Sie sind auf Seite 1von 2

Name

Ursprung

Ansatz

Nervale Innervation

Agonistische Fkt.

Bemerkungen

M.quadrizeps femoris

         

1. M. rectus femoris

-mit Caput

über d. Lig. Patellae an der Tuberositas tibiae

N. femoralis aus Plexus lumbalis

Ext. -> Knie Flex -> Hüfte

- zweigelenkig, kann fehlen

rectum: SIAI

- Muskel mit Ausdauerleistung-> besitzt

-mit Caput

     

vorwiegend Slow-Twitch-Fasern (langsam kontrahierend)-> Sicherung von

reflexum: Rand

d. Acetabulums

Haltearbeit-> Sicherung d. Traglinie d. Beines

-

neigt zur Kontraktur

2. M. vastus

vordere &

Ext. -> Knie

-eingelenkig

intermedius

laterale

-

tiefste Schicht d. Quadrizeps

Femurfläche

hat Faserzüge zum Recessus suprapatellaris

-

3. M. vastus medialis

Labium med. d. Linea aspera

Ext. -> Knie

vorwiegend Fast-Twitch-Fasern-> Schnellkraftfkt.

-

untere Fasern strahlen ins Retinaculum patellae mediale ein

-

- über Faserzüge mit Kapsel verbunden

- neigt stark zur Abschwächung-> v.a.

Vastus lat.-> Patella-Lateralisation

4. M. vastus lateralis

lat. Fläche am Trochanter minor, Linea intertrochanteric a, Tuberositas glutaealis, Labium lat. d. Linea aspera

Ext. -> Knie

- größter Muskel d. 4 Köpfe

- teilt die Oberfläche d. Tractus iliotibialis

- eingelenkig

seine Fasern bilden Retinaculum patellae lat.

-

-

neigt zur Kontraktur

verbindet sich im cranialen Bereich mit unterem Teil d. Glutaeus max.-> Vastus lat. + Glutaeus max. =Vastoglutaealschlinge

-

Gesamtfunktion:

- Laufen, Treppensteigen, Bergsteigen, Aufrichten aus dem Sitz in den Stand

 

Ischiocrurale Muskulatur

       

M.

bizeps femoris

Tuber

Caput fibulae

N.

tibialis aus Plexus

Ext-> Hüfte bei gestrecktem Knie Flex-> Knie

- zweigelenkig

caput longum

ischiadicum

lumbosacralis

- bei Knieflex auch Knieaußenrot.

- neigt zur Kontraktur

M.

bizeps femoris

mittleres Drittel Labium lat. D. Linea aspera

N.

peronaeus

 

- kann fehlen

caput breve

communis

- Außenrot

- eingelenkig

M.

semitendinosus

Tuber

Pes anserinus superficialis an mittlerer Tibiafläche

N.

tibialis aus Plexus

- bei Knieflex auch Knieinnenrot.

 

ischiadicum

lumbosacralis

- neigen zur Kontraktur

M.

semimem-

Pes anserinus profundus & med. Tibiacondyl

branosus

Funktion d. ~ gekoppelt an die Funktion des Pes anserinus:

 

-> enger Kontakt zum Lig. Collaterale mediale-> Pes anserinus verstärkt dessen Funktion-> dem Valgusstress entgegenwirken, extreme Außenrot. Verhindern-> Entlastung des LCA-> Verhinderung der Subluxation der Tibia nach ventral

M.

popliteus

Epicondylus lat.

Fazies post. Tibiae

N.

tibialis aus Plexus

Knieflex

- Knieinnenrot.

 

Femoris

lumbosacralis

- verstärkt die hintere Wand der Kapsel

weitere Flexoren: Gracilis, Sartorius, Gastrocnemius