Sie sind auf Seite 1von 2

bungen zur Vorlesung Technische Thermodynamik I Dr.-Ing. A. Obermeier Dr. M. Schfer Professor Dr.-Ing. D.

Brggemann

LEHRSTUHL FR TECHNISCHE THERMODYNAMIK UND TRANSPORTPROZESSE

bungsblatt 4
Aufgabe 1 Zu Beginn ist ein wrmeisolierter Behlter mit einem Volumen von V = 50 Liter evakuiert. Durch das ffnen eines adiabaten Drosselventils strmt Umgebungsluft (pu = 1 bar, Tu = 300 K) in den Behlter bis zum Druckausgleich ein. Luft kann als ideales Gas angesehen werden (cV = 0,717 kJ/kg K, RL = 0,287 kJ/kg K). Die nderungen uerer Energien knnen vernachlssigt werden. a) Welche Temperatur stellt sich nach der Befllung ein? b) Welche Masse ist nach der Befllung im Behlter enthalten? Aufgabe 2 Ein wrmeisolierter Behlter mit einem Volumen von V = 0,5 m ist im Ausgangszustand mit Luft gefllt (p1 = 1 bar, T1 = 300 K). ber ein adiabates Drosselventil strmt Druckluft mit einem Druck von 7,5 bar und einer Temperatur von 300 K bis zum Druckausgleich in den Behlter ein. Luft kann als ideales Gas angesehen werden (cV = 0,717 kJ/kg K, RL = 0,287 kJ/kg K). Die nderungen uerer Energien knnen vernachlssigt werden. a) Welche Masse der Luft befindet sich im Ausgangszustand im Behlter? b) Welche Temperatur stellt sich nach der Befllung im Behlter ein? c) Welche Masse strmt bei der Befllung in den Behlter ein? Aufgabe 3 Der Verdichtungsprozess eines technischen Luftverdichters besteht aus den folgenden Arbeitsschritten. Der Kolbenverdichter ist adiabat. 1 2: Ansaugen Der Kolben steht ganz oben (V1 = 0 m). Luft wird bei konstantem Druck pu bis zu dem Volumen V2 = 0,5 Liter angesaugt. Ventil A ist geffnet, Ventil B geschlossen. 2 3: Verdichten Das Ventil A wird geschlossen. Isentrope Verdichtung auf p3 = 6 bar. 3 4: Ausschieben Das Ventil B wird geffnet. Die Luft wird bei konstantem Druck vollstndig ausgeschoben. Die Luft kann als ideales Gas angesehen werden (cV = 0,717 kJ/kg K, RL = 0,287 kJ/kg K). Der Umgebungsdruck pu betrgt 1 bar und die Umgebungstemperatur Tu 300 K. Die Bewegungen des Kolbens sind reibungsfrei. Die nderungen uerer Energien knnen vernachlssigt werden a) Stellen Sie den Prozess in einem p,V-Diagramm dar. b) Welche Temperatur T2 stellt sich ein und welche Masse m wird angesaugt? c) Wie gro sind das Volumen V3 und die Temperatur T3 nach der Verdichtung? d) Wie gro sind die Arbeiten der einzelnen Arbeitsschritte? e) Wie gro ist die gesamte Arbeit der Verdichtung? f) Welche Leistung ist erforderlich, um stndlich 100 kg Luft zu verdichten?