Sie sind auf Seite 1von 1

16 Die Oberfläche von SuseLinux 10.

In dieser Übung wollen wir mit der Oberfläche KDE arbeiten.


Dafür sollen folgende Punkte beachtet werden:
Was bedeutet KDE?
Seit wann wird es unter Linux benutzt?
Was ist die Ausgabe von KDE unter dem Betriebssystem?
Wie war dies in den älteren Versionen von Linux?
Wie in Windows kennt auch Linux das Konzept des Desktops (in Linux auch Arbeitsfläche
genannt). Ein Desktop hat im Wesentlichen zwei Komponenten: Symbole und die
Kontrollleiste.
Im Folgenden werden wir untersuchen, inwieweit es zwischen den Oberflächen von
Windows und Linux Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt.
Informieren Sie sich mit Hilfe des Betriebssystems praktisch über die Funktion von:

16.1 Am System anmelden


1. Welche Daten sind einzugeben?
2. Was versteht man unter der ,,Sitzungsart“?
3. Gibt es eine Auswahl existierender Benutzern?

16.2 Der erste Blick auf den Desktop


4. Die KDE-Arbeitsfläche!
5. Beschreiben Sie die Funktion der Symbole: Mulleimer, CD-ROM, Diskettenlaufwerk,
Koffice, SusE, Support, Web-Browser!
6. Beschreiben Sie die Funktion der Kontrollleiste: Menüs, Anwendungsstartknöpfe,
Arbeitsflächen-Umschalter, Programmleiste, Systemtablett, Uhrzeit und Datum,
Schaltfläche!
7. Welchen großen Unterschied stellen Sie zwischen Linux und Windows fest?

16.3 Das KDE-Hauptmenü


Aufbau von Fenstern unter KDE
Informieren Sie sich (praktisch) über den Aufbau von Fenstern unter KDE und
vergleichen Sie dies mit dem Aufbau von Fenstern unter Windows XP!
Nennen Sie Unterschiede!

16.4 Vom System Abmelden


8. Welche Möglichkeiten bietet Linux, sich abzumelden?
Gibt es auch die Möglichkeit, sich mittels eines Kommandos abzumelden?
9. Was ist passiert mit der Sitzung?

16.5 Die Hilfe


10. Was ist das man Kommando?
11. Was ist der Schwimmring?

Bewerten