Sie sind auf Seite 1von 1

Die Bestimmung der Zugfestigkeiten des Betons – Rt

2. Versuch durch Zylinderspaltung – Rtc

Die Belastungsform, die Trajektorie der Hauptspannungen und die


Verteilung der Spannungen in der Lastrichtung sind in Abbildung 3 dargestellt.

Abb. 3

2⋅P
R tc = lim σ x = lim σ 1 =
x →0 x →0 π ⋅d ⋅l

Die Belastung der Zylinderproben wird durch zwei Kartone (30 mm breit,
15 mm dick) aufgebracht (Abb. 4). Dessen Länge soll ungefähr 40 mm größer als
die des Zylinders sein, damit die Belastung konzentriert bleibt und der Bruch sich
durch Spaltung bildet.

Abb. 4

Die Geschwindigkeit der Belastung 0,6 daN/cm2∙sec soll, bis zum Bruch
der Probe, eingehalten sein.
Die Zugfestigkeit wird mit dem folgenden Verhältnis bestimmt:

2⋅P [N/mm2]
R tc =
π ⋅d ⋅l