen Rotzfaktor gelegt wird. Dröhnend dumpfer Lärm. ein Metaldrummer und ein Punkrocker zum Musikmachen. ausführlichen Linernotes und einem schönen Artwork eine Menge Stoff für diejenigen. dass doch nicht Lemmy singt. „The year of the pig“). Manche Songs sind sogar mit echtem Bass! Insgesamt ist „Meet . Warzen auf der Backe. Zusammen mit der gelungenen gra- The Third Rail Of Life LP | Ass Card/Cargo | asscardrecords. Schreiorgien. „Shoop shoop“ von MAURICE WILLIAMS & THE ZODIACS. Es ist nicht ganz leicht. so wie man das letztlich von einer derartigen Band erwartet. „Madness & Mystery“ ist das erste Album der Band. Soundmäßig kommt „Judgement“ in positiver Weise rumpelig daher. das mit „Suburban Island“ sein Debütalbum an den Start bringt. Schreiben den Namen absichtlich falsch. Scott Freeman (SHOOK ONES) und Matthew Davies-Kreye (FUNERAL FOR A FRIEND).“ der bis dato poppigste Release. Geben ihre CD altersmäßig erst ab 23 frei.rEvIEws auf Spanisch singt. Zum Beispiel mit dem banjolastigen Song „The Man“. sie zu mögen: Sie covern ganz hervorragend und eigenständig HÜSKER DÜs wunderschönes „The girl who lives on heaven hill“.com | 33:57 || Welch ein Vergnügen ist es. Von den straighten Punknummern der Anfangstage sind unter den 14 Songs noch einige übrig geblieben ( „(Hunch) back forgood“. aber zum Glück naht dann auch die Rettung von selbigen. klingen da wesentlich digitaler und drohen immer in Richtung Rhythm’n’Noise abzukippen.. wenn sich drei Gestalten mit den oben genannten Einflüssen zusammen tun. Trotzdem klingt das wie aus einem Guss und wird all jenen Spaß machen. der „Paperhearts & Fireworks“ zu einem wirklich wichtigen Album werden lassen würde. bei dem ein Höchstmaß an atmosphärischer Dichte entsteht. Schließt man darüberhinaus beim Zuhören die Augen. Neben Ben Weasel ist Joe Queer der andere Gralshüter des klassischen ramonesken US-Pop-Punks. (7) Timbob Kegler PHANTOM STARS Madness & Mystery LP | SM Musik | sm-musik. Katharina Gilles fischen Umsetzung der A5er-Verpackung eine durchaus empfehlenswerte Anschaffung für die interessierte Hörerschaft.de || Amerika trifft auf Deutschland.Sir reg (MCD) Danish girl garage-psych rockers Cherry Overdrive go Prime Time. dass die fünf Jungs zu den Guten gehören. was ein Qualitätsmerkmal ist. die auch gleichzeitig das Spektrum seines Schaffens aufzeigen. Elekronik. Eigentlich könnte man schlimmeres vermuten. um einer Platte gerecht zu werden. Pop-Punk darf heute ruhig etwas mitreißender und schärfer gespielt sein. und frühem Deutsch-Punk klingt. und so hat es von der letzten EP zu dieser LP gerade mal ein Jahr gedauert. wobei PHANTOM STARS aber immer klar als im Hardcore verwurzelte Band erkennbar bleiben. wobei die Band ja bereits 1982 gegründet wurde. drei Jahre was neues. beatleske Harmonien. Generell ist die Instrumentierung jedoch auf das Wesentliche beschränkt. dass ich bereit bin von „gepflegter Langeweile“ zu sprechen. die wollen böse sein. die keine Schmerzgrenzen mehr kennt. Zudem gibt’s weiterhin nur tschechische Songtexte. die mit unterschiedlichsten Neunziger-Punkrock/HCBands. eine Dame aus Soest. Dieser erinnert ein wenig an Countrymusik. ist hier nicht wirklich viel Aufregendes geboten. aber obwohl sich schöne Songs wie „Save me“ oder „Love will save the day“ auf dieser Platte finden lassen und RAINDOESNTMATTER generell liebevolle Arrangements präsentieren.(8) Andreas Krinner Auf der Ox-CD zu hören. das ergibt seit 1990 zwölf Studio-Alben. ist der nicht zu überhörende skandinavische Einschlag: Es gibt viele Balladen. den man schon kennt – und das auch noch besser. Es gibt nur 08/15-Punk. dass mir der Part auf der Split besser gefallen hat als diese neuste Veröffentlichung. denn davon mal abgesehen. 29 Minuten gegen 19 Minuten. (7) Joachim Hiller Zwischen SIMON AND GARFUNKEL und Nick Drake. und trotzdem schaffen sie es damit facettenreiche Melodien zu entwickeln. die Geschichten über die Liebe erzählen. Polemisch könnte man sogar von Stagnation auf mittlerem Niveau sprechen. Zu wenig Platz.de || Die Leipziger Band macht es mir leicht.“ Wie gesagt. die zuvor lediglich eine Split-7“ veröffentlicht hatte. Wie schnell kann da peinliche Harte-Männer-RockSauce à la RAMMSTEIN rauskommen? Der Stamm des Riva Phoenix geht aber in eine andere Richtung. (9) Gereon Helmer HANS-JOACHIM ROEDELIUS Ex Animo CD | Fabrique/Broken Silence | fabrique. Bass in der Hand. Er ließ es sich auch nicht nehmen. Das böse L-Wort schleicht sich sogar gerade in mein Hirn. (7) Timbob Kegler RED TAPE PARADE QQQ QUEERS Back To The Basement CD | Asian Man | asianmanrecords. Für das erste Album auf Dionysus hat Roman Aul. bei denen Roedelius. Sowas kann in die Hose. Aufgenommen wurde in der Tonmeisterei.de | 37:06 || Drei Jungs. abgemildert dadurch. (7) Joachim Hiller PUNK FLOID Underground CD | Papagájuv Hlasatel | phr. was man da tut.com/rivaphoenixtribe | 47:35 || Oh. der als klassische HC/PunkCombo Marke KID DYNAMITE anfing.

(7) Zahni Müller V. Fazit: Hardcore-Fans und Northern-Soul-Kenner mögen abfällig abwinken. dass er in einer Hinsicht ganz konsequent ist: SCREECHING WEASEL und RIVERDALES sind die pure Essenz des PopPunks. auf „Future Classics“ sind neuere Labelbands wie MUNICIPAL WASTE. aber auch irgendwie beglückend und schmissig. der durch das stilvolle Coverartwork abgerundet wird. über welch großen (und überwiegend guten) Backkatolog das englische Label doch verfügt. Nur dumme Mensche bezeichnen sie als Kopisten. TEENAGE BOTTLEROCKET oder THE FLATLINERS die Klinke in die Hand. Und als Liveband sind die Jungens wahrscheinlich eine Wucht. GOOD RIDDANCE. Simon Brunner V. SNIFFING GLUE. YACØPSÆ (D). Der Fan des Schweizer Ausnahmelabels Voodoo Rhythm wird die meisten Tracks wahrscheinlich schon auf den entsprechenden Alben im Plattenschrank stehen haben. Wichtigste Botschaft der neuen Platte „Let’s Do It Again“ lautet: sie machen es wieder. einmal nach oben. Klasse und coverten GREEN DAY. zumal gut aufgemacht und im Laden ja wie immer zum Low-Price erhältlich. Da hofft man glatt. die auf dieser EP einem Sound irgendwo zwischen Südstaaten-Rock und LED ZEPPELIN fröhnen. Lediglich „Dream police“ von NO USE FOR A NAME scheint nur für diese Compilation vorgesehen zu sein. wer aber zum Beispiel MUSE oder (alte) RADIOHEAD mag. ist man mit dieser schmucken Serie für den Anfang bestens bedient. Die Texte auch mal düster. sind es diesmal ROYAL THUNDER.) abfeiern. Nichtsdestotrotz bekommt der Neueinsteiger damit natürlich einen perfekten Überblick. Das nenne ich mal Realsatire par excellence. Der Kult wurde durch legendäre DJs begründet.de || Seit 20 Jahren gelingt dem AJZ Bahndamm jetzt schon das Kunststück.und Poliervorgang die Spannung in der Musik etwas verloren gegangen sei. welches Inferno zwei Menschen so entfachen können. Immer druckvoll und intensiv. Geburtstag des Boss Tuneage-Labels erscheint diese Compilation. FUDGE TUNNEL oder USURPER. Für „Metal Survival Kit“ wurden 60 Songs aus den Archiven gesucht und auf drei CDs verteilt: „Festival Faves“ umfasst mit Bands wie NAPALM DEATH. Düsseldorf oder dem Ruhrgebiet ins Bergische Land fährt. 6 V. kann übrigens im Laufe von 2011 auf Rereleases diverser alter Scheiben auf Fat Wreck hoffen. war die Bahn frei für das AJZ – und ist seitdem ein Hort gepflegter Gastlichkeit: „We still care about assholes. AGATHOCLES (BEL) sowie EXTINCTION OF MANKIND und DOOM (GB). Viele der 7“s. schon immer ausgezeichnet hat. die mich die Stirn runzeln ließen. WOOF. Johnny und Co. Die gleichnamige britische Band ist selbst für Grindcore extrem.A. Alle. Das gefällt mir. Auf solche Platten kann man sich freuen. HAYMARKET RIOT und FUGAZI standen Pate. die sich ganz dick Alternative-Rock auf die Fahne geschrieben hat. Bedenkt man aber das junge Durchschnittsalter der Band. Starter ist ein countryesker Song von OLD MAN MARKLEY. die ich mir natürlich nicht angesehen habe. der sich immer nur am Rande und in Zusammenhang mit der Skinhead-Kultur mit Northern Soul beschäftigt hat. RING-DING & THE SENIOR ALLSTARS schon europaweit bekannt.com/oxygenateproductions | 34:18 || Hier geben sich fünf Italiener die Ehre. Was die genaue Definition von Northern Soul ist. Natürlich kann man immer irgendwie „bessere“ Tracks oder persönlich vorbelastetere Beispiele finden. (7) Zahni Müller V. ebenso wie seine Zusammenarbeit mit Dieter Moebius bei CLUSTER. dachte ich. Treibende Beats. gebrüllte Lyrics und verzerrte schnelle Soli gibt es bei allen Tracks zu hören. Skaund Reggae-Acts. fordernd. Zwischen Sprachsample.net | 78:57/78:48 || Runde sechs für die wohl beste und auch allumfassendste Übersicht der Avantgarde mit all ihren Auswüchsen und Verstrickungen. tut es der Plattenfirma auch nicht weh. (6) Jan Eckhoff Auf der Ox-CD zu hören. die keinen wirklichen Wiedererkennungswert hat. in dem Oscar Wilde seine letzten Tage verbrachte. natürlich mit den obligatorischen „gesellschaftskritischen“ Texten. mal eher tanzbar mit aktuellen Indieanleihen. einem fantastischen Sänger. Waren es zuletzt die leicht hippiesken TITAN. aber auch nicht weltbewegend. während einer der derbsten Sänger des Geschäftes seine Stimmbänder auf jede erdenkliche Weise auf das Heftigste malträtiert. Cajun oder Country und spannt somit einen Bogen. Oliver Fröhlich Night At The Bay CD | myspace.und Grindcore-Base geltende Label Relapse erweitert sein musikalisches Spektrum immer weiter. gingen THE RUDES gerade in die 8. Duffy oder FRANK POPP ENSEMBLE ist der poppige und schnellere Soul wieder ins Gespräch gekommen. erfährt man in der aus gleichem Anlass erschienenen 114-seitigen Chronik „20 Jahre laut“. Vier abwechslungsreiche Songs mit einem Haufen Ideen. für die man auch gerne mal aus Köln. Man stellt automatisch auf Reply und hat einen entspannten Abend. dann kann eigentlich nur etwas Gutes dabei herauskommen.de | 64:21 || Der Titel des Albums beinhaltet schon die beiden tragenden Komponenten: Erfahrung und Professionalität. 20 Jahre AJZ Bahndamm live 2CD+Buch | ajzbahndamm. Da könnte ich glatt in Versuchung geraten ein Glas Whiskey zu trinken und dies sogar zu genießen – eigentlich hasse ich das Zeug wie die Pest! (8) Jens Kirsch rer ihre Sicht der Dinge um die Ohren zu hauen. Fans und Freunde des Labels liegen hier goldrichtig. ein Kasten Bier und ein frisches T-Shirt wären als „Metal Survival Kit“ sicher authentischer gewesen. klar. dass sie die weißen Unterhemden im Schrank gelassen und auf Halstattoos verzichtet haben. welche an die Teile eins und zwei aus den Jahren 2002 und 2003 anschließt. zweites Album raus. und der Rest zumindest einen tollen Sampler. BOLD und 7 SECONDS erinnert. Und wer dann noch alle vier Doppelalben in der kolorierten Erstauflage sein Eigen nennen darf. dass Foster ein sprunghafter Mensch ist. Größtenteils werden die Songs in hoher (aber nicht wahnsinniger) Geschwindigkeit gedroschen und der Sänger brüllt dazu. der versteht was von Musik. Wie gesagt. „Endings“ ist tatsächlich das bislang beste Album der Band: raffiniert. dem geneigten Zuhö- SENIOR ALLSTARS In Dub CD | Skyap/Rough Trade | theseniorallstars. Sehr gut gefällt mir übrigens auch. Wer steckt hinter den „Allstars“? Das seit über zehn Jahren an Reggae-Jazz-DubSounds herumbastelnde Quartett ist als DR. clean und sauber aufgenommener Deutschpunk der alten ÄRZTE-Schule mit gutem Gesang. Wie SCREECHING WEASEL auch durchzieht die Geschichte der RIVERDALES eine Folge von Auflösungen und Neugründungen. Bei den rund 100 Stücken auf vier Doppel-LPs ist der eine oder andere dieser raren Titel dabei. bietet diese Serie einen gelungenen und preisgünstigen Einstieg. bitte. Was man noch so alles verpasst hat.com/room16cologne | 15:37 || Laut Eigenaussage hat sich das in Köln beheimatete Trio nach dem Hotelzimmer benannt. 3 2LP/CD | Voodoo Rhythm/Cargo | voodoorhythm. mitgeschnitten zwischen 1992 und heute. Eher von der rauen. und ein Anspruch auf Vollständigkeit wird hier erst gar nicht erhoben. über fünf Stunden (bereits bekannte) Musik für einen kleinen Preis zu verkaufen.com | 78:37/71:12/79:48/82:18 || Jedes Mal. das hier ist aber von 2009.A.A. „Croques & Storks“ ist ihre nach relativ kurzem Bestehen erschienene Debüt-EP. schließlich haben die ja auf dem allerersten Punk-Konzert im Bahndamm gespielt.info | 43:37 || Knapp zwei Jahre nach dem ersten Demo nun also das erste selbstproduzierte Album der Kölner. erinnert man sich wieder. Klassischer Reverb.. vertrackt. Wait and see. com | 64:30 || Inwieweit eine Label-Compilation mit ausschließlich bereits veröffentlichten Songs Sinn macht. Anspieltipps zu geben. Mit ultrafetter Produktion. sich weiter zu entwickeln. (7) Joachim Hiller Morning Portraits CD | Monster Zero | monsterzero. die Sozialarbeiter stören nur. Zu KRUPSKAYA erstmal ein wenig Geschichtsunterricht: Krupskaya war die Ehefrau von Lenin. Sie wollen einfach rocken und Spaß dabei haben. dazu gibt es etliche Flyer und Zeitungsausschnitte. von denen fünf bislang unveröffentlicht sind. ANTITAINMENT oder BAMBIX mit dem Song „Wermelskirchen“. Cooles Ska-Reggae-Dubalbum. wenn er sich die Jahreszahlen anschaut. war und ist das Ziel der RIVERDALES doch erklärtermaßen die Verehrung der RAMONES und die Pflege ihres Erbes. erzielen mittlerweile unter Sammlern einige hundert Euro. das wollen sie auch nicht. EVILE. wie gesagt. LAWNMOWER DETH. Sie scheuen sich auch nicht mal ein Piano gekonnt in einen ruhigeren Part einzubauen. Getreu dem Youth Crew-Motto gibt es aggressiven schnellen Hardcore. Geburtstag von Stalin mit einem Kuchen vergiftet wurde. Herr Fahrstuhlführer. ein sehr wandlungsfähiger Sänger inklusive. trockenen Sorte oder anders: nicht seicht und angepasst. dass ausnahmslos unveröffentlichte Songs von einer Handvoll Bands drauf sind. der auch als Doppelvinyl erhältlich ist und andere Releases dieser Art nicht nur deshalb qualitativ meilenweit hinter sich lässt. Im Gegenteil. „Wigan Casino“). bald nach dem Album fiel die Band in einen Dornröschenschlaf und wurde daraus erst kürzlich von Sänger und Gitarrist Dave James erweckt. Nicht nur John Peel wusste schließlich schon. RASTA KNAST. BOLT THROWER. „Blackpool Mecca“. Oldschool und Dauerblast ist angesagt und so knüppeln sich die beiden durch 13 Songs in sieben Minuten. „Morning Portraits“ ist ihr Debütalbum und verbindet Elemente von SOCIAL DISTORTION. Wer bislang nicht mit dem RIVERDALES-Material vertraut war.A. der etwas mit melodischem Punk/Hardcore am Hut hatte – hat sich das Label entschlossen. Doch von wegen. (8) Alex Strucken OX-FANZINE 94 . die so genannten „Single Collections“ auf CD zum fairen Preis zu veröffentlichen. daher vielleicht die Nähe zum Psychobilly. und das ist nicht verhandelbar! (9) Thomas Neumann Top Of The Rocks MCD | Acetate/Cargo | acetate. 3 V. ist Düsterpunk.com/7degreesrecords || Das deutsche Grind-Duo SANDOKHAN gibt auf der SplitLP mit KRUPSKAYA sein Debüt und das macht es nicht schlecht. Das allein ist doch schon mal ein Qualitätsmerkmal. einen Überblick über das Labelgeschehen zu bekommen. und dass so manches vermeintlich altes Stück die neuen Aufnahmen um 3CD+DVD | Earache/Soulfood | earache. Allen Samplern gemein ist die Tatsache. man könnte daraus wohl schließen. Thema ist auch die Wermelskirchener Punk-Szene. Von echten Fans des Genres habe ich mir sagen lassen. dass dies hier nicht das Ende sein wird. BROADWAY CALLS. haben aber fette Gitarrenwände und Atmosphäre am Start. Das ist ja eigentlich gar nicht so meine Baustelle. die ich in den letzten 15 Jahren gut fand. Spannenderweise gelingt es KRUPSKAYA damit etwas vollkommen Eigenständiges auf die Beine zu stellen und ein leuchtender Stern am diesigen Grindcorehimmel zu sein. die natürlich mit „Police bastard“. gut aufpasst und die richtigen Dinge übernimmt. finden sich witzigerweise auch EA80. es folgen SWINGIN’ UTTERS. Natürlich liegt die Messlatte hoch. und erst als die nicht mehr da waren. wenn Earache Records eine ihrer Boxset-Compilations veröffentlichen. wobei erstere musikalisch viel eigenständiger sind. Wirklich originell sind die Songs leider nicht und auf Dauer klingt mir das Ganze doch zu sehr nach 08/15-Gebolze. Es mangelt mir etwas an Vergleichen. ich hätte ihn spätestens nach dem zweiten Song „Drowning“ gedrückt. das komplette Album kommt mir beim ersten Durchgang schon wie hundertmal gehört vor. oft aber mit viel Humor. Extremität und Experimentierfreudigkeit. Wurde noch beim Vorgänger bemängelt. bleibt unscharf. wie SELF-EVIDENT. dass weniger Kanten nicht mit weniger Hörgenuss einhergehen müssen. Statt einzelne Singles zu veröffentlichen. dann hauen die FLATLINERS eine echte Granate vom letzten Album raus. Gudze (Bass) und Thomas Hoppe (Schlagzeug) und ihren gedubten Sounds sogar auf die Bühne gebracht. genialen Gesang inklusive. BANNER PILOT. aber eine Serie ist ja nach hinten hin offen. Absoluter Hammer und allein die KRUPSKAYA-Seite rechtfertigt die Anschaffung. hier stimmt jedenfalls die Energie und die Jungs mühen sich auf ihrer ersten Eigenproduktion redlich.. Innovationspreise gibt es nicht. seit Beginn mit deutschen und englischen Texten zu zeitgenössischem Rockabilly. (8) Christian Meiners ROOM:16 THE RUDES RIVERDALES Tarantula CD | Recess | recessrecords. STRUNG OUT oder NOFX und „Neulinge“ wie OLD MAN MARKLEY. so gut es die Stimmbänder eben hergeben. dann ist der Plattenschrank zu ergänzen. Blues und Garagepunk bis hin zu Begräbnismusik. wenn er im Klappentext der CD anmerkt. Das dazugehörige Booklet ist in Sachen geballter und sofort griffbereiter Basisinformation gerade auch in Zeiten des vermeintlich allwissenden Internets reines Lesevergnügen. RESTLESS HABS schließen das Ganze mit einer Mischung aus melodischem Mid-Tempo-Punkrock und krachigem Rock ab. die sich einen ersten Überblick verschaffen wollen. nicht auf irgendwelche Genres ankommt. klingen Indie-mäßig. 2011 haben sie das Covern längst nicht mehr nötig und hauen mit „Elevator Up“ ihr eigenes. Insgesamt gibt’s hier 22 Tracks. zum anderen entstand Ende 2009 und Anfang 2010 ein neues RIVERDALES-Album. Und so klingen Roedelius’ Kompositionen selbst in ihren avantgardistischsten Momenten eher wie seltsame Popsongs und nicht wie unterkühlte Laptop-Frickeleien. wie zeitlos diese Werke klingen. Wenn man nicht unzählige Sampler kaufen will. im Ergebnis unendlich. die älteren Scheiben wieder herauszuholen – und wenn man diese noch nicht hat. Kanada. klare.A. Da fand man bald. Nicht übel. und wenn man. wie es scheint. werden hier vorzüglich bedient. Das Dub-Album wird im aktuellen Line-up mit Markus Dassmann (Gitarre. das im Frühjahr 2011 erscheint. Gibt’s in HD auf YouTube! (7) Peter Nitsche Let’s Do It Again CD | Crazy Love/Cargo | crazyloverecords. und auch verwundert feststellen.A. das ist sicher. DOWN AND OUTS präsentieren straighten Punkrock. Gäbe es hier den facebookschen „Gefällt mir“-Button.(6/9) Dr. der für viele unvorstellbar scheint und genau deshalb so faszinierend ist. Besonders Sängerin/Bassistin Miny weiß dabei zu gefallen. SEEIN’ RED (NL).com | 29:40 || Ben Foster alias Ben Weasel hatte 2009/2010 wohl einen Kreativitätsschub: Zum einen wurde ein neues SCREECHING WEASEL-Album eingespielt. 7 – Harder. der so ziemlich alle Bands dieses Genres vereint. dass es eben immer auf die gute Musik an sich. Auf CD2. die wirklich jeder brauchte. was seine Solo-Platten.com | 58:01 || Zum 20. Die Gymnasiastenpunks von heute werden es aber bestimmt lieben. machen sie richtig gut. auf Rootsounds basierende Songs laufen entspannt durch. Das ist schöner rotzig-rauher Rock mit Popappeal. das coole Szenencuts und –bilder hat. Northern Soul war schon immer irgendwie etwas Besonderes und Elitäres. Was gerade interessant ist an dieser Serie. das wiederum das erste nach der Reunion der 1994 gegründeten Band darstellte. Auf dem aktuellen Teil sind sechs Bands mit jeweils zwei bis fünf Tracks vertreten: FORMER CELL MATES bieten hymnenhaften Pop-Punk. (7) Alex Strucken RESOLVE 2010 veröffentlicht wurde (und uns erst jetzt erreichte) – gerade mal ein Jahr nach dem vierten Album „Invasion U.de || Viele. Sludge und Lichtgeschwindigkeitssaitenakrobatik rasen die Songs hin und her. Hier drücken sich „Dinosaurier“ wie NO USE FOR A NAME. Melodica). ist die Gegenüberstellung von wirklich alten. Immer wieder gerne genommen! (7) Carsten Vollmer als Ladenhüter zu sehenden Bands wie IRON MONKEY. Ansonsten regiert hier jedoch das Geballer von Death/Grind-Bands. wunderbaren Sing-ALongs und dem Gespür für erstklassige melodische Riffs im Rücken. In diesem Genre gibt es mittlerweile unzählige Sampler. dass seine Musik ja für viele Menschen Balsam fürs Gemüt sei und er insofern seinen eigentlichen Beruf nie aufgegeben hätte. Aber ich glaube. (8) André Bohnensack ligen Clubs und Szenen. denn diese Schnoddrigkeit in ihrer Stimme lässt den Spirit verranzter Wüstenbars durchscheinen. fällt mir schwer. Vol. Los geht’s auf CD1.com | 18:15 || Als „Garage-Rock’n’Roll im Stil der HYPNOTICS oder JON SPENCER BLUES EXPLOSION“ wurde die Musik der SUPERBEES aus Los Angeles im Ox 2003 anlässlich der Veröffentlichung ihres Debütalbums „High Volume“ beschrieben.de || Seit Amy Winehouse. es ist eine ausgesprochen feine Zusammenstellung. sehr unterhaltsam das Ganze. Es folgen großartige Punk/HC-Bands wie DAYGLO ABORTIONS (CAN).(7) Joni Küper Split LP | 7Degrees | myspace. Sehr überrascht wird so mancher sein. SSS oder ENFORCER versammelt und auf „Under The Radar“ gibt’s Songs von eher 2LP/CD | Sony/Cargo | musiconvinyl. Später wurde zu ihren Ehren eine Leningrader Schokoladenfabrik benannt. DIE SCHWARZEN SCHAFE. Vor allem alte und längst verblichene Haudegen wie BRAID. die dann doch nur das eine oder andere Highlight zu bieten haben. die auf bereits angedeutete Trademarks stehen und so richtig abgehangenen Midtempo-Punkrock mit einem Hauch Country („Worst case ontario“ ist dann allerdings ein „waschechter“ Country-Smasher . und weiter. mal auf französisch gesungen oder mit dezent elektronischen beziehungsweise getriggerten Drums unterlegt.) Die Gatefold-Cover und bedruckten Innersleeves informieren ausführlich über die jewei- CD | Boss Tuneage | bosstuneage. Schöne. die an ihrem 70. historischen Aufnahmen (an die man sonst fast überhaupt nicht herankommt) und aktuellen Klangforschern.A. Und nachdem man sich in den ersten Minuten von „Royal Thunder“ erstmal tüchtig warm gedröhnt hat. MAD CADDIES. einen Schlüsselanhänger und Aufkleber. (9) Thomas Kerpen Fast Youth Soundtrack CD | Oxygenate/Audioglobe | myspace. Zur Feier des Tages gibt es nun diese Compilation mit Live-Tracks von 51 Bands auf zwei CDs.A. Sehr feine Unterhaltung. „The Golden Torch“. Bei keinem der zwölf Tracks nehmen sie ein Blatt vor den Mund und gefallen mir mit ihren intelligenten sozialkritischen und politischen Songtexten. das dann im Sommer Elevator Up CD| My Redemption | myredemptionrecords. viele Jahre gibt es nun schon die ROCKABILLY MAFIA aus Elmshorn. Und das gleich mit dem ersten Longplayer in der Band-Geschichte. dass durch einen ähnlichen Schleif. oft aus den USA – NUNSLAUGHTER. com | 38:39 || Von Abschiedsschmerz keine Spur auf „Endings“. Und da der ganze Krempel ja bereits bezahlt oder abgeschrieben ist. THE QUEERS und GASLIGHT ANTHEM miteinander. wobei das eigentliche Problem wohl die Stimme des Sängers darstellt. THE SACRED HEARTS (mit Javier Escavedo von SUPERBEES SCREAMING MONKEYS /SAmpLER & compILATIoNS V.com | 33:33 || Das einst als pure Death Metal.“ Ute Borchardt Längen schlägt. gut geeignet. Und auch wenn man bei dieser Art von Musik kaum von Eingängigkeit sprechen mag: „Endings“ ist tatsächlich eingängiger als seine vier Vorgänger. Melodischer. Eine Tüte Gras. TEXTBOOK haben definitiv was von JAWBREAKER.com | 61:57 || Rund acht Jahre nach der letzten Ausgabe der „Fat Music“-Reihe – seinerzeit die angesagte „Compilation-Serie“. „Vol. (Natürlich gibt’s auch die preisgünstigere CD-Version. (8) Robert Noy Croques & Storks MCD | myspace. auch in den langsamen Stücken. (6) Christoph Lampert SELF-EVIDENT SSS SANCHO PANZA Schicksal Mensch CD | sancho-panza. aber da wird oft wild durcheinander geworfen. in der kleinen Stadt Wermelskirchen regelmäßig hochkarätige Konzerte zu veranstalten. BEDFORD FALLS schrauben das Tempo dann nochmal runter. The Boss Tuneage Instant Single Collection Vol. wenn ich schon im ersten Satz die skandinavischen Schweinerock-Überväter nenne. Dennoch oder aber vielleicht gerade deswegen fehlt mir irgendwie was. einen Aufnäher. GODFLESH oder ENTOMBED Labelboss Digby Pearsons Rentenversicherungen. „My dear wilmarth“ oder „Dark days in monkey town“. gehuldigt wird. Das hört man auf jedem einzelnen Song der Platte. Hauptsache rar (deshalb auch manchmal die Bezeichnung Rare Soul) und Underground. nicht dabei gewesen zu sein. Dazu kommen noch 22 Videoclips auf der „Visual Aggression“ genannten DVD.S. mal melancholisch. Es ist schon erstaunlich. das einen veranlasst. Für mich. 7“ herauszubringen. muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. AT THE GATES. Der wiederum hat auch schon bei THE COMATONES. ihrer Wut mit einer Band Ausdruck zu verleihen. und man könnte neidisch werden. für Leute wie mich. Und ich würde jetzt mal sagen: da haben sie alles richtig gemacht. Voodoo Rhythm – Records To Ruin Any Party Vol. denn sie wecken die Erinnerung an die alten Songs und vergrößern die Liste der persönlichen Hits. BRUTAL TRUTH oder TOTAL FUCKING DESTRUCTION –. dass gut zwei Drittel der Stücke zum Pflichtprogramm essentieller Northern-Soul-Songs gehört. um uns mit schönem Oldschool-Hardcore zu imponieren. bietet diese Zusammenfassung einen genialen Einstieg. wer braucht schon Musikvideos? Das alles kommt in der üblichen dicken Pappbox und dazu gibt’s ein Paar Ohrstöpsel. Bis auf einen ganz kleinen Hänger zum Ende hin große Klasse! (9) Zahni Müller ROYAL THUNDER s/t MCD | Relapse | relapse. der an YOUTH OF TODAY. Allerdings werden vier von ihnen auf kommenden Alben 2011 erscheinen. Fatter + Louder! CD | Fat Wreck | fatwreck. Aber. bevor man schließlich das Haus der Drogenhilfe am Bahndamm für sich entdeckte. echte RAMONES-Fans wissen zu würdigen. aber auch wie DISCORGE aus Mexiko. dann ist dieses Debüt beachtlich und da kann in den nächsten Jahren sicherlich noch der ein oder andere Sturm von der Insel kommen. TOM PETTY.de | 35:52 || THE ROMAN LINE kommen aus Toronto. Rhodes. Fat Music Vol. So kommt es nicht von ungefähr. Nenn’ es Straßenköter-Core oder Streetcore mit deutsch/englischen Texten. wobei dem entgegen steht. THE ROMAN LINE ROCKABILLY MAFIA SANDOKHAN / KRUPSKAYA Endings CD | Doubleplusgood | doubleplusgoodrecords. Auch weiterhin gut und unterhaltsam.rEvIEws und einem selbst ein 13-minütiges sperrig-experimentelles Stück wie „Eo ipso“ erheblich kürzer erscheint. auch in Bezug auf Klang. so zeigt das Trio aus Minneapolis nun. Da sind wirklich fähige Musiker am Werk. die seinerzeit auf kleinen Labels veröffentlicht wurden. hat gute Melodien und geht in die Beine. Wie gehabt ist das eine kurzweilige Angelegenheit. THE MAGNIFICENT spielen eine ruppige Streetpunk-Variante mit einem Hauch von THE EXPLOSION und INFA-RIOT. höre ich hier eines der überzeugendsten und coolsten Alben der letzten Monate. Und man kann ihm nur beipflichten. hat sich auch optisch was Besonderes gegönnt.com/screamingmonkeys333 | 27:19 || Wenn drei Nachwuchspunker von ihrem Umfeld auf der Insel Usedom frustriert sind und beschliessen. der sollte sich ROOM:16 vielleicht mal live anschauen. Metal Survival Kit 2CD | Sub Rosa | subrosa. und so weiter. dann muss wohl so etwas wie bei den SCREAMING MONKEYS dabei heraus kommen. genannt „The Bright Side“. die sich erst lange Zeit in der Fußgängerzone traf. Wer das hier zusammengestellt hat.“. The Northern Soul Story Vol. Arne Piri (Keyboard).com || Als GLUECIFER 2004 ihr letztes Album veröffentlichten. geht das auch ganz ordentlich ab. 1-4 V. Die entspannt vor sich hin dubbenden Tracks sind das beste Dubalbum der letzten Monate. und als mir jetzt dieses neue 6-Song-EP in die Finger fiel. und da kommen THE RUDES natürlich auch nicht dran. dazu kommen noch einige HipHop-. in der alle möglichen Akteure zu Wort kommen. dass sich die großen Plattenfirmen wieder auf die Ursprünge besinnen und dem neugierig gewordenen Publikum die Geheimnisse des Northern Soul näher bringen wollen. An Anthology Of Noise & Electronic Music: A Chronology 1957-2010. Respekt. dass hier jenseits plumper Cover-Kapellen eigenständig dem Schaffen von Joey. aber was die Jungs hier machen. Zudem wurde kürzlich das Musikvideo zu „Misperceptions“ veröffentlicht. der Metal-lastigeren „Dark Side“. So ist es eben auch bei mir. die in den vier bekanntesten nordenglischen Northern-SoulClubs der Siebziger Jahre auflegten (die Namen der Clubs sind die Titel dieser Sampler-Reihe: „The Twisted Wheel“. ich hätte in den letzten Jahren diverse Releases verpasst. Und das ist Northern Soul für mich: Die Musik ist schnell. probiert es einfach mal mit „Dawn after the wreck“. auch wenn dieser Albumtitel etwas danach klingt. der nach England schmeckt. SELF-EVIDENT sind auch nach nunmehr fast 14 Jahren Bandgeschichte immer noch vom Drang beseelt. mit MOLOTOW SODA. Musikalisch reicht die Palette wie bei Voodoo Rhythm üblich von Trash. entschloss sich das Label. die ältesten Aufnahmen stammen von den Schotten OI POLLOI (1995) und BOXHAMSTERS (1992).

co. die dir in einer unverständlichen Sprache ordinäre Sachen ins Ohr brüllt. und so ist „Top Of The Rocks“ zwar ein etwas anmaßender Titel. es fehlten doch immer die rotzigen Vocals von Laura Bitch. gibt es dieses Minialbum auch als pinkes Vinyl.se || Ha!. Der Rest kommt dann nach und nach und entpuppt sich als gar nicht so doof und belanglos.. POGUES. Immerhin kennen sich die Bandmitglieder von SMOKE MOHAWK schon ziemlich lange. Umso verwunderlicher ist es. und mit Bassist Dat Ngo. auf dem Puck seinen Kontrabass zerdeppert. für unschlagbar simple.uk | 47:36 || Von Folk und Sixties-Garagenpunk beeinflusst.com | 25:41 || STONED AT HEART ist die „neue“ Band von Todd Congelliere. Diesen Eindruck habe ich zumindest nach den ersten vier Songs. aber mit tiefgründiger Kenntnis der interessantesten Bands der späten 60s. da man vom RANCID/CLASH-artigen Sound des Debüts abweicht. aber zumindest eines. wie gewohnt von Meister Jim Diamond aufgenommen.ch | 45:14 || Seit zehn Jahren gibt es SLARTYBARTFAST aus der Schweiz. um dieselbe explosive Mixtur anzurühren. HUSHDROPS) und Drummer Johnny Sleeper (THE STITCHES) versucht er jetzt einen Neuanfang. Begleitet von Jessica Feeney (git. Konstantin Hanke SMOKE MOHAWK SOFY MAJOR SLEEVE SINGING LOINS SLÖA KNIVAR SILVERY Railway Architecture CD | Blow Up/Cargo | blowup. 1999 ging das Duo getrennte Wege und kam erst sechs Jahre später wieder zusammen. und in Hochgeschwindigkeit wechseln sich hier Offbeat mit Sprechgesang und Punk-Parts mit Bläser-Sätzen ab. Wie der werte Herr Tackenberg schon in Ox #57 vermerkte „. verlegen mit dem Fuß wippen. dem aber hier und da etwas Schliff und Produktion gut getan hätten. knallige Akkord-Verschiebungen. bei dem Band und Publikum mit beiden Beinen auf der Stelle OX-FANZINE 95 . HUBMBLE PIE oder auch Ronnie Lanes Soloplatten. Unter dem Strich bleibt auf „Railway Architecture“ wenig hängen. Jimmy Felix (dr) und Chachi Ferrara (bs) – etwas Orgel kommt auch noch dazu – macht er mit STONED AT HEART auch nichts anderes als auf seinen Solo-Platten oder mit den (späten) TOYS THAT KILL und URTC: Er singt schwermütige Pop-Songs.beim nächsten Album wird alles noch etwas grandioser“. und kaum noch ein A&RManager sucht das große neue Rock-Ding in der Motorstadt. Deshalb hat es wohl auch nicht lange im Studio gedauert als Thomas Felberg (WE). sich dabei aber erlaubt auch Nebenpfade und abseitige Gefilde zu beschreiten. als hätte ich fünf Entwicklungsschritte der Band nicht mitbekommen. die Songs sind solide. Vielmehr ist auf „Drunken Calling“ der Psychobilly/Rockabilly-Faktor in den Fokus gerückt. Doch die drei neuen Eigenkompositionen und zwei Coverversionen im SEWER RATS-Style (Willie Nelsons „I gotta get drunk“ und „This magic moment“ von BEN E. Mittlerweile ist man mit „Stuff“ nun bei Album Nummer 11 angelangt. Nun haben die Brüder Chris Gin und Puck Trouble zusammen mit Drummer Jetlag Jetson ein Minialbum veröffentlicht. wie Besoffene die Kegel einer Bowlingbahn. Rolf Yngve Uggen (GLUECIFER). Eventuell etwas zu viel Gas. Ihm ging es stets um feine Songs und Anglophilie. bei dem nicht nur das Cover. Ein wirklich großartiges Album ganz nach dem Motto „Rock’n’Roll just survived“. aufgenommen in seinem Badezimmer mit einer Revox Mono Bandmaschine. Wer sich für die Damaged Goods Labelkollegin HOLLY GOLIGHTLY & THE BROKEOFFS begeistern kann. Macht unterm Strich ein höchst sympathisches Album. die nicht nur Kenner des Debüts gutheißen werden. auch das Cover ähnelt sehr stark deren Album „Smokin‘‘. Denn jetzt können sie alle Erfahrungen zusammen tragen. Glam und Garage zu schätzen weiß.com | 38:12 || Der Hype um Detroit Rock City 2. CELESTE oder TIME TO BURN hieven. RISE AGAINST und AGAINST ME! wohlfühlen. Spielerisch sind sie auf jeden Fall versiert. Aber nun haben wir einen würdigen Nachfolger auf dem Teller. können bei diesem Kleinjuwel bedenkenlos zugreifen. die man sich mit Freunden und Bier in einer kleiner Bar sehr gut live vorstellen kann. der ordentlich Gas gibt.com | 33:47 || Irgendwie hatte ich die zweite Platte „This Sinking Ship“ verpasst. ungeschminkte Musik. so wurde alles auch noch etwas grandioser. frühen HENRY FIATS OPEN SORE. Das neueste Werk des Sights ist etwas weniger von Swinging London-Attitüde durchwoben.Y. eingängige Melodien. Die zehn Songs auf „Permission To Engage“ sind durch ihre schneidenden Gitarren-Texturen. voc). Ein klarer Pluspunkt jedoch ist. 1 CD | Recess | recessrecords.0 ist abgeklungen. schroffen Gesang und solide. sollte hier unbedingt reinhören.com/aperec666 | 30:34 || Verspielter Hardcore der neuen Schule aus Berlin. Eine vorzeigbare Mischung aus 60s und 70s Rock mit psychedelischen Parts.no | 50:41 || Es gibt Momente. Die Songs. nicht zu retro. (6) Joachim Hiller SEWER RATS Drunken Calling MCD | Mad Drunken Monkey/Broken Silence | maddrunken-monkey. kann man hierzu wahlweise im Takt aggressiv durch die Gegend springen oder. oder um es mit den Worten von Frank Drebin zu sagen: „Bitte gehen Sie weiter! Es gibt hier nichts. Freunde von AEROBITCH. mit Liebe zum Detail. denn SILVERY scheinen dabei ständig über die eigenen Füße zu stolpern und die guten Ideen ihres Songwritings zu zerlegen.oder Billy Bragg-Fans werden an den zwölf Songs Gefallen finden. klagen über physische und psychische Zerstörung. verdammt! Ein ganzes Album mit solchen Songs und man hätte locker „Siren Song Of The Counter Culture“ und „From Here To Infirmary“ gleichzeitig schlagen können. hinzugekommen ist etwas bierselige Rockschunkelei im Stile der FACES.. (8) Arndt Aldenhoven Most Of What Follows Is True CD | Alive/Cargo | aliveenergy. was Vergleiche mit XTC oder den SPARKS recht naheliegend erscheinen lässt.rEvIEws THE ZEROS) und THE JONESES gespielt. Fremdschämen muss sich für diese Platte aber niemand. und die sich zeitlich nicht so genau in die Musikgeschichte einordnen lässt. Raymond Jensen (MY MIDNIGHT CREEPS) und Danny Young (GLUECIFER) die Platte „The Dogs Are Turning Red“ aufgenommen haben. Aber SLEEVE machen ordentliches Gepolter. SILVERY können in dieser Hinsicht auf einen Stuff CD | Damaged Goods/Cargo | damagedgoods. Auch der Titel bezieht sich auf dieses Meisterwerk – obgleich man sich musikalisch nicht mehr ganz so stark an der Band orientiert.co. bei geringerer Begeisterung. dieses Gepolter hat man in ähnlicher Form schon viel zu oft durch rauschende Boxen im örtlichen Jugendclub ertragen müssen. Wobei einem komischerweise dabei sogar der überspannte Wave/Punk-Sound der BRIEFS in den Sinn kommt. das sicher noch einige Kunststücke dazulernen kann. einem guten Schuss DR. aber genauso sympathisch. Es ist handgemachte. Auch wenn ich kein Wort verstehe. wie zuerst wahrgenommen. zerfahrene und zermürbende Noisecore der 2009 veröffentlichten. (8) Robert Meusel Party Tracks Vol.P. treibende Rhythmus-Fundamente charakterisiert. die auch rosa Elefanten sehen. Durch die eingängigen Melodien und treibenden Beats hat so gut wie jeder der zwölf Tracks Ohrwurmpotenzial. TOYS THAT KILL und UNDERGROUND RAILROAD TO CANDYLAND. namenlosen EP weiterentwickelt und konkretisiert. aber auch Childish-. Nicht nur musikalisch wurde SMOKE MOHAWK beeinflusst von der Band HUMBLE PIE. auf seinem Hangman Label. was gerade so an melodischem Punkrock unterwegs ist. Das Ergebnis ist metallischer. der der kleinen Spanierin stimmlich absolut gewachsen ist und musikalisch nicht abstinkt. (8) Peter Nitsche Masqueraders Hometown Report CD | Ape | myspace. FEELGOOD und alt bekanntem skandinavischen Death Punk. die einfach mal alles wegfegen. würde ich doch zu gerne mitsingen.uk | 35:11 || Das zweite Album einer Londoner Art-Rock/Pop-Band mit eher hektischem Rythmus-Verständnis. Beatlemanie kommt auch nicht zu kurz. da legt man eine CD in den Player und denkt „Warum haben die nicht schon vorher Musik zusammen gemacht?“. Die Mannschaft ist erfahren. obwohl SMOKE OR FIREs Debüt damals in meiner Anlage hoch und runter lief.Trotz des komischen Namens spielen die fünf eine kraftvolle Mischung aus Punkrock und Indie inklusive leichter PopElemente. weit weg vom krawallig-lustigen Punkrock von F. Warum aber fast alle Songs von Alkoholmissbrauch handeln. Herrlich! (9) Kalle Stille The Dogs Are Turning Red CD | Impeller/Soulfood | impellerrecordings. Vielleicht wegen des neuen Labels Mad Drunken Monkey? Aber für alle. Mit URTC waren/sind die noch eher punkig. Ein schönes Album. SMOKE OR FIRE wollten dieses Mal scheinbar ein richtiges Hit-Album raushauen. (7) Joachim Hiller STONED AT HEART SLARTYBARTFAST Terrifying CD | 808/Leech/Cargo | leech-music. Und das verwundert. endlich gibt es Ersatz für die offene Wunde. dass sie mit „Terrifying“ erst ihr zweites Album auf den Markt werfen. es ist mir regelrecht ans Herz gewachsen. dass die Jungs erst einmal mit anderen Bands gerockt haben. als hätten sich die VOODOO GLOW SKULLS eine Rapperin dazugeholt. Hier nahm sich Billy Childish der Band an und veröffentlichte ihre ersten beiden Alben. die Spreu wurde vom Weizen getrennt.. wie beim zweitletzten Track „You give a little love“ mit seinen deutlichen BEATLES-Referenzen.Y. HJERTESTOP oder einer sympathischen Frau. Danach fällt die Hitkurve irgendwie ab. wenn sie sich mehr als zwei Minuten Zeit für ihre Songs lassen und das Tempo drosseln. hat bei den von Rick Ballard produzierten Nummern seinen Spaß. Beständigkeit beweisen dennoch die SIGHTS. der stets und absolut intentional auf einen Punkt ausgerichtet wirkt. die sich im Dreieck ANTI-FLAG. Und Todds Herz schlägt natürlich auch noch für Powerpop. Stattdessen wurde der verstörende. dass SMOKE OR FIRE konsequent auf produktionstechnische Spielereien verzichten und einfach mit ihrer Standardinstrumentierung aufwarten. Das alles klingt nach alter Schule und ist trotzdem neu. zuweilen auch noisiger Post-Hardcore. Gitarrist Scott Carlson (REPULSION.P. und einiges klingt auch nach den letzten Zuckungen der fabulösen Vier. Sicher. wie man so pathetisch sagt. (8) Kay Werner SONIC BOOM SIX Rude Awakening CD | Fond Of Life | fondoflife. (7) Gereon Helmer sehr schönen Grundsound verweisen mit überdrehter karnevalesker Stimmung. mit der sich SOFY MAJOR selbst auf Augenhöhe mit französischen Bands wie YEAR OF NO LIGHT. Bei der Produktion wurde zudem auch nichts dem Zufall überlassen: Produzent dieser Scheibe war Guz von DIE AERONAUTEN. Seit 2007 werden sie von Rob Shepherd am Banjo und Mandoline unterstützt. „Permission To Engage“ ist eine wirklich beeindruckende Scheibe. dem Boss von Recess Records und Sänger von F. hier hingegen kommt eher etwas Folk zum Tragen. Der Schritt in diese Richtung überrascht anfangs. Mitreißender. eine Reminiszenz an das THE CLASH-Album „London Calling“ ist. da die Kölner SEWER RATS eigentlich Wert darauf gelegt haben. was durch den passenden Genre-Mix eine gute Abwechslung bietet. ergeben zusammen quasi ein Best Of aus mehreren Jahren Rockgeschichte. Das macht Band wie Platte sympathisch und ist allen Leuten wärmstens zu empfehlen. Die Texte zeichnen ein düsteres Bild von der Welt. KING AND THE DRIFTERS) sind trotzdem hochmelodische Punkrock-Kracher geworden. (6) Marcus Latton Ingen Klass Ingen Stil LP | Skrammel | skrammelrecords. com || Die französische Band SOFY MAJOR hat in den letzten Jahren eine interessante Entwicklung durchgemacht – und scheint nun auf der qualitativen Höhe ihres Schaffens angekommen.net | 52:21 || SONIC BOOM SIX spielen einen wilden Crossover-Mix aus Ska und Punk mit Hip-Hop-Einflüssen – ein bisschen so. allein schon der Opener „How do you sleep“ lässt vom Titel her den Zorn John Lennons spüren. verstehe ich wiederum nicht. weil mein Schwedisch mehr als lausig ist. Und mit „The Speakeasy“ fühle ich mich. die seit der Auflösung von AEROBITCH vor sich hinblutete. (9) Ann-Kathrin Wilhelm Permission To Engage 2LP | Basement Ape Industries | basementapesind. Weit entfernt hat sich das Quartett aus dem französischen Westen von den zu Anfangstagen erkennbaren Screamo-Einflüssen der Marke GANTZ oder LA QUIETE. aggressiver Punk mit gehörigem Drive und trotz aller Rotzigkeit hoher Ohrwurmqualität. gründeten Chris Broderick und Chris (Arfur) Allen 1990 das Akustikduo SINGING LOINS im Medway Delta.de | 17:26 || Das 2008 erschienene Debüt „Rat Attack“ läuft immer noch in hoher Rotation in meinem CD-Player. CATHEDRAL. Der Anfang der Platte ist einfach zu stark. nur das flotte „Hope & Anchor“. das akustische „Honey I was right about the war“ und das hysterische „Shotgun“ bleiben nach den ersten Durchgängen hängen. Doch dann wird schnell klar: Es war gut. musikalisch jedoch auf angenehm hohen Niveau. In dieser Form sind SILVERY leider bisher nur ein „One Trick Pony“.sondern als Punkband wahrgenommen zu werden. aber auch absolut gar nichts zu sehen!“ Ihre besten Momente haben SILVERY immer dann. deren Kopf Eddie Baranek mit der ganzen Seifenblase sowieso nichts zu tun hatte. Lyrisch mittelprächtig. doch wer leicht sleazigen Rock’n’Roll zwischen Punk. SISTA SEKUNDEN.. nicht als Rockabilly. (5) Thomas Kerpen SMOKE OR FIRE SIGHTS The Speakeasy CD | Fat Wreck/Edel | fatwreck. dazu dann am Ende manchmal dieser Rock-Part. Bei aller Liebe zum Nachfolger MULETRAIN.

(7) Markus Schorf SPOONHEAD STEVE WYNN & THE MIRACLE 3 Gorgeous Trip CD | spoonhead. Leider hat sich ihr Label aufgelöst. Musikalisch schaffen es ZEITKRATZER auch nicht. was für eine Einheit Musik. krass und durchschlagend. ihr nicht den Stellenwert zu geben. den sie hat und dessen sie sich auch bewusst ist. ist sowieso vorhanden und der Räumlichkeit. Ähnliches zu finden. der der sich nicht traut laut loszulachen. ihren Tracks wirre Titel geben und allen möglichen Quatsch erzählen. die ihr den Riffs nach zu urteilen auch schon das eine oder andere Mal gehört habt.und Krautrock. natürlich CZD. wurde mir wirklich komplett anders. aber das war nicht das Anliegen. in Personalunion vertreten durch Kristian Matsson. er hat einen Bruder . sie waren die ersten. an das man sich erinnert oder von dem man sagen könnte: „Ja. Die meisten Bands oder Projekte sind komplett unbekannt und veröffentlichen ihre Sounds nur auf Internetplattformen. In Live. sich die Jungs mal anzuschauen. Ness hat.. die ihre Inspiration mal nicht aus der Vergangenheit nährt. und vielleicht macht ja gerade das wahre Größe aus? (7) delic-Rock auf konventionellen Instrumenten macht. verstörten und sehr intensiven Albtraum. und ich bin dankbar. es bleibt einfach nichts Besonderes hängen. THE TALLEST MAN ON EARTH.com | 63:45 || Milo Cordell von THE BIG PINK hat es sich zum Ziel gesetzt. wo er es findet und wie er es anwendet. das neue Werk eines Künstlers zu bewerten. dafür sind die Melodien und die ganze Stimmung einfach zu schön. wenn er diese sechs Tracks runterlädt und der Band etwas Gutes tut. „Abwechslung“ wird auch anders geschrieben. Country und ganz viel Garage Rock und SMITHS. da sind sie gut aufgehoben. wahrscheinlich direkt mit der Kamera aus dem Mixer aufgenommen?) ist akzeptabler Durchschnitt und somit ziehe ich persönlich die reine CD-Aufnahme vor. dass die Spielzeit der zweite große Witz ist. Und wenn jemand verliebt ist und eine einzigartige Stimme hat. sich dieser Musik auch rein elektronisch nähert und nicht nur in seiner feinen Ecke bleibt. der ist schon lange tot! (10) Whitehouse Electronics [old school] Alvin Lucier CD | Zeitkratzer/Broken Silence | zeitkratzer. DAILY TERROR und THE FIXTURES hin. wenn es darum geht Folksongs unter die Leute zu bringen. sollte man genau hier zugreifen. deftiger Kritik zu verbinden versteht. „Oh pioneers“ ausgestattet ist. die drauflos lärmen. die etwas bemüht und unkontrolliert hektische Synthie Sequenzen mit Schrammelgitarren-Parts verheiraten. Februar 2011. sich mit einer Band auseinanderzusetzen. Markus Schorf Northern Aggression CD | Blue Rose | bluerose-records. (8) Carsten Vollmer Always True CD | Wolverine/Soulfood | wolverine-records. ergriffenen und immer wieder mit den Tränen kämpfenden Musiker. genau das sind PQ!“ Ich will das Ganze jetzt nicht als Hintergrundmusik oder Gebrauchsmusik abtun. altmodische Querverweise zu finden. um sie so zu degradieren. Trotz perlender Rhythmen. ist wärmer und spannender als man denkt. und hiermit rufe ich ein paar würdige Labels auf. vielleicht hat man Songs dieser Art zu oft von Wynn gehört. Big Cheese und Metal Hammer gibt es dort mindestens vier Magazine. von WILCO über BLONDE REDHEAD bis hin zu frühen GENESIS. Im ersten Moment zündet „Northern Aggression“ zwar komischerweise nicht so richtig. Der Sound hat so wenig Druck. PROPAGANDHI. den viele andere. So warm. Absolute Die-hard-Genre-Fans können hier mal reinhören. wo und was? Begonnen als Coverband der legendären slowenischen Punkband CZD. denn die Mittel waren/sind recht bescheiden. wenn er alle zwei Jahre ein neues Album auf den Markt wirft. was englische Musikjournalisten so schreiben. Neben düsteren Soundscapes. dennoch mit viel Rotz und Spaß eingespielt und von Hanno Kahl meisterlich druckvoll aufgenommen. weil sie den ganzen Punk/Industrial-Exzess auf seine „musikalisch“ letzte Stufe erhoben haben. erscheint. noch mal stark verbessert wurde. Klänge verschmelzen miteinander und erzeugen dabei neue Musik. dass auf einmal beide Töne schwingen würden. nur verblasst die Erinnerung genau wie ein Traum beim Aufwachen. in denen sich immer eine sehr spannende Dynamik entwickelt.de || Das Cover verspricht Kirmestechno oder Sixtiesgenudel. Nebel und ferne Klanggemälde. Sein Nachschub in Form der fünf Songs auf „Sometimes The Blues Is Just A Passing Bird“ fesselt immer. Allerdings kann auch die DVD nur einen kleinen Eindruck vermitteln. muss das genau so klingen. (9) Thomas Kerpen A Spectral Extended Play MCD | Moshimoshi | moshimoshimusic. SUCH GOLD aus Rochester. dass ich nachgucken musste. erscheint auf 6131 Records der Nachfolger in Form einer wirklich verdammt überzeugenden 6-Song-EP. immer wieder durch das World Wide Web getrieben. (3) Joni Küper ner Sängerin Peggy Sugarhill kann auf der ganzen Distanz überzeugen. Impressionen von ruhenden Städten und verschwommenen Gedanken. RUFIO. Abrocken. Warum? Weil ich auf dem Tonwellen-Konferenz-Festival 2009 in Burscheid live dabei war. außer dass sie vielleicht einwenig zu verhalten und unaufdringlich sind. Darauf gibt es eine Menge Coversongs (zwei Stück aus dem Presley-Kosmos. der Sänger singt auf Englisch und hat zwar keine überragende. und vielleicht klappt es dann beim nächsten Mal.. Eine insgesamt sehr ruhige. speziell jüngere Bands spielen. In der Reihe [old school] arbeiteten ZEITKRATZER dieses Mal mit dem amerikanischen Minimalkomponisten Alvin Lucier im Auftrag der luxemburgischen Philharmonie zusammen. Den Titel könnte man auch so deuten.com || Wenn hinter „außergewöhnlich“ das Wort „gut“ folgt. genügend Druck zu erzeugen. On Tariffs And Discovery CD | Minority | minorityrecords. die den Dienst jahrzehntelang als uneingeschränktes Phallussymbol geschoben hat? Hirnfick per Sampler anstatt endloses Soli-Gewichse? Und am Ende der anonyme Gangbang als Remix-Contest getarnt? Nun. und es war unglaublich. muss das so klingen. und die letzten Live-Auftritte waren auch eher flach und belanglos. und somit bin ich für eine solch perfekte Kopie immer sehr dankbar. was die exzellenten THESE NEW PURITANS oder die KLAXONS nicht schon um ein Vielfaches interessanter und brillanter gemacht hätten und zwar mit großartigen Hooklines und einfallsreichen Synth-Parts. so wird das nichts. sieht man mal von einigen wenigen harten Gitarrenattacken ab. Wer nach dem Genuss dieser Platte immer noch behauptet.com | 48:10 || Als ich dieses Produkt in den Händen hielt. der sich wesentlich stärker am Rock orientiert und irgendwo zwischen. So ausgeglichen. was er will. abfahren. als überfordernde Platte. weil Bennett einfach auch älter geworden ist (seine Freundin. die sich alle mit Obertönen und dem akustischen Phänomenen der gegenseitigen Klang/Tonaufhebung beziehungsweise Beeinflussung befassen. der einem Feedback ebenbürtig wäre. mit Elvis als großem Held und Wanda Jackson als Role Model. und ihre alten Platten sind wirklich krank. knapp arrangierte Songs. „Fragil“ wäre außerdem eine Beschreibung. Wenn jemand verzweifelt ist. Herausgekommen ist dabei ein von Energie nur so strotzender Hardcore/Pop-Punk-Bastard. Ein gewisses Potenzial sehe ich auch. Der eigenständige Wiedererkennungswert fehlt schlicht zu oft und das Zitieren von NEU! als Referenz läuft ins Leere. die den irgendwie schizophren wirkenden Charakter dieses zweiten Longplayers der Band nur weiter unterstreichen. aber ich finde es schon sehr beachtlich. sondern an den schlechten Kompositionen. Jungs. hat dieses Projekt nach diversen Umbesetzungen nun sein erstes vollständiges Album veröffentlicht. Die wirkliche Arbeit hat er dann während des Abmischens und Masterns. Felix Kubin geht somit den richtigen Weg und dirigiert das ENSEMBLE INTÉGRALES. Bühne und Video ergaben! Ein großer Moment für alle Powerviolence. Da ist nichts. aber ansonsten hat man es hier mit wunderbar eigenständigem und klassisch geprägtem Ostblock-Punk zu tun. ungezwungenen und vollkommen positiven Grundeinstellung aber nicht gerecht. ob der Bassregler aufgedreht ist. gebrochenen Beatz und verzerrten Samples gibt es auch lockere und mit vordergründigem Pop-Appeal versehene Songs. Es kommen Assoziationen zu Nachtmusik oder Soundtracks auf. Eine sehr gelungene und innovative Zusammenstellung von einen Musikliebhaber.com | 52:41 || Manche Neue-Musik-Kompositionen hören sich verstaubt.net | 38:03 || Hardcock-Electro. dass eine Veröffentlichung in Form einer EP viel zu kurz für THE TALLEST MAN ON EARTH ist. und zweitens schreiben die drei Engländer völlig andere Musik als die drei Kalifornier. das würde dieser unglaublichen. und ich denke. kann er mit diesen Songs verzaubern. Dass ich dieses Genre sehr mag. objektiv gesehen. indem er den einzeln in verschiedensten Räumen untergebrachten Musikern Anweisungen über Kopfhörer gibt und sie ansonsten erstmal total frei auf seinen Grundlagen improvisieren lässt. aber eine absolut hörenswerte Stimme. „Just In Time“ – das vierte Album der bereits seit 1994 aktiven Band – überrascht mich daher positiv: Darauf zu hören ist wirklich guter Ska. Das gefällt umso mehr. was vorher schon ziemlich gut war. der sonst eher bodenständigen Psyche- Echohaus CD | Dekoder/A-Musik | felixkubin. sobald sie sich an „Hard Times And Nursery Rhymes“ überhört haben. Doo Wop.und herpendelt. Träume. warum mich diese Weeklys so schocken. WHITEHOUSE sind Noiser. das Zeug dann auf Platte zu pressen und ihnen dazu ein gemütliches Besäufnis zu finanzieren. sondern aus einer eigenständig gewachsenen Musikkultur.com | 79:09 || Ja. In der Tat gestaltet sich das wie ein Amalgam aus unterschiedlichsten Ausformungen experimenteller. hat der Künstler eigentlich alles richtig gemacht. Jetzt. die ruhig vor sich hinplätschert und mit ungemeiner Wärme und der Fähigkeit zu schönen Refrains wie beim zweiten Song. der seinem Stil treu bleibt und sich dennoch nur bedingt wiederholt. wegspacen: Sucht euch den passenden Begriff bitte selbst aus. Bereits die 2009 veröffentlichte selbstbetitelte Debüt-EP. knappe CD als Beweis. OX-FANZINE 96 .(und ich glaube auch letzt-)maligem Hören der Scheibe ins Zeugnis schreiben: Klassenziel nicht erreicht. (7) ULTRNX FRITZ KALKBRENNER The Byterockin’ EP PQ Pimp My Life 12“ CD | Audiolith/Broken Silence | audiolith.und Studioaufnahmen gibt man jetzt auch eigenes Material zum Besten. Soviel Seele und mit „Was right been wrong“ beinhaltet sie den ersten Pop/Soul-Song einer ganz neuen Generation. dürfte den meisten auch nicht verborgen geblieben sein. Dass die Platte dann auch noch als eine der wenigen zeitgenössischen Veröffentlichungen auf dem Reissue-Label Bear Family. Ich würde sagen. deren Jugendlichkeit aber bei weitem nicht den Stil und die Klasse des in die Jahre gekommenen Mr. dem das gefiel. aber die Devise „Play it (really) loud“ ist durchaus hilfreich. New York sind eine davon. die dabei lustlos herumsteht und sich wichtig in der Nase bohrt. Okay. Für mich funktionieren starke Genre-Mixe leider in den seltensten Fällen.. auf gewisse Weise poppig und melodisch. die mir Lust auf mehr Musik von SPICY ROOTS macht. wenn er aus den. Mit Kerrang!. AUTODIDAKT & ULTRNX MINAMATA ZEITKRATZER FELIX KUBIN & ENSEMBLE INTÉGRALES SULA BASSANA Kosmonauts CD | Sulatron/Cargo | sulatron. aber das liegt nicht an ihnen. FOUR YEAR STRONG und HOLD TIGHT! bewegt. aber ULTRNX sind noch sehr nass hinter den Ohren und haben noch nicht wirklich Eier in der Hose. wundert wenig. die der brüchigen Stimme des Sängers. der sich irgendwo zwischen den Polen STRIKE ANYWHERE. (5) Lauri Wessel Auf der Ox-CD zu hören.de | 43:30 || Ich bin ja regelmäßig geschockt darüber.-Album. nur für Live-Präsentationen hat er dann die Band zusammengestellt. und somit ist das nicht WHITEHOUSE. (9) Sebastian Wahle TOMMY GUN SUUNS STAND FAST Challenges MCD | Fear The Crowd | stand-fast. Das ist der Verdienst von WHITEHOUSE.com || Bisherige Reviews zu TALL SHIPS aus „unterschiedlichen Teilen der USA“ vergleichen das Trio mit allerhand unterschiedlichen Bands. Jones schreibt einfache. Seit Kindesbeinen hat sie sich bereits dem 50s-Sound verschrieben. Dazu kommt noch. Aufgrund der Labelauflösung gibt’s diese EP neben der Hardcopy auch zum kostenlosen Download unter der Website der Page. TALL SHIPS SZD SUCH GOLD SPECTRALS SPICY ROOTS Pedestals MCD | 6131/ILC | ilcdistro. komplett unbearbeiteten Aufnahmespuren seine Musik zusammenstellt. Insgesamt eine sehr schöne CD. Facebook und wie die vielerorts – teilweise auch zu Recht – kritisierten Social-MediaPlattformen alle heißen mögen: Ohne sie wären mir eine Menge genialer Bands durch die Lappen gegangen. denn die brauchen sich wirklich hinter niemandem zu verstecken. Es sei denn man kennt den kompletten Backkatalog von CZD auswendig. er zieht die Mithörerschaft in seinen persönlichen. schmeichelnder Gitarren und warmherziger. Sorry. Die Fünf aus Manchester scheinen auf der Insel damit recht erfolgreich zu sein.com | 24:22 || SPECTRALS. Herausgekommen sind fünf Stücke. die als Vorgabe genutzt werden mussten. Den optischen Eindruck. zudem Irma Thomas’ „Breakaway“. denn er ist sich nie zu schade –und da kommt wohl der Rocker wieder heraus – genau zum richtigen Zeitpunkt das Tempo anzuziehen und dann auch durchzuziehen. so schnell bekommt ihr mich nicht zu euch ins Bett . Das Prinzip kennt jeder: Ein durchgehender Ton trifft auf einen schwingenden Ton und man meint. Leider muss ich den Herren nach zwei. einem erstaunlich psychedelisch ausgefallenen Wynn-Album mit stoischer. wie oft diese CD nun schon lief. um in Bewegung versetzt zu werden. Eine kleine Revolution vollzieht sich hier ganz still und leise. So friedlich. die den großen Namen in wenig nachstehen. sondern wirklich sehr seltsam. Was freu’ ich mich auf das erste Album! (8) David Schumann Rockabilly Music Is Bad Bad Bad CD | Bear Family | bear-family. weil hier ja irgendwas mit Kultur und Ernsthaftigkeit verkauft werden muss. sie mal live zu erleben. denn sie rocken nur bedingt und müllen einen erstmal mit großen Sprüchen zu. sechs kurze knappe Songs.. aber Vorsicht. trockener Rhythmik und einem dichten Teppich aus Gitarren und Keyboard. Und genau das ist ihr Problem. denn Louis Jones nahm zunächst alles im Alleingang auf. also spontanen Spaß mit ernsthafter.com | 31:32 || Eine kurze. das nochmal mitzuerleben. worauf es beim PostHardcore ankommt: Speed! Die Jungs kloppen ihren coolen Sound inklusive stimmigen Melodien geraderaus. Auf der DVD befinden sich auch Interviews mit einem noch sehr bewegten. Bleibt zu sagen.com | 37:41 || Das Debüt der vier jungen Musiker aus Montreal reiht sich mühelos in die mittlerweile unzähligen (und unsäglichen) Alben derer ein.de | 27:17/57:32 || Was habe ich mich gefreut. denn ein klassisches Kammerorchester. Okay. und der unterschwellig poppigen Herangehensweise gerecht werden würde. als sie im Herbst 2010 hierzulande auf Tour waren. Ich weiß nicht. die mich am meisten in ihren instrumentalen Momenten überzeugt.. als MINAMATA dieses Set performten. was für einen Sog MINAMATA damals erzeugt haben. ist eben ein vom Aufbau her beschränkter Klangkörper. Körperlichkeit und Direktheit der Kombination von Musik und Bild wird die DVD-Reproduktion leider nicht gerecht. Mit Hilfe einer tüchtigen Backing-Band (sie verhalfen schon Dick „ Sascha“ Brave zu Chartserfolg und vollen Hallen) spielte sie bereits das zweite Album ein. Wynn gehört damit zu den wenigen Musikern. elektronischen Beat. denn im Gegensatz zu manch anderen Versuchen oder noch aktiven „Originalen“. und auch dieses Album ist da keine Ausnahme. daher der Name!) ja ein Ein-MannUnternehmen. den Hörer eher einlullende. Um diese engen Grenzen und musiktheoretischen Strukturen aufzubrechen. dazwischen aber auch vier respektable Eigenkompositionen. Man könnte jetzt versuchen. Selbst MUMFORD AND SONS lässt der quiekende Schwede um Längen hinter sich. schafft Schmidt es. senkt den Altersdurchschnitt allerdings radikal) und die früheren Showeinlagen ersatzlos gestrichen sind. weit weg vom hibbeligen 08/15-Zappel-Ska-Sound. Treibt man die Sache nun bewusst voran und lotet diese Grenzen klangtechnisch und kompositorisch aus.com | 59:38 || Das Album hätte Dave Schmidt. oberschullehrerhaft oder bieder an. die allesamt den Charme von Portastudio-Aufnahmen aus verqualmten Jugendzimmern haben. Wenn jemand wütend ist. (3/8) Was sich sehr trocken anhört. elektronische Musik habe keine Seele. der neue Trend? Bratzige Synthies zum Umhängen anstatt der guten alten Gitarre. und es ist gar nicht unwahrscheinlich. WHITEHOUSE und Kompositionen?! Seit wann? Das Beiheft liest sich wie ein schlechter Witz. Das einzig wirklich Mystische an WHITEHOUSE ist. wenn man ihnen nur verspricht. ohne dabei auch nur ansatzweise kopieren zu wollen. Nehmt nochmal Nachhilfe bei KYUSS. gespielt von fünf blutjungen Buben aus einem Kaff bei Leeds. denn es ist schon eine ausgesprochen authentische Platte. dass es sich bei den SPECTRALS um das Next Big Thing in Indiepop-Land handelt. den Hörer in eine andere Stimmung oder Welt zu versetzen.com || Ein Hoch auf das Internet! Denn ohne Twitter. Mein Tipp: Falls ihr Geschwister im Teenager-Alter habt. Auf seinem Debütalbum „The Wild Hunt“ machte sein Sound wieder Bock auf die WEAKTERTHANS – vor allem des- TALLEST MAN ON EARTH PEGGY SUGARHILL /WILLKommEN IN DER ELEKTRISchEN ZoNE THE BIG PINK Tapes CD | K7/Alive | k7. die konsequente Lärmund Feedbackorgien etabliert haben. die gerne wie die Greaserkings klänge. der sich in mein Hirn gebrannt hat. sondern auch noch absolute Hochkaräter wie Kenny Vasoli von THE STARTING LINE und Karl Buechner von EARTH CRISIS Gastvocals beisteuerten.de | 45:55 || Immer schwierig. Außerdem fehlt das klassische „Fuck you in theeeeeeeeeeeeeeee ass!“ auf dieser Platte. aber dabei sehr ruhig und sanft. welche technische Möglichkeiten den Kunstschaffenden zur Verfügung stehen. dient aber als ausgezeichnetes Dokument dieses Augenblickes und als Anregung für alle. Leute zu finden. der ganz genau weiß. Hardcore und Punk berichten. Wer sich die neuen Platten anhört. Eigentlich sind SPECTRALS (übrigens auch riesige Phil Spector-Fans. die sich noch nicht auf eine Musikrichtung festgelegt haben und egal wozu einfach „krass abdancen“ wollen – schickt sie zu einem SONIC BOOM SIX-Konzert. Denn dann entfalten sich sehr schnell die Qualitäten von „Northern Aggression“. an denen es überhaupt nichts auszusetzen gibt. Songwriting und eigentlich alles. vor allem. Und natürlich läuft das hier zelebrierte musikalische „Klanggewitter“ (gerne auch als „experimentell“ bezeichnet respektive missverstanden) wieder unter den inflationär zitierten Wurzeln im Space.de | 42:20 || Ihr Name ist mir zwar von irgendwoher ein Begriff. (6) Markus Kolodziej Samo Za Dnar CD | Front Rock | myspace. Einige Klassiker fallen natürlich auf. dass die verantwortlichen Herren dem eigenartigen Humor des W . ähnlich wie in den Neunzigern bei seinem Projekt GUTTERBALL. Das würde sie eher verwässern und nur dazu dienen. machen aber nur deutsch und die Zusammenarbeit mit aUtOdiDakT ist auch eher ein Coitus Interruptus. (8) Here Today Gone Tomorrow CD | Suol/Rough Trade | fritzkalkbrenner. sich eigentlich überhaupt nicht von diesen unterscheidet und somit nicht unterscheidbar ist. auf deren Meinung ich einiges gebe. (8) Gereon Helmer Just In Time CD | spicyroots. dass es um den Gegenwartsrockabilly gar nicht so schlecht steht: Das Debüt der Köl- TEMPLETON PEK TTT Sometimes The Blues Is Just A Passing Bird MCD | Dead Oceans/Cargo | deadoceans. kann man wirklich sehr interessante Effekte im Raum und für eine Aufnahme erzeugen. sondern der geschäftstüchtige William Bennett solo. Der Zusatz THE MIRACLE 3 verweist hier deutlich darauf. dass sie. Ich habe allerdings die Befürchtung. was bei der hohen Qualität des angebotenen Materials sehr verwundert. Wenn man mal mit Freude die Neue-Musik entdecken möchte und sich nicht erst durch seitenlange Essays zur Einführung lesen will.de | 22:44 || Die fünf Jungs aus Münster zeigen.rEvIEws hüpfen . wenn man sich bewusst ist. und sei es auch noch so progressiv eingestellt. Ein Beispiel dafür. eingebetteter Klangflächen. was Effekte angeht. das ist sommerlich süßer Gitarrenpop mit goldener Kreditkarte für 60er und Siebziger Soul. erzählt von einem. müssen neue Ideen her. generell gesetzter Art von Indierock. ist das folgende Statement: TEMPLETON PEK „(are) Birmingham’s answer to GREENDAY“ (Kerrang!) – was für ein Quatsch! Erstens schreibt man GREEN DAY in zwei Worten.und Industrial-Puristen. welches sich nicht im Geringsten hinter den Coverversionen von CZD zu verstecken braucht. die die morbide Grundstimmung aufzubrechen scheinen. vielleicht „Kosmokrauts“ nennen sollen. Peggys Lieblingslabel. NME.. Hier hapert es an vielem. der wie immer alle Instrumente eingespielt hat. Little Richards „Lucille“ und zweimal Brian Setzer). stattdessen kommen SPOONHEAD auf ihrer CD „Gorgeous Trip“ aber mit Hardrock der alten Schule um die Ecke. die Klangqualität (Live-Ton. bei dem die subtilen melodischen Momente dem unmittelbaren rauen Live-Feeling der Produktion unterworfen sind. das war’s dazu. Großartig und spannend zugleich und gar nicht kopflastig. dass sie überhaupt nicht gefunden werden wollen und sich jeder Kritik oder Handhabe somit von vornherein bewusst entziehen. Bennett komplett verfallen sind. wurde von Mitgliedern diverser Bands. wenn der mit „Crossing Dragon Bridge“ 2008 sein vielleicht bestes weil untypischstes Album aufgenommen hatte. weswegen niemand Zeit und Lust haben wird. Wer mit oben genannten Bands auch nur annähernd etwas anfangen kann. dessen Schaffen einen schon über 20 Jahre begleitet. Nach der „Peppermint“-Single kommt nun die erste Mini-LP. die den inhaltlichen Tiefgang und den kommerziellen Erfolg einer Bravo haben. die mit ihrer ungestümen jugendlichen Energie in ihren besten Moment stark an das Frühwerk von STRIKE ANYWHERE erinnerte. bei der nicht nur Arrangements. Die Lage auf der Insel ist ja eine etwas andere als hierzulande. dass Wynn vor allem ruppigen Rock in bester DREAM SYNDICATE-Manier im Sinn hatte. schlägt das Chaos umso gnadenloser und heftiger zurück. sogar. dass jemand.. und darauf. die das mitmachen . (8) You’ll Never Find Us Here CD | Expanding/Cargo | expandingrecords. Kurz vorher erscheint das neue SOCIAL D. was aber nachweislich nicht der Fall und eben ein solches akustisches Phänomen ist. Erstgenannte klingen nämlich wie eine Melange aus den SATANIC SURFERS. (7) Gereon Helmer halb weil sich die Stimmen an manchen Stellen gleichen –. (7) Andreas Krinner Scratches And Scars CD | Long Beach/Broken Silence | longbeachrecords. um sich ordentlich von der Masse abzusetzen. wunderbar und auch noch schön anzuhören. jedoch nur über Rock. bringt alles mit. wie.. Natürlich kann man bei solchen Projekten eine Band dieses Genres direkt als Einfluss zuordnen. Manchmal wünscht man sich mehr Dynamik oder mal einen einfachen. Sie schaffen es einfach nicht sich festzusetzen und den entscheidenden Schritt zur „zeitlosen“ Musik hinüber.de | 40:04 || TOMMY GUN hätten sich kein Releasedate aussuchen können. denn gewöhnt man sich zu sehr daran. Ich bin ja allen auch klangtechnischen Extremsauereien jederzeit aufgeschlossen. an dem ihr Debüt „Always True“ erscheint. als ich die Ankündigung las. aber ich habe SPICY ROOTS aus dem württembergischen Ludwigsburg bislang weder live gesehen. die in die Füße und den Kopf gehen. und die Eier sind eher mittelweich als hart gekocht. „Here Today Gone Tomorrow“ ist für mich die beste Techno/House-Platte 2010. Sie fallen mit ihrer konsequenten Sanftheit durch jedes Raster.com/szdband | 40:21 || Wer. knapp eineinhalb Jahre später. (5) cyKlator [The Second Outbreak] CD+DVD | Nuit et Brouillard | nuitetbrouillard. dass ZEITKRATZER ein Album voll mit WHITEHOUSE-Stücken machen wollten.com | 46:10 || Klassisches Gitarrenhandwerk und ambiente Elektronik verschmelzen beim belgischen Duo Samir Bekaert und Maarten Vanderwalle zu wunderbaren Filmmusiken. und somit geht man auf eine hervorragend gestaltet Entdeckungsreise. ebenfalls ein Publikum fanden. Da kann einfach nix mehr kommen. kommt um vor Langeweile. Es wird keiner bereuen. sollte bei SUCH GOLD nicht lange zögern. das taktisch unklüger gewesen wäre als der 13. noch einen Tonträger von ihnen in die Finger bekommen. wie sie es wirklich immer wieder schaffen. (7) Peter Nitsche Zeroes QC CD | Secretly Canadian/Cargo | secretlycanadian. aber sie haben noch keinen direkten eigenen Pimp-Style! Sie wollen französisch. Die Bläser werden genau wie die anderen Instrumente der neun Jungs eher behutsam eingesetzt. die Spannung auch über eine lange Distanz aufzubauen und zu halten. Metal. dann hätten die meisten Leute noch weniger Probleme.

dass ich zu einer Wiederveröffentlichung auf Vinyl drängen muss. dann liegt einem äußerst gehaltvolles Klangmaterial zu Füßen. diversen Blasinstrumenten und einer Glasharfe erzeugt werden können. die aber wiederum wissentlich in Kauf genommen werden können/müssen für ein Dhren MC | Verstand | gehirn.. Lead-Shouter der wilden Oskars besitzt ein Organ. OIZO & GASPARD AUGÉ SEAWORTHY + MATT RÖSNER Two Lakes CD | 12k/A-Musik | 12k. Nach Gastspielen bei Bands wie DEVIL DOLLS oder CHEAPSHOTS kam seine neue Band. Einzig und allein das Coverartwork ist nicht so ganz nach meinem Geschmack. Also mal wieder eine Rückbesinnung auf Sounds. die teilweise vor Ort aufgenommen wurden – also eine auch in sich schlüssige und harmonische Angelegenheit. auf die Details geschaut und hoffnungsfroh die CD in den Player geschoben. mit nichts angefangen. knochentrockener Killerknarzelektronik. aber ziehen einen nicht hinab. Emo. das seit zwölf Jahren auf den heimischen Festival. mit der Einschränkung. Als Bonus gibt es vier Livesongs zu hören. Denn erst in der zweiten Hälfte können THIS IS HEAD tatsächlich überzeugen. um ein Zeichen in dieser allumschließenden Dunkelheit zu setzen. sollte hier ruhigen Gewissens mal ein Ohr riskieren. mit einigen zusätzlichen Songs und anderem Titel. sondern katapultieren den Hörer immer weiter schneller vor sich her. Leidenschaftlicher ElektroPunk jagt rockig wummernden EBM Cross-over durchs poppige Unterholz. Hier geht es auch nicht um die reine Dokumentation.com | 28:38 || Es ist eine ganz besondere. Also warum nur schafft es diese Truppe nicht in die oberste Liga? Vielleicht weil Berlin zwar alles möglich macht. Aufgenommen und produziert mit minimalstem Aufwand und den einfachsten Synthesizern. Wenn man so will. Das sind schon mal gute Voraussetzungen. Mitproduziert wurde „All This Dancin’ Around“ von Greg Gordon. Insgesamt sieben Lieder. Synkopen und Dissonanzen. und auch wenn er direkt mit seinem Debüt und dem dazugehörigen „Flat Beat“ die ganze Welt auf den Kopf stellte. Jungs. vielmehr dürfen sich Fans der NEW BOMB TURKS. mal G.de | 39:18 || Jay Wiseman. hat nun das Hamburger Label Copasetic veröffentlicht. Darüber hinaus war die Band in den Jahren alles andere als untätig..H. fünften TOWERBLOCKS-Albums. es sind aber tatsächlich acht. TOMZACK sieht aus wie eine spontane Idee.com | 51:12 || Verrückte spielen auf selbstgebauten folkloristischen Instrumenten – ich mag solche Spinner wie dieses Berliner Trio.Verbundenheit und Gefühlen.“ klingt folgerichtig nach einer Jamsession. ein gelungener Spagat zwischen Jazz und (Math-) Rock. was Manipulation ist oder was Originalaufnahme. klingt das Ganze wie der kleine Bruder der legendären OXYMORON. denn mit Holgi verließ just der markante Sänger die Band. operiert er immer noch in Strommusikgebieten. der mühelos an die genialen und kranken Sessions eines Lee Scratch Perry anknüpft und gepaart ist mit der glasklaren Produktionstechnik von Adrian Sherwood. recht eigenwillige Klangwelt.. denn hier soll ja der neue Output „Supergau“ besprochen werden. Leider treiben sie das Spiel spätestens bei „Globale Umverteilung“ dann aber mit Doublebassgewitter und Gitarrengefidel doch entschieden zu weit. experimentellen Krautrock orientiertes Album. ebenso wie die acht Songs darauf. pumpende Rhythmusstruktur als letzte Referenz. Die Kombination aus beiden kann man getrost als positiven Synergieeffekt bezeichnen. live alles geben und doch nur einen beschränkten Erfolg verbuchen können. (7) GEHIRN. wie kreativ oder originell man das auch immer finden mag. dürfte interessierten Elektronica-Ingenieuren nicht entgangen sein. „Independent“ wird hier mal total wörtlich genommen.B. denn die ist im Fall der Berliner Ghetto-Boys wirklich authentisch. nur etwas zu tun. aus denen sich mit aller Macht und Intensität einzelne Gefühlseruptionen ihren Weg an die Oberfläche erkämpfen. Und was für ein Soundtrack es geworden ist: Zwischen italienischer Horrorfilmdisko und unberechenbarer. der zweite im Bunde. Nach diesem Album schenkt den Jungs sicher der eine oder andere ein wohlwollendes Lächeln aus tiefsten Herzen. Wirkliche Hits kann ich nicht ausmachen. die in den letzten Jahren bei vielen Indierock-Bands allgegenwärtig Tarantula Mata CD | Deep Elm | deepelm. aber wir driften ab. Eines kommt mitten aus dem Pott. Die beiden Tracks sind in ständiger Bewegung. aber der zweite Release der Jungs aus Teneriffa ist ein grundsolides Uptempo-Rock’n’Roll-Album. . gehe kurz vor Ladenschluss einkaufen oder besorge sich diesen Musikträger.und Club-Bühnen abräumt wie nichts Gutes. in den Gerätschaften seine eigene Persönlichkeit zu erforschen und zu finden. expressiver Phrasierung und lässig-präzisem Schlagzeugspiel. aber einen auch regelrecht fesseln kann? So bestätigt allein der Albumtitel „Berlin Habits“ diese Vermutung. dann wieder TOXIC REASONS. ein absurder Streifen über einen menschenmordenen Autoreifen. dann könnte es noch was werden mit der Krone.cz | 35:20 || THALIDOMIDE kommen zu großen Teilen aus Prag und benötigten für ein erstes Mini-Album im Jahr 2005 sage und schreibe zwölf Jahre. manchmal Punkrock. freue mich und höre direkt ein Doppelalbum . dabei hat man mit dieser von THE BRONX-Gitarrero Joby Ford produzierten spanischen Band doch durchaus einen überzeugenden neuen Act im Programm. dass ich mir freiwillig ein komplettes Album anhöre. mit dem früheren TELL-TALE HEARTS und jetzigen LOONS-Basser Mike Staxx. Die Produktion ist extrem druckvoll und die einzelnen Spuren sehr differenziert. mal THE FREEZE.“ oder „Warm beer cold hearts“.com || Dark. manche fangen an wie die Mücke. Ein neues Genre! „Dhren“ ist vielleicht die kompakteste. Meist Vollgas. die wylden Oskars. wirr und weird. Die Grundstruktur bilden schwere Noise-Drones. (8) Gereon Helmer THEE WYLDE OSCARS Dino Pischel hat es eher mit Punk und Hardcore und spielt Schlagzeug bei WAS WA WA. vielschichtig. Aber egal. An jedem Tag wurde ein Song komponiert. welche sich mit dem hohen Grad an sowohl vertikaler als auch horizontaler Komplexität um die Aufmerksamkeit des Hörers streiten. (8) JeNnY Kracht Für ihn gab es nirgends ein Grab mit Blumen CD | bluNoise | blunoise. mystische Stimmungen entstehen lassen. sehr angenehmes und am frühen. Dies war sowohl zahlreichen Umbesetzungen als auch einer Attitüde innerhalb der Band geschuldet. Woran das liegen mag. dass der Sound von THIS IS HEAD nicht reichlich Assoziationen auslösen würde.. warmen Gesamtsound und einer atemberaubenden Musikalität. Wer hätte das gedacht. Alle Stücke haben einen sehr epischen. (6) Thomas Kerpen Do The Wylde CD | Copase Disque/Cargo | copasetic.. Keine Overdubs und keine aufwendige Postproduction. Dieses satanische Chaos scheinen TOUBLE VS. für ausgefeilte Gesangsparts reichte die Zeit nicht. Das Ganze fühlt sich jazzig improvisiert an. aber sehr eingängigen Melodien. Schon das Debüt des Australiers Cameon Webb hatte mich damals sehr beeindruckt. wenn die Akteure zueinander finden und eine fast magische. dass man um den Hintergrund weiß. Wer es hektisch mag.net | 53:16 || Bei THANHEISER bin ich mir immer noch nicht sicher. anstatt sich im SoundDesign aufzulösen. was manchmal ein Nachteil der kollektiven und freien Improvisationen ist. Tanzbar bis Oberkante Unterlippe und vollgepackt mit Kritik an Medienlandschaft und Konsumwelt. Kompliment! (8) MR.. sind die gelungenen Gesangslinien sehr Zoli Teglas-mäßig. wie auch schon die letzten Scheiben. umeinander.. aber auch geschmackvolle Coversongs. Die Katharsis lebt! (10) Carsten Vollmer OX-FANZINE 97 . Glue stammen aus Rom. gehört es dort doch zum guten Ton. rockige Midtempo-Stücke mit Psychobilly. Unglaublich dicht und atmosphärisch klingen die Songs.com | 32:32 || Dass Quentin Dupieux ebenso genial wie wahnsinnig ist. nie gesehen. vetrackt.com | 21:04 || Still ist es um Deep Elm geworden. (7) Christian Meiners Oxys. was den einzelnen Songs wirklich gut tut. de | 50:05 || Eine dieser Bands.implosion@gmail. das unter hunderten von Sängern herauszuhören ist.IMPLOSION ARMCHAIR TRAVELLER Schöne Aussicht CD | Staubgold | staubgold. Alle 16 Tracks sind in der Landessprache intoniert. Jeden Tag haben wir wieder von vorne begonnen. Schon wieder SpreeCity! Raus aus dem Ghetto. THALIDOMIDE s/t LP | Papagájuv Hlasatel | phr. (7) Thomas Eberhardt Jedes Lächeln bringt Punkte CD | ZickZack/Broken Silence | whatssofunnyabout. Nun sitze ich hier. der mir insgesamt sehr gut gefällt.com || Ich mag Belgien. als ich die CD erstmals im Player rotieren ließ. Der Rest der Musiker ist übrigens auch nicht ohne. Herausgekommen ist ein geradliniges. sondern um das Erzeugen von Atmosphäre. Ähnlich wie bei THE BAD PLUS. TIGERJUNGE Berlin Habits CD | Sunny Bastards/Broken Silence | sunnybastards. Circa drei bis vier Seiten. um dann im nächsten Moment loszuschreien wie des Wahnsinns fette Beute.. Das Bandinfo verrät: „Alle Lieder wurden live in dieser Reihenfolge eingespielt. Aber: Gehören MASTERS OF REALITY oder QOTSA zu euren Favoriten. während die Rhythmussektion und die gut produzierte Gitarre sehr an den schnellen Schweden. aus der dann in vier Minuten ein Monster von Elefant wird. Konstantin Hanke TUPOLEV die nicht anwesend sein konnten. wie der Engländer sagt. ob es sich hier um eine wirkliche Band oder das Soloprojekt von Sänger und Mastermind Heino Thanheiser handelt. lieber elektronisches Musizieren bevorzugt und schon mal dann und wann Maxi-Singles auf dem finnischen Label SÄKHÖ veröffentlicht. Eine wunderbare Garageplatte abseits der gängigen Klischees. die Songstrukturen sind ausufernd. ist es seine persönliche Interpretation dieses Themas und vielleicht auch als Hommage an die Pioniere der Elektrotechnik gedacht. die außerhalb jeder Konvention liegen und nur ihren eigenen Gesetzen folgen. Die acht Songs sind ein schöner Trip. die sonst engen Genregrenzen komplett und bewusst zu missachten. die leckersten Pralinen und Antwerpen ist eine wunderschöne Stadt. Ergänzt wurden diese Arbeiten dann noch behutsam durch Akustikgitarren und Elektronik. an Merinuk-Zeichnungen hat man sich doch etwas satt gesehen .und Tempowechseln. „Towers Of Spark“ ist als zweites Album die erste rein instrumentale Veröffentlichung der Wiener Band. Unverkennbar. Powerpop und sogar Amphetamin-Psych à la VELVET UNDERGROUND sind der Sound der Band. und es muss schon eine Menge Innovation und Elektronik darin verbaut sein. könnte man anhand vieler Beispiele näher erläutern. dieses letzten. denn rund 20 weitere unbekannte Combos buhlen bei Deep Elm um die Gunst des Hörers. bräuchte ich mehr Platz. und es ist wirklich nicht mehr herauszuhören.. und nun ist er mit einem Freund unterwegs gewesen. „Für ihn gab es . rote Ampeln oder Fahrbahnmarkierungen mit einem diabolischen Lächeln zu ignorieren. welche darauf beruht. TRIGGERFINGER? Nie gehört. in mühevoller Kleinarbeit auskomponierte Songs. wurden hier Aufnahmen von/an zwei Seen getätigt. versucht er damit. SECTION 25 oder MODERN ENGLISH für sphärische Gitarrenpop-Klänge sorgten. Da Sänger Kev eine wirklich coole Stimme hat. Die Ureinwohner dieser schönen Stadt kommen bekanntlich mit chaotischen Verkehrsverhältnissen bestens zurecht. Jedenfalls nicht an der „nackten“ Musik! Auch nicht an der Attitüde. Und wenn Guido Lucas. So steht es auf dem Cover und dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Leider viel zu kurz geraten. wobei Christian Althaus. Vergleiche? Vergesst es. Es besticht durch seinen angenehmen. und hat eigentlich nur noch die altbekannte. sondern um laute Rockmusik. Hier liegt mir nun das erste komplette Album vor. Insgesamt nicht ganz einfach.net | 76:59 || Eigentlich ist Reggae in jeder Form ein rotes Tuch für mich. Will sagen. So intensiv habe ich nur noch COIL in Erinnerung! MINAMATA in Bestform. vor allem an die Hochzeit von Labels wie 4AD oder Factory Anfang/Mitte der Achtziger Jahre. auf meine „alten Tage“ werde ich noch Fan von „Mitteleuropa-Punk und -Hardcore“.de | 38:07 || Erste Reaktion: Bandname doof. noch mit im Spiel ist. THALIDOMIDE spielen richtig schönen OldschoolPunk und Hardcore (auf Seite zwei wird „Bleed for me“ von den DEAD KENNEDYS gecovert).com | 38:41 || Wunderbar verarbeitete Field-Recordings und ein Musterbeispiel für dieses Genre. und die kontinentaleuropäische Fassung.com | 41:29 || Das Debüt einer jungen dänischen Band. der auch schon bei WOLFMOTHER und SLAYER am Mischpult saß. die sich TUPOLEV da in den letzten Jahren zusammenmontiert hat. passt das bestens zum Sound. Aber hier geht es nicht um einen Reiseführer. das war mein erster Gedanke.TEN FOOT POLE und IGNITE. Was aber nicht bedeutet. „No! This time was not . Wer sich also für Deutschpunk interessiert. ein Teil des Kölner Projektes KLANGWART. kurzer Sinn: bei TRIGGERFINGER passt der Satz: „Über Musik zu schreiben.. THANHEISER spielen Punkrock mit deutschen Texten und schrecken auch vor Ska-Songs sowie metallischen Gitarrenparts nicht zurück. dass es schon x-Bands dieses Namens weltweit gibt – schafft es wirklich. Albumtitel doof. aber allein der Songaufbau und die Gitarrenriffs erinnern schon sehr an die letzten Sachen der Zum Teufel LP | Urquinaona | myspace. Mal hat Sänger Ruben den Blues.beziehungsweise KalifornienPunk der Mittneunziger erinnern. als schön buntes Vinyl inklusive megafettem Booklet. auch ein vernünftiges und stimmiges Ergebnis abzuliefern. das klingt wie die HOODS. was für Klänge nur mit selbstgebauten Gitarren. Ansonsten ist das hier totaler Freestyle-Dub der besten Qualität. ist wie zu Architektur zu tanzen. denn so schleichen sich doch einige Längen ein. war auf diversen Samplern vertreten und erspielte sich eine ansehnliche Fan-Gemeinde im ganzen Land. also übernahm MR. Mit Emo hat dieser aktuelle Release nur wenig zu tun. Wiseman wanderte vor zehn Jahren nach Australien aus und stürzte sich kopfüber in die Garage-Szene von Melbourne. Dort gibt es die weltbesten Pommes. doch machen wir’s kurz: modern. GLUE verinnerlicht zu haben. genau. PRETTY THINGS und mit einem gehörigen Schuss Soul. Vielmehr interessieren die 15 neuen Songs. direkt beim australischen Garagelabel #1 Off The Hip unter. GLUE Supergau CD | Subdominante Tonträger | thanheiser.com | 36:17 || Timo Reuber. und das allzu schwammige Synthie-Gewaber etwas in den Hintergrund tritt. aufgeführt und gemixt. die ich von WLOCHATY. von THE BRONX freuen. bluNoise steht ja schon mal für ein Mindestmaß an Qualität. HELLACOPTERS und. Aber lange Rede.und Hardcore-Anleihen. als dort Bands wie NEW ORDER. Früher hätte man so etwas wohl unter „Irgendwas ganz weit außen beim Jazz“ abgelegt. 16 Songs und DownloadCode. (9) HIGH TONE einzigartiges Klangerlebnis. Übrigens. Fast durchgehend gepaart mit einfachen. sind TOWERBLOCKS. konsequenteste und kompositorisch ausgereifteste Veröffentlichung des norddeutschen Ein-Mann-Projektes und von einer so großartigen Qualität. wenn man sich ziemlich sicher sein kann. Laut Info ist das Trio in den Benelux-Staaten eine ziemlich fette Nummer. meditativen und sessionhaften Charakter. hin zu neuen Abenteuern in fernen Dimensionen oder in den Tiefen seiner Existenz. wie es etwa beim mitreißenden Debüt der geistesverwandten EDITORS der Fall war. Man wundert sich. (7) Zahni Müller waren. Und so ist auch „0001“ eher ein „mixed bag“. OIZO alle verfügbaren Kreativposten und produzierte natürlich auch die Musik. Knallharte Rhythm’n’Beat-Songs zwischen EASYBEATS. Immer multimedial agierend.. als man verstärkt ruppig-kantige Gitarrensounds auffährt. aber absolut stimmungsvoll zusammengesamplet. die schon dadurch auffällt. (6) Christoph Lampert THIS DRAMA THIS IS HEAD 0001 CD | Adrian | adrianrecordings. denn die Natur erzeugt ja so manch kosmische Geräusche. Wie unschwer zu erahnen. heute in der globalen Urbanität dürften solche Schlagwörter wie Freak-Folk und New-Tribal-Primitives angebrachter sein. wissen die Götter um Joe und Dee Dee. präsentiert sein fünftes Solo-Album. Und da hat sich unser kleines Nachbarland bisher eher bedeckt gehalten. dass sie dadurch gewinnen. die bienenfleißig gutklassige Alben veröffentlichen. wenn man ein eigenes Studio führt.. Etwas metallischer vielleicht. de || Dass sich Gegensätze manchmal ganz gut ergänzen. HITLESS! (8) Lars Weigelt All This Dancin’ Around CD| Excelsior/H’Art | excelsior-recordings. Dieses französische Quintett aus Lyon mit dem klischeehaftesten Namen für eine Reggae-Band überhaupt – ich würde echt wetten. die australische Platte sieht doch um einiges schicker aus. kehliger Gesang. Ihre erste LP „Right Yeah!“ erschien dort im vergangen Jahr. aber die Songs bewegen sich immerhin auf gleichbleibendem Niveau. nehmt euch die Zeit und lasst euch von TRIGGERFINGER erobern. Allerdings steht die Band da nicht alleine. kommt nun seine dritte Filmarbeit in die Kunstkinos. den Longplayer hätte man zwar ruhig vollmachen können. das Cover ein schlechtes Photoshop-Gebastel – weg damit! Doch innegehalten. setzt einen Stand-up-Bass ein. über deren Qualität man sich auch nicht beschweren kann. (8) Outback 2CD | Jarring Effects/Cargo | jarringeffects. Zupfgott am Bass und Knopfgott in seinem Studio. aber nicht sperrig. die weit ab vom alltäglichen Musikzirkus nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten suchen und auch ihre persönliche Erfüllung darin sehen beziehungsweise finden. dass ihre Platte nur eine Nummer trägt. (8) Lauri Wessel Auf der Ox-CD zu hören. Die Bay AreaRhythm’n’Gangsters aus den frühen Neunzigern.(7) Joni Küper TRIGGERFINGER TOMZACK THANHEISER TOWERBLOCKS TROUBLE VS. einem fast aufdringlich monotonen Drumcomputer und schizophrenem Gesang. endlose Chöre. Das Album ist vollgepackt mit Rhythmus. Einerseits schade. rundes Anarcho-Punk-Hardcore-Projekt bezeichnen. die Nachfolgeband wird HITLESS heißen. aber es geht ja weiter und gerade die als „taken from the upcoming HITLESS album“ gekennzeichneten Lieder gehen gut ins Ohr. aber wenn es dann mal klickt. und mehr so eingängige Streetpunk-Stampfer wie etwa „The fine line“. und da ein gewisser Herr Sucker hier schon länger seine Finger mit im Spiel hat. ich möchte diese Scheibe als stimmiges. etwa das ruppige „Nobody can tell us“ der deutschen Punk-Pioniere PACK. vom Piano entscheidend getragenen. auf dem Album sind größtenteils Eigengewächse. INNOXIA CORPORA und DEZERTER besprechen durfte. irgendwie CRASS (Booklet). Ich hätte da auch eher auf ein Duo oder so etwas getippt und nicht auf eine anscheinend auch live funktionierende Band. Schade.. aber ein Wunderland des Freak-Outs. (8) REUBER Ring CD | Staubgold | staubgold. Für Abwechslung ist also auf der vollen Länge der CD gesorgt. und zwar aus Bochum. drehen sich miteinander. Und ja.com/urquinaonarecords || Auch wenn es der Titel dieses Debütalbums anders vermuten lässt – Toni Trouble und Mrs. wie in „One step beyond the abyss“ oder „Berlin bombshells“. dann kann das alles so verkehrt gar nicht sein. (7) JeNnY Kracht Towers Of Sparks CD | Valeot | valeot. Music for rituals! (9) Rubber – Original Soundtrack CD | Ed Banger | edbangerrecords. Dennoch bemüht man sich um Eigenständigkeit. Es ist noch Luft nach oben – so c’mon. Schräge Keyboard-Sounds mischen sie mit irren Elektro-GeräuschSamples.“ Würde ich diese Platte ausführlich beschreiben. verpackt in eine schön tighte Rhythmik.“ Sowas kann man auch nur machen. Noise. Wir wollten uns aber etwas genauer der Musik widmen. Insgesamt wirken THIS IS HEAD aber noch allzu beliebig und können ihre durchaus vorhandenen charakteristischen Elemente nicht so zur Geltung bringen. Vintage.

I. melancholisch. Der Sound reißt nicht gerade mit.com/shiningrecordz || . aber viel. Dub. Ich bin gespannt.com/clownbrigade || In eine Schublade möchten sie nicht gesteckt werden. die permanent eine gewisse Lagerfeuerromantik aufweisen. die sind gut! Als Einflüsse nennen sie THE CLASH. musste das was Ekliges sein. nur mit mehr Armeinsatz und ohne Hüpfen. liefert aber dem Zuhörer aber kein durchgängiges Thema und irritiert eher durch das düstere apokalyptische Finale von „Hoover Cover“. warum eine Band aus Leuten. doch viel öfter heißt die Message „Everything sucks“. die ihrerseits vorher auch auf Kassette erschienen sind. ihre Version von Hardcore zum Besten zu geben. Also. oder „Cookiemonster Hardcore“. stand auf einem Papierschnipsel. und auch auf dieser 3-Song-Demo-CD enthalten ist. Leider wenig. würde ich behaupten. Besonders gelungen der Song „New church“. Für Spastic Fantastic scheint die Welt voller fantastischer Bands zu sein. denn das URFAUSTsche Universum bewegt sich meist im Midtempo und hat eine ganz eigene Melodieführung. Ungewöhnlich ist. wobei der Anspruch. die zwischenzeitlich sichtlich an sich gearbeitet hat. Slowakei. was aber auch zu erwarten war. deutet darauf hin. bestand DAMMIT HONEY noch aus zwei Frauen und einer Beatbox. die auch als Mentorin in Erscheinung trat. „Thrash Up My Ass!“.com/necrotted | 12:57 || NECROTTED sind jung. eiskalt und brutal. that’s why!“ Ute Borchardt EGGNOG YOOHOO HENRY FONDA DAMMIT HONEY Zero MC | Yakuzzi | myspace. ob ich sie genial oder total scheiße finden soll. stattdessen erarbeiten sie sich eine eigene Identität irgendwo zwischen CARNIFEX und JOB FOR A COWBOY. der mir im Winter die Seele und die Füße wärmt. GOLDCRUSH – Namen merken und Promo organsieren. begibt sich nach Abschluss seines Geschichts. (4) Robert Noy ZZZ ZODIAC Rasierter Affe 10“ | 7 Degrees | myspace. Sludge und Doom demonstriert und einen Versuch abliefert. Gewisse Analogien zu den SILTS oder dem SIOUXSIE & THE BANSHEESNebenprojekt CREATURES tauchen auf. (6) Olli Willms Rivers 2CD | Haldern Pop/Cargo | haldern-pop. gute Ideen haben sie ebenfalls – sicher. so wenig Neues oder Anderes wagt. Die jeweils fünf Songs der beiden CDs sind auch einzeln als 12“-Vinyl unter dem Titel „Iris“ beziehungsweise „Retina“ erhältlich. das begeistert. (7) Hannes Baral HORSE? s/t CD-R | myspace. friends. deutschsprachigen Punk mit guten. (9) Sebastian Walkenhorst das überhaupt noch gibt. weil ihm im Moshpit jemand den Fuß auf dem Nasenbein abgesetzt hat. ein allzu starker Kontrast zu den besinnlichen Tönen der ersten Stücke. kommentieren sie in einem Song ganz trocken: „She left and he came“. USA. Schweden. Sollte man im Auge behalten. Unterm Strich hat das Trio hier eine richtig gute Demo-CD mit sechs überzeugenden Songs abgeliefert. Wissenschaftsglaube. hieß die letzte CD nicht „Echsenparty“ . Musik könne gar nicht laut genug sein. Also irgendwie keine Wertung von meiner Seite. sondern wird durch hypnotisch-rituelle Rhythmen ersetzt. kann man die Lyrics auf der Bandseite auf Englisch nachlesen. Es scheint der Ohrwurmcharakter der Band zu sein. „Islands“ oder „Face in the crowd“ sind leicht disharmonische Punkrock-Nummern.und 77-Punk aus Deutschland. wie die Band klingt.Why“ kann man es wohl nicht ausdrücken: „D. dazu reichen rudimentäre Schwedischkenntnisse. Sahne. Die 77 Tapes in Pink (!) kommen in ver- THE NELSONS Riot. STIFF LITTLE FINGERS und Johnny Cash. Coole Sache. Selbst die recht dürftige Produktion und die unscheinbare erste Hälfte dieses 6-Song-Demos können einem diesen Spaß nicht verleiden. Ohne große Ecken und Kanten. in die man gerne mal hymnische Singalongs integriert. die das Gehämmer auflockern. aber dies sollte nicht das Maß für diese Platte sein. Niederlande. Dennoch gehe ich davon aus. Belgien. Und einen Appell wie den folgenden. Crust. Japan. hat die Band damit eigentlich nur am Rande zu tun. Sei verrückt und bleib mal nüchtern und zeig der Welt den Mittelfinger. So finden Balkan-Beats. Vielmehr haben sich hier ein paar Schwaben zusammengefunden. die sich ebenfalls an den Spannungsbögen von Soundtracks oder Ambient-Musik orientieren. wie man es in dieser Deutlichkeit leider nur noch selten zu hören bekommt. Das war SFR05. Wenn die Band dann einsteigt. Dass YERSINA Stäbchenbakterien sind. der mit diesem Demo seine erste Soloaufnahme vorlegt. fast and loud punk stuff. den man nur bedingt wiedererkennt. außer dass die Gitarren so was von scheiße klingen. Oslo hat GOLDCRUSH. Indonesien oder Malaysia. LP | Sony Music | sonymusic. fälschen müsste man das nicht. und nicht von der Insel. ist man als Hörer schon total auf Hass programmiert und für die fünf folgenden Songs bestens vorbereitet. ad absurdum geführt wird. Entweder klingen HORSE? deutlichst nach ihren Vorbildern oder driften in ungerichtetes Geklimper ab.K. das sind die Bauteile einer vernünftigen Dampframme und die erinnert in Kombination mit dem Artwork und auch in puncto Qualität an DISCHARGE. Ich habe mir beim Hören immer wieder gewünscht.rEvIEws UUU Der freiwillige Bettler CD/LP | Ván | van-records. wo die Band gerade am Anfang sehr häufig gespielt hat. der mit dem rauhmelodischen Gesang und den „Whoooaa“-Chören zwar üblichen Genrekonventionen gehorcht. (6) Thomas Kerpen Death Drive MCD | Flingcosound | flingcosound.? In der Reihe „Analog Fetish Kids“ gibt es bei Yakuzzi-Tapes jetzt „Folge 4: Ärger im Paradies“ mit fünf neuen LAFFTRAK-Tracks.Y. drastisch auf Perkussion und Gesang reduziert. Ich muss mir die Band unbedingt bei einem ihrer kommenden Auftritte angucken. Zucker. dass das hier Thrashcore ist. macht die Band auf der Bühne pausenlos irgendwelche Insider-Jokes.com/7degreesrecords || Ein besseres Intro hätten ZODIAC für ihre Debütplatte gar nicht wählen können: Eine junge Jesus Freak-Anhängerin schwafelt sich mit Lobpreisungen in Ekstase.de || Als „Wrecking“ bezeichnet man die Art des Tanzes der Psychobillies auf Konzerten. die mit diesem Demo ihre Vorliebe für Post-Rock. kann auf Dauer aber etwas anstrengend werden. Hier können vielleicht die COCTEAU TWINS als Referenz weiterhelfen. leider auch ohne die großen Melodien. Metal. Geboten wird musikalisch guter Durchschnitt. heute sind sie zu sechst – und dass jetzt auch Jungs in der Band sind. und auch der Suff macht dich nicht frei. ein waches Auge auf das kommende Album der jungen Band zu haben.I. von dem nicht mehr als ein ärgerlicher Ohrwurm hängen blieb. aber auch Rum oder Bourbon enthalten können und sich besonders für den Morgen eignen.com/yakuzzi | 13:00 || Yakuzzi goes Tokyo! Als es 2006 losging. Baby! CD-R | myspace.com/theboysandcrash || Wie man sich leicht denken kann. Das Duo besteht aus Mariam Wallentins sphärischer Stimme und Andreas Werlins Steeldrum-Begleitung. acquaintance“. (7) Walmaul OX-FANZINE 98 . So auch Sänger Eggnog. Weber zeigt zwar seine handwerklichen Fähigkeiten als Komponist und seinen Sinn für eine gediegene Klangästhetik. Da war ich bedingt angetan: rumpeliger. dann ist das Geheule groß. Das muss selbständiger und konkreter werden! Konstantin Hanke Folge 4: Ärger im Paradies MC | Yakuzzi | myspace. Mehr als knapp über Mittelmaß kann ich dafür nicht an Punkten geben.“ Alex Gräbeldinger Demo CD | Wanda | wandarecords. der auf positive Weise nach Irish Pub klingt. (7/6) Kay Werner und sogar Swing Verwendung. dass dieses C90-Tape mit der kompletten Band-Diskografie hauptsächlich aus Tracks besteht. Die Musik zu dieser von Sean Penn verfilmten Geschichte liefert PEARL JAMs Eddie Vedder. lol (lafftrak out loud). Ich kann es kaum fassen. Eine Zeitreise in die jüngere Vergangenheit an einen anderen Ort der selben Stadt – Regensburg – lässt mich meine Meinung zu der Band. leichtfüßigen Art umgesetzt wird. und 13 Songs in 13 Minuten schon mal kein schlechter Schnitt. und die Gitarre der zehn Lieder des Demos wird von Schlagzeug. Warum ist da noch kein Label dran? Auch live können die Dame & die drei Herren was. (7) Andreas Kuhlmann SICK EATER Demo CD-R | myspace.de || Christopher McCandless. Brutal ist auch der Sound von HENRY FONDA. Wow. intensiv. so das Label. macht ebenfalls Sinn. wo bin ich? „Er geht im Steingarten spazieren. Interessant ist dabei auf jeden Fall seine Version von DEPECHE MODEs Song „Personal Jesus“. aber in einer verspielten. Natürlich: die strahlend blauen Augen von Henry Fonda. Live funktioniert dieser Liedermacher-Punk. „Fußuppercut“ oder „Ich scheiß auf Jesus-liebt-dich-Sonnenstrahlen“. Nichts Besonderes und ich frage mich.com/yakuzzi | 90:00 || Zum Auftakt gibt es eine Melodie aus dem Western „Spiel mir das Lied vom Tod“. 9 Songs und KEIN Ausfall. sondern sich eher der Einflüsse bedient wird. Das wäre aber auch schon mein einziger Kritikpunkt. Beim Debütalbum wirkten die Songs auf mich teilweise etwas zu überfrachtet. die Lust auf mehr machen. denn hier setzt jemand eher die Tradition von GRACE WILL FALL. Deswegen bleibe ich beim Eggnog. Thrash Up My Ass! THE HOLY KINGS CLOWN BRIGADE Demo CD-R | myspace. Orgel und Hörspiel-Samples. Spazz. der der Splitsingle von THE OMNIPRESENT DISEASE und ALARMSTUFE GERD beigelegt war. Zwar gab es neben Ska. Ei und Muskat bestehen und meist versetzte Weine und Weindestillate.und Anthropologiestudiums auf eine zweijährige Reise quer durch die USA. Im BLITZ habe ich auch schon mal ein Wahnsinnskonzert erleben dürfen. die dem Ganzen eine weitere intime Nuance hinzufügen..und soundtechnisch ist das Ganze sogar ganz gut gemacht. Das Ganze klingt wie eine Mischung aus ANTITAINMENT und T. Die YOOHOOS klingen exakt wie die GROOVIE GHOULIES und auch Eggnog Yoohoo scheint deren Sänger Kepi auf dessen Solopfaden nachzueifern.com/sickeater | 18:24 || SICK EATER aus Berlin gibt es seit 2009 und dieses Demo ist ihre erste Veröffentlichung. denn so dreckig.de || Drei Jahre muss es her sein. ein junger Amerikaner auf Selbstfindungstrip. wollen mir normale Menschen oft kaum glauben. Humorvolle Szenekritik scheint für Hanky. kommt richtig gut. die Band würde gelegentlich aus der allgegenwärtigen Schwere ausbrechen und ihr so mehr Wirkung verschaffen. Also alles plattwalzen. (9) Dr. Wieder ist es der Refrain eines Songs. BRACK aus Oldenburg haben jedenfalls schon den einen oder anderen Sommer kommen und gehen sehen. Nur mit dem Unterschied. Verständlich. Diese führt ihn letztlich. Ukulele und Glockenspiel begleitet. und dementsprechend auch ihre disharmonischen Momente besitzen.de | 13:46 || AMEISENHAUFEN kommen irgendwo aus Berlin oder Leipzig und spielen klischeelosen. wozu das Ganze? Und schöner als OPD in „D. da man sich oft an deren straighteren Songs orientiert.G.. Damit können WARSTREET nicht dienen. over 60 bands in 60 minutes full of short. Dafür gibt es atmophärische Fragmente. (6) Thomas Eberhardt YERSINA WRECK KINGS WE ARE EDDIE VEDDER Forestal Phonemes CD | Hammerstatt | hammerstatt-platte. Obwohl – eigentlich klingt kommerzielle Pseudoentertainmentpädagogik immer so verlogen. Hardcore. aber erst auf „Dance Of Ambivalence“ wirken diese nachhaltig. der mich irgendwie gepackt hat. Ungarn. ihrem zweiten Album. und die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. trotzdem auch irgendwie nachvollziehbar. überdenken. Beule und Kochel nicht allzu übel nehmen. Spiel. und um das gesamte Album inhaltlich zu verstehen. so HENRY FONDA – und natürlich gewöhnungsbedürftig. der mich noch heute in den blödesten Situationen befällt. Fischi.com/horsequestionmark | 44:48 || HORSE? Ist eine junge Band aus Karlsruhe. Da hat eine Band wohl ihr Medium gefunden. das dann einfach nur noch zusammenhangslos dahin plätschert. die mich immer wieder überrascht aufhorchen lässt. aber nie phrasendreschend werden die großen Themen unserer Zeit angesprochen: Religiöser Fanatismus. kommen aus Bayern und spielen auf ihrem ersten.no || U. Label bands. denn „Benefit“. UK. Dabei sind Songs entstanden. britischer Oi! Punk der einfacheren Spielart mit einem Gutschein zur Reise ins Jahr 1982.K. das die Eltern schockiert.und Thrashcore. Frauenfeindlichkeit. Türkei. Die optische Ähnlichkeit von Sänger Stefan mit Rob Wright bleibt dann nicht die einzige Verbindung zu NOMEANSNO.com | 40:53 || Ich müsste lügen. Total abgefuckter Death/Black/Doom/Avantgarde Metal. dass hier musikalisch nicht zum hundertsten Mal nach Hamburg geschielt. Powerviolence halt – beziehungsweise „Berlins #1 Spazzcore Outfit“. Die sieben Musiker haben bei einigen Songs das rasante Ska-Punk Tempo gedrosselt und neue Elemente eingebaut. Gar nicht übel. und mit „No justice“ ist auch ein richtiger Hit an Bord (7) Sebastian Walkenhorst WILDBIRDS & PEACEDRUMS WASTED YOUTH vvv Into The Wild – O. Anlässlich des dritten Geburtstages von SFR ist nun eine Compilation erschienen. schweben die Songs ohne aufzufallen vor sich hin – durch den Schwarzwälder Nebel und zurück. Sprich: Mehr Dreck. Dass ZODIAC einige Themen nur in Textform im Booklet ansprechen. die vielleicht auch BUNKAANGST haben könnten. kann ich an einem verkaterten Sonntag wie heute nur beherzigen: „Lass die Kifferei mal sein. Die Stadt selber hat ein paar geniale Clubs. ist aber definitiv gut. So oder so ein Spaß (mit Download-Code). In dieser Form dürfen sie gerne wieder kommen. er war einer von den Bösen. dass ich die HOLY KINGS erstmals live gesehen habe.com/yakuzzi | 10:00 || „Wo ist der Lizard Man?“ Ui. wie geschickt man sich am Baukasten der Helden (US BOMBS oder GENERATORS beispielsweise) bedient. Weber entwirft dabei atmosphärische Klang-Miniaturen. aber die besten VELVET UNDERGROUND-Lieder hat ohnehin nicht er. einen großen Schritt nach vorne gemacht.“ Ach so. (7) Kay Werner Efter Oss Syndafloden CD | Black Star Foundation | blackstarfoundation. Technisch sind die Jungs auf einem ansprechenden Niveau. die Sommermonate verbringt und schließlich stirbt. EWING fort. und sie haben eine 9-Song-Promo mit tatsächlich keinem schlechten Song. Jetzt keimt in mir langsam der Verdacht. bei dessen AftershowParty ich die reservierten Wikingerdamen zum Limbo tanzen brachte. den großen Vorbildern ISIS und CULT OF LUNA nachzuahmen. verbirgt sich hinter URFAUST ein großartiges holländisches Duo. Tiermissbrauch.A. Stumpfe Raserei kommt hier ganz einfach nicht vor. Die Jungs hauen euch ihren Hardcore mit WARSTREET Hoover Cover CD | Poor | poorrecords. Dancehall YAMBALAYA /DEmoS & TApES AMEISENHAUFEN s/t CD-R | ameisen_haufen@yahoo. vor allem der Bass klappert nur hohl. Dänemark. Hoffnung auf Besserung ist nicht in Sicht. deren Effekt noch durch die textlose. Frankreich. die in den Achtziger Jahren dem US-Westcoast-Hardcore verschrieben haben. das heißt Oldschool-. Nicht zu modern und aufgetragen produziert. Hauptsächlich wird auf tiefergelegte Gitarren gebaut. Ich habe nie was von GOLDCRUSH gehört und werde nach einem kurzen Blick auf die Homepage der Band aber jetzt öfter mal auf die Aktivitäten der sehr guten Osloer Band achten. dass es viel zu wenige mutige und eigenständige Bands gibt. darunter findet sich auch nur ein Song wie „She’s so cute“. sich gegen Schwarz-Weiß-Malerei zu wenden. Guter Einstieg. was in diesem Genre allerdings dutzende Bands tun. das Songwriting kann noch nicht ganz mit den Platzhirschen mithalten. an einen Schamanen erinnernde Lautmalerei des Sängers verstärkt wird. die sich von diesen Referenzen angesprochen fühlen. sofern ich zur Archivierung ihres Tonträgers die Abteilung Punkrock/ Hardcore aufsuchen würde. Eine richtig „runde“ Sache ist „Hoover Cover“ dabei nicht geworden. Die musikalische Ausrichtung ist also klar. (7) Alex Strucken schiedenfarbigen Covern und natürlich mit DownloadCode. Denn die Bremer verschaffen ihrem Zorn auf die Missstände unserer vermeintlich zivilisierten Welt musikalisch und textlich Luft. Da man leider als Plattenproduzent bis zur ersten Million heutzutage etwas länger braucht. was soll ich zu dieser Scheibe sagen . Müsste ich mich für ein Fach zur Verwahrung entscheiden. Unbedingt antesten! (6) Thomas Eberhardt Promo CD | goldcrush. dass es mir Hanky. Skate. was ihren musikalischen Bemühungen keineswegs schadete. Das kommt hin. Durch mehr Zerre bei der Gitarre zum Beispiel. aber gerade die etwas ruhigeren Songs auf „Iris“ weisen auch Björk-Merkmale auf. bis ihr dämliches Halleluja-Gejauchze in einem Loop hängenbleibt. Die sich darauf befindende Mischung aus langsamen Rock und stampfendem Doom bringt einen gewissen Charme mit sich. bleibt die Frage.de | 22:27/22. dass die hier verwendeten Samples gefaket sind. das nach ein paar Songs schon langweilt. das dieses Jahr auf Wanda Records erscheinen soll.. Oliver Fröhlich URFAUST Oi!-Kante derbe um die Ohren und machen keine Gefangenen.K. da es im Kreißsaal nicht schreit. „Der freiwillige Bettler“ fesselt den Hörer von der ersten bis zur letzten Sekunde und hinterlässt die ernüchternde Feststellung. SUBS. die will ich nicht“ überraschend klare Worte findet. sich aber schließlich doch einfach die Windeln zuknotet und mit „Eure Welt.T. aber schon einmal einen Vorgeschmack auf die neun folgenden Schrammel-Indierock-Songs gibt. da ihm die einsetzende Schneeschmelze den Rückweg in die Zivilisation abschneidet und er aufgrund der Nahrungsmittelknappheit versehentlich eine giftige Frucht isst. die auf oben genannte Bands stehen. Textlich behandelt man Persönliches und Politisches. Besonders „Keine Schreie“ über ein Neugeborenes. Ute Borchardt seitiger Rock’n’Roll mit guten Melodien und einem Schuss Punkrock für Leute. Wie man mir erzählt hat. mit Nonsenstexten.Y. dass der Band noch einiges auf dem Herzen liegt. Der Gastauftritt von Dwid Hellion bringt auch keine Klarheit. Jedenfalls kommt der Mann aus der Schweiz und schon die ersten Töne seiner Platte machen deutlich. Schlimmer als das Nasenbein im Arsch wäre ein Blutfleck auf dem nagelneuen Designerturnschuh. Punk und Reggae natürlich auch noch andere Einflüsse. in die Wildnis von Alaska. kommen auf „Retina“ Chöre hinzu. dass man „Hoover Cover“ in die Sparte Neo-Klassik einordnen kann. Der doppelte Einstieg in das Musikgeschäft beginnt mit einem Instrumentalstück. wie sich SICK EATER bis zur nächsten Veröffentlichung entwickelt haben. weit überdurchschnittlichen Demo „Kingdom Of Hades“ Deathcore. vor allem gegen Ende der Platte. (7) Jens Kirsch Stay Free CD | Diffidati | myspace. und wenn dann einer blutet.. Im Falle von CLOWN BRIGADE würde sich das Öffnen einer solchen aber ohnehin nicht als spontaner Handgriff erweisen. Mit ätzendem Sarkasmus und Polemik. denn der letzte Song „Another train“ ist ein schön aggressiver Rausschmeisser mit viel Singalong. dabei lässt sich aber akustisch eine persönlichere Note erkennen. so würde ich ihnen vielleicht sogar einen Platz neben einer Band wie PORNOHEFT einräumen. Ute Borchardt Kingdom Of Hades CD-R | myspace. Zerbrechlich.I. Lou Reed war zwar der Ansicht. Nur diese Band kommt aus Oslo. Der Tanz passt am besten zum Oldschool-Psychobilly mittleren Tempos.. Ambient und klassische Elemente dürfen auch nicht fehlen. die aus Milch. MetalLeads und cleane Vocals meidet die Band. Die Mini-CD kommt im sehr schönen Digipak.de | 60:00 || „We love 7“s. Italien. Dass es NECROTTED MC | Spastic Fantastic/Yakuzzi | spasticfantastic. aber es kann Entwarnung gegeben werden.de | 62:23 || YAMBALAYA aus Erlangen haben mit „Dance Of Ambivalence“. nachdem er allen materiellen Dingen entsagt hat. Ute Borchardt GOLDCRUSH BRACK s/t CD-R | myspace. com | 39:40 || „Nach uns die Sintflut“. Hier erinnert manches ein bisschen an den Riot Grrrl-Appeal der Neunziger oder an Nippons SLEEZ SISTERS.com/nelsonsrock | 18:29 || Da ist doch glatt mal wieder eine Band aus meiner Heimatstadt Tübingen total an mir vorbeigegangen. Wobei für meinen Geschmack noch ein bisschen mehr Pfeffer in den Topf darf. sein zweiter Vinylrelease und meine erste Begegnung mit OPD-Sänger Maz und der bunten Welt von Spastic Fantastic – heute eines meiner absolutens Lieblingslabels und -distro. auf dem „Sublabel“ Yacuzzi Tapes: „Two sides. Zumindest was die neumodische Erscheinung einiger Toughguy-Kinder anbelangt. Immer wieder unter Black Metal kategorisiert. (6) Lukas Nippert LAFFTRAK V. AMULET und JR. Viel- Beep You! CD-R | damenklorecords. Zwar fällt die Bezeichnung Metalcore. was musikalisch erst noch umgesetzt werden will. Israel./Homerecording-Flair. Die einprägsamen Melodien und die düstere Atmosphäre sind der Band zu Gute zu halten. und der Wechsel vom Stakkato-Riffing hin zu arhythmischen Spielereien wie in „Ensamhetens lov“ gepaart mit ultrabrutalem Shouting und flächigen Gitarren ist was Originelles und der sprachliche Exotenbonus kommt noch obendrauf. was ja im Grunde auch Sinn macht. Ich weiß bis heute nicht. Dabei bewegt sich Vedder stehts im Schatten seiner Hauptband. (7) Andreas Krinner Play Fast Drive Slow MC | Yakuzzi | myspace.. Die Mitglieder der YOOHOOS aus Franken haben sich individuell nach den ihnen unbekannten Geschmacksrichtungen des namensgebenden amerikanischen Milchmischgetränks benannt. Ich rate denen. Ich mag nun mal Titel wie „Vegan Meatpie aka Szenebrei“.de | 45:48 || Auch wenn Bandname und Albumtitel eher abschreckend wirken. Powerviolence.de | 50:34 || Das erste Album der Schwarzwälder Indie-Band WE ARE ist zugleich das erste und bisher einzige Release des bandeigenen Labels Hammerstatt. Dann „Factory“ aufdrehen und durchdrehen. (4) Andre Moraweck yyy Dance Of Ambivalence CD | Soulfire | soulfire-artists. Auch schön. geht auch der Rotz der Karlsruher Straßen nicht verloren. die man von Vorbildern wie den THERMALS kennt. die stimmungsvollen Landschaftsbilder aus dem Film mit der emotionalen Seite des Protagonisten musikalisch in Einklang zu bringen. sondern das Heroin geschrieben. nicht besonders ausgefeilter Streetpunk. deswegen gibt’s auch nur eine Auflage von 35 Stück.com | 18:00 || Uff.com/brackbrackbrack | 15:58 || Eigentlich ist es ja nie zu spät. (7) Ingo Rothkehl WRNLRD ALAIN WEBER WWW Everybody Gets Hurt!!! MCD | Shining | myspace. SxE-Hard-. wo er in einem alten Linienbus. Die WRECK KINGS packen viel Punkrock in den Psycho/ Rockabilly-Mix rein und taugen daher eher zum Pogo. Ähnlich wie Pogo. Ist eben Randgruppen-Minderheitenmusik. Immer vorantreibend und betont locker gibt sich dieses Debüt mit einem Gesang. Aber im Gegensatz zu manchen Kollegen klingen NECROTTED auch nicht wie eine Kopie ihrer Lieblingsbands. der offensichtlich versuchte. gerade im Hinblick auf die musikalische Untermalung eines solchen Films. die alle schon Erfahrungen gesammelt haben. die außer ihnen kein einziger Mensch versteht. der sich irgendwo zwischen Erzählen und Singen eingefunden hat. das dem im Titel versprochenen „Manifest“ noch nicht ganz entspricht.de | 19:34 || Eggnoggs (in einer ihrer britischen Schreibweisen) sind Cocktails. Hat etwas von PEARL JAM „unplugged“. so here is another fine piece of wax for you“. Beule und Kochel keine unvertraute Disziplin zu sein. und auch das magere Info zur Platte hilft einem da nicht wirklich weiter. Hier passen auch die Gastauftritte vom Münchener Dub-Künstler Umberto Echo und der Nürnberger Soul-Sängerin Keisha Ricketts. Deutliches Defizit ist aber der hohe Grad an Beliebigkeit: Die Songs haben einfach keine eigene Note. von „Sleep tight“. der im Denali-Nationalpark nördlich des vergletscherten Mount McKinley steht. ein Demo aufzunehmen. ich hätte jemals zuvor etwas von Alain Weber gehört. handelt es sich bei der Band nicht um jene WASTED YOUTH. (6) Christoph Schulz Under Pressure CD | Crazy Love/Cargo | crazyloverecords. Norwegen. Fischi. welches seine ganz eigene Art von Musik kreiert und sich damit eine Nische geschaffen hat. melancholisch-wütenden Texten und sympathischem D.28 || Das schwedische Vocal-Perkussion-Duo WILDBIRDS & PEACEDRUMS hat sich für die Doppel-CD „Rivers“ etwas Besonderes überlegt. da man genau jenes betreibt.S.

The Boss Is Back FROM BLOODSUCKING ZOMBIES DERS OUTER SPACE / THEE/ FLAN DoCD / Halb 7 Clash Of The Monsters LES PLAYBOYS CD / LP / Soundflat Anthologie BUMS . Walldorf / NAGEL . .Wir Haben Zeit CD / LP / Dirty Faces V.A. THE BOOZE BOMBS . .Die Geschichte Ist Noch Nicht Zu Ende / CD / Nix Gut Tempel / CD / LP TEPHRA .Mrugalla CD / LP / Delikatess 13 LYDIA LUNCH .13Maquis CD / LP / Le Son Du V.Was Kos 10“+DL / Audiolith tet Die Welt RS .The Bristol Punk Explosion & THE SHAKE SET (1977-1 PETER BERRY 983) / CD / Bristol Archive LP / CD d/ Berry-Go-Roun Soundflat / Jansen ZACK ZACK . / CD /Versöhnungsrecords ABBRUCH .nna Golden Ante RAINALD GREBE & DAS ORCHESTER DER VERSÖHNUNG .Thesaurus Rex BOXHAMSTE / CD / DoLP / Major Label (1990-1996) CD / LP / Part Rec.A. .rEvIEws Rock‘n‘Roll Weekender V.11thDVD / Part Rec.Aus Dem Keller CD / Puke Music CD / LP / Mad Drunken Monkey / Dirty Faces PASCAL BRIGGS & THE STOKE Split With Sean Wheeler & Zander RS Schloss CD / Long Beach TEMPLETON PEK .t.s. .Es Lebe Der Punk 13 CD / Nix Gut FINDUS .Scratches And Scars V.Es Lebe Der Punk 14 CD / Nix Gut OX-FANZINE 99 .A.A.Hangover Blues CD / LP / Liquidator ROY ELLIS .

fasst er nicht nur für’s Ox alle zwei Monate in Wort und Bild. Anfang 2011 ist nun beim langjährigen deutschen Clowes-Verlag Reprodukt die sorgsam übersetzte deutsche Softcover-Version dieses Graphic Novels erschienen. das macht „David Boring“ mal wieder klar. Hamburg. Er ist ein Zyniker. 19. ohne dass diese Arbeit etwas mit den drei Hauptbänden dieser gelungenen Mischung aus politischer Satire. Lustig übrigens.90 Euro || „True Crime“-Literatur sucks. sondern auch einen unglaublich analytischen Blick für seine. mit einer selbstbewussten Heldin.com | A4. überall entwickeln die übrig gebliebenen Menschen ihre Strategie. Oder wieder anfängt. ist „David Boring“ doch bereits 2000 in den Ausgaben 19 bis 21 von „Eightball“ erschienen und wurde kurz darauf von Pantheon als Hardcover-Album veröffentlicht. nachdem sie im ersten Teil die Welt gerettet hatten.de | 160 S. und so ist es zwar durchaus von Vorteil. der bei Reprodukt schon eine Reihe anderer Arbeiten wie DER URSPRUNG oder DER WIRBEL veröffentlicht hatte. Gabriel Bá Comic | Panini | paninicomics. wobei die Panini-Ausgabe den Originaltitel MARTHA WASHINGTON GOES TO WAR übernahm. Denn bei einer Volkszählung gibt sich ein Mann als Gott zu erkennen. Besson stützt sich dabei vor allem auf die beiden ersten Bände ADELE UND DAS UNGEHEUER und DER DÄMON VOM EIFFELTURM. In DALLAS spinnen die beiden die Geschichte der Mutantenkinder mit ungewöhnlichen Kräften weiter. Derweil laufen andere mediale Verwertungskreisläufe bereits auf Hochtouren. wie kommt es. und diese Aussage überrascht. DALLAS fällt auch noch um einiges zynischer und bösartiger als WELTUNTERGANGSSUITE aus. wo Tardi mit seinem unverkennbaren Zeichenstil immer wieder die Grenze zur Fantasy überschreitet. denn das Szenario ist bekannt: Die Zombies marodieren seit Wochen durchs Land und egal ob in Stuttgart oder im ehemals hübschen Touristenstädtchen Heidelberg. eine durchaus gelungene ironische Verarbeitung der Klischees der SuperheldenComics zu sein. Einer dieser irgendwie typischen „Zwischen-Bände“ mit äußerst programmatischen Titel. Isabel Kreitz HAARMANN Comic | Cross Cult | cross-cult. der zwischen 1918 bis 1924 über 20 Jungen umbrachte. und der war 1. die uns der Franzose Marc-Antoine Mathieu. das die Zustände in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg anschaulich vermittelt. ein Zusammentreffen mit Ex-Frau und verschollener Tochter. dennoch gelingt ihnen durch die Reduzierung auf einen recht kurzen Zeitabschnitt ein düsteres. ohne dabei den Unterhaltungsanspruch zu vernachlässigen. und es dürfte wohl kein Zufall sein..com | 88 S. wird in den Kopf geschossen.. aber auch zum Teil Walter Tevis’ „Der Mann.. Dieser Band ist ein guter Einstieg ins Universum des Jacques Tardi. und wer hier nicht ständig lachen muss. vor den Trümmern ihrer bisherigen Existenz stehen. Dave Gibbons Gerard Way. dass der Release der deutschen Ausgabe mit der Veröffentlichung eines neuen MCRAlbums zusammenfällt. wie die vermeintlich nutzlosen Alten im Überlebenskampf gegen halbverfaulte Mitmenschen noch mal aufleben. denn in der Bibel steht ja. dem damit Mitte der Siebziger sein Durchbruch als Comic-Zeichner gelang. mit dem sich der Franzose auf vergnügliche Weise einiger Motive der zehnteiligen ComicSerie seines Landsmannes Jacques Tardi annahm. was eigentlich alle Arbeiten dieser Art leisten sollten: die Einordnung einer solchen Person in ihren zeitgeschichtlichen Kontext.“-Szenario einer Untoten-Epidemie in Deutschland fortgeführt. ein weiblicher Indiana Jones im Paris der Belle Époque Anfang des 20... festgehalten in ihren typischen. Stuttgart. die einem immer wieder das Lachen im Hals stecken bleiben lassen. Oder ist Gott doch nur ein Schwindler? Das setzt Mathieu mit inhaltlicher Ironie und einer kafkaesken Bildsprache um. sollte man selber rausfinden. Darüber hinaus geht es ihm eh um eine weitaus nüchternere und intellektuelle Auseinandersetzung mit dem Konstrukt Gott und seiner Bedeutung für den Zusammenhalt unseres christlich geprägten Weltbilds. 19. Jahrhunderts. zur Comicfigur. die in einem Hamburger Altenheim spielt. Michalke hat nicht nur einen exzellenten Musikgeschmack. die bevölkert sind von einem Flugsaurier. Wilson ist ein Arschloch. Die damaligen Verhörprotokolle dienten als Grundlage für Romuald Karmakars Film „Der Totmacher“ von 1995. David Boring macht sich in düsteren Schwarz-weiß-Bildern auf die Suche nach seiner verschwundenen Freundin/Traumfrau Wanda. der sich selbst bemitleidet und nur seinen Hund mag. allerdings durfte man sich bei dem auch nicht durch die harmlose Oberfläche täuschen lassen. unsere Punk-/Alternativ-Szene und was drumherum so dazugehört.. welcher Teil der Story nun eigentlich real und welcher nur imaginiert ist. und weder Leser noch „Held“ wissen über weite Strecken. Entschärft wird GOTT HÖCHSTSELBST dadurch. ein Nebenprodukt der Paarung Miller/Gibbons. stolpert dabei über seinen toten Vater (der sein Geld als Zeichner von Superhelden-Comics verdiente – einzelne Bilder daraus sind die einzigen Farbflecken in diesem Buch). aber auf jeden Fall zu einer originellen als auch abwechslungsreichen Alternative. Clowes hat für Wilson sich selbst und seine Mitmenschen sehr genau beobachtet und jenseits von kurz zündenden Schoten zynisch-lakonische One-Pager geschaffen.. 118 S. Zeitlich fängt man beim Zeitpunkt nach den Ereignissen im ersten Teil an. 80 S.de | 204 S. Dazu lieferte Bá sehr gelungene Zeichnungen. Selbst wenn MARTHA ZIEHT IN DEN KRIEG inhaltlich vor allem auf plakative Oberflächenreize konzentriert sein mag. Ist auf alle Fälle eine gelungene Fortsetzung der Trilogie. Ein unterhaltsamer Aufeinanderprall von Trivialliteratur und Ereignissen der Zeitgeschichte. der nicht unsympathisch rüberkommt. musste bereits THE UMBRELLA ACADEMY 1: WELTUNTERGANGSSUITE bescheinigen. aber seine Stories. dass Mathieus Zeichenstil an die knuddeligen Figuren von Raymond Briggs erinnert. 1994 entstandene Band der MARTHA WASHINGTON-Trilogie (wenn man es so nennen will) erschienen. denn die Zusammenarbeit von Frank Miller und WATCHMEN-Zeichner Dave Gibbons wurde bereits Mitte der Neunziger als LIBERTY . um Realismus bemühten weichen Kohlezeichnungen. die das Hannover der 20er Jahre beeindruckend zum Leben erwecken. 20 Euro || Eine interessante wie provokante Prämisse. der zweite Teil der Zusammenarbeit von MY CHEMICAL ROMANCE-Sänger Gerard Way mit dem brasilianischen Zeichner Gabriel Bá. das Mathieu aber auf amüsante Form in den Griff bekommt. Joachim Hiller OX-FANZINE 100 . die. dessen Taten gut dokumentiert sind.10. vielschichtiges Sittengemälde.80 Euro || DALLAS. bärtigen. wie’s im dritten Band mit Deutschland zu Ende geht. sechs Bildern funktionieren. muss man Besson dennoch zugute halten. die verstehen zwar auch nicht. Ob der Tod seine Vaters. doch letztlich funktionieren die auch losgelöst.. ein Choleriker. Thomas Kerpen Comic | Carlsen | carlsencomics.. Ganz klar.95 Euro || „[. Während der noch den Beginn der Zombie-Invasion over Germany am 03. erschien in den USA bereits Ende 2009. und man merkt schnell. um die Ermordung Kennedys zu verhindern beziehungsweise diese zu bewerkstelligen – man weiß es nicht. In Zusammenarbeit mit Peer Meter. aber sie überleben oder versuchen es irgendwie. sein Unwesen zu treiben und dabei sogar noch lange Zeit von der Polizei gedeckt wurde. allerdings auch nur eine Neuauflage. 50 Charakteren besteht seine Familie (hinten im Buch sind alle mit Namen abgebildet). 15 Euro || Wer das Ox liest. ist der liebenswerte Deadline-Ausreizer doch schon seit Jahren in diesem Heft vertreten. 20. Ob das klappt oder auch nicht. was ihn im drögen Allerlei des Superhelden-Genres zwar noch nicht zu einem revolutionären Werk macht. denn Way und Bá gelingt es.] das erste Buch von Daniel Clowes. über die bekannten Fakten hinaus neue Erkenntnisse zum Thema Serienkiller zu liefern. Thomas Kerpen Comic | Eichborn | eichborn. um der Wahrheit auf die Spur zu kommen. verrückten Wissenschaftlern und lebenden Mumien... an denen sich diesmal alles abspielt. um von ihren Verstecken aus das Überleben zu sichern und andere „Normale“. Ebenso wie das Durcheinanderwürfeln bestimmter Elemente der Comics. Thomas Kerpen THE UMBRELLA ACADEMY 2: DALLAS Peer Meter. Dabei halten sich Kreitz und Meter zwar nicht ganz an die Fakten der Haarmann-Geschichte.rEvIEws /comics Andreas Michalke BIGBEATLAND 2 Comic | Reprodukt | reprodukt. sondern tut das auch für die linke Berliner Wochenzeitung Jungle World. Thomas Kerpen WILSON Daniel Clowes DIE TOTEN #2 Jacques Tardi Comic | Zwerchfell-Verlag | dietoten. Thomas Kerpen Comic | Reprodukt | reprodukt. spielen die drei neuen Stories ungefähr sechs Wochen später. Okkultisten. Warten wir als gespannt. in der genau diese beiden Bände zusammengefasst wurden.com | 100 S. eine der besten deutschen Zeichnerinnen. sollte auch mit den Bildergeschichten von Andreas Michalke vertraut sein. was natürlich zuerst niemand glauben will. Insofern ist HAARMANN deutlich mehr als nur eine profane Aufarbeitung der Taten eines Serienkillers und liefert eben das.2009 beschreibt. Liest das Islamisten-Geschmeiß denn nicht die JW . ein Problem. Politisch korrekte Unterhaltung ohne Titten. die an Mike Mignola erinnerten. Als Bonus gibt es hier noch die amüsante. Michalke hat mittlerweile endgültig die Nachfolge des leider inaktiven Peter Puck angetreten. aber das ist der Gelegenheitskäufer der Jungle World ja auch nicht. fünf. psychotischer und untereinander zerstrittener Haufen. „Ich mag Menschen“ und „Ich bin ein Menschenfreund“ lässt Clowes seinen bebrillten. der vom Himmel fiel“. Heidelberg sind die Orte..de | 96 S. 19. eine aufgrund ihrer Authentizität faszinierende Momentaufnahme der Zeit kurz vor Haarmanns Verhaftung. Jetzt wurde Haarmann. Möpse und schlimme Schimpfwörter geht jedenfalls anders. in dem ein Geisteskranker und Verbrecher wie Haarmann die Möglichkeit bekam. die lose um eine Berliner WG herum gruppiert sind. wenn man aus Band 1 mit den Storylines vertraut ist. aber dennoch ihren eigenen Stil entwickeln konnten.KRIEGSGEISTER in zwei Bänden bei Carlsen veröffentlicht. allerdings mit andern Zeichnern. die damit ihre Figur am Leben erhalten wollen. Selbst wer bisher kein besonderes Verhältnis zu Ways Band hatte.. denn nur die wenigsten Autoren sind in der Lage. wie es sich für einen Ü40er Plattensammler-Nerd gehört. verbitterter Sack. 14 Euro || Im zweiten Teil der Zombie-Trilogie wird das „Was wäre. er hat’n Pimmel der ist drei Meter sechzig“ (Zu meiner Schulzeit war’s der Arsch.. mit GOTT HÖCHSTSELBST liefert. Schon lustig zu sehen. Natürlich gibt es noch überlebende Menschen. denn das Marketingpotential von Gott ist natürlich immens. die in mysteriöse Abenteuer und kriminelle Machenschaften verwickelt wird. der jetzt auf unterschiedlichen Zeitebenen agieren muss.. Es mag Zeichner geben. zumindest der größte Teil davon.. Ein Klassiker französischer ComicKunst. dass sich der Mensch kein Abbild von Gott machen soll.60 m . Joachim Hiller Daniel Clowes DAVID BORING Comic | Reprodukt | reprodukt. findet und verliert Wanda wieder. Das gipfelt in einem Gerichtsprozess. Wobei die erste Story. meiner Meinung nach die stärkste ist. denn es existiert zwar eine gewisse inhaltliche Verbindung zwischen den siebzig Einseitern.com | 128 S. die eine mitreißende Dynamik und einen faszinierenden Detailreichtum besitzen. dass Wilson alles andere ist als das. hier eine sympathische Heldin geschaffen zu haben. Das macht auch den Reiz von DALLAS aus. leicht korpulenten „Helden“ Wilson in den ersten beiden Panels sagen. auch wegen des wieder gelungenen Covers von Ingo Römling und der stilistisch abwechslungsreichen Zeichnungen. bisher in Deutschland unveröffentlichte Heft-Geschichte „Stranded in Space“ dazu. Seine Beobachtungen in selbiger.de | A4.80 Euro || Ende 2010 lief Luc Bessons aktueller Film „Adèle und das Geheimnis des Pharaos“ in den Kinos. was genau da in ihrem Land passiert ist. Klingt alles etwas kopflastig. Timbob Kegler ADELES UNGEWÖHNLICHE ABENTEUER Marc-Antoine Mathieu GOTT HÖCHSTSELBST Comic | Edition Moderne | editionmoderne. Dass Bourgoin dabei weniger zwielichtig wirkt als die von Tardi ersonnene Schriftstellerin Adele Blanc-Sec ist durchaus zu verschmerzen. entpuppt sich aber als leicht zugängliche Angelegenheit. sind erstklassig. die bei ihm Reaktionen von Belustigung bis zu Genervtheit hervorrufen. In Kürze folgt dann noch MARTHA RETTET DIE WELT. der auch nach über 30 Jahren wenig von seinem Reiz verloren hat. die alle auf ihre Art die Welt retten wollen. den Leser ständig zu verblüffen und zu verwirren. 19. deren Zeichenstil aufregender ist als der Clowes. denn die bissige Gesellschaftskritik des ersten Bandes geht hier mehr oder weniger im Schlachtengetümmel unter. das nicht vorher schon als Serie erschienen ist“ schreibt der Verlag zu „Wilson“. mit deutlichen Zitaten aus der Welt der X-Men und der TV-Serie „Heroes“. dass ich hier auf den Klassiker „Allah ist groß. Ignoranten . Die andern beiden Stories sind thematisch schon recht ähnlich. Allah ist mächtig. doch nur ein einsamer. Actioncomic und zynischer Dystopie zu tun hätte. 16. vor allem Kafkas „Der Prozeß“ kommt einem einige Male in den Sinn. weshalb die Stories aus Bigbeatland meist auch als klassischer Strip aus vier. ein kleiner Ausraster und ein paar Jahre Knast – letztlich ist Wilson.00 Euro || Des Englischen mächtige. aber ein nettes. dass nur in Dänemark Karikaturisten bedroht werden? Pff. Aus 40.. Auch wenn langjährige Tardi-Fans wohl ihre Schwierigkeiten mit der Verfilmung haben werden. bei dem die schwarze Ghetto-Jeanne d’Arc Martha Washington zwischen den Fronten der vermeintlichen Friedenstruppe PAX und Freiheitskämpfern steht. entschädigen einen Gibbons’ fantastische Zeichnungen allemal dafür. wenn . in dem Gottes Verantwortung für das Elend auf der Welt geklärt werden soll. Selbiges gilt für den Fall Fritz Haarmann. echte Clowes-Fans werden für den „neuen“ Clowes bei Reprodukt nur ein müdes Lächeln übrig haben.95 Euro || Mit MARTHA ZIEHT IN DEN KRIEG ist jetzt der zweite. mit dem habe ich wohl nicht viel gemeinsam. Ein kaputter. Anlässlich des Films gibt es eine weitere Neuauflage.) stoße. wundervoll von Louise Bourgoin gespielt. Sterbliche zu finden. Joachim Hiller MARTHA WASHINGTON 2: MARTHA ZIEHT IN DEN KRIEG Frank Miller. der bisher noch nicht auf deutsch erschienen war. schuf Isabel Kreitz. der sich in GIFT mit der Giftmörderin Gesche Gottfried schon einer ähnlich unangenehmen Person angenommen hatte.de | 192 S. Das mag man als blasphemisch empfinden. weshalb sich Wissenschaftler und Philosophen auf diesen Mann stürzen. was Miller-Anhänger natürlich freuen dürfte.

denn Rocker sind halt versaute Säcke. Remember: this information is top secret! ThE SWIpES destroy Your World! CD • KK-CD 048 The Swipes produce a sweeping sound which is quite unique.A. in seinem Film mit dem reißerischen Spruch „Vampires Rock!“ auf dem Cover mitzuspielen. und wahre Liebe zählt auch im versauten Musikbiz. die Ära HAVE HEART ist endgültig vorbei. Na. was sie in den vergangenen sieben Jahren produziert hat. HAVE HEART. die Hälfte des Sets selbst. A special collection with bands not only from the poppunk scene! lOS TWaNG! MaRVElS Jungle Of Twang CD • KK-CD 044 Los Twang! Marvels verbinden Latino-Wurzeln mit wildem. es sei falsch aufgestellt. 13 Songs will bring you Back To The Moon in . R. It sounds like „New Garage“. Die BandDokumentation auf DVD2 ist nicht. dessen Ergebnis der vorliegende Film ist. sich von seiner Band „Gutter Filth“ und Freundin trennt. verwirrendste und überraschendste Film des Jahres 2010: Der Franzose Thierry Guetta. Erstaunlich nah ließ Lemmy die Filmemacher an sich ran.2011 – Sorry 2022. gespielt von Stefaniuk. Darauf zu sehen: Shepard Fairey (Man erinnere sich an das Cover der letzten Jello Biafra-Platte und das Pop-Art-Poster von Obama) und seinesgleichen. punk and post-punk protagonists like The Stooges. das Loch. und damit wären wir auch wieder beim Problem der abtrünnigen Bandmitglieder. Kein Interview mit ihm in den letzten Jahren. Natürlich kommt die DVD nicht an das echte Live-Erlebnis heran. denn der Film ist übelst geschnitten und extrem puritanisch von allem „Anstößigen“ befreit. dass HAVE HEART über all die Jahre und trotz des großen Erfolgs stets sie selbst geblieben sind und über jede Kritik erhaben sind.com | 105:00 || Beim alljährlichen MOTÖRHEAD-Konzert wurde es mir klar: Seit dem Tod von Johnny Cash 2003 hat der Man in Black nur einen legitimen Nachfolger: Den Mann mit Bart und Warze. sondern eine Bestandsaufnahme. Joachim Hiller ThE SplaShdOWNS back To The Moon . freute ich mich wie ein kleines Kind auf diese letzte Veröffentlichung der Bostoner. Der Film handelt vom Rockstar Jimmy Taranto. der Religion hassende Sohn eines Predigers spricht immer wieder in beglückend schnörkelloser Rede wahre Worte. Diese Referenz prädestiniert geradezu Regisseurin zu werden . dessen Mikro immer so hoch hängt. Brainwash. Mission erfüllt. lesbischen Managerinnen und allerlei Popp-Männeken zu beweisen ist. nicht ohne vorher Guetta ermutigt zu haben in klassischer D. die neue Frisur des Sängers oder um Hose und Schuhe des Bassisten. in dieser Doku einen unsympathischen Charakterzug auszumachen. Joachim Hiller DVD+CD | Bridge Nine | myspace.. The strongest roots of their music lie deep in the swingin’ sixties and in the work of 70’s protopunk. zu groß für das Jugendzentrum von nebenan. machen Dollsquad mit harter Kante weiter. Den starken und emotionalen Eindruck der Live-Aufnahmen verstärkt der Text von Flynn auf der Innenseite des Booklets. die (englischen) Dialoge sind witzig und smart. so macht der Filmtitel klar vor. Von all dem kriegt der blöde deutsche Konsument allerdings nicht viel zu sehen. als sie dem in Personalunion als Autor.I. solid arranging. . „The most erotic Punk rock film ever“ und „Zu obszön für’s Sundance Filmfest“ soll der Film also laut dem Cover sein. Und das auch in der Horizontalen. sondern um das gemeinsame Erleben einer Emotion. den Rest übernehmen die Kids in der Menge.. reicht es auch nicht.aus dem Boden – und der Zuschauer ist ab da verwirrt.Y. denn Cult Movies höchstpersönlich hat die Schere schon vor der Prüfung angesetzt und zensiert. Vinyl only – with a collection of four Space Cards. Und auch wenn ich eigentlich eine Aversion gegen Live-Alben habe. Henry Rollins und Alex Lifeson (RUSH) doch bei Sinnen. Street Art-Künstler. Regie bei diesem australischen Underground Streifen führte Anna Brownfield. de || Vorab: Diese DVD kommt etwa drei Jahre zu spät. Moby. Doch siehe da. aber doch ein spaßiger Rock’n’RollFilm. schaut sich seine unzähligen Tapes aber nie wieder an. wenn das keine Erwartungen weckt . ermutigt Guetta eine Doku daraus zu schneiden. dOllSquad lethal In leather LP • KK-LP 026 „Wo MC5 oder Iggy Pop mit den Stooges Ende der Sechziger aufgehört haben.000 Besuchern. weiß nicht mehr so recht. Seine Ex bewirbt sich daraufhin aus Rache bei Jimmys ehemaligen Musikern und startet durch.. die MusikerGastauftritte gut integriert. dazu brauchte es nicht viel Fantasie. Und das ist noch nicht mal der FSK und deren FreigabeAuflagen geschuldet. verfolgt von Malcolm McDowell als Eddie van Helsing.. Also macht er sich selbst an die Arbeit. Joachim Hiller a TRIbuTE TO ThE GROOVIE GhOulIES When The Kids Go Go Go Crazy CD • KK-CD 046 31 bands from around the world pay tribute to the fantastic GROOVIE GHOULIES. und um alleine von der Band zu leben. Roadie Hugo hilft beim Leichenzersägen. um eine Solo-Karriere zu starten. and lots to like – surf wise. verließen auch die Saxophonisten Fischi und Quitte das skankende Boot.-Punkrock-Manier selbst zum StreetArtist zu werden.rEvIEws /DVDs THE BAND DVD | Cult Movies | cult-movies-entertainment. deren Macho-Sänger genial von Moby gespielt wird. in 2022 LP • KK-LP 027 This is the third mission of The Splashdowns. Die Story ist simpel: die recht erfolglos tingelnde Alternative-Band THE WINNERS ist so ziemlich am Ende. als sie erzählen. Großes Surf-Kino! OX-FANZINE 101 .. man freundet sich an. lassen sich in Traumsequenzen von einem geheimnisvollen düsteren Kerl beraten (Alice Cooper) und nehmen noch eben einen neuen Song in einem Studio auf. mitspringt. Sänger Patrick Flynn singt. eine Aufarbeitung eben dieser Geschichte. Das war’s. lebender SecondHand-Klamottenladenbesitzer. die Handlung allerdings beleidigt nicht die Intelligenz. dessen Besitzer frappierend Iggy Pop ähnelt. Und während das „Sängersterben“ bei Deutschlands erfolgreichster SkaBand nichts Neues ist. (10) Lukas Nippert DVD | Alamode | alamodefilm. Die Stimmung ist gut und die Band tight as fuck. de || Bei diesem Film hat mein „sechster Sinn“ in Sachen „Filme.A. was hier real und dokumentarisch. als er das Ergebnis zu sehen bekommt. Aber man kann noch einen draufsetzen. wenn die Band von ihrem Nischendasein als Berufsmusiker abseits des Mainstreams erzählt. Die Band spielt ingesamt 21 Lieder und deckt damit so ziemlich alles ab. sondern lagert sie in Kisten. Sex und süße Rache befriedigen Carol dann doch nicht auf Dauer. sogar in sein Messie-Apartment in Los Angeles. was Fake. der keine bleiAngst vor dem Begriff Rock hat. Australischer Garagenpunk. dafür folgten Olliver und Orshoski Lemmy. The band that offers an instrumental tribute to the NASA ground-staff at the time of the Apollo space program. die laut Backcover als „Türsteher-Bitch“ (sic!) in der Rock-Szene jahrelang Erfahrungen gesammelt hat „Sex. um die Ecke seiner Stammkneipe Rainbow. und spätestens bei der Inhaltsangabe wird Fremdschämen unvermeidlich. so schlimm kommt es nicht. und ist entsetzt.. Iggy Pop. als ihre Sängerin Jennifer sich mit einem Vampir einlässt. das im Mai 2010 in der Hamburger Fabrik stattfand.. dass man den Kerl nach diesem Film nur noch mehr liebt.. deren Vertrauen er sich nach und nach erkämpft hat und die durchaus den Nutzen seiner Dokumentation ihrer recht vergänglichen Arbeit sehen. Nun ist es nicht so. und es will einem nicht gelingen. Mit dem Sängergespann Tabor/Marsman hatten THE BUSTERS es endgültig geschafft. der nicht mitsingt. nach und nach wird der Rest der Band zu Untoten. Phil Campbell und Mikkey Dee um die halbe Welt und kombinierten dieses Material mit historischen Bildern zu einem beeindruckenden Porträt. Hinter „Suck“ also üblen Schrott zu vermuten. (1) Christian Fischer THE BUSTERS Das Konzert für die Ewigkeit SUCK 2DVD | Ska Revolution | skarevolutionrecords. Diesen Eindruck vermittelt auch „Das Konzert für die Ewigkeit“. mutiert zum Monster-Warhol. haben Sie Ihrer Attitüde und nicht zuletzt der genialen Optik zu verdanken. was in Form von höschenschnüffelnden Schlagzeugern. reflektiert sein Leben und ist dabei so lakonisch und trocken. jener legendäre Londoner. Dafür gibt’s von mir den Stinkefinger des Monats. The Jam or The Clash. Aber Erfolg. Auf den Aufnahmen sieht man kaum einen unter den über 2. dessen Bilder an Londoner Fassaden hinter Glas hängen und für Million gehandelt werden. wird zu Mr. sind zu Gast bei einem Ekel von Radio-Moderator (Rollins). Das garantiert einen Gänsehautmoment nach dem anderen und lässt einen nach knapp 50 Minuten mit einem nostalgischzufriedenen aber auch etwas wehmütigem Gefühl zurück. dass bei dem Set die Priorität auf dem letzten Studioalbum „Waking The Dead“ liegt und somit wenig Raum für Perlen älteren Semesters lässt. surfgetränkten Gitarrenmelodien. doch so untrennbar Band und Sänger miteinander verbunden sind. ein bisschen mehr Werkschau hätten die Wieslocher nach 23 Jahren Band-Geschichte schon betreiben können. und so sitzt er da mit seinem Sohn Paul auf dem Sofa. womit einer der weltweit besten Bläsersätze im Ska auseinander brach. „Die Legende von MOTÖRHEAD“ lautet zwar der Untertitel der Doku von Greg Olliver und Wes Orshoski. was inszeniert ist. Banksy hört von den Tapes. dass man meint. Just plain good!“ LEMMY Die Legende von MOTÖRHEAD HAVE HEART 10. Schade aber ist. waren Alice Cooper. zeigt sogar mal Gefühle. Auf ihrem Weg to the top treffen die WINNERS auf eine ärgerliche Konkurrenzband. dachte sich Cult Movies. Einzig seine Ex-Bandkollegen von HAWKWIND sind etwas undiplomatisch. entwickelt eine beinahe schon krankhafte Faszination fürs Filmen. dass hier der Mann im Vordergrund steht. stampft 2008 die gigantische „Life is Beautuifull“-Ausstellung in L. hat er aber noch nicht gefilmt: Banksy. vom etwas erhöhten Drogengebrauch mal abgesehen. zu schließen. primitivem Rock’n’Roll und einem stattlichen Aufgebot an unvergleichlichen. Doch diese DVD zeigt nicht nur eine Band auf ihrem Zenit. in dem er Mist erzählte. so dass „Suck“ zwar kein Meisterwerk ist. die die Welt nicht braucht“ bestens funktioniert. Dieser macht deutlich. Das sie trotzdem cool blei ben. die vor allem dann interessant wird. mitfühlt. ein in L.. sondern auch das.com/haveheart | 48:37 || Für mich ist HAVE HEART die wichtigste Hardcore-Band des letzten Jahrzehnts. das der Ausstieg Klaus Hubers 2000 verursacht hatte. der bis heute seine Anonymität wahren konnte.I. dass der Rest der Band sein Handwerk verlernt hat oder kein adäquater Ersatz am Saxophon gefunden wurde. Durch Zufall bekommt er doch Kontakt zu dem.17. wenn es hochkommt.“ (Joe Travolta) These girls wield their instruments like weapons – are you diggin’ it? OK KINGS It’s OK CD • KK-CD 047 Aus Kopenhagen kommt das Surf Album des Jahres! Selbst Surf-Music Guru Phil Dirt ist begeistert: „Wow. und dies ist als Vorabfazit das einzig Gute für mich an dieser Zeitverschwendung. THE BUSTERS sind immer noch in erster Linie eine professionelle Ska-Band mit starkem Pop-Einschlag und vor allem live eine Freude.P. Natürlich kommen auch Wegbegleiter und befreundete Musiker von Ozzy Osbourne bis Lars Ulrich zu Wort. der sich zu Größerem berufen fühlt.de | 86:00 || Vielleicht der großartigste. Zu klein fürs Radio. wie man meinen könnte. Lemmy ist die ultimative Rock’n’Roll-Ikone. Guetta lässt sich das nicht zweimal sagen. lustigste.. it’s been ages waiting for this release. Ein Ähnliches hinterließ aber vor zwei Jahren auch Richard Tabor. und so fallen auf dem Weg zur US-Popkomm CMJ in New York ein paar Leute dem Vamp zum Opfer. Drugs & RnR“ betreffend.09 EXIT THROUGH THE GIFT SHOP DVD | Entertainment One | e1ent. Regisseur und Hauptdarsteller agierenden Kanadier Rob Stefaniuk die Zusage gaben. wie sie 1975 den jungen Herrn Kilmister wegen seines Drogenkonsums aus der Band warfen.de | 86:00 || Vampirfilme sind – wann endet dieser Trend endlich? – beliebtes Kommerzfutter für dreizehnjährige Mädchen. Die Musik der WINNERS ist schrecklich. doch leider muss neues Blut her. was Hardcore ausmacht: Es geht nicht um irgendwelche Gitarrensoli. vom gespannten Warten auf den Einsatz bei „Hard bark on the family tree“ über begeistertes Mitsingen bei „Something more than ink“ bis zum Aufrufen der letzten Reserven für „Watch me rise“. Den mysteriösesten dieser Sprüher. Ein perfekter Abschluss. (7) Jan-Niklas Jäger DVD | Splendid | splendid-film. die nachts illegal Kunst-Graffitis an die Großstadtwände dieser Welt sprühen. woraufhin der MOTÖRHEAD gründete. Great playing and writing. Mit der zur Blutsaugerin gewordenen Frontfrau stellen sich endlich erste Erfolge ein. dennoch wurden meine Erwartungen erfüllt.

“. Am Fanzinemachen fasziniert mich bei der 42. was man am meisten verachtet“. Die beliebten Rubriken „TV-Naturalismus“ und „Tiefpunkt der Ausgabe“ runden das sympathische Heft mit dem Dutt ab. blogsport. Und 2. Kriegspropaganda oder diese ganze Datensammelei geht er dann gerne mal etwas ge- Zine+CD | OTP. Joachim Hiller PLASTIC BOMB #73 OI! THE PRINT #32 DER GESTRECKTE MITTELFINGER #6 Zine | dergestrecktemittelfinger. NIHIL BAXTER und SCHMAND zu Wort.de | alleinerthreat. gibt es natürlich nicht. manchmal gefährlich. oder? Christoph Parkinson furiousclarity. kopiert.. Ein möglicher Grund dafür mag die rücksichtslose Eigenwilligkeit des FC Zines sein.. die Anderen haben die Messer gewetzt. Priorität hat aber natürlich immer noch der Inhalt. Von der CD-Beilage blieben hängen: RAWSIDE. Layout und Aufmachung stimmen. damit sich die Moloko-Klientel mit dem Thema identifizieren kann . Und es geht . 88 S. 5“ gefallen. Das Feedback war erstaunlich gut... dazu die typischen kolumnenhaften Review. macht aber einfach keinen professionellen Eindruck – und dauerhaft keine Lesefreude. gute Nummer.at | A4. die Auswahl der Themen und die beiligende „One & Only Drinkingclass Compilation Vol. Von dessen Website stammen dann auch viele der schönen Bike/Punk-Motive überall im Heft. Ich sehe so ein Fanzine nämlich als eine geeignete Spielwiese. mehr als eine Empfehlung: Lesen. NINE POUND HAMMER. Grenzen überschreitenden und nicht minder kritischen Artikel für Furore sorgen sollte. Porto || Es ist ja immer gut. sondern die Szene hat sich am FC Zine zu orientieren . Joachim Hiller ROKKO’S ADVENTURES #8 MOLOKO PLUS #42 DIG IT! #50 Zine | chez. 104 S. PASCOW und WILDE ZEITEN.. „Anti-Scene. wirklich niemals. Mittlerweile habe auch ich mich an die bequeme Art der Fanzinegestaltung am PC gewöhnt. wenn Problemberufsjugendliche ein schönes Hobby gefunden haben. YOUTH BRIGADE. Unser LieblingsMADNESS-Nachwuchs. Die schwedische Indie-Rakete MASSHYSTERI wird befragt. über BUSTER SHUFFLE. etc. bei einer Ausgabe möglichst nicht draufzahlen zu müssen. Christoph Lampert Fanzine-KlassiKer im Portrait. wohingegen der SCHEISSE MINNELLI-Tourreport wohl besser in ein Egozine gepasst hätte. Und wen was nicht interessiert. Viel besser scheint hingegen die Zukunft des Streetpunk auszuschauen. interessant liest sich auch das „Ausstiegsprotokoll“ eines ehemaligen „Autonomen Nationalisten“. Pilgramgasse 8/20.. plus die ganzen Kolumnen und Reviews. Letztgenannte sind der Quasi-Nachfolger von NO RESPECT – check them out! Lars Weigelt Zine | Rokko’s Adventures. was in der Gegenwart so nervt. Walkenhorst (STOMPER 98).. dass von diesem Drecksblatt weitere sechs Ausgaben erscheinen würden oder etwa.. 3. Es wurde zwar laut gebellt. Auch das Special zum Thema Independent-Vertriebe kommt sehr gut. hinter dem Ox-Korrespondent Tim Kegler steckt. und seit jeher wird ein exquisiter Mix aus klassischem Seventies-Punkrock. das mich auch bei vierteljährlichem Erscheinen nicht langweilen würde. 68 S. 59) Das FCZ war gewiss eins der kontroversesten deutschen Fanzines seiner Zeit. Denn rein inhaltlich bietet das Heft einen guten Querschnitt zwischen ausgewählten Inti-Strecken und Themen. wie im BandInterview mit alten Freunden aus Wiesbaden. bis die Schulden getilgt waren.de OX-FANZiNe 102 . insbesondere von den Philippinen.G.furiousclarity. Postfach 100205. Punks und Politics. 52 S. smart gemacht. Das Resultat war erschreckend: Ein Pubertierender mit viel zu großer Schnauze lebte auf 34 Seiten seinen Hang zur Selbstdarstellung bis zum Erbrechen aus und legte darüber hinaus anscheinend gar keinen Wert auf Inhalt und Ästhetik. 76 S.at | A5. Ute Borchardt Zine | P. Darüber hinaus gibt es eine weitere „Herstory of Punk“. der Falk Fatal aus Wiesbaden. SUPERNICHTS.blogspot. All jene bekommen es thematisch unter anderem zu tun mit ANTI-FLAG (sehr lesenswert!). Der erste Beitrag dieser Ausgabe wirft einen einmaligen Blick in die Kanalisation der österreichischen Hauptstadt. raus. Unbedingt antesten. wie er neben dem radelnden Irokesen-Punker auf dem Cover steht. und so wuchs das außermusikalische Thema über die folgenden Ausgaben immer weiter an. Entweder man liebt es oder man hasst es – dazwischen gibt es nicht viel. um auch im „künstlerischen“ Bereich (wenn man das so nennen möchte) voranzukommen. dass sich einige Beiträge von Massimo (Voice Of The Street-Fanzine) ins Heft geschmuggelt haben. Ute Borchardt RENFIELD #22. Niemand hätte daran gedacht. „Schwarzlichtposter und Untermenschen . dem sich siebzehn Zelebritäten aus Punk und Fernsehen in kolumnenhaften Stories nähern. Klares. In diesem Sinne: „Reclaim the fucking streets!“ Ute Borchardt nauer ein. besiegelten allerdings nach etwa sechs Jahren das Ende des FCZines. die sich schon die Hände reiben ob der ausweichenden Antworten auf gewisse „graue“ Fragen. Die Leser sollen spüren. kommentiert die Songs des aktuellen Albums und der beste Beitrag ist das parallel geführte Interview mit Hinkel (VOLXSTURM) und Hrn.. Nicht jeder hat das verstanden. in der ein Fahrrad vorkommt. Tja. aber wirklich lustig sind daran eigentlich nur die zahlreichen Anmerkungen – vor allem wenn sie versehen sind mit Anmerkungen. und diese Vorzüge versuche ich seitdem mit jeder Nummer weiter auszureizen. Twisted Chords. Ach ja. Wie so oft war in der Vergangenheit nicht alles gut. etwa über den StasiÜberfall auf Punks und Skins in der (Ost-)Berliner Zionskirche 1987. und ein A-Z von Aldi bis Zombies. braucht diese „Leichen“ in dieser Form niemand mehr. teil 5 MOLOKO PLUs Gegründet wurde das inzwischen in Dorsten ansässige Moloko Plus 1993 in Essen von Stefan. Zeichnungen und Kollagen ist das Thema Drogen. ein farbiger (diesmal lachsfarben . mindestens aber seit Ende der Neunziger. Bahnt sich da eine Gegenbewegung à la „Brigitte ohne Models“ an? In Kürze „Plastic Bomb ohne Akustik-Folk-Gitarren-Deppen“? Wir werden es erleben. und nehmt doch diese Review-Wüste. da isse! Im Wesentlichen ist alles wie gehabt. verfasst vom Verifizierungsredakteur. 88 S. einen Satz ausgefüllter T. strebten wir zunächst eine regelmäßige Erscheinungsweise an.000 Heften erschien es zuletzt in gedruckter Form im Jahr 2004. das in seiner Form mehr oder weniger einzigartig ist. Ungeteilte Zustimmung zu den einzelnen Kolumnen etc. Ob das nun eine Story über den ersten schwarzen Boxweltmeister und sein filmreifes Leben ist oder eine Biographie über den Fußballtrainer „Fernet Branco“ Zebec. Ich wiederhole mich: Ein Heft mit dieser Gewichtung würde ich mir auch für Deutschland wünschen – so muss man mindestens über FranzösischGrundkenntnisse verfügen. Ein durchweg lesens. SPERMBIRDS und JINGO DE LUNCH (jeweils unterhaltsamer Lesestoff mit Altbekannten). Postfach 11 07 62. 72 S. 68005 Mannheim | punkrock-fanzine. DOG COMPANY.) Latein und heißt „für alle“. so fangen meine Augen beim AGROTÓXICO-Interview schon nach wenigen Fragen an. Kaufen. wurde dieser Grundsatz bis zum Optimum verfolgt: „Punk bedeutet wieder das zu sein. und der damit letzten FCZ-Ausgabe. das uns im Retro-Style in die Neunziger zurückbeamt. als ich 1994 dem Moloko #06 statt einer schnöden EP gleich eine 10“ beilegte – und dann auch noch von der hierzulande völlig unbekannten französischen Punkband LES VANDALES. simples B/W-Layout. von denen Campino „leider kein einziger mehr“ einfallen wollte. Wiener Ring 18/2/5.com | A5.de | ca. CAROLOREGIANS. dass ich die Vorlage auch noch im Jahre 2000 zusammenklebte. die zugegebenermaßen erhebliche Vorteile gegenüber einer Schreibmaschine bietet. der Schweiz. sympathisch: SNOB VALUE privat“. Mit einer Auflage von 2. 1. 52 S. Nach der Veröffentlichung der siebten. hier hat jemand eindeutig mehr Stil als ein gewisses Bademeister-Heftchen aus Berlin. 28087 Bremen | trust-zine. Die Einen haben es geliebt. Stattdessen wird hier der im weitesten Sinne für traditionellen Punk. Ohne zuvor bewusst ein Fanzine in der Hand gehabt zu haben. bis wir dann mit der #50 im Frühjahr 2014 mit einem ganz großen Knall implodieren (und hoffentlich ein großes Loch hinterlassen) . dass das FCZ bundesweit aufgrund seiner häufig heftig überzogenen. CRAMPS und FUZZTONES. Eine sehr unterhaltsame Sache. Typo-Größe von 7!). 64 S. das sich – das muss für all jene. die vorurteilsbehaftet durch die Welt gehen. das Feeling der Achtziger-Hardcore-Szene in Buchform rüberzubringen. ist das Heft zweisprachig. DIE SCHWARZEN SCHAFE.. der Brandmaler und ehemalige Bordellinhaber Friedrich Dolezal. die es wie kaum eine andere dieses Kontinents versteht. Finanzierungsschwierigkeiten und die Überschaubarkeit unserer kreativen Erzeugnisse. Also nicht um einen bestimmten.. den „Spirit of ’77“ nach 2011 zu transportieren. Der Auszug macht Lust. Genervt von den Bandkollegen und angetrieben vom DIY-Spirit der rheinländischen Punkszene sowie dem Wunsch. Sonst würde es keine detaillierten Stories über die ALLIIERTEN geben oder Interviews mit Pökel.. Und der unterscheidet sich meiner Meinung nach ein wenig vom üblichen Fanzine/Magazin-Standard. Das ist 1. als auch Bekenntnisse von Promis (sämtlich gefälscht!) und Kreativtips wie „Schinken Omi’s Guide to Speednehmen“ sowie praktische Lebenshilfe. neues Wissen für „Nörgler und Integrationsunwillige“.B. Torsten Ritzki moloko-plus. Comics gibt’s auch. Und so gibt es außer Mikas Geschichten von gestohlenen oder wieder gefunden Rädern („There is a special place in hell for bike thiefs!“) viele Gastbeiträge. ein Fanzine müsse mit Pritt & Schere zusammengebastelt werden und dürfe nie. die Texte dazu sind natürlich lesenswert. Weitere Texte befassen sich auf eine spannende Art und Weise mit ähnlich unkonventionellen Themen (wie zum Beispiel mit dem Phänomen des „Pozzings“). MAGIC TOUCH. das 50 wird! Gefühlt gibt’s das Dig It! aus Toulouse schon ewig. aber zum kritischen Punk-Verständnis einfach dazugehören. sondern ihrer Kreativität freien Lauf lassen und der Themenauswahl ihres Heftes eine persönliche Note geben. Ich liebe solche Stories.K. Ox Nr.. Oregon. Frankreich und Australien für’s Moloko. Da schoss ich auch schon mal weit übers Ziel hinaus.und News-Strecken.. Das augenunfreundliche Layout trübt sicher nicht nur meinen Blick.“ (Alex Gräbeldinger. Joachim Hiller Zine+CD | moloko-plus. THE TEMPLARS. Außerdem gibt es eine breit angelegte Umfrage zu dem unvermeidlichen Thema „Downloading kills music. Außerdem gibt es Fotos von genervten Katzen. 5 Euro inkl. dem Macher des allerersten deutschen Skinheadfanzines. Unterhaltsames und Wissenwertes zu lesen gibt es über die amerikansichen Oi!-Senkrechtstarter NOI!SE. UNDERTONES. Auf Werbelügen und PR-Schwindel. 4. 3 Euro || Zehn Monate und eine Eiscafé-Saison später endlich eine neue Ausgabe des Moloko+. wo Radfahren fast noch ein wenig „exotisch“ ist. die Fortsetzung der Serie über gesellschaftliche Außenseiter. aber dabei noch mehr mit dem Auge gezwinkert.50 Euro || Gratulation... ROKKO’S ADVENTURES ist ein wunderbares. mal gesagt werden – schon lange von einem nur für Menschen mit Docs & Hosenträgern & Glatze interessanten Heft weg entwickelt hat. Reviews raus. Maul halten! Verzichten können hätte Bomml jedoch auf das Interview mit den unsäglichen BIERPATRIOTEN. aber auch „better than drugs“. deren Haltbarkeitsdatum noch nicht abgelaufen ist. Mit dem Moloko ging es zwar weiter. mit einem kleinen Fanzine die Szene zu unterstützen und die eigene Freizeit kreativ zu nutzen. der bei der Durchsicht einer Moloko-Druckvorlage entgeistert feststellte. die französischen Bootboys THE EXPLORERSZ und die Bands der CD. TOWER BLOCKS.a. Für alle. Durch die tägliche Befeuerung der Homepage. Schwerpunkt der nun zweiten Ausgabe mit selbst verfassten Texten. Joachim Hiller PUNKROCK! #13 eine geschmackvolle CD gibt’s auf Anfrage auch dazu.de | A6. Und das wird wohl auch noch einige Zeit so bleiben. 2. AMEN81. bastelte ich die erste Nummer. Vielleicht fehlen hier auch bloß die Lacher vom Band. SCHEISSE MINELLI. aus rechtlichen Gründen unterlasse ich aber Hinweise auf die vertretenen Bands.oder auch Machwerk: Ox-Fanzine. egal. früher schon! Also.und Sixties-Punk geboten. Schniekes Layout – Pflichtlesestoff. dass Falk spontan fast „1. Ska und Rock’n’Roll offene Mitbürger bestens und auf nerdigem Fan-Niveau informiert. Warum. Das FC Zine orientiert sich nicht an einer Szene.. ging es los.50 Euro + 0. So finden sich darauf gute Beiträge von THE RUCKERS. Hervorzuheben ist eine Kurzgeschichte von Jürgen Ploog. wobei es starke Unterschiede zwischen den einzelnen Features gibt. Ein Novum diesmal aber ist. mit Texten auf Deutsch und Englisch. Einige neue „Freunde“ macht sich Helge sicher mit seiner Ode an den neuzeitlichen „Akustik-Punk“. zugleich seine neueste Entdeckung – „Sauber. vor allem nachts. Lässt sich der AF-Artikel angenehm durchlesen. Lange musste ich mich danach von Trockenbrot und Regenwasser ernähren. CIVIL TERROR. Ob jemals eine weitere Ausgabe veröffentlicht werden wird.. Dazu Gastkolumnen und Reviewstrecke und fertig ist die „Fachzeitschrift für misanthropische Taubenzüchter“ und Klaus-Lage-Fans. „Die Liebe zu mir selbst.de. dessen Name auch mit „Punk-“ beginnt. Aber er kann auch liebenswürdig. LAST ROUGH CAUSE. Und das wäre ja total traurig. TH’ LEGENDARY SHACK SHAKERS. was ich sehr geil finde – wie so eine Art 11Freunde für die ältere Generation Skins und Punks. egal ob alt oder neu. würde ich die zweite Ausgabe von Mika Reckinnens Alleiner Threat ja eher ein „Omnibus-Zine“ nennen. Kein Wunder also. denn er hat nicht nur neue Platten auf seinem Label Matula Records veröffentlicht und mit „Zur Lage der Automation“ ein neues Album seiner Band FRONT – es gibt nach drei Jahren auch endlich eine neue Ausgabe seines Fanzines Der gestreckte Mittelfinger. A-2100 Korneuburg | oitheprint. Im Moment ist das Moloko thematisch ziemlich rückwärtsgerichtet. und vor allem das Interview mit den Vinylsammler-Nerds von Detour Records und Hyped2Death. muss auch nicht sein. sondern um das Phänomen Supermarkt.. das in den 1920er Jahren lange Zeit der Polizei (und einigen Tankstellenpächtern) das Fürchten lehrte. dabei gibt’s hier zum Sonderpreis Markenware.de | A5. Lars Weigelt Zine+CD | Plastic Bomb. RED TAPE PARADE. Ausgabe das Gleiche wie bei der Debüt-Nummer vor 18 Jahren – auch wenn sich mittlerweile die Sichtweise & Intention gewandelt haben mögen: mit eigenen Mitteln und Möglichkeiten etwas Kreatives zustande bringen! In den 90ern war ich von tiefstem.85 Porto || Er hatte 2010 offenbar so was wie einen kreativen Schub.de | A4. diesmal BLOODY SLIPS. und ich freue mich auf die kommenden acht Ausgaben. wie kaum ein anderes gegenwärtiges Fanzine/Magazin. Dieser Foto-hinter-Schrift-Wust (bei max. but does it kill punk?“ bei anonymen Usern sowie Plastic Bomb.und unterstützenswertes Fanzine! Christoph Parkinson. teil 6 fURiOUs CLaRiTY zine habe ich versuchsweise in der #26 eine szeneuntypische Story versteckt: eine Biographie von Bonny & Clyde – dem Gangsterpärchen. statt sinnlos in die Glotze zu starren. Postfach 110420. und wirklich verändert hat es sich weder inhaltlich noch vom Aussehen her. Interviewt werden charakteristische Personen aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern. Ulrich und Torsten. um in den Genuss zu kommen. Schwupp. und eine Fotodoku über rhodesische Supermärkte (also die auf Rhodos). plus alles aus dem Umfeld dieser Genres. 42664 Solingen ALLEINER THREAT #2 Zine | mikareckinnen@gmx.Reviews fanzines FANZINEMACHER! Schickt uns eure Hefte zum Besprechen! Im Tausch schicken wir euch natürlich das Ox. NORMAHL.K. Die bevorzugten Stilrichtungen sind Punkrock in (fast) all seinen Auswüchsen und Artverwandtes. Angeödet von den immer gleichen Bandinterviews Zine | renfield-fanzine. einem nicht ganz unbekannten deutschen Beatliteraten. Layout anpacken und dann wird 2011 ein Bomben-Jahr. Destroy und Mad Ass haben sich aus dem „wahren“ Fanzinegeschehen inzwischen komplett zurückgezogen. diesmal z. das Buch zu erwerben.000 gute Gründe“ aufzählen kann. Cool. MODERN PETS und Steve Ignorant werden auf dem Cover angekündigt.de „Das Furious Clarity Zine (kurz FC Zine) spaltet die Leserschaft.de | A5.com/digitfanzine | A4. Markus P.-Beobachtungs-Protokolle und Abgründe von Landesverrat auf Omis Facebook-Seite. zum Beispiel: „Wie enttarne ich den V-Mann?“ Über volle 38 Seiten erstreckt sich das Script für die Sitcom „Die Kifferclique“. heute schreiben etwa 30 Leute aus ganz Deutschland sowie je einer aus Österreich. wo er unter anderem via Microcosm Publishing Fanzines und Bücher vertreibt. das steht im Vorwort. dass es den Machern um den Spaß an der Sache geht und sie sich nicht von Trends leiten lassen. dabei aber nie plump oder polemisch – eine sehr angenehme Mischung. aber auch die Interviews mit den Vegan Wonderland-Machern. zugunsten von „Print-only-Inhalten“. Tommy Tornado. der katholische Exorzist „Spectator“.50 Euro || In Ox #92 fragte Mitstreiter Sebi artig nach der neuen Nummer dieser Oi!-Institution. und zum Glück kann ich mich auf das überaus eifrige Kompetenzteam verlassen. Manche Leute machen aus sowas ein Buch und nehmen viel Geld dafür. 2. eine Jubiläumsausgabe! Zeig mir heutzutage noch ein Fanzine. ich achte seitdem aber penibel darauf.O. denn hier dreht sich schließlich alles um dem Slogan „Up the bike Punks!“. Eine echte Inspiration ist das Interview mit dem Bikepunk-Aktivisten Joe Biel aus Portland. die Politikwissenschaftlerin Claudia von Werlhof oder die Band BARBEROS. wichtig ist bei diesen Geschichten. wie die als Intro-Redakteure auffällig gewordenen Linus. THE HOTKNIVES.) Umschlag. und dann auch bei der Stange bleiben. Bocky und seine Crew sind gewohnt meinungsfreudig.de | facebook. Seit Ende 2006 schreibe ich nun für das Ox. Felix und Benjamin mit der Schinken Omi. Und Zine | Trust. 47002 Duisburg | plastic-bomb. Sogar Pankerknacker-Kollege Don Chrischan hat sich Mika zuliebe eine Sauf-und-Rauf-Story einfallen lassen.. Dieses Heft aus Wien erfüllt die genannten Kriterien vorbildlich.) natürlich völliger Nonsens. Box 10 05 23. anlesen hat noch nie geschadet. A-1050 Wien | rokkosadventures.THE SILLY THINGS. interessantes und eigensinniges Fanzine.de | A4. 3 Euro || Alle halbe Jahre wieder eine neue Ausgabe des Punkrock!. Davon übrig geblieben ist nur ein halbherzig betriebener Blog auf www.. in den „Geschichten aus dem After der Gesellschaft“ allerdings verbunden mit einem Rundumschlag gegen alles. NONSTOP STEREO. fast religiösem DIY-Idealismus beseelt – es fühlte sich einfach spitze an.50 Euro || In der neuen Ausgabe des Trust gefällt insbesondere die gekürzte Vorabversion von Helge Schreibers in Kürze erscheinendem Buch „Network of Friends“. CRIME WAVE und etliche mehr. Weiterhin kommen FAUST. mag zwar „punkig“ ausschauen. Zeitmangel. dass sich hier jemand mit Leidenschaft seiner Szene verschrieben hat und es hervorragend versteht. mit den Tante Guerilla-Leuten. Garage. Anti-PC and most of all anti you!“ Spätestens als Christian Destroy zur festen Crew dazu gestoßen ist. am PC entstehen! Niemals werde ich das entsetzte Gesicht eines SKIN UP-Machers vergessen. Noch bis in die 2000er Jahre hinein war ich der konservativen Ansicht. dass die Personen den Status eines Underdogs beziehungsweise einer gescheiterten Existenz haben. Angefangen hat alles Ende 1997 in der Nähe von Koblenz. verwirrt nach Halt zu suchen. billig! || „Lost in the süpermarkut“ ist eine Sondernummer des mächtigen Renfield-Fanzines.. und es gibt den üblichen Berg Reviews zu lesen. über Bikes.. etwas durchweg eigenes zu fabrizieren. 21 x 21 cm. Denn mit den spanischen PENNYCOCKS steht eine brandheiße Combo in den Startlöchern. HOTKNIVES und Pascal Briggs. „Mein Thron ist aus deinen Knochen gebaut“. tötet die Liebe zu einem anderen Menschen“. ist stark zu bezweifeln. denn bei Helge merkt man sofort. Und wie schon in den Songtexten ist da wieder diese gewisse Paranoia à la 1984. SCHINKEN OMI #2 Zine | schinkenomi@gmx. die weit über Musik hinaus gehen. denn um auch international verstanden zu werden. süß. 78 S. der von Destroy – aus Köln – und mir – aus Bern – gelegentlich aktualisiert wird. Genannt seien die Filmemacher Klaus Lemke und Tanja Wögerbauer.50 Euro || Neue Bombe.de/schinkenomi | A5. um den Supermarkt. 3 Euro || Fanziner sollten sich im Allgemeinen weniger mit Tonträgerrezensionen sowie der Veröffentlichung von Konzertdaten befassen. 1 Euro || Auch wenn er es immer noch als Egozine bezeichnet.5 TRUST #145 Fanzines im Portrait. Das umfasst Erfahrungsberichte von Freunden (zum Teil erschreckend!). STRAWBERRY BLONDES und TWO STRIKES. Auf dem Cover locken u. Also ab in die Post mit eurem Meister. wobei die echten Highlights allerdings die „historischen“ Artikel sind. das sich im Laufe der Jahre aus lebenserfahrenen Haudegen gebildet hat und die restlichen 70% einer Ausgabe mit punkrockrelevantem Tand und Gesums füllt.

allerdings auch nicht völlig kaschieren können. Und Sam Rockwell kann seiner tragischen Figur sogar eine humoristische Seite abgewinnen. endlich zu Frau und Kind auf der Erde zurückkehren zu können. und Sam wird mit den unangenehmen Fakten seiner Existenz konfrontiert. like a banana with a yeast infection. der als einer der wichtigsten Comiczeichner weltweit gilt und mit seinem „Leutnant Blueberry“ und der Comic-Zeitschrift „Métal Hurlant“ (die deutsche Variante hieß dann „Schwermetall“. Sam. meckert ein Kunde bei Amazon über Hasko Baumanns fürs TV gedrehte Doku MOEBIUS REDUX.“). I want to help you. Dabei war Shaw damals 15 Jahre älter als Bujold. für den seine perverse Triebhaftigkeit natürlich extrem belastend ist. subtilen Spannungsaufbau hat man allerdings in den letzten zehn Minuten das Gefühl.REVIEWS VON THOMAS KERPEN HAPPINESS Versuch geworden ist. Both are where they shouldn’t be. und nach einer Reihe mysteriöser Vorkommnisse auf einen gewissen Papa B (der auch den Namen Louis Cyphre tragen könnte) trifft. Blieben Ridleys zwei anderen Filme durchweg mysteriös. Baumann leidet sicher nicht an einem unterentwickelten Ego. So it’s no surprise that living only leaves me sad. Ganz zu schweigen von seinen Gewaltfantasien. der ihr Nachbar Allen (Phillip Seymour Hoffman) nachstellt. irgendwie anders und originell zu sein. dass Solondz’ aktueller Film LIFE DURING WARTIME. Jones’ neuer Film SOURCE CODE soll inzwischen auch abgedreht sein und Mitte des Jahres in den Kinos starten – man darf gespannt sein. in dem ein kleiner Junge im amerikanischen Hinterland in den Fünfzigern seine Nachbarin für eine Vampirin hält. from me? When I’m in despair and life has turned into a mess. die nicht allzu viel Sinn ergibt. Zum einen wegen Robert Shaw als Captain „Red“ Ned Lynch. was ihm gerade bei SWAN LAKE weniger gelungen ist. dass er vor diesem Filmprojekt nicht gerade Moebius-Experte war. Neben Rockwells exzellenter Darbietung ist der größte Glücksgriff für Jones aber die sanfte Stimme von DER SCHARLACHROTE PIRAT HAPPINESS DVD | EuroVideo | USA 1998 || Mit WELCOME TO THE DOLLHOUSE tauchte Todd Solondz 1995 auf der filmischen Landkarte auf. MOON Kevin Spacey gewesen. Dagegen wirkt Helen mit ihrem geordneten Familienleben wie ein Fels in der Brandung. natürlich mal wieder nicht. LAUTLOS IM WELTRAUM oder auch der stinklangweilige SOLARIS von Tarkovsky. Natürlich darf auch eine holde Schöne nicht fehlen. wobei Jones selbst auch noch ALIEN ins Spiel bringt. Jones lässt sich viel Zeit. dass die Produzenten des Films keinerlei Ambitionen an den Tag legten. Fuck you . die sicherlich das Potenzial für mehr besessen hätte. leicht überästhetisierte Bilder. Das beschädigt MOON zwar nicht ernsthaft. 16 Minuten langer Super-8-Fassung und kurzem Making Of. und vor allem Menschen ansprechen dürfte.. das ihr Mann Bill Maplewood (Dylan Baker). die hier einen irritierenden Kontrast schaffen zwischen der irrealen inhaltlichen Horror/Mystery/FantasyEbene und einem eher nüchtern-realistischen Blick auf die heruntergekommenen englischen Arbeitersiedlungen.und Arthouse-Film gedreht.. dürfte nichts Ungewöhnliches sein. der ihn von seiner entstellenden Hautveränderung befreien kann. atmosphärisch düstere Bildkompositionen. Helen und Trish wieder aufgreift. dass HEARTLESS cleverer sein will. Captain.Trish (Cynthia Stevenson) und Helen (Lara Flynn Boyle). wurde der Film jetzt von Koch noch mal neu aufgelegt. denn wer ist schon wirklich vollständig vertraut mit dem Schaffen von Jean Giraud. not love!“). dafür aber mit der von Sting-Frau Trudie Styler. Solche Deals haben natürlich immer einen Haken. denn was da bisher international kursiert. sind interessante darstellerische Leistungen und schöne. I know that I don‘t dare to end my search for happiness. Als Fan von Ridleys früherem Schaffen habe ich es nicht bereut. Insofern überraschend. siehe etwa die Filmografie von LynchTochter Jennifer. der in bester HAL. Auch nach über zehn Jahren hat diese provokante. great sex. Kein Wunder. muss HEARTLESS als große Enttäuschung empfinden. Und kurz darauf klappt es dann auch mit der großen Liebe. die noch ein Faible für die existentialistischeren Science-Fiction-Filme der Sechziger und Siebziger haben. dass er irgendwie Sinn in eine Geschichte bringen will. Nachdem offenbar die erste DVD-Auflage vergriffen war. um seinen Hauptdarsteller die mysteriösen Vorkommnisse in der Mondstation aufdecken zu lassen.“ Man kann HAPPINESS dabei durchaus als schwarze Komödie bezeichnen. Schade nur. Langweilig ist MOON allerdings zu keiner Sekunde. sei mal dahingestellt. Im Mittelpunkt steht der durch ein Feuermal im Gesicht (man fühlt sich etwas an eine der Figuren aus der Cliver Barker Verfilmung DREAD erinnert) zum Außenseiterdasein verdammte Jamie (Jim Sturgess). den von Shaw. denn das könnte ja gewisse Selbstzweifel hervorrufen. Selbst Regisseur Baumann. Und Goldstone dürfte wohl bei Kritikern und Publikum wegen Filmen wie INDIANAPOLIS (1969) oder ACHTERBAHN (1977) populärer sein. so auch sein Rollenname. Und man sich fragt. die mit Männern nicht viel Glück hat.. legte Solondz dann drei Jahre später mit HAPPINESS ein echtes Meisterwerk hin. und das hört natürlich keiner gern. dass Bowie ja eigentlich David Robert Hayward-Jones heißt. Nobody wants me for me. bösartigen Lord Durant (ein großartiger. THE DEVIL’S REJECTS). you’ll be coming out of your ears. Boyle und Bujold gespielten interessanten Charakteren – ohne deren ambitionierte darstellerische Leistung der Film HEARTLESS Geschichte. Die Bild. leidet HEARTLESS nach einem starken Anfang darunter. Wenn man so will. unter welch schwierigen Umständen solche Projekte letztend- OX-FANZINE 103 . dass ihnen dabei dasselbe Talent in die Wiege gelegt wurde wie ihren Eltern. inklusive eines Degenduells. Das funktioniert auch wunderbar. da doch sehr gut vermittelt wird.“). dass alle Charaktere trotz ihrer Macken immer noch etwas liebenswertes an sich haben. der als Psychiater arbeitet.. HEARTLESS angeschaut zu haben. ist Helen eine erfolgreiche Schriftstellerin („I’m so tired of being admired all the time. den zum Meisterwerk hochschreiben kann man jeden lauen Arthouse-Furz. nur dass seine Außenseiter und neurotischen Extrempersönlichkeiten auf der Suche nach dem Glück das Personal von Woody Allen zu harmlosen Witzfiguren degradieren. mit den gleichen Extras wie Trailer. die sehr gelungen ein Gefühl von Paranoia und Klaustrophobie vermitteln. dennoch ist sein Audiokommentar eine interessante wie sympathische Angelegenheit. viel zu wenig präsenter Peter Boyle) mit einem nicht minder unangenehmen Feind. ist indes nicht selbstverständlich. was vielleicht doch etwas übertrieben ist. auch wenn man ihm zugute halten muss. und damit eine Bauchlandung hinlegt. der Produktion wäre irgendwie das Geld ausgegangen und man müsste jetzt schnell zum Ende kommen. das mit PIRATES OF THE CARIBBEAN groß geworden ist. Eigentlich die Art von prätentiösem Arthouse-Kino. und wo dann dann das Sperma plakativ an die Wand spritzt. Eine bizarre. die allerdings bis auf die untertitelte Originaltonspur keine Extras aufweist. Ein guter Film ist MOON aber auf jeden Fall. eine junge Anjelica Huston (die keine einzige Zeile Text hat) und Sid Haig (SPIDER BABY. die mit ihren persönlichen Dämonen zu kämpfen haben. where are you? I’ve searched so long for you. DER SCHARLACHROTE PIRAT kaum mehr als B-Ware wäre – etwas mehr Tiefe zu verleihen. seltsame Dinge zu sehen und baut schließlich einen Unfall mit seinem Mondmobil. denn er ist nicht der einzige Sam auf dem Mond. was „to cum“ also „abspritzen“ bedeutet („Have you tried playing with yourself?“). Das Publikum dankte Ridley sein Bemühen um Originalität (das auch in seinem Drehbuch für THE KRAYS von 1990 gut zur Geltung kam) DVD | Koch Media | UK 2009 || Dass Söhne und Töchter berühmter Persönlichkeiten der Medienlandschaft in diesem Bereich ebenfalls Fuß fassen wollen. aber dabei oberflächlich und diffus in seinen Botschaften bleibt. kein Meisterwerk. dass er der Sohn von David Bowie ist. erstaunlicherweise mit einem roten FSK-Siegel versehen. ist mir Baumann seit seiner Zeit bei der Filmzeitschrift „Der Schnitt“ doch vor allem wegen seiner Vorliebe für Actiongülle à la Albert Pyun in Erinnerung geblieben. Konnte mich WELCOME TO THE DOLLHOUSE aufgrund seiner grundsätzlichen Nettigkeit nicht völlig überzeugen. Bruce LaBruce und Jörg Buttgereit“ der langlebigen ARTESerie „Durch die Nacht mit . der als Kapitän eines Piratenschiffes im Jahr 1718 die Gegend um Jamaika unsicher macht. Man würde es sich danach fast mehr wünschen. aber in Gestalt des gierigen. denn dessen Zahltag steht eher an.. Duncan Jones sieht man im ersten Moment jedenfalls nicht direkt an.Was bleibt. Wer 14 Jahre darauf gewartet hat. kann es jetzt mit dieser neuaufgelegten DVD nachholen. Was HAPPINESS dabei wohl für viele Leute zu einer so unangenehmen Erfahrung macht beziehungsweise zu einem so „gefährlichen“ Film. dass er zumindest versucht hat. was so viele Filmemacher taten und immer noch tun. Happiness. um sich Erleichterung zu verschaffen. But only the fish has sense enough to know it.. er verzahnte das Schicksal einiger Personen in Form eines Episodenfilms. weshalb sich der Brite überwiegend aus dem Filmgeschäft zurückzog und sich weitaus erfolgreicher der Malerei und dem Schreiben von Theaterstücken und Büchern widmete.Visuell zeigt sich auch hier Ridleys Gespür für ungewöhnliche.“ verdanken. deren Vater. I mean . oder nur ein bisschen das typische Horrorpublikum mit seinem symbolschwangeren Kunstanspruch verkohlen wollte. und das nicht nur durch die rosarote NostalgieBrille betrachtet. wartet dort allerdings bereits ein Doppelgänger („You look like a radioactive tampon . dumm nur. Nach einem sympathisch unhektischen. “). oder der obszöne Anrufer Allen zufällig bei der Schwester der von ihm angebeteten Schriftstellerin landet. gut zweistündige und recht traurig stimmende Bestandsaufnahme unseres modernen Lebens nichts von ihrer Bissigkeit und analytischen Brillanz verloren. nur fällt es schwer.“). they’re all beautiful. wenn auch durch und durch charmante Angelegenheit mit viel Action und manchmal etwas deplatziertem Humor („We’ve come to make war. in denen er mit einem Maschinengewehr bewaffnet die Besucher eines Parks niedermetzelt. insofern natürlich kein Film für die breite Masse. ANXIETY AND DEPRESSION dürfte kaum jemand kennen und kursiert bisher nur auf VHS in den Staaten. In Nebenrollen tauchen hier noch andere bekannte Gesichter auf wie Beau Bridges. ihn als wirklich guten Film anzupreisen. Es fällt leicht. aber auf jeden Fall sehenswert. eine One-Man-Show von Sam Rockwell. Und da in einem Abenteuerfilm auch der romantische Aspekt nicht zu kurz kommen darf. MOON ist als Single Disc und als 2Disc Special Edition erschienen. MOEBIUS REDUX HEARTLESS MOON DVD | Senator | UK 2009 || 1990 hatte Philip Ridley mit THE REFLECTING SKIN (SCHREI IN DER STILLE) eine höchst bemerkenswerte Mischung aus Horror. der eine Schwäche für obszöne Anrufe hat.und MU/TH/ UR-Tradition dem Supercomputer der Mondstation ein menschliches Antlitz verleiht. Solondz vermittelt uns diese Abweichung von der Norm immer noch als akzeptable Facette unserer vermeintlichen Normalität.. welches das inzwischen eingestellte amerikanische Filmmagazin Premiere zu den „The 25 most dangerous movies ever made“ zählte und dem die NC17-Freigabe der amerikanischen Filmbewertungsstelle MPAA kommerziell das Genick brach. ein recht schwacher DVD | Koch Media | USA 1976 || Ob James Goldstones SWASHBUCKLER (so der Originaltitel. der auf einer Mondstation als einziger Astronaut die dortige Energiegewinnung überwacht und sehnsüchtig darauf wartet. bei der Vergleiche mit Lynch natürlich auf der Hand lagen. Doch kurz vor seiner Abreise beginnt Sam. und wer weiß schon noch. dass Ridley mal wieder einen Film dreht. an HAPPINESS anzuknüpfen. der die Figuren von Joy. ob Ridley das jetzt wirklich alles ernst meint. Zu einem der ganz großen Klassiker des guten alten Abenteuerfilms hat es bei ihm jedenfalls noch nie gereicht. eher mal als interessanten Fehltritt eines ansonsten versierten Künstlers.. was Jamie schnell auf schmerzhafte Weise feststellen muss. was man ihm auch deutlich ansieht.. denn die düstere paranoide Stimmung des Films übt eine faszinierende Sogwirkung aus. was ja nicht unbe- DVD | Edition Salzgeber | Deutschland 2007 || „Nichts Neues!“. Die Kritiker überschlugen sich jedenfalls vor Begeisterung. von dem sich Solondz bisher so angenehm abhob. die einen 90 Minuten lang einfach nur gut unterhalten will. auf kleine Jungs steht und dabei auch nicht vor den Freunden seines Sohnes halt macht. All these men. Als er zur Mondstation zurückkommt. the whole package. Das heißt aber nicht. ob es sich nicht einfach nur um Sams Wahnvorstellungen handelt. selbst Empathie für den pädophilen Psychiater zu empfinden. Ähnlich wie dann fünf Jahre später auch THE PASSION OF DARKLY NOON. Dabei taugt HEARTLESS weder als reinrassiger Genrefilm noch als kopflastiges Spiel mit den Konventionen des Horrorkinos. aber macht dann doch noch mal die Beschränkungen der ansonsten äußerst gelungenen Indie-Produktion deutlich. zumindest im Vergleich mit DER ROTE KORSAR oder Richard Lesters THE THREE MUSKETEERS von 1973. Und so bleibt DER SCHARLACHROTE PIRAT insgesamt eine recht formelhafte. besitzen diese Situationen schon eine beängstigend absurde Komik. ein Richter. der hier GERTY heißt („I’m here to keep you safe. you know what I mean? I feel nobody’s really honest with me. auf der neben einigen kurzen Hintergrund-Features zusätzlich noch Jones’ Kurzfilm WHISTLE enthalten ist. wo unter den Kapuzen irgendwelcher Molotowcocktails schwingender Straßengang-Kids plötzlich eine Dämonenfratze hervorlugt. ist alles andere als optimal oder nicht mehr erhältlich.und Tonqualität ist nicht perfekt. aber vollkommen zufrieden stellend. Untertitel für den Originalton sucht man mal wieder vergeblich. bei ihren Bemühungen. der mit Abstand schwächste und albernste Part der Story. der hier ähnlich gelungen Akzente setzten kann wie in REQUIEM FOR A DREAM. und so singt Michael Stipe dann im Nachspannsong auch folgendes: „It seems the things I’ve wanted in my life I‘ve never had. Jones war wohl bisher in der Werbebranche tätig. Eine insgesamt recht familienfreundliche Angelegenheit (was den Grad der Gewalt angeht) vor stimmungsvoller Südsee-Kulisse. Im Mittelpunkt stehen dabei die drei in New Jersey lebenden Schwestern Joy (Jane Adams). mit einer überschaubaren Anzahl an Extras wie einem Audiokommentar des Regisseurs. mit dem besonders verwegene Kerle gemeint sind) noch für ein Publikum interessant ist. für den sehr viel spricht. hier zwar nicht mit einem Weißen Hai konfrontiert wird.. Dabei tat Solondz nur das. macht aber als draufgängerischer Freibeuter in roten Klamotten immer noch eine gute Figur. ist. dennoch bedauert man etwas. ganz ohne Papas Hilfe umgesetzt. den er gerade noch überlebt. sein eigentliches Debüt FEAR. reiben sich Shaw und Bujold natürlich ordentlich einander. Eine Art modernisierte „Faust“- MOVIES dingt etwas zu bedeuten hat. wunderschön bebilderte „Coming of age“-Geschichte. sich in die heile Mittelstands-Gesellschaft einzufügen. Happiness. artistic minds. dass er 14 Jahre nach THE PASSION OF DARKLY NOON für HEARTLESS doch noch mal auf dem Regiestuhl Platz nahm.. why do you have to stay so far away . Happiness. wie 2001: ODYSSEE IM WELTRAUM. der zwar recht ähnliche Themen anschneidet. but hollow. dass DER SCHARLACHROTE PIRAT nicht ein herrlich unterhaltsamer Film wäre. Während Joy eine Möchtergern-Singer/ Songwriterin ist. in Gestalt von Tia (die süße Clémence Poésy aus IN BRUGES). Aber das ist sicher Ansichtssache. die durch Geneviève Bujold als Jane Barnet ins Spiel kommt. gibt im Audiokommentar offen zu. der sein vorhandenes geringes Budget sehr effektiv umzusetzen wusste. Durant in den Kerker geworfen und Frau und Tochter aus ihrem Haus vertrieben hat. Und wer dieses Meisterwerk bisher noch nicht gesehen hat. als er eigentlich ist. der als Photograph arbeitet. mit einem noch recht unbekannten Brendan Fraser in der Hauptrolle und erneut mit Viggo Mortensen. nach einem Kurzfilm aus dem Jahr 2002. auch wenn einem das Lachen dabei des öfteren im Hals stecken bleibt.“). angesiedelt in den weniger schicken Gegenden Londons. die amerikanische „Heavy Metal“) die europäische Comic-Landschaft seit den Sechzigern maßgeblich geprägt hat. und MOON ist sein Spielfilmdebüt. was seine generelle Glaubwürdigkeit angeht.. dass endlich mal gescheite DVDs von THE REFLECTING SKIN und THE PASSION OF DARKLY NOON erscheinen. Mit dem Titel HAPPINESS ist es also nicht weit her. um sich dann schließlich verliebt in den Armen zu liegen („A pirate in love! Like a fish out of water. die ihn wiederum für ihr nächstes Blind-Date hält („I’m gonna fuck you so hard. um erneut einen Film zu drehen. denn wenn der pädophile Psychiater seinem Sohn erklärt. der nicht gerade Massenappeal besitzt. dem wir die wundervolle Episode „Durch die Nacht mit . als gedacht. where are you? I haven’t got a clue. Hinzu kommt auch noch der hervorragende Soundtrack von Clint Mansell. HEARTLESS ist seit Januar auf DVD erhältlich. wo anfangs nie ganz klar ist.

um in irgendwelchen Videothekenregalen zu vergammeln –. wie alle Welt behauptet? WILD HUNT BUFFALO SOLDIERS 44 Da ich noch nie ein besonders inniges Verhältnis zu Spike Lee hatte (sieht man mal von 25TH HOUR und INSIDE MAN ab) kann ich die Frage relativ entspannt beantworten: Nein. eigentlich eine höhere Schulbildung anstrebt. CanDIE MUPPET SHOW DVD | Pandastorm Pictures | USA/Italien 2008 || Trau niemals Kritikern. what’s it going to be?“). vor allem keinen amerikanischen. fantasievolle und empfindsame Art Fakten und Fiktion miteinander verbindet. Ein schneller. die auf einer von den Nazis zerstörten Brücke in Florenz stand. was man von THE WILD HUNT halten soll. Peter Ustinov. natürlich auch bezüglich seiner Arbeit im Filmbereich und seines Verhältnisses zur amerikanischen Comic-Szene. dass 1983 ein Schwarzer namens Hector Negron in einem Postamt. findet auch noch Eriks Freundin Evelyn Gefallen an dem kindischen Mummenschanz. die in den weiteren Staffeln noch einige Überraschungen parat hatte. die Standardpistole der deutschen Armee im Zweiten Weltkrieg. der immer angenehm realistisch bleibt. da dieser einige essentielle Infos zu Moebius liefert. aber sich wohl lange sehr sträubte. das auf lebendige. auch wenn der Weg dorthin für manchen Zuschauer vielleicht zu lang und steinig sein mag und er sich dabei in irgendwelchen Nebenhandlungen wie im Geflecht der zahlreichen Charaktere verheddert. Und so schick sich der deutsche Titelsong auch anhören mag. denn im Mittelpunkt stand das bunte Treiben in einem Varietétheater. Autor James McBride. und vor allem auch noch mal die Umstände thematisiert. wo er arbeitet. der ähnlich wie Jodorowsky gut mit dessen Persönlichkeit vertraut ist. das ihn zu einem reichen Mann macht. ein ebenfalls brillanter Künstler und langjähriger Weggefährte von Giraud. Zu einer Art Schlüsselerlebnis wird. denn man könne so ein wichtiges Thema wie „Der Einsatz von Schwarzen Soldaten im 2. Mit 500. Und William Goldings „Herr der Fliegen“ ist da natürlich auch nicht weit. Danach springt die Handlung ins Jahr 1944. die kaum zur Identifikation einladen („Brother or bitch. Aber die Liste der skurrilen. allen voran die ewig grantelnden älteren Herren Statler und Waldorf. wenn die nur konventionelle Tanzund Gesangsnummern zum Besten gaben. in Will Canons Spielfilmdebüt (basierend auf seinem Kurzfilm ROSLYN von 2001) nimmt dieses zynische Initiationsritual allerdings einen unangenehmen Verlauf. Vincent Price. die Henson dann in England produzieren lassen musste. denn nur die wenigsten dieser Gestalten hatten tatsächlich das Zeug zum modernen Robin Hood. Und wem das immer noch nicht reicht. die nicht sofort an ihren Budget-Restriktionen zu erkennen sind und nicht wirkliche Originalität durch pseudointellektuelles Geschwafel ausgleichen wollen – schaut doch mal. Durchaus gelungen. aber dafür besitzt Canons Film eine kinetische Energie. wie man sagen muss. Tiere. vor allem. Giger. Hinzu kommt erschwerend bei der frisch in Deutschland erschienenen. geht DVD | Ascot Elite | Kanada 2009 || Es ist immer wieder schön. gut zu überprüfen bei Fozzies Witzen oder bei den Ballsaal-Szenen. dem es vielleicht gut getan hätte.000 Dollar Budget war WILD HUNT eine recht kostengünstige Produktion. Eine mitreißende Achterbahnfahrt in abstoßende Bereiche menschlicher Hysterie – die viel zu schade ist. die Musik von Karl Bartos geht einem eher mal auf die Nerven. der fast ein Überangebot wirklich bemerkenswerter Szenen zu bieten hat.und Tonqualität zu bieten hat –. dass selbst erwachsenen Zuschauern ein Großteil der auftretenden Stars kaum noch bekannt sein dürfte. wenn sie nicht gerade mit ihrem divahaften Gehabe allen auf die Nerven geht. ANNA gleichzeitig einen Anflug von magischem Realismus. BROTHERHOOD DVD | Ascot Elite | USA 2010 || Bescheuerte Aufnahmerituale von Studentenverbindungen an amerikanischen Hochschulen werden ja nicht das erste Mal in einem Film thematisiert. die beknackte Nachrichtensendung oder „Das Muppet-Labor“ mit Dr. sicherte ihm dann ewigen Kultstatus. ANNA DIE MUPPET SHOW: DIE KOMPLETTE ERSTE STAFFEL 4DVD | Disney | USA/UK 1976 || 1990. auch was die visuelle Seite angeht. Das spielt dann aber doch keine so große Rolle. der eine gute Mischung aus pseudodokumentarischer Wackelkamera und stylischeren Momenten findet. dass manche Personen nicht den Weg zurück in die eher unangenehme Alltagswelt finden. aber dann doch im kriminellen Milieu hängenbleibt. wo dann das Original wesentlich mehr Spaß macht. die ihn zusammen mit den involvierten gruppendynamischen Prozessen zu einem durchgängigen Adrenalinstoß macht. so der Originaltitel. SANTA SANGRE). aber wer wusste das damals schon? Aber auch über irgendwelche nostalgische Regungen hinaus ist DIE MUPPET SHOW immer noch ein herrlicher Spaß – zumal die DVD für eine TV-Serie dieses Alters eine erstaunlich gute Bild. Erik. der in den Slums von Johannesburg aufwächst. liefert MOEBIUS REDUX einem noch mal einen kompakten Schnelldurchlauf durch das Schaffen dieses großartigen Zeichners. aufdringlichen SM-Porno-Spacerock. die ganze dice Bergen. Kraftwerk her. der hier sein eigenes Buch adaptierte. Hier übrigens noch als nettes Extra enthalten. von deutschen Truppen dezimiert wird. als die Alliierten in Italien einmarschieren und eine große Anzahl schwarzer Soldaten bei dem Versuch. der dabei den Mythos des tragischen Helden aufrechterhält. Für Kinder. denn mal abgesehen von einzelnen nicht ganz so starken darstellerischen Momenten. Da hätte er vielleicht mal besser Dieter Moebius und Hans-Joachim Rodelius von Cluster fragen sollen (hätte auch vom Namen her einen interessanten Kontrast ergeben). und es fließt viel Blut. verwandeln sich diese in der deutschen Fassung in recht schmerzhafte Blödeleien. Die Prämisse von Alexandre Franchis Spielfilmdebüt ist dabei noch nicht mal besonders ungewöhnlich. Ab Mitte Februar als Kauf-DVD erhältlich. Monster und menschenähnliche Wesen. der die amerikanische Volksseele natürlich mehr anspricht. war der Stargast meist der langweiligste Part der Show. Kraftwerk hin. denn der Unterhaltungswert der einzelnen Episoden steht und fällt eher mit dem jeweiligen Anarchie-Grad und natürlich bestimmten wiederkehrenden Figuren. vor und hinter den Kulissen. die damit beginnt. ein Cowboy & IndianerSpiel für Erwachsene. an der Giraud und ALIEN-Autor Dan O’Bannon maßgeblich beteiligt waren.Vollkommen glaubwürdig mag BROTHERHOOD dabei nicht immer sein. So eine Figur ist auch Lucky Kunene. ist er nicht. die gerade das lahme Remake des John Wayne-Klassikers TRUE GRIT als Film des Jahres abfeiern. harter und schmutziger B-Film mit letztendlich doch wieder sehr moralischer Botschaft. R. und Schwein Miss Piggy. DIE MUPPET SHOW. Sehr sehenswert! sinn. der aber im Original kein einziges verständliches Wort von sich gibt. 1976 entstandenen ersten Staffel.und äxte durch ein wesentlich todbringenderes Waffenarsenal ersetzt. Mike Mignola. dem Boss der Show. da es sich hier nur um den x-ten Aufguss von SCARFACE zu handeln scheint. Besonders herzhaft lachte man früher immer über das konfuse Gebrabbel des dänischen Kochs (eigentlich ist er „The Swedish Chef“). einen Italiener vor seinem Schalter mit einer Luger erschießt. Hinzu kommt auch visuell ein durchweg düsterer. wird auf jeden Fall mit einem intensiven Filmerlebnis belohnt. Ein Film mit Schwächen möglicherweise. Die Kardinalfrage lautet dabei natürlich: Ist der Film wirklich so schlecht. flüchtet der andere in ein reales Rollenspieluniversum. Honigtau Bunsenbrenner. genau die richtigen Bilder findet und auf den üblichen überflüssigen inhaltlichen Ballast verzichtet. aber wer dranbleibt. Ebenfalls irritierend ist. atmosphärischer Look. die Genialität der Show zu erkennen. Aber Lee wäre nicht Lee. THE WILD HUNT vermittelt dabei durchaus die Faszination. plötzlich wird die Luft wirklich bleihaltig. insofern ist OX-FANZINE 104 . aber auf jeden Fall wichtige Aspekte in der Karriere von Giraud herausarbeitet. oder sich auf ein Werk einlässt. und deren Popularität oft auf Amerika beschränkt war. aber im Bemühen. Und in der Wohnung von Negron findet man in der Abstellkammer den Kopf einer wertvollen Statue. und ein bemerkenswertes Paradebeispiel für stringent und ökonomisch umgesetztes Genrekino. zumal das Ganze ziemlich protzig in HD gedreht wurde. Und so werden schließlich Gummischwerter. Gesehen hat man das alles natürlich irgendwie schon mal: denn als ein paar studentische Neulinge als Mutprobe eine Tankstelle überfallen sollen. zwischen überzeugten Faschisten und Untergrundkämpfern. auch der ist überwiegend großer Blöd- GANGSTER’S PARADISE JERUSALEMA DVD | Ascot Elite | Südafrika 2008 || In der spärlichen Filmografie des Südafrikaners Ralph Ziman finden sich nur drei Arbeiten. die in jeder der 120 Folgen einen menschlichen Stargast begrüßen durften. Das Ganze findet vor dem langsamen Zusammenbruch des Apartheidregimes statt. 15 Minuten nicht so recht. den kranken Vater versorgen muss. vor allem im Vergleich zum unerträglichen SAVING PRIVATE RYAN. oder auch nicht. Ein tatsächlich etwas bizarres Konzept. ob man lieber von den üblichen stereotypen Kriegsfilmen gelangweilt werden möchte. Umrahmt wird WILD HUNT dabei von dem Konflikt zwischen zwei Brüdern: während der eine. die spätere berufliche Karriere könnte ja Schaden nehmen. was er zum Ausdruck bringen will. nachdem er uns zuvor einen fantastisch inszenierten Kampf zwischen den Amerikanern und Deutschen in den engen Gassen eines italienischen Dorfes geliefert hatte. insofern wäre „ Very Bad Things In A Frat House“ tatsächlich ein guter Alternativtitel für BROTHERHOOD. Ein schöner Running Gag ist von Anfang an auch das Verhältnis zwischen Frosch Kermit. um seine Freundin zurückzugewinnen und wird dabei in eine unkontrollierte Gewalteskalation hineingezogen. hierzulande schüttelt man dazu eher ungläubig den Kopf. die bis 1981 ausgestrahlt wurden. einen Film ohne jeglichen Massenappeal zu drehen und stattdessen seiner künstlerischen Vision ohne Wenn und Aber zu folgen. die Muppets im Original zu genießen. ebenso wie die festen Bestandteile der Show wie „In der Tierklinik“. ein ziemlich fertig aussehender Dan O’Bannon (2009 verstarb er dann leider). Die zweite Staffel soll dann im März erscheinen. Etwa das Interview mit Regisseur Alejandro Jodorowsky (EL TOPO. Allerdings waren amerikanische Sender damals zu blöd. inklusive einiger überraschender Schockszenen. H. und man steuert unaufhaltsam auf die Katastrophe zu. Sind viele Gags eh schon recht dürftige Kalauer. die zum Scheitern von Jodorowskys geplanter „Dune“-Verfilmung führten. wenn er dabei nicht auch deutlich das Thema Rassismus thematisieren würde. Nur vier Soldaten erreichen das andere Ufer lebend und müssen sich fortan alleine hinter den feindlichen Linien durchschlagen. Zum Schluss ergibt alles auf wundervolle Art wieder Sinn. denn zur Polizei oder ins Krankenhaus kann und will man deswegen natürlich nicht. Und der seine Hauptdarsteller überraschenderweise zum größten Teil als frauenfeindliche.Vor gut zwei Jahren sah sich hingegen Spike Lee mit seinem Film MIRACLE AT ST. in einem sozialen Vakuum mit eigenen Spielregeln. meist das größte Problem dieses Genres. bei dem vor allem die Religiosität und Spiritualität der Protagonisten im Mittelpunkt steht. Weltkrieg“ doch nicht in so einem blödsinnigen. so dass man sich alle Beteiligten permanent in Lack und Leder vorstellt. In der ersten Staffel springen einem sofort Namen wie Charles Aznavour. BROTHERHOOD bei einem der Aspiranten diese Aktion schief. wird alles nur noch schlimmer. denn schon viele Filme zuvor kreisten um die Problematik der Zivilisationsmüdigkeit des Homo sapiens. als die Truppe einen kleinen italienischen Jungen aus einem bombardierten Haus rettet. erzeugt Alexandre Franchi mit seinem starken Spielfilmdebüt einen dunklen Sog. ohne das der Film nicht denkbar wäre. denn bekanntlich ist „der Mensch dem Menschen ein Wolf“. offenbar als Flucht aus der eher lahmen Beziehung in Erwartung von animalischem Sex mit richtigen Kerlen wie dem Schamanen Murtagh. In den typischen amerikanischen FratKomödien ist das Ganze dann zumindest noch irgendwie lustig. Schweinerei wieder aus der Welt zu schaffen. einen strategisch wichtigen Fluss zu überqueren. Auf der Bonus-DVD gibt es dann noch jede Menge Extramaterial. die von so einer Form von Realitätsflucht ausgeht. und Lee verlassen spätestens an dieser Stelle das Feld des normalen Kriegsfilms und bedienen sich dabei an Elementen des italienischen Neorealismus und verpassen MIRACLE AT ST. Man kann sich also überlegen. der seltsame Visionen hat. vor JERUSALEMA mit deutlichem Abstand THE ZOOKEEPER von 2001 mit Sam Neill. Also der Aufstieg und Fall eines Gangsters aus ärmlichen Verhältnissen. wenn Lee ihn um ein paar Minuten gestrafft hätte. dabei fällt zweierlei auf: die Originalstimmen verblassen oft gegen die deutschen Synchronsprecher. das allerdings gänzlich von Puppen aller Art bevölkert wurde. Enki Bilal und Philippe Druillet. ANNA ausmacht. was ihn für unterschiedlichste Form von Kritik anfällig machte. den Filmemachern dabei entgegenzukommen. die übliche Glorifizierung eines rücksichtslosen Kriminellen. überlangen Machwerk verarbeiten. die es vor allem auf die miesen Witze von Fozzie Bär abgesehen haben. Ganz kampflos will Erik dann auch nicht aufgeben und macht sich auf ins Wikingerlager. der immer ein wenig mysteriös bleibt und ja auch als Zeichner eine äußerst schizophrene Schaffenskraft an den Tag legte. Auf der DVD hat man auch endlich mal Gelegenheit. aber natürlich dennoch viel Spaß an Hensons Puppen hatten. In einem Punkt muss ich Baumann allerdings widersprechen. WILD HUNT BUFFALO SOLDIERS 44 DAS WUNDER VON ST. Insofern ist „Nichts Neues!“ natürlich eine recht blödsinnige Bemerkung zu Baumanns Doku. die vielleicht nicht allumfassend oder perfekt ist. meistens wurden die Gaststars im Original belassen. aber das war’s dann eigentlich schon. DIE SESAMSTRASSE machte ihn Anfang der Siebziger zu einer festen Größe in der Fernseh-Industrie. auf Independent-Produktionen zu stoßen. Der schwer verletzte „Bruder“ (Lou Taylor Pucci aus THUMBSUCKER) wird im Verbindungshaus zwischengelagert. dafür nahm man sich allerdings auch wieder sehr viele Freiheiten bei der Übersetzung heraus. Eine Geschichte. verließ mit Jim Henson eines der wenigen wahren Genies mal wieder viel zu früh diesen Planeten wegen einer dämlichen verschleppten Lungenentzündung. die ja nicht die eigentliche Zielgruppe der Show waren. der für das. der Muppet-Pilotfilm „Sex And Violence“. Aber so richtig zu kennen. nur vielleicht ganz am Schluss etwas zu pathetisch wird. wo ein Blick ins Geschichtsbuch oft spannender ist. Twiggy und Paul Williams (aus Brian De Palmas PHANTOM OF THE PARADISE) ins Auge. im Alter von gerade 54 Jahren. Insofern nähert man sich JERUSALEMA mit keiner allzu großen Erwar- GANGSTER’S PARADISE tungshaltung. die hinter Kermit her ist. Ebenfalls zu Wort kommen Marvel-Gründer Stan Lee. mit der Betreuung des Vaters alleine gelassen zu werden. wie sehr „real life“ wir sind im Gegensatz zu den fiesen Hollywood-Blockbustern. seine Puppenserie für Erwachsene. während man die reinen Puppennummern eindeutschte. um um genau 19 Dollar und 10 Cent zu stehlen – zumindest sollen sie das glauben –. das allerdings die große Gefahr birgt. Was aber gerade den großen Reiz von MIRACLE AT ST. Bartos liefert einem hier einen uninspirierten. in welch inkonsequenter Form die Gesangsnummern eingedeutscht wurden.ANNA. Und als ob es nicht schon ärgerlich genug wäre. aber der dennoch über zweieinhalb Stunden eine interessante Geschichte zu erzählen hat. bei dem sich gleichgesinnte Kostümierte in den Wäldern in primitive Wikinger verwandeln und deren Gebräuche wiederaufleben lassen. die im weiteren Verlauf mit der harten Lebensrealität der italienischen Dorfbevölkerung konfrontiert werden. rassistische und selbstsüchtige Volldeppen dastehen lässt. Man weiß zwar in den ersten 10. der hierzulande nie veröffentlicht wurde.REVIEWS MOEBIUS REDUX lich entstehen. scheint niemand Giraud. insgesamt fünf Staffeln. die ihm zu Girauds avantgardistischen Bilderwelten auch die passenden Töne geliefert hätten. der einem kaum Zeit zum Luftholen lässt. Selbst wenn man schon ein wenig mit Girauds Schaffen vertraut ist. das es nicht oder nur zum Teil in den fertigen Film geschafft hat. kann sich auch noch mal das empfehlenswerte Moebius-Buch von Andreas Platthaus zur Brust nehmen. Wahrscheinlich war der größte Fehler von Lee dabei. immer wieder auftauchenden Figuren von DIE MUPPET SHOW ist natürlich noch viel länger und würde hier etwas den Rahmen sprengen. einer regelrechten Hasskampagne ausgesetzt. Gut angelegtes Geld. und wie viel dabei dem Zufall zu verdanken ist.

Little hat inzwischen wegen seiner Tat zwölf Jahre im Gefängnis verbracht und tritt nun als engagierter Gegner von Terrorismus auf. die sich durch Änderungen ihrer Sehgewohnheiten gerne sechs Jahre lang beim Aufbau eines großen Mysteriums mit einbeziehen ließ. um Griffin wieder zu einem glücklicheren Menschen zu machen.03. Bonn. Laab 10. Wenn ihr bei der Verlosung dabei sein wollt. Und bevor man sich GEFÄHRLICHE LIEBSCHAFTEN anschaut.und Totschlag an der Tagesordnung sind. ob Little für seine Tat genug gebüßt hat beziehungsweise ob das ausreicht. oft ohne genau zu wissen. Auch nach 25 Jahren hat Frears’ von einem magischen Realismus geprägter Film wenig von der charmanten Leichtigkeit verloren. Ansonsten kommt einem die Story von JERUSALEMA natürlich bekannt vor. weshalb er angeklagt wurde und wie er sich dafür rechtfertigen könnte. es gibt bereits am Anfang viele Hinweise auf Dinge. Kassel. in exzellenter Bild.03. auch wenn er inzwischen ein ganz normaler Familienvater ist. dem er begegnet. in diesem Fall einer menschenfeindlichen zynischen Bürokratie. sollen tatsächlich so stattgefunden haben. Der fünfzehnminütige Epilog im Bonusteil aber löst zumindest noch ein paar wenige Mysterien auf. Antworten an movies@ox-fanzine. gerade weil in den 18 Episoden der letzten Staffel mal wieder neue Fragen aufgeworfen werden und so viele alte dann doch nicht beantwortet werden. was das alles zu bedeuten hat.02. aber durchaus in dessen Nähe anzusiedeln. in dem Millionen schwarzer Südafrikaner immer noch im Elend leben und Mord. Neben einem großartigen Anthony Perkins als K. als Little und Griffin das erste Mal nach 30 Jahren in dem Haus. nicht greifbaren Apparat in Verbindung zu stehen. PMK 08. das Kafkas Vorlage vielleicht inhaltlich nichts wirklich Essentielles hinzufügen kann. Und so ist Kunene tatsächlich lange Zeit eine Art Robin Hood. einen Katholiken vor den Augen von dessen Bruder Joe. Ein spartanisch inszenierter. Hinzu kommen die irreal wirkenden Kulissen. Neeson mal wieder in einem Film zu sehen. CH-Vevey.REVIEWS Kunene in doppelter Hinsicht eine Bedrohung für die Weißen. Heidelberg. der seine Herkunft nie gänzlich abschütteln kann und zum Sündenbock für die gescheiterte politische Umgestaltung des Landes wird. Freiburg. die eben nicht jedes beliebige Gangstermärchen zu bieten hat. Das nochmalige Sehen der kompletten Serie mit sehr aufmerksamen Augen dürfte da hilfreicher sein. Und letztendlich wurde es ja geschafft. Beeindruckend ist auf jeden Fall. zwei Jahre später folgte dann mit SAMMY AND ROSIE GET LAID eine LOST MEIN WUNDERBARER WASCHSALON weitere Zusammenarbeit mit Kureishi. denn da wird ein wildes Gemisch aus Afrikaans. fiktiven Webseiten und Wikipedia-Artikeln. Sonic Ballroom Pascow »Alles muss kaputt sein« 180gr. Rostock.03. deren Drogengeschäfte durch Kunene behindert werden.03. wieder aufeinander. sollte man sich lieber noch mal MEIN WUNDERBARER WASCHSALON mit einem damals noch unbekannten Daniel Day-Lewis als blondiertem „Punk“ (?) in der Hauptrolle ansehen. großartig von dem eher unbekannten Rapulana Seiphemo verkörpert. abseits der Ausstrahlung der Folgen dem Zuschauer noch mehr Denkmaterial zu liefern.de schicken (Adresse nicht vergessen!): • Auf welchem Album von J. André Bohnensack Die australischen Lo-fi Mariachis mit ihrem Debüt: Mexiko-Western-Rock ‘n‘ Roll! Auf Tour: 01. weil die von J. immer in der Hoffnung. Aber da die beiden mehr als nur Freunde sind und waren. bekommt mit DER PROZESS einen deutlichen Beleg dafür. Zwei Filme. in Paranoia und Irrsinn ist damit vorprogrammiert. wenn auch nur zum Teil wichtige.04. White Rabbit 19. Ebenso wenig wie K. Münster.03. seinen Durchbruch schaffte – zuvor entstand noch der hervorragende THE HIT – und eine Art Aushängeschild für das „New British Cinema“ wurde. NL-Harleem. die Verfilmung von Franz Kafkas „Der Process“ – neben „Der Verschollene“ und „Das Schloss“ einer von drei unvollendeten und postum erschienenen Romanen – bekommt man ein gutes Gefühl dafür.03. München.03. Abrams (ALIAS. Aber zu großer Erfolg ruft auch Neider auf den Plan.03. Villa Nachttanz 04. Lucky Kunene ist zwar eine fiktive Figur. Das Abdriften Auf Tour: 19. Bassy 22. der Sohn eines pakistanischen Journalisten. Spielboden 11.03. Zwölfzehn 12. Aber INVASION von 2007.03. Stuttgart. mit der er hier Themen wie Homosexualität. Denn der hier im Mittelpunkt stehende Protagonist Josef K. FIVE MINUTES OF HEAVEN (Koch Media) und DER SCHARLACHROTE PIRAT (Koch Media) und eine Blu-ray von HEARTLESS (Senator) zu verlosen. Berlin. die man dann auch bei SAMMY AND ROSIE GET LAID wiederfinden konnte. sein von K. Jeanne Moreau und Romy Schneider auf. durchaus kluger und berührender Film. Rockin Chair 04. Jaz 23. die Ereignisse. Puta Madre Brothers »Queso Y Cojones« Digipak CD LOST: DIE KOMPLETTE SECHSTE STAFFEL 5DVD | Disney | USA 2010 || LOST hat wohl alleine schon deswegen Fernsehgeschichte geschrieben. tauchen hier auch noch Orson Welles selbst.06. vor allem in Bezug auf die angesprochenen ungewöhnlichen Immobiliengeschäfte. Chemiefabrik (Atomsmasher Festival) OX-FANZINE 105 . einem in London geborenen Pakistani. LP / Digipak CD VERLOSUNG Diesmal haben wir je drei DVDs von EXIT THROUGH THE GIFT SHOP (Alamode). Hirschbiegel geht es dabei weniger um eine analytische Aufarbeitung des Nordirlandkonflikts. allerdings dann beim kathartischen finalen Aufeinandertreffen von Opfer und Täter etwas an Glaubwürdigkeit verliert und die Toleranz des Zuschauers überfordert. Und so fühlt sich JERUSALEMA über weite Strecken wie die Biographie eines real existierenden Menschen mit all seinen Widersprüchen an. als die Beteiligten angenommen hatten. Hafenklang 24. CH-Zürich. bei der der Mensch schemenhaften dunklen Mächten vollkommen ausgeliefert ist. der allerdings inzwischen zum rassistischen Schläger mutiert ist.03. Schrobenhausen. Welles’ nahm zwar kleinere Veränderungen an Kafkas Geschichte vor. bekommt auch der Zuschauer Antworten auf das Warum dieser erschreckenden Justizposse. Art Canrobert 02. um das Unrecht. auch wenn die bei Arthaus erschienene DVD bis auf die Anwesenheit der Originaltonspur eine magere Angelegenheit ist und sicherlich nicht die beste Bildqualität liefert. MOEBIUS REDUX (Edition Salzgeber). in kompletter Form mit dem von Welles selbst gesprochenen Prolog. auch wenn man Zimans Film einfach nur als spannenden. Wendungen und immer wieder neuer Rätsel.03. Die Originaltonspur trägt übrigens durchaus zur Atmosphäre von JERUSALEMA bei. der den Weißen Cops gerade recht kommt. Kulturpalast 11. Robbins’ Band Burning Airlines tauchen in einem Song Tonsamples aus Orson Welles’ Film DER PROZESS auf? DER PROZESS 2DVD | Arthaus | Deutschland/Frankreich/Italien 1962 || Der Kritiker von Welt streut bei seinen Rezensionen gerne mal das Attribut „kafkaesk“ ein. Rastatt. über die man erst viel später zu rätseln begann. die Geschichte um die Überlebenden des Fluges Oceanic 815 zu einem Ende zu bringen. und schließlich ergibt er sich seinem Schicksal. als mit zig Websites zur Theoriefindung (dabei vor allem natürlich Lostpedia) das Ganze noch weiter zu führen. die sicher mehr die Handschrift von Kureishi als von Frears tragen. Great Räng Teng Teng 03. NL-Delft. Omars Onkel Nasser ist dagegen ein wohlhabender Geschäftsmann. Im Jahr 1975 erschießt ein Mitglied der Ulster Volunteer Force. Allerdings weisen die zusätzlichen. Patronaat 18.03. das vielen nicht schmecken wird.04. offenbar basierend auf einem französischen Master. MEIN WUNDERBARER WASCHSALON DVD | Arthaus | UK 1985 || Bevor Stephen Frears mit MEIN WUNDERBARER WASCHSALON (MY BEAUTIFUL LAUNDRETTE). Freiburg. der in seiner Heimat extrem angesehen war. wie er hier – ähnlich wie schon in IM ZEICHEN DES BÖSEN – mit dem starken Kontrast zwischen Licht und Schatten spielt und seinen düster-expressionistischen Schwarzbildern eine selten gesehene Albtraumhaftigkeit verleiht. Köln. Alistair Little (Liam Neeson) und Joe Griffin (James Nesbitt). CLOVERFIELD. das wohl jeder nachvollziehen kann. MOON (Koch Media). ohne sich einer Schuld bewusst zu sein. darf sich aber dennoch weiter frei bewegen und seiner Arbeit nachgehen. denn bei dem hört beim Geld die Freundschaft auf. eine sehr eigenartige Insel zu verlassen. Spec Ops 30. Auf jeden Fall schön. und seine Geschäfte scheinen auch nicht immer ganz legal zu sein. Auf der zweiten Disc ist dann noch die 1995 entstandene. Wiesbaden. die Ziman zu seinem kraftvollen Gangsterfilm inspirierten. NL-Middelburg. Monopol 18.03. ist die alte Leidenschaft schnell wieder entflammt. was denn das sein könnte. müsst ihr folgende Frage beantworten. und daraus eine nicht immer ganz realistische provokante Liebesgeschichte mit Gespür für die wahren gesellschaftlichen Verhältnisse machte. Wer Welles für ein verkanntes Genie der Filmgeschichte hält. der 16-jährige Alistair Little. Einen großen Teil von FIVE MINUTES OF HEAVEN nimmt dann nach einem Prolog in den Siebzigern der Part ein. darunter ein stillgelegter Bahnhof in Paris. so dass den Fans eigentlich gar nicht anderes übrig blieb. A-Innsbruck. Dennoch lässt sich Omar darauf ein. und es wird dir auch keiner erklären. je zwei DVDs von HEARTLESS (Senator). wobei sich die Macher viel Mühe gaben. geschweige denn ein Werk von Franz Kafka gelesen zu haben – habe ich auch nie. mit denen Welles ein Labyrinth aus Räumen und Gängen schuf. Koornbreus 17.03. als es im ersten Moment den Anschein hat. der Linie der Serie konsequent folgt (so genial wie verwirrend: der erzählerische Kunstgriff der „flash-sideways“ als Ergänzung zu den früheren „flashbacks“ und „flashforwards“). hätte er sich dann wirklich sparen können. Arthaus hatte den Film bereits Ende letzten Jahres als schön aufgemachte Doppel-DVD veröffentlicht. Englisch und anderen afrikanischen Dialekten und Slangformen gesprochen. sondern um grundsätzliche moralische Fragen. da man sie für eine TV-Sendung miteinander konfrontieren will und auf eine Aussöhnung der beiden hofft. Gebäude 9 29. Rassismus und die generellen wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse im England der Achtziger aufgriff. indem er weiße Immobilienbesitzer um ihren verwahrlosten Mietskasernen erleichtert.04. 30 Jahre später treffen diese beide Männer. Wohl ganz im Sinne der Erfinder der Geschichte. STAR TREK) erdachte und produzierte Serie eine weltweite FanSchar generierte. Und natürlich bleibt einem immer noch Lostpedia (die englischsprachige ist der deutschen vorzuziehen). quasi ein Kammerspiel vor dem Hintergrund des Nordirlandkonflikts in den Siebzigern. CALIGARI und später selbst ein starker Einfluss für Terry Gilliams BRAZIL. CH-Yverdon. Hafermarkt 03.03. schlichen sich in Frears Schaffen allerdings immer mehr schreckliche Mainstreamfilme amerikanischer Prägung ein wie THE HI-LO COUNTRY oder MARY REILLY. Köln.03. allerdings nicht die letzte Auseinandersetzung der Kontrahenten während des Films darstellt. MEIN WUNDERBARER WASCHSALON wiederzuentdecken lohnt sich aber allemal. bei dem man sich auch mal über eine gescheite DVD freuen würde. behielt aber den grundsätzlichen Ablauf der Handlung bei. Zwei Jahre später entstand dann mit FIVE MINUTES OF HEAVEN ein deutlich bescheidenerer Film. hatte er überwiegend fürs Fernsehen gearbeitet. temporeichen und harten Gangsterstreifen mit schicken Bildern wegkonsumieren kann. Dresden. Den hochgelobten DER UNTERGANG von 2004 habe ich. was das Gesamtergebnis des klassischen Schuld-und-Sühne-Dramas aber nur bedingt schmälert. was ihn in einen brutalen Bandenkrieg hineinzieht. FRINGE. In Joes Kopf sind hingegen die Rachegelüste nie völlig verschwunden. 96 HOURS und THE A-TEAM. GANGSTER’S PARADISE (Ascot Elite). Insofern steckt in JERUSALEMA mehr. Sei es mit den diversen „Alternate Reality Games“ zwischen den sechs Staffeln. scheint mit diesem übermächtigen. denen der saubere Herr Kunene ebenfalls ein Dorn im Auge ist. aber weniger aus wirklicher Überzeugung als durch widrige Lebensumstände wie Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit. schlecht laufenden Waschsalon in einer schäbigen Gegend wieder in Schwung zu bringen. aber in England zum Säufer abgestiegen ist – die Mutter beging Selbstmord. die versuchen.03. der Kunene zu einer sehr ambivalenten Figur macht. MEIN WUNDERBARER WASCHSALON ist dabei weder allein eine deprimierende Milieustudie noch weltfremdes Unterhaltungskino. um weiterhin über LOST nachzudenken. Flensburg. An seine brillante Frühphase konnte er jedenfalls nicht mehr anknüpfen. der mehr schauspielerisches Talent verlangt als Gurken wie CLASH OF THE TITANS. Einem Ende. Und natürlich. wieder gutzumachen. wichtig sind am Ende doch nur du und die Menschen. t‘Hof 19. sehenswerte Dokumentation ORSON WELLES: THE ONE-MAN BAND in Spielfilmlänge enthalten. Juz Pelmke 05. was kontrastiert wird durch Außenaufnahmen von menschenleeren trostlosen städtischen Randbezirken. vor allem. und auch die Geschäfte mit dem Waschsalon laufen bestens. Wobei Kureishi dann mit seiner eigenen Regiearbeit LONDON KILLS ME von 1991 weniger Erfolg beschieden war. dass dieser so verwirrende wie spannende Genre-Mix aus philosophisch-spiritueller Science Fiction und AbenteuerfilmSoap-Opera um ein paar Menschen. trotz gymnasialer Halbbildung. dieses „kafkaesk“. in Gestalt von anderen Slumlords. BROTHERHOOD (Ascot Elite). Deutlich geprägt von DAS CABINET DES DR. der von den intensiven darstellerischen Leistungen von Neeson und Nesbitt getragen wird. wie ich gestehen muss. Hagen. wobei Ziman seinem Film durch die starke Einbeziehung der politischen Entwicklungen in Südafrika bis Mitte der Neunziger eine Form von Authentizität verleiht. und jeder. das aber. WILD HUNT (Ascot Elite). denn irgendwie lache ich lieber über Hitler. Denn merke: auch im richtigen Leben wirst du niemals alle deine Fragen beantwortet bekommen.Vielleicht nicht ganz so brillant und episch wie CITY OF GOD. Die eigentliche Hauptfigur ist aller- führenden Produzenten Damon Lindelof und Carlton Cuse oder den Conventions. einmal als gefährlicher Krimineller und als Ausdruck des erstarkenden Selbstbewusstseins der unterdrückten Schwarzen Bevölkerung. basierend auf dem Drehbuch von Hanif Kureishi. Bla 26.03. A-Dornbirn. auch einige Frauen. nie gesehen.und Tonqualität. Nach einem starken Anfang. in dem sich sein Protagonist ebenso wie der Zuschauer kaum noch zurechtfindet. die man so schnell nicht wieder vergisst. für Nasser einen heruntergekommenen. Glocksee 21. Hamburg. was sich anders entwickelt. irgendwann mit einer logischen Erklärung endet. mit denen du lebst (oder leben musst). trotz aller Widersprüche. Hannover. Lolita Bar 25. ein wirklich einzigartiges Werk. das er Griffin und seinem Bruder abgetan hat. Ein Gefühl. in dem die TV-Sendung aufgezeichnet werden soll. vor dem sein Vater ihn allerdings warnt.03. Wenn man sich allerdings Orson Welles’ DER PROZESS anschaut. HAPPINESS (EuroVideo) und BUFFALO SOLDIERS 44 (Pandastorm Pictures). Cantona 15. wird eines Morgens verhaftet.03. Dabei soll Omar sein alter Schulfreund Johnny helfen. die ihm seltsame Avancen machen. ob der erhoffte kurze Moment der Rache wirklich genügt. Vergeblich versucht er daraufhin herauszufinden. DER PROZESS FIVE MINUTES OF HEAVEN DVD | Koch Media | UK/Irland 2009 || Mit mit dem auf wahren Begebenheiten basierenden DAS EXPERIMENT hatte uns der Hamburger Oliver Hirschbiegel auf eindrucksvolle Weise mit den verstörenden Folgen einer Situation konfrontiert. aufeinandertreffen. was er eigentlich genau damit meint. selbst sein Rechtsanwalt.03. als eine gewisse Frau Thatcher das Schicksal des Landes bestimmte. J. um damit selbst Geld zu verdienen. stattdessen liegen hier Tragik und Komik auf ganz alltägliche Weise nah beieinander – Qualitäten. Amalgame 05.03. El Lokal 07. als Racheakt gegen die IRA. Eher ein cleverer Geschäftsmann als ein grobschlächtiger Gangster. nie deutsch synchronisierten Stellen nur ziemlich unvollständig übersetzte Untertitel auf. aber das Ganze in atemberaubende Bilder übersetzt. den regelmäßigen Podcasts der beiden aus- FIVE MINUTES OF HEAVEN Remake von Don Siegels DIE KÖRPERFRESSER KOMMEN.03. in der Menschen in einem experimentellen Setting zu viel Macht über andere Menschen besaßen. Leiwen. dings Omar. Stattdessen wird er mit einem mysteriösen Gericht konfrontiert und verirrt sich in dem albtraumhaften Labyrinth einer surrealen Bürokratie. der sein Geld damit verdient.

dass er und die Ex-Mitglieder von CRASS 2008 feststellen mussten.99 Euro || Hey you! Don’t read that. mit „genialen“ Ideen für noch nicht geschrieben Bücher. offen und reflektiert. An diesen Stellen wird es auch mal etwas klamaukig. Insgesamt nicht unbedingt ein handliches Songbook zum täglichen Hausmusikgebrauch. der mit seinen Romanen und Kurzgeschichten in den Köpfen seiner Leser wunderbare und nachhaltige Phantasiewelten erschafft.de | 362 S..com | 288 S. ich denke.95 Euro || Das „Sequel“ zu „Sternstunden der Bedeutungslosigkeit“ von 2008. direkt nach Erscheinen des Buches feststellen konnte. teilweise kann man richtiggehend den Arbeitsprozess an einem Text nachvollziehen. diese eigenartig steril wirkende Buch allerdings ist dem Thema und seinem Einfluss auf die Rockmusik nicht wirklich angemessen. waren gezwungenermaßen geniale Netzwerker. einflussreichsten und wichtigsten Figuren der deutschsprachigen Rockmusik war. Dies ändert sich nun mit Erscheinen dieses Liederbuches. Entsprechend distanziert und emotionslos wirkt dieses Buch. aber auch schnell wieder raus waren aus dieser und nicht minder geniale Post-Punk-Platten auf Warner veröffentlichten. Joachim Hiller Buch | Bosworth | bosworth. wie sich Menschen in bestimmten Situationen verhalten oder wozu sie fähig sind. 1 Single in den UK Charts. lässt sich nur erahnen: Schon seit längerer Zeit liegen sich die verbliebenen Musiker mit Rios Brüdern Gert und Peter Möbius in den Haaren. Joachim Hiller SCHWERMETALLANALYSEN TAG DER GESCHLOSSENEN TÜR Die musikalische Sprache des Heavy Metal Buch | Transcript | transcript-verlag.und Reggae-Songs.net findet sich eine Gegendarstellung Colins dazu . das auf beinahe 450 Seiten alle Songtexte seiner Solojahre samt Notenbegleitungen für Klavier und Gitarre zusammenfasst.“ schreibt er im Nachwort zu den vier Kurzgeschichten in „Zwischen Nacht und Dunkel“.I. immer wieder selbstverschuldete Konsequenzen hat. 16. sondern vielmehr in der fehlenden Analysekompetenz einzelner Sozialund Kulturwissenschaftler. schwächelt allerdings hier und da. bis heute gleichzeitig ihre einzige Nr. In „Faire Verlängerung“ bekommt ein Mann die Chance. 29. Pulsteilung und Galopprhythmik liegen. Marcus Erbe Buch | Piper | piper-verlag. der CRASS schätzt.de | 528 S. Er erzählt schonungslos..de | 448 S. als er mit CONFLICT. von seiner Kunst. schimpfen ihn einen Fließbandschreiber. über eine Zeit (die Sechziger und Siebziger) und ein Land (Großbritannien) zu schreiben. bei dem der gern inflationär gebrauchte Spruch von der „liebevollen Aufmachung“ wirklich mal mehr als gerechtfertigt ist: Das ganze Buch. wenn er sich wiederholt. als Spitz geboren wurde. wie diese Hippie-PunkKolletiv aus England versuchte die Welt zu verändern. Penny ist vierzehn Jahre älter. In der Punk-/Hardcore-Szene der Doppelstadt St. Bedders (Bass). nervige Nachbarn . der sie vergewaltigt hat. der beim Betrachten sperriger Schaubilder das Herz übergeht. was wird. Von den Anfängen im Norden von London bis hin zur umjubelten Reunion im Rahmen der Madstock Konzerte 1992.. seinen drohenden Tod abzuwenden. Joachim Hiller HOUSE OF FUN Stephen King The Story Of MADNESS Buch | Omnibus Press | omnibuspress. von seinem heutigen Leben. Aber darüber Nachdenken kann man auch. während sie lesen. stammt die Idee doch von seinem Literaturagenten. wenn man selbst die Idee dazu hat und idealerweise über ein Thema schreibt. und in „Eine gute Ehe“ entdeckt eine Frau nach 27 Jahren Ehe. die jeden Fan jubeln lassen. Ja. in „Sternstunden . was man auch bei seiner Lesetour im Januar.00 || Endlich. für mich zwei sehr schwachen Begriffe. aber erfolgreiche Biografien sehen anders aus. Abgesehen davon ist das Buch ein verdammt dicker Wälzer mit einer Menge Zitate und wohl sauber recherchierter Fakten.. 1969. ist nicht mein Ding. Arne Ivers RIO REISER LIEDERBUCH DAVID BOWIE – Die Biographie Marc Spitz Dietmar Elflein Rocko Schamoni Buch | Edel | edel. die es hervorrief. Doch sind die darin enthaltenen Bemerkungen über den musikalischen Stil irreführend bis sachlich falsch.. Schamoni sei ein bierernster Literat. nicht aber Bob Mould – der arbeitet an einem eigenen Buch . und gerne stecken ihn manche Menschen in letztere Kategorie. [. räumten in der Besetzung Suggs (Gesang). denn weite Teile des Textes dienen der Methodenreflexion sowie der für eine Dissertation pflichtmäßigen Begründung des Erkenntnisinteresses. ist der Sonntag aus „Tag der geschlossenen Tür“ eine mehr oder weniger gescheiterte Existenz. erfahren aber zumindest. von BLACK SABBATH bis TRIVIUM. Beziehung gescheitert. aber allemal ein toller Hingucker im Bücherregal. ein Typ auf dem Weg zum Sonderling.Y. read this! This is the heavy heavy monster book! MADNESS.de | 256 S. Beide Typen von Autoren sind dabei aber in gleicher Weise selbstsüchtig“ hat Stephen King mal geschrieben. als noch keiner davon sprach. „House of fun“. Bowie ist ein spannender.-Szene mit all ihren Labels und Tourmöglichkeiten schufen. Das untersuchte Repertoire reicht. sondern als losgelöst voneinander funktionierende Stories. $24. Chrissie Boy (Gitarre). wenn er viel zu genau Interpretationen fast aller Songs liefert und dabei zu Worthülsen neigt. veröffentlichte 1979 ihre erste Single „The prince“ auf seinem legendären 2 Tone Label. als hätte ich es selbst erlebt. kein Plan. Autor John Reed. sogar ein Musical namens „Our House“ wird 2002 aufgeführt.. das stellt vieles klar. Steve wurde 2007 50. der beim Record Collector anfing. Sowas mag in den USA üblich sein. Anhänger extremer oder neuerer Subgenres werden ob dieser Orientierung am „Traditionsstrom“ nicht explizit angesprochen.80 Euro || Im Rahmen der primär soziologisch ausgerichteten Popularmusikforschung wird die klingende Seite der Musik zumeist sträflich vernachlässigt. ist gespickt mit Originalhandschriften und -zeichnungen von Rio. die sich zu Anfang ihrer herausragenden Talente nur bedingt bewusst waren. Elfleins großes Verdienst ist es nun. Die Streitereien innerhalb der Punkszene um das Erbe von CRASS und den Umgang damit sind mit diesem Buch sicher nicht beendet. zu dem man einen direkten Bezug hat. Mit großem Spaß trug er da die Passagen vor. Gute Unterhaltung.. Greg Norton und Grant Hart nicht nur mit Reflex ein eigenes Label und waren D.com | 502 S. und in der Folgezeit dieses Ereignisses und der Emotionen. Joachim Hiller OX-FANZiNe 106 . An wegweisenden Studien zu den gesellschaftlichen Implikationen von Metal mangelt es folglich nicht. Für Fans absoluter Pflichtstoff. diese Lücke ansatzweise geschlossen zu haben. als er im Londoner Shepherd’s Bush „The Feeding of the 5000“ zu Aufführung brachte. Warum die Scherben-Texte fehlen. was für beide unangenehme. zuletzt über GREEN DAY. sie machten auch ihre ganz eigene Musik.ernste Romanautor‘ sucht Antworten und Schlüssel zu seinem Selbst. SCHWARTZENEGGAR und STRATFORD MERCENARIES Musik machte. Woody (Schlagzeug) und später als siebtes Mitglied Chas (Trompete & Tanz) zwischen 1979 und 1986 (die zwischenzeitliche Trennung) in England so ziemlich alles ab. Freunde mit seltsamen Geschäftsideen. wenn auch mit mäßigem Erfolg. und wo Schamoni in „Dorfpunks“ noch Schwänke aus seiner Jugend und der von Freunden zum Besten gab.95 Euro || Mit „Wann nur. ist gespickt mit Insiderinformationen und Originalzitaten von vielen Wegbegleitern. MADNESS entwickelten früh ihren ganz eigenen Stil. Und obwohl Rio als Kopf der legendären Anarchoband TON STEINE SCHERBEN und später als Solokünstler eine der charismatischsten. aber es hat ja auch keiner behauptet. Das hat seinen Grund nicht etwa in einem prinzipiellen Desinteresse an der musikalischen Faktur – diese als Teil spezifischer Musikszenen zu negieren wäre jedenfalls unseriös –. was man will. in denen Sonntag Briefe an verschiedene Verlage schreibt. die SMITHS noch einmal zu einem Konzert zu überreden. und ich würde mir nicht anmaßen. gründeten Bob Mould. und löst das Problem auf eigene Faust. Jürgen Schattner Buch | Heyne | randomhouse. Michael Sonntag. das wurde aber auch Zeit: Ein Buch über eine der wichtigsten und besten US-Punkund -Hardcore-Bands aller Zeiten. Musikjournalist Andrew Earles aus Memphis hat diesen Missstand beseitigt und eine Biographie jener Band verfasst. dann bei Castle/Sanctuary den Backkatalog verwaltete (inkl.Unterhaltungsschriftsteller‘ sucht ein Publikum. und Sonntag (der da für Momente mit Schamoni deckungsgleich wird.I. André Bohnensack ZWISCHEN NACHT UND DUNKEL HÜSKER DÜ Andrew Earles The Story of the Noise-Pop Pioneers Who Launched Modern Rock Buch | Voyageur | voyageurpress. Seinen Lebensunterhalt bestreitet Spitz allerdings nicht als Romanautor. stark beeinflusst von Ian Durys Pubrockband KILBURN & THE HIGH ROADS und alten Ska. dass sie seit Jahren von Colin Jerwood von CONFLICT um (britische) GEMA-Lizenzen betrogen wurden – unter anarcho-punk. die neben Bands wie BLACK FLAG. Grant Hart stand Earles Rede und Antwort. die Motivation ein Buch zu schreiben ist eine andere. er erzählt von den CRASS-Jahren und denen danach.. Mal. die steife Übersetzung tut ihr Übriges. die aber in den gerade mal neun Jahren.. wie er im Klappentext zugibt.. Ich werde mir jetzt den „Ziggy Stardust And The Spiders From Mars“-Film anschauen. seine Lebensgeschichte aufzuschreiben. kam wohl die Idee auf. wo die Wurzeln solch persistenter Stilelemente wie Chromatik. 29..Reviews BÜCHER Steve Ignorant with Steve Pottinger THE REST IS PROPAGANDA John Reed Buch | Southern | southern. das bringt mir die Magie von Bowie näher als Spitz’ Fleißarbeit.... Reed zeigt den Weg von sechs „working class boys“. nicht mehr. „This is not a book about CRASS“ lautet der erste Satz. wenn die Story gelesen ist [. aber ein guter. der . Earles zeichnet ihre Geschichte sehr detailreich nach (inklusive einer umfangreichen Diskographie nebst Auflistung von Cover-Songs. die alle davon handeln. die zum Scheitern verurteilt sind. wie er zur Dial HouseKommune stieß. indem er sein Unglück auf einen anderen Menschen überträgt. Sei es drum: Auch ohne die Scherben-Songs kommt das Liederbuch als ganz schöner (und teurer) Brocken daher. Bowies Karriere wiederum begann zu der Zeit.. Kix (Sax). dieses Buch ist so oder so essentieller Lesestoff für jeden. Jerry Dammers.. £12 || Penny Rimbaud von CRASS veröffentlichte mit „Shibboleth“ bereits in den Neunzigern seine Autobiographie und beschrieb sehr inspirierend sein Leben vor und mit CRASS.95 Euro || Das war längst überfällig: Im August diesen Jahres jährt sich der Todestag von Rio Reiser nun schon zum 15. und „We Got The Neutron Bomb“ über Los Angeles-Punk ist auch von ihm. „The magnificent seven“ legten damit den Grundstein zu einer außerordentlichen Karriere. auch wenn handwerklich nicht ganz sauber und mit Längen. Dazu gibt es viele Fotos und einen interessanten Einleitungstext von Rios früherem Gitarristen Lutz Kerschowski. und die beinhaltet seine Kindheit in Dagenham. gar aus persönlicher Erfahrung schöpfen kann. die den Nachlass des selbst ernannten „König von Deutschland“ verwalten und auch bei der Realisierung dieses Songbooks ihre Finger im Spiel hatten. gab es bislang keine angemessene Sammlung all seiner Liedtexte und Arrangements in Buchform. ist älter geworden. „[Meine Leser] zum Nachdenken zu bringen. und muss dabei mit ihrer eigenen Definition von Gerechtigkeit klarkommen. Monsieur Barso (Keyboard).] ist die Erzählung gut genug [. Paul/Minneapolis gegründet. der sich als Schreiber (Journalist wäre wohl zu hoch gegriffen) und mit etwas geerbtem Geld unter eher prekären Lebensumständen irgendwie durchschlägt. wenn nicht jetzt?“ veröffentlichte der USJournalist Marc Spitz 2006 einen amüsanten Roman über die Existenz als Musikjournalist und beschrieb da den erfolglosen Versuch. dass ihr Mann ein Doppelleben als Serienmörder führt. denn Steve „Ignorant“ Williams erzählt – Steve Pottinger half ihm beim Schreiben – von seiner Kindheit bis zur Gegenwart die ganze Geschichte.]. In „Big Driver“ übt eine Schriftstellerin Rache an einem Mann aus. In „1922“ tötet ein Mann aus Stolz seine Frau. die Earles in „American Hardcore“ sträflich vernachlässigt sieht. chronologisch gesehen. Indessen ist der Weg dorthin zuweilen steinig. man erinnert sich an die Telefonstreiche von Studio Braun) genussvoll auf die Ablehnungsschreiben wartet – Lustgewinn aus Zurückweisung. der Kopf von THE SPECIALS aus Coventry. eine neue besteht im Anhimmeln der Verkäuferin eines Telefonladens... außer man gehört zu der Sorte Leser. eine britische Instutition. die sie zwischen 1979 und 1988 existierte. wenn das nicht der Fall ist.] löst Denken die Gefühle ab. aber vor allem nicht weniger.. resümiere und wünsche ich deshalb. schreibt aber zum Schluss auch.. und man mag von mancher Aussage und mancher Aktivität halten. was man heute als „Indierock“ bezeichnet – Earles spricht von „Noise Pop“ und „Modern Rock“. ARTICLES OF FAITH oder BIG BOYS die Grundlage für die US-D. der Verlierer-Held aus jenem Buch. 49.com | 560 S. Stephen King ist ein Unterhaltungsautor. macht das Buch aber nicht weniger lesenswert.. und das nicht nur für Experten. überaus interessanter Musiker und Künstler.com | 304 S. sondern mit Band-Biografien. 25. Schamoni erzählt diese Geschichten nicht linear im Form einer klassische Romanhandlung. beschreibt auf 500 Seiten den Weg der „Nutty Boys“ zu Ska-Pop Helden.99 Euro || „Der . das chronologisch alle Songs seiner Solo-LPs plus B-Seiten und Raritäten aneinander reiht. Dieser dicke Wälzer nun ist David Bowie gewidmet – eine Auftragsarbeit. maßgeblich zur Ausprägung dessen beitrug.Y.“ dann die mehr oder weniger lustige Studentenzeit thematisierte.Typischer King-Stoff. Das Buch ist voller Geschichten und schöner Details. das alles und unterm Strich „bloß“ gute Unterhaltung. 19.. zusammen mit seinem 14-jährigen Sohn. dem mächtigen Trojan-Label) und inzwischen bei Cherry Red und als freier Autor arbeitet. live wie im Buch. die Urzelle von CRASS. Bei Nicht-Akademikern dürfte die Lektüre allerdings nur teilweise Anklang finden. Um es auf den Punkt zu bringen: Sämtliche Diskussionen und Kontextualisierungen der Analyseergebnisse sind informativ und lehrreich. der nur trivialen Mainstream-Mist absondert. benannt nach dem gleichnamigen Prince Buster-Song.

etwas Drogenkonsum und ein Blick in das Londoner Nachtleben sind eben noch keine Erfolgskomponenten für ein spannendes Buch. und der Schreibstil ist an einigen Stellen zu lässig. das ist der Grundtenor der Biographie von Mark Manning alias Zed. in dem es eben um den „Rock’n’Roll Life Style“ von Dave Gahan geht. Spaß mit Feuerwerkskörpern. de | 180 S.. Ein paar talentierte englische Jungs. vielschichtiger und auch stiller geworden: Es geht um Alter und Jugend. „Der unsichtbare Popstar“ oder „Musik for the Arbeiterklasse“ (DEPECHE MODE geben ein Konzert in Ost-Berlin) legen klar die Sprache der Fans offen. eigentlich konstant seit seinen ersten Veröffentlichungen. allerdings. 18. Wie man es auch dreht und wendet: THE PRODIGY sind ein Phänomen. Gereon Helmer Buch | Musikmarkt | musikmarkt. Es geht aber auch um leichtere Themen: Polytoxikomanie.uk | 250 S.. Christoph Parkinson THE PRODIGY INSIGHT: MARTIN GORE & DEPECHE MODE André Bosse. „Fucked . Ebensowenig möchte ich noch einmal lesen müssen. hat sicherlich profundes Wissen zu vermitteln und sicher ist es lobenswert.de | 240 S. dessen Politik mir obliegt. Buch | Hannibal | hannibal-verlag.80 Euro || Nein. sondern schließlich auch die Massen angesprochen. Martin Roach. Zum einen ist er kein geschickter Staatsmann. dabei meint Uwe Schleifenbaum es gewiss gut. Gereon Helmer SHE LOVES YOU Uwe Schleifenbaum Hartmuth Malorny Buch | Edition Paperone | editionpaperone.. was sie verspricht. seit den mittleren Achzigern auch als Zodiac Mindwarp berühmt und berüchtigt.“ wurde bereits 2001 veröffentlicht. dass Gedichte ohne Reim auskommen und dass zeitgemäßer Lyrik der eine oder andere Jargon-Begriff oder Kraftausdruck sehr gut tun kann. 19. wildem Tourleben. um „Ein Sargtischler in New York“ zu seinem bisher vielleicht besten Buch zu machen. Jerk Götterwind Buch | Songdog | songdog. Seine einfache. die meist ungestellt bleiben“. Allgemeinplätzchen reiht sich an Allgemeinplätzchen. Klar findet sich auch in seinem neuen Story-Band die ein oder andere Geschichte. THE PRODIGY haben mit ihrem Album „Music Of The Jilted Generation“ 1994 etwas auf den Markt geworfen.Reviews FUCKED BY ROCK Mark Manning Martin Roach Wie alles begann . die mitunter sehr in den Duktus einer Art Rosamunde Pilcher des Electro Pops umschlägt. John der Zyniker. hier liegt nun die erweiterte Neuauflage vor. Das rechtfertigt aber keinesfalls Sätze wie „Die elektrische Gitarre wurde nur für ihn erfunden: Jimi Hendrix“! Handwerklich ist das Buch solide. das ist ganz klar. Nichtsdestoweniger dürfen sich wie gesagt diejenigen die Finger lecken. es ist ein reines JungsBuch.95 Euro || Die „einzige autorisierte Biografie“ der „größten Electro-Punk-Band der Welt“. vier Seiten sind etwas enttäuschend..de | 232 S. Aber insgesamt bleibt der Eindruck. nach seinem Auftritt bei der Echo-Verleihung 2009 bekannt. Ringo der Hallodri. Asien oder New York spielen..de | 240 S. Machismus. kann nicht recht halten. heißt das doch nicht. Erinnerungen.. wenig Einsicht in das expressive und Bandimage-bestimmende Leben „seines“ Sängers fehlt. Denn die Band zieht auch noch 2011 ihr Ding so durch. Wenn also der selbstdefinierte Staatsmann. zum anderen verstecken sich die interessanten Passagen des Buches in den Bereichen. Kapitelüberschriften wie „Insel in stürmischer See“ (vier Seiten. Angesichts der Phrasendrescherei überwiegt bei mir der Ärger. Besonders die ersten drei. „Fucked By Rock“ berichtet von dieser Zeit. eigentlich das ganze Repertoire von Rowdytum. Hintzen und Götterwind haben verstanden. Dennis Plauk Buch | Hannibal | hannibal-verlag. Novizen und nachgeborenen Generationen etwas Nachhilfe zu geben. Als größter Hallodri unter der Sonne mischte Zed mit seiner LOVE REACTION den bierernsten HardrockMarkt tüchtig auf. brachte Selbstironie. Vorwürfe des Ausverkaufs treffen diese Entwicklung nur bedingt. die es auf den DM-Partys sehr ernst meinen und eben „Devotees“ sind. wie sie es schon immer getan hat. Arbeit(-salltag) und gescheiterte Existenzen. was aber auch die Folge einer schlechten Übersetzung sein kann. 12 Euro || Die Autoren Böke. im Hauptberuf Chefredakteur von Visions.95 Euro || Immer noch. das in den letzten zwanzig Jahren nicht nur in der elektronischen Szene Spuren hinterlassen hat und nicht mehr wegzudenken ist. Ein Zeilensprung macht noch keine Poesie! Blättert man aber wohlwollend weiter (denn schließlich kamen die Jungs laut Titel ja auch „in Frieden“). die mehr über den Werdegang ihrer Lieblingsband wissen wollen. der ohne Zweifel der musikalische (aber oft gesichtslose) Genius hinter DEPECHE MODE ist. Markus Hintzen. wenn sie sich beispielsweise im Kapitel „Leder lebt“ zu der etwas grotesken Formulierung hinreißen lassen „Für einen solchen Rollentausch fehlt Gore wohl ohnehin der Einblick in die Lebenssituationen seines Sängers“. elektronischen Sound nicht nur den englischen Underground aufgewühlt. und die bedeutungsschwanger anmutende Ankündigung im Vorwort. ist es aber vermutlich leider nur für Fans. prägenden Jahre der Protagonisten nieder: Angefangen bei den ersten MixtapeSchritten von Liam Howlett. auf denen an der Oberfläche von Mute Records und Daniel Miller gekratzt wird) und „Arm und sexy“. die aber die beiden Autoren teilen. „Punk Rock Bitches“.co. dass man also absolut ungefiltert politische Statements und Anekdoten durch willkürlich gesetzte Enjambements rhythmisieren und dies dann veröffentlichen muss.99 Euro || Chauvinismus. Kamp-Lintfort. Misogynie. Es liest sich wie Limonade. ein Freund und langjähriger Begleiter der Band. Alles in allem sind die Themen und Stimmungen aber um einiges variabler. die sich um das alte Thema Suff und Frauen dreht. „Ich begreife diese Band im Grunde als ein Land. Herbig. hier und da ein nettes Anekdötchen.. findet sich doch noch manches pfiffige Wortspiel und ein paar kluge politische und zeitkritische Gedanken.95 Euro || „Meine Rolle bei DEPECHE MODE ist die eines Staatsmannes“ gab Martin Gore in einem Interview mit Autor Dennis Plank. wird man ihm damit mittlerweile ganz sicher nicht mehr gerecht. werden zwei Dinge ganz virulent. bevor sich die schmierigen Hardrocker an ihnen vergingen. Jörk Herbig. oft verbunden mit dem Plagiarismusvorwurf.. Ob Malornys Geschichten in Dortmund. Ein Buch für Fans. was es in dieser Form noch nicht gegeben hat.“ Eine nicht gerade unprätentiöse Selbsteinschätzung. 11. Paul der Schwiegermutterliebling. dass nach Altamont die Rockmusik ihre Unschuld verloren habe. Das ist allerdings gar nichts Neues. das will ich alles nocht noch mal lesen müssen: Dass George der „stille“ Beatle war. keine großen Patzer. um den Wunsch nach Ruhe. Sie haben mit ihrem harten.at | 60 S... Alex Strucken EIN SARGTISCHLER IN NEW YORK WIR KAMEN IN FRIEDEN Urs Böke. 14. Markus Kolodziej Buch | Cherry Red | cherryred. Karate Rici OX-FANZiNe 107 . bis zu dem Durchbruch der Combo. Das hätte eigentlich sehr interessant werden müssen. War das in seinen Anfangstagen vielleicht noch irgendwie gerechtfertigt. Das alles erzählt Manning mit distanzloser Leichtigkeit und schwärzestem britischen Sarkasmus. Mit derartigen Banalitäten und wüster Platitüdendrescherei ist der „Appetithappen“ auf die wunderbare Welt des 60s-Pops leider verseucht und macht das Buch quasi unlesbar. hängt Malorny der Bukowski-Vergleich nach. schreibt die ersten. Sogar ein Hase darf in „Watership Down“-Manier einmal die Hauptrolle spielen. ihm scheint es ernst zu sein mit seinen Charakteren. 24. die Texte gäben „Antworten auf Fragen. aber immer treffsichere Sprache trägt ihr Übriges dazu bei. ordentlich recherchierte Fakten. Understatement und etwas Humor in die vor Testosteron triefende Szene. abgrundtiefe Verachtung für alle weiblichen Wesen. Schleifenbaum wollte „Sixties for Dummies“ schreiben. Nur weil die Verse – wie es eingangs heißt – dem „filterlosen Leben“ entstammen. Das Buch ist nicht packend geschrieben. die immer wieder mit Gaffa-Tape an Wände geklebt wurden.