Sie sind auf Seite 1von 5

Tagung

16

Wirtschaftsfaktor Vertrauen
Die EKD-Denkschrift über
unternehmerisches Han-
deln und die Herausforde-
rung der Weltwirtschafts-
krise für Betriebe in
Deutschland
24. bis 25.04.2009

Evangelische
Akademie
im Rheinland
In den Turbulenzen der Weltfinanzkrise zeigt sich, wie Freitag, 24. April 2009
„kostbar“ Vertrauen in allen Wirtschaftsbeziehungen ist. 15.30 Anreise
Ob Ein-Mann-Betrieb, Mittelstandsunternehmen oder
16.00 Stehkaffee im Foyer
Großkonzern – überall ist bei unternehmerischen Ent-
scheidungen neben der Kenntnis „harter“ Fakten der 16.15 Begrüßung
Einsatz „weicher“ Tugenden unentbehrliche Vorausset- Einführung in das Thema
zung verantwortlichen Handelns. Landespfarrer Peter Mörbel
Norman Krayer
Vertrauen ist der Generalschlüssel jeder Unternehmens-
kultur. Doch wie passen Vertrauen und Risikomanage- 16.30 bis 17.15 Uhr
ment zusammen? Was kann christlicher Glaube dazu Wirtschaftsfaktor Vertrauen
beitragen, dass Vertrauen im Unternehmen und in sei- Aufbau und Ziele der Denkschrift „Unternehme-
nen Geschäftsbeziehungen entstehen und wachsen risches Handeln in evangelischer Perspektive“
kann? Einführungsvortrag
Die Tagung ist ein Angebot für Menschen in unterneh- Universitätsprofessor Dr. Traugott Jähnichen,
merischer Verantwortung. Sie ist offen für alle, die an Ruhruniversität Bochum
wirtschaftsethischen Fragen interessiert sind. 17.15 bis 18.00 Uhr
Unter dem Leitmotiv „Vertrauen“ soll anhand ausge- Aussprache zum Vortrag
wählter Kapitel aus der Denkschrift „Unternehmeri- Moderation: Norman Krayer
sches Handeln in evangelischer Perspektive“ des Rates 18.00 Abendessen
der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) erkun- 19.00 bis 20.30 Uhr
det werden, was für den betrieblichen Alltag hilfreich ist Glaubensgewiss und alltagstauglich?
oder was zum Widerspruch reizt. Zustimmung wie Kritik Fragen zur Praxisnähe der EKD-Denkschrift
sollen am Ende der Tagung zusammengefasst und den Podiumsgespräch mit Publikumsbeteiligung
Autorinnen und Autoren der Denkschrift als Tagungs- Podiumsteilnehmer:
feedback übermittelt werden. • Dr. Andreas L. Noé, Unternehmer, Duisburg
Wir empfehlen für die persönliche Vorbereitung auf die • Dr. Hans-Joachim Garms,
Tagung die kursorische Lektüre der gesamten Denk- Unternehmensberater, Essen
schrift. Der Text ist im Buchhandel erhältlich (ISBN • Dipl. Ing. Hasso Mansfeld,
978-3-579-05905-1) und auf der Internet-Seite der EKD Unternehmensberater, Bingen/Rhein
(www.ekd.de) als kostenloser Download verfügbar. Moderation:
Landespfarrer Peter Mörbel, Studienleiter Philipp Stelzner, Fernsehjournalist,
Evangelische Akademie im Rheinland, Bonn Frankfurt am Main
Norman Krayer, Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer, 20.30 bis 21.15 Uhr
Regionalgruppe Köln-Bonn-Leverkusen Vorstellung der Workshopangebote für
den Folgetag
Pfarrer Dr. Bertold Höcker,
Landespfarrer Peter Mörbel
AntoniterCityKirche, Köln
Informationen
• zum Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer
Eine Tagung in Kooperation mit dem Arbeitskreis
• zu den Angeboten der AntoniterCityKirche, Köln
Evangelischer Unternehmer (AEU), Regionalgruppe
Norman Krayer und Pfarrer Dr. Bertold Höcker
Köln-Bonn-Leverkusen, und Pfarrer Dr. Bertold Höcker,
AntoniterCityKirche, Köln Aussprache
21.15 Abendsegen 11.00 bis 12.30 Uhr
Pfarrer Dr. Bertold Höcker Workshop-Phase I
Anschließend Gespräche und Begegnungen in 12.30 Mittagessen
der Hausbar 13.30 bis 14.15 Uhr
Workshop-Phase II
Samstag, 25. April 2009 14.15 bis 15.00 Uhr
Wirtschaftsfaktor Vertrauen
Perspektiven der Weiterarbeit
8.00 Frühstück
Plenumsgespräch
8.45 Morgensegen
Moderation: Philipp Stelzner
Landespfarrer Peter Mörbel
15.00 Kaffeetrinken im Foyer
9.00 bis 9.45 Uhr
Evangelische Wirtschaftsethik und die Krise der 15.30 bis 16.15 Uhr
Weltwirtschaft Werkstattgespräch
Eine kritische Würdigung der EKD-Denkschrift Brief an die Autoren und Herausgeber der
PD Dr. Dr. Nils Ole Oermann, Humboldt-Univer- EKD-Denkschrift
sität Berlin Leitung: Norman Krayer
9.45 bis 10.30 Uhr 16.15 Ende der Tagung
Aussprache
Moderation: Pfarrer Dr. Bertold Höcker
Bitte vermerken Sie auf der Anmeldekarte mit „W1“,
10.30 Kaffeepause „W2“ oder „W3“ Ihren Workshop-Wunsch, 1. und 2.
anschließend: Wahl, im Feld „Bemerkungen“?
Parallele Arbeitsgruppen
• Workshop 1
Soziales Engagement und Unternehmens- Zu den Referenten der Hauptvorträge
erfolg – Unternehmenskultur in Zeiten der
Wirtschaftskrise Universitätsprofessor Dr. Traugott Jähnichen
Leitung: Dr. Dirk Ehle, Jurist und Vorstands- Geb. 1959. Studium der Evangelischen Theologie und
assistent bei der Bayer AG, Köln Wirtschaftswissenschaften in Bochum, Bonn und Wup-
• Workshop 2 pertal. 1990 Promotion und Ordination. 1990-98 Wis-
Freiheit in Verantwortung senschaftlicher Mitarbeiter/ Assistent an der Ruhr-Uni-
Wie realistisch ist das Unternehmerbild der versität Bochum, 1997 Habilitation; seit 1998 Lehrstuhl-
Evangelischen Kirche? inhaber für Christliche Gesellschaftslehre an der Ruhr-
Leitung: Pfarrer Dr. Bertold Höcker Universität Bochum. Als Mitglied in der Kammer für
Soziale Ordnung der EKD Mitautor der Unternehmer-
• Workshop 3
Denkschrift von 2008. Forschungsschwerpunkte: Sozial-
Vertrauen braucht Regeln
ethik, Perspektiven einer evangelischen Organisations-
Wirtschaftspsychologische Voraussetzungen
ethik, Herausforderungen des Sozialstaats, Grundfragen
betrieblicher Vertrauenskultur
der Globalisierungsprozesse. Autor von „Wirtschaftse-
Leitung: Universitätsprofessor Dr. Gerhard
thik - Konstellation - Verantwortungsebenen - Hand-
Blickle, Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations-
lungsfelder (Stuttgart 2008). Mehr unter: http://
und Wirtschaftspsychologie, Universität Bonn
www.ruhr-uni-bochum.de/jaehnichen/mitarbeiter.html
Dr. Dr. Nils Ole Oermann Anmeldung bis Mit dem Eingang Ihrer Anmeldung sind Sie ver-
Geb. 1973. Studium der Evangelischen Theologie, Rechts- spätestens 7 Tage bindlich angemeldet. Sie erhalten keine Anmelde-
vor Beginn der bestätigung. Die Zimmerreservierung im Tagungs-
wissenschaften, Geschichte und Philosophie in Leipzig, Veranstaltung haus erfolgt nach Zahlungseingang. Sollte die Ta-
Münster und Oxford; 2003 Master in Public Administra- gung ausgebucht sein, werden Sie benachrichtigt.
tion an der Harvard University. Promotionen: 1998 Doc- Kosten pro Person Verpflegung + Unterkunft 60,00 1
tor of Philosophy in Modern History an der Universität Y inkl. Tagungsbeitrag
Oxford; 1999 Doktor der Theologie an der Universität Verpflegung ohne Übernachtung 40,00 1
inkl. Tagungsbeitrag
Leipzig. 1999-2001 Unternehmensberater der Boston Gasthörerbeitrag pro Vortrag 15,00 1
Consulting Group in Neuseeland und Australien, 2004 (Voranmeldung erforderlich)
Erstes Juristisches Staatsexamen Hamburg; 2007 Habi- Y Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag vorab.
litation für Systematische Theologie, 2004-2007 Persön- Empfänger: Haus der Begegnung,
licher Referent des Bundespräsidenten, derzeit Direktor Kto.-Nr. 280 000 16, Sparkasse KölnBonn,
BLZ 370 501 98, SWIFT-BIC: COLSDE33,
des „Program on Religion and Politics“ der Humboldt- IBAN DE61 3705 0198 0028 0000 16.
Universität zu Berlin. Autor von „Anständig Geld verdie- Bitte als Betreff angeben: Name Teilnehmer/in,
nen? Protestantische Wirtschaftsethik unter den Bedin- Tagung 16/2009, Stichwort: Wirtschaftsfaktor
gungen globaler Märkte“ (Gütersloh, 2008) Nicht in Anspruch genommene Leistungen kön-
nen nicht erstattet werden.
In Ausnahmefällen Bar-/Kartenzahlung möglich.
Philipp Stelzner Ermäßigung Die Ermäßigung beträgt 50% für Kinder ab 3 Jahre,
Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studie-
Geb. 1961. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft rende bis 35 Jahre, Sozialhilfeempfängerinnen und
Ausbildung als Hörfunk- und Fernsehjournalist. -empfänger und Arbeitslose gegen Vorlage eines
Studioleiter in Bonn, Brüssel, Berlin und Frankfurt für gültigen Ausweises. Bitte weisen Sie auf die benö-
ProSieben und Sat 1. Derzeit Redakteur und Reporter bei tigte Ermäßigung bei der Anmeldung hin.
N24, dem Nachrichtensender der ProSiebenSat.1 Media Ausfallgebühr Bei einer schriftlichen Absage später als 10 Tage
vor Beginn der Tagung stellen wir Ihnen 50% der
AG mit den Schwerpunkten Recht und Wirtschaft. Tagungskosten in Rechnung, bei Nichtteilnahme
ohne Absage und bei Absage später als 3 Tage vor
Beginn 100%.
Weitere Informationen zu den Referentinnen und Re-
AWbG Die Tagungen der EAiR sind nach § 9 des Gesetzes
ferenten, den Mitwirkenden bei dem Podiumsgespräch zur Freistellung von Arbeitnehmern zum Zwecke
und den Leitern der Workshops finden Sie auf unse- der beruflichen und politischen Weiterbildung –
rer Internet-Seite www.ev-akademie-rheinland.de in der Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG-NRW)
Rubrik „Tagungen“. – anerkannt, sofern sie die Kriterien erfüllen.
Anreise Bei Anreise später als 19 Uhr bedarf es der
vorherigen Absprache mit uns.
Tagungsleitung Pfarrer Peter Mörbel
Tel. +49(0) 228 9523-202
peter.moerbel@akademie.ekir.de
Tagungssekretariat Katrin Arnold
Mo.-Fr. 08.30 – 13.00 Uhr
Tel. +49 (0)228 9523-203
Fax: +49 (0)228 9523-250
Besuchen Sie auch unsere Internet-Seite! katrin.arnold@akademie.ekir.de
Dort erfahren Sie mehr über unser Programm, kön- Evangelische Akademie im Rheinland (EAiR)
nen sich in der Rubrik „Tagungen“ direkt anmelden Haus der Begegnung
oder mitlesen auf der „Meinungsseite“: Mandelbaumweg 2, D-53177 Bonn
www.ev-akademie-rheinland.de www.ev-akademie-rheinland.de
Tagungs-Nr. 16 Für interne Abrechnungszwecke: 12 Ustd.
So erreichen Sie uns:

Mit der Bahn


Ab Bonn Hauptbahnhof:
• U-Bahn-Linie 16 oder 63 bis Endstation (Stadthalle)
• dann Buslinie 610 oder 611 in Richtung Heiderhof
bis Haltestelle Akazienweg (gegenüber Haus der
Begegnung)

Ab Bahnhof Bonn-Bad Godesberg:


• Haltestelle Bad Godesberg Bahnhof/Löbestraße (ca.
100 m vom Bahnhof entfernt); Buslinie 610 oder 611
in Richtung Heiderhof bis Haltestelle Akazienweg
(gegenüber Haus der Begegnung)

Mit dem PKW

Von A4 Von Von A3 aus


Aachen-Köln Bonn Richtung
B9 Süden od.
AF Bonn- Norden
Poppelsdorf Reuterstr.
Köln-
Bonn
59
565 AF Bonn-
Bad Godesberg 562 AK Bonn-Ost
Vor dem Tunnel
in Richtung
Heiderhof
AF Mecken- einordnen
heim-Merl L 158
Im Tunnel auf
TUNNEL

ca. Brunnenallee
R H E

8 km der linken Spur


bleiben
Elisabethstr.

ACHTUNG:
2 Blitzanlagen
I N

Goldbergweg Muffendorfer Str. Th.-Heuss-Str.


(ca. 3 km geradeaus)
Heiderhofring

Deutschherrenstr.

Mandelbaumweg
565 Besucher
Haus der
Parkplatz B42
Begegnung
Philosophenring
(gps-Ziel) A.-Magnus-Str.

Von
B9
Von A61 Koblenz

Titelfoto: © Thomas von Stetten, fotolia.de.