Sie sind auf Seite 1von 1

Lesetechnik: Das ausgebaute SQ3R-Modell

Klasse 2 FMS

Die SQ3R-Methode (nach F. Robinson, ergnzt durch eng)


S = Survey (berblick) Einstimmung, erleichterte Einordnung in bestehendes Wissen

5-10 Sekunden vordenken (was erwarte ich von diesem Text?) Haupt- und Untertitel sowie Hervorgehobenes lesen Illustrationen und grafische Darstellungen berfliegen allfllige Zusammenfassungen lesen Absicht der Autorin oder des Autors herausfinden, um sich damit besser orientieren knnen Verbesserung der Konzentration, Erhhung der Motivation

Q = Question (Frage)

Fragen an den Text stellen, ordnen und schriftlich festhalten sich dabei von persnlichen Interessen und/oder von aufgetragenen Fragestellungen bzw. Lernzielen (vgl. Z) leiten lassen weg vom rezeptiven (nur wahrnehmenden) zum aktiven Lesen Spreu vom Weizen trennen Informationsaufnahme

1. R = Read (Lesen)

Tempo dem Schwierigkeitsgrad anpassen berlegungen der Autorin oder des Autors stndig nachvollziehen Gelesenes fortwhrend an bereits Bekanntes anschliessen Hauptaussage(n) suchen sparsam Schlsselstellen markieren, nach Mglichkeit vielfarbig und mit System Fragezeichen an unklaren Stellen setzen Lesepausen zum Nachdenken einschalten, sich die Fragestellung vergegenwrtigen Information wird zu Wissen verarbeitet

2. R = Recite (Rekapitulieren)

markierte Schlsselstellen nochmals kurz berfliegen und evtl. Randnotizen vornehmen selbst gestellte Fragen (aus Q) beantworten Welche Fragen konnten nicht beantwortet werden? ( Lehrer, Klasse, Lexika etc.) schriftliche Kurzzusammenfassung verfertigen (Stichwortliste, zusammenfassender Fliesstext, Skizzen, Concept- oder Mind-Maps) Wissen gelangt ins Langzeitgedchtnis

3. R = Review (Repetieren)

wichtigste Ergebnisse aus 2. R wiederholen, evtl. ergnzen schriftliche Kurzzusammenfassung nochmals lesen Vergessenes oder Unklarheiten mit Hilfe des Textes erneut bearbeiten