Sie sind auf Seite 1von 3

1 Klaus H.

Zimmermann

WORTFELDER -VERBEN
sehen:
schauen, blicken, sphen, wahrnehmen, erkennen, beobachten, mustern, betrachten, bemerken, besichtigen, ins Auge fassen, glotzen, stieren, gaffen, blinzeln, gucken, schielen, zwinkern, linsen, entziffern, starren, ugen, in Augenschein nehmen, ...

tun, machen:
handeln, sich bettigen, arbeiten, schaffen, leisten, dienen, beschftigen, bereiten, bewltigen, ausfhren, unternehmen, ausben, erledigen, zugreifen, verrichten, durchfhren, schpfen, wirken, werken, fertigen, herstellen, zubereiten, ...

essen:
Mahl einnehmen, speisen, schmausen, lffeln, einnehmen, sich ernhren, frhstcken, soupieren, dinieren, kosten, den Hunger stillen, verzehren, Nahrung aufnehmen, sich strken, sich laben, fressen, futtern, vertilgen, verschlingen, schlemmen, naschen ...

2 Klaus H. Zimmermann

gehen:
schreiten, wandern, marschieren, spazieren, wandeln, bummeln, schlendern, laufen, rennen, eilen, hasten, jagen, strmen, flchten, klettern, strzen, springen, bummeln, trippeln, trotten, stolzieren, schlurfen, flitzen, torkeln, waten, stampfen, hinken, humpeln, stolpern, tappen, schwanken, taumeln, fortgehen, sich auf den Weg machen, sich aufmachen, Strecken zurcklegen, sich fortbewegen, ...

denken:
berlegen, in Betracht ziehen, in Augenschein nehmen, abwgen, grbeln, meinen, ermessen, ahnen, durchdenken, in Frage stellen, sich besinnen, nachdenken, phantasieren, annehmen, erachten, sinnieren, kritisieren, ...

3 Klaus H. Zimmermann

Wortfeld
schnell

- gehen
mittel langsam

Ordne die Verben des Wortfeldes "gehen" in die richtige Spalte:

gesund
oder

normal

krank
oder

unnormal