Sie sind auf Seite 1von 11

temporary WORKER

Ihr Dienstleister

Meine Gedanken und meine


Möglichkeiten Sie im Bereich SAP –
Materialstamm, Klassenverwaltung und
Dokumentenverwaltung
zu unterstützen.
Sehr geehrter Interessent,

Ca. 10 Jahre mein Arbeitsleben mit SAP R/3 verbracht.


Ohne Vorkenntnisse konnte ich mir im laufe der Jahre
mehr als nur das Grundwissen aneignen.

Durch mein ständiges mitdenken und mein leichter


Umgang mit Hilfsmitteln (Software) haben mir immer
geholfen. Mir immer wieder neue Herausforderungen
gebracht. Nichts war zu schwer und vieles durfte ich
mir auch selbst erarbeiten.

Sie wollen gerade SAP einführen, Ihren Materialstamm


und Ihr Klassensystem säubern. Es würde mich freuen,
wenn ich Sie mit meinen Gedanken inspirieren könnte.
Als erstes möchte ich Ihnen meine Gedanken, mein
Wissen und meine Erkenntnisse zum Klassensystem
vortragen.

In erster Linie war ich bei Dürr Systems GmbH für den
Aufbau und die Pflege des Klassensystems und des
Materialstamms für Elektroteile verantwortlich.

In den letzten Jahren kam dann noch die Überarbeitung


von 255 Klassen und ca. 1000 Merkmalen hinzu. Dabei
mussten mehrere einzelne Mandanten in ein System
überführt werden und auch noch die Firmen im Ausland
an den Materialstamm angeschlossen werden.

M e i n Vo r t e i l w a r, d a s s i c h d i e s m i t g r o ß e r E f f i z i e n z
führend vorantreiben konnte.
Ich will nun mit dem Klassensystem beginnen, da dies
das Fundament eines sinnvollen und effektiven
Materialstamms ist.

Um nicht durch die Pflege und das Bereinigen im Nach-


hinein unnötige Kosten und Zeit zu verursachen, lohnt
es sich, schon im Vorfeld in diesen Punkt mehr Zeit zu
investieren. Es ist viel schwieriger zu einem späteren
Ze i t p u n kt d i e s e s Ve rs ä u m n i s w i e d e r a u s zu g l e i c h e n .

Diesen Nutzen möchte ich Ihnen mit dieser Präsen-


tation bieten. Ihnen Anregungen und Vorschläge
machen.
Fragen:
1 . W a s f ü r Te i l e s o l l e n i n m e i n e m M a t e r i a l s t a m m
aufgenommen werden?

2 . Wa s f ü r e i n e n Ve r w e n d u n g s zw e c k ü b e r d e n re i n e n
Ve r k a u f h a b e n d i e Te i l e i m M a t e r i a l s t a m m ?

3 . W e l c h e M e r k m a l e s o l l t e n m e i n e Te i l e u n b e d i n g t i m
Klassensystem haben, um diese auch wieder finden
zu können?

4. Wer muss alles mit meinem Materialstamm arbeiten


können um seine Arbeit nutzbringend und effektiv
durchführen zu können?

5. Wie viel meiner Mitarbeiter und Kollegen müssen


unbedingt die Berechtigung haben, Material selbst-
ständig anlegen zu dürfen?
An was kann sich mein Klassensystem orientieren:

1. Das Klassensystem meines einzigen Lieferanten.

2. Betriebsmittelkennbuchstaben nach DIN 61346-2


b z w. f r ü h e r D I N 4 0 7 1 9 - 2 ( w e i l i c h d i e s e Te i l e i n d e r
Elektrokonstruktion verwende)

3 . N a c h e C l @ s s e . V. ( w e i l i c h b e r e i t s f ü r d e n E i n k a u f
d i e E - c l a s s - N u m m e r v e r w e n d e u n d d i e Te i l e f ü r
andere Bereiche nicht benötige)

4. Nach Werkstoffklassen (sollten Sie jedoch mit dem


Ausland zusammenarbeiten, könnten hier schon
Differenzen erwachsen)

5 . N a c h F a r b e n , E x - S c h u t z ( AT E X ) , u s w.
Vo n e i n e r K l a s s i f i z i e r u n g n a c h A n l a ge n , Ve r w e n d u n g ,
Einbauort würde ich jedoch abraten.

S i e h ä t t e n d a s g l e i c h e Te i l m e h r f a c h a n g e l e g t . V i e l f a c h
verwenden Ihre Lieferanten auch Ihre Materialnummern
um bei einer Bestellung einfacher und schneller
reagieren zu können. Ich habe viele Lieferanten erlebt,
die nur nach der Nummer gegangen sind. Würde dann
das Material geändert, hätte man erhebliche Schwierig-
keiten.

Dabei hätten Sie doch die Möglichkeit dies durch die


Merkmale zu steuern.
Ich möchte Ihnen nun noch an ein paar Beispielen
meine Gedanken zu den Merkmalen aufzeigen, wie ich
dies auch in der Praxis gemacht habe.

Dabei hat man mit der Gestaltung der Merkmale ein


großes Potenzial. Durch die Vorgabe von Werten kann
man das Merkmal im eigentlichen Sinne steuern.
Unterschiedliche Maßeinheiten könnten mit dem Be-
ziehungswissen in verschiedenen Merkmalen abge-
glichen werden.
Klare und eindeutige Begriffe helfen auch beim Suchen
in den einzelnen Merkmalen.
Durch die Hierarchie in den Merkmalen ist es möglich
auch eine große Anzahl von Vorgabewerten zu steuern.

Es wäre schön, wenn SAP auch noch die Gruppierung


und farbliche Kennzeichnung von Merkmalen realisieren
würde.

© erstellt durch Matthias Sauter. Das kopieren des Inhaltes der Folie für eigene Zwecke
24.06.2009
ist nicht erlaubt.
Beispielsmerkmale für einen Schütz 3RT10.. ..-…..

1. Gruppe:
Betriebsstrom, Betriebsspannung, Steuerspannung
der Magnetspule, Hilfskontakte, Baugröße,
Einschaltleistung, Halteleistung, cosᵩ, Schutzart

2. Gruppe:
Polzahl, Breite x Höhe x Tiefe (cm/inch), Querschnitt
(mm² / AWG)

3. Gruppe:
elektrischer und mechanischer Kennbuchstabe,
Einsatzort, Bemerkungen, Länderkennung,
Ve r w e n d u n g

4. Gruppe:
Zubehör das für die Montage benötigt wird und
nicht im Lieferumfang enthalten ist.

© erstellt durch Matthias Sauter. Das kopieren des Inhaltes der Folie für eigene Zwecke
24.06.2009
ist nicht erlaubt.
B e i s p i e l s m e r k m a l e f ü r e i n Ve nt i l
Hier könnte gleich mit Unterklassen gearbeitet werden.
(elektropneumatisch, pneumatisch, manuell-
mechanisch, Sicherheit). Hier ist auch noch im
Besonderen auf die Gegebenheiten anderer Länder zu
achten.

1. Gruppe:
Anschlussspannung, Arbeitsdruck, Betriebsdruck,
Schutzart, Anschluss, Nennweite, 2/2 – 3/2 – 5/2
We ge , Ve rs c h l u s s

2. Gruppe:
mono-/bistabil, ISO / DIN, Werkstoff (außen,
medienberührt), Dichtung, Medium

3. Gruppe:
Breite x Höhe x Tiefe, Farbe

© erstellt durch Matthias Sauter. Das kopieren des Inhaltes der Folie für eigene Zwecke
24.06.2009
ist nicht erlaubt.
Ich berate Sie gerne und helfe Ihnen bei der optimalen
Lösung für Ihr Unternehmen, Ihre Aufgabe und Ihr Ziel.

Te m p o r a r y W o r k e r
Matthias Sauter
O b e r e W a i b l i n g e r S t r. 1 3 7
70374 Stuttgart

Te l e f o n + 4 9 7 1 1 5 2 6 4 3 1
VoIP +49 711 93304780
E - M a i l t e m p o r a r y. w o r k e r @ a r c o r. d e