Sie sind auf Seite 1von 1
funktion Mikrowellen anwendung elektromagnetischer wellen l l l l l l l l l l
funktion Mikrowellen anwendung elektromagnetischer wellen l l l l l l l l l l

funktion

Mikrowellen

anwendung elektromagnetischer wellen

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

l

allgemeine informationen

l

Zugehörigkeit zu den elektromagnetischen Wellen

l

Vielseitiger Einsatz

l

1886: erste Erzeugung von Mikrowellen durch Heinrich Hertz

l

Entstehung z.B. durch Magnetron

was sind mikrowellen?

Eigenschaften

l Mikrowellen (Millimeter-, Zentimeter-, Dezimeterwel-

len)

l

λ = 1mm – 1m

l

Gefährlich für Lebewesen (z.B. Blut)

Funktionsweise

l Änderung der Polung g Schwingungen der Moleküle

anwendungsbeispiele

Radartechnik

Metallisches Gehäuse

Magnetron entsendet Mikrowellen

Verteilung im Garraum

Wellen sorgen für Wärme

Wellen durchlaufen Speise g Rotation der Wassermoleküle

Hohe Dichte an Molekülen g Reibung g Wärmeenergie vorteile

Schnelle Zubereitung

Durchdringen Glas-, Plastik-, Porzellan-Gefäße

Geringere Energieverschwendung

Schutz durch Metallgehäuse vor Strahlung

Geringerer Flüssigkeits- & Vitaminverlust nachteile

Geringe Abtötung von Krankheitserregern

l Mikrowellen reflektie-

ren auf Oberfläche

l Echos liefern Daten

Kommunikationstechnik

l Wellen besitzen hohe

Informationsdichte

l Dienen dem Informa-

tionstransfer

Gefahren

l Störung durch gleiche

Frequenzen

l Erhöhte Elektrosensi-

bilität

l Unerwünschte Abstrahlungen (Elektrosmog)

beispiel: mikrowellenherd geschichte

l

1939: Entwicklung von Mikrowellen

l

1945: Percy Spencer g Zufall

l

1947: erster Mikrowellenherd

l

1960-80: fallende Preise & steigendes Interesse

l

1990er: Durchbruch

 

aufbau

l

Magnetron g elektromagnetische Wellen

l

In den Garraum über …

l

… metallischen Hohlleiter

l

… Einkopplung in Garraum

l

Kühlgebläse

l

Metallischer Garraum

l

Mikrowellengeschirr (Drehteller)

l

Metallische Flügelräder g Strahlenverteilung

l

Drahtgitter in Garraumtür

t g i t t e r i n G a r r a u m

kenüberschläge“

l Z.T. warme & trockene

Speisen

l Mikrowellen in Umge-

bung g schädlich für Zellen

l Theorien: Krankheiten

durch Strahlung

l Abtötung„gesunder“

Inhaltsstoffe

anwendung ii

cd-rom

l

Metall erzeugt Induktion

l

Starke Erhitzung g„Fun-

popcorn

l

l

l

luftballon

l

ser

l Erwärmung des Wassers

Wasserdampf: Ballon bläht sich auf

l

Wassermoleküle im Kern g Wärme

Wasserdampf g Platzen

Mikrowellen-Popcorn

Physik Sek II, S.
Physik Sek II, S.

Zugeknoteter Ballon mit Was-

Kein Wasser im Ballon: kein Effekt

Quellen: Brockhaus: Mikrowellen l

341, 394 l Der Mikrowellenherd (schulmodell.de) l Mikro- wellen (http://de.encarta.msn.com) l Mikrowellenherd (leifi. physik.uni-muenchen.de) l Mikrowellenherd (wikipedia.de) l Mikrowellen-Profiwissen (technikservice24.de) l „Schulversu- che in der Mikrowelle“ (ag-chemieschulen.de) l Wie erwärmt ein Mikrowellenherd (weltderphysik.de)

von Daniel, Dennis & Tim (PHY 12)