Sie sind auf Seite 1von 9

Klassenbuch

Site

Course

GI Singapur A1.3 Intensiv term 3.2013 (1)

Klassenbuch

Klassenbuch

Printed by

Suriani Devi

Date

Friday, 21 June 2013, 06:52 PM

1 . Tag, Montag, 10.06.2013

Thema des Unterrichts

Wir waren im Urlaub.

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Wir haben:

- über den Kurs und die Prüfung "Start Deutsch 1" gesprochen

- uns vorgestelltstellen (wie in der Prüfung "Start Deutsch 1")

Thema: Ferien und Urlaub

"Start Deutsch 1") Thema: Ferien und Urlaub - Fotos aus Deutschland beschrieben und den Fotos kurze

- Fotos aus Deutschland beschrieben und den Fotos kurze Informationstexte zugeordnet KB S.148 ü 2

- Dialoge gehört und Informationen in eine Tabelle geschrieben KB S. 149 Ü 3

- ein Video angesehen: Ans Meer oder in die Berge? KB S.209 Ü5,7

- Ferienwörter gesammelt und sortiert und über Urlaub gesprochen KB S. 149 Ü4

- ein Lautdiktat gemacht KB S.149 Ü5

- das Tagebuch der Familie Mertens gelesen, Bilder zugeordnet und die Partizipien 2 unterstrichen KB S. 150 Ü1

Regel:

Das Perfekt mit haben bildet man so: Haben wird konjugiert (Postion 2) und das Partizip 2 steht am Satzende.

Ich habe schon mal eine Radtour gemacht. (Aussagesatz)

Wann hast du eine Radtour gemacht?

aber: Hast du schon mal eine Radtour gemacht? (Satzfrage)

- Partizipien ergänzt KB S: 151 Ü1,2

Lernziele

Ø Die KT können sich wie in SD 1 mündliche Prüfung vorstellen.

Ø Die KT lernen Wortschatz und Redemittel zum Thema Urlaub und Ferien.

Ø Die KT können über Ferien und Urlaub sprechen und Urlaubsfotos beschreiben.

Hausaufgaben

KB 156 Ü 1

Ab S. 54 Ü 1

Ab S. 55, Ü 2

Ab S. 56, Ü 3

Onlineübungen

2 . Tag: Dienstag, 11.06.2003

Thema des Unterrichts

Wir sind in den Urlaub geflogen.

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Wir haben:

- Fragen zu den Hausaufgaben beantwortet

- ein Urlaubslied gehört und Ferienwörter unterstrichen

- über Urlaub gesprochen

Was machst du gern im Urlaub? Was machst du nicht gern im Urlaub.

Im Urlaub besichtige ich gern Kirchen und Schlösser.

Ich gehe auch gern spazieren.

Ich koche nicht gern im Urlaub.

- Perfekt mit "haben" geübt (Würfelspiel)

- Regeln wiederholt

- Bilder einem Text zugeordnet "Ein Unfall" ( KB S. 152 Ü 1)

- Perfektformen im Text markiert und in eine Tabelle sortiert (KB S. 152 Ü2, KB S. 153 Ü5)

- dabei die Perfektformen mit "sein" kennengelernt

Sie ist vom Rad gefallen.

- drei Interviews gehört und Informationen gesammelt (KB S. 153 Ü 6)

- W-Fragen, Satzfragen und Aussagen im Perfekt geübt ( Gruppenarbeit)

- für die Start Deutsch1 Prüfung geübt (KB S. 212 Ü 1 Hören)

Lernziele

Ø Die KT können das Perfekt anwendender

.

Hausaufgaben

Kb S. 153 Ü8

AB S. 57 Ü 5

AB S. 58 Ü 6,7

KB S. 156 Ü 2

KB S.213-215 Ü1,2

3 . Tag, Mittwoch 12.06.2013

Thema des Unterrichts

Perfekt durch Deutschland!

Was isst und trinkst du gern?

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Wir haben

- uns vorgestellt

- eine Tour durch Deutschland gemacht, gesagt, was wir in diesen Städten gemacht haben,

z.B. In Nürnberg habe ich Lebkuchen gekauft

(Arbeitsblatt)

- Marion in ihrem Urlaub gesehen und gesagt, was sie alles gemacht hat

- eine Postkarte von Marion gelesen und die Postkarte von Rügen ergänzt. KB S.158, Nr.8

- das Wortfeld "Bahnhof" kennen gelernt und Durchsagen am Bahngleis gehört (Arbeitsblatt)

- Lebensmittel kennen gelernt, kategorisiert und mit einem Dominospiel geübt

(Arbeitsblatt + KB S. 170)

- uns erzählt, was wir gerne essen und trinken.

Lernziele

Sie können

- sagen, was Sie im Urlaub gemacht haben

- Durchsagen am Bahnhof hören und wichtige Informationen notieren

- die Vokabeln zum Thema Lebensmittel

Hausaufgaben

ST S. 63

ST S. 59 Ü. 8 und 9

KB S.213, 214,215 lesen

Schreiben Sie eine Postkarte aus Ihrem letzten Urlaub. Schreiben Sie, was Sie gemacht haben, aber nicht, wo Sie waren. Bringen Sie die Karte morgen mit, dann müssen die anderen TN raten, wo sie waren.

Hier ist ein Beispiel:

Liebe Anna,

viele Grüße aus ????????????

Hier ist es sehr schön. Wir haben schon

viel erlebt. Gestern haben wir am Morgen

den Tanah Lot besichtigt. Das ist ein sehr

wichtiger Tempel. Am Nachmittag sind wir

durch die Reisfelder gewandert. Ich habe

viel fotografiert. Heute haben wir nur am Strand gelegen.

Bis bald in Singapur, viele Grüße,

Sabine

4 . Tag, Donnerstag, 13.06.2013

Thema des Unterrichts

Was hätten Sie gern?

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Wir haben:

- die Hausaufgaben besprochen

- die Perfektformen mit "sein" und "haben" wiederholt

Thema: Supermarkt

- Memory gespielt (Wortschatz wiederholt)

- ein Video gesehen " Was kauft Jystina ein" ( KB S

208 Ü 2)

- Lebensmittel in Milchprodukte, Obst/Gemüse und Fleisch und Wurst geordnet ( KB S. 170 Ü1 )

- die Mengenangaben gelernt z. B. die Dose Sauerkraut, der Becher Joghurt, das Stück Butter ( KB S.170 Ü2, AB S. 63Ü5 )

- einen Einkaufszettel geschrieben

- Fragen beantwortet: Was kaufen Sie jeden Tag? Was kaufen Sie manchmal?Was kaufen Sie nie?

- Einkaufsdialoge gehört und geübt

- über Preise gesprochen: Wieviel kostet die Flasche Rotwein? Die Flasche Rotwein kostet 6.50 Euro.

- im "Tante Emma Laden" eingekauft

- für Start Deutsch1 geübt

Lernziele

Sie können:

- wichtige Lebensmittel auf Deutsch benennen.

- Mengenangaben und Verpackungseinheiten zuordnen

- typische Einkaufsdialoge frei sprechen.

- die Struktur für die Verwendung von Frequenzangaben

Hausaufgaben

- Start Deutsch1 Fragen und Antworten aufschreiben

Abl

5 . Tag: Freitag, 14.06.2013

Thema des Unterrichts

Ich mag Kartoffeln lieber als Reis.

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Wir haben:

- für Start Deutsch1 geübt

- nach Informationen gefragt (Thema: Familie - Schwester)

Hast du eine Schwester? Ja, ich habe eine Schwester

- einen Text gelesen ,die Lebensmittel markiert und eingesetzt: "Was essen Jugendliche heute gern?"(KB S.166 Ü 2,3)

- haben eine Hitliste gemacht (KB S.166 Ü1a,b)

- haben das Verb "mögen " kennengelernt und angewendet (engl: to like)

Ich mag Reis gern. Lieber mag ich Kartoffeln. Am liebsten mag ich Kartoffelbrei

- das Fragewort "Welch

Nominativ:

"

kennengelernt und die Regeln erarbeitet

Akkusativ:

Singular: die Wurst / Welche Wurst

der Käse / Welcher Käse

das Gemüse / Welches Gemüse

Plural:

die Nudeln / Welche Nudeln

den Käse / Welchen Käse

- über Essenszeiten in Deutschland gesprochen: Was isst man in Deutschland zum Frühstück, zum Mittagessen und zum Abendessen? (KB S. 174

Ü11)

-

ein Interview gehört über Essgewohnheiten

-

Lernziele

Sie können:

persönliche Vorlieben in Bezug auf Essen und Trinken äußern.gehört über Essgewohnheiten - Lernziele Sie können: die Komparation von „viel“, „gut“ und „gern“ die

die Komparation von „viel“, „gut“ und „gern“Vorlieben in Bezug auf Essen und Trinken äußern. die Mahlzeiten und ausgewählte deutsche Gerichte nennen

die Mahlzeiten und ausgewählte deutsche Gerichte nennendie Komparation von „viel“, „gut“ und „gern“ Hausaufgaben AB S. 67 Ü11,12 KB S.215 Ü3 Schreiben

Hausaufgaben

AB S. 67 Ü11,12

KB S.215 Ü3

Schreiben Sie an Ihre Freunde eine Einladung zu einer Party.

Schreiben Sie zu jedem Punkt ein bis zwei Sätze (ca. 30 Wörter)

Sagen Sie:

- Warum Sie eine Party machen.

- Wann Sie Ihre Party machen.

- Die Freunde sollen Essen und Getränken mitbringen.

Abl

6 6. Tag, Montag, 17.06.2013

Thema des Unterrichts

Kochrezepte

Kleidungsstücke

Farben

Kleidung beschreiben

Adjektivdeklination im Akkusativ (mit unbestimmten Artikel)

Inhalt des Unterrichts und Materialien

HA Kontrolle

Kochrezepte- LB: S. 174, Nr.10, S.169, Nr.1, GA: ein Rezept zusammen schreiben

Kleidungsstücke: S. 176-177, Nr. 1,2; Quiz in Gruppen: Wie heißt das Kleidungsstück? z. B. Das tragen Männer im Sommer

Farben : Smartfolien, Farben mischen, LB: S. 178, Nr.1,2; S. 185, Nr.3, Welche Assoziationen hat man mit welcher Farbe?, LB: Lied; S. 183, Nr.5

Adjektivdeklination im Akkusativ: LB: S. 179, Nr. 1,2,3; Klassenkameraden beschreiben: Heute trägt Alex ein gelbes T-Shirt

LB: S. 186, Nr. 5

Lernziele

Sie können ausgewählte Kleidung nennen, Farben angeben, Kleidung von Personen beschreiben, Adjektivdeklination im Akkusativ anwenden.

Hausaufgaben

LB: S. 186, Nr.6

Sprachtraining: S. 70, Nr.5, Nr. 6; S. 71, Nr.7,8,9

7 7. Tag, Dienstag 18.06.2013

Thema des Unterrichts

Kleidung

Einkaufen-

im Kleidergeschäft

Wetter

Demonstrativum

Bitten und Reaktionen- Sprechen Teil 3

Inhalt des Unterrichts und Materialien

HA Kontrolle

Wdhlg: Kleidungsstücke und Adjektivdeklination im Akkusativ- Smartfolien

wetter: LB: S. 182- Nr.1,2,3S. 188, Nr.10,11,12

Einkaufsdialoge: LB: S. 180-181, Nr.1,2,4: Systematisierung: Demonstrativum, LB: S. 187, Nr.9

Sprachtraining: S. 72, Nr.10,11

GA: Einkaufsdialoge- Rollenspiel

Prüfungsvorbereitung: Sprechen: Teil 3: Bitten formulieren und auf Bitten reagieren

Lernziele

Sie können Einkaufsdialoge frei sprechen, Demonstrativa verwenden, Wetterinformationen verstehen und über das Wetter sprechen, Bitten formulieren und auf Bitten reagieren.

Hausaufgaben

LB: S. 186, Nr.7; S. 185, Nr.4

Sprachtraining: S. 73, Nr.12

5 Bilder mit Bitten und Reaktionen

8 8. Tag, Mittwoch 19.06.2013

Thema des Unterrichts

Körper und Gesundheit

Beim Arzt und Krankheiten

Modalverb: dürfen

Personalpronomen im Akkusativ

Landeskunde: Krankenversicherung

Inhalt des Unterrichts und Materialien

HA Kontrolle

Gespräch- Sind Sie gesund und fit? Was machen Sie, um fit zu bleiben? Wie oft, wie lange

LB. S. 190-191, Nr. 1,2,4

?

Beim Artz: LB: S. 192-193, 1,2,3; S. 199, Nr. 3, S. 200, Nr.4 Sprachtraining: S. 75-76, Nr.4, 5

Systematisierung des Modalverbs durfen; LB: S. 200, Nr.5 a,b; Sprachtraining: S. 76, Nr. 7

Rollenspiele- Beim Arzt LB: S.193, Nr.4

Personalpronomen im Akkusativ: LB: S. 196-197, Nr.1,2,3

Lernziele

Sie können Körperteile nennen, über Gesundheit und fit sein sprechen, Angaben zum eigenen körperlichen Befinden machen, Fragen und Infos beim Arzt verstehen, das Modalverb dürfen verwenden, Personalpronomen im Akkusativ im Kontext anwenden

Hausaufgaben

LB: S. 197, Nr.4,5; S. 202, Nr. 8,9

2 Briefe schreiben

9 9. Tag, Donnerstag 20.06.2013

Thema des Unterrichts

Wdhlg: Personalpronomen im Akkusativ

Imperativ

Tipps und Ratschläge

Inhalt des Unterrichts und Materialien

HA Kontrolle

Online Übungen (nthuleen und Schubert) zu Personalpronomen im Akkusativ

Einführung des Imperativs: LB: S. 194-195, Nr. 1,2,3,4; S. 201, Nr.7

Sprachtraining: S. 77, Nr.8,9

Prüfungsvorbereitung: Hören

Lernziele

Sie können Personalpronomen im Akkusativ und Nominativ anwenden, Emotionen formulieren und Imperativsätze im Kontext verwenden, Empfehlungen und Anweisungen im Kontext geben.

Hausaufgaben

Keine HA

10 10. Tag, Freitag 21.06.2013

Thema des Unterrichts

Abschlusstest

Sprachspiele

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Test

Wdhlg des gesammten A1 Stoffes

11 Important Information for A1.3

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Some useful information:

End of course test: On day 9 we will write the end of term test. This test decides whether you can proceed to the A2.1 level.

Examination Start Deutsch 1: Please ask your teacher about date, time, registration deadline and examination fees for the examination Start Deutsch 1. Throughout the course, there will be preparatory activities, tests and exercises on this exam.

Certificate of attendance: A certificate of attendance (minimum attendance 70 %) will be issued to you at the end of the term

Each week's class: Please refer to this book for information about the course and each week's class.

You will find my email address on the front page of the Online-Classroom.

12 Topics and objectives for A1.3

Inhalt des Unterrichts und Materialien

Topics

Vacation

Past and future holidays and travelling in Germany and other countries Fashion and weather

in Germany and other countries Fashion and weather clothes shopping for clothes weather report Objectives

clothes

shopping for clothes weather report Objectives (Ziele) as related to the topics above (im Kursbuch studio d A1, Einheit 9 - 12)

the topics above (im Kursbuch studio d A1, Einheit 9 - 12) You can identify important
the topics above (im Kursbuch studio d A1, Einheit 9 - 12) You can identify important

You can

identify important information in written texts such as signs, advertisements, extracts of websites, emails and descriptive texts past and presentabove (im Kursbuch studio d A1, Einheit 9 - 12) You can identify statemens relating to

identify statemens relating to basic conversation, interviews and announcements as correct or false.of websites, emails and descriptive texts past and present write simple descriptive texts or emails using

write simple descriptive texts or emails using appropriate vocabulary and structures.interviews and announcements as correct or false. introduce yourself, participate successfully in

introduce yourself, participate successfully in conversations and present information using appropriate vocabulary and structures, ask and answer questions, formulate and react to requests.texts or emails using appropriate vocabulary and structures. Eating and drinking shopping for groceries meals and

Eating and drinking

shopping for groceriesformulate and react to requests. Eating and drinking meals and favourite dishes Health and illness illness

meals and favourite dishesto requests. Eating and drinking shopping for groceries Health and illness illness and consulting a doctor

Health and illness

illness and consulting a doctorreact to requests. Eating and drinking shopping for groceries meals and favourite dishes Health and illness

sportand drinking shopping for groceries meals and favourite dishes Health and illness illness and consulting a