Sie sind auf Seite 1von 0

1

Basketballtaktik

1.

Angriff

1.1. Grundsätze für Angreifer bzw. Angriff

1.1.1. Angreifer ist ständig in Bewegung

1.1.2. Angreifer ist immer anspielbereit

1.1.3. Mit Ausnahme des Centers steht jeder Angreifer mit Gesicht zum Korb

1.1.4. Fußstellung sollte parallel sein

1.1.5. Dribbling des Angreifers nur:

- bei Durchbruch

- bei Schnellangriff

- wenn kein Mitspieler frei ist

1.1.6. Angreifer muss auch Distanzwürfe beherrschen

1.1.7. Angreifer überrascht durch sein Zuspiel

1.1.8. Einfachste Angriffsform:

1.1.9. Gefährlichster Pass:

1.1.10. Angreifer muss Verteidiger binden

Give - and - Go Über - Zone - Pass

1.2. Grundsysteme für Angriff

1.2.1. Free play

( natürliches Spiel)

Grundsatz:

Aus der jeweiligen Spielsituation heraus müssen die Fehler in der gegnerischen Abwehr ausgenützt und der freie Raum gesucht werden. Ausschlaggebend und entscheidend sind hier die bessere Technik und Leistung des Einzelnen.

1.2.2. Fast break ( Schnellangriff)

Grundsatz:

Fast break wird gegen eine Verteidigung angewendet, die sich noch nicht formiert und organisiert hat bzw. zahlenmäßig unterlegen ist.

1.2.3. Positionsangriff

Grundsatz:

Gespielt wird der Positionsangriff gegen eine vollständig und vollzäh- lig formierte Verteidigung. Er richtet sich nach der Verteidigungstak- tik des Gegners. Dabei kann der Angriff gegen eine Manndeckung oder Zonenaufstellung des Gegners ausgerichtet sein.

1.2.3.1.

Angriff gegen Manndeckung

1.2.3.1.1.

Spieler müssen auf allen Positionen spielen können ( Positionswechsel)

1.2.3.1.2.

Im Einzelangriff müssen Finten beherrscht werden ( Spin- u. cross - Dribbling )

1.2.3.1.3.

Give- and - go- Spiel

1.2.3.1.4.

Blockstellen

1.2.3.2.

Angriff gegen Zonendeckung

Vorbereitendes Stellungsspiel sollte mit schnellen Pässen die Schwachstellen der jeweiligen Zonenformation aufdecken und ausnützen. Die Angriffsaufstellung richtet sich nach der jeweiligen Zonenaufstellung des Gegners. Anzahl und Fähigkeiten der eigenen Centerspieler sind dabei mitentscheidend.

1.2.3.2.1. Pivot- Center:

Er steht an der Gundlinie: großer Spieler, guter Nahdistanzwerfer, guter Rebounder

1.2.3.2.2. Post - Center:

Er steht an der Freiwurflinie: Ballverteiler mit guter Spielübersicht, guter Halbdistanzwerfer

Mindestens ein Spieler ( Ballverteiler- Aufbauspieler ) bleibt bei allen Angriffsformen 1-2 Schritte hinter den übrigen Spielern zurück als Fast- break- Sicherung.

2.

Verteidigung

2.1 Grundsätze für den Verteidiger

2.1.1. Verteidiger soll immer offen zum Ball bleiben

2.1.2. Verteidiger muss jederzeit auch rückwärts gehen können

2.1.3. Er steht immer zwischen Korb und Angreifer ( eigenem Korb)

2.1.4. Er sollte zu dichte Verteidigung meiden

2.1.5. Er sollte nicht nur seinen Gegenspieler, sondern das ganze Spielgeschehen im Auge behalten

2.2 Grundsysteme für Verteidigung

2.2.1. Mann- Mann- Deckung

Grundsatz:

orientiert sich somit an den Bewegungen der Gegenspieler.

Jeder Spieler deckt einen bestimmten Gegenspieler. Die Deckung

Aggressiv: ( auch Press- Deckung genannt )

Gedeckt wird unter dem Korb über das ganze Spielfeld ( starke konditionelle Beanspruchung )

Locker: ( auch sinkende Manndeckung genannt)

Gedeckt wird über Viertel- bis Ganzfeld

2.2.2. Zonen- ( Ball) - Deckung

Grundsatz:

Jeder Spieler deckt einen bestimmten Raum in Korbnähe. Der Blick ist auf den Ball zu richten, der Ballbesitzer wird vom zuständigen Verteidiger angegriffen, die Zone verlagert sich entsprechend.