Sie sind auf Seite 1von 261
Institut für Baustatik und Stahlbau Stahlbau I Skriptum zur Vorlesung Jürgen Priebe Uwe Starossek September
Institut für Baustatik und Stahlbau Stahlbau I Skriptum zur Vorlesung Jürgen Priebe Uwe Starossek September
Institut für Baustatik und Stahlbau Stahlbau I Skriptum zur Vorlesung Jürgen Priebe Uwe Starossek September
Institut für Baustatik und Stahlbau Stahlbau I Skriptum zur Vorlesung Jürgen Priebe Uwe Starossek September
Institut für Baustatik und Stahlbau Stahlbau I Skriptum zur Vorlesung Jürgen Priebe Uwe Starossek September

Stahlbau I

Skriptum zur Vorlesung

September 2008

I

Inhaltsverzeichnis

1 Übersicht

1-1

1.1 Entwicklung des Werkstoffes .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-1

1.2 Stahlproduktion

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-1

1.2.1 Das Sauerstoff-Blasverfahren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-1

 

1.2.1.1 Der Hochofenprozeß

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-1

1.2.1.2 Die Stahlproduktion im Sauerstoffkonverter

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-3

1.2.2 Das Elektrostahl-Verfahren .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-4

 

1.2.2.1 Technologie

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-4

1.2.2.2 Metallurgie .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-4

1.2.3 Sekundär- oder Pfannenmetallurgie

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-4

 

1.2.3.1

Allgemeine Aspekte

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-4

1.2.4 Die Stahlbehandlung in der Gießpfanne: Desoxidation und Veredelung

 

1-5

1.2.5 Vergießen und Erstarren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-6

 

1.2.5.1

Allgemeine Aspekte .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-6

1.2.6 Gußtechnologien

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-7

 

1.2.6.1 Blockgußverfahren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-7

1.2.6.2 Stranggußverfahren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-7

1.3 Formgebungstechniken und Wärmebehandlungen

 

1-8

1.3.1 Einleitung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-8

1.3.2 Warmwalzen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-8

 

1.3.2.1

Beschreibung der Walzvorgänge

1-8

1.3.3 Walzen von Halbzeugen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-9

1.3.4 Walzen von Fertigungsprodukten

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-11

1.3.5 Warmwalzverfahren

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-12

 

1.3.5.1

Warmwalzen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-12

1.3.5.2

Thermomechanische Behandlung (TMB)

1-12

1.3.5.3

1.3.5.4

1.3.5.5

. Thermomechanisches Walzen Beschleunigtes Abkühlen (AC)

Normalisierendes Walzen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-12

1-13

1-13

1.3.5.6

Härten und Selbstanlassen (Vergüten, QST)

1-13

1.3.5.7

 

1-13

Einfluß der Walzverfahren auf die mechanischen Eigenschaften .

.

1.4 Lieferformen

1.5 Einige Vor- und Nachteile des Bauens mit Stahl

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-15

1-20

1.6 Anwendungsgebiete (Auszug)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-20

1.7 Baubestimmungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

1-21

2 Werkstoff Baustahl

 

2-1

2.1 Stahlsorten

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-1

2.1.1 Chemische Zusammensetzung

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-1

2.1.2 Wärmebehandlungen .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-1

 

2.1.2.1 Normalglühen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-2

2.1.2.2 Spannungsarmglühen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-2

2.2 Eisen-Kohlenstoff-Diagramm

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-2

2.3 Mechanische Eigenschaften .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-3

2.3.1

Allgemeines

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-3

II

2.3.3

Kerbschlagzähigkeit

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

2-4

3

Einfache Bauteile

3-1

3.1 Allgemeines .

3.1.1

3.1.2

Zugstab

.

. Nachweiskonzept .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-1

3-1

Nachweisverfahren 3.2 .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-2

3-2

3.2.1 Tragverhalten des zentrisch gezogenen Stabes

 

3-3

3.2.1.1 Duktiler Stahl ( Baustahl)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-3

3.2.1.2 Spröder Stahl (unerwünscht)

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-4

3.2.1.3 Stahl ohne ausgeprägte Streckgrenze

 

3-4

3.2.2 Bemessung des Zugstabes

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-4

3.2.3 Nachweis

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-6

3.3 Biegeträger

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-6

3.3.1 I-Profile unter einachsiger Biegung: Verfahren Elastisch - Elastisch

 

3-6

3.3.2 Vergleichsspannung

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-9

3.3.3 Instabilitätserscheinungen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-11

3.3.3.1 Versagen des Trägers durch Biegedrillknicken (Kippen)

 

3-11

3.3.3.2 Konstruktive Möglichkeiten:

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-12

3.3.3.3 Nachweis des Druckgurtes als Druckstab (DIN 18800, T.2, El. 3.3.3 ) . 3-13

3.3.3.4 Genauere rechnerische Untersuchungen

 

3-14

3.3.3.5 Versagen durch Ausbeulen

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-14

3.3.3.6 Beanspruchung in z-Richtung

 

3-14

3.3.4 I-Profile unter zweiachsiger Biegung, Verfahren Elastisch - Elastisch

 

3-15

3.3.5 Weitere Profile bei Biegebeanspruchung

 

3-15

3.3.6 Biegeträger unter einachsiger Biegung, Verfahren Elastisch - Plastisch

 

3-16

3.3.6.1 Einige Hinweise zur plastischen Querschnittstragfähigkeit

 

3-16

3.3.6.2 Das vollplastische Moment

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-18

3.3.7 Biegeträger bei einachsiger Biegung, Verfahren Plastisch - Plastisch

 

3-24

3.3.7.1 Bedeutung der Verfahrensbezeichnungen

3.4 Druckstab

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

3-24

3.3.7.2 Plastische Schnittgrößenermittlung .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-25

3-30

3.4.1 Materialverhalten bei Druck

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-30

3.4.2 Ideale Knicklasten von Druckstäben

 

3-30

3.4.2.1

 

Stäbe mit anderen Randbedingungen

 

3-32

3.4.3 Knicklängen und Knicklängenbeiwert

 

3-34

3.4.4 Knickspannung und Schlankheitsgrad

3-35

3.4.5 Knicken im Bereich unelastischen Materialverhaltens

 

3-36

3.4.6 Baupraktisch erreichbare Druckkräfte (Traglasten)

 

3-37

3.4.6.1 Nachweis des Druckstabes nach DIN 18800, Teil 2

 

3-38

3.4.6.2 Nachweis des Druckstabes nach DIN 4114 (veraltet)

 

3-41

3.4.6.3 Knicken in y - oder z - Richtung

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-44

3.4.7 Nachweis des Druckstabes nach Theorie II. Ordnung

 

3-45

3.4.8 Mehrteilige Druckstäbe

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

3-46

3.4.9 Versagensmöglichkeiten des zentrisch gedrückten Stabes

 

3-60

3.4.10 Planmäßig einachsige Biegung mit Normalkraft

 

3-60

III

4 Verbindungsmittel

 

4-1

4.1 Schrauben .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-1

4.1.1 Allgemeines

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-1

4.1.2 Schrauben .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-1

 

4.1.2.1 Rohe Schrauben (schwarze, gepreßte Schrauben)

 

4-1

4.1.2.2 Paßschrauben (blanke, gedrehte Schrauben)

 

4-2

4.1.2.3 Hochfeste Schrauben

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-3

4.1.3 Verbindungsarten mit Schrauben - Allgemein

 

4-3

 

4.1.3.1 Verbindungsmittel senkrecht zur Kraftrichtung

 

4-4

4.1.3.2 Verbindungsmittel in Kraftrichtung

 

4-9

4.1.4 Statisch-konstruktive Forderungen bei Schraubverbindungen

 

4-12

 

4.1.4.1 Wahl der Schraubendurchmesser

 

4-12

4.1.4.2 Abstände der Schrauben

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-13

4.1.4.3 Anzahl der Schrauben in einer Verbindung

 

4-14

4.1.5 Schraubverbindungen in Stahlkonstruktionen

 

4-15

 

4.1.5.1 Verbindungsmittel senkrecht zur Kraftrichtung

 

4-15

4.2 Niete .

4.1.5.2 Verbindungsmittel in Kraftrichtung .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-19

4-26

4.2.1 Allgemeines

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-26

4.2.2 Nietverbindungen - allgemein

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

4-26

 

4.2.2.1

 

Verbindungsmittel senkrecht zur Kraftrichtung

 

4-26

4.2.3 Statisch-konstruktive Forderungen bei Nietverbindungen

4-27

4.2.4 Nietverbindungen in Stahlkonstruktionen

 

4-27

4.3 Schweißnähte

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.