Sie sind auf Seite 1von 1

Irgendwo, zwischen ein paar Franzsisch-Vokabeln, zwischen den vier Grundrechnungsarten und den sieben Gaben des Heiligen

Geistes ruhen in mir ein paar Bruchstcke der ars vivendi. Diesen s-sauren Weg muss ich mithin bis zum Ende gehen, dem bitteren Ende. In einer Fantasie, die zusammen mit tausend Schwestern geboren wurde vermengen sich die unfassbaren Alltglichkeiten von damals mit dem Licht der Sterne, das ich jetzt beobachte ohne dir: es ist verschwendet an die Einsamkeit. Whrend jener schmerzhafte Schein von gestern, der mich in einem grandiosen Paradoxon aus Wei und Bunt, die mir nicht angehren, verfolgt, gewahre ich, dass der Sonnenuntergang eines wir, das nunmehr vergangen ist, keine Wahl gewhrt.