Sie sind auf Seite 1von 2

Anwendung mathematischer Verfahren in der Chemie

J. Behler/C. Drechsel-Grau Sommersemester 2012

Ubungsblatt 6
[Bitte werfen Sie Ihre L osungen mit dem Namen des Ubungsgruppenleiters versehen in den Briefkasten neben dem Raum NC 03/54 bis Dienstag, den 12. Juni, 17:00 Uhr]

1. Aufgabe Hinweis: Die Determinante einer Matrix A sei in diesem Ubungsblatt durch det (A) gekennzeichnet. Gegeben seien die Matrizen A = a11 a12 a21 a22 und B = b11 b12 b21 b22 .

a) Zeigen Sie anhand der Matrizen A und B , dass f ur Matrizen vom Typ (2, 2) gilt: det (A B ) = det (A) det (B ). Anmerkung: det (A B ) = det (A) det (B ) gilt f ur alle quadratischen Matrizen vom Typ (n, n). b) Vergleichen Sie die Determinanten det (A) und det ( A), wobei ein Skalar ist.

2. Aufgabe Berechnen Sie die Determinanten f ur folgende Matrizen: a) A= 4 1 5

2 3 4 , 5 2 3 und

b)

0 1

7 1

B= 2 3 0 1

1 2

C = B 1 = 1 . 9 4 2 3 2 1 3

3. Aufgabe Bestimmen Sie die Determinante det(A) der Matrix A, um zu pr ufen, ob das lineare Gleichungssystem eindeutig l osbar ist. Bestimmen Sie die inverse Matrix zu A und l osen Sie folgendes Gleichungssystem: Ax=y 8 2 1 x 1 = 3 1 3 x2

4. Aufgabe Bestimmen Sie die Determinante det(A) der Matrix A, um zu pr ufen, ob das lineare Gleichungssystem eindeutig l osbar ist. Welche L osungsschar erh alt man f ur folgendes homogene lineare Gleichungssystem?

3 1

Ax=0

2 2 1 x=0 5 1 4

5. Aufgabe Bestimmen Sie die Determinante det(A) der Matrix A, um zu pr ufen, ob A invertierbar ist. Berechnen Sie gegebenenfalls die inverse Matrix A1 zur Matrix A: 2 1 1 A = 3 4 2 . 1 5 3