Sie sind auf Seite 1von 17

Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei

Ideologie: radikaler Antisemitismus und Nationalismus, gegen Demokratie und Marxismus 28.Juli 1920. - Adolf Hitler (Parteivorsitzender) 1924 misslungener Staatsanschlag Massenverhaftung

1924 Mein Kampf (Programm der NSDAP) 1925 27.000 Mitglieder Weltwirtschaftskrise viele Arbeitslose und unzufriedene Deutsche 1930. 130.000 Mitglieder Niederlage bei den Reichswahlen 1928 (2,6%)

1930 Koalition zwischen NSDAP und DNVP (Deutschnationale Volkspartei) Hitlers Wahlversprechen: das Ende der Wirtschaftskrise, die Ablehnung des Versaille Vertrags, Kampf gegen den Kommunismus und Wiederherstellung eines groen Deutschlands

Am 30.Januar 1933 Machtergreifung 27.Febraur Brand im Reichstag Gesetz zur Sicherung der Einheit von Partei und Staat Einparteistaat Kulturkampf Frderung der Kultur Nacht der langen Messer (gegen SA) Kristallnacht 100 gettete und 30.000 verhaftete Juden (Konzentrationslager); Synagogen, judische Huser usw.wurden vernichtet

30.6.-1.7.1934 In dieser Nacht beseitigte Hitler alle seine politischen Gegner

Wer war Hitler?


Geboren in sterreich, 1889 Wollte Kunst in Wien studieren Groes Sprachtalent Eva Braun Liebhaberin, und danach auch Ehefrau Begann am 30.April 1945 Selbstmord

II. Weltkrieg
Anschluss 1938 Anfgriff auf Polen 1939 Seelwe 1940 Barbarossa 8.Mai 1945 Kapitulation Deutschlands

Nachkriegsdeutschland
Teilung Deutschlands unter den alliierten Siegermchten 4 Besatzungszonen

Bundesrepublik Deutschland
Demokratie Kapitalismus Freiheit

Deutsche Demokratische Republik


1949 1990 Sozialismus 1961 Bau der Berliner Mauer Gelenktes ffentliches Leben Viele (un)gelungene Fluchtversuche des bergangs in den Westen http://www.youtube.com/watch?v=JdDnZHASaM

1989. Fall der Berliner Mauer 1990. Wiedervereinigung Deutschlands