Sie sind auf Seite 1von 2

Station 9

Info: Im 14. Jahrhundert starben bis zu 50% der stdtischen Bevlkerung an der Pest. Der Tod war allgegenwrtig. Wie es zur Ansteckung mit dem Schwarzen Tod kam, war den Menschen im Mittelalter unbekannt. Standen sie dieser oder anderen stndig drohenden ansteckenden Krankheiten hilflos gegenber? Arbeitsweise: Du kannst alleine oder mit mehreren arbeiten. Zeitvorgabe: ca. 20 Minuten. 1. Kruter waren die Grundlage mittelalterlicher Behandlungsmethoden. Thymian beispielsweise wurde auch gegen die Pest angewendet. Informiere dich mithilfe der Krtchen ber die einzelnen Kruter und ordne sie durch Riechen und Beobachtung den entsprechenden Kruterglsern zu. (Lsung am Boden der Glser) 2. Beurteile den Heilungserfolg der Kruter. (> Geschichtsheft)

3. Erklre, warum die Bewohner mittelalterlicher Stdte besonders von Krankheiten und Seuchen betroffen waren. (> Geschichtsheft)

4. Wie versucht man sich heute vor Ansteckungen zu schtzen? (> Geschichtsheft)

Kamille Bei innerlichen und uerlichen Entzndungen; Magen-Darmbeschwerden

Thymian Bei Bronchitis Verdauungsbeschwerden; Appetitlosigkeit; keimttende Wirkung

Salbei Bei Atemwegsbeschwerden; MagenschleimhautMagen-Darmbeschwerden; MagenSchweiausbrchen Gallenbeschwerden

Pfefferminze Bei entzndungen; Darmkrmpfen;

Wermut

Bei Magenleiden; Verdauungsstrungen; Appetitlosigkeit

Spitzwegerich Bei chronischer Bronchitis

Melisse Bei Nervositt; Magen-Darmbeschwerden; Darmkrmpfen; beruhigende Wirkung

Fenchel Bei Blhungen; MagenAppetitlosigkeit; Atemwegserkrankungen