Sie sind auf Seite 1von 52

SKHeuchling aktuell

SKHeuchling aktuell Nach Problemen am Rundenbeginn spielte unsere 1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche
SKHeuchling aktuell Nach Problemen am Rundenbeginn spielte unsere 1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche
SKHeuchling aktuell Nach Problemen am Rundenbeginn spielte unsere 1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche

Nach Problemen am Rundenbeginn spielte unsere 1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche Hinrunde.

Berichte1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche Hinrunde. Trainingszeiten Veranstaltungshinweise 27. Ausgabe, Dezember

Trainingszeiten1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche Hinrunde. Berichte Veranstaltungshinweise 27. Ausgabe, Dezember 2013

Veranstaltungshinweiseunsere 1. Mannschaft in der A-Klasse eine erfolgreiche Hinrunde. Berichte Trainingszeiten 27. Ausgabe, Dezember 2013

27. Ausgabe, Dezember 2013

Grußwort

Grußwort des 1. Vorsitzenden Günter Kraus

Grußwort Grußwort des 1. Vorsitzenden Günter Kraus Werte Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder und Sportler, liebe Eltern

Werte Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder und Sportler, liebe Eltern unserer jungen Sportler, werte Sponsoren,

Konfuzius sagt „Der Weg ist das Ziel“ und ich denke, wir haben alle zusammen einen guten Weg für den S.K. Heuchling eingeschlagen. Auch wenn die Geschwindigkeiten und Wünsche der Einzelnen manchmal unterschiedlich sind, sollten wir doch unbeirrt gemeinsam weitergehen. Schließlich zeigen der Mitgliederzuwachs und die guten sportlichen Leistungen unserer Mannschaften, dass die Richtung stimmt. Beide Mädchenmannschaften sind weiterhin erfolgreich bei der Sache. Die C-Jugend und D-Jugend nimmt zurzeit mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teil. Die „Personalsituation“ in unseren beiden Vollmannschaften hat sich sehr positiv entwickelt. Unsere Tischtennismannschaften sind in ihren jeweiligen Spielklassen gut platziert und die neue formierte Jugendmannschaft spielt erfreulich gut in der Gruppe mit. Nicht zuletzt liegt unsere Gymnastikabteilung mit ihrem Übungsangebot voll im Trend. Der einen oder anderen Schwierigkeit zum Trotz sollten wir diese positive Entwicklung weiter gemeinsam vorantreiben. Die Vorstandschaft wird dabei auch weiterhin alles tun, um die Rahmenbedingungen für den Verein auf einem guten Niveau zu halten. Mein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Betreuer, Trainer, Verwaltungsmitglieder und Dienstler im Sportheim für den Einsatz im abgelaufenen Jahr! Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2014.

Günter Kraus, 1. Vorstand

Jetzt NEU: Separater Tagungs- und Eventraum für bis zu 50 Personen. Wir wünschen allen unseren

Jetzt NEU:

Separater Tagungs- und Eventraum für bis zu 50 Personen.

Wir wünschen allen unseren und Gästen und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Hersbrucker Str. 30, 91207 Lauf

Weihnachtsfeier - Ehrungen

Ehrungen für 10, 25, 40 und 60 Jahre Mitgliedschaft Im Rahmen der Weihnachtsfeier des Gesamtvereins werden auch in diesem Jahr wieder Mitglieder geehrt, die unserem Verein über lange Jahre die Treue halten. Wir gratulieren und wünschen den Jubilaren alles Gute auf Ihrem weiteren Weg mit dem SK Heuchling.

10 Jahre Mitgliedschaft:

Johann Schröger, Norbert Borsch Roland Schleicher, Aurelia Zwiebel, Birgit Luft, Jan Luft, Roland Bankel Sebastian Sgrai, Anke Janus, Wolfgang Janus, Walter Bautz, Gabriele Proft, Matthias Huth

25 Jahre Mitgliedschaft:

Jürgen Nürnberger Karl-Friedrich Vogel Friedrich Bähm Klaus Mühling

40 Jahre Mitgliedschaft:

Karl-Heinz Bachmann, Georg Hartmann, Karola Wartha, Franz Endler

60 Jahre Mitgliedschaft:

Heinz Volkert

Karl-Heinz Bachmann, Georg Hartmann, Karola Wartha, Franz Endler 60 Jahre Mitgliedschaft: Heinz Volkert Seite 5

Geburtstage

Der SK Heuchling gratuliert
Der SK Heuchling
gratuliert

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen unseren Jubilaren viel Glück und Gesundheit.

Zum 50. Geburtstag:

Horst Sippel am 15. Januar Silvia Gutmann am 2. Februar Harald Ruck am 8. Februar

Zum 60. Geburtstag:

Lina Bürner am 19. Januar Annemarie Dürr-Mohr am 5. März Ernst Wagner am 16. März Gerhard Burkhardt am 25. März

Zum 65. Geburtstag:

Erhard Haas am 30. Dezember Marianne Reinhardt am 24. Januar Julius Hufnagel am 18. Februar

Zum 70. Geburtstag:

Walter Kraus am 28. Dezember

Zum 75. Geburtstag:

Helmut Reich am 2. März

Zum 85. Geburtstag:

Anton Mayr am 9. Februar

Zum 90. Geburtstag:

Richard Lagotz am 30. Januar

Reich am 2. März Zum 85. Geburtstag: Anton Mayr am 9. Februar Zum 90. Geburtstag: Richard
Reich am 2. März Zum 85. Geburtstag: Anton Mayr am 9. Februar Zum 90. Geburtstag: Richard
Simonshofer Straße 5 91207 Lauf an der Pegnitz Beratung und Anmeldung: Di und Do 17:00

Simonshofer Straße 5 91207 Lauf an der Pegnitz

Beratung und Anmeldung:

Di

und Do 17:00 bis 19:00 Uhr

Theoretischer Unterricht:

Di

und Do 19:00 bis 20:30 Uhr Mi 16:30 bis 18:00 Uhr

Telefon: 09123 / 98 88 34 Mobil: 0172 / 83 08 24 3 e-mail: jockl@fahrschule-joachimmayr.de Internet: www. fahrschule-joachimmayr.de

AH

Bericht zur AH von Klaus Zwiebel

Mit organisiert durch unseren Sportkameraden Jürgen Harenz haben wir im September Besuch aus Bad Cannstatt erhalten. Diese haben ihre jährliche Ausfahrt zu uns nach Lauf unternommen. Verbunden war der Ausflug mit einem Spiel gegen unsere AH. Beim Spiel merkte man relativ schnell den sportlichen Unterschied. Die Jungs aus Bad Cannstatt waren größtenteils nicht nur jünger, sondern uns auch in spielerischer Hinsicht überlegen. Wir gingen mit einem gepflegten 0:5 zum Duschen. Das reine Ergebnis spielte aber an diesem Tag eine etwas untergeordnete Rolle. Hauptziel war eine gute Gastgeberrolle auszufüllen. Dazu wurden viele Salate gemacht, Bier wurde gespendet und Klaus Deinzer stellte sich spontan zum Grillen zur Verfügung. Jeder der anwesenden Heuchlinger machte sich in irgendeiner Weise nützlich, so dass die gesamte Veranstaltung zu einem gelungenen Event wurde. Eine AH lebt vom Mitmachen vieler. Schön ist dass, wenn es darauf ankommt, viele mit anpacken! Dass wir AH`ler das Sportheim so nutzen durften, wurde von unseren Gästen auch nicht als selbstverständlich erachtet. Im Abschluss des Abends wurden wir mit einer Gegeneinladung geadelt. Vielleicht schaffen wir es im kommenden Jahr, dies mit einem Besuch auf dem Cannstatter Wasen zu realisieren. Für das kommende Jahr planen wir bei 15 Spielen und einigen Turnieren aktiv mitzuwirken. Zudem haben wir für Freitag, den 17. Januar, eine Nachtwanderung auf den Moritzberg geplant. Des Weiteren möchten wir am 14. Februar unser 2. AH Mitternachtsturnier in der Soccerhalle ausrichten. Dazu laden wir schon heute alle Mitglieder und Interessierte gerne ein.

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshautversammlung findet am 17. Januar 2014 im Sportheim, Ostendstr. 27, statt. In diesem Rahmen findet die Übergabe der „Silbernen Raute“ für den SK Heuchling durch den BLSV statt.

Beginn ist um 19.00 Uhr!

Der SK Heuchling lädt den Ehrenvorstand, alle Ehrenmitglieder, unsere Sponsoren und Gönner, sowie alle aktiven und passiven Mitglieder zu dieser Jahreshauptversammlung ein.

Vollmannschaft

Bericht zur Hinrunde der Saison 2013/14 von Peter Mischke

Für die Saison 2013/14 konnte der SK Heuchling viele Neuzugänge für die 1. und 2. Mannschaft vermelden. Dadurch können wir unsere gesteckten Ziele, den Wiederaufstieg in die Kreisklasse mit der 1. Mannschaft und einem einstelligen Tabellenplatz in der B- Klasse für die 2. Mannschaft, erreichen. Die Vorbereitungsspiele wurden zunächst alle gewonnen, und gleich im ersten Spiel der Hinrunde konnte die erste Mannschaft beim FSV Schönberg einen Mitfavoriten um den Aufstieg mit 1:0 gewinnen. Bei den nächsten Spielen, die man allesamt verloren hatte, war man erst mal überrascht und musste feststellen dass die Mannschafft noch nicht gut genug aufeinander eingespielt war. Die Wende kam nach dem 6. Spieltag gegen Ottensoos 2, als man sich zu Hause mühsam ein 1:1 erkämpfte. Von da an ging ein Ruck durch die Mannschaft und man verlor kein einziges Spiel mehr bis zur Winterpause. Mit 33 Punkten und 40:17 Toren spielte die erste Mannschaft ein gute Hinrunde und steht im Augenblick auf dem 2. Tabellenplatz. Die 2. Mannschaft spielte in der B-Klasse eine eher durchwachsene Hinrunde, mit ständigen auf und ab. Die Spiele wurden entweder hoch gewonnen oder hoch verloren. Mit 19 Punkten und 42:42 Toren steht die 2. Mannschaft auf dem 8. Platz in der Tabelle. Den Spielerkader verstärkten: Marc Duty, Andreas Ehret, Dominik Dotzler, Marcus Zytlinski, Christoph Raschendorfer, Frank Eder, Daniel Jäger, Daniel Sörgel, Phillip Busch, Bendikt Mais, Barry Miskella, Andreas Neubauer, Alexander Neuner, Benjamin Schuhmann, Christian Schuhmann und Sebastian Straub. Neuer Spielertrainer ist David Sievert, neuer Torwarttrainer Dieter Künzel. Leider haben wir auch einige Abgänge zu vermelden: Christopher Kraus, Dimitros Kasapidis und Mert Saglan. Ich wünsche diesen Spielern alles Gute auf ihren weiteren Weg. Ich bedanke mich bei den treuen Fans beider Mannschaften, denen auch heuer wieder kein Auswärtsspiel zu weit war. Zudem vielen Dank für die tolle Unterstützung aus Vorstandschaft, Verwaltung, Betreuern und vom Verein. Ich wünsche uns allen eine gute, erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde mit vielen Toren und interessanten Spielen. Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

mit vielen Toren und interessanten Spielen. Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Seite

Spielplan Vollmannschaft

A-Klasse Gruppe 6, Erlangen/Pegnitzgrund

16.03.14

15:00

SK Heuchling

SG Alfeld/Förrnbach

23.03.14

15:00

SV Achteltal

SK Heuchling

30.03.14

15:00

SK Heuchling

SV Altensittenbach

05.04.14

15:30

FC Ottensoos 2

SK Heuchling

13.04.14

15:00

SK Heuchling

TSV Lauf 2

19.04.14

15:30

Eintr. Hersbruck

SK Heuchling

27.04.14

15:00

SK Heuchling

SC Eschenbach

04.05.14

15:00

SV Hohenstadt

SK Heuchling

10.05.14

15:30

SK Heuchling

SV Hartmannshof

18.05.14

13:15

SV Henfenfeld 2

SK Heuchling

25.05.14

15:00

SV Alfalter

SK Heuchling

01.06.14

15:00

SK Heuchling

SC Rupprechtstegen 2

08.06.14

15:00

1.FC Hersbruck 2

SK Heuchling

B-Klasse Gruppe 6, Erlangen/Pegnitzgrund

 

15.03.14

15:30

SK Heuchling 2

SV Alfeld 2

23.03.14

13:00

SV Achteltal 2

SK Heuchling 2

29.03.14

15:30

SK Heuchling 2

SV Altensittenbach 2

06.04.14

13:15

TV Leinburg 2

SK Heuchling 2

12.04.14

15:30

SK Heuchling 2

SC Pommelsbrunn 2

20.04.14

15:00

Eintr. Hersbruck 2

SK Heuchling 2

26.04.14

15:30

SK Heuchling 2

FSV Weißenbrunn 2

03.05.14

15:30

SV Hohenstadt 2

SK Heuchling 2

11.05.14

15:00

SK Heuchling 2

SC Happurg 2

18.05.14

13:15

spielfrei

 

24.05.14

15:30

SpVgg Sittenbacht. 2

SK Heuchling 2

31.05.14

15:30

SK Heuchling 2

FC Reichenschwand 2

08.06.14

13:00

SV Neuhaus 2

SK Heuchling 2

Trainingszeiten für Jugendmannschaften, Frühjahr 2014

Leiter : Bernhard Mayr 09123/12168

Mannschaft

Betreuer

Wochentag

Uhrzeit

Trainer

U-13 Juniorinnen Jahrgang 2001, jünger

Georg Siebert

Montag u.

17:00-18:30

Georg Siebert

09123/182912

Mittwoch

17:00-18:30

U-17 Juniorinnen Jahrgang 1997, jünger

Kathrin Reinhardt

Montag u.

17:00-18:30

Kathrin Reinhardt

09123/75316

Mittwoch

17:00-18:30

U-7/Bambini

Bernhard Mayr

Freitag

16:00-17:00

Matthias Schiller

Jahrgang 2007, jünger

09123/12168

Maximilian Mayr

U-8, F 3 Jahrgang 2006

Mario Heider

Mittwoch

16:30-17:30

Armin Wenig

0151/51224764

Freitag

16:00-17:00

U-9, F 1 Jahrgang 2005

Armin Wenig

Dienstag

17:00-18:30

Klaus Schuberth

0157-73277635

Freitag

18:00-19:30

U-10, E 3 Jahrgang 2004

Kartin Schweidler

Dienstag

17:00-18:30

Steffen Dietel-Sperber

09123/988898

Freitag

18:00-19:30

Daniel Ehret

U-11, E 1 Jahrgang 2003

Doris Petzold

Montag

17:30-19:00

Michael Dusold

09123/999274

Freitag

18:00-19:30

Georg Daut

U-13, D 2 Jahrgang 2001/2002

Aihan Osman Oglu

Dienstag u.

17:30-19:00

Aihan Osman Oglu

09123/962833

Donnerstag

17:30-19:00

Norbert Stübinger

U-13, D 1 Jahrgang 2001/2002

Ingo Scharf

Dienstag u.

17:00-18:30

Ingo Scharf

09123/998284

Donnerstag

17:00-18:30

U-15, C 2 Jahrgang 1999/2000

Bernhard Mayr

Montag u.

17:30-19:00

Bernhard Mayr

09123/12168

Mittwoch

17:30-19:00

U-15, C 1 Jahrgang 1999

Wolfgang Janus

Montag u.

17:30-19:00

Wolfgang Janus

09123/984781

Mittwoch

17:30-19:00

Dirk Engl

U-17, B

Bernhard Mayr

Montag u.

18:30-20:00

Alexander Böbel

Jahrgang 1997/1998

09123/12168

Mittwoch

18:30-20:00

U-19, A

Michael Hirschmann

Montag u.

18:30-20:00

Thomas Wolf

Jahrgang 1995/1996

0152/04865797

Mittwoch

18:30-20:00

Jugendfußball

Bericht des Gesamtjugendleiters

In der Herbstrunde 2013 lief es bei den Kleinfeldmannschaften wie seit Jahren sehr gut. Immer mehr neue Spieler stoßen hier zum SK Heuchling. Auch die Platzierungen sind teilweise sehr gut. Besonders hervorzuheben sind die beiden F-Junioren-Mannschaften und die Bambinis, die alle Spiele bisher gewonnen haben. Unsere einzige Mannschaft in der Kreisliga, unsere D1 hat in den letzten 3 Spielen 7 Punkte erreicht und somit alle Chancen, den Klassenerhalt in der Kreisliga zu schaffen. Unsere C1 ist nach dem Abstieg aus der Kreisliga wieder souverän auf dem Sprung in diese zurück. Ungeschlagen auf Platz 1 in der Kreisklasse. In der A- und B-Jugend ist die dünne Spielerdecke unser Hauptproblem. Sportlich läuft es bei der B trotzdem ganz gut. Aber mit der A-Jugend derzeit auf einem Abstiegsplatz haben wir große Sorgen. Hier sind viele Probleme zu bewältigen. Hauptsächlich sind jetzt neue Spieler gesucht. Vor allem gilt es bereits jetzt, im Frühjahr die Planungen mit Betreuern und Trainern voranzutreiben. Da etliche etablierte Trainer und Betreuer sich zurückziehen, sind dringend neue Kräfte gesucht.

A-Junioren von Michael Hirschmann

Die A-Jugend begann die neue Saison unter schwierigen Vorzeichen. Bereits zu Beginn war klar, dass der Kader für unsere Elf sehr klein sein würde. Im Vorjahr konnten wir noch von einer zahlenmäßig stärkeren B-Jugend profitieren, mit der wir uns deutlich verstärken konnten. Daher stehen wir zur Mitte der Saison nur auf dem vorletzten Tabellenplatz. In der Winterpause heißt es jetzt für uns, neue Spieler zu gewinnen. Klare Vorgabe in der Rückrunde ist der Klassenerhalt. Die A-Junioren trainieren jeden Montag und Mittwoch um 18:30 Uhr. Alle interessierten Fußballer und „Wieder- einsteiger“ der Jahrgänge 1995/96 sind bei uns herzlich willkommen.

interessierten Fußballer und „Wieder- einsteiger“ der Jahrgänge 1995/96 sind bei uns herzlich willkommen. Seite 13

Jugendfußball

B-Junioren von Bernhard Mayr

Nach dem Aufstieg in die Kreisklasse haben wir mit Alexander Böbel einen neuen Trainer gewonnen. Uns war von vorn herein bewusst, dass auf Grund der dünnen Spielerdecke Probleme auf uns zukommen. Aber Alex hat es auf seine Art und Weise hervorragend verstanden, mit viel Ruhe, neuen Ideen und der richtigen Ansprache, die Jungs bei den Spielen richtig einzustellen. Da wir nur 15 Spieler im Kader haben und einige davon sehr unregelmäßig kommen, können wir mit der Bilanz von 4 Siegen, 4 Niederlagen und 1 Unentschieden sehr zufrieden sein. Nach den ersten Spielen sah es danach aus, als könnten wir vorne mitspielen. Im Spitzenspiel am 6. Spieltag gegen den FC Röthenbach (Erster gegen Zweiter) spielten wir eine super erste Halbzeit und hätten eigentlich mit drei Toren führen können. Aber trotz einer 1:0 Führung kurz nach der Halbzeit verloren am Ende mit 1:3. Ab diesem Spieltag lief nicht mehr viel zusammen. Bei den 9 Spielen waren drei Spieler immer dabei (Sascha Müller, Alexander Binder und Hannes Stegmeier). Ein Mal fehlte unser Kapitän Tobias Kempf. Insgesamt wurden bei den 9 Spielen 28 Spieler eingesetzt. Es halfen die Spieler aus der C1 und C2 aus. Hier ist besonders Andre Schönbrodt mit 5 Einsätzen hervorzuheben. Leider hat sich Stefan Janus im Spiel gegen die JFG mittlere Pegnitz schwer verletzt. Für die Rückrunde ist zu hoffen, dass sich einige Spieler besinnen, regelmäßiger am Training teilzunehmen und dadurch eine individuelle Verbesserung erzielen, die sich auch positiv auf die Mannschaft auswirkt.

und dadurch eine individuelle Verbesserung erzielen, die sich auch positiv auf die Mannschaft auswirkt. Seite 14

Jugendfußball

C1-Junioren von Wolfgang Janus

Unsere C1 hat die Herbstmeisterschaft ohne Niederlage gewonnen. Der Tabellenzweite wurde mit 8:1 geschlagen. Die Mannschaft hat sich in dieser Saison in allen Bereichen sehr stark verbessert. Bei einen Torverhältnis von 48:7 sieht man, dass unsere Verteidigung eine hervorragende Leistung an den Tag gelegt hat. Das Mittelfeld wurde von der Abwehr mit kurzen und präzisen Bällen angespielt. Unser Mittelfeld hat ebenfalls ein großes Lob verdient.

Entweder hat es die Bälle variabel und höchst kreativ in die Spitze gespielt oder selbst einen erfolgreichen Torabschluss gesucht. Unsere Sturmspitzen haben die hervorragenden Anspiele selbstsicher und mit manch sehenswertem Treffer abgeschlossen. Die C1 hat in fast allen Spielen unsere B-Jugend mit Spielern unterstützt und auch hier eine gute Figur gemacht. Wie im Vorfeld mit den Trainern der C1 Wolfgang Janus und Dirk Engl, sowie dem C2 Trainer Bernhard Mayr besprochen, hat uns die C2 mit Spielern verstärkt. Die C2 Spieler konnten sich sehr schnell und mit guter Leistung in das Team einbringen. Obwohl wir einige Langzeitverletzte haben (gute Besserung an Stefan K., Jacob H., Stefan J.), ist die gezeigte Leistung umso höher zu bewerten. Wir freuen uns schon alle auf die Rückrunde und werden hier nochmal eine Leistungssteigerung unserer Jungs erleben.

nochmal eine Leistungssteigerung unserer Jungs erleben. frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr Wolfgang

frohes

Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr Wolfgang Janus

Ich

wünsche

allen

ein

unserer Jungs erleben. frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr Wolfgang Janus Ich wünsche allen ein

Jugendfußball

C2-Junioren von Bernhard Mayr

Auch in der Saison 2013/2014 haben wir wieder eine zweite U-15-Jugend gemeldet. Hier gab es eine Änderung im Kreis Erlangen-Pegnitzgrund. Die Vorrunde in den Kreisgruppen (= unterste Liga) wird in sogenannten Qualifikationsgruppen ausgespielt. Jede Mannschaft spielt nur ein Mal jeder gegen jeden. Die besten 3 Mannschaften qualifizieren sich für eine Aufstiegsrunde im Frühjahr. Da wir aber mit der "Zweiten" nicht aufsteigen wollen, spielten wir außer Konkurrenz. Unser Ziel: Immer wieder sollen unsere Spieler in der 1. C-Jugend bei Bedarf aushelfen und können so in beiden Mannschaften spielen (Ausschalten des Rückwechselrechts). Unser Kader für die Mannschaft besteht aus einem harten Kern von 14 Spielern, überwiegend des jungen Jahrgangs. Insgesamt bestritten wir 6 Spiele. Fünf Spieler - Yeton Misini, Kai Trageser, Niklas Pielage, Tim Ullrich und Fabian Walaszek bestritten alle Spiele. Wir kamen zu 2 Siegen, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen. Die meisten Tore (5) erzielte Maximilian Mayr. Für mich eine zufriedenstellende Bilanz, da wir überwiegend gegen 1. Mannschaften spielten. In der Wintersaison nehmen wir an den Futsal-Meisterschaften teil und für die Frühjahrsrunde wünschen wir uns wieder erfolgreiche Spiele und keine Verletzungen.

D1-Junioren von Ingo Scharf

Die D1 Ist so wie erwartet in die Saison gestartet - nämlich mit einer Heimniederlage gegen Eltersdorf Da sind wir schon beim richtigen Thema - die großen Erlanger Vereine sind für uns eigentlich unerreichbar. Die restlichen Gegner sind dann eigentlich mit uns auf Augenhöhe. An dieser Stelle möchte ich Mal einiges klarstellen: Die Kreisliga ist eigentlich für den SKH eine Nummer zu groß und es ist wirklich sehr schwer, in dieser Liga zu bestehen. Deswegen "Hut ab" vor meinen Vorgängern, die den Aufstieg geschafft bzw. diese Klasse schon Mal gehalten haben! Mir ist daher hier eines wichtig: ich bin sowieso stolz auf meine Jungs - aber ich hoffe, der gesamte SKH ist das auch. Diese 11- und 12- Jährigen halten Woche für Woche die Rübe/Knochen hin, bekommen oft ergebnismäßig auf die "Fresse" und behalten mit einer Engelsgeduld weiter den Spaß am Kicken. Das ist echt super!

Seite 17

"Fresse" und behalten mit einer Engelsg eduld weiter den Spaß am Kicken. Das ist echt super!

Jugendfußball

Nun weiter in der chronologischen Reihenfolge: gegen JFG Schnaittachtal haben wir leider nach 2:1 Führung noch unglücklich 2:3 verloren. Bubenreuth, Hersbruck und JFG Auerbacher Land wären auch noch Gegner gewesen, die man hätte schlagen können. kurzum, wir haben es nicht geschafft und standen deshalb 3 Spieltage vor Ende der Hinrunde mit 0 Punkten da. Darauf folgte ein 5:3 Heimsieg gegen Baiersdorf, ein 2:1 Auswärtssieg bei der JFG Moritzberg sowie ein 0:0 bei NDR Franken. Das sind 7 Punkte aus 3 Spielen - auch darauf können wir stolz sein!!! So sind wir punktgleich mit den Mittelfeldplätzen und das gibt Grund zur Hoffnung. Wenn wir alle daran glauben, dann sollten gegen Hersbruck, Auerbacher Land und gegen Bubenreuth in der Rückrunde auch einige Punkte zu holen sein. Wie gesagt, in dieser Klasse kann man nur punkten, wenn wirklich ALLE Vollgas geben. Wir werden in der Winterpause versuchen, einige Freundschaftsspiele auf Kunstrasen zu absolvieren, damit wir gut vorbereitet in die Rückrunde starten können. Abschließend möchte ich mich auch noch ganz herzlich bei allen Eltern bedanken, die uns regelmäßig zu unseren Spielen begleiten und uns unterstützt haben. Ich wünsche Allen eine geruhsame und verletzungsfreie Winterpause und natürlich auch eine schöne Weihnachtszeit!.

wünsche Allen eine geruhsame und verletzungsfreie Winterpause und natürlich auch eine schöne Weihnachtszeit!. Seite 17
Hersbrucker Strasse 9 Tel.: 09123/5031 91207 Lauf/Pegnitz Fax.: 09123/5032 eMail: Sport-Lang-Lauf@web.de Internet:

Hersbrucker Strasse 9 Tel.: 09123/5031

91207 Lauf/Pegnitz Fax.: 09123/5032

eMail: Sport-Lang-Lauf@web.de Internet: www.Sport-Lang-Lauf.de

Der Winter kann kommen:

Kinderskiset inkl. Bindung

Erwachsenenskiset inkl .Bindung ab € 249.00 Langlaufset inkl. Schuhe,

Bindung und Stöcke Snowbards inkl. Bindung Kinderschlittschuhe verstellbar

89.95

ab €

ab € 179.00 ab € 148.00

ab €

39.95

Ski - Snowboard - Langlauf - Tennis Squash - Badminton - Running - Walking Inliner+Skateboards - Fußball - Trekking Teamsport/Fanartikel - Darts - Allgemeine Sportartikel - Test/Verleih - Service/Montage

Jugendfußball

D2-Junioren: Modern, italienisch, spitze – Aufstiegsrunde, wir kommen! (von Norbert Stübinger)

Nach der erfolgreichen letzten Saison wurden die Karten neu gemischt. Gleich fünf Stammspieler haben die Mannschaft verlassen. Zwei Neuzugänge und fünf Spieler der ehemaligen E-Jugend sind zum jetzigen 17-Mann-Kader hinzugekommen. Die neuen Spieler kauften sich alle neue Trainingsanzüge und Jacken, somit haben wir wieder alle ein einheitliches Auftreten. Viel Zeit, sich als Mannschaft zu finden, hatten die Jungs nicht. Als Vorbereitung für die neue Saison fanden unter anderem vier Spiele in der Hitze der Sportlerkirchweih statt. Hier konnte man den 3. Platz erreichen, mit drei Mal Unentschieden (0:0) und einer Niederlage. Nun hieß es aus der Not eine Tugend machen. Die Null muss stehen! Denn es zeichnete sich bereits ab, dass wir eine hervorragende Viererabwehrkette haben. Da unser etatmäßiger Stürmer die Mannschaft gewechselt hatte, beschlossen wir „modernen“ Fußball, also ohne Stürmer, zu spielen. So war die Mittelfeldviererkette geboren. Die Saison starteten wir mit einem für die Mannschaft neuen 4-4-0-System. Ohne Sieg in der Vorbereitung begann die Saison auswärts in Happurg. Inhalt der Kabinenansprache war, dass jeder für den anderen kämpfen soll und wir nur „ein Tor mehr“ als der Gegner brauchen. „Italienisch-effektiv“ haben wir dann auch mit 1:0 gewonnen. Ausschlaggebend war die sehr gute Torwartleistung und der Kampfgeist der Mannschaft. Nach dem Motto „einer für alle und alle für einen“ erkämpften sie sich verdient den Sieg. Das dies am Ende das ausschlaggebende Spiel um die Aufstiegsrunde sein sollte, konnte man nicht erahnen. Unsere Liga war zu Saisonbeginn mit fünf ersten und fünf zweiten Mannschaften nämlich komplett neu gemischt worden. Die ersten drei Mannschaften spielen in der Aufstiegsrunde um den Aufstieg, die anderen Mannschaften spielen eine Trostrunde. Nach einer unglücklichen Niederlage gegen Mittlere Pegnitz sollte das nächste Spiel gegen den TSV Lauf als Standortbestimmung gelten. Gegen einen Favoriten konnte unsere Mannschaft das Spiel sogar noch nach einem Rückstand durch eine tolle Abwehrleistung verdient mit 2:1 gewinnen. Mit dem Mut, ein Spiel auch drehen zu können, gelangen nun zwei weitere 1:0-Siege gegen 1.FC Röthenbach und gegen unser Lieblingsgegner SK Lauf, italienisch- effektiv eben. Gegen den später Tabellenzweiten Rückersdorf-Behringersdorf gelang unser höchster Sieg mit 4:2. Nun standen wir auf Tabellenplatz 2. Danach ging es zum Spitzenreiter: Ein offenes Spiel, das in der 59. Minute Weigendorf für sich entscheiden konnte. Unsere Mitkonkurrenten konnten gewinnen, deswegen rutschten wir auf Rang 4. Das Restprogramm sprach für uns. Gegen die beiden letzten der Tabelle hätten zwei Siege gereicht, da die vorderen Mannschaften noch gegeneinander spielen mussten.

Seite 20

Seite 19

Jugendfußball

Doch gegen den Tabellenletzten gelang nichts. Hüttenbach feierte einen 1:0- Sieg und wir rutschten auf Platz 5. Beim letzten Spiel gegen Moritzberg konnte dann wieder italienisch-effektiv gewonnen werden: 1:0! Das reichte für Tabellenplatz 3. Wir sind nun punktgleich mit dem Tabellenvierten und haben eine schlechtere Tordifferenz. Da aber der direkte Vergleich zählt (erster Sieg Happurg), stehen wir bei einem Torverhältnis von 11:8 (+3) und 6 Siegen aus 9 Spielen auf dem 3. Tabellenplatz.

(+3) und 6 Siegen aus 9 Spielen auf dem 3. Tabellenplatz. Aber nicht nur in der

Aber nicht nur in der Tabelle seid ihr s p i t z e, Jungs, sondern auch beim Training! Fast die komplette Mannschaft kommt immer zum Training. Jungs, wir Trainer sind stolz auf euch – macht weiter so! Am besten jetzt beim Winter- Training; da geht´s zusätzlich wieder in die Soccerhalle, wo wir uns für die Hallenturniere und die Aufstiegsrunde vorbereiten.

E1-Junioren von Doris Petzold

Nach der Sommerpause starteten wir als E1 und fanden uns in einer starken Gruppe wieder. Fünf Neuzugänge haben wir auch bekommen und ich hoffe, dass sie sich bei uns wohlfühlen.

Seite 21

Seite 20

Jugendfußball

Unsere Gegner waren der 1. FC Röthenbach, TSV Behringersdorf, SpVgg Diepersdorf, TSV Rückersdorf, SG Weißenbrunn/ Leinburg, TSV Röthenbach und der SK Lauf. Das erste Spiel gegen 1. FC Röthenbach ging voll daneben, wir waren noch mit dem Kopf in den Ferien. Aber wie heißt es so schön: Kopf hoch und weiter geht’s. Dann kam der SK Lauf, wir kämpften und gaben alles, aber am Schluss hat es doch nicht ganz gereicht. Schade. Ab nun kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und wir gewannen die restlichen Spiele und sind 3. in unserer Gruppe geworden. Jungs und unsere Mädchen; macht weiter so! Ich bin so stolz auf euch! Ein großes Lob und Dankeschön an meine beiden Trainer Georg und Michael, die mit viel Ehrgeiz und Freude den Kindern alles vermitteln und beibringen, auch wenn es manchmal nicht so einfach ist. DANKE SCHÖN!!! Zum Schluss möchte ich mich noch bei meinen Eltern bedanken, die bei den Heimspielen immer Kaffee und Kuchen mitbrachten und bei jedem Auswärtsspiel die größte Fankulisse stellte. DANKE EUCH ALLEN und unterstützt uns weiter so!

und bei jedem Auswärtsspiel die größte Fankulisse stellte. DANKE EUCH ALLEN und unterstützt uns weiter so!
Öffnungszeiten Montag - Freitag 09.00 - 18.00 Uhr Samstag 09.00 - 14.00 Uhr Der geschmackvoll

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 09.00 - 18.00 Uhr Samstag 09.00 - 14.00 Uhr

Der geschmackvoll eingerichtete Laden am Laufer Marktplatz hat alles, was das Kind bis 13 Jahre braucht. Da gibt es T-Shirts, Sweat-Shirts, Hosen, Jacken, Röcke und Kleider zu günstigen Preisen.

“Wir haben die neue Herbstkollektion der Marken DODIPETTO, GARCIA, NAME IT, PROTEST, SANETTA und STERNTALER.”

Jugendfußball

E3-Junioren von Katrin Schweidler

Als E3-Junioren starteten wir nach den Sommerferien in die Herbstrunde. Wir trafen uns zweimal pro Woche zum Training. Zusätzlich zu Olli und Steffen konnten wir Daniel Ehret als weiteren Trainer gewinnen, was bei mittlerweile 15 Kindern auch wirklich gut ist. Unser erstes Spiel gegen den TSV Altensittenbach konnten wir gleich ein Mal 5:0 für uns entscheiden. Im zweiten Spiel durften wir gegen unsere Nachbarn vom SK Lauf antreten. In einem spannenden Spiel mussten wir uns am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Unsere Spiele gegen Behringersdorf, Diepersdorf, Röthenbach und Weißenbrunn konnten wir allesamt souverän gewinnen. Im vorletzten Spiel gegen Rückersdorf wurde die erste Halbzeit zum Debakel und zur Pause stand es 9:1 für Rückersdorf. Trotzdem schafften es unsere Jungs, sich für die 2. Halbzeit so zu motivieren und als Team aufzutreten, dass Rückersdorf nichts mehr gelang und wir noch 2 Tore erzielen konnten. Trotz der 9:3 Niederlage war die Stimmung nach dem Spiel sehr gut, weil die Kinder gemerkt hatten, dass man auch in schwierigen Spielen mit Motivation, Teamgeist und Kampfwille noch etwas erreichen kann. Mit 5 Siegen und 2 Niederlagen konnten wir die Herbstrunde mit einem tollen 3. Platz abschließen. Die Jungs können stolz auf sich sein!!! Seit Anfang November trainieren wir nun in der Halle. Ich möchte mich an dieser Stelle auch im Namen aller Eltern bei unserem tollen Trainerteam bedanken. Leider kann Olli aus beruflichen Gründen in nächster Zeit nicht mehr dabei sein. Vielen Dank an Dich für Deinen Einsatz! Steffen und Daniel: wir hoffen, ihr macht weiter und betreut unsere Jungs weiterhin mit so viel Freude und Fußballverstand!!

wir hoffen, ihr mach t weiter und betreut unsere Jungs weiterhin mit so viel Freude und

Seite 23

Jugendfußball

F1-Junioren von Klaus Schuberth und Armin Scheithauer

Fortsetzung folgt: In gewohnter Manier beherrschten unsere Jungs die aktuelle Gruppe, deren Zusammenstellung durch den Verband freilich etwas sinnvoller hätte ausfallen können. Denn Siege wie das 26:0 gegen Schnaittach sind zwar für die Kinder und die Vereinshistorie recht nett, aber weder für die Entwicklung der unserer Jungs, noch für die Moral der anderen Kinder sinnvoll. Schön ist auch das Endergebnis der Tabelle mit 5 Siegen aus 5 Spielen, bei zwei weiteren sind die Gegner erst gar nicht angetreten: 21 Punkte, 80:6 Tore, ganz stark gemacht Jungs! So sehr wir unsere Jungs für ihre hoch zu würdigenden Leistungen auch loben, wirkliche Herausforderungen gab es in dieser Runde nicht. Und so kam es, wie es kommen musste: Im Testspiel gegen die jedenfalls gleichstarken Eschenauer setzte es ein deftiges 0:8. Die Wirkung dieser ersten Niederlage seit langer Zeit ist aber bereits in der Mannschaft, insbesondere beim Trainingsbetrieb spürbar, was uns sehr freut. So bleibt die alte Regel, erst durch Niederlagen zu wachsen, im Hallenkreispokal umzusetzen, nachdem wir die erste Vorrunde als Turniersieger souverän gemeistert haben. Wie immer natürlich Dank an die Eltern und ihre Einsatzbereitschaft (frei nach Gandalf: Erwartet unser Kommen am Sonntag bei Sonnenaufgang in der Sporthalle Gräfenberg), ohne die unsere Jungs ihr heiß geliebtes Hobby nicht ausüben könnten.

in der Sporthalle Gräfenberg), ohne die unsere Jungs ihr heiß geliebtes Hobby nicht ausüben könnten. Seite

Jugendfußball

F3-Junioren von Mario Heider Wir sind eine Mannschaft!!!

Einen herzlichen Glückwunsch an die F3 Junioren von Armin Wenig. Mit einer hervorragenden Vorrunde schafften es die F3 Junioren, alle Spiele der Gruppe 8 zu gewinnen. Spiel für Spiel konnte man sehen, wie die Mannschaft zusammenwuchs und die Vorgaben des Trainers mehr und mehr umgesetzt wurden. Die Jungs versuchen miteinander zu spielen, Soloeinlagen waren daher eine Seltenheit. Die Spielfreude und den Zusammenhalt kann man den Jungs ansehen und das hat auch schon zwei neue Spieler in unsere Mannschaft gelockt. Wir heißen die Beiden herzlich bei uns willkommen. Das erste Turnier der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft konnte ebenfalls ohne Niederlage gemeistert werden. Die Jungs haben sich ihre Chancen erarbeitet. An die Hallentorgröße und die neuen Regeln müssen sie sich aber noch gewöhnen. Ich bin davon überzeugt, dass Armin das Potential der Mannschaft weiter herausformen wird und dass sich dies auch weiterhin in den Ergebnissen widerspiegeln wird. Natürlich möchte ich mich auch hier bei den Eltern und all denen bedanken, die uns beim Training und bei den Spielen immer unterstützen und unsere Mannschaft begleiten und anfeuern.

die uns beim Training und bei den Spielen immer unterstützen und unsere Mannschaft begleiten und anfeuern.

Jugendfußball

G-Junioren (Bambini) von Bernhard Mayr

Derzeit spielen über 20 Jungs und Mädels bei den Kleinsten beim SKH. Wir haben sie in 2 Gruppen aufgeteilt. Hauptsächlich nach dem Kriterium - Erfahrung zahlt sich aus. Denn man merkt, je länger die Kinder dabei sind umso besser wird das Verständnis mit dem Ball. Die Kleinen, im Alter von 4 bis 5 Jahren, werden von Maximilian Mayr trainiert. Sie haben derzeit noch keine Turniererfahrung, aber wir hoffen, wenn noch einige dazu kommen, auch im Frühjahr bei dem einem Turnier mitzuspielen. Unsere erfahrenen und älteren Spieler werden, wie letztes Jahr, von Mathias Schiller betreut. Und auch die Erfolge gehen weiter. In der Herbstrunde traten sie bei 3 Turnieren an. Die weiten Fahrten nach Velden und Auerbach zu Turnieren haben sich immer gelohnt. Bei sämtlichen Turnieren wurden alle Spiele gewonnen und man wurde immer überlegen Erster. Bester Torjäger und überragender Spieler war immer unser Patrick. Der Kader besteht derzeit aus 10 Spielern der Jahrgänge 2007 und 2008. Unser Trainer Mathias vermittelt den Kindern immer das Motto: Fußball ist ein Mannschaftspiel und was sind wir - EINE MANNSCHAFT. Auch beim 1. Hallenturnier - Neuregelung nach Futsalregeln war man Anfang November in Eschenau ungeschlagen. Vielleicht geht es so weiter. Dann können wir die Hallenkreismeisterschaft der Bambinis aus dem Vorjahr verteidigen. Im neuen Jahr werden wir weiter Werbung in den Kindergärten machen, damit wir weiterhin Kinder zum Fußball bringen und hoffen weiter auf regen Zuspruch.

den Kindergärten machen, damit wir weiterhin Kinder zum Fußball bringen und hoffen weiter auf regen Zuspruch.

Jugendfußball

Jugendfußball Seite 27
Jugendfußball Seite 27
Jugendfußball Seite 27

Seite 27

Für Sie „immer am Ball

Für Sie „immer am Ball “ Schweidler Immobilien „Ihr Makler in Lauf“ Tel.: 09123 / 98

Schweidler Immobilien

„Ihr Makler in Lauf“

Tel.: 09123 / 98 08 30 Wäschgasse 5, 91207 Lauf

www.schweidler-immobilien.de

Jugendfußball

U13-Juniorinnen von Georg Siebert

Nach zwei gut gespielten Turnieren in Henfenfeld und Stöckach freute sich die „neue“ U13 auf die Saison 2013/2014. Da nur fünf Mannschaften zusammen kamen, beschloss man eine Doppelrunde zu spielen. Am 1.Spieltag schon die erste Enttäuschung, Spielabsage gegen Reichen- schwand. Eine Woche später war es aber so weit, der große SV Schwaig zu Gast. Voller Einsatz, man gönnte den Gegner keinen Zentimeter, ein tolles Spiel - 3:1 am Ende. Danach ging es nach Auerbach, ein unbekannter Gegner, aber auch hier ein souveräner Sieg - 4:1 Endstand. Super - Tabellenführer, ein nie gekanntes Gefühl !! Wie würde es weitergehen? Der in Henfenfeld klar besiegte SV Alfalter zu Gast. Zu siegessicher- 4:1 für die Gäste zur Halbzeit. In der 2.Halbzeit zeigten die Mädels was in ihnen steckt – am Ende ein hart erkämpftes 6:5. Die 1. Vorrunde war vorbei, 3 Siege, das war super Mädels. Jetzt kam der FC Reichenschwand, keine Chance für den Gegner, ein 8:0 Erfolg. Leider brachten uns zwei Spielabsagen ein wenig aus der Erfolgsspur. Zwei Wochen ohne Spielpraxis, ein hochmotivierter SV Alfeld, wieder Stand es zur Halbzeit 4:1. Man kämpfte sich auf ein 4:3 heran, aber ein vermeidbares Gegentor bedeutete die 1.Niederlage. Geknickt ging es in die Kabine. Kopf hoch Mädels – es ist nichts passiert – Ihr seid immer noch an der Spitze. Am 23.11. dann das Nachholspiel gegen Reichenschwand, wieder ein klares 9:0. Girls, das war eine tolle Vorrunde. Herzlichen Glückwunsch !!!! Vielen Dank allen Eltern, die mir in der Saison zur Seite gestanden haben.

Herzlichen Glückwunsch !!!! Vielen Dank allen Eltern, die mir in der Saison zur Seite gestanden haben.

Jugendfußball

U17-Juniorinnen von Kathrin Reinhardt

Fast die gesamte Mannschaft der Vorsaison geht auch in dieser Spielzeit in der U 17 auf Torjagd. Lediglich unsere Spielführerin Cynthia Betz musste uns wegen ihres Umzuges leider verlassen. Noch verstärkt durch Spielerinnen, die aus der letzten U 13 aufgerückt sind, wollen und müssen wir mit dieser Mannschaft oben mitspielen. Doch gleich im ersten Training der erste Ausfall, wieder eine schwere Verletzung einer unserer Torjägerinnen. Aber es geht weiter. Im Vor- bereitungsspiel gegen den ATSV Erlangen zeigten wir nach nur wenigen Trainingseinheiten bereits eine überraschend starke Leistung. Unser Punktspielauftakt gegen den SV Kirchenbirkig lief dann allerdings nicht so erfolgreich. Das alte Problem, die Chancenverwertung, brachte uns hier um den verdienten Punktgewinn. Bei der SpVgg Muggendorf konnten wir dann den ersten Sieg einfahren. Zwar war die Chancenverwertung auch hier katastrophal, aber das Tor von Tabita Galster zum 0:1 ließ die mitgereisten Fans jubeln. Trotz spielerischer Überlegenheit in der zweiten Halbzeit gab es beim Tabellenführer FC Wichsenstein nichts zu holen. Dann platzte endlich Mal der Knoten. 3 Auswärtsspiele – 3 Siege! 12:0 in Leutenbach, 2:0 in Hiltpoltstein und 9:1 bei der SG Hersbruck, schon waren wir auf dem 3. Tabellenplatz. Der TSV Ebermannstadt trat zum Spiel in Heuchling nicht an. Ärgerlich, dass wir nicht informiert wurden und umsonst gewartet haben. Das letzte Spiel bei nasskalten Temperaturen verloren wir unglücklich. Doch insgesamt bin ich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, vor allem mit der hohen Trainingsbeteiligung und dem guten Zusammenhalt in der Mannschaft.

sehr zufrieden, vor allem mit der hohen Trainingsbeteiligung und dem guten Zusammenhalt in der Mannschaft. Seite

Jugendfußball

Jugendfußball Ich danke allen Eltern für Eure Unterstützung, besonders denen, die uns bei den sehr weiten

Ich danke allen Eltern für Eure Unterstützung, besonders denen, die uns bei den sehr weiten Auswärtsfahrten begleitet haben. Danke auch an Norbert, unseren Platzwart, für seine Arbeit. Abschließend wünsche ich allen Spielerinnen, Eltern und Angehörigen eine schöne Weihnachtszeit, ein besinnliches Fest und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

eine schöne Weihnachtszeit, ein besinnliches Fest und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. ☺ Seite 31
eine schöne Weihnachtszeit, ein besinnliches Fest und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. ☺ Seite 31
eine schöne Weihnachtszeit, ein besinnliches Fest und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. ☺ Seite 31

Ehrenamt

Ehrenamt Der Ehrenamtsbeauftragte informiert: Der S.K.Heuchling hat auch in diesem Jahr wieder die ehrenvolle Aufgabe,

Der Ehrenamtsbeauftragte informiert:

Ehrenamt Der Ehrenamtsbeauftragte informiert: Der S.K.Heuchling hat auch in diesem Jahr wieder die ehrenvolle Aufgabe,

Der S.K.Heuchling hat auch in diesem Jahr wieder die ehrenvolle Aufgabe, Mitglieder wegen ihrer langjährigen Vereinszugehörigkeit oder für besondere Dienste zu ehren. Für 10jährige Mitgliedschaft erhalten die bronzene Ehrennadel des S.K.H.:

Roland Bankel, Walter Bautz, Norbert Borsch, Mathias Huth, Wolfgang Janus, Anke Janus, Jan Luft, Birgit Luft, Gabriele Proft, Roland Schleicher, Johann Schröger, Sebastian Sgrai und Aurelia Zwiebel. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhalten folgende Sportfreunde die silberne Ehrennadel mit Urkunde des S.K.H. sowie die Ehrennadel in Silber mit Urkunde des BLSV und des BFV: Friedrich Böhm, Klaus Mühling, Jürgen Nürnberger und Karl-Friedrich Vogel. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ehrt der S.K.H. mit der Ehrennadel in Gold und Urkunde, sowie der Ehrennadel in Gold mit Urkunde des BLSV und BFV:

Karl-Heinz Bachmann, Franz Endler, Georg Hartmann und Karola Wartha. Die Ehrenurkunde des S.K.Heuchling mit Armbanduhr, sowie die goldene Ehrennadel mit Urkunde des BLSV und des BFV für 60 Jahre Mitgliedschaft erhält Heinz Volkert. Diese Ehrungen werden im Zuge der Weihnachtsfeier des Hauptvereins am 15.12.2013 im Wollner-Saal durchgeführt. Bereits am 29.11.2013 bei einem Ehrenabend in Weingarts erhielt Wolfgang Janus eine Ehrung für besondere Verdienste im Rahmen des Ehrenamtspreises des BFV für hervorragende Jugendarbeit und Sondereinsätze beim Bau des Koordinationsparcours. Ebenso wurde Dorle Burger mit der Ehrenuhr und Urkunde des DFB ausgezeichnet. Dorle Burger war über 20 Jahre Vergnügungsleiterin im S.K.Heuchling und leitet seit vielen Jahren verschiedene Gymnastikstunden.

Seite 33

Ehrenamt

Die bereits im letzten "SK Heuchling aktuell" angekündigte erneute Vereinsauszeichnung mit der "Silbernen Raute" des BFV erfolgt im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung am 17.01.2014 um 19.30 Uhr in unserem Vereinsheim In der Hoffnung, dass unsere Sportfreunde all diese Veranstaltungen recht zahlreich besuchen werden, wünsche ich allen Mitgliedern, Freunden, und Gönnern unseres S.K. Heuchling ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie ein gutes und erfolgreiches Jahr 2014. Euer Ehrenamtsbeauftragter Hans Kölbel Email: koelbel-lauf@t-online.de

Ehrenabend in Weingarts

Email: koelbel-lauf@t-online.de Ehrenabend in Weingarts Die Ehrung in Weingarts am 29.11.2013: Unsere Jubilare

Die Ehrung in Weingarts am 29.11.2013: Unsere Jubilare Dorle Burger und Wolfgang Janus. Mit auf dem Bild sind, von links, der Vorstand der Volksbank Forchheim Alexander Brehm, Kreisehrenamtsbeauftragter Alexander Männlein, Kreisspielleiter Max Habermann und der Bürgermeister der Gemeinde Kunreuth/Weingarts Dr. Herrmann Ulm.

Gymnastik

Ab Januar 2014 ist die Teilnahme für Nichtmitglieder möglich!!!

Nichtmitglieder können an den Gymnastikstunden, Wirbelsäulengymnastik, Step-Aerobic und Nordic-Walking teilnehmen. 10 Stunden kosten 40,00 €. Anmeldungen bei Petra Brinke (Tel.: 09123/988327) oder unter info@sk- heuchling.de.

(Tel.: 09123/988327) oder unter info@sk- heuchling.de. Gymnastik, ÜL Dorle Burger In der Übungsstunde wird die
(Tel.: 09123/988327) oder unter info@sk- heuchling.de. Gymnastik, ÜL Dorle Burger In der Übungsstunde wird die

Gymnastik, ÜL Dorle Burger

In der Übungsstunde wird die Beweglichkeit im Alltag trainiert, durch Dehn- und Kräftigungsübungen.

Wirbelsäulengymnastik, ÜL Ute Wiemeyer

Hier wird der Rücken gestärkt, um den Beschwerden im Alltag ein Schnippchen zu schlagen.

Step-Aerobic, ÜL Corrina Schauer

Mit fetziger Musik wird der ganze Körper gestählt. In dieser Stunde ist Power angesagt.

Nordic Walking, ÜL Margit Eckl

Bei jedem Wetter nützen wir die Natur für unser Wohlbefinden, wie z.B. Stressabbau. Wir stärken unser Immunsystem. Beim Nordic-Walking werden 90 % aller Muskeln in unserem Körper trainiert. Alle angebotenen Stunden sind für jedes Alter geeignet und es können immer Anfänger zu allen Übungsstunden kommen.

Drums Alive, ÜL Ute Wiemeyer

Der nächste Block, 5 Übungsstunden je 45 min., beginnt am 10. Januar 2013 und endet am 7. Februar 2013. Da der Platz begrenzt ist, müssen wir die Teilnehmerzahl auf 15 Personen einschränken. Wir dürfen deshalb alle bitten, die am Kurs teilnehmen möchten, sich bei Ute Wiemeyer anzumelden. Gymnastikball bitte selbst mitbringen oder leihweise über den Verein für die Kursdauer. Bitte bei Anmeldung klären. Die Kursgebühr für externe Kursteilnehmer beträgt 40,00€. Für Vereinsangehörige ist der Kurs kostenfrei. Anmeldungen bitte bei der Gymnastikabteilungsleiterin Petra Brinke (Tel.:

09123/988327) oder unter info@sk-heuchling.de.

Seite 35

Gymnastik

Unsere Übungszeiten:

Gymnastik, Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 / 5762 Turnhalle der Volksschule Heuchling Präventive Wirbelsäulengymnastik, Donnerstag, 18.15 bis 19.00 Uhr Übungsleiterin Ute Wiemeyer, Tel.: 09123 / 12073 Turnhalle der Volksschule Heuchling Step-Aerobic, Donnerstag, 19.00 bis 20.00 Uhr Übungsleiterin Corinna Schauer Turnhalle der Volksschule Heuchling Drums Alive, Donnerstag, 20.15 bis 21.00 Uhr, 09.01.14 bis 06.02.14 Übungsleiterin Ute Wiemeyer, Tel.: 09123 / 12073 Turnhalle der Volksschule Heuchling

Nordic-Walking-Gruppe, Samstag, 13.30 bis 14.30 Uhr und 15.30 bis 16.30 Uhr bis Ende März Übungsleiterin Margit Eckl, Tel.: 09123 / 83945 Wir treffen uns am Vereinsheim. Kinderturnen

FIT

der

Volksschule Heuchling Übungsleiterinnen Monika Krois Tel. 09123 / 13028, Ramona Gutmann

und

FUN,

Donnerstag

17:00

Uhr

bis

18:00

Uhr,

Turnhalle

und FUN, Donnerstag 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Turnhalle Weihnachtsfeier: Am 17. Dezember 2013 findet um

Weihnachtsfeier:

Am 17. Dezember 2013 findet um 19.00 Uhr unsere Abteilungsweihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Die letzten Gymnastikstunden für dieses Jahr sind am 12.12.2013.

Die

07.01.2014.

Allen, die an unserer Abteilungsweihnachts- feier nicht teilnehmen können, wünschen wir ein Frohes Weihnachtsfest und ein gesundes 2014.

erste

Gymnastikstunde

beginnt

am

Monty Maulwurf

Monty Maulwurf Monty Maulwurf im Herbst 2013 SK Heuchling - mein Revier! Hier bewegt sich was!

Monty Maulwurf im Herbst 2013

SK Heuchling - mein Revier! Hier bewegt sich was! Auch wir bewegen was. Wir haben in den letzten Wochen unser System aus Gängen und Höhlen unter eurem Sport- gelände kontinuierlich erweitert. Dies dürfte ja nicht zu übersehen sein. Ja, da haben wir die Zeit genutzt, bevor Bodenfrost unsere Grabungen erschwert oder gar unmöglich macht. Manche Arbeiten muss man eben zur rechten Zeit erledigen. Nun kommt sie also, die kalte Jahreszeit. Damit verbunden wird sicherlich der Spielbetrieb auf den Plätzen entsprechend nachlassen. Ruhe kehrt ein. Irgendwie hat Winterpause ja schon etwas Gutes. Das wilde Treiben wird „entschleunigt“, es kommt die sogenannte ruhige Zeit. Genießt diese ruhigen Tage voller Besinnlichkeit. Lasst die zurückliegende Zeit Revue passieren und zieht die richtigen Schlüsse. Baut Gutes weiter aus und verabschiedet euch von Dingen, die euch hemmen und keinen Spaß oder Erfolg bringen. Denkt weniger ans Materielle, eher an die Sache an sich und handelt in Sachfragen rationell und nicht emotional. Lasst euch bei wichtigen Themen nicht von Sympathie und Antipathie leiten, sondern vom Thema an sich. Glühwein, Lebkuchen, Stollen und die Weihnachtsgans. Aber immer schön aufpassen, dass die Gewichtszunahme nicht zu deutlich wird. Und nochmal zum Thema ruhige Zeit. Ich hoffe, ihr habt euch durch die Einkäufe für Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsdeko, Weihnachtsessen, Weihnachtsbaum etc. nicht zu sehr gestresst und könnt die ruhige Zeit auch entsprechend genießen. Und dann steht ja auch schon wieder der Jahreswechsel vor der Tür. 2013 geht, 2014 kommt. Daher an dieser Stelle auch von der gesamten Maulwurffamilie:

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches

2014!

Wie ich gehört habe, steht für euch in 2014 ein Großereignis namens Altstadtfest an. Und dazu werdet ihr alle gebraucht. Meldet euch und unterstützt den Verein zu diesem Event mit aller Kraft. Damit möchte ich es auch für heuer gut sein lassen und ziehe mich erst Mal in unser unterirdisches System aus Gängen und Höhlen zurück und werde mich dann im neuen Jahr sicher wieder zu Wort melden und über euren Verein aus Maulwurfsicht berichten. Euer Monty Maulwurf

Schwimmen

Schwimmen SG Lauf Titel für Constantin Hennig Unser Erfolgreicher Schwimmer der SG Lauf wurde mittelfränkischer Jahr-
Schwimmen SG Lauf Titel für Constantin Hennig Unser Erfolgreicher Schwimmer der SG Lauf wurde mittelfränkischer Jahr-

SG Lauf

Titel für Constantin Hennig Unser Erfolgreicher Schwimmer der SG Lauf wurde mittelfränkischer Jahr- gangsmeister. Der Veranstalter der Mittelfränkischen Kurzbahn – und Sprintmeisterschaften im Schwimmen, die SSG 81 Erlangen, konnte neun teilnehmende Vereine begrüßen, deren 160 Schwimmer in der Universitätsstadt gegeneinander ange- treten waren. Das in die Jahre gekommene Bad im Frankenhof Erlangen, hier war der Laufer Seniorschwimmer Peter Müller schon vor über 40 Jahren zu seinen ersten Bayerischen Meisterschaften angetreten, kann immer noch ein schnelles Wasser vorweisen, so dass viele Bestzeiten unter den insgesamt fast 700 Starts zu vermerken waren. Bestzeiten erzielte auch der einzige Schwimmer der SG Lauf Constantin Hen- nig. Im Jahrgang 2000 wurde der Sportler Mittelfränkischer Meister auf seiner Paradestrecke über 100m Brust in 1:14,98 min. Eine sehr gute Zeit bedeuten auch die 1:03,16 min. über 100m Freistil. Mit dem dazugehörigen 2. Platz nähert sich Constantin deutlich der „Schallmauer“ von einer Minute. Ebenfalls einen 2. Rang ergab über 200m Brust die Zeit von 2:48,54 min. Leider nicht für einen Platz auf dem Treppchen reichte es über 200m Lagen. In der Zeit von 2:39,11 min. belegte der Laufer Nachwuchs- schwimmer einen 4. Rang. Mit den deutlichen Leistungssteigerung und den erreichten Platzierungen rechtfertigte Constantin seine Berufung in den D – Kader des Bayerischen Schwimmverbandes.

Foto Seite 39

Schwimmen

Schwimmen Cheftrainer Christian Gärtner und sein erfolgreicher Nachwuchsschwimmer Constantin Hennig freuen sich über

Cheftrainer Christian Gärtner und sein erfolgreicher Nachwuchsschwimmer Constantin Hennig freuen sich über den Mittelfränkischen Meistertitel.

„Gasthaus Herzog“ Inh. Gisela Söhnlein Schulstraße 4, 91207 Lauf - Heuchling Tel.: 09123/2509 Fax: 09123/981005

„Gasthaus Herzog“

Inh. Gisela Söhnlein Schulstraße 4, 91207 Lauf - Heuchling Tel.: 09123/2509 Fax: 09123/981005 Öffnungszeiten: Mo-Sa ab 16.30 So 10.00-14.00 und ab17.00 Mittwoch Ruhetag

Heiligabend bis 19.00 Uhr Karpfen im Strassenverkauf. Angebot für die Weihnachtsfeiertage:

1 ganze Gans mit 10 Klößen und Blaukraut zum Abholen, 55.00 Euro.

Am 1. und 2. Feiertag von 10.00 bis 14.00 Uhr und ab 17.00 Uhr geöffnet. Wir bitten um Reservierung. Sylvester ab 17.00 Uhr geöffnet.

Neujahr 2012 geschlossen.

Sicher:

Einstein hätte unser Steuersystem kapiert.

Unsicher:

Wäre ihm noch Zeit geblieben für seine Relativitätstheorie?

Ihre Ansprechpartner in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten einschließlich Existenzgründungsberatung

Manfred Röhrer

Diplom-Kaufmann

Steuerberater

91207 Lauf Gartenstrasse 16 Tel.: 09123/3621 Fax 09123/4210 www.stk-roehrer.de

(J. Bordat)

Steuerberater 91207 Lauf Gartenstrasse 16 Tel.: 09123/3621 Fax 09123/4210 www.stk-roehrer.de (J. Bordat) Seite 40

Tischtennis

Zwischenbericht zum sportlichen Stand [Matthias Huth]

Wie bereits erwartet, ist dies eine besonders schwierige Saison, besonders für die erste, aber auch die zweite Mannschaft. Das letzte Mal, als wir in der 2. Kreisliga vertreten waren, ist ja immerhin auch schon fast fünf Jahre her. So kam die erste Mannschaft zum Ende der Vorrunde nur auf den 10. Tabellenplatz mit 1:17 Punkten. Sogar gegen die Mitaufsteiger konnte in der Vorrunde leider kein Sieg erlangt werden. Die Zweite hat sich besser geschlagen und befindet sich mit 6:10 Punkten im Tabellenmittelfeld auf dem 8. Platz, allerdings stehen noch drei Spiele aus. Doch auch hier gelang nicht gegen jeden direkten Tabellennachbarn ein Sieg. Die dritte Mannschaft belegt den 7. Platz mit 2:10 Punkten und hat vor der Winterpause noch ein Spiel zu absolvieren. Mit 2:6 Punkten auf dem 7. Platz befindet sich derzeit unsere Jugendmannschaft, die aber erst vier von acht Spielen hinter sich hat. Aber es gibt ja auch noch eine Rückrunde, in der alle Spieler noch ein Mal alles geben sollten, um die Platzierungen zu verbessern. Pokal: Auch dieses Jahr wurden wieder alle Mannschaften zum Kreispokal angemeldet. Der zweiten Mannschaft wäre nach einigen knappen Spielen fast ein Sieg gelungen, musste sich dann aber doch dem CVJM Lauf IV mit 4:5 geschlagen geben. Die erste und dritte Mannschaft unterlagen jeweils ohne ein gewonnenes Einzel gegen den TSV Winkelhaid V bzw. den TV 77 Lauf II. Die Jugend musste mit einem Ergebnis von 2:5 dem SV Schwaig III den Sieg überlassen.

Aufstiegsfeier der 1. TT-Mannschaft [Matthias Huth]

Da unsere erste Mannschaft in der Rückrunde der letzten Saison ungeschlagen blieb, allerdings die Relegation zum Aufstieg verlor, waren wir sehr froh, dass sie doch in die höhere 2. Kreisliga eingeteilt wurde. Dies brachten wir bei der Aufstiegsfeier am Samstag, den 07.09.2013, zum Ausdruck. So konnten sich ab 18 Uhr die knapp 30 Teilnehmer am Vereinsheim bester Stimmung bei schönem Septemberwetter erfreuen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Abteilungsleiter folgte ein Grußwort des 1. Vorstands Günter Kraus. Dabei lobte er die Konstanz und Hartnäckigkeit und den daraus folgenden sportlichen Erfolg der TT-Abteilung und beglückwünschte die 1. Mannschaft zum Aufstieg. Im Anschluss wurden die gegrillten Steaks und Bratwürste verzehrt, dazu gab es Salate und weitere Beilagen; auch die Nachspeise kam nicht zu kurz. Herzlichen Dank an alle, die durch ihre Mithilfe in der Organisation, dem Auf- und Abbau, dem Grillen, dem Spenden von Salaten, Backwaren, Saucen und Weiterem sowie mit ihrem Kommen zu einem wunderschönen Abend beigetragen haben.

Fotos Seite 43

Seite 41

Tischtennis

Aufstiegsfeier der 1. TT-Mannschaft

Tischtennis Aufstiegsfeier der 1. TT-Mannschaft Der Aufstieg der 1. TT Mannschaft wurde bei einem Grillabend auf

Der Aufstieg der 1. TT Mannschaft wurde bei einem Grillabend auf dem Vereinsgelände gefeiert.

Auch am Grill und beim Bierzapfen zeigten Sebastian Sgrai, Helmut Wollny und Walter Mayerl ihr Geschick.

Auch am Grill und beim Bierzapfen zeigten Sebastian Sgrai, Helmut Wollny und Walter Mayerl ihr Geschick.
Auch am Grill und beim Bierzapfen zeigten Sebastian Sgrai, Helmut Wollny und Walter Mayerl ihr Geschick.

Seite 43

Personal für Industrie Handwerk Büro Bogenstraße 30 90459 Nürnberg Tel. 0911 / 43 03 980

Personal für Industrie Handwerk Büro

Bogenstraße 30

90459 Nürnberg

Tel.

0911 / 43 03 980

Fax.

0911 / 43 03 98 98

E-Mail: personalservice.bader@arcor.de

Tischtennis

Karpfenessen am Bonat-Weiher [Matthias Huth, Sebastian Sgrai]

Zu dem ab diesem Jahr bereits Ende September stattfindendem Karpfenessen trafen wir uns am Samstag, den 28.09.2013, um 17 Uhr, am Weiher der Familie Bonat. Die Karpfen von Helmut Bonat wurden wieder von Ingrid Hölzel gebacken. Um die schnelle Lieferung, frisch aus der Fritteuse, kümmerte sich Helmut Bonat, die Kartoffelsalate bereiteten die Mütter von Thomas Onzulis und Matthias Huth zu. Am Samstagmorgen wurden die Karpfen aus dem Weiher mit tatkräftiger Unterstützung von Helmut Wollny, Walter Mayerl und Markus Bonat abgefischt. In Anbetracht der erstaunlichen Größe einiger Exemplare, stellte dies nicht gerade die leichteste Arbeit des Tages dar. Ebenso war das Aufessen der großen Portionen für den Einen oder Anderen eine ziemliche Herausforderung. Zum Glück gab es auch wieder einige Getränke, um den Fisch den Rachen herunter zu spülen und weiter schwimmen zu lassen. Somit ein großer Dank an Familie Bonat für die Aufzucht solch guter und großer Fische. Nach vielen Späßen und unterhaltsamen Gesprächen in geselliger Runde endete das Karpfenessen 2013 zu später Stunde. Auch dieses Jahr war es wieder eine Veranstaltung, die nächstes Jahr unbedingt wiederholt werden muss. Vielen Dank an alle Spender von Speis und Trank und an Familie Bonat für die Ausrichtung der Feier beigetragen haben.

Dank an alle Spender von Speis und Trank und an Familie Bonat für die Ausrichtung der

Tischtennis

Aktuelles aus der Tischtennisabteilung

Aufgrund der Tatsache, dass der Tischtennissport Schnelligkeit, Ausdauer und Konzentration verlangt, bieten wir unseren Spielern folgende Trainingszeiten und Möglichkeiten an:

Jugend: Montag

17:30 - 19:00 Uhr, nur bei Heimspielen!

Mittwoch

17:00 - 19:00 Uhr

Erwachsene: Montag und Mittwoch 18:30 - 22.00 Uhr

An Trainingstagen wird die Halle um 22:00 Uhr geschlossen!

Ansprechpartner:

Jugendleiter:

Helmut Wollny

Tel. 0911 576435 Handy: 0175 7816460

Tel. 09123 / 961636 Handy: 0152 / 08820474

Tel. 09123 13226 Handy: 0176 21640059

Abteilungsleiter und C-Trainer: Matthias Huth

Zweiter Abteilungsleiter: Sebastian Sgrai

Auf der Internetseite des SK Heuchling ist der Ergebnisdienst des Bayerischen Tischtennisverband verlinkt. Hier können die tagesaktuellen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften und die Einzelbilanzen der Spieler abgerufen werden.

tagesaktuellen Ergebnisse der einzelnen Mannschaften und die Einzelbilanzen der Spieler abgerufen werden. SeiteSeite 4649

SeiteSeite 4649

Impressum

SK Heuchling aktuell

26. Ausgabe:

August 2013

Herausgeber:

SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf - Heuchling

Redaktion:

Horst Sippel

Druckunterlagen: horst.sippel@prinovis.com

Auflage:

500 Exemplare

Druck:

Schnelldruck Süd, Nürnberg

Die Berichte geben die Meinung der Autoren, nicht die der Redaktion wieder. Die nächste Ausgabe erscheint im April 2014.

Wie danken den Inserenten für Ihre Beteiligung und bitten unsere Mitglieder um Beachtung der Anzeigen!

Erlenstr. 10 a, 91233 Neunkirchen am Sand
Erlenstr. 10 a, 91233 Neunkirchen am Sand

Mitgliedschaft

Formular „Aufnahmeantrag“!

Für alle aktiven und passiven Sportfreunde ist auf den folgenden zwei Seiten das neue Anmeldeformular zur Mitgliedschaft, beziehungsweise Familienmitgliedschaft beim SK Heuchling abgedruckt.

Seite heraustrennen und ausfüllen, bitte keine alten Formulare mehr verwenden!

Unsere Beiträge gestalten sich wie folgt:

- Vollmitglied

96.- €

- 2. Vollmitglied einer Familie

48.- €

- Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose,

Mitglieder in sozialer Notlage

48.- €

- Kinderund Jugendliche bis 18 Jahren

48.- €

-Schüler, Studenten, Azubis ab 18 Jahren

60.-€

- Familienmitgliedschaft 144.-€

Rahmenbedingungen für eine Familienmitgliedschaft:

Eheleute, Paare in eheähnlicher Lebensgemeinschaft, gleichgeschlechtliche Paare mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre.

Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern.

Bitte geben Sie die Aufnahmeanträge mit Unterschrift an die Übungsleiter, Abteilungsleiter, Verwaltungsmitglieder oder die Vorstandschaft weiter.

Diese Personen stehen Ihnen gerne zu Fragen bezüglich der Mitgliedschaft oder dem Formular zur Verfügung.

Postanschrift: SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf.

Postanschrift: SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf. Fußball Gymnastik Leichtathletik Schwimmen Tischtennis

Fußball

Gymnastik

Leichtathletik

Schwimmen

Tischtennis

SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf. Fußball Gymnastik Leichtathletik Schwimmen Tischtennis Seite 48

SK Heuchling e.V. 1920 Aufnahmeantrag

Abteilung:

SK Heuchling e.V. 1920 Aufnahmeantrag Abteilung: Name: Vorname: PLZ, Wohnort: Straße: Geburtsdatum:

Name:

Vorname:

PLZ, Wohnort:

Straße:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

E-Mail:

Status und Jahresbeitrag:

Vollmitgliedschaft: € 96.-

2. Vollmitglied einer Familie: € 48.-

Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose, Mitglieder in sozialer Notlage: € 48.-

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 48.-

Schüler, Studenten, Auszubildende ab 18 Jahre: € 60.-

Familienmitgliedschaft: € 144.-

Eheleute, Paare in eheähnlicher Gemeinschaft, Gleichgeschlechtliche Paare mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre, Alleinerziehende mit mindestens zwei Kinder bis 18 Jahren.

(Ehe) Partner, 2. Vollmitglied, Kind:

 

Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

2.

Kind, Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

3.

Kind, Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

Bankverbindung, Einzugsermächtigung auf der Rückseite.

Stand 2013