Sie sind auf Seite 1von 2

Aufklrung 1720-1800 "Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" - I.

Kant Allgemein: *Epoche der geistigen Entwicklung der westlichen Gesellschaft *Das Denken mit den Mitteln der Vernuft von alten, starren& berholten Vorstellungen zu befreien *Neu geschaffenes Wissen soll akzeptiert werden Merkmale: *Denkbewegungen auf allen Gebieten *Kiritsches Fragen (gegenber der Religion/Absolutismus) *Weisheit& Intellekt werden zu Tugenden *Tungend und ihre Frderung als Hauptziel *Menschlicher Verstand als Instrument derWahrnehmung -Sprache: Ausbruch aus alten Strukturen,brgerliche Sprache -Drama: spielte eine wichtige Rolle-->Leser schnell erziehen -Dichtung: brgerliche Leben stand im Mittelpunkt -Roman: adlige Held wurde zum brgerlichem Protagonisten, einfache Sprache Fanzsische Aufklrer: Jean- Jacques Rousseau (1712- 1778) Philosophen der deutschen Aufklrung: Immanuel Kant (1724-1804) Dichet der deutschen Aufklrung: Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) ->Minna von Barnhelm (1767) ->Nathan der Weise (1779)

Sturm und Drang 1767-1785 *bildet sich innerhalb der Aufklrung *Protest gegen: -absolutische Obrigkeit -Welt des Adels -Brgertum (eng& freudlos) *Begriffe: Genie& Gefhl *Verbindung zwischen Gefhl und Verstand herstellen *bersteigerte Gefhlsausbrche *revolutionre Reden -Sprache: geprgt von Ausrufen, halben Stzen und Kraftausdrcken -Drama: "Enden alle gleich"--> der Held scheitert an den gesellschaftlichen Verhltnissen und

kann seine Identitt durch Mord, Freitod bewahren wichtige Themen: Freiheitskampf gegen die Gesellschaft gesellschaftliche Geschlechterauffassung -Roman: Goethes Briefroman "Die Leiden des jungen Werthers"-->Emotionen ausdrcken! -Lyrik: bestimmt duchr Liebes-, Natur- & lehrhaften Gedichten, Gefhle kommen zum Ausdruck Werke: Die Leiden des jungen Werthers (1774)- Goethe Prometheus (1785)- Goethe Kabale und Liebe (1784)- Schiller Don Carlos (1783-1787)- Schiller

Klassik 1786-1805 geprgt durch Goethe& Schiller Ideen der Klassik: *erinnert an die Epoche der Aufklrung *Mensch wird als Gutes dargestellt *Schne& Gute bewahren *Ziel: Hamonie --> Geist und Krper sollen in Harmonie zu einander stehen *ideale Vorstellung in der Antike *Natur als Einheit& harmonische Erscheinung *Einfluss der franz. Revolution *Epoche galt als zeitlos *Ma, Gesetz und Fromstrenge Werke: Don Carlos -Schiller Die Jungfrau von Orlans (1801)-Schiller Wilhelm Tell (1803/04)-Schiller Die Horen (1794)-Schiller Faust.Eine Tragdie (ca. 1797)-Goethe Das Gttliche (1783)-Goethe