Sie sind auf Seite 1von 3

B I B L I O T H E C A A P E R T A

R A U M G E S T A L T U N G

Die vierstckige Galerie ist durch Einsparungen aufgelockert, die sich an dem Rastersystem der dahinter liegenden Regale orientieren. So transportieren die Bcher die Funktion. Der Haupteingang befindet sich hinter dem denkmalgeschtztem Lochner Tor. Durch eine Treppe im Rauminneren kommt das Gebude der natrlichen Steigung des Grundstckes entgegen. Ein barrierefreier Eingang ist durch die Erschlieung ber eine Rampe im Galeriebereich gewhrleistet. Schliefcher sind im EG und Teekchen im 1. und 2. OG in den Anbau integriert.

bung 4, Mensch und Funktion - Freihand

Analytisch Originalze M 1:200 Erschlieu Formverg Ebenengl

Analytische Zeichnungen, Grundrisse

Grund Origin M 1:20

54

Die charakteristische L- Form des Denkmals findet sich in vielen Zeichnungen - Schnitte Teilen des Gebudes wieder. Im EG befinden sich der Ausstellungsbereich und der Bibliothekar als reprsentative Komponente. Die Magazine sind im 1. und 2. OG verteilt. Mit dem 3.OG schliet Schnitt o.M. das Gebude ab. Originalzeichnung Hier befinden sich M 1:100 Multifunktionsraum, Leseraum und brige Arbeitspltze. Der Keller beherbergt Notwendiges wie z.B. Lagerraum, Hausanschlussraum und Toiletten. In der Gesamthhe passt sich die Bibliothek mittig den beiden anliegen Huser an, und bildet so einen harmonischen Zusammenschluss.
Schnitt o.M. Originalzeichnung M 1:50

Schnitte