You are on page 1of 4

Interview mit Christie Marie Sheldon

„Die Energie der Liebe“ 

Interview mit Christie Marie Sheldon

mit der wir jedoch nicht umzugehen wissen. unser inneres Licht besser zur Geltung bringen und aus einer Schwingung der Liebe heraus leben. aber es war bereits Winter und ich fror fürchterlich. um der Liebe auf diesem Planten wieder eine Vorrangstellung einzuräumen. Nun. die mit unseren Wünschen im Einklang stehen. die uns ständig umgibt. dass diese ihre selbstzerstörerischen Muster nicht mehr wiederholen. dass wir höhere energetische Frequenzen hinzufügen. dass wir uns im Kreise drehen. was mir die Lehrerin erzählte.es muss etwa in der siebten Klasse gewesen sein .“ Dieses kleine „Gebet“ brachte mich innerhalb einer Woche in einen Buchladen und ein Buch fiel mir förmlich vor die Füße! Ich hatte das Regal nicht einmal berührt. kurz darauf einzugehen. Ich kann mich noch erinnern. So kann es nicht weitergehen. der mir eine Tür nach der anderen aufschloss. wie Sie eine sehr weit verbreitete Blockierung auflösen. mit welchem Einzelschritt einen Schwenk in Ihrem Leben einleiten. wie wir unsere spirituellen Geschenke annehmen. um „die Wahrheit zu suchen“. Sie möchte aufzeigen. was ihrer Meinung nach die auslösenden Momente für ihren jetzigen Erfolg waren. Sie erfahren auch. Das sind Metallplattformen und es war bitterkalt. Mein Leben lang war ich eine Wahrheitssucherin und ich vermute. die diese in den fünf Kernbereichen Ihres Lebens spielen. Als erstes möchte ich Christie bitten. Anhand ihrer intuitiven Führung verändert sie die Zukunft ihrer Mandanten dergestalt. Ich hatte eine Reihe kleinerer spiritueller Wendepunkte. intuitive Lebensberaterin und Transformationsexpertin.einmal in die Bibliothek ging. dass ich . weil das. und Sie hören von der wichtigen Rolle. dass genügend Menschen ihre Schwingungsebene erhöhen müssten. So stand ist zum Beispiel einmal auf den „L“-Tracks in Chicago. Sie ist in den letzten fünfzehn Jahren in zehn Rundfunkprogrammen aufgetreten. dass dies der Umstand ist. hat Seminare veranstaltet und über 10.Gastgeber Christie Marie Sheldon ist Buchautorin. darunter für bekannte Autoren und Führungskräfte aus der Politik und Wirtschaft. Ich hatte einen Herbstmantel an. Mir ging der Gedanke durch den Kopf: „Irgendwas muss sich ändern. Christie vertritt die Auffassung. ich war kein durchschnittliches Kind. Des Weiteren wird sie eine Meditation anbieten. In diesem Interview erfahren Sie von einer wunderbaren Sache. die dazu führt. Christie wird auch darauf eingehen. für mich keinen Sinn ergab.000 Privatsitzungen durchgeführt. dass es zwei Versionen von Ihnen gibt. es fiel mir einfach vor die Füße!  CMS Interview mit Christie Marie Sheldon . um unser natürliches Erschaffenspotenzial dadurch zu aktivieren.

was dahinter stand. Ein zweiter Wendepunkt waren also diese Führer. anderen Leuten zu helfen. Das „Wie“ ließ auf sich warten und es dauerte bestimmt nochmals zehn Jahre. Ich führte ein wohlhabendes Leben. Ich vermute. Ich kannte keinen. um mich über Wasser zu halten. Als nächstes wollte ich glücklich sein und wollte mit einem Mann zusammen sein. Ich wollte auch gerne anderen Menschen zeigen. Ich schrieb mir also alles auf. Mein Rücken war irgendwie verkrampft und ich schlug ein Telefonbuch auf und suchte mir einen Chiropraktiker heraus. dass sie sogar mir selbst unwahrscheinlich vorkamen.“ Ich antworte also etwas ausweichend. die ich mir wünschte. Sie können Sie Lichtwesen. ich hatte eine Eigentumswohnung in Florida und ein Appartment in Chicago. Ich erscheine also bei diesem Chiropraktiker und er fragt mich: „Was machen Sie denn beruflich?“ Ich sage: „Ich weiß nicht. wie man etwas manifestierte. Florida erschien mir gut geeignet. Ich bediente in Restaurants. Es kam mir so vor. Eines Tages nach dem Aufstehen dachte ich mir zum Beispiel: „Ich werde jetzt mal einen Chiropraktiker aufsuchen“. also fing ich an. Mir ist klar. Für mich gibt es nicht den geringsten Zweifel. als würden spirituelle Wesen in mein Wohnzimmer hereinschneien und mir eröffnen: „Pass mal auf. wie sie es anstellen könnten. Ich hob es auf und in dem Buch stand. was ich antworten soll. wie du Leuten helfen kannst. Es ging um Visualisierungen. aber ich hatte ein rotes Mercedes-Coupé. dass all das damit zu tun hatte. dass ich mit gewissen Schwingungen Verbindung aufgenommen hatte. oder geistige Führer nennen. dass dies vielen Leuten seltsam vorkommt. Zumindest bildete ich mir das ein. Als erstes wollte in einem warmen Landstrich wohnen. Ich wollte auch finanziellen Wohlstand haben. wir verraten dir jetzt. Mir war nicht klar. Engel. was ich mir wünschte. und etwa eineinhalb Jahre später hatte ich das alles. Ich sage ihm dann noch:  Interview mit Christie Marie Sheldon .“ Meine Geschichten hören sich manchmal so verrückt an. Christie. bis ich dahinter stieg. sich ihre Herzenswünsche harmonisch zu erfüllen. bildhaft auszumalen. also nahm ich einfach den erstbesten. dass meine Aufgabe darin besteht. wie all das im einzelnen funktionierte und so entwickelt sich dies zu einer lebenslangen Suche nach dem. obwohl ich sie selbst erlebt habe. mir die Zukunft. und ich war mit einem liebevollen Mann zusammen. denn damals besuchte ich die Hochschule und war immer knapp bei Kasse.

heraus. habe ich immer nur eines gemacht: Vor meinem geistigen Auge stellte ich mir ein Bild einer Energie in seinem Rücken vor und diese Energie zog ich dann . dass ich ihn zu Ihnen schicken soll“. Jetzt kann ich solche Sachen ohne Probleme machen. dass es eine Sache gäbe. der die Rückenbeschwerden hatte. Meine Empfehlung für die Zuhörer ist folgende: Wenn sich etwas richtig und stimmig anfühlt. Zwei Wochen später ruft er mich an und eröffnet mir: „Ich muss unbedingt rüberkommen. Ich zog sie heraus und sagte ihm: „Halt mich auf dem laufenden. dass wir alle das nachvollziehen können. war. was eine seltsame Energie in seinen Körper brachte. dass ich anderen behilflich sein soll. wo wir sind. Ich bin aus dem Bett gesprungen und habe mich sofort auf alle Stühle gesetzt. Ich sage: „Ok. Gastgeber CMS  Interview mit Christie Marie Sheldon . egal. Worauf beziehen Sie sich dabei? Es geht immer um Energie. sogar auf einem Thron. zu erfahren. Ich hatte überhaupt keine Rückenbeschwerden. Ich habe nämlich einen Patienten. auch wenn er keinen Sinn zu ergeben scheint! Ich denke. in dem ich auf allen möglichen Stühlen saß. sollten Sie diesem Hinweis folgen. Ich hatte einen Traum. aber dass wir nicht richtig damit umgehen würden. die uns die ganze Zeit über umgäbe. Ich denke. ob es funktionieren wird. was los ist“. Schicken Sie ihn mir“.“ Es war für ihn ebenso ein Geschenk wie für mich. Seit ich mit diesem Mann. Er kam zu mir. ich kann mich auch nicht vornüber beugen oder etwas heben. warum ich das getan habe. Wie oft haben wir uns schon gesagt: „Ich weiß auch nicht. Sie müssen wissen. aber rückblickend war es das Richtige“. Mit achtzehn hatte er angefangen. dass ich etwas Verrücktes machen kann. Was ich damals nicht wusste. Rauschgift zu rauchen. dass mein Vorteil darin besteht. Ich will den Fluss nicht von vorne herein in andere Richtung zwängen. „Diese Wesen tauchen einfach bei mir auf und ich habe einfach das Gefühl. wenn wir negative Energie loslassen. Sie haben angedeutet. Ich will wissen.“ Das war kein normales Gespräch. dass sich etwas verändern kann. ohne von vorne herein zu bewerten. Er erwidert: „Sie haben also einen Draht zu anderen Wesen? Das ist höchst interessant. dass dieser Mann keine zwanzig Minuten still sitzen konnte und dass er auch keine schweren Sachen heben konnte. arbeitete. der schon bei einer Reihe von Chiropraktikern gewesen war und ich höre immer wieder eine innere Stimme.nur geistig . dass ich seit über zwanzig Jahren keine Leiter hochklettern kann.