Sie sind auf Seite 1von 1

M artin Bachler – Matrikelnummer: 1340889 LV 731130 – Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten – Gruppe 4 Laister 26. Februar, Wien

Ökologischer Landbau

„Das EU- Bio - Recht nennt Ziele und Grundsätze, die den ökologischen Landbau ausmachen. Schon die erste Bio- Verordnung von 1991 bezeichnet ihn als eine "besondere Art der Agrarerzeugung". Diese Besonderheit wird gesetzlich nicht durch eine Betrachtung der Produkte definiert, insbesondere nicht durch Rückstandsmaximal - oder sonstige Analysewerte, sondern durch die detaillierte, prozessorientierte Definition des Verfahrens der biologischen Produktion. Das EU- Bio - Recht verbietet die Pflanzenschutz- und Düngemittel, die in der Landwirtschaft sonst allgemein erlaubt sind, ebenso wie mineralische Stickstoffdünger.“ (Quelle: Bund Ökologische Landwirtschaft - http://www.boelw.de/biofrage_03.html )

„ Unter allen Landbewirtschaftungsformen gilt die biologische Landwirtschaft als die umweltschonendste. Bio ist aber mehr als nur der Verzicht auf Chemie. Ganzheitlich vernetztes Denken und ein möglichst geschlossener Betriebskreislauf mit einer vielfäl tigen Struktur sind die Grundlagen und eine Voraussetzung für eine erfolgreiche biologische Landwirtschaft. Die natürlichen Ressourcen Boden und Wasser werden dabei geschont und künftigen Generationen weitergegeben. “ (Quelle: Lebensministerium - http://www.lebensministerium.at/land/bio- lw.html )

Aus den beiden Definitionen lassen sich sowohl gesetzliche, als auch ethische Richtlinien ableiten. Folglich ließe sich eine Definition dieser Art erstellen:

„ Der biologische/ökologische Landbau ist eine besondere Art der Erzeugung landwirtschaftlicher Produkte, die als umweltschonend gilt. Sie ist gekennzeichnet durch den Verzicht auf Düngemittel, mineralische Stickstoffdünger und moderne Pflanzenschutzmittel, sowie einem besonders umweltverträglichen Anbauprozess. Biologischer Landbau zeichnet sich durch Denken und Handeln innerhalb natürlicher Kreisläufe aus, wobei n atürliche Ressourcen geschont werden und somit für zukünftige Generationen erhalten bleiben. “