Sie sind auf Seite 1von 36
Jahrgang 13 Nr. 13 Freitag, den 28. März 2014
Jahrgang 13
Nr. 13
Freitag, den 28. März 2014

Ausstellung im Rathaus Moos

Kaleidoskop 2014 – Aquarell vom 17.03.2014 - 25.07.2014

Öfnungszeiten:

Mo. – Do.

8.00 bis 12.00 Uhr

Mi.

14.00 bis 18.00 Uhr

Fr.

8.00 bis 12.30 Uhr

KUNST
KUNST

HANDWERK

AUSSTELLUNG

13.-27. April 2014

BÜRGERHAUS MOOS

Vernissage: Palmsonntag, 13. April, 11 Uhr Geöffnet

Mo – Fr

8 – 12,

14 – 16 Uhr

Samstag Sonn- und Feiertag

14 – 17 Uhr 10 – 18 Uhr

www.moos.de

Mo – Fr 8 – 12, 14 – 16 Uhr Samstag Sonn- und Feiertag 14 –
Mo – Fr 8 – 12, 14 – 16 Uhr Samstag Sonn- und Feiertag 14 –
Mo – Fr 8 – 12, 14 – 16 Uhr Samstag Sonn- und Feiertag 14 –
Mo – Fr 8 – 12, 14 – 16 Uhr Samstag Sonn- und Feiertag 14 –
Mo – Fr 8 – 12, 14 – 16 Uhr Samstag Sonn- und Feiertag 14 –

Höri-Woche

Höri-Woche NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN Gemeindeverwaltungen: Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse

NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN

Gemeindeverwaltungen:

Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse Verkehrsbüro Moos Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/99 96 -0 07732/99 96 20 Info@Moos.de 07732/99 96 - 17 07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/99 96 80 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Hilfe von Haus zu Hause

07735/919012

Gaienhofen Zentrale Fax E-mail-Adresse Kultur- und Gästebüro Gemeindevollzugsdienst Höri-Museum Bauhof

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48 oder 0171/3042735 91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

0171/6 54 51 73

0170/5751267

0175 5857219

38 76

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

Hafenmeisterin Horn Frau Moser Hafenmeister Hemmenhofen Herr Leiber Haus “Frohes Alter”, Horn

wöchentlicher Seniorentref donnerstags ab 14.00 Uhr Hilfe von Haus zu Haus

Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V.

91 90 12

440958

07735/937720

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

Öhningen

Zentrale

07735/8 19 - 0

E-mail-Adresse

Fax

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30

Tourist-Information

8 19 - 20

Bauhof

81940

Wassermeister

0160/90 54 43 72

Ortsverwaltung Wangen

Ortsverwaltung Schienen

7 21

85 40

Kindergarten Öhningen

Kindergarten Schienen

32 44 36 39

Kindergarten Wangen

34 13

Kath. Pfarramt

9 30 20

Ev. Pfarramt

Campingplatz Wangen

Höristrandhalle Wangen

Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

20 74 91 96 75 34 90

Tel.

8 18 - 8

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Ärztlicher Notdienst

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und

Tel. 112

Feiertagen

Tel. 01805/19292-350

Zahnärztliche Notrufnummer

0180/3222555-25

Krankenhaus Singen Krankenhaus Radolfzell

Tel. 07731/89 -0 Tel. 07732/88 -1

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenplege, Familienplege) Frau Wegmann,

Tel. 07732/97 19 71

DRK - Ambulanter Plegedienst - Hauswirtschaft

Tel. 07732/9 46 01 63

Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung

Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

Tel.

1 10

See-Apotheke, Gaienhofen Höri-Apotheke, Wangen

Tel. 07735/7 06 Tel. 07735/31 97

INVITA - Häusliche Krankenplege Stephanie Milotta

07732/972901

Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tierrettung Radolfzell

Tel. 07732/52814

24-Std.-Notrufnummer

0160 5187715

Forstämter

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,

78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de

A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

0172 1768066

Telefonseelsorge

 

Ev.

(gebührenfrei),

Tel. 0800/111 0 111 Tel. 0800/111 0 222

Kath. (gebührenfrei),

Feuerwehr

 

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos Karl Wolf Feuerwehrkommandant Gaienhofen, Jürgen Graf

1 12

07732 9595250

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

Notruf Polizeiposten Gaienhofen-Horn

Tel.

1 10 07735/9 71 00

Polizeirevier Radolfzell

Tel.

07732/950660

Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG

Verwaltung

Schafhausen

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

Zolldienststelle

Öhningen

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Schulen

Moos Grundschule Hannah-Arendt-Schule Gaienhofen Hermann-Hesse-Schule Hauptschule mit Werksrealschule Grundschule Horn Ev. Internatsschule Öhningen Grund- und Hauptschule mit Werksrealschule

Tel. 97 90 06

Tel.

92 27 -0

Tel. 9 19 19 16

Tel.

20 36

Tel.

81 20

Tel. 93 99 -16

Familien-undDorfhilfeÖhningen

Einsatzleitung: Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung: Frau Neureither

Tel. 07731/79 55 04

Tel.

3944

Bevollmächtigter Schornsteinfe- ger für Gaienhofen und Öhningen

Peter Krattenmacher

oder

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

Bevollmächtigter Schornsteinfeger Moos

Jörg Dittus

Moos, Bankholzen, Weiler, Bettnang, Iznang Oberdorf Peter Krattenmacher

-

-

Iznang Unterdorf

Tel. 07704/358230

Tel.: 07735/44 05 72

oder 0174/3 30 49 90

Samstag, 29.03.2014

Bahnhof-Apotheke Gottmadingen

Tel.: 07731 - 7 22 24

Poststr. 2, 78244 Gottmadingen

Sonntag, 30.03.2014

Residenz-Apotheke Radolfzell

Tel.: 07732 - 97 11 60

Poststr. 12, 78315 Radolfzell am Bodensee

Montag, 31.03.2014

Hilzinger Marien-Apotheke

Tel.: 07731 - 9 95 40

Hauptstr. 61, 78247 Hilzingen

Dienstag, 01.04.2014

Sonnen-Apotheke Radolfzell Marien-Apotheke Gottmadingen

Tel.: 07732 - 97 10 53 Tel.: 07731 - 79 65 39

Hegaustr. 21, 78315 Radolfzell am Bodensee Hauptstr. 47, 78244 Gottmadingen

Mittwoch, 02.04.2014

Mauritius-Apotheke Eigeltingen Paracelsus-Apotheke Singen

Tel.: 07774 - 9 39 79 99 Tel.: 07731 - 6 63 23

Hauptstr. 35, 78253 Eigeltingen Kreuzensteinstr. 7, 78224 Singen

Donnerstag, 03.04.2014

Bären-Apotheke Singen

Tel.: 07731 - 6 17 00

Friedrich-Ebert-Platz 2, 78224 Singen

Freitag, 04.04.2014

Hegau-Apotheke Steißlingen Hochrhein-Apotheke Gailingen

Tel.: 07738 - 51 73 Tel.: 07734 - 63 50

Lange Str. 12, 78256 Steißlingen Rosenstr. 1, 78262 Gailingen am Hochrhein

Moos

Montag, 31.03.

Gelber Sack

Montag, 07.04.

Biomüll

Dienstag, 08.04.

Restmüll

Freitag, 11.04. Blaue Tonne

Montag 14.04.

Biomüll

Öfnungszeiten Wertstofhof Moos:

Jeden Samstag von 9:00 – 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau- schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

Gaienhofen

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr

Dienstag, 01.04.14

Restmüll

Montag, 07.04.14

Gelber Sack

Dienstag, 08.04.14

Biomüll

Dienstag, 15.04.14

Biomüll

Donnerstag, 24.04.14

Biomüll +

Problemstofsammlung

Freitag, 25.04.14

Blaue Tonne

Öfnungszeiten Wertstofhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind: 29.03./05.04./12.04.2014 jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöfnet Termine Problemstofsammlung 2014 Donnerstag, 24.04.2014, 11.15 Uhr bis 13.15 Uhr Gaienhofen, Parkplatz Hermann-Hesse-Schule Donnerstag, 24.04.2014, 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Horn, Containerstandplatz Weilerstraße

Öhningen

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Dienstag, 01.04.2014

Restmüll

Mittwoch, 02.04.2014

blaue Tonne

Montag, 07.04.2014

gelber Sack

Dienstag, 08.04.2014

Biomüll

Dienstag, 22.04.2014

Problemmüll

Donnerstag, 24.04.2014

Biomüll

Öfnungszeiten Wertstofhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine: 29.03.2014/12.04.2014

donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine: 03.04.2014/17.04.2014

Höri-Woche

Höri-Woche Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz
Höri-Woche Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz
Höri-Woche Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz
Höri-Woche Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz
Höri-Woche Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz

Torkel Bankholzen

„Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz

Freitag 28. März 2014, 19.00 Uhr

Der Eintritt ist frei

Weitere Infos zur Veranstaltung inden Sie bei den Vereinsnachrichten des Arbeitskreises für Heimatplege

den Vereinsnachrichten des Arbeitskreises für Heimatplege Bericht zur Bürgerwerkstatt am 25.03.2014 Im Nachgang zur
den Vereinsnachrichten des Arbeitskreises für Heimatplege Bericht zur Bürgerwerkstatt am 25.03.2014 Im Nachgang zur
den Vereinsnachrichten des Arbeitskreises für Heimatplege Bericht zur Bürgerwerkstatt am 25.03.2014 Im Nachgang zur

Bericht zur Bürgerwerkstatt am 25.03.2014

Im Nachgang zur Bürgerversammlung am 14.11.2013 trafen sich auf Einladung von Bürgermeister Peter Kessler am vergange- nen Dienstag 19 interessierte Bürgerinnen und Bürger. Unter der Moderation von Mi- chael Baldenhofer und Johannes Fuchs vom Landratsamt Konstanz bildeten sich 3 Arbeitsgruppen die in den nächsten Mona- ten folgende Themen bearbeiten werden:

„Angebote für Jung und Alt“, Ansprech- partnerin Christa Tirschmann, Tel 55737

„Verkehr und ÖPNV“, Ansprechpartne- rin Ingeborg Koch, Tel 56293

„Tourismus, Wohnen, Kultur und Gewerbe“, Ansprechpartner Thomas Wildenmann, Tel 959666

Die Arbeitsgruppen trefen sich in der nächsten Zeit zu weiteren Besprechungen. Am Montag, 07.04.2014 indet um 19.00 Uhr das erste Trefen der AG „Tourismus, Woh- nen, Kultur und Gewerbe“ im kleinen Sit- zungssaal des Rathauses statt.

Gewerbe“ im kleinen Sit- zungssaal des Rathauses statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an den Themen und Arbeitsgruppen zu beteiligen. Informa- tionen erhalten Sie bei den genannten An- sprechpartnern der Gruppen.

beteiligen. Informa- tionen erhalten Sie bei den genannten An- sprechpartnern der Gruppen. Freitag, den 28. März
Flurbereinigung Moos-Iznang In der vergangenen Woche wurde im Rah- men des Flurbereinigungsverfahrens Moos- Iznang mit
Flurbereinigung Moos-Iznang In der vergangenen Woche wurde im Rah- men des Flurbereinigungsverfahrens Moos- Iznang mit
Flurbereinigung Moos-Iznang In der vergangenen Woche wurde im Rah- men des Flurbereinigungsverfahrens Moos- Iznang mit

Flurbereinigung Moos-Iznang

Flurbereinigung Moos-Iznang In der vergangenen Woche wurde im Rah- men des Flurbereinigungsverfahrens Moos- Iznang mit der

In der vergangenen Woche wurde im Rah- men des Flurbereinigungsverfahrens Moos- Iznang mit der Wertermittlung begonnen. Hierzu hatte die Flurbereinigungsbehörde zu Beginn ins Rathaus eingeladen, um die Grundzüge der Wertermittlung vorzustel- len. Im Anschluss daran begab man sich vor Ort um verschiedene Bodenproben (siehe Bild) zu nehmen. Den Pächtern und Grund- stückseigentümern wurde hierbei die Vor- gehensweise zur Wertermittlung anhand der gezogenen Bodenproben erläutert. Hierbei wurde auch ein Vergleich gezogen zu Bodenproben aus den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Die Ergebnisse der Wertermittlung werden nach Auswertung zu einem späteren Zeitpunkt in einem An- hörungstermin bekannt gegeben. Dieser Termin wird selbstverständlich wieder öf- fentlich bekannt gemacht.

Infolyer zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014

Im Flyerregal im Eingangsbereich des Rat- hauses inden Sie kostenlose Infolyer von der Landeszentral für politische Bildung Baden-Württemberg zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014.

Belegtmeldungen der Ferien- wohnungen und Gästezimmer

Ostern steht vor der Tür und somit beginnt auch die Tourismus-Saison 2014.

Langsam aber sicher kommen die telefoni- schen und schriftlichen Anfragen nach frei- en Unterkünften für die bevorstehenden Oster-, Pingst- und Sommerferien.

Wir möchten daher alle Vermieter darum bitten, ihre bisher bekannten Belegtmel- dungen in proDestination einzuplegen (Ihre Zugangsdaten haben Sie bereits im Fe- bruar per E-Mail und Post erhalten). Die Vermieter, die bei der Online-Belegung nicht mitmachen, können uns selbstver- ständlich ihre Belegungen weiterhin per Te- lefon (9996-17) oder E-Mail (touristik@moos. de) durchgeben.

Höri-Woche

oder E-Mail (touristik@moos. de) durchgeben. Höri-Woche Kindergarten Bankholzen Zügig voran gehen die

Kindergarten Bankholzen

de) durchgeben. Höri-Woche Kindergarten Bankholzen Zügig voran gehen die Renovierungsar- beiten am

Zügig voran gehen die Renovierungsar- beiten am Kindergarten in Bankholzen. Hier hatte sich der Gemeinderat entschlos- sen, eine energetische Sanierung im al- ten Bereich des Gebäudes vorzunehmen. Ausgangspunkt war die notwendige Er- neuerung des Daches. Die bisherige Schin- deleindeckung hatte ihre Altersgrenze erreicht und wird nunmehr durch ein Blech- dach mit entsprechender Dämmung ersetzt. Parallel dazu wird in den kommenden zwei Wochen ein Austausch von Fenstern statt- inden. Rund zwei Drittel der Fenster waren bereits zu einem früheren Zeitpunkt aus- getauscht worden. Das letzte Drittel wird nunmehr auf den energetischen Stand von heute gebracht. Im Anschluss daran wird eine Außendämmung auf das Gebäude auf- gebracht und die Fassade frisch geputzt und gestrichen. Das gesamte Gebäude inklusive dem Anbau aus den 90er-Jahren erhält neue Dachrinnen und Regenfallrohre. Sollte die Wetterlage weiterhin positiv bleiben, rech- nen wir mit einem Abschluss der Arbeiten bis zum 15. Mai.

Wertstofhof

Seit 01.03. hat der Wertstofhof wieder seine Sommeröfnungszeiten. Der Wertstofhof ist nun wieder immer samstags von 09:00- 11:30 Uhr geöfnet. Wir bitten um Beachtung.

von 09:00- 11:30 Uhr geöfnet. Wir bitten um Beachtung. Das diesjährige Radrennen in Moos-Weiler als Etappe

Das diesjährige Radrennen in Moos-Weiler als Etappe des Schmolke-Carbon-Cups ist Geschichte.

Wir möchten es nicht versäumen, uns bei folgendem Personenkreis, Vereinen, Institu- tionen und Unternehmen zu bedanken:

Einwohnerschaft

von Bettnang und

Weiler

Gemeinde Moos, insbesondere dem Ordnungsamt und Bauhof

Narrenverein„Büllebläri“

Katholisches Pfarramt Weiler

SüdBadenBus (SBG)

Tennisverein Moos

SC Bankholzen Moos

Bäckerei Engelmann, Weiler

Natürlich noch bei allen anderen, die mitge- holfen haben, dass diese Veranstaltung wie- der erfolgreich war und die nicht nament- lich erwähnt sind.

Einige schöne Impressionen des Rennens sind unter www.radsport-pix.de zu inden.

Nochmals herzlichen Dank!

Straßenlampe in Bankholzen wurde angefahren

In Bankholzen wurde an der Kreuzung In den Reben / Schulstraße eine Straßenlampe angefahren. Wer hierzu Hinweise geben kann, melde sich bitte im Rathaus Moos, Jürgen Graf, Tel. 9996-13.

Kinderferiensommer 2014

Wir starten wieder mit den Vorbereitungen des Kinderferiensommers. Alle Teilnehmer und Akteure aus 2013 werden alsbald Post von uns bekommen. Alle Vereine und privat Personen, die Ideen haben und gerne am Kinderferiensommer mitwirken möchten dürfen sich gerne bei uns melden. Per Telefon 9996-17 oder per Mail touristik@moos.de

melden. Per Telefon 9996-17 oder per Mail touristik@moos.de Kinderfeuerwehr Moos Hurra - endlich ist es soweit!

Kinderfeuerwehr Moos

Hurra - endlich ist es soweit! Geht Ihr in die 1. oder 2. Klasse? Habt Ihr Lust auf gemeinsame Unterneh- mungen und Dinge, die viel Spaß machen? Und auch Interesse an der Feuerwehr? Ja? Dann seid Ihr bei der Kinderfeuerwehr Moos genau richtig. Wir starten mit der Kinderfeuerwehr am Donnerstag, den 10. April um 16:00h im Feu- erwehrgerätehaus Moos. Wir freuen uns schon auf Euch.

Einladung zum Infoabend für die Eltern Sollte sich Ihr Kind für die Kinderfeuerwehr begeistern und Sie können es sich als Eltern auch vorstellen, dann möchten wir Sie ganz herzlich zu unseren Infoabend am Freitag, den 04.04.2014, um 19:30h, im Gerä- tehaus Moos, einladen. Wir wollen Ihnen ein paar organisatorische Dinge erklären, wie z.B. Inhalte der Trefen, Termine, Kleidung und gerne Ihre Fragen beantworten. Wir sind für Sie erreichbar unter 0175 7668117 oder 07732/9595250 Karl, Gabi Wolf und Ralf Glaser, Feuerwehr Moos.

Höri-Woche

Höri-Woche Feuerwehr Moos gründet in 2014 eine Kinderfeuerwehr

Feuerwehr Moos gründet in 2014 eine Kinderfeuerwehr

Dr. Joachim Kleiner, Schriftführer FFW Moos

Am Samstag 22. März 2014 gibt Kommandant Karl Wolf bekannt, dass der Gemeinderat im Januar 2014 dem Antrag der Feuerwehr, eine Abteilung Kinderfeuerwehr innerhalb der Ju- gendfeuerwehr zu gründen, zugestimmt hat. Gabi und Karl Wolf sowie Ralf Glaser werden die Kinder in der Kinderfeuerwehr betreuen. Im April soll es losgehen. Anfang April sollen die Eltern der Kinder in der ersten und zwei- ten Grundschulklasse der Grundschule Weiler informiert werden, danach sollen die Übungs- nachmittage zweiwöchentlich stattinden. Geplant ist mit einer Kindergruppe von 10 Kin- dern zu beginnen. Dies sollte nicht die einzige Neuigkeit sein, die an dieser Hauptversamm- lung den Anwesenden vorgestellt werden sollte. Zu Beginn der Versammlung konnte Kom- mandant Karl Wolf den Kreisbrandmeister Marco Buess und Bürgermeister Peter Kessler mit den anwesenden Gemeinderäten sowie Marco Zinsmaier von der DLRG Gruppe Moos und Markus Decker vom THW Radolfzell als Gäste begrüßen. Den Tagesordnungspunkt„Berichte“ eröfnete der Kassier Patrick Wolf mit dem Kassenbe- richt des Geschäftsjahrs 2013. Dank der Ein- weihungsfeier des neuen Löschfahrzeugs LF 10 und der Ausrichtung des Büllefests sowie dem traditionellen Hock am Feuerwehrhaus im September konnte er von einem sehr guten Kassenstand berichten, mit dem die Feuerwehr Moos einige kameradschaftliche Unternehmungen in 2014 planen kann. Der Kommandant Karl Wolf berichtete von den Aktivitäten der aktiven Wehr, die mit 50 akti- ven Feuerwehrangehörigen hofentlich jetzt den Tiefststand erreicht haben sollte. Die Wehr wurde 2013 zu 9 Einsätzen alarmiert, einmal um einen Zimmerbrand zu löschen und zu 7 technischen Hilfeleistungen, die in den letzten Jahren zunehmende Tendenz zeigen, sowie eine Fehlalarmierung über örtliche Sirene. Da- raufhin wurden in allen Ortsteilen die manuel- len Sirenenauslöseknöpfe abgebaut, da diese nicht auf die Leitstelle aufgeschaltet waren. Die Struktur der Feuerwehr Moos wird für 2014 neu gestaltet, die zwei bestehenden Löschzü- ge A und B werden zusammengeführt. Dies soll das Zusammeninden innerhalb der FFW Moos fördern, die aus den ortsteilbezogenen Abteilungen 2012 zusammengeschlossen wurde. Von der Jugendfeuerwehr berichtete der Jugendwart Joachim Nopper. Dank ei- nes Aktionstages an der Grundschule Weiler konnten in 2013 15 Neuzugänge in die JFW verbucht werden. Als herausragendes Ereignis stellte er vor, dass wohl die Jugendfeuerwehr Moos die einzige Jugendabteilung im Kreis ist, die über ein eigenes Fahrzeug verfügt. Die Gemeindeverwaltung Moos hatte beschlos- sen, nach der Ausmusterung der fast 30 Jahre alten TSFs das besterhaltene Fahrzeug nicht zu veräußern, sondern den Jugendlichen zur Verfügung zu stellen. Dazu wird das TSF für die Bedürfnisse der Jugendlichen umgestaltet.

Dieses ist wegen der geringen Bauhöhe besser für die Jugendlichen geeignet als die Lösch- gruppenfahrzeuge LF10 oder LF8. Günther Ehrat, der neue Obmann der Altersabteilung, berichtete abschließend von den zahlreichen Aktivitäten der Feuerwehrsenioren. Abschlie- ßend berichtete der Kommandant Karl Wolf von der Rückgabe des Feuerwehrtraktors der ehemaligen Abteilung Iznang an die Familie Stanojevic, die den Traktor vor langer Zeit zur Verfügung stellte. Nachdem der Kommandant Karl Wolf im November 2013 erfolgreich den Lehrgang zum Zugführer abgeschlossen hatte, wurde er von Kreisbrandmeister Marco Buess und Bürgermeister Peter Kessler unter dem Tages- ordnungspunkt „Beförderungen“ zum Brand- meister befördert. Im Tagesordnungspunkt „Vorschau“ wurde es für die Anwesenden interessant. Gabi Wolf präsentierte die neue Feuerwehruniform. Als Models agierten Karl Wolf und Ralf Häusler. Gabi Wolf und Stefanie Leber arbeiteten ge- fühlt die letzten 5 Jahre in einer Arbeitsgruppe mit, die das Design der neuen Uniform in un- zähligen Arbeitssitzungen entworfen hatte. In einer dunkelblauen Jacke mit weißem Hemd und dunkelblauer Hose treten die Feuerwehr- leute zukünftig bei festlichen Anlässen auf. Auf der Jacke wie auch auf dem Hemd steht ein gelber Aufdruck „Feuerwehr“, angeführt vom Kopf des Stauferlöwen. Nicht fehlen darf in Zukunft eine Kopfbedeckung. Für alle eine Schirmmütze deren Kordel farblich den Rang des Trägers anzeigen wird. Für jeden wird es auch Schulterstücke geben, damit jeder den Rang des Feuerwehrangehörigen erkennen wird. Kreisbrandmeister Marco Buess stellte klar, dass nach der Verabschiedung eines Ge- setzes im Oktober 2013 jedem Feuerwehrang- hörigen, der eine neue Uniform benötigt, nur noch das neue Modell zur Verfügung gestellt werden muss. Nicht geregelt sei der Umgang mit den Altbeständen, dies müssen die Trä- ger der Feuerwehren selbst entscheiden. Die Gemeinde Moos will in den Jahren 2015 und 2016 alle Mitglieder der FFW Moos mit der neuen Uniform ausstatten. Bürgermeister Peter Kessler überreicht an

ausstatten. Bürgermeister Peter Kessler überreicht an Kommandant Karl Wolf die Abzeichen des Brandmeisters Somit

Kommandant Karl Wolf die Abzeichen des Brandmeisters

Somit endete die Hauptversammlung 2014 mit klaren Perspektiven für das nächste Jahr.

2014 mit klaren Perspektiven für das nächste Jahr. Gabi Wolf stellt die neue Uniform vor. Von

Gabi Wolf stellt die neue Uniform vor. Von links: Karl und Gabi Wolf sowie Ralf Häusler

vor. Von links: Karl und Gabi Wolf sowie Ralf Häusler Der legere Feuerwehrmann Die neue Feuerwehruniform

Der legere Feuerwehrmann

und Gabi Wolf sowie Ralf Häusler Der legere Feuerwehrmann Die neue Feuerwehruniform komplett mit Schirmmütze Das

Die neue Feuerwehruniform komplett mit Schirmmütze

Die neue Feuerwehruniform komplett mit Schirmmütze Das einstige Einsatzfahrzeug der Abteilung Iznang vor dem

Das einstige Einsatzfahrzeug der Abteilung Iznang vor dem LF10 bei der Rückgabe an die Familie Stanojevic. Bilder: (Dr. J. Kleiner)

Grundschule Weiler Anmeldung der Schulanfänger Alle Kinder aus Bankholzen, Bettnang, Izn- ang, Moos und Weiler,
Grundschule Weiler Anmeldung der Schulanfänger Alle Kinder aus Bankholzen, Bettnang, Izn- ang, Moos und Weiler,
Grundschule Weiler Anmeldung der Schulanfänger Alle Kinder aus Bankholzen, Bettnang, Izn- ang, Moos und Weiler,

Grundschule Weiler

Anmeldung der Schulanfänger Alle Kinder aus Bankholzen, Bettnang, Izn- ang, Moos und Weiler, die bis zum 30. Sep- tember 2008 geboren sind, werden im kom- menden Schuljahr schulplichtig und sind bei der Grundschule Weiler anzumelden. Zusätzlich können Eltern, deren Kinder zwischen dem 01. Oktober 2008 und dem 30.Juni 2009 geboren wurden, diese zur Ein- schulung anmelden. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten wer- den gebeten die Kinder am Mittwoch, den 02.04.2014 oder am Donnerstag 03.04.2014 zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr, sowie donnerstags 03.04.2014 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Grundschule Weiler anzu- melden. Kinder, die nicht an der Kooperati-

Höri-Woche

melden. Kinder, die nicht an der Kooperati- Höri-Woche on im Kindergarten Moos oder Bankholzen teilgenommen haben,

on im Kindergarten Moos oder Bankholzen teilgenommen haben, sind zu dieser Anmel- dung nachmittags vorzustellen.

Die Anmeldung ist grundsätzlich an der Grundschule Weiler vorzunehmen, auch dann, wenn das Kind zu Schuljahresbeginn eine andere Grundschule oder eine Schule der freien Trägerschaft besuchen soll. Für alle Kinder ist eine Geburtsurkunde vorzu- legen. Ebenfalls gewünscht wird die U 9-Un- tersuchung und bei alleine Sorgeberech- tigten ein Nachweis über das alleinige Sorgerecht. Zurückgestellte Kinder - auch Kinder aus der Grundschulförderklasse - sind erneut anzumelden.

Vorzeitige Aufnahme in die Grundschule Der Antrag auf vorzeitige Einschulung von Kindern, die zwischen dem 01.Oktober 2008 und dem 30.Juni 2009 geboren wurden, kann auch am 02. oder 03. April 2014 in der Grundschule Weiler von den Erziehungsbe- rechtigten gestellt werden.

Zurückstellungen vom Schulbesuch müs- sen ebenfalls an diesen Terminen bean- tragt werden.

Kernzeitenbetreuung In der Grundschule Moos-Weiler wird eine Kernzeitenbetreuung in der Zeit von 7.45 Uhr bis 8.45 Uhr und von 12.10 Uhr bis 13.05 Uhr und dienstags, mittwochs und don- nerstags von 12.10 Uhr bis 16.00 Uhr (inkl. Mittagstisch) gegen Kostenbeteiligung an- geboten. Interessierte Eltern wenden sich baldmöglichst an das Sekretariat der Schule. Auch bei der Anmeldung der Schulanfänger am 02./03.04. können Anmeldungen zur Be- treuung entgegengenommen werden.

Jan Becker i. Stellv. der Schulleitung

Der richtige Code zum Direktwerbe-Erfolg für Handel, Handwerk und Gewerbe. Schon getestet? Buchen Sie jetzt
Der richtige Code zum
Direktwerbe-Erfolg
für Handel, Handwerk
und Gewerbe.
Schon getestet? Buchen Sie jetzt Ihre
Anzeigen auf www.primo-stockach.de
und berechnen Sie Ihre Preise direkt
mit dem Online-Kalkulator.
www.primo-stockach.dewww.primo-stockach.de
Bei
Ihrer
 Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
Fax 0 77 71 / 93 17 - 40, anzeigen@primo-stockach.de
Anzeigenplanung
beraten
wir
Sie
auch
gerne
persönlich.

Höri-Woche

Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung
Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung
Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung
Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung
Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung
Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung
Höri-Woche Achtung Straßensperrung in Horn! Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung

Achtung Straßensperrung in Horn!

Ab Montag, 31.03.2014 muss die Brom- menstraße, zwischen der Einmündung Hornstaaderstraße und der Straße „Im Staadergarten“ für 3 bis 4 Tage voll ge- sperrt werden. Somit ist für diesen Zeitraum kein Einfah- ren in die Brommenstraße von der Horn- staaderstraße aus möglich.

Gemeindeverwaltung Gaienhofen

Fahrtkostenerstattung für Monatskarten der Grundschüler

Die Gemeindeverwaltung möchte alle El- tern der Grundschüler aus Gaienhofen und Gundholzen daran erinnern, daß in der Zeit vom 31. März bis zum 09. April 2014 die Rückerstattung der monatlichen Fahrtkos- ten im Schulsekretariat bei Frau Kaiser bean- tragt werden kann. Bitte beachten Sie, daß eine Kostenerstat- tung nur dann erfolgt, wenn dem Antrag die Monatsfahrkarten als Beleg beigefügt sind (bitte Belege aufkleben!) Verspätet eingegangene Anträge können leider nicht berücksichtigt werden. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel.:

07735/ 9191916.

Gemeindeverwaltung Gaienhofen

฀฀

Achtung ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀
Achtung
Änderung der Verkehrsführung in Hemmenhofen!
Bei einer Verkehrsschau durch Fachbehörden (u.a. Polizeidirektion Konstanz, Straßenver-
kehrsamt Landratsamt Konstanz) in Hemmenhofen wurde festgestellt, dass ein Einfahren
von der Straße„Im Kellhof“ in die Hauptstraße (L192) (siehe Lageplan Zif. 1) zu gefährlich ist.
Um diesen Einmündungsbereich zu entschärfen, wird die Einfahrt auf die Landesstraße 192
(Hauptstraße) daher gesperrt werden.
Die Umsetzung der neuen Verkehrsführung erfolgt in Kürze.
Hauptstraße฀
L192฀
2*฀
1*฀
3*฀
1*
Zufahrt nur noch bis Ende„Im Kellhof“ möglich (Sackgasse)
Keine Ausfahrt auf die Hauptstraße (L192)!
2*
Einfahrt in Hauptstraße (L192) aus Straße„Kirchsteig“ bleibt unverändert
฀฀
฀฀
3*
Anwesen im Bereich„Im Kellhof“ können weiterhin beidseitig angefahren werden
฀฀
Gemeindeverwaltung Gaienhofen
฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ ฀ Gemeindeverwaltung Gaienhofen ฀ ฀ ฀ Freitag, den

Start Kurtaxe Hauptsaison am 1. April

Noch bis 1. April gilt die reduzierte Kurtaxe in Höhe von 0,50 € pro Person und Über- nachtung ab 15 Jahren. Ab 1. April bis 31. Oktober gilt dann der volle Kurtaxesatz in Höhe von 1,50 € pro Person und Übernach- tung ab 15 Jahren. Jeder kurtaxeplichtige Gast (außer 100% Schwerbehinderten, Ta- gungs- und Geschäftsreisenden) erhält vom Vermieter am Tag seiner Anreise seine VHB- Gästekarte, mit der er während der Dauer seines Aufenthaltes kostenlos Bus und Bahn im VHB Bereich des Landkreises Konstanz sowie bis Überlingen und bis Stein am Rhein fahren kann. Weitere Vergünstigungen er- hält der Gast in den Museen, bei Veranstal- tungen, Schifsrundfahrten uvm. Wir bitten alle Vermieter um Berücksichtigung.

Höri-Woche

Wir bitten alle Vermieter um Berücksichtigung. Höri-Woche auch sprachlich zurechtinden. In diesem Kurs werden Sie mit

auch sprachlich zurechtinden. In diesem Kurs werden Sie mit viel Spaß und wenig Grammatikpaukerei wichtige Alltagssituati- onen üben und auch viel über Bräuche und Traditionen in Ihrem Reiseland erfahren. Nach dem Kurs werden Sie in der Lage sein, ein paar Zeilen an antiken Orten lesen zu können und wenn es um Kulinarisches geht - zur großen Freude der Einheimischen – auf Griechisch zu bestellen. Für Teilnehmende ohne/sehr geringen Vor- kenntnissen. Dr. Theodoros Tsoukalas 6 x Montag ab 28.04.2014, 16.30 – 18.00 Uhr Hermann-Hesse-Schule Gaienhofen Kosten: 62,-- € inkl. Lernmaterialien 6-10 Teilnehmer Anmeldeschluss: 22.04.2014

Anmeldung im Kindergarten

Liebe Eltern der zukünftigen Kindergartenkinder! Wir wollen Sie zu unserem Anmelde- und Informations-Elternabend einladen. Der Abend ist für jene Eltern gedacht, die einen Kindergarten- oder Kinderkrippen- platz für ihr Kind im Kindergartenjahr 2014/2015 benötigen. An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit sich über den Tagesablauf und Inhalte un- serer Arbeit zu informieren und Ihr Kind in unserer Einrichtung anzumelden.

Der Info- und Anmeldeabend indet am

Montag, den 7. April 2014 um 19.30 Uhr im Kindergarten Horn statt.

Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen Im Kohlgarten 1 Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Öfnungszeiten
Poststelle Gaienhofen
Im Kohlgarten 1
Montag, Dienstag, Donnerstag,
Freitag
15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
14.30 Uhr bis 18.00 Uhr
10.00 Uhr bis 11.00 Uhr
Achtung! Achtung!
Für Ihre Urlaubsplanung
Mittwoch
Samstag
Außenstelle Gaienhofen
informiert
Folgender Kurs wird in Gaienhofen ange-
boten. Anmeldungen nimmt die Außen-
stellenleiterin Petra Kaiser unter Tel. 07735-
9191916 (vormittags) oder 07735-2852
(nachmittags) oder per mail unter kaiser@
hermann-hesse-ghs.de entgegen.
Die Ferienbetreuung der Gemeinde Gaien-
hofen indet dieses Jahr vom 04. bis 15. Au-
gust und in den Herbstferien statt.
Die Betreuung beginnt um 8 Uhr und endet
um 14 Uhr. Sie beinhaltet ein kleines Mit-
tagessen und Auslüge (Busfahrten und Ein-
trittspreise). Eine Betreuungswoche kostet
65 €. Teilnehmen können Kinder von der 1.
Klasse (zukünftige 2. Klasse) bis zur 4. Klasse
(zukünftige 5. Klasse).
Wie schon in den vorhergehenden Jahren
indet die Sommerferienbetreuung im Wald
statt, an der Grillstelle „Schöne Aussicht“.
Unser Thema ist Robin Hood, der viele Jahre
mit seinen Gefolgsleuten geächtet im Wald
leben musste. Die Legende ist im Mittelalter
angesiedelt, sodass wir uns auf die Reise in
diese Zeit begeben werden.
Lerchenweg 6
78343 Horn
Die Poststelle ist während den Öfnungs-
zeiten telefonisch erreichbar unter:
07735-2988
Kindergarten@Gaienhofen.de
0151/12579254
Herausgeber:
Amtsblatt der Gemeinden Moos,
Gaienhofen und Öhningen.
Herausgeber sind die Bürgermeister-
ämter. Verantwortlich für den redaktio-
nellen Teil: der jeweilige Bürgermeister
oder sein Vertreter im Amt.
Gesamtherstellung:
Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfü-
gung.
Mathilde Kempf-Pfaf
Kernzeiten-
und
Hausaufgabenbetreuung
49451 Neugriechisch A 1 für den Urlaub
Einen schönen Urlaub können Sie noch bes-
ser genießen, wenn Sie sich im Urlaubsland
GS Horn
Tel.: 07735/1811
Primo-Verlag Stockach Anton Stähle
Meßkircher Straße 45
78333 Stockach
Telefon: 07771 / 93 17 11
Fax: 07771 / 93 17 40
info@primo-stockach.de
www.primo-stockach.de

Höri-Woche

Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen
Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen
Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen
Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen
Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen
Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen
Höri-Woche Wolfermoosstraße in Öhningen Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen

Wolfermoosstraße in Öhningen

Behinderungen wegen Straßenbau-- arbeiten Wie bereits vor einigen Wochen angekün-

digt, werden nach Ostern 2014 die Stra- ßenbauarbeiten in der Wolfermoosstraße (zwischen Sattlerstaße und Einmündung Hohenklingenstraße) in Öhningen durch- geführt. Die Arbeiten beginnnen am

22.04.2014 (am Tag nach Osten) und sollen

im Wesentlichen bis zum 10.05.2014 abge- schlossen werden. Während dieser Maßnah- men wir die Straße für Fahrzeuge Zeitweise nicht befahrbar sein. Ein fußläuiger Zugang zu den Häusern ist gewährleistet. In der da- raufolgenden Woche (bis zum 17.05.) wird an einem Tag der Feinbelag eingebaut.

Wir bitten entsprechend zu disponieren und um Ihr Verständnis

Ihre Gemeindeverwaltung

Pankratiusweg in Wangen

Behinderungen wegen Straßenbauarbeiten Wie bereits vor einigen Wochen angekün-

digt, werden nach Ostern 2014 die Straßen- bauarbeiten im Pankratiusweg in Wangen durchgeführt. Die Arbeiten beginnen am

22.04.2014 (am Tag nach Ostermontag) und

sollen im Wesentlichen bis zum 16.05.2014 abgeschlossen werden. Während dieser Maßnahmen wird die Straße Zeitweise für Fahrzeuge nicht befahrbar sein. Ein fußläu- iger Zugang zu den Häusern ist gewährleis- tet.

Wir bitten entsprechend zu disponieren und um Ihr Verständnis.

Ihre Gemeindeverwaltung

Wichtige Mitteilung für alle Vermieter

In Öhningen und den Ortsteilen Schie- nen und Wangen wird Kurtaxe erhoben. Vom 1.4. bis 31.10. beträgt die Kurta- xe 0,90 € pro Nacht für Erwachsene ab 15 Jahren.

Belegungen bitte nach der Buchung selbst einplegen!

Meldescheine und elektronische Mel- descheine können im Rathaus in Öhnin- gen abgeholt werden.

Die Einlagen-Blätter für den Untersee- Ordner – Kosten: 3,00 € - (mit allen wichtigen Informationen) sind ab An- fang April zur Abholung bereit.

Geburtstagsjubilare der kommenden Woche

Dienstag, den 01.04.2014

Herr Gebhard Moser, OT Schienen

83 Jahre

Freitag, den 04.04.2014

Frau Elsbeth Enslin, OT Öhningen

80 Jahre

Wir gratulieren den Jubilaren recht herzlich und wünschen ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.

OT Öhningen 80 Jahre Wir gratulieren den Jubilaren recht herzlich und wünschen ihnen alles Gute, vor
und wünschen ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit. K U R Z B E R I
und wünschen ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit. K U R Z B E R I
und wünschen ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit. K U R Z B E R I

K U R Z B E R I C H T aus der Sitzung des Gemein- derates am 18.03.2014

Bauangelegenheiten Der Neubau eines Wohn- und Geschäfts- hauses ist an der Straße Oberer Hattenleh in Öhningen geplant. Wie bereits der ur- sprünglichen Planung, erteilte der Gemein- derat auch dem Nachtragsgesuch das ge- meindliche Einvernehmen. Für ein Bauvorhaben an der Kirchberg- straße in Öhningen wurde eine veränderte Stützmauer vorgesehen. Der Gemeinderat stimmte dem Bau der südlichen Stützmau- er mit einer Höhe von 2,50 m zu, beharrte jedoch darauf, dass die Mauer nach Westen hin entsprechend den Bauvorschriften mit einer Höhe von höchstens 2,0 m ausgeführt wird. Der Einbau einer Flachdachgaupe ist in die Dachläche eines Gebäudes an der Schloß- straße in Kattenhorn geplant. Der Gemein- derat erteilte dem Vorhaben das gemeind- liche Einvernehmen und regte an, eine gefälligere Dachform zu wählen. Der Bauantrag für den Neubau eines Dreifa- milienhauses wurde am Sitzungstag zurück- gezogen. Der Neubau eines Einfamilienhauses am Seeweg in Wangen lag dem Gemeinderat erneut zur Beratung vor, nachdem die Bau- rechtsbehörde des Landratsamtes angekün- digt hatte, das gemeindliche Einvernehmen zu ersetzen. Die Anhörung des Gemeinde- rates ergab, dass die frühere Entscheidung nicht revidiert wird und dem Vorhaben das Einvernehmen nicht erteilt wird.

Energetisches Quartierskonzept in Öhningen Wie bereits mehrfach berichtet, wurde die Kommunalentwicklung (KE) mit der Erstellung eines energetischen Quartiers-

konzeptes im Rahmen des Programms „energetische Stadtsanierung“ beauftragt. Begleitet wird das Projekt von den Stadtwer- ken Konstanz (SWK). Bürgermeister Schmid informierte mit den Herren Hauptmann (KE), Westerhof (SWK) und Dederich (SWK) über den aktuellen Sachstand. Im Rahmen eines Zwischenberichtes zum Wärmenetz stellte Herr Westerhof die Prüfung der Stadtwer- ke, ob und unter welchen Bedingungen ein Nahwärmenetz in Öhningen aufgebaut werden kann, sehr umfangreich dar. Die Un- tersuchung hat gezeigt, dass aufgrund der relativ geringen Wärmedichte, der relativ großen Entfernungen und des vorhande- nen Gasnetzes nur ein Teilbereich des Un- tersuchungsgebiets für ein Nahwärmenetz infrage kommt. Akuter Handlungsbedarf in Bezug auf eine Heizungssanierung wurde lediglich beim Kindergarten gesehen. Als Varianten wurden sowohl eine dezentrale Lösung (einzelne autonome Heizanlagen in den Gemeindeobjekten) als auch der Betrieb eines Wärmenetzes mit einem gas- betriebenen Blockheizkraftwerk und einem Gaskessel zur Abdeckung der Spitzenlast oder aber der Betrieb eines Wärmenetzes mit einer Holzhackschnitzelanlage und ei- nem Gaskessel in Betracht gezogen. Der Gemeinderat sprach sich grundsätzlich dafür aus, weiterhin nach einer zentralen Lösung zu suchen. Die Planung soll noch vertieft werden, damit rechtzeitig vor dem 31.5.2014 (Frist für den Zuschussantrag) eine Entscheidung erfolgen kann.

Grund-, Haupt- und Werkrealschule Öh- ningen Das Land Baden-Württemberg entwickelt ein neues Konzept für Ganztagsgrundschu- len und möchte dies im Schulgesetz ver- ankern. Bürgermeister Schmid informierte näher und wies u.a. darauf hin, dass das umfangreiche Betreuungsangebot, welches derzeit an der Grundschule in der Gemeinde Öhningen kostenplichtig angeboten wird, beim Ausbau der Ganztagesgrundschule integriert werden könnte. Für die Geneh- migung einer Ganztagesgrundschule ist es notwendig, dass mindestens 25 Schülerin- nen bzw. Schüler das Angebot in Anspruch nehmen. Der Gemeinderat begrüßte die Einrichtung einer Ganztagesgrundschule in Öhningen. Die Verwaltung wurde beauf- tragt, eine Interessensbekundung abzuge- ben. Gleichzeitig wurde die Schulkonferenz gebeten, über die Einrichtung einer Ganzta- gesgrundschule zu beraten. Ein Antrag soll erst gestellt werden, wenn Schule und Eltern damit einverstanden sind.

Umbau des Kindergartens in Öhningen Die ersten Ausschreibungen für den Kinder- gartenumbau ergaben folgende Ergebnisse:

Günstigster Bieter für die Abbruch- und Erdbauarbeiten war die Fa. Luibrand aus Gottmadingen mit einem Angebotspreis in Höhe von 24.477,47 €. Die beiden wei- teren Angebote lagen bei 33.402,05 € und 33.124,13 €.

Höri-Woche

lagen bei 33.402,05 € und 33.124,13 €. Höri-Woche Bei der Ausschreibung der Rohbau- und Betonarbeiten ist

Bei der Ausschreibung der Rohbau- und Betonarbeiten ist die Firma Wolfgang Ruh- land aus Gaienhofen-Horn als günstigster Bieter aus dem Wettbewerb hervorge- gangen. Der Preis des Angebotes beträgt 45.886,59 €. Die weiteren Angebote lagen zwischen 50.333,19 € und 57.283,91 €. Der Gemeinderat beschloss, die Arbeiten an den jeweils günstigsten Bieter zu vergeben. Die Entscheidung für die Ausschreibung der restlichen Gewerke übertrug der Gemeinde- rat der Arbeitsgruppe für den Kindergarten- umbau. Es handelt sich bei diesen Gewerken um die Arbeiten an den Außenanlagen so- wie die Maler-, Bodenleger-, Gipser-, Türen- und Elektroarbeiten.

Eintrittsentgelte Strandbäder Da die Strandbäder verstärkt auch abends genutzt werden, war es geboten, die Ein- trittsentgelte um einen sogenannten „Fei- erabendtarif“ zu ergänzen. Vorgeschlagen wurde, ab 17:00 Uhr einen Tarif mit 1,50 € für Personen ab vollendetem 18. Lebens- jahr einzuführen und ab 18:30 Uhr keine Eintritte mehr zu erheben. Der Gemeinderat stimmte diesem Vorschlag zu und beschloss die entsprechende Änderung der Betriebs-, Miet-und Entgeltordnung für den Badeplatz Öhningen und den Campingplatz Wangen.

Kommunalwahlen 2014 Der Gemeindewahlausschuss für die Kom- munalwahlen am 25. Mai 2014 war erneut zu bestellen, da der stellvertretende Vorsit- zende für dieses Amt nicht mehr zur Ver- fügung stand. Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Herbert Fichtl benannt und der Gemeindewahlausschuss in der veränderten Zusammensetzung durch den Gemeinderat bestellt.

Neues Fahrzeug für die Feuerwehrabtei- lung Schienen Zur Beschafung eines neuen Mann- schaftstransportwagens für die Abteilung Schienen der Freiwilligen Feuerwehr sind in den Haushaltsplan 2014 40.000 € einge- stellt. Die Ausstattung des Fahrzeuges mit einem Allradantrieb, die der Technische und Umweltausschuss befürwortete, führt voraussichtlich zu einer überplanmäßigen Ausgabe in Höhe von ca. 10.000 €. Der Rat bestätigte die Empfehlung des Ausschusses und beschloss die Durchführung des Aus- schreibungsverfahrens für ein Allradfahr- zeug. Die überplanmäßige Ausgabe wurde zusammen mit dem Deckungsvorschlag akzeptiert.

Unter dem Punkt Verschiedenes teilte die Verwaltung auf eine entsprechende Nach- frage mit, dass die Straßenverkehrsbehörde nach dem Ortstermin bei der Schienerstraße in Öhningen (Ortsausgang Richtung Schie- nen) den Aufbau provisorischer Barken zur Geschwindigkeitsreduzierung sowie vermehrte Geschwindigkeitsmessungen zugesagt hatte. Auf eine Anregung aus dem Rat teilte Bürgermeister Schmid mit, dass

die Gemeinde nur die Anplanzung von Obstbäumen fördern und die Grundstücks- eigentümer ggf. dafür sensibilisieren kann; eine Verplichtung zur Nachplanzung von gefällten Obstbäumen kann gegenüber den Grundstückseigentümern nicht ausgespro- chen werden. Hingewiesen wurde aus dem Rat auf diverse (Reparatur-) Arbeiten, die im Gemeindegebiet durchzuführen sind. Die Verwaltung wird sich darum kümmern.

Aus dem Kreis der Zuhörer ergab sich eine Stellungnahme der Elternbeiratsvorsitzen- den zur Einführung einer Ganztagesgrund- schule in Öhningen. Sie wünschte sich auf jeden Fall eine demokratische Vorgehens- weise bei einer Änderung der Schulart und bat insbesondere darum, die Eltern, aber auch die Schule, mit ins Boot zu holen. Eine Bürgerin wies auf die große Aufregung bzw. Sorge der Bürgerschaft hin, die ein Bauvor- haben am Seeweg in Wangen verursacht. Der Sachstand bei der Planung des Aktions- tages entlang des Radweges wurde durch Bürgermeister Schmid auf die Nachfrage einer Bürgerin dargestellt. Dabei stellt sich eine Lösungsmöglichkeit für den Öfent- lichen Personennahverkehr zunächst als größtes Problem dar. Empfehlungen bzw. Hinweise ergaben sich seitens einer Zuhöre- rin zur Vorgehensweise des Gemeinderates bzw. der Verwaltung bei der Behandlung eines Bauvorhabens.

bzw. der Verwaltung bei der Behandlung eines Bauvorhabens. Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse! TURNHALLE
bzw. der Verwaltung bei der Behandlung eines Bauvorhabens. Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse! TURNHALLE
bzw. der Verwaltung bei der Behandlung eines Bauvorhabens. Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse! TURNHALLE

Öhninger Kinderkleider- und Spielzeugbörse!

TURNHALLE ÖHNINGEN

Samstag, 05.04.2014 14.00 – 15.30 Uhr

ab 12.00 Uhr Kafee+Kuchen auch zum Mitnehmen!!!

Alles für Frühjahr und Sommer sowie Klei- dung in den Grössen 56 – 176 wollen ans Kind gebracht werden

Annahme:

Samstag, 05. April 2014, 09.30 – 10.00 Uhr Verkauf:

Samstag, 05. April 2014, 14.00 – 15.30 Uhr Für Schwangere Einlass ab 13.30 Uhr

Rückgabe und Auszahlung:

Samstag, 05. April 2014, 17.30 – 18.00 Uhr

Nähere Infos auch unter:

kinderkleidermarkt-oehningen.jimdo.com

„ES GIBT NICHTS GUTES, AUSSER MAN TUT ES“, sagte schon Erich Kästner. Das Engagement von JEDEM wird ge- braucht!!! Wann? Am 5. April 2014 Wo? Bei der Kinderkleider- und Spielzeug- börse in der Turnhalle Öhningen Was? Als Kuchenbäcker; als Helfer beim Auf- und Abbau; beim Verkauf Der Erlös kommt einem sozialen Zweck zu- gute, dem Kindergarten Öhningen und der Hilfe von Haus zu Haus e.V. Nachbarschafts- hilfe.

Nähere Infos und die Möglichkeit sich anzu- melden gibt es bei Kerstin Steiger, Tel: 07735/937817

„Sind Schafe Schmusetiere?“

Diese Frage stellten sich die Kinder des Kath. Kindergartens Schienen und suchten die Antwort darauf bei einem Besuch auf der Schafweide der Familien Singer und Müller. Frau Müller begrüsste uns ausserhalb der Weide und informierte uns anschaulich über die richtige Verhaltensweise als Besucher sowie über die angemessene Ernährung der Schafe. Dieses Wissen konnten die Kinder gleich in die Tat umsetzen, indem sie die einge-

Höri-Woche

gleich in die Tat umsetzen, indem sie die einge- Höri-Woche weichte Zuckerrübenmelasse an die Schafe verfüttern

weichte Zuckerrübenmelasse an die Schafe verfüttern durften.Total fasziniert sahen die Kinder zu, wie Frau Müller ein Lämmchen mit der Flasche fütterte. Kinder, die anfangs durch die Grösse der Schafe eingeschüchtert waren, verloren zu- sehens ihre Bedenken und trauten sich, die Schafe zu streicheln. Aber nach diesem Besuch war allen Kindern klar: Schafe streicheln ist schön, aber man

muss den Willen der Tiere respektieren und darf sie nicht wie ein „Schmusetier“ behan- deln! Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Müller für die aufschlussreiche „Führung“ und die Zeit, die sie uns gewidmet hat.

Die Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kin- dergartens Schienen

Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kin- dergartens Schienen Immer gut informiert: VON A… BIS Z Die
Immer gut informiert: VON A… BIS Z Die Primo- Heimatblätter sind stets wie Albbrucker Info
Immer gut informiert:
VON A… BIS Z
Die Primo-
Heimatblätter
sind stets
wie Albbrucker Info
wie Zeller Nachrichten
aktuell und
außerdem
der ideale
Botschafter
für Ihre
Werbung!
Blättern Sie online oder geben Sie bequem Ihre Anzeige auf: www.primo-stockach.de
 Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
Fax 0 77 71 / 93 17 - 40, anzeigen@primo-stockach.de

Höri-Woche

Höri-Woche Der BLHV informiert! Im April inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte
Höri-Woche Der BLHV informiert! Im April inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte
Höri-Woche Der BLHV informiert! Im April inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte
Höri-Woche Der BLHV informiert! Im April inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte

Der BLHV informiert!

Im April inden Sprechtage für alle Belange unserer Mitglieder sowie für Versicherte der SVLFG statt (Badischer Landwirtschaftlicher Haupt- verband, Winterspürer Str. 17, 78333 Stockach)

Mittwoch

02.04.2014

Stockach

Bezirksgeschäftsstelle

08.30 - 11.30 und 13.30 - 15.00

Mittwoch

09.04.2014

Tengen

Rathaus

09.00 - 11.00

Mittwoch

16.04.2014

Stockach

Bezirksgeschäftsstelle

08.30 - 11.30 und 13.30 - 15.00

Amtstag des Notariats in Gaienhofen und Öhningen

Im April indet der Amtstag am Dienstag, 29. April 2014, statt.

Frau Woortmann vom Notariat Radolfzell beindet sich vormittags

im Rathaus in Öhningen und hofen.

nachmittags im Rathaus von Gaien-

Die Bürger erhalten dadurch Gelegenheit, Geschäfte, die einer nota- riellen Beurkundung bedürfen (z. B. Kauf- oder Schenkungsverträge, Testamentsangelegenheiten, Beratungen und Auskünfte hierüber) im Ort erledigen zu können.

Wir bitten Sie, sich zur Terminvereinbarung mit der Gemeinde Öh- ningen, Frau Wick, Tel. 819-13 bzw. Frau Duttle, Tel. 819-11 in der Zeit von Montag und Mittwoch-Freitag, 8.00 - 12.00 Uhr sowie Don- nerstag von 16.30 - 18-00 Uhr bzw. mit dem Grundbuchamt Gaien- hofen, Herr Braun, Tel. 818-24 in Verbindung zu setzen.

- Grundbuchamt Gaienhofen und Gemeinde Öhningen -

Deutsch-schweizerische Rentenberatung vor Ort

Die Deutsche Rentenversicherung und Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in der Schweiz bieten auch dieses Jahr wieder grenzüberschreitende Informationen zur Rente an.

Angesprochen sind alle, die Beiträge zur gesetzlichen deutschen und schweizerischen Rentenversicherung einbezahlt haben.

Auf diesen Internationalen Beratungstagen erteilen Experten beider Länder kostenlos Auskünfte zum jeweiligen nationalen Recht und zu den zwischenstaatlichen Auswirkungen.

Zu dem Beratungstag am 29.04.2014, 13.30 bis 18.30 Uhr in Sin- gen, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Außen-

stelle Singen, Julius-Bührer-Straße 2, laden wir ein. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um telefonische Anmeldung unter 07731

822710.

Bringen Sie zum Beratungstag bitte Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis mit.

Ein weiterer Beratungstag im Jahr 2014 in Singen ist am 28.10.2014 vorgesehen. Dieser wird gesondert angekündigt.

28.10.2014 vorgesehen. Dieser wird gesondert angekündigt. ALTKLEIDERSAMMLUNG Am Samstag, 29. März 2014 indet im

ALTKLEIDERSAMMLUNG

Am Samstag, 29. März 2014 indet im gesamten Landkreis Konstanz eine Altkleidersammlung des Deutschen Roten Kreuzes statt.

Falls der eine oder andere Haushalt keinen Altkleidersack erhalten sollte, kann die Spende auch gebündelt in blauen Säcken oder in Kartons bereitgestellt werden.

Sie helfen uns sehr, wenn auch Sie mitmachen und die Textilsamm- lung nicht als Müllentsorgung betrachten.

Textilspenden sind wie Geld-, Sach- oder andere Spenden für das Rote Kreuz gleichermaßen wichtig. Deshalb hoft der DRK-Kreisver- band, gemeinsam mit seinen 16 Ortsvereinen auf Ihre Unterstüt- zung. Bitte halten Sie ihre Kleiderspende bis zum

Sammeltag am Samstag, 29. März,

zurück. Die Säcke werden ab 08.30 Uhr von unseren ehrenamtlichen Kräften des Ortsvereines abgeholt. Jede Kleiderspende unterstützt die facettenreiche Arbeit des DRK im Landkreis Konstanz.

Gesammelt werden: Tragbare Kleidung, Wäsche, Strickwaren, Hüte und Heimtextilien aller Art sowie Schuhe (Schuhe bitte paarweise).

Das Deutsche Rote Kreuz bittet die Bevölkerung um Unterstützung und bedankt sich im Voraus im Namen aller aktiven Rotkreuz Ange- hörigen.

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz e.V. Konstanzer Straße 74 78315 Radolfzell Tel. 07732 – 94 600 www.DRK-KN.de

Konstanz e.V. Konstanzer Straße 74 78315 Radolfzell Tel. 07732 – 94 600 www.DRK-KN.de Freitag, den 28.

Höri-Woche

Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,
Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,
Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,
Höri-Woche Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer , Klosterplatz 3,

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn, Tel. 07735 938541, E-Mail: m.kiessling@kirchen-hoeri.de Pfarrer Eberhard Grond, pens., Breitlenring 11, Öhningen, Tel. 07735 919377 Pfarrer Helmut J. Benkler, pens., Pankratiusweg 1, Öhningen-Wangen, Tel. 07735/9374718 Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler, Tel. 07732 9 40 93 50 Pfarrer Gebhard Reichert, pens., Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen, Tel. 07732 822333, E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termi- ne für die kommende Woche sind auf den Homepages der Kirchengemeinden abruf- bar: www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoeri.de Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3, 78337 Öhningen Tel. 07735 93020, Fax: 930222

Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag,

09.00 - 12.00 Uhr

E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034, Fax: 939722 Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320, Fax: 4340 Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen:

Dienstag, 19.30 Uhr

Kirchenchor Öhningen: Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen Kirchenchor Vordere Höri: Montag,

19.00 Uhr im Pfarrzentrum Weiler

Chor Höriluja: Mittwoch,

19.30 Uhr im Johanneshaus Horn

Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Carmen Zimmermann (Tel. 07735/440448) www.krabbelgruppe-oehningen.jimdo.com Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177/8647405) Weiler: Dienstag 9.30-11.00 Uhr Kontaktperson: Daniela Straub - Tel. 07732/929585 Horn: Freitag, 9.30 – 11.00 Uhr Kontaktperson:

Anja Schöne (07735/9191938)

Rosenkranz Pfarrkirche Wangen: täglich um 17.00 Uhr Pfarrkirche Weiler: freitags um 17.00 Uhr

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Freitag, 28. März – Vom Tag - Wei 17.00 Rosenkranzgebet Öhn 19.30 Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluß der Bibelwoche Gen 50, 15-26 – in der Klosterkirche anschl. Apéro im Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Samstag, 29. März – Vom Tag - Moos 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Ewald und Luise Kunz und verst. Angeh.)

Sonntag, 30. März – 4. Fastensonntag – Beginn der Sommerzeit - Wei 09.30 Heilige Messe (für Kurt Held, so- wie für Rita Bruttel, Verst. der Fam. Graf/Brut- tel und für Petra Schobloch)

Dienstag, 01. April – Vom Tag - Ba 9.00 Heilige Messe

Freitag, 04. April – Herz-Jesu-Freitag - Wei 18.30 Heilige Messe (für Rosa Bohner und verst. Angeh., sowie für Helene Leh- mann und für Manfred Moser und Luise Graf)

Samstag, 05. April – Herz-Mariä-Samstag – MISEREOR-Kollekte - Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Paul Schmal und Inge Bücheler, sowie für Maria Brutsche)

Sonntag, 06. April – 5. Fastensonntag – MISEREOR-Kollekte – Suppensonntag - Wei 10.45 Heilige Messe (für Albert und Irmgard Maier, sowie für Roland und Daniel Rieger und für Franz und Lydia Decker)

SUPPENSONNTAG Schon heute möchten wir Sie alle herzlichst nach dem Gottesdienst am Sonntag, 06. April – ab ca. 11.45 Uhr - zum Mittagessen ins Pfarrzentrum Weiler einladen. Wie jedes Jahr werden uns die Proi-Köche vom “Club der kochenden Männer“ wieder eine fantastisch schmeckende Suppe zu- bereiten. Es braucht also zuhause nicht ge- kocht zu werden. Auf Euren Besuch freuen wir uns! PGR St. Leonhard

Kirchenchor Vordere Höri Der Kirchenchor Vordere Höri hat in seiner Generalversammlung vom 11.03.2014 fol- genden Vorstand gewählt:

1. Vorsitzende: Bettina Wieland Stellv. Vorsitzende: Gabi Sestito Kassiererin: Reinhilde Graf Schriftführerin: Margot Rieger Beisitzerinnen: Constanze Hundt Cornelia Riedmüller Dem bisherigen Vorstand unter dem Vor- sitz von Frau Rosmarie Massler möchten wir hiermit im Namen der Pfarrgemeinden unseren herzlichsten Dank für ihr jahrzehn- telanges ehrenamtliches Engagement aus- sprechen. Dem neuen Vorstand wünschen wir alles Gute für die Zukunft, danken für die Bereit- schaft, sich zu engagieren und wünschen allen zusammen Gottes Segen!

Café der “Schwarzen Wieber“ aus Bankholzen Zum 10. Mal konnten wir am Fasnetdienstag unser Café „Zum schwarzen Schaf“ öfnen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren treuen Gästen und Kuchenspenderinnen. € 300,00 von unse- rem Erlös spenden wir an die KFD-Aktion – Frauen in Not – der Erzdiözese Freiburg.

rem Erlös spenden wir an die KFD-Aktion – Frauen in Not – der Erzdiözese Freiburg. Freitag,

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Freitag, 28. März - Herz-Jesu-Freitag Öhn 19.30 Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluß der Bibelwoche Gen. 50, 15-26 – in der Klosterkirche anschl. Apéro im Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Samstag, 29. März – Vom Tag Gai 09.30 – 17.00 Ökumenischer Frauentag in der Evang. Internatsschule Gaienhofen Gai 18.30 Sonntagvorabendmesse (für die Pfarrgemeinde)

Sonntag, 30. März – 4. Fastensonntag (Laetare) Horn 09.30 Heilige Messe (für Liesl Lang so- wie für Stefan Ruhland und für Klara Repp- huhn)

Mittwoch, 02. April – Vom Tag Horn 11.00 Taufe des Kindes Paul Sebastian Amann

Donnerstag, 03. April – Vom Tag Gai 15.30 Wortgottesdienst im Seeheim Höri

Samstag, 05. April – Vom Tag Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Gertrud Ruf sowie für Maria und Josef Bau- mann)

Sonntag, 06. April – 5. Fastensonntag Horn 09.30 Heilige Messe (für Maria De Boni sowie für Wolfgang Hug und Angehörige und für Hulda und Josef Böhler und Ange- hörige)

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Freitag, 28. März – Vom Tag Öhn 19.30 Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluß der Bibelwoche Gen. 50, 15-26 – in der Klosterkirche anschl. Apéro im Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Samstag, 29. März – Vom Tag Gai 09.30 – 17.00 Ökumenischer Frauentag in der Evang.Schule Gaienhofen Wa 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Her- mine und Josef Denz)

Sonntag, 30. März – 4. Fastensonntag – BEGINN DER SOMMERZEIT Öhn 09.30 Heilige Messe (für Theresia Mass- ler sowie für Marga und Georg Kumpfmüller und Jahrtag für Rosa und Walter Leutze)

Höri-Woche

und Jahrtag für Rosa und Walter Leutze) Höri-Woche Dienstag, 01. April – Vom Tag Wa 18.30

Dienstag, 01. April – Vom Tag Wa 18.30 Heilige Messe

Mittwoch, 02. April – Vom Tag Öhn 09.00 Heilige Messe (für Rita Bruttel)

Donnerstag, 03. April – Vom Tag Öhn 19.30 Bußgottesdienst vor Ostern – gleichzeitig Monatsmesse der Frauen - Öhn 20.00 Elternabend zur Erstkommuni- on im Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Freitag, 04. April – Herz-Jesu-Freitag Sch 09.00 Wallfahrtsmesse Horn 19.30 Vortrag über die Arbeit von MI- SEREOR Ref.: Dr. Karl Weber, stellvertreten- der Leiter von MISEREOR im Johananeshaus Horn

Samstag, 05. April – Vom Tag - MISEREOR- Kollekte - Sch 18.30 Sonntagvorabendmesse (2. Op- fer für Hilde Lammer sowie Jahrtag für Karo- lina Kern und Jochen Wiedenbach)

Sonntag, 06. April – 4. Fastensonntag – MISEREOR-Kollekte - Öhn 09.30 Heilige Messe (für Joachim und Willy Bilger sowie für Elisabeth und Othmar Massler)

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Ökumenische Bibelwoche auf der Höri Am Freitag, 28. März 2014 feiern wir zum Abschluß der Bibelwoche einen Ökume- nischen Gottesdienst in der Klosterkirche Öhningen. Im Anschluß daran sind alle ganz herzlich eingeladen zum Apéro in den Bern- hardsaal im Kloster Öhningen.

Besuch von Dr. Karl Weber, Aachen Stabsstelle des Vorstands von Misereor auf der Höri vom 4.-6. April 2014 Freitag, 4. April 19.30 Uhr , Horn, Johan- neshaus, Vortrag:

Wie wollen wir leben? – Die Arbeit von Misereor und die Herausforderungen der Globali- sierung Samstag, 5. April: 18.30 Uhr Eucharis- tiefeier in Hemmenhofen mit kurzem Bericht von Dr. Karl Weber Sonntag, 6. April: 9.30 Uhr Eucharistiefei- er in Öhningen mit kurzem Bericht von Dr. Karl Weber ab 11.30 Uhr beim Suppensonntag in Weiler, Gemeindehaus

ab 11.30 Uhr beim Suppensonntag in Weiler, Gemeindehaus Meditation - auf Ostern zu gehen. Herzlich laden

Meditation - auf Ostern zu gehen. Herzlich laden wir alle ein - die das Bedürfnis nach Stille, nach Unterbrechung des Alltags, nach der eigenen Mitte haben – miteinan- der zu schweigen. Wir möchten die Kar- und Ostertage inten-

siver erleben. Durch Zeiten des Schweigens erschließt sich uns die Fülle des jetzigen Augenblicks. Wir werden achtsamer auf uns selbst, die Menschen um uns und auf Gottes Gegenwart. Vor Ostern trefen wir uns eine Woche lang von Freitag, 11. April bis Karfreitag, 18. April abends von 19 bis 20 Uhr im Johanneshaus in Horn, Obergeschoss. Wir beginnen jeweils mit einer Einführung anhand eines Bibeltextes. Dann folgen eine Zeit des gemeinsamen Schweigens (20 Mi- nuten), meditatives Gehen und nochmals Schweigen. Wir enden mit einem Gebet und Segen. Am ersten Abend, 11. April, bieten wir für alle, die noch keine Erfahrung mit Medita- tion haben, eine ausführliche Einführung in das Gebet des Schweigens (Herzensgebet) nach der Methode von Franz Jalics an. Wer bereits Erfahrung mit eigenen, erprobten Methoden hat, ist aber genauso eingeladen, mit zu meditieren. Die Teilnahme an allen Terminen ist keine Plicht und erfolgt frei nach den eigenen Möglichkeiten. Als Abschluss sind alle eingeladen zum Os- termorgen-Gottesdienst der Gemeinde am Ostersonntag, 20. April um 6.00 Uhr. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, war- me Socken, eine Decke und falls vorhanden Sitzkissen, Kniehocker o.ä. mit. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Weg auf Ostern zu mit uns gehen! Weitere Informationen bei Angelika Roth- mund (17 58), Maria Hensler (93 99 59) oder Sandra Hart (91 91 61).

Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri

Wort zur Woche:

Der HERR, euer Gott, ist Gott oben im Him- mel und unten auf Erden. Josua 2,11

Fr., 28.03. 19h30 Chörleprobe im Gemeindehaus in Gaienhofen 19h30 Ökumenischer Gottesdienst: 1. Mose 50. Klosterkirche Öhningen anschließend Apero im Bernhardsaal

Sa., 29.03.

9:30

17:00

Ökumenischer

Frauentag

Wurzeln

und

Flügel.In

der

evangelischen

Schule Gaienhofen

So., 30.03. 10h00 Gottesdienst in der Petruskirche in Kattenhorn (Pfr. Klaus) Predigtreihe Glau- ben: Elia- müder und gestärkter GlaubeDer Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Vokalensemble Gaienhofen unter der Lei- tung von S. Schmidgall

Di., 01.04. 19h45 Vokalensemble Gaienhofen im Mu- siksaal der Internatsschule

Mi., 02.04. 9h00 Gaienhofen- ökumenisches Frauen- frühstück im Gemeindehaus 16h00 Konirmanden-Unterricht im Ge- meindehaus in Gaienhofen 18-20 Gebetskreis in Öhningen-Stiegen (Kontaktperson Fr. Maier Tel. 07735/919708)

Do.,03.04.

15h00 Frauenkreis im Bürgersaal Rathaus Öhningen

Sa., 05.04. 9h00 Die Konirmanden gestalten ihre Kon- irmationssprüche im Atelier Reubelt

So., 06.04. 10h00 Gottesdienst in der Melanchthonkir- che in Gaienhofen (Pfr. Hilsberg )Parallel in- det Kindergottesdienst statt.

Besuchen Sie uns im Internet unter:

http://www.evkirche-hoeri.de/home.html Oder im Pfarramt: Gütebohlweg 4, 78343 Gaienhofen. Tel.: 07735/2074 Fax: 07735/1431 Mail: Pfarrer Klaus:

Roland.Klaus@kbz.ekiba.de, Pfarramt: gaienhofen@kbz.ekiba.de Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprech- zeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit ihm unter der oben genannten Telefon- nummer oder per Mail. Fr. Koch ist mittwochs und donnerstags von 9.30-11.30 im Pfarramt

Gottesdienst am 30.3.2014 in Kattenhorn mit dem Vokalensemble Gaienhofen Nach der überaus erfolgreichen Interpretati- on des Mozart-Requiems in Singen und Ra- dolfzell wird das Vokalensemble Gaienhofen unter der Leitung von Siegfried Schmidgall am 30.3.2014 den Gottesdienst in der Pet- ruskirche in Kattenhorn mitgestalten.

in der Pet- ruskirche in Kattenhorn mitgestalten. Bild: Marita Windhab Predigtreihe Glauben im März Männer

Bild: Marita Windhab

Predigtreihe Glauben im März Männer und Frauen des Glaubens werden im Mittelpunkt der Predigtreihe stehen. Menschen haben ihre Erfahrungen mit Gott gemacht und das hatte Auswirkungen auf ihr Leben , ihr Denken und ihr Handeln. Da ist Lydia eine Purpurhändlerin, die als erste Christen auf europäischem Boden gilt. Mit ihr kam der Glaube noch Europa, prägte Kultur und Werte. Oder da ist Abraham, der

Höri-Woche

Kultur und Werte. Oder da ist Abraham, der Höri-Woche im Alter von 75 Jahren seine Heimat

im Alter von 75 Jahren seine Heimat verlässt und ins Ungewisse aufbricht. Oder da ist ein Elia, der sich für den Glauben einsetzt aber bald kräftemäßig aufgezehrt ist. In diesen biblischen Glaubensgeschichten kann man seine eigene gespiegelt sehen mit ihren Aufbrüchen, aber auch Durststrecken. Ge- hen sie mit auf eine Entdeckungsreise des Glaubens.

Sonntag, 30. März Kattenhorn Elia - müder und gestärkter Glaube

30. März Kattenhorn Elia - müder und gestärkter Glaube Kindergottesdienst- Einladung Wir wollen dich herzlich

Kindergottesdienst-

Einladung Wir wollen dich herzlich einladen zum Kindergot- tesdienst Der nächste indet am 06.04. wieder in Gaien- hofen statt. Wir würden uns freuen, wenn du mit dabei wirst Wir, das sind Lea Schumacher, Mara Dosch, Maria Nägele, Beate Braun und Corina Rie- kewald

Termine: 06.04./04.05. um 10.00 Uhr in der Melanchthonkirche Gaienhofen

Nach einem gemeinsamen Eingangsteil mit den Erwachsenen gehen die Kinder mit ih- ren Helfern zusammen in den angrenzen- den Gemeinderaum und feiern dort weiter. (Wir singen, basteln, beten, hören bibl. Ge- schichten, und spielen)

Am 13. April feiern wir in Kattenhorn einen Familiengottesdienst mit Taufe. An diesem Tag beginnt mit dem Palmsonntag die Kar- woche. Wir erinnern uns daran, wie Jesus auf einem Esel in Jerusalem einzieht und freudig begrüßt wird. Feiern sie als ganze Familie mit uns diesen Palmsonntag. Kinder der Grundschule werden den Gottesdienst mitgestalten. Beginn um 10.00 Uhr in der Petruskirche in Kattenhorn.

Evangelische Kirchengemeinde Böhringen

mit den Orten Böhringen, Reute, Überlin- gen, Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang, Weiler

Paul-Gerhardt-Kirche Paul-Gerhardt-Str.2, 78315 Radolfzell Tel.: 07732 2698, Fax: 07732 988504, E-Mail: sekretariat@ekiboe.de

Öfnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag und Donnerstag von 09:00-11:00 Uhr Mittwoch von 10:00-12:00 Uhr (außer in den Schulferien)

Freitag 28.03.2014

19 Uhr Abendandacht AufAtmen

Sonntag 30.03.2014

10 Uhr Gottesdienst Predigtreihe Teil 2 „Je-

der ist normal – bis du ihn kennenlernst! Wie Beziehungen gelingen können.“ (Pfr. Wei- mer), parallel Kindergottesdienst

Sonntag 06.04.2014

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Saft)

(Pfr. Matuschek), parallel Kindergottesdienst

Donnerstag 10.04.2014

15 Uhr S(enioren)-Klasse im Gemeindesaal

Sonntag 13.04.2014

10 Uhr Gottesdienst (Pfr. Weimer)

Gründonnerstag 17.04.2014

19 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein)

(Frau Zöller)

Karfreitag 18.04.2014

10 Uhr Gottesdienst mit Kirchenchor und Abendmahl (Wein) (Pfr. Weimer)

20 Uhr Tenebrae-Gottesdienst (Frau Haus-

mann)

Ostersonntag 20.04.2014

6 Uhr Osternachtgottesdienst mit anschlie- ßendem Frühstück (Frau Hausmann)

10 Uhr Familien-Gottesdienst mit Mini-Gos-

pel-Chor (Pfarrer Weimer)

Freitag 25.04.2014

19 Uhr Abendandacht AufAtmen

Sonntag 27.04.2014

10 Uhr Gottesdienst (Frau Scheuer), parallel

Kindergottesdienst

Förderverein der ev. Kirchengemeinde Böhringen e.V. Sonntag 6. April 2014 Der Vorstand des Fördervereins der ev. Kir- chengemeinde Böhringen e.V. möchte alle Mitglieder des Fördervereins zur Hauptver- sammlung am 6. April 2014 im Anschluss an den Gottesdienst um ca. 11 Uhr in die Kirche einladen. Interessierte sind herzlich willkommen.

um ca. 11 Uhr in die Kirche einladen. Interessierte sind herzlich willkommen. Freitag, den 28. März

Höri-Woche

Höri-Woche Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer
Höri-Woche Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer
Höri-Woche Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer
Höri-Woche Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer

Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“

Höri-Woche Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer

Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer Kabinett-Ausstellung vom 1.4. bis 21.9.2014 Druckgraphik des Schwei- zer Malers und Graikers Albert Welti. 1862 in Zürich geboren, studierte Welti an der Münchner Akademie und später im Ateli- er von Arnold Böcklin. Welti indet hier zu einem eigenen, fabulierenden Stil voller Phantasie und Naturverbundenheit. Mün- chen wird zunächst Weltis Wohnsitz, zum engeren Freundeskreis zählen Ernst Krei- dolf und Wilhelm Balmer, ab 1905 gehört auch der Schriftsteller Hermann Hesse dazu. Bereits 2007 widmete das Hermann-Hesse- Höri-Museum dieser Künstlerfreundschaft eine eigene Ausstellung. So geht der Titel von Hesses Romanfragment „Das Haus der Träume“ auf ein gleichnamiges Bild und eine Lithographie von Welti zurück, Werke, die den Schriftsteller tief beeindruckten. Als Welti 1912 starb, zog die Familie Hesse in sein Berner Haus; in diesem Domizil hat der Dichter dann 1917 die Einführung zu einer Welti-Monographie geschrieben und ihm damit ein bleibendes Denkmal gesetzt. Die druckgraphischen Blätter bilden eine eige- ne qualitätvolle Gruppe im Werk Weltis. Sie sind gekennzeichnet durch die speziische Stimmung der Jahrhundertwende. Ent- sprechend den formalistischen Tendenzen dieser Zeit setzt Welti Dynamik der Linien und ihrer Formen ein. Seine Bildthemen, wie beispielsweise die „Lebensalter“ oder Darstellungen von traumhaften Dämmer- zuständen transportieren ganz besondere Atmosphären mit realistischen und phan- tastischen Zügen, in denen sich Alltägliches mit Surrealem mischt. Die Mehrdeutigkeit seiner Bildthemen zeigt sich besonders in- tensiv in Arbeiten, in denen er Übergänge thematisiert, hier ist das Motiv der Brücke

immer wieder im Zentrum, wie im Blatt „Die

Fahrt ins zwanzigste Jahrhundert“, 1899. In zahlreichen weiteren Arbeiten erfolgt eine Zuspitzung des Unheimlichen und Irrealen. Weitere Informationen sind erhältlich beim Hermann Hesse-Höri-Museum, Kapellen- straße 8, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735/440949, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de,

info@hermann-hesse-hoeri-museum.de,

Öfnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr.

»UND WILLST DU NOCH BÜCHER, KAUF ICH SOWIESO FÜR EUCH ALLE.«

Sonderausstellung im MUSEUM HAUS DIX zu Buchzeichnungen von Otto Dix für seine Kinder 15. März bis 31. Oktober 2014 In einem Brief vom 1. November 1938 an seine älteste Tochter Nelly schreibt der Künstler Otto Dix: »Und willst Du noch Bü- cher, kauf ich sowieso für Euch alle.« Dieses Zitat deutet an, welche große Rolle Bücher für die Familie Dix spielten. Im Hause Dix am Bodensee waren zahlreiche Bände vor- handen: Es wurde viel gelesen, rezitiert und auch gegenseitig vorgelesen. Häuig folg- ten anschließend Diskussionen über das Gehörte. Vor allem Nelly Dix verschlang die Literatur regelrecht. Die Familienbibliothek, die sich seit den 1960er Jahren im Keller befand, wies eine große Bandbreite auf. Sie umfasste antike Schriften von Herodot und Äsop, die Klassiker Grimmelshausen, Goethe und Schiller, Literatur von Jean Paul und Rin- gelnatz, historische Erzählungen von Lewis Wallace sowie unzählige Abenteuerromane, Krimis und fantastische Prosa. Bücher waren auch gern gesehene Ge- schenke zu Weihnachten und den Geburts-

tagen. Die Exemplare, die Dix selbst für seine Kinder Ursus, Jan und Nelly ausgewählt hat- te, enthalten häuig Zeichnungen und Wid- mungen des Künstlervaters. In den Skizzen nimmt Dix meist Bezug auf den Titel des Bu- ches, seinen Inhalt oder auf Motive des Ein- bandes. In diesen privaten Arbeiten erweist sich Dix als liebevolle und fantasiereiche Vaterigur. Die Sonderausstellung im Salon Martha Dix des Museum Haus Dix zeigt zum ersten Mal sechzehn dieser persönlichen Buchzeichnungen aus den 1930er Jahre. Die Bücher sind Leihgaben von Jan und Andrea

Dix.

Öfentliche Führungen Sonntag, 30. März 2014, 14 Uhr und 15.30 Uhr fortan jeden 2. und 4. Sonntag im Monat,

jeweils 14 Uhr und 15.30 Uhr

Information und Anmeldung:

Museum Haus Dix (Eine Einrichtung des Kunstmuseums Stuttgart, Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaienhofen-Hemmenhofen, Tel. 07735/937160, Fax 9371611, dix@kunstmuseum-stuttgart.de, www.museum-haus-dix.de

Öfnungszeiten Dienstag bis Sonntag, 11–18 Uhr 15. März bis 31. Oktober

Führungen nach Vereinbarung +49 (0)7735 / 937160 dix@kunstmuseum-stuttgart.de

Ausstellung im Hermann- Hesse-Höri-Museum:

Sollen doch die anderen herauslesen, was ich hineingeschrieben habe. Günter Schöllkopf und seine Bildwelten

habe. Günter Schöllkopf und seine Bildwelten Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt vom 13. April bis 3.

Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt vom 13. April bis 3. November 2014 die Ausstellung „Günter Schöllkopf und seine Bildwelten“. Eröfnet wird die Ausstellung am Sonntag, 13. April 2014, um 11.00 Uhr im Hermann-Hesse-Höri-Museum. Es wird ein repräsentativer Querschnitt aus dem ei- genwilligen und faszinierenden Lebenswerk des Künstlers Günter Schöllkopf gezeigt, der uns in seinen Arbeiten als fantasievol- ler Erzähler, spöttischer Gaukler, aber auch als empindsamer Moralist entgegentritt. Günter Schöllkopf (1935 -1979) ist vor allem durch seine Druckgraphik und seine zahlrei- chen Illustrationen bekannt geworden. Als 17- jähriger war er bereits Schüler von Karl Rössing an der Stuttgarter Akademie der

Höri-Woche

Höri-Woche Bildenden Künste. Er lebte, abgesehen von einigen Auslandsaufenthalten - so hielt er sich beispielsweise

Bildenden Künste. Er lebte, abgesehen von einigen Auslandsaufenthalten - so hielt er sich beispielsweise 1965/66 als Stipendiat in der Villa Massimo in Rom auf -, in seiner Hei- matstadt Stuttgart. Zeit seines Lebens hatte Schöllkopf eine enge Beziehung zur Litera- tur, so dass er, wie er selbst einmal schrieb, die meisten seiner Radierungen und Zeich- nungen als »zyklische Interpretationen zu großen Themen abendländischer Literatur« gestaltete. Besonders verbunden fühlte er sich seinem »alter ego« Heinrich Heine. Sein umfangreichster Zyklus ist allerdings James Joyce gewidmet, und sein spätes Werk lässt eine starke Ainität zu Thomas Mann erken- nen. Neben Themen der Weltliteratur relek- tiert er in seinen Arbeiten auch politisches Geschehen, gibt sich gesellschaftskritisch und schaft Bezüge zwischen Geschichte und Aktualität, Fiktion und Wirklichkeit. In subtilen Anspielungen setzt er sich mit Le- ben und Werk seiner Protagonisten ausei- nander, dabei spielt er auch immer wieder mit der Verschmelzung von fremder und eigener Identität. Seine vielschichtigen In- szenierungen beruhen auf der Intensität des Linearen sowie auf der des Hell-Dunkel-Kon- trasts. Dabei bleiben sie eingebettet in die gegenständliche, die igurative Kunst. Der Maler und Graphiker Günter Schöllkopf wird in Verbindung mit namhaften Zeitgenossen wie Horst Janssen oder Friedrich Meckseper genannt, letzteren kannte Schöllkopf aus

der gemeinsamen Studienzeit in Stuttgart. In unserer Ausstellung ergänzen Briefwech- sel mit Künstlerfreunden, Skizzen und Tage- bücher sowie von ihm illustrierte Publikati- onen die bildnerischen Arbeiten. Sämtliche Werke kommen aus dem Nachlass von Gün- ter Schöllkopf, dessen Verwaltung in den Händen von Heidrun Schöllkopf-Schober, der Schwester des Künstlers, liegt. In Zusam- menarbeit mit ihr haben Ute Hübner und

Günter Troll die Ausstellung kuratiert. Wei- tere Informationen sind erhältlich beim Her- mann Hesse-Höri-Museum, Kapellenstraße 8, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735/440949, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de, Öfnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr.

DER RATTENFÄNGER VON HAMELN

4. April 18.00 Uhr Petra Gack (solo)

Ein Schauspiel mit Musik

geheimnisvoller Fremder

lockt mit seinem Pfeifenspiel die gefräßigen Ratten aus der Stadt Hameln. Als er seinen wohl- verdienten Lohn nicht erhält, kommt er erneut mit seiner Flöte – doch diesmal sind es die Kinder, die dem Rattenfänger folgen

ein

diesmal sind es die Kinder, die dem Rattenfänger folgen ein Ein spannender Klassiker rund um das

Ein spannender Klassiker rund um das Mittelalter – eine Epoche, die gar nicht so inster war, wie es oft heißt. Petra Gack setzt die Sage vom Rattenfänger mit Musik in Szene.

Gack setzt die Sage vom Rattenfänger mit Musik in Szene. Veranstaltungen in Radolfzell Schätze in der
Gack setzt die Sage vom Rattenfänger mit Musik in Szene. Veranstaltungen in Radolfzell Schätze in der
Gack setzt die Sage vom Rattenfänger mit Musik in Szene. Veranstaltungen in Radolfzell Schätze in der

Veranstaltungen in Radolfzell

Schätze in der Altstadt Lernen Sie Häuser, Plätze und Gassen in der Altstadt von Radolfzell kennen. Unter ortskundiger Begleitung besteht die Möglichkeit, Unbekanntes und versteckte Reize der Stadt zu erkunden. Vom Stadtmuseum in der „Alten Stadtapo- theke“ startet der Rundgang mit Frau Beck. Das Münster„Unserer Lieben Frau“ ist selbst- verständlich ein zentraler Punkt dieser kul- turhistorischen Stadtführung, ebenso wie die historischen Gebäude des Spitals und des Österreichischen Schlösschens. Erfahren Sie am Samstag, 29.03.14, Interes- santes über die Stadt, deren Vergangenheit und die Gegenwart. Trefpunkt: 10.30 Uhr im Stadtmuseum in der„Alten Stadtapotheke“ Alle Gäste und Einwohner sind herzlich ein- geladen. Die Teilnahmegebühr beträgt € 5,00.

Literarische Wanderung von Markelin- gen nach Allensbach Die Tourismus- und Stadtmarketing Radolf- zell GmbH lädt alle Gäste und Einheimische am Samstag, den 29.03.14 zu einer geführ- ten Wanderung ein.

Mit dem Stadtbus fährt die Gruppe unter Leitung von Herrn Alferi nach Markelingen. Von dort aus geht es vorbei am Homberg und zwischen Rossberg und Lettenberg durch das Büntlisried auf den Walzenberg. Dort kann die wunderbare Aussicht über die Landschaft des Untersees genossen werden. Darauf folgt dann der Abstieg nach Allens- bach, wo auch eine Einkehr geplant ist. Bei der Wanderung gibt es zwischendurch li- terarisches zu unserer Landschaft und den Menschen. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Seehas von Allensbach nach Radolfzell. Die Teilnehmer werden gebeten, auf gutes Schuhwerk mit ausreichend Proil und der Witterung angepasste Kleidung zu achten. Trefpunkt ist um 13.00 Uhr am Bahnhofs- vorplatz in Radolfzell. Für die Wegstrecke von ca. 12 Km benötigt man ca. 2,5 Stunden. Es werden ca. 60 Höhenmeter zurückgelegt.

Rückkehr ist gegen 17.30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt € 3,00. Die Kosten für die Fahrt werden extra berechnet.

NABU – Naturerlebnis Mettnau-Spitze Hier haben Sie die Möglichkeit den äußeren Teil der Mettnau zu erkunden, der im Som- mer aus Vogelschutzgründen nicht betreten werden darf. Der Weg zu dem kleinen Strand der Mettnau-Spitze, der einen sagenhaften Blick über den See direkt zur Insel Reiche- nau bietet, verläuft zwischen hohem Schilf, Gebüsch und Ried. Bitte tragen Sie wasser- festes Schuhwerk, am besten Gummistiefel! Termin: Dienstag, 01.04.2014 Uhrzeit: 15.00 bis 17.00 Uhr Trefpunkt: NABU-Zentrum Mettnau Kosten: 4,00 €

Sommeröfnungszeiten Hermann-Hesse-Höri-Museum

Im Hermann-Hesse-Höri-Museum Gaienhofen gelten wieder die Sommeröfnungszei- ten. Es ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöfnet. Ab 1.4. bis 21.9.2014 ist die Sonderausstellung„Albert Welti – Druckgraik“ zu sehen. Weitere Informationen unter Tel: 07735/440949, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de.

Multiple Sklerose und Arbeit – wie geht das?

Infonachmittag für berufstätige MS-Betrofene Am Freitag, den 4. April, lädt die AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landes- verband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., zum Infonachmittag „Multiple Sklerose und Arbeit – wie geht das?“ ein. Beginn ist 14 Uhr in der Gemeinsamen Ser- vicestelle für Rehabilitation/DRV, Julius-Büh- rer-Str. 2, Singen.

Multiple-Sklerose-Erkrankte sind oft stärker gefordert als gesunde Berufstätige. Sie müs- sen sich nicht nur den Herausforderungen des Berufs stellen, sondern auch den Aus- wirkungen ihrer chronischen Erkrankung. Es treten Fragen auf wie „Welche Möglichkei- ten der Arbeitsplatzgestaltung gibt es? Wer kennt sich da aus? Was kann eine medizini- sche Reha für mich bringen?“.

An diesem Infonachmittag stehen die indi- viduellen Fragen der Teilnehmer im Vorder- grund. Verschiedene Experten geben Ant- worten:

Privatdozent Dr. med. Oliver Neuhaus, Chef- arzt der Neurologie in den Kliniken Land- kreis Sigmaringen und Ärztlicher Beirat der AMSEL, Selina Guhl, Gastgeberin, Gemein- same Servicestelle für Rehabilitation Singen, Judith Heft, Sachbearbeitung, KVJSIntegrati- onsamt Freiburg, Susanne Jensch, Integrati- onsfachdienst Radolfzell, und Regina Huber, AMSEL-Landesverband Stuttgart.

Höri-Woche

und Regina Huber, AMSEL-Landesverband Stuttgart. Höri-Woche Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kos- tenfrei. Die

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kos- tenfrei. Die AMSELMitgliedschaft ist für die Teilnahme an dieser Veranstaltung nicht er- forderlich. Anmeldung bis 28.03. beim AM- SEL-Landesverband unter Tel. 0711/69786-0 oder bei stephanie.meyer@amsel-dmsg.de erforderlich.

Viel Lärm um nichts?

Von wegen! Die Proben für die Theaterauf- führung der Evangelischen Schule Schloss Gaienhofen laufen auf Hochtouren, die Theater-AG hat sich dieses Jahr mit Shake- speares „Viel Lärm um nichts“ wieder einen Klassiker vorgenommen, in dem Intrigen, Ironie und Wortwitz sowie der ewigwähren- de Kampf der Geschlechter einen unterhalt- samen Theater-Abend versprechen, der mit dem Sieg der Liebe und der Wahrheit in ein Happy Ende mündet.

Premiere Samstag, 05.04. 19:30 Uhr

2. Auführung Sonntag, 06.04. 18:00 Uhr

3. Auführung Mittwoch, 09.04. 19:00 Uhr

4. Auführung Freitag, 11.04. 19:00 Uhr

Bearbeitung, Regie und Gesamtleitung:

Margit Schlenker Regie- und Leitungsassistenz:

Cornelia Kirchberg Bühnenbild & Kostüme:

Gabriele Arentzen, unterstützt von Mitglie- dern der Theater-AG, Ella Popp und Hannah Fehrenbach

Licht & Ton:

I-vent-AG unter der Leitung von Patric Se- delmayr Maske:

Irene Stoklosa Musikalische Begleitung:

Elias Pfefer

Die Auführungen inden jeweils im AD-Saal statt. Dauer: ca. 2,5 Std; der Eintritt ist frei, die Schauspieler bitten um eine Gabe zur Deckung der Kosten.

Weitere Informationen unter www.schloss-gaienhofen.de

Mitgliederversammlung des Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung e.V.

Der Hospizverein lädt herzlich ein zur öf- fentlichen Mitgliederversammlung am Mitt- woch 09. April um 19.00 Uhr.

Ort:

Krankenhaus Stockach Gemeinschaftsraum im Untergeschoss Am Stadtgarten 10 78333 Stockach

Idyllische Schiffsrundfahrt in den Untersee, mit Überraschungs-Buffet,“live“ an Bord zubereitet von Küchenchchef

Idyllische Schiffsrundfahrt in den Untersee, mit Überraschungs-Buffet,“live“ an Bord zubereitet von Küchenchchef Martin Hagmüller:

“PRE-Saisonopening“ Sonntag, 30. März 2014

Frühlingserwachen auf dem Untersee:

Ein Streifzug durch die Chinesische Küche mit Frühlingsrollen, Wokgerichten und mehr….

Abfahrt Steg Gaienhofen: 11.30Uhr

Boarding ab 11.00Uhr Dauer: ca. 2 ½ Stunden, open End am Steg Fahrpreis an Bord inkl. Buffet: €30,00 bei VVK Kinder bis 12J.=15.-- Getränke sind an Bord erhältlich. Änderungen vorbehalten VVK=Vorverkauf+Gästekarte nur mit Vorkasse im Gästebüro möglich.

Anmeldung, Auskunft + Vorverkauf nur im:

Kultur + Gästebüro Gaienhofen Im Kohlgarten1 78343 Gaienhofen Tel. 07735-81823 info@gaienhofen.de

Durchführung:

Fobelo Catering: www.fobelo.com Schifffahrt Lang: www.schifffahrtlang.de info@schiffahrtlang.de

Ostern auf dem SeeEventfahrten mit der Höri-Fähre „MS Liberty“

Achtung: Aufgrund des niedrigen Wasserstandes alle Fahrten ab Gaienhofen!

Karfreitag Saisoneröfnungsfahrt „Fisch und Schif“ 18.04.2014, 11.00 Uhr, mit Fischteller (auch Käse- oder Vespertel- ler möglich) ab Steg Gaienhofen, 2 Stunden, 27,50 € inkl. Essen

Ostersonntag Nachmittagsrundfahrt „Kafee und Kuchen“

20.04.2014 und, 14.30 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 1 ½ Stunden,

11 €

Ostersonntag Italienisches Bufet 20.04.2014, 18.00 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, im Vorver- kauf 37 € beim Gästebüro, Abendkasse 38,50 €

Ostermontag Nachmittagsrundfahrt „Kafee und Kuchen“

21.04.2014 und, 14.30 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 1 ½ Stunden,

11 €

Ostermontag Italienisches Bufet 21.04.2014, 18.00 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, im Vorver- kauf 37 € beim Gästebüro, Abendkasse 38,50 €

Anmeldung und Vorverkauf: Kultur- u. Gästebüro, 78343 Gaienhofen; Tel.: 07735/81823, info@gaienhofen.de Durchführung: Schiffahrt Lang, Tel. 07735-8891, Fax 07735-8831 info@schiffahrtlang.de, www.schiffahrtlang.de

Meditation

– auf Ostern zu gehen.

Meditation – auf Ostern zu gehen. Vor Ostern trefen wir uns eine Woche lang von Freitag,

Vor Ostern trefen wir uns eine Woche lang von Freitag, 11. April bis Karfreitag, 18. April von 19 bis 20 Uhr im Johanneshaus in Horn, OG, um miteinander zu schweigen.

Am ersten Abend gibt es eine Einführung in das Gebet des Schweigens (Herzensge- bet) nach der Methode von Franz Jalics. Die Teilnahme an allen Terminen ist keine Plicht.

Bitte bequeme Kleidung, warme Socken, eine Decke und falls vorhanden Sitzkissen, Kniehocker o.ä. mitbringen.

Weitere Informationen bei Angelika Rothmund Maria Hensler Sandra Hart

17 58 93 99 59 91 91 61

Veranstaltungskalender

Moos

Ausstellung im Rathaus

Kaleidoskop 2014 – Aquarell vom 17.03.2014-25.07.2014 Öfnungszeiten:

Mo. – Do.

8.00 bis 12.00 Uhr

Mi.

14.00 bis 18.00 Uhr

Fr.

8.00 bis 12.30 Uhr

Freitag, 28. März 19:30 Uhr Generalversammlung, Förderver- ein Bankholzer Joppen, Gasthaus Sternen 20:00 Uhr Generalversammlung, Bankholzer Joppen, Gasthaus Sternen 19:30 Uhr Generalversammlung, Spiel- mannszug Iznang, Gasthaus Seehof 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung, För- derverein der Narrenzunft Mooser Rettich e.V. 20:00 Uhr Jahreshauptversammlung, Nar- renzunft Mooser Rettich, Bürgerhaus 19:00 Uhr Vortrag, Lebensqualität im Alter – Geschenkt oder erarbeitete, Torkel Bank- holzen Samstag, 29. März 15:00 Uhr, Jahreshauptversammlung Segel- club Moos, Seglerheim Dienstag, 01. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Freitag, 04. April 20:00 Uhr Generalversammlung, Büllebläri Weiler, Büllebläri Schopf

Höri-Woche

Büllebläri Weiler, Büllebläri Schopf Höri-Woche Samstag, 05. April Jahreshauptversammlung, TuS IZnang

Samstag, 05. April Jahreshauptversammlung, TuS IZnang Sonntag, 06. April Suppensonntag, kath. Pfarrgemeinde, Pfarr- zentrum Weiler Dienstag, 08. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Donnerstag, 10. April 10:00 Uhr, Sprechstunde Tagesmütterverein, Rathaus Moos 19:30 Uhr, Öfentliche Gemeinderatssitzung, Gemeinde Moos Rathaus Moos Sonntag, 13. April Vernissage Osteraustellung, Bürgerhaus Moos Dienstag, 15. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Donnerstag, 17. April Frühlingsparty, Bänklefäschters, Weiler Dienstag, 22. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Freitag, 25. April Jahrshauptversammlung, DLRG Moos, Wachstation Iznang Samstag, 26. April 19:00 Uhr, Aprilhock, Segelclub Iznang, Rat- haus Iznang Sonntag, 27. April Weißer Sonntag, kath. Pfarrgemeinde Dienstag, 29. April 14:30 Uhr, Kafenachmittag für Senioren, Arbeitskreise für Heimatplege, Torkel Bank- holzen 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer

hofen, Rückkehr mit „Open End“ am Hafen Gaienhofen, Vorverkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

4.-6.04.2014

Abschlussfahrt des Skiclubs Höri nach Warth a. A./ Österreich

12.04.2014

9.00 Uhr Arbeitsdienst des Yachtclubs Horn

12.04.2014

10.00 Uhr

Yachtclubs Gaienhofen

Aufbau

des

Beibootlagers

des

12.04.2014

11.00 Uhr Seeputzete des Yachtclubs Hem-

menhofen

13.04.2014

11.00 Uhr Eröfnung der Ausstellung „Sol-

len doch die anderen herauslesen, was ich hineingeschrieben habe. Günter Schöllkopf und seine Bildwelten im Hermann-Hesse- Höri-Museum, Dauer 13.04.-02.11.2014

13.04.2014

14.00 Uhr Öfentliche Führung im Museum

Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

13.04.2014

15.30 Uhr Öfentliche Führung im Museum

Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

17.04.2014

21.30 Uhr Gründonnerstag –Betstunde in

der Kirche St. Johann Horn

18.04.2014

11.00 Uhr „Fisch und Schif“ Karfreitagsfahrt

mit geräucherten Forellen, Felchenilet und mehr mit der Höri-Fähre„MS Liberty“ ab Steg Gaienhofen, ca. 2 h, Vorverkauf bei Gästebü- ro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

Veranstaltungskalender

Gaienhofen

30.03.2014

14.00 Uhr Öfentliche Führung im Museum

Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

30.03.2014

15.30 Uhr Öfentliche Führung im Museum

Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

30.03.2014

11.30 Uhr Frühlingsfahrt – Pre-Season-Ope-

ning: Frühlingserwachen auf der Höri-Fähre „MS Liberty“ mit einem Streifzug durch die chinesische Küche – Frühlingsrollen, Wokge- richte und mehr - zubereitet an Bord von Kü- chenchef Martin Hagmüller, ab Steg Gaien-

18.04.2014

14-17 Uhr Wildkräutererkundung „Neun- stärke“. Kräuter-Wiesen-Führung mit Ver- kostung mit Dipl.-Biologin Eva Eberwein ab Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Her- mann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmeldung unter Tel. 07735/440653 oder www.hermann-hesse-haus.de

19.04.2014

12.00 Uhr Führung: „Hermann Hesses Gar-

ten in Gaienhofen: Damals und heute“, beim Hermann-Hesse-Haus (1907-1912), Her- mann- Hesse-Weg 2, Infos/Anmeldung un- ter Tel. 07735/440653 oder www.hermann-hesse-haus.de

19.04.2014

16.00 Uhr Führung: „Familie Hesse im eige-

nen Haus (1907-1912)“ Hermann-Hesse- Haus, Hermann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmel- dung unter Tel. 07735/440653 oder www.hermann-hesse-haus.de

20.04.2014

10.30 Uhr Führung:„Mia Hesse geb. Bernoulli

– Gaienhofener Alltag neben Hermann Hes- se“, im Hermann-Hesse-Haus Gaienhofen, Hermann-Hesse-Weg 2, Infos/Anmeldung unter Tel. 07735/440653 o. www.hermann- hesse-haus.de

20.04.2014

14.30 Uhr Führung: “Reformierte Lebensart

um 1900 – Einluss auf Mia und Hermann Hesse in Gaienhofen“ im Hermann-Hesse- Haus, Hermann- Hesse-Weg 2, Infos/An- meldung unter Tel. 07735/440653 o. www. hermann-hesse-haus.de

20.04.2014

14.30 Uhr Sonderfahrt„Kafee + Kuchen“ mit

der Höri-Fähre „MS Liberty“ ab Steg Gaien- hofen, ca. 1,5h, Vorverkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

20.04.2014

18.00 Uhr Italienisches Bufet an Bord der

Höri-Fähre MS Liberty ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, Anmeldung beim Gästebüro Tel.

07735/81823

21.04.2014

05.45 Uhr Ostermorgen in der Petruskirche

Kattenhorn

21.04.2014

14.30 Uhr Sonderfahrt„Kafee + Kuchen“ mit

der Höri-Fähre „MS Liberty“ ab Steg Gaien- hofen, ca. 1,5h, Vorverkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

21.04.2014

18.00 Uhr Italienisches Bufet an Bord der

Höri-Fähre MS Liberty ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, Anmeldung beim Gästebüro Tel.

07735/81823

Ausstellungen

Hermann-Hesse-Höri-Museum

Ausstellung Albert Welti - Druckgraik April bis 21. September 2014

Ausstellung Günter Schöllkopf und seine Bildwelten „Sollen doch die anderen herauslesen, was ich hineingeschrieben habe.“ 13. April bis 02. November 2014, Vernissa- ge13. April 2014, 11 Uhr

Öfnungszeiten: Di-So: 10-17 Uhr

Informationen:

Hermann-Hesse-Höri-Museum, Kapellenstr. 8, 78343 Gaienhofen, Tel. 07735/440949, Fax 07735/440948, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

Höri-Woche

info@hermann-hesse-hoeri-museum.de Höri-Woche Museum Haus Dix Hemmenhofen Ausstellung „Und willst Du

Museum Haus Dix Hemmenhofen

Ausstellung „Und willst Du noch Bü- cher, kauf ich sowieso für Euch alle“ (Otto Dix in einem Brief an Nelly, 1. Novem- ber 1938) 15. März bis 31. Oktober 2014

Öfnungszeiten: Di-So: 11-18 Uhr Informationen: Museum Haus Dix Hem- menhofen, Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaien- hofen-Hemmenhofen, Tel. 07735/937160, www.museum-haus-dix.de, dix@kunstmu- seum-stuttgart.de

Mittwoch, 9. April 2014

14.30 – 17.30 Uhr „Bauernhof hautnah“ auf

dem Linsenbühlhof Öhningen für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren. Infos/Anmeldung:

Tel. 07735/919124, Lernort Bauernhof

Freitag, 11. April 2014 20.30 Uhr Konzert mit Helmut Rauscher (Gitarre) und Christoph Theinert (Cel- lo) im Bootsstüble Wangen. Kontakt:

07735/440662 Bootsstüble Wangen

Samstag, 12. April 2014 Museumsfahrt mit dem KuK Kunst- und Kul- turkreis Höri e.V. ins Kunsthaus nach Zürich. Infos/Anmeldung: Tel. 07771-2460

Veranstaltungskalender

Öhningen

Freitag, 28. März 2014

19.30 Uhr Saison-Eröfnungsveranstaltung

des Fördervereins Museum Fischerhaus Wangen. Vortrag in der Höri-Strandhalle „Vom Korn der frühen Jahre – sieben Jahr- tausende Ackerbau und Kulturlandschaft“ Sonderausstellung: 29.03. – 6.07.2014 Öfnungszeiten Museum:

Di-Sa 11-17 Uhr, Sonn-/Feiertage 14-17 Uhr

Donnerstag, 3. April 2014 15.00 – 16.30 Uhr „Mit-Mach-Tag“ für Klein- kinder ab 18 Monate auf dem Linsen- bühlhof Öhningen. Infos/Anmeldung: Tel. 07735/919124, Lernort Bauernhof

Freitag, 4. April 2014 14.30 Uhr Friedhof-Parkplatz Öhningen. BUND-Kindergruppe - Die Singvögel kom- men zurück.

Freitag, 4. April 2014

20.30 Uhr „Der Rattenfänger von Hameln“

mit Petra Gauck im Bootsstüble Wangen, Seeweg 13, Kontakt: Tel. 07735/440662

Freitag 4. bis Sonntag, 6. April 2014 Abschlussfahrt des Skiclubs Höri nach Warth am Arlberg.

Samstag, 5. April 2014

14.30 Uhr Frühjahrs Kinderkleider- und

Spielzeugbörse in der Turn- und Festhalle Öhningen. Veranstalter: Kindergarten Öh- ningen

Sonntag, 6. April 2014

11.00 Uhr Bayrischer Frühschoppen der

Jagdhornbläser Öhningen im Musikprobe- lokal Öhningen, Kirchbergstr.

Samstag, 12. April 2014

15.00 Uhr Saison-Opening des Gäste-, Kul-

tur- und Dorfvereins Wangen im Rathaus Wangen

Sonntag, 13. April 2014

11.30 Uhr Suppensonntag für die Doris Epp-

le-Stiftung im Pfarrheim St. Josef in Wangen. Veranstalter: Kath. Frauengemeinschaft Wangen

Montag, 14. – Freitag, 18. April 2014 Osterferien auf der Kinder- und Jugendfarm & Reitverein Löwenherz auf dem Unterbühl- hof in Öhningen. Infos/Anmeldung: Tel.

07735/937248

Dienstag, 15. April 2014 Osterbasteln auf dem Linsenbühlhof in Öh- ningen, Lernort Bauernhof. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 07735/919124

– Alle Angaben ohne Gewähr –

Stein am Rhein

Cinema Schwanen

Fr. 28.03.2014

20.00 Uhr „Nebraska“ E/d; 12/10 J.

Sa. 29.03.2014

20.00 Uhr „Die Bücherdiebin“ D; 10/8 J.

So. 30.03.2014

20.00 Uhr „Der Goalie bin ig“ CHD; 14/12 J.

D; 10/8 J. So. 30.03.2014 20.00 Uhr „Der Goalie bin ig“ CHD; 14/12 J. Freitag, den

Höri-Woche

Höri-Woche Vereine Höri Ergebnisse der aktiven Mannschaften Erste verliert gegen Rielasingen mit 2:0 Beim
Höri-Woche Vereine Höri Ergebnisse der aktiven Mannschaften Erste verliert gegen Rielasingen mit 2:0 Beim
Höri-Woche Vereine Höri Ergebnisse der aktiven Mannschaften Erste verliert gegen Rielasingen mit 2:0 Beim
Höri-Woche Vereine Höri Ergebnisse der aktiven Mannschaften Erste verliert gegen Rielasingen mit 2:0 Beim

Vereine Höri

Höri-Woche Vereine Höri Ergebnisse der aktiven Mannschaften Erste verliert gegen Rielasingen mit 2:0 Beim

Ergebnisse der aktiven Mannschaften

Erste verliert gegen Rielasingen mit 2:0 Beim Tabellenführer Rielasingen-Arlen ver- kaufte sich unsere Mannschaft teuer und zeigte vor allem in der Defensive ein gutes Spiel, dennoch musste sich das Team dem starken Gegner mit 2:0 geschlagen geben.

Zweite trennt sich 0:0 von Croatia Singen Gegen gut aufgestellte Gäste spielte unsere Zweite Mannschaft im Heimspiel gegen Cro- atia 0:0 und holte den Ersten Punkt im Neuen Jahr. Trauerte man in der ersten Hälfte noch den vergebenen Torchancen nach, hatte die Mannschaft zum Schluss sogar noch Glück das Spiel nicht verloren zu haben.

SG Allensbach - FC ÖGai A

0:2

Die nächsten Aufgaben der aktiven Mannschaften:

Sonntag, den 30.03.14

13:00 Uhr BSV Nordstern Radolfzell - FC ÖGai

Hilfe von Haus zu Haus e.V. Nachbarschaftshilfe
Hilfe von Haus
zu Haus e.V.
Nachbarschaftshilfe

Einladung zum Frühstückstrefen für Se- nioren Wir gehen ins Kino

Und wir werden„Sein letztes Rennen“ sehen. Datum: 07.04.2014 Uhrzeit: 14:45 Uhr Ort: Weiler, Parkplatz Pfarrzentrum Fahrgemeinschaften werden gebildet. Weitere interessierte Teilnehmer können sich bis zum 30.03.2014 telefonisch bei Frau Dummel anmelden. Tel. Nr. 07732 972433 (Anrufbeantworter vorhanden) Wir freuen uns schon.

:

Leni Dummel und Bettina Wieland

Wir freuen uns schon. : Leni Dummel und Bettina Wieland Jahreshauptversammlung 12.4. Dieses Jahr wird die

Jahreshauptversammlung 12.4. Dieses Jahr wird die Hauptversammlung am 12.4. ab 20.00 Uhr im alten Feuerwehrhaus Horn abgehalten. Hierzu laden wir befreundete Vereine und die interessierte Bürger recht herzlich ein.

Tagesordnung:

(A)

Begrüßung

15:00 Uhr FC ÖGai I – SG Dettingen-Dingels- dorf, Sportplatz Öhningen 15:00 Uhr CFE Indep. Singen - FC ÖGai II 15:00 Uhr SV Gailingen - FC ÖGai III

Bericht des Schriftführers Bericht des Kassiers Entlastung Vorstandschaft Jahresrückblick 2013

Ergebnisse der Junioren:

Termine und Auslug 2014 Wahlen

SV Litzelstetten – FC ÖGai (B)

1:5

Sonstiges

SG DJK Singen - FC ÖGai (C1)

2:0

Wünsche und Anträge

FC ÖGai (C2) – SG Sipplingen 2

0:5

SV Orsingen-Nenzingen - FC ÖGai (D)

5:0

Anträge zur Tagesordnung können bis Mitt-

FC ÖGai (E1) – SC Bankholzen-Moos

6:1

woch, den 9. April `14, beim Präsi, Martin

FC Hilzingen 3 - FC ÖGai (E2)

0:4

Amann, Kirchgasse, 78343 Horn, schriftlich

FC ÖGai (E3) – VfR Stockach

2:4

eingereicht werden.

Die nächsten Aufgaben der Junioren:

Freitag, den 28.03.14 17:30 Uhr FC ÖGai (D) – SG Reichenau-Wald- siedlung, Sportplatz Öhningen

Samstag, den 29.03.14 10:00 Uhr SC Konstanz-Wollmatingen 9 - FC ÖGai (E3) 13:30 Uhr FC ÖGai (B) – SG Reichenau, Sportplatz Segeten Gaienhofen/Horn 15:00 Uhr FC Radolfzell 2 - FC ÖGai (C1) 15:00 Uhr SV Allensbach - FC ÖGai (C2)

Die E1 und E2 haben dieses Wochenende s pielfrei!

ÖGai (C2) Die E1 und E2 haben dieses Wochenende s pielfrei! Der Kunst- und Kulturkreis Höri

Der Kunst- und Kulturkreis Höri besucht am 05.04.2014 im Kunsthaus Zürich die Ausstellung „Von Matisse zum Blauen Rei- ter - Expressionismus in Deutschland und Frankreich“. In der Ausstellung, die in Kooperation mit dem Los Angeles County Museum of Art und dem Musée des Beaux-Arts in Montréal entsteht, werden über 100 Meisterwerke der Klassischen Moderne und des deutschen Ex- pressionismus präsentiert. Informationen unter www.kukhoeri.de oder Tel. 07731 48964.

Informationen unter www.kukhoeri.de oder Tel. 07731 48964. Wir laden ein am Samstag 29. März 2014 10.

Wir laden ein am Samstag 29. März 2014 10. Etappenwanderung im Landkreis Konstanz rund um Gallmannsweil mit Rucksackvesper und Einkehr danach Trefpunkt: 08.00 Uhr Messeplatz Radolfzell in PKW-Fahrgemeinschaften Wanderzeit ca. 4 Stunden / ca. 17 km Organisation Karl Honsel Tel. 07735-93 82 03

/ ca. 17 km Organisation Karl Honsel Tel. 07735-93 82 03 Frühlingserwachen bei der Familiengrup- pe

Frühlingserwachen bei der Familiengrup- pe im Schwarzwaldverein Öhningen-Höri! Die Familienwanderung am 23. März 2014 wurdewegen Regen kurzfristig abgesagt indet jetzt statt am 30. März 2014! Wir trefen uns am um 11 Uhr am Bahnhof in Stahringen zur Tour auf die Burgruine Homburg mit Rucksackvesper ohne Grillgut bei trockenem Wetter. Wir freuen uns auf alle Familien, Kinder, Großeltern mit Enkeln und natürlich auf liebe Gäste und vielleicht später über neue Mitglieder! Auskünfte bei Annette Wild Tel.:

07735/6159876 (abends)

Dem Ruf der Märzenbecher ins Donau- tal folgte am Sonntag trotz Regen die Wanderführerin Heidi Kaiser mit einem Mitwanderer, sie wurden mit trockenen Abschnitten belohnt und genossen da- bei die einmalige Blütenpracht!

31. März 2014 = Anmeldetermin für die kostenlose Besichtigung der Bürs- tenfabrik RIVAL in Stockach, gegenüber dem Bahnhof Stockach am 09.04.2014 um 15.00 Uhr mit anschließender Einkehr im Schlupfwinkel! Die Anreise mit dem Seehäsle nach Stockach Hbf ist möglich! Anmeldungen bitte bei Zita Muler Tel.

07533-1894

Änderung von Wanderstart und Wanderziel! Sonntag 06. April 2014 Wir laden einzur Rundwanderung im Seebachtal im Thurgau /CH um den Hüttwilersee und seinem Nachbarn

Höri-Woche

Höri-Woche dem Husumersee, mit Rucksackvesper und Einkehr danach, bitte Ausweis mitführen, mit der Wanderführerin

dem Husumersee, mit Rucksackvesper und Einkehr danach, bitte Ausweis mitführen, mit der Wanderführerin Andrea Bruttel, in Vertretung für die verhinderte Waltraud Dockhorn Trefpunkt 10.00 Uhr Parkplatz Lidl in Öhnin- gen in PKW-Fahrgemeinschaften Wanderzeit ca. 3 Stunden Organisation Andrea Bruttel Tel. 07735-3030

Seit 1894 machen wir uns stark für die Wege und das Wandern, den Erhalt der Kulturlandschaft, den Schutz der Natur und die Bewahrung der heimatlichen Tradition.

Vereine Moos

und die Bewahrung der heimatlichen Tradition . Vereine Moos Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt

Torkel Bankholzen „Lebensqualität im Alter - geschenkt oder erarbeitet?“ Vortrag von Elfrun Honz Freitag 28. März 2014 19.00 Uhr

Zur Lebensqualität im Alter gehören vier Säu- len:

Soziale Komponenten, Medizin, Ernährung und Bewegung.

In diesem Vortrag wird Elfrun Honz darauf eingehen, welchen Einluss Ernährung und Be- wegung auf die Lebensqualität im Alter haben können. Eine Verköstigung von Brotaufstrichen ist in der Pause vorgesehen. Der Eintritt ist frei

Zur Person:

Elfrun Honz ist staatl. gepr. Diätassisten- tin mit Zusatzqualiikation BWL und Geri- atrie, Sportübungsleiterin B Präventions- und Gesundheitssport, Rückentrainerin DTB, Kursleiterin Sturzprävention. Homepage: elfrun-honz.de

Über

freuen.

rege

Arbeitskreis

Höri e.V.

Teilnahme

würden

für

Heimatplege

wir

uns

Vordere

e.V. Teilnahme würden für Heimatplege wir uns Vordere Die BUND Kindergruppe trift sich am Frei- tag,

Die BUND Kindergruppe trift sich am Frei- tag, den 11. April 2014, von 14.30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr. Wir ilzen mit Filzwolle verschiedene schöne Gegenstände, die sich auch vorzüglich als Geschenk eignen. Lasst Euch überraschen. Trefpunkt: Bei Familie Christina Brügel, Gar- tenstraße 12, Weiler.

Unkostenbeitrag: € 1,00 für Mitglieder und € 2,00 für Nichtmitglieder.

Anmeldung bei A. Fuchs, Tel: 57848 oder Ch. Brügel, Tel: 55424. Wir freuen uns auf Euch. Bis dann

Euer BUND-Team.

Kindergruppe aktiv für den Vogelschutz Bei noch strahlendem Sonnenschein bau- ten, nagelten, sägten und schraubten am vergangenen Freitag die Kinder der BUND- Kindergruppe mit großem Engagement ins- gesamt 20 Nistkästen für den Obstlehrpfad zwischen Moos und Bohlingen. Damit soll möglichst vielen verschiedenen einheimi- schen Vogelarten die Ansiedlung erleichtert werden. Die Vorbereitung des Baumaterials für die Nistkästen sowie auch der Insektenhotels verdanken wir wieder dem Einsatz von Hel- mut Brügel. Die Kinder haben die Vogelhäuser mit ihren Namen versehen und teilweise kunstvoll bemalt, so dass sich bei der Frühjahrs-Reini- gung der Vogelhäuser jedes Kinder um sein „eigenes“ Vogelhaus kümmern kann.

In den nächsten Wochen können die Kinder am Obstlehrpfad sowohl an den Nistkästen wie an dem Wildbienen- und Insektenhotel beobachten, wie sich dort Tiere ansiedeln.

Euer BUND-Team

beobachten, wie sich dort Tiere ansiedeln. Euer BUND-Team Unterstützung für unsere nächsten Akti- vitäten Nachdem

Unterstützung für unsere nächsten Akti- vitäten Nachdem wir am letzten Samstag das zwei- te Insektenhotel am Sortengarten in Hem- menhofen und einen Teil der Nistkästen am Obstlehrpfad installiert haben, steht ein weiterer Einsatz an:

Die Baumscheiben an den neu geplanzten Bäumen im Sortengarten sind teilweise ab- gesunken und müssen mit Erde aufgeschüt- tet werden, damit die Veredlungsstellen nicht im Freien liegen.

Wer hilft am Samstag, den 05. April ab 9 Uhr dabei mit? Gebraucht werden Schaufel, Schubkarren und Hacken. Bitte kurze Rück- meldung an mich (Tel: 07732/97 08 62 oder Mail: icb_moos@arcor.de).

Michael Bauer

07732/97 08 62 oder Mail: icb_moos@arcor.de). Michael Bauer Einladung Zur ordentlichen Mitgliederversammlung des

Einladung Zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins NV Bankholzer Joppen e.V. am 28.03.2014 um 19:00 Uhr im Gast- haus Sternen sind alle Mitglieder und Gön- ner des Fördervereins herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorstands

3. Bericht des Kassiers

4. Bericht der Kassenprüfer / Entlastung der Vorstandschaft

5. Wahl der Kassenprüfer für das Geschäfts- jahr 2014

6. Aufwandentschädigung Vorstandschaft

7. Wahlen Vorstandschaft

8. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätes- tens 26.3.2014 schriftlich beim Vorstand Rei- ner Dietrich einzureichen.

schriftlich beim Vorstand Rei- ner Dietrich einzureichen. Mitgliederversammlung Am Freitag, den 28.03.2013 um 20.00

Mitgliederversammlung Am Freitag, den 28.03.2013 um 20.00 Uhr indet im Gasthaus Sternen die Jahreshaupt- versammlung des Narrenvereins Bankholzer Joppen e.V. statt. Hierzu laden wir alle Mit- glieder und Freunde recht herzlich ein. Anträge an die Versammlung können bis zum 26. März beim 1. Vorsitzenden Martin Heller eingereicht werden.

Tagesordnung:

1.

2.

vom 11.11.2013

3. Tätigkeitsbericht

4. Kassenbericht

5. Kassenprüfbericht & Entlastung der Vor-

standschaft

6. Wahl der Kassenprüfer

7. Termine

8. Sonstiges

der Mitgliederversammlung

Begrüßung

Protokoll

Der Vorstand

der Mitgliederversammlung Begrüßung Protokoll Der Vorstand Zur Jahreshauptversammlung am Fr., 04.04.2014 – 20:00 Uhr

Zur Jahreshauptversammlung am Fr., 04.04.2014 – 20:00 Uhr im Bülleblärischopf in Weiler laden wir alle Mitglieder, Freunde und Gönner unserer Fasnacht recht herzlich ein.

TAGESORDNUNG:

1. Begrüßung

2. Bericht der Präsidentin

3. Bericht der Schriftführerin

4. Bericht des Kassier

5. Entlastung der Vorstandschaft

6. Verschiedenes

Höri-Woche

Höri-Woche Erinnerung: Heute, am 28. März 2014 indet die Jahres- hauptversammlung der NZ Mooser Rettich e.V.
Höri-Woche Erinnerung: Heute, am 28. März 2014 indet die Jahres- hauptversammlung der NZ Mooser Rettich e.V.

Erinnerung:

Heute, am 28. März 2014 indet die Jahres- hauptversammlung der NZ Mooser Rettich e.V. um 20.00 h im Foyer des Bürgerhauses statt.

Rettich e.V. um 20.00 h im Foyer des Bürgerhauses statt. FC Italiana Singen - SC Ba-Mo

FC Italiana Singen - SC Ba-Mo 2:3 Im ersten Punktspiel gewann der SC ver- dient gegen den FC Italiana Singen. In der Anfangsphase ging der SC rasch mit 0:1 in Führung. Der Sportclub war die aktivere Mannschaft, der Gastgeber erzielte jedoch Mitte der ersten Hälfte das 1:1. Kurz vor dem Seitenwechsel traf wiederum der SC durch ein Weitschusstor und ging erneut in Füh- rung. Direkt mit Wiederanpif zur zweiten Hälfte nutzte die Heimmannschaft einer Un- achtsamkeit in der SC-Defensive aus, und er- zielte wiederum den Ausgleich. 20 Minuten vor Schluss iel dann das spielentscheiden- de 2:3 für den SC. Torschützen: Eickhof, Ismajli, M.Schindler

Das nächste Spiel:

Sonntag, 30.03.14, 15.00 Uhr SC Ba-Mo - FC Böhringen Am kommenden Wochenende ist der Tabel- lenführer FC Böhringen zu Gast im Moos- wald. Im Hinspiel setzte es eine deutliche 1:5 Niederlage. Die Mannschaft hoft auf zahlreiche Unterstützung gegen den Tabel- lenersten und hoft dem Favoriten ein Bein stellen zu können.

Jugendspiele am Wochenende:

Freitag, 28.03.14 SC Ba-Mo E - SV Mühlhausen II 17.30 Uhr

Samstag, 29.03.14 SG Böhringen C II - SG Tengen-Watterd. 10.00 Uhr Spielort: Überlingen/Ried SG Sauldorf - SG Böhringen C 14.00 Uhr SG Überlingen/Ried B - SV Laufenburg 16.00 Uhr Spielort: Moos

Überlingen/Ried B - SV Laufenburg 16.00 Uhr Spielort: Moos Nico Schifhauer mit den ersten Gehver- suchen

Nico Schifhauer mit den ersten Gehver- suchen bei der Deutschen Meisterschaft Bogen Halle Nico Schifhauer, der in der Saison 2014 in der Schülerklasse A startet und ab dieser Klasse auch an den Deutschen Meisterschaf- ten teilnehmen kann, qualiizierte sich mit seinem hervorragenden Ergebnis an der Landesmeisterschaft für dieses Event. Da sich bei einem solchen Wettkampf ein bisschen Nervosität nicht vermeiden ließ, er- reichte Nico doch mit einem guten Ergebnis von 533 Ringen den 29 Platz. Dies bedeutete eine gute Platzierung in der Mitte des Teil- nehmerfeldes. Der Schützenverein gratuliert recht herzlich und wünscht dem talentierten Nachwuchs- schützen noch weitere Teilnahmen an der Deutschen Meisterschaft.

noch weitere Teilnahmen an der Deutschen Meisterschaft. Einladung Am Freitag 28. März 2014 indet die Gene-

Einladung Am Freitag 28. März 2014 indet die Gene- ralversammlung um 19.30 Uhr im Gasthaus Seehof in Iznang statt. Hierzu sind alle Mit- glieder, Freunde und Gönner eingeladen.

Folgende Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Bericht des 1. Vorsitzenden

4. Satzungsänderung

5. Bericht der Kassiererin

6. Entlastung der Kasse

7. Bericht der Schriftführerin

8. Bericht des musikalischen Leiters

9. Entlastung der Vorstandschaft

10. Neuwahlen

11. Verschiedenes

12. Wünsche und Anträge

1. Vorstand Stefan Stanojevic

12. Wünsche und Anträge 1. Vorstand Stefan Stanojevic Sonntag, 30.03.14 SG Ba-Mo A - SG CFE

Sonntag, 30.03.14 SG Ba-Mo A - SG CFE Singen 14.00 Uhr Spielort: Böhringen

Arbeitseinsatz Um auf den Tennisplätzen bald spielen und trainieren zu können, muss noch einiges ge-

Jugendergebnisse:

tan werden. Deshalb laden wir alle Vereinsmitglieder

FC Öhningen-Gaienhofen - SC Ba-Mo E 6:1

noch einmal zu einem Arbeitseinsatz am

SG Böhringen D - Türk.SV Konstanz

8:0

kommenden Samstag den 29. März um 9.00

SG Böhringen C - SG Liggeringen

1:2

Uhr ein.

SG Bohlingen - SG Böhringen C II

1:0

FC Steinen-Höllstein -

Der Vorstand TC Moos

SG Überlingen/Ried B

5:0

SG Hilzingen - SG Ba-Mo A

1:3

Mehr Informationen über den Club und die aktuellen Termine unter:

www.tennisclub-moos-bodensee.de

die aktuellen Termine unter: www.tennisclub-moos-bodensee.de Liebe ZUMBA-Teilnehmerin, lieber ZUMBA-Teilnehmer, wegen der
die aktuellen Termine unter: www.tennisclub-moos-bodensee.de Liebe ZUMBA-Teilnehmerin, lieber ZUMBA-Teilnehmer, wegen der

Liebe ZUMBA-Teilnehmerin, lieber ZUMBA-Teilnehmer, wegen der Kunstausstellung im Bürgersaal müssen wir unsere Zumba-Stunden im Ap- ril etwas verschieben. Am 09., 16. und 23. April 2014 trefen wir uns von 18:00 Uhr – 19:00 Uhr zur ZUMBA-Party in der Turnhal- le in Weiler. Alle anderen Termine im April (2. und 30.) inden wie gewohnt von 18:30 Uhr – 19:30 Uhr im Bürgersaal in Moos statt.

Mit sportlichem Gruß, Anja

Jetzt neu!!! Aufgrund der großen Nachfrage bietet der TuS Iznang noch zusätzlich donnerstags ab dem 3. April 2014 eine weitere Eltern und Kind Gruppenstunde an. Diese indet von 16.00 Uhr – 17.00 Uhr in der Turnhalle in Weiler statt. Bei Fragen könnt ihr euch gerne an Conny Kuhwald unter Tel: 938665 wenden.

Vereine Gaienhofen

Conny Kuhwald unter Tel: 938665 wenden. Vereine Gaienhofen Der Verein europäischer Freundschaft Gaienhofen e.V.

Der Verein europäischer Freundschaft Gaienhofen e.V. beschließt neue Sat- zung und stellt das Programm für 2014 vor Die diesjährige Mitgliederversammlung des VeF in der Gaststätte „zur Alten Post“ in Hemmenhofen eröfnete der im ver- gangenen Jahr neu gewählte Präsident, Anton Breyer, mit der Begrüßung des Eh- renpräsidenten Dieter Grandis und zahl- reich erschienener Mitglieder. Die Forma- lien der Tagesordnung mit Berichten der Schriftführerin, des Kassierers und der Kas- senprüferinnen sowie der Öfentlichkeits- arbeit waren zügig abgehandelt. Seinen Bericht begann Präsident Breyer mit einer Rückschau auf ein erfolgreiches Jahr mit umfangreichen Aktivitäten, vielen gelun- genen Veranstaltungen und großartigen Jumelagefeiern in Gaienhofen und Bala- tonföldvár. Er bedankte sich bei seinen Vi- zepräsidenten, den Ausschussmitgliedern und Allen, die dazu beigetragen haben, insbesondere bei dem Schatzmeister des Vereins, Herbert Frantzen, nicht nur für die

Neuorganisation der Mitgliederverwaltung und die Gestaltung des neuen Logos sowie des komplett überabeiteten Internetauf- tritts (www.vef-gaienhofen.eu) sondern auch für die Überarbeitung der Satzung, die er gemeinsam mit Herrn Eisch gemäß der heutigen Anforderungen an eine kor- rekte Vereinssatzung auf den aktuellen Stand gebracht hat. Die neue Satzung wur- de von den Mitgliedern in allen Punkten einstimmig genehmigt.

Als stellvertretender Bürgermeister be- dankte sich Bernd Sutter im Namen des Bürgermeisters Uwe Eisch für das Engage- ment des Vereins, der seit nunmehr 13 Jah- ren die bestehenden Städtepartnerschaf- ten der Gemeinde Gaienhofen aktiv plegt, die damit verbundenen Aufgaben mit viel Geschick organisiert und zur allseitigen Zufriedenheit ausführt. Die Gemeinde hat wiederum den Verein kräftig unter die Arme gegrifen und oft inanzielle Unterstützung geleistet, insbesondere bei der Beteiligung einer Schülergruppe der Hermann-Hesse- Schule, die an dem Partnerschaftstrefen in Balatonföldvár, Ungarn, teilnahm. Dafür sprach Bernd Sutter als Schulleiter und im Namen des Vereins seinen Dank an den Bürgermeister aus.

Anton Breyer erläuterte im Anschluss die geplanten Aktivitäten für das laufende Jahr, die am 12. April mit einem „workshop“ als Ideenschmiede in einem erweiterten Kreis engagierter Mitglieder beginnen. Vom 28. Mai bis 1. Juni inden die Feierlichkeiten zum dreißigjährigen Jubiläum der Städte- partnerschaft in Saint Georges de Didonne statt, zu der sich bereits rund 80 Personen, darunter auch wieder zahlreiche Schüler, angemeldet haben. Weniger oiziell, aber darum nicht weniger interessant, wird ein Trefen mit Freunden aus Balatonföldvár in deren Patengemeinde Zetelaka in Rumäni- en vom 26. Juni bis 1. Juli werden. Vizeprä- sident Matthias Brunnschweiler aus Steck- born organisiert diese Flugreise. Wer noch Interesse an einer Teilnahme hat, sollte sich kurzfristig, bis zum 31. März bei ihm mel- den (Tel.: 0041 52 76 11 848 oder matthias. brunnschweiler@vef-gaienhofen.eu).

Für den Sommer stehen wieder einige Tref- fen im Strandbad Horn auf dem Plan. Mit- glieder des Vereins und an europäischer Freundschaft Interessierte, trefen sich zum geselligen Miteinander an der Boulebahn zu zwanglosen Gesprächen und spannen- den Boulepartien.

Weitere Informationen über den Verein europäischer Freundschaft Gaienhofen e.V., die Satzung sowie Einzelheiten über geplante Veranstaltungen sind auf der Webseite unter www.vef-gaienhofen.eu zu inden.

Winfried Jakob, Öfentlichkeitsarbeit VeF

Höri-Woche

inden. Winfried Jakob, Öfentlichkeitsarbeit VeF Höri-Woche Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gaienhofen, am
inden. Winfried Jakob, Öfentlichkeitsarbeit VeF Höri-Woche Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gaienhofen, am

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gaienhofen, am Freitag, 11. April 2014, 20.00 Uhr, Altes Schulhaus Hemmenhofen

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Bericht des Schriftführers

4. Bericht des Kassiers

5. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung Kassier und Neuwahl Kassenprüfer

6. Neuwahl des Kassier

7. Bericht des Jugendwartes

8. Bericht des Kommandanten

9. Grußwort Herr Bürgermeister Uwe Eisch

10. Ehrungen und Beförderungen

11. Grußworte der Gäste

12. Verschiedenes

Jürgen Graf

Kommandant

Altersabteilung Wir beteiligen uns am 5.4.2014 am Alterska- meradentrefen des Kreisfeuerwehrverban- des in Markelingen.

Abfahrt an den Gerätehäusern ist 12.00 Uhr. Anzug: keine Uniform (Zivil)

Wir freuen uns über ein paar schöne Stun- den im Kreise der Alterskameraden.

Im Anschluss daran möchten wir bei einem Meinugsaustauch, wie man die Altersmann- schaft beleben kann, gemütlich das Trefen ausklingen lassen.

Erich Thumm HBM kommisarischer Leiter der Altersabteilung

Erich Thumm HBM kommisarischer Leiter der Altersabteilung Hey Leute und wir beginnen unsere neue Saison mit
Erich Thumm HBM kommisarischer Leiter der Altersabteilung Hey Leute und wir beginnen unsere neue Saison mit

Hey Leute

und wir beginnen unsere neue Saison mit der Jahreshauptversammlung Heute am Freitag um 20 Uhr in der Gildenstube bitte erscheint vollzählig. Hier nochmal die

unsere Pause geht nun zu Ende

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung durch den Vorstand

Verlesung der Tagesordnungspunkte, Toten- gedenken

2. Bericht des Kassiers und des Kassen- prüfers

3. Entlastung des Kassiers und der Vorstand- schaft

4. Bericht des Schriftführers

5. Bericht des musikalischen Leiters

6. Wahlen

7. Aufnahme der Neumitglieder

8. Termine

9. Mottoabgabe Höriumzug

10. Wünsche, Anregungen, Sonstiges

Wir freuen uns schon auf die kommende Sai- son und ein weitere geile Zeit mit Euch. Interessierte, Freunde und Gönner sind herzlich eingeladen an unserer Versamm- lung teilzunehmen.

herzlich eingeladen an unserer Versamm- lung teilzunehmen. Einladung zur Generalversammlung Wir würden gerne alle

Einladung zur Generalversammlung Wir würden gerne alle Mitglieder, nicht- Mitglieder und Interessenten zu unserer alljährigen Generalversammlung einladen. Diese wird am Freitag, den 04.04.2014 um 20 Uhr im Bürgerhaus in Gaienhofen statt- inden.

Tagesordnung

1. Begrüßung der Mitglieder und Ehrenmit-

glieder

2. Totenehrung

3. Bericht des Präsidenten

4. Bericht des Schriftführers

5. Bericht des Kassiers

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Motto Höriumzug 2015

9. Verschiedenes

10. Wünsche und Anträge

Wir hofen auf ein zahlreiches erscheinen der Mitglieder. Bis dahin

Eure Vorstandschaft

erscheinen der Mitglieder. Bis dahin Eure Vorstandschaft -Holzer- Nächste Holzersitzung 30.03.2014, 18.00 Uhr, in

-Holzer-

Nächste Holzersitzung 30.03.2014, 18.00 Uhr, in Gundholzen, Clubheim Country Club Little Big Horn

Bitte pünktlich erscheinen!

Country Club Little Big Horn Bitte pünktlich erscheinen! Bericht der Generalversammlung vom 21.3.14 Die

Bericht der Generalversammlung vom

21.3.14

Die Generalversammlung am letzten Frei- tag stand ganz im Zeichen der Erweite- rung des Clubheims, verbunden mit der Errichtung eines Probelokals für den MV Horn–Gundholzen. Daher fand das rege Interesse der Vereinsmitglieder auch Nie- derschlag in der Beteiligung der Gemein- deräte Engelmann, Grandis, Schuler und Sutter. Auch BM Eisch war zugegen, wür-

digte das Engagement und die beacht- lichen Eigenleistungen der Vereine und zeigte sich von dem Fortgang der Bauar- beiten beeindruckt.

Neben den genannten Vertretern der Kommune konnte unser 1. Vorstand F. Bettinger den neu gewählten Vorstand des MV Horn – Gundholzen, Ralf Häusler, und den Vorstand des FC Öhningen–Gai- enhofen, T. Zimmermann, sowie die Eh- renmitglieder K. Pauly, R. Bruttel und A. Viebranz begrüßen.

Im sportlichen Bereich steht nach wie vor die Jugendarbeit im Focus. So konnte Jugendleiterin H. Rösler über durchweg gute Platzierungen der Nachwuchsmann- schaften berichten. Allerdings kämpft der Verein zur Zeit gegen einen akuten Trai- nermangel an. Die Situation ist bedrohlich und könnte die erfolgreiche Kontinuität unserer Aufbauarbeit gefährden. Diese Einschätzung teilte auch T. Zimmermann in seinem Grußwort und rief zu gemein- samen Anstrengungen bei der Behebung dieser Misere auf.

Durch die Einnahmen der vielen Sonder- veranstaltungen steht der Verein auf einer soliden inanziellen Basis und konnte so- gar im Blick auf die anstehenden größeren Investitionen eine nennenswerte Rückla- ge bilden. Dem Kassier, S. Himmelsbach wurde die einwandfreie Führung der Kas- se bescheinigt und er sowie die gesamte Vorstandschaft konnten durch die von BM vorgenommene Entlastung bestätigt wer- den. Allerdings sind wir nach wie vor auf die

Höri-Woche

den. Allerdings sind wir nach wie vor auf die Höri-Woche Unterstützung der Gemeinde und unserer ortsansässigen

Unterstützung der Gemeinde und unserer ortsansässigen Firmen angewiesen. Ein großer Dank ist den Firmen Griß, Ruhland – Bau und Elektro-Ruhland geschuldet – sie sindimmerzurStelle,wennNotamMannist. Auch die Kooperation zwischen allen am Umbau beteiligten Entscheidungsträgern ist so gut, daß man im Baufortschritt dem Zeitplan voraus ist. F. Bettinger dankte noch einmal dem Gemeinderat, Herrn BM Eisch, Architekt. S. Bosch, Bauholeiter A. Weis, Bauamtsleiter J. Wilhelm und vor al- lem Bauleiter J. Berwik für die vielen Hilfen in den letzten Monaten.

Ebenso erfreulich wie diese Beziehungen ist die Entwicklung der Verbindung zu dem MV Horn – Gundholzen zu bewerten. Wie R. Häusler unterstrich, funktioniere das Miteinander hervorragend und man freue sich auf die gemeinsame Zukunft unter einem Dach.

Bei den folgenden Ehrungen wurde A. Viebranz für 40–jährige Mitgliedschaft aus- gezeichnet.J.Heiser und S.Spehr halten uns schon seit 25 Jahren die Treue. Vielen Dank! Abschließend informierte F. Bettinger über den Sachstand bei der dringend erforderli- chen Renovierung des Hartplatzes. In einer fundierten und umfassenden Darstellung, verbunden mit einem Finanzierungsmo- dell stellte er die Lösung WINTERRASEN als realistische Alternative vor. Wenn alles gut geht, dann haben wie noch 2014 einen fer- tiggestellten Umbau und 2015 / 16 einen idealen Ausweichplatz.

Der Vorstand

und 2015 / 16 einen idealen Ausweichplatz. Der Vorstand Einladung / Tagesordnung zu unserer Jahreshauptversammlung

Einladung / Tagesordnung zu unserer Jahreshauptversammlung am Sonntag, dem 30.03.2014 um 19.00 Uhr im Hotel HOERI Hemmenhofen

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totengedenken

3. Jahresberichte der/des

Schriftführerin

Sportlichen Leiterin

Abteilungsleiters Tischtennis

Theaterleiterin

Kassierers

1.

den Berichten

Vorsitzenden

und

Aussprache

zu

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Entlastung der Vorstandschaft

6. Ehrungen

7. Ausblick ins Jahr 2014

8. Verschiedenes

Wir laden unsere Vereinsmit-glieder und alle Freunde des Vereins ganz herzlich ein, und freuen uns auf Euer Kommen!

Die Vorstandschaft

Nordic Walking Lauftref

Es ist wieder soweit: „Frühling lässt sein blau- es Band wieder lattern durch die Lüfte, süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das “

Land Höchste Zeit mit den Stöcken hinaus zu gehen – wir laden Sie dazu herzlich ein! Ab-

Die nächsten Spiele des FC Öhningen-Gaienhofen in Gaienhofen:

29.03.2014

13:30

B-Junioren Kreisliga

FC Öhningen-Gaienhofen

SG Reichenau

05.04.2014

11:00

C-Junioren Kreisklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SG Schwandorf/Worndorf 2

05.04.2014

12:30

E-Junioren Kleinfeldklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 3

SV Worblingen 2

05.04.2014

14:00

Kreisliga B

FC Öhningen-Gaienhofen 3

SV Worblingen 2

05.04.2014

16:00

Kreisliga A

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SG Reichenau/R.-Waldsiedl.

19.04.2014

16:00

Kreisliga A

FC Öhningen-Gaienhofen 2

BC Konstanz-Egg

26.04.2014

13:30

B-Junioren Kreisliga

FC Öhningen-Gaienhofen

SG Riedheim

26.04.2014

16:00

Kreisliga A

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SC Konstanz-Wollmatingen 2

03.05.2014

12:30

E-Junioren Kleinfeldklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 3

FC Radolfzell 4

03.05.2014

11:00

C-Junioren Kreisklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SG Salem 2

03.05.2014

14:00

Kreisliga B

FC Öhningen-Gaienhofen 3

DJK Singen

10.05.2014

10:00

C-Junioren Kreisklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SG Dettingen-Dingelsdorf 2

10.05.2014

12:00

B-Junioren Kreisliga

FC Öhningen-Gaienhofen

DJK Konstanz

10.05.2014

14:00

Kreisliga B

FC Öhningen-Gaienhofen 3

TSV Überlingen/Ried

10.05.2014

16:00

Kreisliga A

FC Öhningen-Gaienhofen 2

FC Italiana Singen

17.05.2014

12:30

E-Junioren Kleinfeldklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 3

FC Böhringen 2

23.05.2014

17:00

E-Junioren Kleinfeldklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 3

FC Steißlingen 2

24.05.2014

10:00

C-Junioren Kreisklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SG Honstetten

24.05.2014

12:00

B-Junioren Kreisliga

FC Öhningen-Gaienhofen

SG Ital. Singen

24.05.2014

14:00

Kreisliga B

FC Öhningen-Gaienhofen 3

FSV Phönix Gottmadingen

24.05.2014

16:00

Kreisliga A

FC Öhningen-Gaienhofen 2

SV Allensbach

31.05.2014

12:00

E-Junioren Kleinfeldklasse

FC Öhningen-Gaienhofen 3

Türk.SV Konstanz 2

Natürlich freuen sich alle Mannschaften über möglichst viele Zuschauer

schalten, den Alltag mal vergessen, die Natur bei fast jedem Wetter genießen und gleich- zeitig die eigene Beweglichkeit trainieren – sanft und efektiv für Ihre Gesundheit! Nutzen Sie dieses Freizeitangebot des Turn- vereins

donnerstags ab 9.30 Uhr

(mit Anmel-

dienstags ab 18.00 Uhr dung)

Trefpunkt: Parkplatz Höri-Halle oder nach vorheriger Vereinbarung Schnupperkandidaten sind willkommen und erhalten gerne unsere Leihstöcke. Inte- ressierte Anfänger haben auch die Möglich- keit an einem Basiskurs mit 4 Übungseinhei- ten teilzunehmen. (Preis 35 € ab 5 Personen, Termin auf Anfrage) Sie erlernen Schritt für Schritt die Grundtechniken des Nordic Walking und bestimmen dabei Ihre ganz persönliche Leistungsfähigkeit mit Pulskon- trolle. Weitere Informationen Telefon Nr. 07735/440229 Antje Zangemeis- ter, Nordic Walking Instructor, Übungsleite- rin des TVG

Kids Cup 2014 „Volles Haus und super Stimmung!“ Motto: Piraten 59 Kinder der 3 Höri-Vereine TuS Iznang, TuS Wangen und TV Gaienhofen nahmen mit Er- folg teil.

TuS Wangen und TV Gaienhofen nahmen mit Er- folg teil. Die großen Mädchen bei Ihrem Auftritt

Die großen Mädchen bei Ihrem Auftritt „HE IS A PIRATE“ mit Bele Appel, Lea Bohner, Siri Dietz, Carmen und Mara Lempp, Aileen Mey- er, Carla Scheidtmann, Laureen Stader, Ales- sa Weber und Pia Weiermann

Laureen Stader, Ales- sa Weber und Pia Weiermann Abschlusspolonaise„10 verwegene Piraten“ Die

Abschlusspolonaise„10 verwegene Piraten“

Die erfolgreichen 23 Teilnehmer/innen des TVG:

Johannes Becker, Christoph und Josephine Brack, Hendrik Bürgel, Evelin Caks, Malin

Höri-Woche

Brack, Hendrik Bürgel, Evelin Caks, Malin Höri-Woche Griß, Madeline Groh, Marvin Heidenreich, 02.

Griß, Madeline Groh, Marvin Heidenreich,

02.

Totenehrung

Antonia und Leander Hotz, Sophia Kraus,

03.

Protokoll des Schriftführers

Yannis Kutscher, Lukas Lempp, Carlotta Leu,

04.

Bericht des Kassiers

Paul Müller,Lennart und Merlin Schreiber,

05.

Bericht des Kassenprüfers

Michelle Stofel, Lina Straub, Lucas Szaferski,

06.

Entlastung der Vorstandschaft

Karsten Walentin, Maja Antonia und Simon

07.

Wahlen Vorstandschaft

Weiß.

08.

Wahl des Mottos 2015

Gesamte Teilnehmerliste, Bericht und weite-

09.

Termine

re schöne Fotos unseres Internetpräsenten

10.

Verschiedenes, Wünsche und Anregun-

Detlef Tietgen auf www.tvgaienhofen.de

gen

Anregun- Detlef Tietgen auf www.tvgaienhofen.de gen Liebe Tennisjugend, die Saison steht vor der Tür, die

Liebe Tennisjugend, die Saison steht vor der Tür, die Plätze kön- nen voraussichtlich ab Mitte April bespielt werden und wir planen das Sommertrai- ning. Dazu laden wir euch ganz herzlich am Donnerstag, den 10.4.14 von 17 – 18 Uhr auf unsere Tennisanlage ein. Dort werden wir die endgültigen Trainingsgruppen einteilen. Solltet ihr verhindert sein, so nehmt bitte vorher Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auch über neue Gesichter! Bitte einfach am 10.4.14 vorbeikommen oder ein Mail schicken an tcg_jugendteam@yahoo.de.

Viele Grüße vom TCG Jugendteam

1. Arbeitseinsatz zum Saisonstart Vor dem Start in die Freiluftsaison planen wir einen Arbeitseinsatz für Samstag den 12.04.14, von 9:00 bis ca. 12 Uhr. Wir hofen auf gutes Wetter, um gemeinsam die Netze anzubringen und die Platzanlage herzurichten. Bitte denkt daran, dass alle aktiven Mitglie- der ab dem 15. Lebensjahr und bis zum 70. Lebensjahr Arbeitsstunden leisten sollen. Interessierte mögen sich bitte zur besse- ren Planung der Arbeiten bei Marco Köppe (ma.kk@t-online.de) oder Rene Hermann (07735-440320) melden. Wir freuen uns auf euer Kommen und wün- schen eine schöne Sommersaison 2014.

TC Gaienhofen

Der Vorstand

eine schöne Sommersaison 2014. TC Gaienhofen Der Vorstand Generalversammlung der Käfertal Hem- menhofen e.V. Liebe

Generalversammlung der Käfertal Hem- menhofen e.V. Liebe Käfer sowie die Freunde der Fastnacht, am Freitag, den 4. April 2014, indet um 20.00 Uhr im Narrenschopf unsere alljährli- che Generalversammlung statt. Dazu laden wir alle Freunde und Gönner des Vereins so- wie die aktiven- und passiven Mitglieder der NZ Käfertal herzlich ein.

Tagesordnungspunkte:

01. Begrüßung und Bericht durch den Präsi- denten

Wir würden uns über Euer Kommen sehr freuen.

Es grüßt der Narrenrat

Vereine Öhningen

NACHBARSCHAFTSHILFE

Öhningen-Schienen-Wangen

Achtung! Gedächtnis-Training! Der zweite Kurs „Gedächtnis-Training“ be- ginnt am Montag, den 31. März 2014, um 14.00 Uhr im Bernhardsaal des Klosters Öh- ningen. Alle Angemeldeten und Interessierten bit- ten wir um pünktliches Erscheinen. Frau Maria Goeldner, Kursleiterin, zertiizier- te Fachtherapeutin für Hirnleistungstrai- ning, Tel.: 937963 Frau Maria Neureither, Einsatzleiterin der NACHBARSCHAFTSHILFE, Tel.: 3944

Einsatzleiterin der NACHBARSCHAFTSHILFE, Tel.: 3944 Hurra! Der Frühling ist da! Unser Programm geht wieder los:

Hurra! Der Frühling ist da! Unser Programm geht wieder los:

Mit-Mach-Tage für Kleinkinder ab 18 Monate bis zum vollen- deten 4. Lebensjahr zusammen mit einer er- wachsenen Begleitperson. Viel Zeit gemein- sam mit den Tieren, in der Natur und beim großen Traktor! Wann? Am 3. April von 15-16:30 Uhr Kosten: 12,50 € pro Kind mit einer Begleit- person, Geschwisterkind nur 8 €. Weitere Termine am: 15. Mai, 26. Juni und 17. Juli Bei Buchung aller 4 Termin belaufen sich die Kosten auf 44 €.

Osterbasteln Am Dienstag, den 15. April geht es von 14- 16.30 Uhr in der Ostereier-Filz-Werkstatt rund! Wir ilzen kleine Blumenvasen, niedli- che Küken und natürlich Ostereier. Für Kinder von 6 bis 12 Jahren, inkl. Material, Snack und kleiner Führung über den Bauernhof 22 €.

Alle Infos, alle Daten auch unter: www.lin- senbuehlhof.de

Anmeldung bei:

Lernort Bauernhof, Marion Häberle, Linsen- bühlhof, Öhningen, Tel: 07735/ 919124

Arbeitseinsatz Plätze richten Um unsere Tennisplätze für diese Saison wieder auf Vordermann zu bringen, benöti-

Arbeitseinsatz Plätze richten Um unsere Tennisplätze für diese Saison wieder auf Vordermann zu bringen, benöti- gen wir wieder leißige Helfer und bitten alle aktiven Vereinsmitglieder um ihre Mithilfe. Wir benötigen pro Arbeitseinsatz mindes- tens 6 Helfer.

Termine:

3

x Freitags ab 16.00 Uhr (28.03./04.04./11.04)

3

x Samstags ab 10.00 Uhr

(29.03./05.04./12.04)

Zur besseren Arbeitsaufteilung liegt der Rundmail ein Link zur Doodle Liste bei. Diese Links sind auch jederzeit über unse- ren Veranstaltungskalender auf unserem Platzreservierungssystem unter: http://tc- schienerberg.my24it.de nach dem Login erreichbar.

VGW

schienerberg.my24it.de nach dem Login erreichbar. VGW VGW-Jahreshaupt- versammlung 2014 Der Förderverein

VGW-Jahreshaupt-

versammlung 2014

Der Förderverein Vereinsgemeinschaft Wan- gen e.V. lädt zur Jahreshauptversammlung 2014 alle Mitglieder herzlich ein. Die Veran- staltung indet am

Donnerstag, 10. April 2014 – 20:00 Uhr – im Landhaus Adler in Wangen

statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Bericht des 1. Vorsitzenden

4. Bericht des Zeugwarts

5. Bericht des Schriftführers

6. Bericht der Schatzmeisterin

7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung

der Schatzmeisterin

8. Wahl der Kassenprüfer

9. Entlastung der Vorstandschaft

10. Anträge / Verschiedenes

Anträge zur Hauptversammlung bitten wir spätestens am 02. April 2014 beim 1. Vorsit- zenden einzureichen.

Wir bitten um vollzähliges Erscheinen. Danke.

Der Vorstand

Höri-Woche

um vollzähliges Erscheinen. Danke. Der Vorstand Höri-Woche In Öhningen ist die Natur noch in Ord- nung!
um vollzähliges Erscheinen. Danke. Der Vorstand Höri-Woche In Öhningen ist die Natur noch in Ord- nung!

In Öhningen ist die Natur noch in Ord- nung! Davon konnte sich die BUND Kindergruppe überzeugen, als sie bei ihrem März-Trefen nach Froschlaich suchte und ergiebig fün- dig wurde. Dass der Froschlaich unter Naturschutz steht und nicht entnommen werden darf, haben die Kinder sofort verstanden.

entnommen werden darf, haben die Kinder sofort verstanden. Unser nächstes Trefen indet am 4. April 2014

Unser nächstes Trefen indet am 4. April 2014 von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Trefpunkt wie üblich am Öhninger Fried- hof-Parkplatz. Wenn Ihr Ferngläser habt, bringt sie bitte mit, denn wir gehen mit Augen und Ohren auf die Suche nach Singvögeln, die nun end- lich aus dem Süden zu uns zurückkommen.

Gudrun Mau und Monika Spengler

Süden zu uns zurückkommen. Gudrun Mau und Monika Spengler Einladung zur Jahreshauptversammlung FC Öhningen e.V. Am

Einladung zur Jahreshauptversammlung FC Öhningen e.V. Am Freitag den 28.03.2014 hält der FC Öh- ningen seine diesjährige Jahreshauptver- sammlung im Vereinsheim ab. Beginn der Versammlung 20:00 Uhr. Eingeladen sind alle Ehren und Vereinsmit- glieder, sowie alle Freunde u. Gönner unse- res Vereins.

Die Tagesordnung lautet:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Rückblick (Bericht des 1. Vorstands)

4. Bericht des Schriftführers

5. Kassenbericht mit Entlastung

6. Bericht des Jugendleiters

7. Ehrungen

8. Entlastung der Vorstandschaft