Sie sind auf Seite 1von 1

Übernahme von Schülerbeförderungskosten für auswärtige Schüler

Sehr geehrte Damen und Herren,

Unter bestimmten Voraussetzungen sind nach der geltenden Schülerfahrkostenverordnung die Beför-
derungskosten von der Wohnung zur nächstgelegenen Schule zu übernehmen. Maßgebend ist hierbei
die Schule der gewählten Schulform, die mit dem geringsten Aufwand an Kosten und einem zumutba-
ren Aufwand an Zeit erreicht werden kann.
Für Schüler aus den Nachbargemeinden Billerbeck, Gescher und Rosendahl sind die Coesfelder
Gymnasien die nächstgelegenen Schulen dieser Schulform.

Für die Schüler aus den übrigen Nachbargemeinden (Nottuln einschl. Darup, Reken einschl. Maria-
Veen, Velen, usw.) gelten jeweils andere Gymnasien als die Nächstgelegenen im Sinne der Schüler-
fahrkostenverordnung. Eine Aufnahme ist daher nur in besonders begründeten Ausnahmefällen mög-
lich und auch dann nur mit der Maßgabe, dass nur die notwendigen Schülerfahrkosten zur nächstge-
legenen Schule der gewählten Schulform übernommen werden können. Die darüber hinaus anfallen-
den Kosten sind selbst zu tragen.

Beispiel A:
Für die Schüler aus Velen fallen beim Besuch der Gymnasien in Borken Kosten in Höhe der Preisstufe
3 (derzeit jährlich 598,40 €) an während beim Besuch der Coesfelder Gymnasien die Preisstufe 4
(785,80 €) zu berücksichtigen ist. Der Differenzbetrag von 187,40 € ist von den Erziehungsberechtig-
ten bzw. Schülern selbst zu tragen.

Beispiel B:
Für Schüler aus Nottuln oder Maria-Veen fallen beim Besuch des Gymnasiums in ihrem Ort keine
Schülerbeförderungskosten an während beim Besuch eines Coesfelder Gymnasiums die Preisstufe 4
(785,80 €) anfallen. In diesem Fallen haben die Erziehungsberechtigten/Schüler die Kosten voll zu
tragen.

________________________________________________

Erklärung

Ich bin darüber informiert worden, dass das Städt. Gymnasium Nepomucenum für meinen
Sohn/meine Tochter nicht die nächstgelegene Schule im Sinne der Schülerfahrkostenverordnung ist.

Name, Vorname der/des Schülerin/Schülers:


Anschrift:
Nächstgelegenes Gymnasium:
Entfernung von der Wohnung ca.: km

Ich erkläre hiermit,

dass ich die notwendigen Fahrscheine selbst besorge, bzw. die Beförderung auf eigene Kosten
selbst organisiere.

dass ich die Ausstellung einer Schülerfahrkarte beantrage. Die jährlichen Kosten bzw. den von mir
zu tragende Anteil werde ich im Voraus der Stadt Coesfeld als Schulträger erstatten.

Coesfeld den ___________________________________________


Unterschrift eines Erziehungsberechtigten bzw. des volljährigen Schülers