Sie sind auf Seite 1von 2

Über das Essen am Tisch

(Übersetzt von Umm Djumâna – Muslima.de.ms)

Frage:

Was sollte ein Muslim tun, der der Sunnah folgen möchte, aber die Leute, die er besucht,
folgen nicht der Sunnah, z.B. essen sie von einem Esstisch. Habe ich das Recht, mich auf
den Boden zu setzen, oder sollte ich den Hausbewohnern Folge leisten?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allâh.

Es wurde berichtet, dass der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) nie an
einem Tisch aß. Im Sahîh al-Bukhâri (6450) wurde berichtet, dass Anas (möge Allâh mit
ihm zufrieden sein) sagte: „Der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) aß
niemals an einem Tisch (Khiwân), bis er starb und er aß niemals weiches Brot, bis er
starb.“

In ‘Awn al-Ma’bûd heißt es: „Der Khiwân ist ein Tisch aus Holz mit Beinen an jeder Seite;
von solch einem Tisch zu essen ist die Gewohnheit derjenigen, die ein Leben des Luxus
führen, sodass sie sich beim Essen nicht vorbeugen und ihre Köpfe senken müssen.“

Es gibt keinen Zweifel daran, dass es erlaubt ist, an einem Khiwân oder an einem hohen
Tisch zu essen und weiches Brot zu essen. Aber der Prophet (Frieden und Segen Allâhs
seien auf ihm) hielt sich von diesen Dingen aus Bescheidenheit fern und als ein Zeichen
seines Aufgebens der Genüsse dieser Welt.

Al-Hâfiz Ibn Hajar sagte: „Die Tatsache, dass der Prophet (Frieden und Segen Allâhs
seien auf ihm) sich vom Essen von Tischen und dem Essen von weichem Brot fernhielt,
bedeutete, dass er die Genüsse dieser Welt aufgab, als Gegenleistung für die beständige
Welt (des Jenseits).“

Dies rechtfertigt nicht das Verurteilen derjenigen, die diese Dinge tun. Wenn eine Person
Leute besucht und sie an einem Tisch essend vorfindet, dann ist nichts Falsches dabei,
mit ihnen am Tisch zu essen. Sie würden es in der Tat sehr seltsam finden, wenn er
weggehen und sich alleine auf den Boden setzen würde; er sollte sie nicht dazu bringen,
dies zu tun, stattdessen sollte er ihre Einladung akzeptieren und mit ihnen zusammen
essen. Wenn er ihnen erklärt, was der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm)
sagte, und sie an Askese (Zuhd) erinnert, ist es sehr gut.

Und Allâh weiß es am besten.

Sheikh Muhammad Salih al-Munajjid


Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 21917)