Sie sind auf Seite 1von 1

Presseinformation

Milosz Matuschek

Das romantische Manifest


Schluss mit der Suche nach der perfekten Liebe
Ch. Links Verlag, ET: 3. Mrz 2014

Die romantische Idee, so der Autor Milosz Matuschek, war noch nie so gefhrdet wie heute. Obwohl wir immer geplanter, effizienter und kalkulierter an die Partnersuche herangehen, verlieben wir uns seltener, wechseln die Partner hufiger als frher, heiraten spter, trennen uns fter und leben so zahlreich alleine wie noch nie. Matuschek sieht einen der Grnde dafr darin, dass das konomische Denken in die privatesten Lebensbereiche einsickert. Eine persnliche Beziehung glauben wir ausgestalten zu knnen wie einen All-inclusive-Urlaub. Damit berfordern wir die Liebe, schieben ihr wesensfremde Kriterien unter. Wir haben verlernt, aufs Ganze zu gehen, etwas zu riskieren. Bei all den Matching Points, Speeddatings, neuen Internet-Profilen, die tglich auf den Markt kommen, geht es nicht mehr um Gefhle, sondern nur noch um Passgenauigkeit. Es treffen nicht zwei Menschen aufeinander, sondern zwei formschn gestaltete Cluster mglichst kompatibler Eigenschaften. berrschungserlebnisse sind hier nicht zu erwarten. Vieles, was in diesem Buch zu lesen ist, beruht auf eigenen Erfahrungen des Autors. Nach einer Odyssee durch die Welt der Partnersuchportale, nach ca. 2000 Kontakten, hat er seine groe Liebe ganz analog gefunden als er nichts mehr erwartete. In seinem romantischen Manifest pldiert Matuschek fr eine Liebe, die wieder zweckfrei sein darf, die ohne jedes Kalkl auskommt. Er ermuntert dazu, die Liebe im Alltag zu entdecken, statt sich auf inszenierte Situationen der Populrromantik zu versteifen, das Unbekannte im anderen Menschen zu suchen, Kontrollverlust zuzulassen und dem Gefhl wieder zu vertrauen.
9 783861 537625

Milosz Matuschek

Das romantische Manifest


Schluss mit der Suche nach der perfekten Liebe 160 Seiten Broschur ISBN 978-3-86153-762-5 16,90 Euro (D), 17,40 Euro (A)

Milosz Matuschek Jg. 1980, Jurist, freier Journalist und Autor. Er schreibt u.a. fr Cicero Online, Focus, Sddeutsche Zeitung und Welt. 2012 erschien sein Buch Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle (mit Alexandra Kilian). Milosz Matuschek lebt in Paris und Berlin.
Ch. Links Verlag, Schnhauser Allee 36, KulturBrauerei, Haus 2, 10435 Berlin, www.christoph-links-verlag.de Presse- und ffentlichkeitsarbeit: Edda Fensch, Tel.: (030) 44 02 32-10, Fax: (030) 44 02 32-29, E-Mail: presse@christoph-links-verlag.de