Sie sind auf Seite 1von 4

Qualitätssicherung

 Versorgung der Patienten (medizinisch)


 Pflege
 Hygiene
 Hospitalismus verhindern
 Finanzielles (Aufwand, Wirtschaftlichkeit, Verweildauer
 Ziele, Zielvorstellung, Leitbild
 Casemix

Krankenhaus / Verwaltung
bottom up   top down

Patient / Personal

 Ausbildung, Qualifikationen
 Aufbau- und Ablauforganisation
 Patientenorientierung
 Beschwerdemanagement Kunden:
 Kontrollen /Stichproben o Patienten
 Prozessgestaltung = o Externe Ärzte
bottom up o Transporte, Taxi
o OP - Aufklärung o Personal, Kollegen
o OP - Einwilligung o Lieferanten
o Formulargestaltung
= wer, wie, wo, wie
lange?

 Standard
 Betriebsklima
o Umgang miteinander
o Zusammenarbeit
 Ausstattung, Sauberkeit

Kaizen = Ansatz einer permanenten (fortlauernde), konsequenten


Verbesserungsorientierung sämtlicher Prozesse im Unternehmen.

Qualitätsmanagement ist für Kunden wichtig


 Der Patient als Kunde
 Vertragliche Anforderungen
 Öffentliche Meinung
 Kostenentwicklung
 Begrenzte Ressourcen

1
 Arbeits- und Lebenszufriedenheit

2
Kundenorientiert
o Welche Personen verlassen sich auf Dich?
o Wie gut bedienst Du sie?
o Woher weißt Du das?

Wenn ein Patient unzufrieden ist erzählt er es 11 Menschen, war er zufrieden erzählt er es 3!!!

Vier Gebote von Cosby


• Qualität ist die Übereinstimmung mit den Anforderungen
• Vorbeugung als Grundprinzip
• Null Fehler als Standard
• Kosten der Nichterfüllung von Anforderungen als Maßstab für Qualität

3
 Leitbild = Qualitätspolitik

 Managementreview  Q-Aufzeichnungen= Ergebnisse von einzelnen


Themen
o Wirtschaftlich
o Patienten Behandlung
o Beschwerden
o Lieferungen + Verbrauch
o Fort- und Weiterbildungen
o Neuerungen
o Hygiene + Infektionen

z.B. 5.5.6
 Schriftliche Beschwerden
o Brief
o 1.Antwort, Eingangsbestätigung
o max.nach14 Tagen
o Stellungnahme

 Mündliche Beschwerden
o Notiz
o 1. Reaktion
o Notiz

QMB

Jahresstatistik