Sie sind auf Seite 1von 1

PÜ VwR Schwartz / Mayer

Mi, 16:30-18:00 U22

14.10.2009

Ziel: gemeinsames Falllösen, Vorbereitung DiplomPrf

Schwerpunkt: Verwaltungsverfahrensrecht

Zeugniserwerb: Anmeldung, Mitarbeit, Klausur, bei neg. Klausur: Kolloquium

Zur Klausur kommen nur in PÜ besprochene Sachen 1. Fall ab Freitag im Netz, Führerscheingesetz

Benötigt: AVG, Fall & jeweil. Gesetz zum Fall

Bücher:

Walter/Mayer:

VerwVerfahrensR,

Öhlinger,

Thienel,

AllgVwR:

Raschauer,

Fasching/Schwartz: Verwaltungsverfahrensrecht im Überblick

BEGINN:

Norm = Sollensanforderung [Du sollst (nicht )] Alle Normen haben Sanktionen. Für Rechtsnormen gilt: bei Nichtbefolgung droht staatl. organisierter Zwang. Manche Normen können Rechts- & gesellschaftl Normen sein.

Verwaltungsrecht: „Jurist kann bissl reden, bissl denken, bissl ordnen.“

Vom ApothekenG bis ZustellG. 2/3 der BGBl betreffen das Öffentl Recht. Unterschied zum PrivatR: Vollziehung v. Verwaltungsbehörden, nicht vor ordentl Gerichten. In Wahrheit nur Verschiebung der Frage: -> was ist eine (Verwaltungs)Behörde?

Behörden haben imperium (Hoheitsgewalt); = Befugnis, einseitig Recht zu setzen. Bsp: Verwaltungsbehörden; Jedes Staatsorgan mit Imperium ist Gericht od VwOrgan Wr rechtstheoretische Schule: Adolf Merkel & Hans Kelsen. Merkel: Unterscheidung nach Weisungsgebundenheit. Unversetzbarkeit, Unabsetzbarkeit, Unabhängigkeit -> Gerichte; alles andere = Verwaltungsbehörden.

Verwaltungsverfahrensrecht:

OrganisationsR

(wer

zuständig)

&

VerfahrensR

ieS

(wie

hat

konkret

zust.

Behörde

vorzugehen)

Allg VwR: in Wahrheit VerfassungsR, da Grundsätze, die allen VwGesetzen gemeinsam.

Bes VwR: Materiengesetze

Regelung d VwVerfahrensR: Materiengesetzgeber, nach Kompetenzverteilung 10-15 B-VG

KOMPETENZEN

Gesetzgebung

Vollziehung

 

10 B-VG

Bund

Bund

11 B-VG

Bund

Land

11/2: Bedarfsgesetzgebung

12 B-VG

Grundsatz: Bund, Ausf: Land

Land

 

13 B-VG

-

Finanz

14 B-VG

 

- Schul

15 B-VG

Land

Land

<- Generalklausel

 

VerfahrensR = Adhäsionsmaterie (haftet an Kompetenz zur Regelung d Sachmaterie) Achtung! In fast jedem Materiengesetz abweichende Verfahrensregelungen. AVG gilt nur subsidiär! Abweichende Verfahrensbestimmungen finden sich im letzten Teil.

1
1

1

1