Sie sind auf Seite 1von 56

SKHeuchling aktuell

SKHeuchling aktuell Im Rahmen des Jugendsportwochenendes eröffnete der erste Vorstand des SK Heuchling, Günter Kraus,
SKHeuchling aktuell Im Rahmen des Jugendsportwochenendes eröffnete der erste Vorstand des SK Heuchling, Günter Kraus,
SKHeuchling aktuell Im Rahmen des Jugendsportwochenendes eröffnete der erste Vorstand des SK Heuchling, Günter Kraus,

Im Rahmen des Jugendsportwochenendes eröffnete der erste Vorstand des SK Heuchling, Günter Kraus, im Beisein der Stadträte Adolf Pohl, Dr. Martin Seitz und Thomas Lang, den neu gebauten Koordinationsparcour.

Berichteund Thomas Lang, den neu gebauten Koordinationsparcour . Trainingszeiten Veranstaltungshinweise 26. Ausgabe, August

TrainingszeitenSeitz und Thomas Lang, den neu gebauten Koordinationsparcour . Berichte Veranstaltungshinweise 26. Ausgabe, August 2013

VeranstaltungshinweiseMartin Seitz und Thomas Lang, den neu gebauten Koordinationsparcour . Berichte Trainingszeiten 26. Ausgabe, August 2013

26. Ausgabe, August 2013

Grußwort

Grußwort des 1. Vorsitzenden Günter Kraus

Grußwort Grußwort des 1. Vorsitzenden Günter Kraus Werte Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder und Sportler, liebe Eltern

Werte Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder und Sportler, liebe Eltern unserer jungen Sportler, werte Sponsoren,

an unserem Jugendfußballwochenende mit Sportlerkirchweih hat es das Wetter fast zu gut mit uns gemeint. An dieser Stelle noch ein Mal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, Betreuer, Mitglieder, Spieler und Eltern. Der Einsatz, den Ihr trotz der Hitze gezeigt habt, war großartig! Erfreuliches gibt es auch aus unserer Gymnastikabteilung zu berichten. Hier hat Petra Brinke die Leitung übernommen. In der Fußballabteilung ist nun mit Kai Eder als Abteilungsleiter und Peter Mischke als Spielleiter auch im Senioren-Fußball eine gute Weiterentwicklung gesichert. Im Jugendfußball sind wir in der neuen Saison dank der guten Arbeit der Verantwortlichen wieder so gut aufgestellt wie in den vergangenen Jahren. Unsere erste Tischtennismannschaft hat eine erfolgreiche Saison hinter sich und stieg in die zweite Kreisliga auf. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und Betreuer zu diesem Erfolg! Ich wünsche allen Mannschaften die bereits wieder im Training für die neue Saison sind, eine gute Vorbereitung. Allen Anderen wünsche ich einen erholsamen Urlaub und einen guten Start im September.

Günter Kraus, 1. Vorstand

Mitgliederversammlung Fußballabteilung

Mitgliederversammlung 2013 der Fußballabteilung.

Zur Mitgliederversammlung der Fußballabteilung mit Neuwahlen begrüßte der 1. Vorsitzende Günter Kraus den Ehrenvorstand Hans Heyder, sowie die Ehrenmitglieder Franz Frank, Helmut Geier, Hans Kölbel, Manfred Reinhardt und Heinz Volkert im Sportheim.

Der 1. Vorstand erklärte, dass aktuell 15 eigene Jugendspieler, seit dem Neustart der Jugendarbeit im Jahr 1997, in die beiden Vollmannschaften integriert wurden. Damals wurde die Jugendarbeit des SK Heuchling auf neue Beine gestellt. Auf dieses Ergebnis könne der Verein zu Recht stolz sein. Günter Kraus betonte, dass man sich natürlich über Erfolg freue, aber es eben nicht nur um Ergebnisse gehen darf, sondern es genauso wichtig ist, den Aktiven Spaß am Sport zu vermitteln und eine Verbundenheit mit dem Verein zu schaffen.

Abschließend bedankte sich Günter Kraus bei allen Abteilungsleitern, Trainern und Betreuern für deren Einsatz im Sinne des Vereins.

Nach dem Abstieg der ersten Mannschaft aus der Kreisklasse in der Saison 2011/2012 stand die neue Spielzeit unter dem Motto "Neuaufbau". Dieser wurde vorwiegend mit Spielern bestritten, die bereits in der Jugend für den SK Heuchling am Ball waren. Das Vorhaben glückte und die Mannschaft von Trainer Christian Wolfrum präsentierte sich als verschworene Truppe, welche die Saison mit einem hervorragenden dritten Platz in der A-Klasse beenden konnte.

Aufgrund des Neuaufbaus der ersten Mannschaft, aber auch wegen Verletzungen hatte die zweite Mannschaft einen denkbar schlechten Start in die neue Saison. Über die laufende Spielzeit konnte sie sich aber stabilisieren und das ein oder andere positive Ergebnis verbuchen.

Die Jugend des SK Heuchling ist auch weiterhin sehr gut aufgestellt. In jeder Altersklasse kann eine Mannschaft mit ausreichend Spielern gestellt werden, die Tendenz geht sogar leicht Richtung Zuwachs. Somit ist der SK Heuchling einer der Vereine mit den meisten Nachwuchsmannschaften im näheren Umland.

Trotz allem fällt gerade bei den Mannschaften, die höherklassig vertreten sind auf, dass die Gegner ein besseres Netz an Trainern und Betreuern stellen können. Im Zuge einer konsequenten Weiterentwicklung der Jugendarbeit sollte der SK Heuchling versuchen, in diesem Bereich zuzulegen. Dieses Thema wird auch ein Teilaspekt des neuen Jugendkonzeptes des SK Heuchlings sein, welches aktuell vom Verein erarbeitet wird.

Seite 5

Teilaspekt des neuen Jugendkonzeptes des SK Heuchlings sein, welches aktuell vom Verein erarbeitet wird. Seite 5

Seite 4

Mitgliederversammlung Fußballabteilung

Seit Juni 2013 steht der neue Koordinationsparcours allen Mannschaften für den Trainingsbetrieb zur Verfügung. Ein solcher Parcours ist einmalig in Nordbayern. Ein herzlicher Dank geht an alle Förderer und Helfer.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde mit Kai Eder als Abteilungsleiter Fußball ein neues Gesicht gewählt.

In ihrem Amt bestätigt wurden Nachwuchs-koordinator Michael Hirschmann, Jugendabteilungsleiter Bernhard Mayr, Jugendleiter „Großfeld“ Wolfgang Janus und Jugendleiter „Kleinfeld“ Erwin Petzold.

Nachgewählt wurden Gymnastikleiterin Erwachsene Petra Brinke und der Presse- und Internetbeauftragter Dominik Raum.

Abschließend bedankte sich der 1. Vorsitzende nochmals bei allen Anwesenden für ihre Mitarbeit und beendete die Mitgliederversammlung.

sich der 1. Vorsitzende nochmals bei allen Anwesenden für ihre Mitarbeit und beendete die Mitgliederversammlung. Seite
sich der 1. Vorsitzende nochmals bei allen Anwesenden für ihre Mitarbeit und beendete die Mitgliederversammlung. Seite
sich der 1. Vorsitzende nochmals bei allen Anwesenden für ihre Mitarbeit und beendete die Mitgliederversammlung. Seite

Geburtstage

Der SK Heuchling gratuliert
Der SK Heuchling
gratuliert

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen unseren Jubilaren viel Glück und Gesundheit.

Zum 50. Geburtstag:

Eva Mogl am 13. August Frank Reichenberger am 27. August Francesco Monaco am 4. Oktober Christian Gärtner am 27. November Lydia Schindler am 17. Dezember

Zum 60. Geburtstag:

Günter Kraus am 13. September Karl Heinz Schmidt am 10. November Helmut Bonat am 16. November Dieter Hirschmann am 17. Dezember

Zum 65. Geburtstag:

Georg Pristownik am 24. November Anni Pfeiffer am 27. November Karlheinz Bachmann am 28. November Erika Kalb am 29. November

Zum 70. Geburtstag:

Gerlinde Bleisteiner am 27. August Hartmut Rennig am 12. Oktober Hermann Zeile am 21. November

Zum 75. Geburtstag:

Franz Burger am 11. Oktober Helmut Koller am 5. November

Zum 90. Geburtstag:

Franz Burger am 11. Oktober Helmut Koller am 5. November Zum 90. Geburtstag: Gerhard Geissler am
Franz Burger am 11. Oktober Helmut Koller am 5. November Zum 90. Geburtstag: Gerhard Geissler am

Gerhard Geissler am 10. Dezember

Simonshofer Straße 5 91207 Lauf an der Pegnitz Beratung und Anmeldung: Di und Do 17:00

Simonshofer Straße 5 91207 Lauf an der Pegnitz

Beratung und Anmeldung:

Di

und Do 17:00 bis 19:00 Uhr

Theoretischer Unterricht:

Di

und Do 19:00 bis 20:30 Uhr Mi 16:30 bis 18:00 Uhr

Telefon: 09123 / 98 88 34 Mobil: 0172 / 83 08 24 3 e-mail: jockl@fahrschule-joachimmayr.de Internet: www. fahrschule-joachimmayr.de

AH

Bericht zur AH von Klaus Zwiebel

Aus dem Leben eines AH Spielers:

Freitag, 19 Uhr, Spiel in Rückersdorf. Schönstes Fußballwetter und gleich zu Beginn liegen wir durch individuelle Fehler mit einem Elfer und einem Konter gleich 0:2 zurück. Das wirft aber eine erfahrene AH nicht um. In der Halbzeit haben wir uns zusammengerauft und durch „Becks“ ein paar Umstellungen vorgenommen.

Hoch motiviert kamen wir aus der Halbzeitpause zurück. Es gelang uns gleich ein Anschlusstor und mit einem wunderschönen Fernschuss durch Selli auch noch der zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente Ausgleich. Doch wie gewonnen so zerronnen. So war es auch in diesem Fall. Durch zwei gut gespielte Konter der Rückersdorfer haben wir uns zwei Mal auskontern lassen. Damit war unsere Niederlage an diesem Tage besiegelt.

Damit war es aber für dieses Wochenende nicht genug. Unsere AH haben wir gleich noch mit zum Landkreislauf angemeldet. Zehn Spieler haben sich „geopfert“, an diesem Event mitzumachen.

Für die Spieler des Vortages war es dann wirklich ein Kampf. Von Gerhard Burkhard ausgesuchte Strecken von bis zu 7,8 km haben von den Sportlern einiges abverlangt. Von jedem von uns gab es im Lauf einige Situationen, in denen er sich die Frage stellte, warum man sich das antut.

Im Ziel angekommen, war das jedoch schnell vergessen. Jeder im Bierzelt und danach in trauter Runde hat noch lange von der begeisternden Stimmung beim Lauf und an der Strecke vorgeschwärmt.

Die allgemeine Stimmung aller Teilnehmer war, dass man im nächsten Jahr wieder unbedingt eine Mannschaft stellen sollte.

Stimmung aller Teilnehmer war, dass man im nächsten Jahr wieder unbedingt eine Mannschaft stellen sollte. Seite

Spielplan Vollmannschaft

A-Klasse Gruppe 6, Erlangen/Pegnitzgrund

11.08.

15:00

FSV Schönberg

SK Heuchling

18.08.

15:00

SK Heuchling

SpVgg Weigendorf

25.08.

15:00

SG Alfeld/Förrenb.

SK Heuchling

01.09.

15:00

SK Heuchling

SV Achteltal

08.09.

15:00

SV Altensittenbach

SK Heuchling

15.09.

15:00

SK Heuchling

FC Ottensoos 2

22.09.

13:00

TSV Lauf 2

SK Heuchling

29.09.

15:00

SK Heuchling

Eintr. Hersbruck

03.10.

15:00

SC Eschenbach

SK Heuchling

06.10.

15:00

SK Heuchling

SV Hohenstadt

13.10.

15:00

SV Hartmannshof

SK Heuchling

20.10.

15:00

SK Heuchling

SV Henfenfeld 2

27.10.

15:00

SK Heuchling

SV Alfalter

03.11.

12:45

SC Rupprechtst. 2

SK Heuchling

10.11.

14:30

SK Heuchling

1.FC Hersbruck 2

17.11.

14:30

SK Heuchling

FSV Schönberg

25.11.

14:30

SpVgg Weigendorf

SK Heuchling

Spielplan Vollmannschaft

B-Klasse Gruppe 6, Erlangen/Pegnitzgrund

11.08.

13:15

FSV Schönberg II

SK Heuchling 2

18.08.

13:15

SK Heuchling 2

SV Offenhausen II

25.08.

13:15

SG Alfeld/Förrenb. 2

SK Heuchling 2

01.09.

13:00

SK Heuchling 2

SV Achteltal 2

08.09.

13:15

SV Altensittenbach 2

SK Heuchling 2

15.09.

13:00

SK Heuchling 2

TV Leinburg 2

22.09.

13:15

SC Pommelsbrunn 2

SK Heuchling 2

28.09.

15:30

SK Heuchling 2

Eintr. Hersbruck 2

03.10.

13:15

FSV Weißenbrunn 2

SK Heuchling 2

06.10.

13:00

SK Heuchling 2

SV Hohenstadt 2

13.10.

13:15

SC Happurg 2

SK Heuchling 2

20.10.

13:00

SK Heuchling 2

SC Engelthal 2

27.10.

13:00

SK Heuchling 2

SpVgg Sittenbach 2

03.11.

12:45

FC Reichenschw. 2

SK Heuchling 2

10.11.

12:30

SK Heuchling 2

SV Neuhaus 2

17.11.

12:30

SK Heuchling 2

FSV Schönberg II

24.11.

12:45

SV Offenhausen II

SK Heuchling 2

Hellenische Spezialitäten und traditionelle Gerichte Öffnungszeiten: Montag bis Samstag Sonn- und Feiertag 17.00 bis

Hellenische Spezialitäten und traditionelle Gerichte

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag

Sonn- und Feiertag

17.00 bis 24.00 Uhr

11.00 bis 14.00 Uhr 17.00 bis 24.00 Uhr

Jugendfußball

Erfolgreiche Heuchlinger Fußballjugend, von Berhard Mayr

In der abgeschlossenen Saison 2012/2013 bestritten 14 Nachwuchs- mannschaften des SK Heuchling ihre Fußballspiele mit großem Erfolg. Die A- Jugend belegte den 3.Platz in der Kreisklasse. Mit der der B-Jugend schafften wir als 2. in der Kreisgruppe den Aufstieg in die kreisklasse. Somit spielen ab der Saison 2013/2014 alle Mannschaften von A- bis D- Jugend mindestens in der Kreisklasse. Dies ist umso höher zu bewerten, da der SKH dies ohne Spielgemeinschaft schafft. Ein Wermutstropfen ist der Abstieg der C1-Junioren aus der Kreisliga. Aber hier sind wir bemüht wieder erfolgreicher zu werden und vielleicht den Wiegeraufstieg zu erreichen. Was die C 1 nicht schaffte, gelang unserer D1-Jugend. Mit einer starken Rückrundenleistung wurde in der Kreisliga der Klassenerhalt geschafft. Auch bei den Kleinfeldmannschaften wurden gute Leistungen erreicht. Hierbei gelang den 8-jährigen souverän der Gruppensing und die Bambinis gewannen all ihre Turniere. Auch für die neue Saison 2013/2014 sind wir bestens gerüstet. Wir haben wieder 13 Nachwuchsmannschaften, darunter 2 Mädchenteams gemeldet. Und was besonders toll ist, wir haben für fast alle Mannschaften (nur bei der C2-Jugend fehlt noch ein Trainer), Trainer und Betreuer gefunden. Da uns einige Spieler verlassen haben, suchen wir für all unsere Mannschaften noch Spieler. Also auf geht’s zum SK Heuchling. Infos bei Bernhard Mayr 09123/12168.

A-Junioren von Michael Hirschmann

Die A-Jugend startete am Ostermontag, mit 14 Punkten aus neun Spielen auf dem 4. Tabellenplatz, in die Rückrunde der Kreisklasse 2.

Im Nachholspiel gegen Schwaig und gegen den Tabellenführer Laufer Land unterlagen wir, konnten dann aber gegen Schnaittachtal, Mittlere Pegnitz und Hilpoltstein jeweils drei Punkte holen. Es folgten Niederlagen gegen sehr spielstarke Eschenauer und den FC Pegnitz. Die Revanche gegen Schwaig konnten wir anschließend für uns entscheiden. Am Ende hatten wir mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen und so gingen die letzten beiden Partien der Rückrunde, gegen SK Lauf II und die JFG Moritzberg, verloren.

Wir beenden die Saison auf dem dritten Tabellenplatz, mit 26 Punkten aus 18 Spielen. Leider konnten wir die hohen Erwartungen, die wir zu Saisonbeginn hatten, nicht ganz erfüllen.

Ein besonderer Dank gilt unserem Trainer Thomas Wolf, mit dem wir auch nächste Saison wieder im oberen Drittel der Kreisklasse landen wollen.

Außerdem gratulieren wir unserer B-Jugend zum Aufstieg in die Kreisklasse.

Die A-Junioren trainieren jeden Montag und Mittwoch um 18:30 Uhr. Alle interessierten Fußballer und „Wiedereinsteiger“ der Jahrgänge 1995/96 sind bei uns herzlich willkommen.

Jugendfußball

D1-Junioren bleiben in der Kreisliga - von Uwe Müller

Mit großem Kampfgeist und toller Moral haben die Jungs den Klassenerhalt in der Kreisliga geschafft. Angetrieben von den Trainern Matthias Stöckle und Uwe Linz in der Vorrunde und hauptsächlich von Christopher Kraus in der Rückrunde, hat die Mannschaft die nötigen Punkte eingefahren. Gut gemacht! Ausgesprochen schwierig erwies sich aber die Suche nach der richtigen Formation. Während in der Vorrunde noch ein geeigneter Kader geformt werden sollte, kam es in der Rückrunde zur ROTATION TOTALE. Beim Einsatz des 20. Spielers (wir spielten D9!) habe ich mit dem Zählen aufgehört. Als großes Manko stellte sich leider auch eine bisher nicht bekannte Heimschwäche heraus. Aus unerklärlichen Gründen konnten wir in der gesamten Saison im eigenen Stadion nur zwei magere Pünktchen holen. Selbst in den Vorbereitungsspielen konnten wir in Heuchling nicht gewinnen. Der einzige „Sieg“ gelang mit 8:6 gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Eltern bei der Saisonabschlussfeier. Nach der Vorrunde waren wir auch noch enttäuscht, dass nur 3 Punkte auf dem Konto standen. Am vierten Spieltag hatten wir 3:0 beim späteren Absteiger JFG Moritzberg gewonnen und dadurch den Anschluss nach oben gehalten. Erst später wurde klar, wie wichtig diese 3 Punkte waren. Erlöst hat uns schließlich Lukas Linz am 19. Spieltag mit einem völlig durchgeknallten Schuss aus dem eigenen Strafraum heraus zum 1:0 Siegtreffer bei der JFG Ebrach-Aisch. Damit war der Klassenerhalt frühzeitig gesichert und das Gerede über irgendwelche Schwächen endgültig beendet. Danke Lukas! Den Vorwurf, dass wir im Abstiegskampf Glück gehabt hätten, konnten wir kurz vor Saisonende entkräften mit unserem erneuten Sieg bei der JFG Moritzberg im Erich-Barth-Pokal. Am Ende stand es 1:0 für uns. Zu reichlich Irritationen bei Spielern und Eltern führte dann noch die Auflösung der Mannschaft direkt nach dem letzten Kreisligaspiel, obwohl das Viertelfinale im Erich-Barth-Pokal noch anstand. Ab sofort fand das Training mit den neuen C- und D-Jugendtrainern der kommenden Saison statt. Die Mannschaft reagierte auf ihre ganz eigene Weise und beendete mit einem 0:4 beim ASV Pegnitz endgültig die Saison. An dieser Stelle noch ein Mal vielen Dank an alle Eltern, Geschwister, Verwandte und den Vorstand für die großartige Unterstützung während der gesamten Spielzeit. Bei Auswärtsspielen waren wir den Gastgebern, gemessen an der Anzahl der mitgereisten Fans, fast immer überlegen. Ob es einen Zusammenhang mit den Cafebesuchen in den Zielgebieten gibt, konnte bis Redaktionsschluss noch nicht eindeutig geklärt werden. Leider muss der Jahrgang 2000 jetzt in die C-Jugend, während die 2001er noch ein Jahr in der Kreisliga spielen dürfen. Da heißt es: Durchhalten Jungs – in der Saison 2014/15 seid Ihr dann zusammen wieder als C1 gefordert. Ich freue mich schon darauf.

Jugendfußball

Jugendfußball Stehend von links: Trainer Matthias Stöckle, Jonathan Buchner, Niklas Pielage, Maximilian Müller, Marco

Stehend von links: Trainer Matthias Stöckle, Jonathan Buchner, Niklas Pielage, Maximilian Müller, Marco Harnisch, Lukas Linz, Maximilian Mayr, Anton Gärtner, Trainer Christopher Kraus. Kniend von links: Jannick Seiler, Robin Hoefler, Nils Schiller, Kapitän Tim Ullrich, Thomas Janus, Leon Müller, Daniel Stöckle, Lukas Strobel, Maximilian Klieber.

K apitän Tim Ullrich, Thomas Janus, Leon Müller, Daniel Stöckle, Lukas Strobel, Maximilian Klieber. Seite 15

Seite 15

Hersbrucker Strasse 9 Tel.: 09123/5031 91207 Lauf/Pegnitz Fax.: 09123/5032 eMail: Sport-Lang-Lauf@web.de Internet:

Hersbrucker Strasse 9 Tel.: 09123/5031

91207 Lauf/Pegnitz Fax.: 09123/5032

eMail: Sport-Lang-Lauf@web.de Internet: www.Sport-Lang-Lauf.de

Neu eingetroffen!

Fußballschuhe von Adidas

z.B. Predator Predito“ € 59,95

Nitrocharge 3.0

€ 59,95

Der Neue Bundesliga Fußball “Torfabrik“, verschiedene Modelle ab € 24,95

Laufschuhe, verschiedene Modelle von Adidas und Nike ab € 49,95

verschiedene Modelle von Adidas und Nike ab € 49,95 Ski - Snowboard - Langlauf - Tennis
verschiedene Modelle von Adidas und Nike ab € 49,95 Ski - Snowboard - Langlauf - Tennis

Ski - Snowboard - Langlauf - Tennis Squash - Badminton - Running - Walking Inliner+Skateboards - Fußball - Trekking Teamsport/Fanartikel - Darts - Allgemeine Sportartikel - Test/Verleih - Service/Montage

Jugendfußball

U13-Juniorinnen von Georg Siebert

Nach einer unglücklichen Vorrunde und einer guten Hallensaison ging es in die Rückrunde. Im ersten Spiel gegen den FC Stöckach gab es 1:1 Unentschieden, leider konnte man einen Siebenmeter nicht zum Sieg verwandeln. Danach gab es eine verdiente Niederlage beim Tabellenführer. Gegen den SV Winkelhaid, der Tabellenzweite, holten wir einen verdienten Punktgewinn. Danach ging es zum FC Pegnitz. Mit einer starken kämpferischen Leistung erzwang man ein 1:1. Aber es fehlte immer noch ein Sieg. Im letzten Spiel gegen den TV Erlangen war es soweit. Souverän mit 4:0 endete das Spiel. Nur eine Niederlage gegen des Tabellenführer, man hielt sich tapfer in der Rückrunde. Herzlichen Glückwunsch ! Danach spielten wie zwei Turniere in Henfenfeld und Stöckach. In Henfenfeld erreichten wir einen guten 2. Platz von 4 Teams. Zum Abschluss ging es nach Stöckach. 6 Mannschaften kämpften um die Platzierungen. Bei 3 Siegen und 2 Unentschieden Stand am Schluss der undankbare 2. Platz. Leicht enttäuscht ging es zur Siegerehrung. Kopf hoch Mädels, das war ein super Turnier! Mit dieser Einstellung starten wir in die Saison 2013/2014. Vielen Dank an allen Eltern, die mir in der Saison zur Seite gestanden haben.

wir in die Saison 2013/2014. Vielen Dank an allen Eltern, die mir in der Saison zur

Seite 17

Jugendfußball

D2-Junioren von Norbert Stübinger

Eine erfolgreiche Saison Am Anfang der Rückrunde hatten wir 13 Punkte bei 3 Siegen in 11 Spielen und standen auf Rang 6 in der Tabelle. Eine ordentliche Leistung für unsere Mann- schaft, die fast ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang 2001 gespielt hat. Auffallend war, dass fast alle Jungs beim ersten Außentraining mit neuen Fußballschuhen trainiert haben. Neue Schuhe, neues Glück!? Das musste sich erst noch zeigen. Und die Gelegenheit hatten wir gleich im ersten Spiel gegen den Tabellenführer. Mit einer guten Mannschaftsleistung gelang uns unser erster Rückrundensieg. So starteten wir in eine hervorragende Rückrunde. Unser großer Vorteil war die mannschaftliche Geschlossenheit. Die Mannschaft setzte vor allem taktisch das um, was von den Trainern gefordert wurde, sowohl im Training, als auch im Spiel. An der Anwesenheit der Jungs beim Training konnte man sehen, dass es ihnen viel Freude machte. Waren es am Anfang der Rückrunde noch 16 Spieler gewesen, konnten wir bis Saisonende noch 3 Neuzugänge in der Mannschaft willkommen heißen. Auch konnten wir 3 Siege mehr als in der Hinrunde verbuchen. Am letzten Spieltag mussten wir gegen Mittlere Pegnitz (Tabellenplatz 2) spielen, die bei einem Sieg die Tabellenführung übernommen hätten. Aber unsere Mannschaft lieferte auch hier eine ganz starke Partie ab. So schafften wir einen 3:2-Heimsieg! Damit hatten wir unseren 6. Sieg in der Tasche und uns noch auf den 5. Platz in der Tabelle mit 32 Punkten vorgeschoben. Besonders hervorzuheben ist, dass wir gegen alle 4 “Besserplatzierten“ in der Rückrunde gewonnen haben! Eine von diesen Mannschaften waren auch unsere Freunde, die „Grünen“, für die wir langsam zum Schreckgespenst werden. Hatten sie noch im Hallenkreispokal gegen uns ihren einzigen Punktverlust verbucht, durften sie in der Rückrunde und im Sparkassenpokal gegen uns zwei Niederlagen kassieren. Diese tolle Saison wurde auch in der Jahreshauptversammlung gewürdigt. Am Ende der Versammlung haben sich 3 Ehrenmitglieder vom SKH als Sponsoren bereit erklärt, einen neuen Trikotsatz zu finanzieren. Dieser ist auch dringend notwendig, da nicht nur die Schuhe, sondern auch die Trikots für die Spieler zu klein geworden sind. Nun geht es in die neue Saison, mit neuen Spielern. Einige der Spieler wechseln in die D1 bzw. kommen in die C-Jugend. Neue Trikots, neue Schuhe, neue Spieler – neues Glück!? Das wird sich herausstellen. Und die Gelegenheit hatten wir bei unserer Sportlerkirchweih. In der Saharahitze konnte die neuformierte Truppe einen ordentlichen 3. Platz erreichen. Nach dem Motto „Die Null muss stehen“ haben wir drei Spiele 0:0 gemacht und ein Spiel verloren. Auf diese gute Abwehrleistung können wir jetzt aufbauen! Es bleibt spannend, was die nächste Saison mit sich bringt. Wir freuen uns darauf! Ayhan und Norbert

Mannschaftsfoto auf Seite 19

Jugendfußball

Jugendfußball Unsere D2-Junioren beim Jugendsportwochenende. E2-Junioren von Viktor Callian Aufgrund der immer steigenden

Unsere D2-Junioren beim Jugendsportwochenende.

E2-Junioren von Viktor Callian

Aufgrund der immer steigenden Begeisterung junger Kinder am Fußball hat der SK Heuchling dieses Jahr sogar drei E-Jugend Mannschaften ins Rennen schicken können. Bei der E2 merkte man anfangs die Veränderung der neuen Mannschaft sehr stark. Sie hatten noch nie so zusammengespielt und konnten einige Sachen nicht sofort umsetzen, was zu fünf Niederlagen in Folge führte. Dennoch gab die Mannschaft nicht auf und gab weiterhin alles. Man konnte mehr und mehr erkennen, dass sich die Spieler immer besser verstehen und auch einzelne Spielabläufe besser funktionierten. Nach einem tollen Spiel gegen den SC Happurg gelang dann endlich auch der erste Dreier. Das Spiel endete mit einem 3:0 für den SK Heuchling, jedoch war Spannung bis zum Schluss geboten. Das Team versuchte sich nun auf ihre Hallensaison zu konzentrieren. Nach einem tollen Turnier in Gräfenberg belegte die E2 den dritten Platz. Zum Start der Rückrunde wurden die Ligen neu zusammengestellt, was dazu führte, dass die Kinder nun eine noch schwerere Aufgabe hatten. Jedoch gaben sie nicht kampflos auf, sondern kämpften sich nach jeder Niederlage wieder zurück und waren auch immer motiviert im Training. Belohnt wurden wir dafür auch: ein Dreier gegen Eckenhaid und auch ein Pünktchen gegen den FC Röthenbach wurde erkämpft! Alles in Allem war es eine sehr aufregende Saison mit einer super Truppe. Danke auch nochmals an alle Eltern, welche sich stets engagiert haben und vor allem an die Co-Trainer Luca, Jürgen und Hendrik.

Jugendfußball

E3-Junioren von Doris Petzold

In die Frühjahresrunde starteten wir in einer starken Gruppe mit einem Sieg über Diepersdorf. Dann wurden unsere Jungs von Spiel zu Spiel immer sicherer und das Zusammenspiel und Positionsspiel, was im Training von unseren Trainern eingeübt wurde, verbesserte sich zusehends. Auch gegen die Tabellengegner Altensittenbach und Hersbruck scheiterten wir eher an unseren vergebenen Torchancen als an den Gegnern, aber das Glück war an diesen Tagen nicht auf unserer Seite. Unterm Strich ist unsere Mannschaft noch enger zusammengewachsen und gereift, obwohl wir in der Schlusstabelle den 3. Platz belegten, sind meine Trainer Georg und Michael stolz auf das Erreichte und gehen sehr positiv in die neue Runde im Herbst als E1.

und gehen sehr positiv in die neue Runde im Herbst als E1. Unser Sommerfest war heuer

Unser Sommerfest war heuer für uns und alle teilnehmenden Mannschaften eine Hitzeschlacht, die von der Turnierleitung mit vielen Erfrischungspausen sehr positiv verlaufen ist. Wir haben einen souveränen zweiten Platz mit unserer neuen Mannschaft belegt. Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und ALLER Eltern hat sich am 20.07.13 gezeigt, als bei unserem Abschlussfest kein Kind, keine Mutter und kein Vater gefehlt hat und erst, als es dunkel wurde, zu Ende ging. Seite 21

SeiteSeite 2220

Jugendfußball

Jetzt ist erst Mal Sommerpause angesagt, bevor unsere neuformierte Mannschaft im September ins Training einsteigt. Ich möchte ein großes Lob und Dankeschön an unseren Platzwart Norbert Heyder aussprechen, der in den letzten Wochen unermüdlich die Plätze gegossen und gepflegt hat. Ein Dankeschön auch an alle Eltern, die unsere Trainer und mich immer unterstützt und begleitet haben.

Trainer und mich immer unterstützt und begleitet haben. Ein kleines Dankeschön gab es für Trainer und
Trainer und mich immer unterstützt und begleitet haben. Ein kleines Dankeschön gab es für Trainer und

Ein kleines Dankeschön gab es für Trainer und Betreuer beim Abschlussfest.

F1-Junioren von Katrin Schweidler

Unsere F1-Mannschaft startete nach einer zufriedenstellenden Hallensaison in die Frühjahrsrunde.Wir trainierten zwei Mal pro Woche und das Training war - wie immer - sehr gut besucht. Nachdem wir unsere ersten beiden Spiele der Frühjahrsunde gegen den SC Eckenhaid und den FC Stöckach sehr knapp verloren haben, konnten wir in unserem dritten Spiel den 1. FC Röthenbach mit 7:1 besiegen. Es folgte eine wiederum knappe Niederlage gegen den TSV Behringersdorf. Unser erstes Spiel in der Rückrunde war das wohl spannendste in der Runde. Bei dem 6:6- Krimi gegen den SC Eckenhaid gaben die Kinder alles und die Zuschauer waren begeistert. Beim Rückspiel gegen Stöckach hatten wir einen schlechten Tag und mussten eine 4:0-Niederlage hinnehmen. Auch beim folgenden Spiel gegen Röthenbach war das Glück nicht auf unserer Seite. Unser letztes Spiel gegen Behringersdorf konnten wir mit 6:4 gewinnen, nachdem wir zur Pause bereits 0:3 in Rückstand geraten waren; die Kinder haben Charakter gezeigt, weitergekämpft und das Spiel noch gedreht. Ein toller Abschluss der Frühjahrsrunde!

Seite 23

SeiteSeiteSeite 212221

Jugendfußball

Jugendfußball Unsere erfolgreichen Jungs mit den Trainern. Am 14. Juli 2013 sind wir der Einladung des

Unsere erfolgreichen Jungs mit den Trainern.

Am 14. Juli 2013 sind wir der Einladung des TSV Wolfstein zu deren Sommerturnier gefolgt. Das Turnier war super organisiert und unsere Kinder waren trotz der Hitze erfolgreich! Nachdem wir in der Vorrunde in unserer Gruppe von 6 Mannschaften an erster Stelle standen, konnten wir uns im Halbfinale leider nicht durchsetzen und verloren unser Spiel knapp. Auch das letzte Spiel um Platz 3 haben wir leider verloren. Trotzdem waren wir mit unserem 4. Platz von 12 Mannschaften sehr zufrieden! Am letzten Juliwochenende fand wie immer unser Dächer-über-Köpfe-Cup in Heuchling statt. Trotz der schwierigen Bedingungen (Hitze!) hat die Mannschaft super gekämpft und musste sich nur dem letztjährigen (und diesjährigen) Pokalgewinner TV 48 Erlangen geschlagen geben. Ein toller zweiter Platz! Erfreulich ist, dass wir einige Neuzugänge in unserer Mannschaft haben, die zum Teil auch schon Turniererfahrung sammeln konnten. Nun freuen wir uns auf die wohlverdienten Ferien. Ich wünsche allen Kindern und Eltern gute Erholung, damit wir im September wieder voll durchstarten können.

Personal für Industrie Handwerk Büro Bogenstraße 30 90459 Nürnberg Tel. 0911 / 43 03 980

Personal für Industrie Handwerk Büro

Bogenstraße 30

90459 Nürnberg

Tel.

0911 / 43 03 980

Fax.

0911 / 43 03 98 98

E-Mail: personalservice.bader@arcor.de

Jugendfußball

F3-Junioren von Klaus Schuberth und Armin Scheithauer

Nach dem sicheren Gewinn der Herbstmeisterschaft und dem dritten Platz beim Hallenpokal rockten unsere Jungs nun auch die Frühjahrsmeisterschaft und holten sich mit 27 von möglichen 30 Punkten und +36 Toren auch die Frühjahrsmeisterschaft gegen starke Gegner. Neben den meist sicheren Start- Ziel-Siegen konnten unsere tapferen Recken insbesondere im Rückspiel gegen den FSV Weißenbrunn auch Charakter zeigen und dort mit einem 6:0-Lauf einen 0:2 Rückstand egalisieren. Das i-Tüpfelchen auf der Glanzleistung der gesamten Saison konnte allerdings am letzten Spieltag leider nicht gesetzt werden, nachdem wir überraschend und eher unerklärlich beim FC Hersbruck mit 2:7 verloren (Hinspiel noch 5:1). An dieser Stelle einen lieben Gruß an unseren lieben Trainerfreund Martin vom FC: Beim nächsten Mal bitte keine Segelflieger bestellen. Wir sind aber sicher, dass auch gerade durch diese Niederlage unsere Fußballverrückten lernen und wachsen werden. Und so freuen wir uns auf die nächste Saison mit unserer Mannschaft und natürlich den Eltern, ohne deren fleißige Unterstützung die Kinder ihrem tollen Hobby nicht nachgehen könnten und denen an dieser Stelle herzlichst gedankt sein soll. P.S.: Einen schönen Gruß & Danke an Herbert Teufel und den TSV Rückersdorf. Der Trainerlehrgang war klasse!

G-Junioren, Bambini

Der Trainerlehrgang war klasse! G-Junioren, Bambini Unsere Bambinimannschaft mit Elternnach dem Turnier in

Unsere Bambinimannschaft mit Elternnach dem Turnier in Neuhaus.

Ehrung

Wolfgang Wölfel für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt

Da Wolfgang Wölfel aus gesundheitlichen Gründen an der Ehrung im Dezember 2012 nicht teilnehmen konnte, wurde diese auf seinen Wunsch hin beim Jugendsportwochenende nachgeholt.

In seiner Laudatio würdigte 1.Vorstand Günter Kraus die Fußball- Begeisterung des Jubilars, die sich unter anderem in den 181 Spielen, die er für den S.K.Heuchling absolvierte, zeigt. Nach seiner aktiven Zeit war Wolfgang regelmäßig als Zuschauer bei den Spielen des S.K.Heuchling und erwies sich häufig als Gönner seines Vereins, den er auch durch seine Mitarbeit in der Verwaltung unterstützte.

Verwaltung und Vorstandschaft danken Dir, lieber Wolfgang, für deine 60- jährige Treue zum Verein und Wünschen Dir weiterhin alles Gute.

Treue zum Verein und Wünschen Dir weiterhin alles Gute. Martin Dorn, Jubilar Wolfgang Wölfel und Günter

Martin Dorn, Jubilar Wolfgang Wölfel und Günter Kraus bei der Ehrung.

Jugendfußball

Erfolgreiches Jugendsportwochenende des SK Heuchling

Am letzten Juliwochenende 2013 veranstaltete der SK Heuchling, wie bereits im Vorjahr, sein Jugendsportwochenende, den sogenannten „Dächer über Köpfe Cup“. Aufgrund der heißen Temperaturen kam es leider, aber auch verständlicherweise, zur ein oder anderen Absage. Letztendlich traten an den beiden Turniertagen jedoch mehr als 30 Mannschaften an, um Spaß zu haben und natürlich auch um einen der begehrten Pokale zu gewinnen. Gespielt wurde immer in den Altersgruppen für die nächste Saison, was von vielen Vereinen als Test für die kommende Spielzeit 2013/2014 betrachtet wird. Der SK Heuchling hatte aber auch für seine Gäste einiges im Angebot. Neben erfrischenden Getränken wie z.B. die beliebten Slush-Drinks, wurden Burger, Bratwürste, Steaks oder auch Kaffee und Kuchen angeboten. Samstagmittag eröffnete der erste Vorstand des SK Heuchling, Günter Kraus, im Beisein der Stadträte Adolf Pohl, Dr. Martin Seitz und Thomas Lang den neugebauten Koordinationsparcours. Dieser wurde in vielen Arbeitsstunden von fleißigen Mitgliedern der Jugendabteilung, Wolfgang Janus und Erwin Petzold, in Eigenregie gebaut und ist in seiner Art einmalig in Bayern. Am Samstagabend sorgten „Gentle Noise“ für gute Stimmung. Zum traditionellen Mittagstisch am Sonntag standen wie jedes Jahr viele hungrige Gäste Schlange, um die fränkischen Köstlichkeiten anschließend zu genießen. Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatoren Erwin Petzold und Bernhard Mayr und den Sponsor „Schweidler Immobilien“. Nachfolgend die Siegerliste: Bambini : SpVgg Mögeldorf F3 Junioren : SK Heuchling F1 Junioren : SG 83 Nürnberg E3 Junioren: TV 48 Erlangen E1 Junioren: FSV Erlangen Bruck D2-Junioren: FC Coburg D1-Junioren: FSV Erlangen Bruck

C

Junioren: SK Heuchling

B

Junioren: SpVgg Ansbach

Danke von Erwin Petzold

Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Helfern, Eltern Spielerinnen und Spielern, Trainern und Gastvereinen bedanken, das ihr trotz der hohen Temperaturen zum Erfolg unseres Sommerturniers beigetragen habt. Beim „Dächer über Köpfe Cup“ haben über 400 Kinder mitgewirkt, und sind von vielen Helfern betreut und umsorgt worden. Das war eine tolle Leistung. Von unseren Gastmannschaften, den Zuschauern und Eltern habe ich viel LOB für die tolle und reibungslose Betreuung und Ausrichtung des Turniers erhalten. Dieses LOB möchte ich auf diesem Weg an alle weitergeben. VIELEN DANK

Bilder auf den Seiten 28/29

Seite 27

„Dächer über Köpfe Cup“

„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen
„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen
„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen
„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen
„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen
„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen
„Dächer über Köpfe Cup“ Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen

Mit großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze.

großem Einsatz trotzten unsere jüngsten Spieler der Hitze. Unsere F3-Junioren gingen als Sieger aus dem Turnier

Unsere F3-Junioren gingen als Sieger aus dem Turnier ihrer Altersklasse.

Seite 28

„Dächer über Köpfe Cup“

„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29

Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung.

„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29
„Dächer über Köpfe Cup“ Nach den schweißtreibenden Spielen gab es die verdiente Siegerehrung. Seite 29

Seite 29

Ehrenamt

Ehrenamt Der Ehrenamtsbeauftragte informiert: Der neue Ehrenamtsbeauftragte wird aktiv. So sind bis Ende des Jahres 2013
Ehrenamt Der Ehrenamtsbeauftragte informiert: Der neue Ehrenamtsbeauftragte wird aktiv. So sind bis Ende des Jahres 2013

Der Ehrenamtsbeauftragte informiert:

Der neue Ehrenamtsbeauftragte wird aktiv.

So sind bis Ende des Jahres 2013 einige Auszeichnungen und Ehrungen vorgesehen, welche wir teilweise noch beantragen müssen.

Im Einzelnen:

Wir werden für einige ältere verdiente Mitglieder die DFB-Urkunde mit DFB- Ehrenuhr beantragen, sowie verdiente jüngere Aktive, welche in irgendeiner Form Vereinsarbeit leisten, mit dem DFB-Ehrenamtspreis auszeichnen.

Dazu werden wir das Gütesiegel des BFV, die „Silberne Raute“, erneut beantragen, um das Anrecht zu erwerben, im nächsten Jahr die „Goldene Raute“ für unseren SKH erhalten zu können.

Vergessen werden wir auch nicht unsere Vereinsmitglieder, welche für unterschiedliche Vereinszugehörigkeit im Jahr 2013 geehrt werden.

Die Namen aller Jubilare und Verdienten werden dann im nächsten Heft zu lesen sein.

Sollten aus Euren Reihen evtl. Vorschläge für Ehrungen kommen, werden wir diese prüfen und gegebenenfalls berücksichtigen.

Ihr könnt mich jederzeit ansprechen.

Bis dahin Euer Ehrenamtsbeauftragter (EB)

Hans Kölbel

Tel.: 09123/3789

Email:koelbel-lauf@t-online.de

Ehrenamt

Unsere neue Gymnastikabteilungsleiterin Petra Brinke stellt sich vor

Eine sehr freudige Nachricht: Nach 2-jähriger Führungslosigkeit in der Gymnastikabteilung konnten wir Petra Brinke als Abteilungsleiterin gewinnen.

Petra, wie lange bist Du denn schon Mitglied bzw. als aktive Teilnehmerin der Gymnastikstunden beim S.K.Heuchling? Seit 13 Jahren. Bist Du verheiratet?

Ja,

Tochter und zwei

Seit 13 Jahren. Bist Du verheiratet? Ja, Tochter und zwei und ich habe eine Enkelkinder, die

und

ich

habe

eine

Enkelkinder, die ebenfalls alle beim SK Heuchling aktiv sind. Was sind Deine Hobbys? Reisen, Bergtouren, Fotografieren, Kultur pur und meine Enkelkinder

Unser neuer Pressewart Dominik Raum Servus Sportfreunde

als neu gewählter Pressewart

Heuchling möchte ich mich gerne ein Mal vorstellen. Mein Name ist Dominik Raum, ich bin 29 Jahre alt und schon als kleiner Bub beim SKH eingetreten. Da ich leidenschaftlicher Fußballfan bin, wollte ich natürlich auch hier meine Karriere starten. Allerdings musste ich feststellen, dass meine fußballerischen Talente eher limitiert waren So hängte ich die Fußballschuhe an den Nagel und konzentrierte mich auf das Schwimmen, was mir eindeutig mehr lag. Wie wahrscheinlich viele andere Mitglieder des SKH auch, besuchte ich als Kind ebenfalls die Sportgruppe von Dorle Burger. Seit vielen Jahren sah man mich lediglich noch bei den Spielen der beiden Vollmannschaften. Da ich mich wieder ein wenig mehr am Vereinsleben beteiligen wollte, habe ich mich von unserem 1. Vorstand gerne überzeugen lassen, die Aufgabe des Pressewarts auszufüllen. Somit unterstütze ich also die Riege der Clubfans in der Verwaltung. Solltet ihr noch Fragen haben, könnt ihr mich gerne einfach am Sportplatz ansprechen.

der Verwaltung. Solltet ihr noch Fragen haben, könnt ihr mich gerne einfach am Sportplatz ansprechen. des

des

SK

Gymnastik

Ausflüge der Gymnastikstundenteilnehmer vor der Sommerpause

Die Dienstags-Gymnastikgruppe traf sich zu einem Fahrradausflug nach Kuhnhof, mit dem Ziel Gasthof Albrecht. Da der Wettergott um 16:45 Uhr seine Schleusen öffnete, ging die Abfahrt erst um 17:30 Uhr in Richtung Neunkirchen los. Die Tour ging über Neunkirchen am Sand, am Schmaußen- weiher vorbei, über Höflas, Dehnberg und Ziegelhüttte nach Kuhnhof zur Gaststätte Albrecht. In Dehnberg gab es für die Radlerinnen einen “flüssigen Zwischenstopp“, der von Julia Bleisteiner organisiert wurde. Danke Julia. In der Gaststätte Albrecht stärkten sich die Damen ausgiebig, bevor die Rückfahrt angetreten wurde. Die Stimmung war ausgelassen und die Fahrräder brauchten für den Heimweg keine große Antriebskraft, da es nur noch bergab nach Heuchling ging.

Antriebskraft, da es nur noch bergab nach Heuchling ging. Die Wirbelsäulengymnastik traf sich am Donnerstag, den

Die Wirbelsäulengymnastik traf sich am Donnerstag, den 25.07.2013, bei 28° im Schatten auf dem REWE-Parkplatz, Nürnberger Straße. Unter Leitung von Ute Wiemeyer ging es von hier aus zu Fuß über Wetzendorf, zum Dünenwanderweg in Richtung Röthenbach. Der Weg ging wildromantisch entlang der Pegnitz. Obwohl langsam dunkle Wolken aufzogen, war der Weg doch recht schweißtreibend.

Seite 35

SeiteSeite 4634

Gymnastik

Gegen 19:30 Uhr erreichten wir unser Ziel, den schattigen Biergarten der Gaststätte „Sailersberg“. Kaum angekommen, gingen die ersten Regentropfen nieder. Wir harrten an unseren Biertischen unter den großen Bäumen aus und haben uns das Essen, natürlich auch die kühlen Getränke, schmecken lassen. Der Regen war von kurzer Dauer und dann blinzelte die Sonne noch durch die Bäume. Gegen 21 Uhr wurde der Rückweg, über den Fußweg entlang der B 14, angetreten.

Rückweg, über den Fußweg entlang der B 14, angetreten. Unsere Gymnastikstunden in der Turnhalle der Heuchlinger

Unsere Gymnastikstunden in der Turnhalle der Heuchlinger Schule beginnen wieder nach den Schulferien:

Gymnastik, Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 / 5762

Präventive Wirbelsäulengymnastik, Donnerstag, 18.15 bis 19.00 Uhr Übungsleiterin Ute Wiemeyer, Tel.: 09123 / 12073

Step-Aerobic, Donnerstag, 19.00 bis 20.00 Uhr Übungsleiterin Corinna Schauer

Seite 37

SeiteSeite 4635

Vereins - Skifahrt für Alle nach Werfenweng Wir sind im Hotel Hochthron, Werfenweng, untergebracht. Nähere

Vereins - Skifahrt für Alle nach Werfenweng

Wir sind im Hotel Hochthron, Werfenweng, untergebracht. Nähere Info’s unter http://www.hotel-hochthron.at. Ski - Board - Wander Arena Werfenweng" – 1000m bis 2300m schneesichere Touren und Pisten. Schneesicherheit in der gesamten Wintersaison durch eine neue Beschneiungsanlage.

Vom 24.01. bis 26.01. 2014

Kosten: 165,00 € pro Person

Im Preis enthalten: Busfahrt mit Vesper 2 Übernachtungen mit Halbpension

Abfahrt am Freitag, 24.01.2014, um 14.00 Uhr, Heldenwiese Lauf Rückankunft am Sonntag, 26.01.2014, ca. 20.00 Uhr, Heldenwiese Lauf

Nähere Infos bei Margit Eckl Tel: 09123/83945 E-Mail: info@sk-heuchling.de

Gymnastik

Die

Sommerpause

Montag, 18.00 bis 19.00 Uhr

Mittwoch, 18.45 bis 19.45 Uhr

Übungsleiterin Margit Eckl, Tel.: 09123 / 83945

Wir treffen uns am Vereinsheim.

die

Übungszeiten wieder auf das Wochenende

verlegt.

Achtung!!!

keine

Nordic-Walking-Gruppe

macht

Ab

Oktober

werden

Samstag, 13.30 bis 14:30 Uhr

Samstag, 15:30 bis 16:30 Uhr

Drums Alive jetzt auch bei uns.

Samstag, 15:30 bis 16:30 Uhr Drums Alive jetzt auch bei uns. Drums Alive ist eine Kombination
Samstag, 15:30 bis 16:30 Uhr Drums Alive jetzt auch bei uns. Drums Alive ist eine Kombination

Drums Alive ist eine Kombination aus Trommeln auf Gymnastikbällen mit Aerobic-Schrittfolgen bei entsprechender Musik. Diese ungewöhnlichen Bewegungskombinationen sind begeisternd und bauen Stress ab. Für alle Altersklassen leicht zu erlernen.

Ein Block besteht aus 5 Übungsstunden je 45 min. Veranstaltungsort ist die Turnhalle der Volksschule Heuchling. Da der Platz begrenzt ist, müssen wir die Teilnehmerzahl auf 15 Personen einschränken.

Gymnastikball bitte selbst mitbringen oder leihweise über den Verein für die Kursdauer. Bitte bei Anmeldung klären. Die Kursgebühr für externe Kursteilnehmer beträgt 40,00 €. Für Vereinsangehörige ist der Kurs kostenfrei.

Termin für den nächsten Block ist der 19.09.2013 bis 24.10.2013, jeweils donnerstags von 20:00 bis 20:45 Uhr.

Anmeldungen bitte bei der Gymnastikabteilungsleiterin Petra Brinke, Tel.:

0 91 23 / 98 83 27 oder email: info@sk-heuchling.de

SeiteSeite 4637

Monty Maulwurf

Monty Maulwurf und seine Sicht im Sommer 2013

Monty Maulwurf Monty Maulwurf und seine Sicht im Sommer 2013 Hallo Sportfreunde. Anfang 2013 habt ihr

Hallo Sportfreunde. Anfang 2013 habt ihr mich kennen gelernt und ich habe meine Sicht von Verantwortlichkeit zu Papier gebracht. Soweit ich mitbekommen habe, hat sich die Lage in eurem Verein zwischenzeitlich etwas entspannt. Ihr seid in Sachen Öffentlichkeitsarbeit mit dem Sportkameraden Dominik Raum fündig geworden. Auch die Gymnastikabteilung hat mit Petra Brinke wieder eine Abteilungsleiterin und im Fußballbereich wurde das Ausscheiden des Abteilungsleiters durch Kai Eder kompensiert. Auch die Position des 1. Spielleiters, die lange vakant war, konnte mit Peter Mischke besetzt werden. Ob das nun an meinem Artikel lag oder an der Hartnäckigkeit der Vorstandschaft, diese Positionen zu besetzen, lassen wir Mal dahin gestellt. Fakt ist, die Positionen sind gut besetzt und alle geben ihr Bestes, um die Aufgaben mit Leben zu füllen. Kürzlich hab ich Mal beim Trainingsauftakt der Vollmannschaften vorbei geguckt. Über 30 sporthungrige, junge Männer waren da am Trainingsplatz. Dabei waren auch viele neue Gesichter. Also, über 15 neue Spieler habe ich da mindestens gesichtet. Mit all diesen Leuten wird es den beiden Chefs (hier ist auch einer neu, aber denn kenn ich schon von einer Jugendmannschaft) sicherlich gelingen, zwei schlagkräftige Mannschaften Woche für Woche aufs Feld zu schicken. Da bin ich schon Mal gespannt. Vielleicht verirrt sich dann auch der ein oder andere von euch sonntags Mal auf das Sportgelände, um hier anzufeuern. Das gilt natürlich auch Freitag und Samstag für die unterschiedlichen Jugendteams. Hier wird richtig guter Sport geboten! Genauso sicherlich in der Turnhalle bei Tischtennis und Gymnastik. Da komm ich als Maulwurf aber nicht rein! Mal sehen, wie ich das in Zukunft löse. Lasst euch überraschen! In letzter Zeit wurde auch permanent auf meinem Wohnbereich Fußball gespielt. Ob groß, ob klein, hier war immer was los. Kürzlich war auch zwei Tage hintereinander Massenspielbetrieb. Da waren wohl mehrere Jugendturniere am Laufen. Respekt hier an die Organisation und die Teilnehmer. Das ganze fand nämlich am wohl heißesten Wochenende der letzten Jahre statt.

Seite 39

Seite 38

Monty Maulwurf

Da lief der Schweiß in Strömen und das nicht nur bei den Sportlern, sondern auch bei den vielen freiwilligen Helfern, die ich hier entdecken konnte. Es wurde gegrillt, gebraten, getanzt, gelacht und es gab kleine bunte eisige Getränke. Immer wieder sah ich Jung und Alt mit gelben, grünen, blauen, roten oder bunt gemischten Eiskristallen aus Bechern löffeln oder schlürfen. Ich glaube, das hätte mir bei der Hitze auch gut geschmeckt. Im Vorfeld dieser Veranstaltung wurde, Gott sei Dank, weit von meiner Behausung entfernt der Koordinationsparcour fertig gestellt. Habe ich mir Mal angeguckt, schaut im ersten Moment komisch und gewöhnungsbedürftig aus, wird aber immer wieder gut genutzt. Außerdem wurde ich auch in meiner näheren Umgebung mit Lärm belästigt. Es wurde gesägt und gehämmert und am Schluss hattet ihr euch eine Hütte gebaut und die Sportplatzumzäunung ausgebessert. Mal ehrlich aus der Sicht eines Maulwurfs bzw. meiner gesamten Sippe: wir haben langsam den Eindruck, hier steht niemals der Betrieb still. Und anscheinend stellt ihr euch auf die Zukunft ein. Die Zukunft zu planen und rechtzeitig die entsprechenden Weichen zu stellen, halten auch wir Maulwürfe für unerlässlich. Wenn ich alles richtig mitbekommen habe, stehen auch noch weitere große Projekte ins Haus, die nur gemeinschaftlich mit großem Aufwand zu bewältigen sind. Ich denke Mal, dass diese Ausrichtung für die Zukunft und die Ausbildung der Jugendlichen mit qualifizierten Übungsleitern weiter zu bewältigen ist, rate ich euch als Maulwurf-Familienoberhaupt, auch Mal eure Beiträge im Bereich der Jugendlichen zu überprüfen. Für das Gesamtangebot erscheint mir als unsportlicher Maulwurf der Preis, der mir zu Ohren kam, doch sehr niedrig. Von Kostendeckung kann hier nicht unbedingt die Rede sein. Aber da wird sich die Vorstandschaft mit der Verwaltung schon drum kümmern. SK Heuchling - mein Revier! Hier bewegt sich was!

Sportheim

An alle Fußballfans der Hinweis auf die Übertragung der Fußball-Bundesliga sowie den Spielen der UEFA Champions und Europa League auf Großbildleinwand am Samstagnachmittag in unserem Sportheim. Bei Spielen des 1. FCN oder Bayern München ist auch am Freitag-, Samstagabend, bzw. am Sonntag geöffnet.

auch am Freitag-, Samstagabend, bzw. am Sonntag geöffnet. Wegen der kurzfristigen Festlegung der Begegnungen durch die
auch am Freitag-, Samstagabend, bzw. am Sonntag geöffnet. Wegen der kurzfristigen Festlegung der Begegnungen durch die

Wegen der kurzfristigen Festlegung der Begegnungen durch die DFL, und eventueller Veranstaltungen im Sportheim, bitte auf Aushänge achten. Informationen zu den Öffnungszeiten auch unter Telefon 09123-3966 (Sportheim).

Sicher:

Einstein hätte unser Steuersystem kapiert.

Unsicher:

Wäre ihm noch Zeit geblieben für seine Relativitätstheorie?

Ihre Ansprechpartner in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten einschließlich Existenzgründungsberatung

Manfred Röhrer

Diplom-Kaufmann

Steuerberater

91207 Lauf Gartenstrasse 16 Tel.: 09123/3621 Fax 09123/4210 www.stk-roehrer.de

(J. Bordat)

Steuerberater 91207 Lauf Gartenstrasse 16 Tel.: 09123/3621 Fax 09123/4210 www.stk-roehrer.de (J. Bordat) Seite 40

Schwimmen

Schwimmen 40 Jahre Schwimmgemeinschaft Lauf Stadtmeisterschaften mit Jubiläumssommerfest 2013 Im Rahmen der
Schwimmen 40 Jahre Schwimmgemeinschaft Lauf Stadtmeisterschaften mit Jubiläumssommerfest 2013 Im Rahmen der

40 Jahre Schwimmgemeinschaft Lauf Stadtmeisterschaften mit Jubiläumssommerfest 2013

Im Rahmen der Stadtmeisterschaften und des dazugehörigen Sommerfestes hatte die SG Lauf zu ihrem 40-jährigen Vereinsjubiläum eingeladen. Die Start- gemeinschaft hatte sich 1973 aus den Schwimmsportabteilungen der Laufer Vereine TSV Lauf, SK Heuchling, Skiclub Lauf, SK Lauf und TV 77 Lauf gebil- det und zählt zu den jugendstärksten Vereinen im Landkreis Nürnberger Land. Die Wettkämpfe gingen altersabhängig (Jahrgang jeweils in Klammern) über 25, 50 und 100 m in den vier verschiedenen Schwimmarten Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil sowie über 200 m Lagen. Über 190 Schwimmer sprangen bei 360 Einzel- und 17 Staffelstarts unter der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters Benedikt Bisping in die warmen Fluten des Laufer Freibades. Gesponsert wurden die Stadtmeisterschaften von der Stadt Lauf, den Städti- schen Werken Lauf und der Sparkasse Nürnberg, die Medaillen, Pokale und Sachpreise zur Verfügung gestellt hatten – vielen Dank! Die absoluten und damit schnellsten Stadtmeister wurden über die 100 m – Strecken der vier Schwimmarten ermittelt. Bei den Schwimmerinnen waren die Geschwister Freisleben überragend. Auf dem 1. Platz landete Dominique (2000) in der Zeit von 5:09,67 min., ihre Schwester Pascale (2001) erkämpfte sich den 2. Rang in der Zeit von 5:13,38 min. Mit deutlichem Abstand belegte Sirka Eckhoff (2000) den 3. Rang in 8:15,46 min. Bei den Jungen gab es unter den SG – Schwimmern ein Kopf-an-Kopf- Rennen. Am Ende hatte Constantin Hennig (2000) in der Zeit von 5:06,37 min. den Vorsprung ausbauen und sich den 1. Platz erkämpften können. Viel Zeit hatte Tom Gehrmann (1997) auf der Bruststrecke verloren, er erreichte den 2. Rang in 5:16,39 min. Knapp dahinter belegte Laurenz Hommel (1997) in 5:19,04 min. den Bronzerang. Für den größten Publikumsapplaus sorgten die Staffelwettbewerbe der Familie und diversen Schwimmteams. Heiße Kämpfe um die Platzierungen lieferten sich folgende Mannschaften:

Seite 42

SeiteSeite 4941

Schwimmen

3

x 50 m Familienstaffel um den Pokal der Städtischen Werke Lauf:

1.

Platz: Familie Hommel (Kevin, Thomas, Laurenz) in 1:32,01 min.

2.

Platz: Familie Schadde (Markus, Benjamin, Konstantin) in 1:42,59 min.

3.

Platz: Familie Mühlmeister (Milena, Grit, Melanie) in 1:51,16 min.

6

x 50 m Freistil (ab 2007) um den Wanderpokal der Sparkasse Nürnberg:

1.

Platz: Christians Knechte mit Tom Gehrmann (1997), Constantin Hennig

(2000), Laurenz Hommel (1997), Konstantin Schadde (1995), Benjamin Schadde (1993), Paul Hollerbach (1997) in der Zeit von 03:16,33 min.

2. Platz: Die Masters mit Steffi Bajus (1984), Wiebke Lehnert (1965), Henning

Gehrmann (1965), Michael Wünsch (1990), Sonja Gaag (1991), Peter Müller

(1957) in der Zeit von 03:19,17 min.

3. Platz: Wasserwacht OG Lauf mit Melissa Hieke (1998), Lena Buchner

(1999), Jana Vieweger (1999), Nicola Ludwig (1998), Laura Buchner (1999), Frank Schmidt (1986) in der Zeit von 04:09,14 min.

4 x 50 m Freistil (2007 – 2003) um den Wanderpokal der Stadt Lauf

1. Platz: Team Stefan & Karin mit Linda Matzner (2003), Florian Goltz (2005),

Celina Neckel (2003), Annika Goltz (2003) in der Zeit von 04:31,55 min.

2. Platz: Team Nina Elena Mages (2005), Luca Mages (2003), Sophia Maran-

has (2006), Amelie Becker (2004) in der Zeit von 05:45,35 min.

(2006), Amelie Becker (2004) in der Zeit von 05:45,35 min. Siegerehrung Stadtmeisterschaften S e i t

Siegerehrung Stadtmeisterschaften

Seite 43

Seite 42

Schwimmen

Einen spektakulären Ausklang der Wettkämpfe lieferten die Turmspringer der „Bauchplatscher KG“ des Bayer 07 Nürnberg. Teilweise im Clownskostüm, teilweise mit ernstem Gesicht selbst bei den jüngsten Springerinnen zeigten die Wasserspringer eine Vielzahl von akrobatischen Sprüngen. Am abendlichen Som- merfest sorgten Landrat Armin Kroder und Bür- germeister Benedikt Bisping mit ihren Gruß- worten für die richtige Einstimmung zur Jubilä- umsfeier. Beim feucht – fröhlichen Ausklang im Schwimmbecken ließ es sich dann auch der Bür- germeister nicht nehmen, mit einigen SG – Mitglie- dern um die Wette zu kraulen.

mit einigen SG – Mitglie- dern um die Wette zu kraulen. Bürgermeister Bisp ing im Wasser

Bürgermeister Bisping im Wasser

In der Saison 2012/13 erzielten die SG - Schwimmer zahlreiche Erfolge:

Mittelfränkische Meisterschaften im Fürther Freibad am Scherbsgraben Dreimal Vizemeister wurde Constantin über 50 und 100m Brust in 0:35,22 und 1:17,54 min. sowie über 200m Lagen in 2:43,12 min. Sein bestes Ergebnis lieferte der Laufer Gymnasiast über 200m Brust ab. Mit fast 8 Sekunden Vor- sprung vor dem Zweitplatzierten wurde Constantin Mittelfränkischer Meister in der Zeit von 2:51,42 min. Auf seiner Nebenlage, dem Freistilschwimmen, be- legte der Schwimmer der SG Lauf noch einen 4. Platz über 100m in 1:05,34 min. und einen 8. Rang über 50m in 0:31,00 min.

Bayerische Meisterschaften im Schwimmen in Bayreuth Von der SG Lauf startete als einziger Schwimmer Constantin Hennig (Jahr- gang 2000) im Mehrkampfwettbewerb der Bruststrecken. Bei diesem Wett- kampf mussten die Schwimmer 50m Beinarbeit am Brett, 100 und 200m in der Speziallage sowie 200m Lagen und 400m Freistil absolvieren. Über 50m Beine (0:47,77 min.), 100m (1:19,29 min.) und 200m Brust (2:52,55 min.) erkämpfte sich Constantin jeweils den 2. Platz hinter dem um über einem Kopf größeren Peter Varjasi aus Erlangen, über 200m Lagen (2:47,45 min.) belegte der Laufer Schwimmer den 8. und über 400m Freistil (5:11,43 min.) den 9. Rang. Die Ad- dition der Punktzahlen dieser Ergebnisse ergab dann die Endplatzierung. Hier zehrte Constantin von den guten Ergebnissen aus den Bruststrecken, sie ver- halfen ihm zum Titel eines Bayerischen Vizemeisters im Schwimmmehrkampf - herzlichen Glückwunsch!

Seite 44

Seite 43

Schwimmen

Einladungsschwimmen des Turnerbund Erlangen Melanie Mühlmeister und Constantin Hennig ganz oben auf dem Treppchen - Schwimmer der SG Lauf erreichten 1. Plätze über 50m Brust (Melanie) und 200 m Brust (Constantin)

über 50m Brust (Melanie) und 200 m Brust (Constantin) Melanie Mühlmeister Constantin Hennig Mit zehn Schwimmern
über 50m Brust (Melanie) und 200 m Brust (Constantin) Melanie Mühlmeister Constantin Hennig Mit zehn Schwimmern

Melanie Mühlmeister Constantin Hennig Mit zehn Schwimmern startete die SG Lauf neben 19 weiteren Schwimmverei- nen aus Bayern und Dresden beim 16. Einladungsschwimmen des TB Erlan- gen. Die Hanna-Stockbauer-Schwimmhalle war der Austragungsort für die fast 2200 Starts der über 350 Teilnehmer. Erste Plätze erkämpften sich in der starken Konkurrenz aus ganz Bayern Me- lanie Mühlmeister im Jahrgang 1998 und Konstantin Henning im Jahrgang 2000. Einen weiteren Medaillenrang erzielte mit einem dritten Platz Tom Gehrmann (Jahrgang 1997) über 50 m Brust in 0:40,47 min.

10. Sprinter – Meeting des SSV Forchheim im Königsbad 11 Vereine aus der näheren Umgebung hatte der SSV Forchheim zum 10. Sprinter – Meeting in das Königsbad der Großen Kreisstadt in Oberfranken geladen. Die Zeiten der drei besten 50m- Strecken und der 100m – Lagenstre- cke wurden in Punkte umgerechnet und ergaben die Platzierungen. Die SG Lauf war mit 17 Teilnehmern angereist. Dabei konnte wieder einmal Constantin Hennig im Jahrgang 2000 überzeugen. Mit großem Vorsprung wur-

de er Sprintmeister 2013, in der allgemeinen Wertung belegte er den 12. Platz.

Besonders erwähnenswert ist seine Zeit über 50m Brust in 0:35,32 min. Diese bedeutete nicht nur einen neuen Vereinsrekord, sondern platziert ihn auf der deutschen Bestenliste seines Jahrgangs auf Rang 4.

Insgesamt erzielten die Sportler der SG Lauf 44 persönliche Rekorde, ein Er-

folg der verstärkten Trainingsarbeit seit Beginn dieses Jahres. Ihre Einzelstre- cken konnten folgende Schwimmer gewinnen: Mader Franziska (1998) über 50

m Brust in 0:40, 79 min., Corbinian Hennig (2003) über 50 m Brust in 0:54,45

min., Schadde Benjamin über 50m Brust in 0:42,85 min., 50 m Schmetterling in

0:38,33 min., 50 m Rücken in 0:41,16 min. und 50 m Freistil in 0:34,03 min. Nennenswert war die Kraul – Sprintleistung von Tom Gehrmann (1997), er unterbot zum ersten Mal die 30 s – Grenze über 50 m Freistil in 0:29,46 min.

Für Sie „immer am Ball

Für Sie „immer am Ball “ Schweidler Immobilien „Ihr Makler in Lauf“ Tel.: 09123 / 98

Schweidler Immobilien

„Ihr Makler in Lauf“

Tel.: 09123 / 98 08 30 Wäschgasse 5, 91207 Lauf

www.schweidler-immobilien.de

Tischtennis

Abschlussbericht der Saison 2012/13 von Matthias Huth

Zum Ende der Saison 12/13 stand die 1. Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz, dem Relegationsplatz, mit 27:9 Punkten. Die 2. Mannschaft belegte den 11. Platz mit 0:40. Mit dem weiteren Verlauf dieser Mannschaften befasst sich ein gesonderter Bericht. Unsere 3. Mannschaft konnte mit 16:24 Punkten einen guten 8. Platz erreichen. Die 4. Mannschaft befand sich zum Ende der Runde mit 1:39 Punkten auf dem 11. Platz. Von unserer Jugend wurde mit 2:30 Punkten der 9. Platz belegt. Ein großer Dank gilt den Mannschaftsführern, die durch ihr Engagement einen reibungslosen Spielbetrieb ermöglicht haben.

Vereinsmeisterschaft Herren 2013 von Matthias Huth

Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Einzel fanden am 22.04.13 statt. Es wurde in zwei Gruppen gespielt, von denen insgesamt die besten sechs in die Finalrunde vorrückten. Nach einigen aufregenden und teilweise knappen Spielen, konnte sich Thomas Maurer gegenüber dem letztjährigen Vereinsmeister Matthias Huth durchsetzten und in einem spannenden Finale die Meisterschaft an sich reißen. Platz drei erreichte Andres Heinl, knapp vor Helmut Bonat auf Platz 4. Bei den Doppelmeisterschaften am 29.04.13 traten acht Spieler an, von denen die besten vier gesetzt und die anderen vier zugelost wurden. Nach vielen knappen Begegnungen erspielte sich das Paar Florian Dorn / Roland Schleicher den ersten Platz. Punktgleich, aber mit einem schlechteren Satzverhältnis, kamen die Spieler Thomas Thüringer / Peter Mogl auf den zweiten Rang. Dahinter, wiederum nur durch bessere Satzdifferenz von den Verfolgern getrennt, die Paare Matthias Huth / Norbert Borsch auf dem dritten und Herbert Vitzthum mit Horst Sippel auf dem vierten Platz. Glückwunsch an die Vereinsmeister und an alle, die sich gegenüber den Gegnern durchsetzten und die gewünschte Leistung erzielen konnten. An dieser Stelle laden wir bereits jetzt für die nächsten Vereinsmeisterschaften im Frühjahr 2014 ein.

Weihnachtsfeier der TT Abteilung

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier der TT Abteilung findet am Freitag, den 6. Dezember, ab 19:00 Uhr im Vereinsheim statt. Herzliche Einladung an alle Aktiven mit Ihren Familien, unseren Freunden und Gönnern sowie der Vorstandschaft und Verwaltung. Anmeldungen bitte bei der Abteilungsleitung bzw. am Aushang in der Halle.

der Vorstandschaft und Verwaltung. Anmeldungen bitte bei der Abteilungsleitung bzw. am Aushang in der Halle. Seite

Tischtennis

Aufstieg der 1. und Klassenerhalt der 2. Mannschaft von Matthias Huth

der 1. und Klassenerhalt der 2. Mannschaft von Matthias Huth Da unsere 1. Mannschaft in der

Da unsere 1. Mannschaft in der Rückrunde keine einzige Niederlage hinnehmen musste, hofften natürlich alle auf einen Aufstieg. Zum Ende der Runde konnte dann Tabellenplatz 4, der Relegationsplatz, erreicht werden. Im Relegationsspiel setzte sich dann leider die Mannschaft aus der höheren Liga durch und so waren die Träume erst ein Mal geplatzt. Aufgrund vieler Verschiebungen in allen Kreisligen und einiger Mannschafts- abmeldungen im Hersbrucker Raum kam es dann doch so, dass unsere

1. Mannschaft trotzdem in die 2. Kreisliga eingeteilt wurde. Abzuwarten bleibt,

ob es der ersten Mannschaft gelingt, diese Liga zu halten. Unserer 2. Mannschaft ist letztes Jahr Ähnliches widerfahren (Relegation ging verloren, Einteilung in höhere Liga), allerdings kamen sie bis zum Saisonende nicht vom letzten Tabellenplatz weg. Doch dieses Jahr wurden sie gerade noch so vom Abstieg verschont und wieder in eine 3. Kreisliga eingeteilt. Auch hier wird es spannend, ob die Liga dieses Jahr gehalten werden kann. Die Motivation sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Aufgrund einiger Austritte konnten wir für die nächste Saison leider keine 4. Mannschaft mehr melden, aber unsere Jungendmannschaft bleibt uns mit den fünf bisherigen Spielern auch weiterhin erhalten. Erfreulich, vor allem in Bezug auf die Fahrstrecken, ist es, dass wieder alle Mannschaften in der Nordgruppe der jeweiligen Ligen eingeteilt sind:

1. Mannschaft – 2. Kreisliga Nord

2. Mannschaft – 3. Kreisliga Nord

3. Mannschaft – 4. Kreisliga Nord

Jungen – 2. Kreisliga Nord So wünsche ich allen eine erfolgreiche neue Saison 2013/14 und den Heuchlinger Mannschaften den Sieg.

Seite 47

Tischtennis

Himmelfahrtswanderung 2013 [Matthias Huth]

Am 09.05.13 machten sich elf fleißige Wanderer der Tischtennisabteilung zum traditionellen Himmelfahrtsausflug auf, der erstmals von unserem neuen TT- Vergnügungsleiter Andres organisiert wurde. Treffpunkt war um 10 Uhr am Feuerwehrhaus in Heuchling, von wo wir auch gleich bei schönem Sonnen- schein losliefen. Der Weg führte uns über Höflas nach Wolfshöhe zum Mittagessen im Bräustüberl, wo noch drei Personen zu uns stießen. Nach der Stärkung ging es über den Heuchlinger Berg wieder zurück, um im Gasthof Herzog noch einen Imbiss zu sich zu nehmen. So ließen wir den schönen Tag ausklingen und freuen uns auf nächstes Jahr.

schönen Tag ausklingen und freuen uns auf nächstes Jahr. „Gasthaus Herzog“ Inh. Gisela Söhnlein Schulstraße
„Gasthaus Herzog“ Inh. Gisela Söhnlein Schulstraße 4, 91207 Lauf - Heuchling Tel.: 09123/2509 Fax: 09123/981005

„Gasthaus Herzog“

Inh. Gisela Söhnlein Schulstraße 4, 91207 Lauf - Heuchling Tel.: 09123/2509 Fax: 09123/981005 Öffnungszeiten: Mo-Sa ab 16.30 So 10.00-14.00 und ab17.00 Mittwoch Ruhetag

www.biergarten-lauf.de

Ab September gebackene Karpfen

Seite 48

Tischtennis

Grillfest zur Laufer Kirchweih am Bonatsweiher [Andres Heinl]

Das Grillfest zur Laufer Kirchweih 2013 fand wie jedes Jahr am Weiher der Familie Bonat statt. Das Zelt und die Bänke wurden bereits am Dienstag in kleiner Runde aufgebaut. Somit konnte die Feier pünktlich am Samstag um 18 Uhr beginnen. Das Wetter war herrlich, sodass einem gemütlichen Fest nichts mehr im Wege stand. Zu Beginn hielt der neue Abteilungsleiter für Tischtennis, Matthias Huth, eine kurze Ansprache. Zur Verköstigung gab es Steaks, Bratwürste, Salate, Brot und zum Nachtisch Nussecken und Kuchen. Außerdem gab es eine große Auswahl alkoholischer und nichtalkoholischer Getränke. Für das leibliche Wohl war damit bestens gesorgt. Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei allen, die Salate zubereitet, oder Getränke, Fleisch etc. besorgt haben.

zubereitet, oder Getränke, Fleisch etc. besorgt haben. Weitere Bilder findet ihr auf der Homepage unter dem
zubereitet, oder Getränke, Fleisch etc. besorgt haben. Weitere Bilder findet ihr auf der Homepage unter dem
zubereitet, oder Getränke, Fleisch etc. besorgt haben. Weitere Bilder findet ihr auf der Homepage unter dem

Weitere Bilder findet ihr auf der Homepage unter dem Punkt Bilder > Tischtennis.

Seite 49

Tischtennis

Aktuelles aus der Tischtennisabteilung

Aufgrund der Tatsache, dass der Tischtennissport Schnelligkeit, Ausdauer und Konzentration verlangt, bieten wir unseren Spielern folgende Trainingszeiten und Möglichkeiten an:

Jugend: Montag

17:30 - 19:00 Uhr, nur bei Heimspielen!

Mittwoch

17:00 - 19:00 Uhr

Erwachsene: Montag und Mittwoch 18:30 - 22.00 Uhr

An Trainingstagen wird die Halle um 22:00 Uhr geschlossen!

Ansprechpartner:

Jugendleiter:

Helmut Wollny

Tel. 0911 576435 Handy: 0175 7816460

Tel. 09123 / 961636 Handy: 0152 / 08820474

Tel. 09123 13226 Handy: 0176 21640059

Abteilungsleiter und C-Trainer: Matthias Huth

Zweiter Abteilungsleiter: Sebastian Sgrai

Auf der Internetseite des SK Heuchling ist der Ergebnisdienst des Bayerischen Tischtennisverband verlinkt. Hier können die tagesaktuellen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften und die Einzelbilanzen der Spieler abgerufen werden.

tagesaktuellen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften und die Einzelbilanzen der Spieler abgerufen werden. SeiteSeite 5049

SeiteSeite 5049

Impressum

SK Heuchling aktuell

26. Ausgabe:

August 2013

Herausgeber:

SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf - Heuchling

Redaktion:

Horst Sippel

Druckunterlagen: horst.sippel@prinovis.com

Auflage:

500 Exemplare

Druck:

Schnelldruck Süd, Nürnberg

Die Berichte geben die Meinung der Autoren, nicht die der Redaktion wieder. Die nächste Ausgabe erscheint im Dezember 2013.

Wie danken den Inserenten für Ihre Beteiligung und bitten unsere Mitglieder um Beachtung der Anzeigen!

Erlenstr. 10 a, 91233 Neunkirchen am Sand
Erlenstr. 10 a, 91233 Neunkirchen am Sand

Mitgliedschaft

Formular „Aufnahmeantrag“!

Für alle aktiven und passiven Sportfreunde ist auf den folgenden zwei Seiten das neue Anmeldeformular zur Mitgliedschaft, beziehungsweise Familienmitgliedschaft beim SK Heuchling abgedruckt.

Seite heraustrennen und ausfüllen, bitte keine alten Formulare mehr verwenden!

Unsere Beiträge gestalten sich wie folgt:

- Vollmitglied

96.- €

- 2. Vollmitglied einer Familie

48.- €

- Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose,

Mitglieder in sozialer Notlage

48.- €

- Kinderund Jugendliche bis 18 Jahren

48.- €

-Schüler, Studenten, Azubis ab 18 Jahren

60.-€

- Familienmitgliedschaft 144.-€

Rahmenbedingungen für eine Familienmitgliedschaft:

Eheleute, Paare in eheähnlicher Lebensgemeinschaft, gleichgeschlechtliche Paare mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre.

Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern.

Bitte geben Sie die Aufnahmeanträge mit Unterschrift an die Übungsleiter, Abteilungsleiter, Verwaltungsmitglieder oder die Vorstandschaft weiter.

Diese Personen stehen Ihnen gerne zu Fragen bezüglich der Mitgliedschaft oder dem Formular zur Verfügung.

Postanschrift: SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf.

Postanschrift: SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf. Fußball Gymnastik Leichtathletik Schwimmen Tischtennis

Fußball

Gymnastik

Leichtathletik

Schwimmen

Tischtennis

SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf. Fußball Gymnastik Leichtathletik Schwimmen Tischtennis Seite 52

SK Heuchling e.V. 1920 Aufnahmeantrag

Abteilung:

SK Heuchling e.V. 1920 Aufnahmeantrag Abteilung: Name: Vorname: PLZ, Wohnort: Straße: Geburtsdatum:

Name:

Vorname:

PLZ, Wohnort:

Straße:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

E-Mail:

Status und Jahresbeitrag:

Vollmitgliedschaft: € 96.-

2. Vollmitglied einer Familie: € 48.-

Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose, Mitglieder in sozialer Notlage: € 48.-

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 48.-

Schüler, Studenten, Auszubildende ab 18 Jahre: € 60.-

Familienmitgliedschaft: € 144.-

Eheleute, Paare in eheähnlicher Gemeinschaft, Gleichgeschlechtliche Paare mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre, Alleinerziehende mit mindestens zwei Kinder bis 18 Jahren.

(Ehe) Partner, 2. Vollmitglied, Kind:

 

Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

2.

Kind, Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

3.

Kind, Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

Bankverbindung, Einzugsermächtigung auf der Rückseite.

Stand 2013